lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 3.949 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog
    logo_allure 500x 120
    CCRESTED Logo


    bereicherungswahrheit-logo-980x123px
    alpenschau-500x75px-1
    esoterik-plus-banner-500x70-px
    weltkrieg-banner
  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 3.949 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Killin’ us softly?

Posted by lupo cattivo - 07/03/2010

– das Blaue vom Himmel                                   ………………… Quelle: volksauge

Was sind das eigentlich für merkwürdige Streifen, fragte sich 2003 ein Greenpeace-Mitarbeiter, als er vom Dach seines Hauses, wo er soeben eine Solaranlage installiert hatte, in den Himmel schaute; in ungesehener Häufung durchkreuzten an diesem Tag weiße, flockige Linien das Himmelblau. Kondensstreifen das wusste er, konnten es nicht sein – dafür hielten sie sich zu lange, und an diesem warmen Tag im Mai muss die Luft in ihrer Höhe ohnehin zu warm gewesen sein, um eine Kondensation zuzulassen: Mindestens – 40°C sind notwendig, um Wasserdampf kondensieren zu lassen, wußte er.bisher erschienene Artikel hierzu: Die Depressions-Strategie / NATO-PILOTEN-Aufruf / Rundbrief Stuttgarter-Klardenker

Es mag für einen Anwender der Sonnenenergie normal sein – die Streifen, die sich bis zum Abend nicht auflösten – normale Kondensstreifen halten sich höchstens einige Minuten am Himmel – dann aber breitgelaufen waren und den Himmel mit einem milchigen Schleier überzogen, beschäftigten den Mann von da an.

2006 registrierten Meteorologen in Norddeutschland auf ihren Radarschirmen einen 400 km langen Schatten – den das Radar, das es nicht besser wissen kann, als Regenwolke anzeigte. Aber weder regnete es an diesem Tag im Norden Deutschlands, noch war der Himmel bedeckt. Die erstaunten Meteorologen konnten Messfehler ausscheiden, und auch andere Wetterstationen in Norddeutschland und den Niederlanden hatten diese Wolke auf dem Schirm, wo in natura klarer Himmel war. Wenige Monate später wiederholte sich dieses Phänomen – “Regenwolken” auf dem Radar, ein Blick nach draußen: keine Wolken am Himmel. Die Meteorologen wussten in ihrer Verwirrung keine andere Erklärung – und so stellten sie Strafanzeige “wegen großflächiger Umweltverschmutzung und Irreführung der Öffentlichkeit” gegen Unbekannt bei der Staatsanwaltschaft Hannover.

2005 veröffentlichte das Nexus-Magazin (pdf) die E-Mail eine Flugzeugmechanikers aus den USA, die dieser an das Republic Broadcasting Network (www.rbnlive.com) gesendet hatte:
| 17. April 2005. “Aus Gründen, die Sie verstehen mögen, wenn Sie dies lesen, kann ich meine Identität nicht preisgeben.”, hieß es dort eingangs.
“Ich bin Flugzeug-Mechaniker bei einer großen Fluggesellschaft. Ich arbeite in einer unserer Wartungsbasen auf einem großen Flughafen. Ich habe einige Informationen, von denen ich denke, Sie werden sie für wichtig erachten.

Zuerst muss ich Ihnen etwas über die “Hackordnung” unter den Mechanikern sagen. Das ist wichtig für meine Geschichte und für die Sache, derer Sie sich sich widmen (Anm.: der Empfänger hatte sich informiert über das Thema, und die E-Mail nun diesbezüglich erhalten).
Mechaniker wollen an drei Dingen arbeiten: an der Bordelektronik, an den Motoren oder an der Flugsteuerung. Die Mechaniker, die diese Arbeiten tun, sind an der Spitze der Hackordnung.
Als nächstes kommen die Mechaniker, die an den Hydraulik- und Klimaanlagen arbeiten. Dann kommen diejenigen, die auf die Galeere und anderen nicht wesentlichen Systemen arbeiten.
Und am unteren Ende der Liste kommen die Mechaniker, die mit dem Abfall- und Entsorgungssystem beschäftigt sind.

Kein Mechaniker will an die Pumpen, Tanks und Rohrleitungen, die die Toiletten entsorgen. Aber auf jedem Flughafen, wo ich gearbeitet haben, gibt es immer zwei oder drei Mechaniker, die freiwillig an der Kanalisation beschäftigt sind. Die anderen Mechanik sind gerne bereit, sie das tun zu lassen.
Aus diesem Grund hat man auf jedem Flughafen immer nur zwei, drei Mechaniker, die an diesen Systemen arbeiten. Niemand beachtet diese Jungs weiter und keiner will mit ihnen zu tun haben.

Bis vor einen Monat habe ich darüber nicht viel nachgedacht. Wie die meisten Fluggesellschaften haben wir gegenseitige Vereinbarungen mit anderen Gesellschaften , die diesen Flughafen auch anfliegen. Wenn diese ein Problem mit einem Flugzeug haben, nimmt sich einer unserer Mechaniker der Sache an – wenn umgekehrt eines unserer Flugzeuge auf einem Flughafen ein Problem hat, wo die anderen Fluggesellschaft eine Werft haben, beheben diese es.
Letzten Monat wurde ich von unserer Basis zu einem Flugzeug einer anderen Fluggesellschaft beordert. Als der Dispatcher anrief, wusste er noch nicht, wo das Problem lag. Als ich zum Flugzeug kam, fand ich heraus, dass das Problem beim Abfallbeseitigungssystem lag. Kein Akt, ich kroch hinein, um den Fehler zu beheben.
Angekommen, sah ich, dass etwas nicht stimmte: Es gab mehr Tanks, Pumpen und Rohre, als es eigentlich geben sollte. Zuerst nahm ich an, dass das System zur Entsorgung geändert worden war. Es war etwa zehn Jahre her, seit ich an diesem Flugzeugmodell das letzte Mal gearbeitet hatte.

Als ich versuchte, das Problem zu lösen, fand ich schnell heraus, dass die zusätzlichen Leitungen und Tanks aber gar nicht mit dem Entsorgungssystem verbunden waren. Ich hatte das gerade entdeckt, als ein anderer Mechaniker aus meiner Firma auftauchten. Es war einer, der diesen Flugzeugtyp kannte, und ich war froh, an ihn übergeben zu können.
Als ich ging, fragte ich ihn über die zusätzliche Ausrüstung. Er sagte aber, ich solle mich um meine Arbeiten kümmern und ihn die seine tun lassen.

Am nächsten Tag war ich am Firmencomputer, um mich über einen Stromkreislaufplan schlau zu machen. Einmal hier, beschloss ich, auch einen Blick auf die zusätzliche Installation zu werfen, die ich gestern entdeckt hatte. Zu meinem Erstaunen wussten die Anleitungen aber nichts von dem Equipment, das ich gestern doch mit meinen eigenen Augen gesehen hatte. Ich schaute sogar in die Hersteller-Dateien – fand aber dazu keine Angaben. Nun war ich wild entschlossen, herauszufinden, wozu diese Installationen dienten.

In der Woche darauf hatten wir drei unserer Flugzeuge in der Hauptwerkstatt zur Routineinspektion. Dabei kriechen die Mechaniker aller drei Fachgebiete durch das Flugzeug. Ich hatte meine Schicht hinter mir und beschloss, einen Blick auf das Abfallsystem eines unserer Flugzeuge zu werfen. Bei all den Mechanikern dachte ich, dass niemand einen überzähligen bemerken würde.
Und wirklich, das Flugzeug, das ich auswählte, hatte diese zusätzliche Ausrüstung! Ich fing an, das System der Rohre, Pumpen und Tanks zu verfolgen. Ich fand etwas, das aussah wie das Steuergerät für das System. Es war ein gewöhnlich aussehender Avionik-Schaltkasten, aber er trug keinerlei Beschriftungen.
Ich konnte die Steuerleitungen aus dem Kasten zu den Pumpen und Ventilen nachverfolgen, aber es gab keine Regelkreise für dieses System. Lediglich ein Stromkabel führte zur Hauptstromversorgung.

Das System hatte einen großen und zwei kleinere Behälter. Sie waren schwer in den engen Raum zu unterscheiden, aber es sah aus, als könne der große Behälter etwa 50 Gallonen (knapp 200 Liter, Anm. d. Verf.) fassen. Die Tanks waren mit einem Füll- und Ablassventil verbunden, das, durch den Rumpf gehend, direkt hinter dem Ablassventil für das Abfall-System endete.
Als ich die Möglichkeit bekam, unter dem Flugzeug einen Blick auf diese Verbindung zu werfen, sah ich es geschickt versteckt hinter der Verkleidung am Rahmen der Verkleidung des Ablassventils zur Abfallentsorgung.

Ich fing an, die Rohrleitungen von den an Pumpen zu verfolgen. Diese Rohre führen zu einem Netz von kleinen Rohren, die in der Hinterkante der Flügel und Höhenleitwerke endeten.
Wenn man sich die Flügel eines großen Flugzeugs genau ansieht, sieht man eine Reihe von fingerdicken Drähten sich über die hinteren Kante der Flügeloberflächen hinziehen. Das sind Statische-Entladungs-Dochte. Sie dienen, die statische Aufladung eines fliegenden Flugzeuges abzubauen.

Ich entdeckte, dass die Rohre dieses merkwürdigen System zu jedem ersten dieser drei Entladungsdochten führten. Die Dochte waren ausgehöhlt worden, um, was auch immer durch diese Rohre fließt, ablassen zu können.

Während ich auf dem Flügel war, entdeckt mich einer der Manager. Er befahl mir, aus dem Hangar zu verschwinden, da meine Schicht vorbei war und ich keine Überstunden beantragt hatte.

Die nächsten Tage waren sehr arbeitsreich und ich hatte keine Zeit, meine Untersuchung fortzusetzen. Eines späten Nachmittags zwei Tage nach meiner Entdeckung wurde ich aufgefordert, einen Motor-Temperatur-Sensor zu ersetzen. Nach zwei Stunden hatte ich die Arbeit beendet und wand mich in dem Papierkram zu.
Etwa 30 Minuten später wurde ich zum General-Manager gerufen. Als ich in sein Büro kam, warteten dort auch unsere Gewerkschaftsvertreter und zwei andere Männer, die ich nicht kannte, auf mich. Er erzählte mir, dass ein ernsthaftes Problem entdeckt worden wäre. Er sagte, dass ich aufgeschrieben würde und suspendiert für falsches Ausfüllen der Unterlagen.

Er eröffnete ein Disziplinarverfahren wegen falscher Papiere vom Austausch des Temperatursensors des Motors, den ich eben installiert hatte. Ich war platt und begann, zu protestieren. Ich sagte ihnen, dass dies lächerlich sei und daß ich diese Arbeit richtig ausgeführt hätte .
Der Gewerkschaftsvertreter empfahl, einen Blick auf das Flugzeug zu werfen, um die Sache zu beleuchten.
Ich fragte, wer denn die beiden anderen Männer seien. Der GM sagte mir, dass sie die Flugsicherheitsinspektoren seien, sie nannten aber ihre Namen nicht.

Wir gingen zum Flieger, der eigentlich schon wieder in der Luft hätte sein sollen, aber noch auf unseren Wartungs-Rampe stand. Wir öffneten die Motorhaube und die Gewerkschaftsvertreter zog den Sensor. Er überprüft die Seriennummer und erklärte, dass es noch immer das alte Instrument sei. Dann gingen wir zurück in die Racks.
Der Gewerkschaftsvertreter überprüft meinen Bericht und zog aus dem Regal eine versiegelten Kiste. Er öffnete die Kiste und zog die Motor-Temperatur-Sensor mit der Seriennummer heraus, das ich installiert hatte. Mir wurde gesagt, dass ich eine Woche lang ohne Bezahlung suspendiert sei und sofort den Betrieb zu verlassen hätte.

Ich saß zu Hause am ersten Tag meiner Aussetzung und fragte mich, was zur Hölle geschehen war. Am Abend erhielt ich einen Anruf. Die Stimme sagte mir: Jetzt wissen Sie, was mit Mechanikern passiert, die ihre Nase in Dinge stecken, die sie nichts angehen. Das nächste Mal, wenn Sie sich an Systemen vergreifen, die Sie nichts angehen, verlieren Sie Ihren Job! Wie auch immer, ich will großzügig sein und glaube, Sie bekommen die Möglichkeit zurück, bald wieder arbeiten zu dürfen.”
Ich kam zu mir, und während meine Gedanken noch rasten, wurde mir in diesem Augenblick klar, was mit mir geschehen war, muss direkt mit meiner Rückverfolgung der geheimnisvolle Rohrleitungen in Verbindung stehen.

Am nächsten Morgen rief der Generalmanager an. Er sagte, dass aufgrund meiner Vergangenheit die Aussetzung auf einen Tag reduziert worden war, und ich möge ab sofort meine Arbeit wieder aufnehmen. Das einzige, was ich denken konnte war, “Was wollen sie verbergen?” und “Wer sind s i e “!

Am nächsten Tag lief es, als ob nichts gewesen wäre. Keiner der anderen Mechanik erwähnt die Aussetzung und mein Gewerkschaftsvertreter sagte mir, nicht darüber zu sprechen. Am Abend ging ich ins Internet, weil ich Antworten finden wollte.
Ich weiß nicht mehr, wie, aber ich stieß auf eine Website, die sprach über chemische Kondensstreifen. Es war, als würde auf ein Mal alles klar. Aber am nächsten Morgen bei der Arbeit fand ich eine Notiz in meinem Schrank. Da stand: “Neugier bringt die Katze um. Guck nicht in Internetseiten, die Dich nichts angehen.
Nun, das war alles. Jetzt weiß ich, “sie” beobachtete mich.

Wenn ich auch nicht weiß, was sie sprühen, kann ich Ihnen sagen, wie sie es tun. Ich glaube, sie benutzen dafür die “Honey-Trucks”. Das sind die Lastwagen, die die Toilettenbehälter ausleeren.
Die Flughäfen haben in der Regel für diese Arbeiten externe Verträge, und niemand geht in die Nähe dieser Fahrzeuge. Wer will schon neben einem Lastwagen voller Sch… stehen? Während die Jungs die Tanks entleeren, können sie leicht auch die Befüllung der Tanks des Spray-Systems erledigen; sie kennen die Flugbahnen, so können sie wahrscheinlich die Steuerprogramme zum Sprühen auf eine gewisse Zeit beim Erreichen einer bestimmten Höhe einstellen. Die Sprühdüsen in den falschen statischen Dochten sind so klein, dass niemand im Flugzeug sie sehen würde.
Gott helfe uns allen – Ein besorgter Bürger

Zurück nach Deutschland, den Greenpeace-Mann und Sonnenenergiegewinnler Werner Altnickel: beschäftigt mit dem ständigen schmierigen Grau über seinem Kopf, fiel ihm 2004 eine Schrift des Schweizers Gabriel Stetter in die Hände, die sich ebenfalls mit diesem Phänomen befasste. Altnickel nahm Kontakt auf, und kurze Zeit später waren sich die Männer einig, das dieser Erscheinung nachgegangen werden musste. Sie hatten eine fürchterliche Ahnung, die, wenn sie stimmte, unbedingt bekanntgemacht werden musste.

Werner Altnickel versuchte dies in Deutschland. Er hatte einen hohen Bekanntheitsgrad, was das erleichtern würde.

Durch die Katastrophe von Tschernobyl war der gelernte Rundfunkmechaniker und Ladeninhaber “aufgewacht”, wie er sagte: Fünffach Vater, gründete er die Initiative “Mütter und Väter gegen atomare Bedrohung” mit und kam dabei 1987 zu Greenpeace. Im Ressort “Alternative Energien” leistete er Pionierarbeit, wurde dafür zweimal mit dem Oldenburger Umweltschutzpreis und 1997 mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet. Er war durchs Land getingelt, um die Leute von alternativen Energien zu überzeugen, hatte gute Pressekontakte, zum deutschen Fernsehen, und sogar das japanische Fernsehen hatte er zu Hause gehabt.

“Als erstes hab ich Greenpeace informiert. Greenpeace wusste schon von den Artikeln (des Schweizers, Anm. d. V.), sagte aber, vorläufig machen wir da noch nichts – das war noch nicht interessant. Ich habe Greenpeace weiter mit Materialien gefüttert, zwischenzeitlich lernte ich einen ehemaligen Luftwaffen-Offizier der Bundeswehr kennen, Herrn Peter Platte aus Hannoversch Münden, der über einen ganz anderen Weg zu der Thematik gekommen war.”

Platte gehörte einer Bürgerinitiative an, die einen Flugplatz in der Nähe des Naturparks Hannoversch Münden zu verhindern suchten. Als ehemaliger Flieger wusste der von allerhand giftigen und verbotenen Inhaltsstoffen im Flugzeugtreibstoff.
“Der hatte folgendes Erlebnis mit der Presse: Er hatte das Magazin “Aspekte” – ich weiß nicht, ob den Leuten das gefällt, wenn ich das jetzt erwähne, aber ich tue es mal – dafür interessiert, einen Film zu drehen; das haben die auch gemacht, auch in den USA recherchiert dazu – was bloß passiert war: Als der Film fertig war und gesendet werden sollte, wurde, von oben her, diesen Journalisten mitgeteilt, man könne diesen Film leider nicht bringen, das wäre zum Schaden des Senders.”

Altnickel sollte ähnliche Erfahrungen machen:
“Wir haben als nächstes erstmal mit “Monitor”, Deutsches Fernsehen, Magazin des WDR, Verbindung aufgenommen. Die fanden das ganze Thema auch hochinteressant, weil wir auch genügend Material schon hatten… Da kam auch ein Journalist her, hat sieben Stunden mit uns verbracht. Wir haben ihn auch ganz gut aufgeklärt, haben ihm jede Menge Dokumente mitgegeben; ich hab mit diesem Mann dann noch 12, 13 Stunden am Telefon verbracht bei mehreren Telefongesprächen. Er hat dann unter anderem auch beim IPCC – beim Intergovernmental Panel on Climate Change – angerufen, sich gemeldet mit “WDR-Monitor”, und erzählte Altnickel: seitdem ich da angerufen habe, und die Dame so verdattert war, dass ich da mit “Chemtrails” kam, seitdem weiß ich: Da ist etwas dran.”

Es wurde also nichts damit, die haben keinen Film gedreht.
Das nächste war dann: Sat 1, die mich anriefen, ganz begeisterte Redakteurin, hatte das auch schon alles abgekaspert, mit ihren Chefs, die wollten zum Filmen zu mir kommen. Am Tag vorher: Absage.
Das nächste war dann Deutschland-Sender (wahrscheinlich Deutschlandfunk, Anm. d. Verf.), da kam immerhin einer und hat ein Interview aufgenommen – das haben sie auch gesendet – das also mal etwas Positives, es gibt also auch noch Leute, die etwas wagen. Aber das war auch nur ein kurzes Interview, nicht sehr ergiebig.

Das nächste war dann “Spiegel-TV” – inzwischen war ich mit Peter Platte durch die ganze Bundesrepublik gereist, wir hatten Veranstaltungen gemacht, zwar nicht immer so groß wie hier (auf einer AZK-Veranstaltung, Anm. des Verf.), aber in Hamburg immerhin vor 600 Leuten, Berlin: 220 Leuten, und in Chemnitz wollte “Spiegel-TV” filmen: es war alles abgekaspert, das Equipment war bestellt und so weiter. Ich hab’ den Journalisten, der mich anrief, gesagt: Oh, Sie sind aber mutig, wenn sie das Thema anfassen! Glauben Sie, dass sie das durchkriegen?
“Ja, das ist alles ganz klar, die Redaktion hat “Ja” gesagt…”. Zwei Tage später rief er mich an und sagte, ich hätte Recht gehabt: Die Redaktion hätte ihn angerufen – das hätte er noch nicht erlebt – das Ding sei gecancelt!
Soviel Zufälle gibt es doch gar nicht, hab ich mir gedacht.”

Bezüglich der Geisterwolke, die donnerwetter.de dokumentiert hatte, richtete im April 2006 der Grünen-Abgeordnete Ralf Briese eine “Kleine Anfrage” an die niedersächsische Landesregierung. Seit ihrem Auftreten hatten andere Meteorologische Stationen, Physiker und Geowissenschaftler über das Phänomen spekuliert.
“Meteorologen aus dem ganzen Bundesgebiet vermuten hinter den Erscheinungen militärische Experimente.” – Brieses Text, und weiter: “So geht Jörg Asmus, Meteorologe am Deutschen Wetterdienst in Offenbach, davon aus, dass Militärs entweder Wetterveränderungen induzieren wollen oder aber terroristische Anschläge simulieren (vgl. DER SPIEGEL 13/ 2006 – 27. März). Auch Physiker vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen sowie Geowissenschaftler der Bundeswehr kommen zu dem Ergebnis, dass Teilchen in die Atmosphäre ausgebracht wurden um den Niederschlagsradar zu stören. In der Fachbehörde des Umweltbundesamts nimmt man das Phänomen ernst. Neben den rechtlichen Fragen, welche Behörde diese Experimente erlaubt und nach welchen einschlägigen Normen hier gehandelt wurde bzw. ob überhaupt eine rechtliche Genehmigung existiert, stellen sich umwelt- und gesundheitspolitische Fragen.”, so der Wortlaut der Anfrage des Grünen-Politikers.

Über das Ergebnis berichtete Donnerwetter.de auch auf seiner Webseite: “Erst nach einer Anfrage des Grünen-Abgeordneten Ralf Briese an die Niedersächsische Landesregierung nahm die Bundeswehr Ermittlungen auf. Doch diese waren auch schnell wieder beendet. Dem Verteidigungsministerium sind die beobachteten Phänomene nach eigenen Angaben selbst nicht aufgefallen, Messdaten von der ersten ‚Radarwolke’ im Juli 2005 hat die Bundeswehr nicht gespeichert. Immerhin kommt auch das Verteidigungsministerium zu dem Schluss, dass „nur das Ausbringen sehr spezifischer Düppel (*wikip.) in erheblicher Menge“ als Ursache in Frage käme. Und die Bundeswehr bestätigt auch, dass in der Nacht vom 22. auf den 23. März 2006 etwa 1 Stunde vor dem Auftauchen der merkwürdigen Echos auf dem Radar eine Luftkampfübung über den Niederlanden stattfand. Dabei seien auch Düppel ausgesetzt worden. Diese hätten sich jedoch nach etwa 1 Stunde und 10 Minuten „aufgelöst“. Zudem hätte die ausgesetzte Menge nicht für Radarechos in der beobachteten Größe ausreichen können, gibt das Verteidigungsministerium in seiner Stellungnahme an.”

Die Landesregierung gab die Fragen zur Klärung an das Bundesministerium weiter:
“Das Bundesministerium der Verteidigung hat keine Kenntnisse über die berichteten Phänomene.”, beschied sie, “Die Bundeswehr führt keine Experimente durch, die ein solches Phänomen hervorrufen könnte. Die Bundeswehr führt keine militärischen Versuche mit dem Ziel der Terrorabwehr oder zur Wetterbeeinflussung durch.”, fasst sie das Ergebnis die Erkundigungenen zusammen

“Die Bundeswehr scheidet also nach eigenen Angaben als Verursacher aus. Doch der Ursache der seltsamen Radarphänomene im deutschen Luftraum will die Bundeswehr offenbar auch nicht auf den Grund gehen. Und vor allem nicht der Frage nach dem Verursacher…”, wunderte sich Michael Klein von Donnerwetter.de
Über den Ausgang der Anzeige vor der Staatsanwaltschaft Hannover letztendlich teilte der Wetterdienst uns per E-Mail mit: “Die Strafanzeige wurde von der Staatsanwaltschaft eingestellt, da sie sich nicht im Stande sah, den Verursacher zu ermitteln.”

Werner Altnickel, von den Medien geschnitten, dass er an einen Zufall nicht glauben wollte, versuchte auch weiterhin, Greenpeace zu sensibilisieren, um das Problem öffentlich zu machen.
“Ich hab dann beim nächsten Greenpeace-Treffen – einmal im Jahr wird so ein Kongress veranstaltet, wo 600, 700 Leute da sind, wo die Leute, die die Gruppen anleiten, ein Treffen veranstalten. Wunderbare Sache, hab ich gesagt, da halte ich jetzt einen Vortrag über Chemtrails und Wetterbeinflussung – hab das angemeldet,die gute Dame hat das auch genehmigt, war alles klar, ich hab mich vorbereitet, zwei Tage vorher: Abgesagt! Ich durfte diesen Vortrag nicht mehr halten!”
Aber Altnickel ließ nicht locker, er hatte hier wohl schon begriffen, Zitat: “dass es bestimmte Dinge gibt, die auch Greenpeace nicht anfassen darf – oder will.”
Er verteilte CDs, die er in einer Nacht- und Nebelaktion herstellte, dort, wo er nicht reden durfte.

“Ein Jahr darauf, 2004 hatte ich wieder einen Vortrag angemeldet – die Gruppenmitglieder waren ja aufgefordert, die Gruppenanliegen vorzubringen, um die anderen zu informieren”.
Diesmal wollte er diplomatischer herangehen:
“Hab das genannt – ich meine – “elektromagnetische” oder “chemische Wetterbeeinflussungen – und die Wirkungen” – sofort wurde mir das untersagt! Da hab ich gesagt: “Es kommt hier schlagartig zum Eklat, wenn ich den Vortrag nicht halten darf – mich kennen da ja einige Leute – aufgrund meiner Aufgeregtheit wurde mir gestattet, vor einer ganz kleinen Gruppe von 20, 25 Leuten zu reden; dabei setzte man mir einen Aufpasser rein mit zwei Zeugen; die hatte ich nämlich gefragt.’Was macht ihr denn eigentlich hier?’ – ‘Wir sollen aufpassen, was Du da so sagst.’”

“Ich hatte bis dahin ein anderes Bild von Greenpeace”, bedauert Altnickel. Bald hörte er es munkeln, man überlege bereits, wie man ihn loswerden könne. Lange brauchte er auf Gewissheit nicht zu warten:
“Ich bekam ein paar Monate später ein offizielles Schreiben von “Greenpeace Deutschland”, dass ich fortan kein öffentliches Gebäude von Greenpeace mehr betreten darf, zu keiner Veranstaltung, die Greenpeace macht, noch Einlass bekomme, weil die Themen, die ich ja privat verbreite, sich nicht mit Greenpeace-Philosophie vereinbaren lassen. Das habe ich schriftlich!”

Im Mai 2009 ging wiederum eine Anfrage an Regierungsstellen:
“Sehr geehrter Herr Gysi,
folgende Frage hätte ich an Sie, da man bis jetzt von allen Parteien, einschliesslich Bundesumweltamt, immer wieder die gleiche Antwort zum Thema Chemtrails von besorgten Bürgern erhält, dass diese Erscheinungen entweder nicht existieren oder es sich nur um ganz normale Kondensstreifen handeln würde, obwohl es unzählige Aufnahmen und Artikel darüber gibt, dass es sich hier um ein gefährliches Aluminium -Bariumgemisch handelt (Schwermetalle die beim Einatmen Asthma und Husten auslösen) bis hin zu grippeählichen Epidemien. Es vergeht kaum noch ein Tag, wo am Himmel über Sachsen-Anhalt keine Nebelschwaden zu sehen sind, die die Sonne zuziehen, obwohl vom Wetterdienst strahlendblauer Himmel angesagt wurde, einschliesslich im Schachbrettmuster angeordnete extrem breite Streifen, die sich nicht mehr auflösen und diese Suppe bilden. Können Sie mir dies bitte erklären?? Ich habe unzählige Aufnahmen gemacht. Bündnis 90/Die Grünen von Glashütte haben einen Artikel zum Thema verfasst (siehe unten), den ich, sowie Freunde und Bekannte mit grosser Bestürzung gelesen haben. Was wird Ihre Partei tun um im Superwahljahr dieses Thema öffentlich zu machen, damit die Zerstörung des Himmels und unserer Gesundheit aufhört, wenn dem so ist?? Die Aktivitäten haben seit letztem Jahr stark zugenommen!
Nie zuvor habe ich soetwas beobachtet!! Danke. Mit freundlichen Grüßen

Anschließend zitiert die Frau vor der Webseite von http://www.grüne-glashütten.de:
“Die Zerstörung des Himmels durch Chemtrails: Es klingt wie eine unglaubliche Horror- Phantasie, und doch haben neueste Enthüllungen bestätigt: Im Rahmen eines US-Projektes sprühen Flugzeuge eine gefährliche Aluminium-Mischung in den Himmel, auch in Europa…unabsehbare Schäden für Gesundheit und Umwelt usw.”

Dr. Gregor Gysi bedankt sich für die “Anfrage, die” (Zitat) “ich zuständigkeitshalber an die Abgeordnete Eva Bulling-Schröter weitergeleitet habe.”, welche dann am 13.05.2009 antwortet:
“Sehr geehrte Frau ,
herzlichen Dank für Ihre Anfrage an Gregor Gysi, die ich als umweltpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE zuständigkeitshalber beantworten möchte.
Zu Ihrer Information möchten ich auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage von uns verweisen (siehe: dip21.bundestag.de) Es geht um vermeintliche “Geisterwolken”, und am Rande auch um so genannte “Chemtrails” am Himmel, zu denen wir in letzter Zeit einige Post bekommen haben.
Wir möchten darauf hinweisen, dass der in der Anfrage behandelte Abwurf von Chaff/Düppeln aus Militärflugzeugen nichts mit dem zu tun hat, was seit Jahren unter dem Begriff “Chemtrails” in diversen Internetforen und einigen Presseveröffentlichungen debattiert wird. Letzteres halten wir für kompletten Unsinn. Der Düppelabwurf zur Radartäuschung ist hingegen Realität.

Die vermeintlichen Chemtrails dagegen sollen angeblich geheime US-Versuche mit giftigen Chemikalien sein, die tonnenweise in die Atmosphäre gekippt werden, um mittels “Geoingeneering” das Erdklima zu stabilisieren. Nicht nur die LINKE hält dies für eine Verschwörungstheorie. Sowohl das Umweltbundesamt (siehe http://www.umweltdaten.de) als auch Greenpeace http://www.greenpeace-magazin.de) haben sich damit beschäftigt, und die Sache ins Reich der Legendenbildung verwiesen.
Letztlich bilden sich solche Streifen am Himmel auf natürliche Weise, wenn auch mit menschlichem Zutun: Sie sind z.B. gelegentlich im Umfeld des Flughafens Schönefeld in Berlin zu sehen. Das sind Kondensstreifen der startenden und landenden Flugzeuge, die sich bei bestimmten Wetterlagen besonders stark herausbilden und bei Windstille auch stundenlang halten.
Mit freundlichen Grüßen, Eva Bulling-Schröter, MdB”

Doch überall auf der Welt, und nicht nur in der Nähe eines Berliner Flughafens, wird das Phänomen bereits wahrgenommen, studiert, diskutiert, als nicht existent, als Märchen oder zu Panikmache erklärt. Im Ordner “Verschwörungstheorien” – wo missliebige Themen, nach Antworten suchende Themen, die öffentlichen Verlautbarungen anzweifelnde Themen – meist von Politikern, den Meinungsmache-Medien oder der denkunlustigen Öffentlichkeit – abgelegt werden, ist ein Kapitel das sogenannte “Chemtrail” – Phänomen. Sie lasen das eben auch in der Antwort der “umweltpolitischen Sprecherin”;

Werner Altnickel ließ sich nicht irre machen; heute gilt er als Deutschlands Experte für die weißen Streifen am Himmel; mittlerweile nimmt er an, dass sie nicht nur ein Ärgerniss, sondern hochgradig gesundheitschädlich sind; aber nicht genug damit: “Es geht um die strategische Zerstörung jeglicher Naturgrundlage; und zwar haben wir von einem britischen Wissenschaftler ein Papier bekommen, der es genauso benennt: es geht um Geopolitik es geht um Erpressung anderer Staaten, und wenn das Land nicht will, dann wird agiert. Und so haben die – die letzte Stufe ist immer der Angriff – aber auch schon andere Mittel: Man kann heute mit Wetter Staaten in die Knie zwingen, indem man ihnen eine Trockenheit schickt, oder eine Flut …”

Verschwörungstheorie, ganz sicher! Aber was, wenn die Theorie richtig ist? Was, wenn die Herrschenden, um ihrem Ziel der grenzenlosen Machterweiterung nachzukommen, auch “das Wetter” nutzten? Die Arbeit Altnickels kann zu unterschiedlicher Beantwortung dieser Frage führen; wahrgenommen werden sollte sie aber auf jeden Fall: Sein Vortrag vor einem Jahr in der Schweiz (hier) ist reichlich illustriert mit diesen Streifen und Schlieren, auf die wir achten wollen. Aus den physikalischen Bedingungen heraus erläutert er, warum es sich hier nicht um Kondensstreifen handeln kann. Er zeigt er, wie diese neue Art sich über Stunden nicht auflöst und letztendlich als schmieriges Grau auf unserem schönen Himmelblau liegen bleiben. Mittels Nahaufnahmen von den verursachenden Flugzeugen zeigt er, dass diese Streifen auch gar nicht dort entstehen, wo Kondensstreifen entstehen; anfänglich berichtet er von seiner Odyssee durch die Medien, die Sie oben schon gelesen haben; ab Minute10 etwa beginnt der physikalisch-anschaulichr Teil; und eine enorme Menge von Insiderwissen vermittelt Altnickel nebenher;

Und auch dieses Video möchte ich Ihnen nahelegen: von einen US-Amerikaner – bei demzulande der Wahnsinn schon weiter fortgeschritten scheint – zu unserer Warnung, und wegen seiner Aufforderung zum Hinschauen:
“Sicherlich ist dieses nächste Video deprimierend, aber wir müssen es ansehen, weil wir wissen müssen, was vor sich geht… Sicherlich können wir nicht den ganzen Tag mit der Gasmaske herumlaufen, aber indem wir auf die Bestandteile schauen, beginnen wir zu begreifen dass diese Streifen die aus den Flugzeugen herauskommen sehr spezifische Absichten haben… Es ist befremdlich, es ist sehr befremdlich zu dieser Zeit auf dem Planeten Erde zu leben. Wir leben in erstaunlichen Zeiten. Die Menschen müssen beginnen, die Dinge wahrzunehmen, zur Kenntnis zu nehmen.”

In diesem Sinne wollte auch dieser Artikel auffordern.

—————————————————————————————————–
Anmerkung dazu von lupo-cattivo:  Greepeace ist eine der vielen „NGO“s des Rothschild-Imperiums, die Auffangbecken für kritische Stimmen bilden, um sie in die vom Welttyrannen gewünschte Richtung zu lenken. Insofern ist es sinnlos, seine Energie in exisierenden Organisationen aufzureiben.

Chemtrails sind Teil des Rothschildschen Depopulationsprogramms und wer etwas dagegen hat, ist eben Verschwörungstheorethiker, Spinner, Nicht-Experte, ggfls. auch Antisemit oder pädophil.

Und natürlich ist die Ausrede mit „einer militärischen Übung“ undder Verwendung von Düppeln primitivste Desinformation, denn diese „militärischen Übungen finden de-facto fast täglich und in sämtlichen NATO-STaaten statt.

Verwendete Quellen:
Aufzeichnung eines Vortrags von Werner Altnickel bei AZK (nicht erschrecken: webgängig ist die Behauptung, AZK behandle Themen, die nationalistische, rechtsextreme, antisemitische, Weltsichten verrieten, verblöde gar; ich kann solches nicht finden und bin immer ein bißchen schlauer aus Sichtungen dort hervorgegangen;-)
Die Webseite von nexus.de, wo die E-Mail des Flugzeugmechanikers herstammt.
(bei http://www.allmystery.de fand ich den Hinweis darauf; dort ist eine vielleicht bessere, kurzgefasste Übersetzung geglückt.)
donnerwetter.de zusammenfassend über die Bemühungen um Aufklärung.
Die Anfrage bei der Landesregierung, von und berichtet bei donnerwetter.de.
Die Anfrage bei Abgeordnetenwatch, Gregor Gysi.
Das Video eines Amerikaners über Chemtrails in USA: “Alles ist von innen nach außen gekehrt, und es ist alles nicht zu unserem Wohl.”
Unterstützende:

Die “Wissenschaft” der Abgehobenen und Hasardeure: Geo-Engeneering.
Video: Die Zerstörung des Himmels. Immer mehr Leute nehmen es wahr und ernst. Die Enthüllungen von einer Besprühten im Telefoninterview. “Ich hab nie vorher Kühe husten gehört!”
Altnickels Webseite.
Die Webseite des Schweizers Gabriel Stetter.
Sehr umfangreiche sehr inhaltsreiche deutsche Webseite.
Eine ebenfalls lehrreiche deutsche Webseite.
Weitere, viele Videos dort zum und zu verwandten Themen.
Weiterführende:
Ein Video über eine “neuartige Krankheit”!
Ein weiteres, und wie man sich davor schützen soll.
Überhaupt Bilder und Texte zum Stichwort “Morgellons”
Ein Telefoninterview mit Altnickel auf nutze-deine-freiheit.blogspot.com zum Thema und vor allem mit Enthüllungen zum Thema “Erdbeben-Waffe”, wie sie hier auch noch behandelt werden müssen

13 Antworten to “Killin’ us softly?”

  1. blechtrommler said

    Und noch ein Text, bei mir geklaut, und dies lediglich als „Quelle“ angegeben, als wäre relevant Eigenes hinzugekommen; hättet wenigstens meine Rechtschreibfehler korrigieren können!
    https://volksauge.wordpress.com/2010/03/07/killin-us-softly/
    Weiß schon – Gott hat ihn mittlerweile seelig…

  2. G said

    Soeben habe ich diesen Link entdeckt – es läuft eine Petition
    http://womblog.de/2010/03/09/petition-klimaschutz-kein-einsatz-von-geo-engineering-ber-deutschland/

    • Habe ich zwar auch unterzeichnet, gebe ihr jedoch wenig Erfolgschancen , weil unsere Blind-Polit-Hühner und -Hähne einfach dem Imperialherrn GLAUBEN, der sagt, dass das nur „GEO-ENGENEERING“ sei und dringend notwendig fürs Weltklima, um eine Katastrophe zu verhindern.
      Es ist doch offensichtlich, dass unser Weltherrscher immer Herr der Lage ist und uns bisher vor allen Katstrophen bewahrt hat .. oder etwa nicht ?

  3. ordo ab chao said

    hier die angesprochene Grünen site, in deren Archiv aber auch schon gelöscht:

    Die Zerstörung des Himmels durch “ Chemtrails “

    „Es klingt wie eine unglaubliche Horror- Phantasie, und doch haben neueste Enthüllungen bestätigt: Im Rahmen eines US-Projektes sprühen Flugzeuge eine gefährliche Aluminium-Mischung in den Himmel, auch in Europa. Die chemischen Schwaden sollen die Erdatmosphäre abkühlen und die Ozonschicht sanieren. Der Nebeneffekt: Unabsehbare Schäden für Gesundheit und Umwelt!“
    Der Hintergrund
    Die offizielle Klimaforschung geht davon aus, dass, vereinfacht gesagt, aufgrund des massiven Verbrauchs fossiler Brennstoffe in den letzten 150 Jahren das Entweichen der von der Erde abgegebenen Hitzestrahlung in den Weltraum stark behindert wird. Der erschwerte Wärmeaustausch führt zu einem weltweiten Anstieg der Temperaturen, welches mittlerweile alarmierende Ausmaße angenommen hat. Die Erhitzung soll letztendlich das Klima auf der gesamten Erde zum Kippen bringen. Zunächst sollen die Pole schmelzen, weltweite Dürren auftreten, immer mehr Arten aussterben und schließlich, in 20 bis 50 Jahren auch der Mensch nicht mehr leben können. Um gegen diese Entwicklung anzugehen empfehlen zwei japanische Wissenschaftler Metalloxide (verwendet werden Aluminiumoxide und Barium-Salze) in der Stratosphäre freizusetzen, die Hitze in Infrarotwellen umwandeln und in den Weltraum ableiten. Somit entsteht der gewünschte Kühlungseffekt.

    Die Chemikalien werden offensichtlich aus den Tragflächen oder dem Heckleitwerk unauffällig in die Kondensstreifen der Flugzeuge eingesprüht. Ersten Versuche beliefen sich auf Beimischung der Chemikalien zum Flugzeugtreibstoff. Aufgrund technischer Probleme führen heute sogar Passagiermaschinen Tanks mit, um auf den Linienflügen die Gifte in der Luft zu versprühen.
    Vordergründig soll auf diese Weise mit relativ geringen Kosten –
    einige Milliarden Euro pro Jahr – die zunehmende Klimaerwärmung
    (Treibhauseffekt) wieder rückgängig gemacht werden.
    Gesundheitliche Folgen der Chemtrails
    In den USA, wo die Chemtrails ein offenes Geheimnis sind, wurden in besprühten Gebieten anhand von statistischen Untersuchungen vermehrt folgende Symptome festgestellt:
    • Spontanes Nasenbluten bei intensivem Ausgesetztsein, Atemnot, Kopfschmerzen, Gleichgewichtsstörungen sowie chronische Müdigkeit.
    • Es kam vermehrt zu Grippe-Epidemien, Asthma, Bindehautentzündungen sowie sogar zu Kurzzeitgedächnis-Verlust.
    Wer hat den Nutzen?
    Berechnungen sagenqn aus, dass auf diese Weise die Erderwärmung um bis zu 85% einzudämmen
    wäre. Das würde erlauben, den Ausstoß fossiler Brennstoffen in den nächsten 50 Jahren noch zu
    verdoppeln! Somit würden vor allem öl-, Pharmazeutik und Militärindustrie von diesem Vorhaben
    finanziell kräftig profitieren! Das Abkommen von Kyoto, bis zum Jähre 2020 den C02-Ausstoß
    drastisch zu vermindern, brauchte nicht zu verifiziert werden, da die industrielle C02-Emmission
    kein Problem mehr darstellen wollen (ist der Weg des George W. Bush?). Die US-Air-Force
    schreibt in einem Bericht über die Bemühungen, das weltweite Wetter bis spätestens 2025 mit
    militärisch – technologischen Mitteln unter Kontrolle zu bringen, um es dann beliebig zu manipulieren
    Berichte über merkwürdige aber passende Wetterbedingungen im Kosovo 1999 sowie über
    Südkorea lassen sogar auf einen erfolgten Militärischen Einsatz der „Wetterwaffe“ schließen.

    Aber um welchen Preis?

    Da die Atmosphäre durch die Sprühaktionen bewusst in großer Höhe massiv vernebelt wird, gelangt das lebensnotwendige Sonnenlicht beträchtlich abgeschwächt, diffus und aufgrund der nur 10 Micron kleinen Aluminiumpartikelchen wohl auch in den Frequenzen verzerrt auf die Erde, in das Wasser und in die Atemluft. Dieser Lichtentzug bewirkt auch eine deutliche Abkühlung, zugleich aber auch eine starke Luftaustrocknung.
    • Zu Beginn einer Sprühserie tritt nicht selten eine Abkühlung von bis zu 7 Grad ein.
    • die Luftfeuchtigkeit nimmt deutlich und rasch ab: Das Hygrometer kann auf extrem niedrige Werte von nur noch 5-20% sinken. Aus noch so dichten und grauen Chemtrails-Wolken regnet es nie! Die einsetzende Kälte und Trockenheit hält sich auch noch nach Tagen.
    • Oft kehrt das Wetter erst nach einer Woche wieder zu jahreszeittypischen, „normalen“ Werten zurück – und wird meist sofort wieder durch neue Chemtrailsflüge manipuliert.
    • Weniger Niederschläge trocknen den Boden aus, reduzierte Fruchtbarkeit der Böden, verstärkte Wüstenbildung, Artensterben sind die Folge. Gletscher, Flüsse, Bäche und Grundwasser nehmen drastisch an Wassergehalt ab, daraus resultiert Trinkwassermangel, hohe Bewässerungs/Abwasserkosten.
    • Ernteausfälle bringen Hungersnöte, Armut, Leid, Not, Krankheiten, Seuchen.
    • Aufgrund des erzeugten Lichtmangels wachsen die Früchte langsamer und reifen später oder gar nicht aus. Pflanzen, Tiere und Menschen erhalten weniger des lebens- und gesundheitsnotwendigen Sonnenlichtes, werden leichter krank, altern rascher, sind immungeschwächt und dadurch weniger widerstandsfähig.
    Damit ergibt sich eine ganz neue Möglichkeit der Beherrschung der
    Naturphänomene: Staaten kann künstlich die Wasser- also Regenzufuhr gekappt,
    damit Existenzgefährdung und -abhängigkeit herbeigeführt werden!
    Somit könnten Entwicklungsländer in eine noch größere Abhängigkeit gegenüber
    der Industriestaaten gelangen – nämlich der Abhängigkeit, ob es regnet oder
    nicht!

    http://www.gruene-glashuetten.de/index.php?dom=1&lang=22&p=74

    • das Problem bei den Grünen ist wie bei allen anderen Parteien, dass ein paar Gutmenschen, die einfach nicht kapieren wollen, dass das ganze System kopfsteht,
      meinen in solchen „Parteien“ demokratisch etwas zum Guten verändern zu können, während sie hinter Anführern herlaufen, die
      von den Weltverbrechern für’s Maul Halten gut bezahlt werden.

  4. Reni Tent said

    Eigentlich wollte ich was zu dem Artikel über die Werbung für/gegen Chemtrails von WWF schreiben. Aber erstens ist er so nicht mehr da und zweitens komme ich nicht auf die Seite der Stuttgarter Klardenker. Darum bringe ich es hier, weil es hier auch passt:

    Plakatwerbung, MUSS wie schon das Wort sagt, plakativ sein. Das heisst, die Hauptaussage muss in Sekundenbruchteilen vom vorbeigehenden oder vorbeifahrenden Beworbenen erfasst werden können. Das ist bei der Kampagne durchaus der Fall, also gelungen. Das „Kleingedruckte“ liest fast niemand, aber die Kernaussage ist platziert. Bei diesen Plakaten ist das „Kleingedruckte“ unterhalb der Kernaussage lediglich das „aufklärerische Feigenblatt“.

    Es würde mich noch nicht mal wundern, wenn diese Kampagne von denselben Leuten entworfen wurde, die die unsägliche IV-Kampagne in der Schweiz (Invaliden-Versicherung) durchziehen wollten. Allerdings musste diese Plakataktion wegen starken Protesten in der Bevölkerung, gestoppt werden.

    Bei dieser Aktion sollte in einem ersten Aushang NUR die miese Kernaussage plakatiert werden und erst dann, wenn diese in den Köpfen verankert ist, in einem zweiten Aushang das Kleingedruckte.

    Es wäre also durchaus am Platz, den eingangs erwähnten Artikel wieder an prominenter Stelle, jedoch korrigiert einzustellen.

    • Doch der Artikel vom 6.1. ist da, war nur nicht verlinkt , aber jetzt.
      Man versucht die widerspenstige Schweiz, dieses Loch in NATO-EU-ROPA sturmreif zu schiessen, bis sich die Schweizer vorkommen , als wären sie Nazis.

      die bewährte Stratgei eben.

      Schmeisst Rothschild>, also auch die BIS aus Basel/ USA und ISrael raus aus der Schweiz und Ruhe wird sein , ohne Rothschilds gibts auch keine Nazis.

    • Reni Tent said

      Ja, Lupo, der Artikel kam gestern bei mir rein. Im Januar habe ich noch gar nicht bei Dir gelesen. Und gestern kam man von Deiner Seite aus noch auf den Originalartikel. Das geht jetzt nicht mehr.

  5. Chavez said

    Ich habe mal versucht mit ein paar Freunden darüber zu reden, sehr schwierig gewesen.
    Einige haben interessiert hingehört und Fragen gestellt, andere haben das als Spinnerei und Paranoia abgetan. Zumindest konnte ich 2-3 von meinem Freunden die Augen öffnen, sie wissen jetzt. Ich wohn im Raum Osnabrück und hier wird sehr oft, fast täglich gesprüht. Ich habe selber Fotos schießen können, auf dem zu sehen ist wie 2 Flugzeuge aus der gleichen Richtung kommend, einen Halbkreis fliegen und wieder zurück. Letztens schätze vor ca. 1 Woche haben wir einen riesigen richtgen Kreis gesehen und ein Gittermuster über den strahlenden Himmel an einem wunderschönen sonnigen Tag.
    Chemtrails + Haarp + Project Blubeam = Ohh Shit

    peace

    • am besten sollen alle Deine Freunde alle Artikel hier im Blog in Ruhe durchlesen, wer’s dann nicht begreift…
      na, ich vermute , Du hast nur intelligente Freunde

  6. Melle said

    Weiß einer, wie das mit Campact ist?
    Auch eins von Rothschilds trojanischen Pferden?
    Mit denen habe ich öfters mal zu tun.
    Und beim Klima kennen die keinen Spaß!
    Das ist Chefsache und muss gerettet werden.

  7. […] Killin’ us softly? « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft. Veröffentlicht in […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: