lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Archive for 4. August 2013

Gab es für die V-2-Rakete schon einen nuklearen Gefechtskopf?

Geschrieben von Maria Lourdes - 04/08/2013

“…der Krieg, hätte er sechs Monate länger gedauert, hätte die Deutschen in die Lage versetzt , einen Großteil ihrer neuen Entwicklungen gegen die Alliierten einzusetzen und aufgrund dieser technischen Überlegenheit den Kriegsverlauf umzukehren…“  (Dr. Osenberg Chef Planungsamt des Reichsforschungsrats)

“…Wäre unsere Invasion nur um sechs Monate verzögert worden, so hätten die Deutschen die Luftüberlegenheit nicht nur in Europa, sondern auch über dem Kanal und in Südengland wiedergewinnen können. (…) Unsere Flugzeuge hätten sie nicht aufhalten können…”(US-Senator Elbert D. Thomas in seinem Artikel »Sitting Ducks in our Air Force«, erschienen in The American Magazine im April 1946, nachzulesen in dem Buch: Die Lügen der Alliierten und die deutschen Wunderwaffen, von Edgar Mayer & Thomas Mehner)

Gab es für die V-2-Rakete schon einen nuklearen Gefechtskopf?

Das Dritte Reich entwickelte Atomwaffen und die dazu notwendigen Trägersysteme in Form von mehrstufigen Raketen. Dokumente, die teilweise 60 Jahre der Geheimhaltung unterlagen und im Jahre 2005 freigegeben wurden, zeigen auf, dass es die Geheimwaffen der zweiten Generation tatsächlich gab. Die Angst der Amerikaner vor einem nuklearen Beschuss New Yorks und anderer Ostküstenstädte war real! (Quelle: Die Angst der Amerikaner vor der deutschen Atombombe, von Edgar Mayer, Thomas Mehner)

Zweifel? – Schauen Sie sich das kurze Video an. Es zeigt eine deutsche  V2 Rakete beim Test in New Mexico, ein Jahr nach Kriegsende!
1946 US Navy’s New Toy: the German V2!

UnknownWW2InColor

Die reichsdeutsche Absetzbewegung – Reine Phantasie oder das Wunschdenken Ewiggestriger? Verfasst von “Larry Summers” für Lupo Cattivo-Blog: Die reichsdeutsche Absetzbewegung. Einleitung von Maria Lourdes! Seit 1937 gab es in Deutschland den ‚Reichsforschungsrat’, dessen Planungsamt einem Dr. Osenberg (Foto links) unterstellt war. Diesem Planungsamt wurden ab 1944 sämtliche forschenden Körperschaften des Reichs unterstellt, wie alle Technischen Hochschulen und Universitäten sowie alle Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen der Industrie und des Militärs. […] Den Rest des Beitrags lesen…

„Glaube mir, es wird alles gut,” soll er zum Abschied gemeint haben. Die Mutter erhielt zwei Jahre danach aus Chile, Argentinien und Kolumbien Post.” Südamerika mit den traditionell deutschfreundlichen Staaten Argentinien, Chile, Paraguay und Uruguay war bevorzugter Anlaufpunkt der Absetzbewegung. Mehrere Hinweise auf die Absetzung per U-Boot kommen aus Südamerika. In einem Brief vom Sommer 1988 schreibt ein Auslandsdeutscher: „Einer der Offiziere, der mit den Booten davonfuhr, war aus seiner Heimatstadt Halle. Er bat den Hauptmann, seiner Mutter auszurichten, dass er […] Den Rest des Beitrags lesen…

“Der Krieg ist für die Alliierten ‘fünf Minuten vor zwölf’ zu Ende gegangen!” Henry Picker, Autor des Buches “Hitler’s Tischgespräche”, wurde mit seiner Aussage: “der Krieg ist für die Alliierten ‘fünf Minuten vor zwölf’ zu Ende gegangen”, von den Siegern belächelt.  Auch Winston Churchill, britischer Premierminister, soll sich so geäußert haben.  Als 25jähriger Jurist wurde Henry Picker 1937 Vorsitzender des Obersten Gerichts der Hitlerjugend. Trotz des Einspruchs […]Den Rest des Beitrags lesen…

Das Vril-Projekt – Jürgen Ratthofer.pdf  Download - Das Vril-Projekt – Jürgen Ratthofer

US Senator-Thomas Mehner-Geheimtechnologien des 3.Reichs.pdf US Senator-Thomas Mehner-Geheimtechnologien des 3.Reichs.pdf Download US Senator-Thomas Mehner-Geheimtechnologien des 3.Reichs

Veröffentlicht in "Mysteriös" | Getaggt mit: , , , , , , , , | 578 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: