lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Der Davidstern

Posted by tonyledo - 29/05/2010

Der Davidstern hat nur peripher mit den Rothschilds zu tun, obwohl sich immer wieder entgegengesetzte Ansichten dazu im Internet finden lassen. Mitnichten war das ursprüngliche Schild der Rothschilds ein Davidstern. Es war schlicht und einfach das von der Stadt Frankfurt zur Markierung eines Hauses vergebene rote Schild mit den unauffälligen Umrissen eines gebräuchlichen Wappenschildes. Die Bauers hatten ein Münzhandelsgeschäft im Rothschildhaus, daher benannten sie sich später auf  Rothschild um, was  nicht unbedingt merkwürdig zu sein braucht. Im späteren Rothschild-Wappen ist der Davidstern nur ein Bestandteil unter anderen. Da die Rothschilds seinerzeit zur angesehensten Familie innerhalb des Judentums zählten und auch als Leitfiguren für die Durchbringung weitgesteckter Ziele, wie sie sich im Einzelnen insbesondere in den Realisationen der zionistischen Bewegung formulierten, anzusehen sind, ist die Intergation des Davidsterns als Kennzeichnung einer unabweisbaren Zugehörigkeit nicht ungewöhnlich. Ebenfalls befindet sich am Kopf des Wappens aber auch der römische Adler, was, soweit ich weiss, noch zu keinerlei Spekulationen, wie sie hinsichtlich des Davidsterns in meist höchst waghalsiger Weise vorgebracht, beigetragen hat .
Im ‘Lexikon der Symbole’ (Knaur Verlag) steht, dass das Hexagtramm im Freimaurertum als Symbol der Ganzheit  – also als “geschlossens Dualsystem in harmonischer Ordnung” männlich und weiblich, Himmel und Erde repräsentierend Verwendung als Siegel findet.
Die besten und verlässlichsten Imformationen über den Davidstern finden sich jedoch hier:
Ich zitiere daraus:
“Das Hexagramm, der sechszackige Stern, manchmal auch als “Zionsstern“ bezeichnet, kommt  im Judentum und im Christentum, ja sogar im Islam vor. Seine geometrische Urform liegt auch dem hinduistischen Meditationszeichen „Yantra“, einem Symbol für die göttliche Kraft, zugrunde.”
Nach Gershom Sholem ist “das eigentliche religiöse Symbol des Judentums der siebenarmige Leuchter, die Menorah. Diese bildet ja heute auch das offizielle Wappen Israels.”
“Als „Siegel Salomons“ wird das Hexagramm fälschlich auf die im 16. Jahrhundert entstandenen kabbalistischen Schriften des Isaak Luria zurückgeführt. In Wahrheit findet sich das Hexagramm in zahlreichen jüdischen, christlichen und auch arabischen magischen Texten als ein gegen böse Geister wirkendes Symbol. Als solches wird es im Mittelalter dem Text der Mesusa (am Türpfosten des jüdischen Hauses angebrachte Schriftkapsel) hinzugefügt. Als Talisman gegen die Dämonen erhielten sich Hexagramm und Pentagramm bis in die Neuzeit, wobei BEIDE als „Siegel Salomons“ bezeichnet wurden. Beide Zeichen waren ja auch Teil der Symbolsprache der Alchimisten.”

Eine weitere Deutung ist der Versuch , “dieses Symbol auf David selbst zurückzuführen – etwa als Zeichen der Einheit von Nord- und Südreich. Aber nach allem, was wir wissen, ist der Davidstern in der Antike kein spezifisch jüdisches Zeichen gewesen. Er kommt zwar auch im Judentum vor, aber eben nicht weniger und nicht mehr als in anderen benachbarten Kulturkreisen. Die Beziehung zu David hat mit einer mittelalterlichen Legende zu tun, an der David auf seinem Schild ein Hexagramm trug, mit dessen Hilfe er seine Feinde besiegte. Von hier rührt übrigens auch die Bezeichnung “Magen David” (= Schild Davids) her”  
 

 

aus http://www.christen-und-juden.de/index.htm?html/magen.htm

Weiter finden sich noch folgende ergänzende Informationen:

“Im 30jährigen Krieg haben Bürgerwehren der Stadtviertel die Stadt vor dem Angriff erfolgreich verteidigt.Daraufhin wurden sie mit goldenen Kreuzen für ihren Einsatz belohnt.Das jüd.Viertel stellte natürlich auch eine Bürgerwehr,der konnte man natürlich kein goldenes Kreuz geben. Also hat man die Jesuiten! beauftragt,ihnen ein passendes Symbol zu suchen.Diese schlugen den Magen David vor….dieses Zeichen war so passend,dass er sich sehr schnell eingebürgert und verbreitet hat.”
aus politik.de
und abschließend noch:
“Ab dem 18. Jahrhundert gilt das Hexagramm als allgemeines Glaubenssymbol. Mit der Aufklärung im 18. Jahrhundert, als in Europa die Judenemanzipation Hoffnungen auf eine volle Staatsbürgerschaft in den neugebildeten europäischen Nationalstaaten weckte, trat ein wichtiger Wandel ein. Bisher war das Judentum von den übrigen Buchreligionen nie als gleichwertig anerkannt worden. Für die integrationsbewussten Juden der Aufklärung, die sich für das Judentum als Religion einsetzten, wurde nun ein Symbol erforderlich, das die Religion in ähnlicher Weise repräsentierte, wie das Kreuz das Christentum. Als solches Symbol bot sich der Davidstern (Magen David) an. Nichtjüdische Architekten verwendeten den Magen David, um die neuen Synagogen von den Kirchen zu unterscheiden, die sie zu bauen hatten und die einander ähnelten.

Die frühe Abbildung eines als „Scutum Davidicum“ (Davidschild) bezeichneten Hexagramms findet sich als Frontispiz in der von Goethe zitierten Schrift „Natvrae Naturantis & [et] Naturatae Mysterivm, in Scvto Davidico exhibitum […] D. i. [Das ist] Geheimniß Der Schaffenden und Geschaffenen Natur; im Schilde Davids enthalten […] Berlenburg [ Berleburg ] bey Johann Jacob Haug/ Im Jahr 1724.“”

Mathamatische Erwägungen reduzieren den Stern am Ende auf den Zahlenwert 6, wie unten ausgeführt:

 

Das Siegel von David ist dreidimensional.

 
Zahlenwert der Mitte,  Seitenfläche Oben 225
Zahlenwert der Mitte,  Seitenfläche Unten 25
Zahlenwert der Mitte,  Seitenfläche Links 25
Zahlenwert der Mitte,  Seitenfläche Rechts 225
Zahlenwert der Mitte,  Seitenfläche Vorne 25
Zahlenwert der Mitte,  Seitenfläche Hinten 225
Gesamt Wert der Mittelpunkte auf den Würfelflächen beträgt = 750.
Der exakte Zahlenwert des Würfelmittelpunktes = 125
750 dividiert durch den Mittelpnnkt des Würfels = 6
 
 
 
Nach diesen erschöpfenden Erläuterungen zur Herkunft des David- oder Zionssterns aus schwefeldampf- und Texe Marrs-freien Quellen ist nun der Übergang zur immer wieder in zahlriechen Blogs nervenaufreizend aufgegriffenen Deutung des Sterns als Symbol des Tiers 666 schwerlich zu bilden.
Es wird angeführt  6 Seiten, 6 Dreiecke, 6 Zacken ergäben diese Zahl 666 (vgl. Offb. 13,15-18). Was ist dann aber mit den 6 Dreiecken, den 6 inversen Ecken, den 6 Seiten des zentralen Sechsecks?
 
Eine andere Deutung unterlegt, dass die 12 Ecken des Sterns  die 12 Stämme Israels darstellen. Außerdem sollen die 6 Dreiecke für die 6 Schöpfungstage stehen, wobei das große 6-Eck in der Mitte  den 7. Tag (Ruhetag) symbolisiert..
 
Mir erscheint das sehr sinnfällig.
Man bedenke, dass wie auch buddhistisch das Universum in der Zahl Sechs Ausdruck findet, da mit den vier Himmelsrichtungen und dem Oben und Unten sechs Richtungen vorgegeben sind, durch die abgeschlossenen 6 Schöpfungstage im 7. Ruhetag (dem zentralen 6-Eck)  die 6 – das Universum – umschlossen ist.   Die Sechs steht nun aber auch für die Kreisbildung, denn bei einem gleichseitigen Sechseck, in einem Kreis eingezeichnet, ist die Länge jeder Kante des Sechseckes identisch mit dem Kreisradius. Sechs Kreise lassen sich um einen anderen Kreis zeichnen, sofern alle Kreise gleich groß sind. Als Symbol der Sonne könnte man also durchaus den Kreis mit dem Punkt darinnen durhc den Davidsstern ersetzen.
 
Das Zentrum des jüdischen Glaubens liegt mitunter in der Erwartung des Messias, der in Analogie zu dem Verhältnis Sonne – Saturn, die als Attraktor wirkende Kraft auf die menschliche Geschichte ausmacht.
 
Saturn ist von der Sonne aus gezählt der sechste Planet,  ist nach mythologischer Deutung als die materiell wirkende Kraft der Sonne, die ihrerseits auf das Geistige wirkt, zu verstehen.  Wie gelegentlich geschehen wird Saturn auch mit dem demiurgischen Prinzip gleichgestellt. So heißt es: ” Die Löwengesichtigkeit haben Saturn und Jaldabaoth [[Gott in Löwengestalt]], der Demiurg [[Weltenschöpfer]] und oberste Archon [[griech.: Herrscher]], gemein.”
 
C.G. Jung schreibt weiter:
 
“Diese beiden grossen Planeten [[Saturn und Jupiter]] seien auch die wichtigsten für das Weltschicksal, insbesondere für das der Juden. Diese Konjunktion habe drei Jahre vor der Geburt des Moses stattgefunden. (Dies ist natürlich legendär).”

“Rabbiner prophezeien den jüdischen Messias bei neuen Jupiter-Saturn-Konstellationen im Sternzeichen der Fische:

ABARBANEL erwartet das Kommen des Messias im Sternzeichen der Fische, das heisst, wenn der Jupiter mit dem Saturn im Sternzeichen der Fische in Konjunktion steht. Er war nicht der erste, der solche Erwartungen aussprach. Schon vier Jahrhunderte früher finden sich entsprechende Angaben; zum Beispiel soll Rabbi ABRAHAM BEN CHIJJA (gestorben um 1136) befohlen haben, dass man den Messias anlässlich der grossen Konjunktion im Sternzeichen der Fische 1464 erwarten solle; ebenso SAMUEL BEN GABIROL (1020-1070). “

 
“Diese astrologischen Ideen werden verständlich, wenn man in Betracht zieht, dass Saturn der Stern Israels ist, und dass Jupiter den “König” (der Gerechtigkeit) bedeutet. Zu den Fischen, dem “domicilium Jovis” [[Sitz des Jovis / Jupiter]] gehören Mesopotamien, Baktrien [[heute nördliches Afghanistan]], Rotes Meer und Palästina.”
—–
“ALBUMASAR (Fussnote 17: ABU-MA-ASCHAR, gestorben 885) bezeugt, dass Saturn der Stern Israel sei.”
—————————
Soviel vom Mythologie-Experten Carl Gustav Jung aus:
Nun wurde im AT geweissagt der Messias komme auf einem Esel daher. Tasächlich ist der Esel in der Astrologie ist auch dem Saturn zugeordnet.
  
Doch nicht genug der Belege, dass das Sechseck inmitten des Davidsterns für den Messias und den Saturn stehe. Man werfe einmal nur einen kurzen Blick auf einen Teil der Mythe des Kronos/Saturn: Seit der hohen Kaiserzeit der Römer führte Saturn als König des Goldenen Zeitalters mehr und mehr ein Zepter statt einer Sichel. Auch bekam er den Adler des Jupiters (man denke an den Adler im Rothschild-Wappen!)  zugedacht.  In in Orakelsprüchen wurde die Wiederkehr des Goldenen Zeitalters durch eine Rückkehr Saturns versprochen.
“In der Antike taucht diese Idee erstmals bei Vergil auf, in der berühmten vierten Ekloge. Dort verkündet der Dichter den Anbruch einer neuen, mit der Geburt eines mysteriösen Knaben beginnenden Zeit. Diese neue Ära soll typische Merkmale des mythischen Goldenen Zeitalters tragen: Segensfülle der Natur, Tierfrieden, eine von sich aus alle benötigte Nahrung spendende Erde und dadurch Wegfall von Ackerbau, Seefahrt und Handel.”
 
 
Während das zentrale Sechseck des Sterns als Kumulation des vermeintlich weltgeschichtlichen Auftrags Israels gedeutet werden kann, erscheint es umso plausibler, dass sein äußerer Körper die 12 Stämme Israels sind, die in den 12 Ecken des Sterns aufscheinen.
Interessanterweise lässt dies auch eine doppelte Lesbarkeit des Sterns zu: 1.) Aus der Ruhe heraustretend schafft Jahwe in 6 Tagen die Welt und sein ‘weltrragendes’ auserwähltes Volk in 12 Stämmen.
2.) Die 12 Stämme Israels schaffen in symbolischen 6 Tagen die Welt, die in der Erscheinung ihres Messias’ (6+1) gipfelnd den Sonntag Gottes wiederherstellt.
 
Verblüffenderweise findet sich in einer vor gar nicht so langer Zeit gemachten naturwissenschaftlichen Entdeckung eine Entsprechung all dieser hier gemachten Erwägungen , mit der man wohl kaum hätte rechnen dürfen. Ich spreche von dem mysteriösen Hexagon am Nordpol des Saturns:

 

181 Antworten to “Der Davidstern”

  1. Gandalf said

    Das Hexagramm wurde auf dem Zionistenkongress in Basel zum angeblich “jüdischen” Symbol erklärt.

    Der Zionismus geht auf den geisteskranken Wanderprediger Sabbatai Zwi (1666) und den Kult der satanischen Sabbatianer (Sabbat = Saturn) zurück. Auf den gleichen geisteskranken Kult gehen, gemäß Gersholm Scholem, die “Illuminaten”, Freimaurer, Kommunisten, ALLE politischen Bewegungen, die NWO zurück!!!!

    Die geisteskranken “Gläubigen” des “geheimen” Kultes der kabbalistischen Sabbatianer/Frankisten glauben dass sie die gesamte Menschheit böse machen müssen damit ihr Messias kommt.

    Die geisteskranken “Gläubigen” des “geheimen Kultes der kabbalistischen Sabbatianer/Frankisten halten SÜNDE, Mord, Perversionen, Kriege… usw. für Gottesdienst!!!

    Die geisteskranken “Gläubigen” des “geheimen Kultes der kabbalistischen Sabbatianer/Frankisten sind die Kraft die, so Goethe, stets das BÖSE will und sich dabei einbildet GUTES zu schaffen.

    Die geisteskranken “Gläubigen” des “geheimen Kultes der kabbalistischen Sabbatianer/Frankisten sind die Kraft die Orwell mit “Big Brother” meinte!

    C.G. Jung gehörte ebenso zum Kult der Geisteskranken wie Meyer Amschel Bauer/Rothschild, die Kommunisten und die NaZi(onisten)

    http://www.donmeh-west.com/
    http://nwo-satanismus.blogspot.com/2009/09/jakob-leibowicz-genannt-frank-und-die.html

    Bücher des “Glaubenssystems” der Geisteskranken gibt es hier:
    http://www.galaksija.info/forum/viewtopic.php?t=2010&start=20

    Da gibt es auch ein Buch von Scholem über den Ursprung des Hexagramms.

  2. Larry Summers said

    Ich würde den “Davidstern” ganz banal einfach als Drudenfuss bezeichnen. Hierbei handelt es sich um ein okkultes bzw. satanisches Symbol, woran man leicht erkennen kann, welches der eigentliche “Gott” der Juden ist.

    • Tony Ledo said

      Der Drudenfuß ist das Pentagramm und hat eine andere Deutung. Aber du findest auch etwas zu dir Passendes unter dem Saturn Zugeschriebenen. Fraglich ist aber, ob das in einem religionsgeschichtlichen Rahmen dann nicht sehr relativ ausfallen mag.

  3. Tommy Rasmussen said

    Der Stern der drei Weisen und die alte Prophezeiung der persischen Sternkundigen. Ihre Namen: Chaspara, Melcheor und Balthehasara.

    Aus:

    JUGEND JESU – DAS JAKOBUS-EVANGELIUM

    [JJ.01_029,20] Und die drei sprachen einstimmig zum Hauptmann: „Halte uns ja nicht für Feinde; denn du siehst ja, daß wir keine Waffen mit uns führen, weder offene noch verborgene!

    [JJ.01_029,21] Wir sind aber Sternkundige aus Persien, und wir haben eine alte Prophezeiung, in dieser steht es geschrieben, daß in dieser Zeit den Juden wird ein König der Könige geboren werden, und seine Geburt wird durch einen Stern angezeigt werden.

    [JJ.01_029,22] Und die da den Stern sehen werden, die sollen sich auf die Reise machen und ziehen, dahin sie der mächtige Stern führen wird; denn sie werden dort den Heiland der Welt finden, wo der Stern wird seinen Stand nehmen!

    [JJ.01_029,23] Siehe aber, ob diesem Stalle stehet der Stern, sicher jedermann sichtbar am hellen Tage sogar! – Dieser war unser Führer hierher; hier aber blieb er stehen ob diesem Stalle, und wir haben sicher ohne allen Anstand die Stelle erreicht, allwo das Wunder aller Wunder sich lebendig vorfindet, ein neugebornes Kind, ein König der Könige, ein Herr der Herren von Ewigkeit!

    [JJ.01_029,24] Diesen müssen wir sehen, anbeten und Ihm die allerhöchste Huldigung darbringen! – Daher wolle uns ja nicht den Weg verrammen; denn sicher hat uns kein böser Stern hierher geführt!“

    [JJ.01_029,25] Hier sah der Hauptmann nach dem Sterne und verwunderte sich hoch über ihn; denn fürs erste stand er ganz nieder, und fürs zweite war sein Licht nahe so stark wie das Naturlicht der Sonne.

    [JJ.01_029,26] Als der Hauptmann aber sich von alledem überzeugt hatte, da sprach er zu den dreien: „Gut, ich habe nun aus euren Worten und aus dem Sterne die Überzeugung erlangt, daß ihr redlichen Sinnes hierher gekommen seid; aber nur sehe ich nicht ein, was ihr zuvor in Jerusalem bei Herodes zu tun hattet! – Hat euch der Stern auch jenen Weg gezeigt?

    [JJ.01_029,27] Warum hat euch denn euer Wunderführer nicht sogleich hierher geführt, indem doch alsonach sicher hier der Ort eurer Bestimmung ist? – Darüber verlange ich noch eine Antwort von euch, sonst kommt ihr nicht in die Höhle!“

    [JJ.01_029,28] Die drei aber sagten: „Der große Gott wird das wissen! Sicher muß es in Seinem Plane liegen; denn keiner aus uns hatte je den Sinn gefaßt, sich Jerusalem auch nur von ferne zu nahen!

    [JJ.01_029,29] Und du kannst uns völlig glauben, uns gefielen die Menschen in Jerusalem gar nicht, am wenigsten aber der Fürst Herodes! Da wir aber schon dort waren und aller Stadt Aufmerksamkeit auf uns gerichtet war, so mußten wir doch zeigen, was da ist unsere Absicht!

    [JJ.01_029,30] Die Priester gaben uns Kunde durch den Fürsten, der uns bat, daß wir ihm wieder die Kunde überbringen sollen von dem gefundenen Könige, auf daß auch er käme und brächte dem neuen Könige seine Huldigung dar.“

    [JJ.01_029,31] Der Hauptmann aber sprach: „Das werdet ihr nimmer tun; denn ich kenne die Absicht dieses Fürsten! Eher bleibet ihr hier als Geiseln! – Ich aber gehe nun hinein und will mich mit dem Vater des Kindes über euch besprechen.“

    http://www.j-lorber.de/

  4. DER DAVIDSTERN IST DEUTSCHEN URSPRUNGS

    zu finden bei unglaublichkeiten.com

    Die Rune M a n und die Rune Y r . Wenn das Licht der Schwarzen Sonne verschwunden ist, flüchtet der V i r a in die Mutter Höhle, auf die Wiederkehr wartend, auf die Wiedergeburt, die Wiedererstehung der Alten Sonne. Friedrich Barbarossa geht in die Höhle des Kyffhäuserberges und Hitler in irgend eine Höhle des Tibet, der Anden oder in das Eis der Antarktis. Sie fallen in Schlaf, in einen Traum, einen Winterschlaf, bewacht von den Raben Wotans, in Erwartung der Wiederkehr des Lichtes der Schwarzen Sonne, der Öffnung des “Fensters” der Höhle, die es gestatten wird, das magische Neue Wort, die Neue Rune, auszusprechen, die den Kreis der Kreise der Ewigen Wiederkehr, des Kalenderjahres von Brahma, durchbrechen wird. Und das Wort wird die Rune H a g a l : sein, gebildet durch die Vereinigung der Rune M a n des Lebens mit der Rune Y r des Todes. Der Vollkommene Mensch, der Wiedergeborene, der Zweimal Geborene, der Arier. Diese Rune besitzt bereits die Form eines sechseckigen Sternes (den die Juden geraubt haben). In Wirklichkeit ist es der Morgenstern, der auch der Abendstern ist, Yepun und Oiyehue, der Doppelstern Luzifers, Irmins, Wotans, Quetzalcoatls. Der Einweihungs-stern der Krieger, Wächter der Morgenröte, Wanderer der Dämmerung, derjenigen, die in Richtung Hyperborea gehen zur Wiederkehr der Schwarzen Sonne, zur Wiederbegegnung mit dem in den Wassern der eigenen Seele versunkenen Kontinent. Und wenn dies geschieht, wenn der Mensch wiedergeboren wird, nimmt er die H a g a l – Rune und lässt sie mit dem polarisierenden Licht nach links, in Richtung Hyperborea des Nordpols (der der Südpol ist) kreisen und verwandelt sie in das Hakenkreuz des Esoterischen Hitlerismus. Die Schwarze Sonne weicht zurück zum Ursprung, zum Grünen Blitz. Die Schwarze Sonne der polaren Mitternacht.
    Dies alles ist keine Einbildung der Menschlichen. Sie können diese Dinge nicht erfinden. Jener grosse chilenische Dichter Omar Cäceres sagte: “Nicht ein Gedanke, oh, Ihr Dichter!, die Gedichte sind vorhanden, sie erwarten uns”. Die hyperboräischen Gedichte. Wenn alle diese Dinge eines Jemanden Einbildung sind, “so ist es eine kosmische Einbildung”, ‘schrieb Otto Rahn. Der Hyperboräische Archetypus ist eine ausserkosmische Poesie, die von den Helden beider Geschlechter auf dieser Erde geschrieben wird, die ihm ihr Leben opfern wie ein unbeschriebenes Blatt, damit Er seine erlösenden, unsterblichen Verse darauf schreibt. Ich habe die Behauptung, dass Hitler lebt, nicht erfunden, dass er nicht im Bunker gestorben ist, dass er im Unterseeboot in die Oasen, die es im Eis der Antarktis gibt, abgereist ist. Das haben andere gesagt, seine eigenen Feinde. Und es ist logisch, dass es so sei, weil es einer ewigen Wahrheit zugehört, einer Minne , einer Sehnsucht, die sich wiederholt und von weither, jenseits des Universums, kommt. Wie wir sahen: Friedrich Barbarossa, König Arthur, alle arischen Führer sind gestorben und nicht tot, sie schlafen nur in einem Berg, in einer Höhle, im Eise, auf einer Insel, einer Oase im Eis, ein Ort der Wärme inmitten der Kälte, feuriges Eis, gefrorenes Feuer. Oase oder Höhle, es ist dasselbe. Die innere “Hohle Erde”, die Verzauberten Städte des Himalaja oder der Anden. Mein Meister hat Hitler im Innern der Erde gesehen, in einer dunklen Welt, in Erwartung vielleicht der Wiederkehr des Lichtes der Schwarzen Sonne, eines Neuen Tagesanbruches. Es ist der Hyperboräische Mythos, der durch sich selbst und für sich selbst arbeitet. Die klarste Sicherheit eines neuen Sieges, die Wiederkehr von Kalki auf einem weissen Pferd. Ebensowenig haben wir das Symbol der Fliegenden Scheiben, der UFO’s. der Vimanas, erfunden. Es ist einfach da, “hat sich selbst geschrieben’ im “Militärischen Taschenlexikon” des heutigen demokratischen und anti-hitleristischen Deutschland. Das UFO, das V i m a n a die Hagal-Rune, ist das- Hakenkreuz, das in -Richtung des Morgensternes kreist Der Doppelstern des Esoterischen Hitlerismus, der Stern Wotans: der Stern der Hyperboräischen Einweihung. Er ist der Träger mit welchem der Führer wiederkehren wird, wenn seine Zeit gekommen ist.
    26.11.2003 – Kawi Schneider zu dem Thema:

    Ich sehe das heute gelassen, weil ich jetzt weiß, daß der “Davidstern” ein geklautes Germanenzeichen (für Liebe und Gastfreundschaft) ist. U. a. die Karlsberg-Brauerei Saarland hat einen (blauen) “Davidstern” der aber der alte Stern der Gastronomie ist, den man u. a. in Bayern an vielen Gasthäusern sieht.

    Im Klartext: Der altdeutsche Kneipenstern wurde von den Jesuiten und dann von den Khasaren geklaut.

    Wir wissen doch jetzt aus den guten Büchern, daß ALLES geklaut und verdreht ist. Ich freue mich deshalb jetzt über die vielen weihnachtlichen und freumaurerischen/khasarischen Druiden- und Kneipensternchen! Ist doch allerliebst!

    Der 5-Zack ist vor allem als Drudenfuß bekannt, also von heutigen Machthabern auch bloß woanders geklaut. Dasselbe gilt für die Farben wie (Israel-) Blau = germanisch königlich (“Königsblau”) ursprünglich und sogar auch für Namen (Juden = Goten usw.).

    Na, wenn das so ist, dann besuchen wir doch einfach mal die KARLSBERG HOLDING GMBH

    Meine Anfrage dort wurde prompt beantwortet:

    Ihre Anfrage nach unserem Wappen

    Sehr geehrter Herr …,
    ich danke Ihnen vielmals für Ihre Anfrage nach unserem historischen Brauerei-Wappen.
    Wir haben tatsächlich keine früheren Wappen auf unserer Homepage abgelegt. Ich sende Ihnen anbei eine Übersicht über unsere früheren Logos. Daraus können Sie ersehen, dass das von Ihnen erwähnte Wappen – Faßroller im Stern – seit Mitte der Zwanziger Jahre verwendet wurde, mit Ausnahme der Jahre 1943-46. Bereits im Gründungslogo der Brauerei von 1878 war der Stern integriert, damals noch mit einer stilisierten Hopfenblüte im Innern.
    Das Symbol hat nichts mit dem Davidstern zu tun, sondern der Stern aus zwei gleichseitigen Dreiecken, auch als Hexagramm bezeichnet, war im Mittelalter das Zunftsymbol der Brauer.
    Das auf der Spitze stehende, gleichseitige Dreieck symbolisierte das Wasser, das umgekehrte das Feuer. Das Hexagramm wurde erstmals von den Alchimisten verwendet. Es entwickelte sich auch zum Gaststättenzeichen.

    Für Ihren Hinweis auf die germanische Herkunft des Zeichens danke ich Ihnen – sie war mir unbekannt.

    Mit besten Grüßen KARLSBERG HOLDING GMBH

    Was sagt Ihr nun?

    Warum uns
    die Juden vor tausenden von Jahren alle Symbole gestohlen haben findet ihr in:

    ATLANTIS – EDA – BIBEL von Herrmann Wieland

    oder auch hier werden Fragen zu diesem Jahrtausend-Betrug beantwortet

    Das Siegel der Blavatskaja

    Im Oktober/November 1875 gründeten H. P. Blavatskaja, H. S. Olcott, W. Q. Judge u. a. in New York die “Theosophische Gesellschaft”.

    weitere germanische Quellen:

    Das Hexagramm bezeugt – den Einsatz aller seelischen, geistigen und leiblichen Kraefte in der Zeugung und im Schaffen, um den Fortbestand des Lebens zu sichern -.
    Zwei Dreiecke (das eine aufrecht, das andere gestuerzt) formen dieses Mal. Wir erinnern uns an die Zeichen des Wendehorns und der Lilie, die auch in ihrer Sinndeutung sehr eng verwandt mit dem Hexagramm sind. Das Hexagramm ist eine andere Form der Weltesche und wurde frueher als Schutzzeichen angebracht, um fuer den Ort, an dem es stand, Schutz gegen Vernichtung durch ewigen Tod zu erbitten. Heute wird vielfach angenommen, dass das Zeichen des Sechssterns ein typisches Kennmal der Juden sei. Auf ihren Synagogen, auf ihren Kampfschriften haben sie das Hexagramm ja auch angebracht. “Siegel Salomons” und “Schild Davids” nennen sie es. Aber der Sechsstern ist von den Juden (wie der groesste Teil “ihrer Kultur”) von anderen Voelkern entlehnt worden. So hatten schon die Pythagoreer, der sozialreformerische-religioese Bund um Pythagoras, dem bedeutendsten griechischen Philosophen, das Hexagramm zu ihrem Symbol erwaehlt.

    Der Sechsstern ist aber auch das Zeichen – der stets willkommenen Einkehr -, und zwar, wenn er als Wirtshausschild vor den Tueren der Gasthoefe prunkt. Die grosse Bedeutung der immerwaehrenden Wiederkehr, die sonst der Sechsstern hat, ist hier auf einen sehr verkleinerten Anwendungsfall gebracht worden.

    In der Heraldik (Wappenkunde) ist der Sechsstern zumeist das Kennmal einer deutschen Sippe, waehrend z.B. der Fuenfstern (Pentagramm) meist franzoesischen oder sonstigen welschen Ursprung bekundet.

    Quelle: Walther Blanchetta, Das Buch der deutschen Sinnzeichen, Seite 72 u. 73, Widukind-Verlag, Berlin-Lichterfelde 1941, als Nachdruck erschienen 1982 im Faksimile-Verlag, Bremen

    • tonyledo said

      Ausgezeichnet! Sehr aufschlussreich. Der esoterische Hitlerismus, bekannt durch Miguel Serranos gleichnamiges Buch, ist ein sinnvoller Beitrag zur Dynamik der Archetypen. Was Sie eingangs schildern enspricht den Inhalten darin in weiten Teilen.
      -> http://www.encyclopaedia-germanica.org/de/index.php/Esoterischer_Hitlerismus

      Ich kenne jemanden, der mit seinen privaten Forschungen aus der Edda und anderen mythologischen Quellen ableitet, dass der germanische Stamm der Kelten den Juden als Volkskörper erst zur Geburt verholfen hat, und dass bei den Kelten auch der Ursprung ihrer (der Juden) Religion liegt, die mißverstanden ein recht eigenartiges Gepränge angenommen hat. Das alles ist mir momentan jedoch nicht mehr so geläufig, als dass ich Einzelheiten angeben könnte. Werde morgen, da sich die Gelegenheit ergibt, mal genauer nachfragen. Tatsächlich geht aber nachweisbar der Messias-Mythos, so wie ihn auch die Christen in der Jesus-Geschichte ausgeformt haben, auf weit ältere Quellen alter Sonnenreligion zurück. Der Mithraismus ist nur ein Beispiel dessen.

      Der Brauerstern wird in der Regel als reine Ornamentik angesehen. Ich gebe Ihnen jedoch sofort recht, dass dies eine lebendige Herkunft haben muss. Schon oft hat man gesehen – etwa am Verfall der einst hieratisch (sakral) gebrauchten ägyptischen Hieroglyphen in der hellenischen Zeit – wie Symbolen ihre einst tiefen Bedeutungsinhalte im Laufe der Zeiten verloren gehen.

      Die Eignung des Hexagramms für die jüdische Vorstellungswelt habe ich ja versucht darzulegen. Welchem Archetypus entspricht Saturn in der arischen Mythenwelt? Vielleicht können Sie etwas dazu sagen….. das wäre schön.

    • -Tokio- said

      @Tony Ledo, also die Kelten waren keine Germanen sondern Kelten, das möchte ich hier mal klarstellen!

    • -Tokio- said

      Dieser ganze germanisch-religiös-mystizistisch-nationalistische Esoteriencocktail ist mindestens genauso okkult wie auf der anderen Seite die Kabbala! Hoffentlich gibt es hier nicht noch Leute die auf dieses Gebräu abfahren bzw. reinfallen! Sind wir wieder bei Meister Dietrich Eckart und der Thule-Gesellschaft angelangt? Was erhofft sich der hier zitierte Schreiber? Daß etwa Hitler wieder aufersteht? Mir ist schon während des Lesens speiübel geworden! Die Frage sei erlaubt: Soll hier etwa auf diesem Wege dieses Gedankengut unter die Leute gebracht werden?
      ————————————————————
      Dann:Die Israeliten sollen von den Kelten abstammen? Ich habe schon viel vernommen, aber das ist mit Abstand der größte Blödsinn, den ich in diesem Zusammenhang je gehört habe. Das übetrtifft sogar noch die Lehre vom “Anglo-Israelismus”, der besagt, daß die heutigen Engländer und Amerikaner die Nachfahren der 10 verlorenen Stämme sein sollen. Es wird immer schöner.

    • Firestarter said

      Heute morgen dachte ich nachdem es mir deutlich wurde, dass doch Aluminium auf uns niedergeht, ich würde es schwer verdauen. Doch nach diesem Kommentar und eines weiteren, weiss ich nicht, ob ich mich fühlen soll das erstemal in meinem Leben zu sehen, oder ob ich in den Kühlschrank steig um mir den Magen randvoll zu füllen weil ich Kotzen will!
      Sehr hilfreich dieses Kommentar.
      Danke für diese Ausführung.

    • Tony Ledo said

      @Tokio – – Das mit den Kelten und den Hebräern betrifft nicht eine Abstammung- man muss schon genau lesen: Zur Geburt verhelfen, heißt nicht eine genetische Abstammung begründen. Die den Kelten zugeschriebenen Dolme lassen sich archäologisch bis in den Raum des Nahen Ostens zurückverfolgen. Weil nach dem dtv-Sprachatlas der Flußname “Jordan” den keltischen Flußnamen DAN enthält, wäre ein uralter Sitz von Kelten in Palästina daher auch durch die zahlreichen Dolmen dort am Jordan ausgewiesen. Alle nordischen Menschen kann man für die Frühzeit als Kelten sehen. Die kleinen Universalwörterbücher von Langenscheidt für Norwegisch, für Dänisch und für Schwedisch enthalten heute noch für das Feuer, den Scheiterhaufen, das alte Baisfeuer, das wir auch noch im Osterfeuer oder zur Sonnenwende kennen, ohne von seinem Namen zu wissen – den Namen „bäl”. Der Keltengott Bei (Bai) war also immer im äußersten Norden zuhause. Auch in Island steht “bäl” für Feuer, und in Schottland ist noch altenglisch “bale” – aus dem Angelsächsischen „bael” – für “balefire”, das Baifeuer, bekannt. Die ersten nordischen Menschen, die schon während der Steinzeit in die Fremde gezogen sind, haben dort in heute nachweisbaren Zeugnissen keltischen Steinbau und keltische Schrift- und Sprachdenkmäler hinterlassen und den Namen ihres Sonnengottes Bel (Bal, Baal) verbreitet.

      Die Kabbala kann von ihrem Ursprung als wesentlich vom Wissen der Chaldäer inspiriert angesehn werden. Die Chaldäer hatten wie Kelten ein heliozentrisches Weltbild und stammen von den Kelten ab, was auch aus der Ähnlichkeit des Namens hervorgeht. Die Kelten wurden auch oft Galen genannt. Daher kommt der Ausdruck gälisch. Aber auch Namen wie Galiläa und Galata. Es ist zwar etwas gewagt, eine direkte Verbindung der jüdischen Stämme zu den Kelten und in Verbindung mit der sie einigenden Glaubenslehre zu den Chaldäern ziehen zu wollen, doch ließen sich, wenn man sich die Mühe machte, solche finden.

      Bevor Sie also vorlaut werden, sollten Sie sich erst einmal zuvor mit der Materie – neben religionswissenschaftlichen Aspekten insbesondere mit den Wanderungen der Kelten – beschäftigt haben.

      Haben Sie das Buch von Miguel Serrano gelesen? Bestimmt nicht! Es ist nicht schön für mich, mitansehen zu müssen, wie Menschen sich vom Zeitgeist diktierten Vorurtilen beeinflussen lassen…. ich meine jetzt nicht Serrano, falls wir uns mißverstehen sollten.

    • -Tokio- said

      @Firestarter
      um was klarzustellen: Mit ging und geht es NICHT um den Hauptartikel von Tony Ledo sondern um die Ausführungen von John Schacher, bzw. diejnigen, die er hier zitiert. DAS meinte ich mit germanisch-religiös-mystizistisch-nationalistischem Esoteriencocktail. Hatte leider nicht addressiert. Mein Fehler. Im übrigen Firestarter: Wenn den Verantwortlichen dieses Blogs meine Ausführungen nicht gefallen, brauchen sie sie ja nicht zu veröffentlichen. Da hätte ich sogar in manchen Fällen Verständnis dafür.

    • -Tokio- said

      @Tony Ledo: ich nehme an, John Schacher hat weiter oben den von Ihnen erwähnten M. Serrano bereits ausgiebig zitiert (esoterischer Hitlerismus), den ich komplett ablehne. Daß ausgiebige Handelsbeziehungen zwischen Europäern und den Völkern des Nahen und Mittleren Ostens bereits in antiker Zeit stattfanden, bestreite ich keineswegs, aber die Chaldäer stammen nie und nimmer von den Kelten ab, auch wenn manche Namen ähnlich klingen und sie auch ein identisches Weltbild hatten (das hatten mehrere). Die Kelten waren Indoeuropäer, die Chaldäer waren Semiten.

    • -Tokio- said

      ich denke mal eins: dieser Blog hat als politischer Blog angefangen und driftet jetzt in den braunen Esoteriksumpf ab, sieht man ja wie begeistert Tony Ledo von den Ausführungen John Schachers bzw. dessen Meister M. Serrano ist. Nein, ich habe das Buch von Serrano nicht gelesen, aber ich weiß auch so sehr genau, was es geschlagen hat. Ich habe festgestellt, daß ich mich, was das betrifft, genau auf der Gegenseite befinde.

      • tonyledo said

        Hallo Tokio, nicht dass wir uns mißverstehen, auch ich habe mit dem ‘braunen Sumpf’ nichts zu tun. Ich bin auch auf der Gegenseite und lehne jede Art von Totalitarismus ab, da ich der Ansicht bin, dass Menschen für ihr Denken nicht juristisch verfolgt werden dürfen. Wenn du meine Kommentare zur Holocaust-Frage gelesen hättest, wüßtest du, dass mir das Mittel der Gewalt zur Durchsetzung politische und sozialer Ziele zutiefts zuwider ist und ich tief betroofen bin von demLeid, dem die Menschen in der Nazi-Zeit ausgesetzt waren. Serrano ist für die Archetypenforschung sehr wertvoll, das ist alles und ist eine neutrale Feststellung, die nichts mit Begeisterung oder die Gutheißung irgendwelcher implizierter politischen Deutungsmöglickeiten zu tun hat. Ehrlich gesagt ist mein Auftrag hier ohnehin terminiert: Ich bin für politische Artikel nicht gut geeignet…. Liebe Grüsse.

      • Tokio, ich glaube, da misinterpretierst Du tony ganz erheblich.
        Es geht in diesem Blog immer darum, (deshalb z.B. auch med. Themen) die Dinge publik zu machen, die -aus unterscheidlichen Gründen- zu wenig bekannt sind.
        Kein Artikel ist ein Dogma, jeder soll eine Diskussionsbasis sein, aus der sich JEDER letztlich selbnst sein EIGENES Urteil bilden muss.
        Sonst wäre das hier nur eine Variante der massenmedialen Indoktrination.
        Wie wertvoll dieser Einblick in wenig bekannte Fakten sein kann, das erlebe ich gerade hautnah (im bereich gesundheit).
        Aus den vielen Artikeln und den folgenden Kommentaren habe ich für mich Schlüsse ziehen können, von denen ich hoffe das sie mir helfen.
        Wir werden es sehen – und ich werde darüber berichten.

    • -Tokio- said

      @Tony, das tust du bitte NICHT! Ich konnte das alles sehr schwer auseinanderhalten. Das tut mir echt leid und ich möchte mich bei dir in aller Form entschuldigen. Ich würde es sehr bedauern, deine Artikel hier nicht mehr lesen zu können. Ich fand deine Artikel alle gut (insbesondere auch den über Peter Dale Scott). Nur bei dem hier hatte ich plötzlich irgendwie Schwierigkeiten.

    • Firestarter said

      Ich bin auch kein NAZI! Ganz im Gegenteil und meine Iranischen Nachbarn würde ich gegen nichts in der Welt tauschen wollen, doch wenn die XXX versuchen über die Globalisierung dies unser aller Erde in einen Lumpenplaneten zu verwandeln um uns versklaven zu können, dann wehre ich mich mit den Mittel die mir zur Verfügung stehen. Mein Geist, mein Wille und meinen Verstand gegen ihre Pläne. Wir kennen doch die Pläne, was sollen wir denn tun um die xxx aufzuhalten? Was denkst du? Wie ist dein Plan? Ich habe auch kein Braunes Hemd im Schrank! ;-)

    • -Tokio- said

      @Lupo: Ich weiß jetzt, daß ich Tony total mißverstanden habe. Von dieser Archetypenforschung hatte ich noch nie gehört. Ich habe das leider völlig falsch interptetiert, bzw. ich konnte nicht differenzieren.
      @Tony: Bitte wirf jetzt nicht das Handtuch. Gib nicht gleich auf. Wir brauchen dich hier!
      @Firestarter: Ich glaub’s dir :-)

    • Firestarter said

      Interessant und mit Sicherheit ein Zufall! Auch das Hakenkreutz stekt in dem Kneipenstern!
      http://www.gifanimation1.com/resim.php?git=http://img134.imageshack.us/img134/7164/saudiarabia3introxx4.jpg

  5. Tatsächlich geht aber nachweisbar der Messias-Mythos, so wie ihn auch die Christen in der Jesus-Geschichte ausgeformt haben, auf weit ältere Quellen alter Sonnenreligion zurück. Der Mithraismus ist nur ein Beispiel dessen.

    Dazu sind diverse Beiträge auf YouTube (die regelmässig wieder gelöscht werden…) zu empfehlen: Meistens unter der Suchnorm:
    “JESUS, HORUS, KRISHNA” zu finden. Die dort beschriebenen Parallelen machen betroffen…. auch wurde ein Aufenthalt von Jesus in Tibet nahezu wissenschaftlich untersucht und könnte der Wahrheit entsprechen. Dies beträfe die Jugendzeit Jesu bis zu vollen Mannesalter, die komischerweise in der Bibel niemals Erwähnung findet.

    Über Saturn aus Sicht der Germanen weiss ich leider nichts….

  6. The noted Israeli newspaper, Ma’ariv, recently published an interview with Reb Yakov Leib HaKohain on what they are calling his “Neo-Sabbatian Revival.” Following is a full transcript of the questions Ma’ariv asked Reb Yakov Leib and the answers he gave them. http://www.donmeh-west.com

    QUESTION: Why neo-Sabbatianism? What does this approach have that other religious streams, in or outside of Judaism, lack?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: First, we are not a “religion.” Neo-Sabbatianism seeks to destroy religion, not to compete with it. Religions — all religions (and most especially the so-called “Abrahamic” religions of Judaism, Christianity and Islam) — are the Kellipot surrounding and entrapping the Glory of God. Jews worship Judaism; Christians worship Christianity; Muslims worship Islam — we Neo-Sabbatians worship God, not as a supernatural being but as an infinite, boundless, undefinabable Mind possessing no corporeality or substance, yet having self-awareness, intelligence, emotion, will, and intention. All things that ever were, are and will be are in this “God,” but in potential rather than physical form. This “God” is energy, not entity — at first, before creation, Energy in its potential state but, during and after creation, energy in its kinetic state as well. Like energy, and because it is energy, this “God” can neither be created nor destroyed. It corresponds more to the Ayn Sof of Kabbalah than to the Yahweh of Judaism. Strictly speaking, we Neo-Sabbatians don’t “worship” or pray to this “God” but seek to know It, communicate with It and assist It in its return to the wholeness from which It has fallen by the act of creation. We do this not “out there” as religions do, but “in here” as the so-called mystic does. We do this not through religious creed and ritual — which we consider deterrents rather than aids to knowing “God” — but by the direct inner experience of It through the power of Ze’ir Anpin, or what C. G. Jung calls “the One who dwells within [us], whose form has no knowable boundaries, who encompasses [us] on all sides, fathomless as the abysms of the earth and vast as the sky.”

    QUESTION: The last article of yours we published aroused much interest but one topic was ostensibly missing: the practice. What sins do you actually practice, how do you chose them, what are the consequences, the price, the reward?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: We’re not concerned in Neo-Sabbatian Kabbalah with the “practice” of sin, but with the transformation of unholiness into holiness — again, not “out there” somewhere but “in here” where it exists without our needing to “choose” it. Furthermore it is on the level of thought not deed that this transformation of the unholy into the holy — this “redemption through sin” — takes place for us. As the Ba’al Shem Tov said, “The Evil Thoughts come to man even in the midst of prayer. And they come to him as to their redemption. When an evil or alien though arises in a man, it comes to him in order that he may redeem it, and let it ascend.” In other words, for us “sin” is not an outer ritual to be acted out through the body, but an inner encounter with evil in what the Zohar calls the “heart-mind” for the purposes not of enjoying the evil, but of transforming it. To quote the great poet and Sufi master, Rumi:, “To do evil is only reprehensible when it is done for its own sake. But when evil is done for the sake of the good, then it is not reprehensible” which corresponds almost directly to the Ba’al Shem Tov’s statement, “In truth, there is no opposite between good and evil, for evil is the throne of good.”

    QUESTION: Could you elaborate on the issue of religious conversion? How has your own religious experience changed as you took on yourself Christianity, Islam and Hinduism?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: To begin with, the point of my multiple conversions — like those of Sabbatai Zevi and Jacob Frank before me — wasn’t to change me, but to repair God. In fact, the entire emphasis in Neo-Sabbatian Kabbalah isn’t on me — not on my salvation or my transformation — but on the salvation and transformation of God. Martin Buber put it best, I think, when he said, “No soul has its object in its own salvation True, each person is to know themselves, purify themselves, perfect themselves, but not for their own sake — neither for the sake of their temporal happiness nor for that of their eternal bliss — but for the sake of the Tikkun which they are destined to perform upon the world.” Therefore, the Holy Apostasies of Sabbatai Zevi, Jacob Frank and myself were not conversions “of-the-flesh,” as it were, but conversions “of-the-heart.” The goal of converting to each religion was to retrieve and liberate the Holy Sparks imprisoned there, rather than to become a practicing member of its religious communion. Actually, in a way, the purpose of such Neo-Sabbatian conversions is to destroy the religion one enters into, much in the way the worm destroys the apple, rather than to become a practicing member of it.

    QUESTION: Could you briefly describe your spiritual biography – how come you found yourself drawn to antinomian religion? Do you find it related to the 60’s counter-culture?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: I’m 73 years old, and for as long as I can remember — even as far back as when I was an infant in my crib — I was mad for this “God” who relentlessly pursued me in dreams and visions — even, as I said, when I was an infant in my crib. To paraphrase our friend, Leonard Cohen, “it’s not I who chooses God, but God who chooses me.” I wasn’t “drawn to antinomian religion,” — it was God who drew me to it. As for the 60’s, I was what I was long before they were. I studied philosophy and comparative religion in college, at least a decade before the 60’s. In a way (if you’ll excuse my signature immodesty) it was people like me who created the 60’s, not the 60’s that created us.

    QUESTION: And of course – could you tell a bit about the community of Turkish Ma’aminim and your relationship with them?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: My mother’s family was originally from Istanbul, Turkey where their Donmeh surname was “Goldman.” (The photo you see below is of my Turkish great-grandmother, Peli, on the left, taken when she was 101 years old..) My father’s family, although not from Turkey, was from Romania, so both sides came from what was then the Ottoman Empire, cradle of Sabbatianism. Probably for that reason, the hereditary Ma’aminim of Turkey have been supportive.of our work almost from its beginning. In fact, many of them are members of Donmeh West, and one of their leaders (some say THE leader, but he denies being such) helped me establish Donmeh West on the internet a decade ago and has been our supporter and friend ever since.

    QUESTION: In what ways do you instruct your students to get in touch with God? What is the practical teaching? Examples would do as well.

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: “God speaks first in one way, and then in another, but not one notices. He speaks by dreams, and visions that come in the night.” (Job 33:14) So the “practical teaching” we give is, Shut up and listen! Concerning this use of dreams in Neo-Sabbatian Kabbalah, the noted Bible scholar, author and Zurich-Certified Jungian analyst, J. Marvin Spiegelman, wrote: “[Yakov Leib HaKohain] has made an unusual attempt at combining Jungian [dream interpretation] and the Kabbalah, significantly more than has been assayed heretofore. There have been accounts of the impact of Jewish Mysticism and Kabbalah on [modern dream interpretation] — e.g. Freud and Jung — but [Yakov Leib HaKohain] is the first to our knowledge who explicitly combines archetypal information and Jungian concepts in a back-and-forth relation between dreams, personal history and Kabbalistic imagery.” (J. Marvin Spiegelman, Modern Jew In Search of a Soul,” Falcon Press, 1986, p. 84)

    QUESTION: Would it be possible to give also some examples of the process you described, of committing sins inwardly and then repenting?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: The purpose of “committing the sin inwardly” isn’t actually to “commit” it, but to transform it, so the entire issue has nothing really to do with “repenting” as much as it does with releasing Holiness from the Klippah of Unholiness that imprisons it. To paraphrase Rebbe Nachman, one enters into the sin not to commit it for one’s own personal gratification, but to “transform it into a holy angel, a being of might and destiny.” For example if an “alien thought” , as the Ba’al Shem Tov calls it, comes to one during prayer — say, having hot sweaty sex with the young babe davening on the other side of the mechitzah — the praying man should not do everything he can to put that thought out of his mind, but he should instead “embrace” it, allow himself to engage in it, through what the Zohar calls the “Gate of Imagination,” — and this, not for his own sexual satisfaction, but to release the nitzot of holiness from its klippah of sexual desire. In other words, it is the kavannah behind the imagining that makes it either a holy tikkun or an issur sexual fantasy.

    QUESTION: Sabbatai Zevi as described among his followers as the Messiah, not only in the universal sense (as an example of a God-Realized man for instance) but as the historic, unique savior in which one should have faith (in the Pauline sense). What is your viewqbelief of Sabbtai’s importance?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: We do not view Sabbatai Zevi as a “savior”, or even necessarily as the “messiah” in the commonly understood sense of the word. And we certainly do not view him as a God-man in the way Christians view Jesus. (Remember, this is NEO-Sabbatian Kabbalah we’re talking about.) Rather, we view Jesus and Sabbatai, along with the avatars of other spiritual traditions, as stages in an ongoing process extending from Jesus to the present moment — a process in which all of us, whether we know it or not, are participating; a process called, “the continuing incarnation of God” about which C. G. Jung wrote, “The indwelling of the Holy Spirit, the third divine person, in man, brings about a Christification of many.” In other words, Sabbatai Zevi wasn’t and isn’t God, but a godly man through whom God chose to speak and act. So it’s not Sabbatai the man, but that which God revealed of Itself through that man which has any importance for us. It’s like the Shofar. The Talmud tells us that it’s the sound issuing from the shofar, and not the shofar itself, that’s holy — and, in fact, that the shofar itself is so profane that it can be used as a funnel to feed milk to a nursing infant. In that sense, Sabbatai Zevi was only the shofar; but what issued from him was the Sound. We follow the Sound, not the horn of a dead creature that makes it.

    QUESTION: Do you think there is a similarity of the Sabbatean antinominism and the eastern type of Crazy Wisdom (adopted as well by western teachers) as a means of bypassing, challenging or destroying the ego?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: Yes, there is. Not necessarily with the “old” Sabbatianism, but certainly very much with our NEO-Sabbatianism. It’s for that reason we call it “syncretic.” Jesus united Jew and Gentile “in his own person;” Amirah added Islam and Judaism; to that, Jacob Frank added Roman Catholicism; and finally, Neo-Sabbatianism embraces and synthesizes all those and the religions of the East as well. “On that day the Lord shall be King over all the earth; on that day, the Lord shall be One and his Name shall be one.”

    QUESTION: How do people usually react when they hear about your revival of Sabbateanism? Is the old resentment towards Sevi still active?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: Let me answer your question first with a quote from Gershom Scholem. In 1971 he wrote, “There is no longer any disagreement: The dramatic events and widespread religious revival that preceded the apostasy of Sabbatai Zevi in 1666 . . . . deserve to be studied objectively, to the exclusion of moralistic condemnations of the historical figures involved . . . [But] a true understanding of the rise of Sabbatianism will never be possible as long as scholars continue to appraise it by inappropriate standards, whether these be the conventional beliefs of our own age or the values of traditional Judaism itself.” So to answer your question: modern people whose knowledge of Sabbatianism is limited to what Scholem calls “the baseless assumptions of ‘charlatanry and ‘imposture’ which occupy so prominent a place in earlier historical literature on the subject,” people such as these are predictably less than favorable in their reactions to us. On the other hand, I’ve seen a dramatic rise in the number of Jews and non-Jews who are drawn to this spiritual revival. For example, almost 90 thousand people from every corner of the world come to our website at http://www.donmeh-west.com to read and listen to our Neo-Sabbatian teachings. In fact, an independent rating service — the “Nielsen” of cyberspace, so to speak — using sophisticated mathematical techniques, consistently ranks Donmeh West among the top-ten of the literally hundreds of thousands of Kabbalah websites on the internet. There are also the so-called “Chulent People,” a movement of young yeshiva-trained, formerly Charedi men and women (about whom the N.Y. Times has had at least one feature article) who are exploring alternative approaches to “Judaism” and spirituality, including, to some degree, our own Neo-Sabbatianism.

    QUESTION: You mentioned your Turkish ancestry. What did your parents and grandparents had to say about your activities?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: There isn’t much to say, really, except that my family came to the United States almost a hundred years ago from Istanbul, where their Donme surname was “Goldman.” They came to America, like so many other Donme families, to escape Sabbatianism and the always-present accusation of the Jews that they were mamzerim. They never spoke of Turkey or Sabbatai Zevi or anything else related to our background until, shortly before she died, my grandmother told me about our Turkish origins and my great-grandmother, Peli, whose picture she gave me, taken of her in Donme garb when she was 101 years old. I was, I think, 26 at the time. and from then until now I had to learn everything for myself, literally from dreams, visions and my spiritual teachers — particularly the great Jungian Kabbalist and direct disciple of C.G. Jung (who was, himself, an admirer of Sabbatai Zevi), the co-founder of the first Jung Institute in the United States, James Kirsch.

    QUESTION: You have mentioned that the redemption of evil is done only by thought. this was not the case, of course with Sabbtai and even less with Frank, who followed the Jewish understanding that the deed is holy, therefore the mitvah habaa beaverah must be accordingly acted out. could you comment on that?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: I didn’t mean to suggest that the only way to redeem evil is by thought; I’m only suggesting that there is another way of “acting out” the dictum of mitzvah haba b’averah. besides through the body. This is where the “neo” of Neo-Sabbatianism comes in. Let me elaborate on that with a quotation from the Zohar: “For nothing is revealed while the person is still under the spell of the body” — thus suggesting that a deed performed physically through the body is somehow less holy than the same deed performed spiritually through the mind because the things of the body lead to the consequences of the body, while the things of the spirit lead to the consequences of the spirit, and the consequences of the body are death and decay, while those of the spirit are union with God and life everlasting.

    So, yes, our understanding, like that of Sabbatai and Frank, is that the deed itself is holy, but where we part company with them and with conventional Jewish wisdom is in our further understanding that there is more than one level on which a deed itself can be performed. What we know now that they did not know then is that a deed can be accomplished just as effectively (and perhaps even more so) on the virtual level of spirit (that is to say, in the mind) as it can be on the literal level of action (that is to say, in the body). For example, quantum-mechanics physics proposes that anything one can imagine in his mind either already exists or literally comes into existence in some parallel universe as a result of his having imagined it.In this regard, the Zohar says, “God is unknowable. No one has ever been able to identify Him. How, then, can you say: ‘Her husband is known in the Gates?’ (Prov. 31:23) when ‘her husband’ is the Blessed Holy One. But, indeed, God is known in the Gates. He is known and grasped to the degree that one opens the Gates of Imagination! The capacity to connect to the Spirit of Wisdom, to imagine in one’s heart-mind, that is how God becomes known.” In conclusion, then, as I’ve already said, a deed performed in the body leads to the consequences of the body, which are decay and death, while a deed performed in the soul leads to the consequences of the soul which are union with God and life everlasting.

    QUESTION: Could you elaborate what kind of spiritual practice – which would be Sabbatical in essence and opposed to creed and ritual – do you teach in order that one can know God?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: Given what I just said about a deed having the same or even higher consequences when acted out on the virtual as opposed to literal level, let me answer your question by saying that everything Sabbatai and Frank taught and practiced, we teach and practice also — but, unlike them, we teach and practice it through the Gates of Imagination rather than the gates of the body. Again, this is one of the principles that puts the “neo” into Neo-Sabbatian.

    That being said, let me give you an example. According to Nanthan of Gaza, “the messiah’s soul is engulfed by the qelippah . … . [and just] as the shell appears before the core of the fruit, even so the messianic qellipah (that is, Jesus) appeared first in this world . … . . [Therefore] he that is the messiah will restore to holiness his qelippah which is Jesus Christ.” (Quoted in Gershom Scholem, “Sabbatai Sevi: The Mystical Messiah

    In other words, just as Sabbatai Zevi entered into the “Maw of Satan” by converting to Islam in order to retrieve the Holy Sparks held prisoners there, so Jesus had entered into the realm of the Sitrah Achra to do the same. But since the soul of Jesus remains trapped in the Side of Darkness, the Yechidah Mashiach, of which Jesus is the qellipah, is also trapped there with him.

    Now with those Sabbatian teachings in mind, our Neo-Sabbatian practice for restoring the soul of Jesus to holiness.– not to reinstate him as the messiah or as a god-man, but only to release the yechidah mashiach of which he is the qelippah — is to fling open the Gates of Imagination and call to him by reciting the words of the Kaddish. That is, we recite the Kaddish to him, not for him.

    QUESTION: I suppose you are asked a lot about the sexual aspects of Sabbateanism and Frankism and if you have partially or fully followed their example?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: I’ve done nothing that Sabbatai Zevi and Jacob Frank did not or would not have done, sexually as well as otherwise. Like them, however, although these strange actions of mine may have been what others would consider immoral and sacrilegious, they were never illegal, and I am neither ashamed of nor regret any of them. However, I will say this: it was largely out of those early antinomian sexual experiences that I realized that whatever is done through the body leads to death and corruption, while whatever is done through the soul — that is, through the Gates of Imagination — leads to union with God and life everlasting. It was out of those literal experiences that I realized the power of the virtual experience in all areas of the transformation of God.

    Let me elaborate. It’s commonly understood that the first five commandments are “religious” while the second five are “civil.” That is, the first five deal with one’s relationships to God while the second five deal with one’s relationships to others. Given our Neo-Sabbatian view of virtual rather than literal antinomianism, we outwardly violate the religious commandments while inwardly observing them; and we outwardly observe the civil commandments while inwardly violating them. Furthermore, this violation of the civil commandants isn’t a ritual in which we go looking for sins to redeem; rather, it is only when the alien thought, as the Besht calls it, comes to us that we embrace it in order to transform it — and then, only through the Gate of Imagination.

    QUESTION: About the conversions – do you encourage your students do the same?

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: Because the “neo” in Neo-Sabbatian emphasizes the virtual rather than the literal, because it emphasizes the Gates of Imagination rather than the Gates of the Body, I do not encourage my students to do the same as I did in my multiple conversions, although not for one moment do I regret having done it. Instead, as with almost everything else we teach and practice, I encourage them to make such conversions through the Gates of Imagination rather than the Gates of Religion — and even then, only for the purpose of redeeming the Holy Sparks, not for the purpose of becoming a practicing member of the religion to which they inwardly “converted.” Those familiar with the 19th century Hindu Avatar, Sri Ramakrishna, will recognize here the virtual way he “converted” to the multiple religions he followed, rather than the literal way followed by Sabbatai Zevi and Jacob Frank.

    QUESTION: Finally, we understand there is an international movement under way to restore the crumbling 400 year-old birthplace of Sabbatai Zevi in Izmir, Turkey. Could you tell us something about that.

    REB YAKOV LEIB HAKOHAIN: Yes. This is a project that’s very important to me and many other Ma’aminim throughout the world. Sabbatai Sevi came back into the news, in January 2007, when a crumbling three-story house in Izmir was identified as his birthplace just a few days before it was due to be demolished. Now, the house is secure, but its future is uncertain. The question arises. What should be done with it now? Should it be transformed into a museum, a research center, or tourism center or something else? A special support group has been set up on the internet for people who are interested in learning more about this project and/or helping to see it through to completion. Your readers can find it at http://www.facebook.com/group.php?gid=6669864131.

  7. facebook.com/yakovleib.hakohain

  8. I don’t expect you to post any of my comments. I make them only to let you know that we are as aware of and watching you as you are aware of and watching us.

    Reb Yakov Leib HaKohain

    • uwe said

      Good Idea. B)

    • ER köln said

      Können sie auf Deutsch schreiben ,damit es auch andere verstehen.Keine sorge die Türken wissen was es mit Kemal auf sich hat die spielen nur mit ……….bis zu einem gewissen Punkt..Jeder 10 Jährige Türke weiß was da gelaufen ist+läuft,denn die glauben lieber ihrem Opa als irgendwelchen Büchern wie in einigen Ländern was sich dann Bildung schimpft.(Hinweiß auf einen link bei Facebook von ihm)

    • uwe said

      Dear, Sir.
      I tried to unterstand your part of view. Sorry, my English is not good enough to comprehend all the details in your profound text. The Sabbataer special are well known as experts in “double thinking” – to say it exact the opposite way. How I have a chance to bee shure about the real view?

      http://de.wikipedia.org/wiki/Schabbtai_Zvi

    • tonyledo said

      Hello Reb Yakov Leib HaKohain,
      Thanks a lot for this comment and this insight-look in your interview. I for myself am only a beginner considering Sabbataeism. Just am more firm with old gnosticism and can see some similarities. There was a time and there is one as I called/call myself a gnostic but some more I tend to the simplicity of ZA-ZEN. Just bought me the books: Gershom Sholem ‘Judaica 5′ and by Klaus S. Davidowicz – ‘Zwischen Prophetie und Häresie. Jacob Franks Leben und Lehren’ to get a better picture of the issue. If you have read my article exactly, you would have seen that I draw no conclusions from its details to any kind of a judgement. My business also was to show that the Zionsstar has nothing to do with 666 or Satanism, what is often spoken of especially in pertinet Blogs in which one author copies the other without proving the context. I think my interpretation of the deeper meaning of the Zionsstar is absolutely not out of the way and, I insist on that, contains no compromising elements. If you would know other comments made here on this Blog you could have recognized that I am very cautious not to make the mistake to condemn things I cannot – by lack of informations or missing ability caused by relative socialisation – understand. What I’ve brought in line with Saturn is formulated as a working hypothesis also based on some knowledge I have about Saturn-Gnosis. If you could do some corrections on it I would appreciate it very much.

      As I said above I am not able to feel qualified to judge Sabbataeism and I don’t believe that the accusations are made in those mentioned blogs often designed in repellent ‘Stürmer’-manner, what I eventually deplored, are serious and built on reality …. When I read in your interview:
      “As the Ba’al Shem Tov said, ‘The Evil Thoughts come to man even in the midst of prayer. And they come to him as to their redemption. When an evil or alien though arises in a man, it comes to him in order that he may redeem it, and let it ascend.’
      I agree fully. This is deep understanding. But you must admit that this quote: „To do evil is only reprehensible when it is done for its own sake. But when evil is done for the sake of the good, then it is not reprehensible“ is for people who are not engaged in mysticism, in gnosticism and philosophy hard to swallow and misinterpretation is opened the floodgates. Same with: “the Ba’al Shem Tov’s statement, ‘In truth, there is no opposite between good and evil, for evil is the throne of good.’ ”

      I am not the one to discuss this because I am splitted: sometimes I see, yes, it is true, it must be true, and sometimes I am not sure about its truth as I am not sure about so much: I am a beginner! And this is for me a way of life. But you can be sure I am the last who is watching you and my time here on the Blog is terminated anyway – – I am to old for wanting to change the world or to change people. I can only try to show how maybe things in the world are functioning. I don’t like to moralize, I like to show tendencies thats all and that Messianism is a major factor in history you too wouldn’t deny and – ahaha- I begin to doubt that this place is the right one for my intentions who are primarily philosphicaly and not political and I too often feel misunderstood if understood in any way atall (see my other comments all around his Blog) – I guess you know from own experiences what I am talking about.

      So thankyou very much – a very interesting meeting and inspiration…. (our views have maybe more in common as you would think, but I fear there will be no opportunity to get more into it because you gave me just in time the right hint to step out of here …. )

      Anyway, any answer of you here is very welcomed!

    • VRIL said

      Reb Yakov Leib HaKohain, we are also watching you. Keep attention.

    • uwe said

      Lieb gemeint Vril
      http://www.google.de/#q=chabat+lubawitsch+rothschild
      http://fufor.twoday.net/stories/2036568/
      Man muss sich der Situation nüchtern stellen. Man spricht ausgezeichnet deutsch sitzt auch in Berlin, neben der Regierung natürlich. Machen wir uns nichts vor, C’est la vie.

  9. Beobachter said

    Die Natur und die Deutschen einigte einmal die Kulter des Vertrauens, dazu mußte Jeder sich einbringen.
    Das Rabbinertum ist die Kultur des jüdischen Übermenschen, Mißtrauen gegen alles Nichtjüdische..
    Das ist das Geschäft des Talmud, die Unterjochung der Völker durch Bezahlung der Charakterlosen.
    Ist es Joschka, der Menschenfischer ?
    Schröder, der Zerschrätterer?
    Oder Merkel, Kasner oder wie immer dieses ferngesteuerte Monstrum auch heißt: Israeliten sind gefragt, die nachdenken und Charakter einbringen, keine Kissinger und Oberlumpen der Lügenmaschine.
    Glaubt die Mehrheit der Juden den Unsinn der Propaganda wirklich ? Wo bleibt der Verstand dieses Volkes ?
    AUFWACHEN, Israeliten, AUFWACHEN !

    • immerschönwachbleiben said

      nachdem auch “schreddern” nicht der erfolg war, könnte man sagen die deutschen werden jetzt entgültig “ausgemerkelt”.

  10. Firestarter said

    • uwe said

      Diese Brutalität der IDF ist typisch für ein totalitäres System.

    • Firestarter said

      Jetzt ziehn DIE Deutschland so richtig in den Dreck! Deutsche U-Boote an Israel verschenkt, in Deutschland gebaut, in Deutschland umgebaut für Israel. Das Wort “Deutschland” soll sich schön tief in die Gehirnwindungen der Menschen einprägen. Mein Dummes Geschwätz von gestern(kein Krieg) interessiert mich heute nicht mehr. Scheinbar haben DIE mit uns ganz besondere Pläne, denn uns soll niemand helfen wollen. Nachdem es jetzt auch klar ist, mit wem wir es zu tun haben, ist ein Angriff Israels nicht mehr nur Säbelrasseln! Und wenn unsere Medien berichten, dann darf uns dies auch zu denken geben. Wann gehn die endlich auf die Barrikaden, werden DIE denken.

    • ER köln said

      Keinen Deutschen Nachrichtensender gefunden der hier annähernd die Wahrheit berichtet .Türkisches TV berichtet sogar von jetzt laufender Pro Israelischer Medienmaschinerie na von wem wohl ihr wisst es (Waffen,Drogenfund usw.).Es sind Bürger von 32 Nationen dabei was macht Merkel für ihre Bürger?.Einige Länder ziehen Botschafter zurück .Früher war ich Misstrauisch gegen TR TV Medien aber die berichten vielmehr von FED und Sachen die ich hier lese oder sogar der Polnische Flieger internetvideo haben die gebracht.Israelische Botschaft wurde versucht zu stürmen und ist jetzt belagert (Istanbul)ohne Polizeischutz wären die gelyncht worden.Zeitgleich (Schiffkaperung) gab es Kurdischen Terrorangriff(5tote Soldaten) ,Erdogan wollte diese zusammenhänge nicht kommentieren .Die wissen was läuft aber allein gegen Amiland schafft es die Türkei nicht……………

  11. Firestarter said

    Habe Quelle vergessen
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

  12. immerschönwachbleiben said

    “…spreche von dem mysteriösen Hexagon am Südpol des Saturns:..”

    dies hexagon was sich aber wohl über dem nord und nicht über dem südpol befindet!
    ansonsten gibt sich der autor wirklich mühe
    macht echt arbeit die quellen zu recherchieren. gute arbeit, respekt!

    mfg immer schön wach bleiben

  13. Firestarter said

    This video documents how the government of Cyprus told one of the flotilla boats it wasn’t welcome in the territorial waters of Cyprus. Shane Dillon, an Irishman on the Challenger 1, reports of the boat’s contact with a police helicopter: “He asked us the nature of our trip, and I told him that it was part of humanitarian aid for Gaza, and he said because of this we are precluded from entering Cypriot waters…refusing us entry to the 12-mile limit of Cypriot waters is kind of strange for a European skipper … with European parliamentarians and a lot of European people on board. It’s not normal.”

    While the video shows how the Cyprus government kept flotilla boats from entering territorial waters, this AP story documents that the Cyprus government kept would-be flotilla passengers from reaching the boats:

    In Cyprus, organizers were trying to find a way to have two dozen would-be passengers, including 19 European legislators and an elderly Holocaust survivor, join the ships anchored in international waters off the island. The Cypriot government did not allow smaller boats to carry the group to the flotilla, [organizer Greta] Berlin said.
    Authorities in Cyprus said the decision was made to protect the island’s “vital interests” – including economic ties with Israel.
    Organizers then appealed to the Turkish government to get the group out via a Turkish-controlled northern Cyprus port. Turkish Cypriot officials have said they want to help the group as much as they can.

  14. Firestarter said

    BLACK HOLE SUN

    • Firestarter said

      Vielleicht sollen wir die nicht sehen!

      http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2009/12/neue-aufnahmen-zeigen-detailreichste.html

      Wird darum gesprüht?!

    • Firestarter said

      BLACK HOLE SUN ist der Zugang zur Hölle der sich gerade öffnet durch unser Verhälten! Je mehr die werden, umso mehr kraft haben DIE. DIE öffnen gerade diesen ZuGANG und genau dieses sollen wir nicht sehen!

    • uwe said

      Das ist für mich nicht so Mystisch. Könnten aus den Massen der Saturnringe kommen, wenn die in einem bestimmten Rythmus zueinander schwingen oder vieles andere. Ich würde mich da überhaupt nicht verrückt machen. Dafür gäbe es viele Möglichkeiten die rein natürlich sein könnten.

      Die Bienen bilden auch WABEN die genau HEXAGONAL sind. Ist wie die Kugelform einen optimierte Form für bestimmte energetische Zustände.

      Wir sollten uns nicht von den Psychologen verrückt machen lassen. Es gibt genug harte Fakten.

    • Firestarter said

      Vielleicht sollten wir uns zuerst einmal klar werden, das es jetzt keine Schuldigen gibt nur die Helfer. Unsere Matrix ist komplette Ablenkung! Die ganzen Themen, um die es gerade geht wie, Verschuldung, Politik( inszinierte Machtwechsel, ;-) ), Vielleicht sogar das wir Lena zerlegen, DSDS, Fussball, Wirtschaftswachtum, etc. dienen nur um uns zu beschäftigen. Unsere Wahrnehmung/Sicht wurde auf einen anderen Punkt gerichtet, uns als völlig normal eingerichtet. Wir brauchen keine Politik, wir brauchen keine Bank, Wir brauchen keinen Zins! Denn alles wird von dem gesteuert, DER, der Vater des Zinses ist. Wir stehen in seiner Knechtschaft ohne es zu brauchen.
      Viele der Blogs sind einfach zum irre führen und ablenken. @Lupo! Deiner ganz sicher nicht. Aber, lasst euch nicht mehr ablenken. Es geht nicht um Geld!!! Dieser Plan ist schon sehr alt.

    • Firestarter said

      Ist dann Gott die Sonne?

    • Tony Ledo said

      Nein, firestarter…. Die Sonne ist die mit den Sinnen wahrnehmbare Wirkung Gottes, die als Vater mit der Mutter- der Erde- den Sohn zeugt… Im Sonnenlauf beginnt dessen Leben mit seiner Geburt zur Zeit und am Ort der Wintersonnenwende als Frühling. Er stirbt im Herbst. Das ist der Urgrund der Christus-Mythe.

      • tonyledo said

        nicht zu vergessen: Die Wintersonnenwende entspricht 0 Punkt Nord im Sternzeichenkreis – Steinbock – Saturn – Geburt des Sohns.

    • Firestarter said

      Die Sonne/Gott macht auch das Wetter! ;-)

  15. M said

    Vergesst nicht den Nordpol des Saturns, der hat die Forms eines Auges. Wenn man das so betrachtet ist ein Außerirdischer Ursprung von Geheimgesellschaften gar nicht so unabwegig.

  16. uwe said

    Unglaublich zynisch klingt wie Israels-Arbeiterpartei mit den sephardischen Jüden umgegangen ist. Quasi ein Progrom an den “eigenen” vielleicht nicht genügend Zionistischen Juden.

    (Ich ahne langsam wo der Begriff “Zynisch” entlehnt wurde.)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sephardim

    Zitat: (aus Quelle von Gandolph)
    Ein israelischer Dokumentarfilm über die vorsätzliche radioaktive Verstrahlung hundertausender “sephardi-jüdischer” Kinder und Jugendlicher in Israel, durchgeführt in den 50ér Jahren von der damaligen Regierung (unter Führung der Arbeiterpartei). Das Kabinett zum Zeitpunkt des Beginns der Ringwurm-Experimente: Premierminister – David Ben Gurion Finanzminister – Eliezer Kaplan Settlement Minister – Levi Eshkol Aussenminister – Moshe Sharrett Gesundheitsminister – Yosef Burg Laborminister – Golda Meir Polizeiminister – Amos Ben Gurion.

    Hier zur Doku:
    http://video.google.com/videosearch?q=The.Ringworm.Children&emb=0#
    alternativ:
    http://video.google.com/videoplay?docid=6118144849760405404&hl=en#

    Link von Gandoph:
    http://okkulte-nazis.blogspot.com/search/label/Antisemitismus
    (Eine sehr ergiebige Quelle)

  17. uwe said

    Zur Abwechslung mal was liebevolles. Wenn ich ihn so höre fällt mir vieles ein was ich wirklich wichtig finde. Da beneide ich den Reinhard, das er es geschafft hat sein Herz so weit aufzumachen.
    Und auch er muss auch sehr viel dafür aushalten, etwas Sonnenschein zu bringen.

    Da frage ich mich plötzlich, warum müssen wir uns mit solchen Idioten abquälen wie in der Politik, die doch genaugenommen arme Würstchchen sind. Hohl und leer dagegen. Oder sehe ich das ganz falsch?
    Wünsche uns allen Mut und Freude.

  18. Firestarter said

    Aus dem Meer und aus der festen Erde.

    Merr = Die Gier. “DER” lebt schon unter uns. “DER” andere wird auferstehen von den Toten. Das sind die zwei Steine unter dem Auge. Diese zwei wollen das wir das “Tier” => Baphomet (Das Auge/Saturn-Mond) anbeten.

    • Firestarter said

      Das Hakenkreuz stellt die schwarze Sonne dar. Das rote ist Blut.

    • Firestarter said

      Das war Uli :-)
      Meer = Die Gier

    • Firestarter said

      Was bedeutet dann schwarz, rot, gold? ;-)

    • Firestarter said

      Ist der Zeitpunkt ihrer(seiner?) geplanten Übernahme, gleichzeitig unsere möglichkeit UNS von “DEM” zu befreien?

    • Firestarter said

      Das Gesetz Gottes besteht so lange diese Erde besteht! Diese Eine, welche “DIE” gerade zerstören. NWO ist nur Ablenkung?

    • uwe said

      @Firestarter
      die Herkunft der Farben schwarz-rot-gold werden hier ausführlich beschrieben (ab Seite 40)
      http://www.politische-bildung-brandenburg.de/extrem/pdf/schwarz_rot_gold.pdf

      Es sollen ursprünglich keine Nationalfarben gewesen sein, wie Rot-Weis, Oder Schwarz-Weis usw. sondern Farben des Widerstandes, den Später Hofmann und Heine aufgriffen.

      Ihr Ursprung ist vereinzelt sogar bis zum fränkischen Ritter
      und Bauernführer Florian Geyer (+1525) zurückgeführt worden,
      der gesagt haben soll:
      „Unser Gold haben Adel und Pfaffen aus unserem Schweiß geschlagen, bis unsere Trauer schwarz war wie die Nacht und unsere Wut rot wie Blut. Wohlan denn, Brüder, setzen wir ihnen den roten Hahn auf die Dächer.“

      Naja ist noch sehr ausführlich weiter abgeleitet. Langes Dokument.

      _____
      Natürlich gibt es auch immer andere Kräfte die die Symbole prinzipiell anders auslegen.

      Wünsche einen erholsamen Tag heute. LG

    • Firestarter said

      Unser Weg?

      Gold, rot, schwarz.

      Das Meer aus Gold,
      das Meer aus Blut,
      das Meer aus …Black Hole Sun?

      Was ist Deutschland? Das Land der goldenen Kälber?

      Das Meer = Die Mehrzahl?

    • uwe said

      @Firestarker

      Gier ist die Folge von Schmerz.

      Der größte seelische Scherz ist Trennung, Ablehnung, Zurückweisung, Nichtbeachtung, Isolation.

      Durch das Prinzip Trenne und Herrsche entsteht automatisch Gier, als Folge. Mit Gier wird der “klägliche” Versuch die als Schmach empfundene Trennung zu überwinden oder zumindest zu kompensieren.

      Die trickreichen Psychologen lenken die Psychopathen so immer in Kreis. Die können nicht entrinnen aus der Abwärtsspirale – ausser sie erkennen / entwickeln die Kraft der Liebe, die die Trennung überwindet und vereint.
      Deshalb nennen sie ihre Unternehmungen gern UNION, VEREIN, UNITED, usw. als kleinen Trost und Erinnerung.
      Deshalb ist die Kraft der Liebe so stark, kann die Menschen verwandeln. Ihren Schmerz unddamit die Gier nehmen. Gier ist ja genaugenommen ein Zeichen der Armut, des Mangels, der Angst nicht genug abzubekommen. Dabei hat die Erde genug für alle Menschen und noch viel mehr.

      Deshalb sehe ich die Zionisten auch nicht feindlich, sondern als sehr arme Menschen, die der wahren Hilfe bedürfen.

      Khazar kling nach Cesär. Der Wunsch hervorragend zu sein. Ein Schrei nach Liebe. Nur deshalb tut sich ein Säugling hervor mit seinem lauten Schrei. Hat er genug, wird er genügsam, still und friedlich.

      Ohne die hartnäckige und teils schmerzhafte Aufklärungsarbeit hätte ich diese Zusammenhänge wohl nie begriffen. Das ist der Lohn dafür. Wir können Sie für unserer Leben nutzbringend anwenden. LG

    • Firestarter said

      Ja, die nehmen sich von unsren Gleichen ihre Diener und formen sie zu hasserfüllten Menschen, dessen Wut auch uns trifft, wahrscheinlich nicht ganz unrecht, denn wir haben unsere Werte verlassen um dem Mammon zu dienen. Auch wir haben es zugelassen? Es ist Gottes Werk mit Füßen treten, Lässterung, Erniedrigung! Diesen Schmerz haben auch wir zugelassen. Jeder schaut nur nach dem Geld. Und so lange genug im Kühlschrank ist und der Sack Reis ganz weitentfernt umfällt, ist das zwar mal Abwechslung aber das reißt uns auch nicht vom Hocker, denn wir brauchen unser I-Pod! ;-)

      @Uwe
      Du triffst den Nagel auf den Kopf!

    • Firestarter said

      Eine Pyramide ist ein Grabmal?

    • Firestarter said

      Die Schlange (=gespaltene Zunge/Lüge) ist zu unserem täglichen Berater geworden! Das Salz (WIR) sind dumm geworden? Das Salz ist dumm geworden.

    • Firestarter said

      Gold = zuerst das weiße Pferd.
      Rot = dann das rote Pferd.
      Schwarz = das schwarze Pferd.

      Deutschland?

    • Firestarter said

      Ein Maß Weizen um einen Groschen und drei Maß Gerste um einen Groschen, und dem Oele und Wein Thue kein Leid.

      WER ist das “Oel” und WER ist der “Wein”?
      Und wer ist Monsanto? Die Wage?

    • Firestarter said

      “Ich rathe dir, daß du Gold von mir kaufest, daß mit Feuer durchläutert ist…”.

      Was bedeutet mit Feuer durchläutert?

      Wer Munition verstrahlt dem traue ich es auch noch zu Geld/Gold zu verstrahlen!

    • Firestarter said

      Und die vier Thiere, um dem, auf dem Stuhl wo jedes vier Augen, hinten und vorne, sechs flügel voller Augen, stellen vermutlich Drohnen dar oder ähnliches. Kontrolle.

    • uwe said

      @Firestarter
      Das ist doch sehr erfreulich.

      das auch mal was bis in den Mainstream durchsichert.
      http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=13416&css=print

      Die Leute von der Neuen Rheinzeitung haben immer mal gute Beiträge die man kaum sonst zu lesen bekommt.
      Also sehr erfreulich, das so etwas Licht in die Sache kommt. Ich werde mich hüten die eine oder andere Kultur hervorzuheben oder zurückzustellen, immer nur Partiell.

      Der Mensch ist dem Leben verpflichtet, seinen bestmöglichen Einsatz zu geben.

  19. Firestarter said

    Bei UNS ist das Opfer bringen industrialiesiert-verpackt vors Auge geführt wie die Karrotte und abdafür. Opfer können WIR nicht leugnen nur fragen an Wen diese Opfer gehen?

    • Firestarter said

      Und mit Wem, haben wir (n)eigentlich diesen viel zitierten “Bund”?

      Bald is Einschiessen? ;-)

  20. -Tokio- said

    hier etwas für Zahlenjongleure und Hobbymathematiker

    http://www.whatabeginning.com/Breastplate/Star_Israel/Star_Israel.htm

    http://www.whatabeginning.com/Breastplate/Wilderness/Wild_Encamp.htm

    http://www.whatabeginning.com/Misc/Genetics/Rakbou.htm

  21. Firestarter said

    Was sind das nur für Heuchler, DIE sich ihre Toten mit Geld bezahlen lassen.
    Dieses Geld ist schmutzig und Liebe heisst Vergebung!

    “Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.”

    “Auf das ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel. Denn er läßt seine Sonne aufgehen über die Bösen und über die Guten, und lässet regnen über Gerechte und Ungerechte.”

    • uwe said

      Wenn ihr Gott aber “el Shadei” heisst, wäre es doch “Gottesdienst”.

      Luzifer als Lichtbringer verklärt, ist nur eine raffinierte Umschreibung für El Shadei.

      Es kommt genau darauf an, wen man als “höchstes Wesen” annerkennt.
      Wir haben die Wahl.

    • Firestarter said

      Auch die Unterwelt kann rechnen! Die stabilität unser Gesellschaftsstruktur und des Lebens kommt aus dem Gleichgewicht. Die Kräfte oder Schwingungen müssen ausgewogen/abgewogen sein um die Stabilität der Lebensform sicher zu Stellen? Dadurch auch die Nanopartikel. Die konstruktion vom Leben wird verändert/geschädigt/umgebaut!

    • uwe said

      Das gehört zu den Gefahren. Genau. Für das Demönische ist die Zerstörung alles Geschaffenen so wichtig um selber Schöpfer werden zu “wollen”. Auf uns bezogen, wäre das eine alptraumhafte Zurückentwicklung auf allen Gebieten der Schöpfung zum Tier, zur Pflanze, zum Mineral und dann zur Auflösung aller geschaffenen Formen. Das würden wir vermutlich mit Hölle/Hell umschreiben.

      Gentechnik ist ein Teil davon, alles durcheinanderzuwürfen, zu (zer-)stören.

    • uwe said

      Einen anderen Teil der geplanten Zerstörung kann man am Golf sehen. Der Golfkrieg um Öl schlägt zurück auf die beiden am meisten beteiligten Länder USA, GB. (Sowohl als Verursacher als auch als Anrainer vom vergifteten Golfstrom.)
      Deswegen kämpfe ich seit Jahren zu hartnäckig gegen Kriegseinsätze oder nur schon Geistige Brandstiftung in dieser Richtung (Josef Fischer, Kinkel, Schröder, Merkel uva.). Alles was wir denken und tun fällt auf uns zurück. Das ist eben auch die Chance.

  22. Firestarter said

    @Reb Yakov Leib HaKohain

    You are watching us?

    „Das Auge ist des Leibes Licht.
    Wenn dein Auge einfältig ist, so wird dein ganzer Leib licht sein.
    Wenn aber dein Auge ein Schalk ist, so wird dein ganzer Leib finster sein.
    Wenn aber das Licht, das in dir ist, Finsterniß ist, wie groß wird dann die Finsterniß sein!

    Niemand kann zwei Herren dienen. Entweder er wird einen hassen und den anderen lieben;
    oder wird einem anhangen, und den anderen verachten.

    Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mommon!“

    “Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgethan.”

    • Firestarter said

      @Reb

      Wenn ich etwas zu sagen hätte, so würde ich euch alle Heim schicken um mit euren Familien und Nachbarn.

      Manche von UNS werden im Irrtum gehalten, andere durch den Schein geblendet?
      Der Irrtum ist auch es ginge um Religion? Oder Politik, Geldsystem, …!(?)

      Wird man uns vergeben?

      Ist das Buch der sieben Siegel schon geschrieben?

    • Firestarter said

      @Reb

      DIE haben die Macht erlangt und die Werkzeuge, um Schaden im Großen anzurichten. Dies geplänkel über Umweltschutz(Dialektik), dient die Wirtschaft zu zerstören?

      SIE zerstören!

      Wird das Buch soeben geschrieben?

      „Und der Name des Sterns heißt Wermut, und das dritte Theil der Wasser ward Wermut. Und viele Menschen starben von den Wassern, daß sie waren so bitter worden.

      Das leck ist nicht zu stopfen?

      Wollen WIR diesen Plan stoppen?

    • Firestarter said

      @@Reb Yakov Leib HaKohain

      Würden Sie mir bitte sagen, welchen Glauben Sie haben?
      Bitte!

    • uwe said

      Also ehrlich, ich würd mich den Verirrten sicher nicht anbiedern wollen. Die wirkliche Bestrafung wäre Ignoranz. Andererseits habe ich darüber eben auch einiges dazugelernt. Wie Herrschaft funktioniert. Sie sind keine Unsichtbaren mehr. Werden auch von vielen Juden angegriffen, die friedlicher leben möchten.

      Be genauerer Betrachtung tun sie mir Leid. Denn sie sind ihre eigenen Opfer.

  23. uwe said

    Hier ein Video, was gerade schon teilweise zensiert wird:

    • uwe said

      Was sogar in der Autobiographie so ähnlich steht:

    • Firestarter said

      Das Jahrhundert des Zionismus.

      http://www.jafi.org.il/education/100/german/people/Titelseite_Persoenlichkeiten.html

    • Firestarter said

      ?
      http://www.trend.infopartisan.net/trd0204/t300204.html

    • Firestarter said

      1897 begründen Rothschilds den „Zionistischen Weltkongress”, mit dem Ziel Juden für das Ziel eines jüdischen Staats zu mobilisieren. Das Rothschild-Hexagram wird auch für die zionistische Flagge (später Flagge Israels) übernommen.

      Da sich die Juden im zunächst vorgesehenen Tagungsort München nicht mit der zionistischen Idee anfreunden konnten, da sie sich im Kaiserreich heimisch fühlten und keine Notwendigkeit eines jüdischen Staats sahen, wurde der Kongress nach BASEL (dem heutigen Sitz der BIS) verlegt.

    • Firestarter said

      Ursprünge des Zionismus.
      ?
      http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=13416&css=print

    • Firestarter said

      Die aschkenasischen Juden, die gegenwärtig mindestens 90% aller Juden ausmachen,
      stammen nicht aus dem nahen Osten, sondern ursprünglich aus dem entfernten
      Asien und haben mit den Semiten überhaupt nichts gemein, wie der
      zum Katholizismus konvertierte amerikanische Jude sephardischer Abstammung Benjamin
      Freedman bekräftigte: „Sie waren eine asiatische, m o n g o l o i d e nation. Rassisch werden
      sie von modernen Anthropologen als Turco-Finnen klassifiziert. Seit unvordenklichen Zeiten
      befand sich das Heimatland der Chasaren
      im Herzen Asiens. Sie waren eine sehr kriegerische ation.

      Wären die Lehren der , des religiösen Buches des , von den Chasaren
      befolgt worden, hätte der Lauf der Geschichte zweifellos einen anderen Weg genommen – und
      zwar einen besseren. Aber es scheint, daß der König und seine Vertrauten viel mehr an d e m
      menschenverachtenden Talmud als an der Torah interessiert waren, was
      möglicherweise mit dem kriegerischen Wesen ihres Volkes zusammenhing.
      Womöglich fanden sie sogar Gefallen an dem Gedanken, zukünftig als „auserwähltes Volk“
      zu gelten, das angeblich von Gott höchstpersönlich dazu berufen worden war, alle Güter der
      Welt in Besitz nehmen zu dürfen. Als Folge davon bekamen ihre Eroberungszüge schließlich
      einen „göttlichen“ Anstrich verpaßt.

      Die Chasaren, die ursprünglich Heiden waren und Götzen anbeteten, frönten auch sexuellen
      Exzessen der widerlichsten Art, was den moralischen Verfall dieses Volkes und des
      chasarischen Imperiums zur Folge hatte. Während des 13. Jahrhunderts wanderten viele von
      ihnen westwärts, ließen sich unter anderem in Polen und Rußland nieder, wo diese polnischen
      und russischen aschkenasischen Juden später den Kommunismus/Sozialismus praktizierten
      und danach trachteten, ihre Ideen in diesen Ländern zur Ausführung zu bringen. Schon seit
      jeher hängen viele Aschkenasim dem linken politischen Spektrum an, bekämpfen nicht nur die
      Religion Christi, sondern auch den Patriotismus in all seinen Formen.
      Aufgrund ihrer Einmischung in die sozialen und staatlichen Angelegenheiten des christlich-
      orthodoxen Rußland wurden sie die Zielscheibe der Verfolgung durch die Zaren. „Deswegen
      begann die Auswanderung dieser kommunistisch/sozialistisch ausgerichteten Juden. Einige
      gingen nach Palästina; einige gingen nach Zentral- und Südamerika; und eine große Anzahl
      von ihnen kam in die USA.“

      (Anm.: Im ausgehenden 19. Jahrhundert konnte man viele
      dieser kommunistisch/sozialistischen „Juden“ in Deutschland, auf dem Balkan und schließlich in ganz Europa finden!)

    • Firestarter said

      Abgenabelt?
      http://www.anthroposophie.net/steiner/leitsaetze/bib_steiner_leitsaetze_105_michael.htm

    • Firestarter said

      Nachtrag für Tokio

      http://home.iprimus.com.au/ian_ison/Y%20Is%20I%20Web/la%20Dame%20a%20la%20Licorne%20Tapestries_files/Ahriman%20-%20Roman%20marble.jpg

    • uwe said

      @Firestarter
      Ich bin über den Begriff “sexuellen Exzessen” gestolpert und habe nachgedacht. Genuss der Sexualität ist ja nicht verwerflich so an sich.

      Aber ist die Gentechnik nicht mir der Sodomie verwandt, wo man über Artengrenezen hinwegt mit Gewalt Mensch und Tier vermischt?
      Sodom und Gomorah findet heute nicht in Babel statt, sondern in den “Elite”-Labors.

      Nur Körper ohne genügend Geist? Es fehlt an der Balance.
      Verstand allein ist zu wenig. Muskeln auch.

      Wir müssen die Zeit nutzen uns geistig höher zu entwickeln. Schönheit, Kultur und Bildung werden überlebenswichtig. Es geht um innere Struktur. Wir sind Zeichner unserer Zukunft.
      Malen wir sie uns schön lebendig und farbig aus, das es eine Freude ist dort zu leben.

    • Firestarter said

      Die Natur an sich versucht ja schon, das beste/stärkste hervor oder voran zu bringen. Unser Sexleben heutzutage ist eher ein Genpool wo wenig platz für Stärkung ist vielmehr die Schwächung da Vermischung! Cocktail mit vielen Zutaten und man schmeckt nicht mehr, die Richtung heraus!?

    • Firestarter said

      von Eugenio Montejo

      Die Erde drehte sich, uns einander zu nähern
      drehte sich um sich selbst und in uns,
      bis sie uns endlich in diesem Traum verband
      wie es im Symposion geschrieben steht.
      Es vergingen Nächte, Schneefälle, Sonnenwenden;
      Es verging die Zeit in Minuten und Millennien.
      Ein Karren auf dem Weg nach Ninive
      kam in Nebraska an.
      Ein Hahn krähte fern der Welt,
      im früheren Leben eines unserer tausend Väter.
      Die Erde drehte sich in ihrem Klangmit uns an Bord;
      und keinen Augenblick hielt sie in der Drehung inne,
      als ob so viel Liebe, so viel Wunderbares nur ein Adagio wäre,
      geschrieben schon vor Zeiten in der Partitur des Symposion.

    • Firestarter said

      Ob Sex und Liebe gleich zusetzten ist oder ob der tierische Trieb ausgelebt wird, auch Abgrenzung stattfindet in dem man seinen Ego befriedigt, fällt es mir schwer darin etwas Geborgenes zu erkennen. Eher, die Gier blickt durch?
      Ohne Ledersocke und Peitsche scheints bald nicht mehr zu gehen, da der kick fehlt? Da musste ich mich vor kurzem bei meiner Freundin bedanken, dass ich nicht, wenn wir miteinander schlafen, auf den Schrank steigen muss, um uns zum Höhepunkt zu bringen! :-)
      Partnerwahl ist heute ein frage von …?

      MAMMON

      Und WIR sind so klug, und machen noch die gute Miene zum bösen Spiel-(Plan).

      Hier teilt Jemand ganz gewaltig, in „ICH“ .

      Moralisch?

    • Firestarter said

      Eine Frage hätte ich dann:
      Ist unsere Seele die Verbindung/Stimme zum göttlichen Geist?

      Unser Bewusstsein/Wahrnehmung ist auf den Blick des Materialismus gerichtet. Die Seele nebensächlich. Und so bekommt er UNS in die Hand um mit unser Hilfe, da er keine Macht hat, die Zerstörung der Erde zu errreichen. Man muss sich dass mal geben! WIR tun es. Er hält uns nur in seiner Scheinwelt bei Laune durch Unterhaltung indem er unsere Unersättlichkeit stillt! Es ist krank, entfremdet und vergleichbar mit Sucht. Sucht = suchend? Wonach? Frieden?

      Suchen wir das?

      „Nehmet auf euch mein Joch, und lernet von mir;
      denn ich bin sanftmüthig und von Herzen demüthig, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen.

      Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.”

    • Firestarter said

      Und von diesen Opfern sprechen WIR noch garnicht. Produkte der ICH AG?

      http://www.diwafilm.de/filmographie/2007/herz_aus_eis.htm

    • Firestarter said

      Vermutlich erreicht man mehr, durch das Verhalten in seiner Umwelt und den Nachbarschaften, den Gemeinden, wie in Blogs seinen Pöbelfunktionen nachzukommen? Ganz nach Plan? Und beschäftigt und abgelenkt!

    • uwe said

      Es braucht beides. Fernwirkung und Nahwirkung. Das Leben ist ein Erkenntnis und Wandlungsweg. Unsere vermeintlichen Gegner sind die besten Helfer hinter unsere eigenen Schliche zu kommen.

      Also das Lügengebäude der Zionisten/Khasaren ist schon gigantisch. Das denen da ganz schwummerig wird, das kann ich nachvollziehen. Nicht das ich es billige, aber ich kann es verstehen. Ich musste es auch mit meiner Kirche lernen und der BRD, auch vieles irre.

      Das kommische ist je mehr ich die Zusammenhänge “verstehe”, desto weniger kann ich einen einzelnen verurteilen, oder ernsthaft böse sein. Es steckt der Keim der Versöhnung darin.
      Aufklärung kann viele Menschenleben retten und uns auch selbst befreien.

      Bitte nicht lachen, vielleicht naiv von mir, aber ich habe den Eindruck: “Dummheit tut wirklich weh.” Werden wir ein wenig klüger, lassen die Schmerzen etwas nach und das Leben wird erträglicher.

      Lasst uns wachsam sein.

    • Firestarter said

      ?
      http://www.ky-ba-lion.de/portal/index.php?option=com_content&view=article&id=126%3Atest&catid=67%3Adie-schluessel-solomons&Itemid=160

    • Firestarter said

      Nachtrag
      Ursprüngliche Jüdische Flagge?
      http://www.ky-ba-lion.de/portal/index.php?option=com_content&view=article&id=137

    • Firestarter said

      Das “A” und das “O”?
      Der “Anfang” und das “Ende”?
      Der Himmel und die Unterwelt?
      Entsprechung?
      Salomons Schlüssel?

    • uwe said

      Es geht nicht um die Juden. Die sind unsere Verbündeten. Die Aggressoren sind die Zionisten, die gnadenlos und rücksichtslos nach Weltalleinherrschaft streben und sich nur als Juden tranen, aber nich wirklich welche sind.

      _____________
      Die Zionisten haben ja immer wieder Versuche unternohmen auch ihre Separdischen Glaubenbrüder mit dem Genozid zu tilgen.

      Beispiel: Die Ringwurm-Kinder
      http://www.youtube.com/results?search_query=ringwurm+kinder

      Beispiel: Die Judenverfolgung unter der Naziherrschaft, die mit dem Geld der Zionisten-Bankiers P.Warburg, Dresdnerbank u.a. (Unter Rothsschild Oberhoheit) finanziert und überwacht (IBM-Lochkarten) wurden, soweit ich das heute beurteilen kann.

      Die Nazis waren zu dumm, um den raffinierten Schachzug der Zionisten zu erkennen, die sich als Juden ausgaben, und auch die NAZI-Ideologie indirekt mit beeinflussten und für ihre Zwecke lenkten, zumindest eine ganze Weile.

    • uwe said

      Mit den Mysterien des Judentums werde ich mich ersteinmal nicht mehr auseinandersetzen. Die uns (die Weltbevölkerung) heftig angreifen die benutzen nur Jüdische Symbolik, sind aber knallharte Machtmenschen, die uns nur täuschen und ablenken damit.

      _________________
      Ein Uri Geller wird kaum selber an die Tricks glauben, mit denen er seine Zuschauer fasziniert. So blöd ist der sicher nicht. Deshalb lohnt es sich nicht damit zu beschäftigen. Reine Ablenkung und Irreführung. Sie sind keine Juden!! Sie geben es nur vor, als Tarnung, und machen exakt das Gegenteil, was ein rechtgläubiger Jude machen würde. Nur wenn es darum geht Prügel einszustecken, werden Juden vorgeschoben.

      Solche Leute wie Kissinger, Brzinski, Nethanjahu usw. sind aus einen ganz anderen Hartholz, und keineswegs Menschenfreundlich.

    • Firestarter said

      Ich glaube, in der Symbolik ist die Wahrheit zu lesen!

    • Firestarter said

      Die göttliche Zahl sieben?

      * Stolz, Eitelkeit, Hoffart / pride
      * Neid, Missgunst / envy
      * Zorn, Wut / wrath
      * Trägheit, Überdruß / sloth
      * Geiz, Habgier, Habsucht / greed
      * Völlerei, Unmäßigkeit, Freßsucht, Gefräßigkeit / gluttony
      * Wollust, Unkeuschheit / lust

      Wer kennt sie nicht – Es sind die 7 Todsünden!

      • tonyledo said

        Lieber Firestarter – wie oben so auch unten, oder anders gesagt, die Zahlen hinter dem Minuszeichen sind die selben wie hinter dem Plus.
        Die 7 ließe sich aus ihrer Teilbarkeit in 4 und 3 gut erklären: 4 steht neben der Tat für das Reich des Materiellen – die 4 Ecken, die 4 Himmelsrichtungen, die 4 Elemente … die 3 als 1 für Dominanz und Herrschaft, für Königtum. Die 7 kann daher als die Kraft der Herrschaft über das Materielle verstanden werden, die den Sieg ermöglicht.

        Daher ist der 7. Tag der Ruhetag Gottes, der die Schöpfung besiegelt, aber auch aus 6 + 1 der Messias (die Kraft, die über den Menschen herrscht und ihn in seine Bestimmung führt) wie die Zahl der Könige, Magiere und Sieger auf den Schlachtfeldern.

        Die 7 Todsünden bedeuteten in ihrer Gesamtheit und in diesem Verstand als 6 + 1 den Sieg Satans oder der Hölle über den Menschen.

        Auf der Gegenseite finden sich 7 Tugenden…..

    • Firestarter said

      @Uwe

      Hartholz, dass rennen kann?
      Menschen unfreundlich? Mit Sicherheit!!!
      Nicht alle Sinne beisammen? Mit Sicherheit!!!

      Wie wäre es wenn klein uwe und gross Uwe, Uwe a und Uwe b sind für mehr Faden? ;-) :-)

    • Firestarter said

      @TonyLedo

      3 + 3?
      3 und 3?
      Das Göttliche?
      Er ist zweifach drei?
      +1
      Das Ganze?

      Sorry! :-)

      • tonyledo said

        Verstehe nicht ganz, was du meinst. Die 6 ist Fruchtbarkeitszahl und die Zahl des Fleisches. Als Kreiszahl, etc. beschließt sie in sich Vollkommenheit. Als Verdoppelung der 3 ist sie das Ebenbild Gottes, das Gott in sich beschließt (Vollkommenheit)- der Mensch.

        7 als 6 +1 ist die Herrschaft über das Fleisch durch den Geist.

    • Firestarter said

      Nachtrag Tony
      Zu: +1 und deine Tugenden bringen mich zu dem Gedanken ob diese 1 auch Gottes Tugend ist unsere Mäßigung. Scheinbar auch unser Prüfung.
      So wäre 33 + 1 = 7 Göttlich
      Oder =37 Grad Celsius(Menschlich)?

    • uwe said

      @Michael, LOL
      Nimm’s leicht. Diesmal war klein und groß der selbe Autor. Du hast ja die IP’s in der MySQL-Datebase kannst also alles nachprüfen.

      Nur in der Konfliktträchtigen Phase wollte ich den Rebes nicht erlauben einen Keil reinzutreiben (unter täuschendem Namen), nur deswegen hatte ich es angesprochen. Sonst wäre es mir herzlich egal welches Pseudonym verwendet wird. Man erkennt sich auch am Schreibstil.

      Sorry, mit den Symbolen halte ich mich erst einmal ganz raus. Da verstehe ich nicht genug davon.
      Alles Gute

    • Firestarter said

      Hier nun also, (Danke Tony) die sieben Tugenden:

      http://www.uni-kiel.de/gza/2/Friedrich/Themenseiten/Tugenden/Tugenden.htm

      • tonyledo said

        vielen Dank Firestarter! Wußte gar nicht, dass es dazu (3 +4 = 7) Untersuchungen in Netz gibt. Mit den 7 Tugenden, das habe ich ehrlich gesagt, eher erraten als gewußt. Wenn du dir mal ein gewisses Grundwissen in Bedeutung der Zahlen erarbeitet hat, kannst du dir auch vieles selbst ableiten. Ich freue mich dann besonders, wenn es von anderer Seite Bestätigung findet, wie jetzt in dem von dir verlinkten Artikel.

        Die besten Erfahrungen und Anregungen habe ich mit und aus Herbert Reichsteins Buch: ‘Praktisches Lehrbuch der Kabbala’ gewonnen.
        http://www.amazon.de/Praktisches-Lehrbuch-Kabbala-Symbol-Zahlen/dp/3877020259/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1277150717&sr=8-2

        Ohne gleichzeitige Intuition und Ausprobieren geht es aber nicht. Ist kein Lehrsystem, dass man 1 : 1 übernehmen kann. Aber du bist ja auch sehr experimentierfreudig. Manchen mag das schräg vorkommen ich finde das gut!!!

    • Firestarter said

      Hallo Tony Ledo,

      gestern überschlugen sich noch meine Gedanken! :-)

      Zu doppelt 3 + 1 = 7 => All(mächtige).

      Es ist für mich der Weg zur Wahrheit und ich freue mich ebenfalls hier einen Gesprächspartner dafür zu haben. :-)

      http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/5/53/Kircher_aemeth.gif

      Es muss ja dann, unsere Erziehung sein die solche Menschen schaffen kann.
      Menschen der klasse (+)1?
      Wir geben den Ton an?
      Für UNS geht es um ALL(es)?

    • Firestarter said

      Bei mir wird sich da erst einmal etwas setzen müssen. Kurz: “Bin sprachlos!” :-)
      Wer hätts gedacht? ;-)

    • Firestarter said

      @TonyLedo

      Zu Plus und Minus noch und deren gleichen Zahl, so kann man davon ausgehen, in der Unterwelt wird von rechts nach links gelesen? Im drei-viertel-silben Takt?
      Geistige Purzelbäume?

    • Firestarter said

      Jetzt schlägts 13! :-)

      Gibt es All(es) was wir UNS im Geist vorstellen/fabrizieren können? Sind WIR der Geist der Zeit? Das Salz dieser Erde? Der Geschmack des Lebens? Den Ton angebend? Die Musik unser Seelen? WIR machen den Ton an der Musik, die in Schwingungen zu deuten ist, und in unserem Umfeld spielt? Hier sind wir beeinflussbar wie eine Spieluhr. Man muss nur die Rolle auswechseln? Wird die Melodie vom Auge erfasst? Oder auch mal 7?

    • Firestarter said

      RE-LIGI-ON!

      Die sieben Tugenden, sind die sieben Geister die uns vor DEM Bösen bewahren sollen? Dadurch hält er sie gefangen, weil wir sie nicht tragen(in uns)? Nicht brauchen? Schutzlos?

    • Firestarter said

      DEM-Entsprechen-d sind wir auf der Suche? Nach Schutz? Verstärken kann man dieses Verlangen durch Krieg? Am Rock des Herrs?

    • Firestarter said

      http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/5/53/Kircher_aemeth.gif

      Nochmals zu diesem Gebilde! Es erscheint als etwas äusserst stabiles von der Konstruktion her! 666 könnte konstruktionsbedingt sein. Aus diesem konstrukt ensteht das Leben aus dem nichts/aus dem Tod und verschwindet auch dorthin wieder. Wie Atmen? Magnetische Kräfte?

      Sehr spannend diese Form! Zum vertiefen. 7 Pyramiden sind zu erkennen. In jeder steckt der Tod/Anfang.

    • uwe said

      Langsam wird was draus. Für mich war 7 auch lange ein Schlüssel.

      http://www.google.de/#q=Kircher+Aemeth
      http://www.google.de/#q=Tetragrammaton

      http://www.youtube.com/watch?v=ZBRSNfvbspc (in Musik ausgedrückt)

    • Firestarter said

      Hallo Uwe,

      Musik sind Schwingungen?
      ;-) :-)

    • Firestarter said

      Die Unterwelt der Physik?

      http://www.ky-ba-lion.de/portal/index.php?option=com_content&view=article&id=102:inseln&catid=65:erkenntnisse

    • Firestarter said

      “Die Welt wird nach der Mehrheit gerichtet, und auch der einzelne wird nach der Mehrheit gerichtet. Wohl ihm, wenn er ein Gebot ausgeübt hat, denn er hat für sich und für die ganze Welt die Waagschale der Verdienste zum Überwiegen gebracht; wehe ihm, wenn er eine Sünde begangen hat, denn er hat für sich und für die ganze Welt die Waagschale der Schuld zum Überwiegen gebracht.
      Daher heißt es: ein Sünder, durch die eine Sünde, die er begangen hat, hat er sich und die ganze Welt um viel Gutes gebracht.”

    • Firestarter said

      SCHWINGUNGEN

      Geist ist die Freie Energie die auch den Tod und das Leben beinhaltet. Zusammen: All(es)! Das Leben?

    • Firestarter said

      Durch (unseren) Geist, werden Planeten(Säulen) in die passende Konstellation(Gestirn) verschoben die, die Schlüssel Solomons sind um die Pforte der Unterwelt zu öffnen. Die Konstelation wird erreicht durch ein anderes Magnetfeld(Geist) oder Umpolung(Polsprung) der Schwingung?

    • uwe said

      @Michael, danke für den Link zu den Kristallen, gut gemacht und einleuchtend (Naturwissenschaft).

      Die “Dreiecke” dort sind übrigens räumliche Vierecke sogenannte “Tetraeder”. Die Zahlenmystik kann man schon mit ein paar Murmeln nachvollziehen.

      Die Sieben Prinzipien sind mir vertraut, nur hätte ich sie nicht so aufgelistet. Deswegen ja auch die Warnung, das alles was wir tun auf uns zurückfällt. Deswegen macht es nur Sinn den Mitmenschen und der Natur zu begegnen wie wir gehandelt werden möchten. All diese 7 Grundprinzipien hätte ich als “Naturwissenschaft” bezeichnet, weil sie auch beobachtet werden können. Auch wenn die Hohepriester der Unis’s manches nicht sehen wollen.

      Ich habe nur keine Lust mich von einer Gesellschaft vereinnahmen zu lassen, die einen am Ende geistig einsperren wollen für ihre weniger edlen Motive. Bei konsequenter Orientierung an der Natur ist diese Gefahr geringer.

      Auf jeden Fall ein guter Impuls. Danke.

    • uwe said

      Frage:
      Durch (unseren) Geist, werden Planeten(Säulen) in die passende Konstellation(Gestirn) verschoben die, die Schlüssel Solomons sind um die Pforte der Unterwelt zu öffnen. Die Konstelation wird erreicht durch ein anderes Magnetfeld(Geist) oder Umpolung(Polsprung) der Schwingung?

      Antwort:
      Ja, das sehe ich auch so.
      Ich kann wohl aufklären, wenn es jemand mag, oder ermahnen, aber letzten Endes nur mich selbst verändern. Jeder hat seine Entwicklung, um freiwillig zur Einsicht zu kommen.

      Der freie Wille des einzelnen erscheint mir das Hauptgesetzt hinter der Göttlichen Ordnung. Der freie Wille beinhaltet inneren Antrieb, der nicht wie die Sklaverei mühsam aufrecht erhalten werden muss, bei hohen Verbrauch an Ressourcen. Deshalb macht Freiheit ein Volk immer stärker als Sklavenvölker. Es wird automatisch gewinnen. Der Geist muss nur gelockt werden und nicht mit der Peitsche getrieben.

    • Firestarter said

      Ist die Unterwelt spiegelverkehrt zu unser Welt? Ins Minus gehend? Vor dem Komma? Ins negative?

    • Firestarter said

      Masaru Emoto verbindet wie kein anderer Forscher Wissenschaft und Spiritualität. Mit seinen mystischen Bildern beweist der 58jährige Arzt und Visionär aus Tokio nichts geringeres als die Existenz einer unsichtbaren, geistigen Welt.

      http://www.urquellwasser.eu/forschung/wasserbelebung/kalkschutz/masaru-emoto-die-macht-der-gedanken/33107/

    • Firestarter said

      Wie im grossen so im kleinen? All(es) ist 7?

      http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/5/53/Kircher_aemeth.gif

      http://www.spiritproject.de/medicus/bodysoul/wasser/Masaru_Emoto_hado_water_foto_No_18liebe.jpg

    • Firestarter said

      Diese ganze Erkenntnis lässt mich bei Spaziergängen demütig (Der Demütige erkennt und akzeptiert aus freien Stücken, dass es etwas für ihn Unerreichbares, Höheres gibt.) zu sein. In dieser Haltung habe ich auch mehrfach die Tiere unter mir wahrgenommen. So konnte ich auch auf diese rücksicht nehmen, ausweichen und am leben lassen. Keine Opfer!

    • Firestarter said

      WIR alle(das Meer) wurden zu Königen gemacht! Der Kunde ist König? So sind WIR das höchste?
      Nur scheinbar?

      Wir sind Untertanen des MAMMON!

    • Firestarter said

      Sieben(im tun :-) ) heisst teilen.

      Wenn man den Davidstern teilt, bekommt man vier mal die Sieben heraus?

      Abgehoben! :-)

    • Firestarter said

      http://www.tossek.de/dwa/content/symbole/magie/heptagramm%202/heptagramm_2_3.gif

      “Es lassen sich keine Körper mit dem Heptagon(Siebenstern) aufbauen.”

      Es ist Eins?

    • Firestarter said

      Wollen DIE UNS, oder den Geist reduzieren? Oder, durch UNS den Geist reduzieren, der Stabilität/Labilität des Konstrukts wegen? Den Geist schwächen?

    • Firestarter said

      Die Schwingungen der Musik und der Worte, die durch die Luft weitergeleitet werden, beeinflussen Wasser wahrscheinlich stärker als jedes andere Element. Gute Musik und freundliche Worte müssten also eine positive Wirkung auf Wasser ausüben. Der Mensch besteht zu etwa 70% aus Wasser….

      http://www.urquellwasser.eu/forschung/wasserbelebung/kalkschutz/masaru-emoto-die-macht-der-gedanken/33107/

      . Der Mensch besteht zu etwa 70% aus Wasser….

      Reagiert unser Wasser im Körper auch auf diese Werbung?

      http://blacksnacks13.spaces.live.com/blog/cns!BD779161601D08D0!9475.entry

    • Firestarter said

      7/Sieben/Teilen

      ;Warum sich Teilen lohnt
      In diesem Kapitel setzen wir uns mit dem ökonomischen Nut-
      zen des Teilens auseinander. Warum sich zu Teilen lohnt, wird
      dabei aus zwei unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Wir ver-
      suchen uns einerseits in die Wirtschaftssubjekte mit der Frage hin-
      einzuversetzen, welche Gegenleistung sie durch das Teilen erhal-
      ten. Andererseits analysieren wir nach demselben Prinzip die Ent-
      scheidungsprozesse von Unternehmen. In beiden Fällen gehen wir
      davon aus, dass der Wunsch zu teilen größer sein muss als die ego-
      istischen Interessen, die uns vom Teilen abhalten. Diese sind
      dann am stärksten, wenn Egoismus in Egozentrik umschlägt.
      Der Egoismus ist eine Grundeinstellung, die mich und aus-
      schließlich meine Bedürfnisse, Wünsche und Ideen in den
      Vordergrund stellt. Die Egozentrik steigert diese Grundeinstel-
      lung dadurch, dass ich alles andere aus einem Blickwinkel
      verdränge. Da wir alle mehr oder weniger immer an uns denken,
      sind wir alle mehr oder weniger Egoisten. Wir sollten jedoch
      nicht zu Egozentrikern werden. Konkret heißt das, dass wir die
      Wertvorstellungen der Gemeinschaft nicht aus den Augen
      verlieren dürfen, auch wenn wir unsere eigenen Interessen
      verfolgen. Denn die Gemeinschaft ist die Basis jeder Ethik. So
      können wir unsere Fragestellung weiter verallgemeinern: Lohnt
      es sich überhaupt, nach den Werten der Gemeinschaft zu leben
      und damit ethisch zu handeln?;

    • Firestarter said

      Zum Teilen!
      http://www.spiritofsharety.com/downloads/Kapitel_7.pdf

    • Firestarter said

      Salz ist immer wieder ein Punkt an den ich gedanklich zurück komme! Hm?
      Auch unser Organismus mit seinen 70% Wasser benötigt Salz?
      “Aber wenn das Salz dumm geworden ist…?” Wird auch unsere Leitfähigkeit verändert? Tragen WIR das meiste Salz dieser Erde in uns? WIR sind das Salz und somit auch die Übertragung(Sender)? Wenn DIE sich schon für Quanten interessieren dann nicht ohne meine Bedenken.

      http://www.cumschmidt.de/s_leitf_el01.htm#thema_ionenleiter

    • Firestarter said

      Wenn du verliebt sein möchtest, so glaube an Gott! Es braucht die Ruhe, den Platz für Geist!

    • Firestarter said

      Die vierte Dimension ist nach Unten?

      http://www.gupf.tu-freiberg.de/bilder_allgemein/freiberg/anzuechte/anz_domgasse_lichtloch_unten_400pxhoe.jpg

  24. uwe said

    @Michael, @Tony

    Vielleicht findet ihr hier die Antwort auf Eure kabbalistischen Fragen:
    http://politikglobal.net/

    Lucy’s Trust. Für den der sucht wird es anscheinend immer leichter hinter die Dinge zu sehen.

  25. Firestarter said

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/5/53/Kircher_aemeth.gif

    Sollte dieses Sytem wie unsere Wirtschaft ähnlich funktionieren?
    Die Nachfrage regelt das Angebot(nach Gewichtenverteilung)? Wer schwarz will bekommt schwarz, wenn sich nur genug der gleichen zueinandergesellen? Die Kräfte verschieben sich und UNTEN ist OBEN, oder hinten ist vorne?

    • Firestarter said

      Über die Gesellschaft/Medien wird unser Geist, der Geist der Zeit geformt und nimmt Gewicht an im Meer(Mehrheit)!

    • Firestarter said

      Auch der Geist wird geboren?

      Im Geist enthalten sind alle Antworten? Die Antworten sind/heisst die richtige Frage(n) zu stellen? Das Ganze/Alles ist zweifach? Halb und halb? Schwarz und weiss?
      Ist unser Geist zu einem Bewertungssystem verkümmert? Ist es egal in welchem Bereich/Ebene zerstört wird es trifft immer das Ganze/ALL(es)? Wie im kleinen so im grossen?

    • Firestarter said

      Wenn man einen Baum einschlägt und somit schwächt um, ihn mehr zu treiben, so sind wir der Baum der zum Trieb geneigt wird da wir verletzt sind, aber dessen Früchte nicht das Ziel? Der Trieb? Kennt der Getriebene noch die Richtung oder ein Ziel? Oder klammert er am Srohhalm? Ist es auch die Angst vor dem Tod die uns treibt? Woran vertrauen wir?

    • Firestarter said

      Ist alles ein Geben?

      http://www.welf.ch/FreieEnergie/VictorSchauberger/tabid/54/Default.aspx

    • Firestarter said

      Geist in Form von Materie erzeugt Wirbel?

      http://www.erwinmueller.ch/IMAGE_POOL/3556/windrad_mgh_3556_ue01a_2.jpg
      http://www.raumspirale.de/
      http://free.pages.at/entenreisen/Bretagne/Strudel-scharf_a.jpg

    • Firestarter said

      Hallo Lupo,

      des nehm ich fein als Kompliment! :-)

      Meine Gedanken sind zur Zeit eher Wahlreich und so bin ich am sortieren und kommentarlos. Doch schaue ich täglich, mehrfach Hier rein! Ich versuch gerade meinen Balken aus meinem Auge zu entfernen doch der schnappt schnell wieder rein und so ist das ein hin und her mit höhen und tiefen. Zurück wollte ich denoch nicht, denn aller Anfang ist schwer. Es ist eine Chance die WIR nutzen sollten und dem entsprechend ausstrahlen können.

      Und noch zur Genesung: Beim Sport erhitzt man auch und dem Tumor gefällt das nicht, so ist Tischtennis ein Klasse Spiel, auch ohne Punkte just for Fun. Ich lach mich da manchmal fast kaputt wenn ich mit der besseren Hälfte ( ;-) )ganz ohne Regeln den Ball durch die Gegend schiess. Bei uns heisst das Spiel eher, blos nicht selber den Ball aufheben müssen. Die Platten gibt an den meisten Schulen und öffentlich.

  26. Firestarter said

    Die sieben hermetischen Prinzipen
    2.1 Das Prinzip der Mentalität
    2.2 Das Prinzip der Entsprechung
    2.3 Das Prinzip der Schwingung
    2.4 Das Prinzip der Polarität
    2.5 Das Prinzip des Rhythmus
    2.6 Das Prinzip von Ursache und Wirkung
    2.7 Das Prinzip des Geschlechts

    http://www.hermetics.org/pdf/Das%20Kybalion.pdf

  27. Firestarter said

    Thule-Gesellschaft.
    http://www.efg-du-homberg.com/Gesellschaft.htm

    • Firestarter said

      „Wenn die äußeren Sicherungen und Stabilisierungen, die in den festen Traditionen liegen, entfallen und mit abgebaut werden, dann wird unser Verhalten entformt, affektbestimmt, triebhaft, unberechenbar, unzuverlässig… Und wenn man die Stützen wegschlägt, primitivisieren wir sehr schnell.“ (A. Gehlen, Anthropologische Forschung, 1961, S. 59.)
      Da allein das Jahrhunderte überdauernde Volk Traditionsgemeinschaft sein kann, ist zur Erhaltung der Überlieferung die Erhaltung des Volksbewußtseins unumgäng-
      lich. Erhaltung des Volkes bedeutet Bewahrung seiner Kultur, wie umgekehrt Abbau der Traditionen zur Barbarei, zur Primitivität, zur Unkultur, zur Verunmenschlichung führt. Traditionsverächter sind daher Schrittmacher der Primitivität, Motoren der Barbarei, Vertreter des Inhumanen. Tradition und Volk gehören unverzichtbar zur Würde und Eigenart des Menschen. DieTradition war, worauf Lorenz hinweist ( Die Rückseite des Spiegels, 1973, S. 215), der große evolutionäre Vorteil und zugleich
      der große Selektionsdruck, der den Menschen immer mehr von den Tieren trennte.
      Die Ergebnisse der Verhaltensforschung bestätigen also die der Biologie wie die
      der Tiefenpsychologie in eindrucksvoller Weise und zeigen auf, daß das Volk auch in den instinktiven Bereichen vermöge seines gleichartigen genetischen Sammelbeckens die natürliche und damit sinnvolle Gruppierung von Menschen ist. Aus diesen Ergeb-
      nissen der modernen Naturwissenschaft findet der allgemein gültige ‚kategorische Imperativ‘ von E. G. Kolbenheyer seine innere Begründung: „Handle so, daß du überzeugt sein kannst, mit deinem Handeln auch dein Bestes und Äußerstes dazu getan zu haben, die Menschenart, aus der du hervorgegangen bist, bestand- und entwicklungsfähig zu erhalten.„ (Die Philosophie der Bauhütte, II, 1952, S. 565). ◊

    • Firestarter said

      “Alle Philosophen der griechischen Antike waren sich darüber einig: Rassenchaos bedeutet das restlose Verschwinden des Volkes und seiner Kultur und wird zum Totengräber jeder echten Demokratie.
      In der Tat ist eine Bevölkerung ohne ethnisch-kulturelle Homogenität, die ein Sammelsurium verschiedenartigster Gemeinschaften ist, nur noch eine seelenlose Aktiengesellschaft, bar jeder Solidarität, eine Gesellschaft, in der ständige Fehden um die Vorherrschaft ausgetragen werden, in der Rassismus ein Dauerzustand ist (nach dem Motto: ›Eine multirassische Gesellschaft ist immer eine multirassistische Gesellschaft.‹) und in der jede Regierung mangels einer gemeinsamen Weltanschau-
      ung unter den Gesellschaftsmitgliedern versagen muß. Rassenchaos reißt überdies der Tyrannei Tür und Tor auf.
      Unter dem Vorwand der ›Multikultur‹ haben nun die kaufmännische Gesell-
      schaft und die gegenwärtige ›Demokratie‹ ausgerechnet das Rassenchaos in ihr Programm geschrieben. Das Ziel heißt: die Menschen von ihren natürlich gewach-
      senen Bindungen und Zugehörigkeiten loszulösen, um aus ihnen Nur-noch-Verbrau-
      cher, beliebig austauschbare, identitätslose Atome zu machen. Doch diese Rechnung wird nicht aufgehen, denn die Menschen geben nicht so leicht ihr Gedächtnis, ihre althergebrachte Identität preis.”

    • Firestarter said

      Über diesen Kult sind sehr viele Gruppierungen entstanden, die auch untereinander kooperieren doch schwer auf einen gemeinsamen Weg?

      Thule Gemeinschaft:

      “So ist es auch mit unserer Mission bestellt. Die Morgenröte des Neuen Äon zeigt ihren Glanz dem Zagenden, dem Zauderndem ganz, denn er bewahrt die Idee der Veränderung wie die Göttlichkeit selbst in seiner Brust! So möge denn der Geist dessen, der Euch befruchtet, ganz im Sinne des Neuen Äon handeln und unsere geistige Verbindung zu dem werden lassen, dessen Geist schon lange, unaufhaltsam, in Eurer stürmischen Brust pocht!

      Durch Blut zum Licht!”

    • Firestarter said

      “Unser Geist gewinnt an Kraft, wenn wir uns um andere kümmern.”

      Dalai Lama

  28. Firestarter said

    Wassermann Zeitalter
    http://www.yoga-infos.de/wassermann.htm
    http://himmelsvorschau.astronomie.org/index.php?index=planet&planet=saturn

  29. Firestarter said

    Auch in UNS steckt das Leben(entstehen) und der Tod(Zerstörung). Beides steht zunächst im Einklang, doch können diese Gewichte sich verschieben(verschoben werden). Die Urkraft Geist verschiebt sich und baut ab oder zerstört. Geist, der Gedanke mit dem ich mich bildlich auf diese Welt projezier? Den Bezug zum Leben gibt? Geist ist nicht raffieniert und zu wählen?

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/5/53/Kircher_aemeth.gif

  30. Firestarter said

    Aber die hermetischen Lehren gehen viel weiter als die der modernen Wissenschaft. Sie lehren, dass alle Manifestation von Gedanken, Erregungen, von Vernunft, Wunsch und Wille, dass also alle geistigen Zustände begleitet sind von Schwingungen, von denen ein Teil abgegeben wird mit der Absicht oder der Neigung, den Geist anderer Personen durch >Induktion< zu beeinflussen. Das ist das Prinzip, das die Erscheinungsformen der Telepathie, der geistigen Beeinflussung und anderen Formen geistiger Beeinflussung anderer hervorruft, Dinge, deren kenntnis immer grössere Kreise umfasst, da das okkulte Wissen auf diesem Gebiet durch die verschiedenen Schulen, Kulte und Lehrer heute weiterverbreitet wird. Jeder Gedanke, jede Erregung und jeder geistige Zustand haben ihre entsprechende Schwingungszahl und art. Und durch Willensanstrengung der betreffenden Personer oder anderer Person können die geistigen Zustände wiederholt werden, so wie man einen musikalischen Ton wiedergeben kann, indem man ein Instrument in einer gewissen Höhe Schwingen lässt, wie man Farben in der selben Weise reproduzieren kann. Durch Kenntnis des Prinzips der Schwingung, angewandt auf geistige Erscheinung, kann man seinen Geist auf jeder Stufe polarisieren und so vollkommene Kontrolle über seine geistigen Zustände, Stimmungen, usw. gewinnen. Auf die selbe Art und Weise kann man den Geist anderer Beeinflussen, indem man in ihnen geistige Zustände hervorruft. Kurz, man kann auf der geistigen Ebenen dasselbe hervorrufen, was die Wissenschaft …“

    „Wer das Prinzip der Schwingung versteht, hat das Zepter der Macht ergriffen.“

    HAARP erzeugt Schwingungen?

  31. Firestarter said

    Es gibt ein “ich” und ein “mich”(Dualität). Ein nach innen und ein nach Aussen. Wie im kleinen so im grossen. Wie oben so auch unten.

  32. Firestarter said

    Bedeutung der Zahlen im Buch/(Zahlen der Bibel
    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:kHNulKK7oGgJ:www.zeitundzahl.de/Download/Zahlen/Bedeutung_der_Zahlen.pdf+die+zahl+14&hl=de&gl=de

  33. Firestarter said

    Das im Alkohol Geist steckt ist jedem klar, spätesten merkt man es an den Umdrehungen, doch spricht man von Geist im Leben, dann ist dieses völlig abgehoben. Daher werden wir in dieser Spaßgesellschaft gehalten wo kein Platz für Kritik ist, wo Denken voraussetzt. Abgenabelt vom Geist. Ein Leben ohne Geist ist Materie? Doch auch auf dieser Ebene(Materie) kann man entsprechen, auf der untersten Ebene! Das natürliche streben gilt den höheren Ebenen da diese Anziehend auf uns wirken!

  34. Firestarter said

    Ein(en) Wirbel(anstossen) ist ein Zustand von Chaos das sich ordnet?
    Kennen wir das? Wie versetzt man uns in Chaos(Wirbel) um Ordnung(Reinigung)? Wie oben so auch unten nur dem entsprechend halt? Wie erzeugt man diesen Wirbel im Menschen? Über die Gesellschaft durch induktion und Medien? Überforderung?

    Sind Unwetter selbstreinigungsversuche der Natur?

  35. Firestarter said

    Entsprechung

    Den Sinn des Lebens zu suchen habe ich aufgegeben, denn es macht keinen Sinn in einem menthal- und geisigen System, aufgebaut auf Liebe, Vertrauen und Vernunft, nach dessen Sinn zu fragen.

    GLAUBEN!

    Vernunft ist etwas sehr wichtiges! Auch das Vertrauen, es ist wie Glauben. Hoffnung ist ein daran festhalten und Energie. Dieses System ist gerecht da es die Gegennsätzlichkeiten enthält bzw. ALL(es). Vernunft entscheidet? Die Vernunft kennt das Gesetz(des ALLS)? Welchen Stellenwert hat die Vernunft in dieser Zeit, in unser Gesellschaft?

    • Firestarter said

      Mann und Frau sind Verbindungsglied zwischen Himmel und Erde!
      “Kein Einziger ist vater- oder mutterlos im Universum”.

      Auf jede Aktion folgt eine Reaktion? Falsch! In der Reaktion enthalten ist bereist die Aktion und hat auch hier Ursprunglich seinen Anfang! Alles ist nur halb und Gegensätzlich!

    • Firestarter said

      Geist ist ebenso ein Wirbel.

      Dann wenn dieser Wirbel(zentriepedal/eindrehend) seinen Höhepunkt erreicht, so ist der Geist am konzentriertesten. Die Göttliche schöpfung/Kraft/Energie/Geist hat ihren Punkt erreicht. Ab da wird Energie eingezogen. Nun kann man den Eingang wählen, ob schwarz oder weiss. Die wollen Weisheit, die scheinbar im negativen Bereich liegt. Black Hole Sun…
      Der goldene Schnitt verschiebt sich. Diese Negative Energie ist allerdings schwächer wie die Positive. Darum müssen „DIE“ das Gewicht verteilen und UNS reduzieren sodass nur ihresgleichen im negativen Bereich Energie austrahlen. Wie im grossen, so im kleinen!

    • Firestarter said

      Steht im Pentagramm um im Wirbel.

      Das Ei ist weiblich.
      Das Schneckenhaus ist geistlich- männlichen Ursprungs.
      Der Geist formt die Frucht der Frau.

    • Firestarter said

      Die Geschlechter haben ein Verhältis von Phi. Das Geschlecht hat auch wieder dieses Verhältnis Phi zu Geist und zur Erde. Wenn die Verhältnisse genauso sind, dann Harmonieren die Geschlechter. Steht in einem Blatt geschrieben. Will ich dieses Phi aus der Balance bringen will, muss ich das Verhältnis ändern. Verschoben wird nur der Drehpunkt. So muss bei Mann und Frau nur Ihre Verbindung zur Natur getrennt werden. Man kann grob sagen: Männer werden Hauptsächlich dem Geist entrückt durch Musik, Lärm, Stress Hektik, so dass sie keine ruhe finden um geistig zu Schöpfen.
      Frau stelle man auf hohe Schuhe und bringt sie so, um ihrer Verbindung zur Erde. So eine Herde betrunkener kann nur an Sex denken da der Drehpunkt der Balance verschoben wurde. Es war gewollt. Gewollt um mehr, UNS angebliche Sicherheit bringen zu müssen!

    • Firestarter said

      Die Seele der Geschlechter ist die Verbindung zur Erde. Das Denken/Gehirn/Ohren(da Schnecken-form-gang/Haupt zum Geist. In den Geschlechtern zu Verhältnis Phi. Bei einem Blatt ist es die Spitze und der Stiel. Wie oben so auch unten. Wie im grossen so im kleinen. Egal wo sie einen Schaden erzielen, er fällt auf alles zurück. Alles steckt im All, und das All steckt in allem. Was tun wir?
      Wir atmen, ein und aus. ALLes tut dieses! Wir müssen nur uns selbst betrachten, darin steht ALLes geschrieben.

    • Firestarter said

      Der Geist der schwarzen Sonne dreht rechts herum. Der Geist der weissen Sonne links rerum. Steht in einem Blatt oder,in einem schlingelden/schwingenden Bachverlauf. Somit bedeutet SS, es sind die getrennten Geschlechter. Wenn man trennt, so ist es Zerstörung und bringt Opfer. SS/Tod und Schöpfung Geld. Unsere materielle Welt. => ALLes. Wir werden und wurden der Dualität beraubt. Isoliert/Gespalten. Man und Frau in Verbindung sind Einheit => Ganzheit und Harmonie (Phi)!
      Warum aber ein Kampf der Geschlechter und Gleichstellung(Gender Mainstreaming?
      Die Geschlechter sind gegensätlich, da gibt es kein besser oder schlechter, sondern Gemeinsamkeit/Ganzheit.

      • Hallo Firestarter, Deine Aphorismen sind zuviel des Guten und oft des Gleichen.
        Könntest Du Deine Aussagen bitte jeweils etwas sammeln, zusammenfassen und konkretisieren.
        Ich denke ein Kommentar /Tag + Thema sollte ausreichen, um seine Meinung kundzutun (der Akzent liegt hier auf Meinung)

  36. uwe said

    Goethe war gut, zu gut für die Zensoren.

    Goethe Gesamtausgabe heimlich zensiert
    http://www.kaiser-barbarossa.de/kaiserkurier/kurier084/goethe-zensiert.html

  37. Johannes Drzyzga said

    David Stern beinhaltet einen Code aus der Cheops Pyramide. Jedoch die wahre David Stern hat etwas andere Form als in Israelische Flage. Lesen Sie bitte Artikel aus Naturwissenschaftzeitschrift “Raum und Zeit” aus 2012 Nr. 179 und 180. Titel “Zahl der Schöpfung”
    Anbei die erste Information;
    Forschung und Entwicklung von neuartigen Energien

    Bestimmte niederfrequente magnetische Wellen entsprechen unseren normalen Gehirn- und Körperfrequenzen und können sich daher sehr positiv auf das Immunsystem auswirken. Untersuchungen an verschiedenen Universitäten, z.B. Saarbrücken, Yale und Harvard, haben dies gezeigt. Seit vielen Jahren ist die positive Wirkung von niederfrequenten, pulsierenden Magnetfeldern auf den menschlichen Organismus bekannt. Im amerikanischen und russischen Weltraum-Forschungsprogramm wurde erkannt, daß uns bekannte Organismen ohne diese nicht existieren können. Diese Magnetfelder, die alles (mit Ausnahme von Stahl) durchdringen, sind erforderlich, um den Ionenaustausch im Organismus zu bewirken, da ohne diesen Austausch die Versorgung der Zellen mit Sauerstoff nicht möglich ist.
    Jede gesunde Zelle zeichnet sich durch einen aktiven Ionentransport aus. Sie erkrankt und stirbt, wenn das hierfür notwendige elektrische Potential verlorengeht. Denn eine ausreichende Versorgung der Zelle insbesondere mit Sauerstoff kann dann nicht mehr erfolgen.
    Mit Hilfe der JCD Alphatron 4100-MW Anlage durchdringen niederfrequent pulsierende Magnetfelder den menschlichen Körper und versorgen die Zellen mit elektrischer Energie. Die Enzym-Aktivität wird dadurch erhöht. Die pulsierenden Magnetfelder erhöhen ebenfalls die Ionendynamik und führen zu einer verbesserten Sauerstoffversorgung und Steigerung des Sauerstoffpartialdrucks (pO2 ) der Zellen. Die Durchblutung der Gefäße und Kapillaren steigt und die Zelle erhält heilungsfördernde Energie.

    Bei Entwicklung von Therapie Programmen für Alphatron 4100-MW ist eine Entdeckung gemacht. Abkürzung der Entdeckung von 60 zum 15 Seiten ist in Form von zwei Artikels publiziert worden. Hier einige Hinweise über neue noch unbekannte saubere, billige
    und unerschöpfliche Energie zu finden sind. Mathematische Berechnungen mit einer Genauigkeit 1 zu 100 Milliarden das bestätigen. Das Prinzip ist u.A. auch in lebenden Zellen zu finden. Laut Cheops Pyramide Code, auch in Atom und Weltraum Theorie nach Torus und Swastika Muster welchen in Artikel Nr.180 zu finden ist, die seltsame Hinweise zu finden sind. Ob unsere bisherige Technologie fähig ist die neue Energie ins elektrische Strom zu umwandeln, das ist andere Frage. Theoretisch ist das möglich.
    ARTIKEL in “Raum und Zeit” Nr.179 und 180 – 2012
    Zahl der Schöpfung Teil 1
    Sensationeller Code in der Cheops-Pyramide entdeckt
    Dipl.-Ing. Johannes Christian Drzyzga – Raum&Zeit 179/2012
    Der Schöpfer war bestimmt ein genialer Mathematiker und Physiker. Er hat seine „Projektparameter“ Raum, Zeit, Energie, Materie sowie im Grunde das gesamte organische Leben mit Hilfe einer einzigen Zahl „F“ berechnet. Diese wurde in der Cheops-Pyramide codiert.
    *****************************************************************************************************************
    Zahl der Schöpfung Teil II
    Der magische Schlüssel zu den Sternen
    Johannes Christian Drzyzga – raum&zeit Ausgabe 180/2012

    Möglicherweise steht unsere Zivilisation vor einem entscheidenden Durchbruch in ein„pyramidales Zeitalter“. Der Code jedenfalls, den der Ingenieur J. Drzyzga in der Cheops-Pyramide glaubt entschlüsselt zu haben, könnte zu völlig neuen Ansichten und Paradigmen in allen Wissenschaften führen. Die Schlüsselrolle spielt die magische Zahl F. Erschließt sie dem Menschen gar das Tor zu anderen Galaxien und Dimensionen?
    Langjährige Forschungsarbeiten über Einfluss von pulsierenden Magnetfeldern auf lebende Organismen zeigte sehr interessante Abhängigkeit. Man könnte das mit Hinweisen aus der Cheops Pyramide verbinden. Der Atom ist gleichzeitig Materie und Elektromagnetische Energie. Das bedeutet , dass auch lebende Wesen müssten eine Duale Lebensform haben.
    Energie kann nicht verloren gehen nur sich in andere Form neu zu gestaltet. Auch ins Materie. Laut Nobelpreisträger Dr. Carlos Rubbia:
    “Alles Leben und die uns umgebende Materie zu 99,99% aus Energie besteht!”
    Weiter schreibt er, dass zuerst war das Magnetfeld (Energie) vorhanden und nicht die Materie!
    Diese “löst sich immer wieder auf (in Energie, gleich Photonen) und bildet sich auf Grund eines stabilen Feldes immer wieder in gleicher Weise neu.”
    Das bedeutet ob wir wollen oder nicht, müssen wir pulsierende Magnetfelder mit unserem Leben unzertrennlich binden.
    Das Leben in uns bekannten Formen kann nur auf einen Planet existieren welche eigenes pulsierendes Magnetfeld hat. Irdisches Magnetfeld welche die Stärke circa 0,5 Gauß hat, schütz uns vor Kosmischen Strahlung. Das ist nur ein allgemeiner Vorteil. Der wichtigste Funktion ist aber, dass der pulsierender Magnetfeld steuert Stoffwechsel Prozess. Ohne Ionen Austausch welche nur mit pulsierendem Magnetfeld zu verursachen ist, Sauerstoff kann nicht in die Zellen eindringen und in Verbrennungsprozess teilnehmen.
    Ein ist sicher; falls Irdische Magnetfeld verschwindet, müssen wir alle sterben.
    In der letzten 500 Jahren das irdische Magnetfeld hat um Hälfte abgenommen und sink langsam weiter. Bekommen wir ein Umpolung welchen die Erde schon mehrere mall hatte?
    Bei einer Umpolung das Magnetfeld muss für einige Zeit ganz verschwinden.
    Niemand hat Vermutung für wie lange. Ob für Sekunden oder für Jahre.
    Forschung mit Kleintieren zeigte, dass das Leben bei totalem Abschirmung von irdischen Magnetfeld kann Maximum sieben Monate dauern. Auch Astronauten die Länger auf der Orbit bleiben kommen krank . Viele Jahre Forschung und Erfahrung mit Patienten erlaubte die erforderliche Stärke von Magnetfeld für bestimmte Indikationen festzustellen. Um in 15 bis 30 Minuten dauerten Behandlung und abhängig von Patienten Zustand in 5 bis 60 Tagen die Erfolge zu erziehen folgende Eistellungen sind zu empfehlen:
    1. Weiche Gewebe, mindestens 30 Gauß effektiv
    2. Harte Gewebe und auch Nerven und Sehnen, mindestens 60 Gauß effektiv
    3. Knorpelmasse Regeneration , mindestens 80 Gauß effektiv.
    Falls das Magnetfeld effektive (nicht PIK) Stärke schwächer ist, die Behandlungszeiten könnten viel länger dauert und die Heilungserfolge könnten sogar ausbleiben.
    Deutsche Generator Typ Alphatron 4100-MW erzeugt in der 500/550 mm Luft Spule circa 100 Gauß effektiv was ist circa 200 mall stärker als Irdischer Magnetfeld. Auch die Ausgang Parameter wie Frequenz, Impuls Form und Puls-Delay anders als in alle bisherigen Generatoren eingestellt sind weil die Berechnungen nach JCD Prinzip gemacht worden sind.
    Dadurch auch die Knorpelmasse zu regenerieren möglich ist. Alphatron 4100 -MW sowie auch alle andere neuste Modelle mit Alphatron Bezeichnung haben durch 30 Jährigen Forschung optimale Parameter in sich und diese sind in durch Mikroprozessoren gesteuerten Programmen gespeichert. ( nach http://www.alphapuls.beepworld.de)
    Information und Referenzen zu Multipuls Magnetfeld Therapie:
    E-mail: alphapuls@aol.com
    Deutschland : http://www.alpha-electronics.de ( go to English and to References)
    USA: http://www.alphapulsesolutions.com
    Kanada: http://www.alphavidasolutions.com
    Süd und Mittel Amerika: http://www.biomag.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: