Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

99 Comments

  1. Pingback: Um die Weltläufe zu verstehen, muss man dieses Buch kennen! | lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft feedly | Don't be 0815

  2. Pingback: simpleNewz - lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft RSS Feed for 2014-10-17

  3. Pingback: die verdeckt - gewollte Gewalt... - Missing Links | Netzwerk Volksentscheid

  4. 31

    Wolfgang Rosner

    Bin zwar erst auf Seite 19 von Federers Manifest, aber es schockiert wirklich, für wie blöd wir uns in unserer Ausbildung haben halten lassen.
    Wir müssen uns mühsam – gegen Mainstream und implantierte Pawlowsche Denkverbotsreflexe – erarbeiten, was in den 1920ern die Spatzen von den Dächern pfiffen.

    Und es ist ganz offensichtlich (sorry für dieses Wort, aber es ist an sich ja unschuldig) nicht so,daß erst unter der Propaganda von Hitler & Co die Diskussion über die Zinsknechtschaft entbrannte.
    Als Realist bevorzuge ich immer noch die Grundannahme der Kausalität in zeitlicher Abfolge.
    Federers Manifest trägt das Datum von 1919.
    Wo war Hitler zu dem Zeitpunkt?
    Wo war Stalin zu dem Zeitpunkt?
    Wo war Churchill zu dem Zeitpunkt?

    Henry Ford wird das Zitat zugeschrieben:
    „Eigentlich ist es gut, dass die Menschen … unser Banken- und Geldsystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.”

    Diese Revolution hat sich 1933 in Deutschland ihre Bahn gebrochen.
    Federer war sicher einer ihrer Wegbereiter.
    Warum ging sie sofürchterlich in die Hose?

    War es nur die Übermacht des Geldes auf der anderen Seite, das einfach mehr Waffen, Soldaten, Treibstoff mobiliseren konnte?
    War das Scheitern bereits von Anfang an eingeplant?
    Hitler gegen Stalin, wie der angebliche Pike-Mazzini-Brief behauptet?
    War die “braune” Revolution gar eine der ersten fremdgesteuerten Farbenrevolutionen?

    Oder war es innere Hybris – nackte Selbstüberschätzung, wie uns Halb-Nazi-Versteher einreden wollen?
    Oder war es das Fehlen einer konstruktiven Alternative in Form einer sättigungsfähigen Wirtschaftsordnung?
    Was hätten die Nationalsozialisten mit dem durch ständigen Fortschritt freigesetzten Arbeitspotential anfangen wollen?
    Germania-Architekur bis in jedes Kuhdorf?
    Ich denke, die Frage hat sich nicht gestellt, weil bereits vor dem Berliner Germania die totale Kriegswirtsschaft alle Ressourcen absorbierte. Aber hätte es einen Plan für den Zustand des Schlaraffenlandes gegeben, wenn der Krieg gewonnen worden wäre?

    Reply
  5. 30

    arabeske654

    Ein satirisches Märchen?

    Die Geschichte von der Plünderland-Verschwörung oder wie man tausend Milliarden Plünderos veruntreut!

    Es war einmal ein Land, das nannte man Plünderland. Plünderland war nicht das einzige Land auf der Welt. Andere mächtige Länder sahen, dass Plünderland immer größer und stärker wurde.

    Reply
  6. 29

    muran55

    “Das aureanische Zeitalter”, die Romanreihe von Alexander Merow, spielt in einer fernen Zukunft. Ist aber sehr lesenswert, vor allem als Vision für das europide Menschentum, um es einmal so auszudrücken. Aber wenn das “goldene Zeitalter” schon morgen käme, würde ich auch nicht meckern 🙂

    Reply
  7. 28

    Nils

    Ich will an dieser Stelle noch einmal auf die lesesnwerten Beutewelt-Romane hinweisen. Pflichtlektüre für alle, die der kommenden New-World-Order Tyrannei kritisch gegenüber stehen. Zudem stecken Alexander Merows Bücher voller revolutionärem Elan. Hier gibt es sie als Ebooks: https://archive.org/details/Beutewelt14ebooks https://www.smashwords.com/books/view/237782 https://archive.org/details/DasAureanischeZeitalterI-FlaviusPrinceps

    Reply
    1. 28.1

      Triton

      Und ich dacht immer, jetzt irgendwann kommt das goldene Zeitalter……

      Reply
  8. Pingback: Um die Weltläufe zu verstehen, muss man dieses Buch kennen! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft | Willibald66's Blog/Website-Marketing/Verbraucherberatung und Verkauf

  9. 26

    StillerMitleser

    Der Zins ist nicht das große Problem.
    Das große Problem ist nur, wer über die Zinserträge verfügen kann: Hebräer oder dem Volk verpflichtete Staatsdiener friderizianischer Denkart.

    Die Schulden, welches das Deutsche Reich 1945 hatte, sind natürlich durch den unglücklichen Kriegsausgang vom deutschen Volk in Summe bitter bezahlt worden: durch Verlust großer Teilen an Grundbesitz, Verlust von Firmen und Häusern.
    Einige (Millionen?) hatten für ihren KdF-Wagen brav angespart, das konnten sie 1945 abschreiben wie ihre Ersparnisse. Gut, nach 10-15 Jahren harter Aufbauarbeit kauften sie den VW-Käfer halt etwas später dann doch noch…
    Vielleicht weil sie nicht darauf gewartet haben, daß irgendwelche Flugscheiben-Deutsche ihnen einen Bezugsschein dazu überreichen würden…

    Wer sich von der Abschaffung der Zinsen die Lösung vieler Probleme erwartet, unterliegt einem sehr schlicht gestrickten Irrtum. Ungefähr so, wie wenn es genügen würde, die Nachrichtenagenturen abzuschaffen, damit die Medien wieder die Wahrheit oder etwas mehr davon bringen. Ob die ausführenden Leute in den maßgeblichen Stellen volksverbunden sind oder Volksverräter, das ist die Problemlösung und nicht irgendein gedankliches Basteln an der Oberfläche der Dinge.

    Reply
    1. 26.1

      M. Quenelle

      In der Tat; volkswirtschaftlich ist entscheidend, wieviel neues Geld durch “Staatsverschuldung” (eigentlich in Umlauf bringen der hoheitlichen Währung) nachfließt, um die Zinsen bedienbar zu halten. Damit entstünden den Couponschneidern nur monetäe Scheingewinne. Um das zu verhindern, die Zinsen hoch zu halten, um sich also real bereichern zu können, gibt es das ganze jüdische Geschrei um die Staatsverschuldung. Und /Gruß.

      Reply
  10. 25

    arkor

    Eine Ergänzung:
    Es wird oftmals argumentiert, dass der 2 Weltkrieg gegen Deutschland deswegen ausbrach, weil die internationale Geldmafia nicht mehr an Deutschland mitverdienen konnte.
    Nein, er wäre sowieso gekommen. Dies war nur ein Punkt, denn die Aggression ist direkt gegen unsere Art geführt.
    Ebenso verwerflich sahen die Internationalisten nämlich an, dass sich Deutschland zu dieser Zeit aufmachte, die wahre Geschichte seiner Herkunft und seiner Art zu ergründen und dass hätte die Geschichtslüge aufgedeckt.
    Noch 2001 sagte Gottfried Kirchner, der Terra x-Macher, anlässlich seiner Germanenreihe im Nachcafe. Eine Doku, wie diese, hätte er vor kurzen noch nicht machen können…und selbst diese Doku kann man weitgehend vergessen.
    Es ist also dem Deutschen, wie den Brüdervölkern auch heute noch verboten, seine eigene Geschichte erfahren.
    Naja dann müsste man ja die Hosen runterlassen, warum man in Ägypten blonde Mumien fand, wie auch in China, oder auch Südamerika, wo doch eingentliche chinesische , oder ägyptische, südamerikanische Hochkultur gewesen wäre, aber eben auch die blonden Kalifen von Cordoba, bei den wenigen kulturellen Lichtblicken, die im Islam punkteweise zu finden sind, oder die weißen Berberstämme, nordamerikanische Indianerstämme, mit denen man in altdeutsch reden konnte, was wir heute nicht mehr verstehen….und dann sind wir bei den Griechen, den Hellen Helenen, deren blonde Nachkömmlinge heute noch massenhaft da sind, auch in Sizillien, dass lange unter griechischer Herrschaft war.

    UNSERE GESCHICHTE-UNSERE AHNEN DÜRFEN WIR NICHT KENNEN.

    gruss arkor

    Reply
    1. 25.1

      Kurzer

      Wenn wir nach der Wahrheit suchen, ist es wie bei der russischen Holzpuppe Matrjoschka: man hat eine Schicht der Lügen freigelegt, aber ist immer noch nicht am Kern. Einige Schichten weit ist man schon gekommen, wenn man bei diesem Erkenntnisstand ist:

      http://trutube.tv/video/21111/The-Real-Reason-for-WW2

      Es ist auf dieser Ebene ein in sich schlüssige und nachvollziehbare Erklärung. Und doch hat Arkor völlig recht. Denn schlußendlich geht es NICHT UM GELD, sondern um MACHT UND KONTROLLE. Das Geld ist nur ein Mittel dazu. Das Wissen um die wahre Geschichte, ist eine mächtige Waffe zur Befreiung.

      “Die Vergangenheit ist wichtiger als die Gegenwart, denn wer die Vergangenheit kontrolliert, beherrscht die Zukunft.” George Orwell

      Die Erkenntnisse der Operation Ahnenerbe sind für die Weltenherrscher, auch aus diesem Gesichtspunkt, absolut gefährlich.

      “…Als unser Volk vor nunmehr 80 Jahren den “verfrühten” Versuch die Prophezeiung von Jesus zu erfüllen, bescherte ihm das den unbändigen Haß der dunklen Seite, die dann wieder die ganze Welt gegen Deutschland aufhetzte. Unsere Vorfahren verließen sich auf ihre Intuition und begannen nach einem Ausweg zu suchen. Und sie fanden ihn. Es wurde die “Operation Ahnenerbe” gegründet. Durch weltweite Forschungen und auch durch mediale Botschaften unserer Ahnen erfuhr man von alten Hochzivilisationen und deren Technologie.

      Diese wurden umgesetzt und daraus entwickelten sich die wirklichen, damals nicht zum Einsatz gekommenen, Wunderwaffen. Warum das so war werden wir in vollem Umfang bald erfahren. Einen großen “Beitrag” dazu leisteten die “deutschen” Hochverräter. Obwohl diese nicht in den inneren Kreis der Eingeweihten eindringen konnten, ahnten sie woran in Deutschland gearbeitet wurde. Das steckten sie den Alliierten, die dann ziemlich übereilt ihre Landung in der Normandie planten, die auch wiederum nur durch den Hochverrat in den eigenen Reihen gelingen konnte. Ich könnt auch das hier detailliert darlegen, was aber zu weit führen würde.

      Warum wohl marschierte US-General Patton (der übrigens kurz darauf die Deutschen als das einzig anständige Volk Europas bezeichnete) unter Auslassung aller militärischen Regeln (wie Flankensicherung) in Richtung Jonastal in Thüringen.

      Als man erkannte das die Lage zu prekär wurde, schaffte man die Technologie und ihre (Wieder)-Entwickler in Sicherheit und versiegelte die verbliebenen Anlagen so, daß NIEMAND daran gelangen kann. Die Amis ließ man etwas finden (wie z.B. zwei Atombomben) was diese in so einen “Glückstaumel” versetzte, daß sie nicht im Ansatz ahnten was ihnen entgangen war. Als sie begannen es zu begreifen wurde die Operation “Highjump” unter Admiral Byrd in die Antarktis geschickt.

      Der Umstand, daß die Männer der Absetzbewegung geschworen hatten, niemals anzugreifen, verbot ihnen aber nicht, sich zu verteidigen. Das Ergebnis war für die Alliierten vernichtend. Der Flugzeugträger “Casablanca” wurde in einen schwimmenden Haufen Schrott verwandelt. Das hat eine sehr tiefe Bedeutung, denn in Casablanca wurde damals die bedingungslose Kapitulation des DEUTSCHEN REICHES gefordert.

      So ein Zufall. Obwohl dies alles offiziell nie passiert ist: “… Am 23. April 1947 wurde der Träger zur Verschrottung verkauft…” Quelle: wikipedia

      Die Operation “Highjump” wurde panikartig abgebrochen und seit dieser Zeit stehen die Alliierten bei der DRITTEN MACHT, unserer Schutzmacht, unter Ultimatum. Warum wohl wurden nach 1947 gegen ein offiziell besiegtes, am Boden liegendes und entwaffnetes DEUTSCHES REICH mehrere Militärpakte geschlossen.

      Warum wohl sagte in den achtziger Jahren Egon Bahr im BRD-Fernsehen sinngemäß: Die beiden deutschen Staaten sind Geiseln der Alliierten. Wem gegenüber? Und warum wohl steigert sich die Hetze gegen das DEUTSCHE REICH und den NATIONALSOZIALISMUS nach 68 Jahren noch bis zum Exzess. Wer das alles nicht glauben mag, sehe sich den von der russischen Firma “Goldmedia” produzierten Film “Unternehmen UFO an. Hier plaudern hochrangige russische Wissenschaftler und Militärs (also keine spinnerten deutschen “Neonazis”) aus dem Nähkästchen.

      Eines der besten Bücher zum Thema “Das Gegenteil ist wahr” von Johannes Jürgenson

      http://ia701203.us.archive.org/24/items/DasGegenteilIstWahrTeilIireichsdeutscheDritteMacht/18527439-Johannes-Jurgenson-Das-Gegenteil-ist-wahr-Band-II.pdf ….”

      https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/

      Reply
      1. 25.1.1

        Falke

        Genau Kurzer so sieht es aus den Film kann ich unbedingt weiter empfehlen wirklich sehr interessant der Streifen.

        Gruß übern Kamm Falke

        Reply
  11. 24

    arkor

    ich habe mal überschlagen, dass die Kosten für den neuen Berliner Flughafen reichen würde um eine Stadt für etwa 250 000 Menschen aus dem Boden zu stampfen. Aber wirklich auf gehobenen Niveau. Und was steht da? Ein paar billige Hallen. Welches Projekt in der BRD lief nicht finanziell aus dem Ruder und entwickelte sich zum drei-vierfachen Endpreis?
    Nur wo ging das Geld wirklich hin? Die Erdöl-Erdgasimporte Russlands werden seit BRD-Gedenk über Importfirmen gelenkt und Deutschland zahlt einen viel zu hohen Marktpreis.
    Eine Handvoll Hansels, nein nicht Hansels, wickelt das ganze ab und schöpft geschätzte 25% des Gesamtumsatzes ab. Ich denke ich muss nicht näher erläutern für wen.
    Putin machte Frau Merkel 2009 auf diese Umstände aufmerksam und dass es den Deutschen doch wesentlich billiger komme, wenn direkt importiert würde. Merkel winkte ab und sagte: Das muss so sein.
    Schulden sind ein Zustand, wenn mehr verbraucht ,als man produziert. Nur wie kann ein Land, dass schon immer mehr produziert hat, als es verbrauchte, eben Deutschland Schulden haben? Mal abgesehen, vom Weltgeldbetrug?
    Die heutigen Geldvermögen müssten rechnerisch eigentlich da liegen, also sich angesammelt haben, wo die meisten Überschüsse der letzten sieben Jahrzehnte waren. Sind sie aber nicht, nur zu einem viel zu unwesentlichen Teil.
    Man muss nur hinsehen und überall, wo man die Decke lupft, stinkt es raus…..

    Reply
    1. 24.1

      Triton

      Könntest Du Dir vorstellen, dass die BER betreffenden, öffentlich erläuterten Probleme – erfunden- sind ?
      Warum sind also gerade die Deutschen, gerade in Berlin, gerade an diesem Ort zu blöd dafür ?
      Wo diese doch weltweit Anlagen bauen und diese einen sehr guten Ruf haben….

      Nachdenkliche Grüße
      GutNacht.

      Reply
  12. Pingback: Um die Weltläufe zu verstehen, muss man dieses Buch kennen! | volksbetrug.net

  13. 23

    heibo

    Vernichtung der ethnischen Deutschen in Yugoslawien 1945-1953

    http://www.ihr.org/other/sunic062002.html

    Leider in Englisch, aber mit einem Übersetzer müßte es einigermaßen funktionieren.

    Reply
    1. 22.1

      hardy

      crash 2013,ganz klar,mathematisch absolut sicher und zwingend -haha!
      die finanzgeier haben die fäden aber in der hand und die werden sie nicht mehr freigeben.
      auch wenn ganze volkswirtschaften zusammenbrechen,so ist das immer nur zum vorteil der lobby.sie wollen die absolute macht und die voraussetzung dafür ist die absolute dominanz und das monopol über den finanzbetrug der fed und den instrumenten der hochfinanz.
      falls der dollar(und damit auch der euro) “crasht”,so passiert das ganz sicher nicht einfach so,sondern nur in regie und mit einer bestimmten absicht versehen.sie wollen ohnehin eine weltbank mit einer weltwährung sowie die komplette abschaffung des bargeldes und damit die totalkontrolle aller bürger.
      dafür tun die alles und wenn es das hineintreiben der welt in einen dritten weltkrieg bedeutet.
      es hat sich seit der zeit eines adolf hitler doch etwas geändert,nämlich die einführung einer überwährung
      siehe
      http://www.phoenix-zentrum.ch/wissen/vermischtes/max/11-004.html

      Kommentar Max:

      Was sich am Anfang richtig liesst, stellt sich sehr schnell als Missverständnis heraus. Der Zweck der ‘SDR’ (Special Drawing Rights) ist keinesfalls verstanden. Das System wird dadurch sehr viel einfacher als hier dargestellt. Mit SDRs kann man keine Bockwurst kaufen und es fliesst damit nichts in den Wirtschaftskreislauf…

      somit können sie nämlich auch ohne einen krieg dieselbe wirkung erzielen,nämlich die Entschuldung der Banken und Regierungen.
      die frage wäre lediglich ,ob ihnen das gegenwärtig einen nutzen bringen würde -eher nicht.
      der einzige,der denen einmal gründlich in den arsch getreten hatte,hieß adolf hitler,da beisst die maus keinen faden ab.

      und das leitsenil der spd,schmidtchen schleicher ist ein antideutscher dummschwätzer -die deutschen sollen vor allem zahlen schwadroniert er in die rauchgeschwängerte luft mit seinem selbstgefälligen ekelhaften gehabe,der kerl kotzt mich einfach nur noch an!
      und dieses modell von prof. bocker ist auch ein rohrkrepierer von beginn an,denn die hochfinanz hat bereits den großteil des goldes gekrallt und manipuliert den preis zur zeit immer noch nach unten,um den dollar aufzuwerten.das tun sie nur,solange sie es für nötig oder opportun halten!

      Reply
      1. 22.1.1

        Kräuterfrau

        <@hardy danke für den Link LG

        Reply
      2. 22.1.2

        hardy

        gern geschehn -wissen ist macht!

        Reply
    2. 22.2

      hardy

      “somit können sie nämlich auch ohne einen krieg dieselbe wirkung erzielen,nämlich die Entschuldung der Banken und Regierungen.”
      hier muß noch was ergänzt werden.natürlich wurden insbesondere durch die beiden weltkriege die nationen -besonders das reich, verschuldet.jedoch das system wurde jeweils resettet und wieder in eine neue runde gezogen,was durch die SDR nicht mehr nötig wäre und somit muß es wohl andere gründe für sie geben,die welt in einen krieg zu stürzen.
      es geht um das einlösen ihrer durch betrug erzwungenen ansprüche(rohstoffe,monopole) als auch einen weiteren schritt hin zu der totalversklavung namens NWO.

      Reply
      1. 22.2.1

        Venceremos

        Wie wollen die eine Totalenteignung der Europäer ohne Krieg und Gewalt eigentlich rechtfertigen ? Über die Ratio ist das bestimmt nicht zu vermitteln, wenn es selbst Pope Benedikt vor dem Bundestag als RAUB bezeichnet hat, den Zugriff auf das Vermögen der Völker – der Staat als primitiver und gesetzlose Räuber, das ist alles, was er dann ist, ein Übel, das zu entsorgen ist.

        Reply
        1. 22.2.1.1

          Combat_The_Darkness

          @Vence, die erfinden einfach ein Problem und drücken es der Bevölkerung auf’s Auge. Ob das tatsächlich ein’s ist oder nur künstlich erzeugt weiß der Normalo doch nicht. Das haben die doch immer so gemacht. Sind wir seit dem Maastrichtvertrag irgendwas gefragt worden? Oder davor?

        2. Triton

          Das altbekannt System:
          Mit einer Hand ein Problem erfinden und mit der anderen Hand eine für die Problemerschaffer lukrative Lösung erzwingen.

        3. Combat_The_Darkness

          Genau Triton. Wie sagte es doch David Icke immer: “Problem – Reaction – Solution” (Icke dürfte aber m.M.n.als zur ‘kontrollierten Opposition’ zugehörig gerechnet werden)

      2. 22.2.2

        hardy

        hier
        http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/10/05/war-die-holo-wiedergutmachungs-politik-eine-kapitulation-adenauers-vor-der-macht-der-juden/ (die kommentare sind auch ganz lustig)
        ist zu diesem thema noch ein recht interessanter artikel.die schrift wird durch das format leider abgeschnitten und kann sichtbar gemacht werden durch copy-paste in eine textdatei oder im original hier
        http://globalfire.tv/nj/09de/juden/die_macht_der_juden.htm
        bitte auch den artikel über die holo-gas-juden nicht übersehen!
        http://globalfire.tv/nj/03de/holoindustrie/holozahlungen.htm

        Reply
  14. 21

    ewald1952

    Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt.

    Reply
  15. 20

    goetzvonberlichingen

    Zitat:”So fielen beispielsweise die deutschen Opel-Werke in amerikanische Hände, um nur ein Beispiel zu nennen.”

    Mehrere Jahrzehnte später:
    GM, OPEL und Karl-Theodor von Gutenberg(Wohlhabender West-Junker, Young-leader-for-Europe-und CFR-ler…American Council on Germany (ACG)und Atlantikbrücke)
    Seine Kontakte zu: Henry-Heinrich Kissinger, Geoerge SOROS, Greenspan, JP Morgan, Goldman Sachs, Madeleine Albright, Merkel usw.
    GM führte ihn vor an der NASE herum.In den VSA biss er auf Granit. Der GM-Chef jammerte aber um eine Milliardenhilfe , die er eigentlich Monate später nicht mehr brauchte. Auch hier wollte man die BRD-“Regierung” mal wieder über den Tisch ziehen…
    Die Volksseele der Opelaner (Arbeiter) kochte vor Zorn!
    Der gegeelte Blender KTvG wurde von SPRINGER und den Think-Tanks “aufgebaut”, hochgejubelt und dann fallen gelassen, nachdem er bei der Causa GM-Opel total versagte und dann bei der BW -“Reform” (“Reförmchen”) nochmal alles in den Sand setzte. Dann wurde er (Wiederum durch die Medien und Merkel)demontiert und fallen gelassen. Den Rest gab ihm die abkopierte “Doktorarbeit”.Dann flüchtete er in die VSA.
    So sehen Hochverräter und Günstlinge..”Made in VSA” aus.

    Der Zögling, Das Guttenberg-Dossier…

    Von FRIEDERIKE BECK
    Als uns vor kurzem der neuen Wirtschaftsminister Karl-Theodor von und zu Guttenberg präsentiert wurde, stellte sich bald ziemlich alles, was über seine angebliche Erfahrung in der „freien Wirtschaft“ berichtet wurde, als falsch heraus. Aus den Medien war und ist außer nachweislichen Falschinformationen und Plattitüden kaum etwas Sachdienliches zu erfahren. Wer aber ist zu Guttenberg wirklich, woher kommt er? Und wofür steht er? zeitgeist-Autorin Friederike Beck begab sich auf Spurensuche und fand erstaunlich Brisantes. Ihr Beitrag gibt aber auch Einblick in eine Form des investigativen Journalismus, die man eigentlich von den großen Nachrichtenmagazinen zu erwarten hätte … Aufgrund der Fülle des Materials wird das „Guttenberg-Dossier“ in mehreren Teilen veröffentlicht – exklusiv auf zeitgeist Online.
    http://www.zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/230-das-guttenberg-dossier-teil-1.html

    Opel Update 9

    2009…
    nur ein paar Überschrfiten:
    Gutachten warnt vor Opel-Einstieg der Chinesen.
    Ripplewood kündigt Vertrag über Opel-Einstieg an.
    Der Übernahmeplan des kanadischen Autozulieferers Magna scheitert
    So schnell läßt sich der Ami seinen Jackpot aus dem 2.WK. nicht aus der Hand schlagen.
    aus: http://www.dasgelbeforum.net/board_entry.php?id=112430
    ___
    Neuerdings ist KTvG wieder im Gespräch:
    Der Heimkehrer:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_71015956/seehofer-haelt-comeback-von-karl-theodor-zu-guttenberg-fuer-moeglich.html

    Reply
    1. 20.1

      Triton

      Die Amis bzw. GM brauchen Opel.
      Es ist ganz einfach ihr Entwicklungsarm, da sie selbst zu doof und zu faul sind.
      DIE können noch nicht mal einen ordentlichen Motorblock entwickeln, geschweige denn einen Ventiltrieb neuerer Bauart.
      Die fahren immer noch mit V8 Blöcken aus den 70er Jahren.

      Und die GM Jammerlappen haben nicht die BRD Regierung über den Tisch gezogen, sondern den deutschen Opel Arbeiter und Deutsche Steuergelder erjammert.
      Natürlich, wie immer weil wir ja die Autoindustrie retten mussten, die arme. Wie erb-ärmlich.
      Und die BRD Regierung hat mitgemacht, naja sie mussten und sie wollten wohl auch.

      Der ganze GM, Opel, Magna, Fiat- Zauber war nur ein Schauspiel, um den Menschen die Notwendigkeit des Fluss deutscher Gelder Richtung GM glaubhaft zu machen.
      Mehr nicht.
      In Wahrheit hatte die weltweite Autoindustrie nie Überlebensprobleme, es war Show, nichts als Show.

      Und als diese Sauerei vorbei war hört man nix mehr, alles wieder im Lot.

      Reply
      1. 20.1.1

        goetzvonberlichingen

        😉

        Reply
  16. 19

    FensterBANK

    Zins ist Todsünde.
    Als stiller Mitleser weiss ich, dass einige nicht so sehr an das NSL-Zeugs, sprich Absetzung und Hochtechnologie glauben.
    Dennoch tut auch Peter sein Bestes um bestimmte Themen einem größeren Kreis von Leuten nahe zu bringen.
    Für jene, die nicht so gerne viel lesen (l.cattivo’s Format bei der Formatierung der Artikel ist auch nicht gerade so der Hit), sondern etwas zum angucken und zuhören brauchen.

    Peter Schmidt zu Feder und Zinsknechtschaft & Co. (NSL-Treffen) Deutsches Reich, Berlin

    Reply
  17. 18

    GvB

    …und das heutige U-Boot -Torpedo der VSA-Gangster&Finanzjuden… ist TTIP!

    Reply
    1. 18.1

      Venceremos

      Heißt das, dass wir in Zukunft diesen Hyänen alle von ihnen gewünschten “Gerätschaften” völlig umsonst liefern müssen 😉 ?

      Reply
      1. 18.1.1

        goetzvonberlichingen

        Meinst du über Kanada liefern? (Siehe das VSA-Canadische TTIP!)
        Bei Klage aus den VSA—> Bitte liefern…:-(

        Reply
  18. 17

    steinzeitkurier

    Hat dies auf steinzeitkurier rebloggt und kommentierte:
    Brechung der Zinsknechtschaft.

    Reply
  19. 16

    M. Quenelle

    Danke Maria, ausgezeichneter Artikel, lässt keine Fragen offen.

    Außer für den Truppführer, den “Ober” lassen wir mal weg: Die Schulden des Staates sind die Ersparnisse der Bevölkerung (der Kredit, den der Staat genießt, indem er das Forbestehen der Gesellschaft garantiert). Wenn dieser Staat weggebomt wird, verliert die Bevölkerung klarerweise auch ihre Ersparnisse, daher war D 1948 schulden- und ersparnisfrei. Selbstverständlich gab es auch eine durch Preisbindung zurückgestaute Inflation, die mit der Währungsreform beseitigt wurde. Wenn das Reich gezwungen wurde, in erheblichem Maße in Rüstungsgüter zu investieren, stehen diese “Güter” natürlich nicht für den privaten Konsum zur Verfügung, was für Preisauftrieb sorgt (daher Preisstop). Was jetzt läuft im Westen, ist die totale Diskreditierung der Staaten und des jetzigen Finanzsystems, insbesondere der USA, damit die Finanzjuden – Rothschild voran – mit einer neuen Goldwährung auftrumpfen können, die das Volk sich wieder zu hohen Zinsen bei ihnen leihen kann. Darum das ganze Theater. Das es auch besser ging, zeigte dieser Artikel.

    /Gruß allerseits.

    Reply
    1. 16.1

      Obertruppführer

      Das M lassen wir mal weg, zu Q:
      Weiteres Beispiel, wie man sich in die TASCHE LÜGEN KANN oder dümmer geht nimmer, denn umgekehrt wird ein Schuh draus: Mit den Ersparnissen der Bevölkerung wurde der Krieg finanziert, kann jeder halbwegs informierte Volkswirtschaftler erklären, denn, siehe oben: Das Dritte Reich hat zur Finanzierung des Krieges eine versteckte Anleihe auf die Ersparnisse, sprich Bankeinlagen gezogen.
      Vielleicht erklärt dir dein früherer Klassenlehrer mal die Zusammenhänge, denn ein Staat (wir selbst) braucht keinen Kredit für sein eigenes Fortbestehen. Die damaligen Ersparnisse hatten sich von Butter in Kanonen verwandelt, die ja bekanntlich eine leckere Delikatesse sind und zur Steigerung der Konsumausgaben beitragen.
      Hasta la vista!

      Reply
      1. 16.1.1

        M. Quenelle

        Normalerweise gebe ich keinen Nachhilfeunterricht, glaube auch an einen absolut hoffnungslosen Fall, dennoch empfehle ich:

        Warren Mosler: The Seven Deadly Innocent Frauds of Economic Policy. http://www.moslereconomics.com/wp-content/powerpoints/7DIF.pdf

        Wenn Sie es gelesen (und verstanden) haben, können wir uns gerne weiterunterhalten.

        Leider haben uns die Bankster gerade über Geld nur Lügen erzählt, damit jeder Idiot aufstehen kann, um einen Dümmeren zu finden. In diesem Fall klappt es nur nicht.

        Und /Gruß.

        Reply
      2. 16.1.2

        M. Quenelle

        P.S.: Sicher sprechen Sie genauso gut Englisch, wie Französisch.

        Reply
      3. 16.1.3

        Obertruppführer

        Was soll ich mit diesem Amifuzzi Mosler, der Keynesianismus, dessen Theorie (!) u.a. auf dem des Zinsgeldes beruht, anfangen, erklärt auch nicht die horrende Staatsverschuldung der Dritten Reiches, die allerdings verständlich ist, da die Kriegsausgaben irgendwie finanziert werden müssen, und Rücklagen hatte das Reich keine.
        Dieser Mosler wird zusammen mit dem jetzigen, zinsbasierten Geldsystem in Kürze sang und klanglos untergehen, es krepiert sozusagen an sich selbst!
        Also “Q”, demnächst einen besseren Nachhilfe-Unterricht, nach dem Zusammenbruch des Finanzsystems, da bedarf es eines Systems, das sich in der Praxis bewährt und dauerhaft ist, bin mal gespannt auf deinen Vorschlag.

        Ach übrigens, als Obertruppführer brachte ich es nur bis zur achten Klasse Volksschule, deshalb bitte kein Ausländisch, bitte nur Badisch oder Schwäbisch, Sächsisch ginge auch gerade noch. Also, drei Fremdsprachen reichen doch, oder?

        Reply
        1. 16.1.3.1

          hardy

          Am Rande der Währungskonferenz in Washington meinte der Finanzminister auf die Frage, wann denn Deutschland seine Schulden zurückgezahlt haben werde: “Hoffentlich nie!” Zum letzten Mal sei das Land 1948 schuldenfrei gewesen, also nach Krieg und Diktatur. Ein Finanzminister, der nicht schuldenfrei werden möchte – ein Skandal? Natürlich nicht. Schäuble hat eine Selbstverständlichkeit gesagt, die nur leider oft vergessen wird.
          https://lupocattivoblog.com/2014/10/05/um-die-weltlaufe-zu-verstehen-muss-man-dieses-buch-kennen/#comment-194989
          nochmal,du knalldüse: deutschland war zum letzten mal 1948 SCHULDENFREI!

        2. Falke

          @Hardy

          Hi hi Knalldüse hi hi hab ich auch noch nicht gehört is auch hübsch

          Gruß Falke

        3. 16.1.3.3

          hardy

          ich will dir deine 8.klasse volksschule gar nicht vorwerfen,aber die sog. “volkswirte” der heutigen zeit sind in diesem schuldgeldsystem verbildet und begreifen gerade deswegen nichts,weil sie den verqueren schmarren studiert haben,also auf linie gebürstet wurden.
          ich empfehle auch den andern nochmal zum x-ten male dies
          http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0CCkQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.freiwirte.de%2Ftexte%2FDie%2520Hyperinflation.doc&ei=zPMyVPv3HuT8ygOv_4LYCw&usg=AFQjCNGvTvniOQbxjM5m30dxWzX8yA57ew&bvm=bv.76802529,d.bGQ

          zu lesen,ist gleich ein dokument zum abspeichern!

    2. 16.2

      Skeptiker

      @Obertruppführer

      Wenn ich den Film ab der 2 Minute sehe.

      Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil-2

      Un dann den Bericht lese, verstehe ich wirklich nicht was Du meinst.

      =============
      Hier der Bericht.
      Wie der Reichskanzler Adolf Hitler die Unabhängigkeit von internationaler Zinsversklavung erreichte.

      Ab und zu hört man die Worte:

      „Wall Street und jüdische Bankiers haben Hitlers Krieg finanziert.”

      Es gibt viele dokumentierte Nachweise, dass die Wall Street und die jüdischen Bankiers in der Tat zur Finanziung von Hitler bereit waren, jedenfalls zu Beginn des Krieges, teils weil dies die Bankiers noch reicher machen würde, teils jedoch auch um Stalin kontrollieren zu können. Aber als Deutschland sich aus den Klauen der gierigen und verbrecherischen Bankiers befreite, erklärten genau diese Bankiers (Grossbanken, Zentralbanken und Privatbanken, zumeist in jüdischer Hand), Deutschland den Krieg.

      Wenn wir uns alle Fakten ansehen, dann wird die Aussage, die Juden hätten Hitler finanziert, irrelevant. Die Rechtsanwältin Ellen Brown aus Los Angeles diskutiert dieses Thema in ihrem Buch „Web of Debt“ (Netz von Schulden).

      Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos pleite.

      Der Versailler Vertrag war auferlegt worden und die Reparationszahlungen hatten zerstörerische Auswirkungen auf das deutsche Volk, Forderungen durch welche die Deutschen allen Alliierten Nation die Kosten des Krieges zu erstatten hatten. Diese Kosten beliefen sich auf den dreifachen Wert aller Immobilien in Deutschland.

      Nun verursachten auch noch Private Währungsspekulanten einen Wertsturz der Reichsmark, Grund für eine der schlimmsten ausser Kontrolle geratenen Inflationen in der Neuzeit. Eine Schubkarre voll von 100 Milliarden-Reichsmark Banknoten war nicht genung, einen Laib Brot zu bezahlen.

      Die Staatskasse war leer. Zahllose Häuser und Höfe sowie Industriebetriebe wurden von Spekulanten und Privatbanken enteignet. Die Deutschen lebten in Hütten und verarmten. Sie waren am verhungern. Hinzu kamen auch noch Überfälle von Truppen aus Frankreich und Holland, mit dem Ziel alles zu Stehlen, was nicht Niet- und Nagelfest war.

      Noch niemals zuvor war soetwas dramatisches passiert, die totale Zerstörung der nationalen Währung, sowie die Vernichtung der Ersparnisse, Unternehmen und landwirtschaftlichen Erträge. Und dazu kam nun auch noch die Weltweite Finanzkriese aus den USA, die eine globale Depression verursachte. Deutschland hatte keine andere Wahl, als sich der Schuldknechtschaft der internationalen Bankiers zu unterwerfen, bis dann im Jahre 1933, als die Nationalsozialisten an die Macht kamen sich dies alles ändern sollte.

      Von diesem Zeitpunkt an vereitelte Deutschland die verbrecherischen Aktivitäten der internationalen Banken und Kartells sowie der Alliierten, durch die Ausgabe einer eigenen Währung durch die Regierung anstatt durch eine Privatbank.

      Das Weltjudentum reagierte, indem es einen globalen Boykott gegen Deutschland ausrief.
      Hitler begann mit einem nationalen Kreditprogramm durch die Ausarbeitung eines Plans öffentlicher Arbeiten so wie z.B. Hochwasserschutz, Reparaturen von öffentlichen Gebäuden und Privathäusern, den Bau von neuen Straßen, Brücken, Kanälen und Hafenanlagen.

      All dies wurden nun mit Geld bezahlt, welches nicht von den privaten internationalen Bankierverbrechern kam und somit hochverzinst wäre.

      Die voraussichtlichen Kosten dieser verschiedenen Programme wurde auf eine Milliarde Einheiten der Landeswährung festgesetzt. Um für diese Kosten aufkommen zu können, verwendete die deutsche Regierung (nicht die internationalen Bankiers) Wechsel sowie Arbeits- und Wertzertifikate.

      Auf diese Weise schafften es die Nationalsozialisten, Millionen von Menschen arbeit zu beschaffen, und bezahlten diese mit den neuen Wertzertifikaten. Unter den Nationalsozialisten war in Deutschland das Geld nicht durch Gold gedeckt (das Gold war ja im Eigentum der internationalen Bankiers und anderer Halunken). Es handelte sich bei diesem Geld vielmehr im Wesentlichen um eine Quittung für die an die Regierung gelieferten Dienstleistungen und Produkte.

      =>
      Hitler sagte: Selber lesen.

      http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/09/26/wie-der-reichskanzler-adolf-hitler-die-unabhangigkeit-von-internationaler-zinsversklavung-erreichte/

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 16.2.1

        Obertruppführer

        Du solltest mal ein paar Bücher lesen und nicht so viele Filme gucken.

        Reply
        1. 16.2.1.1

          Skeptiker

          @Obertruppführer

          Ich lese gerade das!

          Siehe Seite 22.

          Wir wissen, daß 1917 die amerikanisch-“jüdischen” Bankiers Warburg, Schiff, Loeb,
          Hammer, Sasson und Konsorten die bolschewistisch-“jüdische” Mannschaft
          finanziert haben, welche die Revolution in Rußland gemacht hat. Dieser Vorgang
          der Finanzierung hat sich ununterbrochen bis in unsere Tage fortgesetzt (siehe
          Artikel in “Point” und “Express” über den “roten Milliardär Hammer”).
          Wir haben ebenso gesagt, daß unter dem Stalinismus fünfzig Gefängnis-, KL- und
          Zwangsarbeitslager-Schergen, alles “Juden”, Dutzende Millionen Goyim
          ausgelöscht haben, wie es vor allem Solschenizyn in Kapitel 11 des Folgebandes
          seines “Archipel Gulag” bezeugt.

          Quelle Seite 22
          http://weforweb.pf-control.de/uploads/pdf/Das-Schweigen-Heideggers.pdf

          =>

          Er bringt die Dinge auf dem Punkt.

          Gruß Skeptiker (Danke an den Kurzer, für die Quelle)

  20. 15

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    Der JUDE Josip Fischermann sagt:

    http://terragermania.files.wordpress.com/2013/06/fischer.jpg?w=1428&h=1107

    Reply
  21. 14

    lothar harold schulte

    Wer den Krieg gewinnt bestimmt die Geschichte – aber nicht die Wahrheit! Für mich ist Adolf Hitler zuerst ein Mensch und Soldat, dann ein Politiker und inzwischen der germanische Prophet! Wir sind uns in allen Punkten einig und danke für die Nachricht.

    Reply
  22. 13

    hardy

    das ist in wirklich guter und in sich schlüsssiger artikel zu dem finanzpolitischen hintergrund der weimarer judenrepublik und der beginnenden zeit des aufbruchs des national-sozialismus.
    dies möchte ich an der stelle noch ergänzen mit einem ebenso schlüssigen artikel
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2014/10/01/jetzt-zucken-sie-unter-dem-knallen-von-putins-peitsche-zusammen/
    oder
    http://globalfire.tv/nj/14de/politik/10nja_putins_peitschenknall.htm
    nur über den religiösen aspekt würde ich noch diskutieren,aber das wär wohl ohne ergebnis.

    Reply
  23. 12

    Obertruppführer

    Vorspiegelung falscher Tatsachen bezüglich der Schulden des Dritten Reiches in diesem Artikel.
    Wer so naiv ist, zu glauben das Dritte Reich habe nach Kriegsende keine Schulden besessen, sollte besser noch einmal die Grundschule von vorn besuchen. Deutschland war >nach< der Währungsreform 1948 schuldenfrei, davor betrug der Schuldenberg 1932 8,5 Milliarden Reichsmark, bis Kriegsende waren es 380 Milliarden (oder 95% des Gesamt-Geldvermögens).
    Und noch ein paar Wahrheiten: 1936 waren Preiserhöhungen verboten worden, 1939 Rationierung der Lebensmittel (Lebensmittelkarten, etc, siehe Kehrl).
    Zur Finanzierung des Krieges wurden die Banken gezwungen, Schatzscheine und andere Regierungs-Schuldverschreibungen als Deckung der Einlagen und Kredite zu verwenden, 1944 85 bis 90%, d.h. "stille Finanzierung" der Kriegsausgaben.
    Der entsprechende Geldüberhang in höhe von 200 Milliarden wurde durch die Währungsreform 1948 aus dem Markt genommen.

    Reply
    1. 12.1

      Dipl.Ing.(FH) Hans Meier

      Wem ? war das Dritte Reich diese Geldbeträge schuldig ?

      Reply
      1. 12.1.1

        Obertruppführer

        Steht im Text: Schuldverschreibungen auf Einlagen und Kredite der Deutschen Banken, capito?
        Ergo: Das Deutsche Volk hat doppelt bezahlt, einmal durch die Zerstörung seines Lebensraumes und zweitens durch die Geldentwertung seiner Ersparnisse. Der nicht abgerufene Sold z.B. meines Vaters betrug zu Kriegsende über fünftausend Reichsmark.

        Reply
    2. 12.2

      Kurzer

      “…Vorspiegelung falscher Tatsachen…”

      Falsche Tatsachen sind eine Unmöglichkeit. Mich hat einmal ein Anwalt, der diesen Titel wirklich verdient, auf diesen Umstand hingewiesen.Für Obertruppführer spielen solche Tatsachen allerdings keine Rolle. Wir haben ja schließlich studiert. Und ich weiß ja eh nix, weil ich mir nur “zur eigenen Befriedigung in die Tasche lüge”.

      Auf jeden Fall gibts den Kurzen nur im Original. Im Unterschied zu Obertruppführer, Odin, Friedl…………..

      Reply
      1. 12.2.1

        GvB

        @Kurzer .. Grins..
        🙂 😉 :-)… manchmal geht probieren eben doch über vorgekautes studieren.
        Die Wahrheit wird ja heutzutage eher geleert–> denn gelehrt.
        Raus kommen dabei Ami-Anglo-Bachelors….mit dem Intelekt von Muffins..weich wie Schaumstoff, und überzuckert-aber Inhalts-los 🙂

        Reply
    3. 12.3

      HERZ ENGEL C

      Mensch Untertruppenführer, du hast doch von Politk NULL Ahnung, und redest hier so ein dummes Zeug her.
      Weißt du nicht, daß hier viele politisch Versierte, wie ..Kurzer, GvB, Venceremos, und viele Andere, schreiben?.
      Warum willst du von denen nichts lernen?.

      Schau, ich weiß ja, daß du gerne was sagen willst, aber so einen Unsinn, und völlig unqualifiziert?.
      Denk doch an die vielen Leser, die sich nur über dich amüsieren, so viel Dummheit.

      Deine Dummheit und völlige Geschichtslosigkeit besteht darin, daß Du das Ganze nicht begreifst, es geht nicht, du kannst es nicht.
      Du ziehst dich an Dingen hoch und erkennst das Ganze nicht.
      Du zerstreust, das ist dein Problem.

      Was meinst du, was der REICHSKANZLER, am Beginn seiner Arbeit, wo er mit 7 Leuten angefangen hat, mit so einem wie dir, gemacht hätte?.
      Der ZERSTREUT UND NICHT KAPIERT; WAS SAMMLUNG IST?.

      Im günstigsten Falle wäre er aufgestanden und hätte dir links und rechts eine Ohrfeige gegeben, über so viel Dummheit.
      Ich befürchte jedoch, er hätte dir eine in die Fresse gehauen und die anderen 5 Kameraden hätten dich dann rausgeworfen.
      Ja, mein Lieber, so hätte es gehen können.

      Hast du hier nicht schon genug eine in die Fresse bekommen vom ..Kurzen?.
      Warum bist du LERNRESISTENT?.

      Untergruppenführer…
      Ich schiebe dir die Wahrheit hinten und vorne rein.
      Du meinst, ich kann das nicht?.
      Oh, als geistiger Mensch, kann ich noch mehr !.

      Irgendwann kommt der Punkt, da bist du so mürbe und so fertig und die Versuchung ist so groß, daß du sie annimmst.
      Dann nimmst du,s.
      Und dann hab ich dich.
      Und dann gehörst du mir.
      Dann bist du mein Knecht.
      Ich mach mit dir, was ich will.

      VERSTEHST DU JUNGE; ICH BIN DIR EINFACH ÜBER.
      Gegen meine Wahrheit, hast du doch gar keine Chance.

      Begreifst du das denn nicht, mein Junge?.
      Mensch, Baby, Junge,
      Ich will doch nur dein Freund sein.

      KOMM; UND JETZT SAG HEINI ZU DIR.

      Reply
      1. 12.3.1

        Falke

        Hallo HERZ ENGEL C das nenne ich mal einen guten Beitrag alle Wetter der hat gesessen aber ob der Führer dem eine gelatscht hätte möchte ich fast bezweifeln wenn man die Bilder mit dem Raben und dem Rehkitz sieht na ja vielleicht als er noch jünger war also als sie noch acht Kammeraden waren am Anfang. 🙂

        Gruß Falke

        Reply
      2. 12.3.2

        Skeptiker

        @Falke

        Ich war in Neuschwabenland, habe dort den Führer getroffen, er klagt über Kopfweh aber sonst geht es ihm gut.

        Die kosmische Strahlung und die Zeitreisen hat ihn gut erhalten. Er sagte mir, das der Kommentar von HERZ ENGEL C ihn sehr gut gefallen hat.

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 12.3.2.1

          Falke

          @Skeptiker

          Hast Du dem Führer auch von unserer Lupoblogbesatzung recht herzliche Grüße übermittelt ? Ich gehe mal davon aus.

          Gruß Falke

        2. 12.3.2.2

          X-RAY 2000

          @Skepti: Definitiv nein ! Es waren “X-RAY’s SPEZIALDRAGEE’s” (forte)…. Gruß, x-ray

        3. Falke

          Hallo Xi wenn Deine Spezialdragees auch bei anderen Schmerzen helfen dann lass mal ne Ladung rüberwachsen könnte ich gerade gut gebrauchen.

          Gruß Falke

        4. X-RAY 2000

          @Falke: Leider verjüngen sie nur den Körper, quasi unendlich, wenn man zuviele nimmt, wird man wieder zum Säugling mit dem Wissen eine erfahrenen Menschen… :mrgreen: ! -Schöner Traum…, wobei ich mir sicher bin, dass es da etwas gibt; die Russen erforschten in den 1980er Jahren, sehr intensiv den Alterungsprozess, hatten gute Ansätze, diesen “anzuhalten” und sogar “umzukehren”, ich hatte die Zeitschrift “Sputnik”, die dann in der DDR verboten wurde, allerdings wurde auch von den angesprochenen Forschungen nie wieder berichtet, auch später nicht mehr, als wenn es nie solche Projekte gab… -So war es auch mit der sog. “Feldantriebsforschung”, die bis Ende der 1950er Jahre, ganz groß “im Kommen” war, es schien der Durchbruch unmittelbar bevorzustehen, auch die Amis hatten wohl, aufgrund der deutschen Forschungen, sehr vielversprechende Ergebnisse erzielt (Bielfeld und T. Brown), aufeinmal, ganz plötzlich, keine Infos mehr, auch als wenn niemals einer in dieser Richtung forschte, alles wurde totgeschwiegen 👿 … Grüße, x-ray

        5. Maria Lourdes

          Guten Abend X-Ray – gruss Maria!

        6. X-RAY 2000

          Einen wunderschönen, fortgeschrittenen, Abend, wünsche ich Dir 🙂 ! Gruß, x-ray

        7. Falke

          So jetzt hier noch antworten ja X-ray so ist es nun mal noch auf dieser Welt alles was vernünftig, gut und vorteilhaft für die Menschen ist wir mit aller Gewalt unterdrückt und eingeschränkt durch die herrschende Verbrecherbande.

          Den Sputnik kannte ich auch hatte damals aber nicht so einen Bock auf lesen handwerkliches war mir da ebend lieber.

          Gruß Falke

        8. Venceremos

          @ Falke

          Wenn ich über Maria Deine Mehl Adi bekomme, dann könnte ich Dir eine Information geben. Einen Versuch könnte es wert sein.

          Gruß

          Vence

        9. Falke

          @Venceremos

          Alles klar lass Dir von Maria die Mehl Adi geben und noch einen schönen Abend.

          Gruß Falke

      3. 12.3.3

        goetzvonberlichingen

        🙂 wozu der Mario Adorf als Neureicher Rheinländer doch immer wieder gut ist …

        Reply
    4. 12.4

      Obertruppführer

      Lieber Scherz-Bengel, deine Suaden sind erste Sahne, und ich muß zugeben, daß es hier viele politisch Versierte gibt, die mir nicht das Wasser reichen können, ja es stimmt, man lernt nie aus, deshalb lerne ich immer noch. Besonders die Wahrheitssuche bereitet mir großen Spaß, die zu lesenden Kommentare noch mehr.
      Ganz besonders interessant sind die Beiträge, die Bezeichnung Kommentar verbietet sich hier, wenn ob des eigenen Unvermögens und des Mangels an Argumenten die eigene Schwäche in Form von Beschimpfungen des anderen stattfindet. Hier werden persönliche Abgründe sichtbar.
      Aber um tatsächlich Weisheit zu erlangen, mußt du noch eine gehörige Schippe drauflegen, möglicherweise brauchst du auch eine oder mehrere Baggerschaufeln dazu.
      Es hat mich gefreut, sich mit dir auf hohem Niveau unterhalten zu dürfen.
      Ring frei zur nächsten Runde!

      Reply
      1. 12.4.1

        Kurzer

        “… ich muß zugeben, daß es hier viele politisch Versierte gibt, die mir nicht das Wasser reichen können…”

        Hallelujah.

        “…Ring frei zur nächsten Runde!..”

        Was denkst Du, wie lang ich brauche, bis Du dich hier zum dritten Mal verabschiedest.
        Aber es gibt ja noch ein paar Pseudos, welche Du Dir ausdenken kannst, um die Leserschaft auf`s Neue mit Deiner Herrlichkeit zu beglücken.

        Wegtreten!!!

        Reply
        1. 12.4.1.1

          Obertruppführer

          Ja, da bin ich doch mal gespannt, oder wie man im Badischen zu sagen pflegt: Kurz wie ein Furz!
          Oder auf einem höheren Niveau: Todgesagte leben schon immer länger, Viele Grüße in den F… Gau!

        2. Falke

          Was bist Du denn für einer wenn es nicht mehr sachlich geht fällt man dann in die Fäkalsprache und geht unter die Gürtellinie oder wie ? Jetzt komm mir aber nicht ich sollte mich an meine Nase fassen wenn ich z.B. mit GvB rumgeigele dann ist das rein freundschaftlich und spaßig gemeint. Alles klar Du blamierst Dich ja selber bist doch hier auch in der Öffentlichkeit und mit der Ausdrucksweise ist das seriöse im Eimer es sei denn, man erkennt es ist absichtlich Spaß.

          Sei gaaaanz liebensgewürzig gegrüßt vom Falke HH

          ääh bei uns heißt das übrigens Trutzgau der F…Gau ist wohl bei Dir haste wohl was verwechselt ? ich frag ja nur mal neeech

        3. Kurzer

          Du bist nicht totgesagt, Du bist schon lange tot.

          Ich wurde mehrfach daran erinnert, mir meinen guten Ruf nicht durch Zornesausbrüche zu ruinieren.
          Du bist hier klar im Vorteil, da Dein Ruf in diesem Forum schon komplett im A…ist.

          Der Einzige, welche dies nicht wahrhaben will, bist konsequenterweise Du.

          Du sprichst von Niveau und wagst es….

  24. 11

    Dipl.Ing.(FH) Hans Meier

    Es muß nicht nur die Brechung bzw. Beendigung der Zinsknechtschaft durchgeführt werden,..es müssen weltweit die Mitglieder des Internationalen Finanzjudentums ( mit Rothschild an der Spitze ) verhaftet und vollständig enteignet werden,ebenso ihre Erfüllungsgehilfen in der Politik,den Medien und im Bankensektor,die ebenfalls zu Multimillionären geworden sind. Wieviele Bankdirektoren seit 1945 gibt es in der BRD,die Multimillionär geworden sind durch aktive Teilnahme an diesem Weltgeld-Betrugssystem ? Ich schätze mal,daß da alleine schon mehrere Hundert Milliarden € zusammenkommen.-Bevor diese Drecksbande nicht verhaftet ist wegen Betrug,Raub und Mord,Völkermord,kann kein neues System gestartet werden….Das bei dieser notwendigen vollständigen Enteignung dieser sogenannten Dreckselite freiwerdende Vermögen(in Form von Sachwerten) würde locker ausreichen,damit jeder Mensch auf dieser Erde über ein Vermögen von 1 Million € verfügen kann,das muß man sich einmal vor Augen halten ! Die Dreckselite hat diese unvorstellbar hohen Vermögenswerte wie ein gigantischer Staubsauger seit ca. 300 Jahren abgesaugt und somit der Allgemeinheit Wohlstand und finanzielle Freiheit systematisch entzogen.

    Reply
    1. 11.1

      HERZ ENGEL C

      Der gut erarbeitete Bericht von Herrn Feder gibt einen schönen Überblick.
      Narürlich wird man sich der Finanzverantwortlichen bedienen müssen.
      Doch was kommt zuerst?.
      Die Henne oder das Ei?.
      Die militärisch unterstützenden und ausführenden Organe werden wohl zuerst die Waffen strecken müssen.
      Das andere könnten dann …Hausfrauen ausführen.
      ( nichts gegen Hausfrauen, im Gegenteil ).

      Reply
  25. 9

    Opa Honke

    Gut recherchiert.

    Endlich gibt es auch im Raum Dortmund ein Seminar über staats- und völkerrechtskundliche Grundlagen und Erweiterung am 18. Oktober und am 01. November.

    Es referiert Herr Dr. Werner Ratnikow vom FIS eV. Vortragsreihe des FIS (Forschungsinstitut für Staatsrecht e.V.)
    * Staats- und Völkerrecht *

    Im November 2013 begann das FIS in Verbindung mit dem Rechtsforum der v§v eine Vortragsreihe zu den Themen Staats- und Völkerrecht mit Informationen zu nationalen und internationalen Fragen, insbesondere zum aktuellen Thema der Staatsangehörigkeit.

    In den Veranstaltungen werden die geschichtlichen Ereignisse mit der jeweiligen Rechtslage vorgetragen, so dass jeder Teilnehmer die Gelegenheit hat, insbesondere zum Schwerpunktthema „Staatsangehörigkeit“, „Staatsbürgerschaft“, Personenstand und Verwaltung, auch seinen persönlichen Status prüfen und zuordnen zu können.

    Es ist daher auch für jeden Teilnehmer dienlich, an Hand geltender Fakten und Rechtsverordnungen die Gewissheit zu erlangen, die in Vielfalt gestreuten Fehlinformationen in der Öffentlichkeit, im Internet und anderen Medien wirksam selektieren zu können, um zutreffende Erkenntnisse zu erlangen und Unsicherheiten auszuräumen.

    Einzelheiten bitte erfragen:
    wratnikow@aol.com

    Reply
  26. 8

    HERZ ENGEL C

    10% Wirtschaftswachstum,
    Keine Inflation
    Keine Arbeitslosen

    Abschaffung des Zinses.
    Tauschhandel. Keine Schulden.
    Eigene Staats/Notenbank

    Also, das, was ich schon immer befürworte.
    Auch keine Deflation, gesetzlich verodnet,so daß eine Familie über genug Geld verfügt, zum Leben.
    Industrie genug Geld zur Verfügung hat und dieses Geld nicht aus dem Wirtschaftskreislauf durch Spekultaion entnommen wird.

    Zusammenfassend ein Programm, das sich bewährt hat.

    Doch die Hoffnung ist gefallen.

    Aber eine neue Hoffnug kommt.

    …..Schlimm wird dann die Erdenwelt sein.

    24. Doch in der Zeitspanne des dritten Teils eines Jahres wird der Gesandte sein Werk verrichtet haben.

    25. Von Norden her wird er kommen; unvermutet wird er hereinbrechen über die im Gift lebende Erdenwelt, wird mit einem Schlage alles erschüttern – und seine Macht wird unbezwingbar sein.

    26. Er wird keinen fragen. Er wird alles wissen.

    27. Eine Schar Aufrechter wird um ihn sein. Ihnen wird der Dritte Sargon das Licht geben, und sie werden der Welt leuchten. …..
    (Sajaha).

    Das sind dann Reichsdeutsche, die Wahrheit und Gerechtigkeit wieder bringen werden.

    ( ihre Zahl ist von ursprünglich einigen Hunderttausend inzwischen angewachsen auf…..)..

    Reply
    1. 8.1

      HERZ ENGEL C

      Das habe ich gefunden.
      Gebe es mal neutral weiter.

      Reply
      1. 8.1.1

        heibo

        Kennt jemand dieses Ereignis von 1959?

        Da in der Nähe dieses Areals ein militärisches Testgelände der Sowjets war
        und von einer anderen Gruppe 50 Kilometer entfernt orangefarbene, tanzende Lichter
        am Himmel über dem Gebiet gesehen wurden, könnte man annehmen, daß unsere Jungs in den Scheiben die Studenten
        für Militärs hielten und ein wenig durch die Gegend scheuchten 🙂
        Dieses Ereignis wurde wohl jetzt zu populär und schon hatten sich die Judenfreunde aus USrael bereit erklärt
        eine eigene Darstellung des Geschehens in Hollywood Manier zu rabulisieren. Urplötzlich tauchte auch ein ganz neues Foto
        aus dem natürlich absolut geheimen Archiv der Sowjets auf….und die Amis waren die Ersten die es sehen durften(?)……..der Yeti 😉

        Reply
  27. 7

    Andy

    Dazu gehoert natuerlich das “Bruder” Schacht vom IMT 1946 von allen Anklagepunkten freigesprochen wurde, als ordentlicher “Bruder” seine 8 Jahre Arbeitslager der Entnazifizierungsspruchkammer in Stuttgart nicht absitzen brauchte und ein hochangesehenes Mitglied der “Eli te” im Kriegsgefangenlager werden durfte.
    Zur besseren Voelkerverstaendigung waere dieser hervorragende Artikel geeignet in anderen Sprachen veroeffentlicht zu werden.

    Reply
    1. 7.1

      goetzvonberlichingen

      Wie schonmal gesagt wurde Schacht einen IQ von 143, den höchsten Intelligenzquotienten unter den Angeklagten attestiert. Gnug um sich aus der Affaire zu ziehen..
      http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/3a/Bundesarchiv_Bild_146-1984-040-26%2C_Hjalmar_Schacht.jpg/220px-Bundesarchiv_Bild_146-1984-040-26%2C_Hjalmar_Schacht.jpg

      Reply
  28. 6

    Notgroschen

    Hier als Hörbuch! 🙂

    Reply
      1. 6.1.1

        Notgroschen

        Feder natürlich.

        Reply
  29. 5

    Combat_The_Darkness

    auf obigem Bild, das H. Schacht mit M. Norman zeigt, sieht man deutlich das schwarz-weiße Schachbrett, ein eindeutiges Freimaurersymbol!!!

    Reply
    1. 5.1

      Combat_The_Darkness

      ….als Ergänzung:

      http://torahcodes-mn.blogspot.de/2012_05_01_archive.html

      mir geht es vor allem um das 3. Foto von oben. Ansonsten ist die Seite ein teilweise wildes Sammelsurium von “politisch Korrektem” und “politisch Unkorrektem”. Daran soll sich bitte niemand stören, mir geht es um die oberen 4 Fotos, speziell um das Dritte.

      Reply
    2. 5.2

      goetzvonberlichingen

      Horace Greeley Hjalmar Schacht
      1906 wurde er Mitglied der Freimaurerloge “Urania zur Unsterblichkeit”. 1914 veröffentlichte er in der Zeitschrift der Großloge “Royal York zur Freundschaft” in der ersten Kriegswoche einen Aufsatz, in dem er betonte, dass die deutsche Freimaurerei niemals überspannten nationalistischen Empfindungen Raum gegeben habe.
      1919 wurde er Mitglied der Loge “Zur Brudertreue an der Elbe”.

      siehe Liste Logenmitglieder..

      http://wiki-de.genealogy.net/Mitgliederverzeichnisse_von_Freimaurerlogen
      siehe Loge Brudertreue /Elbe..
      http://kramerius.mzk.cz/search/i.jsp?pid=uuid:a72b276c-b603-42a7-a665-f5e26e8f22dc

      Reply
  30. 4

    LichtWerg

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

    Reply
    1. 3.1

      Kurzer

      Sehr wichtig bei diesem Artikel ist auch, daß die Einstellung von Adolf Hitler zu Schacht klar benannt wird:

      “…Es ist nicht so, dass Adolf Hitler das Spiel nicht durchschaut hätte. Er wusste, dass Schacht im Auftrag der jüdischen Weltfinanz in einem neuen Deutschland für die Fortsetzung der Politik der privaten Notenbanken sorgen sollte….”

      Den beim Thema Hitler/NS kommen viele Wahrheitssucher auf Abwege:

      “…Es ist immer wieder erschütternd, wie aufrechte und intelligente Wahrheitssucher und sogar Leute, die sich selbst als deutsche Patrioten bezeichnen, den großen Schalter rumlegen, sobald man auf den Themenbereich Nationasozialismus/Hitler/Kriegsausbruch usw. kommt. Leute die sonst alles hinterfragen plappern auf einmal alliierte Propaganda nach oder lassen sich durch alle möglichen Geschichten aufs Glatteis führen. Es gibt etwas, daß ich als den für jeden recherchierbaren Erkenntnisstand bezeichne und nach diesem sieht es folgendermaßen aus: In den 6 Jahren des Friedens bis 1939 wurde im Deutschen Reich ein wirtschaftliches und soziales Aufbauwerk geleistet und ein Lebensstandard erreicht wie sonst nirgendwo auf der Welt.

      Während Roosevelts New Deal komplett in die Hose ging und Arbeitslosigkeit und Armut in den USA auf der Tagesordnung standen, blühte das Reich auf. Kinder wurden nicht wie heute zu einer wirtschaftlichen Bedrohung für die Eltern, sondern Familien wurden gefördert, indem z.B. der (ohnehin moderate) Kredit für das eigene Haus bei jedem Kind um ein Viertel erlassen wurde. Deutsche Arbeiter fuhren auf KDF-Schiffen in den Urlaub. Die durften in England nicht anlegen, damit dies die englischen Arbeiter nicht mitbekommen. Das Reich erhielt die mit Abstand modernste Infrastruktur der Welt (Autobahnen, Telefonnetz usw.) und war auf allen wichtigen Gebieten der Wissenschaft und Technik führend. So gab es zur Olympiade 1936 weltweit die erste Fernsehübertragung.

      Da das Reich wirtschaftlich von den demokratischen Weltenbeglückern sabotiert wurde und Devisenmangel herrschte, machte man aus der Not eine Tugend und erfand den direkten Tauschhandel unter Ausschluß des Dollars und britischen Pfunds wieder. So lieferte man Maschinen und Traktoren nach Südamerika und erhielt im Gegenzug Getreide und andere landwirtschaftliche Produkte. Das war für beide Seiten ein höchst vorteilhafter Handel weil die Hochfinanz nicht mitverdiente. Es gibt hier die Aussage eines unverdächtigen Zeugen der über das Deutschland des Jahres 1936 folgendes schrieb:

      „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.” Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch “Die Deutschen und ich“,- Hamburg 1961, S. 288

      Hitler stand 1939 vor dem Abschluß seiner TEILREVISION des Versailler Vertrages. Während in der ach so demokratischen Weimarer Republik jeder geteert und gefedert worden wäre, der auch nur auf einen Quadratmeter deutschen Bodens verzichtet hätte, war er nun dabei, eine einvernehmliche Lösung mit Polen über die Frage des Korridors und über Danzig zu finden. So hätte er sogar auf den Korridor verzichtet, wenn Polen auf seine anderen äußerst moderaten Forderungen eingegangen wäre. Ein belgischer Diplomat sagte damals laut David Hoggan, daß kein Staatsmann der Welt Polen ein großzügigeres Angebot hätte machen können als Hitler. So und jetzt gehen wir mal ans Eingemachte:

      Die Preisfrage ist: warum ist Polen nicht auf das großzügige deutsche Angebot eingegangen. Die vordergründige Antwort würde lauten wegen der englischen Beistandsgarantie. Doch warum gab England diese völlig sinnlose Garantie. Polen war in 2 Wochen ohne jegliche englische Unterstützung erledigt und ist 1945 an Stalin ausgeliefert worden. Die Hintergrundmächte wußten, daß nach der Lösung der Fragen mit Polen das Deutsche Reich an niemanden mehr irgend welche Forderungen gehabt hätte und sich damit auf viele Jahre kein Kriegsgrund mehr finden lies. Die englische “Garantie” für Polen und die am 3. September erfolgte englische Kriegserklärung an das Reich wäre unter keinen Umständen erfolgt, wenn nicht Roosevelt über geheime Kanäle (u.a. durch seinen Botschafter William C. Bullitt) Churchill schon im Sommer 1938 hätte mitteilen lassen, daß die USA “im kommenden Krieg” an der Seite Englands kämpfen werden. Wie langfristig die Pläne waren, zeigt auch der Umstand, daß Roosevelt (Rosenfeld) 1933 als eine seiner ersten Amtshandlungen die Sowjetunion und damit Stalins Genickschuß- und Völkermordindustrie (z.B. Massenmord in der Ukraine) diplomatisch anerkannte, während er von Beginn an das nationalsozialistische Deutschland dämonisierte und das obwohl selbst Systemhistoriker Hitler bis 1939 maximal 200 Todesopfer anhängen. Interessanterweise war Roosevelts erster Botschafter in der Sowjetunion William C. Bullitt….

      …Roosevelt hat die USA in den zweiten Weltkrieg hineingelogen. Obwohl die Stimmung in den USA vor allem auch durch die Erfahrungen des 1. Weltkriegs (in den Wilson die USA gelogen hat) absolut dafür waren, sich aus jedem weiteren europäischen Konflikt herauszuhalten. So befahl er, ohne das irgend ein amerikanischer Durchschnittsbürger irgend etwas davon wußte, schon 1940 (also als die USA offiziell noch neutral waren) “seiner” Marine, auf deutsche Schiffe “auf Sicht zu schießen”, um dann eine erwartete deutsche Antwort als Kriegsgrund zu bekommen. Doch der ach so kriegswütige Hitler hatte befohlen, das Feuer unter keinen Umständen zu erwidern. Was also tun?

      Da das Reich sich nicht direkt in einen militärischen Konflikt verwickeln ließ, kam die Hintertür zum Kriege: Pearl Harbor. Roosevelt wußte, daß Deutschland sich, anders als die USA, immer an seine Verträge gehalten hat. Also wurden die stolzen Japaner mit einem demütigendem Kriegsultimatum faktisch zum Angriff auf Pearl Harbor gezwungen. Und damit alles klappt und die Antikriegsstimmung in den USA so richtig kippt, wurde die Besatzung trotz Vorauswissen von Roosevelt und seiner Umgebung (man hatte den japanischen Marinecode geknackt) nicht gewarnt.

      Das Ergebnis waren 3000 Tote US-Amerikaner und ein voller Erfolg für die Hintergrundmächte. Parallel dazu brachte Roosevelt das Lend-Lease Gesetz am 18. Februar 1941 durch, welches es ermöglichte, sofort nach Ausbruch des deutschen Präventivschlages gegen die Sowjetunion uferlose Mengen Unterstützung an Waffen, Munition, Lokomotiven, Kraftfahrzeugen usw. an Stalin zu liefern. Die Auswirkungen dieser materiellen Unterstützung eines System, daß sich ja nach 1945 plötzlich in “die Gefahr aus dem Osten” verwandelte, können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. So wäre die rote Armee, die durch die riesengroßen auch materiellen Verluste der ersten Kriegsmonate extrem geschwächt war, schon vor Moskau zusammengebrochen.

      “…Die Mittel dazu stellten die in und hinter den Ural verlegten Industrieanlagen bereit, die mittlerweile ihre volle Leistungsfähigkeit erreicht hatten. Innerhalb von drei Monaten rollten 500.000 Eisenbahnwaggons mit Kriegsmaterial an die Front. Hinzu kamen allein 183.000 moderne Lkws, die auf der Grundlage des Leih-und-Pacht-Vertrages von den USA geliefert worden waren und eine schnelle Verlegung von Truppen ermöglichten…” (Beispiel: Als Kursk zur größten Festung aller Zeiten wurde…hier im Mainstream nachzulesen)

      Auf wessen Betreiben hat er das getan? Wem sagt schon der Name Bernard Baruch etwas. Dieser, der breiten Öffentlichkeit gänzlich unbekannte Mann, hatte mehr Einfluß auf die Geschehnisse des letzten Jahrhunderts, als sich irgend jemand vorstellen kann. So “beriet” dieser Philanthrop mehrere Generationen von US-Präsidenten. Beginnend bei Wilson bis zu Eisenhower. Dieser wies übrigens in seine Memoiren darauf hin, daß es die klügste Entscheidung seines Lebens war, Bernard Baruch zu konsultieren. Dieser sorgte dann dafür, daß der kleine unbekannte und in strategischen Fragen völlig unerfahrene Etappenhengst Eisenhower in kurzer Zeit zum Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Nordwesteuropa wurde. Und so ganz nebenbei war Baruch der Schöpfer des Lend-and-Lease-Systems, das ganz zufällig neben der Sowjetunion auch England vor dem militärischen Zusammenbruch bewahrte. Er war es, der Roosevelt all seine Eingebungen einflüsterte. Und das Ganze, ohne irgendwie groß in Erscheinung zu treten. So geht Machtpolitik.

      All diejenigen, die sich von früh bis spät mit irgend welchen immer groteskeren Mutmaßungen über Hitler (z.B. er war Jude, ein Agent der Alliierten usw.) befassen, sollten sich langsam mal mit seinem nachweisbaren Verhalten und Taten auseinandersetzen. Wenn Thomas Mehner beweisen kann, daß das Reich 1944 einsatzbereite Atombomben hatte und Hitler deren Einsatz verbat (wie übrigens auch den Einsatz von Tabun und Sarin), nachdem ihn seine Fachleute über die dramatischen Auswirkungen dieser Waffe auf Mensch und Natur dargelegt hatten, meint ihr dann auch das war Verrat oder war es ein Zeichen von wirklicher Menschlichkeit.

      Die dämonischen Dunkelmächte, welche gegen das REICH kämpfen, haben keinerlei Skrupel, Gefühle oder menschliche Regungen. So pervers, wie die handeln, kann niemand von euch denken. Hitler war bei aller Genialität und Größe ein mitfühlender und ritterlich denkender Mensch. Deshalb Dünkirchen. Er wollte England nicht demütigen und mit ihm einen Frieden auf Augenhöhe aushandeln.

      Er konnte nicht ahnen, wie ihm dies das perfide Albion danken würde. Und ihr werft ihm vor, daß er den im Korridor unter bestialischen Bedingungen leidenden Deutschen durch den Angriff am 01.09.1939 helfen wollte.

      http://ia600309.us.archive.org/19/items/Auswaertiges-Amt-Dokumente-polnischer-Grausamkeiten/AuswaertigesAmt-DokumentePolnischerGrausamkeit1940459S.Scan.pdf

      Warum die Wehrmacht im Sommer 1941 einen Präventivschlag führen mußte, ist mittlerweile so ausführlich dokumentiert, daß ich hier nicht noch mal ausführlich darauf eingehen werde.

      Horst Mahler hat mir bestätigt, daß man uns Deutsche dazu bringen will, uns von Hitler und vom REICH zu distanzieren. Wir sollten nicht die Fliegen sein, die auf diesen Leim kriechen.

      Und weil es an dieser Stelle so gut paßt: http://julius-hensel.com/2012/09/wie-hitler-unabhangigkeit-von-internationaler-zinsversklavung-erreichte/

      So spricht also ein Mann von dem behauptet wird er wäre ein Agent der Alliierten:

      “…die Stadt gegen das Land, den Angestellten gegen den Beamten, den Handarbeiter gegen den Arbeiter der Stirne, den Bayern gegen den Preußen, den Katholiken gegen den Protestanten und sofort und umgekehrt”. Heute kommt dann noch dazu Ossi gegen Wessi. Soviel zur einheitlichen “Nazistaatsangehörigkeit…”

      Die Einigung der Deutschen in einem Staat war zwingend notwendig, um die dann folgenden Aufbauleistungen zu erreichen. (Daß das Reich die Auseinandersetzung 1945 verloren hat, war auch darauf zurückzuführen, daß es nachweislich nicht dafür gerüstet hatte.) Warum “stärkt” wohl heute “Brüssel” die Regionen? Weil nur geeint auftretende Völker effektiven Widerstand gegen den One-World Irrsinn leisten könnten….”

      https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

      Reply
      1. 3.1.1

        logos

        @ Kurzer
        Danke für die Informationen.

        “Parallel dazu brachte Roosevelt das Lend-Lease Gesetz am 18. Februar 1941 durch, welches es ermöglichte, sofort nach Ausbruch des deutschen Präventivschlages gegen die Sowjetunion uferlose Mengen Unterstützung an Waffen, Munition, Lokomotiven, Kraftfahrzeugen usw. an Stalin zu liefern. Die Auswirkungen dieser materiellen Unterstützung eines System, daß sich ja nach 1945 plötzlich in “die Gefahr aus dem Osten” verwandelte, können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. So wäre die rote Armee, die durch die riesengroßen auch materiellen Verluste der ersten Kriegsmonate extrem geschwächt war, schon vor Moskau zusammengebrochen.”

        1944 nahm Major Jordans Besorgnis derartige Ausmaße an, dass er versuchte, sich mit dem für die Verwirklichung des Leih- und Pachtabkommens zuständigen Verbindungsoffizier im Außenministerium zu treffen, doch die Begegnung wurde von einem niederrangigeren Beamten vereitelt, der Jordan warnte: „Offiziere, die glauben, ihre Nase in alles und jedes stecken zu müssen, landen nur allzu leicht auf irgendeinem Eiland in der Südsee.“ Bald darauf wurde Jordan aus Great Falls abberufen. Sein Buch enthält ein vollständiges Verzeichnis sämtlicher im Rahmen des Leih-und Pachtabkommen an die Sowjets gelieferten Ausrüstungsgegenstände, die er als Verbindungsoffizier zu Augen bekommen hatte. Auf dieser Liste figurieren alle zur Herstellung eines Atomreaktors – und teilweise auch einer Wasserstoffbombe – erforderlichen Chemikalien, Metalle und Mineralien, die an die Sowjets geliefert worden waren, darunter Beryllium, Cadmium, Kobalterz und –konzentrat (33.600 Pfund), Kobaltmetall und kobalthaltiger Schrott (806.941 Pfund), Uraniummetall (2,2 Pfund), Aluminiumröhren (12.766.472 Pfund), Graphit (7.384.482 Pfund), Thorium, Uraniumnitrat und -oxid sowie urano-uranisches Oxid, Aluminium und Aluminiumlegate (366.738.204 Pfund), Aluminiumruten (13.44.709 Pfund), Aluminiumplatten (124.052.618 Pfund), Messing- und Bronzebarren (76.545.000 Pfund), Messing- oder Bronzedraht (16.139.702 Pfund), Messing- und Bronzeplatten (536.632.390 Pfund), isolierter Kupferdraht (399.556.720 Pfund) usw.
        Diese Listen umfassten auch die „ausschließlich für die Nachkriegszeit gedachten Lieferungen an Russland“ (General Groves). Hierzu gehörten eine Ölraffinierieanlage, Prägstöcke und Teile davon (im Wert von 53.856.017 Dollar), Drehbänke, Präzisionsbohrmaschinen, Maschinerie zur Konservenherstellung, kommerzielle Melkapparaturen, Sägemühlenmaschinerie, Textilmaschinerie, Generatoren (im Wert von 60.313.833 Dollar), Schmelzapparaturen, Ausrüstungsgegenstände für Kraftwerke, Telefonapparate samt Zubehör (im Wert von 32.000.000 Dollar), Generatoren (im Wert von 222.020.760 Dollar), Filmapparaturen, Rundfunkgeräte samt Zubehör (im Wert von 52.072.760 Dollar), 9.594 Güterwaggons, 1.168 Dampflokomotiven (im Wert von 101.075.116 Dollar), Handelsschiffe (im Wert von 123.803.879 Dollar), Lastwagen (im Wert von 508.367.622 Dollar) und so weiter und so fort.
        Zu den wichtigsten Spenden, die ganz offenkundig dazu dienten, die sowjetische Industrie nach dem Krieg zu stärken, gehörten laut den Unterlagen Major Jordans eine Reparaturanlage für Präzisionsinstrumente (im Wert von 550.000 Dollar), zwei Fabriken zur Lebensmittelproduktion (im Wert von 6.924.000 Dollar), drei Gaserzeugungseinheiten (im Wert von 21.390.000 Dollar), eine Erdölraffinerie mit Maschinerie und Ausrüstung (im Wert von 29.050.000 Dollar), 17 stationäre Dampf- und drei hydroelektrische Anlagen (im Wert von 273.289.000 Dollar). Aus den sowjetischen Listen geht hervor, dass Harry Hopkins und seine Mitarbeiter geradezu frenetisch bemüht waren, den Sowjets jeden Wunsch von den Augen abzulesen, figurieren darauf doch auch Gegenstände, deren Lieferung sich nicht rational erklären lässt, beispielsweise Brillen (im Wert von 169.806 Dollar), künstliche Gebisse (im Wert von 956 Dollar), 9.126 mit Juwelen verzierte Uhren (im Wert von 143.922 Dollar), 6.222 Pfund Toilettenseife, Lippenstift im Wert von 400 Dollar, 373 Gallonen Schnaps, Fischereiausrüstung im Wert von 57.444 Dollar, magische Laternen im Wert von 161.046 Dollar, „Scherzartikel“ im Wert von 4.352 Dollar, 13.256 Pfund Kohlenpapier, zwei neue Klaviere, Musikinstrumente im Wert von 60.000 Dollars sowie schließlich eine Pfeife, deren Wert auf zehn Dollar veranschlagt wurde und die Bilder des „geliebten Führers“ wachruft, den Roosevelt und Churchill liebevoll „Uncle Joe“ nannten.
        Harry Hopkins’ Vergangenheit als Spendeneintreiber und Funktionär der staatlichen Wohlfahrtsbehörde zeigte sich darin, dass die UdSSR während eines vierjährigen Zeitraums Gelder in Höhe von 88.701.103 Dollar „für wohltätige Zwecke“ erhielt. Wer die Sowjetunion aus eigener Anschauung kennt, kann sich nur ausgesprochen schwer vorstellen, dass die Kommissare diesen Geldsegen an die Notleidenden verteilt haben!

        http://www.parzifal-ev.de/uploads/media/Der_Streit_um_Zion_-Douglas_Reed_-_PDF_Datei.pdf
        Seite 373/374 und folgende.

        Die Ergänzung zu dem, was Sie schreiben und wahrscheinlich nur ein Teil dessen, was wirklich “geliefert” wurde,
        Ihr Hintergrundwissen, Kurzer, sehr erhellend.

        Reply
      2. 3.1.2

        arkor

        Sicher gehts darum, dass sich der Deutsche vom Reich distanziert, denn dann distanziert er sich von seinen Rechten. Er erkennt sie nicht, er nimmt nicht wahr, dass sie da sind und nur vollzogen werden müssen, aber er tut es nicht. Das ist der Grund für die ganze Propaganda.
        Ob es einem gefällt oder nicht: Es gibt nur eine legitime natürliche Rechtsperson und das ist die Reichtsdeutsche….und dieses Reich existiert, weil die natürlichen Rechtspersonen existieren.
        Der Artikel ist nicht übel, aber es fehlen einige wichtige Punkte, wie die Gründung der Bank für internationalen Zahlungsausgleich, samt allem was daran hängt. Ich glaube, dass da Lupo schon was sehr gutes geschrieben dazu hat, wenn ich mich richtig erinnere.
        Die BIZ-Geschichte, da ist noch vieles zu finden, was ich noch nicht so ganz verstehe heute.
        Ebenso waren viele Nationalsozialisten gespalten, weil eben Feders Ansätze nicht sofort umgesetzt wurden, also der Zins völlig abgeschafft. Nun das kann ich verstehen, weil das Reich noch international irgendwie den Zahlungsverkehr, als echte Tauschwährung aufrecht erhalten musste. Es war zu dem Zeitpunkt noch nicht möglich.

        Reply
      3. 3.1.3

        GvB

        @Kurzer: “….die Einstellung von Adolf Hitler zu Schacht:”
        …und ein Nebenaspekt:Die seltsamen Ereignisse um sein “Gut Gühlen” als die Sowjets kamen.
        Siehe auch die Liste der Güter*** unten. Sehr viele Güter waren schon vor der weimarer Zeit in judäischer Hand. Politiker , Bankiers, Unternehmer usw.

        ……………..
        Hjalmar Schacht – Reichsbankpräsident in ländlicher Idylle

        Von Hermann Aurich

        Im Jahr 1861 begann Theodor Fontane, seine „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ in Buchform zu veröffentlichen. Der Erfolg dieses Vorhabens sollte zeigen, dass der Journalist und Schriftsteller damit einen Nerv seines Berliner Publikums getroffen hatte. In den beiden vorausgegangenen Jahrzehnten waren von Berlin aus die ersten Eisenbahnlinien entstanden, durch die auch entferntere Teile des märkischen Landes leichter zugänglich wurden. Nun entdeckte das hauptstädtische Großbürgertum seine Vorliebe für die Reize der märkischen Landschaft, und es entstanden zahlreiche Landsitze der Berliner Bankiers, Kaufleute und Fabrikanten, zu denen sich bald auch erfolgreiche Schriftsteller, Künstler und Wissenschaftler gesellen sollten.

        Man schmückte sich nicht nur mit dem Titel eines Rittergutsbesitzers, sondern konnte Freunde und Geschäftspartner auch zur Jagd, zum gemeinsamen Ausritt und zu anderen ländlichen Vergnügungen einladen. Je nach Neigung und Fähigkeiten der Besitzer entwickelten sich hier manche Talente als Park- und Landschaftsgestalter, Architekt, Kunstsammler, Landwirt oder Pferdezüchter.

        Ein solches Anwesen war das Gut Gühlen bei Lindow. Der Reichsbankpräsident Hjalmar Schacht hatte es im Jahr 1926 erworben und in den folgenden Jahren zu einem repräsentativen Landsitz ausgebaut. Hier fand er Ausgleich und Erholung. In zahlreichen von ihm verfassten Gedichten schilderte er die Schönheiten der Umgebung. Märkische Sagen verarbeitete er zu Balladen. Daneben widmete er sich aber auch der Land- und Forstwirtschaft seines 555 Hektar großen Gutes. Mit Stolz verwies er auf gewonnene Preise und Auszeichnungen.

        Nach seinem Rücktritt vom Präsidium der Reichsbank im Jahr 1929 unternahm Schacht Vortragsreisen, unter anderem auch in die USA. Mehr und mehr engagierte er sich in dieser Zeit im Feld der Politik. Dabei förderte er die Kräfte auf der äußersten Rechten, die schließlich die Weimarer Republik zu Fall bringen sollten. Bereits um die Jahreswende 1930/31 stand er im Kontakt mit Göring. Nach Hitlers Machtantritt wurde Schacht erneut Reichsbankpräsident, von 1934 bis 1937 zugleich Wirtschaftsminister. In beiden Funktionen entwickelte er die finanzpolitischen Instrumente der forcierten Aufrüstung. Differenzen mit Göring führten 1939 zu seiner Ablösung. Später nahm Schacht Verbindung zu oppositionellen Kreisen auf und wurde 1944 inhaftiert. Im Nürnberger Prozess als Hauptkriegsverbrecher angeklagt, wurde er freigesprochen.

        Das Gut Gühlen blieb bei Kriegsende vor Plünderung und Verwüstung bewahrt. Schacht war auch den Sowjets bestens bekannt, so dass sein Anwesen vermutlich sofort von einer Spezialeinheit besetzt und gesichert wurde(!!!!). Andere Herrenhäuser waren in dieser Zeit mit Flüchtlingen und Evakuierten bis unter das Dach belegt oder wurden von wechselnden Truppeneinheiten requiriert. Wand- und Deckentäfelung, Möbel und Parkett wanderten in die Öfen oder wurden demoliert.

        Nicht so in Gühlen. Das gut erhaltene Objekt diente später als Gästehaus des DDR-Ministerrats.(!!!!) Damit verschwand es für Jahrzehnte aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit. Erst nach dem Rücktritt Erich Honeckers wurde das Haus für kurze Zeit zum Gegenstand erregter Diskussionen in dem kleinen Städtchen Lindow. Es hieß, das Gut solle dem abgesetzten Generalsekretär als Alterssitz zugewiesen werden. Dazu kam es jedoch nicht. Heute nutzt eine Hotelkette das am Gudelacksee gelegene Anwesen für besondere Anlässe.

        ***siehe auch andere Gutsitze:http://www.maerkische-landsitze.de/lexikon.htm

        Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen