lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Historischer Rückblick

Posted by Maria Lourdes - 16/06/2015

„…Hallo Klardenker, hat doch glatt mein Partner und Coreferent auf unseren Tagesseminaren, Bernhard Klapdor (nächster 18.06. hier), ohne große Absprache auch noch einen Artikel beizusteuern gehabt. Was für ein Wunder? Es ist wieder ein kleiner historischer Rückblick in eine nicht all zu weite Vergangenheit und es lohnt sich, hier einige Dinge zu rekapitulieren. Natürlich sein Lieblingsthema. Also auch hier viele neue Erkenntnisse beim Lesen..“. Andreas Clauss

Historischer Rückblick – Ein Beitrag von Bernhard Klapdor bei novertis.comFamilie Erziehung

Elmau, TTIP, Ukraine – man kann’s mittlerweile durch den Fleischwolf drehen, es kommt immer ein Frikko heraus. Oder besser – der ganze Kladderadatsch kommt zum Abwasch in den Spülstein, wird mit sparsamen 5 Litern Wasser ausgewischt, um hinter her für uns alle ein feines Süppchen  aus diesem Sud zu brühen.

Jüngst fiel ich wieder über eine Zahl, die mich nicht überraschte. In meiner Schulzeit bin ich mit dem „Putzger“, dem „bewährten“ Geschichtsatlas deutscher Schulbildung versorgt gewesen. Dieser erzählte mir noch in den 70′ ern, daß zwischen 1939 und 1945 ca. 3,2 Mio. deutsche Soldaten fielen. Selbst die 104. Auflage änderte nichts an dieser Zahl. Doch wird diese Zahl in Kürze wohl umgeschrieben werden. Denn so langsam beginnen die Medien treffsicher die Mär von 5 Millionen Gefallenen der Wehrmacht zu verbreiten. Neue  Erkenntnisse eben. 

An einem sonnigen Sonntag im Mai 1979 machte ich mich mit meinem Bruder und zwei Freunden auf nach Büderich, dem Büderich das der Stadt Wesel auf der linken Rheinseite gegenüber liegt. Wir hatten als Jungspunde damals herausbekommen, daß unten rechts vor der Brücke eines dieser Rheinwiesenlager gelegen war. Davon war nicht mehr zu erkennen als eine Weide vor dem Rheindeich. Wir bewegten uns (mit Hilfsmitteln versehen) kaum 10 Minuten über das Gelände, da holte uns die Polizei schon vom Acker. Man mochte nicht, was wir zu tun gedachten (Artefakte sammeln). Wir hätten wahrscheinlich noch ganz andere Dinge gefunden. Das weiß ich inzwischen nach Erzählungen von ehemaligen Anwohnern.

Nachdem die zusammenfallende Sowjetunion 1990 ihre Archive erstmalig öffnete fand man heraus, daß ca. 1,7 Mio. deutsche Kriegsgefangene, die bis dato in den sibirischen Gulags verreckt sein sollten, gar nicht in den pedantisch geführten russischen Karteien vorhanden waren. Gleichzeitig begann der Mythos um die letzten 10.000 von Adenauer aus Rußland heimgeholten Kriegsgefangenen zu bröckeln.

Berichteten doch die Aufzeichnungen aus dem Gespräch zwischen Molotow und ihm, daß er gar nicht geneigt war, diese Unglücklichen mit ihren Familien zusammen zu führen. Bekanntermaßen blockierte Adenauer Frieden und Vereinigung der Besatzungszonen und um diese Haltung herum wurde im September 1955 der Mythos von der Heimholung der letzten 10.000 aufgebaut.

In den Jahren danach entsprang eine nicht mehr endend wollende Diskussion um die Rheinwiesenlager. Ich wurde erst darauf aufmerksam, als ich die alten Berichte aus meiner Familie zu zuordnen begann. Kinder, Jugendliche, Frauen, Männer, die irgendwie von den US-Militärbehörden mit der Wehrmacht in Verbindung gebracht wurden, galten als entwaffnete Feindkräfte unbestimmter Nation (eine Reminiszenz an das StAG vom 5. Februar 1934?) und landeten in diesen Lagern.

Daß der gesunde Menschenverstand und das hoch empfindsame Wesen des gesunden Geistes um des lieben Friedens Willen belogen, gequält und verprügelt werden, das wissen wir. Aber wie schäbig dem Menschen hier eine brennende Fackel ins Gesicht zu drücken und hämisch grinsend mit auf dem Weg zu geben: „Du bist selber schuld, wenn Du Dich verbrennst!“

Nach all diesen Veröffentlichungen aus Rußland, den immer mehr aufkochenden Berichten um alliierte Kriegsverbrechen kann man das wirkliche Ausmaß niemandem auf einen Schlag zu muten. Das wäre eine Katastrophe, eine unverschämte Behandlung eines „Freundes“, eines „Befreiers“, diese 1,7 Mio. Verreckten den Rettern der Demokratie nach zu weisen. Auch nach all den Jahren der vielen Rettungseinsätze wie in Vietnam, dem Irak, Libyen, Grenada, Panamá, den Wahrung von Interessen, den „Unterstützungen“ von Freunden und Demokratien in aller Welt, dem verordneten Festhalten an israelischer Friedenspolitik, auch nach all diesen vermeintlich unbeholfenen Aktionen, darf man diese großartigen „Freunde“ weder schelten noch kritisieren.

Man geht hin und erhöht die Zahl der Gefallenen von 3,25 Mio. auf 5 Mio. In der Einfachheit steckt die Genialität. Vor allen Dingen in Zeiten der ausfallenden Hirntätigkeit, wo Meinung glatter durchs Hirn läuft als Nachdenken. Ich komme immer wieder auf dieses anscheinend unverrückbare Gleis der dem Deutschen angeborenen Niedertracht und Gemeinheit andere Völker vernichten und drangsalieren zu wollen. Dem ihm angeborenen Militarismus, das anerzogenen germanische Überlegenheitsdogma bei jedem Atemzug inhalierend in die Welt zur Schau getragen.

Wie das häßliche Gesicht des kriegstreibenden Deutschen soausschaut konnte ich mir gerade auf Mallorca anschauen. Besoffene zwanzig bis dreißigjährige Männer und Frauen, die irgendwann einen Job als Vorstandsassistent bekämen oder denen die nächste Fußballsaison am Herzen lag, denen spanische Wirte das Geld im Austausch für Bier und Wodka entgegen nahmen. Hirnlosigkeit als Waffe, das war natürlich Nationalsozialismus im Militärmäntelchen pur.

Vielleicht waren auch einige darunter, die bereits als die junge Generation neu ausgebildeter Polizisten/ -innen gottgleich zwischen Wegnahme und Diebstahl nicht mehr zu unterscheiden brauchen. Die vielleicht als die zukünftigen Führungskräfte ihre älteren Kollegen bedrohen und mobben. Das wäre dann weder militaristisch noch nationalsozialistisch, das wäre einfach nur dumm, dämlich, verkommen.

Denn da gilt nur eines: wisse, dafür gab’s früher oder später damals auf die Fresse, von den älteren. So wird’s auch bleiben. Denn gottgleiche Wesen, besonders jüngere, stehen viel zu schnell im Leben ganz alleine da.Vorbilder wie Volker Beck und Daniel Cohn-Bendit, Maas und Merkel, Schäuble und Gabriel haben weder den Hang zur Arbeit, zur Wissensentfaltung noch zum guten Ergebnis und taugen nur zum Abgesang.

Bedenklich ist nur, daß die ältere Generation für Geld solchen Unsinn an die Kinder weiter verschult. Ich hörte, daß das als Karriere bezeichnet wird. Hier sollten wir alle mal klar von „Vorgaben“ abrücken. Wir tun uns sonst keinen Gefallen.

Dieses systematische deutsche „anderen Gewalt antun“ fiel mir unlängst in einem Buch über Vergewaltigungen der deutschen Wehrmacht auf. Natürlich von Frauen geschrieben. Dem deutschen Soldaten wird dort das bewußte Überlegenheitsgefühl nachgesagt, mit dem Auftrag, andere Völker zu erniedrigen. Natürlich wurde auch dieses Buch weit nach Kriegsende geschrieben und nach neuesten „Erkenntnissen“ verarbeitet. Wobei die alliierten Vergewaltigungen und Gefangenenerschießungen lediglich eine Begleiterscheinung der enormen Belastung im Kampfeinsatz waren. Wow.

Von den über 3.600 Vergewaltigungen an französischen Frauen zwischen der Invasion der Normandie und dem Grenzübertritt ins deutsche Reich, begangen von amerikanischen Soldaten, fanden nahezu 95% in der Etappe statt. Belastungen eben. Ein deutscher Landser hätte wahrscheinlich gesagt: „…das waren Schwierigkeiten mit dem guten Leben…“

So oft ich über diese Seiten des Krieges nachdenke, genauso oft frage ich mich, wo kommt das alles her? War das immer so?

Als ich mich vor Jahren näher mit dem deutsch-französischen Krieg 1870/71 beschäftigte, fiel ich auch über die Anzahl der Kriegsgefangenen. Und die war für die damalige Zeit bombastisch. Ca. 22.000 deutsche Soldaten gerieten in französische Gefangenschaft, aber fast 400.000 Franzosen in deutsche Kriegsgefangenschaft. Für das quasi noch nicht vorhandene deutsche Kaiserreich war dies eine wahnsinnige Belastung und Herausforderung. Für den europäischen Kriegsschauplatz war es das erste Mal, daß solch ungeheure Massen logistisch versorgt werden mußten und sie wurden!

Nach drei Monaten waren alle Kriegsgefangenen untergebracht, medizinisch versorgt, verpflegt und es gab keinen Typhus mehr! Wir sprechen von 1870. Allen französischen Kriegsgefangenen war erlaubt, sich außerhalb des Lagers eine Arbeit gegen Bezahlung zu suchen. Was auch beiderseits angenommen wurde, denn es waren ja immerhin 1,5 Mio. deutsche Männer im Krieg! Der gemeine Soldat bekam den Sold eines preußischen Linieninfanteristen (der wurde natürlich in der Kriegsentschädigung mit berechnet). Der Offizier wurde analog des preußischen Offizierskorps besoldet und generell in Privatquartieren untergebracht. Die Zeitungen von Bad Ems bis Bad Pyrmont warben um kriegsgefangene französische Offiziere zur Kost und Logis.

Ich stieß nur auf zwei Berichte von Gefangenenerschießungen in Deutschland, was nicht vollständig sein muß. Ein französischer Soldat im badischen wurde versehentlich von der Wache nach 22.00 h erschossen als diese nicht erkannte, daß der Mann volltrunken war und auf Anruf nicht reagierte. Ein anderer in Württemberg wurde beim Fluchtversuch nach Anrufen verwundet und verstarb (Fluchtversuch aus Liebe zu einer Württembergerin – deutsche Frauen halt!) an der Verwundung.

Das heißt zwischen 06.00 und 22.00 h durften sich französische Kriegsgefangene außerhalb des Lagers frei bewegen, mußten aber mindestens Teile ihrer Uniform oder Kenntlichmachung (bei Arbeitsleistung) tragen.

Deutsche Kriegsgefangene wurden in Frankreich dementsprechend behandelt. Von dort ist mir nur ein Bericht bekannt über die Ermordung eines preußischen Soldaten durch Pariser Bürger. Diese wurden vor einem französischen Gericht verhandelt. Die Strafen fielen geringfügig aus (ich bitte dies wertungsfrei zu sehen!).

Als Phil Sheridan im preußischen Generalstab die Schlacht bei Sedan verfolgte und fragte, warum man keine Dörfer um Sedan brennen sah, antwortete Moltke gelassen, daß man gegen die französische Armee kämpfe und nicht gegen das französische Volk.

Sheridans Auftragserfüllung der verbrannten Erde aus der Shenandoah-Valley-Campaign aus dem Oktober/ November 1864 war allen Generalstablern Deutschlands bestens bekannt. Ebenso handelte sein späterer Vorgesetzter William T. Sherman während seines Marsches von Atlanta nach Savannah. Dieser Marsch führte wenigstens eine Kavalleriedivision nur 40 Meilen entfernt an dem berüchtigtsten konföderierten Kriegsgefangenenlager Andersonville vorbei. Andersonville war gefürchtet und bekannt genug, dort verreckten 13.000 Unionssoldaten unter weniger schlimmen Bedingungen als in den Rheinwiesenlagern 80 Jahre später. Von Macon aus hatte Kilpatricks Division die Möglichkeit nach Andersonville durchzustoßen. Später, gegen Ende des Krieges und danach, wurden alle Berichte eines jungen Unionsoffiziers von der eigenen Seite gewaltsam unterdrückt, damit die mysteriösen Vorgänge um Andersonville von der Öffentlichkeit unbeachtet blieben.

Henry Wirtz, der Kommandant von Andersonville, wurde schnell als Kriegsverbrecher abgeurteilt und gehängt. An dieser Stelle sei gesagt, daß die Unionslager zum Großteil die Verhältnisse in Andersonville spiegelten, trotz wesentlich besserer Versorgungslage. Aber wissentlich wurden selbst die eigenen Truppen so drastisch schlecht versorgt, daß man die Gefangenenlager am besten unerwähnt läßt. Der Einfachheit halber.

Am 22. Juli 1808 verlor ein französisches Kontingent die Schlacht bei Bálien gegen eine spanische Armee. Die Kapitulationsbedingungen sahen vor, daß die ca. 18.000 französischen Kriegsgefangenen zurück nach Frankreich konnten. Allerdings übten die Briten ungeheuren Druck auf die Spanier aus. So wurde lediglich der kommandierende General Pierre Dupont de l’Étang mit seinem Stab in die Heimat entlassen. Andere 12.000 wurden auf die unbewohnte Insel Cabrera einige Kilometer vor Mallorca eingeschifft und sich selbst überlassen. Als man 1814 daran ging, die Unglücklichen nach Hause zu überführen, sollen nur noch knappe 4.000 lebend vorgefunden worden sein.

Nachdem man Andersonville aus dem Blick verloren hatte, entwickelten die Spanier die Konzentrationslager, deren Weiterentwicklung – oder auch Verbesserung – erfolgte im Burenkrieg unter britischer Handhabe. Internierungslager oder auch Konzentrationslager genannt, entwickelten sich grundsätzlich überall weiter. Selbst republikanische Flüchtlinge aus dem spanischen Bürgerkrieg wurden im pro-republikanischen Frankreich in Konzentrationslagern interniert und blieben dort solange bis sie 1943 in deutsche Konzentrationslager überführt werden konnten.

Nach eigenen Kenntnissen aus einem bestimmten deutschen Kriegsgefangenenlager mit Aussagen sowohl des Wachpersonals als auch von Insassen und deren Nachfahren denke ich, daß es immer einen reifen Zeitpunkt der objektiven Betrachtung gibt. Und der ist immer genau jetzt und nicht, wenn dem einen die Umstände günstiger winken als dem anderen.

Es gibt zwei Sätze amerikanischer Politiker, die mir immer schwer zu schaffen machen.
1. Franklin Delano Roosevelt: Nichts in der Politik geschieht zufällig, es ist alles sorgfältig geplant.
2. Thomas Jefferson: Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, die Lüge bedarf der Stütze des Staates.

Um so schlimmer, daß der erste Satz von dem gleichermaßen anerkannten und vergötterten Leichtgewicht Roosevelt* durchschlagender ist als der zweite von einem der profiliertesten Politiker mit dem festestem Kreuz in der amerikanischen Geschichte.

Die Lüge steckt im Detail. Im Erzählen, im Tonfall, im Blick, im Laissez-Faire, im Wissen, vor allem aber in Interessenlosigkeit. Sie steckt in der Suche nach Bequemlichkeit, Alimente und Vergnügen.
Lüge ist der Ausdruck charakterlicher Verwahrlosung. Charakterliche Verwahrlosung verwaltet Offenkundigkeit, den modernen Ausdruck für aufgezwungene, gesetzlich geschützte Realität. Der letzte ausländische Potentat, der gezielt Deutsche gegen Deutsche kämpfen ließ, war Napoleon. Sein Großneffe versuchte es ab 1852 dilettantisch wiederum. Doch später hatte man gelernt.

Man ließ einen Hausmeister überwachen, wie diese Kampfweise durch Meinung und Information, forciert auf Basis einer schulisch antrainierten Verblödungshaltung, auf das Siegertreppchen der Spaltung avancierte.

Heute scheint es wieder so zu sein, daß solange es Geld dafür gibt, der Deutsche des Deutschen ärgster Feind ist. Eine perfekte Umsetzung des Westfälischen Friedens von 1648. Ein perfekter Humus für die Constitutio Antoniniana aus dem 3. Jhd. nach der Zeitrechnung.

Und alle denken, wir wären schon weiter … und dabei bleiben Fragen über Fragen … oder handeln!
Herz und Verstand in die Hand, die freie für den Nachbarn.

Linkverweise:

Exklusiv bei Lupo Cattivo: “Amerika im Kampf der Kontinente”, Sven Hedin – Teil 1 und Teil2 als PDF-Scan.

*Seit 1932 hatten die Amerikaner keine Auswahl mehr, was die Präsidentschaftswahlen betrifft. Roosevelt war unser Mann; jeder Präsident seit Roosevelt ist unser Mann gewesen.”(Quelle: Harold-Wallace-Rosenthal-Interview) hier weiter

Die Anti-Hitler-Koalition des zweiten Weltkrieges – Stalin/Roosevelt/Churchill und ihre Ziele. Der nachfolgende Beitrag behandelt einen ausgewählten und thematisch eingegrenzten Zeitabschnitt des 2. Dreißigjährigen Krieges in Deutschland. Beide Kriege besitzen Ähnlichkeiten was die Motive, zeitliche Abfolge und Länge betrifft, die räumlichen Ausdehnungen und die Akteure sind andere. hier weiter

Tipps zum Umgang mit „Amtspersonen“ und Angestellten von BRD-Behörden – Ich möchte hier ein Beispiel schildern, wie es mir gelungen ist, ca. 700 €, die bei mir gepfändet werden sollten, nicht zu bezahlen. hier weiter

Churchills Bombenkrieg – Zitat Churchill -vor dem Angriff auf Dresden- zu den Piloten: “Mich interessieren nicht irgendwelche militärischen Ziele in der Umgebung von Dresden – mich interessiert, wie wir in Dresden die Flüchtlinge aus Breslau braten können.”Hier wurde die klare Absicht geäußert. Heimtücke: Die Durchführung der Angriffe war extrem hinterhältig… (Jörg Friedrich: Der Brand) …hier zum Artikel

Ohne Verrat wäre der Geschichtsverlauf ein komplett anderer gewesen! Nach meinem heutigen Kenntnisstand war die Niederlage von 1945 weniger ein Ergebnis der Übermacht der Alliierten, sondern im Wesentlichen den Handlungen der deutschen Hochverräter geschuldet. Diese lebten in der Illusion mit den Westalliierten einen Sonderfrieden aushandeln zu können, um im Osten freie Hand gegen die Sowjetunion zu haben. hier weiter

Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte – In den Jahren 2006 bis 2010 haben wir vier Bände des Großen Wendig Richtigstellungen zur Zeitgeschichte mit einem gesonderten Registerband herausgebracht. Darin wurden knapp 1000 Richtigstellungen zur Zeitgeschichte seit 1870 auf rund 3600 Seiten vorgenommen. Wir sahen damit die von uns selbst gestellte Aufgabe als erfüllt an, ein Nachschlagewerk gegen die zahlreichen in der Öffentlichkeit verbreiteten Fälschungen und Lügen zur Zeitgeschichten anzubieten. hier weiter

 – Deutsche Friedensbemühungen nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges? Das klingt zunächst befremdlich. Das paßt nicht in das uns vermittelte Bild von den Plänen der NS-Machthaber. Wir hören seit 1945 permanent, daß Hitler den Krieg gegen den Osten als Kampf um Lebensraum bereits 1923 in seinem Buch „Mein Kampf“ propagiert habe. 

Warum die Polizei uns nicht mehr schützen kann – Ein dramatischer Bericht rüttelt die Gesellschaft auf. Was viele Bürger schon lange ahnen: Die Polizei kann uns nicht mehr vor der Flut der Kriminellen schützen. Diebstahl, Einbrüche, Überfälle, Gewalt gegen ältere Menschen, Organisiertes Verbrechen, Internetkriminalität, Waffenhandel und immer jüngere Gewalttäter – woher kommt diese Welle… hier weiter

Was Oma und Opa noch wussten – Von Oma und Opa lernen: So kommen Sie sicher durch die Krise. Fischen, Pilze suchen, Wildkräuter vom Wegesrand sammeln, Beeren einkochen, Brot backen, wursten, einen Räucherofen mauern und vieles mehr – unser Tisch ist reich gedeckt, wir haben nur verlernt, dies zu erkennen. hier weiter

Bilder, die es nicht geben dürfte – Auf der ganzen Welt existieren Bilder aus allen Zeiten, die mysteriöse­ Motive zum Gegenstand haben. Malereien und Fotodokumente, bei denen eine Fälschung ausgeschlossen werden kann, und die trotzdem Dinge zeigen, die dem gesunden Menschenverstand widersprechen. Dinge, die es nach unserem heutigen Wissensstand gar nicht geben dürfte! Warum aber gibt es sie dann? hier weiter

Großmutters Gesundheitswissen – Die besten Rezepturen aus der natürlichen Heilpflanzenapotheke – Neben der modernen Schulmedizin gibt es ein umfassendes Gesundheitswissen, das sich über viele Jahrhunderte bewährt hat und von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Doch heute droht dieses wertvolle Wissen verlorenzugehen. hier weiter

Schmutzige Kriege – Dirty Wars – Machen die USA die »Welt zum Schlachtfeld«? Jeremy Scahill ist ein weltweit anerkannter US-amerikanischer Journalist und Filmproduzent mit zahlreichen Auszeichnungen für seine Aufklärungswerke. Bekannt wurde er durch sein Buch Blackwater: Der Aufstieg der mächtigsten Privatarmee der Welt. Im vergangenen Jahr produzierte er dann den Film Schmutzige Kriege: hier weiter

Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

Wie uns die Medien täuschen! Beweisvideo! Glaubt etwa jemand noch, nach ansehen dieses Videos, es gibt in deutschen Medien “wahre” Berichterstattung? hier weiter

Ein deutscher Banker packt aus… Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist. hier weiter

Anti-Angst-Akademie –  Einzigartige Plattform zur Überwindung von Angstzuständen und Panikattacken sowie zur Persönlichkeitsentwicklung. hier weiter

Nur wer sich vorbereitet hat eine Chance! Wusstest Du, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

Das Verzeihen in der Liebe – Wie Täter und Opfer lernen können, um Verzeihung zu bitten oder aus tiefstem Herzen zu vergeben. Der Weg des Verzeihens und wie danach ein Neubeginn aussehen kann. hier weiter

Zeichen am Himmel und auf Erden kündigen die Weltenwende an – Stehen wir vor einer neuen Ära in der Geschichte der Menschheit? Peter Orzechowski listet die Hinweise – am Himmel und auf Erden – auf, die diesen Schluss nahelegen. hier weiter

Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter

Lebensenergie-Konferenz – Die kompletten Aufzeichnungen des Online-Gesundheitsevents Lebensenergie-Konferenz.de Top-Referenten, spannende Themen, geballtes Wissen, Inspiration und Praxistipps: hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

100 Antworten to “Historischer Rückblick”

  1. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  2. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    • Kurzer said

      Einblick in eine deutsche Stadtverwaltung: “Ja gut, dann bin ich eben ein Nazi!”

      http://trutzgauer-bote.info/2015/06/16/einblick-in-eine-deutsche-stadtverwaltung-ja-gut-dann-bin-ich-eben-ein-nazi/

    • Claus Nordmann said

      “ 20 Millionen Euro für „Flüchtlinge“ – jeden Tag

      Jede Minute überschreitet ein „Flüchtling“ unsere Grenzen, 600.000 allein in diesem Jahr, eine komplette Großstadt.

      Tag für Tag bezahlen wir mindestens 20 Millionen Euro an diese Leute, vermutlich sogar noch mehr.

      Wieviele Rentner, die ihr Leben lang gearbeitet haben und heute vom Staat um ihre gerechte Rente betrogen werden, hätten dieses Geld bitter nötig?

      Wieviele marode Schulen könnte man für so viel Geld jeden Tag in Stand setzen? Wieviele Kitas könnte man jeden Tag bauen?

      „Asyl“ – das ist alles Lug und Trug und veruntreutes gutes Geld zugunsten fremder Lügner und Bequemlinge, die das süße Leben suchen, statt ihre Länder aufzubauen!………..“


      Quelle :

      pi-news.net

      • Pervides System was wir haben und die Massen schnallen es nicht.

      • Kurzer said

        Globalisierung und Migration als Naturgesetz

        http://trutzgauer-bote.info/2015/04/11/globalisierung-und-migration-als-naturgesetz/

        • Claus Nordmann said

          SOZIALISMUS ist “ GEISTIGER KREBS “ sagt ………………….:

          —————————————————————

          Gemeint ist der “ BANKENSOZIALISMUS „, welchen die “ 4. Internationale / die Trotzkisten / die Truppe um Ernest Mandel “ global verwirklichen möchten…………………….!!!!

          ……………………………………………………………………………………………………………………………………..

          Es ist eine Freude, Querdenkern zuzuhören……………………!

          ———————————————————————————-

  3. arabeske654 said

    http://www.zazzle.com/arabeske

    „So ihr den Reichtum mehr liebt als die Freiheit, die Ruhe der Knechtschaft mehr als den lebhaften Wettstreit der Freiheit, geht von uns in Frieden.
    Wir bitten nicht um eure Ratschläge oder um eure Hilfe. Legt euch nieder und leckt die Hände, die euch füttern.
    Mögen diese Ketten sanft über euch kommen und möge die Nachwelt vergessen, daß ihr unsere Landsleute gewesen.“

    [Samuel Adams 1722–1803]

  4. Kurzer said

    „… Heute scheint es wieder so zu sein, daß solange es Geld dafür gibt, der Deutsche des Deutschen ärgster Feind ist …“

    Das gilt natürlich vor allem auch für Andreas Clauss:

    „… Nun gibt es in den letzten Jahren sehr große Bestrebungen, aufgewachte Deutsche auf das falsche Gleis zu führen. So spricht man z.B. davon, Hitler habe 1934 die sogenannte “Nazi-Staatsangehörigkeit `Deutsch´” geschaffen. Begonnen hat das Ganze mit Andreas Clauss. Ein sich besonders seriös gebender Mann ist Reiner Oberrüber. Er hält Vorträge, in denen er erst mal sehr schlüssig und logisch argumentiert, um dann natürlich zu dem Schluß zu kommen, Adolf Hitler hätte uns mit der Staatsangehörigkeit “deutsch”, die ja heute auf dem sogenannten Personalausweis des Nicht-Staates BRD steht, beglückt …“

    http://trutzgauer-bote.info/2015/04/11/vorsicht-irrefuehrung/

    • arkor said

      danke sehr guter Artikel.

      Selbstverständlich gab es nur eine Staatsangehörigkeit Deutsches Reich. Und man könnte bestenfalls diskutieren, ob die Rechte aus den Ländern aufgehoben wurden. Ich bin der Meinung, dass die richtige Formulierung so ist, wie du sie gewählt hast: Die Staatsangehörigkeiten des Deutschen Reichs wurden zusammen gefaßt und gleichgestellt. Punkt. Damit waren sie in der Weiterfolge und Rechtsnachfolge.
      Die Problematik für die nationalsozialistische Führung ergab sich aus der Weimarer Republik und der fehlenden Legitimation der Weimarer Verfassung, auf der aber die Nationalsozialisten weiterarbeiten mussten.
      Beholfen hat man sich mit Verordnungen, was aufzeigt, dass man sich dessen bewusst war und BESONDERS RECHTSKONFORM VORGEHEN WOLLTE.

      ES IST EBEN NICHT SO; DASS HIER GESETZE NACH BELIEBEN VON DEN NATIONALSOZIALISTEN GESCHAFFEN WURDEN, wie später dargestellt.

      Die Änderungen waren sowieso nötig um die Wiederherstellung des Reich zu regeln, auch die dann Folgenden.

      EINE DISTANZIERUNG VOM DEUTSCHEN REICH VON – 1933 – 1945 wäre EINE DISTANZIERUNG VON DEN EIGENEN RECHTEN!

      UND ICH ERKLÄRE HIER KLAR UND AUSDRÜCKLICH: ICH DISTANZIERE MICH NICHT VOM DEUTSCHEN REICH UND VON KEINER SEINER ZEITEN, SONDERN SEHE MICH IN DER GÜLTIGEN RECHTSFOLGE – WIE EBEN ALLE DEUTSCHEN DES REICHS!

      Fazit:
      Hier sind bestenfalls Diskussionen im Detail, aber nicht im Großen und Ganzen, welches das Reich ist, als Rechtsnachfolger, Die Deutschen also als Rechtsnachfolger der Deutschen ohne Unterbrechung BIS HEUTE!

    • Falke said

      @Kurzer

      Gerade die, die so seriös rüber kommen mit Anzug und Illustrick bei solchen Typen ist erst mal Skepsis angesagt. Wenn man geschnallt hat wie das mit der Staatsangehörigkeit Deutsches Reich nach Führererlass von 1934 ist könnte man Würfelhusten bekommen wenn diese Falschaufklärer immer wieder mit ihrem saublöden Staatsangehörigkeit -deutsch- Gesabbel angesch… kommen. Na ja sie bekommen wohl einen schönen „Groschen“ dafür.

      Gruß übern Kamm Falke

    • arkor said

      Durch die, aufgrund des Gesetzes über den Neuaufbau des Reichs vom 30. Januar 1934 (RGBl. I. S. 75) ergangene Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934 wurde bestimmt:
      „§ 1. (1) Die Staatsangehörigkeit in den Ländern fällt fort.
      (2) Es gibt nur noch eine deutsche Staatsangehörigkeit (Reichsangehörigkeit).“

      • arkor said

        urch die, aufgrund des Gesetzes über den Neuaufbau des Reichs vom 30. Januar 1934 (RGBl. I. S. 75) ergangene Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934 wurde bestimmt:
        „§ 1. (1) Die Staatsangehörigkeit in den Ländern fällt fort.
        (2) Es gibt nur noch eine deutsche Staatsangehörigkeit (Reichsangehörigkeit).
        § 3. Die deutsche Staatsangehörigkeit darf erst verliehen werden, nachdem der Reichsminister des Innern zugestimDurch Gesetz vom 15. Mai 1935 wurde bestimmt:
        „§ 1. Über die Verleihung der deutschen Staatsangehörigkeit entscheiden die Einbürgerungsbehörden nach pflichtmäßigem Ermessen. Ein Anspruch auf Einbürgerung besteht nicht.“mt hat. …“

        Gesetz zur Änderung des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes

        vom 15. Mai 1935

        Die Reichsregierung hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:

        § 1. Über die Verleihung der deutschen Staatsangehörigkeit entscheiden die Einbürgerungsbehörden nach pflichtmäßigem Ermessen. Ein Anspruch auf Einbürgerung besteht nicht.

        § 2. Die §§ 10, 11, 12, 26 Abs. 3 Satz 2, § 31 und § 32 Abs. 3 des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 22. Juli 1913 (RGBl. S. 583) treten außer Kraft; das gleiche gilt von § 15 Abs. 2 und § 34 insoweit, als sie einen Anspruch auf Einbürgerung gewähren.

        § 3. Das Gesetz tritt mit dem Tage der Verkündung in Kraft.

        in Kraft getreten am 30. Januar 1934.

        Berlin, den 15. Mai 1935.

        —-

        Verordnung zur Regelung von Staatsangehörigkeitsfragen

        vom 20. Januar 1942

        Der Ministerrat für die Reichsverteidigung verordnung mit Gesetzeskraft.

        § 1. (1) Ein Ausländer kann – abgesehen von den §§ 13, 15 Abs. 2, §§ 33 und 34 des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 22. Juli 1913 (RGBl. S. 583) – auch ohne Begründung einer Niederlassung im Inland eingebürgert werden. Für die Verleigung der deutschen Staatsangehörigkeit gelten im übrigen die Vorschriften des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 22. Juli 1913 (RGBl. S. 583), der Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934 (RGBl. I. S. 85) und des Gesetzes zur Änderung des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 15. Mai 1935 (RGBl. I. S. 593).

        (2) Der Reichsminister des Innern bestimmt die für die Einbürgerung zuständige Behörde.

        (3) Der Reichsminister des Innern kann Gruppen von Ausländern, die in einem unter deutscher Hoheit stehenden Gebiet ihre Niederlassung haben oder aus einem solchen Gebiet stammen, durch allgemeine Anordnung die Staatsangehörigkeit verleihen. Er kann anordnen, daß die Verleihung im Einzelfall binnen zehn Jahren widerrufen werden kann.

        § 2. Der Reichsminister des Innern kann Länder bezeichnen, deren Staatsangehörigkeit auf eigenen Antrag oder auf Antrag des Ehemanns oder des gesetzlichen Vertreters erworben werden kann, ohne daß ein Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit damit verbunden ist.

        § 3. Ein unter elterlicher Gewalt oder unter Vormundschaft stehender deutscher Volkszugehöriger, der auf Grund einer zwischenstaatlichen Vereinbarung selbständig den Wunsch nach Umsiedlung in das Deutsche Reich äußern kann oder konnte, kann nach der Umsiedlung auf seinen Antrag eingebürgert werden, auch ohne daß der gesetzliche Vertreter für ihn den Antrag stellt oder der Stellung des Antrags zustimmt. Sind solche Einbürgerungen bereits vorgenommen worden, obwohl die nach den bisherigen Vorschriften erforderliche Beteiligung des gesetzlichen Vertreters unterblieben ist, so sind sie mit der Rückwirkung vom Tage der Aushändigung der Einbürgerungsurkunde an rechtswirksam.

        § 4. (1) Ein deutscher Staatsangehöriger fremder Volkszugehörigkeit, der auf Grund einer zwischenstaatlichen Vereinbarung in ein anderes Land umgesiedelt wird, verliert die deutsche Staatsangehörigkeit mit dem Tage, an dem er das Deutsche Reich im Zuge der Umsiedlung verläßt. Ist in der zwischenstaatlichen Vereinbarung ein anderer Zeitpunkt für den Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit vorgesehn, so ist dieser Zeitpunkt maßgebend.

        (2) In den Fällen, in denen eine Umsiedlung deutscher Staatsangehöriger fremder Volkszugehörigkeit bereits durchgeführt ist, ist der Verlust der deutschen Statsangehörigkeit mit dem Tage eingetreten, an dem der Umsiedler das Deutsche Reich verlassen hat.

        § 5. (1) Der § 26 des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 22. Juli 1913 (RGBl. S. 583) tritt außer Kraft.

        (2) Soweit der Verlust der Staatsangehörigkeit auf Grund des § 26 Abs. 1 des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes nach Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht durch das Wehrgesetz vom 21. Mai 1935 (RGBl. I. S. 609) eingetreten ist, gilt er als nicht erfolgt.

        § 6. Der Reichsminister des Innern erläßt die zur Durchführung und Ergänzung dieser Verordnung erforderlichen Rechts- und Verwaltungsvorschriften.

        Berlin, den 20. Januar 1942

        Der Vorsitzende des Ministerrats für die Reichsverteidigung
        Göring
        Reichsmarschall

        Der Reichsminister des Innern
        Frick
        ———

  5. […] LC: Historischer Rückblick […]

  6. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Gerade gefunden:

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/09/24/rabbi-emanuel-rabinovich-rede-1952-in-budapest/

    • Skeptiker said

      @Raumenergie

      Aus der Quelle:

      Rabinovich: “Es wird keine Religionen mehr geben. Nicht nur, daß die Existenz einer Priesterklasse eine ständige Gefahr für unsere Herrschaft bleiben würde, auch der Unsterblichkeitsglaube würde unversöhnlichen Elementen in vielen Ländern geistige Kraft geben und sie derart zum Widerstand gegen uns befähigen. Wir werden jedoch die Rituale und Sitten des Judaismus beibehalten als Wahrzeichen unserer erblichen Herrscherkaste, unsere Rassengesetze verschärfen, indem keinem Juden erlaubt sein wird, außerhalb unserer Rasse zu heiraten, auch wird kein Fremder von uns angenommen werden.

      Wir könnten gezwungen sein, die grimmigen Tage des II. Weltkrieges, als wir zuließen, daß Hitlerbanditen einige der Unseren ermordeten, zu dem Zwecke zu wiederholen, um Beweise und Zeugen zu haben, um zu Gericht zu sitzen und die Hinrichtung der Führer Amerikas und Rußlands zu rechtfertigen, nachdem wir den Frieden diktiert haben. Ich bin sicher, daß Ihr auf dieses Opfer leicht eingehen werdet, da das Opfern seit je das Losungswort unseres Volkes gewesen ist, und der Tod einiger Tausend im Tausch für die Weltherrschaft tatsächlich ein niedriger Preis ist.

      Um Euch von der Gewißheit unserer Führerschaft zu überzeugen, lasst mich Euch aufzeigen, wie wir alle Erfindungen der weißen Völker zu Waffen gegen sie gemacht haben. Ihre Druckerpressen und Radios sind die Sprachrohre unserer Wünsche und ihre Schwerindustrie stellt die Instrumente her, die sie hinaussenden, um Asien und Afrika gegen sie selbst zu bewaffnen. Unsere Interessen in Washington erhöhen bei Weitem das ‘Punkt Vier’ Programm für die industrielle Entwicklung in zurückgebliebenen Gebieten der Welt, so daß, nachdem die Industriebetriebe und Städte Europas und Amerikas durch den Atomkrieg zerstört sind, die Weißen keinen Widerstand gegen die großen Massen der dunklen Rassen mehr bieten können, welche dann ihre unbestrittene Überlegenheit halten werden.

      =>

      ===============================
      Hier noch eine andere Quelle:

      Die Auserwählten:
      https://totoweise.wordpress.com/2011/04/01/die-auserwahlten/

      Gruß Skeptiker

      • Kurzer said

        „… Damit das auch weiterhin funktioniert dürfen Juden einen Goi natürlich nach Strich und Faden belügen. Dafür spricht der Auserwählte einmal im Jahr das Kol Nidre, ein Gebet, welches ihn von allen Lügen, die er gegenüber Nichtjuden gesprochen hat, freispricht. Und wenn es doch mal wo klemmt wird halt protestiert: “Ich übertreibe kaum. Das jüdische Leben besteht aus zwei Elementen: Geld einsammeln und protestieren.” Nahum Goldmann in “Das jüdische Paradox“, Frankfurt 1988, S. 77 …“

        http://trutzgauer-bote.info/2015/04/11/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

      • M. Quenelle said

        Botschaft an die Juden von Hans Schmidt

        Hans Schmidt, ein seit Jahrzehnten in den USA lebender Deutscher, ist der Vorsitzende des GANPAC (German American National Public Affairs Committee). Er gilt als profilierter Kenner der US-Innenpolitik im allgemeinen und des amerikanischen Zionismus im besonderen. Der folgende Text stellt die Übersetzung der Einleitung zu Schmidts anfang 1999 erschienenem Buch End times/End games. The last months of the Jewishs Century dar. Der Titel der Einleitung lautet im Originaltext A personal message to the Jews reading this work and especially the Zionist Zealots among them (“Eine persönliche Botschaft an die Juden, die dieses Werk lesen, und insbesondere an die zionistischen Eiferer unter ihnen”). Wir halten diese zehn Seiten für so aussagekräftig, dass wir beschlossen haben, sie den Besuchern der Website Wilhelm Tell, unter denen sich zweifellos etliche unserer werten jüdischen Mitbürger befinden, in deutscher Übersetzung zugänglich zu machen. Den mit der englischen Sprache vertrauten unter ihnen empfehlen wir, Schmidts Buch, in dem Klartext über das zentrale Problem unseres Jahrhunderts gesprochen wird, bei GANPAC (P.O. Box 11124, Pensacola, FL 32524 USA) zu bestellen. Heidi Ackermann, Übersetzerin

        Nachdem ich dieses Buch beinahe abgeschlossen hatte, wurde ich von einem meiner engsten Mitarbeiter gefragt, was ich denn Juden wie euch sagen würde, besässe ich die Gelegenheit, an einer eurer Versammlungen zu sprechen. Nun denn, ich würde euch folgendes sagen, und ich hoffe, dass ihr meine Erbitterung deutlich spürt.
        Juden, warum lasst ihr uns nicht in Ruhe?

        ….

        https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/02/24/botschaft-an-die-juden-von-hans-schmidt/

        • HERZ ENGEL C said

          @ Quenelle.

          Jemand meinte, was man so im Vorbeigehen aufschnappen konnte.
          Der ( schon fertige, in den USA, vorgefertigte,),Tempel zu Jerusalem , Jerusalem als Welt-Hauptstadt, steht auf der Agenda.
          Europa als Gesamtkonstrukt.
          Andere Kontinente als Ergänzung.
          Aus dem provozierten Chaos kommt dann, schon früher, deren Führer.
          Deswegen, so hörte man, läuft alles so, wie es läuft.

          Aber, und das war sehr geheim und wurde nur im Flüsterton aufgefangen.
          Am Ende werden sie, die Zionisten, enttäuscht von deren FÜHRER SEIN:
          WARUM; HÄTTE MAN GERNE GEFRAGT:
          Es kam nur ein orakelhafter Spruch.

          Was allen gleich ist, wird das Ende bereiten. Dem Einen.
          Dann, werden sie sich geschlossen, gegen IHN stellen.
          Das war dann doch zuviel für die Nerven.
          Erst so, dann so.
          Ob das stimmt?.

          Gruß H. E.

      • Adi said

        Ja Skeptiker..“aus der Quelle“ das sind Träume eines Wahnsinnigen.! Es kommt alles anders-wies man sichs vorstellt.!

  7. GvB said

    Interressant ..wenn man genau hinhört..
    Geheimdienst-Chef Österreichs Gert Rene Polli packt aus

    • Danke Götz – sehr gut!

      Gruss Maria

    • Quelle said

      @Götz, sehr gute wichtige Informationen.Man kann darüber nicht lachen, manche bringen es so auf den Punkt.

    • Claus Nordmann said

      • GvB said

        Oh lala welch ein Bild..:-)
        denn.. SIE ist nicht(!) „unsere Mutti“..es ist nicht „unsere“ ReGierung usw.

        • Falke said

          Richtig Goetz genau so siehts aus. Es ist die Verwaltungsfirma der Alliierten Kriegsverbrecher im Gefangenenlager BRinD mit eingebauter Staatssimulation.

          Gruß Falke

    • Joshua said

      Vielleicht sollte sich der uninformierte Reporter – “ Journalist “ husthust mal den 2+4Vetrag durchlesen oder andere handfeste Verträge die es USA und co. hier ganz frei erlaubt abzuhören – und dass schon seit Jahrzehnten. Bei Merkel muss bestimmt erst mal n Übersetzer komm – die kann sich ja nicht mal richtig ausdrücken

  8. Raumenergie said

    RAumenergie „SAGT“:

    Der PC geht wieder sehr schnell, dann sind die Schlapphüte wieder am lesen hier …..

    • goetzvonberlichingen said

      Mein PC hatte gestern „Hängoline“ ..aber man kann ja auch mal den „Augiasstall“ wieder ausmisten 🙂
      Nun… denn NSA&CO…. leckt mich im Arsch.

  9. arkor said

    Bleibt wohl noch hinzuzufügen dass man im deutsch-französischen Krieg von deutscher Seite ganz bewusst, auf jeder ERNIEDRIGUNG des geschlagenen Feindes verzichtete und sie mit größter Achtung und Anstand behandelte:
    WAS HABEN WIR FÜR AHNEN wie stolz können wir auf diese sein.
    und dann das Greuel, was die Alliierten gegenüber den Deutschen und der Welt verantstalteten.

    Und wir lassen uns, im ANGESICHT SOLCH EHRENVOLLER AHNEN, und damit schließe ich die Zeit bis 1945 KOMPLETT MIT EIN, von einem ALLIIERTEN MANDATSTRÄGER eben diese beleidigen, besudeln, mit Dreck beschmeissen, wobei mit WIR NICHT DIE MENSCHEN AUF DIESER SEITE GEMEINT IST, sondern diese VOLK, was EHEMALS EIN AUSHÄNGESCHILD DER MENSCHHEIT WAR und heute zum BESUDELER SEINER EHEMALIGEN VORFAHREN HERUNTERZOGEN WURDE.
    Was für eine OFFENKUNDIGE GEISTIGE ERKRANKUNG…..
    aber dieses VOLK WURDE KRANK GEMACHT – wollen wir das nie vergessen und als MAHNUNG für alle zukünfigen Zeiten nehmen.

    Nach UND MIT der Krankheit kommt die HEIL-UNG!

    • Karoline said

      DEUTSCHES VOLK verzage nicht thue was dein Gewissen spricht , dieser STRAHL des HIMMELSLICHT thue RECHT und FÜRCHTE nichts , nichts , Nicht“s !
      Ich grüße euch liebe Freunde ! Ab und an bin ich ja dann doch noch bei euch . LG

    • Falke said

      -und dann das Gräuel, was die Alliierten gegenüber den Deutschen und der Welt veranstalteten.- genau hier gut zu

      sehen in dem Dokufilm – Höllensturm –

      Gruß Falke

    • Verrueckterfuchs said

      @Arkor, grüß dich. Keine Ahnung was los ist, doch ich finde deine Unterhaltung mit „Losloesung“ nicht mehr wieder. Kannst du die verlinken, da du sicher siehst wann ihr geschrieben habt ?

      Zum Gruß

  10. HERZ ENGEL C said

    Bei all dem Grauen mit Krieg und Kriegsverbrechen, kommt man zu der Überlegung, daß Krieg nicht vermeidbar ist, ein Teil des Lebens darstellt.
    Zu erfahren täglich im Kleinen, weiter in der Politik, zwischen Staaten, bis hin zum Denken und Fühlen unterschiedlicher Menschen.
    Religion, Kultur, Moral, Ethik, hat bisher niemanden vom Krieg abgehalten.

    Somit ist Wehrhaftigkeit eine Grundsäule.
    Eine weitere ist Erziehung.
    Eine weitere Bildung.
    Eine weitere Entwicklung des Denkens und Fühlens.
    Eine weitere Religion, Kultur.
    Moral, Ethik.
    Erkenne dich Selbst, somit kommt man wieder zum eigentlichen, geistigen, Thema.

    Wenn aber bisher, Religion, nicht geholfen hat, was ist daran falsch?. Ist die Auslegung der Religionen falsch, ist man noch nicht bis zum …erkenne dich selbst….vorgedrungen?
    Weil Priester; Kirchen, Synagogen, Moscheen, Macht und Geld über Menschen haben und behalten wollen ?.
    Vielleicht weil man die Entwicklung, Hilfe letztlich, im Äußeren sucht, und nicht im Inneren. Oder keine Verbindung herstellen konnte zwischen beiden?.
    Käme man schon wieder zum oben erwähnten Punkt.

  11. MB said

    Siehe auch hier:
    http://nachgerichtet.is/2015/06/historischer-rueckblick-70-jahre-gleichgueltigkeit-haelt-den-feind-im-eigenen-land.html

    Gruß

  12. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Wir haben Euch nicht vergessen ! Verbesserúng: Wir werden Euch NIE vergessen !

    Ludwig Peters

    Das Schicksal der deutschen Kriegsgefangenen

    ISBN 3-87847-149-1

    http://www.rheinwiesenlager.info/buchempfehlung-das-schicksal-der-deutschen-kriegsgefangenen/

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:

      http://www.rheinwiesenlager.info/Wordpress/wp-content/uploads/2013/11/peters.ipg

      • Alter Sack said

        • goetzvonberlichingen said

          Bewertung der Armeen beider Weltkriege..

          „The Germans were better solidiers than we were.“ (Die Deutschen waren bessere Soldaten als wir). Die Arbeit des deutschen Generalstabs müsse zu den größten Leistungen der Geschichte gerechnet werden. Der deutsche Generalstab habe die Verkörperung dessen dargestellt, was man „militärischen Genius“ nennen könne. Zur Charakterisierung des deutschen Wehrmachtsoldatentums benutzt der VS-Militärwissenschaftler sogar das Wort von den „supersoldiers“, den „Supersoldaten“. Abschließend erklärt er, die„Deutsche Wehrmacht sei die hervorragende Streitmacht im Zweiten Weltkrieg gewesen, die sich aufgrund ihrer ganz außergewöhnlichen Leistungen einen Spitzenplatz in der Geschichte gesichert habe“.

          …sagte der VS-amerikanische Militärhistoriker Oberst a. D. Trevor N. Dupuy

          „Die Deutschen sind prächtige Kämpfer und ihr Generalstab besteht aus wahren Meistern der Kriegskunst.“

          (Stimmt soweit..Aber leider waren zum Schluss auch (dumme) Verräter im Generalstab.).

          weiter:
          http://brd-schwindel.org/bewertung-der-armeen-beider-weltkriege/

          • Verrueckterfuchs said

            Wie immer sei bedankt Kamerad!

            Zum Gruße

            • goetzvonberlichingen said

              Bitte……solche Infos gehören weitergeREICHt 😉

            • Verrueckterfuchs said

              Ja Goetz, du erinnerst an meinen Großvater, auch wenn du schon älter geworden bist. Doch so hätte er sicherlich geredet.

              Gut das es dich gibt, das macht die Leben lebenswerter!

            • goetzvonberlichingen said

              🙂 zu früh…

            • Verrueckterfuchs said

              Zu früh um Großvater zu sein, oder zu früh zum abtreten. Das zweite ist er schon mit unter fünfzig Jahren.

              Zum Gruß „Opa“ 😉

            • goetzvonberlichingen said

              Du stellst Fragen 🙂
              Zu früh zum abtreten weil noch nicht über 66 und noch nicht Opa..weil mein Kind noch übt.
              Gruss an den Greenhorn-Fuchs 🙂

            • Verrueckterfuchs said

              @Goetz
              Ja, es is tmit Vorsicht zu schreiben. Auch Fragen etc. auch wegen der BuchstabenPresse (w.o.r.d.p.r.e.s.s.)
              Ich schließe mich deinem an. *seufz* Di Juegend mal wieder.
              ps. Hattest du nich sogar eine eigene Seite, wo du deinen Krampf mit den Be-a(tmungs)mten der BRD schilderst. Ich meinte des warest du.

              Zum Gruße

            • goetzvonberlichingen said

              Nein..

            • Verrueckterfuchs said

              😉 in Ordnung.

            • goetzvonberlichingen said

              Habe keine Seite ..:-)

            • Verrueckterfuchs said

              Jaja, ich habe verstanden! 😀

  13. Quelle said

    Die Geschichte wird nie von den Besiegten geschrieben.

  14. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2015/06/antifa-aussteiger-berichten-alles-sind.html

    bezahlt worden …….

  15. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Gefährliche deutsche Worte:

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/gefahrliche-worter-und-begriffe/

  16. goetzvonberlichingen said

    Deutsche Filmkunst.. Deutsche Lande..Deutsches Eck.

    von..1938

    • Falke said

      Schöner Film ich kriege schon wieder son Hals was haben die Bomberdrecksäue da alles zerstört bzw. deren Auftraggeber an Bausubstanz und Kulturgut. Übrigens was ist das für ein Flugzeugtyp ?

      Gruß Falke

      • goetzvonberlichingen said

        Luftverkehr-Schnellverkehr (Flugzeug Junkers Ju 86)
        Deutsche Lufthansa AG, Berlin. Entwurf Kurt Wendt, Deutschland 1937.

        • Falke said

          Danke Götz aha ne Junkers 86 schönes Maschinchen. Hätte ich eigentlich sehen müssen am TF Aufbau Querruder und Landeklappen. Dat gib jetzt ne schlechte Note für olle Falke im Fach Zelle. 🙂

          Gruß Falke

          • goetzvonberlichingen said

            Schon zu der Zeit stromlinienförmig ..hat was .. 🙂

          • Falke said

            Götz hier eine FW TA 400 als E – Modell sehr wirkungsvoll.

            • Andy said

              Saubere Landung ! Fuern Wochenendausflug auch keine schlechte Maschine, die FW 190. Man achte auch auf den Piloten bei Minute 1.18 🙂

            • Andy said

            • Falke said

              Hallo Andy das ist aber gerade noch zu sehen durch den dunklen Hintergrund leider fehlt die Swastika am SLW. Aber währe sie draufgemalt währen wohl ganz schnell die Speichellecke jener vor Ort.

              Gruß Falke

  17. […] Historischer Rückblick « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft. […]

  18. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    http://www.pravda-tv.com/2015/06/hitlers-tod-ein-fake-historiker-behaupten-hitler-floh-aus-deutschland-videos/

  19. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Und wieder ist ein tapferer deutscher Soldat von uns gegangen, Oberleutnant Walter Schuck, 206 bestätige Abschüsse, vermutlich aber mehr, fast alle am Nordmeer, auch noch 8 Abschüsse mit der Me 262 A-1a

    http://www.ebay.de/itm/Abschuss-Jagdgeschwader-5-7-Walter-Schuck-Me-109-Me-262-Luftkampf-Buch-Book-/310814243554

    Sein Buch liegt mir vor – sehr empfehlenswert sage ich mal, viele Bilder und Erklärungen.

  20. Quelle said

    Achtung, Desinformation, jedoch wegen Dresden sehenswert.

  21. hardy said

    eine interessante Sichtweise als Grundlage einer ernsrhaften Debatte

    https://einheit11.wordpress.com/2015/06/11/adolf-schicklgruber-und-die-thule-gesellschaft-the-hermetic-order-of-the-golden-dawn/

  22. GvB said

    Einheit 11 …. Ist ja auch nasi-karl-doenitz‘ seite..muss’du wissen

    • Skeptiker said

      @GvB

      Fine ist ja glühende Anhängerin, aber was der sich ein Scheiß zusammenspinnt, ist schon hart an der Grenze.

      Aber hier musste ich echt ablachen.

      https://einheit11.wordpress.com/2015/03/18/selbstverwalter-enrico-pauser-bin-zu-allem-entschlossen/

      Das Ding habe ich mal so ungeschrieben das ich das bin, der zu allen entschlossen ist.

      Gruß Skeptiker

    • hardy said

      das sollte -wie gesagt,eine Diskussionsgrundlage sein. Wie man auf die Aussage kommt,was volksgemeinschaft ankreidet,weiß ich auch nicht,kann weder was beweisen,noch widerlegen.Abgesehen davon und vielleicht ein paar andern Sachen,ist das aber eine ernstzunehmende Sache wie etwa die Verbindungen zu Thule,Ostara,Sebottendorf und Haushofer,“Das Zeichen Thules soll das linksdrehende Hakenkreuz gewesen sein.“,“Die Zeitschrift der Thule-Gesellschaft war der »Völkische Beobachter« und wurde direkt in die NSDAP, die sich aus der DAP entwickelt hatte, übernommen.“,“Den Thule-Gruß »Heil und Sieg« übernahm Hitler und machte »Sieg Heil« daraus.
      Dieser Gruß, in Verbindung mit dem Heben des Armes, ist ein magisches Ritual, das man zur Bildung von Volten benutzt.“
      das ist ja nun keine Desinformation und es wert zu diskutieren.Ich selbst würde niemand eine Religion oder Weltanschauung zum Vorwurf machen,aber in dem Fall hat das doch eine weitreichende Bedeutung.
      Würde man Hitler nur als Staatsmann beurteilen,könnte man ihn in den höchsten Tönen loben,doch ist da auch diese andere Seite zu sehen,was mir nun auch nicht wirklich behagt.
      es ist halt mal so: wenn ich einen Fußballplatz betrete als Mitspieler,muss ich mich an die Regeln des Fußball halten und wer das Feld des Gottes dieser Welt(Satan) betritt als „Mitspieler“, muss dessen Regeln kennen und beachten,dazu zählt halt leider,daß dieser die Macht hat,jemand nach oben zu tragen ,nur um ihn und alle die folgen,niederzustürzen,wie es den „Göttern“ beliebt.

      vor kurzem wurde hier diese “ http://globalfire.tv/nj/15de/religion/11nja_die_hakenkreuz_luege.htm “ Seite zitiert und keiner hat was dazu gesagt,obwohl dort sozusagen behauptet wird,Jesus wäre im Zeichen des Hakenkreuzes getauft worden -das ist aber eine bloße Behauptung ohne irgendwelche Stütze -man könnte es als Desinformation werten,aber soweit würde ich nicht gehen sondern es ist lediglich eine etwas seltsame Auffassung.
      mm nach wurde Jesus nicht einmal im Zeichen des Kreuzes getauft
      http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/matthaeus/3/
      es gibt da die Geschichte von dem Zeichen des Kreuzes “ http://www.nzz.ch/kaiser-konstantin-und-die-schlacht-an-der-milvischen-bruecke-1.17724965
      was viele nicht wissen: Das Kruez ist KEIN christliches,sondern ein heidnisches Symbol und wohl kaum jemand könnte annehmen,daß echte Christen das Mordwerkzeug verehren würden,mit dem Jesus getötet wurde.
      zitat aus einheit11 „Die schwarze Sonne ist die große Zentralsonne, die UR-Zentralsonne, um die sich unsere Sonne dreht und welche durch das gleichschenklige Kreuz dargestellt wird (Balkenkreuz). Es wurde auf den Flugzeugen und Panzern des dritten Reiches verwendet. Ebenso verwenden es die Templer, Rosenkreuzer und viele andere alte Logen unter diesem Gesichtspunkt.(79)“

      und was ist damit

      „Nur wer das eben Genannte kennt, versteht diesen Satz aus Hitlers Rede vom 30. Januar 1945:

      ,Es wird auch in diesem Kampf nicht »Innerasien« siegen, sondern Europa- und an der Spitze jene Nation, die seit eineinhalbtausend Jahren Europa als Vormacht gegen den Osten vertreten hat und in alle Zukunft vertreten wird: Unser Großdeutsches Reich, die deutsche Nation!«

      – Max Domarus, Hitler-Reden und Proklamationen 1932-1945“

      • Skeptiker said

        @Hardy

        Ich dachte die die Nordamerikanische Union ist nur eine Verschwörung.

        Rare Adolf Hitler Speech – 1939.01.30. Rare Rede von Hitler. From Thelindgrenn

        ============================

        Gebiet einer potentiellen North American Union
        Die Nordamerikanische Union (engl. North American Union, angekürzt NAU) ist eine theoretische wirtschaftliche, in manchen Überlegungen auch politische, Union bestehend aus Kanada, den Vereinigten Staaten und Mexiko.

        Obwohl das Konzept der Union in den letzten Jahrzehnten wiederholt von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert und erwogen wurde, sind keine konkreten Pläne zu ihrer Umsetzung bekannt.[1]

        https://de.wikipedia.org/wiki/Nordamerikanische_Union

        ==============
        Also völlig unbekannt, worüber spricht Adolf Hitler gleich am Anfang?

        Spricht er über das Wetter?

        =>Aber so werden wir verarscht, über Wikipedia.

        Gruß Skeptiker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: