lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Posts Tagged ‘Die City’

Lacher des Tages: Die ‘City of London’ soll sich Kontrollen der EU beugen!

Posted by Maria Lourdes - 22/06/2014

City-of-London-SkylineSie ist der Vatikan der gewerblichen Welt. »Die City«, die man oft »die reichste Quadratmeile der Welt« nennt, wird von einem Lord Mayor regiert. Hier befinden sich Englands mächtigste Finanz- und Wirtschaftsinstitutionen: reiche Banken, allen voran die privatwirtschaftliche (von Rothschild kontrollierte) Bank of England, Lloyd‘s of London, die Londoner Aktienbörse und die Büros aller führenden internationalen Handelskonzerne.

Ebenfalls die Schwergewichte Goldman Sachs, die Deutsche Bank, HSBC, JPMorgan oder die UBS. Und hier liegt auch die Fleet Street, Herz- und Kernstück der Zeitungs- und Verlagswelt.

Der Lord Mayor, der für jeweils ein Jahr in sein Amt gewählt wird, ist der König der City. Wie Aubrey Menen in der London Time-Life, 1976, S. 16, berichtet: »Die Beziehung dieses Monarchen der City zu dem des Reiches (Queen) ist für uns erstaunlich und vielsagend.«

Wenn sich die Königin von England in die City zu einem Besuch begibt, wird sie vom Lord Mayor an der Temple Bar, dem symbolischen Tor der Stadt, abgeholt. Sie verneigt sich und bittet um Erlaubnis, seinen privaten, souveränen Staat betreten zu dürfen. Er gewährt ihr den Eintritt, indem er ihr das Staatsschwert überreicht. Bei solchen Staatsbesuchen »überstrahlt der Lord Mayor in seiner Robe und Kette und seine mittelalterlich gekleidete Umgebung die königliche Gesellschaft, deren Kleidung sich auf die einfache Dienstuniform beschränken muss.« Der Lord Mayor geleitet die Königin in seine Stadt. Der Grund dafür dürfte klar sein.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 66 Comments »

Die ‘Causa Putin’ – Valdai International – Reaktion auf Leserbeiträge

Posted by Maria Lourdes - 02/09/2012

Mein Artikel über den Valdai International Club hat wohl etwas Aufsehen erregt und so manche Reaktion hervorgerufen. Ich will mich hier kurz mit zwei Beiträgen dazu befassen, weil das Thema “Putin und Russland” für uns sehr entscheidend ist.

Der Seitenbetreiber eines anderern Blogs (den ich nicht beim Namen nenne) hat zu meinen Beitrag folgendes geschrieben:

“Also ich habe mir das mal angesehen. Da wird alles mögliche – in guter Absicht – durcheinander geworfen. (Ich verstehe übrigens immer nicht was das “jüdische” Moment belegen soll.) RT nimmt ja nun wirklich definitiv eine Anti-NATO-Position ein. Was soll also die These Rußland arbeite mit dem Westen Hand in Hand? (Gegen wen oder wofür?) Weil RT und Ria Novosti angeblich zusammenarbeiten? Wenn man RT und Ria vergleicht stellt man immense Qualitätsunterschiede fest. RIA ist oft eine zweite BILD. Also keine vorschnellen Schlüsse. Valdai kann ja auch von Rußland genutzt werden, den Kontakt zum Westen zu halten und seinerseits aktiv einzuwirken. Eine wirksame Taktik. Gerade in der Konfrontation muß man in Kontakt bleiben. Manchmal stehen sich die Truther selbst im Wege.”

 
Was mich an diesem Beitrag betroffen gemacht hat ist die unglaubliche Naivität des Autors, obwohl er einen wichtigen Blog leitet. Er scheint die westlichen Machthaber nicht zu kennen. Er erkennt nicht die Wesensgleichheit von RIA Novosti und RussiaToday. Lässt er sich etwa durch die unterschiedliche Informationsaufbereitung irre führen? Er versteht nicht mal wieso Russland und der Westen zusammenarbeiten sollten! Hat er denn noch nie etwas von der UNO-Weltregierung gehört, die man dialektisch einführen will? Aber es gab auch einen sehr konstruktiven Beitrag, den ich hier bringen will.

[Kommentar von mir in Klammern]:

“Wjatscheslaw Seewald sagte

31/08/2012 um 15:37

Grüß euch Gott ihr Wahrheitssuchende!

Von mehreren Quellen hat man mir diesen Artikel zugeschickt mit der Bitte um mein Kommentar zu ihm.
Vieles was in diesem Artikel beschrieben wird ist so, wie es steht, aber hier wird nicht berücksichtigt paar Entscheidende Sachen:

1. Im Artikel steht: Fazit: Über Valdai International ist die russische Politik vollkommen in das westliche Netz eingesponnen. Ich denke mit diesen Informationen darf man zu Recht behaupten, dass Vladimir Putin ein weiterer “Wolf im Schafspelz” ist.

Ja das stimmt, daß u.a. über den Valdai Club man Einfluss auf die russische Politik führen will, aber der Putin ist ein großer Stratege. Putin kam schon in diesem System hinein welches in den 90er Jahren mit Hilfe der Amerikaner absichtlich so aufgebaut wurde, Er weiß ganz genau, daß dieses System in der Form in den 90er Jahren kreiert wurde, als die sogenannten liberalen an der Macht waren u.a. deswegen kam es ja überhaupt zur Stande, daß Gusinski, Beresovski, Chodorkovski und Co Volkseigentum für sich beanspruchen konnten, also muß er jetzt schaffen, mit den Haien zu schwimmen, ohne von den Gefressen zu werden.

[Meine Frage wäre nur, warum Valdai International dann erst 2004 gegründet wurde. An dieser Stelle möchte ich auch noch eine Person erwähnen, die bisher fast nie erwähnt wurde und zwar handelt es sich um Michail Fradkow. “Nach einem Maschinenbaustudium machte Fradkow Karriere im sowjetischen und russischen Außenhandelsministerium und stieg unter Wladimir Putins Vorgänger Boris Jelzin bis zum Minister auf. Unter Putin leitete Fradkow von 2001 bis 2003 die neu eingerichtete Steuerpolizei. Der frühere Chef der Steuerpolizei arbeitete zuletzt als Vertreter Russlands bei der Europäischen Union. Knapp zwei Wochen vor der russischen Präsidentenwahl am 14. März 2004 deutete die Ernennung des weithin unbekannten Bürokraten, der keine politische Hausmacht hat, eine weitere Machtkonzentration in den Händen Putins an. Putin attestierte Fradkow die Fähigkeit ein „guter, starker Administrator“ zu sein. Am 12. September 2007 nahm Putin ein von Fradkow überraschend gestelltes Rücktrittsgesuch an. In der öffentlichen Begründung seines Rücktritts äußerte Fradkow, er wolle Putin mehr Entscheidungsspielraum in personeller Hinsicht geben. Am 6. Oktober 2007 wurde Fradkow zum Chef des russischen Auslandsgeheimdienstes SWR ernannt.” [HIER] Es ist sehr interessant, was jüdische Zeitschriften unter dem Titel “Naming of Russian Jew as Prime Minister Brings Out Pride, Anxiety” (Ein russischer Jude wird Premierminister – Stolz und Sorge) (HIER) über Fradkow schreiben.]

2. Putin ist nicht Gott und hat nicht die Vollständige Macht in Russland, aber er strebt sie an, wie ich meinem Artikel über: Pussy Riot als Druckmittel auf Putin und Russland? http://www.seewald.ru/pussy-riot-als-druckmittel-auf-putin-und-russland/ geschrieben habe: So hat Wladimir Putin nur langsam aber sicher angefangen wie im Krieg durch taktische Manöver Russland auf den Erfolgskurs zu bringen. Mit dem Ergebnis, daß nach 12 Jahren seiner harten Regierungszeit steht Russland heute wieder als Weltmacht mit eigener Stimme da. Und das ist natürlich ein Dorn im Auge all derjenigen, die ihre NWO allen aufzwingen wollen.

3. Wladimir Putin weiß ganz genau, daß er im Krieg ist, aber Krieg der anderen Art und Weise, deswegen agiert er als Haupstratege was man machen soll und ob die Zeit dafür schon reif ist, oder nicht. Wichtig ist immer die Tendenz zu erkennen, und die Tendenz ist eindeutig die:

1. Das Gesetzt über die NGO (Nichtregierungsorganisationen). Jetzt gilt, daß eine vom Ausland finanzierte NGO (bald soll das für Medienunternehmen auch gelten) als Spion angesehen wird, was in vielen Bereichen auch so ist, weil die arbeiten das Geld ihrer Auftraggeber ab und die Auftraggeber haben ganz klare Ziele was Russland angeht.

[Was bringt es denn die NGOs zu verbieten und andereseits durch eigene Initiative einen Club wie Valdai International hochzuziehen, bei dem ausländischen Denkfabriken auch noch führende Stellungen inne haben?]

2. Russland boykottiert im UN Sicherheitsrat gemeinsam mit China einen direkten militärischen Eingriff der Nato oder mit einfachen Worten gesagt, einen Krieg in Syrien. Weil zuerst Syrien drankommt, dann soll der Iran kommen.

[Russland setzt sich aber für die UNO ein! [HIER lobt sie die UNO zum Beispiel], obwohl man in der angeblich freien russischen Führung doch wissen sollte, was die UNO in Wahrheit für eine Verbrecherorganisation ist. Ist Russland nun die dialektische Antithese zum Westen, aus denen die UN-Weltregierung entstehen soll oder tritt Russland aus taktischen Gründen noch nicht aus der UNO aus?]

3. Demnächst, soll das Gesetz in die Duma eingebracht werden, was die Zentralbank betrifft. Demnach soll die russische Zentralbank Russland gehören und nicht denjenigen, die sie in der Form in den 90er Jahren installiert und aufgebaut haben. Und das geht ja überhaupt nicht, meinen einige wenige, weil Russland damit die Spielregeln ändert und macht sich den Weg frei, für ein souveränes Geldsystem.

["Demnächst soll" klingt gut, warten wir doch mal ab was passiert, faktisch bleibt das russische Geldsystem aber noch in der Hand der Hochfinanz und solange sich das nicht ändert, werde ich diesen Punkt nicht für Putin rechnen - bleibe aber natürlich gespannt!]

Mein Fazit, Putin ist einer der wenigen Politiker, der weiß wer, wie und mit welchen Mitteln globale Politik macht. Deswegen fährt er u.a. nicht zu dem NATO Treffen in den USA wo alle Anwesend waren, außer ihn! Er hat dafür Medwedew geschickt, weil Putin ganz genau weiß, daß bei diesen Treffen nichts entschieden wird und anderen die Fäden ziehen.(…)”

[Seine Absichten unterstellst Du, ich kann genauso gut sagen, dass Putin als politische Antithese aufgebaut wird und um Schlagzeilen gegen Amerika zu machen nicht zu dem Treffen geflogen ist.]

Putin bleibt nach wie vor undurchsichtig, Fakt ist aber, dass die russischen Medien in den Händen der Hochfinanz sind. Daraus resultiert eine Gretchen-Frage: 

Wenn die Hochfinanz Putin nicht will, wieso kann sie ihn mit der geballten Medienmacht in Russland nicht aus dem Amt treiben? Wie wäre seine Wiederwahl ohne Mithilfe der russischen Medien und somit ohne die Hilfe der Hochfinanz möglich?

Ich habe noch Hoffnung – aber sie schwindet …

Links:

Sie kontrollieren die Ökonomien, Banken, Finanzen, Außenpolitik, Armeen, Medien und andere Aspekte …

…so allumfassend, dass wir praktisch davon ausgehen können, dass diese Mächtigen der Feind SIND. Und immer, wenn sie ihre hässlichen Köpfe durch US-Außenministerium/Pentagon- oder NATO-Aggressionen, Überfälle und Invasionen zeigen, dann werden die öffentlichen Institutionen dieser Länder in der Tat zu Instrumenten dieses Feindes. Adrian Salbuchi Adrian Salbuchi ist politischer Analytiker, Autor, Redner und Radio/TV-Kommentator in Argentinien. [...]

Den Rest des Beitrags lesen…

Die „New World Order Verschwörung“ ist eine „religiöse Verschwörung“ und in ihrem Herzen trägt diese Verschwörung den Satanismus!

Das sogenannte „Feast of the Beast” ist einer der besten Orte, um Vertreter aller „I3 Satanischen Blutlinien” zu treffen. Diese Zusammenkunft findet alle 28 Jahre statt. All die führenden Familien der Illuminaten-Hierarchie vereinen sich bei den satanischen Ritualen dieses „Feast of the Beast”. Hier erscheint Satan seinen Untergebenen auch höchstpersönlich. Bei dieser speziellen Zusammenkunft erteilt Satan [...]

Den Rest des Beitrags lesen…

Macht es wirklich noch einen Unterschied?

“Die Welt sicherer machen” meinte Woodrow Wilson schon 1917 und schickte seine “Jungs” nach Belgien und Frankreich, weil der böse deutsche Hunne den Kindern die Arme abhackt! Fast ein Jahrhundert ist vergangen und die Welt wurde trotz zahlreicher Kriege nicht sicherer. Die Liste der US-Präsidenten, die “Wilson’s Spruch” in die Tat umsetzten ist lang. Hundert [...]

Den Rest des Beitrags lesen…

Kriege der USA unzensiert Video bei Weltkrieg.cc

So unterschiedlich Amerikas Präsidenten in den vergangenen 50 Jahren auch waren. Sie waren in einem alle gleich. Sie alle waren wahre Könner in der Kunst der Lüge, wenn sie das eigene Land zu einem Krieg verführen wollten. Und ihre Methoden glichen sich. Diese „Gehirnwäsche mit Tradition“ hat der amerikanische Wissenschaftler Norman Solomon erforscht, und die beiden Dokumentarfilmer Loretta Alper und Jeremy Earp haben diese Geschichte in einem wunderbar eindrucksvollen Film erzählt.Kriege der USA Wahrheit oder Lüge unzensiert. hier zum Video

Des Griffin – Wer regiert die Welt, kostenlos online lesen bei MariaLourdesBlog

Es lohnt sich für jeden dieses Buch zu lesen, zumal es ja kostenlos möglich ist und nicht jeder gleich 17.50 EU für die Wahrheit zur Verfügung hat, soviel kostet dieses Buch nämlich bei amazon, sagt Maria Lourdes und wünscht viel Spass beim lesen. hier gehts zum Buch

Was Sie nicht wissen sollen

Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier zum Buch

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 39 Comments »

Russland und die Westmächte arbeiten Hand in Hand – Valdai International

Posted by Maria Lourdes - 30/08/2012

Russland ist gerade ein heißes Thema. Die eine Seite behauptet Putin wäre ein russischer Patriot, der für sein Land eintritt, weswegen er auch einen kleinen Teil der jüdisch-russischen Oligarchen strafrechtlich verfolgen ließ, die anderen sehen in Putin wieder nur einen gewaltigen Bluff der Finanzoligarchie.

Und viele sind bisher noch unentschlossen, was nicht zuletzt an den zwiespältigen Informationen liegt, die einmal einen russischen Patrioten, das andere mal einen Vertreter der Hochfinanz erkennen lassen.

Ich wollte mich einfach an dem Spruch “Wer die Medien beherrscht, ist der wahre Herrscher im Land” orientieren und befasste mich näher mit der russischen Medienlandschaft, wobei ich viel mehr Informationen fand, als ich erwartet hatte. 

So gehört der Mediengigant RTVi (Detski-Mir, NascheKino, …) nach wie vor dem jüdischen Oligarchen Gussinski, obwohl Putin diesen Mann aus Russland scheuchte. Ein Teil von Gussinskis Medienimperium wurde zwar verstaatlicht, mit RTVi hat Gussinski aber nach wie vor einen großen Medienanteil. Manche Sender von RTVi senden ihre Berichte aus Israel. Der Sender Doschd, der sehr putin-kritisch ist, gehört der Jüdin Natalja Sindejewa. Der internationale Kanal Euronews, der seinen Sitz in Lyon hat, wird derzeit geleitet von dem Juden Philippe Cayla. Der russische Mediengigant Interros (2×2, RamblerTV, TV3, MTV,…) gehört dem jüdischen Oligarchen Vladimir Potanin. Doch wirklich spannend wird es erst bei dem Sender RussiaToday, der auch oft in der Wahrheitsbewegung angesehen ist. 

Mir war schon vor etlicher Zeit aufgefallen, dass RussiaToday nur Teilwahrheiten veröffentlicht und gerne Desinformanten aus der Wahrheitsbewegung interviewt. Aber was ich bei meiner Recherche fand, brachte weit mehr als ich erwartet hatte. 

RussiaToday ist eine Gründung von RIA Novosti, einer ehemaligen sowjetischen Medienanstalt. Der Initiator von RT ist Alexej Gromov, der von Robert Friedman als ein Mitglied der jüdisch-russischen Mafia bezeichnet wird, er soll ein Mitarbeiter des jüdischen Mafiabosses Mogilevich sein (HIER). Und an dieser Stelle meiner Recherche wurde ich auf die Mitgliedschaft von Gromov in Valdai International aufmerksam.

Um zu verstehen wie einflussreich diese Organisation ist, möchte ich hier kurz eine Liste von angesehenen russischen Persönlichkeiten geben, die bei Valdai International Mitglied sind. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 75 Comments »

Macht es wirklich noch einen Unterschied?

Posted by Maria Lourdes - 11/11/2011

Die Artikel von Lupo Cattivo als PDF

“Die Welt sicherer machen” meinte Woodrow Wilson schon 1917 und schickte seine “Jungs” nach Belgien und Frankreich, weil der böse deutsche Hunne den Kindern die Arme abhackt! Fast ein Jahrhundert ist vergangen und die Welt wurde trotz zahlreicher Kriege nicht sicherer.

Die Liste der US-Präsidenten, die “Wilson’s Spruch” in die Tat umsetzten ist lang. Hundert Jahre lang “dürfen” Amerikaner -im Auftrag der City of London- Kreuz-Raub-züge durchführen. Offiziell nennt sich das “Weltpolizist” und das “Eintreten für Demokratie und Menschenrechte” ist eine Floskel, die sich großer Beliebtheit  bei Politikern der westlichen Welt -in der sogenannten- “zivilisierten Gesellschaft” erfreut.

Der derzeitige US-Präsident B. Obama hat offiziell “das Ende einer expansiven Epoche amerikanischer Außenpolitikin seiner Ansprache an die Nation -zum Afghanistan-Abzug seiner Truppen 2014- angekündigt. Quelle: Die Welt - Das Ende “eines Jahrzehnts des Krieges”, wie Obama  sagte, in dem Amerika Gefahr liefe, “sich zu überdehnen” bei dem Versuch, “jedem Übel zu begegnen, das sich in Übersee finden ließ”.

Wieder eine Lüge -wie sich heraustellen wird- weil der amerikanische Präsident, wie jeder Politiker der westlichen Wertegemeinschaft, zu tun hat was auf der Agenda steht. Quelle:“Alles Marionetten der City of London”

…Und auf der “Agenda der CoL” steht -nach Libyens-Plünderung und Gaddafis Tod- der “Erzschurke Iran”.

muss jetzt endlich aufgeräumt werden! Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, Geheime Dienste, Krisen+Kriege, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 40 Comments »

Die sichtbaren und hörbaren Führer sind Puppen der “City of London” und die “CoL” gehört Rothschild’s

Posted by Maria Lourdes - 11/08/2011

Die City of London ist das historische und wirtschaftliche Zentrum von Greater London. Sie wird oft einfach als „The City oder Square Mile“ (Quadratmeile, entsprechend ihrer Flächenausdehnung) bezeichnet. Obwohl die City während Jahrhunderten gleichbedeutend mit London war, wird der Stadtname nun für das gesamte überbaute Gebiet verwendet.

Die City of London ist eine zeremonielle Grafschaft. Die „City“ ist der flächenmäßig kleinste und der am wenigsten bevölkerte Stadtteil Londons. Die “CoL” ist das Hauptzentrum des globalen Finanzwesens. Mit seinen Wurzeln im Mittelalter, ist die „City“ die älteste Gemeinde in England. Die City hat einen besonderen Status in dieser Welt. Sie ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen1 und souveräner Staat mitten im Herzen des Großraum London’s. Diesen „Status“ genießen auch der Vatikan und man höre und staune, der Columbia District in Washington. Alle drei zusammen sind als eine Art Beratungs-, Vermögens- verwaltungs- und engste Vertraute Konsortium, relativ weit oben in der Pyramide, direkt unter dem was man früher PHARAO nannte.

Wenn man an England denkt, so fallen einem Begriffe wie »Großbritannien«, »Die Queen«, »Die Krone«, »Kronkolonien«, »London«, »Die City« und »Das Britische Kolonialreich« ein und vermischen sich zu einem undifferenzierbaren Brei. Gewöhnlich hält man sie für Synonyme, die dasselbe grundlegende System verkörpern. In den 1950er und 60er Jahren hat der Autor “Des Griffin” in England gelebt (fünf Jahre davon in London), ohne auch nur annähernd den großen Unterschied zu begreifen, der zwischen den Bedeutungen der vorgenannten Begriffe besteht.

Wenn man von »Der Krone« hört, denkt man automatisch an den König oder die Königin; wenn man »London« oder »Die City« hört, denkt man sofort an die Hauptstadt Englands, in der der Monarch oder die Monarchin ihren offiziellen Wohnsitz hat. Um das einmalige und generell unbekannte Thema vollständig zu verstehen, müssen wir unsere Begriffe definieren. Wenn wir von der »City« sprechen, dann beziehen wir uns tatsächlich auf ein privatwirtschaftliches Unternehmen oder einen souveränen Staat der mitten im Herzen des »Großraum London« von 1596 qkm die unregelmäßige Fläche von nur 2,7 qkm einnimmt. Die Einwohnerzahl der »City« wird mit gut 4.600 ständigen Bewohnern; jedoch ½ Million Arbeitsplätzen angegeben, während im »Großraum London« mit seinen 32 Stadtbezirken rund 7,3 Millionen Menschen leben.

Die »Krone« ist ein Ausschuss von 12 bis 14 Männern, die den unabhängigen, souveränen Staat regieren, der als London bzw. »die City« bekannt ist. »Die City« gehört nicht zu England. Sie untersteht nicht dem Monarchen. Sie unterliegt nicht der Regierung durch die das britische Parlament bestimmt. Wie der Vatikan in Rom ist sie ein separater, unabhängiger Staat.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, GOLD, Krisen+Kriege, Lebensqualität, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 48 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: