lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Nicht die Parlamente regieren, sondern die Bankenmafia!

Geschrieben von Maria Lourdes - 12/02/2013

Die Verbindung -Hollywood und Mafia- blickt auf eine langjährige und sehr einträgliche Liaison zurück. Häufig produzierte die Mafia Filme für Hollywood und ließ auch echte Gangster auftreten. Bereits in den 30er Jahren brachten führende Hollywood-Studios Hunderte Mafia-Filme heraus. Oft nahmen sie direkten Einfluß auf das Drehbuch, um Mafia-Gangster zu glorifizieren.

Bugsy Siegel

Lucky Luciano

Bugsy Siegel, Auftragsmörder der Mafia, gleichzeitig Filmschauspieler in Hollywood und Frauenheld, war Liebling von Filmstars und Aristokratinnen.

Mafiosi Stompano war Geliebter des Hollywood-Filmstars Lana Turner und „old blue eye”, Frank Sinatra, sang seinem Kumpel und Cosa-Nostra-Boss, Lucky Luciano, des Öfteren ein Ständchen vor, um ihm die Zeit zu vertreiben.

Der Focus beschrieb die bizarre Medienkollaboration, die die Mafia aufgebaut hatte: „Die Verbrecherorganisation half den Produktionen nicht nur heimlich mit Rat und Tat, sondern inszenierte sich auch gern selbst nach dem Leinwand-Vorbild.”

Pate MafiaDoch Mafia ist längst nicht etwas, was auf Italien, die USA und pseudo-aromatische Hollywood-Filme reduziert werden kann und darf. Die Mafia ist direkt neben an, unter uns, in Berlin und natürlich in erster Linie in Brüssel und hat unser Leben auf einer ganz anderen Ebene fest im Griff. Im Raubtierkapitalismus der Globalisierung hat die Mafia die Börsen übernommen und macht rücksichtslos Gewinne.

Durch Kapitalmanipulationen, Verbrechen, Spekulationen, Korruption, Gier und das völlige Versagen der Politik wurden Spekulationsblasen geschaffen, die selbst für hochqualifizierte Experten kaum durchschaubar sind bzw. durch die Manipulation der Medien kaum durchschaubar gehalten werden. Es geht um die Macht von Mafia, Banken, Wirtschaft und deren Einfluß auf Lobby, Politik und Medien, um die Frage, wer die jüngsten Finanzkrisen verursacht hat und welche Bedeutung dabei Globalisierung, die EU und der Euro im ganz großen Geschäft spielen.

Daß der Euro nie hat funktionieren können, war von Anfang an klar – doch Mafia, Großkapital und Bilderberger haben ihn als Macht- und letztlich Zerstörungsinstrument durchgesetzt. Nicht die Parlamente regieren, sondern die Bankenmafia.

Dabei sind „Hilfspakte”, „Rettungsschirme”, „Strukturfonds” etc. nur Instrumente der Ausbeutung und Umverteilung von allen auf wenig, von fleißig auf reich bzw. ganz reich.

Holger Strohm über die Macht der Bankenmafia im Gespräch mit Michael Vogt – Video 

Alpenparlament
Webseite von holger-strohm

Friedlich in die Katastrophe. Eine Dokumentation über Atomkraftwerke von Holger Strohm

Artikel von Lupo Cattivo über die Bankenmafia

Schlüssel zur Wahrheit Rothschild

Schlüssel zur Wahrheit Rothschild II

Geheimdienste/Mafia 1865-1948

Geheimdienste/Mafia 1949-1955

Geheimdienste/Mafia 1956-1960

Geheimdienste/Mafia 1961-1963

Geheimdienste/Mafia 1963-1964

Geheimdienste/Mafia 1964-1968

Geheimdienste/Mafia 1968-1974

Geheimdienste/Mafia 1974-1980

Geheimdienste/Mafia 1980-1988

8 Antworten zu “Nicht die Parlamente regieren, sondern die Bankenmafia!”

  1. violine sagte

    Hallo Leute hier eine Petition gegen die EU Diktatur bitte weiterleiten. Danke.

    http://www.openpetition.de/eu-in-bruessel-aufloesen-zurueck-zur-kooperation-der-freien-ewg-staaten-europas

    • Hallo Violine! Es heißt doch: ” Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie längst verboten.” Ersetzen Sie doch bitte Wahlen durch “Petitionen.” Was bleibt dann! Fröhliche Grüße.

    • Ja. liebe Leute, die Petitions-Seite kann nicht aufgerufen werden. Wundert es jemanden?
      Bei meiner HP sind fast alle Links, unter anderem dieser hier, gelöscht worden. Wie kann so was nur passieren?
      Liebe Maria, vielleicht hast Du eine Idee, was ich tun kann. Der Betreiber ist nicht erreichbar.

      Herzliche Grüße
      Marion

    • Hans-im-Glück sagte

      Liebe Violine,

      Petitionen sind Bittschriften!

      Natürlich wurde das Petitionsrecht im “Grundgesetz für die BRD” in Art. 17 aufgeschrieben – wir lesen: “Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden.”

      Nun wird aber im ganzen GG der Einzahl-Begriff “Volksvertretung” (wie viele andere Begriffe auch) an keiner Stelle definiert – es ist da also Interpretationen Tür und Tor geöffnet. Zufall?

      Ebenso ist “jedermann” offensichtlich NICHT dasselbe wie “jeder” (wie in Art. 2) oder “alle Menschen” (Art. 3) – oder?

      Und es ist mit Art. 17 ja auch nicht gesagt, daß diese “zuständigen Stellen” oder die “Volksvertretung” diese Bitten oder Beschwerden auch zur Kenntnis nehmen oder gar daraufhin etwas ändern müssen…

      Weiter.
      Laut GG Art. 20 Abs. 2 “geht alle Staatsgewalt vom Volke aus”.
      Das wir uns immer so interpretiert, daß das Volk (welches? ist ja nicht gesagt…) der Souverän wäre – bittet ein Souverän?
      Ein wahrer Souverän befiehlt…

      Und was bedeutet diese Formulierung: “Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.”?
      Vielleicht wie Tucholsky es seinen “älteren, aber leicht besoffenen Herrn” formulieren ließ: “… denn wenn einer mal ausjeht, dann kommt er ja so bald nich wieder, nich?”
      Oder will uns das daran erinnern, daß alle AUSFÜHRENDEN der Staatsgewalt aus dem Volke kommen (oder mal kamen)?

      Summa summarum:
      Ich möchte alle dazu aufrufen, das “Grundgesetz für die BRD” (warum “für die” und nicht “der”?) mal ganz genau zu lesen und mal ALLES zu hinterfragen.
      Warum zum Beispiel Unterschiede gemacht werden zwischen “dem Menschen” (Art 1/1), dem “deutschen Volk” (Art. 1/2), “jeder” (Art. 2 und 3), “allen Menschen” (Art. 3/1), “allen Deutschen” (Art. 8 und 9)?

      Meine Lebenserfahrung, der ich seit fast 20 Jahren mit der BRD-Justiz zu tun habe, sagt mir, daß in der Juristerei ALLES eine Bedeutung hat – auch der kleinste Unterschied ist NICHT umsonst da.
      Denn ein Jurist hat kein Problem, 15mal dasselbe Wort in einem Gesetzestext zu gebrauchen, wenn er 15x dasselbe ausdrücken will.
      Jeder Unterschied in der Formulierung hat also einen Sinn…

  2. lorinata sagte

    Reblogged this on Wissenschaft3000 ~ science3000.

  3. [...] Nicht die Parlamente regieren, sondern die Bankenmafia! Die Verbindung -Hollywood und Mafia- blickt auf eine langjährige und sehr einträgliche Liaison zurück. Häufig produzierte die Mafia Filme für Hollywood und ließ auch echte Gangster auftreten. Bereits in den 30er Jahren brachten führende Hollywood-Studios Hunderte Mafia-Filme heraus. [...]

  4. […] Nicht die Parlamente regieren, sondern die Bankenmafia! Die Verbindung -Hollywood und Mafia- blickt auf eine langjährige und sehr einträgliche Liaison zurück. Häufig produzierte die Mafia Filme für Hollywood und ließ auch echte Gangster auftreten. Bereits in den 30er Jahren brachten führende Hollywood-Studios Hunderte Mafia-Filme heraus. Oft nahmen sie direkten Einfluß auf das Drehbuch, um Mafia-Gangster zu glorifizieren. hier weiter […]

  5. […] Nicht die Parlamente regieren, sondern die Bankenmafia! Die Verbindung -Hollywood und Mafia- blickt auf eine langjährige und sehr einträgliche Liaison zurück. Häufig produzierte die Mafia Filme für Hollywood und ließ auch echte Gangster auftreten. Bereits in den 30er Jahren brachten führende Hollywood-Studios Hunderte Mafia-Filme heraus. Oft nahmen sie direkten Einfluß auf das Drehbuch, um Mafia-Gangster zu glorifizieren. hier weiter […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: