lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 3.846 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    logo_allure 500x 120
    CCRESTED Logo


  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 3.846 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Adolf Hitler – die wohl am meisten dämonisierte Person der Weltgeschichte

Posted by Maria Lourdes - 17/07/2015

Hitler lachtWir bekommen von den alliierten Besatzermedien seit mittlerweile siebzig Jahren ein Sperrfeuer an Hetze und Verleumdung über Adolf Hitler geliefert.

Um hier einmal einen Ausgleich zu liefern, ist der folgende Beitrag sehr gut geeignet. KARL WILHELM KRAUSE ist einer der wichtigsten Zeitzeugen zur Person Adolf Hitlers. Der Kammerdiener des Führers, hatte wie kaum ein anderer, die Möglichkeit des persönlichen Kontaktes mit Adolf Hitler.

Er kann, als einer der wenigen, aus erster Hand berichten. Niemand sonst befand sich täglich so lange in Hitlers unmittelbarer Nähe wie Krause. Er genoß das Vertrauen der engeren Umgebung Hitlers, war Augen- und Ohrenzeuge bei bedeutungsvollen Gesprächen und historischen Ereignissen. Krause räumt mit falschen Behauptungen über Hitler auf und stellt die Ereignisse so dar, wie sie sich in Wahrheit zutrugen.

Er ist absolut authentisch und ehrlich. Er berichtet so, wie er es aus seiner Sicht wahrgenommen hat. Ohne Auslegung oder Hintergedanken. In seiner Funktion hatte er natürlich keinerlei Kenntnisse über die Vorgänge auf höherer Ebene, also Ahnenerbe, Absetzbewegung usw.

Sehen Sie erst das Video und lesen Sie im Anschluss die Schlußworte im Nürnberger Prozeß von Joachim von Ribbentrop.

Karl Wilhelm Krause (Zeitzeuge) spricht über den Führer 

Videoquelle: Ahnenfeuer Textquelle: Trutzgauer-Bote

Schlußworte im Nürnberger Prozeß von Joachim von Ribbentrop – Mein Dank an Götz!

Ribbentrop_mit_sohn

Dieser Prozeß sollte zur Erforschung der geschichtlichen Wahrheit geführt werden. Vom Standpunkt der deutschen Außenpolitik kann ich nur sagen: Dieser Prozeß wird in die Geschichte eingehen als ein Musterbeispiel, wie man unter Berufung auf bisher unbekannte juristische Formeln und auf die Fairneß, um die Kardinalprobleme von 25 Jahren schwerster Menschheitsgeschichte herumgehen kann.

Wenn die Wurzeln unseres Übels in Versailles liegen – und sie liegen dort – war es dann wirklich zweckmäßig, eine Auseinandersetzung über einen Vertrag zu inhibieren, den schon die Einsichtigen unter seinen Urhebern als die Quelle künftigen Übels bezeichnet hatten und während die Gescheitesten schon damals voraussagten, über welchen Fehler von Versailles es zu einem neuen Weltkrieg kommen würde.

Über 20 Jahre meines Lebens habe ich der Beseitigung dieses Übels gewidmet mit dem Ergebnis, daß ausländische Staatsmänner, die darum wußten, heute in ihren Affidavits schreiben, sie hätten mir das nicht geglaubt. Sie hätten schreiben müssen, daß sie mir im Interesse ihres Landes das nicht glauben dürfen.

Man macht mich für die Führung der Außenpolitik verantwortlich, die ein anderer bestimmte. Ich weiß von ihr immerhin so viel, daß sie sich niemals mit Weltherrschaftsplänen beschäftigte, wohl aber zum Beispiel mit der Beseitigung der Folgen von Versailles und mit der Ernährungsfrage des deutschen Volkes.

Wenn ich bestreite, daß diese deutsche Außenpolitik einen Angriffskrieg geplant und vorbereitet habe, so ist das keine Ausrede. Diese Wahrheit wird bewiesen durch die Tatsache, welche Stärke im Verlauf des zweiten Weltkrieges wir entfalteten und wie schwach wir dagegen zu Beginn dieses Krieges waren. Die Geschichte wird es uns glauben, wenn ich sage, daß wir einen Angriffskrieg ungleich besser vorbereitet haben würden, sofern wir ihn tatsächlich beabsichtigt hätten.

Was wir beabsichtigten war, unsere elementaren Daseinsbedingungen wahrzunehmen, genauso wie England seine Interessen wahrgenommen hat, um sich ein Fünftel der Welt Untertan zu machen, wie die USA einen ganzen Kontinent und Rußland, die größte Binnenländermasse der Erde, unter ihre Hegemonie brachten.

Der einzige Unterschied der Politik dieser Länder zu der unseren lag darin, daß wir die gegen jedes Recht uns genommenen Länderpartikel, wie Danzig und den Korridor, beanspruchten, während jene Mächte nur in Kontinenten zu denken gewohnt sind.

Vor der Errichtung des Statuts dieses Gerichtshofs müssen wohl auch die Signatarmächte des Londoner Abkommens andere Absichten über Völkerrecht und Politik gehabt haben als heute.

Als ich 1939 nach Moskau zu Marschall Stalin kam, besprach er mit mir nicht die Möglichkeiten einer friedlichen Beilegung des deutsch-polnischen Konfliktes im Rahmen des Briand-Kellogg-Paktes, sondern er ließ durchblicken, wenn er zur Hälfte Polens und den baltischen Ländern nicht noch Litauen mit dem Hafen Libau bekäme, könne ich wohl gleich wieder zurückfliegen.

Das Kriegführen galt dort offensichtlich 1939 auch noch nicht als ein internationales Verbrechen gegen den Frieden, sonst könnte ich mir Stalins Telegramm nach Abschluß des Polenfeldzuges nicht erklären, dieses lautet – ich zitiere: „Die Freundschaft Deutschlands und der Sowjetunion, begründet durch gemeinsam vergossenes Blut, hat alle Aussicht darauf, dauerhaft und fest zu sein.“

Ich möchte das hier unterstreichen und betonen: Auch ich habe diese Freundschaft damals heiß gewünscht. Von derselben ist heute für Europa und die Welt nur noch das Kernproblem geblieben: Wird Asien Europa beherrschen, oder werden die Westmächte den Einfluß der Sowjets an der Elbe, an der Adriatischen Küste und an den Dardanellen aufhalten oder gar zurückdrängen können?

Mit anderen Worten, Großbritannien und die USA stehen heute praktisch vor dem gleichen Dilemma, wie Deutschland zur Zeit der von mir geführten Verhandlungen mit Rußland. Ich hoffe von ganzem Herzen für mein Land, daß sie im Ergebnis erfolgreicher sein mögen.

Was ist nun in diesem Prozeß über den kriminellen Charakter der deutschen Außenpolitik schon bewiesen worden? Daß von über 300 vorgelegten Verteidigungsurkunden 150 ohne stichhaltige Begründung abgelehnt wurden. Daß die Archive der Gegenseite und sogar die deutschen für die Verteidigung unzugänglich waren. Daß Churchills freundliche Andeutung mir gegenüber, ein zu starkes Deutschland werde vernichtet werden, für die Beurteilung der Motive der deutschen Außenpolitik vor diesem Forum für unerheblich erklärt wird.

Eine Revolution wird nicht verständlicher, wenn man sie unter dem Gesichtspunkt einer Verschwörung betrachtet. Das Schicksal hat mich zu einem der Exponenten dieser Revolution gemacht. Ich beklage die mir hier bekanntgewordenen scheußlichen Verbrechen, die diese Revolution beschmutzen. Ich vermag sie aber nicht alle an puritanischen Moralmaßstäben zu messen, um so weniger, nachdem ich gesehen habe, daß auch die Gegenseite trotz eines totalen Sieges Scheußlichkeiten größten Ausmaßes weder verhindern konnte noch will.

Man mag zur Theorie der Verschwörung stehen wie man will, für den kritischen Beobachter ist sie eine Verlegenheitslösung. Wer an entscheidender Stelle im Dritten Reich gewirkt hat, weiß, daß sie einfach eine geschichtliche Unwahrheit darstellt, und der Vater des Statuts dieses Gerichtshofs beweist mit seiner Erfindung nur, welchem Milieu sein Denken entspringt.

Ich könnte ebensogut behaupten, daß die Signatarmächte dieses Statuts eine Verschwörung zur Unterdrückung elementarster Bedürfnisse eines hochentwickelten, tüchtigen und tapferen Volkes gebildet hätten. Wenn ich auf mein Tun und Wollen zurückblicke, so kann ich nur schließen: Das einzige, dessen ich mich vor meinem Volke, und nicht vor diesem Gericht, schuldig fühle, ist, daß mein außenpolitisches Wollen ohne Erfolg geblieben ist.

Der deutsche Außenminister wurde als Erster der zehn zum Tode Verurteilten am 16. Oktober 1946 um 1:12 Uhr im Nürnberger Justizgefängnis hingerichtet. Da der Henker John C. Woods nachweislich die Hinrichtungen verpfuschte und die Länge der bei den Hinrichtungen verwendeten Stricke absichtlich falsch angab, ist bei der Hinrichtung von Ribbentrops nicht der beabsichtigte Genickbruch eingetreten, wodurch er in einem 18-minütigen Todeskampf langsam und qualvoll durch Strangulation ermordet wurde.
Anmerk: der englische Henker richtete im Minutentakt.. widerlicher gehts nicht mehr.. weil er ja bezahlt wurde..möglichts ALLE schnell zu ermorden!

Seine letzten Worte waren:

„Gott schütze Deutschland. Gott sei meiner Seele gnädig. Mein letzter Wunsch ist, daß Deutschland seine Einheit wiederfindet, daß eine Verständigung zwischen Ost und West kommt für den Frieden der Welt.“

Quelle: Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof Nürnberg, 31. August 1946, S.426f. oder auch z.B. nachzulesen unter brd-schwindel.org

Hinweis: Ein Beitrag vom „Kurzen“ beim Trutzgauer-Boten, befasst sich noch tiefer mit dem Thema, sehen Sie noch mehr Videos und Verlinkungen…hier weiter

Linkverweise:

Kammerdiener bei Hitler – Hitlers Kammerdiener Karl Wilhelm Krause ist ein zentraler Zeitzeuge, dessen Erinnerungen für die Beurteilung der Persönlichkeit des Reichskanzlers Hitler eminent wichtig sind. Niemand sonst befand sich täglich so lange in Hitlers unmittelbarer Nähe wie Krause. Er genoß das Vertrauen der engeren Umgebung Hitlers, war Augen- und Ohrenzeuge bei bedeutungsvollen Gesprächen und historischen Ereignissen …hier weiter

Die Erfindung des häßlichen Deutschen – Es genügt ein Blick in die Tagespresse, ins Fernsehen oder ins Internet. Dem hässlichen Deutschen wird keine Ruhe gegönnt. Sobald eine internationale Krise heraufzieht, wird er aus den Tiefen des kollektiven Unbewussten gezerrt. Worauf ist das zurückzuführen? Warum sind die Aversionen, die Deutsche auslösen, so viel heftiger als die, die sonst eine Gruppe¬ gegenüber anderen, ein Volk gegenüber anderen empfindet und äußert… hier weiter

Adolf Hitler – The Greatest Story NEVER Told – Sehen Sie sich diese Serie an und entdecken Sie die wahren Ursachen des Zweiten Weltkriegs. Forschen Sie auch selber und entscheiden Sie, was Sie glauben. Denken Sie anders … hier weiter

Deutschland und der Weltfriede – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren des 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Buches Deutschland und der Weltfriede von Sven Hedin.

Böse Gutmenschen – 3. Oktober 1991. Bernd Höcker besucht in Hamburg die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Allgemeine Aufbruchstimmung. Plötzlich aber… erstarrte Gesichter. Eine Art Rollkommando marschiert vorbei. In Springerstiefeln. Doch es sind offenbar keine Nazis. Denn die Horde brüllt: »Deutschland verrecke! Deutschland verrecke!« Wenig später erfährt Bernd Höcker das Unfassbare: Hinter dem Aufmarsch steckt die Grün-Alternative Liste GAL (das heutige Bündnis 90/Die Grünen). Und er fragte sich: Wieso machen linke Kräfte so etwas? hier weiter

Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte – In den Jahren 2006 bis 2010 haben wir vier Bände des Großen Wendig Richtigstellungen zur Zeitgeschichte mit einem gesonderten Registerband herausgebracht. Darin wurden knapp 1000 Richtigstellungen zur Zeitgeschichte seit 1870 auf rund 3600 Seiten vorgenommen. Wir sahen damit die von uns selbst gestellte Aufgabe als erfüllt an, ein Nachschlagewerk gegen die zahlreichen in der Öffentlichkeit verbreiteten Fälschungen und Lügen zur Zeitgeschichten anzubieten. hier weiter

 – Deutsche Friedensbemühungen nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges? Das klingt zunächst befremdlich. Das paßt nicht in das uns vermittelte Bild von den Plänen der NS-Machthaber. Wir hören seit 1945 permanent, daß Hitler den Krieg gegen den Osten als Kampf um Lebensraum bereits 1923 in seinem Buch „Mein Kampf“ propagiert habe. 

Knut Hamsun – Ich bin nicht würdig über Adolf Hitler mit lauter Stimme zu sprechen… und zu irgendwelchen rührseligen Redereien laden sein Leben und sein Wirken nicht ein. Er war ein Kämpfer für die Menschheit und ein Verkünder der Botschaft vom Recht für alle Nationen… hier weiter

Zwischen Hakenkreuz und Sternenbanner – Die Kriegs- und Nachkriegszeit in der Bayerischen Kreisstadt. Der Leser erfährt, was ein Junge in der Zeit des Dritten Reiches und danach im Elternhaus, in der Schule, bei der Hitlerjugend, im Luftschutzkeller, beim Hamstern, bei der Begegnung mit betrunkenen Besatzungssoldaten, beim Hantieren mit Beutewaffen oder auf der Polizeiwache erlebte. Trotz schlechter Zeiten kommt dabei auch der Humor nicht zu kurz. hier weiter

Das Machtkartell der internationalen Hochfinanz -Seit ihrer Gründung vor 100 Jahren ranken sich viele Mythen und Verschwörungstheorien um die Fed. Zwar mag Ihnen manches, was Sie in diesem Dossier erfahren, wie eine »Verschwörungstheorie« erscheinen, aber alle Fakten sind bewiesen: Die Fed allein hält die Lizenz zum Gelddrucken. Die Fed allein entscheidet über die Höhe der Zinssätze. hier weiter

Peter H. Nicoll: Englands Krieg gegen Deutschland Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges“ Wenige Bücher über die Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges sind so zeitlos, gründlich belegt und der historischen Wahrheit so nahe wie das des schottischen Historikers. hier weiter

Amerikas Krieg gegen die Welt – Aus Sicht der USA sind die Länder Europas und viele andere auch nicht mehr als Vasallen Washingtons. Und jede Bestrebung, eine Politik der eigenen Souveränität zu betreiben, wird als Bedrohung des imperialen Machtanspruchs gesehen und entsprechend bestraft. hier weiter

Betrügerisches Geld – könnte zur wichtigsten Lektüre Ihres Lebens werden! Es ist prägnant und erhellend geschrieben, und nach seiner Lektüre versteht man den größten Schwindel der Geschichte. Lesen Sie dieses Buch und fordern Sie Ihre Familie auf, es ebenfalls zu lesen. Ich kann die Bedeutung dieses Buches nicht genug betonen. hier weiter

Ein deutscher Banker packt aus… Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist. hier weiter

Nur wer sich vorbereitet hat eine Chance! Wusstest Du, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

Anti-Angst-Akademie –  Einzigartige Plattform zur Überwindung von Angstzuständen und Panikattacken sowie zur Persönlichkeitsentwicklung. hier weiter

Zeichen am Himmel und auf Erden kündigen die Weltenwende an – Stehen wir vor einer neuen Ära in der Geschichte der Menschheit? Peter Orzechowski listet die Hinweise – am Himmel und auf Erden – auf, die diesen Schluss nahelegen. hier weiter

Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter

Lebensenergie-Konferenz – Die kompletten Aufzeichnungen des Online-Gesundheitsevents Lebensenergie-Konferenz.de Top-Referenten, spannende Themen, geballtes Wissen, Inspiration und Praxistipps: hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

167 Antworten to “Adolf Hitler – die wohl am meisten dämonisierte Person der Weltgeschichte”

  1. MURAT O. said

    Hat dies auf D – MARK 2.0 rebloggt.

    • Kurzer said

      „… Mit dem sogenannten “Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof” geschah etwas bis dahin in der Geschichte Undenkbares. Die Sieger saßen über die Besiegten zu Gericht, nach Regeln und Gesetzen, die sie erst während des Krieges geschaffen hatten. Nach den Maßstäben, die sie ansetzten, hätten ALLE sogenannten Siegermächte auf die Anklagebank gehört. Schon allein deshalb, weil sie nach dem 08. Mai 45 noch Millionen Deutsche zu Tode brachten und aus ihrer Heimat vertrieben und auch wegen ihrer barbarischen Luftkriegsführung. Auf deutscher Seite hatte man den massenhaften Einsatz von Bombern zur Zerstörung von Städten und das damit verbundene töten zahlloser Zivilisten nie geplant.

      Auf alliierter Seite gab es solche Überlegungen schon in den zwanziger Jahren und England begann nachweislich den Bombenterror. Die zivilen Verluste bei den deutschen Luftangriffen auf Rotterdam oder Coventry waren das, was man heute als Kollateralschäden abtut und hatten nicht im Ansatz etwas mit dem zu tun, was anglo-amerikanische Bomber z.B. in Hamburg oder Dresden anrichteten. So baute man in der Wüste von Utah eine deutsche Stadt nach , um unter realen Bedingungen zu erproben, wie sich am besten ein alles verschlingender Feuersturm entzünden ließ. Dies wurde ja dann in Dresden vorgeführt. (Quelle hierzu: http://www.spiegel.de/einestages/us-geheimprojekt-a-947518.html)

      Das die Zahl der dortigen Opfer heute von sogenannten “Historikerkommisionen” immer weiter heruntergelogen werden, rundet das Bild vom bundesdeutschen “Fachhistoriker” nur ab.

      Sehr interessant ist hier auch wieder, was der dem Nationalsozialismus kritisch gegenüber stehende Douglas Reed in “Der Streit um Zion” über die Nürnberger Prozesse zu sagen hat: im Netz: hier

      Zitat: “…Indem sie die zum Tode verurteilten nationalsozialistischen Politiker und deutschen Generäle am jüdischen Tag des Gerichts hängen ließen, sorgten die westlichen Führer dafür, dass der Schlussstrich unter den Zweiten Weltkrieg mittels eines Racheaktes gesetzt wurde, der spezifisch im Namen der Juden geschah. Die Art und Weise, wie der Nürnberger Prozess geführt wurde, stellte die logische Fortsetzung der während des Krieges verbreiteten Lügenpropaganda dar, zu der ich mich bereits geäußert habe. „Verbrechen gegen Juden“ wurden als besonders abscheulich dargestellt, als seien jüdische Opfer grundsätzlich beklagenswerter als andere.

      Während die Urteile gefällt wurden, schmachteten rund hundert Millionen Menschen unter einer Gewaltherrschaft, welche sich in nichts von jener unterschied, unter der Juden (entsprechend ihrem Anteil an der Bevölkerung) zu leiden gehabt hatten. Die Anklage der Verfolgung und Ermordung von Juden wurde, um es mit dem bekannten englischen Militärhistoriker Liddell Hart zu sagen, zum „Eckstein“ des Nürnberger Prozesses. Ihr lag die Behauptung zugrunde, sechs Millionen Juden seien „getötet worden“ (oder „umgekommen“). Ein unparteiisches Gericht hätte es von Anfang an abgelehnt, seine Anklage auf vollkommen unbeweisbaren Behauptungen aufzubauen, doch in Nürnberg beriefen sich Juristen, die bei einem unpolitischen Fall für ihren Mandanten Freispruch mangels Beweisen beantragt hätten, auf diese Phantasiezahl, um einen Schuldspruch zu verlangen…

      Zitat: “…Historisch gesehen ist diese Schätzung vollkommen wertlos. Dass die Zahl der „getöteten“ oder „zugrunde gegangenen“ Juden nie und nimmer auch nur annähernd sechs Millionen betragen haben kann, geht aus einem zu Beginn unserer Ausführungen gemachten Hinweis hervor: Die Tatsache, dass die amerikanischen und britischen Richter diese Ziffer kritiklos übernahmen, war schlicht und einfach eine Beleidigung ihrer 825.000 während des Zweiten Weltkriegs auf allen Kriegsschauplätzen gefallenen Landsleute. Vor dem 20. Jahrhunderts wäre so etwas nicht möglich gewesen, denn so tief war der Westen niemals zuvor gesunken…

      …Der – meinen Gesprächspartnern unbekannte – Grund trat in aller Klarheit zutage, als die in Nürnberg zum Tode verurteilten NS-Führer am jüdischen Tag des Gerichts durch Erhängen hingerichtet wurden. Dieser symbolträchtige Akt war kennzeichnend für die Politik, welche sowohl die westlichen als auch die östlichen Besatzer während der ersten Nachkriegsjahre in den von ihnen okkupierten Zonen Deutschlands betrieben, und ließ außerdem erahnen, was für eine Außenpolitik die Westmächte künftig auch außerhalb Europas betreiben würden. Die talmudische Rache von Nürnberg bildete den Startschuss zu einer neuen Ära in der Geschichte des Abendlandes; fortan wurden alle nationalen Belange den Interessen des jüdischen Nationalismus untergeordnet, dessen Führer die Talmudisten aus Russland waren…”

      Zur konsequenten Umsetzung der alttestamentarischen Rache gehört auch die Vereinbarung, die Truman und Stalin auf der Potsdamer Konferenz trafen: Der Begriff des REICHES sollte komplett aus dem Bewußtsein der Deutschen verdrängt werden.

      Denn nur im REICH liegt die Zukunft und das Heil der Deutschen und der Welt. Unter diesem Aspekt denke jeder noch einmal über die tägliche Hetze auf ALLEN Kanälen der alliierten Lizenzmedien gegen das DEUTSCHE REICH und den NATIONALSOZIALISMUS nach.

      Es gibt viele Hirngewaschene, welche mit der hier gemachten Äußerung völlig überfordet sind und die Einschätzung der Rolle des REICHES für überheblich oder größenwahnsinnig halten. Ihnen seien die Worte des damals in Frankreich lebenden Juden: Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce die er in seinem 1989 erschienenen Aufsatz: Auschwitz, Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten schrieb:

      “…daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war…” ans Herz gelegt.

      Ich empfehle JEDEM dringendst die komplette Lektüre dieser Schrift: Auschwitz Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten. Lesen und staunen was uns ein Jude über Hitler, den Nationalsozialismus, aber vor allem auch über die Seinigen zu sagen hat …“

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/11/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

      Roger G. Dommergue „Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten“

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/28/roger-g-dommergue-auschwitz-das-schweigen-heideggers-oder-kleine-einzelheiten/

      • Kurzer said

        Der Streit um Zion

        http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/

        Ein hervorragendes Buch zum Thema Nürnberger Prozeß: Der Nürnberger Prozeß – Methoden und Bedeutung

        http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/07/Historische-Tatsachen-Nr.-03-Richard-Harwood-Der-Nuernberger-Prozess-Methoden-und-Bedeutung-1977-40-S.-verboten.pdf

      • arkor said

        wer in der Zeit der Dunkelheit wohl am Meisten dämonisiert werden muss, kann sich jeder an fünf Fingern abzählen….und wir haben ja das Gysi-Video gesehen in den letzten Tagen, wo er ganz klar macht, dass die Deutschen alle für ihn Nazis sind…und sich ja Gottseidank auch nicht so vermehren……vermeintlich verletztend, aber…
        was allerdings der Hintergrund ist,,,es ist tatsächlich so, dass es eben das DEUTSCHE VOLK IST, was so etwas BEGREIFEN UND UMSETZEN KANN, eben nicht nur im Sinne von befolgen, sondern verstehen……und das ist die große Angst der Mächtigen….das Begreifen…wie es besser und richtig gehen kann….

        apropos begreifen: hab da mal Stellung genommen auf politaia, da das ZWEIFELFREIESTE ÜBERHAUPT angezweifelt wurde. Der legitime Rechtsträger: Das kann ich ja nun mal gar nicht aktzeptieren…wenn auch nur einer versucht ansatzweise die Rechte der Deutschen in Frage zu stellen:

        doch der Rechtsträger ist zweifelsfrei, da Recht eindeutig ist insbesondere, wo es zum Urgrund geht.
        Die BRD hat das Mandat von den Alliierten.
        Das Mandat des legitimen Rechtsträgers ist an keine MITTELBARKEIT VERGEBEN, (mangels Organisation). er vertritt sich UNMITTELBAR:
        ALLES EINDEUTIG UND KLAR UND VON MIR DARGELEGT…..da müsste man schon in den Widerspruch gehen und das wäre gelinde gesagt VERHEEREND.

        DIE BRD kann KEIN MANDAT FÜR SICH SCHAFFEN, da die RECHTSNACHFOLGEN WEITERHIN BESTEHEN BLEIBEN.

        was allerdings nichts an ihren RECHTEN UND PFLICHTEN ÄNDERT, denn sie HÄTTE DEN RECHTSTRÄGER SCHÜTZEN MÜSSEN.

        In der neuen Tagesenergie sagt es Wagandt übrigend auch klar und deutlich, was mich freut.
        -Gegen KRIMINELLE DEMONSTRIERT MAN NICHT, denn das ist ein Ausdruck von MACHTLOSIGKEIT….sondern MAN NIMMT SEINEN RAUM EIN—

        UND ICH HABE MIT MEINEN DARGESLEGTEN RECHTSERKLÄRUNGEN DEN RAUM FÜR DAS DEUTSCHE VOLK EINGENOMMEN, auch nach AUSSEN.

        Schade das politiaia die alten Kommentare gelöscht hat. Ist aber ja noch als Spiegel vorhanden. Das war wichtig, weil die Behörden nachweisbar mitlasen.

        Also weitere Erklärungen diesbezüglich sind nicht nötig, da die Ableitung klar dargelegt ist für jeden verständlich und dann heißt es in den Widerspruch gehen und den LEGITIMEN RECHTSTRÄGER BEZWEIFELN…….das beträge ALLE LEGITIMEN RECHTSTRÄGER also nicht nur die DEUTSCHEN……würde dies also die BRD machen…..lach….naja…

        übrigens das ANZWEIFELN LEGITIMER RECHTSTRÄGERSCHAFT nennt man KRIEG.

        auch wenn es das Thema nur streift, immer empfehlenswert Wagandt und Conrad.

        p.s übrigens werden wir daraus auch wieder unsere Macht zurück gewinnen in der Ausführung, da die Behörden sich entscheiden werden müssen ZWISCHEN LEDIGLICH ZWEI MÖGLICHKEIT
        1. SICH PER ILLEGALEN KRIMINELLEN ANWEISUNGEN GEGEN DEN LEGITIMEN RECHTSTRÄGER KRIMINALISIEREN LASSEN
        oder aber
        2. ÜBER DEN LEGITIMEN RECHTSTRÄGER INS RECHT ZURÜCK ZU FINDEN.

  2. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  3. https://lupocattivoblog.com/2015/07/05/adolf-hitler-the-greatest-story-never-told/

  4. http://deutscher-freiheitskampf.com/

  5. https://dwdpress.wordpress.com/2014/03/02/hitler-wollte-immer-frieden-die-wahre-geschichte/

    • arkor said

      was wirklich durch und durch bewiesen ist, an den völlig fehlenden viel zu späten Kriegsvorbereitungen, der Art der Bewaffnung, wie sie vorgenommen wurde, die Verhandlungen mit den Kriegsteilnehmern, über die besetzten Gebiete und und und….Hitler hat immer auf das bestehende Recht der Deutschen gepocht, aber eben nicht, also bis zum Krieg, weil da ist es nicht anders möglich, Rechte anderer in Frage gestellt. Alles war immer abgeleitet und lediglich gegen das Unrecht von Versaille gestanden.

      Wenn ich mir ansehe MIT WAS DEUTSCHLAND DA DIE WELT EROBERN WOLLTE BEKOMME ICH GELINDE GESAGT EINEN LACHKRAMPF!

      • arkor said

        NATÜRLICH VERMEINTLICH EROBERN

      • Verrueckterfuchs said

        Als Denkanstoß, gefunden:
        „Warum wird versucht das deutsche Volk auszurotten? Eines sollte zunächst erst mal jedem klar sein, wir sind immer dieselben (die Seele, das ich) wir existieren schon immer und wir leben für ewig. Ich bin ich und der Körper in den ich bin ist zurzeit, Du. Du bist Du und Du befindest Dich in einen Körper der durch Gott, also den Menschen geschaffen wurde. [Anmerkung. Sehe ich eher nicht so] Der Mensch also Gott, kann nicht nur Leben erschaffen sondern auch alles was uns umgibt, wir machen es durch Gedanken, erst denken wir daran etwas zu erschaffen und dann erschaffen wir es.

        Drehen wir jetzt mal die Geschichte um ca. 2000 Jahre zurück, wir alle die hier wiederstand leisten, haben damals das römische Imperium vorerst geschlagen, (in anderen Körpern, mit derselben Seele (also unser ich) und wurden dadurch freie Menschen. Das römische Imperium ist aber niemals unter gegangen, es arbeitet bis heute im Untergrund. Die Zentrale des römischen Imperium ist z.B. im Vatikan und City of London zu finden, es werden noch immer deren Gesetze angewendet.

        Wir sind die Krieger aus den z.B. Teutoburger Wald, wir sind die, die es schon einmal geschafft haben weswegen die so eine Angst vor uns haben, das ist der Grund warum sie uns von unseren Wurzeln abschneiden möchten. Sie überfluten alles mit Seelen welche nicht unsere Urahnen sind und das überall wo unsere Seelenverwandten sind, auch Brüdervölker genannt, Franken, Sachsen usw. Genau das ist es was wir nicht erkennen sollen, damit diese Satanisten endlich die Weltherrschaft (NWO) errichten können, aber erst muss der Feind vernichtet werden und der sind wir, die Germanen!“

        Zum Gruße

  6. Skeptiker said

    Früher.

    Heute.

    https://unbequemewahrheit2014.files.wordpress.com/2014/11/merkel-exorzist.jpg?w=300&h=181

    Das ist vergleichbar, als ob die Zeiten immer beschissener werden.

    =>
    Schon mein Onkel Karl, der war bei der Luftwaffe, gab mir zur meiner Konfination, eine Karte, darin stand!

    Die Leute sagen immer, die Zeiten werden immer schlimmer, das stimmt aber nimmer, die Zeiten bleiben immer, die Leute werden schlimmer.

    Irgendwo muss er Recht gehabt haben, weil der ist 1987 verstorben und ich kann ihn nicht mehr fragen.

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker said

      Nachtrag:

      Heute!

      Quelle:
      http://rense.com/1.mpicons/deesa1.htm

      Gruß Skeptiker

      • Claus Nordmann said

        ——————————————————————

        ——————————————————————

        • Skeptiker said

          @Claus Nordmann

          Ja gesehen, zwei Männer hatten einen Kinderwunsch.

          Nun haben die 2 Bimbo-kinder und machen die groß.

          Ich finde das irgendwie skurril.

          Also unter normal versteh was anderes.

          Aber mich wundert kaum noch etwas.

          Gruß Skeptiker

          • FensterBANK said

            Skeptiker, du weißt doch was das für einen Sinn hat!
            Zion will die dummen Tiermenschen forführen, der Welt ihre Schwächen präsentieren.
            Sie sind von grenzenlosem Egoismus befallen (Tiermenschen) und können nicht ohne unsere (Zions) Hilfe leben.
            Egal welchen Mist wir ihnen präsentieren, sei es auch noch so verrückt und widernatürlich, sie fressen es uns aus der Hand. [Sinngemäß]
            „…diese Praktiken werden wir unter unserer Herrschaft nicht mehr dulden…..“ (Aus PdWvZ)

            Es scheint als treten sie erst jetzt so richtig aufs Gaspedal und verdummen die Bevölkerung maximal, um bei der Ausrufung ihres Weltmedinats auf möglichst viele
            „Beifallklatscher“ zu treffen. Diese Illuminaten wollen eine Illumination / Erleuchtung der gesamten Menschheit bewirken indem sie ihnen all ihre Schwächen, Dummheiten, Verfehlungen unter die Nase binden
            und maximal um die Ohren schlagen. Dies soll dann die Herrschaft Zions einleiten, als globale Führer triumphierend und bewundert von der naiven und dann durch Zions geistiger Wende erleuchteten Menschheit.

            Zum nachlesen: „Gottfried zur Beek – Die Geheimnisse der W. v. Z.“ z.B. auf http://www.archive.org

            Mit anderen Worten: Die Menschen verführen und ihre Begehrlichkeiten fördern (In die ScheiXXe reiten)
            um sich hinterher als Erlöser aufspielen zu können (Beendigung des Unsinns unter gleichzeitiger Erzeugung des Peinlichkeits- und Schuldgefühls bei den „Dummköpfen“).
            Alle anderen sollen dumm sein, damit die Herrscher als die einzigen schlauen Erlöser verehrt werden können.
            Was meinen die Stammleser denn, weshalb jene die Hamersche „Neue Medizin“ so gerne für sich beanspruchen? Andere sollen möglichst nichts davon erfahren, denn dann ist der Überraschungseffekt größer, wenn
            diese Medizin nur von ihnen unter ihrer Herrschaft propagiert werden kann. Deswegen mögen sie ja auch keine Konkurrenz.
            In diesem Sinne sind die meisten Schlafschafe wie Schüler, die nur ihrem Lehrer vertrauen. Selbst wenn ein Mitschüler dem anderen Schüler helfen kann, schlägt er dem wissenden Mitschüler sein Hilfsangebot aus.
            Denn von dem Mitschüler bekommt er nicht die Anerkennung und die Zuwendung die er vom Lehrer bekommt. Nach diesem Prinzip fünktioniert das System. Aufgeklärte Menschen versuchen ihre Mitmenschen zu überzeugen, doch diese werden als Spinner abgetan. Stattdessen wenden sie sich an die Kräfte die jetzt ultimativ diese Menschenmassen verdummen und hinterher als die Verkünder des Wohlergehens angesehen werden wollen. Diese Schlafschafe lassen sich gerne in die Pfanne hauen, um hinterher schön im eigenen Saft gebraten werden zu können.

          • Skeptiker said

            @FensterBANK

            Als ich mit 15 Jahren ein IQ Test machen musste, wurde mir von der Frau im weißen Kittel ein erstaunlich hohen IQ unterstellt, aber gleichzeitig erklärte mir die Frau, ich wäre melancholisch.

            Heute bin ich ja wesentlich älter, aber das ich unter Schwermütigkeit leide, kann ich nicht abstreiten, teilweise frage ich mich, warum ich in diesen Teil der sinnlosen Geschichte geboren worden bin.

            Also ich habe irgendwie so was wie eine Todessehnsucht.

            Melancholie (griechisch μελαγ-χολία melancholia „Schwarzgalligkeit“; lateinisch melancholia) bezeichnet eine durch Schwermut, Schmerz, Traurigkeit oder Nachdenklichkeit geprägte Gemütsstimmung, die in der Regel auf keinen bestimmten Auslöser oder Anlass zurückgeht. In Bezug auf eine psychische Disposition oder ein Krankheitsbild ist der Begriff Melancholie im 20. Jahrhundert weitgehend durch den Begriff der Depression ersetzt worden. Der Melancholiker stellt eines der vier Temperamente dar. Der Begriff Melancholie wird in Philosophie, Medizin, Psychologie, Theologie und Kunst behandelt. Eine ähnliche Bedeutung hat der romantische Weltschmerz.

            https://de.wikipedia.org/wiki/Melancholie

            Aber woher das wohl kommt?

            Ein Volljude meinte mal zu mir, Melancholie setzt Intelligenz voraus.
            Das war 1983.

            Gruß Skeptiker

        • Anti-Illuminat said

          Das erinnert doch stark an HEPpi HIVvi

          Vielleicht ist er es ja 😉

    • Skeptiker said

      Nachtrag:

      Deutschland heute, ein kleines Beispiel aus Hamburg.

      POLITIKVERSAGEN
      DIE SYSTEMKRITISCHE PRESSESCHAU

      Schwarzer Intensivtäter in Hamburg abgeknallt! „Gaza General“ aus Niger erschossen.

      Was in der Doku nicht vorkommt, der 63 jährige wurde schon mal überfallen und es wurden ihn eine höhere Geldsumme gestohlen.

      Wie Nachbarn berichten, pflegt der sein hochbetagten Vater.

      Also nochmal, der Gewalt-Bimbo tritt den die Tür ein, er hatte aber eine Waffe, zur Notwehr.

      Und nun halten die Bimbos vor seinen Haus Mahnwachen ab, wie krank ist das überhaupt.?

      Alleine schon die Belastung den hochbetagten Vater zu pflegen und nun der Bimboterror vor der Haustür.

      => Der arme Mann.

      Gruß Skeptiker

      • 08oo said

        Es ist doch die deutsche Wirtschaft und deren Parteien wie CDU/CSU/SPD/AFD/Grüne die seit Jahrzehnten immer neue billige Arbeitskräfte einschleusen läßt, um deutsche Arbeitskräfte zu disziplinieren und deren Löhne niedrig zu halten! Ihr wählt die ja immer! Um das zu vertuschen, tun sie so, als wenn sie das nicht wollten – aber sie tun es, weil sie es wollen.

        Die überlebensfähigsten, durchsetzungsfähigsten Afrikaner, ggf. auch Mörder, sind genau das was sie in ihrem Ellenbogen-Kapitalismus brauchen.

        • Kurzer said

          Wenn man es auf rein ökonomische Faktoren verkürzt, könnte man das so sehen. Es geht aber nicht um Geld, es geschieht mit Geld. Es geht um absolute Macht und Kontrolle. Das Geld und die Ökonomie sind lediglich Hebel, um dieses Ziel zu erreichen.

          Was die Möchtegern- Weltenherrscher brauchen sind heimat-, kultur- und geschichtslose konsumierende Sozialatome und keine homogenen Völker. Deshalb das ganze Theater um die armen „Flüchtlinge“ aus aller Welt, von denen noch ein paar hundert Millionen nach Europa und vor allem Deutschland kommen sollen:

          Globalisierung und Migration als Naturgesetz

          http://trutzgauer-bote.info/2015/04/11/globalisierung-und-migration-als-naturgesetz/

          COMPACT-TV aktuell: Asyl-Lobby droht mit Besetzung Europas

          http://trutzgauer-bote.info/2015/07/05/compact-tv-aktuell-asyl-lobby-droht-mit-besetzung-europas/

          Mea culpa. Mea maxima culpa. Die ideologische Grundlage der geistigen Versklavung

          http://trutzgauer-bote.info/2015/04/23/mea-culpa-mea-maxima-culpa-die-ideologische-grundlage-der-geistigen-versklavung/

        • arkor said

          Wir müssen da nicht mehr um den heißen Brei reden, da das Völkerrecht hierzu eindeutig ist und die Vorgehensweise der BRD , also die Art der Migration und des Asyls, ganz klar und OFFENKUNDIG DER VERSUCH DES VÖLKERMORDS SIND.
          Dies sage ICH IM NAMEN UND UNMITTELBAREN RECHT DES DEUTSCHEN VOLKES – WEIL MICH DIE OBERSTEN SCHUTZRECHTE DER DEUTSCHEN MICH HIERZU VERPFLICHTEN!!!!!!

          VERPLFICHTEN!!!! HABT IHR GEHÖRT IHR BEHÖRDENSYSTEMLINGE!!!!

          ALSO WAS EURE OBERSTE PFLICHT WÄRE…..wenn ihr euch nicht mit ILLEGALEN KRIMINELLEN ANWEISUNGEN lenken lassen würdet—-

          WAS OFFENKUNDIG IST!

          • Kurzer said

            Kahane: Der Osten ist zu weiß

            http://trutzgauer-bote.info/2015/07/17/kahane-der-osten-ist-zu-weiss/

          • Gernot said

            Über den großen Austausch in Deutschland – lasst uns ihnen das Handwerk legen !

            https://dub115.mail.live.com/mail/ViewOfficePreview.aspx?messageid=mgwq5RrYks5RGybgAhWterag2&folderid=flinbox

            (erhalten durch P. Mahler)

            Er ist das bekannteste Geheimnis unserer Zeit. Alle sehen ihn, alle wissen von ihm, aber keiner wagt es, über ihn zu sprechen. Der Große Austausch findet statt. Er betrifft uns alle und greift in alle Lebensbereiche ein. Wir alle wissen: was heute in vielen deutschen Städten wie Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, München und Berlin passiert, ist keine natürliche Entwicklung und ist kein zufälliges Naturereignis was über uns hereingebrochen ist. Es ist etwas faul in unserem Staate.

            Die einheimische Bevölkerung verschwindet schrittweise und wird durch Fremde ersetzt.

            Auf dieser Seite erfährst du zum ersten Mal schonungslos, was Sache ist. Es könnte deine Sicht auf die Politik in Deutschland grundlegend verändern, wenn Du hier weiterliest. Hier erfährst Du, was von Medien und Politik in Deutschland kaschiert und streng geheim gehalten wird. Wir erklären Dir, was mit uns passiert.

            Wir enthüllen den Großen Austausch.

            Wir alle sehen, hören und spüren es. Wir werden fremd im eigenen Wohnhaus, der eigenen Straße und der eigenen Stadt. Wir werden in nur wenigen Jahrzehnten zu Fremden im eigenen Land. Doch keine Zeitung, kein Politiker und kein „Experte“ spricht diese Tatsache klar aus. Im Gegenteil! Alles wird getan, um den Großen Austausch zu verschleiern. Wer es wagt, über ihn zu reden, wird schnell als „Extremist“ oder „Rassist“ diffamiert und vom zivilgesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Daran erkennen wir: Der Große Austausch ist kein Zufall und keine Naturkatastrophe. Er ist gewollt und geplant.

            Hinter ihm stecken Verantwortliche, die wissentlich und willentlich unsere Kultur abschaffen und ihr eigenes Volk austauschen. Die Multikultis sind vernetzt und aktiv. Sie haben einen Plan und eine Agenda. Sie setzen jeden Tag eine millionenschwere Propaganda-Industrie in Bewegung, um den Großen Austausch voranzutreiben und die Deutschen stumm und dumm zu halten. Sie sitzen in den Agitationszentralen der Zeitungen, der Parlamente, der Universitäten und des Kulturbetriebes. Wir haben ihnen den Kampf angesagt und wollen die Wahrheit ans Licht bringen.

            Diese Seite soll der Aufklärung dienen und den Deutschen zum ersten Mal echte, nüchterne Klarheit verschaffen. Es liegt an Dir, was Du mit diesem Wissen machen wirst: ob Du dich wehrst, oder ob Du dich weiterhin belügen und austauschen lassen willst. Aber du kannst nie wieder sagen:

            Wir sind alle in dem Glauben aufgewachsen, dass Deutschland das Land der Deutschen ist und natürlich auch bleiben wird. Es war für uns selbstverständlich. Doch diesen Glauben haben wir inzwischen verloren. Genauso wie das Vertrauen in unsere politischen Eliten. Wir haben nachgeforscht und mussten feststellen, dass hinter der Fassade der Medien eine erschreckende Entwicklung stattfindet. Sie wird dazu führen, dass unsere Heimat in wenigen Jahren nicht mehr als unser Land – mit seiner Kultur und seiner Identität wiedererkennbar sein wird. Sie wird dazu führen, dass die Deutschen ohne Migrationshintergrund binnen kurzer Zeit zu einer Minderheit im eigenen Land werden. Die bittere Wahrheit, die kaum jemandem bewusst ist, lautet:

            1965 fand in Deutschland ein Ereignis statt, das heute als „Pillenknick“ bekannt ist. Dies bedeutet, dass die Geburtenrate und mit ihr das Bevölkerungswachstum drastisch gefallen ist. Eine deutsche Frau bekommt im Durchschnitt nur noch 1,3 Kinder. Damit schrumpft die deutsche Bevölkerung jede Generation um ein Drittel bis um die Hälfte.

            Gleichzeitig sind wir mit einem Durchschnittsalter von knapp 46 Jahren bereits das älteste Volk Europas und das zweitälteste der gesamten Welt. Zu den niedrigen Geburtenraten kommt also zusätzlich eine drastische Überalterung, die uns zu einem Volk kinderloser Greise verkommen lässt – und trotzdem gibt es in den Medien immer wieder Jubelmeldungen, dass unsere Bevölkerung wächst. Wie ist das zu erklären? Unser Bevölkerungswachstum ist in Wahrheit ein Bevölkerungsimport. Im Jahre 2013 wanderten 450.000 Ausländer nach Deutschland ein. Dabei sind die Fortzüge schon eingerechnet. Von den Deutschen wanderten 22.000 mehr Menschen aus, als einwanderten. Die autochthonen Deutschen weisen also seit einigen Jahren ein negatives Wanderungssaldo auf. Des weiteren wurden 213.000 Menschen weniger geboren als in Deutschland gestorben sind.

            Kombiniert man die Geburtenbilanz, Wanderungssalden und Einbürgerungen, so wurden die Deutschen um 377.681 Menschen weniger und die Nicht-Deutschen um 577.332 mehr. Allerdings ist hier zu berücksichtigen, dass bei den Deutschen mit Migrationshintergrund lediglich die erste und zweite der hier lebenden Generationen in öffentlichen Statistiken angegeben werden. Die dritte Generation von Migranten, die hier geboren werden, fällt nicht mehr unter die allgemeine Begriffsdefinition von „Migrant“. Die Zahlen

            berücksichtigen, dass bei den Deutschen mit Migrationshintergrund lediglich die erste und zweite der hier lebenden Generationen in öffentlichen Statistiken angegeben werden. Die dritte Generation von Migranten, die hier geboren werden, fällt nicht mehr unter die allgemeine Begriffsdefinition von „Migrant“. Die Zahlen würden dann noch drastischer aussehen. Neben der offiziellen Zahl von 16,3 Millionen in Deutschland lebenden Migranten, können wir also davon ausgehen, dass eine große Gruppe an Nicht-Deutschen in Deutschland lebt, die nicht in offiziellen Migrationsstatistiken auftaucht.

            Das alles hat nichts mehr mit einer normalen Einwanderung zu tun, wie es sie schon immer gegeben hat. Das ist der Große Austausch. Seit 50 Jahren strömen unzählige Fremde nach Deutschland und Europa.

            Stündlich wandern 51 Personen nach Deutschland ein. Rund um die Uhr, Tag und Nacht. Das sind täglich 1234 und monatlich 36.986. Monatlich kommt also eine Masse an Migranten nach Deutschland, die in der Größendimension einer ganzen kleineren Stadt vergleichbar ist.

            Die Deutschen werden selbst immer weniger, immer älter und werden durch fremde Einwanderer ersetzt. Es gibt kein Bevölkerungswachstum in Deutschland. Es ist ein Bevölkerungsimport. Es ist der Große Austausch.

            Die Zahlen zeigen mit mathematischer Klarheit was mit uns, den Deutschen ohne Migrationshintergrund, in den kommenden Jahrzehnten passieren wird: Wir werden in der Endphase des Großen Austausches keine Zukunft mehr haben.

            Heute haben 20,8%, also jeder fünfte, der hier lebenden Bevölkerung einen Migrationshintergrund. In den jüngeren Altersgruppen liegt dieser Anteil noch deutlich höher, als in den älteren. Die klaren demographischen Mehrheiten, die wir heute noch haben, bestehen aus Pensionären und Greisen. Sie werden jedoch keine Kinder mehr bekommen, keine Projekte starten und keine großartigen politischen Handlungsoptionen mehr haben. Sie wollen meist nur ihre verdiente Ruhe und Sicherheit für ihren Lebensabend.

            Was aber passiert mit uns? Mit der verbleibenden deutschen Jugend ohne Migrationshintergrund? In welchem Land wird sie aufwachsen? Was wird aus ihrer Heimat? Warum haben alle anderen Völker der Welt ein Recht auf Grenzen, Heimat, Identität und Zukunft – nur wir nicht? Die Multikultis reden gerne in euphemistischen Phrasen von „Vielfalt“ und „Bereicherung“, davon dass unser Land „bunter“ wird. Aber das stimmt nicht. Wir schrumpfen und verschwinden ins Nichts.

            Es droht der Austritt einer jahrtausendealten Völkerfamilie namens Europa. Es findet keine Integration statt. „Multikulti“ ist nur ein Übergangszustand im Großen Austausch.

            Die Folgen erlebst Du jeden Tag in Deiner Klasse, Deiner Arbeit, Deiner Straße, Deiner Stadt und Deinem Land. Die Arbeitslosigkeit erreicht Rekordhöhen und wird nur noch durch billige Statistiktricks und Beschäftigungsmaßnahmen kaschiert. Die Kriminalität explodiert. Hinzu kommen radikaler, militanter Islam und eine schleichende Islamisierung – mitten in Deutschland, mitten in Europa.

            Das sind keine Horrorvisionen, sondern bereits heute bittere Realitäten, die sich in den nächsten Jahren durch die Masseneinwanderung weiter potenzieren werden. Der Plan des Großen Austausches erreicht seine finale Phase.

            Unsere Generation wird, wenn nicht sofort etwas dagegen unternommen wird, noch miterleben, wie wir zur Minderheit im eigenen Land werden. Die deutschen Ballungszentren, in denen der Große Austausch bereits drastische Ausmaße erreicht hat, sind uns Mahnung genug dafür, dass dies keine Zukunft ist, die wir für uns und für unsere Kinder wollen.

            Wir wurden von Medien und Politik, über diese Tatsachen unser ganzes Leben lang belogen und getäuscht. Das einschneidenste und vielleicht unumkehrbare Ereignis in der Geschichte unseres Landes wurde uns verschwiegen.

            Der Große Austausch wurde durch den „Gastarbeiter“-Betrug der Wirtschaft begonnen, von der Politik ausgeführt und von den Medien vertuscht. Es ist ein wahnsinniges soziales und gesellschaftliches Experiment, über dessen Konsequenzen sich von den politischen Eliten niemand im Klaren ist. Obwohl öffentliche Umfragen immer wieder zeigen, dass die Mehrheit der Deutschen gegen diese Entwicklung ist, fordert die Wirtschaft permanent offene Grenzen und Masseneinwanderung, was von der Politik dann bereitwillig umgesetzt wird.

            Der Große Austausch zerstört auch die deutsche demokratische Mehrheit und damit auch die Möglichkeit, diese Multikulti-Politik abzuwählen. Irgendwann könnte ganz „demokratisch“ eine islamische Mehrheit in Deutschland islamische Gesetze beschließen.

            Noch befinden wir uns als Deutsche ohne Migrationshintergrund in der Mehrheit. Der Große Austausch wird jedoch bald dazu führen, dass wir diese Bevölkerungsmehrheit in unserem eigenen Land nicht mehr repräsentieren werden und diese dann durch Fremde abgebildet wird. Wir können dies nur verhindern, indem wir aufhören zu schweigen. Dagegen steht eine gigantische „politisch-korrekte“ Lobby, die jegliche Thematisierung des Großen Austausches als „rassistisch“ brandmarkt. Es gilt als „fremdenfeindlich“, Ehrlichkeit über unsere Zukunft einzufordern. Wir stellen jedoch klar: Der Kampf gegen den Großen Austausch ist nicht „Fremdenfeindlich“ oder „Rassistisch“.

            Es gab immer schon Ein- und Auswanderung sowie kulturellen Austausch in gesunden und verträglichen Maßen. Die Deutschen waren immer ein gastfreundliches Volk. Der Große Austausch ist jedoch eine völlig andere Entwicklung, der jedes natürliche Maß verlorengegangen ist. Es geht hierbei um unsere nackte Existenz, die auch die Voraussetzung für weitere Gastfreundlichkeit ist.
Wir sind die erste patriotische Gruppe, die die Frage des Großen Austausches klar von Hetze und Populismus trennt. Wir suchen keine Sündenböcke, sind nicht „gegen die Ausländer“.

            Wir wollen einfach eine Zukunft in unserem Land.

            Im Großen Austausch sind nicht die, mit denen wir ausgetauscht und ersetzt werden unsere Gegner, sondern die, welche den Großen Austausch überhaupt erst forcieren und politisch umsetzen: unsere eigenen Multikulti-Politiker, Journalisten, Professoren und Wirtschaftstreibende.
Wir sehen also: der Große Austausch ist eine Tatsache. Er zerstört unsere Identität, Heimat, Zukunft und Demokratie als Deutsche in Deutschland und ist die zentrale Frage unserer Generation und unserer Epoche.

            Ist es zu spät?

            Nein. Es ist nicht zu spät. Noch ist eine Trendwende möglich. Die Voraussetzung dafür ist, dass wir die Politiker austauschen, bevor sie uns – das Volk – ausgetauscht haben. Wir müssen die Leute aufwecken und jeden Deutschen über die Fakten aufklären, die Du gerade gelesen hast. Hier haben wir einiges aufzuholen, denn das wichtigste Thema unserer Generation ist das größte Tabuthema aller Zeiten.

            Unsere Zukunft als Deutsche ohne Migrationshintergrund wird im wahrsten Sinne des Wortes „totgeschwiegen“.

            Der grosse Austausch muss bekannt werden!

            Fast jeder weiss, dass etwas Bedrohliches stattfindet, aber keiner hat ein klares Bild davon. Die Medien vernebeln es hinter Begriffen wie „Vielfalt“, „Entwicklung“ und „Bereicherung“. Dabei ist die Sache erschreckend simpel: Wir werden ausgetauscht!

            Niemand hat bisher alle Fakten klar auf den Tisch gelegt und die Tatsachen frei von jeder Hetze angesprochen. Wir haben nur noch eine Chance und die heißt: Informieren und Aufklären. Das Geheimnis des Großen Austausches darf nicht länger geheim bleiben.

            Wir wollen, dass der Große Austausch endlich in das Bewusstsein der Bevölkerung tritt und von Medien und Politik öffentlich debattiert wird. Der Begriff muss sich wie ein Lauffeuer durch ganz Deutschland und Europa verbreiten. Wir müssen die Botschaft vom Großen Austausch in jede Straße, in jede Stadt und jedes Bundesland tragen. Wir dürfen nicht mehr länger nur reden, sondern müssen handeln und aktiv werden. Wir müssen unseren Politikern zeigen, dass es uns als Jugendliche ohne Migrationshintergrund noch gibt und dass wir unser Recht auf Heimat, Identität und Zukunft einfordern. Wir sind keine Nazis, Fremdenfeinde oder Rassisten.

            Wir sind normale Deutsche, die sich nicht austauschen lassen wollen.

            Wir stehen, ob wir es wollen oder nicht, an einer historischen Schwelle, an der sich entscheiden wird, ob wir als Deutsche in unserer eigenen Heimat weiterhin – auch über die nächsten Generationen hinaus – fortbestehen werden. Jedes Viertel, jede Straße und jede Stadt ist Teil dieses Konflikts – niemand kann mehr davonlaufen. Wir befinden uns in einem Kampf, den uns die Multikultis aufgezwungen haben. Ihr Plan zerstört unsere Lebensgrundlage und unsere Zukunft.

            Wir müssen die Wahrheit über unsere Lage an die Öffentlichkeit bringen. Wir müssen jedem Deutschen klarmachen, dass das, worauf er vertraut hat, falsch ist und dass alles worauf er sich verlässt, in Gefahr ist.

            Deutschland war immer das Land der Deutschen. Aber wenn wir jetzt nicht den Mund aufmachen und uns bewegen, wird es bald nicht mehr unser Land sein !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
            *******

            Scheut nicht das „Pfui-Wort, lasst uns endlich handeln !!!

      • Claus Nordmann said

        Für alle Hamburger …………….

        ————-https://www.youtube.com/watch?v=xQ7r83zCjWE

      • Hier muß ich aber energisch einschreiten!
        Man sagt nicht „Bimbo“!
        Der Begriff kommt aus dem Italienischen und bezeichnet ein männliches Kind bzw. Jugendlichen.
        Heute sagt man ‚OBONGO‘ !

        http://www.urbandictionary.com/define.php?term=Obongo

        Gunnar von Groppenbruch

      • Skeptiker said

        @Gunnar Von Groppenbruch

        Früher, als die Welt noch in Ordnung war, gab es noch legalen Sklavenhandel.

        Das Wort BIMBO hat sich irgendwie in meinem Gehirn so eingebürgert.

        Ab der Minute 1 und 30 Sekunden

        P.S. Das soll witzig sein.

        Gruß Skeptiker

      • Skeptiker said

        @08oo

        Die brauchen eben Facharbeiter mit Erfahrung.

        Es gibt doch die 4 Produktionsfaktoren.

        1. Arbeit.
        2. Boden
        3. Kapital
        4. Und das technisch organisierte Wissen

        ================
        =>Die haben eben das technisch organisierte Wissen.

        Gruß Skeptiker

        • Skeptiker said

          Och, jetzt ist das Video weg.

          Offenkundig wird diese Seite wohl auch von „Anderen“ gelesen.

          Weil in dem Video konnte man mal sehen, wie toll die Bimbos mit sich selber umgehen.

          Die verbrennen sich gegenseitig und das bei lebendigen Leib.

          Aber von solchen Facharbeitern, kann es in der BRD GmbH wohl noch nicht genug haben, nee jetzt geht die Party erst richtig los.

          Aber die Erfahrung werden die Deutschen wohl auch noch machen müssen, deswegen haben die uns hier ja den letzten Schrott ins Land reingeknallt.

          P.S. Ich bin kein Feind anderer Rassen, aber wie das mittlerweile in Hamburg und wohl nicht nur dort aussieht, ist eben der oberste Totpunkt schon lange überschritten.

          => Ich könnte jeden Tag kotzen, was für ein Irrsinn, mit wertlosen Geld, alle bekloppten, der anderen Völker der Welt, hier reinzuhohlen.

          => Das verfluchte Babylon eben, der Verführer aller Völker, ging zu Grunde, eben genau aus diesem Grunde.

          => Überfremdung und die Sprachverwirrung.

          Die eigentlichen Ureinwohner mussten aus ihren eigenen Land flüchten, sofern sie nicht erschlagen werden wollten.

          Gruß Skeptiker

      • goetzvonberlichingen said

        @Skeptiker, in dem Video aus HH..wo der Mann den schwarzen erschoss..wie kann ein CDU -Digger(so ein Dickmann) bloss GLADIATOR heissen? Ich sag ja nur(obwohl ich innerlich lachen musste).

      • goetzvonberlichingen said

        https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2015/07/18/container-fuer-deutsche-kinder-schule-fuer-fluechtlinge/

        • Skeptiker said

          @Goetzvonberlichingen

          Das ist unser Untergang, bei soviel Blödheit im eigenen Volk, durch der Umerziehung der Sieger ist das doch nur noch im Suff zu ertragen.

          Zumindest mir ergeht es so, das hält doch keiner aus, zumindest wenn man noch was merkt.

          Gruß Skeptiker

          • goetzvonberlichingen said

            @Skeptiker..nicht zu depressiv werden oder gar hypochondrisch..sonst gerätst du schnell in Verdacht es wäre eine judäische Krankheit..
            sagt schreibt ne >Wahrheitsfanatikerin auf Morbus ingnorantia….:-)über Schoppihauer..
            Das das Volk z. gewissen Teil blöd ist.. ist klar.. guggst DU Kir Royal 🙂

            Das Volk sieht nx..

            • Skeptiker said

              @Goetzvonberlichingen

              Ich glaube es ist eine Frau die da schreibt.

              Aber was schreibt die da überhaupt? mir wird immer schwindelig beim Lesen.

              Ich glaube das Lesen von Büchern, kann ein auch kaputt machen, dazu braucht man kein Alkohol.

              Gruß Skeptiker

            • goetzvonberlichingen said

              Sicher ist es eine Frau die da schreibt oder meinst du ne Transe? 🙂

            • Skeptiker said

              @Goetzvonberlichingen

              Nun ja, aus den Zuhälter Dieter, wurde ja auch Pamela.

              Wer soll da noch wirklich sicher sein?

              Ich kenne selber im entfernten Bekanntenkreis, ein Fall, wo die Tochter in jungen Jahren wirklich niedlich aussah.

              Mit 18 Jahren meinte diese junge Frau, sie würde im falschen Körper leben, also sie möchte ein Mann sein.

              Die Eltern waren völlig schockiert, aber es wurde aus der Sie ein Er gemacht.

              Der ganze Bekanntenkreis der Eltern hat sich völlig distanziert von denen, weil das war einfach zu viel für viele.

              Das arme Geschöpf, was als Mädchen geboren wurde war die meiste Zeit in der Psychiatrie.

              Vor ca. 6 Monaten habe ich gehört, Sie möchte doch lieber eine Frau sein, also alles wieder ab.

              ===============
              =>Würde ich das in der Zeitung gelesen haben, würde ich das nicht glauben, aber das ist so.

              Gruß Skeptiker

            • goetzvonberlichingen said

              Ist so… und in „Mode“ gekommen..
              Watt bin ich froh, so ganz langweilig ein „Heterrero“ zu sein 🙂

  7. rositha13 said

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt und kommentierte:
    Wie sagte doch DA in einer Überschrift:
    Gegen Rothschild ist AH ein Philanthrop.

    • Claus Nordmann said

      Definition : Philanthropismus = Erziehung zu Natürlichkeit, Vernunft und Menschenfreundlichkeit

      ——————————————-

      Nach dieser Definition ist Horst Mahler unzweifelhaft ein Philanthrop.

      Wer wahre Erkenntnis erlangt und dadurch sein eigenes göttliches Selbst kennenlernt,

      der erkennt Alles in sich selbst und durch sich selbst in Gott. er sieht die Vergangenheit und Zukunft……………

      —————————————-

      Aus aktuellem Anlaß :
      ———————————————————

      Sofortige Freilassung Horst Mahlers


      Der wohl bekannteste derzeitige politische Häftling, Horst Mahler, verbüßt z.Z. eine Haftstrafe von 11 Jahren in der JVA Brandenburg.

      Trotz des sehr schlechten Gesundheitszustandes Horst Mahlers, und obwohl er bereits mehr als die Hälfte seiner Haft verbüßt hat,

      verweigern ihm die Strafbehörden seine vorzeitige Haftentlassung.

      Der Gesundheitszustand hat sich nun derart verschlechtert, daß er auf der Intensivstation des Klinikums Brandenburg liegt, mit Rundumbewachung.

      Es haben sich durch die lange Haftzeit und den schlechten Haftbedingungen schwerste Krankheiten eingestellt,

      nach offiziellen Arztberichten leidet er an unbehandelter insulinpflichtiger Diabetes, Herzkammerflimmern und an chronischer Niereninsuffizienz.

      Dazu kommt ein offener Wundbrand an einem Bein, wie er bei Zuckerkrankheit und mangelnder Bewegung oft vorkommt.

      Nach letzten Informationen soll ein Fuß bereits amputiert worden sein.

      Begründung:

      In dem freiesten Staat, den es je auf deutschen Boden gegeben hat, ist es höchst fragwürdig , derartig lange Strafen zu vollziehen, die nur auf Meinungsdelikten beruhen.

      Bei Horst Mahlers Fall kommt es einem Todesurteil gleich.

      Jeder Brutalvergewaltiger, Kindermörder oder Täter schwerer Raubdelikte hat mit weniger Haft zu rechnen und erhält dazu bessere Haftvergünstigungen.

      Quelle:

      derfallhorstmahler.wordpress.com/

      Im Namen aller Unterzeichner/innen.

      Brandis, 15.07.2015 (aktiv bis 14.10.2015)

      https://www.openpetition.de/petition/online/sofortige-freilassung-horstmalers

  8. Morgenrot said

    Er wird von den Feinden verteufelt, weil er ihnen eine wirkliche Gefahr darstellte, doch von seinen Gefolgsleuten wurde er und wird er geliebt und verehrt, weil er ihnen ein wahrer Führer war, furchtlos, selbstlos und treu.
    Alleine schon die Tatsache, daß die armen Würstchen der heutigen Machthaber sich vor einem Mann, der vor siebzig Jahren in den Tod ging, immer wieder Mut einreden müssen, zeigt, was für eine überragende Persönlichkeit er darstellte.
    Wer wird in siebzig Jahren noch von Merkel sprechen, von Fischer oder Gauck? Auch Roosevelt und Churchill verschwinden immer mehr im Orkus der Geschichte. Nur Adolf Hitler verbleibt und wenn seine Feinde sich erst einmal erschöpft haben, dann wird er wieder scheinen und zwar weltweit.
    Seine Größe ist unantastbar.

    • Carsten said

      Der vor 70 Jahren in den Tod ging? Nene, da solltest du dich nochmal genauer informieren. Herr Hitler starb nicht im Führerbunker 1945? Oder wieso z. Bsp. wurden die Mannschaften der sich ergebenden zwei U-Boote ( nachdem sie ihre Ladung – Menschen, Proviant, Arbeitrsmaterialien etc. vorher gelöscht hatten ) in La Plata Wochen / Monate nach dem Waffenstillstand 8. Mai 1945 gefragt ob sie Herrn Hitler transportiert hätten und eben so wurden sie gefragt wo Herr Hitler sei!
      Stellt man solche Fragen wenn sich Adolf Hitler angeblich selbst ermordet habe in seinem Bunker in Berlin? Nene, das lief ganz anders ab.
      Hier hab ich mal in dem Video auf die75 Minute den Link gelegt. Schau dir auch ruhig das ganze Video an. Ab der 75 Minute kannst du immer wieder auf Pause klicken und lesen was da so in den Massenmedien alles geschrieben wurde, damals.

      • 08oo said

        Du schreibst: “ ein wahrer Führer war, furchtlos, selbstlos und treu.“ ??? Das Gegenteil ist richtig: Er wusste mindestens 1,5 Jahre vor Kriegsende, dass der Krieg verloren war und hätte durch eine Kapitulation etliche Millionen Deutsche und gewaltige Zerstörungen Deutschlands verhindern können, aber er wollte lieber noch ein paar Tage weiterleben und sein Volk sinnlos verrecken lassen. So hat er Churchills Wunsch der Zerstörung Deutschlands erfüllt.

        • Marc (aus Berlin) said

          Sag mal, tickst dunoch ganz richtig?
          Erstmal sachkundig machen, bevor man solch einen Rotz verbreitet!!

        • Rassinier said

          In Kürze.
          Die Alliierten forderten Anfang 1943 die „bedingungslose Kapitulation“.
          Dies hätte bedeutet, daß die in der Sowjetunion stehenden Armeen komplett Stalin in die Hände gefallen wären.
          Es hätte mit größter Wahrscheinlichkeit auch den sowjetischen Durchmarsch an den Rhein und dann an den Atlantik bedeutet: Über ganz Europa wäre die Rote Fahne gehißt worden.

          Stalin hätte zweifellos sofort alles, was einen IQ über 80 hatte, erschießen lassen, in ganz Europa.

          Im Übrigen gab es niedliche Pläne der Alliierten, was mit Deutschland zu geschehen habe. Such mal auf Metapedia
          Infos zu Morgenthau-Plan, Kaufman-Plan, Hooton-Plan…

          Man weiß heute, daß die Alliierten erfreut über das Scheitern des Stauffenberg-Attentats waren, weil sein Gelingen es ihnen schwerer gemacht hätte, den Krieg vor den eigenen Völkern zu rechtfertigen.
          Es ging ihnen aber um die restlose Vernichtung Deutschlands.

          Deshalb war die bedingungslose Kapitulation keine Option.
          Hitlers Freitod war verständlich. Er hätte doch nur einen entwürdigenden Schauprozeß erhalten oder wäre wie Mussolini vor ihm sadistisch zu Tode gequält worden.

          • Anti-Illuminat said

            Hitlers Freitod war verständlich. Er hätte doch nur einen entwürdigenden Schauprozeß erhalten oder wäre wie Mussolini vor ihm sadistisch zu Tode gequält worden.
            ______________________________
            Hast du dafür irgendwelche Beweise

            • Rassinier said

              Du meinst für den Freitod als solchen?
              Nein. Ich war nicht dabei.
              Ich bezweifle auch die offizielle Version mit der Verbrennung seiner Leiche und der seiner Frau im Hof der Reichskanzlei.

              Allerdings halte ich es für wahrscheinlich, daß er den Freitod wählte.
              Für wahrscheinlicher als alles andere.
              Denkbar wäre, daß die beiden Leichen an einem geheimen Ort bestattet wurden, um sie vor der Grabschändung zu bewahren.

            • Anti-Illuminat said

              Nein den Freitod wählte er nicht. Er war Teil der Absatzbewegung.

        • Kurzer said

          08oo,

          wenn man so überhaupt keine Ahnung hat, einfach mal gar nix sagen. Sonst kommt so ein gequirlter Mist wie bei Dir raus

          http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-1/

          http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

          http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-ein-nachwort/

          http://trutzgauer-bote.info/2015/05/der-wahre-grund-fuer-den-zweiten-weltkrieg/

          • arkor said

            sei nicht so hart:
            wenn man von überhaupt nichts Ahnung hat ist man schlicht und einfach ein BRD-ler im UNINFORMIERTEN Zustand. An so etwas kann man arbeiten, denn irgendwann ist selbst dem Eingefahrensten sein Verstand im Weg….aber was noch viel mehr wiegt…sein Herz…..und das Herz mein LIEBER IST IMMER MIT DEN AHNEN VERBUNDEN…..

            • Kurzer said

              Von wem habe ich gesprochen? Von meinen Ahnen?
              Sinnbild nur ist das eigene für das Volk in dem ich lebendig bin.
              Zu wem habe ich gesprochen?
              Zu meinem Sohn?
              Mein Sohn ist nur Teil meines Volkes.

              Weisheit aus tausend Geschlechtern schlummert in dir.
              Wecke sie und du hast den Schlüssel gefunden, der dir das Tor deiner
              tiefsten Sehnsucht öffnet.
              Nur wer sich selbst achtet, ist wert, Mensch zu sein.
              Mensch ist nur, wer Vergangenheit und Zukunft lebendig in sich trägt, denn
              nur der steht über der Stunde Gegenwart.
              Wer Herr des gegenwärtigen ist, der allein ist glücklich.
              Nur im glücklichen ist Gott.
              Das sagt die Stimme der Ahnen.

              http://www.worldfuturefund.org/Reports/Himmler/Himmler%20-%20Die%20Stimme%20der%20Ahnen.pdf

        • pagan said

          Das kommt davon, wenn man zuviel ZDF-History mit Guido Kopp anschaut. So ist nun einmal das vermittelte Geschichtsbild und es einfach nur verlogen und verfälscht.
          Man kann den Leuten auch nicht wirklich einen Vorwurf machen, da geschichtliche Indoktrination „nahezu“ perfekt ausgeklügelt wurde.
          Die Geschichtsschreibung erfordert eine grunsätzliche Revision, Archive und Dokumente werden veröffentlich werden und Gerichte, die wirklich unabhängig von Exekutive und Legislative sind werden ihre Arbeit machen.
          Leider wird die Legitimation eines gewissen Staates, den es in der Geschichte aber auch nie gegeben hat, hinfällig.
          Und das ist die Crux an der Sache.
          Aber ich sehe vor meinem geistigen Auge, dass der Tag naht, an dem die Kinder Zions Rechenschafft ablegen müssen.

        • Anti-Illuminat said

          …Das Gegenteil ist richtig: Er wusste mindestens 1,5 Jahre vor Kriegsende, dass der Krieg verloren war und hätte durch eine Kapitulation etliche Millionen Deutsche und gewaltige Zerstörungen Deutschlands verhindern können, aber er wollte lieber noch ein paar Tage weiterleben und sein Volk sinnlos verrecken lassen. So hat er Churchills Wunsch der Zerstörung Deutschlands erfüllt.
          ____________________

          Hallo 08oo,

          Das glaubst du doch nicht wirklich???

          Schon mal was vom Morgenthauplan gehört? Oder Kaufmanplan?

          Ziel des Krieges was es das deutsche Volk bis aufs letzte Kind AUSZUROTTEN. Nur dank Absatzbewegung gibt es uns überhaupt noch. Andernfalls würde die Restwelt(also die genannten 500 Mio Überlebende gemäß Georgia Guidestones) im Bolschewismus JENER dahinvegetieren.

        • volksgemeinschaft said

          Eidwächter

        • Morgenrot said

          Ich schrieb: „…ein wahrer Führer war, furchtlos, selbstlos und treu“. Genauso habe ich das gemeint.

          • goetzvonberlichingen said

            Er wollte Frieden(35 mal..!) und eine friedliche Lösung für alle Nationen…
            doch Churchill und Roosevelt hielten an ihrem Auftrag vom Zionismus fest. Seit spätestens 1913, mit Gründung der FED, wollten die anglo-amerikanischen Länder die Zerstörung des Deutschen Reiches und….seiner Bevölkerung…
            Der »Friedensvertrag« von Versailles gilt in den Augen politisch korrekter
            Geschichtswissenschaftler nicht als Grund für Hitlers Aufstieg, sonst könnte ja der Schluss gezogen werden, dass dessen Erfolg durch die unmenschlichen Bedingungen der Alliierten ermöglicht worden wäre, was die gängige Geschichtsschreibung auf den Kopf stellen würde – und doch spricht vieles dafür.
            Wir sind immer noch massiven Geschichtsverfälschungen ausgesetzt.

            Das gilt besonders für die
            Zeit zwischen 1914 und 1945 sowie speziell für das Dritte Reich. Überaus eifrig damit
            beschäftigt, uns die »Wahrheit« näher zu bringen, ist dabei der mit vielen Aufzeichnungen und
            Preisen geehrte Prof. Dr. Guido Knopp, der zwischenzeitlich fast alle Dokumentationen über die
            Zeit des Nationalsozialismus, die im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt werden,
            betreut. Aber auch seine Bücher sind überaus erfolgreich, obwohl sie für einen Historiker der
            wahre Albtraum sind: häufig keine Fußnoten, keine Quellenangaben und Zitate, die einfach so
            im Raum stehen. Nicht umsonst bemängeln Kritiker, dass die Knoppsche Geschichtsdarstellung
            zu oberflächlich sei und die Zusammenhänge stark vereinfacht werden. Doch wie kaum ein
            anderer Historiker beeinflusst Knopp mit seinen Dokumentationen und Büchern die Meinung der
            Menschen. Zeit also, ihm und seinen Mainstream-Kollegen immer wieder auf die Finger zu schauen und ihre
            Behauptungen unter die Lupe zu nehmen.. Kritikern sei angeraten, nicht
            polemisch zu reagieren, sondern die angegebenen Quellen zu widerlegen

            • Morgenrot said

              Als Gegen-Knopp kann man sich z.B. Max Klüver, Es war nicht Hitlers Krieg und Helmut Schröckes Kriegsursachen, Kriegsschuld erlesen. Letzeres soll sogar auf dem Index prohibitoris stehen. Bislang konnte ich darin noch nichts Falsches, dafür aber nur Wahres entdecken. Die angegebenen weiterführenden Schriften kann man sich praktisch immer antiquarisch erwerben (ich bevorzuge den (www.)Bookfinder.com).

              Als Erinneruns zur Notwendigkeit der Erforschung dieser Jahre muß man sich immer wieder fragen: Weshalb wird eigentlich über diese Jahre soviel gelogen?

              Diese in eine Frage gehüllte Erkenntnis hat mich immer wieder angespornt weiterzumachen.

            • goetzvonberlichingen said

              Warum wird da soviel gelogen?
              Damit das ganze Lügengebäude von heute nicht zusammenbricht.
              Es geht um Macht, nochmals MAcht und Geld als Treibmittel.. zum zweck.

      • FensterBANK said

        Es gibt mehrere Hinweise auf das Überleben des Führers in Südamerika.


        Aufnahme mit dem angeblichen A.H. kurz vor seinem Tod.
        Genaue Quelle mit den Hintergründen hab ich leider momentan nicht zur Hand. Habe ich irgendwo auf der Festplatte gespeichert.

        https://xinos.wordpress.com/2011/06/04/hitler-uberlebte-in-argentinien/
        http://www.globalecho.org/44038/hitlers-leben-in-argentinien-und-tod-in-paraguay/
        http://www.arkcode.com/photo5_18.html
        http://forum.axishistory.com/viewtopic.php?t=173047


        Wilhelm Bartholdy – Hitler Double! (Hitler lebt also)

        Bei der ganzen Vertuscherei tritt dann witziges zu Tage: HITLER WAR EINE FRAU!
        http://www.hna.de/welt/hitlers-angeblicher-schaedel-stammt-einer-frau-480847.html

        [http://myth.greyfalcon.us/pictures2/swiss.jpg] ====> Zeitungsausschnitt

        Millionen Frauen, Kinder und Männer in aller Welt liebten ihn, Adolf Hitler.

        Seine Schwester Paula über Adolf Hitler:
        ________________________________________________

        Als Schwester des Mannes, der sich für Deutschland aufgeopfert hat,
        schrieb ich dieses nieder in der ersten Nachkriegszeit:

        Ihr Herren – vergeßt nur eines nicht!
        Euer Name wird längst mit Eurem Leichnam zerfallen – vergessen und vermodert sein – während der Name
        Adolf Hitlers immer noch leuchten und lodern wird! Ihr könnt ihn nicht umbringen mit Euren Jauchekübeln,
        ihn nicht erwürgen mit Euren tintenbeklecksten, schmierigen Fingern – seinen Namen nicht auslöschen
        aus hunderttausend Seelen – dazu seid Ihr selbst viel, aber auch schon viel zu klein!

        Wo er geliebt hat … geschah es um Deutschland. Wo er gekämpft hat … geschah es um Deutschland.
        Wo er gefehlt hat … geschah es um Deutschland, und wenn er stritt um Ehre und Ansehen, war es um deutsche Ehre und deutsches Ansehen.

        Und was gabt Ihr bisher? Und wer von Euch wollte sein Leben für Deutschland geben?
        Ihr habt immer nur die Macht und den Reichtum, den Genuß, den Fraß und die Völlerei – ein herrliches Leben ohne Verantwortung – vor Augen gehabt, wenn Ihr an Deutschland gedacht habt!

        Verlaßt Euch darauf, meine Herren – schon allein das reine, selbstlose Denken und Handeln des Führers genügt für die Unsterblichkeit!

        Daß seinem fanatischen Ringen um Deutschlands Größe nicht der Erfolg beschieden war, wie z.B. einem Cromwell
        einst in Britannien – auch das liegt vielleicht in der Mentalität begründet, weil der Brite bei allem Hang zur Eitelkeit,
        zu Neid und Mißgunst und zur Rücksichtslosigkeit – dennoch nicht vergißt, Engländer zu sein,
        und die Treue zu seiner Krone liegt ihm im Blut – während der Deutsche in seinem Geltungstrieb alles ist,
        nur nicht in erster Linie Deutscher. So liegt es Euch nichts daran. Ihr kleinen Seelen, wenn mit Euch zusammen
        die ganze Nation in Trümmer geht.
        Euer Leitstern wird nie heißen: Gemeinnutz geht vor Eigennutz, sondern immer nur umgekehrt!
        Und mit diesem Leitstern wollt Ihr die Unsterblichkeit eines Größeren verhindern?

        Was ich in den ersten Nachkriegsjahren niederschrieb, hat seine Gültigkeit behalten auch im Jahre 1957 und bestätigt die Richtigkeit meiner Überzeugung.

        [Berchtesgaden, 1. Mai 1957 Paula Hitler]
        _________________________________________________

        http://www.kaiserkurier.de/kurier041/buch_paula_hitler.html

        ᛋᛋᛋ ᛋᛋᛋ ᛋᛋᛋ ᛋᛋᛋ ᛋᛋᛋ ᛋᛋᛋ = 18

        ADOLF HITLER IST UNSTERBLICH GEWORDEN
        – ALS LETZTER AVATAR
        https://archive.org/details/Serrano-Miguel-Adolf-Hitler-Der-letzte-Avatar

        Und Gruß

      • goetzvonberlichingen said

        Was gibts neues aus „Neuschwabenland“?
        Postkarte oder Elektronic-Post?
        🙂

        • goetzvonberlichingen said

          Briefe aus dem „Schlangennest“, der Zwischenstop..
          Uruguay…


          Hotel Wien…

          Der Mann in dem grünen Mantel

          Einer der eifrigsten „Gläubigen“ von Hitlers überleben ist der argentinische Journalist Abel Basti, Autor mehrerer Bücher und Artikel, in denen er versucht, die hektischen Reise des Führer zu beweisen. Von Annahmen, mündliche Aussagen untermauert.. rekonstruiert Basti die Route des ehemalige deutsche Reichskanzlers.

          Nach Angaben Bastis und diverser Journalisten landete Hitler damals 56 Jahre, mit einem U-Boot(evtl. 2) in Caleta de los Loros (einem Abschnitt des Rio Negro Küste zwischen der Stadt Viedma und San Antonio). Dort blieb er in einem Hotel, das heute noch steht .Nach einer Tour durch die Region zog es ihn mit Beglelitung in die Estancia San Ramon, 30 Kilometer östlich von Bariloche, auf den von der deutschen Familie „Lahusen-Besitz“. Nach einer Saison, zog es ihn nach Inalco Bay, in der Nähe von Villa La Angostura, zu einem düsteren und isolierten Ort in den Ende der 1940er Jahre.dann ging es weiter nach La Falda, (Heimat seiner guten Freunde, den Eichhorns), zu einem Aufenthalt im „Eden Hotel“. Aber es gibt auch Informationen, dass bis Ende des Jahres 1945 einige Bewohner von Miramar (Córdoba) meinten ihn gesehen zu haben(Dies mit großer Überzeugung).. in der Nähe des Grand Hotel Wien.
          Die isolierte Lage des „Grand Hotel Wien“, Mitte der 1940er Jahre hat dazu beigetragen, die Legende von Hitlers Flucht nach Lateinamerika zu fördern. Das Hotel war abgeschirmt, nur Deutsche durften sich dort aufhalten…

          Das war „der Bereich der Deutschen“.. sagten Anwohner..

          Das Hotel bzw. die Gäste waren jedoch mit dem Rest der Welt gut verbunden und organisiert.Das Hotel „EDEN“ hatte eine Antenne und konnte Rundfunkreden aus Berlin „Live“ übertragen.Ebenso das Phänomen des „Grand Hotel Wien“ war eine für die damalige Zeit grosse Telekommunikationsantenne auf dem Wasserturm (über 20 Meter hoch), so dass, um Nachrichten zusenden und zu empfangen.Was natürlich auf zunehmenden Verdacht der Bevölkerung stiess….(Diese Sendeanlagen..wurden1987 bestätigt auch von Che Guevaras Vater, Ernesto Guevara..der einer linken Anti-NS-Org. angehörte.. der Aktion Argentinien).

          Was noch sonderbarer war..In dem Hotel gab es einen Operationssaal, ärztliche Versorgungs- und Reha-Abteilung(im 2. Stockwerk,VIP-Bereich).
          Für Schlamm-Behandlungen&Massage.. Muskelentspannungstechniken.
          Betrieben von einem Arzt und mehreren Krankenschwestern.Das alles in einem abgelegenen Luxus-Hotel?

          Gab es besondere Treffen.. von Fremden vor Ort?
          Mindestens drei Matrosen von der Graf Spee kamen heimlich in das „Hotel Wien“ ..cirka Ende 1945, in drei schwarzen Dienstwagen zu einem geheimnisvollen Treffen im Hotel.Über weitere Treffen ist nichts bekannt.. aber das Hotel liegt direkt an der Küste. Ein leichtes, dort anzulanden und mit Beibooten an Land zu kommen. In der Nacht oder sehr früh am morgen?

          Der Mann im gruenen Mantel..

          Zu Fuß, sehr früh spazierte er an der Ansenuza-Meerküste (Laguna Mar Chiquita)entlang. Ein mysteriöser alter Mann, mittelgross.. gealtert und zitterig. Zum Dorf gehörte er jedenfalls nicht..

          Er trug einen langen grünen Mantel und eine Baskenmütze in der gleichen Farbe auf dem Kopf. Einsam und grübelnd, sprach der Alte mit niemandem. Allerdings meinten Frühaufsteher des Ortes und Nachbarn ihn irgendwo schonmal geshen zu haben.. und erinnerten sich nun: Der alte Mann war niemand anderes der Führer..Adolf Hitler.Nur das er seinen typischen Schnurrbart nicht mehr trug, weniger Haare hatte und gebeugt ging ..ergraut war..
          Wenn diese Geschichte stimmt.. müsste er mit seiner Entourage(Eva Hitler/Braun und Begleitung) nach Bariloche(Seenplatte an der Chilenisch-Argentinischen Grenze) auf das endgültige Domizil den „neuen Berghof“ weitergezogen sein und dort bis ca. 1962 gelebt haben und dann gestorben sein…
          In den 50-iger Jahren soll er sich relativ gut erholt haben ….bis er dann Anfang der 60iger kränkelte, und an Überlebensgeräte angeschlossen.. verstarb..
          freie Übersetzung GvB
          aus../von..http://letras-uruguay.espaciolatino.com

          • Morgenrot said

            Hitler wurde nach dem Krieg u.a. auch in den VSA gesehen.
            Es gab für einen Menschen wie ihn nur eine einzige Entscheidung: Er sah sein Lebenswerk, seinen Lebenssinn zerstört und ging in den Freitod. Was hätte ihn in den verschiedenen Hotels und Estancias erfreuen sollen? Die verschiedenen Bücher über sein Leben nach dem Kriege könnten doch auch wegen der zu erwartenden Einnahmen zusammengeschustert worden sein, nicht wahr? Wenn man sich mit irgendetwas beschäftigt, wird man alsbald alle möglichen Indizien dafür finden.
            In Bonaventuras Nachtwache ist zu lesen „….aber der Mensch geht doch über sein Leben hinaus….“
            Adolf Hitler hat seine Ehre als Mensch und als Führer gewahrt. Ihm war der Mensch wichtiger als das Leben, das sowieso bald geendet hätte.
            Daß seine Leiche möglicherweise nie aufgefunden wurde ist nur Beweis dafür, daß er seinen irren Feinden auch diese letzte Genugtuung verweigern wollte. Als Mensch kam er fast aus dem Nichts und verschwand wieder dahin. Siene Spuren sind in den Herzen der Menschen hinterlassen und nicht in einem Grab, das (angeblich) von den verschiedennen Feinden schon mehrfach ausgelöscht wurde. Sie wollten ihn in triumphaler Erwartung in grausamer Tortur vom Leben nach dem Tode bringen und er war einfach nicht mehr da.
            Diese letzte Niederlage zerfrißt die Herzen seiner Feinde.

            • Skeptiker said

              @Morgenrot

              Es gibt ja diesen Bericht.

              Nachdem Hitler besiegt war, muß Churchill sich wohl die Zeit genommen und MEIN KAMPF gelesen haben. Denn wie sonst sollte man seinen auf das geschlagene Hitler-Reich gemünzten Ausdruck “wir haben das falsche Schwein geschlachtet” verstehen? (H. Sündermann, “Alter Feind was nun”, S. 55. und)

              Im britischen Parlament vertrat Churchill nach dem Krieg ganz offen die Meinung Adolf Hitlers im Zusammenhang mit dem Bolschewismus: “Ich glaube, daß der Tag kommen wird, an dem alle zweifelsfrei erkennen werden – und nicht nur die eine Seite dieses Hauses – sondern die gesamte zivilisierte Welt, daß es eine unermessliche Segnung für die Menschheit gewesen wäre, den Bolschewismus schon bei seiner Geburt erdrosselt zu haben … [das] hätte den Krieg verhindert.” (Parlaments-Debatten, Hansard, HOUSE OF COMMONS, Protokoll, London, His Majesty’s Stationery Office, Teil 460, Nr. 46 – Mittwoch, 26. Januar 1949, Mr. Churchill – 950.)

              Kann es sein, daß die Nazionalsozialisten die Wahrheit sagten?

              Uns wird mit dem Strafgesetz eingebleut, daß unter Hitler immer nur gelogen worden sei. Dr. Goebbels wäre gar der Oberlügner gewesen, heißt es gemäß politisch korrekter Darstellung.

              Nun stellen wir einige Passagen aus einer Goebbels-Rede den heutigen Erkenntnissen gegenüber. Somit kann sich jeder ein eigenes Urteil bilden und ist nicht gezwungen die üblichen Knopp’schen Fernseh-Wahrheiten zu konsumieren:

              Passagen aus der Rede des Reichsministers Dr. Goebbels auf dem Parteikongress in Nürnberg über die “Weltgefahr des Bolschewismus” am 10. September 1936 *

              … und was sich heute davon als wahr herausgestellt hat, im eingerückten Text.

              Von Reichsminister Dr. Goebbels 1936 wörtlich angeprangert:

              In Wirklichkeit ist der Bolschewismus die krasseste Blut- und Terrorherrschaft, die die Welt je sah. Juden haben sie ausgedacht, um damit ihr Regiment unangreifbar zu machen, und Juden üben sie heute aus … Wir aber haben sie erkannt, mehr noch, wir haben als einzige in der Welt den Mut, trotz aller daraus entstehenden Gefahren mit Fingern auf diese Generalverbrecher zu zeigen und sie vor der ganzen Menschheit laut und vernehmlich mit ihrem Namen anzurufen.

              =============
              Hier alles:
              https://lupocattivoblog.com/2013/07/03/wir-haben-das-falsche-schwein-geschlachtet/

              =>
              „Hitler und das deutsche Volk haben den Krieg nicht gewollt. Wir haben auf die verschiedenen Beschwörungen Hitlers um Frieden nicht geantwortet.

              Nun müssen wir feststellen, daß er Recht hatte. An Stelle einer Kooperation Deutschlands, die er uns angeboten hatte, steht die riesige imperialistische Macht der Sowjets. Ich fühle mich beschämt jetzt sehen zu müssen, wie dieselben Ziele, die wir Hitler unterstellt haben, unter einem anderen Namen verfolgt werden.“

              Sir Hartley Shawcross, der britische Generalankläger in Nürnberg (vgl. Shawcross „Stalins Schachzüge gegen Deutschland“, Graz, 1963)

              Gefunden hier:
              http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php

              Gruß Skeptiker

            • goetzvonberlichingen said

              @Morgenrot..es ist nur eine Facette..von vielen Geschichten nur zur Kenntnissnahme.. 🙂

  9. HERZ ENGEL C said

    Ahnen.
    Das Gedenken der Ahnen wird wieder gefeiert werden.
    Wann?.
    Das wird man sehen, wann.
    Rechtfertigung.
    Rechtfertigung ist ein Zeichen der Schwäche.
    Recht wird wieder gefertigt werden.
    Wann?.
    Das wird man sehen, Wann.
    ( ansonsten noch diese Bemerkung. Bei Erhängung, wenn der Strick sich um den Hals zieht, erfolgt sofort eine Blutunterbrechung, kein Sauerstoff und Energieversorgung fürs Gehirn, körperliche Reflexreaktionen sind noch da, ( zappeln ),aber das Bewußtsein verschwindet.).

    Daraus ergibt sich die Frage.
    Warum leben wir?.
    Weil wir frei sind?.
    Nein, weil wir nicht frei sind.

    Wir können der Bestimmung nicht entrinnen.
    Der Bestimmung allen Lebens. Zu enden.
    Was ist die Bestimmung?.
    Das…erkenne dich selbst…

    • GvB said

      Der Rest der (echten..)Deutschen kraft-und saftlos? Nein..daran denke ich nicht.

      ..wer so deftig singen kann…da ist noch VOLKS-Potenzial 🙂

      Wacken 2014 Santiano full Concert

      …hier mal schöne… Elben(Elbisch =aus Tolkien)—Musik
      Oonagh – Gäa


      (Oonagh singt auch mit SANTIANO zusammen)

      • froschn said

        Merke: Ohne das „T“ wäre die deusche Sprache ohne
        Saf und Kraf, Punk.

        • goetzvonberlichingen said

          @Froschn…hier noch was auf die Ohren?
          .-)
          Bitte auf den krafTvollen Text hören!

          Santiano – Lieder der Freiheit

          „Kein König befehle uns unsere Wege, wir folgen den Meeren nur ihnen allein, kein Heer ist uns Herrscher, kein Land unser Kerker, die See und sonst keiner soll Richter uns sein!Die Welt soll uns hören, drum stimm mit uns ein.

          In Freiheit Geboren und keinen Verschworen als unsere Mannschaft.. ein jeder von uns“
          … ist wirklich bewegend. Also Zack-zack und AHOI!!!

          • Verrueckterfuchs said

            @GVB

            Gegen eine richtige deutsche Stimme, nur mal von der weiblich, holden Seite

            Drum einmal den Becher hoch!

            Zum Gruß!

            Auf die Genesung von Horst Mahler, und das Ende eines gewissen Einflusses eines.. Volks..Asuflusses

            • goetzvonberlichingen said

              @verrückterFuchs..Hübsche Musik!Nette Frauenstimme..
              zu Mahler äussere ich mich nicht..ausser:
              Er kann nicht mehr tanzen..

            • Verrueckterfuchs said

              @GvB
              Das war jetzt verdammt taktlos mir dem Herrn gegenüber, so sollte dies natürlich nicht rüberkommen.
              Gutes Nächtle.

            • goetzvonberlichingen said

              So meinte ich das aber auch nicht.. @Verrückterfuchs..Gute nacht

    • Skeptiker said

      @GvB

      Was hast Du bloß für ein schlechten Musikgeschmack?

      Bots – Was wollen wir trinken (7 Tage lang)

      => ich bin Morgens, Mittags und Abends blau und das 7 Tage in der Woche und das schon Jahrelang.

      Gruß Skeptiker

      • goetzvonberlichingen said

        @Skeptiker… wenns so ist- bekommst.. du die Töne eh nicht mehr mit. ..ganz zu schweigen vom Text 🙂
        …watt‘ n Zirkus ..Kaaskop-Musik..
        warum secht de Friese un Hämburger von morjens bis obends >MOIN?
        Weil er immer total besoopen ist.. 🙂

    • HERZ ENGEL C said

      @GvB.

      ………………..Der Rest der (echten..)Deutschen kraft-und saftlos? Nein..daran denke ich nicht…………………………….

      DAS ist schon wahr, jedoch kommt Kraft, Macht und Stärke wie bekannt, oder auch nicht, von dem …erkenne dich selbst.
      Wie vom Pseudonym…Gernot weiter oben, der Hinweis auf die Not-wendig-keit gefragt, nach Veränderung.
      Ich denke nicht nur, vermute nicht nur, ich, für mich weiß, daß, eine Veränderung kommt, und zwar, in dem Maße, in dem die linke, zerstörerische Seite, die auf ZERSTREUUNG ausgeht, in allen Politikbereichen, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Politik, Religion, in dem Maße kommt von anderer Seite die SAMMLUNG in eben diesen Bereichen.
      Deswegen bin ich, ganz entspannt, zuversichtlich und sicher, SIEGESSICHER.
      Mancher, so hört man, ist nur noch am Überlegen, welchen Tod man den Hochverrätern geben wird.
      Sie meinen, in Nürnberg sei der Strick falsch berechnet, dadurch der Tod hinaus gezögert, auch sei manchen?, der Mund zugestopft worden, daß sie die Qual ins Innere der Seele zurück behalten.
      Magisch soll damit der Seelentod bewirkt werden.
      Ich kann dazu nichts sagen.
      Jedoch wird EIN FEIND AUS DEN HOHEN LUFTRÄUMEN DER ERDE KOMMEN, gegen den werden vergeblich kämpfen sämtliche Heere der Erde. So erzählt die Geschichte bei J. Lorber.
      So sei es.

  10. 08oo said

    Natürlich war Hitler nur eine Sachfigur der Mächtigen. Er mußte sich damals 1919 in der deutschen Hunger-Nachkriegszeit von diesem schwulen Schweinchen Röhm vernaschen lassen, um bei seinem Armee-Job zu bleiben und die DAP, die ja auf Veranlassung durch den bayerischen Industriellenverbandsvorstand dr. Paul Tafel via seiner THULE-Gesellschaft geründet wurde, hatte er als seine Chance gesehen. Dort hatten ihn seine rechten Geldgeber hingeschickt und das war die einizige Möglichkeit selber zu Geld und MAcht zu kommen. Später war er auch immer abhängig vom Wohlwollen der aller möglichen Geldgeber und heimlichen Unterstützer (die die nie im ARD-TV gezeigt werden!) wie seine Propagandamaschine, der Hugenberg Medienkonzern, gegründet Dez.1918 von 7 Ruhrindustriellen um den NATIONALISMUS in Deutschland zu stärken und natürlich als propagandistisches Instrument der Revolution damals. Hugenberg war vorher KRUPP-Direktor und naturgemäß auch Minister in Hitlers erstem Kabinett.

    Hitler wurde ja damals geschult in Rechtsradikalismus und ANti-Semitismus. Was er später gepredigt hat, haben sie ihm alles anerzogen. Und Geld floß nur, wenn er gemacht hat was man von ihm erwartete: Diktatur und Sturz der Weimarer Republik. Was er ja auch durch seine KAPP-Pusch-Beteiliung gezeigt hat. Das deutsche Kapital, mit seinem „Antibolschewistenfonds der deutschen Wirtschaft“, (später: „Adolf-Hitlerspende der Deutschen Wirtschaft“) hatte ja auch noch Konkurrenz-Parteien zur DAP/NSDAP gegründet, wie z.B. die Deutsch-Sozalistische Partei, die in Nürnberg stärker war, aber später eingestellt bzw. mit der NSdAP vereinigt wurde.

    Hitler hat gemerkt für welche Taten er das Geld nachgeworfen bekam und er war ein armer Schlucker, der wußte was er zu tun hatte um zu überleben. Für ihn war ja die Judenverfolgung nicht eine ideologische Marrotte, sondern die Grundlage für die Motivation seiner Partei-Hirarchie – die kriegten die Wohnungen und Gelder der vertriebenen und enteigneten Juden. Für sowas glaubt man schnell mal Hitlers Sprüche wie gefährlich Juden sind.
    Einige Quellen: http://www.novemberrevolution1918.wordpress.com

    • volksgemeinschaft said

    • volksgemeinschaft said

      http://jubelkron.de/index-Dateien/dasWort-Dateien/zeitzeugen.html

    • Kurzer said

      08oo,

      Du bist hier mit Deinen Thesen ein paar Jahre zu spät. Ansonsten wäre die obligatorische Frage an Dich, welche NACHWEISBAREN GROSSVERBRECHEN, abseits alles hier auf dem Blog längst widerlegten alliierten Propaganda, wirfst Du den Hitler und dem Nationalsozialismus vor???

      Also jetzt ist ein Prozeß, Du bist der Chefankläger und nun bitte los …

    • @ 08oo
      Daß DU wirklich NICHT MEHR EINE EINZIGE NADEL AN DER TANNE hast, brauchst du nach DIESEM Kommentar auch niemandem mehr zu erzählen!
      Allein dein erster Absatz enthält so viele Ungeheuerlichkeiten, daß du überhaupt Glück hast, wenn du dereinst, als GEISTESKRANK eingestuft, den Rest deiner Tage im GUGLHUPF zubringen darfst!
      Meines Erachtens gehört schon eine gehörige Portion )IDDISCHER CHUZPE dazu, den größten Sohn unseres Volkes auf solch niederträchtige Art und Weise zu verunglimpfen, wie du es hier – ausgerechnet HIER in DIESEM Blog – getan hast!
      Wenn du dich bemüht hättest, auch nur ein ganz kleines bißchen über den Menschen Adolf Hitler in Erfahrung zu bringen, wäre deine Einlassung oben als aalglatter Verrat an unserer großen Sache zu werten gewesen!
      Zu DEINEN Gunsten aber nehme ich an, daß du dich bisher noch NICHT mit dem Menschen Adolf Hitler beschäftigt hast und daß du deshalb nur auf den $y$t€mgesteuerten Dreck der Lügenpresse und ihres vorauseilend tätigen, übereifrigen Anhanges hereingefallen bist, was zu dieser gänzlichen Entgleisung oben geführt hat!
      Um deinen tiefgreifenden Mangel an Wissen ein klein wenig aus zu gleichen, empfehle ich dir die Lebenserinnerungen von August Kubizek „Adolf Hitler – Mein Jugendfreund“!

      Wem meine Einlassung hier jetzt zu grob vorkommt, der möge sich den Beitrag von @08oo oben noch einmal genau durchlesen!
      Dann wird er nämlich feststellen, daß ich mich hier jetzt noch sehr, sehr maßvoll ausgedrückt habe!

      Gunnar von Groppenbruch

      • Falke said

        Gunnar ich stimme Dir vollkommen zu. Die Aufklärung über die Geschichte und besonders über Adolf Hitler geht ja nun schon einige Jahre im Netz. Langsam sollte sich das alles nun doch mal rumgesprochen haben wenigstens so einigermaßen.
        So was wie von 0800 sollte eigentlich nicht mehr vorkommen. Schon gar nicht auf diesem Blog. Bevor man auf diesem Blog hier was los lässt sollte man doch erst mal im vornherein gründlich lesen. Material gibt es ja mehr wie genügend. Daher gleich noch der Film Höllensturm ein guter Film zur Aufklärung wie ich meine.

        Gruß Falke

      • Falke said

        Gerade bei Terraherz gefunden die neue verbesserte Synchronisation von Höllensturm

    • Triton said

      0800, manchmal kann man sich nur noch wundern….

    • FensterBANK said

      @08oo
      Um es einmal in dem Slang eines Bereicherers auszudrücken: „DU OPFA!“
      Falls du ein Deutscher sein solltest, darfst du dich in Grund und Boden schämen, daß du den geistigen Umerziehern auf den Leim gegangen bist.
      Wenn du kein Deutscher bist, dann ebenso. Du bist aber nicht der einzigste auf der Welt mit deiner anerzogenen Opferrolle, vielleicht tröstet dich das etwas.
      Die Wahrheit kommt nicht von allein zu dir geflogen, da mußt du dich schon mit der Materie auseinandersetzen. Wenn du nicht imstande bist, deine dir über Jahrzehnte
      beigebrachte Hirnwäsche abzulegen, muß man annehmen daß du du ein Troll bist. Über die Halbwertszeit von Trollen in diesem Blog, muß ich dir wohl nichts erzählen, das erledigt dann Maria Lourdes.

      Schönen Tag

  11. Marlies-Magie said

    Ich wünsche mir hoch-magisch und energetisch den Ausbruch des Yellowstones Vulkan, damit diese USA Ani-Friedensstaatenbund seinen Bankern und Hinterleuten in das Erdinnere absinkt und nie wieder gesehen wird.

    • Darauf wurde Russischer seit’s schon
      hingewiesen….so wie die VSA ihre
      Tsunamis/Erdbeben platzieren ist auch
      der Yellowstones ein interessanter
      russischer Rebound…..

    • pagan said

      Da brauchst du gar nicht viel Wünschen, da dieser, ich nenne es mal kosmologischer Reinigunsprozeß, bald einsetzen wird. Wenn der magnetische Nordpol dann kippen wird, löst das, wie vor 10000 Jahren auch, eine mächtige Springflut aus, die mehrere 100 Meter hoch sein kann und um den Äuator laufen wird. Zuvor wird das Magnetfeld der Erde mehrere Tage osszilieren (die 3 Tage Finsternis aus der Bibel für jene, die auf der abgewandten Seite waren) und die Erde wird zum Stillstand kommen. Auf der Seite, die der Sonne zugewandt ist, sollte man sich wirklich vor Strahlung schützen und nicht hinaus gehen.
      Das kann wirklich ungemütlich werden, aber die Menschen haben es bis heute immer überlebt. Die Annunaki haben es schließlich auch überlebt und die Tibetaner haben ihre Gründe, warum sie es vorziehen, auf dem Dach der Welt zu leben.
      Von den Vereinigten Staaten wird nicht viel übrig bleiben, in unseren Gefilden sind wir aber „relativ“ sicher.

  12. volksgemeinschaft said

    Wie in den meisten Wissenschaften, so gibt es auch in der Politik (wozu auch die Geschichtswissenschaft gehört) eine Hauptströmung. Überall gibt es jedoch Menschen, die es vorziehen, selbständig zu denken, und die auf der Suche nach „neuen Ufern“ den Strom der Massen verlassen möchten, um in Nebengewässern zu eigenen Erkenntnissen zu gelangen.
    Gehören auch Sie zu diesen Frei-Denkern? Haben Sie es satt, immer nur das schwarz-weiße Geschichtsbild vorgesetzt zu bekommen, das dem Establishment genehm und bequem ist? Das kaum ein gutes Haar an unserer deutschen Geschichte läßt und unsere Väter und Großväter mit Hilfe von Informationsunterdrückung und Verfälschung pauschal als Verbrecher abstempelt? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle:

    Es ist das gute Recht eines jeden Volkes und jeder Einzelperson, die eigene Sicht der Dinge zu vertreten und unter anderem auch auf Unrecht hinzuweisen, das ihm bzw. seinem Volk und seinen Vorfahren angetan worden ist. Nur die Deutschen haben offenbar auf alle Ewigkeit im Büßerhemd herumzulaufen und auf die, die in der Vergangenheit ihr Leben zum Wohl ihres Volkes gaben oder lediglich ob ihrer Volkszugehörigkeit verfolgt wurden, am besten noch zu spucken, statt ihrer mit der Demut und Dankbarkeit zu gedenken, die wohl jedes andere Land und jedes andere Volk seinen Vorfahren ganz selbstverständlich entgegenbringt.

    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/willkommen.html

  13. volksgemeinschaft said

    Der amerikanische Soziologe Robert S. Lynd sagte: „Es ist leichter, eine Lüge zu glauben, die man hundertmal gehört hat, als eine Wahrheit, die man noch nie gehört hat.“

    Seit Beginn dieses Jahrhunderts richtet sich eine Lügenkampagne nach der anderen gegen uns Deutsche. Wie oft auch die zahlreichen Unwahrheiten widerlegt werden konnten – es zeigt sich, daß es leider viel rentabler ist, Lügen zu verbreiten, als für die Wahrheit einzustehen, zumal, wenn der Lügner siegte.

    Ein Land, in dem es gefährlich ist, die Wahrheit zu verbreiten, ist auf dem falschen Weg. Ich jedenfalls ziehe es vor, in einem Lande zu leben, wo es vorteilhaft ist, die Wahrheit zu verkünden.

    Aber – so sagt es der französische Schriftsteller Marquis de Vauvenargues in seinen Reflexionen: „Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.“

    Wenn ich schreibe, um der Wahrheit zum Siege zu verhelfen, dann ist es häufig unvermeidlich, Kritik zu üben. Oft ist beides miteinander verbunden und es geschieht dann ungewollt, daß man manchen Menschen weh tut.

    Es gibt jedoch keine noch so gute Revolution, Bewegung, Organisation oder sonstige Vereinigung, in denen Tun und Lassen nicht „recht“ und „schlecht“ gleichermaßen vorhanden wäre, so wie es ja allenthalben natürliche Gegensätze gibt, um das Leben lebendig zu halten.

    Auch in der Bewegung Adolf Hitlers gab es Licht und Schatten und – wie überall – Menschen mit starken und schwachen Seiten.

    Nur das Genie kann wirklich mit beiden rechnen, sie sehen, wie sie sind, und sie entsprechend ihren Talenten verwenden.

    Wenn ich von Dr. Goebbels oder gar von Hitler selbst erfahren habe, welche der wesentlichen Männer an der Spitze nicht „in Ordnung“ waren, so darf das der Wahrheit wegen nicht verschwiegen werden, gleichviel, ob die Betreffenden an anderer Stelle ihre Verdienste aufzuweisen hatten, die ihren Aufstieg in hohe Stellungen erst ermöglichten.

    Es geht darum, die sauberen, anständigen, ehrlichen Mitarbeiter und Mitkämpfer hervorzuheben, selbst wenn es mir verübelt werden sollte, daß dabei auch unerfreuliche Dinge beim Namen genannt werden müssen.

    Es geht vor allem um die Wahrheit für das ganze deutsche Volk, nicht um einzelne Menschen.

    Ich versuche, die maßgeblichen Menschen durch ihr Verhalten zu beschreiben, auch wenn es sich häufig um vergleichsweise belanglose Vorfälle handelt. Ich habe sie ausgewählt, um möglichst typisch menschliche Begebenheiten schildern zu können, die den Menschen und damit seine Gedanken und Taten verständlich machen.

    Das deutsche Volk ist in seinem Grundcharakter so anständig, daß es auf seine Gegner oft hereingefallen ist, weil es ihnen das Schlechte einfach nicht zutrauen konnte – es einfach nicht für möglich hielt.

    Man schließt von sich auf andere – so war es, und so ist es auch bei den Verleumdern! Wo sie selbst in Erscheinung traten – in Aufständen und Kriegen – waren sie besonders grausam und unmenschlich. Es handelte sich dabei nie um die Völker, sondern immer um die „Macher“, die Einpeitscher. Ich erinnere an die französische Revolution, an die Vernichtung der Indianer, an den Kampf gegen die Buren, an die große Revolution der Chinesen und der Russen, an die Unterjochung Indiens usw.

    Wir Deutschen unterscheiden uns von fast allen Großmächten dieser Erde vor allem dadurch, daß wir niemals in fremden Ländern, also auf internationaler Basis, Revolutionen entfachten und Bürgerkriege anzettelten oder auch nur fremde Völker durch großangelegte, internationale Verhetzung mürbe zu machen versuchten.

    Ich zähle jene „Deutschen“, die sich an der internationalen antideutschen Hetze beteiligten, natürlich nicht zu unserem Volk! Sie, die den Krieg dazu nutzten, durch Propaganda verlogenster Art unser Volk zu spalten und gegeneinander auszuspielen, sind die Gezeichneten unserer Epoche.

    Als ich im Justizpalast zu Nürnberg vom Hauptankläger vernommen wurde, behauptete dieser, die im Ausland lebenden Deutschen seien alle zur „fünften Kolonne“ zu zählen – also Agenten Hitlers zum Zwecke der Revolutionierung der Welt – und diese gewaltige Organisation sei von Dr. Goebbels gesteuert worden.

    Ich sagte ihm, eine solche Organisation – wie sie andererseits tatsächlich seit vielen Jahrzehnten gegen Deutschland existiere – sei doch unvorstellbar teuer. Allein schon das damit verbundene Aufkaufen der Presse fremder Länder erfordere gigantische Summen. Er bejahe diese Feststellung. Darauf erklärte ich ihm, daß ich genau wisse, wie groß der Etat des Reichspropagandaministeriums für Auslandspropaganda gewesen sei zu einer Zeit, als es noch möglich war, Auslandspropaganda zu machen – etwa bis 1943. Die höchste Etatsumme für ein Jahr betrug eine Million Reichsmark. Davon mußten finanziert werden: Vortragsreisen, die Reisen der großen Symphonie-Orchester und Theaterensembles sowie der großen Künstler und Künstlerinnen. Dazu kamen die Kosten sportlicher Veranstaltungen und – sozusagen „am Rande“ – auch Zuschüsse für Zeitungen, die für die kulturelle Werbung von Bedeutung waren. Insgesamt gesehen also eine lächerliche Summe, gerade eben besser als nichts.

    Dazu bemerkte ich, daß der NSDAP jede Aktivität im Ausland – abgesehen im Kreise von Reichsdeutschen – strikt von Hitler selbst verboten war. Hitler sagte einmal in meiner Gegenwart wütend zu einem führenden Mann der Partei, der Nationalsozialismus sei keine „Exportware“ und er selbst sei kein Weltverbesserer, sondern er sei lediglich bemüht, dem deutschen Volk zu helfen!

    Was die Feinde Deutschlands uns zum Vorwurf machten, taten sie selbst in weit größerem Umfang zu unserem Schaden und mit einem Aufwand, der sicher tausendfach größer war als der Etat unseres Propagandaministeriums.

    Die Engländer haben sehr vieles von dem, was der damals berühmte Lord Haw-Haw ihnen über den Aether sagte, geglaubt – aber das änderte so gut wie nichts an ihrer nationalen Haltung.

    Die Deutschen konnten nicht glauben, was sie bei sich durch das tägliche Leben widerlegt sahen – aber sie ließen ab März 1945 in ihrer nationalen Haltung nach. Und dieser Prozeß ist noch immer nicht abgeschlossen.

    Möge dieses Buch dazu beitragen, in unserem Volk das Gefühl wiederzubeleben und zu vertiefen, daß die so verlästerte und verleumdete Vätergeneration im Kampf um die Zukunft Deutschlands ihr Bestes gegeben hat, getreu guter alter Traditionen, und in der Geschichte unseres Volkes den ihr gebührenden ehrenvollen Platz einnimmt.

    Friedrich Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe

    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/diktator/diktator00.html

    • arkor said

      so ist es: Wir Deutschen unterscheiden uns von fast allen Großmächten dieser Erde vor allem dadurch, daß wir niemals in fremden Ländern, also auf internationaler Basis, Revolutionen entfachten und Bürgerkriege anzettelten oder auch nur fremde Völker durch großangelegte, internationale Verhetzung mürbe zu machen versuchten.

      Franzosen und Briten führten mehr als zehnmal soviel Kriege wie die Deutschen und welche sie führten waren meist aufgezwungen. Der Militarismus der den Deutschen angedichtet wird ist ein europäischer Militraismus.

      Die Erklärung der allierten als Grund für das Vorgehen gegen Deutschland ist EINE VERHÖHNUNG DER MENSCHHEIT! WIRKLICH ALLER MENSCHEN!

  14. […] Adolf Hitler – die wohl am meisten dämonisierte Person der Weltgeschichte « lupo cattivo – geg…. […]

  15. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“.

    So, der Staatsangehörigkeitsausweis der Bundesrepublik Deutschland ist in meinen Händen, mit der, auch mit Dienststempel und Unterschrift, folgenden Beschreibung,
    dass ich deutscher Staatsangehöriger bin. Dieser Ausweis gilt bis zum „entfällt“.

  16. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Nachdem das alles gelesen ist, kann jede/r selbst den Pseudo – Hitler spielen und entscheiden, ob sie / er nach diesem Wissensstand der Brutalität gegen Deutsche, und der ständigen Provokationen durch Polen, Polen angegriffen hätte.

    https://archive.org/details/Auswaertiges-Amt-Dokumente-polnischer-Grausamkeiten

  17. Waffenstudent said

    Der 17. Juni 1953 – Bis 1990 war dieser Tag auch der Nationalfeiertag in der BRD – Mindestens 125 wurden erschossen!

    Und Heute, heute will unsere Nomenklatura davon nichts, aber auch gar nichts wissen! Gut, damals wollte das Volk noch mitbestimmen. Und so etwas das geht in der EU schon mal gar nicht:

    Politische und wirtschaftliche Probleme der SED haben dazu geführt, dass diese Partei nicht mehr so angesehen war. Sie musste deshalb Fehler zugeben und gleichzeitig Gründe dafür finden, trotzdem weiter im Amt zu bleiben. Am 17. Juni 1953 (nach dem Tod Stalins) kam es dann in der DDR zu einer Arbeiterrebellion, die zu einem Volksaufstand gegen das SED-Regime wurde. Dieser Volksaufstand wurde gewaltsam niedergeschlagen (inkl. Kriegsrecht).

    Quellen:

    http://www.17juni53.de/material/bpb/bedok009.html

    https://17juni1953.wordpress.com/17-juni-1953/

  18. StillerMitleser said

    Hitler müsste von seinen Feinden noch viel mehr dämonisiert werden,
    – wenn er alles daran gesetzt hätte die britischen Soldaten vor Dünkirchen restlos zusammenzuschiessen (England wäre traumatisiert und reif für die Invasion gewesen)
    – wenn er nach der Niederlage Frankreichs dieses ganz bis zur Südgrenze besetzt hätte
    – wenn er rechtzeitig hochfliegende Langstreckenbomber hätte entwickeln lassen, mit denen England und die sowjetische Rüstungsindustrie samt Verkehrswegen zertrümmert worden wäre
    – wenn er Malta rechtzeitig genommen hätte, was Rommel in Nordafrika den Sieg hätte bringen können
    – wenn er mit gewissen Leuten so umgegangen wäre wie Stalin in Katyn

    Ja, Hitler hat viel getan, aber vieles auch nicht…

    • hardy said

      der Vergleich Hitler – Stalin hinkt nicht nur,der liegt flach auf dem Boden und rudert mit den Armen.
      Ein Witz mag dies veranschaulichen

      Stalin steht vor der Armee – alles mucksmäuschenstill. da plötzlich niest einer
      Stalin: „Wer war das ?“
      Keiner meldet sich.
      Stalin: Erste Reihe vortreten! Erschießen! Die erste Reihe wird erschossen.
      Stalin wieder: Wer war das ? Wieder meldet sich keiner.
      Stalin : Zweite Reihe vortreten! Erschießen! Die zweite Reihe wird erschossen.
      Stalin: Wer war das? keine Antwort.
      Stalin: Dritte Reihe vortreten….. -da meldet sich ein Soldat in der letzten Reihe: Ich war’s
      Darauf Stalin: Gesundheit,Genosse!

      • StillerMitleser said

        Ich habe Hitler nicht mit Stalin „Verglichen“, sondern er hätte in vielen Fällen dessen Härte anwenden sollen.
        Wenn man immer wieder liest, wieviele bereits von der Gestapo als Widerstandskämpfer aufgegriffen wurden und nach dem Krieg dann in hohen Ämtern in Politik und Gesellschaft weiter ätzen konnten, dann wäre das schon sinnvoll gewesen…

  19. Waffenstudent said

    140.000 Euro an Prozesskosten!

    Interessant, der Staat hat dem Mitläufer Oskar Gröning die kompletten Prozeßkosten aufgebürdet. Dazu gehören 65.000 Euro Saalmiete, 75.000 Euro für die Dolmetscher, die Reisekosten der Zeugen, die Spesen, die Anwälte… Es ist schon interessant, was da alles an Kosten zusammenkommt, wenn der Staat unbedingt einen alten Mann an der Schwelle des Todes noch in einem großen Schauprozeß verurteilen will. Es ist jedoch unwahrscheinlich, daß Herr Gröning derart vermögend ist, folglich verbleiben die Kosten beim Steuerzahler, also bei uns allen. So ganz nebenbei: der NSU-Prozeß in München ist noch weitaus größer, der kostet ordentlich Geld. Aber wir haben es ja, dank der weisen und vorausschauenden Staatsführung einer Angela Merkel und des finanziellen Genies eines Wolfgang Schäuble haben wir über 2.100 Milliarden auf dem Staatskonto. Ich muß bloß noch herausfinden, warum die Zahl in Rot angezeigt wird.

    Quelle: http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

  20. hardy said

    Ich hab jetzt den ganzen Beitrag der Tagesenergien angesehen und stimme faktisch in fast allem zu.
    Allerdings gibt es da zwei drei Punkte,bei denen es mir wichtg ist,etwas anzumerken.
    Es ist immer die Rede von „Energien“ und es wird nie wirklich definiert,worum es dabei geht.Nehmen wir beispielsweise die Schwerkraft als eine Form der Energie,so kann zwar gesagt werden,gleich wie man zu den Thesen von Alfred Zweihirni stehen mag,daß diese manchmal jemanden „bestraft“,der sie mißachtet,etwa wenn ein voll zugedröhnter Junki ,der gerade im 13.Sock eines Hochhauses ist,meint er könne fliegen und es ihm gerade danach ist,das mal auszuprobieren,dann folgt ja die „Strafe“ auf dem Fuße(besser gesagt auf das Hirni)
    Deshalb aber davon zu reden,die Energie der Schwerkraft wäre intelligent ist dann doch etwas übertrieben.
    Selbst Dinge,denen man eine Intelligenz zuordnen könnte,sind es nicht.Beispielsweise ein Rechenschieber -schiebe einmal die sog „Zunge“ durch das restliche Teil,so macht der Aparillo Millionen und Milliarden absolut korrekte Rechenoperationen.Deshalb aber zu behaupten,der Rechenschieber wär Intelligent? -eigentlich ist der doch strunzdumm!
    Wie ist es nun mit den „Energien“,von denen hier immer gesprochen wird? Wenn man mit wachem Geist beobachtet,was diese „Energien“ so anrichten,so würde ich denen zunächst zwei wesentliche Eigenschaften zuordnen: Intelligenz und Boshaftigkeit bzw. Verschlagenheit -weiter ein unfassbares Wissen darüber,wie „der Mensch“ funktioniert und eine jahrtausenealte Erfahrung.
    Alles dies sind Attribute ,die in den Schriften den Dämonen und dem Satan zugeordnet werden und da von „Energien“ zu reden ist sehr vage und auch irreführend.
    An einer Stelle hat er das ja noch deutlicher werden lassen und zwar da wo es um das Aufstellen einer Figur,dem Baphomed ging -da sagte er es wäre dies eine „Vergötterung“ der Energien.
    Da liegt er sehr nahe dran und gleichzeitig Lichtjahre davon entfernt.
    Er sagt ja auch,die Bibel wäre unglaubwürdig -es soll von Gott persönlich geschrieben sein -das wär mir allerdings neu.Es heißt es wurde „unter Inspiration“ geschrieben und da kommt es sehr darauf an ,wer der Inspirator war. Es gibt etliche Bücher und Schriften,die inspiriert sind ,allerdings durch die dämonischen Geister -und dies läßt sich auch nachweisen.
    Paulus schrieb sinngemäß „unser Kampf geht gegen die unsichtbaren Geistermächte in den himmlischen Örtern..“ und das trifft den Nagel auf den Kopf.
    Warum schreib ich das alles -das Thema war doch Adolf Hitler…genau
    ich schreibe hier niemals irgendjemand zu Gefallen ,sondern es sind dies meine persönlichen Gedanken und die (vorläufige) Erkenntnis.
    Johannes Heesters hat mit seinen 104 Jahren von Adolf Hitler gesagt,er war ein feiner Kerl -und da stimme ich ihm ausdrücklich zu,besonders nach dem Film mit Karl Wilhelm Krause,
    der ja den sehr wichtigen Satz gesagt hat,er wäre tief deprimiert gewesen,als er erkannt hat,daß er dem deutschen Volk nicht zu der Größe und Wohlfahrt verhelfen konnte wie er es ursprünglich vohattte.
    Ich sag mal so: Es wäre ihm unmöglich gewesen,da er sich im Kampf gegen Böse Geistermächte („Energien“) befand und sich dessen nicht so ganz bewusst war,was ihm niemand verübeln darf.
    Selbst wenn die ganze Riege der Nationalsozialisten aus lauter Genies bestanden hätte und sie auch sonst mit hohen Qualitäten ausgestattet gewesen wären,hätte es nicht funktioniert ,denn der Plan von deren Seite war ein anderer und sie haben sich durchgesetzt mit der Hilfe korrupter verbrecherischer „Staatsmänner“ und mit all den Lügen,derer die Deutschen nicht fähig waren und ich bin auch zu der Meinung gekommen,daß das deutsche Volk deshalb so verhasst ist,weil sie eben von ihrem Wesen her nicht in die angestrebte NWO passen würden.Darauf dürfen sie sich aber wirklich was einbilden.
    Daß jetzt A.Hitler dämonisiert wurde,zeigt deutlich die Chuzpe des Orwellschen Neusprech -man braucht also nur den Sinn umzukehren.

    • Kurzer said

      Eine Botschaft von John de Nugent

      John spricht es ganz klar aus:

      „… Ist der Kampf des Feindes etwa Teil eines größeren Krieges? … Machte Adolf Hitler Vorkehrungen für die Weiterführung des Kampfes auch nach 1945? …“

      Welche Fehler Adolf Hitler auch immer gemacht haben möge, so erkannte er doch in seiner Genialität die Größe und Dimension der Auseinandersetzung in welcher wir uns befinden. Und er ergriff damals alle notwendigen Maßnahmen, damit am Ende in diesem Kampf die Kräfte des Lichtes siegen werden.

      http://trutzgauer-bote.info/2015/05/21/eine-botschaft-von-john-de-nugent/

      • hardy said

        übrigens hier “ https://youtu.be/SUPsDacBEJs “ ist noch ein anderes Video mit Alex Jones, in dem er explizit zugibt (oder behauptet) Jude zu sein -das erklärt doch manches!

        • Skeptiker said

          @Hardy

          Nu ja, Alex Jones ist wohl das Letzte.

          Ich kann die Fresse nicht ab, das kommt mir vor, wie zusammengebastelt.

          Hier gibt zumindest Horst Mahler zu, 1/8 Jude zu sein.

          Ab der Minute 5 und 20 Sekunden.

          Also für mich war Horst Mahler sowas wie ein Augenöffner, wie kann man nur in der jüdisch besetzten BRD GmbH, ein Juden zu über 12 Jahren Knast verurteilen?

          =>Nun hat er kein Fuß mehr.

          «Behandlungsstand unverändert»

          Einst verteidigte Horst Mahler Terroristen, er gründete die Rote-Armee-Fraktion und überfiel
          Banken. Das hat ihm das Establishment verziehen. Dann schlug er sich plötzlich auf die Seite der
          Rechtsextremen. Dafür gibt es in Deutschland kein Pardon. Von Alex Baur
          ==============

          Obwohl doch die Betreuung, der Gefangenen im BRD Knast doch so hervorrandend sein soll.

          Das behaupten zumindest andere Seitenbetreiber.

          https://derfallhorstmahler.files.wordpress.com/2015/07/mahler-weltwoche.pdf

          Gruß Skeptiker

    • hardy said

      Ihr seid bestimmt nahe dran.Die Zukunft wird es zeigen!

    • Gernot said

      @ Hardy

      Gut, dass Du es mal gesagt hast, man drückt sich nämlich ganz gern vor der letzen Instanz – und die ist RADIKAL – und schreibt deshalb sogar lieber der „Energie“ Intelligenz zu. Vielen genügt das, sie fressen es und wenn es noch so unlogisch und unhaltbar ist ;).

      Es bleibt auf diese Weise nämlich sehr viel mehr Spielraum für die Kreation eigener Weltbilder,
      muss ja nicht die Wahrheit sein, wen juckt es.

      Heute hier, morgen dort … bald schon bläst der „Sturm“ uns fort !

      • hardy said

        Nun hab ich wieder mal viel Zeit verbraucht,nach etwas zu suchen und habs wieder nicht gefunden.Daher muß ich auf einen Kommentar von mir vom februar zurückgreifen

        Richtig,denken ist immer noch sehr wichtig,aber bedenke,daß du auch falsch denken kannst.Denken kann doch eigentlich nur das mehr oder weniger konstruktive Verbinden von vorher erlangtem Wissen sein.
        Da wir bei weitem nicht alles wissen(können) bleibt dies immer eingeschränkt und mit etlichen Fehlerquellen behaftet.
        Alles glauben ist genausogut wie nichts glauben.Es ist nicht der Begriff,welchen die Schriften davon haben.
        Wirkliches Wissen ist daher dem unbegründbaren Glauben immer vorzuziehen.
        Begriffe wie “Gott” sind aber so weit über dem was wir überhaupt wissen,daher nur ahnen können,wobei allerdings das echte Wissen sehr hilfreich sein kann,daß dieses ohne “Glauben” gar nicht auskommt.Es kommt dann darauf an,WAS wir glauben,insbesondere die Quelle,woraus dieser schöpft.
        Daher ist dieser echte Glaube weder mystisch undurchschaubar noch unlogisch oder im Widerspruch zu echter Wissenschaft und wahrer Erkenntnis.
        In dem obigen Film kommt dieser esoterische Begriff Paradigmenwechsel oder auch die Phrase “dieser evolutionäre Schritt…” Das ist mm nach eine sehr raffinierte Methode,die längst völlig widerlegte Evolutionstheorie in dieses neue verschwurbelte Esoterikdenken mit einzubauen bzw. hinüberzuretten.
        Einen wissenschaftlichen Beweis für die Existenz Gottes gibt es wirklich,nämlich von Eugene Paul Wigner ( http://de.wikipedia.org/wiki/Eugene_Paul_Wigner )
        Er hatte ua auch einen einwandfrein Beweis aus der Gruppentheorie geliefert,den man so zusammenfassen könnte
        “Die Wahrscheilichkeit für die zufällige Entstehung einer sich selbst reproduzierenden biologischen Einheit ist gleich Null”
        Dies kommt annähernd auch hier
        http://www.islamaufdeutsch.de/wissenschaft-forschung/evolutionstheorie-schoepfungslehre/1080-wahrscheinlichkeitsrechnung
        oder
        http://scienceblogs.de/bloodnacid/2011/03/28/evolution-vs-kreationismus/ besonders kommentar GIO
        25/08/2013
        zum Ausdruck

        Wigner geht allerdings den entscheidenden Schritt weiter mit dem Begriff “selbstreproduzierend” -und dafür ist die Wahrscheinlichkeit tatsächlich exakt gleich Null.
        langsam hab ich das Gefühl,aufgrund eines Zusammenhangs der Entstehung der Evolutionsthorie durch dämonische Beeinflussung über Hypnose,damals nannte man das Mesmerismus,was der Ex-Satanist
        Roger Morneau hier

        ab etwa min 1:50 deutlich macht
        daß sie auch dafür sorgen,daß dieser mm nach stärkste,geradezu unschlagbare Beweis dagegen nicht mehr zu finden ist.man stelle sich vor,es wird doch behauptet,rein zufällig hätte sich irgendwann in einer Ursuppe zufällig ein absolut lebensfähiges Etwas gebildet,was schon nahezu völlig unmöglich ist bei heutiger Kenntnis der Komplxität aller lebenden Wesen -nun kommt aber dazu,daß zeitgleich ZUFÄLLIG! auch der komplette Bauplan und die Arbeitsanweisungen incl. der Fabriktionsstätte mit zugehörigen Automatismen zur Fertigstellung eben dieses komplexen Wesens entsteht,dann kann man sich auch mit „normalem“ Hausverstand schon vorstellen,daß dies schier unmöglich ist.
        Dieser Wigner war ein sehr fähiger Kopf,was man allein diesem https://de.wikipedia.org/wiki/Wigner-Eckart-Theorem Artikel entnehmen kann,daher find ich es schade,den Beweis nicht finden zu können.

      • froschn said

        @Gernot… 🙂

        …nicht reduzierbare Komplexität…wie kann sich eine „Solche“ evolutionär entwickeln?

  21. Gernot said

    Petition zur sofortigen Freilassung Horst Mahlers – zum Unterschreiben für alle, die nicht wollen, dass der amputierte alte Mann weiterhin gequält wird !

    https://www.openpetition.de/petition/online/sofortige-freilassung-horstmalers

    • Kurzer said

      Ich habe unterschrieben und fordere jeden Leser hier auf, dies auch zu tun.

    • Kurzer said

      Gernot,

      ich babe sofort einen Beitrag daraus gemacht und da ich es nicht hätte besser fprmulieren können, dabei Deinen Satz zur Einführung verwendet.

      http://trutzgauer-bote.info/2015/07/17/sofortige-freilassung-horst-mahlers/

    • Gernot said

      Sofortige Freilassung Horst Mahlers


      Der wohl bekannteste derzeitige politische Häftling, Horst Mahler, verbüßt z.Z. eine Haftstrafe von 11 Jahren in der JVA Brandenburg. Trotz des sehr schlechten Gesundheitszustandes Horst Mahlers, und obwohl er bereits mehr als die Hälfte seiner Haft verbüßt hat, verweigern ihm die Strafbehörden seine vorzeitige Haftentlassung.
      Der Gesundheitszustand hat sich nun derart verschlechtert, daß er auf der Intensivstation des Klinikums Brandenburg liegt, mit Rundumbewachung. Es haben sich durch die lange Haftzeit und den schlechten Haftbedingungen schwerste Krankheiten eingestellt, nach offiziellen Arztberichten leidet er an unbehandelter insulinpflichtiger Diabetes, Herzkammerflimmern und an chronischer Niereninsuffizienz. Dazu kommt ein offener Wundbrand an einem Bein, wie er bei Zuckerkrankheit und mangelnder Bewegung oft vorkommt. Nach letzten Informationen soll ein Fuß bereits amputiert worden sein.

      Begründung:
      In den freiesten Staat, den es je auf deutschen Boden gegeben hat, ist es höchst fragwürdig , derartig lange Strafen zu vollziehen, die nur auf Meinungsdelikten beruhen. Bei Horst Mahlers Fall kommt es einem Todesurteil gleich. Jeder Brutalvergewaltiger, Kindermörder oder Täter schwerer Raubdelikte haben mit weniger Haft zu rechnen und erhalten dazu bessere Haftvergünstigungen.

      Quelle:
      derfallhorstmahler.wordpress.com/

      Im Namen aller Unterzeichner/innen.

      Brandis, 15.07.2015 (aktiv bis 14.10.2015)

      Kleine Änderungen:

      https://www.openpetition.de/petition/blog/sofortige-freilassung-horstmalers

      Zur Debatte:

      Weil wir alle „Feiglinge“ sind, nicht gegen die „Fachasylanten“ demonstrieren oder- wie in diesem Fall – für eine Lichtgestalt unter uns Deutschen, was zu unternehmen. Horst Mahler hat das nicht verdient. Und ihn für „verrückt“ erklären zu wollen,…naja, das hatten wir ja mit Gustl Mollath vor kurzem schon einmal.

      • FensterBANK said

        Im Umkehrschluß zur Siedlungspolitik die in Deutschland stattfindet, müsste es doch auch im Ausland Asyl für politisch verfolgte Menschen geben.
        Bei einer Botschaft eines in Frage kommenden Landes um Asyl für Herrn Mahler bitten, oder direkt jemanden kontaktieren der bereit wäre Herrn Mahler aufzunehmen wegen
        politischer Verfolgung. Wäre nicht erst Wahl, aber eine Möglichkeit.
        Oder in Deutschland einen Freiwilligen finden, der Herrn Mahler aufnehmen, versorgen und sicherstellen kann daß er in guten Händen ist und evtl. Auflagen erfüllt sind. In Ägypten wurden auch Häftlinge entlassen und Richtung Europa getrieben, so muß dies doch auch im umgekehrten Fall möglich sein. In Frage würden muslimische oder ostasiatische Länder kommen.
        Was nicht umbringt, härtet ab. Mut und Zuversicht, statt Trübsinn und Kapitulation.

        Ich wünsche Herrn Mahler gute Genesung und daß sich etwas positives in seinem Fall entwickelt.

        Die Petition ist nur zu begrüßen. Gutes Gelingen!

    • Gernot said

      Hier noch aktuell aus einem Brief an den Leiter der Haftanstalt, damit ihr alle wisst, wie es Horst Mahler (79 J. !) wirklich geht.

      Die Familie geht jetzt radikal an die Öffentlichkeit, damit es eine Chance gibt, ihn zu retten und nicht die „biologische Lösung“, wie sein Bruder es nennt, durchgezogen werden kann !

      Justizvollzugsanstalt Brandenburg a. d. Havel

      z. Hd. XXX

      Anton-Saefkow-Allee 22

      14772 Brandenburg a. d. Havel

      14.07.2015

      Herr Horst Mahler / Haftunterbrechung Sehr geehrter Herr XXX,

      „…….“

      Ich bitte dringlichst darum, seitens der Anstalt von amtswegen die Anordnung einer Haftunterbrechung durch die zuständige Staatsanwaltschaft umgehend prüfen zu lassen.

      Die Voraussetzungen des § 455 Abs. 4 ziff. 2 und ziff. 3 liegen eindeutig vor. Ich darf darauf hinweisen, dass der staatliche Strafanspruch bei einer Unterbrechung prinzipiell unberührt bleibt. Das Gebot, diesen durchzusetzen, findet bekanntllch aber seine Grenzen im Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.

      Im vorliegenden Fall führt die Abwägung nach dem Verhältnismässigkeitsprinzip zu dem eindeutigen Ergebnis, dass die Interessen des Verurteilten ersichtlich wesentlich schwerer wiegen als die Belange, deren Wahrung der

      Strafvollstreckung dienen soll: Angesichts des Zustandes von Herrn Mahler ist ernsthaft zu befürchten, dass er bei weiterer Durchführung der Strafvollstreckung sein Leben einbüßen oder mindestens schwerwiegenden Schaden an seiner Gesundheit nehmen wird (BverfGE 51, 324,345 ff.).

      Ich bitte deshalb dringlichst und höflichst um eine umfassende Sachaufklärung, dies auch durch Hinzuziehung weiterer medizinischer Sachverständiger:

      Im vorliegenden Fall drängen sich Anhaltspunkte für eine Ausnahmesituation auf, welche in Anbetracht von Bedeutung und Tragweite des Grundrechts des Strafgefangenen aus Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 in Verbindung mit Artikel 1 Abs. 1 des Grundgesetzes eine Strafunterbrechung zwingend gebieten, das Ermessen ist im vorliegenden Fall auf „Null“ reduziert.

      Bereits der Verlegungsbrief der Asklepius-Klinik vom 01.07.2015 gibt zu allergrößter Befürchtung Anlass, auch durch die beigezogenen Werte und Fotografien.

      Die Erkenntnisse des Klinikum Brandenburg über die aktuelle Behandlung bitte ich ebenfalls beizuziehen. Diese fallen offensichtlich noch schlechter aus und sprechen von akuter Lebensgefahr. Es ist derzeit unklar, ob das Leben von Herrn Mahler gerettet werden kann.

      Wie ich verlässlich höre, hatten Sie, sehr geehrter Herr XXX, dankenswerter Weise sich seinerzeit dafür verwendet, dass mein Mandant unmittelbar nach dem Krankenhausaufenthalt vom 14.05.2012 bis 18.05.2012 wegen einer Becken-Bein-Thrombose, Niereninsuffizienz und Herzinsuffizienz sowie seines reduzierten Allgemeinzustandes in den offenen Vollzug verlegt wurde. Kurz danach wurde Herr Mahler bekanntlich wegen eines akuten Gleichgewichtsausfalls erneut ins Krankenhaus eingeliefert.

      Die spätere Rückverlegung in den geschlossenen Vollzug, welche in Reaktion wohl auf eine geplante Buchveröffentlichung von Herrn Mahler erfolgte, geschah aus meiner Sicht ohne vollständige Berücksichtigung seines bereits damals miserablen Gesundheitszustandes. Die nicht ausgeheilte Thrombose, Herzschwäche und der gestörte Gleichgewichtssinn führten dazu, dass Herr Mahler nicht einmal mehr die Kraft hatte, auch nur eine Stunde, wie zugestanden, den täglichen Ausgang zu nutzen.

      Vor kurzem verlor Herr Mahler beim Aufräumen seiner Zelle das Gleichgewicht und stürzte unkontrolliert. Dabei hat er sich bekanntlich die Schulter gebrochen.

      Möglicherweise spielte bei dem Unfall auch sein kurzzeitiges, unkontrolliertes

      Einschlafen, über das Herr Mahler seit einiger Zeit klagte eine Rolle (Verdacht auf

      sogenannte Narkolepsie). Durch die Therapie mit Ruhigstellung in einem

      Gilchrist-Verband war seine Bewegungsmöglichkeit stark eingeschränkt, sodass er nicht einmal in der Lage war, seine Kompressionsstrümfe anzuziehen. Sein linker Fuss und sein linkes Bein waren extrem stark geschwollen.

      In der Zeit zwischen dem 21.06.2015 und 27.06.2015 hat sich Herr Mahler beim Pflegedienst der Haftanstalt wegen einer aufgeplatzten Ferse gemeldet. Wohl, ohne die Wunde in Augenschein zu nehmen, händigte ihm die Pflegerin ihm eine salicylsäure-haltige Salbe zur Selbstversorgung der Wunde aus. Nach Anwendung dieser Salbe brannte und schmerzte sein Fuss stark. In der Nacht hatte Herr Mahler Schüttelfrost, am Wochenende 27.06/28.06.2015.

      Am Montag, dem 29.06.2015, ist Herr Mahler in seiner Zelle auf der Toilette zusammengebrochen und konnte nicht mehr aufstehen. Er wurde von den Bediensteten der JVA gefunden und etwa um 14:30 Uhr mit Verdacht auf Schlaganfall auf die Intensivstation der neurologischen Abteilung des Asklepios- Klinikums eingeliefert.

      Trotz der am 29.06.2015 bereits festgestellten Diagnose auf schwere Sepsis/ferner auf septische Enzephalopathie mit passagerer Sprechstörung, Orientierungstörung, permanentes Vorhofflimmern, Diabetes mellitus Typ 2, arterielle Hypertonie, chronische Niereninsuffizienz, Stadium 3, wurde der Rückverlegungsbrief zur IVA bereits am 01.07.2015 von den Ärzten des Klinikums ausgestellt.

      Die Verlegung auf die nicht klimatisierte, abseits, gelegene, Bettenstation B 1 der

      JVA im Städtischen Krankenhaus erfolgte am 02.07.2015. Am Samstag, dem 04.07.2015, wurde die Ehefrau von Herrn Mahler vom Kardiologen informiert, dass Herr Mahler nicht „über den Berg“ sei. Der Kardiologe führte wörtlich aus: „Wir kämpfen um sein Überleben.“

      Beim Besuch von Frau Mahler am 05.07.2015 hatte sich die Wundrose (Erysipel) deutlich vergrößert. Das kranke Bein ist bis zum Becken hin geschwollen, seine Stimme ist schwach und der Atem ist sehr kurz.

      Ich kann aus alledem nicht entnehmen, dass es Herrn Mahler „den Umständen entsprechend gut“ gehe, dass sich die Krankheitssymptomatik „deutlich

      gebessert“ habe, und dass er wieder in den Haftbereich entlassen werden könne.

      Ich bitte um dringliche Überprüfung der medizinischen Situation und freue mich über rasche Rückäußerung!

      Mit Dank für Ihre Mühe und besten Grüßen

      XXX

      • Skeptiker said

        @Gernot

        Ich würde mir wünschen, Horst Mahler wird erlöst, von diesen irdischen Dasein, weil das ist doch kein Leben mehr.

        Mir tut er wirklich leid.

        Gruß Skeptiker

        • Gernot said

          Er ist doch kein Hund ! Er ist ein Mensch mit Geist und einer der ganz wenigen, der einen „Arsch in der Hose“ hatte ! Er lebt aus dem und durch den Geist, das hält ihn aufrecht.
          Er war grundsätzlich zu einem Opfer bereit für das deutsche Volk, aber wer nimmt dieses Opfer wirklich wahr ?

          Es gibt gute Heilmittel, sogar für seine Situation, aber man lässt nichts zu ihm hinein, das ist das Problem !

          Nicht „Warten auf Godot“, sondern auf die „biologische Lösung“ ?

          Gruß Gernot

          • Skeptiker said

            @Gernot

            Im Knast ist er zusammengebrochen, um danach ohne Fuß und Teile des Unterschenkels dort zurückkommen, empfinde ich als seelisch grausam.

            Also nochmal, das ist doch kein Leben mehr.

            Und sterben müssen wir alle einmal.

            Mir tut Horst Mahler wirklich leid, nicht zuletzt, weil es ja die Superschlauen gibt, die hinter Horst Mahler ein Feind-Agenten sehen.

            Laut deren These, ist Horst Mahler der Verursacher, das so viele wegen den
            § 130 in dem Knast gemusst haben müssen.

            =>logischerweise ist das völliger Blödsinn, aber es gibt solche selbsternannten Experten.

            Den Namen erspare ich mir.

            Gruß Skeptiker

            • FensterBANK said

              Skeptiker, was du da von dir gibst klingt nicht gerade hoffnungsvoll, du enttäuschst mich.
              Scheint, daß du zu sehr in deiner dir attestierten Melancholie verfällst, wie du weiter oben angedeutet hast.
              Aufgeben gibt’s nicht! Niemals!
              Nur weil der Fuß ab ist, oder das halbe Bein, ist das noch lange kein Grund zu kapitulieren, eher das Gegenteil – jetzt erst recht!
              Mach doch aus einer Mücke keinen Elefanten. Es gibt natürlich auch Zeitgeister, die sich durch die Guillotine von ihrer Migräne befreien würden.
              Es ist zwar schlimm, aber doch nicht ein triftiger Grund um aus dem Leben zu scheiden.
              Wenn du diese Haltung damals gehabt hättest, hätten die dich nach dem Aufenthalt und der Genesung im Lazarett sicherlich als Kriegsdienstverweigerer eingestuft.
              Aufgeben wegen fehlender Gliedmaßen ist nicht. Es gibt sehr gute Prothesen, mein Nachbar hat selber bis zum Knie eine Prothese, der würde lachen wenn du
              dem Leben ohne Gliedmaßen den Freitod vorziehen würdest. Da gibt es schlimmeres, z.B. Augenlicht verlieren oder Schreibhand einbüßen.
              Kopf hoch und viel Glück und Mut für Herrn Mahler.

              Und Gruß

            • Skeptiker said

              @FensterBANK

              Kann sein, aber währe ich Horst Mahler, ich hätte keine Lust mehr in diesen Staate als Gefangener , jetzt ohne Fuß und Teile seines Beines, in so eine beschissene Zelle, zurückzumüssen.

              =>Mir tut er wirklich leid, was hat er überhaupt verbrochen?

              Ja eben, die Wahrheit ist in der BRD GmbH eben sowas wie das Teufels-Wasser.

              ===============================
              Vergleichbar mit diesen Film:

              Gruß Skeptiker

  22. Fritz said

    Unbedingt ansehen, besonders die letzten Minuten. Da bestätigt der Kammerdiener so ganz nebenbei den Aufmarsch und den bevorstehenden Angriff der bolschewistischen Armee an den deutschen Grenzen. Darum der präventive Gegenangriff des deutschen Heeres.

    • Kurzer said

      „… Da im Sommer 1941 die “Rote Armee” (Rothschilds Armee) bis an die Zähne bewaffnet bereitstand, um Europa bis an den Atlantik zu überrollen, führte die Wehrmacht eine Präventivschlag. Ein hervorragendes Werk dazu ist “Stalins verhinderter Erstschlag” von Viktor Suworow, gratis hier.

      Die sehr großen Anfangserfolge bei diesem Angriff waren vor allem dem Umstand geschuldet, daß die “Rote Armee” zum Angriff und nicht zur Verteidigung aufgestellt war. Die Legende von der hochgerüsteten Wehrmacht, welche die friedliebende Sowjetunion überfiel, wird in Suworows Buch komplett zerlegt.

      Die Landser nannten übrigens die deutsche 3,7cm Pak Panzeranklopfgerät, da diese dem stark gepanzerten russischen T34 nichts anhaben konnte. Andererseits hatte der weder einen Entfernungsmesser noch eine Zieloptik und die Deutschen waren damals noch Weltmeister im Improvisieren und lernten schnell, daß sich eine 8,8 cm Flak hervorragend zur Panzerbekämpfung eignete. Die tatsächlichen Zahlenverhältnisse der sowjetischen gegenüber dem Stand der deutschen Rüstung sprechen eine klare Sprache. Allein die Zahl der Panzer und deren Spezifikationen (Panzerung, Kanone…) ist ein Beleg dafür, wer hier wen überrollen wollte. So gab es auf russischer Seite sogenannte Radpanzer, welche ausschließlich auf den Straßen Mittel- und Westeuropas zu gebrauchen waren. Deutsche Panzer wie Tiger und Panther, welche den russischen dann nicht nur ebenbürtig, sondern überlegen waren, kamen erst Ende 1942, Anfang 1943 langsam zum Einsatz.

      Die extrem hohe Zahl an menschlichen Verlusten auf russischer Seite während des gesamten Krieges hatte nichts zu tun, mit einer der deutsche Seite angedichteten barbarischen Kriegsführung sondern mit der Nichtachtung von Menschenleben auf bolschewistischer Seite. So war selbst die für Deutschland verlorene Schlacht von Stalingrad unter dem Aspekt der menschlichen und materiellen Verluste, die die russische Seite für ihren Sieg erbringen mußte, für diese ein Fiasko. Und noch auf den Seelower Höhen war Marschall Schukows “bewährte” Taktik, immer weitere Massen nach vorne zu jagen. Dahinter lagen die Kommissare am MG und schossen auf jeden, der sich nicht so verheizen lassen wollte.

      Die Kampfkraft der Wehrmacht aber vor allem auch der Waffen-SS waren unerreicht. So galt bei den Amerikanern noch in den letzten Kriegswochen: angegriffen wurde nur bei mindestens fünffacher Überlegenheit und Luftunterstützung …“

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-1/

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-ein-nachwort/

  23. Rico012 said

    Guten Abend Ihr Guten,

    gibt es hier noch irgend jemanden der Seite an Seite stehen kann und will? Rumheulen und posten von vermeintlichem Recht? Sind wir hier alle Lappen?

    Wann kommt hier endlich irgend jemand mit und schuppst diesen kranken Gollum aus dem Rollstuhl oder nimmt mit mir diesen dreckigen Hosenanzug fest? Vom Bundespreservativ rede ich hier gar nicht erst. Da kommt mir das Abendbrot wieder raus.

    An meiner Seite steht mein Großvater (92 Jahre) und zwei Zigeunerinnen (1,50m groß, aber ich möchte diese zwei Frauen nicht als Feind haben!!!).

    Wo ist hier der Rest des deutschen Volkes???

    War heute in Tschechien. Auf der Rückfahrt wollte ich heute an einer Strassenkontrolle der „POLIZEI“ (an der Grenze???, Was macht die „POLIZEI“ dort???) anhalten und die Jungs mal ansprechen. Ich soll sofort weiter fahren! Was haben die gegen mich? Habe zwei Strafzettel seit März auf die ich nicht reagiere und mein „PERSONALAUSWEIS“ ist auch seit Mai ab gelaufen. Wollen die nicht mit mir reden?

    Nicht quatschen, machen!!!

    Gute Nacht

    Rico

    • hardy said

      Nicht quatschen, machen!!! da kannst du auch gleich in die Hosen machen,das kommt etwa aufs gleiche raus,nur daß es nicht so viele Opfer fordert.
      Wie oft wurde hier schon diskutiert,was man „machen“ könnte und meines Wissens ist noch nichts brauchbares rausgekommen.

      • Rico012 said

        Lieber Hardy,

        sollen wir jetzt warten bis alle/alles „Bösen“ weg gestorben sind? Weisst Du was mein Großvater seit einiger Zeit sagt?
        Er sagt: So eine schlimme Zeit habe ich noch nie erlebt!!! Und er war im 2.Weltkrieg und hat die Kriegsgefangenschaft überlebt. Er hat Stalingrad gesehen!

        Ich möchte nicht eines Tages vor meinem Großvater stehen und ihm sagen müssen: Wir haben es versaut weil keiner mit gekommen ist! Wir waren zu doof etwas ZUSAMMEN zu machen! Deine ehemalige Heimat existiert nicht mehr, weil wir unsere Chance vergeben haben.

        Wir sind die vor denen uns unsere Eltern (wo sie noch wachen Verstandes waren) gewarnt haben! Jetzt gucken sie Fernsehen.

        Gruß Rico

      • hardy said

        du sagst es -Dein Großvater hat was gemacht! ich hatte übrigens einen Onkel,der ebenfalls in Stalingrad wr,mein Vater war Soldat im 2.Weltkrieg und mein Opa im1.Weltkrieg(hab auch Bilder davon).Viele meiner Verwandten sind gefallen.
        Mein Opa hat zweimal ein Mühle wiederaufbauen müssen,die andern wurden evakuiert und ihre Häuser zerstört usw.
        Die Zeit des Nationalsozialismus war eine große zeit -das Volk hatte WESENTLICH mehr Zusammengehörigkeitsgefühl,Nationalehre,Fleiß,Charakter als die heutige Bunzel-Generation -diese Zeit ist unwiderbringlich verloren.
        Nicht ganz ,denn man kann daraus lernen.Wäre heute dieselbe Situation,würden wir was MACHEN?,sprich in den Krieg ziehen und dann unter den bekannten Bedingungen verlieren? Kaum,denn das wär kein Mut,sondern Dummheit.Außerdem ist heute eine andere Zeit,die allermeisten steigen nicht im entferntesen dahinter,wie der Zustand korrekt zu beschreiben wäre und schon gar nicht haben sie eine Strategie,da was gegen zu MACHEN.
        Die meisten wissen nichteinmal ,wer der Feind ist -eine Grundvoraussetzung für eine wirksame Strategie und stehen sich am Ende noch selber im Weg und bekämpfen genau die falschen.
        Es ist wohl leicht,was zu MACHEN,aber was ganz anderes ist,das RICHTIGE zu machen.

        • Anti-Illuminat said

          und MEIN Großvater war beim Polenfeldzug dabei, dann hatte er auf Kreta gegen die Engländer gekämpft und in Stalingrad war er auch noch. Seine härtesten Kämpfe waren aber die Rückzugsgefechte bei der Flucht aus der Sowjetunion. Und kam sogar wieder Heim. Andernfalls würde es mich gar nicht geben.
          DAS ist ein Erbe. Vielleicht ist das auch mit ein Grund warum ich mich instinktiv von Klein auf abneigend gegen ALLES Linke gefühlt habe. Ich selber kann aber leider nur wenig über meinen Opa sagen da er verstorben ist als ich gerade erst 5 Jahre alt war.
          Ich werde ihn aber IMMER bewundern für seine Verdienste gegenüber dem Reich. Man muss aber auch noch eine Anmerkung machen: Diese Verdienste wurden leider in der ach so „tollen BRD“ nie gewürdigt, sodass die Soldaten eher verbittert waren wenn es zu Themen über Politik ging. Auch war zu Beginn der West-BRD in den 60ern bis 80ern noch keinen mehr bewusst was uns noch bevorstehen würde. Damals wurde tatsächlich ein Stück Wohlstand aufgebaut, sodass die Distanzierung für das Reich noch besser klappte. Man ahnte leider nicht war in der JETZTZEIT und darüber hinaus noch passieren würde.

        • Skeptiker said

          @Anti-Illuminat

          Hier noch mal die Rede über die Polen.

          Bromberger Blutsonntag – Massaker an Deutschen 1939

          =>
          „Die natürliche Grenze Polens ist im Westen die Oder, im Osten die mittlere und untere Düna …“
          Der polnische Westmarkenverband 1926 (vgl. Splittgerber, H., a.a.O., S. 6)

          „Am 2. Mai brach der von Korfanty aufgezogene dritte Aufstand in Oberschlesien aus. Es begann eine entsetzliche Schreckensherrschaft. Die Mordtaten vervielfachten sich. Die Deutschen wurden gemartert, verstümmelt, zu Tode gepeinigt, ihre Leichen geschändet. Dörfer und Schlösser wurden ausgeraubt, in Brand gesteckt, in die Luft gesprengt. Die im Bild in der offiziellen Veröffentlichung der deutschen Regierung 1921 festgehaltenen Vorfälle überschreiten an Grausamkeit die schlimmsten Vorgänge, die man sich vorstellen kann.“
          Prof. Dr. Renè Martel in seinem Buch „Les frontières orientals de l`Allemagne“ (Paris 1930) über die polnischen Raubzüge in Oberschlesien 1921

          „Wir sind uns bewußt, daß der Krieg zwischen Polen und Deutschland nicht vermieden werden kann. Wir müssen uns systematisch und energisch für diesen Krieg vorbereiten. Die heutige Generation wird sehen, daß ein neuer Sieg bei Grunwald in die Seiten der Geschichte eingeschrieben wird. Aber wir werden dieses Grunwald in den Vorstädten von Berlin schlagen. Unser Ideal ist, Polen mit Grenzen an der Oder im Westen und der Neiße in der Lausitz abzurunden und Preußen vom Pregel bis zur Spree einzuverleiben. In diesem Krieg werden keine Gefangenen genommen, es wird kein Platz für humanitäre Gefühle sein.“
          Das zensierte und der polnischen Militärdiktatur nahestehende Blatt Mosarstwowiecz 1930, also noch drei Jahre vor Hitlers Machtergreifung

          „Der polnische Terror in der Ukraine ist heute schlimmer als alles andere in Europa. Aus der Ukraine ist ein Land der Verzweiflung und Zerstörung geworden. Was um so aufreizender ist, als die Rechte der Ukrainer völkerrechtlich gewährleistet sind, während der Völkerbund allen Appellen und Darlegungen gegenüber taub ist und die übrige Welt nichts davon weiß und sich nicht darum kümmert.“
          Manchester Guardian, 17.Oktober 1930; beide Zitate nach Ulrich Stern „Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg“

          „Die Minderheiten in Polen sollen verschwinden. Die polnische Politik ist es, die dafür sorgt, daß sie nicht nur auf dem Papier verschwinden. Diese Politik wird rücksichtslos vorwärtsgetrieben und ohne die geringste Beachtung der öffentlichen Meinung der Welt, auf internationale Verträge oder auf den Völkerbund. Die Ukraine ist unter der polnischen Herrschaft zur Hölle geworden. Von Weißrußland kann man dasselbe mit noch größerem Recht sagen. Das Ziel der polnischen Politik ist das Verschwinden der nationalen Minderheiten, auf dem Papier und in der Wirklichkeit.“
          Manchester Guardian, 14.Dezember 1931

          =============
          Quelle:
          http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php

          Gruß Skeptiker

  24. pils said

    Man kann IHM nichts vorwerfen was er falsch gemacht hat oder was er hätte besseren machen können. Man kann IHM nur dankbar dafür sein das er es gemacht hat, ansonsten wären wir heute nicht mehr hier.

    • FensterBANK said

      Genau so ist es.

    • Klaus Nordbruch said

      Richtig. Wir zehren immer noch von diesen außergewöhnlich guten Aufbaujahren 1933-1942 für das breite DEUTSCHE Volk, um die die Facharbeiter und kleinen selbständigen Handwerker vieler anderer, ausgezutzelter Völker der ganzen Welt das deutsche Volk beneideten.
      *
      In den damals schon verheimlicht zionistisch regierten Ländern Großbritannien, Frankreich, USA, Polen und Sowjetunion z.B. lebten die Facharbeiter und Handwerker, trotz Arbeit, in Verelendung, in staatlich gewollter Bildungsarmut, in Verzweiflung, Not und Hoffnungslosigkeit, samt ihrer Familien, während die verheimlicht zionistische = jüdische, politisch aktive Oberschicht dieser Länder in Saus und Braus lebte, ohne Arbeit, in Beamtentum, Unternehmertum, Kirchen, Klöstern und Staatsunternehmensposten. Diese wurden Millionäre und Milliardäre, und wurden immer weiter unvorstellbar reicher ohne Arbeit, nämlich durch Ausbeutung der Kolonien und der Arbeiter und Handwerker des Wirtsvolkes, durch Zinswucher, Spekulation, Bestechung und Betrug. Die Last trug das arbeitende Volk.
      *
      Damit die Arbeiter und Handwerker dieser Länder nicht aufbegehren, wenn sie die hervorragende Situation der deutschen Arbeiter und Handwerker mitbekommen, durften die staatlichen deutschen Kraft-durch Freude-Schiffe mit einfachen Arbeiter- und Handwerkerfamilien an Bord z.B. in England nicht anlegen.
      *
      Die verheimlicht zionistische englische Oberschicht befürchtete, dass die englischen Arbeiter und Handwerker dann gegen ihre ausbeuterische zionistische Oberschicht aufbegehren und gegen diese revolutionieren und diese absetzen würde, wenn sie mitbekommen, wie befreit, gesund, glücklich, froh und zufrieden die deutschen Arbeiter und Handwerker und ihre Familien wirkten, wie hervorragend es den deutschen Arbeitern und Handwerkern ging, die ausgezeichnete höchste Bildung genossen, gesund und selbstbewusst und stolz auf das Erreichte waren, hervorragend angezogen waren mit guten Sonntagsanzügen, Mänteln, Kostümen und Kleidern in Kammgarn aus feinster reiner Schurwolle und aus ägyptischer bester Maco-Baumwolle, auch die Kinder, Armbanduhren trugen, Federbetten und hervorragend eingerichtete Wohnungen oder sogar eigene Einfamilienhäuser mit Garten besaßen, sich als ganze kinderreiche Familien die Welt ansehen konnten während Urlauben zu billigen Preisen auf den staatlichen deutschen Kraft-durch-Freude-Kreuzfahrtschiffen und vieles andere mehr.
      *
      All das war erreicht worden durch Befreiung des deutschen Volkes von jüdischer und zionistischer Unterwanderung der Schlüsselstellen von Presse, Handel, Großhandel, Banken, Staat, Kirchen und Unternehmen, wobei Zionisten an jedem Kauf und Verkauf überproprtional stark mitverdienten, ohne etwas zu leisten, und durch Zinswucher und Privatisierung von öffentlichem deutschem Eigentum in jüdische Hände das ganze Land überschuldet hatte, wobei an Juden Wucherzinsen und Zinseszinsen zu zahlen waren in Milliardenhöhe.
      *
      Seit nach dem II. Weltkrieg ist auch Deutschland verheimlicht zionistisch regiert, auf allen Ebenen von ganz oben bis in die kleinsten Kommunen. Heute ist in Deutschland alles zutiefst verjudet. Auch unter den Flüchtlingen des II. Weltkrieges ,die bis Rstdeutschland kamen, waren die Mehrzahl Juden, die sogar die echten Deutschen Vertriebenen umbrachten (erschlugen, Augen ausstachen, Fußsehnen durchtrennten, Zungen ausschnitten, dass sie verbluteten). Das war am Ende des II. Weltkrieges der Passagierschein für khasarische Ostjuden, nach Deutschland zu kommen.
      *
      Und auch unter den Zuwanderern der letzten 50 Jahre bis heute sind sehr viele verheimlichte Juden.
      *
      Übrigens: Die christlichen „Helferkreise“ und Stadträte und Gemeinderäte, die den explosionsartig hereinsträmenden Massen der heutigen Flüchtlinge die Tore öffnen und alle Mittel zur Verfügung stellen, BESTEHEN AUS verheimlichten zionistischen = deutschfeindlichen Juden.
      *
      Die heutigen Obdachlosen in Deutschland sind zu 100 % echte Deutsche. Und zwar Deutsche die 30-42 Jahre lang Tag für Tagin anständigen Berufen sozialversicherungspflichtig ganztags gearbeitet hatten und die Sozialkassten gefüllt hatten, dann jedoch im Alter über 50 Jahre ihren Arbeitsplatz unverschuldet verloren, daduch ihre Wohnung, ihr Haus und/oder ihre Firma verloren. Diese Wohnräume wurden schnell von unserer verheimlicht jüdisch-zionistischen „Mitbürgern“ zugunsten von Asylanten vergeben, während die 30-42 jährige redliche Lebensleistung der echten Deutschen mit Füßen getreten wird von den zutiefst zionistisch verseuchten Regierung, Verwaltung, Landkreisen, Kommunen, Medien, Kirchen, Klöster, Beamtentum, Banken, Unternehmertum, Versicherungen und sogar Bauerntum.

  25. Irminsul said

    Eine Bitte an alle, die zu ihrem Beitrag einen Link anbieten: Entweder gar nichts oder korrekt den kompletten Link, aber keine halben Sachen. Eine „Fensterbank“ hatte einen Link zu Gottfried zur Beek „Die Geheimnisse der Weisen von Zion“ eingestellt, der zu gar nichts führt. Hier ist der vollständige Link:

    https://ia801408.us.archive.org/34/items/GottfriedZurBeek-DieGeheimnisseDerWeisenVonZion/GottfriedZurBeek-DieGeheimnisseDerWeisenVonZion192284S.ScanFraktur.pdf

    Übrigens ist die Einleitung allein schon Gold wert wegen ihrer Hintergrundinformationen zu den „Protokollen“, um die es im Grunde geht.

    • FensterBANK said

      Hier nochmal als Hörbuch (zip-gepackt) (Verweis ist geprüft! Sollte also funktionieren, es sei denn der individuelle Internetanbieter sperrt dies)

      https://archive.org/download/DieGeheimnisseDerWeisenVonZionHrbuch20084h58m/DieGeheimnisseDerWeisenVonZionHrbuch20084h58m_vbr_mp3.zip

      Unter archive.org gibt es jede Menge an Material, einfach mal durchstöbern.
      Ich hörte mir das immer abends im Bett an, da ist man entspannter und aufnahmefähiger, und es fallen einem nicht die Augen zu wie beim anstrengenden Lesen.

      Und Gruß,
      Das Fenster mit der FensterBANK

      • Skeptiker said

        @FensterBANK

        Hier als Hörbuch, von einer Frau gesprochen.

        Die Protokolle
        der Weisen von Zion
        https://archive.org/details/DieGeheimnisseDerWeisenVonZionHrbuch20084h58m

        ========================
        Zum selber lesen, siehe hier:

        Die Protokolle
        der Weisen von Zion

        http://www.jubelkron.de/index-Dateien/pzw.html

        Gruß Skeptiker

        • FensterBANK said

          Danke Skeptiker.
          Irminsul weiß offenbar nicht wie man bei ARCHIVE.ORG Dokumente lädt. Die Downloadknöpfe befinden sich ja in der rechten Spalte unter „Download“, wobei man
          aus verschiedenen Versionen auswählen kann. Mit linker Maustaste auf den blauen Knopf drücken und „Speichern unter…“ anwählen. Man sollte schon wissen wie man das Internet bedient, dazu gehört auch
          die Umgehung von Sperren mittels Proxy-Server (Stellvertreter-Computern). Es ist soviel im Netz zu finden, man muß nur wissen wie man es sich verfügbar macht. [Als gutgemeinter Hinweis für @Irminsul]

          Das war eines der ersten Dokumente, mit denen ich in Berührung kam bei dem sich mein Weltbild schlagartig änderte.
          Ich habe sehr viel davon bereits privat gesichert.
          Aber danke, daß du nochmal darauf aufmerksam machst. Es ist sehr wichtig die bereits in Erfüllung gegangenen Anteile dessen ins Auge zu fassen.
          Unter BRD-Schwindel findet man eine sehr reichhaltige Bibliothek.
          http://brd-schwindel.org/download/BUECHER/
          Dort nach „Johannes Rothkranz – Die PdWvZ erfüllt suchen“ (3 Teile) Lässt sich leider wegen Leerzeichen im Link nicht direkt verlinken!

          U.a. im Kopp-Verlag als gedruckte Ausgabe zu erwerben.

          Das Bild zeigt ja Araber! Im Hintergrund hebräische Schriftzeichen. Ein weiterer Hinweis wie die Wahhabiten auch darin verstrickt sind? Sie verschenken ja gerne die Protokolle die Sauds.
          Man müsste etwas über die Enstehungsgeschichte des Bildes wissen.
          Es wurde ja eigentlich berichtet, daß diese in einer Nacht- und Nebelaktion von der französischen Version abgeschrieben wurden.

          Fragen über Fragen.

          Und Gruß

          • Verrueckterfuchs said

            Auf, auf meine Heimat! Lese und sehe, verstehe und denke!

            Zum Gruß und DANKE für diese Index Seite (klingt als wenn viele der Bücher darauf stehen würden ?!)

  26. Klaus Nordbruch Fan said

    Lest das seit Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum unterdrückte Buch „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik.
    *
    Zu finden als „pdf“ zum kostenlosen Herunterlagen, wenn man zäh sucht.
    *
    Titel und Autor und „pdf“ jeweils mit Anführungszeichen vorn und hinten eingeben.
    *
    Dieses Buch wird – wie mind. 35.000 andere unterdrückte Buchtitel in Deutschland, die die Wahrheit enthalten, die das deutsche Volk sei 70 Jahren nicht erfahren darf – seit Beginn des Internets von unzähligen Feinden in Deutschland selbst, die sich als Deutsche ausgeben aber deutschfeindlich sind und deutschfeindliche Ziele verfolgen, immer wieder gelöscht.
    *
    Speichert Euch das Buch, lest es, und Ihr werdet eine innere Befreiung und ein Aha-Erlebnis nach dem anderen haben, und danach die Welt mit klaren Augen sehen.
    *
    Das Buch „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik (der jahrelang durch ganz Europa geheim verfolgt wurde und inhaftiert wurde, wobei davon kein Wort in den Medien zu lesen war) = führt zu weiteren der 35.000 unterdrückten Buchtitel mit lebensnotwendiger Wahrheit für das echte deutsche Volk.
    *
    Echtdeutsche! Wacht auf!
    *
    Lest das Buch, wenn Ihr etwas tun wollt für Eure eigene Zukunft! Und wenn ihr etwas tun wollt dafür, dass Eure deutschen Kinder und deutschen Enkel überhaupt noch eine Zukunft in Deutschland haben.
    *
    Und sucht Euch auch die anderen ebenfalls Tausenden von kirchlich/klösterlich/staatlich unterdrückten Bücher!

    Sucht Euch nichtkirchliche Originalbücher und nichtkirchliche Originalzeitschriften und -zeitungen aus den 1920er Jahren, aus den 1930er Jahren, und aus der Zeit Otto von Bismarcks und Kaiser Wilhlm II (1871 – 1918), sowie aus der Zeit der letzten 400 Jahre bis zurück zum 30jährigen Krieg 1618-1618, als 3/5 der deutschen Bevölkerung kirchlich-freimaurerisch abgeschlachtet wurde.
    *
    Sucht Euch Bücher aus der Zeit von 1871 bis 1914 über die Hochkultur der Germanen, die keinesfalls Wilde und Barbaren waren, wie uns weisgemacht wurde. Ganz im Gegenteil. Wir könnten stolz sein auf unsere deutschen Wurzeln in der HOchkultur der Germanen.
    *
    Sucht euch auch Literatur über die blutige Zwangschristianisierung der Germanen (Stichpunkt „Geisel des Kreuzes“, der „Hain“, „Christianisierung der Germanen“).
    *
    Zum Beispiel die Bücher „Weltbilderschütterung“ von Erhard Landmann, sowie „Sittengesetze unserer Art“ von Jürgen Rieger.
    *
    Dann bekommt Ihr eine Ahnung davon, welche großartige Hochkultur die germanische Hochkultur mind. 600 Generationen lang war, bevor unsere Ahnen, die Germanen, durch die grausame, blutige Zwangschristianisierung durch die Juden, Römer genannt, durch deren kirchliche Feudalherren mit ihren Sklavensöldnerheeren, abgeschlachtet, gefoltert, blutig und bestialisch zwangsbekehrt, dann ausgenommen, beraubt, entrechtet (die Germanenkinder durften bei Todesstrafe nicht mehr lesen und schreiben und rechnen lernen, das wurde das exklusive Vorrecht der jüdisch-kirchlichen Feudalherren, die unter sich lateinisch sprachen), die Germanen wurden von diesen Feudalherren“befreit von ihrem hevorragenden Bildungssystem, entrechtet, enteignet, beraubt, unterjocht, verknechtet und für viele schlimme, elende Notjahre ins finsterste, tiefste, abergläubische Mittelalter d.h. um Jahrhunderte zurückgedrückt in Verelendung, Not und Verzweiflung und Aberglauben, durch die verheimlicht jüdischen fremden Feudalherren von Kirche und Staat.

    • ulysses freire da paz jr said

      Hallo Klaus,

      In dem Buch von Paul Allard, ‚DER KRIEG DER LÜGE‘ kann man es immer wieder feststellen:

      “ Die Journalisten tragen daran noch nicht einmal die schwerste Schuld, denn ihr Blick war schon verfälscht worden durch die Politiker und vor allem durch die geistigen Wortführer der jüdisch-freimaurerischen dritten Republik.

      Ihre Verfechter – so die „unsterblichen“ Mitglieder der französischen Akademie Georges Duhamel, Francois Mauriac u. a. m. – spielten sich als „freie Geister“ auf, die angeblich nur aus Sorge um die „Kultur“ den Federkrieg gegen Deutschland führten und zum Kreuzzug der Zivilisation aufriefen. In einem Lande wie Frankreich, in dem die Literatur eine bedeutsame Rolle spielt, konnten diese Literaten einen unverhältnismäßig großen Einfluß auf die Politik ausüben.

      Sie wurden auch vom Volke geglaubt, gerade weil sie nicht nur von der Regierung bezahlte Journalisten waren, sondern freiwillig und scheinbar selbstlos als ,,freie Geister“ zur Verteidigung der geistigen Güter der Menschheit auftraten. In einer unglaublichen Weise verrieten diese geistigen Wortführer ihre Mission (,,la trahisson des clercs“) und schufen in langen Jahren das System der moralisch-politischen Einkreisung Deutschlands. Sie sind die wahren Kriegsschuldigen und müßten eigentlich, wenn nicht vor einem Gerichtshof stehen, so doch an Stelle der Hunderttausenden leichtgläubiger aber unschuldiger Franzosen in der Kriegsgefangenschaft sitzen. Denn der letzte Krieg war ihr Krieg; sie führten ihn schon längst ehe er militärisch begann.

      ,,Alle Übel Europas stammen aus der Unkenntnis, in der die Franzosen Deutschland gegenüber leben.“ Diese richtige Erkenntnis hatte vor Jahren der französische Schriftsteller Jean Giraudoux, – der sich später dazu hergab, antideutscher Kriegspropagandachef der dritten Republik zu werden. Diese persönliche Entwicklung ist symptomatisch für Frankreich. Nur wenige schriftstellernde Franzosen erkannten die drohende Gefahr ihres Landes und bewahrten mutig ein unabhängiges Urteil. So vor allem CELINE, der das Unheil des jüdisch-freimaurerischen Einflusses begriff und bis zum Kriege warnte: ,,Der Deutschenhaß“, so schrieb er noch im Jahre 1939 in seinem Buch ,, L’Ecole des Cadavres“ (das natürlich bald von der Regierung verboten wurde), ,,ist ein naturwidriger Haß, ja eine Inversion. Er ist unser tödliches Gift und doch spritzt man es uns täglich in unheilvolleren Dosen ein.“

      Nachdem Frankrreich diesem und anderen Lügengift erlegen war, klagte ein Frontkämpfer in seinem jüngst erschienenen Kriegsbuch: ,,20 Jahre Lügen. O Volk Frankreichs, du bist gut! Dir liegt die Gerechtigkeit am Herzen. Ein Nichts erregt Dich, ein Nichts entflammt Dich. Aber dieses Nichts braucht nicht einmal wahr zu sein; es ist vielleicht falsch; ja, meistens sogar ist es falsch. Es genügt ihm den Schein des Wahren zu geben“ – René Roques: ,,Le Sang de nos Fautes“

      Die Lüge über Deutschland ist indessen älter als zwanzig Jahre – und doch bestand sie keinesfalls von jeher in Frankreich. Ein Volk wird von einem anderen gewiss nie völlig verstanden, weil es eine totale Objektivität nicht geben kann; aber zwischen dem Nichtsganzverstehenkönnen und dem Lügen-bild liegt doch ein weiter Abstand und in wesentlicher Unterschied. Das französische Lügen-bild über Deutschland ist ein Erzeugnis der dritten Republik, während noch in der ersten Hälfte des 19 Jahrhunderts in Frankreich eine sympatische Vorstellung von unserem Vaterlande bestand.

      Zur Zeit Napoleons entdeckten die Franzosen Deutschland; sie fanden ein jugendliches Land der Dichter, der Musiker, der Philosophen, der Träumer und Enthusiasten, – ein Idealreich der Romantiker. Die geistig führenden Männer jenseits des Rheins begeisterten sich alle für Deutschland, verehrten seine Kultur, die für sie entscheidend wurde, und förderten im französischen Volke eine damals sehr weit verbreitete positive Einstellung zu uns. Indessen enthielt das romantische Deutschland Keime, die später zu großen Irrtümer führen sollten, denn man sah eigentlich nur das unpolitische Land der Dichter, Denker und Musiker, nicht aber zugleich das Land von politischen und militärischen Männern der Tat.

      Da die Franzosen vor Deutschland das politisch führende Handelns für sich selbst wahren. Vor etwa hundert Jahren schrieb der Historiker und Philosoph Edgar Quinet in seiner Abhandlung: ,, Von der Philosophie in ihren Beziehungen mir der politischen Geschichte“ : ,, Frankreich ist Deutschland gegenüber, was das Handeln gegenüber der Reflexion im Genius der Menschheit ist; und diese beiden Welten wachsen zusammen und bilden gemeinsam die Einheit der modernen Gesellschaft.“ Diese theoretische Aufspaltung in Land des Handelns und Land des Denkens war das typische Produkt einer intellektuell und literarisch bestimmten Epoche, die den Sinn für Realität und Totalität der politisch-geistigen Einheit verloren hatte. Schon damals wollten die Franzosen – auch wenn sie das geistige Deutschland ehrlich liebten – nicht den politischen Drang der Deutschen sehen; daher erschien ihnen von Anfang an – und besonders unter Bismark – das aufstrebende Preußen als eine unerfreuliche, gefährliche Macht, die man geistig ablehnte, wenn man ihre Existenz nicht mehr leugnen konnte. Es darf nicht vergessen werden, daß schon damals politische Emigranten aus Deutschland, meistens Juden wie Heinrich Heine, dazu beitrugen, diesen französischen ,,Protest des Geistes“ gegen das politische Machtstreben Preußens zu stärken und in der französischen Vorstellung zu vertiefen.

      Dadurch wurde keinesfalls das schöne Bild des romantishen Deutschlands verdrängt; nein, im Gegenteil: jene Vorstellung ermöglichte und bewies in den Augen der Franzosen als komplementäres Bild das vom preußischen Barbaren. Beide standen seitdem nebeneinander, die berühmt gewordenen, sogenannten ,, zwei Deutschländer (les deux Allemagnes), gepflegt und gefördert von zahlreichen französichen Schriftgelehrten, die in den kommenden Jahrzehnten die Lüge über Deutschland systematisch organisierten.

      Da die Franzosen aus politisch verständlichen Gründen ein unpolitisch-romantisches Deutschland vorziehen und da ihre eigene Politik stets als geistiges System konstruiert wird, mußte die deutsche Einigung durch Bismark als eine Unterjochung des ,,wahren“, des romantischen Deutschlands durch das geistlose und kulturfeindliche Preußen gedeutet werden. Der in den Hirnen der liberalen Intellektuellen bestehende Gegensatz zwischen Kultur und Macht führte geradewegs zur prinzipiellen Lüge über Deutschland. Die geistigen Führer Frankreichs wollten die Realität nicht sehen, sie steckten den Kopf in den Sand 0 und dementschprechend trieben die Politiker unheilvolle Vogelstraußpolitik.

      Diese Entwicklung des Deutschlandbildes ist alles andere als ein Ruhmesblatt in der französichen Geistesgeschichte. Die berühmtesten Schriftsteller und Philosophen Frankreichs jener Zeit trugen das ihre bei zum systematischen Ausbau und geistigen Begründung des lügenhaften Deutschlandbildes. Der Typ des preußischen Deutschen, der in der französichen Literatur allgemeingültig wurde, war ein ungehobelter, kulturloser, gewalttätiger, säbelrasselnder Mensch – eine Vorstellung, die während des Weltkrieges zum Bilde des bestienhaften, mörderischen, kinderverstümmelnden und frauenschänderischen ,,BOCHE“ vervollkommenet wurde. Ein Kinderschreck – und doch von solch unheillvoller Wirkung, denn das französiche Volk glaubte daran!!!

      Darüber hinaus arbeiteten die französischen intellektuellen daran, auch den deutschen Geist in jeder Weise herabzusetzen und vor dem Richterstuhl der wahren Kultur zu verdammen! Nun wurden auch die deutschen Dichter und Philosophen teilweise zu ,,BOCHES“ gestempelt. ,, Im Falle von Nietzsche und Goethe“, so schrieb André Beaunier während des Weltkrieges, ,, handelt es sich nicht um Deutsche, sondern ist Nietzsche der ,, metaphysiche Attila“, und ein bekannter französicher Philosoph, Emile Boutroux, bewies philosophisch, warum die Deutschen Barbaren seien. Seine Argumentierung gipfelte in den Worten:

      SIE SIND BARBAREN WEIL SIE HÖHER ZIVILISIERT SIND “

      Seite 9 von „Der Krieg der Lüge“ Wie man uns das Hirn vernebelte Paul Allard

      • Jens Klein said

        Ulysses Freire Da Paz Jr, Feinde des deutschen Volkes sind nicht andere Völker, sondern die jüdischen Zionisten und ihre jüdischen Helfershelfer, die sich in Deutschland selbst als Deutsche ausgeben, jedoch jüdisch denken, fühlen und handeln, d.h. deutschfeindlich und deutschtodfeindlich sind und die Verga…gslügen wider besseres Wissen seit 70 Jahren hochhalten und die Wahrheit unterdrücken.

        Jüdische Zionisten sind die Mehrheit in den deutschen Regierungen, Ministerien und im deutschen Beamtentum, obwohl sie dort nichts zu suchen haben.

        Wo sind diese jüdischen und zionistischen Feinde sonst noch zu finden? Antwort: Als Pfarrer, Priester, Pastoren, Mönche, Nonnen, Pfarrersfrauen, Missionare und höhere Geistliche sowie als „christliche“ und „soziale“ „Gut“menschen in den evangelischen und katholischen und freikirchlichen Kirchen, kirchlichen Organisationen wie Diakonie, Caritas, Hospize, CVJM, Christusbruderschaften, freien Christengemeinden usw., Klöstern, und zwar ALLER Konfessionen, Freikirchen und Sekten, Bibelkreisen, Männerkreisen, Frauenkreisen, Frauenfrühstücken, in den Freimaurerlogen und ihren Unterorganisationen Rotary, Lions, Soropotimist, Kiwanis, Service Clubs, in den Medien wie Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen, Druckereien, Webseitenerstellungs- und Betreuungsfirmen, Buch- und Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen, Filmindustrie, Filmverleih, Theater, u.ä., in den Regierungen und Ministerien, in den Parteien aller Couleur, im Beamtentum ALLER Ämter und Behörden und Verwaltungen und im Pensionärstum, in der Lehrerschaft, Ärzteschaft, Apothekerschaft, in den Banken und Versicherungen und Finanzdienstleistungsfirmen, in den Kanzleien von Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Rechtsanwälten, Notaren, Unternehmensberatern. Finanzberatern, Gutachtern, Sachverständigen, im Unternehmertum ALLER Branchen, im Bauerntum ja auch da, im Groß- und Einzelhandel ALLER Branchen. Alle diese Bereichen sind verheimlicht jüdisch, seit dem Ende des II. Weltkriegs.

        Seitdem wird auch der Krieg gegen das deutsche Volk verdeckt fortgeführt, auf allen Ebenen. Deutsche Kinder werden schon in den verheimlicht jüdischen kirchlichen und in den ebenfalls jüdischen Arbeiterwohlfahrts-KIndergärten abgerichtet, die hjüdischen Lügen zu verinnerlichen, Deutsche werden durch jüdisch-zionistisch (=auch freimaurerisch-jesuitisch) geschändete Gesetze behindert, ausgebremst, betrogen, entrechtet, verknechtet, bestohlen. Verheimlichte Juden gefördert, subventioniert, bevorteilt. Bis hin zu Morden, Massakern, mafiösen Verbrechen gegen das gesamte deutsche Restvolk wie die geheime höchstkriminelle Privatisierung von deutschen Grundversorgungseinrichtungen an Juden in Deutschland (Fernsehsender, Rundfunksender, Wasserversorgung, Kanalnetze, Stromversorgung, Gasversorgung, Windkraftanlagen, Schlachthöfe, Krankenhausketten, Kläranlagen, Energieversorgung, Eisenbahnnetze samt Bahnhöfen, Abwassernetze, Kasernen, Gefängnisgebäude, Justizgebäude, Veranstaltungshallen, Flughäfen, Molkereien Straßenbahnnetze, Autobahnnetze samt Autobahnmeistereien, Straßennetze. Alles und vieles weitere wurde seit 1989 geheim privatisiert in die Hände von verheimlichten Juden in Deutschland und den Nachbarländern, die sich als Deutsche, oder Schweizer, oder Holländer, oder Österreicher oder Schweden usw. ausgeben

        Zurück zum Germanischen Recht und zur germanischen Hochkultur! Hohe Gesittung, edle Tugenden, Staatsangehörigkeit deutsch nur an deutschblütige mit germanischen Wurzeln keinesflals an verheimlichte Juden oder Fremdrassige, Wehrhaftigkeit und Hass gegen Feinde, Heiratsschranken gegenüber Juden und Fremdrassigen, und geschlossene bewachte Grenzen!

        Suchen Sie sich und lesen Sie die kirchlich/klösterlich/freimaurerisch/jesuitisch unterdrückten Bücher über die blutige, bestialische, verheimlicht jüdische Zwangschristianisierung der Germanen (von ca. 500 n. Chr. bis ca. 1450 n. Chr.) und über die 8000jährige, in der Welt einmalige Kulturhöhe der Germanen, die edle hohe Gesittung und Hochkultur der Germanen, GANZ OHNE ehrlose, betrügerische, jüdische Feudalherren von Kirche und Staat.

        HIRTEN SIND WÖLFE,und zwar jüdische Wölfe. Sie führen seit mind 1500 Jahren einen verdeckten jüdischen Krieg gegen das deutsche bzw. germanische Volk, haben schon unzählige Male Kriege geplant und herbeigeführt, und schon unzählige Male Germanien und die germanischen Stämme entzweit, gespalten, Feindbilder aufgebaut, und in jüdisch erdachten und jüdisch entfachten Kriegen aufeinandergehetzt.

        Lesen Sie z.B. „Sittengesetze unserer Art“ vom wahrscheinlich geheimdienstlich-staatlich ermordeten (verkrebsten) Rechtsanwalt Jürgen Rieger.
        oder „Heimkehr zum Artglauben“ 3 Bände, von Dr. Wilhelm Kusserow. Oder „Die Eroberung der Welt durch die Juden“ von Major Osman Bej von ca. 1875.

  27. goetzvonberlichingen said

    “Männer und Frauen des Deutschen Reichstages! Im Einvernehmen mit der Reichsregierung haben die Nationalsozialistische Partei und die Deutschnationale Volkspartei Ihnen durch einen Initiativantrag ein Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich zur Beschlußfassung unterbreitet.

    Die Gründe für diesen außerordentlichen Vorgang sind folgende:

    Im November 1918 rissen marxistische Organisationen durch eine Revolution die vollziehende Gewalt an sich. Die Monarchen wurden entthront, die Reichs- und Landesbehörden abgesetzt und damit die Verfassung gebrochen. Das Gelingen der Revolution im materiellen Sinne sicherte die Attentäter vor dem Zugriff der Justiz. Die moralische Legitimierung suchten sie in der Behauptung, Deutschland bzw. seine Regierung trügen die Schuld am Ausbruch des Krieges.Diese Behauptung war wissentlich und sachlich falsch.

    In der Folge führten aber diese im Interesse unserer damaligen Feinde liegenden unwahren Anschuldigungen zur schärfsten Unterdrückung des gesamten deutschen Volkes und der Bruch der uns in den 14 Punkten Wilsons gemachten Zusicherungen dann für Deutschland, d. h. für das schaffende deutsche Volk, zu einer Zeit grenzenlosen Unglücks. Alle die von den Männern des November 1918 gemachten Versprechungen erwiesen sich, wenn schon nicht als bewusste Irreführungen, so doch als nicht minder verdammenswerte Illusionen. Die ‘Errungenschaften der Revolution’ waren, im Gesamten genommen, nur für kleinste Teile unseres Volkes angenehme, für die überwältigende Mehrheit aber, zumindest soweit sich diese durch ihre redliche Arbeit das tägliche Brot verdienen musste, unendlich traurige.

    Dass hierfür der Selbsterhaltungstrieb der an dieser Entwicklung schuldigen Parteien und Männer tausend Beschönigungen und Ausreden findet, ist verständlich. Der nüchterne Vergleich der durchschnittlichen Ergebnisse der letzten vierzehn Jahre mit den einst proklamierten Versprechungen fällt für die verantwortlichen Regisseure dieses in der deutschen Geschichte beispiellosen Verbrechens vernichtend aus.

    Unser Volk hat im Verlaufe der letzten 14 Jahre auf allen Gebieten des Lebens einen Verfall erlitten, der größer kaum vorstellbar ist. Die Frage, was überhaupt in dieser Zeit noch schlimmer hätte kommen können, ist unter Berücksichtigung der Grundwerte unseres deutschen Volkes sowie der einst vorhanden gewesenen politischen und wirtschaftlichen Erbmasse nicht zu beantworten. Das deutsche Volk selbst hat trotz seiner schweren Beweglichkeit in politischen Empfindungen und Stellungnahmen sich steigend von den in seinen Augen für diese Zustände verantwortlichen Auffassungen, Parteien und Verbänden abgewendet. Die Zahl der innerlich auf dem Boden der Weimarer Verfassung stehenden Deutschen war trotz der suggestiven Bedeutung und rücksichtslosen Ausnutzung der Regierungsgewalt am Ende nur mehr ein Bruchteil der gesamten Nation.

    Es ist weiter das charakteristische Merkmal dieser vierzehn Jahre gewesen, dass — abgesehen von natürlichen Schwankungen — die Linie der Entwicklung konstant nach unten führte. Diese deprimierende Erkenntnis war mit eine der Ursachen der allgemeinen Verzweiflung. Sie förderte die Einsicht über die Notwendigkeit einer gründlichen Abkehr von den Ideen, Organisationen und Männern, in denen man mit Recht allmählich die tieferen Ursachen unseres Verfalls zu erkennen begann.

    Die nationalsozialistische Bewegung vermochte daher trotz furchtbarster Unterdrückung immer mehr Deutsche geistes- und willensmäßig zum Abwehrkampf zu erfassen. Sie hat im Verein mit den anderen nationalen Verbänden nunmehr innerhalb weniger Wochen die seit dem November 1918 herrschenden Mächte beseitigt und in einer Revolution die öffentliche Gewalt in die Hände der nationalen Regierung gelegt. Am 5. März hat das deutsche Volk diesem Akt seine Zustimmung erteilt.

    Das Programm des Wiederaufbaus von Volk und Reich ergibt sich aus der Größe der Not unseres politischen, moralischen und wirtschaftlichen Lebens. Erfüllt von der Überzeugung, dass dieser Zusammenbruch seine Ursachen in inneren Schäden unseres Volkskörpers hat, ist es das Ziel der Regierung der nationalen Revolution, diejenigen Gebrechen aus unserem völkischen Leben zu beseitigen, die auch in Zukunft jeden tatsächlichen Wiederaufstieg verhindern würden.

    Der durch die marxistische Irrlehre systematisch herbeigeführte Verfall der Nation in weltanschaulich unvereinbare Gegensätze bedeutet die Vernichtung der Basis eines möglichen Gemeinschaftslebens. Die Auflösung ergreift alle Grundlagen der Gesellschaftsordnung. Die völlig gegensätzliche Einstellung der Einzelnen zu den Begriffen Staat, Gesellschaft, Religion, Moral, Familie, Wirtschaft reißt Differenzen auf, die zum Krieg aller gegen alle führen. Ausgehend vom Liberalismus des vergangenen Jahrhunderts, findet diese Entwicklung naturgesetzlich ihr Ende im kommunistischen Chaos. Die damit verbundene Mobilisierung primitivster Instinkte führt zu einer Verbindung zwischen den Auffassungen einer politischen Idee und den Handlungen wirklicher Verbrecher. Angefangen von Plünderungen, Brandstiftungen, Eisenbahnanschlägen, Attentaten und so fort, erhält alles in der kommunistischen Idee seine moralische Sanktion. Allein die Methode des individuellen Massenterrors hat die nationalsozialistische Bewegung im Laufe weniger Jahre über 300 Tote und Zehntausende an Verletzten gekostet.

    Die Brandstiftung im Reichstag als missglückter Versuch einer groß angelegten Aktion ist nur ein Zeichen dessen, was Europa vom Siege dieser teuflischen Lehre zu erwarten hätte. Wenn eine bestimmte Presse – besonders außerhalb Deutschlands – heute versucht, entsprechend der durch den Kommunismus zum Prinzip erhobenen politischen Unwahrheit die nationale Erhebung Deutschlands mit dieser Schandtat zu identifizieren, so kann mich das nur in meinem Beschlüsse bestärken, nichts unversucht zu lassen, um in kürzester Zeit dieses Verbrechen durch die öffentliche Hinrichtung des schuldigen Brandstifters und seiner Komplizen zu sühnen ! Der ganze Umfang der beabsichtigten Aktion dieser Organisation ist weder dem deutschen Volk noch der übrigen Welt genügend zum Bewusstsein gekommen. Nur durch ihr blitzschnelles Zufassen hat die Regierung eine Entwicklung verhindert, die bei einem katastrophalen Ausgang ganz Europa erschüttert haben würde. Manche von denen, die sich heute aus Hass gegen die nationale Erhebung innerhalb und außerhalb Deutschlands mit den Interessen des Kommunismus verbrüdern, würden selbst die Opfer einer solchen Entwicklung geworden sein. Es wird die oberste Aufgabe der nationalen Regierung sein, diese Erscheinung nicht nur im Interesse Deutschlands, sondern im Interesse des übrigen Europas in unserem Lande restlos auszurotten und zu beseitigen. Sie wird nicht die Erkenntnis aus dem Auge verlieren, dass es sich dabei nicht um das negative Problem dieser Organisation handelt, sondern um die Durchführung der positiven Aufgabe der Gewinnung des deutschen Arbeiters für den nationalen Staat. Nur die Herstellung einer wirklichen Volksgemeinschaft, die sich über die Interessen und Gegensätze der Stände und Klassen erhebt, vermag allein auf die Dauer diesen Verirrungen des menschlichen Geistes den Nährboden zu entziehen.

    Die Erringung einer solchen weltanschaulichen Geschlossenheit des deutschen Volkskörpers ist um so wichtiger, als nur durch sie die Möglichkeit der Aufrechterhaltung freundschaftlicher Beziehungen zu den außerdeutschen Mächten ohne Rücksicht auf die sie beherrschenden Tendenzen oder weltanschaulichen Grundsätze gegeben ist, denn die Beseitigung des Kommunismus in Deutschland ist nur eine innerdeutsche Angelegenheit. Die übrige Welt mag daran ebensosehr interessiert sein, da der Ausbruch eines kommunistischen Chaos in dem dicht besiedelten Deutschen Reiche zu politischen und wirtschaftlichen Folgeerscheinungen besonders im übrigen westlichen Europa führen würde, deren Ausmaße unvorstellbar sind.

    Der innere Zerfall unserer Volksgemeinschaft führte zwangsläufig zu einer immer bedenklicher werdenden Schwächung der Autorität der obersten Staatsführung. Das Sinken des Ansehens der Reichsregierung, das sich aus solchen unsicheren inneren Verhältnissen zwangsläufig ergeben musste, führte bei verschiedenen Parteien in einzelnen Ländern zu Vorstellungen, die mit der Einheit des Reichs unverträglich sind. Alle Rücksichtnahme auf die Traditionen der Länder kann die bittere Erkenntnis nicht beseitigen, dass das Ausmaß der Zersplitterung des staatlichen Lebens in der Vergangenheit der Welt- und Lebensstellung unseres Volkes nicht nur nicht nützlich, sondern wahrhaft abträglich war.

    Es soll damit aber nicht nicht die Aufgabe einer überlegenen Staatsführung sein, nachträglich das organisch gewachsene Gute wegen eines theoretischen Prinzip einer zügellosen Unitarisierung zu beseitigen. Es ist aber ihre Pflicht, diese geistige, willensmäßige Einheit der Führung der Nation und damit den Reichsgedanken an sich über jeden Zweifel zu erheben.

    Die Wohlfahrt unserer Kommunen und Länder bedarf genau so wie die Existenz des einzelnen deutschen Menschen des staatlichen Schutzes. Die Reichsregierung beabsichtigt daher nicht, durch das Ermächtigungsgesetz die Länder aufzuheben. Wohl aber wird sie diejenigen Maßnahmen treffen, die von nun ab und für immer eine Gleichmäßigkeit der politischen Intention in Reich und Ländern gewährleisten. Je größer die geistige und willensmäßige Übereinstimmung ist, um so weniger Interesse kann für alle Zukunft für das Reich bestehen, das kulturelle und wirtschaftliche Eigenleben der einzelnen Länder zu vergewaltigen. Vollends unmöglich ist der in letzter Zeit eingerissene Zustand einer gegenseitigen Herabsetzung von Länder- und Reichsregierungen unter Zuhilfenahme der modernen Mittel der Volkspropaganda. Ich werde unter keinen Umständen hinnehmen, und die Reichsregierung wird alle Maßnahmen dagegen treffen, daß in Zukunft jemals noch Minister deutscher Regierungen vor der Welt in öffentlichen Massenversammlungen, ja sogar unter Verwendung des Rundfunks sich gegenseitig anklagen oder heruntersetzen.

    Es führt weiter zu einer völligen Entwertung der gesetzgebenden Körperschaften in den Augen des Volkes, wenn selbst unter Annahme normaler Zeiten innerhalb von vier Jahren entweder im Reich oder den einzelnen Ländern das Volk an die 20mal an die Wahlurne getrieben wird. Die Reichsregierung wird den Weg dazu finden, der das Ziel erreicht, dass die einmal gegebene Willensäußerung der Nation für Reich und Länder zu einheitlichen Konsequenzen führt.

    Eine weitergehende Reform des Reiches wird sich nur aus der lebendigen Entwicklung ergeben können. Ihr Ziel muss die Konstruktion einer Verfassung sein, die den Willen des Volkes mit der Autorität einer wirklichen Führung verbindet. Die gesetzliche Legalisierung einer solchen Verfassungsreform wird dem Volke selbst zugebilligt.

    Die Regierung der nationalen Revolution sieht es grundsätzlich als ihre Pflicht an, entsprechend dem Sinne des ihr gegebenen Vertrauensvotums des Volkes, diejenigen Elemente von der Einflussnahme auf die Gestaltung des Lebens der Nation fernzuhalten, die bewusst und mit Absicht dieses Leben negieren. Die theoretische Gleichheit vor dem Gesetz kann nicht dazu führen, grundsätzliche Verächter der Gesetze unter Gleichheit zu tolerieren, ja aus demokratischen Doktrinen heraus die Freiheit der Nation ihnen auszuliefern. Die Regierung wird die Gleichheit vor dem Gesetz aber allen denen zubilligen, die in der Frontbildung unseres Volkes vor dieser Gefahr sich hinter die nationalen Interessen stellen und der Regierung ihre Unterstützung nicht versagen.

    Überhaupt soll unsere nächste Aufgabe sein, die geistigen Führer dieser Vernichtungstendenzen zur Verantwortung zu ziehen, die verführten Opfer aber zu retten.

    Wir sehen insbesondere in den Millionen deutscher Arbeiter, die diesen Ideen des Wahnsinns und der Selbstvernichtung huldigen, nur die Ergebnisse einer unverzeihlichen Schwäche der früheren Regierungen, die die Verbreitung der Ideen nicht verhinderten, deren praktische Verwirklichung sie selbst unter Strafe stellen mussten. Die Regierung wird sich in dem Entschluss, diese Frage zu lösen, von niemandem beirren lassen. Jetzt ist es Sache des Reichstags, seinerseits eine klare Stellung einzunehmen. Am Schicksal des Kommunismus und der sich mit ihm verbrüdernden anderen Organisationen ändert dies nichts. Die nationale Regierung trifft dabei ihre Maßnahmen unter keinem anderen Gesichtspunkt als dem, das deutsche Volk und insbesondere die Millionenmassen seiner arbeitenden Menschen vor namenlosem Elend zu bewahren.

    Sie sieht daher die Frage einer monarchistischen Restauration schon aus dem Grunde des Vorhandenseins dieser Zustände zur Zeit als indiskutabel an. Sie würde den Versuch einer Lösung dieses Problems auf eigene Faust in einzelnen Ländern als Angriff gegen die Reichseinheit ansehen müssen und demgemäß ihr Verhalten einrichten.

    Gleichlaufend mit dieser politischen Entgiftung unseres öffentlichen Lebens wird die Reichsregierung eine durchgreifende moralische Sanierung des Volkskörpers vornehmen. Das gesamte Erziehungswesen, Theater, Film, Literatur, Presse, Rundfunk, sie werden alle Mittel zu diesem Zweck sein und demgemäß gewürdigt. Sie haben alle der Erhaltung der im Wesen unseres Volkstums lebenden Ewigkeitswerte zu dienen. Die Kunst wird stets Ausdruck und Spiegel der Sehnsucht und der Wirklichkeit einer Zeit sein. Die weltbürgerliche Beschaulichkeit ist im raschen Entschwinden begriffen. Der Heroismus erhebt sich leidenschaftlich als kommender Gestalter und Führer politischer Schicksale. Es ist Aufgabe der Kunst, Ausdruck dieses bestimmenden Zeitgeistes zu sein. Blut und Rasse werden wieder zur Quelle der künstlerischen Intuition werden. Es ist Aufgabe der Regierung, dafür zu sorgen, dass gerade in einer Zeit beschränkter politischer Macht der innere Lebenswert und der Lebenswille der Nation einen um so gewaltigeren kulturellen Ausdruck finden. Dieser Entschluss verpflichtet zur dankbaren Bewunderung unserer großen Vergangenheit. Auf allen Gebieten unseres geschichtlichen und kulturellen Lebens muss die Brücke von dieser Vergangenheit zur Zukunft geschlagen werden. Die Ehrfurcht vor den großen Männern muss der deutschen Jugend wieder als heiliges Vermächtnis eingeprägt werden. Indem die Regierung entschlossen ist, die politische und moralische Entgiftung unseres öffentlichen Lebens vorzunehmen, schafft und sichert sie die Voraussetzungen für eine wirklich tiefe Einkehr religiösen Lebens.

    Die Vorteile personal-politischer Art, die sich aus Kompromissen mit atheistischen Organisationen ergeben mögen, wiegen nicht annähernd die Folgen auf, die in der Zerstörung allgemeiner sittlicher Grundwerte sichtbar werden.

    Die nationale Regierung sieht in den beiden christlichen Konfessionen die wichtigsten Faktoren zur Erhaltung unseres Volkstums. Sie wird die zwischen ihnen und den Ländern abgeschlossenen Verträge respektieren.

    Ihre Rechte sollen nicht angetastet werden. Sie erwartet aber und hofft, dass die Arbeit an der nationalen und sittlichen Erneuerung unseres Volkes, die sich die Regierung zur Aufgabe gestellt hat, umgekehrt die gleiche Würdigung erfährt. Sie wird allen anderen Konfessionen in objektiver Gerechtigkeit gegenübertreten. Sie kann aber nicht dulden, dass die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Konfession oder einer bestimmten Rasse eine Entbindung von allgemeinen gesetzlichen Verpflichtungen sein könnte oder gar ein Freibrief für straflose Begehung oder Tolerierung von Verbrechen. Die Sorge der Regierung gilt dem aufrichtigen Zusammenleben zwischen Kirche und Staat; der Kampf gegen eine materialistische Weltanschauung, für eine wirkliche Volksgemeinschaft dient ebenso den Interessen der deutschen Nation wie dem Wohl unseres christlichen Glaubens.

    Unser Rechtswesen muss in erster Linie der Erhaltung dieser Volksgemeinschaft dienen. Der Unabsetzbarkeit der Richter auf der einen Seite muss eine Elastizität der Urteilsfindung zum Wohl der Gesellschaft entsprechen. Nicht das Individuum kann Mittelpunkt der gesetzlichen Sorge sein, sondern das Volk. Landes- und Volksverrat sollen künftig mit aller Rücksichtslosigkeit ausgetilgt werden. Der Boden der Existenz der Justiz kann kein anderer sein als der Boden der Existenz der Nation. Möge diese daher auch stets die Schwere der Entschließung derer berücksichtigen, die unter dem harten Zwang der Wirklichkeit das Leben der Nation verantwortlich zu gestalten haben.

    Groß sind die Aufgaben der nationalen Regierung auf dem Gebiete des wirtschaftlichen Lebens.

    Hier wird ein Gesetz alles Handeln bestimmen: das Volk lebt nicht für die Wirtschaft, und die Wirtschaft existiert nicht für das Kapital, sondern das Kapital dient der Wirtschaft und die Wirtschaft dem Volk!

    Grundsätzlich wird die Regierung die Wahrnehmung der Interessen des deutschen Volkes nicht über den Umweg einer staatlich zu organisierenden Wirtschaftsbürokratie betreiben, sondern durch die stärkste Förderung der Privatinitiative und durch die Anerkennung des Eigentums.

    Zwischen der produktiven Intention einerseits und der produktiven Arbeit andererseits muss ein gerechter Ausgleich hergestellt werden. Die Verwaltung soll die Ergebnisse der Fähigkeit, des Fleißes und der Arbeit durch Sparsamkeit respektieren. Auch das Problem unserer öffentlichen Finanzen ist nicht zuletzt das Problem einer sparsamen Verwaltung.

    Die in Aussicht genommene Reform unseres Steuerwesens muss zu einer Vereinfachung der Veranlagung und damit zu einer Verminderung der Kosten und der Lasten führen. Grundsätzlich soll die Steuermühle an den Strom und nicht an die Quellen gebaut werden. Im Zuge dieser Maßregeln muss eine Verminderung der Lasten durch Vereinfachung der Verwaltung eintreten. Diese im Reich und in den Ländern durchzuführende Reform des Steuerwesens ist aber nicht eine Frage des Augenblicks, sondern einer nach den Erfordernissen zu bemessenden Zeit.

    Die Regierung wird grundsätzlich Währungsexperimente vermeiden.

    Vor allem aber stehen zwei Wirtschaftsaufgaben erster Ordnung vor uns. Die Rettung des deutschen Bauern muss unter allen Umständen durchgeführt werden.

    Die Vernichtung dieses Standes in unserem Volke würde zu denkbar schärfsten Konsequenzen führen. Die Wiederherstellung der Rentabilität der landwirtschaftlichen Betriebe mag für den Konsumenten hart sein. Das Schicksal aber, das das ganze deutsche Volk träfe, wenn der deutsche Bauer zugrunde ginge, wäre mit diesen Härten gar nicht zu vergleichen. Nur im Zusammenhang mit der unter allen Umständen zu erreichenden Rentabilität unserer Landwirtschaft kann die Frage eines Vollstreckungsschutzes bzw. einer Entschuldung gelöst werden. Würde diese nicht gelingen, so müsste die Vernichtung unserer Bauern nicht nur zum Zusammenbruch der deutschen Wirtschaft überhaupt, sondern vor allem zum Zusammenbruch des deutschen Volkskörpers führen. Seine Gesunderhaltung ist aber auch die erste Voraussetzung für das Blühen und Gedeihen unserer Industrie, des deutschen Binnenhandels und des deutschen Exports. Ohne das Gegengewicht des deutschen Bauerntums hätte der kommunistische Wahnsinn schon jetzt Deutschland überrannt und damit die deutsche Wirtschaft endgültig vernichtet. Was die Gesamtwirtschaft einschließlich unserer Exportindustrie dem gesunden Sinn des deutschen Bauern verdankt, kann überhaupt durch kein Opfer geschäftlicher Art abgegolten werden. Es muss daher auch der weiteren Besiedlung des deutschen Bodens in Zukunft unsere größte Sorge gelten.

    Im Übrigen ist sich die nationale Regierung darüber im Klaren, dass die endgültige Behebung der Not sowohl der bäuerlichen wie der städtischen Wirtschaft abhängt von der Eingliederung der Arbeitslosenarmee in den Produktionsprozess.

    Hierin liegt die zweite, gewaltigste wirtschaftliche Aufgabe. Sie kann nur gelöst werden durch eine allgemeine Befriedung unter Durchsetzung gesunder natürlicher wirtschaftlicher Grundsätze und aller Maßnahmen, die notwendig sind, auch wenn sie, im Augenblick gesehen, auf keine Popularität rechnen können. Arbeitsbeschaffung und Arbeitsdienstpflicht sind hierbei nur Einzelmaßnahmen im Rahmen des Gesamtangriffs.

    Ähnlich wie zu den deutschen Bauern ist die Einstellung der nationalen Regierung zum Mittelstand.

    Seine Rettung kann nur im Zuge der allgemeinen Wirtschaftspolitik erfolgen. Die nationale Regierung ist entschlossen, diese Frage durchgreifend zu lösen. Sie erkennt es als ihre geschichtliche Aufgabe, die Millionen deutscher Arbeiter im Kampfe um ihre Daseinsrechte zu stützen und zu fördern. Als Kanzler und Nationalsozialist fühle ich mich ihnen als den einstigen Gefährten meiner Jugend verbunden. Die Steigerung der Konsumkraft dieser Massen wird ein wesentliches Mittel der wirtschaftlichen Belebung sein. Unter Aufrechterhaltung unserer Sozialgesetzgebung wird ein erster Schritt zu ihrer Reform stattfinden müssen. Grundsätzlich soll aber die Nutzbarmachung jeder Arbeitskraft im Dienste der Allgemeinheit erfolgen. Das Brachliegenlassen von Millionen menschlicher Arbeitsstunden ist ein Wahnsinn und ein Verbrechen, das zur Verarmung aller führen muss. Ganz gleich, welche Werte durch eine Verwendung unserer überschüssigen Arbeitskraft geschaffen worden wären, sie würden für Millionen Menschen, die heute in Not und Elend verkommen, unentbehrliche Lebensgüter darstellen können. Es muss und wird der organisatorischen Fähigkeit unseres Volkes gelingen, diese Frage zu lösen.

    Wir wissen, dass die geographische Lage des rohstoffarmen Deutschlands eine Autarkie für unser Reich nicht vollkommen zulässt. Es muss immer wieder betont werden, dass der Reichsregierung nichts ferner liegt als Exportfeindlichkeit. Wir wissen, dass wir die Verbindung mit der Welt nötig haben, und dass der Absatz deutscher Ware in der Welt viele Millionen deutscher Volksgenossen ernährt.

    Wir wissen aber auch, welches die Voraussetzungen für einen gesunden Leistungsaustausch zwischen den Völkern der Erde sind. Denn Deutschland ist jahrelang gezwungen gewesen zu Leistungen ohne Gegenleistungen. Daraus ergibt sich, dass die Aufgabe, Deutschland als ein tätiges Glied des Warenaustausches zu erhalten, weniger eine handelspolitische als eine finanzpolitische ist. Solange man uns eine sachgemäße und unserer Kraft entsprechende Regelung unserer Auslandsschulden nicht zugebilligt hat, sind wir leider zur Aufrechterhaltung unserer Devisen-Zwangswirtschaft gezwungen. Die Reichsregierung ist auch um deswillen verpflichtet, den gegen den Abfluss des Kapitals über die Grenzen errichteten Damm aufrecht zu erhalten. Wenn die Reichsregierung sich von diesen Grundsätzen leiten lässt, ist bestimmt zu erwarten, dass wachsendes Verständnis des Auslandes die Eingliederung unseres Reiches in den friedlichen Wettbewerb der Nationen erleichtert.

    Um die Förderung des Verkehrs bis zu einem vernünftigen Ausgleich aller Verkehrsinteressen zu führen, wird schon zu Beginn des kommenden Monats durch eine Reform der Kraftfahrzeugsteuer der erste Schritt getan. Die Erhaltung der Reichsbahn und ihre möglichst schnelle Zurückführung in die Macht des Reiches ist eine Aufgabe, die uns nicht nur wirtschaftlich, sondern auch moralisch verpflichtet. Die Entwicklung des Luftverkehrs als eines Mittels der friedlichen Verbindung der Völker untereinander wird die nationale Regierung mit Eifer pflegen.

    Bei all dieser Tätigkeit bedarf die Regierung der Unterstützung nicht nur der allgemeinen Kräfte in unserem Volk, die in weitestem Umfang sie heranzuziehen entschlossen ist, sondern auch der hingebenden Treue und Arbeit des Berufsbeamtentums. Nur bei zwingendster Not der öffentlichen Finanzen sollen Eingriffe stattfinden, allein auch dann wird strenge Gerechtigkeit das oberste Gesetz unseres Handelns sein.

    Der Schutz der Grenzen des Reiches und damit des Lebens unseres Volkes und der Existenz unserer Wirtschaft liegt heute bei unserer Reichswehr, die entsprechend den uns im Versailler Vertrag auferlegten Bestimmungen als einzige wirklich abgerüstete Armee in der Welt anzusehen ist. Trotz der dadurch bedingten Kleinheit und gänzlich ungenügenden Bewaffnung darf das deutsche Volk in stolzer Befriedigung auf seine Reichswehr sehen. Unter schwersten Verhältnissen ist dieses kleine Instrument unserer nationalen Selbstverteidigung entstanden. In seinem Geiste ist es der Träger unserer besten soldatischen Traditionen. In peinlicher Gewissenhaftigkeit hat das deutsche Volk aber damit seine ihm im Friedensvertrag auferlegten Pflichten erfüllt, ja, selbst der uns damals genehmigte Ersatz der Schiffe unserer Flotte ist — ich darf wohl sagen: leider — nur zu einem kleinen Teil durchgeführt worden.

    Deutschland wartet seit Jahren vergebens auf die Einlösung des uns gegebenen Abrüstungsversprechens der Anderen. Es ist der aufrichtige Wunsch der nationalen Regierung, von einer Vermehrung des deutschen Heeres und unserer Waffen absehen zu können, sofern endlich auch die übrige Welt geneigt ist, ihre Verpflichtung zu einer radikalen Abrüstung zu vollziehen. Denn Deutschland will nichts als gleiche Lebensrechte und gleiche Freiheit.

    Zu diesem Geist des Freiheitswillens allerdings will die nationale Regierung das deutsche Volk erziehen. Die Ehre der Nation, die Ehre unserer Armee, das Ideal der Freiheit, sie müssen dem deutschen Volke wieder heilig werden!

    Das deutsche Volk will mit der Welt in Frieden leben.

    Die Reichsregierung wird aber gerade deshalb mit allen Mitteln für die endgültige Beseitigung der Trennung der Völker der Erde in zwei Kategorien eintreten. Die Offenhaltung dieser Wunde führt den einen zum Misstrauen, den anderen zum Hass und damit zu einer allgemeinen Unsicherheit. Die nationale Regierung ist bereit, jedem Volk die Hand zu aufrichtiger Verständigung zu reichen, das gewillt ist, die traurige Vergangenheit einmal grundsätzlich abzuschließen. Die Not der Welt kann nur vergehen, wenn durch stabile politische Verhältnisse die Grundlage geschaffen wird, und wenn die Völker untereinander wieder Vertrauen gewinnen.

    Zur Behebung der Wirtschaftskatastrophe ist notwendig:

    eine unbedingt autoritäre Führung im Innern zur Herstellung des Vertrauens in die Stabilität der Verhältnisse,

    eine Sicherstellung des Friedens durch die großen Nationen auf lange Sicht zur Wiederherstellung des Vertrauens der Völker untereinander,

    der endgültige Sieg der Grundsätze der Vernunft in der Organisation und Führung der Wirtschaft sowie eine allgemeine Entlastung von Reparationen und unmöglichen Schuld- und Zinsverpflichtungen.

    Leider stehen wir vor der Tatsache, dass die Genfer Konferenz trotz langer Verhandlungen bisher kein praktisches Ergebnis erzielt hat. Die Entscheidung über die Herbeiführung einer wirklichen Abrüstungsmaßnahme ist immer wieder durch das Aufwerfen technischer Einzelfragen und durch das Hineinziehen von Problemen, die mit der Abrüstung nichts zu tun haben, verzögert worden. Dieses Verfahren ist untauglich.

    Der rechtswidrige Zustand der einseitigen Abrüstung und der daraus resultierenden nationalen Unsicherheit Deutschlands kann nicht länger dauern.

    Als ein Zeichen der Verantwortung und des guten Willens erkennen wir es an, dass die britische Regierung durch ihren Abrüstungsvorschlag den Versuch gemacht hat, die Konferenz endlich zu schnellen Entscheidungen zu bringen. Die Reichsregierung wird jede Bemühung unterstützen, die darauf gerichtet ist, die allgemeine Abrüstung wirksam durchzuführen und den längst fälligen Anspruch Deutschlands auf Abrüstung sicherzustellen. Seit vierzehn Jahren sind wir abgerüstet, und seit vierzehn Monaten warten wir auf das Ergebnis der Abrüstungskonferenz. Umfassender noch ist der Plan des Chefs der italienischen Regierung, der großzügig und weitblickend versucht, der gesamteuropäischen Politik eine ruhige und folgerichtige Entwicklung zu sichern. Wir messen diesem Plan ernsteste Bedeutung bei, wir sind bereit, auf seiner Grundlage in voller Aufrichtigkeit mitzuarbeiten, um die vier großen Mächte, England, Frankreich, Italien und Deutschland, zu einer friedlichen Zusammenarbeit zusammenzuschließen, die mutig und entschlossen an die Aufgaben herangeht, von deren Lösung das Schicksal Europas abhängt.

    Aus diesem Anlass empfinden wir besonders dankbar die verständnisvolle Herzlichkeit, mit der in Italien die nationale Erhebung Deutschlands begrüßt worden ist. Wir wünschen und hoffen, dass die Gleichheit der geistigen Ideale die Grundlage für eine stetige Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern sein wird.

    Ebenso legt die Reichsregierung, die im Christentum die unerschütterlichen Fundamente der Moral und Sittlichkeit des Volkes sieht, größten Wert auf freundschaftliche Beziehungen zum Heiligen Stuhl und sucht sie auszugestalten. Gegenüber unserem Brudervolk Österreich empfinden wir das Gefühl der Anteilnahme an seinen Sorgen und Nöten. Die Reichsregierung ist sich in ihrem Tun und Handeln der Verbundenheit des Schicksals aller deutschen Stämme bewusst. Die Einstellung zu den übrigen einzelnen fremden Mächten ergibt sich aus dem bereits Erwähnten. Aber auch da, wo die gegenseitigen Beziehungen schon mit Schwierigkeiten behaftet sind, werden wir uns um einen Ausgleich bemühen. Allerdings kann die Grundlage einer Verständigung niemals die Unterscheidung in Sieger und Besiegte sein.

    Wir sind aber der Überzeugung, dass ein solcher Ausgleich in unserem Verhältnis zu Frankreich möglich ist, wenn die Regierungen die sie betreffenden Probleme beiderseits wirklich weitschauend in Angriff nehmen. Gegenüber der Sowjetunion ist die Reichsregierung gewillt, freundschaftliche, für beide Teile nutzbringende Beziehungen zu pflegen. Gerade die Regierung der nationalen Revolution sieht sich zu einer solchen positiven Politik gegenüber Sowjetrussland in der Lage. Der Kampf gegen den Kommunismus in Deutschland ist unsere innere Angelegenheit, in den wir Einmischungen von außen niemals dulden werden. Die staatspolitischen Beziehungen zu anderen Mächten, mit denen uns gemeinsame Interessen verbinden, werden davon nicht berührt. Unser Verhältnis zu den übrigen Ländern verdient auch in Zukunft unsere ernsteste Aufmerksamkeit, insbesondere unser Verhältnis zu den großen überseeischen Staaten, mit denen Deutschland seit langem freundschaftliche Bande und wirtschaftliche Interessen verbunden haben.

    Besonders am Herzen liegt uns das Schicksal der außerhalb der Reichsgrenzen lebenden Deutschen, die durch Sprache, Kultur und Sitte mit uns verbunden sind und um diese Güter schwer kämpfen. Die nationale Regierung ist entschlossen, mit allen ihr zu Gebote stehenden Mitteln für die den deutschen Minderheiten international garantierten Rechte einzutreten.

    Wir begrüßen den Plan der Weltwirtschaftskonferenz und sind mit ihrem baldigen Zusammentritt einverstanden. Die Reichsregierung ist bereit, an dieser Konferenz mitzuarbeiten, um endlich positive Ergebnisse zu erlangen.

    Die wichtigste Frage ist das Problem unserer kurz- und langfristigen äußeren Verschuldung.

    Die völlige Veränderung der Verhältnisse auf den Warenmärkten der Welt erfordert eine Anpassung. Nur aus einer vertrauensvollen Zusammenarbeit kann eine wirkliche Behebung der allgemeinen Sorgen erwachsen. Zehn Jahre eines aufrichtigen Friedens werden für die Wohlfahrt aller Nationen nützlicher sein als 30 Jahre langes Verrennen in die Begriffe von Sieger und Besiegten.

    Um sich in die Lage zu versetzen, die Aufgaben zu erfüllen, die in diesem Rahmen liegen, hat die Regierung im Reichstag durch die beiden Parteien der Nationalsozialisten und der Deutschnationalen das Ermächtigungsgesetz einbringen lassen. Ein Teil der beabsichtigten Maßnahmen erfordert die verfassungsändernde Mehrheit. Die Durchführung dieser Aufgaben und ihre Lösung ist notwendig. Es würde dem Sinne der nationalen Erhebung widersprechen und für den beabsichtigten Zweck nicht genügen, wollte die Regierung sich für ihre Maßnahmen von Fall zu Fall die Genehmigung des Reichstags erhandeln und erbitten. Die Regierung wird dabei nicht von der Absicht getrieben, den Reichstag als solchen aufzugeben. Im Gegenteil, sie behält sich auch für die Zukunft vor, den Reichstag über ihre Maßnahmen zu unterrichten oder seine Zustimmung einzuholen.

    Die Autorität und die Erfüllung der Aufgaben würden aber leiden, wenn im Volke Zweifel an der Stabilität des neuen Regiments entstehen könnten. Die Reichsregierung hält eine weitere Tagung des Reichstages im heutigen Zustande der tiefgehenden Erregung der Nation für unmöglich. Es ist kaum eine Revolution von so großem Ausmaß so diszipliniert und unblutig verlaufen wie diese Erhebung des deutschen Volkes in diesen Wochen. Es ist mein Wille und meine feste Absicht, für diese ruhige Entwicklung auch in Zukunft zu sorgen.

    Allein um so notwendiger ist es, dass der nationalen Regierung jene souveräne Stellung gegeben wird, die in einer solchen Zeit allein geeignet ist, eine andere Entwicklung zu verhindern. Die Regierung wird von dieser Ermächtigung nur insoweit Gebrauch machen, als dies zur Durchführung der lebensnotwendigen Maßnahmen erforderlich ist. Es ist weder die Existenz des Reichstages noch die des Reichsrats bedroht. Stellung und Rechte des Reichspräsidenten bleiben unberührt. Die innere Übereinstimmung mit seinem Willen herbeizuführen, wird stets die oberste Aufgabe der Regierung sein. Der Bestand der Länder wird nicht beseitigt. Die Rechte der Kirchen werden nicht geschmälert und ihre Stellung zum Staat nicht geändert. Die Zahl der Fälle, in denen eine innere Notwendigkeit vorliegt, zu einem solchen Gesetz die Zuflucht zu nehmen, ist an sich eine begrenzte. Um so mehr aber besteht die Regierung auf einer Verabschiedung des Gesetzes. Sie zieht in jedem Falle eine klare Entscheidung vor. Sie bietet den Parteien des Reichstages die Möglichkeit einer ruhigen deutschen Entwicklung und einer sich daraus in Zukunft anbahnenden Verständigung. Die Regierung ist aber ebenso entschlossen und bereit, die Bekundung der Ablehnung und damit die Ansage des Widerstandes entgegenzunehmen.

    Mögen Sie, meine Herren, nunmehr selbst entscheiden über Frieden oder Krieg!”
    A.H.
    23-März. 1933

  28. ulysses freire da paz jr said

    Den wahren und unwidersprochenen Teufel kann man sich nur in Youtube bei ‚Hellstorm‘ anschauen oder es auch auf demselben Buch lesen..

  29. ulysses freire da paz jr said

    “Heute, 1942, erging folgende Anweisung Hitlers für die Polemik gegen die USA, die er Lorenz bei Tisch diktierte: ,, Was wir gegen diese Nation anführen, ist in erster Linie der völlige Kurturmangel. Z.B. zeugt die widerliche Verhimmelung der Filmstars von einem allgemein Mangel an wirklich großen Idealen. Die ausgeprägte Sensationshascherei, die selbst vor den ekelhaftesten Darbietungen wie Frauenboxen, vor Ringkämpfen in Schmutz und Schlamm, vor öffentlichen Vorführungen von Mißgeburten, vor Zurschausstellung von Angehörigen besonders niederträtiger Verbrecher und dergleichen nicht zurückschreckt, ist ein treffender Beweis für die Kulturlosigkeit dieses Landes.

    Angesichts dieser Tatsache sprechen wir Herrn Rosevelt das Recht ab, über Deutschland als Richter aufzutreten. Dieses Argument soll im Vordergrund unserer Abrechnung mit diesem Heuchler stehen. Es ist jedoch völlig falsch, das Streben nach zivilisatorische Entwicklung der Technik in den Vereinigten Staaten lächerlich zu machen.

    Entscheidend ist dagegen, daß die Fortschrittlichkeit nicht in den USA, sondern bei uns im Reich ihre vornehmste Pflegestätte und ihre größten Erfolg erzielt hat.

    Die besten Autrostraßen der Welt hat Deutschland. Die schnellsten Automobile werden bei uns gebaut. Das haben eindeutig die Ergebnisse der großen internationalen Rennen bewiesen.

    Deutsche Forscher und Erfinder haben neue Urstoffe geschaffen, die gerade in den USA verächtlich gemacht werden. Heute, da die Vereinigten Staaten im ostasiatischen Raum ihre Besitzungen und ihre Wirtschaftsbasis verlieren, machen uns diese neuen Werkstoffe unabhängig, während die USA vor der Unzulänglichkeit ihrer bisherigen Wirtschaftsform stehen.

    Aus diesen Gründen haben wir ein Recht, uns energisch zu verbitten, daß die Vereinigten Staaten sich anmaßen, Vormund über uns und Europa zu sein. Die USA haben nicht bewiesen, daß sie der Welt etwas zu geben haben, weder auf dem Gebiet der fortschrittlichen Entwicklung noch auf dem der geistigen Führung des amerikanischen Volkes.“

    Quelle: “Hilters Tischgespräch” = ATHENÄUM – VERLAG – BONN 1951

    • Skeptiker said

      @Ulysses Freire Da Paz Jr

      Das gibt auch diese seltene Rede.

      Rare Adolf Hitler Speech – 1939.01.30. Rare Rede von Hitler. From Thelindgrenn

      Gruß Skeptiker

  30. ulysses freire da paz jr said

    Den wahren und unwidersprochenen Teufel SIEHT MAN HIER 07:07 https://www.youtube.com/watch?v=KtMBmfZhdQE Winston Churchill: „DEUTSCHE STÄDTE WERDEN EINER TORTUR UNTERZOGEN WERDEN, WIE SIE IN IHRER DAUER, IN IHRER SCHWERE, IN IHRER GRÖßENORDNUNG NOCH NIE EIN LAND ERLITTEN HAT. UM DIESES ENDERGEBNIS ZU ERREICHEN, GIBT ES KEIN AUSMAß AN GEWALT, DAS WIR NICHT ANWENDEN WERDEN“

    Für Millionen von Deutschen, die an der Ostseeküste abgeschnitten waren, blieb nur ein Fluchtweg übrig. Das Meer.
    Während einzelne Wehrmachteinheiten verzweitelt versuchten, ihre zusammenschrumpfenden balischen Brückenköpfe zu verteidigen, strömten Millionen von Flüchtlingen in die Küstenklaven. Die See buchstäblich in ihrem Rücken gab es nur noch die langsame und tückische Möglichkeit der Evakuierung per Schiff. In Folge dessen, war die Situation im Memelgebiet, Königsberg, Danzig und anderen belagerten Kesseln, haarsträubend. 40:45

    Jürgen Thorwald: ,, Jede Gasse, jede Straße, war brechend voll mit Fahrzeugen. Die Menschen warteten in jedem Hafenschuppen, in jeder wiindgeschützen Ecke. Mitten unter ihnen standen ihre Tiere, blöckend, schnaubend, muhend. Die schangeren Frauen gebaren irgendwo in einer Ecke, auf dem Boden, in Schuppen. Einige von ihnen wurden auf ihrer Flucht vergewaltigt und schlotterten aus Angst davor, daß sie eine Missgeburt gebären würden. Die seltsam bleichen Geisichter der Mädchen gingen die Straßen rauf und runter und fragten nach einem Arzt. Die Verwundeten, die Krenken, in permanenter Angst davor, daß sie zurückgelassen werden, verbargen, Waffen unter ihren Decken, um jemanden dazu zu zwingen, sie mitzunehmen, oder um ihrem Leben ein Ende zu setzen, wenn die Russen kamen.

    Die Waisenkinder, die im letzten Moment irgenwo aus ihrem Heim gerettet und auf Wagen geworfen worden waren, mit nichts an, außer einer Decke, lagen jetzt mit erfrorenen Gliedermaßen auf dem Boden. Die alten Menschen, welche die Nacht über in irgeneinem Eingang gelegen haben, und die nicht mehr erwacht sind. Und die wild dreinblickenden Wahnsinnigen, die von Haus zu Haus rannten, von Wagen zu Wagen, weinend um ihre Mütter oder ihre Kinder. 42:10 Über all diesem der graue Himmel, Schnee, Frost, und Tauwasser…. und Tauwetter und Frost und Schnee, und das frostige, mordende Naß. Wenn ein langersehntes Schiff endlich anlegte und die Gangway herabließ, erhob sich ein Höllenlärm auf dem Kais. Wegen einer Anordnung welche denjenigen Vorrang gewährte, die Kinder bei sich hatten, wurden Letztere wertvoller als Gold. Waren die Erwachsenen erst einmal an Bord, dann warten diese häufig ihren Verwandten oder Freunden Kleinkinder zu, in der Hoffnung, daß diese ebenfalls an Bord kommen können. Selbstverständlich starben viele Babys, entweder, weil sie in das eisige Wasser fielen oder auf den Kais zersmettert wurden. 42:56

    In der Nähe warteten schrecklich verwundete Soldaten ruhig auf ihre Möglichkeit, an Bord zu gehen. Für diejenigen, die aus den belagerten Häfen ausliefen, schien es, als wären ihre Gebete erhört worden; für diejenigen, die zurückgelassen wurden, schien ein schlimmes Ende besiegelt zu sein. In einem Anfall von Wahnsinn, erschossen sich viele Männer, verrückt gewordene Mütter, an denen der Hungertod nagte und denen der Rote Terror drohte, fanden Zyanid und vergifteten ihre Kinder, dann sich selbst. Alte Menschen krochen einfach in Schneeverwehungen, schliefen ein, und erwachen niemals wieder“ 43:43

    Unglücklicherweise, gab es für Tausende von Flüchtlingen, kein Entrinnen aus diesem Albtraum, auch nicht auf dem Meer. Während viele Flüchtlingsschieffe erfolgreich die tückische Ostsee überquerten, waren die Ersten, die sie begrüßten als die Schiffe anlegten, amerikanische Bomber. In Swinemünde im Norden Deutschlands, traf die Ankunft eines Frachtsschiffes voller Evakuierter, nahezu exakt mit einem alliierten Luftangriff zusammen. Das Schiff hatte kaum angelegt, als es ein Volltreffer auf den Meeresgrund schickte, 2000 schreiende Passagiere mitsichreissend. 44:14

    Am 30. Januar 1945, standen über 60.000 Flüchtlinge dicht gedrängt auf den Docks von Gotenhafen, versuchten verzweifelt an Bord der Wilhelm Gustloff zu kommen, einem ehemalligen Kreuzfahrtschiff, welches entworfen wurde, um 2000 Passagiere und eine Mannschaft zu beherbergen. Zu der Zeit, als das wunderschöne, weisse Schiff ablegte, hatte es 6000 bis 8000 Flüchtlinge aufgenommen. Als die Gustloff aus dem Hafen zurücksetzte, blockierte ihren Weg ein kleineres, mit Flüchtlingen vollgepacktes Schiff, die darum bettelten an Bord kommen zu dürfen. Netzte wurden heruntergelassen, und zusätzliche 2000 Flüchtlinge kletterten hoch. 45:01 Überstrapaziert, weit über seine Grenze hinaus, füllte sich das dicht verschlossene Schiff mit einem heißen, brechreizerregenden Gestank aus Urin, Exkrementen un Erbrochenem. Das Stöhnen der schwerverwundeten Soldaten und die Schreie zertrennter Familien ergänzten das entsetzliche Grauen. Aber das Schiff sollte noch kommen. Um ca. 21:00 Uhr erschüterten drei schwere, dumpfe Schläge die Gustloff. Von Panik ergriffen, stürmten Tausende unter Deck gleichzeitig durch die engen Durchgänge, drängelnd und kratzend, in dem irrwitzigen Bestreben, sich in Sicherheit zu bringen. Die meisten Rettungsboote waren festgefroren und selbst diejenigen, die man frei bekam, wurden in der Panik falsch gehandhabt, kippten ihre schreienden Insassen in die eisige, schwarze See. Innerhalb weniger Minuten waren diejenigen im Wasser tot. 45:53

    Während Tausend frierender Menschen sich an Deck entlang pressten, schmetterten Lautsprecher Worte der Trostes, den Passagieren versichernd, daß das Schiff nicht sinken würde und daß Hilfe auf dem Weg sei. Überzeugt davon, daß die Schotten dicht geblieben sind und daß das Schiff schimmfähig bleiben würde, flohen viele der Flüchtlinge wieder nach innen, um den schneidenden Winden und den Temperaturen von -20 Celsius, zu entkommen. 46:13

    Doch die Ruhepause erwies sich als kurz. Um 22:00 Uhr zerriß ein schweres Erschütterung die Gustloff, als die Schotten brachen und die See hereinstürzte. Innerhalb von Sekunden, begann das Schiff auf die Seite kippen, dann tauchte es unter die Wellen. Als Rettungsschiffe später den Ort erreichten zogen diese gerademal 900 Überlebende aus den eisigen Wassern. Alle anderen – ungefähr 7000 ~ 9000 Menschen, Frauen und Kinder waren verloren. 46:55

    Wie viele andere Zwischenfälle bewiesen, war die Versenkung der Gustloff kein Versehen. In dem absichtlichen Versuch, so viele Flüchtlinge wie nur möglich zu töten, attackierten die Sowjet U-Boote wieder und wieder die langsam fahrenden Schiffe.

    Kurz nach Mitternacht, am 10. Februar, pflügte ein Luxusliner, die General Steuben, durch die eisige, schwarze Ostsee. Schwer niedergredrückt durch die Masse an Flüchtlingen und verwundeten Soldaten, befanden sich das Schiff inmitten seiner zweiten Evakuirung innerhalb weniger als zwei Wochen. Kurz vor 01:00 Uhr morgens, schlugen zwei Torpedos in die Seite des Schiffes ein. Als das Heck der Steuben sich hoch aus dem Wasser erhob, sprangen Hunderte über Bord, einschließlich derer, die in Stücke zerfezt wurden, durch die Schiffsschrauben, die sich immer noch drehten. Innerhalb von 7 Minuten tauchte das Schiff unter die Wellen, brachte einen letzten Aufschrei, der Massen, der aus einer einzigen Kehle zu stammen schien, rasch zum Verstummen. Von den 3.500 Passagieren an Bord, überlebten nur ein paar Hundert. 47:58

    Goodrich: ,, Wie ein großes, wildes Tier, bewegte sich die Rote Armee näher an das Herz Deutschlands heran. In zahllosen deutschen Städten und Ortschaften wiederholte sich das Muster. Der blutige Albtraum, der die Baltische Küste einhüllte, war typisch für das, was passierte, wo auch immer die Sowjts Deutschen Boden besetzten. An vielen Orten –Schlesien, Preussen, Pommern, in den deutschen Gemeiden der Tschechoslowakei, Juguslawiens, Polens, Ungarns – war wochenlang ein ähnliches Schreckenszenario im Gange gewesen. Dort verschlimmerten sich die abscheilichen Gräueltaten sogar noch, als ob die Roten Soldaten gegeneinander einen wahnsinnigen Wettkampf austragen würden, um zu sehen, wer von ihnen am besten zerstören, morden und vor allem, wer von ihnen am besten vergewaltigten konnte. In der Zwischenzeit brachten die amerikanischen und die britischen Streitkräfte durch die deutschen Linien im Westen. 48:55

    Doch anders als an der Ostfront, waren sich die Deutschen Soldaten wohl bewußt, daß die Feinde, die ihnen gegenüberstanden, Unterzeichner der Genfer Konvention waren. Durch diese Vereinbarung waren gefangene oder sich ergebende deutsche Soldaten durch das Gesetzt geschützt. Aufgrund dessen, daß die Rote Armee Deutchland vom Osten her überhollte, 49:11 hollten viele Deutshe insgeheim, daß die Amerikaner das besetzen könnten, was vom Reich noch übrig war, bevor die Kommunisten dies tun. Es war kein Geheimnis, daß Deutsche überall dachten, daß die Amerikaner und die Briten, das kleinere von zwei Übeln wären. Unglücklicherweise hatten diese nicht in jedem Fall recht.“ 49:33

    NIEDERLAGE IM WESTEN

    Im Frühjahr 1945, als die Berliner sich darauf vorbereiteten, die Hauptstadt gegen die, sie umzingelnde, Swjet Armee zu verteidigen, kämpften Deutsche im Westen, um die alliierte Flutwelle aufzuhalgten. Anders als die johlende Barbarei im Osten voller albtraumhafter Grausamkeit, kam die Niederlage im Westen methodisch, gnadenlos und beurteilt nah den Standards des Ostens nahezu lautlos. 50:06

    Während die Westfront näher kroch, erwarteten die Zivilisten ängstlich die Ankunft der Alliierten. Anders als die verängstigtten Trekker des Ostens, verließen relativ wenig Detusche ihr Zuhause. Die rassischen und kulturellen Bänder mit dem Feind, insbesondere mit den Amerikanern, waren einfach zu stark, um den selber Terror zu veranstalten, wie es die Sowjets taten. Weit davon entfernt vor den vorrückenden Alliierten zu fliehen rannten ihnen sogar viele Zivilisten entgegen, um sie zu begrüßen. Die Deutschen bregriffen kaum, aufgrund eines Jahrzehntes voller jüdischer Propaganda, daß die Amerikaner wohl noch haßerfüllter waren als die Sowjetz. 50:43

    Anders, als bei der wilden und unüberschaubaren Roten Armee, hätten die US-Militärkommandanten Verbrechen, die gegen die hilflosen Zivilbevölkerung begangen wurden, verhindern können, wären sie nur dazu gewillt gewesen. Doch in den meisten Fällen das sie das nicht. Das Kommando gegen das Deutsche Volk führte General Dwight D. Eisenhower, ein Mann dessen Hass gegen alles Deutsche gut bekannt war. In der gleichen Manier wie Stalin und Roosevelt, verteidigt Eisenhower das absolute Massaker an deutschen Offizieren, Mitgliedern der NSDAP und anderen.51:16 Alles in Allem, sollten nach dem alllierten Oberkommandierenden mindestens 1000000 deutsche Führungskräfte „exterminert werden“. Es überrascht nicht, daß derartige Geisteshaltungen, rasch von oben nach unten durchsikerten. NUR EIN TOTER DEUTSCHER IST EIN GUTER DEUTSCH wurde zur beherrschenden Geisteshaltung. KEINE GEFANGENEN war die unausgesprochene Auffassung. 51:4 6

    Zehntausende, gerfangene oder sich ergebende Deutsche wurden einfach, an Ort un Stelle, niedergemetzelt. Als die Amerikaner im späten April 1945 Richtung München vordrangen, flohen die meisten deutschen Wachen des Konzentrationslagers nahe Dachau. Trotz Schildern am Tor, welche warnten, KEIN ZUTRITT – TYPHUS EPIDEMIE, wurden mehrere Hundert deutsche Sodaten in da Gefängnis beordet, um für Ordnung zu sorgen und die Übergabe von über 30.000 Gefangenen an die Alliierten zu arrangieren. Als die Amerikaner am folgenden Tag Dachau erreichten waren sie entsetzt über das, was sie sahen. Außerhalb des Gefängnisses standen Eisenbahwagen voller Leichen, die an Krankheit und Hunger gestorben waren. Innerhalb des Lagers wurde ein Raum entdeckt, in dem nackte und abgemagerte hoch übereinander gestapelt waren. Verstört durch diesen Albtraum und sich sicher, daß Dachau der Beweis war für die Gräueltaten, von denen sie in Amerika schon viel gehört hatten, ließen die Offiziere ihre wütenden Soldaten auf die nunmehr entwaffneten deutschen Soldaten los. 52:45

    Ein US-Soldat: ,, Die Männer haben die Wachen in voller Absicht verletzt. Vielen der Wachen wurde in die Beine geschossen, so daß sie sich nicht bewegen konnten. Dann wurden sie den Insassen übergeben. Einer wurde mit einem Bajonett geköpft, andere wurden in Stücke gerissen, Gliedmaße für Gliedmaße.“

    Während die Folterungen im Gange waren, zwang ein Leutnant über 300 gefangene Deutsche, sich an eine Wand zu stellen, brachte zwei Maschinengewehre in Stellung, dann befahl er seinen Männern das Feuer zu eröffnen. Diejenigen die noch am Leben waren, als die Salve endete, wurden gezwungen inmitten des Blutbades stehen, während die Maschinengewehrschützen nachluden. 53:16

    Insgesamt wurden über 500 hilflose deutsche Soldaten kaltblütig abgeschlatet. Um das Werk zu vollenden, wurden Bewohner Dachaus dazu gezwungen, die Tausende von Leichen im Lager zu begraben, hierdurch den Tod vieler weiterer durch Krankheit sicherstellend. Nur wenige Amerikaner bemerkten es, weil es nur wenige kümmerte, aber die Bedingungen in deutschen Städten waren nicht viel besser, als die in Dachau. Wegen der amerikanischen und britischen Luftangriffe rund um die Uhr, Woche für Woche, kamen überall in Deutschland nur noch sehr wenige Lebensmittel und nahezu keine Medikamente an. Praktisch nichts, erreichte mehr die zahlreichen Konzentrationslager, wo während der letzten Tage, Krankheit und Hunger die insassen zu Tausenden hinwegfegten. 54:01

    Der Vorfall in Dachau war lediglich einer von vielen Massakern, begangen durch die US-Truppen.

    Ein US Soldat: ,, Wir wurden durch eine kleine Stadt aufgehalten. Es wurde erwartet, daß wir einfach durch sie hindurchmarschieren und die Deutschen brachten uns völlig zum Stehen. Wir konnten sie einfach nicht knacken. Schließlich kam Artillerie hinzu, zerstörte die Häuser ziemlich. Sie haben sich schließlich ergeben, und sie kamen heraus, und stellten sich in einer Reihe auf. Wie immer, wußte keiner was vor sich ging. Wir hatten einen neuen Battailonskommandeur, gerade von Westpoint abgegangen, un er reihte sie auf, und sagte: ICH MÖCHTE Daß IHR SIE ERSCHIEßT. Und ich war entsetzt. So einige von uns waren entsetzt. Und ich ging zu ihm und sagte: ,,Sie wissen, daß dies gegen internationale Gesetze vertöß, und gegen die Menschheit. Mein guter Kumpel, mit dem ich viel Zeit verbrachte, packte mich und sagte: ,,Dieser Spinner wird dich erschiessen. Du Vergißt das besser¿? Und er bekam genügend Leute, und sie haben sie erschossen, diese … cerca 25 Gefangenen 55:22 Es war schrecklich anzuschauen, und ich sprach mit vielen meinr Kumpel, welche diese Jungs erschossen haben, und auch sie waren entsetzt.“

    Sich des tiefen Hasses nicht bewußt, den die Alliierten gegen sie hegten, nahmen stolze SS-Einheiten, die ergaben , naivenweise an, daß man ihnen, die sich als unübertroffene Kämpfer erwiesen hatten, Respekt entgegenbringen würde. Sobald sie aber entwaffnet waren, wurden die meisten von ihnen, an Ort und Stelle absgeschlachtet. Für dijenigen Angehörigen des Deutschen Militärs, die soviel Glück hatten die Gefangennahme zu überleben, wartete der Tod oft hinter den Linien, wo noch Tansende umkamen. Bei General Eisenhower, der sich nichts um Genfer Konvention scherte, verhinderte nur die Angst vor Vergeltungmaßnahmen gegen alliierte Kriegsgefangene in Deutschland, ein Massaker gewaltigen Ausmaßes. Bald nachdem die US-Kampftruppen aus einer Gemeinde auszogen und nachfolgende Truppenverbände einmarschierten, wurden den deutschen Einwohnern der wahre Charakter der Besatzung bewußt. Die zweite Welle an Soldaten, wollten selbst ebenfalls ein wenig Krieg erleben, ließen ihrer Aggresion an hilflosen Deutschen freien, indem sie plünderten, vergewaltigten, töteten, und zerstörten. In vielen Orten öffneten die Eindringlinge Gefängnisse und Kozentrationslager und forderten die Insassen dazu auf, an ihrem Treiben zu beteiligen.56:56

    Amy Schrott:,, Sie haben einfach die Lager geöffnet und sie laufen lassen. Die Russen und die Polen haben die Häuser geplündert und die Ladenbesitzer getötet. Dann fingen sie an, die Mädchen zu vergewaltigen.“

    Ein ähnliches Chaos verschlang die meisten Orte in Westdeutschland, als die Amerikaner und die Britten vordrangen. 57:15

    Ein US-Sergeant: ,, Unsere eigene Armee und die Britische Armee, haben ihren Teil zu Plünderung und Vergewaltigung beigetragen. Wir werden ebenfalls als eine Armee von Vergewaltigern betrachtet.“

    Obwohl die brutalen Vergewaltigungen gegen wehrlose Frauen weitergingen, entdeckten die alliierten Soldaten schnell, daß Hunger einen machtvollen Anreiz für sexuelle Unterwerfung bildete. Auch wenn sex schon für etwas Essen, eine Zigarette oder ein Stück Seife gekauft werden konnte, bevorzugten manche Sieger, sich zu nehmen was sie wollten, wann immer und wo sie es wollten. 57:44

    Ein amerikanischer Soldat: ,, Der Hunger machte deutsche Frauen „verfügbarer“ doch trotzdem war Vergewaltigung allgemein verbreitet und oft begleitet von zusätzlicher Gewalt. Insbesondere erinnere ich mich an eine 18. Jährige Frau, deren Gesichtshäffte mit einem Gewehrkolben zertrümert wurde und dann von zwei Soldaten vergewaltigt wurde. Selbst die Franzosen beschwerten sich darüber, daß die Vergewaltigungen, das Plündern und die Zerstörungswut durch Betrunkene in unserem Truppenteil exzessiv war“ 58:17

    Trotz der zahlreichen Gräueltaten, die an der Westfront begangen wurden, wurden derartige Grausamkeiten niemals offiziell sanktioniert. Angesichts der blütrüstungen Progaganda, der sich hauptsächlich in jüdischer Hand befindlichen Medien und der aktiven Anstachelung durch ihre politischen und militärischen Anführer, benahm sich der durchschnittliche britische oder amerikansiche Soldat dennoch erstaunlich gut, und gewiß weit besser, als sin sowjetisches Gegenstück. Obwohl es den Alliierten im Westen leicht möglich gewesen wäre nach Berlin vorzustossen, wurde ihnen befohlen kurz vor ihrem Ziel Halt zu machen. Zum Beweis ihrer großen Zuneigung und Dankbarkeit, hatten Rosevelt und Churchill die deutsche Hauptstadt, bereits als Belohnung an Stalin vergeben. Nach Tagen voll hoffnungsloser Gefechte, in denen kleine Jungs kämpften, und allzuoft wie Männer starben, wurde Berlin schließlich am 2. Mai überwältigt. Und mit dem Selbstmord Adolf Hitlers, endete der Krieg im Grunde. Jetzt, als es nahezu ausgeschlossen war, daß es zu Vergeltungsmaßnahmen gegen gefangen Amerikaner kommen konnte, die in deutschen Kriegsgefangenanlagern einsaßen, mußte Eisenhower seinen krankhaften Hass auf Deutsche nicht mehr zügeln. 59:31

    DIE TODESLAGER

    Mit der abschließende Kapitulation im Mai 1945, erlangte der oberste alliierte Kommandeur die Kontrolle von über 5 Millionen zerlumpte erschöpfte, aber lebendige, feindliche Soldagten. Da Einsenhower nun keine Deutschen mehr im Krieg töten konnte, entschloß sich der amerikanische Schreibtissch General dazu, entwaffnete Deutsche im Frieden umzubringen. 59:58

    Da die Genfer Konvention Kriegsgefangenen die selbe Ernährung, Unterkunft und medizinische Versorgung garantierte, wie ihren Erobern, umging Eisenhower einfach das Übereinkommen, indem er seine eigene Kategorie von Gefangenen erschuff. Unter dieser Neueinstufung wurden Deutsche Soldaten nicht länger als Kriegsgefangene angesehen, sondern als „DEFs“ – entwaffenete feindliche Kräfte. Durch diesen Taschenspielertrick und in offener Missachtung der Genfer Konvention, konnte sich Eisenhower im Stillen, mit denen in seiner Gewalt befassen, geschützt vor den neugierrigen Blicken der Außenwelt. Schon vor dem Ende des Krieges, waren Tausende von deutschen Kriegsgefangenen in amerikanischer Gefangenschaft gestorben, vor Hunger, an Verwahrlosung, und in vielen Fällen, einfach ermordet. 1:00:46

    ß Mit der deutschen Kapitulation und wegen des vollständigen Wegfallens einer Bedrohung für die alliierten Kriegsgefangenen durch Vergeltungsmaßnahmen, stieg die Todeszahl in den amerikanischen Konzentrationslagern dramatisch an. 1:01:05 Während Zehntausende verhungerten und verdursteten, starben Hundertausend mehr aufgrund der Überlegung und durch Krankenheit.

    01:01:28 EIN DEUTSCHER GEFANGENER: ,,Es ist mir unbegreiflich, wie wir viele, viele Tage stehen konnten, ohne uns zu setzen, ohne uns hinzulegen, nur dazustehen, komplett durchnässt. Während des Tages marchierten wir umher, zusammengedrängt, um uns gegenseitig ein wenig zu wärmen. Die Latrinen waren simple Baumstämme, die einfah neben den Stacheldrahtzäunen, über Gräben geworfen wurden. Um zu schlafen, konnten wir nur mit unseren Händn ein Loch in den Boden graben, uns in dem Loch dann aneinderklammern. Aufgrund von Krankheit, mußten die Männer ihre Notdurft auf dem Boden verrichten. Bald waren viele von uns zu shwach, sich vorher die Hosen auszuziehen. So wurde unsere Bekleidung infiziert und der Dreck, in dem wir gehen und sitzen und liegen mußten. Anfangs gab es überhaupt kein Wasser, mit Ausnahme des Regens. Mehr als die Hälfte des Tages, hatten wir überhaupt keine Nahrung. Am restlichen Tag bekamen wir eine kleine Nahrungsration. An der Verpackung konnte ich erkennen daß sie uns ein Zehntel der Ration gaben,die sie an ihre eingenen Männer ausgaben. Ich beschwerte mich beim amerikanischen Lagerkommandanten darüber, daß er die Genfer Konvention brach, aber eer sagte nur ,,Vergiß die Konvention. Ihr habt keinerlei Rechte“. Innerhalb weniger Tage einige der Männer, die gesund in das Labger gingen, tot. Ich sah unsere Männer Leichen zum Lagertor schleppen, wo diese auf Lastwagen geworfen, übereinander gehäuft, und mit diesn weggebracht wurden.“

    1:03:08 Und als ob ihre Nottlage nicht schon scheußlich genug gewesen wäre, wurden Gefangene zuweilen zum Ziel fürbetrunkenen Wachposten, welche die Lager mit Machinengewehrsalven eindeckten. In einem Lager, bildeten amüsierte Wachposten Reihen und schlugen mit Knüppeln und Stöcken auf Gefangene ein, während diese spiesrutenliefen., für ihre armseligen Rationen. In einem anderen Lager mit 5200 Mann, wurden jeden Tag 10 bis 30 Leichen weggeschleppt. Gefangene, die nicht dem Hunger oder Krankheit erlagen, verdusteten oft. Viele Männer waren gezwungen, ihren eigenen Urin zu trinken, auch wenn nur wenige Meter hinter dem Stacheldrahtzaun Wasser floß“

    1:03:45 Es gab keinen Mangel an Nahrung und Unterkunft unter den siegreichen Alliierten. Tatsächlich platzten die amerikanischen Versorgunsgsdepots aus allen Nähten. Anstatt aber auch nur einem Bruchteil all dieser Fülle zu erlauben, das Lager zu erreichen, wurde die Hungerdiät noch weiter reduziert. In Sichweite mancher Lager, verbrannten Amerikaner sadisticherweise Nahrungsmittel, die sie selber nicht essen konnten. Zivilisten aus den umliegenden Dörfern und Städten, selber hungernd, wurden mit vorgehaltener Waffe daran gehindert, ihre eigene kärgliche Speise, durch den Zaun an die Gefangen hindurchzureichen. Entsetzt über dieses stille, verborgene Massaker, versuchte das internationale Rote Kreuz, welches über 100.000 Tonnen an Lebensmitteln in der Schweiz gelagert hatte, einzugreifen. Als zwei Züge voller Versorgunggüter die Lager erreichen, wurden diese jedoch von den amerikanischen Offizieren zurückgewiesen. Viele Menschen fanden, das es keinerlei Rechtfertigung für das Massaker an hilflosen Gefangenen gab, insbesondere weil die Deutsche Regierung die Genfer Konvention immer eingehalten hat, wie ein Amerikaner es ausdrückte: ,,Auf’s Haar genau.“

    1:04:49 Das Rote Kreuz berichtete, daß 99% der amerikanischen Kriegsgefangenen in Deutschland überlebt haben und auf ihrem Nachhauseweg waren. Nichtsdestowenig wurde Eisenhowers mörderisches Programm unvermindert fortgesetzt. Einige rechtschaffene Generäle, wie General Patton, opponierten gegen diese mörderischen Maßnahmen, aber Eisenhower wies sie kurzerhand ab. Während er damit fortfuhr, dem Roten Kreuz und anderen Hilfsorganisationnen den Zutritt zu den Lagern zu verweigern, betonte Eisenhower bei seinen Lagerkommandeuren die Notwendigkeit der Geheimhaltung. Um zu verhindern, daß die grauenhaften Einzelheiten nach Außen dringen, und um von dem abzulenken, was dennoch durchdrang, wurden GEGENGERÜCHTE verbreitet, die behaupteten, daß weit entfernt vonder Mißhandlung und Ermordung Gefangener, die Lagerkommandanten angeblich sogar freigelassene und zurückkehrende Deutsche zurückweisen würden, die wegen Nahrung und Unterkunft versuchten, wieder in die Lager zu schlüpfen.

    01:05:38

  31. Hat dies auf diehoffnaerrin rebloggt.

  32. Ernst Träger said

    Hitler war Schützer des deutschen Volkes, Vegetarier, Natur- und Tierschützer, der vorbildliche Gesetze FÜR das deutsche Volk, für Natur- und Tierschutz erließ.

    Jeder, der sich nichtkirchliche Originalbücher und Originalzeitschriften aus der Hitlerzeit (die strengstens unter Verschluss gehalten werden von verheimlicht jüdisch-zionistischen Deutschfeinden in Medien, Kirchen, Klöstern, Unternehmer- und Beamtentum) mühsam beschafft und liest, stößt auf die Wahrheit, die seit 70 Jahren jüdisch-zionistisch geschändet wird, von Leuten, die sich Deutsche nennen, aber Juden und jüdische Zionisten sind.

  33. ulysses freire da paz jr said

    Beklage den Gegner darauf was du tust, veleumdet ihn als was du selber bist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: