lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Holocaustleugnung und die Abwesenheit von Logik

Posted by lupo cattivo - 17/03/2010

Es sollte jedem Leser wohl klar sein, dass das Wort “Holocaustleugnung” eine der MVW (Massenvernichtungswaffen) des Rothschild-Imperialismus ist, deren Wirkung angeblich verheerend sein soll. Deshalb sollten wir uns diese “Waffe” mal genauer ansehen, denn es handelt sich wohl auch hier nur um einen “medialen” Papiertiger.

Es ist ein gutes Beispiel, wie man Menschen als Gruppe mit Indoktrination dazu konditionieren kann, logisches Denken völlig ausser Acht zu lassen und stattdessen instinktiv zu reagieren.

Der Ausdruck LEUGNEN ist eigentlich nur dann angebracht, wenn es sich um eine offensichtliche Tatsache handelt; also wenn man z.B. nicht wahrhaben wolllte, dass die Sonne scheint, obwohl sie scheint, dass es Nacht ist statt Tag etc.
das Wort LEUGNEN schiene mir eher angebracht bei so offensichtlichen,  fast täglich nachweisbaren Dingen wie chemtrailing, Desinformation, Folter, Freiheitsberaubung etc.

Leugnen wäre somit ein ziemlich sinnloses Wort, denn wenn jemand eine offensichtliche und jederzeit nachprüfbare Tatsache leugnet, würde er sich lächerlich machen.

Wenn diesem “Witzbold” jedoch ein breites Medienorchester zur Verfügung steht, kann man die Beweislage einfach umdrehen.Historisch kenne ich das Wort “LEUGNEN” dann noch aus der Geschichte von Galileo, der etwas geleugnet hat, von dem die mächtige Kirche angeblich wollte, dass es eine Tatsache sei. Da ist es aber tatsächlich so, dass Galileo nur der angebliche Leugner war, in Wahrheit war es jedoch die Kirche, die die Tatsachen nicht anerkennen wollte. Ob die ganze Geschichte stimmt oder ob sie nur so niedergeschrieben wurde -von wem und zu welchem Zweck auch immer-, wissen wir letztlich auch nicht, denn wir waren nicht dabei.

In Wirklichkeit ist aber auch die Geschichte von Galileo nicht eine vom Leugnen, sondern die Geschichte der Gegensätze von Zweifeln und Glauben.
Die beste Basis für das GLAUBEN ist immer geistige Trägheit, Mangel an Neugier und Einfalt.

Deshalb ist für mich der ganze Medienrummel um Holocaustleugner unglaubwürdig und vermutlich ebenso frei erfunden/inszeniert wie gestohlene Auschwitz-Schriftzüge oder Auftritte glatzköpfiger angeblicher Neonazis.

  • (Übrigens: Viel zu wenig wird der Tatsache Beachtung geschenkt, dass Männer, die unter Haarausfall leiden durch diese These zu Unrecht in den Verdacht einer bestimmten Gesinnung kommen können.
    Nach meiner Erfahrung gibt es Haarausfall unabhängig von der politischen Gesinnung, sogar bei völliger Absenz einer solchen
    )

Bekannt sind auch nur 2 1/2 derartige “Leugner”, einmal Bischof Williamson, von dem ich glaube, dass er ein Zionismus-PR-Pferd ist, das auf Wunsch den Antisemitismus immer mal wieder in die Schlagzeilen hebt, dann Horst Mahler, dessen Rolle schwer einzuschätzen ist, von dem ich allerdings nicht annehme, dass er wegen “Holocaustleugnung” einsitzt (wenn überhaupt) und es gibt den polnischen Weihbischof, der die Dinge ausspricht, wie man sie wohl sehen muss, der deshalb einfach von der Presse mit  “Holocaustleugner”  bestempelt wurde.

  • Unvorstellbar, dass es tatsächlich ein Gesetz geben soll, das auf völligem UNSINN aufbaut.
  • Gut vorstellbar jedoch, dass dieses Gesetz eine weitere Legende (Legende hat was mit “Reinlegen” zu tun) ist,
    die dank der medialen Kontrolle einfach munter publiziert wird.

Wir halten also mal fest:
Holocaust-Leugnung ist objektiv unmöglich, denn es handelt sich bei “Holocaust” um eine Geschichte, die aus Einzeltatsachen bestehen soll, die jedoch einzeln weder offensichtlich noch jederzeit verifizierbar sind.

Ein weiterer Unterschied zum -theoretisch möglichen, aber unsinnigen- Leugnen von Sonnenschein und chemtrailing im Vergleich zum Holocaust ist, dass der Begriff “Holocaust” und somit auch dessen angenommene Leugnung erst zu einer  Zeit entstanden sind, als es diesen definitiv gar nicht mehr gab.

Vergleichbar könnte ein Diktator behaupten, er habe vor 10 Jahren ein UFO gesehen und damit die Existenz von Ufos zur Staatsdoktrin erklären.

Das Wort LEUGNEN kann sich immer nur auf etwas Existentes beziehen niemals auf etwas GEWESENES, von dem ich jedoch nicht überprüfen kann, ob es  GEWESEN oder NICHT-GEWESEN ist.

Insofern ist es seltsam, dass man bei diesem Thema nicht von GLAUBEN oder ZWEIFELN spricht, denn zu Ereignissen, die man nicht authentisch erlebt hat, kann es nur diese beiden Denk-Kategorien geben.

  • entweder mir erscheint eine Sache plausibel, dann neigt man dazu, diese zu glauben
  • oder sie widerspricht eigenen Erkenntnissen, dann neigt man zum Zweifeln, ohne dass dies als Leugnen bezeichnet werden könnte

In die Gesamtgeschichte des Holocaust, die man dann glauben kann oder die man anzweifeln darf, müssen zumindest die folgenden historisch nachprüfbaren Fakten – die von daher nicht geleugnet werden können-  eingefügt werden.

Hinweis:
Selbstverständlich ist es theoretisch möglich,  auch diese historischen Fakten anzuzweifeln, denn sie könnten -von wem auch immer und zu welchen Zwecken auch immer- fälschlicherweise in die Geschichte gelangt sein. Zumindest ist es aber erforderlich, wenn man die Plausibilität einer Geschichte abwägen will, dass sämtliche dazu publizierten Fakten “auf dem Tisch liegen”, sodass man dann jeden Einzeltatbestand auf seine Plausibilität im Gesamtzusammenhang prüfen kann.
Auffällig ist jedenfalls, dass ausgerechnet die kaum bekannten Details der Geschichte sämtlich den Zusammenhang mit Rothschild und den Plänen der Zionisten plausibel machen und dass diese Fakten eben von diesen komplett “geleugnet” werden, indem sie so tun, als gäbe es diese Fakten gar nicht, was wiederum aus obigen Gründen unmöglich ist; sie könnten die folegnden Fakten bestenfalls anzweifeln.

  • es waren die europäischen Juden (die sich in Europa genauso zuhause fühlten wie heute andere Juden im Iran), die nach dem verheerenden 1.Weltkrieg die Idee eines friedlichen geeinten Europa betrieben. (Ein Historiker hat sie mal als mögliche “Gärhefe” eines vereinten Europa nach WW1 beschrieben)
    Dies allein deshalb, weil die europäischen Juden von Hause aus Internationalisten waren; für sie war es am Wenigsten verständlich, warum ein französischer Jude auf einen deutschen Juden schiessen sollte.
  • es waren die Bank- und Konzern-Zionisten von Wallstreet und City of London, die seit Beginn der 1920er die rechten Parteien und insbesondere Hitler und seine Mannen in Deutschland aus eben diesem Grund förderten. Ohne diese Förderung hätte es in Deutschland (und in vielen anderen europäischen Ländern) in unbeeinflussten Wahlen nach dem Willen der Völker sozialistisch/kommunistisch ausgerichtete Regierungen gegeben, die alles mögliche gemacht hätten, jedenfalls keinen Krieg, dessen alleinige Profiteure die Bank-Zionisten sind.
  • es war die gleiche Gruppe, die Deutschlands und Europas Industrie-Diamanten für “‘nen Appel und en Ei” aufkauften, um mit diesen neugeschaffenen Konzernen ebenfalls Nationalsozialisten und deren Aufrüstung zu fördern
  • es war die zum Rothschild-Portfolio gehörende IBM-Tochter Hollerith, durch die die FED-USA zu jedem beliebigen Zeitpunkt (für damalige Verhältnisse) “just in time” über alle Verwaltungsakte des 3.Reichs incl. Verwaltung aller Arbeitslager, Krankheits- und Todesfälle bestens informiert waren.
  • es gab die von Rothschild getragene zionistische (Schnaps-) Idee eines “homeland” in Palästina für eine Religion, die bis dahin weltweit in nahezu jedem beliebigen Land problemlos praktiziert werden konnte – wie jede andere. Ohne entsprechende Bevölkerung wäre diese “Idee” nicht umsetzbar gewesen. Also musste den europäischen Juden irgendwie klar gemacht werden, dass sie nur in desem “homeland” sicher sind. Dementsprechend scheint es glaubwürdig, dass tatsächlich einige Züge mit deutschen Juden in Richtung Palästina abgingen. Es scheint auch naheliegend, dass vor allem die Zionisten ein Interesse hatten, diejenigen Juden bestrafen zu lassen, die sich weigerten, zu glauben, dass sie in ihrer Heimat gefährlich lebten. Da sie ganz augenscheinlich auch auf anderen Gebieten mit den Nazis zusammen arbeiteten,  warum sollte man nicht auf diesem Gebiet eine “Arbeitsteilung” vereinbart haben ?
  • Von den Deutschen hatten Anfang der 1930er ca. 450.000 – 500.000 Menschen die jüdische Religion, viele dieser deutschen Juden waren nach dem Krieg in den USA und anderswo, in Palästina/Israel gab es ganze Städte, die fast ausschliesslich von Deutschen und deren Nachkommen besiedelt waren und auch in Deutschland gab es gleich nach dem Krieg wieder zahlreiche jüdische Religionsmitglieder. Mit der “vollständigen Vernichtung” aller Juden kann demnach bei den Nazis trotz Hollerith-Datenverabeitung nicht alles so gelaufen sein, wie es angeblich geplant war.
  • Es war die von den Rothschild-Zionisten gegründete und gesteuerte CIA, die für die “Umerziehung” des deutschen Volks verantwortlich war, das dadurch zum europäischen “Mustervolk” wurde, an dem sich -gefälligst- alle anderen Nationen zu orientieren hatten und leider auch orientiert haben. Dieses Mustervolk wurde zum Glauben an die FED-USA-Lehren konditioniert.

Sobald also diese “Mängel” in der Geschichte die Holocaust eingefügt sind, mag sich jeder selbst überlegen, was ihm davon plausibel oder unlogisch erscheint, ob er bereit ist, an einzelne Fakten eher zu glauben oder diese zu bezweifeln.

Man kann Gewesenes sowenig Leugnen wie zum Naturgesetz machen

76 Antworten to “Holocaustleugnung und die Abwesenheit von Logik”

  1. Reni Tent said

    Holocaustleugner = Verbrecher = Strafverfolgung

    An Chemtrails glaubender = Spinner = Aussenseiter

    9/11-Leugner = Verschwörungstheoretiker = gemeingefährlich

    Genmaisgegner = demnächst in Indien strafverfolgt.

    Dort wird gerade ein Gesetz vorbereitet, das JEDEN, der in Wort oder Schrift sich gegen genmanipulierte Pflanzen wehrt, mit Bussen oder gar mit Gefängnis bestraft werden kann. Und wenn die (Monsanto, Syngenta + Co) das durchkriegen, dann kommt früher oder später auch hier was in der Art.

    • Wenn Du mal implizierst, dass das System wie beschrieben auf dem Kopf steht, dann sind alle für das System schlechten die in der Zukunft guten, die wir brauchen

  2. Gandalf said

    Holocaustkult und Anti-Semitismus sind zentrale Bestandteile der sog “jüdischen Identität”. Ohne eingebildeten Verfolgungswahn gibt es keine sog. “jüdische Identität” und somit kein Israel das Rothschilds aber für die Kontrolle über den Suezkanal und die Erdölförderländer brauchen.

    Psychokrieg: MultiKulti, Gender Mainstream, Antisemitismus
    Okkulte-Nazis: Antisemitismus

    • arcos said

      So ist es. Im Grunde genommen hassen die Internationalisten doch die europäischen Völker, weil wir “Nationalisten” eine Identität haben, die nicht. Deren Identität ist doch nur Geld verdienen. Das beste Beispiel sind die USA. Eine Nation ohne Volk. Lange wurden die USA von unserer “Elite” (und das tun die Spatzenhirne auch heute noch) als DAS Vorbild dargestellt.
      “Melting pot”! Zum Glück heute nicht mehr. Die Millionen von Latinos, die immigriert sind, weigern sich zunehmend, die englische Sprache zu sprechen. In den Südweststaaten und Florida gibt es fast 50% der Bevölkerung, die nur spanisch sprechen. Die neuen Supermärkte der Kette WalMart heissen neuerdings “Supermercado WalMart”.

      Was können denn die USA diesen Latinos noch anbieten bei Arbeitslosenraten von 18% und mehr? Den “American dream”? Möglichst schnell reich werden? To get rich as quick as possible? Nein, das funktioniert nicht mehr. Die USA sind am Ende. Sie haben keine Industrie / Wertschöpfung mehr. Nur noch konsumieren auf Kredit und dick sein.

      • benaja said

        Zur platten, paranoiden Unterstellung: “Im Grunde genommen hassen die Internationalisten doch die europäischen Völker, weil wir „Nationalisten“ eine Identität haben, die nicht.”

        Die Aufteilung der heutigen Menschheit in “Internationalisten” (Definition?) und “Nationalisten” (Definition?) oder einfach in “Internationalisten” und den Rest der Welt ist typisch r.e.
        Dazwischen gibt es offenbar für solche Verfolgungswahnler nichts Nennenswertes.

        Bin ich als Christ jetzt ein “Internationalist”, weil mir zwar meine unmittelbare Heimat und Umgebung lieb und wert ist, für mich aber die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Staat oder “Nation” nicht wirklich besonders wichtig ist, weil ich mich vielmehr mit Christen anderer “Nationen”, anderer Kontinente und anderer Hausfarben “verwandt” weiß, wenn sie nämlich an denselben Messias glauben und ihm nachfolgen und mit demselben Geist der Freiheit gesalbt sind und ich ihnen daher näher stehe als vielen meiner bornierten “National”-Mitbürger, vor allem wenn solche ständig besserwisserisch oder gar abfällig über andere denken und posten wie hier?
        Nota bene:
        Christentum (natürlich im ursprünglichen, neutestamentlichen Sinn, nicht im korrumpierten klerikalen, nationalkirchlichen oder vatikanischen Sinn) war von Anbeginn an “internationalistisch”, oder besser: “international”. Bitte nachlesen in: Matth 28,18-20; Gal 3,25-29 (bes. V.28) u.v.a.m.
        Bei (dem wahren) Gott gibt es “kein Ansehen der Person” – das ist durchgehend biblische Anthropologie, von Anfang (Gen) bis zum Ende (Offb) bezeugt. Und die wurde bemerkenswerterweise von Menschen “jüdischer” Abkunft verfasst.

        • -Tokio- said

          es geht hier nicht darum, daß man sich über Grenzen hinweg mit Gleichgesinnten welchen Vereins auch immer versteht und Verbindungen pflegt, sondern um die bewußte Zerstörung von ganzen ganzen Volkswirtschaften und der nationalen Identität. Ich bin kein wie auch immer eingefärbter “…tümler” irgendwelcher Couleur aber was glaubst du ist das, was gerade vor deinen Augen passiert, wann immer du die Nachrichten einschaltest? Genau das, was hier beschrieben wird. Wenn hier einer besserwisserisch ist, dann DU! Denn deine ganze Argumentation zeigt, daß du wahrscheinlich nicht mal 1% des hier bearbeiteten Materials gelesen hast.
          in der bibel steht, daß Gott die Grenzen der Nationen festgelegt hat (Resultat der Sprachenverwirrung von Babel) und jeder Versuch, das dahingehend zu ändern, daß eine EINE-Weltregierung WIEDER (wie unter Nimrod!) etabliert werden soll (was eben zur Zeit abläuft), um die Sprachenverwirrung von Babel so weit wie möglich wieder Rückgängig zu machen, ist Rebellion gegen Gott. Was glaubst du was das das EU-Parlamentsgebäude in Straßburg darstellt? Den unfertigen Turmbau zu Babel! Und dahin wollen die wieder! Das ist nicht nur irgendeine Symbolik! Nichts ist Zufall! Es gibt eine Clique, die die Zerstörung der Menschheit im Auge hat, aber das ist dir sicher entgangen. Du solltest nicht immer nur im 2.Samuel lesen, wo du deinen Nickname entliehen hast, sondern vielleicht auchmal an anderen Stellen in der Bibel, du Pseudo-Aufseher der Kreti und Pleti. Was heißt hier: Bitte nachlesen: Glaubst du wir sind hier ein Bibelgesprächskreis??? Dein Name wirft ein bezeichnendes Licht auf dich – die Hände deines Namensvetters sind blutgetränkt!
          Du hast nichts verstanden, weil du dich nicht informiert hast mit dem was vorliegt. “Wer Antwort gibt, bevor er zuhört, dem ist es Schande und Narrheit” (Sprüche 18:13)

        • Freiherr von Knicke said

          Als Christ ist man international?
          Erst mal Begriffe klären.
          Als Christ hast Du erst mal Deinen göttlichen Kern auszubilden – das hat mit international nix zu tun.
          Weiß jeder Christ, daß er mit dem Geist der Freiheit gesalbt ist?
          Und handelt er danach?
          Wahrer Gott?
          Wir sind Menschen, mit all den Fehlern die wir machen dürfen – irgendwo zwischen Genesis und Apokalypse steht auch die Geschichte vom Balken im Auge. Viele ernsthafte, sehr ernsthafte Christen sehen den nicht!

      • maria said

        zu arcos da hast du vollkommen recht, mal sehen wie lange, sich zionistische indoktrinierte us regierungen noch halten können, denn wenn die was wollen bekommen die das, ich kann überhaupt nicht verstehen, das sich die us bürger das so lange gefallen lassen, aber die scheinen zu beschäftigt mit ihrem sogenannten american dream das sie gar nicht mehr in der lage ist dagegen etwas zu tun

  3. arcos said

    Langsam, sehr langsam, aber dafür ganz sicher brechen die Krusten auf. Sie brechen sogzusagen “politisch korrekt” auf. Wenn das so weiter geht – langsam aber immer die Zielgerade vor Augen…, dann kann man sie besiegen!

    Übrigens auch eine ganz nette Geschichte, politisch korrekt natürlich von Altkanzler Schmidt auf

    http://juergenelsaesser.wordpress.com/2010/03/17/keine-deutsche-verantwortung-fur-israel/

  4. arcos said

    Schön zu sehen, dass es praktisch jede Woche neue Blogs gibt, die die ganze Lüge des Holocaust auf politisch korrektem Weg entzaubern. Die Internationalisten sind auf dem Rückzug. Nein, wir wollen hier in Europa nicht eine faschistische Wirtschaftsregierung. Wir wollen, dass unsere Nationen, Nationen bleiben. Wir wollen auch keinen “melting pot”, das nur der Grossindustrie dient. Wir wollen Freihandel, aber sicher nicht einen gemeinsamen Staat.

  5. unbekannt said

    from Canada

    • lerry said

      an unbekannt: könnte das mal jemand übersetzen was da geschrieben steht?

    • uwe said

      Ist ein langer Film.
      Am Anfang weden Beispiele genannt die der Greulpropagander der USA Soldaten wiederspricht, und sie als Hollywood fälschungen entlarvt.

      Erste Szene: Der Behauptung der US-Propaganda, die Haut von KZ-Häftlingen würde für zynische Lampenschirme verwendet wird hier entschieden widersprochen und begründet.

      Nächste Szene: Total ausgemergelter Häftling wird vorgeführt und im Schatten wird nicht ein normaler Militärfotograph, sondern Billy Wilder als Hollywood-Profi-Filmer enttarnt.

      Das scheint sich jetzt so Fortzusetzen. Mache aber jetzt Feierabend.

      SCHEINT EIN GROßER FILM ZU SEIN DER DIE GREUELPROPAGANDA
      aus der USA in vielen Punkten zu entkräften in der Lage wäre. Sicher historisch interessant um hinter die Wahrheit zu kommen.

      Lohnt sich durchzuarbeiten vermutlich.

  6. Karl Stülpner said

    Ich will wohl glauben, daß Adolf Hitler und rechte Parteien von Bank-Zionisten aus taktischen und kriegsfördernden Gründen unterstützt worden sind. Aber von Juden angeführt wurden doch wohl eher die Linken. Ob Karl Marx, Rosa-Luxemburg (deren Leiche man wahrscheinlich noch nicht einmal gefunden hat), Leo Trotzki, Ilja Ehrenburg oder Sarah Wagenknecht, waren bzw. sind das nicht alles wirklich kluge Juden im sozialistisch/kommunistischen Lager? Von friedliebenden Menschen kann da allerdings auch nicht immer die Rede sein. Sie haben meiner Meinung nach aber alle eines gemeinsam: Sie beschreiben hervorragend und nachvollziehbar die Funktionalität in der kapitalistischen Gesellschaft (politische Ökonomie des Kapitalismus), bauen hierauf eine (linke)Gegenbewegung auf, die sie kontrollieren, und manipulieren so den gläubigen Teil der Menschheit mit nicht realisierbaren Visionen (politische Ökonomie des Sozialismus und wissenschaftlicher Kommunismus),um diesen gegen den nichtgläubigen Teil, Menschen die eher auf den Zusammenhalt im Volk setzen (die Nationalen, die heute fälschlicherweise als Rechtsextremisten herabgesetzt werden)aufzuhetzen. Der wahre Feind der Menschheit bleibt so im Hintergrund. Teile und herrsche heißt das Erfolgsmotto. Der Holocaust, daß ist der wirklich entscheidente Vorteil den die sogenannten Linken heute gegenüber den sogenannten Rechten haben. Ohne Holocaust würde das heutige linke Weltbild – alle Menschen sind gleich, nur Deutsche sind Täter – zusammenfallen wie ein Kartenhaus. Es kann also nicht sein, was nicht sein darf – und der Holocaust kann wirklich nicht geleugnet werden.

    • Links und rechts sind nur Kategorien, die geschaffen wurden, damit die “Schafe” gegeneinander kämpfen und dabei ihren eigentlichen gemeinsamen Gegner aus dem Auge verlieren.
      Links und rechts gibt es eigentlich gar nicht. diese Kategorien basieren auf Propaganda-Hetze. Medien, mit denen das geschaffen wurde

    • fakeraol said

      1. heist die Frau Sahra und zweitens ist sie keine Jüdin.

  7. -tokio- said

    Aber Hallo,

    was ist dann bitteschön mit der berüchtigten Rede Himmlers vom Oktober 1943 in Posen, wo er definitv die “Ausrottung der jüdischen Rasse” propagiert bzw. gefordert hat?

    -tokio-

    • Warst Du in Posen dabei ?

    • -Tokio- said

      nein, ich war nicht dabei, aber ich habe vor kurzem diese Rede gehört. Himmler wußte nicht, daß sie mitgeschnitten wird und hat sich ganz ungeniert darüber geäußert. Und das war eindeutig Himmler – es wurde ihm nichts in den Mund gelegt, wie gern angeführt wird.

      -tokio-

      • Tokio, nochmal : ich kenne diesen “Mitschnitt” nicht , möglicherweise ist dieser erst vor kurzem “entdeckt” worden ?
        schon mal was von “voicemorphing” gehört ? Woher kennst Du Himmlers Stimme , dass Du sie identifizieren kannst ?

        Gerade diese Stories von “wusste nicht, dass sie mitgeschnitten wird” und “hat sich daher ungeniert geäußert” stinken doch nach Erfindung .
        Meinst Du in den 1940ern hat wer , der Widerstand ?, ein Magnetofonband zu einer Veransatltung geschleppt und -vom Zuschauerraum aus?)
        die Rede aufgenommen ? in 1 A Qualität ?

        Aber ich will auch nicht ausschliessen, dass Himmler was gegen Juden hatte , solche Leute gab es , Henry Ford war auch einer und wenn man dessen
        Aussagen publizieren würde, würdest Du Dich mglw. auch wundern.
        Wie das entstanden ist (letztlich auch aufgrund Rothschildscher Aktivitäten) habe ich erklärt und dass die Nazis ohne Zionisten niemals an die Macht gekommen wären, auch.
        so what ?
        mehr dazu in Kürze in einem weiteren Artikel

        • -Tokio- said

          Himmlers Stimme kenne ich, da habe ich mir genug angesehen und genug angehört. Der Mitschnitt wurde von einem SS-Offizier gemacht. Himmler wußte es das nicht, warum auch immer. Warum soll das nicht der Fall gewesen sein? Hitler hat doch auch in seiner Rede im Reichstag (also das ist jetzt aber schon wirklich allgemein bekannt und man kann sich das auch ansehen) gesagt, daß, (Zitat): “…falls es dem internationalen Finanzjudentum gelingt, Europa wieder in einen Weltkrieg zu stürzen, dies die Ausrottung der jüdischen Rasse bedeuten würde…” (Zitatende). Ich weiß jetzt nicht mehr genau wann diese Rede war, aber ich denke es muß auf alle Fälle noch vor dem Überfall auf die UdSSR gewesen sein. Wie auch immer: Er hat es gesagt und seiner Meinung nach war es das internationale Finanzjudentum. Aber es müßte ihm doch klar gewesen sein, daß er an die nie herankommen würde. Stattdessen hat es völlig Unschuldige erwischt: verarmte Warschauer Ghettojuden z.B., die eigentlich nichts anderes wollten als nur jeden Sabbat die Thora zu lesen. Machen wir uns doch nichts vor: Die ideologische Elite der Nazis waren Vollblut-Rassisten, sonst hätten sie die slawischen Völker im Osten nicht als “Untermenschen” bezeichnet und auch so behandelt. Bereits damals unter dem Krieg waren viele Deutsche der Meinung, daß diese Behandlung der Ost-Völker sie den Sieg über die UdSSR gekostet hat. Denn hätten sie sie anders behandelt, hätten die Deutschen einen mächtigen Verbündeten gegen Stalin gehabt, der sie vorher auch nicht viel anders behandelt hatte. Aber so blöd und überheblich sind Nazis!

          -tokio-

  8. Wilhelm said

    Hallo Tokio,
    mich würde die angebliche Rede von Heinrich Himmler vom Oktober 1943 mal interessieren, wie kann man die bekommen, hast du vielleicht sogar einen Link dazu?

    • Tony Ledo said

      Ich kann dir aushelfen: Kaufst du dies, hast du alle 3 Stunden der Posener Rede vom 4. Oktober 1943 komplett: http://www.amazon.de/Das-Himmler-Projekt-Romuald-Karmakar/dp/B00006DXYL/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=dvd&qid=1274783938&sr=1-4

      Meiner Ansicht nach sind die zugrundeliegenden Aufzeichnungen der Rede authentisch.

      – –

      „Ich bitte Sie, das, was ich Ihnen in diesem Kreise sage, wirklich nur zu hören und nie darüber zu sprechen. Es trat an uns die Frage heran: Wie ist es mit den Frauen und Kindern? – Ich habe mich entschlossen, auch hier eine klare Lösung zu finden. Ich hielt mich nämlich nicht für berechtigt, die Männer auszurotten, sprich also umzubringen oder umbringen zu lassen – und die Rächer in Gestalt der Kinder für unsere Söhne und Enkel groß werden zu lassen. Es musste der schwere Entschluss gefasst werden, dieses Volk von der Erde verschwinden zu lassen. Für die Organisation, die den Auftrag durchführen musste, war es der schwerste, den wir bisher hatten. […]“

      „Ich habe mich für verpflichtet gehalten, […] zu Ihnen als den obersten Würdenträgern der Partei, dieses politischen Ordens, dieses politischen Instruments des Führers, auch über diese Frage einmal ganz offen zu sprechen und zu sagen, wie es gewesen ist. Die Judenfrage in den von uns besetzten Ländern wird bis Ende dieses Jahres erledigt sein. Es werden nur Restbestände von einzelnen Juden übrig bleiben, die untergeschlüpft sind.“

      „Ich meine jetzt die Judenevakuierung, die Ausrottung des jüdischen Volkes. Es gehört zu den Dingen, die man leicht ausspricht. – ‚Das jüdische Volk wird ausgerottet’, sagt ein jeder Parteigenosse‚ ‘ganz klar, steht in unserem Programm, Ausschaltung der Juden, Ausrottung, machen wir.’ […] Von allen, die so reden, hat keiner zugesehen, keiner hat es durchgestanden. Von Euch werden die meisten wissen, was es heißt, wenn 100 Leichen beisammen liegen, wenn 500 daliegen oder wenn 1000 daliegen. Dies durchgehalten zu haben, und dabei – abgesehen von Ausnahmen menschlicher Schwächen – anständig geblieben zu sein, das hat uns hart gemacht. Dies ist ein niemals geschriebenes und niemals zu schreibendes Ruhmesblatt unserer Geschichte. […] Wir hatten das moralische Recht, wir hatten die Pflicht gegenüber unserem Volk, dieses Volk, das uns umbringen wollte, umzubringen.“

      Insgesamt sind dem Thema ‘Judenvernichtung’ 2 Minuten gewidmet. Nicht ganz das, was viele sicher erwarten…..

  9. Nonkonformer said

    Auf Nr. 8, Tony Ledo mit Himmler-Zitaten: gesetzt den Fall, die Stimme v. H. ist nicht manipuliert worden, die Aussage H.s alo wirklich so gefallen, spricht das zwar für die Judenvernichtung, aber immer noch nicht für die 6 Mio. vergaster Menschen.
    Ich meine, daß man die Judenvernichtung durch unser Dt. Reich unter der Diktatur Hitlers zunächst
    nicht mit dem Hollywood-Begriff Holocaust verunzieren sollte, und vor allem sollte man nciht die
    Einzigartigkeit (Singularität) eines solchen Mordvorgangs anerkennen, denn damit sollen wir in alle Ewigkeit moralisch/finanziell erpreßt werden. Ein solches öffentlich – wie in Hitlers Rede oder Reden u. Schriften anderer versuchtes Ausrottungsprogramm, so entsetzlich es war, darf nicht zu diesem von mr vorbeschriebenen Ergebnis führen, zumal die Zahlen u. “Ausführungen” der Morde ganz erheblich in Zweifel zu ziehen sind. Die ganzen ungeklärten forensischen Fragen
    in Prozessen mit durch Folter erpreßten AUssgaen sind juristisch nach rechtsstaatl. gesichtspunkt
    en völlig wertlos! Als Gegenbeispiel nur eines, das kurz zuvor geschah: der Holodomor in der
    Ukraine hpts., lt. Prof. Robert Conquest mind. 8 Mio. Mneschen, daon 30% Kinder in den Jahren
    28-33! Ein nach völlig sachl. Gesichtspunkten größeres Weltverbrechen, auch wenn man die 6 Mio.
    ermord. Juden anerkennen würde, aber nein, “der Holo. ist unvergleichlich..!
    Die ganze Kampagne gegen angebl. Holo-Leugner müßte in vielen Fällen auf “Relativierer” beschrä
    nkt werden, die Medien u. d. Politik überzeichnen bewußt u. versuchen – nein, es gelingt – immer
    die Leute zumindest zu ächten u. existenzvernichtend zu islieren. Dies ist so ungeheuerlich,
    daß man an alle beteiligten Juristen, die sich beteiligen, ihnen Moral absprechen müßte!
    Prof. Schachtschneider (bekannt?) sagte vor 2 Jahren auf die Frage, ob in D. u. Ö. Meinungsfrei=
    heit bestehe, “nein, solange über den Holo. nicht einmal wissenschaftlich diskutiert werden
    könne ohne belangt zu werden, gäbe es keine Meinungsfreiheit!” DEm ist nichts hinzuzufügen.

    • uwe said

      Entweder musst Du in der Geschichte noch viel nachholen. Oder es ist wieder mal der Versuch, anonym einzudringen.

      Grüße an die Chabad-Lubavitcher die fleißig hier mitlesen und sich schon ehrlich zu erkennen gaben.

      Sie sind mir als einzelne Menschen willkommen, aber ihre Ideen nicht.

      ______

      Selbst auf der Seite der Bundesregierung werden heute nur 150.000 Jüdische Opfer namentlich erwähnt. Und die waren über alle Meldeämter genauestens informiert und hatten die Daten der IBM/Holerit, die die Verfolgung mit den Nummern und der Tätowierung erst perfektionierte zur Verfügung. Die meisten Toten waren normale Deutsche, keine Juden speziell sagen manche Historiker heute.

      Den Tod aller dieser Menschen bedauere ich sehr tief, es sind gerade die in unsere Gesellschaft gut integrierten hoch geachteten verfolgt worden. Das ist ein großer Verlust für unsere Gesellschaft.

      Das Perverse daran: So sind sie doch auch und gerade von ihren eigenen angeblichen Glaubensbrüdern verfolgt worden, mit deren Geld, weil sie nicht gehorchten und nicht freiwillig nach Israel ins Zion Rothschilds auswandern wollten, wie Britische Historiker schreiben.
      Hätte ich das früher gewußt, ich hätte mich dafür bei meinen Jüdischen Geschäftspartnern nicht so tief verneigt. Wir sind doch ziemlich belogen worden.

      http://www.bundesregierung.de/nn_23690/Content/DE/Archiv16/Pressemitteilungen/BPA/2006/05/2006-05-08-gedenkbuch-mit-namen-juedischer-opfer-vorgestellt.html

      Vermutlich hoffen sie, das nur wenige das lesen.

      Und die Polen haben sich gewundert das nach dem Krieg Millionen Menschen plötzlich wieder da waren.
      Viele haben öfters ihre Namen gewechselt.
      Aber die Anzahl insgesamt war plötzlich wieder da, wie durch Wunder. Das haben polnische Medien verbreitet.
      _____
      Wenn’s ehrlich gemeint war, dann gibt’s noch viel zu lernen. Wenn nicht, dann vergebliche Liebesmüh, Sorry.

  10. werner said

    Im Bundesarchiv » Zeitbezug » Deutsches Reich: Nationalsozialismus » Dokumentation der Judenverfolgung ist die Liste der jüdischen Einwohner im Deutschen Reich falsch verlinkt.

    Die Liste der jüdischen Einwohner im Deutschen Reich 1933-1945 dokumentiert die Lebens- und Schicksalsdaten der ca. 600.000 Personen, die zwischen 1933 und 1945 im Deutschen Reich (in den Grenzen vom 31.12.1937) ansässig waren und wegen ihrer jüdischen Abstammung oder Religion verfolgt wurden.

    Die Chronologie der Deportationen ist zu finden unter:
    Chronologie der Deportationen aus dem Deutschen Reich
    Chronologie der Deportationen aus Belgien
    Chronologie der Deportationen aus Frankreich
    Chronologie der Deportationen aus den Niederlanden
    Die Gesamtzahl der Deportationen betrug demnach 513.154 Personen.

    • uwe said

      Danke Werner,

      Wenn man das alles im Bundesarchiv so genau dokumentiert hat und auch die Anzahl der Ermordeten mit ca. 150.000 namentlich sehr konkret angeben kann und wir von vielen KV-Überlebenden die sich persönlich gemeldet haben, dann Frage ich mich doch ernsthaft, was für Märchen uns die “Siegermächte” immer aufgetischt haben. (Natürlich ist auch das schlimm genug. Um jeden Einzelnen! Die Opfer waren die am Besten integrierten damals, ein großer Verlust für uns alle, außer ihren Mördern. Die Verräter/Täter am Volk saßen damals mit in der Regierung selbst.)

      http://www.bundesregierung.de/nn_23690/Content/DE/Archiv16/Pressemitteilungen/BPA/2006/05/2006-05-08-gedenkbuch-mit-namen-juedischer-opfer-vorgestellt.html

      Einfache Strichrechnung: (2. Klasse VS)
      513.000 Deportierte – 150.000 Ermordete = 363.000 Überlebende Opfer damals.

      Wenn ich das mit den Millionen von US-Soldaten ermordeten Irakern, Afghanen, Vietnamesen, Libanesen, Serben vergleiche, dann war das 1000-Jährige Reich dagegen ja geradezu ein Wohlfahrtsstaat für seine Feinde.

      Kaum zu fassen, diese Scheinheiligkeit. Nur Stalin konnte mithalten und Mao vielleicht. Wir danken den US-Präsidenten Clinton, Bush (jun.+sen.), Obama für ihre großen Erfolge in der Dezimierung der Weltbevölkerung. Sorry, ein Hitler konnte euch wirklich nicht das Wasser reichen.

      ECHTE PATRIOTEN – Jetzt noch ein “Star Spangled Banner” dazu. http://www.youtube.com/watch?v=Oy3N5u0aHTY
      (“Spangled” oder befleckt?) unfassbar!!!

      Was ein Saddam Hussein nicht hatte: Massenvernichtungsmittel, die nur von denen die andere dafür Anklagen hemmungslos eingesetzt werden, ohne Rücksicht auf so etwas “rückschrittliches” wie Menschenrechte. Was für ein armseliger Haufen, der sich einbildet eine “Elite” zu sein.
      _____
      Was so Clan’s wie die Rothschilds / Rockefeller schon so alles bewegen können. (Sie werden scheitern!!)

  11. barb ara said

    und bitte Lupo verlinke doch mal den Prof.Dr.Walter Veith

    wie doch alle puzzleteile wieder zusammen kommen—
    und hier noch ein bibel text: ezechiel
    Nr.18

    • Nein, ich tanze nicht mit Veith, denn er ist eher einer, der so den Blick Richtung Vatikan oder engl.Königshaus richtet, was nachweislich Unfug ist, aber Rothschild als Drahtzieher eben nicht nennt.

      • Renitent said

        Das ist gut so. Es ist ja interessant, wie von verschiedenen Seiten immer wieder versucht wird, den Veith zu puschen. Und der kommt von der Advendistenseite und ist selbst dort heftig umstritten.

  12. Oimel said

    Mich wundert ob hier schon mal das ‘Haavara Abkommen’ behandelt wurde.

    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/auswanderung/adj3r03.html

    Es hat mich ziemlich erstaunt was ich dort gelesen habe.

  13. Gunther said

    Lupo, der Artikel stammt zwar vom März letzten Jahres. Jedoch bin erst jetzt auf ihn gestoßen. Die Forderung nach einer wissenschaftlichen Untersuchung des so genannten Holocaust wird aus bekannten Gründen nur vereinzelt gestellt. Wollte man sich im streng aufklärerischen Sinne dieses Themas nähern und das beigefügte Dokument untersuchen, käme in der Folge zu der logischen Aussage, in dem Artikel stünde, bereits 1919 sei mit der Zahl von 6 Mio. Juden gearbeitet worden, wäre genau mit der gleichen Reaktion der Herrschenden Meinung zu rechnen: Leugner. Das Dokument selbst scheint, soweit feststellbar, authentisch.

    Titel: “The Crucifixion of Jews Must Stop!”
    Zeitschrift: The American Hebrew
    Erscheinungsdatum: October 31, 1919
    Autor: Martin H. Glynn
    Quelle:

    http://codoh.com/incon/incrucifix.html

    Es gibt in englischsprachigen Gefilden des Internet eine Reihe von sehr guten websites, die sich sehr umfassend und analytisch z.B. auch mit den Ursachen für den Ausbruch der beiden Weltkriege befassen. Gerade wir in Deutschland kennen nur die eine Seite der Darstellung – Kriegsschuld, Ausrottung der Juden, Holocaust. Jedwede eigenständige Ansatz einer Untersuchung oder einer Frage dazu wird nicht zugelassen. Und auch mehr zufällig habe ich diesen Artikel gefunden: Aufruf zum Heiligen Krieg gegen Deutschland aus dem Jahre 1933. Soll auch in der NYT erschienen sein:

    http://www.iamthewitness.com/doc/Samuel.Untermyers.speech.in.1933.htm

    Übrigens: Die Himmler-Rede ist überall im Netz kostenlos als mp3 oder als Skript zu finden.

  14. Hans said

    An den Lupo,
    ist eigentlich das Rakowskij-Protokoll bekannt?
    Mit Sicherheit keine Fälschung!
    MfG
    H.

  15. karola zimmermann said

    hallo lupocattivo,
    auf der homepage von http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de habe ich ihren hinweis auf eine krebsklinik gelesen. dürfen sie die anschrift weitergeben? wenn ja, bedanke ich mich im voraus.
    meine sehr kritische homepage http://www.krebs-beratung.net ist wahrscheinlich einem hackerangriff zum opfer gefallen. nach einem längeren krankenhausaufenthalt war die festplatte zerstört. sie stand über einen längeren zeitraum an 1. stelle, bei 1.7 mill. veröffentlichungen.

  16. schnecke said

    Hallo,,

    Ich bin erst vor kurzem auf etwas interessantes gestoßen.
    Als die SA die jüdischen Geschäfte 1933 mit einem Stern boykottierten , wurde uns in der Schule immer gesagt:,, das passierte weil die Deutschen die Juden verachteten.
    Erst vor kurzem stieß ich auf einen Namen ,..Benjamin Freedmann ,..
    Durch den Namen und was er schrieb/sagte ,.. da ist mir der Kinnladen runter gefallen.Kann ja jeder selber ergoogeln.
    Bin mal gespannt wie lange wir noch googeln können, nachdem man den INet-Großinquisitor Guttenberg Europäisch eingespannt hat.
    Jedenfalls habe ich so gut es ging mein vergangenes Geschichtsbild zu einem großen Teil entschärft.

  17. schnecke said

    Bezüglich dem Thema Holocaust gibt es ein Interessantes Video im Youtube.
    Titel : ein drittel Holocaust
    Dieses vierstündige Video ist auf youtube nur mit Seher Kenntnissen zu sehen.
    Weil in Deutschland Verboten.

  18. […] Rothschild-Imperialismus ist, deren Wirkung angeblich verheerend sein soll… hier weiterlesen Share this:FacebookEmail This entry was posted in Banken-Mafia, D(Ä)MOKRATIE, Lupo Cattivo, […]

  19. John GALT said

    was mich ja immer wieder aufs neue fasziniert ist:
    in den meissten europäischen staaten ist das hinterfragen und das öffentliche in abrede stellen des holocausts unter strafe gestellt und wird mit gefängnissaufenthalt belohnt!
    in den usa, einem unter jüdisch-zionistischer kontrolle stehendem land ist dies jedoch nicht untersagt.

    • HeinrichNordpol said

      Dazu fällt mir ein etwas weit her geholtes erfundenes Beispiel ein: Ein Christ geht zu seinem Bischof und schlägt (voller irgendwie naivem Idelismus) vor, das kirchliche Vermögen zu veräußern und den Gewinn für, sagen wir mal, Entwicklungshilfe einzusetzen. Die Antwort des Kirchenoberhauptes (könnte ein Jesuit sein): “das wäre das selbe als würden Sie zu den Anarchisten gehen und vorschlagen, als gelungenen anarchistischen Akt deren Hauptquartier in die Luft zu sprengen.” – Soll heißen: die Gesetze oder Prämissen gelten eigentlich für – die Gläubigen oder Anhänger, jedenfalls aber nicht innerhalb der eigentlichen Institution. Mit diesem Beispiel fand ich endlich eine Erklärung für das Paradoxon, dass erbarmungswürdige und heruntergekommene Obdachlose vor Kirchentüren abgewiesen, ja, vertrieben werden. (Was ich selbst gesehen habe, was heute nicht mehr immer so ist und sorry, das ich jetzt selber was gegen das Christentum vorbringe, was mir ansonsten eine zionistische Lieblingsbeschäftigung zu sein scheint in letzter Zeit.) Jedenfalls erkennt man dieses Muster wieder, wenn in Israel und usa gesagt und gemeint werden darf, was anderswo unter Strafe steht.
      Is’ nur so’n Gedanke.

      • John GALT said

        deine erklärung, dein beispiel ist gar nicht so weit hergeholt – im gegenteil! ich musste es zwar erst zweimal lesen um es zu verstehen aber diese erklärung hat es in sich, ja!

        habe an anderer stelle im www gelesen das sich im israelischen tv auch über den holocaust lustig gemacht wird….konnte das leider nicht nachprüfen.

        zu obdachlose und vertreibung vor kirchentüren:
        ja das stimmt, ich war selbst obdachlos, und hatte einen platz vor einer kirche….die kirchendiener riefen selbst die polizei um mich wegweisen zu lassen. das problem war, die kirchendiener hatten mit sicherheitr festgestellt das die kollekte also das geld im klingelbeutel weniger war wenn ich oder jemand vor der kirche gesessen ist. denn viele leute gaben das geld das sie für den klingelbeutel seperat hatten schon am kircheneingan in meine schale……..mittlerweile wurde der kircheneingang so umgebaut das es fast unmöglich ist dort zu sitzen und zu betteln……

        nun heute bin ich nicht mehr obdachlos, habe niemals aufgegeben an mich zu glauben. habe mich auch vorzeitig aus allen hilfsprogrammen für obdachlose ausgeklinkt. viele wenn nicht alle dieser organisationen wollen dich so lange als möglich in deren abhängigkeit halten, das geht soweit das mit psychopharmaka gearbeitet wird.
        heute bin ich selbstständig und handle mit physischen edelmetallen, und mir geht es gut, sehr gut sogar ………….

    • Freiherr von Knicke said

      Wenn überall verboten, dann könnte man ja damit nicht spielen – nach Bedarf mal anheizen – usw..
      Das antagonistische Prinzip braucht immer beides .
      Darum ist der Verfassungsschutz in den Vorstandsetagen der NPD stark vertreten – um zu schützen oder nach Bedarf zu heizen.
      Man hat ein Thema für Jahrzehnte: NPD, wie schlimm, verbieten oder nicht verbieten, da ein Anschlag, da ne Demo.
      Ist doch alles Scheiße im Super-Neglige verpackt.

  20. Schnecke said

    Mit 18 Jahren habe ich zum ersten mal Kirchensteuer zahlen müssen. Die wenigsten wissen das 1935 die Kirchensteuer + Wehrpflicht wieder eingeführt wurde.
    Ich habe aufgrund der Steuer sofort die Kirche verlassen.

    Mehr aber aufgrund der Tatsache, das die Kirche überall predigt ;,, Geben ist Seeliger den nehmen” !

    Seither bin ich immer vorsichtig wenn sich Männer mit Frauenkleidern, Käppi, oder mit Orden schmücken. Gleich ob der Orden am Hosenband hängt oder ob er einen Schwan Symbolisiert.(Guttenberg)

    Ich kann diese ganzen Ordens -Brüder nicht ab.
    Es gibt in meinen Augen keinen Jesus,keinen Allah, Jahwe, oder wie sie alle heißen. Es ist alles die gleich Sülze. Alle sind gestorben,aufgestanden,hatten Jünger usw…

    In meinen Augen gibt es nur einen Gott. Und den trage ich in meinem Herzen. Er benötigt kein Geld , stellt keine Bedingungen, predigt mir nichts und versucht mich nicht religiös zu beeinflussen.

  21. heinz said

    Ihr Wirrköpfe, ihr macht mir Angst. Sucht euch doch nen gescheites Hobby

  22. Heinz: deine Äußerug ist typisch für gehirngewaschene Wirrköpfe wie Dich, das lesen und Nichtverstehen wegen jahrzehntelang gehörter Lügen, Übertreibungen und vieler Weglassungen erlaubt dir nicht, das Gelesen hier zu ver=
    stehen, dabei ist es anhand der geschilderten Fakten wirklich einfach!
    Laß dich psychiatrisch behandeln, mein Beileid!

  23. jupp said

    Jedenfalls gibt es keinen §en der gehirngewaschene Wirrköpfe (wie Heinz) bestraft.
    Darüber sollte Heinz mal nachdenken.

  24. […] Denazifizierung: Den Holocaust zu leugnen wird in Deutschland strenger bestraft als Raub, den Arm heben und “Heil” rufen wird […]

  25. […] Denazifizierung: Den Holocaust zu leugnen wird in Deutschland strenger bestraft als Raub, den Arm heben und “Heil” rufen wird […]

  26. […] Denazifizierung: Den Holocaust zu leugnen wird in Deutschland strenger bestraft als Raub, den Arm heben und “Heil” rufen wird […]

  27. […] Denazifizierung: Den Holocaust zu leugnen wird in Deutschland strenger bestraft als Raub, den Arm heben und “Heil” rufen wird […]

  28. […] Denazifizierung: Den Holocaust zu leugnen wird in Deutschland strenger bestraft als Raub, den Arm heben und “Heil” rufen wird […]

  29. […] Holocaustleugnung und die Abwesenheit von Logik  – Lupo Cattivo Blog […]

  30. […] Holocaustleugnung und die Abwesenheit von Logik  – Lupo Cattivo Blog […]

  31. […] http://lupocattivoblog.com/2010/03/17/holocaustleugnung-und-die-abwesenheit-von-logik/ […]

  32. Noch ein Schocker said

    Siehe, es wurden 42.500 neue Lager entdeckt. Dort wurden auch Neugeborenen systematisch ermordet. 20 Millionen kamen dort angeblich durch Deutsche um. Wehe wenn das bezweifelt wird.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2287071/Full-shocking-scale-Holocaust-revealed-researchers-Nazis-created-42-500-camps-ghettos-persecute-Jews-Europe.html#ixzz2MSnlVSjl

    Teil einer neuen Religion? Jetzt wo die alten Sterben, wird uns jeden Tag was Neues aufgetischt.
    Sicher werden sie den jüdischen Gulag auch noch den Deutschen anhängen. Das wäre für alle Seiten ja praktisch.

    Schwachsinn!

    400 Wissenschaftler haben das untersucht. Wer waren diese Leute?
    Die NY – hat das auch groß raus gebracht.

  33. […] ich mir, bzw. erspare ich den Lesern und verweise auf einen Artikel von Lupo Cattivo – hier. Zurück zu Wolfgang […]

  34. Frieden said

    Holocaust History Denial: A Clear and Present Danger

    http://www.veteranstoday.com/2013/04/22/holocaust-history-denial-a-clear-and-present-danger/

    Kevin Barrett, [i]”I will be interviewing[b] Bishop Richard Williamson,[/b] who has been prosecuted, exonerated, and re-prosecuted for “Holocaust denial,” on my radio show today, 3 to 5 pm Central, on http://www.AmericanFreedomRadio.com.”

    :

    [audio src="http://www.americanfreedomradio.com/archive/Truth-Jihad-32k-042213.mp3" /]

  35. […] Denazifizierung: Den Holocaust zu leugnen wird in Deutschland strenger bestraft als Raub, den Arm heben und “Heil” rufen wird […]

  36. geckoiBln said

    Hallo wollte Euch mal etwas wichtiges senden..schaut mal rein. http://youtu.be/Bv5RKVmajhw

  37. nemo vult said

    http://nlvaadlv.blogspot.de/2013/10/reine-spekulation.html

  38. Holocaust Leugnung ist ein freies Recht. Es kann mir auch niemand verbieten Gott zu leugnen wenn ich nicht daran glaube – es ist meine freie Entscheidung. Ich kann an Märchen glauben oder auch nicht – es ist immer mein freier Wille. Wenn ich gegen (kriminelle) Ausländer bin, bin ich deswegen noch lange kein Rassist und ich kann Ausländer mögen oder nicht – es ist meine Entscheidung. Ich kann nur die Guten mögen und die Schlechten nicht es ist mein Recht. In einer Demokratie muss man eine eigene Meinung haben können, sonst ist es keine Demokratie. Und in einer Demokratie haben die Politiker und Gesetzgeber dem Volk nicht vorzuschreiben an was es glaubt oder eben nicht. Die meisten sind mündig und haben eine eigene Meinung, nicht eine von Geschichtsfälschern und bezahlten “Historikern” verbreitete. Diese Geschichtsklitterer sind armselige Prostituierte.

  39. Arcturus said

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  40. […] Holocaustleugnung und die Abwesenheit von Logik – Lupo Cattivo – Es sollte jedem Leser wohl klar sein, dass das Wort “Holocaustleugnung” eine der MVW (Massenvernichtungswaffen) des Rothschild-Imperialismus ist, deren Wirkung angeblich verheerend sein soll. Deshalb sollten wir uns diese “Waffe” mal genauer ansehen, denn es handelt sich wohl auch hier nur um einen “medialen” Papiertiger. hier weiter […]

  41. […] Holocaustleugnung und die Abwesenheit von Logik – Artikel von Lupo Cattivo […]

  42. wilfried said

    Ich verfolge diesen Blogg nun schon seit ein paar Jahren und möchte mich mal herzlich bedanken für all die Informationen und Aufklärung die ich schon immer gesucht habe.
    Meine Augen wurden geöffnet
    Werde weiterhin aufmerksam Lupo Cattivo und Maria Lourdes lesen
    Herzlichen Dank und alles Liebe

  43. Hat dies auf Unbequeme Wahrheit rebloggt.

  44. Hat dies auf ElderofZyklon's Blog! rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: