lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Der Euro – ein Irrtum !

Posted by lupo cattivo - 08/02/2011

Ich finde es höchst bemerkenswert, dass dieser Artikel als “Gastbeitrag” im Handelsblatt erschienen ist, auch wenn er dort -nicht so ohne weiteres für jeden auffindbar- versteckt wird; sicherheitshalber möchte ich ihn deshalb hier im Blog sichern, weil Klaus sicher einer der wenigen europäischen Politiker ist, die den Mut haben, gegen den Strom zu denken und zu sprechen. Eigentlich müsste man natürlich sagen, dass der Euro (wie die EU) nicht ein Irrtum von einigen oder mehreren war und ist, sondern vielmehr eine Fortsetzung des Plans zur Verschuldung und Zerstörung Deutschlands und Europas.
Aber ein Präsident eines europäischen Staats kann es sich wohl kaum leisten, sich als “Verschwörungstheoretiker” zu outen.

Die EU in ihrer heutigen Form ist eine Fehlkonstruktion, weil sie die Nationalstaaten zu stark einschränkt. Der Euro ist ein Irrtum und die Politik für Klimaschutz ein gefährlicher Fehler.

Europa ist jetzt – nach dem Ende der postkommunistischen Transformation in unserem Land – das Hauptthema meiner Überlegungen. Und ich sehe, dass Europa heute ein fundamentales und leider langfristiges Problem hat.
Das will ich laut sagen, obwohl das der überwiegende Teil der europäischen Politiker nicht hören will.
Zuerst zwei Bemerkungen.

  • Erstens: Die europäischen Politiker bemühen sich, die EU und Europa gleichzusetzen, was ein konzeptioneller Fehler ist. Als die Tschechische Republik im Jahr 2004 Mitglied der EU wurde, hieß es oft in Brüssel: “Willkommen in Europa.” Das konnte ich nicht akzeptieren. In Europa sind wir immer gewesen.
  • Zweitens: Man sollte einen klaren Unterschied machen auch zwischen der Integration und der heutigen Entwicklung, die ich Unifikation nenne.
    • Die erste Hälfte der europäischen Integration ist im Prinzip positiv verlaufen.
      Alle wollten die Öffnung Europas, die allgemeine Liberalisierung des Lebens und der Wirtschaft und die Beseitigung der Barrieren, die nach dem Zweiten Weltkrieg existierten.
    • Was danach passiert ist – die künstliche Unifizierung, Harmonisierung und Zentralisierung von oben – wollten wir nicht alle.
      Europa wird nie eine Nation werden, und es ist auch völlig sinnlos, die Nationalstaaten beseitigen zu wollen. Ich gehöre zu denen, die ernsthaft bezweifeln, dass es möglich ist, die Freiheit und Demokratie zu bewahren ohne die Einhaltung der Institution des Staats, ohne die Existenz des Volks (Demos) und ohne direkte Bindung an diejenigen, die über sie und für sie Tag für Tag wichtige Entscheidungen treffen.

    Mit den Verträgen von Maastricht und Lissabon ist dieser Trend zu noch mehr Zentralisierung, Unifizierung und Standardisierung verschärft worden.
    Allein die Änderungen der Namen und Abkürzungen, die im Zusammenhang mit der EU benutzt werden, sind ein guter Beweis für diesen zunehmenden Zentralismus. Anfangs war es noch die EWG, die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft. Daraus ist später die mit zusätzlichen Kompetenzen ausgestattete Europäische Gemeinschaft (EG) geworden und dann Anfang der 90er-Jahre die Europäische Union (EU). Es ist keine Gemeinschaft mehr, sondern eine Union, die vor ein paar Jahren in die Europäische Währungsunion (EWU) transformiert wurde.

Die weitere Entwicklung ist völlig klar: Derzeit wird über die EFU gesprochen, über die Fiskal-Union auf europäischer Ebene. Und weiter hinten am Horizont zeichnet sich schon das Gebilde einer EPU ab, einer Europäischen Politischen Union.
Ein kardinaler Fehler ist der Euro.
Eine gemeinsame Währung für verschiedene Länder schaffen zu wollen ist immer eine ziemlich komplizierte Sache. Darauf habe ich schon vor 20 Jahren hingewiesen, und deshalb ist für mich die heutige Entwicklung in der Euro-Zone keine Überraschung.
Als Wirtschaftswissenschaftler halte ich nicht viel davon, das Instrument der flexiblen Wechselkurse aufzugeben und damit eine wichtige wirtschaftspolitische Anpassungsmöglichkeit zu verlieren. Eine tiefe interne Abwertung, wie sie etwa die baltischen Staaten während der jüngst geschehenen Krise durchmachten, ist völlig unnötig – wenn man eben die eigene Währung noch hat.
Ich halte es auch für sehr bedenklich, dass sich die “Soziale Marktwirtschaft” als dominantes Wirtschaftssystem in Europa behauptet hat.
Ich habe 50 Jahre in einem sehr ineffizienten kommunistischen System gelebt und sehe da viele Parallelen mit dem heutigen Europa.
Man kann mit Recht sagen, dass Europa wirtschaftlich nicht erfolgreich ist und es auch nicht werden kann.
Es geht nicht nur um den sozialen Aspekt des Wirtschaftssystems, sondern auch um den ökologischen.
Insbesondere der heutige ganz irrationale Kampf gegen die angebliche Aufheizung der Erdatmosphäre hat die europäischen Effizienzprobleme noch verstärkt. Ich würde sogar so weit gehen, dem für seine Klimapolitik weltweit gefeierten Al Gore und seinen Anhängern eine Mitverantwortung für die jüngsten Entwicklungen in Tunesien und Ägypten zu geben. Dort wird nicht nur für die Demokratie demonstriert, sondern auch gegen zu stark gestiegene Lebensmittelpreise. Und das liegt auch an der neuen Klimapolitik, die die Handschrift von Al Gore trägt.
Wenn die Felder weltweit immer häufiger für Bio-Treibstoffe und nicht für Lebensmittel verwendet werden, dann hat das seine Folgen. Und die EU hat diesen falschen Umweltgedanken unkritisch aufgenommen.
Ich wünschte mir, dass wir die weitere Zentralisierung durch die EU zumindest etwas bremsen könnten.

Sie völlig anzuhalten oder gar umzudrehen, das wird noch schwieriger.

Der Autor ist Präsident Tschechiens. Sie erreichen ihn unter: gastautor@handelsblatt.com

61 Antworten to “Der Euro – ein Irrtum !”

  1. Frank h. said

    Er kann froh sein, wenn er nicht als Haider oder Möllemann enden wird. Das Establishement wird ihn für seine freche Wahrheit jagen mögen. Gut das der Artikel hier steht.

  2. Der gute und mutige Václav Klaus, der ist mir schon wiederholt positiv aufgefallen.
    Wenn wir auf der Welt eine lebenswerte Zukunft haben wollen, ist der einzige politische und wirtschaftliche Weg “zurück zum Kleinen”, und nicht vorwärts in den Zentralstaat.

  3. CHIREN said

    Die Aussagen gehen in die Richtung, die kommen wird. Zuvor wird aber noch viel Wasser den Rhein runter fließen. Und es wird viel Geröll und Schmutz mit sich reißen. Das Wasser wird sich dabei sicher braun und grün und schwarz verfärben, auch gelb wird es sein, um dann nach dieser Reinigung endlich wieder klar und blau zu werden, so daß wir, das Volk, wieder bis auf den Grund der eigentlichen Ursachen sehen können. Um dann wieder alle drei Seiten einer Sache zu sehen und zu erkennen.DIE URSACHEN; DIE WIRKUNGEN UND DER ZWECK, der dahinter steckt.

    • nemo vult said

      Es gibt keinen Zweck, weil, solange die Zeit nicht endet, kein Fall endgültig ist. Es gibt Ziele und Mittel dahin, jedoch ist ungewiss ob ein erreichtes Ziel bestand hat.

  4. kurspa said

    war er nicht derjenige Václav Klaus, der bis zuletzt ausharrte die EU-Diktatur-Verfassung unterzeichnete? hat man ihm damals angedroht ihn zu “haidern” bzw. zu “barscheln” ? ja, auch er ist umgefallen damit er nicht abgemurkst wurde … oder liege ich hier falsch ?

  5. Venceremos said

    Ob der Vaclav Klaus das auch schon weiß? : High ranking Bilderberg Mason reveals NWO Plans on his death bed in US – coming up -> 2012! Fake or not?
    ‘God Aton of Light’ ist mir persönlich suspekt! Wie sehn dies die anderen Leser?

    http://www.fourwinds10.com/siterun_data/government/new_world_order/news.php?q=1297100157

    • “‘God Aton of Light’ ist mir persönlich suspekt! Wie sehn dies die anderen Leser?”

      Definitiv suspekt! So ziemlich alle Wesen aus unserer Vorzeit, insbesondere ägyptische (http://www.answers.com/topic/aten), die sich als Gott bezeichnen, sind extraterrestrische oder interdimensionale oder eingebildete Blender und Manipulatoren. Es ist kein Zufall, dass die Freemasons viel altägyptisches in ihrer okkulten Symbolik haben. Ich würde soweit gehen, Aton mit Luzifer zu vergleichen, beide behaupten von sich, die Quelle von Licht zu sein (Lucifer=bearer of light). Ich vermute, grosse Teile der im Moment auf dem Internet florierenden New Age Bewegung sitzen solchen Manipulatoren auf. Meistens basieren diese Leute ja ihre Informationen auf Channeling, die einfachste Methode, um von negativen Wesen getäuscht und manipuliert zu werden. Worauf ich meine Meinung bilde? Antrainiertes Sensorium für missionierende Scharlatene… ;-)

      • Venceremos said

        Bin spät dran – kann nicht schlafen! Mir ist schon lange völlig klar, dass der ganze New Age Sch… das Rezeptbuch für die One World Religion werden soll! Ist alles total gesteuerte Gehirnwäsche, wovor man nur davonlaufen kann! Ein mulmiges Gefühl macht mir nur die Rolle Chinas, die hier angesprochen wird! Die Chinesen können doch nicht so in diesen Dreck eingebunden sein – das will ich mir nicht vorstellen – obwohl ich weiß, dass auch chinesische Eliten-Familien mit denen kooperieren (Bezug: Robin de Ruiter, Die 13 satanischen Blutlinien).

        • Ich bin hier schon mal angeeckt, als ich Chinas Rolle in ein realistischeres Licht rücken wollte, und ich riskiers nochmal…

          Ist euch aufgefallen, wie scheinheilig der Besuch von Hu Jintao in den USA Ende Januar ablief? Bei Fulford gibts Hintergrundinformationen dazu:

          http://www.politaia.org/englische-reporte/fulford/fulford-update-24-01-2011-%E2%80%93-hu-jintaos-besuch-in-den-usa-stellt-die-chinesische-regierung-blos/

          Dass Henry Kissinger in China ein und ausgeht verheisst in meinen Augen überhaubt nichts Gutes!

          Es könnte sein, dass China bereits das neue Zuhause für die migrierte Weltelite vorbereitet hat, siehe Chinas Geisterstätte:

          http://www.businessinsider.com/pictures-chinese-ghost-cities-2010-12?slop=1

          David Wilcock hat die New Age-Kreise auch ordentlich aufgepuscht (mich eingeschlossen, zugegebenermassen) betreffend China arbeitet mit gutartigen Ausserirdischen zusammen und würde die New World Order bekämpfen:

          http://divinecosmos.com/index.php/start-here/davids-blog/898-chinasurpriseiii

          Alles sehr verwirrend, deshalb ziehe ich mal keine voreiligen Schlüsse und mache mich aufs Schlimmste gefasst…

          • Meine Meinung dazu: wenn Kissinger in China “ein- und ausgeht”, heisst das zunächst einmal nur, dass er versucht Einfluss zu haben – ob er ihn hat, wage ich zu bezweifeln, weil es für die Chinesen, die die Hälfte der Weltbevölkerung stellen, keinen ersichtlichen Grund gibt, den Zionisten die Weltherrschaft zu überlassen. mit AS kann man sie nicht bewerfen.

            Gut möglich , dass die Chinesen im Fallenstellen genauso gut sind (oder besser) als die Zionisten .

            Ausserirdische gibt’s nicht, weder gutartige noch bösartige, das ist pure Desinformation, damit sich die Menschen nicht mit den irdischen Geheimnissen befassen.

          • “Ausserirdische gibt’s nicht, weder gutartige noch bösartige, das ist pure Desinformation, damit sich die Menschen nicht mit den irdischen Geheimnissen befassen.”

            Ich bin 100% überzeugt, dass Leute mit dieser bequemen Ansicht in der nächsten Zeit ihr Weltbild überarbeiten MÜSSEN: http://chaukeedaar.wordpress.com/2011/03/04/ufo-disclosure-is-almost-official-former-canadian-defence-minister-steps-forward/

            • Hallo chaukedaar, mag durchaus sein, dass Du recht hast und dann hätte ich auch gar kein Problem, mein Weltbild zu überarbeiten.
              Mir begegnen jeden Tag deratig seltsame Figuren auf der Strasse, dass mich sicher auch Außerirdische nicht groß erschrecken würden , möglicherweise sind das ja bereits Außerirdische ?
              Deswegen ist das aber keine Ansicht aus “Bequemlichkeit”, sondern eine höchst rationale, weil man nicht unbedingt das ganze Universum nach Problemen absuchen muss, solange es hier vor Ort gibt, die einer konkreten Lösung bedürfen zu unser aller unmittelbarer Gunsten.
              Ich weiss nicht, ob ich dann noch auf dieser Erde bin, wenn tatsächlich mal AI kommen, da können sich dann die jeweils Gegenwärtigen damit befassen.
              Das ist meine ganz pragmatische Ansicht dazu.

        • Venceremos, es sieht so aus, dass du mit deiner Aussage New Age = Blueprint für eine One World Religion recht hast!
          Ich habe mal bei folgendem Video von Burkard, einem ziemlich aktiven New Ager, im Kommentar nachgebohrt und voll und offen die Antwort erhalten, dass Freemasonry die einzige wahre Religion wäre und das Luzifer der grosse Erlöser wäre usw. usf… Das Video enthält eine Rede von Manly P. Hall, einem höheren Freemason, weshalb ich Lunte roch. Womit sich die Verbindungen zur New World Order mehrfach verknüpfen!

          Folgender Artikel stellt die historischen Zusammenhänge sehr schön dar:

          http://www.conspiracyarchive.com/NewAge/New_World_Order.htm

    • nemo vult said

      “High ranking Bilderberg Mason” ? – sicher nicht. Die aufgeführten Punkte sind nicht neu(unabhängig davon wie man sie bewertet). – m.E. Ablenkung.

  6. MCExorzist said

    Auch wenn jemand altender Präsident eines Staates ist, was hindert ihn daran seine Meinung vollständig offen auszusprechen? Der “Gastbeitrag” liest sich ein wenig halbherzig, eher so als wenn die Tschechei eine kritische Sonderstellung in der EU beziehen will auf der dann im besonderen bei neuen aberwitzigen Beschlüssen geachtet werden muss, somit auch weniger einer allgemeinen Kritik ausgesetzt wird für ihre politischen Fehltritte.

    Dieser Václav Klaus erzählt den meisten wirklich nichts neues!

    • Den meisten hier sicher nicht, aber für den HB-Leser würde ich das anders sehen- keiner “unserer” gefeierten Politiker würde das so aussprechen

      • Freiherr von Knicke said

        Richtig!
        Unsere Politiker sprechen gerne – den Amtseid mit Überzeugung. Dann fällt diese ab. Denn sie wissen, wenn ich nicht so tue wie verlangt, erscheints in düstrer Schrift an der Wand des Amtszimmers oder es erscheint ein schwarz gekleideter Bote und flüstert ihm, wie weiland Rathenau, etwas ins Ohr (R. blieb dann längere Zeit stehen). Danach war es im Falle Rathenaus ein Rechter (natürlich), im Falle Rohwedders, Herrhausens Linke und im Falle Barschels bestellte der heutige Vertidigungsminister der USA selbigen nach Genf, usw…………….. Jene agieren immer ungenierter. Unsere Politiker lieben das Leben, wer kanns ihnen verdenken. Charakterlich sind sie gut vorbereitet. sie kommunizieren die verordneten Absichten und Vorgänge so prima wie Guttenberg, sind clever wie Fischers Seppl und charmant wie Merkel.
        Alle drei sind oder waren beliebt, und wie. Viele wählen diese Herrschaften. Kann, darf ich in einem solchen System, kann ich ein solches System noch wählen? Ich habe schon vor vielen Jahren entschieden nein. Sonst werfen mir meine Enkel noch vor: “wie konntet ihr nur solche Leute wählen”. Da hätten sie recht.

    • nemo vult said

      Die HB-Leser nicht verachten, wie auch sonst niemanden.

      http://www.handelsblatt.com/politik/international/neuer-euro-pakt-massiver-widerstand-gegen-merkel-sarkozy-plan;2749628

      Auch wenn der Artikel diplomatisch geschrieben ist, anscheinend sind die Anzeigen-kunden des HB nicht an einer EU mit zentralisierter Wirtschaftspolitik interessiert. Das ist alles wozu V.Klaus gebraucht wurde.(Er hätte vermutlich auch gern weniger Oberflächliches gedruckt gesehen)

  7. […] Quelle: http://lupocattivoblog.wordpress.com Das wird einen großen Knall geben!!! […]

  8. Nonkonformer said

    Herr Klaus ist für seine Beständigkeit im Ablehnen einer ausufernden EU samt Gemeinschaftswährung
    zu danken, um sein Leben oder Gesundheit braucht er aber wie weiland andere Kritiker nicht zu
    fürchten, dazu vertritt er ein zu kleines Land in der EUdSSR und – vor allem – hat er dort inner=
    halb der politischen Klasse keine Mehrheit für seine Meinung, Premier, Kabinett und andere sind
    dem EU-Wahn anhängig wie bei uns. Für die Brüsseler Zentristen sind Klaus Ergüsse deshalb nicht mehr als Nadelstiche, die sie leicht aushalten können.
    Was mich aber in anderer Hinsicht gegen Klaus aufbringt, ist sein dezidierter Deutschenhaß wegen
    der Sudetendeutschen, er hat ja – persönlich – eine Änderung des Lissabon-Vertrages für die Tschechei herbeigeführt, damit er überhaupt zustimmt. Diese Änderung besagt schlicht, daß an den
    verbecherischen Benesch-Dekreten nicht gerüttelt werden darf, mit den Sudetendeutschen will er
    partout nicht sprechen bzw. mit den dt. Poltikern, die deren Interessen zur Sprache bringen
    wollen. Schade, daß er hier im tschechischen Nationalismus und im antideutschen Duktus befangen
    bleibt, keinerlei Einsicht zeigt, daß auch die Tschechen böse Untaten verübt haben, für die es
    keine Rechtfertigung gibt. Ein Apercu am Rande: alle tschech. Städte mit Ausnahme von Tabor, dem
    Hussiten-Zentrum, sind im MA nach deutschem (Magdeburger) Stadtrecht – auch mit Deutschen ge=
    gründet worden, der größte Innenstadtteil in Prag, die sog. Kleinseite, wurde 1134 von Ritter
    Lothar von Braunschweig mithilfe itel. Baumeister erbaut. Eine Büste mit dem Erbauer, dem unge=
    liebten “Brunswicki”, wurde irgendwann von der Karlsbrücke geworfen bzw. zerstört. Die Tschechen
    wollen einfach nicht wahrhaben, wie eng ihre mit der deutsch-österr. Geschichte verbunden ist!

    • “Die Tschechen” ? ich habe eher den Eindruck, es ist “die Politik” bzw. der, der dahinter steht und immer ein Interesse hat, ein Volk gegen ein anderes scharf zu machen.
      Ich kenne/kannte zwar nicht viele Tschechen, aber diese wenigen hatten ein ausgesprochen gutes Verhältnis zu deutsch und den Deutschen.

      • Nonkonformer said

        Ja, solche Tschechen wie Herr Klaus, sie verkörpern diese antideutsche Politik bewußt und unter Verschweigung dieser von mir geschilderten Tatsachen! Beweis: wenn Sie mal Prag besuchen und eine “Fremdenführung” über die Geschichte der Stadt mitmachen, werden Sie als Kundiger kein Wort über deutsche oder Österreicher hören, so als ob es sie nicht gegeben hätte! Erst wenn man die Fremdenführer darauf anspricht, geben sie zerknirscht zu, daß man recht hätte! ich habe erlebt, wie die (00jährige Geschichte der deutschen Besiedlung der Ränder Böhmens und Mährens vom Führer verschwiegen wurde, die Besiedlung dieser Ränder vor 1300 Jahren durch die Kelten aber wohl erwähnt wurde, als er hörte, daß irische Gäste dabei waren. Er sprach sie dann als “Vettern” der Tschechen an, weil der letzte keltische Fürst eine Tschechin geheiratet hätte! Wenn Sie Tschechen nicht auf eine solche Tabuisierung ansprechen, dann mögen Sie Ihnen freundlich begegnen und erscheinen, kratzen Sie aber an der Geschichte, wirds etwas anders. Weiteres Beispiel: 1348 wurde die erste deutsche Universität, die Karls-Uni, in Prag v. Kaiser Karl IV. gegründet. Prag war bis ca. 1870 mehrheitlich von deutschsprechenden Menschen bewohnt, den Tschechen wurde nach dem II. WK auch in der Schule gelehrt, Hitler habe die Deutschen 1939 nach Prag gebracht! Wie soll man das werten?

        • Nonkonformer sagt: “daß auch die Tschechen böse Untaten verübt haben, für die es
          keine Rechtfertigung gibt.”
          Nonkonformer, Du liegst richtig, es ist eine Schande was den Sudetendeutschen angetan wurde.
          lupo ich weiss, ich komme vom Thema “Euro” weg, mit der folgenden Link-Empfehlung, möchte es aber Nonkonformer nicht vorenthalten. Ich glaube ihm ist das Thema Tschechei und Sudetenland wichtig. Aus welchem Grund auch immer!

          Eine politische Legende: Die Massenvertreibung der Tschechen aus dem Sudetengebiet
          nach dem Abkommen von München 1938.

          http://www.egerer-landtag.de/Geschichte/EinePolitischeLegende.htm

          danke lupo
          Maria Lourdes http://weltkrieg.cc

        • Nonkonformer said

          Danke, Maria Lourdes! Firtz Peter Habel ist übrigens dieser Tage leider im 79. Lebensjahr verstorben.
          Den anderen Link kenne und benutze ich natürlich auch.
          Die deutschen Untaten an Tschechen wurden von deutschen Uniformierten verübt, die auf Befehl der Reichsregierung handelten, Ausnahmen bestätigen die Regel.
          Die tschechischen Untaten an wehrlosen Deutschen wurden 1945/46 meist von
          nicht uniformiertem tschech. Pöbel/Mob verübt, die durch Haßaufrufe eines
          Benesch und seines Generals Ingr aus London kamen, “nehmt Sense, Hacke oder
          sonstiges und tötet sie” oder der ab 26. April 1945 stündlich über den
          Sender Kaschau von Benesch gesprochene Befehl “Smert nemcum” (Tötet die
          Deutschen) Den zuhörenden Deutschen “im Lande” lief eine Gänsehaut!
          Klar, hat mit dem Thema nichts zu tun, ich habe aber mit Vaclav Klaus begonnen, habe ihn gelobt für seine EU-Ablehnung, aber leider die Kritik
          an ihm anmerken müssen.

  9. G said

    Börsengigant – Deutsche Börse und NYSE wollen fusionieren

    http://www.infokriegernews.de/wordpress/2011/02/09/boersengigant-deutsche-boerse-und-nyse-wollen-fusionieren/

    Kurz vor dem Ende des Parketthandels in Frankfurt platzte heute Nachmittag die Bombe. Eine Fusion der deutschen Börse mit der NYSE wurde bekanntgegeben, nachdem die Aktien beider Unternehmen vom Handel ausgesetzt wurden. Die Dimension ist ungeheuer und mit diesem Schritt wird sich einiges Verändern im Börsenbereich. Selbst Börseninsider überraschte dieser Schritt.

    Wir haben keine Bundesdruckerei mehr, keine Bundesbank und bald auch keine Deutsche Börse mehr! Alles klar!

    • erst mal war es für mich schon pervers, dass eine Börse an die Börse geht. Zum anderen wird es wohl so ähnlich sein wie bei den sensatonellen US-Aquisitionen der Telekom et. al.: Sicher hat Rothschild über die NYSE am Mega-Betrug an der Welt teilgenommen und die daraus entstandenen Mega-Verluste werden jetzt an D transferiert. Gleichzeitig wird “den Deutschen” wieder mal vermittelt:: “Ihr seid die Könige der Welt” und Michel freut sich.

    • Da standen mir bei diesen News heute morgen auch erstmal/wieder mal die Haare zu Berge! Es gibt ja auch Stimmen, die sagen, dass die NWO die U.S.-Währung ganz gewollt in den Abgrund manövrieren, um nach dem Chaos in der Welt die Weltregierung errichten zu können. In diesem Szenario wäre es konsequent, Deutschland über die Börse noch mehr anzubinden, sonst fällt am Schluss nur die USA ins Chaos. Wie dem auch immer sei, dieser Zusammenschluss verheisst nichts Gutes.

      • Venveremos said

        Bestätigung durch David de Rothschild! Er hat in 1994 gesagt (Quelle weiß ich nicht mehr/Buch):” Wir brauchen noch eine einzige große Krise, dann haben wir unser Ziel erreicht!” Natürlich wird dann gleich die Lösung angeboten: die One-World-Currency und Cashless Society mit Totalkontrolle gratis über ‘la Bete’ in Brüssel = der Riesen-Zentralcomputer (‘das große Tier’), der schon in B. bereitsteht! Paul McGuire, der Autor von ‘The Day the Dollar Died’ sagt bezüglich der NWO: We are not only moving there, in reality we are already there! Er spricht auch von der EU als dem neuen’Roman Empire’. ‘Runpelstilz’ von politikglobal.net arbeitet an einem Artikel über das Szenario des 3. Weltkrieges, wie es unsere’Welterlöser’ wohl tatsächlich vorbereiten. Wenn es möglich ist, werde ich den Text später verlinken.

  10. G said

    Bundesbankchef Axel Weber geht – inmitten der Finanzkrise

    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/3098218-ruecktritt-mit-ankuendigung-bundesbank-chef-axel-weber-geht-inmitten-der-finanzkrise

    Bundesbank Weber gibt auf

    http://www.bullionaer.de/shop/showZiemann.php/file/20110209Bundesbank-Weber_gibt_auf.htm/file/20110209Bundesbank-Weber_gibt_auf.htm/action/latest

    Weber will laut Bloomberg schon im April 2011 gehen will. Wieder eine Ratte geht von Bord der Titanic.
    Überall ist ein gigantischer Bondcrash fällig, von Japan, über Europa bis in die USA. Die einzige Fluchtmöglichkeit diesesmal ist primär Gold, sekundär alle anderen Realgüter. Wenn es nicht mehr gelingt, den Goldpreis gedrückt zu halten, dann ist es soweit.

    • G said

      In Ergänzung noch ein Kommentar auf hartgeld:
      Da hat es hinter den Kulissen sicher wüste Auseinandersetzungen mit der Regierung gegeben, von denen wir nichts wissen. IM Erika will den Euro halten, solange es geht, das wissen wir ja. Noch mehr der Schäublino. Sobald der Euro ohnehin crasht, ist die Sitation wieder anders.

      Generell gilt: eine öffentliche Figur kann jederzeit zurücktreten, wenn sie will. Dieses Recht kann man ihr nicht nehmen. Es kann spontan sein, wie bei Horst Köhler oder mit Vorankündigung wie bei Roland Koch.

      Widersacher gegen “european quantitative easing” ausgeschaltet – Weg frei für ex Goldman Mario Draghi!!

      (den Namen Draghi hatten wir hier doch auch schon in einem von LupoCattivo’s Artikel)

  11. G said

    Warum kann man die Gelddruckerei nicht beenden?

    http://www.marktorakel.com/index.php?id=7893125905193236492

  12. “Die einzige Fluchtmöglichkeit diesesmal ist primär Gold, sekundär alle anderen Realgüter.”
    Ist Gold nicht einfach nur ein anderer quasi-virtueller Gegenwert? Der wirklich wahre Wert ist in meinen Augen Wissen – das Wissen, wie man Nahrungsmittel anbaut, Tiere hält, sich basisdemokratisch in Gemeinden organisiert, sich mit natürlichen Mitteln gesund hält, nachhaltige Energiequellen nutzt, usw. Solches Wissen liegt leider nicht auf der Strasse rum und wird erst recht nicht an Universitäten geleert, ich bin selber auch noch am Zusammensuchen…

  13. Schnuppi said

    @G

    Wie soll man ein Laib Brot oder die Miete mit einer Goldmünze bezahlen?

    Wir werden nicht nur einen Crash haben, sondern ein komplett anderes Leben aufgrund von Peak Oil. Da zählt dann z.B. ein Stück Land wesentlich mehr als ein Rolls Royce.

    Zu Axel Weber:
    Es ist wirklich der Hammer: Nicht der Hetzer S…zin muß gehen, sondern jemand der anscheinend Gutes tun wollte.

  14. thewatsheruskölle said

    Also ich hab an die angegebene addi im HB direkt eine danksagung geschickt,wobei der Verdacht nahe liegt das er nur einen gewissen beitrag geleistet hat und der rest ein Ghostwriter(meine Vermutung)kein angestellter journalist würde es wagen darüber in seinem eigenem Namen zu berichten da ist die Maske vatzlaf doch eine gute tarnung!

  15. G said

    Zur Ehre der Wahrheit – 65 Jahre Ausbeutung Deutschlands

    http://www.hartgeld.com/filesadmin/pdf/Bachmann-Eiszeit_ZurEhrederWahrheit.pdf

  16. Venveremos said

    #Chaukeedaar

    Danke für dein Video oben! Ich kann diesen Schwulst gar nicht mehr ertragen! Die werden alles vermischen zu einem spirituellen Matsch! Christen werden mit Sicherheit verfolgt werden, denn die Lehre von Jesus ist der absolute Gegenpol zu deren Satanismus! Ich meine damit nicht die Institutionen der Christen, diese sind korrumpierbar, werden aber wahrscheinlich trotzdem verboten werden! Christen aus Amerika sagen schon: We are under attack! Auch der Islam wird ihr Gegner sein! Der Rest der Religionen wird gefällig zusammengeknetet! Etwas, das die Menschen anbeten sollen, wird sich dann auch schon noch finden!

    • nemo vult said

      Danke für den Link zum “The Secret of Oz” – Video
      Das beschreibt was ich nicht mehr ertrage.

      Das gesamte Video ist wichtig, herausragend möchte ich nennen: die Zitate von Bismarck, die schwedischen Sparbanken, die Attentate gegen Politiker die sich dem “international interest” widersetzten, der Abschnitt über Island und die Lösungsvorschläge.

      Was anfangs eine Ahnung, dann vernebelte Wahrheit, von der ständig und ohne Unterlaß abgelenkt wird, war, wird immer unzweifelhafter und zur Gewißheit.

      Bankgeschäft ist: die selbe Werteinheit mehrfach zu verwenden. Konjunktur ist 100% gesteuert, existiert nicht als natürlicher Prozeß. Alle, bis auf ein paar Wenige (es gibt immer eine Ausnahme), leben in Schuldknechtschaft. Hunger, Armut, Elend sind nicht nur gewollt und systemimmanent, sondern auch abschaffbar.

      1)”Geld ist der Gott unserer Zeit, und Rothschild sein Prophet.” Heinrich Heine
      2)”Gib mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, dann ist es für mich gleichgültig, wer die Gesetze macht.” – Mayer Amschel Rothschild (Sohn eines Goldschmieds, Geldwechslers und Händlers aus Frankfurt, 1790)
      3)”Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.” (ein Nachfahre Rothschild´s, 1863)

      4)”Get rich or die trying” – 50cent (US-amerik.Rapper)

      5)”It is well enough that people of the nation do not understand our banking and monetary system, for if they did, I believe there would be a revolution before tomorrow morning.” Henry Ford

      Die Tatsache das diese Revolution nicht bislang nicht stattgefunden hat (auch nicht in Island) bedeutet wohl das 3) recht hat. Die Tatsache das ich Teil der grossen Masse bin bedeutet 3) hat unrecht.
      4) müsste sinnvollerweise lauten: Versuche reich zu werden oder du musst zu Grunde gehen.

      Es ist für mich unerträglich weiterhin Schuld-Geld verwenden zu müssen. Es muß einen Ausweg geben die Kontrolle in 2) und die Anbetung des Geldes 1) zu beenden.

      • Venceremos said

        # Nemo

        Danke, dass du mich auf das Video ‘Oz’ von G. aufmerksam gemacht hast!
        Wenn du dir mal so richtig schlecht machen willst -wenn du du dies aushältst! – dann besorg dir dieses Buch: John Coleman, ‘Das Komitee der 300′ / seit Ende Dez.10 in Deutsch/z.B. bei Kopp Vlg.!
        Die Revolutionen werden kommen nach dem globalen Währungscrash – überall! Offenbar sind sie von JENEN schon eingeplant! Was die wohl dagegen setzen wollen an Strategie? Das ist mir noch ein Rätsel! Jedenfalls tröstet mich das Handeln der Ägypter! Hoffentlich kann es für dieses Volk zu etwas Besserem führen! Kennst du die Aussage ‘Alle Könige waren auf der Flucht’? Finde ich auch ermutigend!

        • nemo vult said

          das buch gibt´s auch bei a. “in einer übersetzten und revidierten Fassung2

          http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=108504

          http://www.kopp-verlag.de/Das-Komitee-der-300.htm?websale7=kopp-verlag&pi=115412&ci=000012

          Es ist m.E. möglich noch vor dem Währungscrash(nachdem Bargeld abgeschafft werden wird) schuldfreies Geld neu zu etablieren.
          z.B. Tallysticks in Papierform, also ein doppelter Schuldschein: mit Unterschriften des Leistungsgebers und Leistungsnehmers, Datum, Art der Leistung, zw. LG und LN vereinbarter Wert. Der LN hat die Aufbewahrungspflicht des einen Teils. Der LG kann den Anderen Teil als Tauschmittel verwenden.
          Mit der selben Begründung mit der eine Regierung Geld schaffen kann, kann das auch ein Einzelner der “finanzielle Volljährigkeit” besitzt.
          Wichtig ist das LN und LG gegenüber der Gesellschaft für die tatsächliche Erbringung der Leistung haften, eine übermässige Wert-Fälschung wäre fatal.

          Lass die Könige fliehen. Die Zukunft ist m.E. unbestimmt, aber wenn´s dich interessiert, vergleiche bei Gelegenheit mal die Johannes-Apokalypse mit der Dajjal-Vorhersage. Es gibt dort mehr Übereinstimmungen als nur die Rückkehr Jesus´

        • Venceremos said

          # Nemo

          Add. zum Coleman Buch: Website des Autors

          http://www.coleman300.com/

          Im Anhang findet sich das Interview von Alex Jones mit C. (Juni 10). Aufschlussreich finde ich auch die Darstellung der vernetzten Struktur ‘Der Eliten’ – gute Übersicht! Bin noch am Lesen – fettes Buch/hard stuff!
          Der J.K.Fischer Verlag ist wohl etwas bräunlich angehaucht – Augenmaß! – aber in dem Falle Mittel zum Zweck, um dieses Buch von 1997 auf Deutsch zu haben, in Engl. kostet es angebl. bis zu $100. Rechne damit, dass die deutsche Ausgabe bald wieder vom Markt verschwinden könnte!

      • uwe said

        Alex Jones – John Coleman – New World Order – June 23 2010 (1-4)

        Dr. John Coleman: Committee of 300 Staged (1-4)

        • Danke fürs Video, kenne nur die neueren von Alex, and I love him! Manchmal liegt er auch daneben, aber dann gibt er’s zu. Aber meistens liegen er und seine Informationsquellen richtig! Sein Video “Dark Secrets inside Bohemian Grove” ist ja DER Klassiker, und sein Auftritt bei Jesse Ventura, FEMA CAMP, POLICE STATE, ist auch Hammer. Kann ich nur weiterempfehlen.

        • Venceremos said

          Danke Uwe für das yt Video!!! Das Buch ist wirklich schwere Kost, aber sehr informativ!

          I love Alex, too!!! Hier seine letzte? öffentliche Rede aus Santa Cruz v. 27.12.10 – Er ist so mutig, Hammer!!!

          http://www.prisonplanet.com/the-global-awakening-alex-jones-speech-from-santa-cruz-ca.html

          Auch die yt Beiträge mit Ted Gunderson (Ex FBI) finde ich umwerfend!!!

          LG
          V.

        • uwe said

          @Brigitte, ich muss mal durchatmen. Ständig dieses Zeug geht mir auch auf die Lebensfreude. Ich wünschte mir mal wieder mit Schönen zu befassen, aber was hilft’s? Mutig ist der Alex wirklich.
          Ich frage mich, wie finden wir aus dem Irrgarten besser heraus als durch tiefes inneres Kraft tanken?

  17. Venceremos said

    @ Uwe

    Du hast so recht!!! Ich kann auch bald nicht mehr und muss wohl mal ne Pause machen beim Lesen/Schreiben! Manchmal bild ich mir ein, es sei nur ein Alptraum und ich wach gleich auf – und dann geh ich raus und seh die Chemtrails! Bin ich froh, dass meine Eltern dies nicht mehr erleben müssen! Nie hätte ich gedacht, dass wir noch ein Stück von der ‘Apokalypse’ miterleben werden! Manchmal denk ich an Prophezeihungen wie die ‘drei dunklen Tage’ (Ob sie die wohl mit ihren Hyperwaffen herbeiführen werden? Das Drehbuch läuft ja nach der Apokalypse) – in diesen drei Tagen soll eine Selektion ablaufen mit dem Ergebnis: “Die Erde soll meinen helleren Kindern gehören!” Jakob Böhme hat die danach folgende Zeit ‘die Lilienzeit’ genannt. Hoffe, dass unsere Kinder diese Zeit erleben dürfen! Es gibt so viel Geheimnisvolles um die Menschheit – wir wissen sicher nur einen Fingerhut voll! Z.B. die Geschichte von den NEPHILIM (steht in der Genesis – kugeln) – den gefallenen Engeln, die sich mit den Menschentöchtern vermischten, um die DNA der Davidschen Linie zu versauen und so den Plan Gottes mit den Menschen zu zerstören – tun die heute immer noch bis zur Stunde X !!! Gute Nacht! Seid alle beschützt!!!
    B.

  18. @Venceremos, @Uwe und alle: Ihr kennt sicher alle den Spruch, dass man irgendwann zu dem wird, womit man sich beschäftigt/worauf man sein Bewusstsein lenkt. Wir sind hier natürlich alle wach und bewusst genug, um uns durch die Negativität der heutigen Welt nicht selber zu Mitläufern zu machen oder zu bleiben, aber trotzdem finde ich in euren Aussagen wie in meinem eigenen Empfinden manchmal, dass der Frust über unsere dösenden, konsumierenden, egoistischen Mitmenschen und die schlimme Wahrheit hinter den Kulissen, unsere eigenen Schwingungen mit hinunterzieht. Fakt ist, dass die Illusinaten uns dann genau dort haben, wo sie uns haben wollen. Methoden dageben gibt es einige aus der Bewusstseins-Ecke/Spiritualität, aber ich habe vollstes Verständnis, dass dieser Ansatz nicht für alle passend ist. Was aber immer funktioniert, ist, sein Bewusstsein für eine gute Zeit etwas ganz anderem, ursprünglichem, dem Leben selber zuzuwenden. Sei es innerfamiliärer Austausch oder (physische, nicht-virtuelle!) Treffen mit Freunden, oder Zeit in der Natur oder mit Tieren. Vor einigen Wochen war ich auch in einem ähnlichen, überrollten Zustand, und da hat mich ein ganzes ein Wochenende in der freien Natur wieder gepolt. Trotz möglichen gesichteten Chemtrails!

  19. Adlerauge said

    Hallo Lupo, Deine Sicherung des obigen Artikels von Vaclav Klaus, war goldrichtig…der Artikel wurde gelöscht! Sogar der Google-Cache ist davon “gesäubert” worden. Ich hab jetzt mal ganz spitz ans Handelsblatt gemailt, was die so von §5 des Grundgesetzes halten. Antwort steht noch aus.

    Beste Grüße

    Adlerauge

    • Danke, irgendwie habe ich im Lauf der Zeit eine “Nase” bekommen für anrüchiges , wie sich das eben für einen “lupo” gehört. ;-)

    • Da wird ja einer seinem Avatar gerecht, gratuliere, Adlerauge!

    • Adlerauge said

      Weil es so schön ist und weil man hier sehr gut erkennen kann, wie der Mainstreammedienwurm sich windet, wenn er mal eine nicht systemtreue Kröte geschluckt hat, stelle ich den Mailverkehr zwischen dem Handelsblatt und mir, bezüglich des gelöschten Artikels “Der Euro ein Irrtum”, hier zur Verfügung. Mal sehen ob der Herr den letzten Schritt geht und tatsächlich alles wiederherstellt, so dass jeder ihn wieder finden kann. Nämlich der Link den er mir geschickt hat, funktioniert nur weil ich Ihn habe, der bei Lupo oben geht ins Leere.

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      Ich hatte letztens diesen Artikel bei Ihnen gelesen,

      http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-von-vaclav-klaus-der-euro-ein-irrtum;2748005

      http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/_b=2748005,_p=816,_t=ft_userminds,minds_startwith=1

      Leider ist er nicht mehr verfügbar. Könnten Sie mir bitte erklären, warum?

      Selbst der Cache in Google zu diesem Thema wurde offensichtlich gelöscht.
      Wie war das doch mit §5 des Grundgesetzes?….Hat da jemand etwas zu verbergen?

      Für eine paar aufklärende Antworten, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

      Mit freundlichen Grüßen

      1.Antwort, die auf einen total anderen Artikel verlinkte, mich also in die Irre und zufrieden stellen sollte.

      Sehr geehrter Herr ,
      den Artikel finden sie nach technischem Umzug mit leicht veränderter Überschrift unter der Adresse

      http://www.handelsblatt.com/politik/international/der-euro-war-eine-falsche-idee/3762570.html

      mit freundlichen Grüßen
      Handelsblatt

      meine Antwort:
      Sehr geehrtes Handelsblatt,

      aha, technischer Umzug…sorry, hat leider nicht geklappt. Das World-Wide-Web hat trotz aller Gründlichkeit ein sehr gutes Gedächtnis. Wie es aussieht, müssen Ihre Techniker noch etwas nacharbeiten, denn der Artikel, auf den sie mich verlinkt haben, ist mitnichten der Gastbeitrag von Vaclav Klaus, mit dem Titel “Der Euro-ein Irrtum.” Den Beweis finden Sie hier:

      http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/02/15/feb-15-gastbeitrag-von-vaclav-klaus-der-euro-%E2%80%93-ein-irrtum/

      http://lupocattivoblog.wordpress.com/2011/02/08/der-euro-ein-irrtum/

      http://www.onleihe.de/static/content/handelsblatt/20110207/HB20110207/vHB20110207.pdf

      http://holzgibtgas.com/viewtopic.php?p=75444

      als Ergänzung zu schon erwähnten Links,die Seite von Herrn Klaus:

      http://www.klaus.cz/clanky/2765

      Nun gäbe es da zwei Möglichkeiten:

      1. Einer neuer technischer Umzug, der wieder zum gesuchten Artikel führt,

      oder

      2. Eine ehrliche Antwort, was zur Löschung des Artikels führte.

      Alles andere wäre nicht zielführend, da ich den gesuchten Gastbeitrag von Vaclav Klaus sehr gelungen finde. Er enthält tatsächlich einige Aspekte, die auch die deutsche Öffentlichkeit durchaus wissen sollte.
      Ich bin versucht, Herrn Klaus selbst zu fragen, was er von diesem Vorgehen hält.

      Mit grosser Spannung, erwarte ich Ihre Antwort.

      Mit freundlichen Grüßen

      2.Antwort Handelsblatt,es tut sich was!
      Sehr geehrter Herr,
      das Blatt bzw. das pdf und der Online-Auftritt sind zwei verschiedene, nicht deckungsgleiche Produkte, nicht alles aus dem Blatt findet den Weg in die Webseite.

      Zu Ihrer Vermutung, was das Löschen des Artikels betrifft: Keine Absicht, technische Gründe, nur komplizierter Umzug der kompletten Datenbank auf neues System, mit entsprechenden Verwerfungen. Es sind innerhalb eines engen Zeitfensters ein paar Artikel nicht mit ins neue System herübergekommen. Jetzt können Sie das gute Stück wieder sehen, unter

      http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/nachrichten/der-euro-ein-irrtum/3879868.html

      Bleiben Sie uns gewogen!

      mit freundlichen Grüßen

      Ich bin nicht zufrieden…
      Sehr geehrtes Handelsblatt,

      ich muß Ihnen echt danken. Ich hatte schon fast an der Glaubwürdigkeit der grossen Presseagenturen gezweifelt. Leider bin ich in manchen Dingen Pedant. Stellen Sie sich vor, dass jetzt einige Dutzend Webseiten und Blogs auf diesen Artikel verlinkt sind, jedoch dort weiterhin immer wieder dieselbe Fehlermeldung erscheint. Auch in Google erreiche ich beim Eintrag des Titels “Der Euro ein Irrtum?” nur die Seiten und Blogs die auf Ihre fehlerhafte Seite verlinken. Ich denke, für Ihre Techniker ist es ein leichtes, hier eine Umleitung einzurichten, so daß außer mir auch der Rest der Welt, Ihren Artikel ohne Probleme wieder findet.

      Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich schon im Vorraus.

      Mit freundlichen Grüßen

  20. G said

    Hier ein brillianter Artikel von Peter Böhringer

    http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2011/02/24/summa-cum-fraude-mit-hoechstem-betrug

  21. Howa said

    Schaue gerde das Video der Pressekonferenz von Prof. Hankels und CO. “Pro Europa”: http://pressekonferenz.tv/ondemand/ProEuropa23022011.html

    Absolut skandalös, was da in fast jedem Satz alles gesagt wird. Das Land, die Bürger, das Recht ist diesen verkommenen Politverbrechern in Berlin und Brüssel wirklich scheißegal!

    Es geht nur darum, alles unter dem Dach der diktatorischen EU-Verbrecher zu organisieren.

    • uwe said

      Genau betrachtet hast Du recht.
      Ist doch trotzdem ein gutes Interview finde ich. Es läßt tief blicken.

      Und es zeigt auch die Achillesfersen beider Seiten. (Einhaltung von Verträgen.) Wenn das Recht ständig gebeugt wird, verliert auch der Bürger einen Leistungsanreiz. Er geht in die Stille Kündigung. Aber ohne die Bürger haben die Eliten am ende auch nichts von ihrem Papier.

      Verträge werden solange eingehalten solange beide Seiten noch an das recht glauben. Sonst herrscht das blanke Chaos.

      Aber sie haben auch keine echten Lösungen zu bieten, außer eine gewisse Kooperationsbereitschaft. Das zugrunde liegende Hauptproblem von 1. Zins und 2. Zinseszins tun sie hier nicht ansprechen.
      Und auch nirgends die wirklichen Urheber benennen.

      Es ist einfach die Werbung für gemäßigte Verhältnisse ohne Volksaufstände. Aber leider ist das Schneeballsystem in seiner maßlosen Endphase und die letzten beißen die Hunde.

      Es wird wohl doch sehr bitter auch bei uns.

  22. […] Der Euro – ein Irrtum! Eigentlich müsste man natürlich sagen, dass der Euro (wie die EU) nicht ein Irrtum von einigen oder mehreren war und ist, sondern vielmehr eine Fortsetzung des Plans zur Verschuldung und Zerstörung Deutschlands und Europas. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s