lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Eiszeit und „GEO-Engeneering“ -update 15/3/10-

Posted by lupo cattivo - 15/03/2010

nach einer Woche Chemtrail-Pause, konnte ich heute morgen die Wiederaufnahme der Aktivitäten feststellen (3 Maschinen gleichzeitig am strahlendblauen Himmel unterwegs).
Ausserdem habe ich den Eindruck, dass man die Technik weiter „verfeinert hat. Bereits seit Mitte letzten Jahres war „man“ dazu übergegangen,  nicht mehr durchgängige Streifen zu produzieren, die eben doch irgendwann mal auch dem Blindesten auffallen und zu denken geben. Man hat „Pausen“ beim trailing gemacht, wodurch in kurzer Zeit leichter der Eindruck unverfänglicher  „Einzelwolken“ entstehen sollte und für manche wohl auch entstanden ist.
Seit einigen Wochen habe ich den Eindruck, dass man etwas an den Düsen oder am Material verändert hat, sodass adhoc auch diese Wolken nicht mehr sichtbar werden, sondern nur im Lauf des Tages die altbekannte milchige Sonnenverschleierung eintritt.

Es wäre interessant zu hören, was hierzu anderenorts zu sehen ist, ob dieser Eindruck zu verifizieren ist.
Noch etwas scheint mir nachdenkenswert: Es geschieht nichts zufällig und inzwischen ist klar, dass die Weltregierung nichts propagiert, das etwa zum Nutzen der Bevölkerung wäre.  Wie bei der Antirauchkampagne sollte man sich vielleicht fragen:
Warum also Katalysatoren und Russpartikelfilter ?

Nach den Erkenntnissen zahlreicher voneinander Unabhängiger , die sich viel wissenschaftlicher mit chemtrails beschäftigt haben als ich es kann, werden beim chemtrailing NANOPARTIKEL eingesetzt, die im menschlichen Körper keine Barriere aufhalten kann.
Es wäre mir plausibel, dass Abgaspartikel in der Luft diese Nanopartikel an sich gebunden hätten, wodurch aus Nanopartikeln größere (zu grosse) Partikel geworden wären, die vom Körper leichter hätten abgestossen werden können.

Das könnte der Grund für die Katalysator und Russpartikel-Propaganda gewesen sein ! ?
————————————————————————————————————————–

London/ Großbritannien – Meteorologen um Dr. Jim Haywood vom Britischen Meteorologischen Institut „UK Met Office“ haben untersucht, wie Kondensstreifen von Flugzeugen zu Wolken werden und diese das Klima beeinflussen können – mit erstaunlichen Ergebnissen.Eine Serie aus sieben Satellitenaufnahmen, wie sie von der BBC veröffentlicht wurden, belegen eindrucksvoll, wie sich Flugzeugkondensstreifen in Wolken verwandeln, wie sie später von gewöhnlichen Wolken nicht mehr zu unterscheiden sind.

Bild 1 (s. Abb. o) zeigt die Ausgangslage mit geradlinigen Kondensstreifen und einer auffälligen Spiralformation, wie sie von einem Militärflugzeug hinterlassen wurde, das in einer kreisförmigen Warteschleife flog.Ab Bild 2 (s. Abb. u.) wird besonders an dieser Spiralformation, östlich der britischen Inseln, deutlich, wie diese von den vorherrschenden Winden südwärts getrieben werden und sich in sogenannte von Kondenssteifen induzierte Cirruswolken verwandeln.
Schlussendlich ist ihr Erscheinen von dem natürlicher Wolken nicht mehr zu unterscheiden.


Aus den Kondensstreifen bilden sich langsam künstlich erzeugte Cirruswolken | Copyright: metoffice.gov.ukHinzu haben Haywood und sein Team den Einfluss dieser von Menschen verursachten Wolken auf das Klima untersucht und ihre Ergebnisse im „Journal of Geophysical Research“ veröffentlicht.

In diesem Artikel beschreiben die Meteorologen wie diese künstlichen Wolken sowohl einen abkühlenden aber auch einen erwärmenden Effekt haben können: Zunächst reflektieren auch diese Wolken das einfallende Sonnenlicht zurück ins All, was zu erwartungsgemäß einer Abkühlung führt. Zugleich verhindern die Wolken aber auch, dass Wärme von der Erde ins All entweicht.

Abschließend verglichen die Wissenschaftler des „Met Office“ Wettervorhersagemodelle mit und ohne Einbeziehung der künstlich entstandenen Wolken einen allgemein aufwärmenden Effekt auf das Klima haben können.

Besonders deutlich wurde der Einfluss von Kondenstreifen und anderen Flugzeugabgasen bei einer Analyse der Auswirkungen des es dreitägigen Flugverbots über den Vereinigte Staaten nach den Anschlägen vom 11. September 2001 als die Temperaturdifferenz zwischen Tag und Nacht um 1,1 Grad Celsius größer war als im Durchschnitt vorangegangener Jahre.
——————————————————————————————————————————–

dieser Artikel muss mit einigen Zusatz-Informationen versehen werden:

wenn heute jemand noch behauptet, es gäbe kein chemtrailing, dann kann dieser

  • jünger als 10 Jahre sein- er kennt es nicht anders
  • sich niemals im Freien aufhalten oder immer zu Boden blicken
  • Angst haben, die unerfreuliche Realität wahr zu nehmen

Da es sich um ein öffentliches Institut handelt, muss in der Veröffentlichung mit dem Wort „Kondensstreifen“ verschleiert werden, dass es sich eben um besondere Kondensstreifen handelt, in Wahrheit sind es sog. chemtrails, die sich im Gegensatz zu schlicht wasserhaltigen „Kondensstreifen“ eben nicht nach einer Zeit auflösen. Vielmehr kann man die Rückstände bei relativer Windstille oft tagelang am Himmel sehen.

  • chemtrailing wird in den USA seit den 1980er Jahren durchgeführt, zunächst mit Hilfe von separaten Tanks, aus denen die Chemikalien versprüht wurden.
    seit Ende der 1990er Jahre haben sämtliche NATO-Staaten mit den USA (natürlich geheime) Abkommen schliessen müssen, diese Massnahmen ebenfalls durchzuführen. Offiziell – dies wurde den Regierungen „vermittelt“ von Seiten „anerkannter Experten“- handelt es sich um Massnahmen zur Bekämpfung des Ozonlochs bzw. der globalen Erwärmung. (Man darf annehmen, dass auch schon das Ausbringen von Chemikalien gegen „das Waldsterben“ eigentlich dem gleichen Zweck diente.
  • inzwischen gibt es einen militärischen Treibstoff (Der nicht ganz geheime Zusatzstoff Stadis 450) mit dem Militärflugzeuge auch während Routineflügen Nanopartikel in der Atmosphäre verteilen können.
  • meine -ganz persönliche- These ist jedoch, dass dieser „militärische Treibstoff“ auch zu besonders „günstigen Konditionen“ z.B. Billigfluglinien angeboten wird. Diese unterstützen damit einerseits die Pläne des Worldgouvernements, sie sichern sich damit gleichzeitig die nötige finanzielle Ausstattung/ Zugriff auf Liquidität des Weltherrschers und sie können „wirtschaftlich“ fliegen durch „Billigtreibstoff“.
  • auf älteren Satellitenaufnahmen konnte man sehen, dass Frankreich bis zum -durch den CIA-Agenten Sarkozy veranlassten- Wiedereintritt in die NATO praktisch „streifenfrei“ war und bei windstillem ruhigem Herbstwetter kann man über der (Nato–Freien) Schweiz oft ein regelrechtes „Loch“ in der chemtrail-Decke über den Nato-Staaten feststellen.

Achten Sie einfach mal auf folgenden Ablauf, den ich in Deutschland, Italien, Frankreich selbst beobachten konnte, der aber aus anderen NATO-Ländern genau so geschildert wird.

  • Sonnentage mit strahlend blauem Himmel sind selten -egal zu welcher Jahreszeit
  • Sobald nach einer Periode von grau in grau sich eine Schönwetterperiode abzeichnet, blauer Himmel sichtbar wird (und -dies ist Voraussetzung- nicht zu starker Wind herrscht) sieht man am Himmel meist mehrere Flugzeuge gleichzeitig, die diese „merkwürdigen“ Streifen hinterlassen. Oft fliegen Sie in einer Formation -nahe beieinander-, die für zivile Flugzeuge nicht zulässig wäre, zudem kann man recht gut abschätzen, dass sich die Maschinen in der -militärischen- Flughöhenzone von ca. 6000m befinden und nicht in der zivilen von > 10.000 m
  • einige Stunden später hat sich der blaue Himmel in eine milchige Suppe, die Sonne in einen diffusen hellen Fleck verwandelt
  • bei extrem guter Wetterlage z.B. im Sommer, wird dieser Status durch tägliche Flüge aufrecht erhalten, ansonsten endet das „schöne Wetter“ oft schon nach einigen Tagen und oft auch zur Überraschung der Meteorologen.

Wenn man die Diskussionen zwischen Verfechtern der Klima-Religion und denen verfolgt, die das Ganze längst als Schwindel durchschaut haben, kommt m.E. ein wesentlicher Punkt zu kurz:

  • natürlich hat es möglicherweise „mal“ kältere Dezember- , Januar- oder Februar-Tage bzw. -Perioden gegeben und noch mehr Schnee, aber
  • mir ist kein Jahr bekannt (und ich habe schon etliche selbst erlebt) . in denen es ohne jegliche Unterbrechung durchgängig kalt war von Mitte Oktober bis (warten wir’s ab) und das noch in ganz NATO-Europa bis nach Süditalien und Griechenland und in zwei Winterhalbjahren hintereinander.

Soviele „ZUFÄLLE“ – alle in eine Richtung- hat die Natur nicht auf Lager,  sondern nur ein vom Wahnsinn befallener psychopathischer Weltregent, der über HAARP und chemtrailing am Thermostat der Erde dreht.Schön, mancher wird trotzdem fragen: Was soll das Ganze, wer macht sowas zu immensen Kosten und mit welchen Absichten ?

  • man kann mindestens seit der Schweinegrippe wissen, dass es Mächte gibt, die für ihre Interessen keine Rücksicht auf Menschenleben nehmen
  • bezahlt wird das Ganze von „den NATO-Staaten“, d.h. von der Bevölkerung selbst, die dem Ganzen ausgesetzt ist
  • die erste Rendite fliesst in die Taschen von Energiekonzernen des Rothschild-Imperiums, ob sie nun Shell, Exxon, Petronas, Lukoil oder Total heissen, bedingt durch die erreichte globale Abkühlung was ein MEHR an Energiekosten bedeutet, ebenfalls aufzubringen vom Bürger selbst.
  • es ist weiter bekannt, dass Mangel an Sonnenlicht erhebliche Auswirkungen nicht nur auf die psychische, sondern auch auf die körperliche Verfassung von Lebewesen hat. Insofern erklärt chemtrailing AUCH (andere „flankierende“ Massnahmen gehören zum „Programm“ der Weltregierung) die signifikante Zunahme von Depression (heute :“Volkskrankheit“) mit einem Billionen-Umsatz für die Pharmaunternehmen des Imperiums.
  • Die Zusatzstoffe in Form von Nanopartikeln können zudem vom Körper i.d.R. nicht verarbeitet/ausgeschieden werden, sie lagern sich im Körper ab (ausserdem in der Nahrungskette über Wasser-Pflanzen-Nutztiere etc.) und man sollte mal in diesem Zusammenhang über die erschreckenden Anstiege bei Krankheiten wie Krebs, Alzheimer, Parkinson, MS -auch bei teilweise recht jungen Leuten- nachdenken, bevor man dies alles einfach als „Verschwörungstheorie“ abtut, weil es einfach praktischer ist. Ist es nicht seltsam, dass über diese Zahlen nichts in den Medien berichtet wird ?

Es ist das erklärte Ziel der für niemanden sichtbaren Weltregierung, die Population der Erde zu reduzieren. man hat einen langen Atem und viele Massnahmen:

  • EIN-Kind-Politik
  • Propagierung der Homo-Ehe, da diese nicht zu Nachwuchs führt, bei gleichzeitiger Zerstörung der Heterobeziehung
  • wahlweise schneller Tod oder Siechtum mit Profiten für die Pharmagruppe
  • Monsanto-Genfood u.a. mit der Folge von programmierten Missernten/Hungersnot – Krebsfolgen – Reduzierung der Fruchtbarkeit beider Geschlechter
  • Codex Alimentarius = Entzug lebenswichtiger Stoffe aus der Nahrung

Chemtrailing /Geo-Engeneering ist Teil des grössten Genozid-Programm, das je auf dieser Erde organisiert wurde, initiiert von Psychopathen-Clans im Gefolge Rothschilds, der die Macht über die Weltwährung seit 100 Jahren innehat und der weder Steuern zahlen muss noch irgendwelche Gesetze achten.

Sie glauben, unsere sog. Regierungen würden das nicht zulassen ?

34 Antworten to “Eiszeit und „GEO-Engeneering“ -update 15/3/10-”

  1. G said

    Krank durch Chemtrails
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/chemtrails-contrails-ia.html

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/schwermetalle-ausleiten-ia.html

  2. Larry Summers said

    Ich bin ja wirklich offen für alle Arten von „Verschwörungstheorien“ und extrem mißtrauisch bei sogenannten „Zufällen“. Aber so weit ich es beurteilen kann hat der jetzige lange und harte Winter eher etwas mit verstärkten Luftströmungen aus dem Norden zu tun als mit Chemtrails. Oder beeinflussen Chemtrails oder sonstige von Menschenhand gemachte Manipulationen jetzt auch schon die Luftströmungen?

  3. honigmann said

    @ larry summers:
    Zitat:“Oder beeinflussen Chemtrails oder sonstige von Menschenhand gemachte Manipulationen jetzt auch schon die Luftströmungen?“

    Ja, das wurde schon in den 50er Jahren gemacht, indem man, per (Atom- ?) Bombenexplosionen den Jet-Stream „irrtümlicher“ Weise aus der Bahn brachte und heute würde man das gerne rückgängig machen wollen.

    H.A.A.R.P.(Alaska) macht zusätzlich noch sein zusätzliches, in Verbindung mit LOIS (Norwegen) und einen weiteren in Holland (mein Beitag bei webnews.de darüber wurde gelöscht)

    http://honigmann-derhonigmannsagt.blogspot.com/
    .

  4. […] Eiszeit und “GEO-Engeneering” […]

  5. G said

    passend zum Thema -Prof.Dr. Hamer

    http://www.warum-wir-krank-werden.ch/533578995d0b19501/index.html Haarp

    http://www.warum-wir-krank-werden.ch/533578995c0b69409/index.html ELF

    http://dr-rykegeerdhamer.com/index.php

  6. Dominos said

    Ich hab schon mal erwähnt, daß es so aussieht, als wäre die Zusammensetzung geändert. Die Chemtrails lösen sich schneller auf als sonst. Dennoch sind sie noch gut zu unterscheiden von herkömmlichen Jetstreams.
    Heute morgen als es kurz blau über uns war, hab ich allerdings schon wieder schöne fette Chemtrails am Himmel gesehen. Jetzt wieder gut versteckt von einer geschlossenen Wolkendecke.
    Unterbrochene Trails gibt es hier so gut wie nie. Unsere sind immer durchgängig.
    Die neue Zusammensetzung wäre wohl mal ganz interessant.

  7. RichardStands said

    Die Woche ohne Sprühen kann ich nicht so bestätigen. Mir ist nur aufgefallen, dass scheinbar bei kleineren Winden nicht mehr vergiftet wird. So hatten wir in Bayern mal zwei, drei ruhige Tage mit sogar blauem Himmel aber sobald sich das Windchen legte, flogen sie wieder kreuz und quer. Während dieser blauen Phase sind zwar auch Flugzeuge geflogen aber diese hatten wesentlich geringere Streifen im Schlepp als diejenigen mit den kilometerlangen. Dass sich am Sprühvorgang bzw. am Sprühmaterial etwas geändert haben muss, ist mir insofern aufgefallen, dass die Chems jetzt nicht mehr so lange sind und auch nicht so permanent sichtbar bleiben, sich aber früher oder später trotzdem in Suppe verwandeln und einen grauen Himmel ohne Luftmassenverschiebung hinterlassen. Überhaupt geht mir seit Anfang des Jahres zu wenig Wind was ich nur auf künstliche Einflüsse schieben kann, denn normal ist das nicht.

  8. G said

    Ja, kann ich bestätigen. In Süddeutschland war die letzen Tage Ruhe am Himmel, auch nachts. Auch am Freitag bei strahlend blauem Himmel und klarer Sonne nur Linienmaschinen. Heute früh gegen 8 Uhr ging es ca. drei Stunden lang sehr laut zu. Allerdings geschlossene hellgraue Wolkendecke, teilweise leichter Schneefall.
    Daher keine Sicht, was über den Wolken abläuft!
    Die letzten Wochen konnte ich sehr gut die Aktivitäten beobachten – teilweise durchgezogene weisse Stricke – aber auch on/off Funktionen. Vermehrt werden natürliche Wolkenstreifen ausgesucht in denen dann die On-Schalter betätigt, danach wieder OFF. Es vermischt sich dann nach kurzer Zeit sodass jemand der kein spezielles Auge drauf wirft es als ’normale Wolkenbildung‘ einstuft.
    Ich habe schon in vergangenen Kommentaren geschrieben, dass im Jan/Feb ununterbrochen (tags sowie bis nach Mitternacht in unterschiedlichen Höhen)geflogen wurde und bin mir ziemlich sicher, dass es damit zu tun hat, dass man uns hier einen ‚Eiskeller‘ geliefert hat.
    Um den 4.März in Köln, blauer Himmel, Striche so weit das Auge reichte – dann geschlossene Wolkendecke – Samstag 6.März quer durch D das reinste Schneechaos.
    Was soll man dazu noch sagen…?

    • Man soll dazu sagen, dass wir und unsere Eltern und Grosseltern seit 100 Jahren von Schwerstkriminellen drangsaliert wurden und dass wir diesem Trteiben ein Ende setzen durch Aufklärung, dass die Antisemitismus_“Gefahr ebenso lächerlich und selbstgeschaffen ist wie die Terrorgefahr.

      wir arbeiten daran und es geht voran ! Da bin ich mir sicher !

  9. M.Wolf said

    Selten einen solchen Quatsch gelesen.

  10. nino said

    Mal ein paar Gedanken (Fragen?):

    Die Macht der Rothschilds und ihrer untergeordneten Eliten basiert doch im Grunde darauf, dass sie mit Hilfe der versklavten westlichen Bevölkerung fast die komplette Erde beherrschen (bis auf die paar Ausnahmen die Lupo regelmäßig nennt).

    Müßten diese Psychopathen dann nicht zuallererst die Menschen der Entwicklungsländer beseitigen, bevor sie sich daran machen die eigenen Bevölkerungen auszurotten?

    Nicht aus Gutmütigkeit, sondern aus reinem Machtkalkül!

    Denn die versklavten westlichen Bevölkerungen bilden doch erst die Grundlage für das weltweite Imperium, heißt, wenn diese Grundlage wegfällt dann steht die eigene Macht auf gläsernen Beinen, oder?

    Was übersehe ich in diesem Zusammenhang??

    Geht die Tötung, bspw mit Chemtrails, so langsam voran, dass genug Zeit bleibt zuerst die Bevölkerungen der nicht-westlichen Länder zu töten (bspw durch HAARP oder auch konventionelle Kriege) oder wäre die Macht der Rothschilds und ihrer Vasallen-Eliten auch ohne 90% der westlichen Population noch vorhanden?

    Was sagt ihr dazu (oder du Lupo)?

    grüße,

    nino

    • Diese 3-Teilung gibt es doch schon seit ewigen Zeiten, Rassismus pur
      Die Afrikaner hatten seit jeher die A-Karte und der Kontinet ist zu allen Zeiten für Genozid-Experimente (Impfungen) , später durch Weltbank-Kredite, missbraucht worden.
      Die ganze Entkolonialisierung war nichts anderes als eine Übernahme der Kontrolle durch die Rothschild USA.
      Ansonsten sehe ich ein Verschieben zwischen 1.Welt und 2.Welt, also Länder wie China, Brasilien usw. die in der Theorie der Psychokratie wie eine Zwickmühle funktionieren sollen.
      ganz verkürzt: man verschiebt nach und nach die Produktion in „billige Länder“ , dabei fallen die Löhne nach und nach bei uns auf Niedrigtsniveau, bis irgendwann jeder jede Arbeit hier annimmt und in den ehemals Billigländern die Löhne dagegen uninteressant werden. Dann könnte man theoretisch wieder zurückwandern.
      Allerdings hoffe ich, dass sich die „Herrschaften“ z.B. bei Russland, Indien, China und Südamerika, aber auch in Afgh. und Irak etwas verkalkuliert haben.
      So witzig sich das anhört: So gesehen wird Deutschland wirklich am Hindukusch verteidigt, aber von den Taliban.
      Dazu will ich aber, wenn’s geht heute noch- mehr schreiben: wie wir den Taliban dabei helfen können 😉

      Chemtrails und andere Massnahmen: Nach einer Meinung geht’s um : kürzere Lebenserwartung ganz generell
      und ANGST und DEPRESSION zu streuen.
      Deswegen ist es wichtig, möglichst alles zu wissen, zu durchschauen, damit man eben diese Angst nicht hat, sondern möglichst viel antizipiert.

  11. Perro said

    Stimmt absolut. Wohne auf dem Land in Südwestdeutschland. Ich sehe täglich diesen Dreck und mehrere Maschinen gleichzeitig in der Luft. Mir ist auch aufgefallen, dass die letzten Tage nicht ein einziger Chemtrail zu sehen war. Und, welch Zufall, natürlich auch so gut wie keine Flugzeuge in der Luft. Und ich wohne unmittelbar beim Flughafen Basel/Mulhouse (Luftlinie ca. 20-25km) entfernt.

    Sorry, aber der ganze Mist der auf der Welt abgeht und die ganzen verlogenen Massenmedien und Politiker wiedern mich an. Und die meisten Leute pennen immer noch und schaffen es einfach nicht ihr Hirn einzuschalten.

    Ich denke, dass eine sehr heftige Zeit auf uns alle zukommt. In jeder Hinsicht.

    Herzlichen Dank für Deinen Einsatz und tollen informationen !

  12. wackworld said

    …mit der kenntnis über chemtrails im hinterkopf frage ich mich schon seit längeren wieso ich seit gut drei monaten wenns hochkommt 2 komplette sonnentage erlebt habe…als ich heute morgen zum fenster schaute sah ich sonnenschein und hab natürlich gleich an chemtrails gedacht. als ich dann aus dem fenster schaute hätt ich fast das kotzen kriegen können…strahlend blauer himmel ohne wolken und natürlich chemtrails weit und breit. da waren die piloten richtig fleissig heute morgen. hatten ja auch ordentlich zu tun…ganze zwei stunden hats gedauert, dann war der auftrag erledigt. da ich selbstständig bin kann ich es mir erlauben mal etwas länger in den himmel zu schauen. wohne in einer ortschaft nördlich von hamburg. hab die komplette palette beobachten können…natürlich komplette gitternetz vernebelung, zwei maschinen direkt nebeneinander, kondensstreifen die plötzlich enden und einige hundert meter weiter forgeführt werden. maschinen im wendekreis wenn menschenleere gebiete erreicht sind wo sich das sprühen wohl nicht lohnt…nur wer dies bewusst beobachtet wird mit der schockierenden wahrheit belohnt. der zweifel weicht der gewissheit, die wut der resignation…kann mir nicht vorstellen, dass irgend jemanden heute morgen dasselbe aufgefallen ist…bin es auch leid meinen mitmenschen die „wahrheit“ zu predigen. man erntet nur spott und verachtung. dinge die einem nicht gefallen zu igorieren ist ja so einfach! ich sehe schwarz für uns alle…

    • Nein, wackworld , hier 1500 km entfernt in F , das gleiche
      Nicht schwarz sehen , sondern Leute auf diesen Blog aufmerksam machen , soweit sie noch fähig sind, mehra ls drei Zeilen zu lesen 😉

    • Dominos said

      Hier ging es auch wieder gut zur Sache heut morgen. Der strahlend blaue Himmel wich auch recht flott der geschlossenen Wolkendecke.
      Wütend macht es mich auch immer wieder aufs Neue.

  13. […] Eiszeit und “GEO-Engeneering” -update 15/3/10- nach einer Woche Chemtrail-Pause, konnte ich heute morgen die Wiederaufnahme der Aktivitäten feststellen (3 Maschinen […] […]

  14. G said

    Heute dasselbe Schauspiel- kaum hat sich der Nebel verzogen – der ganze Himmel ein komplettes Gitternetz –
    Jetzt drei Stunden später ist ALLES nur noch Milchsuppe!
    Unfassbar!

    • Hier auch , Aktuell immer noch, obwohl der Himmel längst dicht ist.
      aber wir lassen uns den Frühling damit nicht versauen !
      resistance geht aufwärts und die Tyrannei geht abwärts ! das ist mal ein Trend 😉

    • G said

      Fällt mir heute wirklich schwer …muß mich ganz schön im Zaum halten – bin immer ein fröhlicher und positiv eingestellter Mensch – heute ist mir es eher zum ‚Raketen abschiessen‘ auf das komplette Pack!

      • Deutschland hat doch immer Gastarbeiter importiert, wenn irgendwelche schweren Aufgaben zu erledigen sind.

        Wir sollten mehr Taliban mit Boden-Luft-Raketen im Land haben.

  15. T said

    Bin heute auf deine Webseite gestoßen.

    da ich die letzten wochen zuhause verbracht habe, hatte ich leider auch das vergnügen
    chemtrails zu beobachten und zu fotografieren. seit über 3 wochen fliegen die hier in bayern
    sowas von oft. immer wenn der himmel blau ist klar aber auch wenn schin bedeckt. man hört sie und
    sieht sie wenn mal ein wolkenloch erscheint. in den letzten tagen habe ich auch das gefühl das die luft
    anders schmeckt wenn ich durch den mund einatme

    das ganze ist real und mehr als beängstigend.

    gibt es hier eine funktion um bilder hochzuladen? wäre allg. int.

    grüße

    • Nein gibt’s nicht, aber wenn Du mir in einem Kommentar Deine Mail Adresse schickst, veröffentliche ich den k:nicht und kontakte Dich
      Aber Bilder von chemtrails gibt’s genug , die kann eigentlich jeder in jedem US-NatoStaat über seinem Kopf machen

      Ich glaubs Dir, denn diese Meldungen gibt’s von überall

  16. Dominos said

    Hier gehts heute noch übler zur Sache als die ganzen Tage vorher. Eine einzige Milchsuppe und die fliegen immer noch.
    Kann man die nicht irgendwie runterholen? Ich hab soooooo ne Wut im Bauch!!!

  17. Achtung said

    Es ist eine absolute Frechheit und eine Rieen Körperverletzung was und angetan wird hier.Leider sind es noch zuwenig die dieses bemerken. Der Rest ist einfach nur krank.
    Das das keiner mitbekommt wie gesteuert müssen die Leute sein die noch von Flugzeugabgasen sprechen ?Ich verstehe das nicht !
    Aber das war ja auch schon Napolion bekannt : Keine Lüge kann groß genug ersonnen sein die Deutschen glauben Sie.
    Na dann mal viel Spaß dabei! An alle AUFWACHEN !!!! Wir haben kein Staat und keine Regierung gemäß Siegmar Gabriel und der muss es wissen !
    Wir werden betrogen und belogen und beklaut mit Steuern und jetzt retten wir noch Griechenland und dann den rest der Welt. Hilfe wo leben wir ?
    Ich weiss es nicht allle tun so als ob alles in bester Ordnung wär nur weil in der Blödzeitung steht das es nicht so viele Arbeitslose gibt wie angenommen: NA TOLL
    Also ich bin selbstständig und kann sehrwohl über Auftragsrückgänge sprechen und Investitionsstop von Großauftraggebern und Ottonormal investiert auch nichts mehr so richtig.
    Aber nach der Währungsreform geht es wieder Bergauf.
    PS Hoffentlich kommen bald die Taliban mit Raketen gegen Chemtrailsflugzeuge…… Wir warten darauf.
    Alles gute an alle und die Vorsorge nicht vergessen!!!!!!!!!!!!!! Es wird eng

  18. […] alles wird übrigens inzwischen als “GEOENGINEERING” bezeichnet und als solches gerade den Schweizern “schmackhaft” […]

  19. Zamuel said

    Definitiv neue Düsen oder neue Zusammensetzung!
    Chemtrails breiten sich seit ein paar Wochen viel schneller aus.Und der Chem-Dunst der das Blau und die Sonne dimmt scheint mir auch dichter geworden zu sein.Man kann teilweise kaum noch das Flugzeug vor dem Chemtrail erkennen
    Werden meiner Meinung nach seit Kurzem auch verstärkt bestrahlt.
    Viele Menschen, gerade Kinder, verhalten sich seit 1-2 Wochen sehr untypisch.
    Wird echt langsam für Jedermann Zeit sich ORGONITE zu besorgen, um sich und seine Umgebung zu heilen!

    Es macht mich jeden Tag aufs Neue traurig, was uns und dem Planeten angetan wird.
    Viel schlimmer finde ich jedoch, dass die leute viel zu oft garnicht daran interessiert sind,
    die Wahrheit zu erfahren oder sogar bewusst wegschauen!
    Aber andererseits zeigt mir der Aufwand der betrieben wird, uns krank, dumm, und niedrigschwingend zu halten,
    wie sehr sich die Mächtigen vor unserem vollen Potenzial (psychisch wie physisch und darüber hinaus) fürchten.
    Wir werden das durchstehen und überwinden!!!

    Gruß Simon

    • Hier über meinem Kopf würde ich derzeit eher das Gegenteil behaupten.
      Strategie-Änderung ?

    • Zamuel said

      Hier im Raum München und weiter südlich ist es richtig übel. Fast jeden Tag und besonders abends Weltuntergangsatmosphere.
      Strategie-Änderung kann ich mir auch gut vorstellen.Hier wird auch nachts sehr viel gesprüht.
      Außerdem muss man den Schafen ja auch ein paar Tage Sonne gönnen sonst merken sie noch was.
      Allerdings habe ich eher die Vermutung, dass ihnen die verstärkte Sonnenaktivität immer öfter einen Strich durch die Rechnung macht.

  20. Kraichgau said

    Hey, einen super Post haben Sie hier veröffentlicht. MFG

  21. regulus13 said

    Hat dies auf waltraudblog rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: