lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Posts Tagged ‘Terrorismus’

Westliche Massenmedien setzen Lügenkampagne gegen Bashar Al-Assad fort

Posted by Maria Lourdes - 06/08/2013

assadMedien sollen informieren. Aber sie manipulieren. Die veröffentlichte Meinung steuert die öffentliche Meinung.

Ob Euro-Krise, Integrationslüge, Feministinnen-Propaganda oder die absolut einseitige Berichterstattung über die Entwicklung im Nahen Osten -hier besonders in Syrien und dann natürlich auch gegen den Iran.

Ein Medienkartell maßt sich an, die Menschen zu täuschen und umzuerziehen.

Von der größten aller Lügen ganz zu schweigen. Das schreckliche daran – es funktioniert! Wer hinterfragt die Meldungen der Mainstream-Medien schon. Ein gutes Beispiel liefert -wie schon so oft- der Blog ‘noch ein Parteibuch’ mit dem folgenden Artikel:

Westliche Massenmedien setzen Lügenkampagne gegen Bashar Al-Assad fort. 
Kurz notiert: Der von Zionisten dominierte Propaganda-Apparat der sogenannten “westlichen Wertegemeinschaft” setzte am Sonntag und Montag seine Lügenkampagne gegen den syrischen Staatspräsidenten Bashar Al-Assad fort.

Die Rede, die Bashar Al-Assad am Sonntag bei einem Iftar-Bankett in Syrien gehalten hat, wurde von zahlreichen westlichen Massenmedien offensichtlich vorsätzlich in grob verfälschter Weise wiedergegeben.

Die zionistische deutsche Märchenschau meldete beispielsweise:  “…Syriens Präsident für Konfliktlösung mit “eiserner Faust” In einem seiner seltenen Auftritte hat Syriens Präsident Assad erneut gezeigt, dass er keinen Wert auf Kompromisse legt, um den Krieg zu beenden. Gespräche mit der Opposition schloss er aus. Für ihn könne die Entscheidung nur “auf dem Schlachtfeld” fallen…” Quelle: nocheinparteibuch

Wie ein Blick auf die Berichterstattung über die Rede bei SANA zeigt, ist nichts davon wahr. Bashar Al-Assad hat sich nicht, wie von der Märchenschau behauptet, für eine Konfliktlösung mit “eiserner Faust” ausgesprochen, sondern er hat erkärt, Syrien werde Terrorismus mit “eiserner Faust” bekämpfen. Gleichzeitig hat er dazu erklärt, Syrien werde weiterhin seine politischen Bemühungen zur Beiegung der Krise verfolgen. Bashar Al-Assad hat auch nicht, wie von der Märchenschau behauptet, Gespräche mit “der Opposition” ausgeschlossen, sondern erklärt, dass Verhandlungen mit der im Ausland sitzenden und vom Ausland gesteuerten Exil-Opposition zu nichts führen werden, weil diese Personen für niemanden in Syrien sprechen,also keinerlei Einfluss auf die Situation in Syrien haben.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , | 14 Comments »

Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

Posted by Maria Lourdes - 02/06/2013

Geburtenrückgang, Bildungsmisere, wachsende Unterschicht und mangelnde Integration – wenn nicht bald etwas passiert, schaffen sich die Deutschen selbst ab. So lautet die provokante These, die Thilo Sarrazin in seinem Buch vertritt.

“Ich möchte, dass auch meine Urenkel in 100 Jahren noch in Deutschland leben können. Ich möchte nicht, dass das Land meiner Enkel und Urenkel zu großen Teilen muslimisch ist, dass dort über weite Strecken türkisch und arabisch gesprochen wird, die Frauen ein Kopftuch tragen und der Tagesrhythmus vom Ruf der Muezzine bestimmt wird. Wenn ich das erleben will, kann ich eine Urlaubsreise ins Morgenland buchen”, so Sarrazin.
Er legt den Finger in die Wunde – dort, wo es besonders wehtut. Er spricht eine Sprache, mit der er sich Feinde macht. Er bricht Tabus, wo andere beschönigen: Thilo Sarrazin zeigt schonungslos die Missstände auf, die unsere Gesellschaft bedrohen.

(Quelle hierzu:Deutschland schafft sich ab -gratis download unten – eine umfassende Lageanalyse der deutschen Politik. Sarrazin schlägt konkrete, drakonische Maßnahmen vor, wie Deutschland das Ruder doch noch herumreißen kann. Es ist ein Frontalangriff auf das Zentrum der politischen Korrektheit).

Insbesondere kommen hierbei die Skepsis und Furcht vor dem Islam selbst und der Muslime zum Vorschein, meint  Sadighe Vasmaghi, Verfasserin des folgenden Artikel…

Die Furcht des Westens vor dem Islam, woher stammt sie? Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 86 Comments »

Offizieller Baustart für die “Pipeline des Friedens”

Posted by Maria Lourdes - 12/03/2013

Wie Press TV und APP mitteilten, sind am heutigen Montag Mahmud Ahmadinjad und Asif Ali Zardari, die Präsidenten von Iran und Pakistan, in der Grenzstadt Chabahar zusammengekommen, um den offiziellen Baubeginn der Iran-Pakistan-Gaspipeline, ein seit mehr als 50 Jahren angedachtes Projekt, das auch als Peace Pipeline, also Pipeline des Friedens, bekannt ist, zu feiern. Quelle: noch ein Parteibuch

Die Bezeichnung der Leitung als “Pipeline des Friedens” rührt daher, dass es ursprünglich einmal vorgesehen war, die Pipeline von Pakistan weiter nach Indien zu führen, durch die so entstehenden wirtschaftlichen Verflechtungen in Pakistan und Indien die Kräfte zu stärken, die bessere Beziehungen und weniger Spannungen zum jeweils anderen Land wünschen und damit einen wichtigen Beitrag zur Entspannung im sognannten Kashmir-Konflikt, in dessen Rahmen die nuklear bewaffneten Staaten Indien und Pakistan seit ihrer Gründung bereits mehrere Kriege geführt haben, zu leisten. Obwohl, oder gerade weil, die friedensfördernden Effekte der Pipeline weitgehend unstrittig sind, und die Peace-Pipeline wirtschaftlich für alle Beteiligten wirtschaftlich Sinn macht, gibt es massive politische Widerstände gegen die Pipeline, insbesondere innerhalb von Pakistan, innerhalb von Indien und von Drittstaaten.

In Indien waren die Widerstände so groß, dass Indien sich vor einiger Zeit trotz Energieknappheit und rasantem Wirtschaftswachstum entschlossen hat, kein Gas aus einer durch Pakistan laufenden Pipeline zu kaufen. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

“Der französische Afrikafeldzug werde solange dauern, bis der Terrorismus besiegt sei.”

Posted by Maria Lourdes - 20/01/2013

Die Franzosen stehen mit großer Mehrheit zu der Militäraktion in Mali. Das hindert sie nicht daran, genau wie in anderen Ländern auch Fragen zu stellen: Was ist das Ziel des Krieges, welchen Verlauf wird er in der nächsten Zeit nehmen, was steckt wirklich dahinter, welche Gefahren drohen in der Region?

China kritisiere die Militäroperationen der Rebellen in Mali und appelliere an die Weltgemeinschaft, zur nationalen Einheit des westafrikanischen Landes beizutragen.

Verschiedene deutsche Politiker von CDU und SPD forderten der staatlichen deutschen Tagesschau zufolge, dass Deutschland sich intensiver am -im Rahmen des dritten Weltkrieges geführten- französischen Afrikafeldzug in Mali beteiligen soll.

Der CDU-Politiker Ruprecht Polenz, der Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag ist, erklärte der Tageschau zufolge, im Norden Malis habe man es unter Anderem mit einer “Gefährdung von Energiequellen” zu tun, also sei der Feldzug in Mali “auch wegen der europäischen und deutschen Sicherheitsinteressen erforderlich.” Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 26 Comments »

“Ob wir zu Al Kaida gehören oder nicht, wir sind Muslime. Wir kämpfen für unsere Rechte!”

Posted by Maria Lourdes - 13/01/2013

Westliche Wertegemeinschaft von Frontverwirrungen geplagt. Ein Artikel von einparteibuch.

Nach den in den ersten Tagen des Jahres 2013 erlittenen Rückschlägen ist die westliche Wertegemeinschaft nun auch noch in eine Frontverwirrung ihres selbstgebauten Spiegelkabinetts aus Lügen geraten. Bekanntlich kämpfen im dritten Weltkrieg auf Seiten der westlichen Wertegemeinschaft Zionisten, Wahhabiten und die Angehörigen der Nord-Atlantischen Terror-Organisation NATO in einer Art globaler Allianz des 14. März einen gemeinsamen Angriffskrieg mit dem Ziel der Unterwerfung des Rests der Welt. Doch die Führer der westlichen Welt vergessen nun plötzlich, in welchem Schützengraben sie sich befinden.

Mali Angriff FrankreichSo hat Francois Hollande, Zionist und Führer der französischen Brigaden der westlichen Wertegemeinschaft, nun zwar die Bemühungen, in Afrika eine durchgehende Kriegsfront von Nigeria bis Ägypten zu schaffen, wie erwartet durch Bombenangriffe in Mali vorangetrieben. Doch anstatt die Gegner der westlichen Wertegemeinschaft zu bombardieren, hat er da ausgerechnet die mit der westlichen Wertegemeinschaft verbündeten Wahhabiten der Gruppierung Al Kaida angegriffen, woraufhin die Mitglieder dieser Gruppierung sich gegen das Friendly Fire gewehrt haben und einen französischen Hubschrauberpiloten eliminiert haben.

Außerdem hat Francois Hollande praktisch gleichzeitig dazu obendrein auch noch mit einem fehlgeschlagenen Versuch der gewaltsamen Befreiung eines Strafverdächtigen am ostafrikanischen Frontabschnitt in Somalia weiteres Blutvergießen unter zur westlichen Wertegemeinschaft gehörenden Kämpfern verursacht, dem sowohl Wahhabiten der somalischen Jugend von Al Kaida als auch zwei französische NATO-Kämpfer zum Opfer fielen.

Das wirft Fagen auf.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Comments »

Zwischenstand im dritten Weltkrieg – Kriegswinter 2012/2013

Posted by Maria Lourdes - 27/12/2012

Im letzten Jahr des globalen Feldzuges zur Unterwerfung der freien Welt unter das faschistische Regime der Fanatiker von Wall Street, der in die Geschichtsbücher vermutlich als “Der lange Krieg” oder “Dritter Weltkrieg” eingehen wird, ist das Schlachtfeld deutlich größer geworden.

Ein Artikel von nocheinparteibuch, erschienen am 27. Dezember 2012.

Blick auf die WeltDas Haupt-Schlachtfeld besteht inzwischen aus einer nahezu durchgehenden, nur noch vom bislang stabilen Staat Iran durchbrochenen, Kriegszone vom östlichen Mittelmeer bis nach Kaschmir. Der vom südöstlichen Mittelmeer her 2011 gegen Libyen begonnene Afrika-Feldzug der Fanatiker von Wall Street hat inzwischen weite Teile der Sahelzone bis nach Mali im Westen Afrikas in eine Kriegszone verwandelt.

Die Herrenmenschen von Wall Street, die ihre faschistische Achse “westliche Wertegemeinschaft” nennen, arbeiten hart daran, möglichst bald ein einziges, durchgehendes Hauptschlachtfeld von der westafrikanischen Atlantikküste bis zum Himalaya zu bekommen.

Das Aufbohren der Front im Westen von der Atlantikküste in Nigeria quer durch die Sahelzone bis in die wilde Wüste im Dreiländereck Libyen-Sudan-Ägypten versucht die westliche Wertegemeinschaft durch die Entsendung von Truppen nach Mali zu erreichen. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , | 19 Comments »

Wenn das stimmt, dann sind wir ja eine Bananenrepublik! Ich habe ihm nicht widersprechen können.

Posted by Maria Lourdes - 02/10/2012

Zitat einer Lüge von Helmut Kohl am 31.01. 1991:

„Ich weiß – ich denke, jeder von uns weiß, dass der endgültige Verlust von Eigentum viele Menschen hart trifft, denn es geht um mehr als um einen bloßen Vermögensgegenstand. Dies gilt vor allem für jene, die zwischen 1945 und 1949 auf Besatzungs-rechtlicher oder Besatzungs-­hoheitlicher Grundlage enteignet wurden. Für die Betroffenen war eine andere Lösung in den schwierigen Verhandlungen des vergangenen Jahres nicht zu erreichen. Der Fortbestand der Maßnahmen zwischen 1945 und 1949 wurde von der Sowjetunion zu einer Bedingung für die Wiedervereinigung gemacht. Ich sage klar: Die Einheit durfte an dieser Frage nicht scheitern.“ Quelle: Bundespresse- und Informationsamt der Bundesregierung vom 31. Januar 1991 - Ein Artikel von fakten-fiktionen.net gefunden bei killerbeesagt

Bananenrepublik in Sichtweite

Nach Art. 20 unserer Verfassung ist die Bundesrepublik Deutschland ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. Sie hat 3 Staatsgewalten, die Gesetzgebung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung. Die Teilung der Staatsgewalten ist erforderlich, um eine überbordende Macht des Staates gegenüber dem Einzelnen zu verhindern.

Der Rechtsprechenden Gewalt kommt dabei die Aufgabe zu, den Einzelnen vor Machtmissbräuchen des Staates zu bewahren. Deshalb garantiert unsere Verfassung in Art. 19 Abs. 4, „wird jemand durch die öffentliche Gewalt in seinen Rechten verletzt, so steht im der Rechtsweg offen“. Dieses Schutzes bedürfen insbesondere die Kleinen, die Schwachen, die Minderheiten. Die Mächtigen in diesem Staat verstehen es dank ihrer Macht, ihre Interessen auch ohne fremde Hilfe durchzusetzen. Die Richter können diese Schutzaufgabe jedoch nur dann erfüllen, wenn sie von den anderen Staats­gewalten unabhängig sind (so ausdrücklich Art. 97 GG). Das war in der Vergangenheit und ist auch heute leider nicht immer der Fall. Ein besonders bedrückendes ja skandalöses Beispiel aus den 90er Jahren zeigt, dass die Staatsgewalten nicht immer die nötige Trennung voneinander aufweisen, dass die Exekutive – also Regierung und Verwaltung – die anderen Staatsgewalten in den Hintergrund drängt und dass die Gerechtigkeit im Einzelfall dabei auf der Strecke bleibt. Es erscheint mehr denn je dringender geboten, den Machtauswüchsen der Regierenden Einhalt zu gebieten.

Zur Vorgeschichte

Zwischen 1945 und 1949 fand im Gebiet der späteren DDR unter der Bezeichnung „demokra­tische Bodenreform“ eine umfangreiche Landenteignung statt[1]. Den Betroffenen wurde ohne jede Entschädigung ihr Grundbesitz entzogen, und zwar restlos mit allem darauf befindlichen Vermögen, sie wurden vertrieben, binnen weniger Stunden mussten sie Haus und Hof verlassen, wurden aus der Gemeinde verwiesen und durften sich nicht näher als 50 km dem Ort der Enteignung annähern.

Wer sich widersetzte, wurde verhaftet, viele kamen in der Haft ums Leben. Ein rechtsstaatliches Verfahren gab es nicht. Der Grund für diese Enteignungen lag nicht etwa darin, ehemalige Nationalsozialisten und deren Sympathisanten zu verfolgen, vielmehr sollte  eine neue sozialistische Gesellschaftsordnung geschaffen werden, in der für privates Grund­vermögen kein Platz mehr war. Bis zum Jahre 1948 waren etwa 40 % aller Industriebetriebe und 20 % aller Handwerksbetriebe entschädigungslos enteignet[2]. Darunter befand sich auch das bekannte Pharmaunternehmen Madaus in Radebeul bei Dresden, das 1947 mit der wahnwitzigen Begründung konfisziert wurde, mit der Herstellung von pflanzlichen Pharmazeutika sei man kriegsverbrecherisch tätig geworden[3]. Darüber hinaus waren unter den Enteigneten nicht wenige, die zum Widerstandskreis des 20. Juli gehörten und die zunächst unter den Nazis um ihr Leben fürchten mussten und bald darauf von den Nachfolgern der Nazis um ihr Vermögen gebracht wurden. Durchgeführt wurden die Enteignungen nicht von der sowjetischen Besatzungsmacht, sondern von deutschen Behörden, allerdings unter den Augen und mit Billigung der sowjetischen Militäradministration. Das enteignete Land ging vollständig in staatlichen Besitz über. Die enteigneten Ländereien gehörten auch dann noch zum Staatseigentum der DDR, als es im Jahre 1990 zur Wiedervereinigung kam. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , | 46 Comments »

Die syrische Brutkastenlüge: Assads Truppen hätten absichtlich den Strom ausgeschaltet!

Posted by Maria Lourdes - 11/08/2012

Die Brutkastenlüge ist eines der besten Beispiele für Manipulation in der Geschichte. Sie bezeichnet die Behauptung, irakische Soldaten hätten bei der Invasion Kuwaits im Jahr 1990 kuwaitische Säuglinge in einem Krankenhaus in Kuwait-Stadt getötet. Quelle: medien-luegen.blogspot.de

Eine damals fünfzehnjährige Kuwaiterin erklärte vor dem Menschenrechtsausschuss des US-Kongresses unter Tränen, sie habe freiwillige Arbeit im Al-Adnan-Krankenhaus in Kuwait-Stadt geleistet und sagte wörtlich: „Ich habe gesehen, wie die irakischen Soldaten mit Gewehren in das Krankenhaus kamen …, die Säuglinge aus den Brutkästen nahmen, die Brutkästen mitnahmen und die Kinder auf dem kalten Boden liegen ließen, wo sie starben.“ (Video)

Dies war eine Lüge. Die angebliche Krankenschwester war in Wirklichkeit die Tochter eines kuwaitischen Diplomaten. Laut späteren Aussagen von Krankenschwestern des besagten Krankenhauses hat sie auch nie dort gearbeitet. Ferner stellte sich heraus, dass eine PR-Agentur der USA für 10 Millionen Dollar dazu beauftragt wurde, diese Lüge weltweit zu verbreiten.

Die Folgen waren weitreichend. War die Bevölkerung sowie der US-Kongress zuvor gegen einen Irak-Krieg, so stimmte sie diese Lüge um und schon kurze Zeit später schickte George Bush sen. seine Truppen zum ersten Krieg gegen den Irak.

Da diese Geschichte so gut funktionierte, dachte sich die “Beobachtungsstelle für Menschenrechte” in London, die in Wirklichkeit nur aus einem Mann besteht, könnte man dies doch auch auf Syrien übertragen. So schrieb er einen Artikel, den kurze Zeit später auch CNN übernahm. Darin behauptete er, in Syrien wurde in Krankenhäusern von Assads Truppen absichtlich der Strom ausgeschaltet, wobei acht Babys in Brutkästen starben. Als Beweis wurde folgendes Foto herangezogen:

Dieses Bild wurde auch fleißig in Social-Networks und diversen Foren verteilt wie hier und hier zu sehen.

In Wirklichkeit stammt das Foto aus Ägypten. Es ist einem Artikel der Zeitung al-Badil al-Jadid vom 6. April 2011 entnommen und beschreibt die unzulänglichen Zustände der Säuglingsstationen in Ägypten. Die Kinder auf dem Bild sind auch nicht tot, sondern lebendig. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 13 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: