lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Wer erhält das globale Finanzsystem eigentlich am Leben?

Posted by Maria Lourdes - 05/02/2016

Eine der meistgestellten Fragen unserer Zeit dürfte die folgende sein: Wie ist es möglich, dass das globale Finanzsystem trotz aller Einschläge der jüngeren Vergangenheit noch immer nicht in sich zusammengebrochen ist? Das Gesamtbild der Weltwirtschaft könnte kaum düsterer sein: Rezession und Deflation, Kapitalflucht aus den Schwellenländern, Verwerfungen an den Devisenmärkten, Einbruch des Ölpreises und der Rohstoffmärkte, miserable Wirtschaftsdaten aus den USA und China – und das alles vor dem Hintergrund von weltweit mehr als 200 Billionen US-Dollar Schulden, einem sich ständig verschärfenden Währungskrieg und einer Unzahl geopolitischer Krisenherde…

Euro Bankenrettung

Wer erhält das globale Finanzsystem eigentlich am Leben?

Von Ernst Wolff, freiberuflicher Journalist und Autor des Buches „Weltmacht IWF- Chronik eines Raubzugs“ – Mein Dank sagt Maria Lourdes! Hinweis: Vortrag von Ernst Wolff am 11.02., 19:30 Uhr, in der Urania, Berlin, zum Thema IWF:

Freitag, der 29.01.: Ein aufschlussreicher Tag an der Wall Street. 

Einen Hinweis darauf, wie und warum das globale Finanzsystem trotz dieser katastrophalen Gesamtlage noch funktioniert, gaben die Ereignisse an der New Yorker Börse am letzten Freitag des Monats Januar: Obwohl aus den USA extrem schlechte Wirtschaftsdaten gemeldet wurden, die sich auf die Kurse eigentlich negativ hätten auswirken müssen, schoss der Dow Jones um fast 400 Punkte in die Höhe. Weshalb? Weil die japanische Zentralbank am selben Tag bekannt gab, dass sie Negativzinsen einführen wird. Die Anleger an der New Yorker Börse gingen umgehend davon aus, dass die US-Zentralbank Federal Reserve ihren im Dezember begonnenen Kurs der Erhöhung des Leitzinses wegen der schlechten US-Wirtschaftsdaten nicht fortsetzen, sondern den Zinssatz ebenfalls wieder senken und Investoren damit weiteres, noch billigeres Geld zur Spekulation an den Finanzmärkten zur Verfügung stellen wird.

Die Reaktion zeigte einmal mehr, dass sich das Geschehen an den Aktienmärkten inzwischen vollständig von der realwirtschaftlichen Entwicklung entkoppelt hat und ein Eigenleben führt, dessen Regeln keiner Wirtschaftstheorie folgen. Konzepte wie das Wechselspiel von Angebot und Nachfrage zählen nicht mehr, die Entwicklung der Börsenkurse basiert heute in erster Linie auf der Erwartung zukünftiger Manipulation der Märkte durch die Zentralbanken.

Die Reanimation des Systems hatte ihren Preis

2008 wäre das Todesjahr für das bestehende globale Finanzsystem gewesen, hätten Regierungen und Zentralbanken es nicht durch die größte Vermögensumverteilung aller Zeiten mit Hilfe von Steuergeldern am Leben erhalten. Diese Reanimation aber hatte ihren Preis: Sie hat eine ständig wachsende Schuldenlawine von nie dagewesenem Ausmaß in Gang gesetzt, die unablässig durch Zinszahlungen bedient werden muss. Aus diesem Grund bleibt den Zentralbanken seit 2008 gar nichts anderes übrig, als immer neues Geld zu drucken und es der Finanzindustrie zu immer niedrigeren Zinsen zur Verfügung zu stellen.

Das allein aber reicht nicht aus. Die Aktivitäten der Zentralbanken gehen deshalb weit über das Drucken von Geld und das Senken von Zinssätzen hinaus. Seit Jahren greifen sie auch in großem Stil an den Rohstoff-, Anleihe- und Aktienmärkten ein. Laut dem Official Monetary and Financial Institutions Forum hielten sie bereits im Juni 2014 mehr als 30 Billionen US-Dollar in Aktien und anderen Vermögenswerten. Zu den größten Playern am Markt zählen die chinesische Zentralbank (Bank of China, BoC), die US-Zentralbank Federal Reserve und die Schweizer Nationalbank (SNB). Im Klartext heißt das: Die Banken, die Geld drucken dürfen, zählen selbst zu den größten Marktteilnehmern und steuern mit ihrer eigenen Finanzkraft die Kurse.

Doch selbst diese Form der Manipulation dürfte in den vergangenen Wochen kaum ausgereicht haben, um das System am Leben zu erhalten. Gerade die Entwicklung an den Rohstoffmärkten hat zu Verwerfungen geführt, die internationale Giganten wie z.B. die Konzerne Glencore, Rio Tinto und BHP Billiton und ganze Industriezweige wie die mit Krediten in Höhe von einer halben Billion US-Dollar belastete die US-Fracking-Industrie an den Rand des Zusammenbruchs gebracht haben.

Auch müssen im Bereich der Derivate, insbesondere der Kreditausfallversicherungen, allein in den vergangenen acht Wochen Zahlungen in Milliardenhöhe fällig geworden sein. Da jedem Gewinner in diesem Bereich ein Verlierer gegenübersteht, muss man sich fragen: Wer sind diese Verlierer und wieso haben ihre Verluste keine Kettenreaktion ausgelöst? Und noch eine weitere Frage steht seit Längerem im Raum: Wer hat die in den vergangenen eineinhalb Jahren auf den Markt geworfenen US-Staatsanleihen in Höhe von etwa einer Billion Dollar, die in keiner der Öffentlichkeit zugänglichen Bilanz auftauchen, gekauft und bezahlt…?

Die im Verborgenen arbeitenden Helfershelfer der Zentralbanken

Ein genauer Blick auf das Umfeld der Zentralbanken zeigt: Diese fast unumschränkten Herrscher über das System haben mächtige Helfershelfer, die sie bei ihrer Manipulation der Märkte unterstützen, sich dabei aber auf Grund rechtlicher Regelungen den Augen der Öffentlichkeit entziehen und das Gesamtbild so für Außenstehende noch undurchsichtiger machen.

Die EZB zum Beispiel kann sich auf die nationalen Notenbanken der Eurozone und das mit ihnen abgeschlossene und bis heute geheim gehaltene Agreement on Net Financial Assets (Anfa) stützen. Dieses Abkommen erlaubt den europäischen Notenbanken, die Öffentlichkeit über ihre Anlagetätigkeit und das Ausmaß z.B. ihrer Staatsanleihenkäufe im Dunkeln zu belassen. Die Bestände müssen nicht ausdrücklich in ihren Bilanzen ausgewiesen, sondern können zusammen mit anderen Posten angegeben werden – ein Freibrief zur Manipulation, deren Umfang bis 2015 auf etwa 700 Mrd. Euro beziffert wird.
(siehe Daniel Hoffmanns 2015 erschienene Dissertation «Die EZB in der Krise – Eine Analyse der wesentlichen Sondermaßnahmen von 2007 bis 2012»).

Wichtigster Partner der Federal Reserve in den USA dürfte neben der 1988 unter Ronald Reagan gegründeten obskuren President’s Working Group on Financial Markets, auch Plunge Protection Team (PPT, zu deutsch: Gruppe zum Schutz vor Börsenabstürzen) genannt, der Exchange Stabilization Fund (ESF, zu deutsch: Börsenstabilisierungsfonds) sein. In den Dreißiger Jahren mit dem Gewinn der US-Regierung aus der Enteignung privater Goldbesitzer gegründet, arbeitet der ESF seit acht Jahrzehnten unter allergrößter Geheimhaltung. Er ist nur dem US-Präsidenten und dem US-Finanzminister auskunftspflichtig, seine Bücher dürfen von niemandem eingesehen werden, eine parlamentarische Kontrolle durch den US-Kongress gibt es nicht.

Die größte schwarze Kasse der Welt?

Es wird vermutet, dass der ESF sich u.a. die durch CIA-gestützte Putsche erworbenen Reichtümer wie zuletzt die Goldreserven der Ukraine und Gaddafis konfiszierten Goldschatz angeeignet und auf diese Weise die größte schwarze Kasse der Welt geschaffen hat. Unter anderem soll er in der jüngeren Vergangenheit beim Rückkauf von US-Staatsanleihen aktiv gewesen sein. Da allein in den vergangenen 17 Monaten (vor allem zur globalen Schuldenbegleichung) US-Staatsanleihen im Wert von 1 Billion Dollar eingelöst wurden und diese enorme Summe weder in den Büchern der Fed, noch in denen des Finanzministeriums der USA auftaucht und darüber hinaus zu keiner Schwächung des Dollars geführt hat, scheint diese Annahme durchaus berechtigt.

Es ist auch sehr gut möglich, dass der ESF dann eingreift, wenn Großunternehmen vom Bankrott bedroht sind und ihr Zusammenbruch das gesamte System bedrohen könnte. Er dürfte in diesen Fällen einspringen und dem betroffenen Unternehmen unter höchster Geheimhaltung Kredite zur Verfügung stellen, die es stabilisieren und die Fälligkeit von Kreditausfallversicherungen so verhindern. Im Jahr 2008 ist er in den USA – das ist sogar offiziell bestätigt – auf diese Weise in einer Größenordnung von 50 Mrd. US-Dollar aktiv gewesen.

Der ESF verfügt im übrigen nicht nur über US-Dollar und ausländische Währungen, sondern auch über die Sonderziehungsrechte des IWF (2009 bereits in einer Höhe von 60 Mrd. US-Dollar). Diese künstliche Reservewährung, die bereits 2008 in einer Größenordnung von 250 Mrd. US-Dollar zur Rettung von Staaten eingesetzt wurde, würde im Fall eines Dollar-Zusammenbruchs vermutlich als allerletztes Mittel zur Rettung des bestehenden Systems zum Einsatz kommen.

Man sieht: Die Zentralbanken halten sich Verbündete, die ihr zwielichtiges Geschäft weitgehend im Dunkeln betreiben und dabei helfen, ein im Grunde totes System fern der Augen der internationalen Öffentlichkeit am Leben zu erhalten. Die entscheidende Frage lautet: Wie lange wird ihnen das noch gelingen?

Wie nah ist das System dem finalen Kollaps?

Aller Wahrscheinlichkeit nach werden Regierungen und Zentralbanken weiterhin unbegrenzt Geld drucken und den Zinssatz immer stärker in negatives Territorium bewegen. Es wird hinter den Kulissen weiter manipuliert und aus schwarzen Kassen bezahlt werden. Aber das Problem ist: Die Folgen dieser Maßnahmen sind nicht unbegrenzt beherrschbar.

Das Gelddrucken hat die Blasen an den Börsen der Welt inzwischen so weit aufgebläht, dass sie im Fall ihres Platzens viele Großinvestoren (wie z.B. die Pensionskassen) mit sich in den Abgrund ziehen und unabsehbare finanzielle, wirtschaftliche und soziale Folgen haben werden. Die Auswirkungen von Negativzinsen sind unabsehbar, da es hierfür keine historischen Parallelen gibt. Ihre Einführung muss aber wegen der Flucht der Sparer ins Bargeld auf jeden Fall ein Bargeldverbot nach sich ziehen, was ebenfalls zu sozialen Unruhen führen kann. Eine Reihe von Firmenpleiten im Zuge des Ölpreisverfalls könnte wegen der zur Rettung erforderlichen Summen schnell außer Kontrolle geraten. Der Derivatemarkt wiederum hat mit einem Umfang von über einer halben Trillion Dollar ein Ausmaß angenommen, das im Fall einer Kettenreaktion durch keine schwarze Kasse mehr zu beherrschen wäre. Ein Fall der Deutschen Bank als inzwischen größtem Derivatehändler der Welt (noch vor JPMorgan) wäre auf jeden Fall das abrupte Ende…

Es gibt viele Arten und Weisen, auf die ein Crash des bestehenden Systems eingeläutet werden kann. Es ist auch gut möglich, dass die USA, die vom Zusammenbruch am härtesten betroffen wären, dem Crash durch das Entfachen eines größeren Krieges (der die Gefahr eines 3. Weltkrieg heraufbeschwören würde) vorzugreifen versuchen. Schauplätze könnten der Nahe Osten, Russland oder China sein.

Ein Krieg im Nahen Osten würde den Ölpreis sofort in die Höhe treiben, die US-Fracking-Industrie somit vor dem Untergang retten und wäre für die USA daher wirtschaftlich und finanziell zumindest vorübergehend ein Befreiungsschlag. Ein Krieg gegen Russland und die Ersetzung des Regimes Putin durch ein Marionettenregime vom Schlag Jazenjuk würde das System durch die Öffnung eines riesigen Marktes auf jeden Fall für einige Zeit stabilisieren und ein Krieg gegen China würde einen potentiellen Gefahrenherd für die USA, nämlich die Einführung einer goldgedeckten Währung durch das Reich der Mitte (die das sichere Ende des US-Dollars als globale Leitwährung bedeuten würde), ausschalten.

Angesichts der Vielzahl der Möglichkeiten kann niemand ernsthaft vorhersagen, wie oder in welchem Zeitraum sich die kommenden Ereignisse abspielen werden. Nur eines lässt sich mit Bestimmtheit feststellen: Das bestehende System befindet sich historisch gesehen in seiner Endphase und ist nicht mehr zu retten. Was wir zurzeit erleben ist der Versuch, den endgültigen Crash auf Biegen und Brechen und unter Einsatz aller erdenklichen Mittel hinauszuzögern.

Der Preis dafür ist hoch: Manipulation der Märkte, Täuschung der Öffentlichkeit, Enteignung der Sparer, Repression, Gewaltanwendung und schlussendlich der Rückgriff auf das Mittel des Krieges sind zu diesem Zweck unvermeidlich.

Quelle: Ernst Wolff 04.02.2016 –

Hinweis: Vortrag am 11.02., 19:30 Uhr, in der Urania, Berlin. Thema: Weltmacht IWF – Die Auswirkungen der Programme des Internationalen Währungsfonds in Europa. Schon seit vielen Jahren wurde immer wieder Kritik am IWF laut, zunächst wegen seiner Ausrichtung auf die Interessen der USA, später dann durch die Gestaltung seiner Hilfsprogramme nach neoliberalen Konzepten. Über Jahrzehnte waren davon vor allem Länder in Lateinamerika, Afrika und Asien betroffen, aber im Zuge der Finanz- und Eurokrise wurden die umstrittenen Programme seit 2008 auch in Europa angewendet. Welche Ziele verfolgt der IWF – zusammen mit EU und EZB – hier damit, und welche Auswirkungen hatten und haben sie u. a. in Griechenland, Zypern und Irland? Reservierungen und Tickets zum Vortrag von Ernst Wolff bekommen Sie hier.

Linkverweise:

Weltmacht IWF- Chronik eines Raubzugs – In seinem bis zur letzten Seite fesselnden Buch beschreibt der Journalist Ernst Wolff, welche dramatischen Folgen die Politik der Erzwingung neoliberaler Reformen durch die Vergabe von Krediten für die globale Gesellschaft und seit Eintreten der Eurokrise auch für Europa und Deutschland hat: auf der einen Seite die Förderung von Hunger, Armut, Seuchen und Kriegen, auf der anderen die Begünstigung einer winzigen Gruppe von Ultrareichen, deren Vermögen derzeit ins Unermessliche wächst – alles im Namen der Stabilisierung des Finanzsystems. hier weiter

ACHTUNG : Die Enteignung des Volkes ist in vollem Gange – Das Thema – Abschaffung des Bargeldes ist die vermutlich letzte Hürde, die dieses Jahr auch in Deutschland umgesetzt werden wird… hier weiter

Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter

Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter

Perfekt geschützt: Falsche Ernährung mit industriell verarbeiteter Nahrung und die regelmäßige Einnahme von Medikamenten wie z. B. Beta-Blockern richten großen Schaden an. Sorgen Sie deshalb noch heute vor… hier weiter

Bereicherungswahrheit – Aufruf an alle “Bereicherten“! Es gibt jetzt keinen Grund mehr, sich das Maul verbieten zu lassen! Melden Sie, was Sie gesehen haben, was Ihnen widerfahren ist oder angetan wurde… >>>erfahren Sie hier mehr<<

Im April werden wir keine Kanzlerin Merkel mehr haben – Eine kühne Behauptung. Wer solch eine Vorhersage trifft, muss sehr überzeugt von seinen seherischen Fähigkeiten sein, könnten diese doch in einem Vierteljahr schon widerlegt werden… hier weiter

Hasskommentare kommen ins Gedankenloch – Bereits Ende September vergangenen Jahres hatte Kanzlerin Merkel das Thema zur Chefsache gemacht und Facebook-Chef Zuckerberg persönlich ins Gebet genommen. Ein Leck im Tischmikrophon machte daraufhin global die Runde, mit Ausnahme der Monopolmedien… hier weiter

Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

Jetzt reicht’s: Schluss mit dem politisch korrekten Wahnsinn! Stoppen wir den Wahn der Politischen Korrektheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Stoppen wir den Wahn der Politischen Korrektheit – mehr hier!

Hilfe, Gutmenschen! Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her… hier weiter

Träum weiter, Deutschland! Möge das alles doch, bitte, nicht wahr sein! Die hier akribisch und unbestechlich vorgelegte Faktensammlung zur Lage der Nation zeigt: Die große Mehrheit der Bürger unseres Landes lebt ganz augenscheinlich in einem eigenwilligen Zustand der schwersten politischen und gesellschaftlichen Realitätsverweigerung. hier weiter

Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

Gefährlich! Wagen Sie, Entscheidungen zu treffen, die Ihr Leben verändern! Sie haben die Macht – Stefan Müller zeigt Ihnen, wie Sie sie einsetzen können. hier weiter

verheimlicht vertuscht vergessen 2016 – Nach 23 Jahren lukrativer Zusammenarbeit war es plötzlich vorbei: Bis zum 16. Dezember tobte im Landgericht München ein Prozess. Jetzt ist der schmutzige, ruhmlose Schlussstrich gezogen. Knaur setzte Wisnewski vor die Tür, veröffentlicht das neue Jahrbuch, “verheimlicht vertuscht vergessen” nicht mehr, wirft alle seine Bücher aus dem Programm… hier neue Ausgabe für 2016

Verbrechen, die die Welt schockierten – Serienmord, Terroranschlag, Amoklauf: Auch im vergangenen Jahr gab es wieder spektakuläre Verbrechen, die uns erschaudern ließen. Wie schon in seinem erfolgreichen Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen wirft Bestsellerautor Gerhard Wisnewski auch in diesem Jahrbuch einen kritischen Blick auf die Ereignisse…hier weiter

Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort! beleuchtet mit einer Vielzahl grandioser, mal obszöner, mal hochkomischer O-Töne Klassiker der Kabale und der Niedertracht und führt einen flamboyanten Reigen peinlicher und gefährlicher Politgestalten aus siebzig Jahren deutscher Politik… hier weiter

Spinnennetz der Macht – ist eine explosive Mischung aus bislang unbekannten Fällen kriminellen und unethischen Handelns der sogenannten deutschen Elite. Neben hochkarätigen Namen aus Politik und Wirtschaft bietet es eine messerscharfe gesellschaftliche Analyse die jeden aufgewachten Bürger interessieren muss…  hier weiter

Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

Zusammenbruch, Rechtlosigkeit, Anarchie: Mit der deutschen Kapitulation war das Töten nicht beendet. Zum ersten Mal macht Keith Lowe, in weiten Teilen politisch unkorrekt, das ganz Europa umfassende Ausmaß der materiellen und moralischen Verwüstungen deutlich: die ergreifende Darstellung einer Welt, die aus den Fugen geraten war… hier weiter

Keiner sollte seine Augen davor verschließen! Jetzt befinde ich mich endlich auf dem Weg der Erkenntnis, der mir immer mehr den Blick auf das Wesentliche im Leben offenbart… hier weiter

Freimaurersignale in der Presse – Ungefähr neun Zehntel aller geheimen Nachrichten und Befehle der Synagoge Satans werden über Massenmedien, hauptsächlich durch Signalphotos in der Presse, weitergegeben. Dem ahnungslosen Zeitungsleser sagen diese Bilder nichts; den Logenbrüdern und anderen Eingeweihten sagen sie sehr viel… hier weiter

666 – der sanfte Druck auf die Menschen, sich die Einpflanzung eines Identifikations- und Zahlungs-Chips unter die Haut an Handgelenk oder Stirn gefallen zu lassen, wächst zusehends… hier weiter

„Das wird die Zukunft Eurer Kinder werden” …. das war die Reaktion eines Vaters, als er erfuhr was seiner Tochter geschah…Die junge Frau hatte in Stuttgart mit Freunden in einem Club Silvester gefeiert… hier weiter

„Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

Der Atlas der Wut – lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

Wussten Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

Licht des deutschen Volkes – appelliert an alle Deutschen sich nicht mehr länger als die Verlierer eines Krieges zu sehen und soviel Selbstwert zu entwickeln um aus diesem Schatten heraustreten zu können. Licht des deutschen Volkes, beschreibt die vielseitigen Möglichkeiten der geschickten Manipulationen, denen wir Deutsche unterliegen. hier weiter

Entgiftung – Zellverjüngung und Steigerung der Lebenskraft. Wenn wir nicht heute beginnen uns um unseren Körper zu kümmern, worin wollen wir morgen leben? hier weiter

Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

Vermeiden Sie Hunger in der Krise! Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Wie lange reichen Ihre Vorräte? >>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie <<<

93 Antworten to “Wer erhält das globale Finanzsystem eigentlich am Leben?”

  1. Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    • arabeske654 said

      http://arabeske.shirtinator.net/
      http://www.zazzle.com/arabeske

    • arkor said

      gute Frage und guter Artikel. Das wichtigste jedoch fehlt. Tatsächlich sind die Banken seit dem Jahr 2008 bankrott. In dem Jahr wurden die Bilanzierungsregeln geändert. Das bedeutet, dass wertlose Papiere genaus bewertet werden können wie Wertpapier, also Papiere die noch Wert haben. Das ist der einzige Grund, sonst hätten die Banken reihenwiese bankrott anmelden müssen.
      Seit dem Ändern der Bilanzierungsregeln, führen die Banken ein Zombiedasein und das hat sogar die Schlafnase und Novellpreisträger Krugmann bemerkt.
      Der relativ niedrige Goldpreis im übrigen ist damit zu erklären, dass der Goldpreis nicht über den Handel von physischen Gold ermittelt wird sondern über Goldzertifikate. Also Papiere ohne oder mit geringer Realgoldhinterlegung. Die aktuellen Zahlen kenne ich nicht, aber den Goldmarkt hat weitgehen J.P. Morgan bestimmt, die jeweils den Großteil kurzfristigen Goldzertifikate unter Kontrolle haben.
      Das erlaubt mit erfundenen Gold den Goldpreis zu drücken, während man das reale Gold günstig aufkauft.
      Ein niedriger Goldpreis, oder sagen wir ein kontrollierter war natürlich ernorm wichtig, denn ansonsten wären die sonstigen Manipulationen am Finanzmarkt wertlos gewesen.
      Ob mit durch die Regierungen kriminell geänderten Bilanzierungsbetrugsregeln oder nicht, es wäre vorbei, da für jeden ersichtlich, gewesen.

      • arkor said

        Auch ist noch erwähnenswert, dass seit 2008 der wichtigste Kreditmarkt, der Interbankenhandel (Libor) nie mehr richtig in Schwung gekommen, da sich die Banken seit dem nicht mehr über den Weg trauen (können).

      • arabeske654 said

        Da der sich als Staat ausgebende Verein in seinem Kern ein substanzloses Gebilde auf der Basis eines Konkursmodelles ist, ist klar das er von Beginn seiner Existenz an ein auf Betrug basierendes Dasein führt und von der ersten Stundes seines Daseins ein Crashmodell ist.
        Nur durch die Verschleierung dieser Tatsachen konnte es gelingen, die Menschen dazu zu bringen diesem substanlosem Parasiten zu einem Scheinleben zu verhelfen. Das wird aber jetzt ein Ende finden.

        • arkor said

          Die Anmerkung an die Vereine ist interessant. Allerdings findet teilweise eine fehlerhafte Einordnung statt. Es wird nämlich das kanonisch Recht vor das römische Recht gestellt. Einer des Freiherrn Hinkelbeins Fehlern. Aber auch in Bezug auf das kanonische Recht gibt es einige Überraschungen. Dazu aber später einmal mehr.

          • Butterkeks said

            Richtig.

            Die Frage ist mehr, wem gehört eigentlich der Vatikan? Der ist auch fremdbestimmt.

            Der Sasek hat da schon die richtige Analyse, daß in letzter Konsequenz immer die Waffe zählt.

            Und warum macht der Hinkelbein denn jede Werbepost auf? Das Einfachste in der Welt ist nun mal das Wegwerfen. Aldi schickt man auch nicht das Angebot zurück, sondern es wandert in den Müll.

            Aber wie so oft, die einfachste Lösung wird nicht gesehen, weil sie so eklatant einfach ist.

            • Quelle said

              Der Vatikan und die Weltregierung – der Vatikan bildet die Spitze der NWO

              Papst fordert Weltautorität als Wirtschaftskontrolle

              Papst Benedikt XVI. hat die Schaffung einer Weltautorität als Antwort auf die globale Wirtschaftskrise ins Gespräch gebracht. In seiner ersten Sozialenzyklika „Caritas in veritate“ nennt das katholische Kirchenoberhaupt die Krise eine Chance für ein radikales Umdenken. Und er weiß, was die Wirtschaft braucht.

              Die Kirche reagiert auf die Wirtschaftskrise: Papst Benedikt XVI. hat einen Tag vor dem G-8-Gipfel in Italien eine „echte politische Weltautorität“ zur Krisenbewältigung gefordert. Zugleich pochte er auf ein Wirtschaften, das sich an ethischen Zielen und am Gemeinwohl aller Menschen ausrichtet. In seiner in Rom veröffentlichten ersten Sozialenzyklika „Caritas in veritate“ (Die Liebe in der Wahrheit) plädierte das Oberhaupt der Katholiken für eine „ganzheitliche Entwicklung aller Völker“. Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise wie auch die Globalisierung sollten dabei als Chance genutzt werden, eine Welt in Gerechtigkeit und Solidarität zu schaffen

              http://www.welt.de/politik/ausland/article4074800/Papst-fordert-Weltautoritaet-als-Wirtschaftskontrolle.html

            • Quelle said

              Im Folgenden zeigt sich die Sonderstellung des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen – eine Stellung, die keine andere Religion genießt. In Wirklichkeit handelt es sich beim Vatikan allerdings um einen geopolitisch, finanzpolitisch und geheimdienstlich operierenden Koloss, nicht bloß um den Repräsentanten einer Religion.

              Als solches ist der Heilige Stuhl (und nicht etwa der Vatikanstaat) Mitglied oder Beobachter in verschiedenen internationalen Organisationen; bei den Vereinten Nationen ist der Heilige Stuhl als permanenter Beobachter zugelassen. Dies ist nicht unumstritten, da anderen nichtstaatlichen Organisationen, insbesondere anderen Kirchen und Glaubensgemeinschaften, kein derartiger Status zuerkannt wird. Jedoch ist die Kritik mittlerweile nicht mehr so stark, da vor allem viele Staaten den Einsatz des Papstes für den Frieden anerkennen. Mit der Reform der Vereinten Nationen von 2004 an hat die UN-Vollversammlung, also die 192 Staaten (Stand: 2007), dem Heiligen Stuhl mehr Rechte zugestanden. So darf er bei der Jahresvollversammlung in die Debatte eingreifen, ohne die Erlaubnis anderer Staaten abwarten zu müssen, und hat auch das Recht, antworten zu dürfen, soweit es um den Heiligen Stuhl geht.

              Der Heilige Stuhl besitzt den ältesten diplomatischen Dienst der Welt. In vielen (meist katholischen) Ländern ist deshalb der päpstliche Nuntius der Doyen des Diplomatischen Corps und steht protokollarisch über allen anderen Botschaftern. Der Heilige Stuhl ist in etwa 180 Ländern diplomatisch vertreten.

              Am 16. Januar 1982 haben der Heilige Stuhl und das Vereinigte Königreich nach 447 Jahren wieder die vollen diplomatischen Beziehungen aufgenommen. König Heinrich VIII. hatte sich 1535 von der katholischen Kirche losgesagt und die anglikanische Kirche gegründet.

              Am 2. August 1982 wurden die diplomatischen Beziehungen zu Dänemark und den beiden skandinavischen Staaten Norwegen und Schweden nach 400 Jahren wieder aufgenommen.

              Ausländische Diplomaten, die beim Heiligen Stuhl akkreditiert werden sollen und augenscheinlich nicht nach der christlichen Sexualethik leben, werden zurückgewiesen, so etwa Geschiedene oder in gleichgeschlechtlicher Partnerschaft Lebende.

              Das alles spricht Bände…..

            • Butterkeks said

              Quelle, kannst Du ‚Juden‘ aussprechen?
              Das sind Nebelkerzen, die da geworfen werden, speziell von einem Herrn Phelps.
              Ohne Fan des Vtikans zu sein, so muß ich doich feststellen, daß eine Schmutz- und Hetzkampagne seit einiger Zeit schon tobt.

              Rothschild, Warburg, Schiff, Goldmann & Sachs usw sind Katholiken?

              „Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer dessen Gesetze macht.”
              „Der Zinseszinseffekt ist das achte Weltwunder.”

              Das hat kein Papst gesagt.

      • arabeske654 said

        Solange der Mensch und seine natürliche Person nicht, von der durch die BRD verwaltete juristischen Person, unter Mißbrauch des ungeschützten Familienamens, entkoppelt ist und der Mensch seine souveränen und indigenen Rechte nicht wieder selbst in die Hand genommen hat, solange ist das alles nur ein Aufstand der rechtlosen SACHEN gegen ihren VERWALTER/EIGENTÜMER.

  2. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  3. Kurzer said

    ISAIS – unsere Welt ist nun im letzten Wandel – Teil 5

    „Der Wandel ist regelrecht zu „riechen“. Wieso ? Wir erleben gerade die Schlussphase des untergehenden Jahwe/Schaddain Reiches auf unserem Planeten. Es stürzt nicht in Zeitlupengeschwindigkeit, nein im Tagestakt in sich zusammen. Jeder kann es verfolgen, der die wichtigen! Nachrichten liest oder hört, vor allem versteht, was dahinter eigentlich abläuft. Es sind allerorts Auflösungserscheinungen von Strukturen, die noch vor einem Jahr als scheinbar „ewig“ feststehend galten …“

    http://trutzgauer-bote.info/2016/02/04/isais-unsere-welt-ist-nun-im-letzten-wandel-teil-5/

    • Trägt Herr Wolff eigentlich eine schußsichere Weste bei seinen Vorträgen? Von der „schwarzen Kasse“ der Amis, wo sie ihr zusammengeraubtes Vermögen deponiert haben, höre ich zum ersten Mal! Wahrscheinlich wird man alles als „Verschwörungstheorie“ abzutun versuchen. Hauptsache jedoch, diesen Kriegsverbrechern geht jetzt endlich die Luft aus…

  4. Kurzer said

    „… Also, was ist eine Zentralbank?

    Eine Zentralbank ist eine Institution, die die Währung einer gesamten Nation herstellt. Basierend auf historischer Präzedenz gehen zur Ausübung des Zentralbankwesens zwei spezielle Befugnisse einher: Die Kontrolle über die Zinsraten und die Kontrolle über die Geldversorgung oder die Inflation.

    Die Zentralbank versorgt die Regierungen nicht einfach mit Geld, sondern sie leiht es ihnen gegen Zinsen. Durch die Erhöhung und Verminderung der Geldmenge reguliert die Zentralbank dann den Wert der ausgegebenen Währung. Es ist von entscheidender Bedeutung zu verstehen, dass die gesamte Struktur dieses Systems auf Dauer nur eins produzieren kann: Schulden!

    Es bedarf keines sonderlichen Scharfsinns, diesen Schwindel zu verstehen. Jeder einzelne durch die Zentralbank produzierte Dollar wird gegen Zinsen verliehen. Das heißt, dass jeder einzelne produzierte Dollar in Wirklichkeit der Dollar zuzüglich eines gewissen Prozentsatzes an Schulden basierend auf diesem Dollar ist. Und da die Zentralbank ein Monopol auf die Währungsproduktion eines gesamten Landes hat und sie jeden Dollar mit einer angehängten indirekten Zinsrate verleiht, stellt sich die Frage: Woher kommt das Geld, um die Schulden zu bezahlen?

    Es kann wieder nur von der Zentralbank kommen, was bedeutet, dass die Zentralbank ständig ihre Geldmenge erhöhen muss, um die erschaffene zu bezahlende Zinsschuld temporär abzudecken, was wiederum – da dieses neue Geld auch wieder mit Zinsen verliehen wird – noch mehr Schulden generiert.

    Das Endergebnis, sofern dieses System nicht scheitert, ist Sklaverei. Denn es ist für die Regierung und folglich die Bürger unmöglich, jemals aus den selbst erschaffenen Schulden herauszukommen.

    Jetzt ist die Kontrolle der Wirtschaft und der permanente Raub des Wohlstands nur eine Seite des Zauberwürfels, den die Bank in ihrer Hand hält. Das nächste Werkzeug für Profit und zur Kontrolle ist Krieg.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass das lukrativste was den internationalen Bankern passieren kann Krieg ist. Denn der zwingt die Länder, sich noch mehr Geld gegen Zinsen von der Zentralbank zu leihen …“

    http://trutzgauer-bote.info/2015/05/08/der-wahre-grund-fuer-den-zweiten-weltkrieg/

  5. Kurzer said

    Was sonst noch passierte: US-Pannenjet kann nur nach Vollbremsung schießen

    „… Um sich zu verteidigen oder um angreifen zu können, muss der Pilot zuvor je nach Flughöhe auf 1,6 bzw. 1,2-fache Schallgeschwindigkeit runterbremsen. Im Luftkampf wäre das ein selbstmörderisches Manöver, zumal die F-35 große Probleme hat, verloren gegangene Dynamik erneut wieder aufzubauen …”

    http://trutzgauer-bote.info/2016/02/04/was-sonst-noch-passierte-us-pannenjet-kann-nur-nach-vollbremsung-schiessen/

  6. Joker said

    • Joker said

      WIR WERDEN FÜR DAS KREUZ KÄMPFEN; UND IN EUROPA DURCH DAS KREUZ SIEGEN; GEGEN ALLE UNSERE FEINDE; BIS EUROPA BEFREIT IST; UND DER ISLAM MIT DEM JÜDISCHEN KOMMUNISMUS IN EUROPA GEBROCHEN UND BEGRABEN!

      KAMPF UM DIE FREIHEIT UND CHRISTLICHEN WAHRHEIT EUROPAS! SIEG! EINHEIT! FREIHEIT!

      • arkor said

        ja, so ist es. Denn das Kreuz und die Swatiska sind im Endeffekt das selbe Symbol. Es ist immer die selbe Geschichte, nur eben viel, viel älter.

        • Falke said

          Nu muss ich mal nachfragen. Ingo K. hatte doch im Video vor einigen Tagen erklärt das Kreuz ist eine durchgestrichene Is- Rune.

          Gruß Falke

          • GvB said

            Der liebe Ingo (ich hab das Video angesehen) hatte dabei wohl etwas zu tief in Eso-Glas geschaut 🙂
            Aber nen Strich: I kann man machen schadet er doch nicht 🙂
            so ein bissle Woodoo-Zauber eben..

            • Falke said

              Na ja wie auch immer jedenfalls wenn ich einen Apfel esse leg ich ihn vorher kurz auf ne Swastika was meinste wie schön der dann schmeckt ooooooohh 😉

              Gruß Falke

        • Skeptiker said

          @Falke

          War das obige Video nicht von Ingo?

          Jatzt wurde das Video vom Nutzer entfernt.

          Gruß Skeptiker

      • Andrea said

        I über S gleich IS gleich Dollar so wie:

    • Joker said

  7. arabeske654 said

    Reckers „Armlänge“ auf Finnisch: („https://www.youtube.com/watch?v=J6kjvWKuVkE“)

    • Hermannsland said

      Die Macht ist stark in dieser Frau 😀

    • arabeske654 said

      Möge der Yogurt mit ihr sein.

      • goetzvonberlichingen said

        Satire aus Russland – Der Toleranzwahn in Deutschland

        Toleranz-Tollhaus BRD

        • goetzvonberlichingen said

          Neujahrsansprache 2016 der Bundeskanzlerin [Satire] –
          mit doitschen Untertitten, pardon … Untertiteln

          Hier zum anhören: Die Supermerkel…Thema :Brexit..

          Berlin bei Tag und MAcht.
          Die Groko-Soap( die Grosse Koaltions-Einseiferei)
          http://www.jumpradio.de/programm/comedy/supermerkel106.html

          Ihr klügster Sats:
          Wie kann ich die Briten in der EU halten?
          Langsam kommt ich mir vor wie die Klofrau der EU,
          ständig fragt mich einer, wo man denn mal austreten kann 🙂

          • Gernotina said

            Klofrau passt :mrgreen: ! Danke für das Video ! Gruß, G.

            • goetzvonberlichingen said

              @Gernotina- Juten abend.
              Bitte ..nochwas:
              Polnische Journalistin über „polnischstämmige“ Anjela: Merkel hat bei der Asyl-Welcome-Aussage ……..ihr Hirn nicht benutzt 🙂

            • Gernotina said

              Dir auch einen schönen Abend und auch in die Runde … auch ohne Jecken 🙂 !
              Aber keinen „Juden Abend“ … ich hatte heute schon zuviel von diesem Thema. Unglaublich, was die aus Berlin gemacht hatten nach 1919 !
              Jetzt ist mir auch klar (nach dieser englischsprachigen Doku), warum viele von denen in 1933 die Koffer packten, ganz freiwillig, auch die (mir herzlich unsympathische) Marlene Dietrich.

              Carl Zuckmayer (Des Teufels General) war übrigens auch Jude, seine Mutter war Jüdin.

            • goetzvonberlichingen said

              Diese Schlampe Marlene Dietrich mochte ich nie. 🙂

        • Falke said

          Götzi kannse ma kucken ich glaub die Russen sind im Keller. 😀

          Gruß Falke

          • goetzvonberlichingen said

            Watt denn ?In deinem? 🙂
            Mein Arbeitszimer ist ein Hochsicherheitstrakt :-)Da passt selbst ein Russe nicht durchs Schlüsselloch.
            In meiner Wohnung arbeitet gerade meine polnische Putzfrau, mein Klo putzt der marokkanische Klomann und meinen Keller mit dem requirierten Rothschildwein.. bewacht mein deutscher Schäferhund .
            Ist.. das.. Klar !
            Gr. Götz

            • Falke said

              Allet klar Herr Jeneral Keller uffräumen Russen entfernen. 🙂
              Möchte Herrn Jeneral darauf hinweisen beim Rothschilwein vorsichtich ßu sein von wejen Feindberührung. 🙂
              Ick melde mia jetzt ab zum Keller uffräumen. 🙂

              HH Falke

            • goetzvonberlichingen said

              Der Rothschweinwein.. war nur symbolisch-nicht alkoholisch jemeint..
              Prost.. 🙂

  8. arabeske654 said

    „Es geht hier aus volksaufklärerischer Sicht im revolutionären, und somit das Deutsche Volk erhalten wollenden Geist vor allem auch darum, die einen Ausweg aus dem immer weiteren Abbau der Volkssouveränität im Rahmen der durch die Fremdherrschaft offensichtlich betriebenen Etablierung eines von überstaatlichen Interessen bestimmten “Orwellstaates” mit einer multi-ethnischen Mischbevölkerung statt eines DEUTSCHEN VOLKES suchenden Deutschen darüber aufzuklären, daß die BRD, ohne eigene Staatsangehörigkeit(!), kein Recht hat, Volksdeutsche als vermeintlich ihre Staatsangehörigen zu vereinnahmen und zur Loyalität und Gefolgschaft zu verpflichten, wenn diese das ganz entschieden NICHT WOLLEN! (Und sie dieses Recht auch mit eigener Staatsangehörigkeit nicht hätte, da kein Regime der Welt das Recht hat, Menschen gegen deren Willen als seine Staatsangehörigen zu beschlagnahmen. Das würde das Souveränitätsprinzip auf den Kopf stellen.)“

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/02/05/endzeit-der-brd/

  9. arkor said

    Wer die Rolle Saudi-Arabiens, also der Sauds verstehen will, muss wissen wo die Sauds herkommen:
    http://trutzgauer-bote.info/2016/01/17/wollen-sie-die-blaue-oder-die-rote-pille/

    • goetzvonberlichingen said

      (Achtung: Satire. ..)

      An wen werden z.Zt. aktiv Aktien, Forex und Hebelzertifikate verkauft werden.

      Jugendliche werden an der Börse vorgeführt 😉

      Interview mit dem Super-Trader und „fast“ Millionär mit 17 und ohne Ausbildung, der bald nicht mehr bei den Eltern wohnen und wegen den Steuern nach Monaco umziehen wird…

      Nur mal so ein Einblick, wie die Jugendlichen heute so ticken. Das ist alles Fake.
      Wie gesagt Satire.. sonst kommt gleich wieder ein dummer Kommentar( aufm Blog)

  10. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“: Fällt wohl auch unter Besatzungskosten:

    04. Verlegung von US-Truppen in die Westpfalz

    Verteidigung/Antwort

    Berlin: (hib/AW) Die USA beabsichtigen, ihren Militärstützpunkt Mildenhall in Großbritannien aufzugeben und die dort stationierten Einheiten und Flugzeuge bis 2020 auf ihre Stützpunkte Ramstein und Spangdahlem im westlichen Rheinland-Pfalz zu verlegen. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/7392) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mit. Es würden 35 Betankungs- und Transportflugzeuge und etwa 2.000 US-Soldaten an die beiden Stützpunkte verlegt. Gleichzeitig würden etwa 400 Soldaten von Spangdahlem auf US-Stützpunkte in Italien verlegt. Die Regierung verfügt derzeit noch über keine Informationen, wie sich dies auf die Belastung durch Fluglärm in der Westpfalz und im Saarland auswirken wird. Die Anzahl der zu erwartenden Flüge sei abhängig vom Übungsbedarf der Flugzeugbesatzungen.

  11. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    05. Rund 7.000 Soldaten in der Flüchtlingshilfe

    Verteidigung/Antwort

    Berlin: (hib/AW) Ende 2015 waren 6.890 Soldaten der Bundeswehr im Rahmen der Flüchtlingshilfe im Inland eingesetzt. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/7225) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/6944) mit. 540 Soldaten seien zur Unterstützung des Bundesamtes für Migration und Flucht abkommandiert gewesen, 505 von ihnen zur Erfassung und Registrierung von Flüchtlingen. Nach Angaben der Regierungen hat die Bundeswehr im Rahmen der Flüchtlingshilfe 5.100 Betten, 2.500 Feldkrankenbetten, 141 Einheitszelte Typ 2, 4.500 Decken, 14 mobile Röntgengeräte, zehn Ärztezimmerausstattungen, 80 Omnibusse und drei Sonderfahrzeuge für mobile Duschkapazitäten bereitgestellt. Von Juli bis Oktober 2015 seien der Bundeswehr Material- und Personalkosten von rund 70 Millionen Euro für ihre Einsätze entstanden.

  12. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    http://freie-gemeinschaften.org/menschperson.htm

    • goetzvonberlichingen said

      Das-Aufkommen-der-Rustag-1913—- Illusion!?

      https://terraherz.wordpress.com/2016/02/05/das-aufkommen-der-rustag-1913-deutschen/

      und ..

      Adolf Hitler..und das Eiserne Kreuz..
      »Trotz solcher patriotischen Strenge kam er nie über den Rang eines Gefreiten hinaus.«???
      »Hitler hat sich nie von sich aus um eine Beförderung bemüht.«???
      Evtl.der eigentlich Grund:

      Eine Beförderung hätte für Hitler unweigerlich bedeutet, dass er von seinen Kameraden, von seiner gewohnten Umgebung und auch von seinem Regiment hätte Abschied nehmen müssen und versetzt worden wäre. Das wollte er offenbar nicht.

      Max Amann, der im Ersten Weltkrieg Feldwebel und Hitlers Vorgesetzter gewesen war, bezeugte vor dem Nürnberger Tribunal im Jahre 1947, dass Hitler mindestens einmal eine vorgeschlagene Beförderung ablehnte: »Dann eines schönen Tages schlug ich ihn zum Unteroffizier vor […]. Ich habe ihn dann kommen lassen und sagte: ›Ich gratuliere Ihnen, Sie sind ab heute Unteroffizier.‹ Er sah mich kurz entsetzt an und sagte: ›Ich bitte davon abzusehen, ich habe ohne Tressen mehr Autorität als mit Tressen.‹ Ich fragte ihn, was das für eine komische Antwort sei und ob er als Österreicher den deutschen Unteroffizier ablehnt. Das hat er verneint.«

      Hitler wurde dann sein Eisernes Kreuz I. Klasse von seinem jüdischen Vorgesetzten, dem Leutnant Hugo Gutmann verliehen

      Am Dienstag, den 3. November 1914 wurde Adolf Hitler rückwirkend zum 1. November im Ruhequartier seines Regiments in Werwick (Belgien) zum Gefreiten befördert. (5) In der Dienstgradgruppe der Mannschaften der Infanterie war dies nach dem »einfachen Soldaten« die zweite Rangstufe.

      Auszeichnungen Adolf Hitlers im Ersten Weltkrieg:

      02.12.1914: Eisernes Kreuz II. Klasse

      17.09.1917: Militärverdienstkreuz III. Klasse

      09.05.1918: Regimentsdiplom für hervorragende Tapferkeit

      18.05.1918: Verwundetenabzeichen in Schwarz mit Schwertern

      04.08.1918: Eisernes Kreuz I. Klasse

      25.08.1918: Dienstauszeichnung 3. Klasse

      Gutmann, der jüdische Vorgesetzte Hitlers..

      WER war ..Gutmann? (alias Henry G. Grant.. später in den VSA)..geb. in Nürnberg, „Büroeinrichtungsfirma Salomon Gutmann“

      WEN kannte Hugo Gutmann’s Sohn…..>Heinz Werner Gutmann von der Schulbank her?
      Den späteren US-Außenminister Henry Kissinger!

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/michael-grandt/adolf-hitler-im-ersten-weltkrieg-iii-nur-gefreiter-.html
      https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Gutmann (Henry G

  13. Hans Dieter C said

    Man hatte bei dem Gespräch weiter vernommen.
    Alles hat seine Zeit, des Maßes, der Vollendung, des Vollmaßes !.
    Sowohl auf der einen, wie auf der anderen, entgegengesetzten.

    Diese Zeit des letzten Einsatzes, erscheint sehr lange, besonders bei den unmittelbar Beteiligten.
    Auch Zweifel kommen auf, besonders, wenn manches nicht so kommt, wie man sich erhofft.
    Doch weiter hörte man, daß alles nach Plan geht.
    Anscheinend auf der anderen, sicher auf der eigenen.
    So die Erinnerung auf diesbezügliches Thema, das zum obigen auch passt.
    Der Schein trügt.
    Hoffnung kommt.

  14. Kurzer said

    »Aus allen Nationen Europas und darüber hinaus kommend erhoben sie sich gegen den Kommunismus und den um sich greifenden Kapitalismus und vereinigten sich unter Flagge für ein gemeinsames Ziel: ein anti-kommunistisches Europa.

    Die Kombination aus Wehrmacht und Waffen-SS war die ethischste und vielfältigste Armee der westlichen Geschichte.«

    http://trutzgauer-bote.info/2016/02/05/die-erloeser-der-erde-und-der-menschheit/

    • arkor said

      kurzer, es ist für uns kaum vorstellbar. Aber wenn ich es mit so recht überlege, gab es jemals so etwas, dass soviele Freiwillige und dies auch noch aus so vielen Ländern, eben der Idee und der Philosophie folgend, einer Armee zugeströmt sind, die nicht die ihres Landes war?
      Etwas vergleichbares gab es nur bei der Fremdenlegion. Da aber überwiegend Schattengestalten, die untertauchen wollten.

  15. Andrea said

    Die vielen Wege zum „Zentrum“
    „FMW:
    „Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Diesen Satz von Benjamin Franklin (1706 – 1790) sollten alle verinnerlicht haben, die in diesen Tagen aus dem deutschen Finanzministerium zu hören kriegen: Die Bargeldverwendung müsse eingeschränkt werden, um Sicherheit zu schaffen – um Drogengeschäfte, Steuerhinterziehung und Terrorismusfinanzierung wirksam zu bekämpfen; Bargeldzahlungen über 5000 Euro müssen daher verboten, und der 500-Euro-Schein aus dem Verkehr gezogen werden.
    …entscheidende Grund, dass die Regierenden sich nun entschlossen haben, dem Bargeld zu Leibe zu rücken, ist ein anderer: und zwar das weltweite Überschuldungsproblem. Um die Schulden vor allem von Staaten und Banken zu verringern, sollen die Zentralbanken nun eine negative Zinslandschaft erzeugen.
    Nun hat man allerdings im Kreis der Negativzins-Befürworter erkannt, dass die Bankkunden bei einem Negativzins ihr Geld in bar abheben werden, um der Enteignung zu entkommen. Und um diesen Fluchtweg zu versperren, soll das Bargeld abgeschafft werden. …
    Es ist dann nicht mehr weit bis der Staat weiß, was der Bürger kauft, und was er nicht kauft: Der Staat kann, weil ihm die Banken ergeben sind, dann ausnahmslos alle Geldtransaktionen seiner Bürger, die erzwungenermaßen elektronisch über die Bankkonten abgewickelt werden müssen, bespitzeln, nichts bleibt ihm verborgen. In letzter Konsequenz kann er dann auch bestimmen, wer was wann kaufen darf, und wer wann wohin reisen darf.“
    http://finanzmarktwelt.de/lesetipp-zur-moeglichen-bargeldabschaffung-wer-die-freiheit-aufgibt-um-sicherheit-zu-gewinnen-der-wird-am-ende-beides-verlieren-26876/
    +
    „Beatrix von Storch aus Zivile Koalition.de (AfD):
    Nachdem es einige Zeit verdächtig ruhig war, geht es nun mit großen Schritten voran. Den Bürgern soll ein weiteres, wichtiges Stück Ihrer Freiheit genommen werden: das Bargeld.
    Die Bundesregierung möchte zunächst ein Limit für Bargeldzahlungen von 5.000,- Euro in ganz Europa durchsetzen. Nordrhein Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans lobte die Überlegungen. Er fände es gut „…daß es in diesem Punkt Bewegung gibt…“.
    Der nächste Schritt ist vorprogrammiert. Eine schrittweise Senkung der Obergrenze, bis das Bargeld irgendwann ganz abgeschafft wird. Das Argument, daß Kriminelle Bargeld nutzen, ist keines, das trägt. Kriminelle fahren auch Auto, kaufen Messer oder benutzen Ferngläser. Und die will auch niemand abschaffen. Wer so offensichtlich falsch argumentiert, hat etwas anders im Sinn.“

    +++

    Seltsam ist dann doch eine Meldung, in der sich China
    Richtung Demokratie zu öffnen beabsichtigt.
    Zeitgleich sind Gespräche im Gange, in dem der chinesische Staatsbetrieb ChemChina
    den Syngenta-Gesamtkonzern (Agrar-Chemie), einschließlich der Schweizer 70 %,
    bis zum Jahresende übernehmen wolle, insofern die US-Behörden dem Deal zustimmen.

    Will sagen, dass auch der Aktienhandel über das elektronische „Zentrum“ läuft,
    wobei die Verteilung in der Gesamtrahmen-Betrachtung lediglich 49 % betragen dürfte.
    so dass, wenn auch eine chinesische Unterschrift auf einer Banknote
    eine Veränderung bezeugen vermag,
    die Bestimmungverhältnisse so doch bleiben, wie gehabt.
    Dezentral ist ein Ansatz.

  16. M. Quenelle said

    Nachdem die Einkommen und Vermögen in den letzten 40 Jahren zu den Top 1% und deren Spitze, den 0,01 Prozent umverteilt wurden, fehlen den unteren 80% schlichtweg die Mittel, um ihre Kredite weiter bedienen zu können oder ihren Konsum in bisherigen Maße aufrecht zu erhalten. Daran werden Banken und Unternehmen scheitern, das wird die Pyramide zum Stürzen bringen, ein deflationärer Kollaps also.

    Einzige Auswege: Ausgabe schulden- oder zinsfreien Geldes durch die Staaten (Konjunkturprogramme/New Deal), oder „Helikoptergeld“ an die breite Masse der Bevölkerung etwa in Form eines „free lunch“ (15.000 Dollar oder Euro pro Kopf) oder in Gestalt des bedingungslosen Grundeinkommes (staatsfinanziert), über das die Schweizer gerade abstimmen.

    Allerdings sieht es so aus, dass ein Teil der Elite (Rockefeller und Anhang) gerade dies nicht möchten, wollen sie doch die Bevölkerungen weiterhin versklaven. Rothschild und sein Finanzsoldat Soros wollen den Sklaven mehr Leine lassen und bevorzugen den anderen Weg, den der Reflationierung, da sie im Besitz der Rohstoffe und hard assets sind. Zwischenzeitlich hilft aber auch die Flutung Europas mit Asylkrimminellen, weil insbesondere die BRD (Schäuble und Bundesbank) der gewünschten Inflationierung im Wege stehen.

    Die Dollarschwäche der letzten Tage könnte darauf hindeuten, dass auch die FED und die von ihr kontrollierten VSA nun auf diesen Weg einschwenken werden. Und /Gruß allerseits!

  17. Hermannsland said

    Das Aufkommen der „RuStAG 1913 Deutschen“ in 7 Teilen

    (https://youtu.be/lstxDBHGaCQ)

  18. Esteban said

    Zum Thema Bargeldabschaffung und Forderung der Transatalntiker (wie deutsche Bank Chef) zur Abschaffung des Bargeldes umden gesamten globalen Zahlungsverkehrs zu überwachen:
    http://www.konjunktion.info/2016/02/deutschland-reiht-sich-ein-forderung-nach-bargeldabschaffung/

    UN Resolution 2199 Kontrolle des Zahlungsverkehrs. Schluss mit lästigem Bargeld – Bundesregierung leitet erste Schritte ein
    https://ohauerha.wordpress.com/2016/02/04/un-resolution-2199-schluss-mit-laestigem-bargeld-bundesregierung-leitet-erste-schritte-ein/

    Die nächsten Schritte zur Realisierung des Projektes zur Überwachung des gesamten Zahlungsverkehrs. George Orwells Horror-Vision 1984 rückt ein Stückchen näher zur Verwirklichung des NWO-Projektes
    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2015/12/21/automatischer-informationsaustausch-60-staaten-bilden-die-groesste-raeuberbande/

  19. hardy said

    „2008 wäre das Todesjahr für das bestehende globale Finanzsystem gewesen, hätten Regierungen und Zentralbanken es nicht durch die größte Vermögensumverteilung aller Zeiten mit Hilfe von Steuergeldern am Leben erhalten. “
    und
    „Die Auswirkungen von Negativzinsen sind unabsehbar, da es hierfür keine historischen Parallelen gibt. Ihre Einführung muss aber wegen der Flucht der Sparer ins Bargeld auf jeden Fall ein Bargeldverbot nach sich ziehen,…“

    Darin liegt bereits der Schlüssel,wer das System am Leben hält,nämlich Betrüger und Manipulierer mit immer weiteren Betrügereien.
    Das System „crasht“ eben nicht,sondern der Druck des scheinbaren „Crash“ wird aufgebaut,um immer mehr die Massen zu verarmen und die mit dem Finanzverwesen verbundene Macht zu nutzen ,um beispielsweise das Bargeld abzschaffen und damit die endgültige finanzielle Kontrolle zu erreichen.
    Somit bleibt uns nur übrig,endlich aufzuhören ,den Mammon,Baphomed,das goldene Kalb anzubeten,was aber gar nicht so einfach ist,denn
    „Die Eine-Welt-Verschwörung ist eine religiöse Verschwörung.In ihrem Herzen trägt diese Verschwörung den Satanismus!
    Dieser Satz stammt aus einem empfehlenswerten Buch „Die Köder des Satanskultes“ Robin de Ruiter, ISBN 3-929170-49-3

    • Quelle said

      Und da jede dieser Quellen der Finanzkrise von 2008 hätte verhindert werden können, ließe sich nun argumentieren, dass die Krise niemals stattgefunden hätte – wenn die Federal Reserve ihre zwei Kernaufgaben als geldpolitische Führung und Bankenregulierer kompetent wahrgenommen hätte.

      Interessant ist, dass diese einfache Erklärung, warum die Finanzkrise von 2008 stattfand, nicht weithin bekannt oder diskutiert wird. Der Grund dafür könnte sein, dass diese Erklärung gegenwärtig mit keinem politischen oder medialen Narrativ korrespondiert, wahrscheinlicher ist aber, dass in Wahrheit nur sehr wenige Menschen überhaupt eine Vorstellung davon haben, was die Fed tatsächlich tut.

      Wie dem auch sei, die aktuelle Situation ist jedenfalls die, dass Inkompetenz derzeit nicht bestraft wird. Und da dem so ist, sitzen heute im Grunde genau dieselben Leute, deren fehlerhafte Einschätzung die Hauptquelle der Finanzkrise von 2008 gewesen ist, allesamt immer noch an der Macht und verspüren keinerlei Druck, ihr Verhalten zu ändern.

      Und obschon das für die involvierten Ökonomen vielleicht vorteilhaft ist, kann es für eine Gesellschaft richtig problematisch werden, wenn die wichtigsten Entscheidungsträger von den Folgen ihrer Inkompetenz abgeschirmt werden.

      Und das gilt besonders dann, wenn wir uns die extrem komplexe und fragile Lage anschauen, in der sich das globale Finanzsystem gegenwärtig wiederfindet […]

      Wir sind heute mit weit komplexeren Rahmenbedingungen konfrontiert als in 2007 und 2008. Und vielleicht sollten wir uns eine wichtige Frage stellen: Wenn die Zentralbanken schlicht nicht kompetent genug waren, um die letzte Krise in den Griff zu bekommen, wie sicher können wir uns da sein, dass sie in der Lage sein werden, unsere aktuellen und künftigen Probleme zu bewältigen?

      Quelle Propagandafront

  20. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  21. Gernotina said

    Unser Wappentier !

    Der mächtigste König im Luftrevier
    Ist des Sturmes gewaltiger Aar.
    Die Vöglein erzittern, vernehmen
    Sie nur sein rauschendes Flügelpaar….

    Adler fangen Drohnen ab

    http://www.galileo.tv/life/natur-vs-technik-niederlaendische-polizei-laesst-adler-auf-drohnen-los/

    Soldatenlied … auch ein Lieblinglied der U-Boot Besatzungen

    DER MÄCHTIGSTE KÖNIG IM LUFTREVIER

    Seeräuberlied der U-Boot-Männer

    Der mächtigste König im Luftrevier
    Ist des Sturmes gewaltiger Aar.
    Die Vöglein erzittern, vernehmen
    Sie nur sein rauschendes Flügelpaar.
    Wenn der Löwe in der Wüste brüllt,
    Dann erzittert das tierische Heer.
    Ja, wir sind die Herren der Welt
    Und die Könige auf dem Meer.
    |:Tirallala, tirallala, 😐 hoi! hoi!
    Wir sind die Herren der Welt
    Die Könige auf dem Meer.

    2. Zeigt sich ein Schiff auf dem Ozean,
    So jubeln wir laut und wild;
    Unser stolzes Schiff fliegt dem Pfeile
    Gleich durch das brausende Wogengefild.
    Der Kaufmann erzittert vor Angst und vor Weh,
    Den Matrosen entsinket der Mut,
    Und da steigt am schwankenden Mast
    Unsre Flagge, so rot wie das Blut.

    |:Tirallala, tirallala, 😐 hoi! hoi!
    Und da steigt am schwankenden Mast
    Unsre Flagge, so rot wie das Blut.

    3. Wir stürzen uns auf das feindliche Schiff
    Wie ein losgeschossener Pfeil.
    Die Kanone donnert, die Muskete kracht,
    Laut rasselt das Enterbeil,
    Und die feindliche Flagge, schon sinkt sie herab.
    Da ertönt unser Siegesgeschrei:
    Hoch lebe das brausende Meer,
    Hoch lebe die Seefahrerei!
    |:Tirallala, tirallala, 😐 hoi! hoi!
    Hoch lebe das brausende Meer,
    Hoch lebe die Seefahrerei!

    4. Und ist der letzte Schuß getan,
    Ist die blutige Schlacht vorbei,
    So lenken wir unsern morschen Kahn
    In die Hölle frank und frei.
    Und wenn es dem Teufel nicht gefällt,
    Ei, so heizen wir selber uns ein.
    Ja, wir waren die Herren der Welt
    Und wollen’s beim Teufel noch sein!

    |:Tirallala, tirallala, 😐 hoi! hoi!
    Ja, wir waren die Herren der Welt
    Und wollen’s beim Teufel noch sein.

    *******

    Der mächtigste Fürst in der Luftregion
    Ist der Adlers gewaltige Macht.
    Die Tierlein erzittern vor dem Flügelschlag
    Den der Adler in den Lüften macht.
    So wahr der Löwe der König der Wüste ist
    Und die Tierlein sich fürchten vor ihm sehr
    So sind wir Fürsten auf der blauen Flut
    So sind wir Könige auf dem Meer.

    2. Erblicken wir ein Schiff wohl auf dem Ozean
    So rufen wir laut und wild
    Unser schnelles Schiff das fährt dem Adler gleich
    Durch das tosende Wassergefild.
    Der Kaufmann zittert in Angst und Not
    Den Matrosen entsinket der Mut
    Er blickt hinauf zum schwankenden Mast
    Da weht die Flagge so schwarz wie der Tod.

    3. Wir stürzen uns auf das feindliche Schiff
    Wie ein abgeschossener Pfeil
    Die Kanone brüllt, die Muskete kracht
    Wir schwingen das Enterbeil.
    Die Luft erdröhnt daß der Himmel erschallt
    Von unserem Siegesgeschrei.
    Es lebe das wilde, das brausende Meer
    Es lebe die Seeräuberei.

    4. Und ist unsre letzte Fahrt getan
    Unsre letzte Schlacht vorbei
    So lenken wir unsern morschen Kahn
    Zur Hölle frank und frei.
    Und wenn uns der Teufel nicht gefällt
    So heizen wir selber uns ein.
    Wir sind und bleiben die Herren der Welt
    Und wollens in der Hölle noch sein.

    • hardy said

      Das oben ist allerdings keine Drohne ,sondern ein Modellflieger,der einem Vogel ähnelt,Aola oä heißt der wohl.

  22. Gernotina said

    Ganz international … nur mal so am Rande

  23. Gernotina said

    Das Ziel der Elite: die weltweite ‚Hunger Games‘-Gesell­schaft

    http://stopesm.blogspot.de/2016/01/das-ziel-der-elite-die-hunger-games.html#

  24. goetzvonberlichingen said

    Sozialer Sprengstoff..
    Georg Restle: „Eine der zentralen Fragen der Flüchtlingspolitik lautet: Wer soll das eigentlich alles bezahlen? Vor allem Menschen mit geringen oder mittleren Einkommen befürchten, dass sie es sind, die am Ende mal wieder zur Kasse gebeten werden. Und dass Verteilungskämpfe ausgerechnet zwischen denen drohen, die sowieso schon wenig haben.

    Nachvollziehbare Ängste, aber sie vernebeln auch den Blick auf das eigentliche Problem. Nämlich die wachsende soziale Ungerechtigkeit im Land, die die Armen immer ärmer und die Reichen immer reicher macht. Jan Schmitt, Andrea Miosga und David Zajonz über sozialen Sprengstoff, gerade in dieser Zeit.“

    Deutschland – die untere Hälfte der Gesellschaft. Sascha Pastwa ist Müllwerker in Remscheid, seit zehn Jahren. Gehalt: 2.757,00 Euro brutto, Vermögen: 811,00 Euro, Einkommen aus Vermögen: 0,86 Euro/mtl. Die obere Hälfte der Gesellschaft. Dieter Lehmkuhl, 71, Psychiater im Ruhestand. Und: Erbe. Altersbezüge: 3.904,00 Euro, Vermögen: ca. 1,5 Millionen Euro, Einkommen aus Vermögen: 5.291,00 Euro/mtl., Tendenz steigend.
    weiter hier:
    http://brd-schwindel.org/sozialer-sprengstoff/

    • Quelle said

      Botschaft von ihr :

      nachdem es einige Zeit verdächtig ruhig war, geht es nun mit großen Schritten voran. Den Bürgern soll ein weiteres, wichtiges Stück Ihrer Freiheit genommen werden: das Bargeld.

      Die Bundesregierung möchte zunächst ein Limit für Bargeldzahlungen von 5.000,- Euro in ganz Europa durchsetzen. Nordrhein Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans lobte die Überlegungen. Er fände es gut „…daß es in diesem Punkt Bewegung gibt…“.

      Der nächste Schritt ist vorprogrammiert. Eine schrittweise Senkung der Obergrenze, bis das Bargeld irgendwann ganz abgeschafft wird. Das Argument, daß Kriminelle Bargeld nutzen, ist keines, das trägt. Kriminelle fahren auch Auto, kaufen Messer oder benutzen Ferngläser. Und die will auch niemand abschaffen. Wer so offensichtlich falsch argumentiert, hat etwas anders im Sinn.

  25. Gernotina said

    Das unglaublich verkommene Berlin vor 1933 … so kann man es besser verstehen, was sich dort abspielte und was die Befreiung bedeutete.

    • GvB said

      Warum Hitler die Juden nicht mehr in Reich haben wollte..
      Why Hitler wanted the Jews out of Germany

      • Andrea said

        Das erinnert an den vehementen Versuch
        die Arbeitslosenzahlen nach WKII in der Statistik
        unter 6 Millionen zu halten,
        da bei 6 Millionen Arbeitslosen impliziert wird,
        wieder Weimarer Verhältnisse zu haben,
        also den Zeitpunkt erreicht zu haben,
        in dem das System kippt.

      • arabeske654 said

        Bis auf die 6 Mill.- Begründung alles richtig. Die 6 Mill. gehen auf eine Passage in der Thora zurück, wonach das Volk Juda das gelobte Land Kanaan nicht eher wieder betreten darf bevor es nicht von 6. Millionen unreinen Seelen gereinigt ist.
        Deshalb auch die vielen Erwähnungen dieser Operzahl seit 1916 in amerikanischen Zeitungen.

        • Butterkeks said

          Kleine Korrektur.
          Die 6 millionen sind erstmals schon 1864 in der NY Times veröffentlicht worden.

          ja,so lange geht der Spuk schon, seit Rothschild in Palästina aktiv ist.

        • Andrea said

          So ab ca. Minute 25:00, erwähnt die schräge Nina Hagen,
          einen sogenannten „Ast“…

  26. Gernotina said

    Die haben viel Material und Netzseiten

    http://justice4germans.com/

    Dokumentation Rheinwiesenlager … sollte es auch auf deutsch geben

  27. Gernotina said

    http://justice4germans.com/about/

    Der deutschstämmige Seiteninhaber sagt:

    Vater, ich wünschte Du wärest jetzt noch da, um teilzuhaben an allem, was ich erfahren habe, weil die Beweise und die Wahrheit dessen, was Du sagtest, jetzt herauskommen. Die Rehabilitierung ist für Dich !

    und die Ehre !

  28. Hermannsland said

    • Hermannsland said

      S.91
      „Jusos in der SPD
      Bundeskongress, 27.-29.11.2015
      Demo-Sold erhöhen – Demokratie stärken
      Sachsen-Anhalt
      Antifa e.V., Antifa Reisen GmbH, Antifa Catering GmbH,
      Antifaministerium, Antifa Geldausgabe Halle (Saale),
      Gewerkschaft antifaschistischer Berufsdemonstranten,
      Juso-Bundeskongress

      Demo-Sold erhöhen – Demokratie stärken
      Die Jusos unterstützen die Arbeit der „Gewerkschaft antifaschistischer Berufsdemonstranten“.
      Um der zunehmenden Belastung entgegen zu wirken und um dem Gesetz des freien Marktes
      nach Angebot und Nachfrage angemessen Folge zu leisten, fordern wir eine Erhöhung des
      „Demo-Sold“ auf 45 Euro pro Stunde um auch weiterhin eine permanente Bereitstellung von 48
      Bussen mit willigen Berufsdemonstranten zu garantieren. Die Sicherheitskontrollen an den
      Antifa-Geldausgabestellen der lokalen SPD-Gliederungen müssen entsprechend verstärkt
      werden.
      Zusätzlich zu dieser Erhöhung regen wir Jusos eine Erhöhung der Verpflegungs- sowie der
      Übernachtungspauschale an um auch hier den gestiegenen Anforderungen an unsere
      Mitglieder gerecht zu werden.
      Begründung:
      Die besagte Lohnerhöhung für akkreditierte DemonstrantInnen wurde vom alliierten Kontrollrat
      auf seiner 2342. Sitzung empfohlen um einen reibungsintensiven Ablauf bei
      Protestveranstaltungen aller Art zu gewährleisten. Die Abgaben in den Demonstrations-
      Veteranen-Fond und Zuschläge für Feiertage (z.B. 1.Mai) bleiben hierbei unberührt.“

      • Hermannsland said

        L Eingetragener Firmenname Antifa Bund der Antifaschisten Sachsen-Anhalt e.V.
        W Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil Bund der Antifaschisten Sachsen-Anhalt
        L D-U-N-S® Nummer 330853081
        L Geschäftssitz Große Klausstr. 11
        L Postleitzahl 06108
        L Postalische Stadt Halle (Saale)
        Land Germany
        W Länder-Code 276
        Postfachnummer
        Postfach Stadt
        Telefon Nummer
        Fax Nummer
        W Name Hauptverantwortlicher Manfred Humprecht
        W Tätigkeit (SIC) 8641

        L Eingetragener Firmenname Antifa Bund der Antifaschisten Sachsen-Anhalt e.V.
        W Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil Bund der Antifaschisten Sachsen-Anhalt
        L D-U-N-S® Nummer 330853081
        L Geschäftssitz Große Klausstr. 11
        L Postleitzahl 06108
        L Postalische Stadt Halle (Saale)
        Land Germany
        W Länder-Code 276
        Postfachnummer
        Postfach Stadt
        Telefon Nummer
        Fax Nummer
        W Name Hauptverantwortlicher Manfred Humprecht
        W Tätigkeit (SIC) 8641

  29. Kleiner Eisbär said

    Bereits im Jahr 1988 hat das Rothschild – Blatt „The Economist“ angedeutet, wohin die Reise gehen soll…

    Flashback 1988: “Get Ready For A World Currency by 2018″ – The Economist Magazine!

    https://socioecohistory.wordpress.com/2014/07/26/flashback-1988-get-ready-for-a-world-currency-by-2018%e2%80%b3-the-economist-magazine/

    Hier ein Auszug zum Thema auf deutsch…

    Die Union EU/USA, der nächste Schritt zur Weltregierung

    „…

    Eine einheitliche Weltwährung und eine Neue Wirtschaftsordnung sind Teil des Plans der Elite für eine Weltregierung. „Wir werden eine Weltregierung haben, ob wir es wollen oder nicht. Die einzige Frage lautet, wird sie erreicht durch Eroberung oder durch Zustimmung“ sagte Paul Warburg CFR Mitglied und Architekt der Federal Reserve Bank. Und der ehemalige amerikanische Notenbankchef Paul Volcker sagte: „Die globale Wirtschaft braucht auch eine globale Währung.“ Bis zum Jahre 2018, wenn die Pläne verwirklicht werden, soll der PHOENIX die Weltwährung sein. Wie auf dem Titelblatt von The Economist im Jahre 1988 abgebildet, steht der Phoenix auf den brennenden Währungen aller Länder und er wird dann aus deren Zerstörung und Asche empor steigen. Daneben steht als Überschrift „Get ready for aworld currency“, was auf Deutsch „Bereitet Euch auf die Weltwährung vor“ heisst. Die Strategie der wirklichen Besitzer dieser Welt ist es, zuerst geben die Länder ihre Souveränität auf und werden zu grösseren Einheiten zusammengefasst, wie Europäische Union, Nordamerikanische Union, Afrikanische Union und die Asiatische Union, aber dies ist nur ein Zwischenschritt, danach erfolgt die Verschmelzung aller Unionen in eine Welteinheit, mit nur noch einer Regierung und einer Weltwährung. „Ein Volk, ein Reich, ein Führer…. und ein Geld!“

    …“

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2007/05/der-gemeinsamemarkt-euusa-der-nchste.html?m=1

  30. Quelle said

    „Der Kapitalismus hat nicht gesiegt! Er ist bloß übrig geblieben!“
    Slogan aus der Friedlichen Revolution in der DDR (1989)

    Antworten ·

  31. OOOPs ??? !!!!

    Quelle: Ernst Wolff 04.02.2016 –

    zum Vergleich (man achte auf das Datum):
    Am 5. Februar 2016 veröffentlichte die EZB das Abkommen sowie einen aktualisierten Fragen-Antwort-Katalog.[5][6]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Agreement_on_Net_Financial_Assets
    [5] -> https://www.ecb.europa.eu/press/pr/date/2016/html/pr160205.en.html
    [6] -> https://fragdenstaat.de/anfrage/anfa-abkommen/#nachricht-41488
    -> http://www.ecb.europa.eu/explainers/tell-me-more/html/anfa_qa.en.html

    3 mögliche Erklärungen

    1) Zufall
    2) der NWO brennt der A…. und Wolff hat einen wunden Punkt getroffen
    3) abgekartetes Spiel

    Bewertung:
    Zu 1) ja ja… (und der Weihnachtsmann bringt die Geschenke und der Klapperstoch die kleinen Kinder….).. vergiß es
    Zu 2) ich würd’s gerne glauben, aber es ist fast schon etwas sehr schön um wahr zu sein
    Zu 3) wenn Wahrscheinlichkeiten sich auf 100 % addieren müssen, bleibt hier der größte Brocken hängen.

    Was könnte das bedeuten?
    Sowohl US$ als auch Euro werden zusammengeklappt, und die NWO zieht um?
    Wohin? Nach Rubelland? Nach Renmimbiland? Nach SWR-Planetopia?
    Werden wir bald die nackte Fratze zu sehen bekommen?

    Gestern lief eine Doku in tagesschau24 über SEK-Razzia auf der Baustelle. Schußwaffen gegen Arbeiter. Aber wer auf geltendes Recht für Schusswaffen gegen Grenzverletzer hinweist, kriegt dunkeldeutsche Packsteine an den Kopf.

  32. Das globale Finanzsystem wird einzig und allein durch die produktiv arbeitende Bevölkerung am Leben erhalten. Denn diese bezahlen die ganzen Steuern und Abgaben. Diese Gruppe, ganz gleich ob Arbeitgeber oder Arbeitnehmer wird jedoch immer kleiner und wird immer höher besteuert, über Abgaben ausgesaugt und mit Verboten und Vorschriften überhäuft bis sich am Ende auch der letzte denkt – es reicht und ich lasse mich in Zukunft auch vom Staat erhalten – als Sozialschmarotzer oder Asylant. Und natürlich die Großbanken deren Manager nur das eigene Millionengehalt und die üppigen Boni interessieren – denn für ein solides und stabiles Bankgeschäft sind sie schlichtweg zu dumm. Und im Hintergrund grinst teuflisch die Geheime Elite. Das Heer der Schmarotzer aber wird täglich grösser und unersättlicher, dank Hilfe der „Gutmenschen“ die glauben das ganze Geld kommt vom Staat und das ist unerschöpflich. Dieses ganze System – wer arbeitet wird ausgeraubt – wer nicht arbeitet dem wird alles hinten und vorne hineingesteckt wird nicht mehr lange funktionieren, wahrscheinlich denken die Politiker bereits darüber nach einen Krieg vom Zaun zu brechen und um sich so aus der Verantwortung zu stehlen

    • Ja, ich spür das derzeit recht deutlich.
      Handwerker geben keine Angebote mehr ab, Händler schicken keine Ersatzteile, und irgendwie hat man auch selber gar keine Lust mehr, sich den Allerwertesten aufzureißen, damit das Finanzamt nach Abzug der Lebenshaltungskosten in Hartz-IV-Höhe den Rest absaugt.
      Ich hab‘ jetzt schon ein paar mal gehört „Geld? laß stecken. Ich hab‘ einen Gefallen bei Dir gut“.
      Das kriegst Du aber natürlich nur zu hören, wenn Dein Gegenüber von Dir einen werthaltigen Gefallen erwarten kann.

      • Es ist leider so. Wer arbeitet wird bestraft. Dafür sorgt die ausufernde Flut von Gesetzen und Bürokraten. Wir sind auf dem Weg in den alten Kommunismus, wo auch mit der Zeit nicht mehr oder nur widerwillig gearbeitet wurde, Forschung und Innnovation immer weiter zurückfiel bis das System zusammengebrochen ist. Und genau auf diesen Weg bringen uns die Linken und die „Gutmenschen“ die glauben dass das Geld zur Finanzierung ihrer ganzen Utopien vom Himmel fällt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: