lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

US-Vizepräsident bestätigt: Zionisten und Juden sind nicht das Gleiche!

Posted by lupo cattivo - 12/03/2010

Von Yavuz Özoguz /Muslim Markt

Es gehört zu den größten Propagandalügen der Zionisten, dass sie behaupten, dass Juden und Zionisten das Gleiche seien. Aber jetzt widerspricht ihnen der US-Vizepräsident.

Schon immer haben gerechtigkeitsliebende Menschen klar gestellt, dass Juden und Zionisten nicht das Gleiche sind. Das Judentum ist eine Religion von mehreren Tausend Jahren, der Zionismus ist eine Ideologie von einem Jahrhundert, der das Judentum für seine politischen Ziele missbraucht. Dementsprechend ist die Gleichsetzung von Judentum und Zionismus nur ein enorm protziger Propagandatrick der Zionisten, um für die Verbrechen der Vertreter des Zionismus das gesamte Judentum zu vereinnahmen und die Antisemitismuskeule gegen Kritiker schwingen zu können.
Gegen diese Art von Propaganda haben sich nicht nur Nichtjuden gewehrt, sondern auch viele Juden, darunter auch Auschwitzüberlebende! Das hat aber die Propagandisten der Zionisten in Deutschland, die in der Bundesregierung einen einflussreichen Verbündeten haben, nie davon abgehalten, ihre Lügenpropaganda weiter zu spinnen und zu verbreiten. Dabei war es den Hetzern besonders wichtig, Antisemitismus und Antizionismus in einen Topf zu werfen, um alle Antizionisten als Antisemiten zu diffamieren. Aber Antisemitismus ist genau so eine verwerfliche Form des Rassismus, wie es der Zionismus ist. Jeder, der glaubhaft gegen Antisemitismus auftritt muss auch gegen den rassistischen Zionismus auftreten, sonst ist sein Einsatz gegen Antisemitismus nur ein heuchlerisches Lippenbekenntnis, um Israels Besatzungspolitik zu schützen, nicht aber um Juden zu schützen.

Je deutlicher die Beweise dafür wurden, dass der Zionismus eine rassistische Ideologie ist und der Antizionismus ein gebotener Einsatz für jeden verfassungstreuen Bürger, desto lauter wurden die Propagandisten des Zionismus, durch allerlei Schriften, Bücher, Interviews, Fernsehauftritte usw. den Zionismus als Judentum zu propagieren.

Jetzt aber ist ihnen ausgerechnet jemand in den Rücke gefallen, der eigentlich genau das Gegenteil vor hatte, nämlich den Zionismus zu unterstützen! Kein Geringerer als der US-Vizepräsident Joe Biden sagte bei einem Interview im israelischen Shalom TV: „Ich bin ein Zionist, man muss kein Jude sein, um Zionist zu sein.“ Die Aussage findet sich kurz danach in YouTube unter

ab der Minute 2:02.  *

Wenn man aber kein Jude sein muss, um Zionist zu sein, dann ist damit wohl klar und deutlich bewiesen, dass Judentum und Zionismus nicht identisch sein können. Zudem wird dann auch klar, warum Antizionisten zugleich auch gegen das US-Regime eingestellt sind!

Ein weiterer Aspekt wird bei dieser Aussage Joe Bidens deutlich!
Das ganze Theater um die angeblichen Proteste gegen den Siedlungsbau waren und sind nur Heuchelei auf hohem Niveau.
Das Wesen und die Grundeinstellung des Zionismus bedingen die Enteignung palästinensischen Bodens. Wenn aber Biden einerseits zugibt, Zionist zu sein und gleichzeitig so tut, als wenn ihn irgendeine Ankündigung urzionistischer Handlungen stört, dann ist das pure Heuchelei für die willfährigen europäischen Völker.

Und noch ein weiterer Aspekt ist erschreckend!
Europa und die USA glauben ernsthaft, dass das, was Joe Biden dort veranstaltet, auch im entferntesten Sinn den Begriff “Verhandlungen“ verdient.
Auf der einen Seite der Verhandlungen stehen die überzeugtesten Vertreter des Zionismus.
Auf der anderen Seite der Verhandlungen stehen Palästinenser, die ihr eigenes Volk verkaufen würden, wenn sie dafür noch reicher leben dürften.
Die wahren Vertreter der Palästinenser werden zu den Verhandlungen gar nicht zugelassen.
Und “Vermittler“ ist jemand, der sich als “Zionist“ outet. Und es soll tatsächlich Menschen in Europa geben, die auf solche einer Basis glauben, Frieden erreichen zu können! Alles was sie erreichen ist, dass die Weltbevölkerung den Zionismus noch mehr hassen lernt.

Die Aussage von Joe Biden ist es aber wert, dass zumindest die Welt davon erfährt.
Entsprechend taucht sie auch in YouTube auf und in sehr vielen englischsprachigen Nachrichten! Die einzigen, die einmal mehr von solchen “ungeeigneten“ Aussagen fern gehalten werden sollen, sind die Deutschen! Im Tal der Ahnungslosen darf man den Unterschied zwischen Zionismus und Judentum nicht verstehen! Gibt man heute in Google-News die Begriffe “Biden“ und “Zionist“ ein, gibt es einen einzigen Treffer einer deutschen Zeitung. Die Nürnberger Zeitung hat sich immerhin dazu durchrungen, den zweiten Satzteil Bidens zu bringen: „… man muss kein Jude sein, um Zionist zu sein.“
Dass er sich selbst auch als Zionisten bezeichnet, ist für die Nürnberger dann doch zu viel. So weit geht nur die “Rote Fahne“:
„Gemäß diesen Quellen sagte Biden auch, er empfinde große Achtung vor Herzl, dem Begründer des Zionismus. Biden fügte hinzu, er habe sich schon mehrfach an den Spendenaktionen für Israel beteiligt.“
Für den verantwortlichen Redakteur der Nürnberger Zeitung hoffen, wir, dass sein Job jetzt nicht gefährdet ist.

Es gibt ohne Gerechtigkeit keinen Frieden. Da können die Propagandisten der Zionisten auch weiterhin so laut aufschreien, wie sie vermögen. Sie schaden Juden, Christen und Muslimen gleichermaßen mit ihrer Kriegshetze. Allerdings, wenn sie weiterhin behaupten, dass Zionismus und Judentum das gleiche seien, dann müssen sie auch behaupten, dass Joe Biden ein Jude ist. Antizionisten behaupten das nicht, aber Biden selbst gibt zu Zionist zu sein, und damit stellt sich jeder Antizionist gegen ihn!

Anm.LC : nach meinen Informationen ist Joe Biden allerdings Jude – unbekannt wie bei so vielen hochrangigen US-Verantwortlichen

29 Antworten to “US-Vizepräsident bestätigt: Zionisten und Juden sind nicht das Gleiche!”

  1. Gallus said

    Genau diesen fatalen Fehler der Gleichschaltung hatte auch ein Mann aus Braunau vor 80 Jahren gemacht,….

  2. “Sabbateanism is the matrix of every significant movement to have emerged in the eighteenth and nineteenth entury, from Hasidism, to Reform Judaism, to the earliest Masonic circles and revolutionary idealism. The Sabbatean „believers“ felt that they were champions of a new world which was to be established by overthrowing the values of all positive religions .” –Gershom Scholem

    Der Zionismus und die Freimaurerei/Illuminaten geht „nachweißbar“ auf die Satanistensekte der kryptojüdischen Dönmeh / Sabbatainer / Frankisten zurück.

  3. […] meistgelesen Die neue D-Mark Tip für Raucher – VIDEO ErgänzungNachtrag zum Tag der FrauUS-Vizepräsident bestätigt: Zionisten und Juden sind nicht das Gleiche!VORBEMERKUNGEN FÜR ERSTLESERHow 9/11 was done -visualizing-Eiszeit und "GEO-Engeneering"Le […]

  4. […] 3) die verlogene Strategie, die Yavuz Özuguz in seinem Artikel zu Recht angeprangert hat, wird angewendet. Rotschild und sein Staat Israel (im Windschatten  […]

  5. Anna said

    „…Dabei war es den Hetzern besonders wichtig, Antisemitismus und Antizionismus in einen Topf zu werfen, um alle Antizionisten als Antisemiten zu diffamieren. Aber Antisemitismus ist genau so eine verwerfliche Form des Rassismus, wie es der Zionismus ist. Jeder, der glaubhaft gegen Antisemitismus auftritt muss auch gegen den rassistischen Zionismus auftreten…“
    Na sicher ist der Antizionismus nicht rassistisch… Es wird von dern Juden nur erwartet, dass sie keinen eigenen Staat haben, weil sie eben Juden sind und folglich weniger wert als Palästinenser.
    Lupo Cattivo, du bist schon ein interessantes Exemplar. Du hast ganz eindeutig eine Doppelmoral; je mehr ich hier lese, desto deutlicher wird es.

    • Das ist kein „jüdischer“ Staat, es ist einfach Rothschild’s Staat.
      Warum sollte es einen Staat für die jüdische Religion geben , einen für Katholiken, einen für Buddhisten usw.
      Ist Religion so menschentrennend, dass man dafür eigene Staaten braucht ?
      Wirkliche Juden wollten niemals einen jüdischen Staat, sie waren glücklich und geschätzt als Bindeglied zwischen den Nationen.

      • Anna said

        Mann, um die Religion geht es doch gar nicht. Die Juden sind ein Volk. Sieht man eigentlich mit bloßem Auge. Sie wollen eben einen eigenen Staat und die Revision des Unrechts, das ihnen angetan wurde.

    • SR-71 said

      Hallo!
      Anna scheint mir hier die einzige mit einem klaren Kopf zu sein.
      Wenn Lupo Cattivo sagt am Ende des Strangs, Du musst hier wegen Deiner dummen Fragen selbst erst viel mehr
      fragen, dann ist das inhaltlich eine Kapitulaition.

      Da Anna sachlich argumentiert hat, wenn auch hinsichtlich des (jüdischen) „Volk“ seins nicht republikanischen und kulturellen Kriterien folgend, wäre eine sachliche Antwort hier fällig gewesen, warum alle Juden, die die neu ISRAELische Staatsgründung und Erhaltung unterstützen, schlechte Menschen, Rassisten, Satanisten usw. sein sollen.

      Dabei wird HIER oben wieder auf einen POPANZ geschossen, – denn welcher Mensch mit Basiswissen hat denn
      ernsthaft je behauptet „Zionismus sei = Judentum“, – Ausnahmen gibts natürlich immer, wie auch nicht ausgeschlossen ist, daß es rassistische Juden gibt, – ja und ? Ein Freund von Karl MARX soll lt. einer ernstzunehmenderen engl. Seite mit Zitaten solch einer gewesen sein. Moshe oder Mose …. ich komm nicht drauf (s.
      wikipedia); entscheident aber ist, was hier pauschalisierend aus dem Umkehrschluss gemacht wird, – s. Hitler 1920 mit seiner Verdammung eines angeblich intern. jüd. Verbrechertums, oder die KPD, die seit 1925
      den Zionismus = mit Faschismus verdammt hat – ein Todesurteil -, die arabischen weltverschwörungs-hetzerischen Pogromisten und Massenmörder unter
      Mufti Moham. Amin al-Husseini zum proletarischen Freund der Unterdrückten hochjubelten. Dass diese und andere
      führende Moslems etwas später schon wegen der Nürnberger Rassegesetze jubelnd an das 3. DR um Unterstützung
      werbend wendeten und sich nach gescheitertem pro-deutschem Putsch und gemeinsamen militär. Kämpfen in der SS
      organisierten und diese noch um rein islamische Divisionen erweiterten, ist – wenn man die inhaltlichen, durch den
      antijüdischen Weltverschwörungsglauben verstärkt, Übereinstimmungen kennt, nur logisch !
      –> s. http://www.photospalestine.free.fr od. http://www.tellTheChildrenTheTruth.com

      Die ersten Antizionisten waren Juden, weil ihnen von ihrer speziellen religiösen Einstellung eine jüdisch-politische
      Bewegung zur Neugründung eines jüdisch geführten Staates nicht passte, – bis heute zB. die (Mehrheit der) Ultraorthodoxen, welche zum Teil sogar die militanten Feinde ISRAELs feiern.

      Ein solcher Staat und seine Errichtungsbewegung ist also logisch auch eine jüdische Angelegenheit und hat nach wie vor den
      Hauptzweck, die Juden und alle die dafür gehalten verfolgt werden (!), organisatorisch-politisch, sozial und militärisch zu schützen.
      Deshalb ist es, wie hier auf einer so umfangreichen Seite, funktional-systemisch und methodisch i r r eführend,
      diesen 1.) Z w e c k nicht zu nennen, zu kennen oder gar auszublenden, genau wie die sozialen und politischen
      2.) V o r r a u s s e t z u n g e n, die zu den ersten frühzionistischen Auswanderungen aus Russland, dann zu Theodor Herzels Buch „Der Judenstaat“, zu „seiner“ Baseler Konferenz und zur Gründung des (politischen)

      Zionismus führten :
      Die trotz Aufklärung zunehmenden judenfeindlichen Pogrome, Ghettoisierung und kleineren Gehässigkeiten, seit ca.
      1870/79 verstärkt aufgrund eines neuartig-aggressiven, nicht mehr „christlich“-ersatztheologisch „begründeten“
      Antijudaismus, sondern, durch seinen „rasse“mäßigen organisatorischen Gründer Wilhelm MARR selbst so bezeichneten ( von anderen später nach 1945 : „Rasse“-) ANTISEMITISMUS .
      Wer bei Wikipedia dessen Texte oder des ebenfalls Linken (SPD) Prof. Eugen Dühring liest, kann schon merken,
      welche nun gesamt-mörderische Gefahr auf die Juden lauert, aus der sie sich durch Ablegnung ihres Judentums nicht
      mehr retten können.

      Dies alles mannigfach und von vielen Seiten belegt, nicht zu berücksichtigen – bei den politischen Antizionisten von
      links, rechts und moslemisch meist der Standart und von einigen Juden wie Chomsky oder Avneri zusätzlich durch ihre – struktuell lenin-stalinistische – antiwest-antiimperialistische Ideologie befeuert …, aber gleichzeitig einen Neu-Gesamterklärung der Weltpolitik geben
      zu wollen, das kann einen,
      — zusammen(nach)wirkend mit der nach 1950 zunächst (wieder) hauptsächlich durch den KGB und seine KPs weltweit verbreiteten pro-arab-islamischen Propaganda, die meist von den linken Antistalinisten und von den und von
      den bürgerlich-demokratischen Antikommunisten n i c h t bearbeitet und bekämpft wurde — selbst ganz schön verwirrt machen.
      Oder einen dazu verleiten, eine Art paranoide Propaganda und Politik der Gegen-Weltverschwörung zu begründen.

      – V i e l anders ist es auch den alten rechten, linken und (pro-)palästinensischen Antisemiten nicht ergangen, die sich
      ähnlich
      wie heute auf manchen Blogs auch früher quer-frontmäßg in der Völkischen und NS-Bewegung sammelten oder später im KGB und russischen rot-braunen Nachfahren, – und zum Teil wieder unterstützt von Teilen der orthodoxen Kirche, im Westen und wie Tutu in Afrika und Arabien von einigen anderen antiisraelischen Bischöfen. So
      zeigt das von Christen international verbreitete anti-israelische
      „Palästina-Kairos-Dokument“ eindeutige Elemente der arab-islamischen = ideologisch palästinierten geschichtsverdrehenden Propaganda auf, aber auch des klassisch
      ersatztheologisch-unbiblischen Antijudaismus.
      Dass dabei nicht der Holocaust geleugnet oder den Zionisten in die Schuhe geschoben wird oder wie von anderen doch – als Teil der fanatisierenden Mobilmachung – wird/ wirkst da fast schon nebensächlich. –

      Die weltverschwörungs(-antisemit)-propagandistische Aufladung des ursprünglich nur in kleineren Teilen antizionistischen Arabertums begann bei Verschmelzung mit der Djihadidee ebenfalls 1919/20 mit dem Dauerkrieg gegen die Juden in und um Jerusalem, f ü h r t e über die Ermordung diverser moslemischer Widersacher bis hin zu Sadat usw., die Zusammenarbeit mit dem „Messias“ Hitler bzw. Himmler bis hin zu Sadat über den Aufbau der
      faschistischen internationalen MBruderschaft, pan-arabischer Nazi- und Baa’athparteien, der AL und der OIC bis
      hinein in das Schiitentum und über den schon SS-islamisch beeinflussten Khomeini, auch einen Mohammed ATTA zum Ziel ihres Angst-Hass-Feindbildes, nach New York.
      Das ist dokumentiert aus seinem Hamburger Freundeskreis und folgte ganz der Matrix, dem inneren Zwang zum
      Aufbau einer „Gegen“-Weltverschwörung, wie schon beim NS ( zu KGB und der sowjetischen Führung siehe spez.
      SCHWARZBUCH DES KGB 2, auch ROTBUCH-Stalin und die Juden“ v. Arno Lustiger und anderen )**.
      – Um sich aus diesem paranoia-anregenden Strudel, einem Wald der Hinter-Hintergrundpolitwelt zu retten zu können,
      sollte man diese Wirkungsgeschichte und die funktionale Matrix des Weltverschwörungs-Fanatisierungs-Werzeuges trotz all der weiter einströmenden irgendwie immer (?) „passenden“ Infos verstehen lernen ( s. Literatur unten),

      versuchen sich einzugestehen, daß
      unser Volk der Groß(-Väter) unter deren Einfluss und ihres aus-führenden „Dämons“ der führende Massenmörder geworden war, und versuchen sich dieser Bitternis auch im Gefühl zu öffnen, auch zur Befähigung zu Liebe und
      Zuneigung zur jüdischen Nation.

      Von daher oder auch so ist es selbstverständlich möglich, aus ntsprechendem Engagement, ob Christ oder Atheist oder Bhuddist . . . ein Zionist zu werden, – als aktiver Freund ISRAELs.

      **( linke und selbstkritische Veröffentlichungen zum linken und struktuellen Antisemitismus, zB. von Thomas Haury, Peter Ullrich, Stephan Grigat, H.M. Broder, Wolfgang Wippermann, Marc Lutterm, Jasmin Waibl-Stockner, ThomasGrüter, Hans-Hellmuth Knütter, Tilman Tarach „Der ewige Sündenbock; Hl. Krieg, „Die Protokolle der Weisen von Zion“
      und die Verlogenheit der sog. Linken im Nahostkonflikt“ <- hier mangelt es aber am KGB-Bezug; anders, unter Schilderung der massenpsychologischen und Geheimdienstmethoden : http://www.nicht-mit-uns.com/nahost-infos/texte/1fishman0705biglie.html )

  6. Gandalf said

    Obama was a C.I.A operative who used Columbia University as a cover to go to Pakistan in 1981 when the CIA and the Mujahideen worked together against the Soviet Invasion. Obama supplied arms, logistics, and money using his Muslim background. Follow us on twitter http://twitter.com/atlahworldwide For more information http://atlahmedianetwork.com/

  7. Gandaff said

    @Anna
    „Die Juden“ gibt es nicht. Denn die Leute die sich seit ca. 1000 Jahren als Juden aus Judäa ausgeben sind tatsächlich Khazaren aus dem Kaukasus!! Das sieht man eigentlich auch ohne Biologe zu sein!! Denn Semiten sehen anders aus!!

    EU Founding Father Coudenhove-Kalergie bestätigt Schlomo Sand und andere!

    Coudenhove-Kalergie, Gruender der Pan-Europaloge, ist Traeger des ersten Karlspreises, einem Freimaurer-Orden. In „Praktischer Idealismus“ beschreibt er seine Zukunftsversionen.

    Zitat: Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Ueberwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, Aeusserlich der altaegyptischen Aehnlich, wird die Vielfalt der Voelker durch eine Vielfalt der Persoenlichkeiten ersetzen. […] Der Einfluss des Blutadels sinkt, der Einfluss des Geistesadels waechst. Diese Entwicklung, und damit das Chaos moderner Politik, wird erst dann ihr Ende finden, bis eine geistige Aristokratie die Machtmittel der Gesellschaft: Pulver, Gold und Druckerschwaerze an sich reisst und zum Segen der Allgemeinheit verwendet. Eine entscheidende Etappe zu diesem Ziel bildet der russische Bolschewismus, wo eine kleine Schar kommunistischer Geistesaristokraten das Land regiert und bewuÃt mit dem plutokratischen Demokratismus bricht, der heute die uebrige Welt beherrscht. Der Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus um das Erbe des besiegten Blutadels ist ein Bruderkriege des siegreichen Hirnadels, ein Kampf zwischen individualistischem und sozialistischem, egoistischem und altruistischem, heidnischem und christlichem Geist. Der Generalstab beider Parteien rekrutiert sich aus der geistigen Fuehrerrasse Europas: dem Judentum.
    http://www.archive.org/details/PraktischerIdealismus1925

    Mit Judentum meinte der Spinner „Khazaren aus dem Kaukasus“. Das schrebz er ein paar Zeilen weiter!

    Also bitte selbst lesen!

    Es gab in Europa NIE ECHTE Juden!

    Juden in Europa_Jiddischland
    http://www.archive.org/details/JudenInEuropa_jiddischland

    Denn die „germanische“ Sprache „Jiddisch“ war nur ein dreckiger Slang wie heute „Türken-Deutsch“.

    „Khazaren aus dem Kaukasus“ sind TÜRKEN! Deshalb haben sie Türken- und nicht z.B. Portugiesen, Irenm Schotten, Italiener… als angebliche „Gastarbeiter“ nach Deutschland geholt!!

    Tatsächlich ging es dabei aber nicht um Gastarbeiter sondern um die Unterwanderung und Zerstörung Deutschlands und der Deutschen!

    • Anna said

      Ich kenne mich mit Genetik nicht so gut aus, um ehrlich zu sein. Aber es stimmt schon, Juden weisen manchmal wirklich Gemeinsamkeiten mit den Türken auf, was aber nicht aussagt, dass sie kein Volk sind. Wir Deutsche stellen schließlich – ethnisch gesehen – auch ein buntes Sammelsurium dar.

      Das Zitat von Coudenhove-Kalergie ist schon extrem abartig, muss ich sagen, zumal der Autor anscheinend ernsthaft glaubt, Gutes durch diese „Strategie“ zu schaffen.
      Ich verstehe irgendwie nicht, was Juden plötzlich damit zu tun haben sollen. Kann ich einfach nicht nachvollziehen. Wer das wirklich so sieht, dürfte – wie ich finde – keinerlei Vorstellungen von Religion und/oder Nationalismus haben. Es wird im Text auch vom GEISTESadel gesprochen, was im Grunde ein Widerspruch ist.

      • Gandalf said

        Wir Deutsche? Gibt es die Deutschen überhaupt noch?

        Mir ist aufgefallen das in Deutschland schon lange nichts mehr deutsch ist.

        So leitet sich z.B. die Gestaltung Berliner Altbaufassaden garantiert nicht aus deutschen Mythen, Märchen und Sagen wie den Niebelungen, Grimms Märchen oder Wilhelm Busch ab!

        Auf Berliner Friedhöfen z.B. stehen viele „ägyptische“ Obelisten rum!

        Das „Eiserne Kreuz“ und das „Bundesverdienstkreuz“ sind tatsächlich Tempelritter-Kreuze wie auch das Rote-Kreuz der City of London und der Schweiz. Berlin-Tempelhof geht auf die ZIONISTISCHEN Templer zurück! Zufällig habe ich einige Bilder mit „Nazis“ gefunden die das Templerkreuz der ZIONISTISCHEN Tempelritter am Hals getragen haben…

        Der Löwe auf vielen „deuschen“ Wappen ist ebenfalls nicht deutsch!

        Was soll ich von diesen Symbolen halten?
        http://picasaweb.google.com/Hexer.Ketzer/Junkies#

        Goggle:
        pharaonenshow.de

        • Anna said

          Interessante Semantik, hab bis jetzt gar nicht auf solche Details geachtet. Das sind aber Satanisten, keine Juden. Und Satanisten halten sich ja selbst für Götter und fühlen sich keinem Land der Welt verpflichtet. Satanismus lässt sich nicht mit dem Zionismus vereinbaren.

          Bist du der Gandalf, der bei Blogspot zwei Blogs hat?

      • Gordon Gekko said

        Juden sind immer gerade genau das, was angesagt ist! Volk, Religion oder gleich beides. Schon interessant wie ein so „dezimitertes“ Völkchen, die Emotionen hochkochen läßt, vor allem bei Ahnungslosen. Und wer meint, es gäbe kaum jemanden, der Zionismus und Judentum gleichsetzt ………
        es gibt wohl hierzulande kaum jemanden der mit BEIDEN Begriffen WIRKLICH etwas anzufangen weiß, außer zu buckeln.

        An ihren Taten sollt ihr sie erkennen – so oder so.

        Es ist aber sicherlich – nicht nur bei Juden – ein MUSS, zu wissen wen man vor sich hat. Aber soweit denkt hierzulande ja eh kaum noch einer. Hinterher … wird gejammert.

  8. Gandalf said

    Satanismus lässt sich nicht mit dem Zionismus vereinbaren??

    Meinst Du das ernst?

    Anders sagen das Zionismus auf Freimaurer zurück geht.

    Und die sind SATANISTEN!

    The Pharaoh Show [ENGLISH] (1 of 2)

    Die Pharaonen Show [GERMAN] (1 von 9)

  9. Gandalf said

    NWO Hauptstdte des 21 Jahrhunderts Freeman Perspektive

  10. Ufuk said

    Hallo Lieber (meine Email: yildiz44@arcor.de)
    du hast sooooooo viele hinweise erhalten
    Wenn die Zeit für einen Menschen gekommen ist, dann kann man nichts mehr machen
    ABER wenn das nicht der Fall ist!

    ich würde dich gerne zu einem mann in köln schicken
    der ein ägyptischer heiler ist (mein Lehrer)

    Er ist einer der größten die auch anonym bleiben und nie in die öffentlichkeit treten (altägyptische Heilmagie-Heilkunde)

    bitte sende mir eine email an
    yildiz44@arcor.de
    Ufuk (ich bin selbst

    Ich

  11. […] Joe Biden: Zionisten <> Juden […]

  12. […] US-Vizepräsident bestätigt: Zionisten und Juden sind nicht das Gleiche! „Ich bin ein Zionist, man muss kein Jude sein, um Zionist zu sein.“ Es gehört zu den größten Propagandalügen der Zionisten, dass sie behaupten, dass Juden und Zionisten das Gleiche seien. Aber jetzt widerspricht ihnen der US-Vizepräsident. hier weiter […]

  13. […] US-Vizepräsident bestätigt: Zionisten und Juden sind nicht das Gleiche! „Ich bin ein Zionist, man muss kein Jude sein, um Zionist zu sein.“ Es gehört zu den größten Propagandalügen der Zionisten, dass sie behaupten, dass Juden und Zionisten das Gleiche seien. Aber jetzt widerspricht ihnen der US-Vizepräsident. hier weiter […]

  14. Arcturus said

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  15. klaus said

    freimaurer+zions+bilderberger=?

  16. m8y1 said

    Hat dies auf #m8y1 rebloggt.

  17. […] US-Vizepräsident bestätigt: Zionisten und Juden sind nicht das Gleiche! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: