lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Archive for März 2011

Nicht nur in Libyen – NATO: Amerikas imperiales Werkzeug

Geschrieben von lupo cattivo - 29/03/2011

Quelle TLAXCALA Artikel von Stephen Lendman /übersetzt von E.Schlereth

1999 hat der Nobelpreisträger Harold Pinter die Bombardierung und Zerschlagung Jugoslawiens durch die USA „barbarisch (und verächtlich genannt), eine weitere eklatante und brutale Durchsetzung der US-Macht unter Benutzung der NATO als seine Speerspitze, (um die) amerikanische Herrschaft in Europa zu konsolidieren“.
(Anm.: Harold Pinter starb wenig später an Krebs)

Gegen Irak und Afghanistan galt es, Eurasien zu beherrschen und gegen Libyen geht es um größere regionale Hegemonie, einschließlich Kontrolle der Ressourcen, Privatisierung staatlicher Industrien, neue Pentagonbasen für künftige imperiale Kriege und um jeden demokratischen Ansatz abzuschrecken.

Obama log, als er sagte:

  • Die Vereinigten Staaten führen eine begrenzte und genau definierte Mission durch zur Unterstützung der internationalen Bemühungen, Zivilisten zu schützen und ein humanitäres Desaster zu vermeiden.

In Wirklichkeit hat er eine humanitäre Krise durch das Töten von Zivilisten geschaffen und hat die Situation verschlimmert, da täglich mehr Tote und mehr Zerstörung entsteht.

  • Wir werden nach einer raschen, aber verantwortlichen Übergabe der Operationen an Koalitions- regionale oder internationale Organisationen suchen, die in der Lage sind, die Aktivitäten fortzusetzen, die nötig sein mögen, um die (gestellten) Ziele zu erreichen,“ fügte er hinzu.

Falsch.

An die NATO das operative no-fly Kommando zu übergeben, ist eine List. Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Krisen+Kriege, Lebensqualität, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 120 Comments »

Immobilien-Heuschrecke GAGFAH

Geschrieben von lupo cattivo - 27/03/2011

Eigentlich dachte ich, es sei eine Randnotiz, aber es ist nun doch ein THEMA:

Immobiliengigant Gagfah

Dresden riskiert Kampf gegen die Heuschrecke

schreibt das CIA-GEEL.  Diese Geschichte muss man in einer Reihe sehen mit:

Ein paar wichtige Informationen zur Gagfah  aus Wikipedia (auch wennn dort nicht alles steht, ist dennoch nicht alles dort gelogen)
-kursive Anmerkungen von mir- Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "Mysteriös", Lebensqualität, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , | 33 Comments »

Weil man es nicht oft genug sagen kann: Sonne schützt vor Krebs

Geschrieben von lupo cattivo - 25/03/2011

http://www.schweizmagazin.ch/gesundheit/6525-Sonne-schtzt-vor-Krebs.html

In Ergänzung zu den bereits erschienenen Vitamin-D-Hinweisen :
Vitamin-D-Empfehlungen sind viel zu niedrig
Vitamin-D-Mangel vorbeugen
Wie wir mit Wettermanipulation terrorisiert werden

Sonne ist in erster Linie kein Auslöser von Krebs, sondern schützt davor. Mit dieser Aussage lässt Jörg Spitz, Gründer der “Gesellschaft für Medizinische Information und Prävention, im bei Mankau erschienenen Buch “Krebszellen mögen keine Sonne” aufhorchen.

Der Vorsorgemediziner fordert die stärkere medizinische Wahrnehmung des Vitamin D, das der Körper in der Haut bei Sonnenaussetzung bildet, und veranstaltet am 9. April in der Berliner Charité eine internationale Expertenkonferenz zum Thema.

Verzerrtes Bild

Sonnenlicht leistet Vorsorge und sogar Bekämpfung von Krebs“, erklärt Spitz.
Denn bei über 20 verschiedenen Krebserkrankungen bis hin zu bösartigen Brust- und Darmtumoren sei Vitamin D am Zug. “Krebszellen können im Körper nur entstehen und sich vermehren, wenn die Kontrollmechanismen nicht funktionieren. Vitamin D unterstützt ganz wesentlich diese Vorgänge – und zwar in allen Stadien der Krebsentwicklung. Zum Beispiel achtet es darauf, dass keine übermäßige Zellteilung wie etwa beim Tumorwachstum einsetzt“, so der Mediziner.
Eine Dämonisierung der Sonne sei somit fehl am Platz.

Denn auch die Darstellung des Hautkrebses als häufigster und gefährlichster Tumor ist laut Spitz eine Verzerrung der Realität. Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Klimaterror, Lebensqualität, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , | 90 Comments »

Über gefährliche Scherze im Faschismus

Geschrieben von lupo cattivo - 24/03/2011

Die Terrorlüge

Es gibt Dinge, die man nicht für möglich hält, bis man sie persönlich erlebt
Ich mußte am 14. März von Nizza nach München fliegen und weil es günstig sein musste, hatten wir uns eine Flug bei GERMANWINGS ausgesucht, der über Köln-Bonn führte.
Der Flug bis Köln verlief dann auch ohne Zwischenfälle, wir hatten die Sicherheitskontrolle in Nizza bereits einmal passiert. Da wir in Köln aber zwei Stunden Aufenthalt hatten, gönnten wir uns dort ein nettes,kleines  Mittagsmenü; dafür mußten wir allerdings aus dem Transit-Bereich raus und danach nochmal durch die Sicherheitskontrollen und damit nahm das “Unheil” seinen Lauf.
Noch ein Wort zum Flughafen Köln-Bonn: Auch so ein Baudenkmal, das in dieser Größe niemand braucht und niemals brauchen wird, aber auf Kosten des Staats(-Bürgers) werden nun mal solche Wahnsinnsprojekte gerne gemacht, da werden Schulden angehäuft, an denen sich die finanzierenden Banken dumm und dusselig verdienen.
So schlendert man dann durch einen Shopping-Bereich von mehr als 2000 m² , angefüllt mit ca. 200 Fluggästen und 200 Angestellten, die sich die Beine in den Bauch stehen und kommt in einen “Sicherheitsbereich” von ca. 500 m² , in dem sich wiederum ca. 50 “Verantwortliche” tagtäglich dieselben in denselben stehen, die sich logischerweise nichts mehr wünschen, als dass endlich mal ein Terrorist kommt, der für ein bißchen Abwechslung in des Alltags Ödnis sorgt.

Demzufolge drangen wir auch recht schnell vor bis zur radioaktiven Verseuchunng unseres Handgepäcks.
Dummerweise hatte ich vergessen meinen € 6,90 Textilgürtel von H&M mit Metallschnalle auszuziehen, was dazu führte, dass ich beim Passieren der Kontrolltür “piepste”.
Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, Lebensqualität, Opposition, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , | 141 Comments »

Nahrungsmittelsouveränität: Agrargelder dienen zuallererst dem Verbraucher

Geschrieben von lupo cattivo - 21/03/2011

Dieser Artikel kam von Wolfgang Rosner als Kommentar, aber ich denke, es sollte einen Artikel wert sein , zumal es sogut zum Thema Cargill passt

„Marktgleichgewicht“ im Lebensmittelmarkt erfordert entweder „Nachfrager, die nicht zum Zug kommen“, was ziemlich euphemistisch den Tatbestand des Verhungerns beschreibt. (vgl. Jean Ziegler, Imperium der Schande)

Oder soviel Überschuß und Preisdruck, daß kein Bauer von seiner Arbeit leben kann.

Wer behauptet, Nahrungsmittelmärkte seien Märkte wie alle anderen und müßten sich durch Angebot und Nachfrage selber regeln, der hat entweder das Prinzip des Marktes nicht verstanden oder macht sich mitschuldig am Völkermord an ca 12 Mio verhungerten Menschen pro Jahr.

Und trotzdem wird dieses Credo überall, auch an unseren Landwirtschaftsschulen, täglich gelehrt. Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Klimaterror, Krisen+Kriege, Lebensqualität, Medien, Opposition, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 39 Comments »

Greg Page, der Mann, der das Essen der Erde kontrolliert

Geschrieben von lupo cattivo - 20/03/2011

QUELLE: COMEDONCHISCIOTTE /aus dem italieniscen l.c.

Bild: Greg Page, CEO von Cargill Minnesota fotografiert in der Firmenzentrale in Minnetonka

Er ist 59 Jahre alt und gibt keine Interviews.  Sein Name und der seines Unternehmens sagen Dir wahrscheinlich nichts. Doch durch seine Hände gehen die meisten Lebensmittel, die Sie sich vorstellen können.
Cargill ist eines von vier Unternehmen, die 70% des Welthandels mit Lebensmitteln kontrollieren.
Während die Welt vor der größten Lebensmittel-Krise seit Jahrzehnten steht, macht CARGILL  “Cash”, indem sie den Markt “lesen”.
… und so funktioniert das :
Sie wissen das nicht, aber Ihr Brot beim Frühstück ist eine Ware, die mehr wert ist als Erdöl.
Das Mehl dafür stammt von Cargill. Sagt Ihnen das etwas?
Und auch das Fett in der Butter und die Glukose in der Marmelade heisst CARGILL.

  • Cargill, das ist das Futter, das die Kuh gemästet hat und die Henne, deren Eier wir in die Pfanne hauen.
  • Cargill ist der Kaffee- und die Kakao-Bohne, das sind die Fasern unserer Kekse und die Samen unseres Sojaöls.
  • und woher stammt der Süßstoff von Erfrischungsgetränken, das Hackfleisch, das Mehl für den Teig?   Cargil.
  • Und der Mais für die Nachos Mais, das Sonnenblumenöl, der Phosphatdünger …?
  • Und die Stärke der Mineralölbranche, die sie braucht bei der Verarbeitung, um sie zu Ethanol umwandeln und  ins Benzin zu mischen ?

Raten Sie mal ! Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "Mysteriös", Krisen+Kriege, Lebensqualität, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , | 39 Comments »

lupo cattivo: der Zeit voraus

Geschrieben von lupo cattivo - 17/03/2011

Oft im Leben hatte ich das Gefühl, dass ich eine Idee zu früh dran war…

Vielleicht für alle neu hinzugekommenen Leser:

Artikel vom 9.+ 18.März 2010 Katastrophe voraus

mit Updates vom 15.5.2010 :  hier

und vom 7.7.2010 hier

Unter NWO-Umwelt- und Seuchenterror finden Sie weitere einschlägige alte Artikel. Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "Mysteriös", Geheime Dienste, Klimaterror, Krisen+Kriege, Lebensqualität, Medien, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , | 169 Comments »

Wie Rothschild’s inszenierte Revolutionen in Tunesien und Ägypten die islamischen Banken in den entstehenden Märkten Nordafrikas vernichten könnten

Geschrieben von lupo cattivo - 05/03/2011

Übersetzung von Banana – 4. März 2011   Quelle :
Rothschild Stage Revolutions in Tunesia and Egypt to kill Islamic Banks PwP Exclusive (Puppetworld) – 9. Februar 2011

Jacob Rothschild, senior member of the British branch of the Rothschild dynasty

Hintergrund:
Tunesien hat im letzten Jahrzehnt zunehmend eine wirtschaftliche Liberalisierung erfahren: Im World Economic Forum’s Global Competitiveness Report von 2010-2011 war das Land als das wettbewerbsfähigste in ganz Afrika ausgewiesen und kam im weltweiten Ranking der wirtschaftlich starken Länder sogar auf Platz 32. Der hohe, muslimische Bevölkerungsanteil ist wirtschaftlich eine große Chance für das islamischen Bankenwesen (Islamic Banking) sowie auch für andere Unternehmen.

Entgegen der landläufigen Meinung werden die Weltfinanzen durch private Zentralbanken gesteuert, sie sind in fast jedem Land der Welt als sogenannte ‘Staats-Banken’ getarnt worden. (Der US Court of Appeals, Ninth Circuit, hatte 1982 entschieden, dass sich die US-Zentralbank (FED) in privatem Eigentum befände – 680 F.2d 1239, LEWIS v. UNITED STATES of America, No. 80-5905).

Obwohl es ein gut gehütetes Geheimnis ist, besitzen Familie Rothschild und ihre Verbündeten die meisten Anteile an den Zentralbanken (Federal Reserve Directors: A Study of Corporate and Banking Influence, Committee on Banking, Currency and Housing, House of Representatives, 1976, Charts 1-5 / Mullins, Eustice: Secrets of the Federal Reserve, 1983). Mit extrem wenig Einfluss der jeweiligen Regierungen werden die Volkswirtschaften von Tunesien, Ägypten, Jemen, Jordanien und Algerien streng von den Zentralbanken der Rothschild’s sowie ihres vorgeschalteten Internationalen Währungsfonds [IMF] kontrolliert. Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, Krisen+Kriege, Lebensqualität, Opposition, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 83 Comments »