lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Edward Snowden: „Ich würde es wieder tun!“

Posted by Maria Lourdes - 06/12/2014

Edward Snowden hat den „Right Livelihood Award”, die schwedische Alternative zum Nobelpreis, für die Enthüllung der staatlichen Überwachung und der Verletzung grundlegender demokratischer und verfassungsgemäßer Grundrechte erhalten. Er hat den Preis per Videoschaltung aus Moskau angenommen. Hier seine komplette Rede mit deutschen Untertiteln.

Edward Snowdens Dankesrede für den Alternativen Nobelpreis

RT Deutsch

Linkverweise:

Die deutsche Karte – Erinnerungen aus dem Umfeld der Geheimdienste müssen fast immer genausoviel verschweigen, wie sie verraten. Dennoch sind Komossas Memoiren spannend genug. Der seit 1956 in der Bundeswehr tätige Offizier wurde unter dem sozialdemokratischen Verteidigungsminister Georg Leber Amtschef des MAD und verstand sich immer als politisch denkender Soldat. Er liefert einen Blick hinter die Kulissen des Dienstes, in Arbeits- und Denkweise der Beteiligten. hier weiter

Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

Der “anstößige” Artikel – Wie es zumindest scheint, darf man in der BRD heute alles sagen, weil eine durch das Grundgesetz garantierte Meinungsfreiheit (in Wort, Schrift oder Bild) existiert, nur nicht alles! hier weiter

Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

Es gibt keine Zufälle – Entscheidende Wendepunkte in unserem Leben erscheinen manchmal als seltsame Fügungen im Guten wie im Schlechten. Wir treffen den Partner unseres Lebens, erhalten ein lang ersehntes Jobangebot, verlieren den Kontakt zu wichtigen Menschen in unserem Leben oder werden gar von tragischen Schicksalsschlägen heimgesucht. Oft entscheiden Sekunden oder vermeintlich banale Alltagsentscheidungen über das Eintreffen dieser Ereignisse. hier weiter

Wer möchte, daß der “Kurze” seine Arbeit in diesem Umfang weiterführen kann, darf es gern in Form einer Spende unterstützen.  

Hier können Sie den “Kurzen” direkt unterstützen!

Spenden Button Pay Pal

Über die E-Mail-Adresse: Kurzer_RD@web.de – erhalten Sie die Bank-Daten vom „Kurzen“.

29 Antworten to “Edward Snowden: „Ich würde es wieder tun!“”

  1. Waffenstudent said

    WAR DAS FRAU MERKEL?

    War Frau Merkel bei der Kinderverstümmelung dabei? Man zeigte eine Dame, welch sehr gut Frau Merkel hätte sein können?

    “Kulturzeit” am 5. Dezember 2014
    Die Themen der Sendung im Überblick

    “Kulturzeit”, das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRF, berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben – montags bis freitags ab 19.20 Uhr.

    Beschneidungsdebatte
    © ReutersVideo
    Juden und Muslime haben sich durch die sogenannte Beschneidungsdebatte in Deutschland 2012 laut einer Studie gesellschaftlich stark ausgegrenzt gefühlt. Wie aus einer wissenschaftlichen Untersuchung der Universität Oxford hervorgeht, die am Abend des 4. Dezember 2014 im Jüdischen Museum in Berlin präsentiert und diskutiert wurde, war vor allem für jüdische Mitbürger die Debatte um die Beschneidung ein “Wendepunkt”. Erstmals standen sie gefühlt im Fokus religionskritischer und -feindlicher Debatten. Ausgeprägt sei das “Entsetzen über die Vehemenz und Bandbreite der Anti-Beschneidungspositionen” gewesen, so das Fazit der Studie. Auch für Muslime sei die Debatte ein “ausgrenzendes Erlebnis” gewesen. Allerdings habe sich für sie die Diskussion in eine Vielzahl von antiislamischen Debatten eingereiht, etwa den Kopftuchstreit und vor allem die Diskussion um die Positionen von Thilo Sarrazin.

    Quelle: http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/179740/index.html

    • Kurzer said

      „…Ich komme zum Ende, indem ich sage, daß diese jüdische Tragödie, die dem Ende eines historischen Zyklus (Zeitalter der Finsternis) entspricht und die Juden mit einer spekulativen, analytisch gewundenen atheistischen Überlegenheit verhext,
      ausschließlich von den psychohormonalen Folgen der Beschneidung am 8. Tage, den ersten von 21 Tagen der Pubertät herrührt…

      ..dessen intellektuelle Redlichkeit niemals das überschreiten wird, was die Auswirkungen der Beschneidung am 8. Tage zulassen. Auswirkungen, die nämlich das festnageln, was einige den „Fluch Israels“ nennen, der unverbrüchlich und unwiderlegbar geworden ist, seitdem Moses diese absurde sexuelle Verstümmelung auferlegt hat. Deren psychohormonale Wirkung wird von jenen vollkommen verstanden, die die große wissenschaftliche Realität der funktionellen Vorherrschaft
      des Hormonsystems über das Nervensystem erkannt haben. Das klinische Panorama in Vergangenheit und Gegenwart liefert uns eine Flut von Beweisen dafür…“

      Und dies ist wieder mal ein Zitat, des damals in Frankreich lebenden Juden, Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce, der in seinem 1989 erschienenen Aufsatz: “Auschwitz, Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten” auch schrieb:

      “…daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war…”

      Ich empfehle JEDEM dringendst die komplette Lektüre dieser Schrift. Lesen und staunen was uns ein Jude über Hitler, den Nationalsozialismus, aber vor allem auch über die Seinigen zu sagen hat.

      http://weforweb.pf-control.de/uploads/pdf/Das-Schweigen-Heideggers.pdf

    • M. Quenelle said

      Die sollen sich nicht nur ausgegrenzt fühlen, sondern endgültig abhauen. Und /Gruß.

  2. FensterBANK said

    Jeder bei dem noch Restverstand, Mitgefühl, Anstand, Moral innewohnt und der sich seinen Mitmenschen verpfichtet fühlt, hätte es wieder getan.
    Snowden hat ganz einfach menschlich gehandelt. Er hat erkannt welchen Sinn er der Menschheit mit seinen Aufdeckungen erwiesen hat. Er hat uns allen einen unbezahlbaren Dienst erwiesen.
    Es muss dringend ein Gesetz her, dass die Privatsphäre geschützt wird.
    Das Internet begann als militärisches Informationsmedium, wurde dann zum Verständigungsmedium für die Allgemeinheit, aber insgeheim wurde das Internet als Finanztransaktionsmedium auserkoren.
    Jeder Geldtransfer sollte nachvollziehbar sein, durch die ganze Welt. Elektronisches Banking mit den BTX-Geräten damals, Kartenzahlungen und RFID-Übertragungen heute.
    Die gesamte Welt beherrscht von den Banken und den Geldverzockern – durchs Internet bis in den entlegendsten Winkel vordringend.
    Neueste Intel-Chips, welche vor allem in Mobiltelefonen verbaut werden, haben auf dem Die eine spezielle Schnittstelle eingebaut, die es ermöglicht alle Datenverbindungen abzufangen. Da nützt selbst hidemyass nichts!

    Info ist etwas älter, aber man kann ja auch mehr suchen, wenn man will.
    http://www.tomshardware.de/NSA-Geheimdienst-Back-door-Prozessoren,news-249410.html

    Eine weitere Übersicht zum Thema Spionage:
    http://www.golem.de/specials/spionage/

  3. HERZ ENGEL C said

    ………..Edward Snowden hat den „Right Livelihood Award”, die schwedische Alternative zum Nobelpreis, für die Enthüllung der staatlichen Überwachung und der Verletzung grundlegender demokratischer und verfassungsgemäßer Grundrechte erhalten……………

    Manches Positve hat er mit seinen Veröffentlichungen ins Rollen gebracht.
    Manche sprechen von einer gelenkten Opposition.
    Wie dem auch sei, Taten und Ergebnisse zählen.
    Dahinter könnte die Finanzmacht stehen, die gesellschaftlich den Konflikt fördert.

    Snowden (ist) war US VS Geheimdienstmitarbeiter.
    PRISM, Tempora, Spionage Programm Veröffentlichungen.
    Spionage unserer Daten über Google, e-mails, Telefonate, SMS, Chats, Facebook, Microsoft, Yahoo, Apple und nicht bekannte Seiten/Dinge.
    NSA ist in der BRD am aktivsten, verglichen zu ganz Europa.
    Intensive Zusammenarbeit von BND MIT NSA.

    Entwicklung des Computervirus STUXNET im Israelischen Auftrag, 2013.

    Enthüllungen zum geheimen Programm der Verbreitung von CHEMTRAILS.

    • HERZ ENGEL C said

      Wenigstens zwei Dinge sprechen dafür, daß es von übergeordneter Seite gelenkt und befürwortet wurde.

      Erstens.
      Niemand kann im Geheimdienstbereich Daten entfernen, ohne daß es Computermäßig erkannt und registriert wird.

      Zweitens.

      Von Seiten der Geheimdienste wäre er schon längst tot, würde es von Geldfinanzkontrollseite nicht so gewünscht sein.( lebendig, Informationen weitergeben ).
      US und Russland arbeiten im Geheimdienstbereich zusammen.
      Darübergeordnet gemeinsame Logen.

      Darüber das Finanzkonstrukt.
      Rothschildagenda.
      Hexagramm, Kreuzsymbolik.
      Schwarze Magie.
      Geistiger Kampf von negativen mit positiven Geistesmächten.

      • FensterBANK said

        Das sehe ich auch so.
        Dafür gibt es auch Indizien.
        Diese Serververbindungen z.B. von ICQ Messenger laufen über mail.ru dem russischen Mailprovider. Bei skype, usw. habe ich keinerlei Informationen.
        Das hat mich auch immer schon gewundert, dass eine amerikanische Software über eine Verbindung des „Erzfeindes“ Russland läuft.

        -Niemand kann im Geheimdienstbereich Daten entfernen, ohne daß es Computermäßig erkannt und registriert wird. Gut erkannt!

        Die Wanderheuschrecken haben die USA kahlgefressen, nun wandern sie den Feldern Russlands hinterher. Putin wäre gut beraten, eine auf ihn zukommende Plage abzuwehren.
        Das kann er aber nicht, da er selbst zuviele hungrige Heuschrecken in seinem eigenen Reich hat, die gierig nach mehr Freiheit zur grenzenlosen Fressorgie schreien.
        Erst wenn die ganze Welt kahlgefegt ist und die Heuschrecken sich selbst fressen müssen ist Ruhe.

      • Kurzer said

        HERZ ENGEL C,

        zu Deiner Einschätzung gebe ich Dir meine absolute Zustimmung. Bei einem Geheimdienst kann man weder kündigen, noch einfach so aussteigen und plaudern. Außer die wollen das.

        Zur Strategie der Spannung und den inszenierten Konflikten dieser Welt paßt die ganze Geschichte, so wie Du sie siehst, absolut.

        • X-RAY 2000 said

          Volltreffer, zumindest ab einer gewissen Sicherheitsstufe ! -Wer sich gewundert hat, welche Belanglosigkeiten, also „gezielten Undichtigkeiten“ rausgelassen wurden, bzw. da (angeblich) „an den Tag“ kamen, hat die Antwort, alles eine üble Verarschung, nix da „Held“, er ist m.E. nur eine Figur, die eine Rolle spielt, um die Massen zu beschäftigen, mehr nicht… Gruß, x-ray

          • goetzvonberlichingen said

            @X-RAY 2000 und @Kurzer..
            Was Snow.den(Snow= Schnee)der „Schneemann“ von sich gab und weitergab war z.grössten Teil nicht von belang. Kaum wichtig..und in div . Kreisen schon bekannt. Also wars ein grosse medienwirksame Inszenierung? Ich denke ja.
            Dann die Protagonisten- Assange und seine neue Begleiterin, die flugs in Moskau beim „Schneemann“ auftauchte…:-)
            Aufpasserin -oder Souffleuse ?usw..

        • HERZ ENGEL C said

          @ Kurzer.

          Daß es im untergeordneten Bereich ( auch ) so ist, eine Geschichte.
          Jemand arbeitete im, sage mal, Sicherheitsbereich.
          Ein Computer sollte ausgetauscht, bzw ein anderer dazukommen.
          Man hatte ( unbeabsichtigt ), sein Handy, dabei. (was nicht erlaubt war ).
          Der neue Computer ging nicht an. ( da Handy anwesend ) ( was sonst niemand wußte, außer dem, der es hatte ).
          Erst als der Computer in ein anderes Zimmer gebracht wurde, konnte man ihn starten.
          ( so wurde ein elektronisches Gerät, Handy, entlarvt, was dann in einen Sicherheitsbereich gebracht wurde). (@x-ray 2000).
          Damit soll gesagt werden, daß die Abhörtechnik weit fortgeschrittener ist.

  4. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Möglicherweise findet sich weiteres und interessantes (auf englisch) im Archiv.

    http://robertfaurisson.blogspot.de/2011/04/die-zehn-gebote-der-holocaust-religion.html

  5. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    http://propagandaschau.wordpress.com/2014/12/05/nicht-in-unserem-namen-appell-gegen-antirussische-kriegstreiberei-in-politik-und-medien/

  6. Joker said

  7. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Verschiebung der Machtverhältnisse in Sache Energie. So hilflos scheint der Russe nicht zu sein, wie uns unsere Medien unterjubeln wollen.

    http://www.t-online.de/wirtschaft/boerse/rohstoffe/id_72074562/gazprom-will-nach-dem-aus-fuer-south-stream-keine-pipelines-in-die-eu-mehr-bauen.html

  8. arkor said

    interessanter Artikel zu Libyen.
    http://julius-hensel.com/2014/12/libyen-zwei-parlamente-zwei-regierungen-und-ein-general/#comment-403946

  9. goetzvonberlichingen said

    Mal so nebenbei: Volksbereicherer und die Folgen der Willkommenskultur!

    http://freies-oesterreich.net/2014/12/03/asylunterkunft-vorher-und-nachher/

    • goetzvonberlichingen said

      Das ist Willkommenskültür in „Rein-Kultur“!!
      Wer macht danach den Dreck weg? Hoffentlich die türkische Putzfrau 🙂

  10. goetzvonberlichingen said

    Greenwald, Dotcom, Snowden und Assange …und eine Schlüsselfigur:
    Sarah Harrison…
    .. britische Journalistin sowie zentrale Helferin von Julian Assange und Edward Snowden, lebt seit einigen Tagen an einem geheimen Ort in Berlin. Auch alles andere über sich selbst hält Harrison geheim.Die Londoner Studentin aus gutbürgerlichem Hause eine der geheimnisumwittertsten, einflussreichsten Figuren der internationalen Whistleblower-Szene gemacht. Sarah Harrison, 31, organisierte die Flucht des amerikanischen Spionagemitarbeiter Edward Snowden. Sie gab ihm Geleit auf dem Weg von Hongkong nach Russland. Und blieb im Moskauer Versteck an seiner Seite, bis sie von von seiner Sicherheit überzeugt war.

    Merke: Die Männer Truppe scheint das sagen zu haben, aber mich interresiert mehr diese Frau, ein ideale Agentin, Hintergrund-Strippenzieherin, die die Jungs führen könnte 🙂 Cappische?

  11. goetzvonberlichingen said

    WikiLeaks Schreiberin Sarah Harrison hilft Edward Snowden,muss nun aber im „Exil“ leben..(in Berlin..)

    de.wikipedia.org/wiki/Sarah_Harrison

    ….ein (fast) unbeschriebenes „Blatt“..? oder ein wahre Helferin..

    • Friedland said

      Da fällt mir unwillkürlich das Stichwort „Honigfalle“ ein. Ist er nicht Manns genug die Dinge selbst zu regeln?

      • goetzvonberlichingen said

        @Friedland…
        ..hier könnte sich der Spruch: hinter einem erfolgreichen „Mann“ steht immer ein starke Frau.“! ..bewahrheiten.
        🙂
        oder: eine gute Agentin..ist immer nah am Ort des Geschehens- aber trotzdem auffällig-unauffällig 😉

  12. ls said

    Hat dies auf Museum für Zivilcourage und (engagierte) Kunst rebloggt.

  13. volksgemeinschaft said

    Geheim-Dokument…Mitschrift von Bilderbergertreffen: Die Zerschlagung Deutschlands ist Programm!
    http://deutschelobby.com/2014/08/05/geheim-dokument-mitschrift-von-bilderbergertreffen-die-zerschlagung-deutschlands-ist-programm/

  14. goetzvonberlichingen said

    Hogesa & Pegida:
    Köln-Dresden-Kassel- Düsseldorf-Bonn

    Bewegungen bringen was und zeigen dem System..So gehts nicht weiter. Ich hab ja von Parteien, NGO’s usw. nie was gehalten, da im System verfangen(Siehe Parteistatuten, Partei-Räson usw.) Das ist nämlich der Knebel, die Parteisoldatchens an sich zu binden!
    Bald gehts los in Düsseldorf und Bonn…
    Also… neue BEWEGUNGEN sind frei(er).. (Auch wenn sie z.Teil später unterwandert werden können.Aber wenn die richtigen Leute das mitkriegen, kann man sie eben rausschmeissen..(In Parteien ist ein Parteiausschlussverfahren dagegen langwierig)
    In den Mainstream-Radio-Nachrichten heute hiess es: 10.000 Leute in Dresden..aber auch mehre Tausend Gegendemonstranten(???). Hab ich aber nicht gesehen?! .Haha..die MS relativeren das, obwohl es nicht mehr als Nachricht zu unterschlagen ist!
    http://www.netzplanet.net/dresden-08-12-2014-live-video/17561
    ..mindestens 9500 Menschen auf der PEDIGA in DRESDEN!

    http://www.hna.de/kassel/stadt-kassel/kagida-organisator-viehmann-distanziere-mich-stark-npd-4501828.html#idAnchComments

    „Unser Ziel sind 10.000“ – JUNGE FREIHEIT

    http://jungefreiheit.de/debatte/interview/2014/unser-ziel-sind-10-000/

    Ein Mann ohne etwas Knast… ist wie ein Baum ohne Ast 😀

  15. goetzvonberlichingen said

    Eine gegenwärtige Sichtweise – Die Protokolle der Weisen von Zion
    Um zu verstehen wer Gewalt auf euch ausübt, müsst ihr erkennen- wen ihr nicht Kritisieren dürft!

    Zitat: Voltaire

    http://mcexcorcism.wordpress.com/2014/12/07/eine-gegenwartige-sichtweise-die-protokolle-der-weisen-von-zion/

    .. in den 80-igern gelesen.:

    http://totoweise.files.wordpress.com/2012/01/griffin_wer_regiert_die_welt.pdf

  16. […] https://lupocattivoblog.com/2014/12/06/edward-snowden-ich-wurde-es-wieder-tun/ […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: