lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Posts Tagged ‘Regensburg’

Wie sich eine ganz normale Hausdurchsuchung in Bayern anfühlt

Posted by Maria Lourdes - 07/03/2015

Dass Bayerns Polizisten mit vermeintlichen Straftätern nicht zimperlich umgehen ist kein Geheimnis. Man erinnere sich nur an die berühmten “Rosenheim-Cops” – Nein, nicht die aus der gleichnamigen Fernseh-Serie, sondern die prügelnden Polizisten der Rosenheimer-Polizei sind hier gemeint (mehr hier im Video).

Was die bayerischen Gesetzeshüter aber in besonderer Weise auszeichnet, ist ihr unermüdlicher Kampf gegen die Drogen! Den folgenden Bericht habe ich auf der Webseite Vice.com entdeckt…

Mitte Februar führte die Regensburger Polizei eine Hausdurchsuchung in einer Studentenwohnung durch. Am nächsten Tag erschien folgende Meldung in der Lokalzeitung:

Pressemeldung Regensburg Cannabis

Kurz darauf meldete sich einer der Bewohner der Wohnung bei uns, weil er seine Version der Ereignisse erzählen will. Obwohl bei der Durchsuchung niemand ernsthaft verletzt wurde, haben wir uns entschieden, seinen Bericht zu veröffentlichen—gerade weil er so bezeichnend für den alltäglichen Umgang der bayerischen Polizei mit Cannabis-Konsumenten ist. Der Fall des Augsburger Cannabis-Patienten, der starb, nachdem die Polizei sein legales Cannabis beschlagnahmt hatte, ist extrem. Fälle wie diese Hausdurchsuchung sind dagegen wohl alltäglich.

Verhältnismäßige Maßnahme oder bandenmäßige Einschüchterungskampagne? Entscheidet selbst*:  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , | 68 Comments »

Gustl Mollath: „Die ganze Welt setzt in unser Land Hoffnung!“

Posted by Maria Lourdes - 01/10/2013

Gustl MollathGustl Mollath äußert sich auf der Fachtagung in Gießen zu der größten Grausamkeit unmenschlicher Auswüchse: „Es ist das Schlimmste, was man sich vorstellen kann, wenn eine Mutter von ihrem Kind getrennt wird!“

Mollath: „Die ganze Welt setzt in unser Land Hoffnung!“ Die Ehrfurcht und das Herz der Zuhörer an seinen Lippen hatte der erst kürzlich aus der Psychiatrie entlassene Gustl Mollath, als er von unsäglichem Leid, von Willkür, von Missbrauch und Gewaltanwendungen, die er in über sieben Jahren Haft in der Gefängnispsychiatrie (forensische Psychiatrie) erlitten und erlebt hatte.  Jetzt nach seiner hart erkämpften Entlassung forderte er Wahrheit und Transparenz für die forensische Psychiatrie, denn Mitgefangene würden missbraucht.

„Wir handeln uns psychische Bomben ein. Da kommen wir nicht mehr heraus.“ Was unfasslich klang, aber der angereisten Zuhörerschaft nicht unbekannt vorkam, waren Mollaths Worte: „Wenn Sie aufrecht bleiben, dann ist es für die (gemeint sind herzlose Menschen, die ihre Mitmenschen in die Psychiatrie bringen, und deren Helfershelfer) ja schon verrückt.“

GAG-Tagung: Die Richter und ihre Denker – Gustl Mollath

Quellen: Video F. Fischer

Fachtagung in Gießen mit Gustl Mollath

Linkverweise:

Die Affäre Mollath – Olaf Przybilla und Uwe Ritzer, Journalisten der “Süddeutschen Zeitung”, kannten lange Gerüchte über den Fall Mollath. Als sie bei ihren Recherchen auf ein internes Dokument der Hypovereinsbank stießen, begannen sie einen der größten Justiz-, Psychiatries-, Banken- und Politskandale der Bundesrepublik aufzudecken. hier weiter

Macht und Missbrauch, Schlötterer, Wilhelm – Franz Josef Strauß gilt als Ikone der CSU. Edmund Stoiber bezeichnete ihn als »größten Sohn« der Partei. Andere CSU-Spitzenpolitiker verlangen für Strauß gar einen Platz in der Ehren- und Ruhmeshalle Walhalla bei Regensburg. Mehr als 20 Jahre nach Strauß Tod wird so ein Mythos gehegt, der im krassen Gegensatz zur Realität steht. Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Dieser Regierungsstil, die Ausbeutung des Staates für Partei- und Privatinteressen, endete jedoch nicht mit der Ära Strauß, sondern reicht über Max Streibl und Edmund Stoiber bis hin zu Erwin Huber. hier weiter

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös" | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 22 Comments »

Gustl Mollath bei Beckmann – komplette Sendung in HD vom 15.8.13 von der ARD:

Posted by Maria Lourdes - 16/08/2013

Die ersten Tage in Freiheit – Gustl Mollath ist zu Gast bei Beckmann.

Gustl Mollath ist frei. Nach sieben Jahren Zwangsunterbringung in der forensischen Psychiatrie verfügte das Nürnberger Oberlandesgericht vergangenen Dienstag seine Entlassung und die Wiederaufnahme des Verfahrens. Der umstrittene Fall ist für viele ein Justizskandal ohnegleichen: Zwar war Mollath 2006 vom Vorwurf freigesprochen worden, seine Ehefrau misshandelt und die Autoreifen von Widersachern zerstochen zu haben, doch wegen vermeintlicher Wahnvorstellungen und Gemeingefährlichkeit schickte das Gericht den heute 56-Jährigen in die Psychiatrie.

Er hatte seiner Frau und deren Arbeitgeberin, der Hypovereinsbank, wiederholt Schwarzgeldgeschäfte vorgeworfen — Anschuldigungen, die sich später im Kern als wahr erwiesen. Handelt es sich beim Fall Mollath “nur” um ein Versagen des Rechtsstaates? Oder kam er einflussreichen Menschen in die Quere und wurde weggesperrt? Und wie schnell landen Menschen zu Unrecht in der Psychiatrie?

Gustl Mollath erstes TV-Interview bei Beckmann im ARD-Talk – Beitrag auch bei MariaLourdesBlog

webmediacast

Die Affäre Mollath – Olaf Przybilla und Uwe Ritzer, Journalisten der “Süddeutschen Zeitung”, kannten lange Gerüchte über den Fall Mollath. Als sie bei ihren Recherchen auf ein internes Dokument der Hypovereinsbank stießen, begannen sie einen der größten Justiz-, Psychiatries-, Banken- und Politskandale der Bundesrepublik aufzudecken:§Gustl Mollath beschuldigt seine Frau und andere Banker, illegaler Geldgeschäfte. Niemand schenkt ihm Gehör. Stattdessen wird er in die Psychiatrie eingewiesen,wo er seit sieben Jahren sitzt. Mollath wird von Psychiatern weggesperrt, die ihn nie untersucht haben. hier weiter

Macht und Missbrauch, Schlötterer, Wilhelm – Franz Josef Strauß gilt als Ikone der CSU. Edmund Stoiber bezeichnete ihn als »größten Sohn« der Partei. Andere CSU-Spitzenpolitiker verlangen für Strauß gar einen Platz in der Ehren- und Ruhmeshalle Walhalla bei Regensburg. Mehr als 20 Jahre nach Strauß Tod wird so ein Mythos gehegt, der im krassen Gegensatz zur Realität steht. Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Dieser Regierungsstil, die Ausbeutung des Staates für Partei- und Privatinteressen, endete jedoch nicht mit der Ära Strauß, sondern reicht über Max Streibl und Edmund Stoiber bis hin zu Erwin Huber. hier weiter

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog | Getaggt mit: , , , , , , , , , | 46 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: