Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

0 Comments

  1. Pingback: In welcher Situation befindet sich Wladimir Putin? | SEEWALD.RU

  2. 14

    svard

    PS: ob Juda, Israel oder Zion/ismus, wie man es auch benennt, das Prinzip ist immer das gleiche.

    Reply
  3. 13

    svard

    “Man sieht, die Machtstrukturen im sowjetischen Rußland waren von Anfang an die gleichen wie die in Amerika. Es kann nicht davon ausgegangen werden, daß sich dies seit dem Zusammenbruch des Sowjetsystems geändert hat.”
    So ist es!
    Der Nebeneffekt des Aufziehens der neuen Kulisse namens “Gog und Magog” (man sehe nach für was sie die brauchen) ist, dass viele das wieschon bei Stalin, nur dass der eben auch den wirklichen Statthalter samt millionenfachen jüdischen Anhang, Kaganowitsch, über sich hatte,
    für echt, für oppositionelle Politik gegenüber Judas Reich (das sie nur auf den Westen projeziert sehen wollen, den soviel Hoffnung muß sein) halten.
    Generell läßt sich sagen: Im Wesentlichen gibt es im System Juda keine Machtkämpfe.
    Wenn unser Volk wie vom finanziellen Statthaltern des “Westens” Rothschild und vielen anderen seinesgleichen (ob von “echten” oder “unechten” Juden) proklamiert wurde, untergeht, dann weil wir uns nicht von ihren Ideologien, Religionen (Kris(t)entum und Islam) und Systemen lösen konnten oder wollten.
    Schon jetzt voll Trauer um dieses mein Volk!
    Buchempfehlungen:
    Triumph des Unsterblichkeitwillens
    Erlösung VON Jesu Christo
    .

    Reply
    1. 13.1

      archelys

      Israel und Juda
      Ich weiß nicht, was es mit diesem eigenartigen Volk ‚ISRAEL’ tatsächlich auf sich hat und woher es in Wahrheit stammt.
      Ein Großmeister des Templerordens hat vor einigen Jahren in einem Videointerwiew ausgesagt, dass von den Templern unter den ehemaligen Stallungen des Tempels 19 Steinsarkophage voller Schriften aus Atlantis gefunden worden seien, deren Inhalt heute noch ausgewertet wird.
      Wenn das wahr ist, dann erscheint auf einmal vieles verständlich.
      Nun aber zur biblischen Geschichte, die uns überliefert ist:
      Nach Salomos Tod wurde ‘GANZ ISRAEL’ geteilt in das Nordreich (‘Haus Israel’= 10 Stämme) und das Südreich (‘Haus Juda’ = 2 Stämme).Zwischen beiden Häusern hat es in der Folge erbitterte Auseinandersetzungen gegeben, bis schließlich das Nordreich von Assyrien zerstört und etwa 27000 Angehörige der Oberschicht des ‘Hauses Israel’ nach Osten (!) deportiert wurden.
      Das ‘Fußvolk’ durfte bleiben.
      Ich vermute, dass das Nordreich durch das Südreich an Assyrien verraten worden ist.
      Später erging es dem ‘Haus Juda’ ähnlich, die Oberschicht wurde nach Babylon deportiert.
      Haben das vielleicht Nachkommen der Deportierten des ‘Hauses Israel’ bewirkt und sich gerächt, wie später u.a. Esra und Nehemia am Hof in Persien bewirkt haben, dass Babylon besiegt wurde und die Gefangenen des ‘Hauses Juda’ wieder in ihre Heimat zurückkehren konnten?
      Dieses Spiel, sich als kleine Gruppe potenter weltlicher Mächte zu bedienen und diese auf undurchsichtige Weise zu lenken, erscheint bis heute gang und gäbe.
      Könnte das Wirken Jesu nicht ein Versuch gewesen sein, ‘GANZ ISRAEL’ wiederherzustellen und die weltliche Machtposition des Stammes Juda auf das angestammte 1/12 zurechtzurücken?
      Was ist gemeint, wenn Jesus gesagt haben soll, dass er “nur gesandt sei zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel”?
      Steht demnach nicht das Christentum für ‘Israel’ und das Judentum für ‘Juda’?
      Warum haben die Schriftgelehrten vermutet, dass er (Jesus) ein Samariter sei (Samaria war die ehemalige Hauptstadt des Nordreiches ‘Haus Israel’) ? Weil er aramäisch gesprochen hat ?
      Vergleicht man die Anzahl von 12 Jüngern und den Verrat durch einen, der die Geldhoheit besaß, mit der ursprünglichen Anzahl von 12 Stämmen und einem, der auf seltsame Art und Weise das Erbe der 12 angetreten hat, dann erscheint das Wirken Jesu und Judas sinnbildlich.
      Wo leben die Nachkommen der damals nach Assyrien deportierten 10 Stämme heute?
      Wer sind sie heute?

      Reply
      1. 13.1.1

        svard

        “Könnte das Wirken Jesu nicht ein Versuch gewesen sein, ‘GANZ ISRAEL’ wiederherzustellen und die weltliche Machtposition des Stammes Juda auf das angestammte 1/12 zurechtzurücken?
        Was ist gemeint, wenn Jesus gesagt haben soll, dass er “nur gesandt sei zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel”?”
        Das heißt nichts anderes, dass diese Figur, der man alles mögliche, vor allem von Krischna und Buddha andichtete, sich nicht für die Nichtjuden/Gojim = Vieh, zuständig sah.
        Rabbi Shaul war es dann, der diese weltfremde Lehre nach Rom trug.
        Ob er sich schon dessen bewußt war, dass mit der Einführung des Kris(t)entum, mit dem künstlichen Zu-Juden-machen der Gojim (so heißt “taufen” im jüd.hebr. “ausrotten”; natürlich ohne dass sie damit deren ganz irdischen Rechte erwerben, diese sind für die Gojim auf ein jenseitiges Leben NACH dem Tod versprochen) neben dem folgerichtigen Sturz Roms (ein Volk, das das Kris(t)entum annimmt MUSS über kurz oder lang untergehen) auch die jüdische Sache, DAS jüdische Ziel: die TOTALE jüdische Weltherrschaft zu erreichen war?
        Es war wohl beides: Kalkül und Instinkt.

        Reply
        1. 13.1.1.1

          Freiherr von Knicke

          Da hast Du aber den Unterschied zwischen AT und NT gar nicht begriffen.
          Das ist eine krude Ansicht.Damit machst Du Goethe zum schmiereken Makler.
          Tschuldigung!

  4. 12

    archelys

    Bindungen
    Einst haben die Christen im Römischen Reich
    den damals mächtigsten Gönner gefunden.
    Die anderen taten es ihnen fast gleich
    und haben die jetzige Weltmacht gebunden.

    Reply
  5. 11

    Gerechtigkeitsapostel

    Hier habe ich noch einen hochinteressanten Artikel gefunden, der zum Thema passt und das Bild vervollständigt:
    http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1048
    Auch über die Welthochfinanz ist ein erhellender Artikel dort zu lesen.

    Reply
    1. 11.1

      Maria Lourdes

      Danke an den Gerechtigkeitsapostel…sehr guter Hinweis, sagt Maria Lourdes!

      Reply
  6. 10

    nordlicht

    Sehr überzeugend, der Video-Kommentar. Danke an W.Seewald und Maria!

    Reply
  7. 9

    Wjatscheslaw Seewald

    Liebe Maria, ich grüße Dich!
    Freut mich sehr, daß Du jetzt Fragen stellst, an die Punkte die ich im Kommentar gegeben habe, daß zeigt nur, daß Du wirklich herausfinden willst, was Sache ist.
    Mit meiner Sicht auf Putin und Co, versuche ich den Menschen ihr Blickwinkel zu erweitern, damit man auf die Ereignisse möglichst vom hohen Blickwinkel sieht, denn nur dann kann man Zusammenhänge besser verstehen.
    Auf deinen letzten Artikel, habe ich einiges zusammengefasst und ein Video gemacht um ein besseres Verständnis zu geben, in welche Situation sich Putin befindet.
    http://www.seewald.ru/in-welcher-situation-befindet-sich-wladimir-putin/
    In diesem Artikel schreibst Du:
    1. Ein russischer Jude wird Premierminister – Stolz und Sorge. Das überrascht mich, daß die sich so freuen, hatten die etwa die letzte Jahre davor etwa kein Grund zu feiern? wenn der Großteil der Regierung aus den Landsleuten bestand, und heute immer noch ist in vielen Bereichen!
    2. Was bringt es denn die NGOs zu verbieten und andereseits durch eigene Initiative einen Club wie Valdai International hochzuziehen, bei dem ausländischen Denkfabriken auch noch führende Stellungen inne haben?
    Ganz einfach, wenn du irgendwas nicht zerstören kannst, dann führe es an. Putin denkt global und langfristig und will über diesen Club u.a. Einfluss auf entsprechende Kreise ausüben.
    3. Demnächst soll” klingt gut, warten wir doch mal ab was passiert, faktisch bleibt das russische Geldsystem aber noch in der Hand der Hochfinanz und solange sich das nicht ändert, werde ich diesen Punkt nicht für Putin rechnen – bleibe aber natürlich gespannt!
    Putin hatte schon kurz nach seinem Amtseintritt gesagt, daß man die Zentralbank verstaatlichen soll, da war aber die Bevölkerung zum Thema Zentralbank nicht soweit, deswegen hat er mit anderen Mitteln versucht, den Refinanzierungszinssatz zu drücken http://finance.rol.ru/files_jpg/stavka_refinansirovania%2865065%29.jpg , und jetzt kommt der nächste Schritt, mit der Verstaatlichung der Bank.
    Das ist der Abgeordneter, über wenn dieses und andere Gesetze für die Souveränität Russland eingebracht werden jetzt. http://bit.ly/Q1mnOQ Er war u.a. einer der Hauptverantwortlichen, daß das Gesetz über die NGO so kam!
    4. Seine Absichten unterstellst Du, ich kann genauso gut sagen, dass Putin als politische Antithese aufgebaut wird und um Schlagzeilen gegen Amerika zu machen nicht zu dem Treffen geflogen ist.
    Es sprechen einfach viele Dinge für Putin, angefangen von der Demographie bis Wirtschaftswachstum. z.B. Demographie was das entscheide ist für ein Land, auch wie Deutschland, aber wenn in Deutschland weiter alles in die alte Richtung geht und das Volk immer noch ausstirbt, ist in Russland: Die Geburtenzahl ist in den ersten sechs Monaten in Russland im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,5 Prozent auf 905 700 gestiegen. Ein Baby-Boom wurde in insgesamt 79 Föderationssubjekten Russlands verzeichnet, vor allem in den Gebieten Omsk, Kaluga und Moskau, in der Teilrepublik Mari El und in St. Petersburg. Die Geburtenrate stieg in diesen Regionen um 12 bis 14 Prozent.
    Würde das ein Mann machen, der will, daß das einheimische Volk ausstirbt?
    Präsidentenrat für nationale Projekte und demographische Politik gebildet http://de.ria.ru/politics/20120903/264354720.html
    5. Putin bleibt nach wie vor undurchsichtig, Fakt ist aber, dass die russischen Medien in den Händen der Hochfinanz sind.
    Das ist Fakt, deswegen versucht Putin ein eigenen Fernsehe Kanal zu installieren siehe: http://bit.ly/PE8tBQ
    6. Wenn die Hochfinanz Putin nicht will, wieso kann sie ihn mit der geballten Medienmacht in Russland nicht aus dem Amt treiben?
    Das versuchen die die ganze Zeit, aber die schaffen es nicht, weil er oft am längeren Hebel sitzt und die austrickst. Und Putin ist beim Volk beliebt. Diesen Ruf, hat er sich hart erarbeitet, auch zu Recht!

    Reply
    1. 9.1

      Maria Lourdes

      Hallo Wjatscheslaw, erstmal danke für Deine Mitarbeit! Ich erlaube mir Dein Video hier reinzustellen, damit unsere Leser Deine Stellungnahme auch gleich sehen können. Ich hoffe Du hast nichts dagegen, es geht um Aufklärung und die muss objektiv erfolgen, also soll auch jeder Deine Meinung hören!
      Liebe Grüsse
      Maria Lourdes

      Wie ich im Video erwähnt habe, hier kann man sich ab der Minute 2:15 eine Expertenmeinung zum Thema Russland Iran anhören.

      Quelle: http://www.seewald.ru/in-welcher-situation-befindet-sich-wladimir-putin/

      Reply
      1. 9.1.1

        Johann

        Wjatscheslaw Seewald scheint der persönliche Blogbeauftragte von Wladimir Putin zu sein?

        Reply
        1. 9.1.1.1

          Maria Lourdes

          Das wäre doch nicht schlecht, ein direkter Draht zu Putin. Stell Dir vor die verschlossenen Archive über “Barbarossa” zu durchforsten, das wäre mein Traum!
          Gruss Maria Lourdes

      2. 9.1.2

        Wjatscheslaw Seewald

        Ja klar Maria, her damit 🙂
        Ich bin immer offen für konstruktive Kritik!

        Reply
        1. 9.1.2.1

          Maria Lourdes

          @Wjatscheslaw Seewald sagte: “Ich bin immer offen für konstruktive Kritik!”
          Ja das ist gut und wird auch erwartet. Du bist mit Deiner Meinung über Putin nicht allein, das weißt Du. Genau das ist das tolle daran, wir haben hier eine echte Diskussion mit Pro und Contra Putin am laufen und Du trägst erheblich dazu bei. Dafür danke ich Dir! Auch hab ich mir Deine Videos angeguckt und möchte Dir mitteilen: Respekt! Nicht jeder würde sich das zutrauen und Du musstest heftige Kritik einstecken, dies beweist auch Selbstbewusstsein und das beeindruckt mich zusätzlich.
          Wjatscheslaw Du bist hier immer herzlich willkommen, auch wenn wir nicht immer der selben Meinung sind, sagt Maria Lourdes!

        2. Wjatscheslaw Seewald

          Liebe Maria, grüß dich und deinen gesamten Stamm der Gott!
          Ja das freut mich, daß ich mein Teil dazu beitragen kann, daß mehr Menschen erkennen wer Putin ist und in welcher Lage er ist.
          Ich beschäftige mich nun schon ziiieeemlich lange mit ihm und seiner Art der Führung, und ich kann mich voll in seine Lage versetzten in der er ist, und wie er agiert bei den ganzen Haien die um ihn schwimmen.
          Was Kritik in meine Richtung angeht. Maria, ich bin da wie eine Ganz, es prallt alles ab 🙂 Ob ich als Putinsprecher oder als Schande Russlands bezeichnet werde ist mir egal. Ich bin ich und ich weiß wer ich bin, alles andere ist vergänglich.
          Ich rufe die Menschen dazu auf, daß wir bei der Vielfalt der Meinungen doch unser Augenmerk auf eine Positive Zukunft richten, denn darauf kommt es an!
          Gemeinsam schaffen wir es noch schneller und ich freue mich um jeder weiteren Helfer der da mitmacht. Sei es in die Eintragen in den Infobrief auf meiner Seite http://www.seewald.ru oder einfach nur, daß er bei der Fülle der negativen Nachrichten positiv bleibt und Licht und Liebe in die Welt bringt. Genau das brauchen wir in dieser Zeit.
          Dir viel Erfolg im Leben und viele Besucher auf der Seite herzlichst wünscht
          Wjatscheslaw Seewald

      3. 9.1.3

        nordlicht

        Der Beitritt Russlands zur WTO war bereits 2002 von Putin beabsichtigt, aber wegen breiter Ablehnung des Volkes (wohl nach den Erfahrungen der Jelzin-Ära) nicht verwirklicht worden.
        Dieser lesenswerte Artikel bei zeitgeist stellt den jetzigen Beitritt zur WTO in einen poltischen Zusammenhang:
        http://www.zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/900-russland-in-die-wto-warum-jetzt.html

        Reply
        1. 9.1.3.1
  8. 8

    w.

    Russland hat eindeutig Lybien fallen gelassen…………….

    Reply
    1. 8.1

      Solveigh Calderin

      Richtig. Und die Welt konnte life zuschauen, was es heißt, wenn die USA und deren NATO-Bluthunde “Frieden und Menschenrechte” bringen!
      Wem es bis dahin noch nicht klar war, sollte das nun endgültig verstanden haben. Was meinst Du?

      Reply
      1. 8.1.1

        w.

        Ganz Deiner Meinung (ich hatte schon bei Serbien bedenken…….
        denn dort konnte Russland ganz einfach das Bombardement der Nato beenden,tat es aber nicht………..obwohl es Verwandte sind)
        Wenn wir nicht alle langsam anfangen Widerstand zu leisten (jeder so wie er kann und unterhalb des Radars) werden wir alle zu Opfern
        der Menscherechtler………………

        Reply
      2. 8.1.2

        roxsi

        Hallo Solveigh, ich stimme Dir voll zu. Ich habe die ganze Geschichte mit Libyen täglich verfolgt und weiß deshalb um die Grausamkeiten, die im Namen der “westlichen Wertegemeinschaft” dort passiert sind – neueste Informationen reden von ca. 160 000 Toten. Und auch Deutschland war mit von der Partie, obwohl die Bundesregierung und die veröffentlichte Meinung suggerierten, daß Deutschland sich heraushalte. Tatsächlich hat de Maizière Aufklärungsflugzeuge von Afghanistan nach Libyen verlegt, um den Mördern die “Beute” vor die Flinte zu treiben. Und unsere “Oberchristin” Merkel war besonders erfreut, als Gaddafi gefoltert und ermordet wurde. Welche bösartigen Geister die North Atlantic Terrorists Organisation beherrschen, zeigt, daß unsere Politiker keine Hemmungen mehr haben zu morden. In Rußland aber hat man begriffen, daß Syrien das gleiche widerfahren würde, wenn man sich nicht schützend vor Syrien stellen würde. Ob dies aber im Interesse des syrischen Volks geschieht, muß allerdings bezweifelt werden, denn dort geht es um nichts anderes als Geopolitik. Hierzu empfehle ich “Die einzige Weltmacht” von Zbigniew Brzesinski, dem früheren Sicherheitsberater Jimmy Carters (amerikanischer Titel: The Grand Chessboard”). Wenn Du Dich weiter über das Geschehen im nun “demokratischen” Libyen informieren möchtest, dann geh auf http://www.libyanfreepress.wordpress.com/ und bestell den dort zur Verfügung stehenden Newsletter.

        Reply
    2. 8.2

      Hans-im-Glück

      Bin mir da nicht so sicher – wenn man den Text der UN-Resolution zu Libyen liest, dann geht es da um eine Flugverbotszone, und es ist daraus keinerlei Freibrief für eine Intervention abzuleiten – möglicherweise haben Russland und China bei ihrer Zustimmung bzw. Stimmenthaltung tatsächlich NICHT damit gerechnet, dass “der Westen” sich derart prostituiert und derart offen Völkerrechtsbruch betreibt – zumal die Finanzierung des Wahlkampfes des “kleinen Napoleon” durch Ghadaffi ein offenes Geheimnis war – es konnte m.E. keiner damit rechnen, dass Frankreichs Präsi seinem Steigbügelhalter derart in den Rücken fällt.
      Nun mag manch einer sagen, das sei naiv gedacht – so what: es wäre nicht das erste Mal, dass sich jemand “verkalkuliert” – wir sind jedenfalls mit dabei gewesen, einen souveränen Staat, der für sein Volk und die umliegenden Völker eine herausragend positive Rolle gespielt hat, zu beseitigen – wir brauchen also nicht mit dem Ellenbogen auf Russland zu zeigen.

      Reply
      1. 8.2.1

        Solveigh Calderin

        Jeder, der die vorhergehenden Angriffskriege der USA und ihrer NATO-Bluthunde beobachtet hat, weiß, dass “Flugverbotszone einrichten” den Angriff auf das entsprechende Land bedeutet. Das wissen auch die russischen Militärs und Putin – also die russische Regierung.
        Ich denke jedoch, wir werden nicht erfahren, warum Russland Libyen hat fallen lassen. Hier gab es Hinweise auf ein SHAEF-Abkommen, wonach die Allierten die Verfügungsgewalt über Libyen hätten…
        Wir können dieses Verhalten also nur als gegeben hinnehmen. Ich gebe Dir recht, dass wir ohne Kenntnis der Hintergründe nicht werten können – und auch nicht dürfen.
        In einem bin ich mir jedoch ziemlich sicher: Die Russen haben sich nicht verkalkuliert.

        Reply
        1. 8.2.1.1

          kurspa

          bin mir nicht sicher, meine aber, lybien ist vom deutschen reich besetzes gebiet, bis heute. deswegen hat sich putin zurückgehalten, denn würde er eingreifen, würde er gegen die amis etc. krieg führen. was dies bedeuten könnte, kann sich jeder selbst ausmalen.

      2. 8.2.2

        w.

        Ich halte das f. eine Ausrede:naiv gedacht………..Man will die Katze noch nicht aus dem Sack lassen.Denn Russland wird noch gebraucht im Spiel………..

        Reply
  9. 7

    Gerechtigkeitsapostel

    Ich halte Putin und die russische Regierung für wesentlich glaubwürdiger und vertrauenswürdiger gegenüber Deutschland als die Regierung von Israel und USA.
    Letztere wird von finanzmächtigen skrupellosen Hintergrundmächten gesteuert. Deutschland wird von diesen (genauso wie vorher ihre eigene amerikanische Bevölkerung, die Länder Lateinamerikas, Iraq, Libyen usw). nur ausgeplündert, benutzt und manipuliert, zum Schaden des deutschen Volkes. Die USA sind längst eine Plutokratie (Herrschaft der Ultrareichen). Die USA selbst sind als Staat so pleite seit vielen Jahren wie man es sich kaum vorstellen kann. Die breite amerik. Gesellschaft veramt zusehends und verelendet und ist bildungsarm und durch Medienzensur uninformiert, der Ultrareichtum ist konzentriert in wenigen Hände, die so unvorstellbar reich und mächtig sind, dass sie ganze Länder und Regierungen beherrschen, korrumpieren und stürzen können und es ja auch vielfach taten.
    Zur weiteren Verwirklichung des zionistischen Weltherrschaftsanspruchs wurde, auf Hochfinanz-US-Regierungs-Druck, Deutschlands DM (und anderer Länder Währung) ohne Not abgeschafft, durch Spekulationen und Finanzmachtmißbrauch unser Land gezielt von der Welthochfinanz destabilisiert und in Zinshaft genommen, die deutschen Staatsgoldreserven (3400 Tonnen, die in der privaten Fed-Bank New York gelagert waren) eigneten sich die USraelischen Bankster am 9/11/2001 an unter dem Hinweis, es sei zu Staub zerfallen, leider leider durch den (selbst inszenierten) “Terroranschlag”. Mittels zionistischem Weltmedienmonopol und Terroranschlägen von Geheimdiensten im Dienst der Welthochfinanz werden Hetze, Zwietracht, Terror und Kriege gesät, zum eigenen Profit weniger.
    Putin hat in den letzten 23 Jahren aus meiner Sicht bewiesen, dass er ehrlich freundschaftliche, verlässliche Politik gegenüber Deutschland betreiben will und Deutschland wohl gesonnen ist. Putin hat vor Jahren alle sowjetischen Truppen und Waffen aus Deutschland komplett abgezogen, wogegen die USA alle ihre Truppen (wenn ich richtig informiert bin 60.000 Soldaten plus Geheimdienste plus Zivilpersonal (die alle volle Immunität genießen selbst bei Verbrechen, die sie hier begehen, und die alle auf Kosten Deutschlands Steuerzahlern unnötigerweise noch hier sind), sowie immer noch rund 100 US-Atombomben sind in Deutschlang gelagert. Wozu???
    Merkel hat diese eigentlich historische Chance der Knüpfung einer engen Freundschaft mit Russland nicht genutzt, zum geopolitischen Schaden Deutschlands, und sie hat Putin sogar mehrfach brüskiert, und sich lieber den US-Regierungskriegstreibern und der US-Hochfinanz angedient, deren Marionette sie heute in der von der Hochfinanz gezielt herbeigeführten Weltfinanzkrise mehr denn je ist, zum Schaden unseres Volkes, unserer Kinder und Enkel.
    Putin ist ein Patriot, der für sein Volk und zwar für die breite russische Gesellschaft aus dem Ruin und der Anarchie Stabilität und viel Positives geschafft hat, trotz aller Destabilisierungsmanöver der Welthochfinanz im Inneren unter falscher Flagge und von außen. Der Wohlstand in Russland und die Zukunftsperspektiven haben sich für die breite Bevölkerung ganz gewaltig verbessert, Renten sind in manchen Jahren um 42 % gestiegen, das russ. Renteneintrittsalter ist 55 Jahre bei nur 25 Arbeitsjahren, für Kinder, junge Familien, hochwertige Bildung und Kultur für alle wird viel getan.
    Dass so viele Russen nach Deutschland kamen, war nicht Putins Schuld sondern die Schuld von Kohl, Schröder und Merkel, den Marionetten der USraelischen Regierung, die diese privilegierte Zuwanderung nach Deutschland vor allem jüdischer älterer Kontingentflüchtlinge (und auch vieler anderer mit falschen Papieren, zur Dezimierung und Schwächung des deutschen Volksanteils in Deutschland) forderte, als Vorbedingung für die Wiedervereinigung, auf Kosten der Deutschen. Und sie hat einen Sog weiterer Zuwanderer nach Deutschland ausgelöst, denn in keinem anderen Land der Erde gibt es für Zuwanderer in die Sozialsysteme Sozialhilfe, Wohnung, Krankenversorgung, Pflege u.v.a.m. auf Kosten des eigenen Volkes.
    Kohl, Schröder und Merkel samt ihrer Regierungen wirkten und wirken nicht zum Nutzen des deutschen Volkes. Sie scherten sich nie darum, abzustellen, dass in Deutschland mehrere Kinder das größte Armutsrisiko darstellen, oder dass das deutsche Volk Zuwanderung in die Sozialsysteme ablehnt, oder dass wir Deutschen unsere DM behalten wollten, oder dass wir Deutschen nicht haften wollen für skrupellose Bankster und Spekulanten, die uns in Zinshaft nehmen und deren Gier keine Grenzen kennt, sondern, in vorauseilendem Gehorsam, dienen Merkel & Co. immer klarer erkennbar den zionistischen Weltdiktaturbestrebungen.
    Ich wünschte, Deutschland hätte einen so patriotischen, von USrael unabhängigen Regierungschef wie es Putin ist.
    Natürlich kann Putin nicht dulden, dass die US-Regierung Raketen und Atomwaffen an allen russischen Grenzen rundum stationieren will und auch schon stationiert hat, und dass USrael Russland um jeden Preis in jeder Beziehung destabilisieren will durch Weltmedienhetze, eingeschleustem Geheimdienst-Terror unter falscher Flagge (NGOs) und vieles andere, wie es die US-Regierung schon mit vielen Ländern getan hat.

    Reply
  10. 6

    kurspa

    da hab ich was dazu … recht interessant

    Reply
  11. 5

    roxsi

    Hallo Rob, Du hast gegackert, jetzt leg bitte auch! Wo kann man nachlesen um welche Aktionen von “Pussy Riot” es geht? Im Internet findet man immer wieder Aktionen, die sich für diese Gruppe und gegen deren Verurteilung einsetzen. Wenn man dagegenhalten möchte, dann braucht man Material. Danke.

    Reply
  12. 4

    Rob

    Die westliche Berichterstattung schiesst sich bei jeder Gelegenheit auf Putin / Ahmadinedschad / Syrien ein, alleine das sollte einmal schon mal zu denken geben.
    Recherchiert mal bisschen über die “Band” Pussy Riot und deren vorangegangenen Aktionen, da wird einem nicht nur schlecht, sondern was da im
    Beisein von einem Kleinkind passiert ist richtig schlimm. In meinen Augen ist Putin zu wenig einschätzbar für den Westen und sie wollen eine Marionette die leicht zu steuern ist,
    auf jeden Fall ist er unbequem, sonst müsste man ihn nicht bei jeder Gelegenheit anschwärzen. Was onehin bei jedem passiert, der den Plänen der “Mächtigen” nicht passt.
    Ist doch immer das gleiche Schema. Und Russland steht seit Putin wirtschaftlich auf sehr guten Füssen, Arbeitslosenraten sind gesunken, Kriminalitätsrate geht zurück, Medienberichterstattung hat mehrere Meinungen (nicht so wie bei uns !).

    Reply
  13. 3

    Solveigh Calderin

    Wie Maria Lourdes weiß, habe (und hatte) auch ich in letzter Zeit Zweifel an der Politik Putins. Ich verstehe da vieles nicht, er ist tatsächlich undurchsichtig. Insbesondere die Ernennung Ackermanns zum Berater des Russischen Finanz-Marktes hat mich schwer beunruhigt, wohl mehr als diese Valdai International.
    In einem russisch-sprachigen Video (aus 2011) hörte ich nun gestern zu Putin Folgendes (kurze Zusammenfassung aus dem Gedächtnis des zehnminütigen Videos):

    Putin ist in der Lage, die globalen Vorgänge zu verstehen und zu gestalten.
    Er kommt aus dem Geheimdienst und sagt eins, handelt das Zweite und denkt das Dritte.
    Alles, was er heute sagt und tut, geschieht in Richtung des Westens und als “Theaterspiel” für den Westen. Der Westen soll überzeugt sein, dass er ein treuer und zuverlässiger Partner des Westens ist und dessen Prämissen umsetzt.
    Was würde es nützen, jetzt das Ruder vollkommen herumzureißen und zum Beispiel das Öl in Rubel zu verkaufen? Das Ergebnis wäre, dass Russland sofort von den amerikanischen und NATO-Bomben vollkommen zerstört würde wie Libyen, was sie ja sowieso vorhaben, dies würde dann jedoch beschleunigt werden. Ja, werden Sie sagen, wir können ja mit unseren Nuklear-Raketen antworten. Aber was würde das bedeuten? Würde das wirklich etwas ändern oder uns alle auf der Erde vernichten?
    Ist es nicht vernünftiger, das Spiel klug mitzuspielen, kleine Schritte der Wandlung zu gehen und abzuwarten, bis sich der Westen selbst so weit geschwächt hat – er steht ja bereits am Abgrund – dass er keine Gefahr mehr darstellt?

    Hier das Original-Video:

    Habe ich das im Kopf, wird Putin (lies: die russische Politik) schon wieder ein wenig klarer…
    Natürlich regiert Putin nicht allein. Natürlich ist Putin lediglich das “Frontgesicht” und natürlich weiß ich nicht, ob die Russen tatsächlich entsprechend der Aussage dieses Videos handeln. Aber möglich ist es.

    Reply
    1. 3.1

      nordlicht

      “Ist es nicht vernünftiger, das Spiel klug mitzuspielen, kleine Schritte der Wandlung zu gehen und abzuwarten, bis sich der Westen selbst so weit geschwächt hat – er steht ja bereits am Abgrund – dass er keine Gefahr mehr darstellt?”
      Danke Solveigh, so sehe ich es. Das Erbsenzählen hat Zeit.

      Reply
  14. 2

    roxsi

    Es muß noch daran erinnert werden, daß die bolschewistische Revolution vom amerikanischen Bankhaus Kuhn & Loeb mit 200 000 000 Dollar erst möglich gemacht wurde. Dieses Geld wurde von einem Schweizer Nummernkonto mithilfe des deutschen Kaisers, welcher zusätzlich 65 Millionen Goldmark locker machte und beisteuerte, um die Beendigung des Kriegs Rußlands gegen das Kaiserreich zu bewirken, in einem verplombten Zug (unter deutscher Bewachung) nach Moskau gefahren, um die Revolution zu finanzieren. Die ersten Machthaber, die danach in Rußland das Sagen hatten, waren etwa 400 reiche Leute von der Wall Street. Man sieht, die Machtstrukturen im sowjetischen Rußland waren von Anfang an die gleichen wie die in Amerika. Es kann nicht davon ausgegangen werden, daß sich dies seit dem Zusammenbruch des Sowjetsystems geändert hat.

    Reply
    1. 2.2

      Solveigh Calderin

      Um das zu verstehen, musst Du nun wieder wissen, dass der Zionismus zunächst eine sozialistische Bewegung war –
      jedenfalls wurde ihr ein sozialistisches Mäntelchen umgehangen (wie auch dem Nationalsozialismus Hitlers), der aber (beide) vom dem “Geldadel” initiiert wurde, wozu die Sehnsucht der Menschen nach einer gerechten Gesellschaft benutzt wurde, um die Menschen zu bewegen (auch aus Russland) nach Israel auszuwandern. Es ist natürlich auch möglich, dass diese sozialistische Bewegung benutzt wurde, um die faschistischen Ziele des Zionismus druchzusetzen:

      BLAU-WEISS (Ger. Blue-White), the first Jewish youth movement established in Germany (1912) after German youth movements refused to accept Jewish members. Its nucleus was comprised of Jewish youngsters who were inspired by the German youth movement culture of outings, hikes and togetherness. Blau-Weiss adopted an official Zionist platform at its convention in 1922, stressing emigration to Palestine, retraining for agricultural and manual labor and rural settlement. The movement members who went to Palestine joined kibbutzim. Blau-Weiss was disbanded in 1929.
      DROR (Heb. Liberty), a Socialist Zionist movement founded before World War I in Russia, promoted national and socialist values as well as Jewish culture. Its members took part in Jewish self-defense in Russia. After the Bolshevik revolution, Dror went underground, moved its headquarters to Poland, and, in 1925, joined Poalei Zion. Members who settled in Palestine joined the United Kibbutz Movement. In 1938, Dror merged with Hehalutz Hatza’ir.

      Quelle: http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/Society_&_Culture/Youth.html
      https://en.wikipedia.org/wiki/Zionist_youth_movement
      Die in Russland verbliebenen Juden, die den Sozialismus direkt hier errichten wollten und begannen, sich unter dem Eindruck der Oktoberrevolution in Russland vollkommen einzubringen und zu assimilieren, wurden strengstens verfolgt. Das wurde versucht, indem dieser Sozialismus in Russland massiv unterwandert wurde und zu zersetzen versucht wurde. Die Trotzkisten und die (faschistische) zionistische Bewegung, die den Sozialismus im zu schaffenden Staate Israel in Palästina versprach, waren hier die Helfer dieses “Geldadels”, die durch diese Politik die Intelligenz, die fast ausschließlich aus russischen Juden bestand, aus Russland abzu”werben” versuchte.
      In Russland wurde diese Unterwanderung und Zersetzung des sozialistischen Gedankens durch Stalin sehr stark eingedämmt und zurückgedrängt, was ihm den unversöhnlichen Hass der Zionisten einbrachte, samt aller sattsam bekannten Greuelmärchen, die wir auch von den heutigen “Diktatoren, schlimmer als Hitler” kennen.
      Die ersten Auswanderer nach Israel in der Mitte des 19. Jahrhunderts waren im Übrigen alte russische Juden, die wenigstens “in Jerusalem sterben wollten” und deren Begleiter dann dort blieben.
      Was ich verdeutlichen möchte ist, dass hier also ein massiver Machtkampf innerhalb des jüdisches Volkes in Gange ist, und dass sich im jüdischen Volk im kleinen die Entwicklung auf unserer Erde im Großen widerspiegelt, habe ich so den Eindruck. Dass die Juden keine homogene Masse sind, wird zum Beispiel in dem Satz des (russischen) Ashkenasen Kissinger deutlich:
      “Von mir aus können sie alle Juden in Russland vergasen”
      (Die Quelle finde ich leider nicht mehr)
      und in der Haltung der faschistischen Zionisten gegenüber den (Ost-)Juden in Hitlerdeutschland an den Tag legten, als Chaim Weizmann äußerste:
      “Jede palästinensische Kuh ist mehr wert als alle europäischen Juden zusammen. Die besten Juden sind bereits in Palästina.”
      (Zitat aus diesem Artikel: http://www.jewsagainstzionism.com/antisemitism/holocaust/gedalyaLiebermann.cfm)

      Reply
  15. 1

    Matthias

    Hallo zusammen,
    es ist zwar Grundwissen auf dieser Seite …. aber trotzdem ……
    Deutschland / das Deutsche Reich unterliegt durch Kriegserklärungen
    bis zu einem Friedensvertrag der Haager Landkriegsordnung (HLKO)
    http://rk19-bielefeld-mitte.de/info/Recht/Haager_Landkriegsordnung/42-56.htm
    Die Alliierten haben 1944 das SHAEF-Gesetz (nach der HLKO) beschlossen. Die fünf Alliierten können dadurch über alle Länder
    und deren Vermögen verfügen die durch Deutschland oder die Alliierten
    besetzt waren oder Krieg seit 1939 gegen die Alliierten geführt haben.
    Durch einen Friedensvertrag würde die UNO aufgelöst (Feindstaatenklausel)
    und die Alliierten (die drei westlichen) würden den legalen Zugriff auf das Vermögen in vielen Ländern verlieren. (siehe Libyen)
    Den Schlüssel – für den Frieden auf diesem Planeten – halten wir in unseren
    Händen. (Siehe auch Flughafen Denver – letztes Bild – der Junge der die
    Waffen zerstört ist ein Deutscher)
    http://www.bibliotecapleyades.net/branton/esp_dulcebook33d.htm
    Gruß Matthias

    Reply
    1. 1.1

      w.

      Gesetze sind da um gebrochen zu werden,erst Recht wenn diese
      von einem Unrechtsregime stammen.Ich halte mich nie an Gesetze………..aber immer unter dem Radar halten…………!

      Reply

Schreibe eine Antwort zu Maria Lourdes Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen