lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 4.153 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog


    logo_allure 500x 120


    CCRESTED Logo




    bereicherungswahrheit-logo-980x123px


    alpenschau-500x75px-1


    esoterik-plus-banner-500x70-px


    weltkrieg-banner







  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 4.153 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Und für uns war es, als hätte der Herr uns die Engel geschickt…!

Posted by Maria Lourdes - 21/02/2016

Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. 

Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie? Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. Fragt man Zeitzeugen (hier) bestätigt sich dieses wahre negative Bild…

dresden-befreiung

Die in der heutigen Geschichtsschreibung dargestellte „verbrecherische Wehrmacht“, war in der Ukraine „ein Befreier“… und gemäß den „Leitgeboten des deutschen Feldheeres“, verhielten sich die Landser auch entsprechend und waren wirkliche Befreier!
Fragt man Zeitzeugen über die Befreiung der Ukraine durch die Wehrmacht, entsteht ein durchaus positives Bild…

German-soldiers-comfort-crying-child

Befreiung der Ukraine – Deutsche Landser trösten kleines Ukrainermädchen

Ingrid Rimland (Volksdeutsche *1936), die spätere Frau von Ernst Zündel, erlebte als Kind in der Ukraine die Befreiung durch die deutsche Wehrmacht und anschließend das Elend und die Greuel, welche durch die “ruhmreiche Sowjetarmee” angerichtet wurden

Germans Save Innocent Civilians In Ukraine 1941

Hier der von Ingrid Rimland gesprochene Text aus dem Video:

Dank an den Trutzgauer-Boten – für die Einstellung des Videos und dem Nachtwächter – für die Übersetzung!

“Wir wussten, dass es einen Krieg gab. Zu dem Zeitpunkt wurde was von uns noch übrig war in die Vieh-Anhänger eingepfercht und nach Sibirien geschickt. Es war buchstäblich eine Frage von Stunden, wenn nicht Minuten, bis wir dran waren. Und wir saßen bereits am Bahnhof, es war der 19. September 1941, als die deutsche Armee die Ukraine überrannte und die Vertreibung stoppte, die Züge stoppte. Sie stoppten die Züge.

Und für uns war es, als hätte der Herr uns die Engel geschickt. Hier kamen Menschen, die den Disput beendeten, dem wir uns seit 25 Jahren ausgesetzt sahen, die kamen und die Kirchen für uns geöffnet haben. Sie sagten, Ihr könnt so viele Gottesdienste abhalten, wie ihr wollt. Es war wie der Himmel.

Bis zum Tage ihres Todes hat meine Mutter niemals aufgehört, von den wundervollen zwei Jahren zu sprechen, als die deutsche Armee kam. Sie übernahmen die Häuser und wir haben sie gerne hergegeben. Es war überwältigend.

Und wir waren absolut davon überzeugt, dass die Deutschen gekommen waren, um uns vor dem Kommunismus zu retten. Für uns gab es auch niemals einen Grund, unsere Meinung zu ändern. Warum hätten wir das tun sollen, in unseren Augen waren die Deutschen Helden.

Wir haben absolut an Adolf Hitler geglaubt. Wir glaubten an das Wesen seines Kampfes, an den Wert seines Kampfes. Die großartigen deutschen Soldaten beschützten uns, am Anfang war es also überhaupt nicht unangenehm. Aber dann wurde es grauenvoll, dann kam der Winter …”

… denn Stalins “Befreiungsarmee” kehrte zurück.

Linkverweise:

Roger G. Dommergue „Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten“

Der wahre Grund für den Zweiten Weltkrieg

Der bis heute nicht beendete Zweite Weltkrieg, das Finale

Deutsches Volk: Du wirst wieder erstehen, als Licht und Hoffnungsträger für die Welt

Kriegslügen der USA – Die Propaganda der Neuen Weltordnung von 1990 bis heute.

Die einzige Weltmacht “Ein Buch, das man lesen und ernst nehmen sollte”. Helmut Schmidt

Amerikas Krieg gegen die Welt – “Mit ihrer Politik öffnen die USA dem Dritten Weltkrieg Tür und Tor!” Paul C. Roberts

Die Wehrmacht im zweiten Weltkrieg -Armee zwischen Regime und totalem Krieg – In den ersten beiden Jahrzehnten der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland war das Verhältnis von Politik und veröffentlichter Meinung zur deutschen Wehrmacht unproblematisch. Bundeskanzler Konrad Adenauer stellte sich konsequent vor die Waffenträger der deutschen Nation, wobei er die Waffen-SS ausdrücklich miteinbezog. Das vorherrschende Bild des deutschen Soldaten, das in den Kriegsfilmen der fünfziger Jahre und in […] hier weiter

Denn… was dann kam, war für die Deutschen die Hölle auf Erden! Wer über Geschichte schreibt, kann stören. Er darf kein Dogma akzeptieren, keine Verbote, keine Tabus. In einem freien Staat ist es weder Sache der Regierung noch der Justiz, geschichtliche Wahrheit zu definieren. Das müssen schon die Menschen selbst tun – und am besten die, die sie erlebt haben. Noch ist es Zeit dafür, wenn die […] hier weiter

Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien – Die alliierten Armeen, die 1944 die “Festung Europa” stürmten, waren die ersten Armeen der Geschichte, die sich Barmherzigkeit ebenso auf die Fahne schrieben wie Sieg. Sie hatten Befehl, den Feind zu schlagen, die Unterdrückten zu befreien und die Hungrigen zu speisen. Innerhalb von zwei Jahren nach dem Sieg waren 800 Millionen Menschen auf der ganzen […]   hier weiter

Die Protokolle der Weisen von Zion – Eine kompakte Zusammenfassung der Geschichte der »Protokolle der Weisen von Zion« von Ihrem Auftauchen vor über 100 Jahren, bis in die heutige Zeit. weiterlesen

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

Nie mehr müde – Schluss mit dauernder Müdigkeit! Für viele Menschen ist dauernde Müdigkeit eine ständige Belastung im Lebensalltag. Doch nur die wenigsten kennen die wahre Ursache dafür: Müdigkeit ist eine Folge mangelnder Durchblutung und nicht… hier weiter

Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter

verheimlicht, vertuscht, vergessen – Wisnewski deckt zahlreiche wichtige Fragen und Fakten auf, die auch im vergangenen Jahr wieder von den Leitmedien unterschlagen wurden. Das reicht vom Anschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo in Paris über den geheimnisvollen Absturz der Germanwings-Maschine bis hin zu IS-Terroristen, die in US-Gefangenenlagern ausgebildet werden und der massiven Migrantenwelle, die Wisnewski zum Verteidigungsfall erklärt… hier weiter

Gefährlich! Wagen Sie, Entscheidungen zu treffen, die Ihr Leben verändern! Sie haben die Macht – Stefan Müller zeigt Ihnen, wie Sie sie einsetzen können. hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zu bekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter

Großes Pfefferspray für den wirksamen Objektschutz oder gegen mehrere Angreifer

93 Antworten to “Und für uns war es, als hätte der Herr uns die Engel geschickt…!”

  1. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  2. Kurzer said

    Seid stolz auf eure Ahnen! Bekennt euch zur wahren deutschen Geschichte!

    http://trutzgauer-bote.info/2015/11/05/seid-stolz-auf-eure-ahnen-bekennt-euch-zur-wahren-deutschen-geschichte/

  3. Kurzer said

    „Die Gräuelgeschichten zur Schuld der Deutschen und Deutschlands sind Teil jener Propaganda, welche die Deutschen als Volk vernichten soll.

    So wie überall in der Welt gegen die Völker und die Menschheit gearbeitet wird, mit ihren jeweils spezifischen Schwächen, oft und meist sogar Stärken, welche gegen sich selbst gerichtet werden, ist es in Deutschland eben dieser Weg des vermeintlichen Grauens, der Schuld, um dann eine Distanzierung vom eigenen Volk, von der eigenen Geschichte, von seinen Ahnen, von seinen Brüdern und Schwestern zu erreichen.

    Während man es in Frankreich erfolgreich geschafft hat, den Patriotismus der Franzosen in einen Chauvinismus umzuwandeln, wurde der hochmoralische Deutsche in die Tiefen seiner Seele erschüttert und krank gemacht vom Gift der Lüge …“

    http://trutzgauer-bote.info/2015/11/06/es-kann-keine-distanzierung-von-der-deutschen-geschichte-geben-wenn-man-geistig-gesund-ist/

    • Skeptiker said

      @Kurzer

      Mensch das kannte ich noch gar nicht.

      Ein Brief an Spielberg
      Veröffentlicht von: Trutzgauer-Bote.infoam: 3. Januar 2016

      Ein Beitrag von Kurzer

      Ein Brief an den Regisseur Steven Spielberg von Dr. Roger Dommergue Polacco de Menasce, einem französischen Juden

      Sehr geehrter Herr Spielberg,

      Ich wünschte, Ihre Ehrlichkeit wäre annähernd so ausgeprägt, wie Ihr sehr großes Talent. Ich sah Sie im französischen Fernsehen. Sie erklärten dort, daß Sie eine Shoa-Propaganda an deutschen Schulen befürworten würden. Sie erwähnten, daß [Schüler] durch Zeugen endgültig von der Realität der Shoa (Vergasung von 6 Millionen in Gaskammern) überzeugt werden können.

      Ich halte es für meine Pflicht als Jude und nach 20 Jahren des Studiums des geschichtlichen Problems des Holocaust, Ihre Aufmerksamkeit auf die Fakten zu lenken. Fakten sind sehr hartnäckig und da niemand sie leugnen kann, zwangen unsere Verwandten ekelhafte Politiker stalinistisch-orwellsche Gesetze zu erlassen, die das Äußern irgendwelcher Zweifel über das Dogma der “Vergasung von 6 Millionen in Gaskammern” verbieten, was definitiv einer ewigen Anbetung dieser Alchemie gleichkommt.

      Im Falle mangelnden Respekts hinsichtlich des Schweigens und der Anbetung des Mythos’, wird dieses mit Geldbußen, Gefängnis oder beidem bestraft. Professor Faurisson, welcher dieses Thema 20 Jahre studiert hatte, wurde praktisch massakriert. Es ist vollkommen lachhaft, aber man übertrage die Polizei- und Justizmacht aller Länder jemanden wie Herrn Lévy, dann hat man nichts mehr zu lachen: hier kommt das 20. Jahrhundert!

      Diese Gesetze sind demnach der absolute Beweis für den Schwindel, wir brauchen gar nicht auf die rechnerische und technische Unmöglichkeit eingehen. Nein mein Herr, Sie werden nicht einen einzigen Zeugen finden, der die Abschlachtung von 6 Millionen Juden miterlebt hat. Sie werden nicht einen einzigen Zeugen dafür finden, daß 1.000 oder 2.000 Menschen auf einmal nahe des Krematoriums in Zyklon-B Gaskammern vernichtet wurden. Lesen Sie meine Ausführungen in »Shoa Sherlockholmised«: Es ist die Zusammenfassung von 20 Jahren Forschung zu diesem Thema. Die “Vergasung von 6 Millionen in Gaskammern” ist rechnerischer und technischer Nonsens.

      Das Geheule und Geschluchze im Shoa-Geschäft 50 Jahre nach dem Krieg ist tatsächlich widerwärtig und entwürdigend: es ist eine erbärmliche Schande. Kein Volk in der Geschichte hat jemals noch 50 Jahre nach einem Krieg seine Verluste beklagt, selbst wenn es wahre und reale Verluste waren. Selbst wenn die Vergasung von 6 Millionen wahr wäre, wäre es unehrenhaft so einen Lärm darum zu machen und überall so viel Geld zu fordern: Wer waren die Wucherer der Weimarer Republik? Sie wissen das genauso gut wie ich. Das ist erst recht so, da wir wissen, dass 6.000.000 eine krasse Übertreibung und dass die Zyklon-B-Gaskammern eine technische Unmöglichkeit sind. (siehe die Degesh-Verhandlung 1949)

      Fakt ist, dass 150.000 oder 200.000 Juden in deutschen Lagern an Typhus oder Hunger starben. Viele andere starben dagegen als Kämpfer gegen Deutschland, dem wir, die Juden, 1933 den Krieg erklärt hatten. (Hitler stellte sich gegen die Hegemonie von Gold und Dollar, so konnte er sechs Millionen Arbeitslosen Arbeit geben, noch bevor die deutsche Rüstungsindustrie ihren Betrieb aufnahm!) Kennen Sie das Buch, welches von unserem CON&GEN in dieser Zeit von Theodore N. Kaufman veröffentlicht wurde: “GERMANY MUST PERISH” [“Deutschland muss untergehen”]?

      Wir wissen, daß 80.000.000 Gojim in der UdSSR abgeschlachtet wurden, von einem politischen Regime, welches vollständig jüdisch war, von Marx und Warburg, zu Kaganovitch, Frenkel, Yagoda, den ausführenden Henkern. Wir wissen, daß nach 1945 die Amerikaner und Russen deutsche Volksgemeinschaften in ganz Europa umgebracht und vergewaltigt haben, von Litauen bis Albanien.

      Wir wissen, daß 1.500.000 deutsche Kriegsgefangene nach Kriegsende zu Tode gehungert wurden (dazu wurde vor einigen Jahren ein aufklärendes Buch veröffentlicht, welches bis zum heutigen Tage ignoriert wird). In diesem Buch finden Sie einen französischen Text eines Rabbiners: “Ein Rabbiner bekennt sich schuldig”. Leider besitze ich weder die deutsche Originalfassung noch eine englische Übersetzung. Sie sollten es sich übersetzen lassen. Dieser Rabbi verurteilt das Verhalten der Juden in Deutschland 50 Jahre vor dem Nationalsozialismus und verteidigt den Aufstieg Hitlers.

      Der Schaden, den wir der Menschheit angetan haben, wird absolut nicht durch Ihre exzellenten Filme oder durch die Virtuosität von Yehudi Menuhin wiedergutgemacht, oder durch die Neutronenbombe von S.T. Cohen, über die ich ein Buch geschrieben habe, zusammengestellt aus geschriebenen Texten von bedeutenden Juden, die weit über dem antisemitischsten Text stehen, der jemals von einem Gojim verfasst wurde. Simone Weil zog ein tragisches Fazit: »Die Juden, eine handvoll entwurzelter Menschen, sind die Ursache für die Entwurzelung der gesamten Menschheit«. Und George Steiner schrieb: »Seit 5000 Jahren reden wir zuviel: Worte des Todes für uns und für die anderen.«

      Wir wissen, daß alle deutschen Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern während des letzten Krieges zerstört wurden, samt Frauen und Kindern. Über diesen wahren Holocaust wird geschwiegen. Wenn man sich die Wendung des Shoa-Geschäfts vor Augen führt, dann ist das was Sie in Deutschland vorhaben genau genommen der sicherste Weg, eine große Menge an anti-jüdischer Stimmung aufzubauen, deren Explosion in der Geschichte einmalig sein wird.

      Diskretion und Mäßigung müssen unser Handeln bestimmen: alles andere ist Selbstmord. Weder “Mondialismus” noch orwellsche Gesetze gegen “Gedankenverbrechen” können die Explosion des Antisemitismus verhindern: dies kann nur unser EIGENES Verhalten. Was Sie tun und all das Gejaule und Geldgeschachere macht es nur noch schlimmer. Es wird in Proportionen fern jeder Vernunft zunehmen, wenn es denn überhaupt eine vernünftige Proportion zum Antisemitismus geben kann.

      Ich weiß, daß es praktisch unmöglich ist unsere Neigung zur Spekulation zu bremsen und daß dies nur durch die Abschaffung der Beschneidung am 8. Tage bewirkt werden könnte (unser Partikularismus beruht auf der Störung der 21 Tage der ersten Pubertät die genau an diesem 8ten Tag beginnt), aber wir müssen zumindest versuchen solche entsetzlichen Fehlgriffe zu vermeiden, wie jenen, den Sie in Deutschland vorhaben umzusetzen.

      Ich bin ein großer Bewunderer Ihrer Filme (mit Ausnahme von Schindlers Liste: befragen Sie seine Ehefrau und die historisch wirkliche Realität, aber das ist vergleichsweise nur ein kleiner Schnitzer). Ich hoffe, Sie werden das was ich Ihnen zusende gründlich untersuchen und entkommen der Torheit der Mehrheit unserer CON&GEN. Ich werde Ihnen stets antworten, sofern Sie die Integrität besitzen mir zu schreiben.

      Mit freundlichen Grüßen

      Roger Dommergue Polacco de Menasce

      Quelle:
      http://trutzgauer-bote.info/2016/01/03/ein-brief-an-spielberg/

      Gruß Skeptiker

  4. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    https://lupocattivoblog.com/2013/11/30/der-schwarze-baron-panzer-ass-und-tigerkommandant-kurt-knispel/

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:

      Lieferbar bei K… – Verlag

      • Kraka said

        Gruß Kraka

        • Kraka said

          Gruß Kraka

          • Raumenergie said

            Raumenergie „SAGT“:

            Kenne ich, haben wir öfters gesungen, aber im Gleichschritt, mit damals noch, vorne und am Absatz mit Eisen beschlagenen Schuhen mit Gammaschen, auf den Beton-Panzerstraßen in der Schweppermann – Kaserne bei Gärmersdorf bei Amberg Opf, ca 130 Mann, im Gleichschritt, das hallte von der Bergeshöhe weit in den Raum hinein, in meiner Ausbildungszeit bzw. Grundausbildung in der Ausbildungskompanie 2/4 von 01.07.1967 bis 30.09.1967.
            12. Panzerbrigade – 4. Panzergrenadierdivision, damals noch mit dem AMI – SCHROTT M47 und M48 (2 Panzerbatallione) dazu noch eine Panzer-Pionier-Kompanie = Brückenlegepanzer.
            Unser Kompaniechef hat öfters, nach Dienstschluss und dem Abendessen das Marschieren mit Gesang angeordnet, es gefiehl im einfach, wenn er den anderen Kompaniechefs seine exakte Ausbildung bzw. Truppe vorführen bzw. demonstrieren konnte.

            Der Truppführer: EIN LIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIID …….. drei …….. zwei …….. eins….. und dann ging`s los……. (obs stürmt oder schneit, ob die Sonne uns lacht )

  5. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Was wäre passiert, wenn die Atombombe von der Erfindernation eingesetzt worden wäre ?

    http://www.pravda-tv.com/2016/02/unterdruecktes-wissen-die-wahren-erfinder-der-atombombe-videos/

    • arabeske654 said

      Das Deutschland die Atombombe zuerst hatte ist ein Fakt, der die Frage aufwirft warum sie nicht eingesetz wurde, wo Deutschland doch so intensiv an der Weltherrschaft gebastelt hat. Warum hat man mit solchen Überlegungen im Hinterkopf eine so überlegene Waffe nicht benutzt? Doch nicht etwa aus humanistischen Beweggründen, wo doch alle Deutschen das Killergen in sich tragen und sich nicht scheuen andere Rassen auszurotten wenn es genehm ist.
      Es ist also weniger die Anerkennung, die dem Verlierer hier vorenthalten wird, als die Frage wie sich diese überlegene Waffe in das Lügenkonstrukt der Siegermächte vom blutrünstigen skrupellosen Deutschen einordnen ließe.
      Überhaupt nicht!
      Der Besitz dieser überlegenen Waffe und die Entscheidung sie nicht zu verwenden beweist eindrucksvoll die moralische Überlegenheit des Deutschen Volkes über die Intentionen der s.g. „Siegermächte“.

      • Kurzer said

        Fakten zur deutschen Atom- bzw. Hochtechnologieforschung

        „… Thomas Mehner beleuchtet in seinen Veröffentlichungen (siehe unten) eine ganze Reihe von Ungereimtheiten, die in ihrer Gesamtheit dokumentieren, daß Deutschland während des Zweiten Weltkrieges sehr wohl an Atomwaffen wie auch den dazugehörigen Transportsystemen arbeitete, während die Alliierten einen technologischen Stand aufwiesen, den man aus heutiger Sicht nur als rückständig bezeichnen kann …“

        http://trutzgauer-bote.info/2015/04/11/fakten-zur-deutschen-atom-bzw-hochtechnologieforschung/

        • Raumenergie said

          Raumenergie „SAGT“:

          Hallo Kurzer, wollte den Artikel (Link) von Dir ausdrucken. Der Drucker druckt aber nur eine Zeile:

          >Fakten zur deutschen Atom- bzw. Hochtechnologieforschung I Der Trutzgauer Bote Seite 5 von 5<

          Dann kommt NICHTS mehr, das Blatt wird leer vom Drucker herausgeschoben, zudem auch noch ein zweites leeres Blatt.

          Da ist wohl die Gestapo am BLOCKIEREN.

          • Falke said

            @Raumenergie

            Wenn ich mal einen Tipp geben darf. Den Text markieren dann mit der rechten Maustaste klicken und mit der linken auf – kopieren -, dann auf eigene Dateien ein leeres Blatt und dort auf die rechte Maustaste klicken und mit der linken auf – einfügen – klicken und ausdrucken. So mache ich es und das klappt eigentlich auch in der Regel.

            Gruß Falke

    • Kurzer said

      „… Und so gehen immer mehr Forscher davon aus, dass hierbei Technologie und Wissen aus Deutschland benötigt wurden, so dass nach neuesten Recherchen sogar vieles dafür spricht, dass es sich bei den in Japan eingesetzten Atombomben in Wahrheit um in Deutschland entwickelte Beutebomben gehandelt haben könnte …“

      ———————————————————————————————————————————————-

      „… Als unser Volk vor nunmehr 80 Jahren den “verfrühten” Versuch die Prophezeiung von Jesus zu erfüllen, bescherte ihm das den unbändigen Haß der dunklen Seite, die dann wieder die ganze Welt gegen Deutschland aufhetzte. Unsere Vorfahren verließen sich auf ihre Intuition und begannen nach einem Ausweg zu suchen. Und sie fanden ihn. Es wurde die “Operation Ahnenerbe” gegründet. Durch weltweite Forschungen und auch durch mediale Botschaften unserer Ahnen erfuhr man von alten Hochzivilisationen und deren Technologie.

      Diese wurden umgesetzt und daraus entwickelten sich die wirklichen, damals nicht zum Einsatz gekommenen, Wunderwaffen. Warum das so war werden wir in vollem Umfang bald erfahren. Einen großen “Beitrag” dazu leisteten die “deutschen” Hochverräter. Obwohl diese nicht in den inneren Kreis der Eingeweihten eindringen konnten, ahnten sie woran in Deutschland gearbeitet wurde. Das steckten sie den Alliierten, die dann ziemlich übereilt ihre Landung in der Normandie planten, die auch wiederum nur durch den Hochverrat in den eigenen Reihen gelingen konnte. Ich könnt auch das hier detailliert darlegen, was aber zu weit führen würde.

      Warum wohl marschierte US-General Patton (der übrigens kurz darauf die Deutschen als das einzig anständige Volk Europas bezeichnete) unter Auslassung aller militärischen Regeln (wie Flankensicherung) in Richtung Jonastal in Thüringen.

      Als man erkannte das die Lage zu prekär wurde, schaffte man die Technologie und ihre (Wieder)-Entwickler in Sicherheit und versiegelte die verbliebenen Anlagen so, daß NIEMAND daran gelangen kann. Die Amis ließ man etwas finden (wie z.B. zwei Atombomben) was diese in so einen “Glückstaumel” versetzte, daß sie nicht im Ansatz ahnten was ihnen entgangen war. Als sie begannen es zu begreifen wurde die Operation “Highjump” unter Admiral Byrd in die Antarktis geschickt. …“

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-1/

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-ein-nachwort/

    • arkor said

      der Besitz der Atombombe widerspricht der Offenkundigkeit deutscher Schuld am Krieg. Und ohne deutsche Kriegsschuld gibt es auch keine Offenundigkeit des Holo-klaus.
      Deutsche Atombomben, welche nicht eingesetzt wurden? Widersprechen ebenfalls der Offenundigkeit deutscher Schuld, sondern sind im Gegenteil EINE OFFENKUNDIGKEIT DEUTSCHER UNSCHULD.
      Die BRD sitzt dermaßen tief in der Scheiße, es könnte nicht schlimmer sein.

  6. Sehmann said

    Hier ist ein interessanter Artikel dazu:
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/11/08/mein-brief-an-michail-gorbatschow/

  7. Anti-Illuminat said

    • arabeske654 said

      http://arabeske.shirtinator.net/

      http://www.zazzle.com/arabeske

    • Hermannsland said

    • goetzvonberlichingen said

      Andreas Unterberger, ex-Chefredakteur der “Wiener Zeitung” gibt den BRD-und ÖSI-POlitikern etwas Nachhilfe in Punkto Asyl!
      >
      Das Asylrecht hat Grenzen und ist bei weitem nicht unser oberster Wert – Teil 1

      Eine der häufigsten Rechtfertigungen für die gegenwärtige Völkerwanderungs-Katastrophe lautet: “Das Asylrecht ist eines der wichtigsten Menschenrechte und kann nicht begrenzt werden.” Viele Politiker haben diesen Satz geliebt, zumindest bis zum Jahreswechsel. Nur: Er ist nicht richtig, sondern komplett falsch. Juristisch, moralisch, historisch, empirisch.

      Das, was im Jahr 2015 in Deutschland, Österreich und Schweden passiert ist, ist in den letzten 1500 Jahren absolut einmalig. Wohl hat es in Europa schon große Flüchtlingswellen gegeben, die über die Grenzen eines Landes gekommen sind. Etwa die Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei nach 1945. Etwa die Flucht vieler Ungarn 1956 nach Österreich, die freilich schon um Größenordnungen kleiner gewesen ist.

      Die Unterschiede zur gegenwärtigen Völkerwanderung sind vielfältig und dramatisch: So ist es in all diesen Fällen um die Flucht in die unmittelbare Nachbarschaft gegangen. So hat damals niemand behauptet, Flüchtlinge hätten das Recht, sich selbst das Land aussuchen zu können, in das sie gehen. Und vor allem: 1945 und 1956 war das eine echte Flucht; denn Österreich wie Deutschland waren noch sehr arm und selber Auswanderungsländer. Es hat da wie dort noch nicht den heutigen Wohlfahrtsstaat mit seinen vielfältigen, für Migranten unglaublich attraktiven Ausprägungen gegeben.
      weiter:
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/02/22/multi-kulti-spass-stinkefinger-spucken-und-kopf-ab-zeichen/#comment-24799

  8. arkor said

    da gerade wieder verstärkt Täuschungen und Fälschungen auftuachen, wie die Reisegenuss-Sache:

    zu Täuschungen und Desinformationen:
    gegen Täuschungen sind wir nicht gefeit. Das liegt in der Natur der Sache. Das eine oder andere können wir aufklären und insobesondere auch wenn man es verbreitet mit einem Vorbehalt versehen. Wir können achstsam sein und genau. Auch ist es keine Schande, wenn man gesteht einer Fälschung aufgesessen zu sein und man das hinterher korrigiert. Schließlich ist man nicht selbst der Fälscher.

    WICHTIG IST: Egal WIE DIE FÄLSCHUNG oder DESINFORMATION ist; NUR DIE BRD HAT INTERESSE AN FÄLSCHUNG UND DESINFORMATION, auch wenn oder gerade wenn sie scheinbar gegen sich selbst gerichtet ist.
    Auch Informationen, welche die NICHTRECHTSTAATLICHKEIT auf FALSCHEM WELGE oder auf FALSCHEN GRUNDLAGEN bestätigten zu scheinen, sind der BRD dienlich sogar INSBESONDERE DIESE, denn sie erwecken den Anschein, als wenn DIE RECHTETRÄGER NICHTS IN DER HAND HÄTTEN, was aber nicht stimmt, DA WIR ALLE RECHT UND ZWAR UNVERÄUSSERLICH INNE HABEN.
    WIR haben also KEINE FÄLSCHUNGEN UND DESINFORMATION NÖTIG.

    Es ist ein gängiges Mittel der Verschwörer, gezielt falsche Informationen zu streuen, die gegen sie selbst gerrichtet sind umd genau diese dan herauszunehmen um sie dann öffentlich zu zerpflücken und so auf die WAHRE TATSACHEN nicht eingehen zu müssen, da sie es nicht können, oder diese in den HINTERGRUND zu drängen.

    Auch sehe ich komischerweise bei Schall und Rauch, dass er genau darauf aufspringt, die Wahrheitsbewegung zu schädigen, als auf DEN URGUND DER FÄLSCHUNG und deren Drahtzieher einzugehen. Das kommt mir bei der Intelligenz des Mannes reichlich schleierhaft vor, insbesondere da er genau darüber Bescheid weiss, wie beispielsweise in Europa und der BRD mit ihren paramilitärischen Kampftruppen und auch innerhalb ihrer scheinbehördlichen Strukturen rechtsextreme Ereignisse vortäuscht werden, die sie dann scheinbar bekämpfen müssen, zu Lasten der Bürger natürlich.
    Er zeigt eher auf dei Getäuschten als die Täuscher, ob vorsätzlich oder nicht weiss ich nicht, aber er kann sich ja mal dazu äussern.

    Ob NSU, Oktoberfestattentat, oder die Ermordungen unzähliger Menschen, wie A. Herhausen, Möllemann, Rohwedder, Bubak, sprechen dafür Bände und gehören zur heute OFFENKUNDIG BEWIESENEN GLADIOSTRATEGIE DER SPRANNUNG DURCH TERROR.

    Wieviell vermeintliche Familientragödien, Amokläufe, Unfälle sich in Wirklichkeit noch als Morde im Rahmen dieser Spannung durch Terror-Strategie herausstellen, können wir nur erahnen. Die Toten, meist Zeugen, oder beseitigte Mitwisser sprechen Bände. Allein die toten Zeugen im NSU-Umfeld lassen einen die Haare zu Berge stehen und lassen uns die Spitze des Eisbergs erkennen.

    Damit ist klar, DASS FÄLSCHUNGEN NIE AUS UNSERER ECKE KOMMEN, der legitimen Rechteträger, DENN WIR SIND AUF KEINE LÜGE UND KEINE TÄUSCHUNG ANGEWIESEN.

    Es ist eben das unüberwindbare Problem der Verschwörer, dass sie mit jeder Täuschung und jeder Fölschung, wieder neue Spuren hinterlassen, welche verfolgbar sind. Dass sie Strukturen dafür schaffen müssen, dass sie Ausfürhende brauchen, ob in der Schaffung der Lüge, oder dann in der Verwertung.

    Also auch hier nicht ärgern, sondern den Nutzen daraus ziehen, der auf der Erkenntnis fusst: Die BRD KANN NICHTS MACHEN, was uns schädigt, WAS NICHT ZU EINER WAFFE GEGEN SIE SELBST WIRD, nur VIELFACH VERSTÄRKT.
    Es ist egal, was….wir können ALLES VERWENDEN…..und wenn wir es IM MOMENT noch nicht sehen, dann liegt das lediglich daran, DASS WIR NOCH NICHT DAS WIE erkannt haben, was aber immer nur eine Frage des Wann ist.

    Also wenn die BRD wie wild um sich schlägt, ob mit Lüge oder Täuschung oder eine „Justiz“ , die JEDES BRD-IMMANENTES RECHT ebenso brechen muss für ihren Erhalt, wie DAS VORGESETZTE VÖLKERRECHT, dann ist KONRZENTRIERTE GELASSENHEIT angesagt, in dem sicheren Wissen: Egal was sie machen, letztentlich können wir es als Waffe verwenden.

  9. Hermannsland said

    HolodomorInfo.com
    The Jewish Ethnic Cleansing Of Europeans

    http://holodomorinfo.com/

  10. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

  11. herbert said

    Befreier

    Befreier stehlen, rauben und plündern nicht. – Befreier drangsalieren, foltern, vergewaltigen und morden nicht. Sie fördern, billigen oder dulden auch nicht, wenn dies andere „Mitbefreier!“ tun. –
    Befreier sitzen nicht über Befreite zu Gericht, und wenn sie über Schuldige oder vermeintlich Schuldige zu Gericht sitzen, so behindern sie deren Verteidigung nicht, keineswegs sind sie Siegerrechtsschöpfer, Kläger, Richter und Henker in einem. –
    Befreier mißachten das Völkerrecht nicht. Sie überantworten „befreite“ Gefangene nicht fremder Gewalt, sie lassen sie nicht verhungern oder auf andere Weise umkommen. Sie beuten diese nicht durch Sklavenarbeit aus. –
    Befreier vertreiben Befreite nicht aus ihrer Heimat, sie eignen sich nicht Land, Hab und Gut der Befreiten an. Sie ermöglichen es auch nicht, daß „Mitbefreier“ dies tun. – Befreier beschlagnahmen nicht die Häuser der Befreiten, sie verjagen die Eigner nicht. –
    Befreier zerstören nicht die Arbeitsplätze der Befreiten, sie demolieren oder demontieren nicht ihre Fabriken. –
    Befreier bemächtigen sich nicht der Schiffe, Bahnen und Fahrzeuge der Befreiten, sie lassen ihre Wälder nicht zwangsroden. –
    Befreier entehren nicht die Denkmäler der Befreiten, sie verschleppen ihre Kunstschätze nicht.
    Oh ja, wir wurden „befreit“, auch von jeglicher Selbstachtung, von jedem Ansatz von Rückgrat, vom deutschen Wesen, von deutscher Ehre, von der Achtung vor unseren Vorfahren, von über tausend Jahren deutscher Geschichte, deutscher Größe und deutscher Kultur, von unglaublichen Summen Geldes, von einem großen Teil deutschen Siedlungsgebiets, von Millionen Mitbürgern.

    So und nicht anders traten und treten sie auf – bis heute! So war es bei der Ausrottung der Indianer, so war es auch in Vietnam, Korea, Afghanistan, Irak, Iran usw. usw. … (Vor langer Zeit ohne Quellenangabe gespeichert)

  12. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“: Abkopiert !

    Unsere Politiker unterwandern aber den Volkswillen und küren sich zu einer Elite, die uneingeschränkt herrschen darf. Dieses kann unmöglich der Willen des Volkes sein. Die Machtverhältnisse müssen geändert werden, damit wir, die Bevölkerung, nicht weiter ohnmächtig einer Parteiendiktatur gegenüber stehen, die alle vier Jahre gewählt wird.

    Nennen Sie dies alles noch Demokratie, was in unserem Land geschieht? Ich nicht.

    Wie sagte Jean Paul Sartre? “Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht, um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen, um zu weinen“.

  13. arkor said

    Der 420-tausend-Euro-Kleber und Konsorten wollen mehr:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-maehler/2-2-milliarden-euro-pensionsluecke-ard-und-zdf-schreien-nach-extra-soli-.html
    Gefängnis für GEZ-Verweigerer:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-maehler/2-2-milliarden-euro-pensionsluecke-ard-und-zdf-schreien-nach-extra-soli-.html

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:

      Ich hatte mal einen Arbeitskollegen, in den 80er Jahren, der in einer redseeligen Phase einiges herausließ. So arbeite seine Frau bei einem Münchner Sender im Büro, verdient mehr als er als Ing. und bekommt mal eine Betriebsrente, die extrem wesentlich höher sein wird als ihre zu erwartende gesetzliche Rente. !!!!!!!!!!!!!!!!

      Hier handelt es sich also NUR um eine LÜCKE, das heißt, nur um einen kleinen Teil der wirklichen Kosten der generellen betrieblichen Altersversorgung. Das kann auch heißen, dass weit mehr als die Hälfte der GEZ – Gebühren ja schon heutzutage für Betriebsrenten drauf gehen, und zur vollen Abdeckung der betrieblichen Altersversorgung eben nun eine kleine Lücke entstanden ist.

  14. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    BEFREIHUNG von der GEZ ?

    http://schaebel.de/was-mich-aergert/versklavung/achtung-wichtiger-gerichtstermin-16-u-17-maerz-2016-gez-klage-bitte-weiter-verbreiten/004311/

  15. arkor said

    die Situation an deutschen Tafeln:

  16. arkor said

    http://www.oliverjanich.de/youtube-zensiert-video-das-ken-jebsen-entlarvt
    ich habe noch nie verstanden, dass jemand Zeit an K. Jebsen verschwendet hat. Die Inszenierung mit dem Welt-Broder war doch fast schon augenscheinlich….

  17. Hans Dieter C said

    …..als hätte der Herr uns die Engel geschickt…..

    Schon zu früherem Anlaß wurde diese Frage gestellt, jedoch niemand von den Zuhörern hatte eine plausible Antwort darauf, und man wartete gespannt, was der…Gesprächspartner dazu sagte.

    Es ging die Frage zurück an die Zuhörer.
    Warum hat Gott nicht den armen Frauen und Kindern, wie Männern, bei der Dresden Bombardierung geholfen, in Hamburg, Mannheim, Berlin, und so fort.
    Warum sind die Gebete der… armen….nicht erhört worden und Gott hat sie nicht befreit aus dieser elenden Situation???.

    Schweigen, überall, man konnte eine Stecknadel fallen hören.
    Hören sie die Stille, kam als leise Antwort.
    Gehen sie ein in diese.
    Gehen sie noch tiefer.
    Beenden sie alle Gedanken.
    Seien sie im jetzt damit Eins.
    Dann öffnen sie sich dem Großen Geist, ohne Gedanken, ohne Erwartungen, bleiben sie aber in Liebe zu Ihm verbunden.
    Dann, könnten sie die Antwort hören.

    Warum sagen sie es nicht klar und deutlich, kam als etwas leise Frage zurück.
    Nun, gebe ich die Antwort, wären manche nicht einverstanden, andere würden es nicht verstehen, wieder andere mißverstehen, etliche verdrehen, und so fort.
    Erkennen sie es in sich selbst, sie wissen, das erkenne dich selbst, das Erkenne dich Selbst…
    Man ging auseinander, eher bei etlichen, nicht sehr befriedigend, aber……

    • Hallo Hans Dieter C, ich hoffe Dir gehts gut?

      Lieben Gruss Maria

      • Hans Dieter C said

        Hallo Maria.
        Manche Kämpfe werden gefochten, auf verschiedenen Ebenen und Bereichen. Man könnte meinen, die Vorbereitung auf etwas Großes, steht bevor. Aber, wie der Geist es bestimmt, so werden die Weichen gestellt
        Da der Feind mitliest, wird vieles in Orakeln mitgeteilt, denn, jetzt wird es darauf ankommen, entweder so, oder so.
        Mit, bis jetzt, siegessicheren Gruß
        Hans Dieter C

  18. Leider spiegelt die „Befreiung der Ukraine“ von der Wehrmacht nicht durchgehend die wirkliche Realität wieder. Die Begeisterung der Ukrainer für die Wehrmacht war nur am Anfang wirklich so.

    Durch gravierende Fehler durch die Wehrmacht – befohlen von Berlin – schlug das sehr bald in das Gegenteil um und die Ukrainer kamen vom Regen in die Traufe.

    Das OKW verpaßte die einmalige Chance gemeinsam mit der Ukraine gegen deren Erzfeind Rußland siegreich den Feldzug gegen die Bolschewiken zu gewinnen. Das ist nun einmal leider die unumstößliche Tatsache.

    Es war auf Deutscher Seite nicht immer alles Gold was glänzte.

    Das himmelhoch jauchzen und gleichzeitig zu Tode betrübt liegt den Deutschen, wie noch einige andere Schwächen,in den Genen.

    • Tja, dann machen wirs den „Linken“ nach: „Wo gehobelt wird, da fallen Späne!“…kleiner Scherz am Rande – Du hast natürlich recht, es stellt sich aber gleichzeitig auch die Frage: Wer hat denn dann die gravierenden Fehler der Führung in Berlin befohlen…?

      Ich wünsche einen schönen Sonntag-Nachmittag – gruss Maria!

      • arkor said

        man könnte auch das Versäumnis anführen, die Kampfbereitschaft gegen Russland der Ukrainer auszuschöpfen…..
        ..allerdings ist fraglich, ob dies von den Resourven möglich gewesen wäre in der Kürze…..
        es ergeben sich immer strategische Dinge, die einem zuerst nicht einleuchten, wie beispielsweise auch nicht die Einnahme Moskaus, die möglich gewesen wäre.
        Aber: Damit wäre weder Russland gefallen und man hätte ganz Moskau mitversorgen müssen, was sie so selbst mussten. Die deutsche Wehrmacht konnte die Vielzahl der Kriegsgefangenen sowieso nicht mehr versorgen, die schnell ihre Hände fiel, was durch die Politik der verbrannten Erde Stalins unmöglich geworden ist.
        Ich denke heute, dass die Versorgung der Hauptgrund für die Nichteinnahme war und die Resourcen die damit ebenfalls gebunden gewesen wären.
        Aber auch dies ist lediglich eine These von mir, wie ich betonen möchte.

        • Arkor

          da widerspreche ich dir aber total.

          Mit der Einahme Moskaus wäre Rußland gefallen. Mit Stalin wäre es dann auch für immer vorbei gewesen. Stalin wäre komplett zusammengebrochen, und die Russen hätten sich von ihm abgewendet, Er wäre ein Verlierer gewesen. Das ist nun einmal bei totalitären brutalen Diktaturen so.

          Das sich AH gegen die Einnahme Moskaus entschieden hat und dafür über Stalingrad zum Kaukasus wollte hat auch nichts mit dem Namen von Stalingrad zu tun sondern war eine rein strategische Entscheidung. Die sich im Nachhinein aber als falsch erwies.

          Mit der Einnahme Moskaus wäre der Russlandfeldzug so gut wie siegreich beendet gewesen.

      • Ja, daß ist die Frage der fragen.Und damit komme ich automatisch auch auf eine große Schwäche von AH. AH war NICHT die große Führungspersönlichkeit die es dringend bedürft hätte.

        Er war ein großer Visionär und Autodidakt. Das politische Tagesgeschäft hat er deshalb fahrlässig vernachlässigt. Das war nicht sein Ding.

        Martin Bormann konnte deshalb seine Position immer mehr ausbauen. Es war fast unmöglich, auch für die Topleute, an Bormann vorbei einen Termin mit AH zu bekommen. Sogar Eva Braun hatte mit Bormann große Probleme.

        Ich behaupte sogar AH hat das DR nicht wirklich geführt, daß haben andere getan.

        Eine große Schwäche von AH war, daß er glaubte, Probleme durch aussitzen lösen zu können. Auch intrigierte er des öfteren unter seinen engen Mitarbeitern. Viele wichtige Entscheidungen sind an ihm vorbei von anderen getroffen worden.

        Manchmal wäre es gut gewesen, wenn er die brutale Kaltschnäuzigkeit eines Josef Stalin gehabt hätte. Der aber auch bei einem sehr entscheidenden Ereignis – Unternehmen Barbarossa – zu unserem Glück die Nerven verloren hat ,einige Tage wie paralysiert war, und zu keiner Entscheidung fähig war.

        Der war total geschockt durch den Angriff der Wehrmacht auf Rußland. Wollte das nicht wahrhaben. Er glaubte den Sieg über das Reich und Europa schon in der Tasche zu haben. Das war für ihn die Mutter aller Kriege.

        Sollten einmal die wirklichen Interna des engsten Führungszirkel der NS -Zeit an die Öffentlichkeit kommen wird es bei vielen zu einem Umdenken kommen müßen.

        Auch die Nationalsozialisten waren nur Menschen mit all ihren Schwächen und Fehlern. Und solange Menschen dazu nicht bereit sind das NICHT zu akzeptieren, wird sich auch nicht wirklich etwas zum wahren Großen verändern.

        Aus diesem Grunde kann und darf es auch keinen NS 2.0 geben. Eine „Goldene Zukunft “ kann es nur mit und durch eine saubere, knallharte, nüchterne, realistische, notwendige Handlungsweise geben.

        PUNKT und aus.

        • Andy said

          Alfred Rosenberg hat die Drahtzieher in seiner Verteidigungsrede klar und eindeutig benannt.

          https://archive.org/details/MemoirsOfAlfredRosenberg

        • Andy said

          Mal abgesehen von der „Befreiung der Ukraine“ und den „Ungereimtheiten“ kommen ab und zu noch andere Klopse ans Tageslicht. Da ueberlegt der Mensch, warum Gibraltar nicht eingenommen wurde um den Sack ins Mittelmeer zu schliessen. In der Studie -General Psychologus- von Alexander Scronn, herausgegeben 1965, kommt man zu der Feststellung, dass der sogenannte General Psychologus seine Haende im Spiel gehabt haben muss.
          Nun tritt Hermann Goering, man mag ueber ihn denken wie man will, an den Fuehrer mit dem Vorschlag, Gibraltar mit seinen vorbereiteten Fallschirmjaegern einzunehmen. Nicht nur das, sondern auch noch die Westkueste Nordafrikas ebenfalls mit seinen Fallschirmjaegern zu besetzten um eine eventuelle alliierte Landung zu vereiteln. Wie Bitte !!!

          https://archive.org/details/VerteidigungsredeHermannGoeringBeimNuernbergerProzessIMT

    • Franz Schuldt said

      Hierzu bitte lesen den Zweiteiler „Vom Don bis zur Isar“

      http://anderweltverlag.com/

      Sehr interessant. Der Vater vonPeter Haisenko hat dort sein Leben aufgeschrieben.

    • peter107 said

      Wir haben aus meiner Sicht nie Fehler gemacht in der Ukraine. Der Fehler war dieser Banderas, diese zionistisch peprägte Nationalbewegung. Banderas saß deshalb auch bei uns in Haft.
      Warum Dresden? Weil wir anderen die Möglichkeit zum sich ändern geben wollen, der Seele.

      heminaz.de

  19. arkor said

    ein Thema, an dem man nur zu leicht sieht, wie leicht man die Menschen Gehirnwaschen kann. Die Erhaltung der Rasse. Die wohl heiligste und wichtigste Aufgabe eines Volkes und für jeden wenn er seines Verstandes möchtig ist, klar nachvollziehbar und ableitbar. Doch da ist tatsächlich ein deutsches Volk (aber auch andere weiße Völker), die zwar nicht nur großes Augenmerk darauf legen, welchen Stammbaum denn der Hund (Katze, Pferd etc) hat, den sie kaufen, nein sie sind sogar noch bereit dafür wirklich viel Geld auszugeben.
    Wie kann es sein, dass ein Mensch die Abstammung eines Tieres wichtiger nimmt, als die Abstammung seiner eigenen Kinder?
    Ein tiefer Ausdruck von Krankheit.
    Hören wir uns also an, was darüber jüddische Rabbis sagen, die sich zwar über die Vermischung der Weißen und der damit verbundenen Auslöschung der weißen Rasse freuen, aber genau das Gegenteil für ihr eigenes Volk und zwar folgerichtig in Anspruch nehmen, hören wir uns an, was Schwarze wie Muhammed Ali und der berühmte Schwarzenführer der USA Farkham dazu sagen, ebenso richtig wie jüddische Rabbis in der Aussage und Konsequenz. Und hier wird ganz deutlich das Ziel formuliert, weil es das Ergebnis ist. DER VÖLKERMORD am deutschen Volk und an an den weißen Völkern. Offenkundig.

    Doch die Klage des deutschen Volkes wegen Völkermords ist erhoben und wird zum Ende geführt durch das deutsche Volk.

    Danke Kurzer, für eines der wichigsten Themen und wenn man es geistig zulässt, eben um mindestens in den begründeten Widerspruch zu gehen. Wir müssen uns heute eine Frage stellen: Wie konnten wir uns eintrichtern lassen, dass es zu unserem Wohle wäre unser eigenes Volk zu vernichten? Das heiligste was es im menschlichen Dasein gibt und die wichtigste Aufgabe in der Wahrung?

    http://trutzgauer-bote.info/2016/02/20/bbc-1971-muhammad-ali-ueber-rassenreinheit-und-blutvermischung-2/

    http://trutzgauer-bote.info/2015/10/03/da-freut-sich-der-rabbi-multikulti-fuer-weisse-rassenlehre-fuer-juden/

  20. Für die Wahrheit said

    Meine Grossmutti hat mal erzählt wie während der Krieg ein junger Deutscher Soldat sich bei ihr gezetst hat und angefangen hat zu weinen. ‚Ich habe daheim auch eine Grossmutti und sie fehlt mir so sehr.‘ Und dan hat er dazugefügt ‚Wir wollen den Krieg ja auch nicht.‘

    Meine Grossmutti hat mir gelernt niemals die Deutschen zu hassen oder gar zu verachten. Sie hat schon verstanden das andere Kräfte uns, normale Bürger, gegen einander aufsetzen.

    Lieben Grüss aus Holland.

    • Quelle said

      Meine Großmutter hat durch den Krieg ihre Heimat verloren.

      Sie hat uns viel gelernt.Die Menschen wollen keinen Krieg.Gesegnet sind die, die Frieden stiften !

      Sie sagte, erst wenn die Menschen begreifen, dass sie und nur sie das Licht der Welt sind, wird es dauerhaften Frieden geben.

      Liebe Grüße zurück nach Holland !

    • NOWA said

      Meine Oma hat mir stets erzählt (da war ich 10 bis 20 Jahre alt ) dass, im Dorf woher sie vor dem Krieg lebte, in der nähe von Bromberg, Deutsche mit Polen immer friedlich zusammen gewohnt haben. Da kam der Krieg. Sie hat aber oft betont dass, sie keine angst vor deutschen Soldaten hatte. Die waren immer hilfsbereit. Anders war es, als die “ Befreier “ kammen – Rote Armee. Da musste sie meine Mutter und Tante , damals 14 und 12 jährige Mädchen stundenlang im Keller versteckt halten! Angst vor dem Vergewaltigung!

  21. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Gefahren sollen erkannt werden noch bevor sie existieren …….. guter Spruch! (Ist die Merkel KEINE Gefahr?)

    Handelt sich aber um Öst – Reich !

    http://www.profil.at/oesterreich/staatsschutzgesetz-konsequenzen-der-ueberwachung-6208535

  22. ZZZARGON said

    ,,Der Kampf“

    Seit Tagen muss ich ständig an die Inhaftierten Volksgenossen & Volksgenossinnen von Altermedia Deutschland und an das Besatzungskonstrukt BRD das vor nichts mehr zurückschreckt um aufrichtige Deutsche Volksgenossen die Machenschaften des BRD Regimes offenlegten zu verfolgen und zu Inhaftieren, denken!
    Wehrend gewisse Elemente sich minderjährige Mädchen kommen lassen für sexuelle Handlungen und sich weißes Pulver durch die Nase ziehen, ja wie wahr, solche Element kommen mit einer lausigen Geldstrafe davon. Die Wahrheit bzw das Wort in Schriftform ist also ein Verbrechen? Aber die reale Handlung bleibt unberührt von der Firmenjustitz?

    60 Beamte waren im Einsatz um aufrichtige tapfere Kameraden von Altermedia Deutschland festzunehmen wie viel waren in Köln vor Ort wo deutsche Frauen geschändet, vergewaltigt wurden? Es ist die Zeit, wo keine Gesetze mehr gelten, nur noch das Recht des Stärkeren. Wer das Gewaltmonopol hat bestimmt diktatorisch was gut und was schlecht ist.
    Das Medienmonopol, sie bilden eine Einheit zur geistigen Unterdrückung.

    Der Iwan hat mal wieder offengelegt, wer seine wahren Herrn sind und den Server verraten trotz Embargo! Während Linkskriminelle, die schwere Straftaten begehen, vom BRD Regime völlig unbehelligt bleiben, werden aufrichtige deutsche Volksgenossen die die Wahrheit offenlegten in den BRD Kerker inhaftiert.
    Was ist los im BRD Regime? Linksradikale Seiten im Internet, die zu Gewalt & Mord gegen Polizisten aufrufen oder gegen Politisch anders denkende Menschen hier passiert also nichts vonseiten des angeblichen Firmenrechts?

    Der geistige Kampf geht weiter gegen das Besatzerkonstrukt Fa. BRD! Das deutsche Volk wacht langsam auf!

    Was hab ich auf einem SPD Wahlplakat gelesen WERT ARBEIT!

    > Krankenkassenbeiträge sind gestiegen!
    >Der Mietwucher ist in den Städten eingekehrt!
    >Deutsche Frauen werden sexuell belästigt und vergewaltigt!
    > Die Kriminalstatistik geht steil nach oben!
    > Dank der neuen Bereicherung!
    >Ja wahrlich das nenn ich demokratische WERT-ARBEIT!
    >ch lass mich nicht einschüchtern als Volksgenosse der geistige Kampf geht weiter!
    > ES LEBE ALTERMEDIA DEUTSCHLAND!

    SIE KÖNNEN UNS UNTERDRÜCKEN MEINET WEGEN TÖTEN KAPITULIEREN WERDEN WIR NICHT !!!!

  23. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    https://www.bayernkurier.de/ausland/9630-die-lawine-kommt-ins-rollen

  24. arkor said

    Hammermeldung im ARD:
    Peter Altmaier hat im Rahmen der Illegalenmeldungen gegen jede Beschränkung formuliert: Wir dürfen so kurz vor dem Ziel nicht aufgeben.
    Damit hat Altmaier den Versuch der Völkermord, Landes- und Hochverrat und die gleichzeitige völlige versuchte Rechtsauflösung als GEPLANTES UND DURCHGEFÜHRTES ZIEL ZUGEBEN.

  25. Quelle said

    Viele von uns wachen zu der Tatsache auf, dass die Welt, in der wir leben, zu einem Albtraum der kontrollierten Realität konstruiert wird. Wir sehen, wie unsere Welt ausgeraubt und vor unseren Augen zerstört wird.

    Altmaier spricht wohl die geplante Zerstörung unseres Volkes aus, und gibt es noch zu.

  26. gert73 said

    Hat dies auf schwanseeblog rebloggt.

  27. arabeske654 said

  28. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

  29. Andrea said

    Ist das mit dem Krieg nicht alles krank ?
    Egal was verkauft wird, ähnelt doch alles einem Schneeballsystem.
    Das Produkt wird hier letzlich als eine Variable verstanden.
    Schaut euch doch ‚mal z. B. Youtube-Motivations-Videos
    zu Herbalife an. Nun ersetzt die Herbalife-Werbung mit
    Werbung, bzw. Rekrutierung von Soldaten.
    Also Vorsicht vor Scientology und vor Blendgranaten sowie,
    insbesondere Vorsicht vor „Kanonenfutter-Rekrutierungen“ und
    „Aufheiz-Aktionen“. Das ist im Ergebnis alles sehr böse.

    Gewalt-Rückführung wäre in erster Linie angesagt und
    zeitgleich Rückführung in Herkunftsländer, so dass die Völker wieder
    auf ihren eigenen Gebieten mit ihrer eigene Ethnie leben können.

    • Andrea said

      Das „Kanonen-Futter“, bzw. die Sache „Bauern-auf-dem-Schachbrett“
      diente und dient primär den Geschäftsinteressen weniger,
      sei es bereits zu lediglichen Testzwecken für neue Waffen,
      oder zur Verringerung der „Versorgungsmasse“
      auf beiden und mehr Seiten von Kriegsparteien, wollte
      man rituelle Betrachtungen ganz aussen vor lassen.
      Früher hat der Fürst seine Sklaven-Soldaten verkauft und
      heute werden Soldaten gekauft und verkauft und verkauft.

      Völkerwanderungen werden vor dem Kriegseinsatz geplant,
      „https://www.youtube.com/watch?v=q1VBB4Iq_kg“
      sind also als Sache ein „Waffen-Bestandteil“.

      Die Menschen leben seit über 1500 Jahren in einem Kriegssystem.
      Wenn die Grundversorgung gewährleistet ist,
      dürften die wenigsten zu einem Krieg zu bewegen sein.
      An sich werden nur sehr wenige Menschen
      für die Grundversorgung benötigt.
      An sich wird der Mensch für den Krieg nicht mehr benötigt.
      Somit wird der Mensch soweit gebracht, dass er sich letztlich
      selbst und andere auffrisst.
      Die Wirtschaft ist ein Kriegssystem.
      Es macht wenig Sinn ein Meer von Menschen in eine
      EU-Flasche zwängen zu wollen. Das ist irrational.
      Gehen etwa ganze Kontinente unter ?

      Also auf den Kontinenten ausserhalb der EU ist genug Platz.
      Die beste Grundversorgung ohne Bezahlung sollte
      also für alle Menschen möglich sein, wenn sich
      jeder Mensch bereit erklärt für etwa 10 Jahre seines
      Lebens, entsprechend seiner Fähigkeit, für die Gemeinschaft zu arbeiten.
      Den Rest seiner Freizeit könnte der Mensch als freier Unternehmer
      tätg sein. …

  30. haluise said

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  31. goetzvonberlichingen said

    RICHARD VON WEIZÄCKER – Die Fahnenflucht aus dem umkämpften Ostpreußen April 1945

    Rotarier Richard von Weizsäcker — von Hennecke Kerdel

    – 9. September 2011 Veröffentlicht in: Deutschland, Ethik und Moral, Konzerne, Kriegsverbrechen, Staatssimulation BRD, Verborgene Geschichte, Wichtiges

    Herr Richard von Weizsäcker beim Eintrag in das goldene Buch der Bachwoche 1985 Ein Mann nach dem Herzen Gottes (und den Vorstellungen von Rotary-International)
    von Hennecke Kardel..
    Auzüge:

    Als Vaters Sohn zur Fahne
    Das Licht der in jener Zeit etwas trüben Welt erblickte der erste geborene Baron der im Kriegsjahr 1916 erblich freiherrlich gewordenen Familie derer von Weizsäcker, Sohn Richard, am 15. April 1920 inmitten blühender und gepflegter Blumenbeete im Stuttgarter Neuen Schloß mit dem sprichwörtlichen silbernen Löffel im Munde. Gleich nebenan in der Unterkunft lebt Opa Fritz von Graevenitz, Vater der Mutter, vor eineinhalb Jahren noch schärpengeschmückter Generaladjutant des württembergischen Königs. Der Vater Ernst von Weizsäcker, vor dem Ersten Weltkriege beim Flottenchef von Holtzendorff verantwortlich für Essen, Trinken und Musik bei Empfängen und Kaiserbesuchen und am Ende des Unternehmens Verbindungsoffizier der Kriegsmarine im Hauptquartier der Obersten Heeresleitung, bereitet sich fernab in Berlin gerade auf seine neue Karriere in der höheren Laufbahn des Auswärtigen Amtes vor. In der Reichshauptstadt putscht im Augenblick der ostpreußische Generallandschaftsdirektor Kapp, will den alten nach Holland verdufteten Kaiser Wilhelm wiederhaben. Die Reichsregierung flieht vorsichtshalber ins barocke und ruhig gebliebene Stuttgart. Arbeiter bilden im Ruhrpott eine “Rote Armee”, Senegalesen der französischen Streitkräfte marschieren mit Mauleseln in Frankfurt am Main herum. Die soziale Frage wird im Schwabenland nur hinter vorgehaltener Hand gestellt, hier ist gut sein. Im Ländle stützen Kapital und Kirche die Systeme alter Art wie nirgends sonst in deutschen Landen. Die Gnade der hohen Geburt in würdigen Gemächern, – ein Werdender wird immer dankbar sein.
    ernst weizsaecker Rotarier Richard von Weizsäcker von Hennecke Kerdel
    Ernst von Weizsäcker (rechts) und Sohn Richard im Nürnberger Prozess
    Wieder einmal hat eine deutsche Revolution nicht stattgefunden, der alte Adel wählt Berlin und das deutsche Volk einen Präsidenten vom feinsten, Paul von Beneckendorff und von Hindenburg. Bereicherungen bei der “Osthilfe” sind dem Marschall und “Sieger von Tannenberg” später schnell verziehen. Der in Holland auf Schloß Doorn untergetauchte Exkaiser Wilhelm II. erhält wegen “Bedürftigkeit” für an Polen gekommene Liegenschaften einige Millionen inzwischen harter Reichsmark ins Exil überwiesen; das Gesetz dafür folgt später nach. Der kleine Baron Richard von Weizsäcker wird gerade eingeschult, als es zum Volksentscheid kommt über die Enteignung deutscher Fürstengüter, die ja wohl nicht im Schweiße des Angesichts erarbeitet wurden. Die Blaublütigen haben einen Trommler, der heißt Adolf Hitler, und dieser befiehlt seinen inzwischen Millionen Anhängern. “Stimmt gegen die Enteignung. Recht muß Recht bleiben!” Mit seinem Drang nach Osten wußte der bevorstehende “Führer” sehr genau, welche “Elite” er in Wirtschaft, Diplomatie und Armee zur Durchsetzung seiner Pläne für das Volk “ohne Raum” gebrauchen würde.
    Reichspräsident von Hindenburg legt die Macht in die Hände des “böhmischen Gefreiten”. Der übernimmt aus dem “Kabinett der Barone” als Vizekanzler einen Franz von Papen, als Außenminister den Konstantin Freiherrn von Neurath, als Reichswehrminister den General Werner von Blomberg, als Finanzminister Lutz Graf Schwerin von Krosigk, als Verkehrsminister Paul Freiherrn von Eltz-Rübenach. Die meisten Sozialisten hatten bereits unter den Brüdern Strasser die Hitlersche NSDAP vor Machtübergabe verlassen. Die verbliebenen guckten mit Ernst Röhm eine Zeitlang dumm aus der Wäsche und ihren braunen Hemden, versuchten dann, den von Feudalen vorgezeichneten Weg in den Zweiten Weltkrieg zu stoppen. “Milizartiges Verteidigungsheer” und “das Land denjenigen, die es beackern”, – das waren deren Vorstellungen von einer deutschen Revolution. Präsident von Hindenburg war den Männern der “Herr von Hintendurch” und die neue Regierung eine Bande monokeltragender “blauer Arschlöcher”, womit die SA-Kämpfer das blaue Blut in deren Adern meinten.
    Ein »gepanzertes Angriffsheer« war bereits ein gutes Jahrzehnt zuvor im Kopfe des aus Österreich gekommenen “Führers” entstanden. Für jedermann nachzulesen in dessen Bestseller “Mein Kampf”: Es sollte “das Schwert dem Pflug” im Osten Europas das Land erkämpfen. So kam es nach Hitlers Absicherung bei den Schlot- und Rüstungsbaronen an der Ruhr unter ihrem Anführer Krupp von Bohlen und Halbach am Vorabend des 30. Juni 1934 zur “Nacht der langen Messer”. Die “Alten Kämpfer” wurden gemeuchelt, in Wäldern, an Mauern, der SA-Chef Ernst Röhm in einer Einzelzelle. Mit Sektfrühstücken feierten die deutschen Grafen das Morden, – das Tagebuch des Claus Graf Schenck von Stauffenberg belegt es. Das Buch jenes Mannes, der Ende des Zweiten Weltkrieges die Güter in Schlesien, Ostpreußen und Pommern mit Hilfe der Bombe in der Aktentasche, die dem Kriegsherrn die gebügelte Hose zerfetzte, vor dem Zugriff der Roten Armee, vor der Enteignung zu retten suchte.
    Richards fürsorglicher Vater, Freiherr Ernst von Weizsäcker, der bis 1933 eher bescheidene Dienste in der Paßstelle des deutschen Konsulats zu Basel, als Gesandschaftsrat in Kopenhagen und Gesandter in Oslo geleistet hatte, macht plötzlich Blitz-Karriere. Mit Hitlers Machtantritt wird der Diplomat Direktor der Personalabteilung des Auswärtigen Amtes in Berlin, von wo aus befördert oder kaltgestellt wird.
    Seinen Sohn Richard erlebt der spätere Generalsekretär der Freireligiösen Gemeinden Deutschlands, Dr. Dietrich Bronder, im Nobelviertel BerlinZehlendorf im “Jungbann 37 der Hitler-Jugend als Fähnleinführer – das war bei der vormilitärischen Ausbildung so eine Art Kompanie-Chef für zehn- bis vierzehnjährige Jungen. Aus dem wackren Schwaben ward ein Berliner. Noch sechzehnjährig erhält der junge Baron im März 1937 das Abitur-Zeugnis vom Direktor des Berliner Bismarck-Gymnasiums ausgehändigt. Üblicherweise war man bei vier Grundschul- und acht Gymnasialjahren erst mit achtzehn soweit. Ein Gemeinschaftswerk vom Vater, vom Sohn und dem eiligen Geist der Wehrhaftigkeit, der damals dieses Vorziehen erlaubte.
    Den freiherrlichen Vater Ernst – dem wir den heute so verrissenen Konferenzvorschlag für das “Münchener Abkommen” verdanken – zählte Sven Hedin, schwedischer Forscher von Weltrang, neben Hitler, Göring, Himmler und Goebbels zu den “Mächtigen des Dritten Reiches”. Der Weltbefahrene beschreibt eine Begegnung im Kriege so: “Herr von Weizsäcker hatte die wunderbare Eigenschaft, die Ereignisse der Zeit mit Optimismus zu beurteilen und der Zukunft mit hellen Hoffnungen entgegen zusehen. Er sprach offen und beherrscht über alle Dinge. ”
    Bald war der aus der kaiserlichen Marine überkommene Diplomat ganz oben, wird Staatssekretär und damit Stellvertreter des Reichsaußenministers, auch SS-General im Persönlichen Stabe Heinrich Himmlers. “Im Auftrage des Führers” holt er den Leichnam des ermordeten Legationssekretärs Ernst vom Rath aus Paris, darauf folgt die “Reichskristallnacht”. Bei Kriegsausbruch drahtet Ernst von Weizsäcker den deutschen diplomatischen Missionen in aller Welt: “Dieser Verlauf Ereignisse zeigt klar volle Verantwortlichkeit Englands für Kriegsausbruch.”
    Bei den strengen Währungsbestimmungen der letzten Vorkriegsjahre mußte ein deutscher Kaufmann, der in Rotterdam geschäftlich zu tun hatte, umständlich bei Behörden um Devisen für zwei oder drei Tage Aufenthalt nachsuchen. Den siebzehnjährigen Richard schickte der Vater, mit seinem Frühabitur zwei Jahre vor Kriegsausbruch für die Sommermonate ins “perfide Albion” zu der Familie eines südenglischen Landarztes. Baden und Tennis waren angesagt und Mädchen wie Patricia Ede dabei. Des jungen Baron Wintersport fand beim französischen “Erbfeind” im Kreise junger Ausländer bei Grenoble in den Alpen statt.
    Der Ernst des Lebens begann dann im Frühjahr 1938 nach diesem Tummeln in der Weltgeschichte am lieblichen Werbellinsee nördlich Berlins. Der Reichsarbeitsdienst hatte zum sechsmonatigen Graben und Schaufeln gerufen. Hier in der Schorfheide hatten Kurfürsten und Kaiser gejagt, dann Göring, dann Honecker, und bald werden es die Staatsgäste des Bundespräsidenten sein. Im Anschluß an diese drei Abstecher eilte der damals Achtzehnjährige im Oktober als Feiwilliger zu den Fahnen der Großdeutschen Wehrmacht, standesgemäß nach Potsdam zu dem christlich geprägten und traditionsbeladenen “Infanterieregiment 9″ – der fast nur adligen Offiziere wegen vom gewöhnlichen Fußvolk verkürzt “Graf Neun” benannt.
    (….)
    Wo lag nun beim Kommiß diese “Ostfront” für den dritten Sohn Richard des SS-Generals Ernst von Weizsäcker, dem vor dem Ersten Weltkrieg bei Kaisers Marine-Befehlshaber die Obliegenheiten zugefallen waren, dort für “Essen, Trinken und Musik” zu sorgen, dessen Ahn Gottlieb Weizsäcker im 18. Jahrhundert laut Martin Wein in Geschichte einer deutschen Familie« (auf Seite 1 dieses 575-seitigen Weizsäcker-Buches) als “Fürstlicher Mundkoch” die Gunst der Feudalen zu erhaschen versucht hatte? Im fernen Ostpreußen lag des jungen Freiherrn “Ostfront” und zwar beim Führerhauptquartier “Wolfsschanze”, wo “die Berichte von Agenten ebenso wie die Protokolle der Vernehmung von Kriegsgefangenen zusammenliefen” (Martin Wein auf Seite 484). Hier wurden die aus- und eingehenden verbündeten Militärattachés empfangen, bewirtet und bei Laune gehalten, Rumänen, Ungarn, Italiener, Vichy-Franzosen, Spanier, aber auch neugierige neutrale Bulgaren, Portugiesen, Schweizer. Folgt man dem heute in Buenos Aires lebenden damaligen Goebbels-Referenten Wilfried von Oven, so standen bei wenigen Gramm Margarine und einem Ei pro Woche für das Volk im abgeschotteten Führerhauptquartier französische Cognacs und Pralinen, Obst und Südfrüchte erlesener Qualität in großen Schalen und jeder Menge herum. Den Umzug des Führerhauptquartiers nach Winizza in der Westukraine machte auch Richard von Weizsäcker mit und sein Biograph Wein vermerkt dazu ausdrücklich “Dienstfern der Heimat”.

    ..mehr dazu vom @Waffenstudent hier im Kommentarbereich:
    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/02/18/18-tage-bis-zum-3-weltkrieg/

    • goetzvonberlichingen said

      Böse von Hennecke Kardel geschrieben..aber es rutschen halt ein paar Informationen durch, die manche von Adel eben nicht in einem guten Licht erscheinen lassen.
      Von Weizsäcker steht für diejenigen, die das Reich verraten haben.
      Schlimm ist,,das hier seine Charakterlosigkeit zum Vorschein kommt, die sich bis zu seinem Ableben fortsetzte.

      Am schlimmsten ist die Böhringer- Agent-Orange -Vertuschung .. und immer wieder seine Heuchelei..

      • Waffenstudent said

        ERSTENS:

        Weizsäcker, Ernst Freiherr von, 25.05.1882; Vater von Richard v. W., 1901-02 Marineoffiziersschule, Leut-
        nant, Berufsoffizier, 1912-14 Marinekabinett, 1914-18 Marineoffizierskarriere, 1916 erblicher
        Adelstitel, 1918-20 Reichsmarineamt, 1920 Auswärtiges Amt, 1921-24 Konsul in d. Schweiz,
        1924-27 Gesandtschaftsrat Dänemark, 1933 Ehefrau Marianne NSDAP, Gesandter in
        Norwegen, 1933 Gesandter in der Schweiz, 1938 NSDAP, SS-Oberführer, Staatssekretär im
        AA, 1942 SS-Brigadeführer, 1943 Gesandter beim Vatikan, 1947 Verhaftung, 1949 Nürnberger
        Prozess (Sohn Richard v. W. assistiert bei Verteidigung) 7 Jahre Haft, 1950 amnestiert
        Zitat: „…Briefträger in diesen schauerlichen Angelegenheiten…“

        ZWEITENS:

        Weizsäcker, Richard Freiherr von, 15.04.1920; Sohn von Ernst v. W., HJ, 1937 Abitur, 1937-38 Sprach-
        studium Oxford u. Grenoble, 1938 Reichsarbeitsdienst, 1938-45 Wehrmacht, Infanteriereg. „9“
        in Polen u. UdSSR, Schütze/Gefreiter, 1940 Offizierslehrgang, Fähnrich/Leutnant/Oberleutnant,
        20.7.41 Eisernes Kreuz, 1944 Hauptmann, 1945-50 Geschichts-u. Jurastudium, 1948-49 Hilfs-
        verteidiger für Vater Ernst bei Nürnberger Prozess, 1950-58 Rechtsabt. Mannesmann Konzern,
        1954 cDU, 1955 Promotion, 1958-62 Geschäftsführ. Bank Waldthausen&Co., 7.1962-66
        geschäftsführend. Gesellschafter C.H. Boehringer, 1964-70 Präs. Dt. Ev. Kirchentag, 1966
        Rechtsanwalt, 1966-84 Mitgl. cDU-Parteivorstand, 1969-81 MdB, 1969-84 Synode u. Rat der
        Ev. Kirche, 1965 Mitverfasser umstrittener EKD-Denkschrift „Die Lage der Vertriebenen“, 1981-
        84 Reg. Bürgermeister Berlin, 1984-94 Bundespräsident
        Zitat: „Schuld ist, wie Unschuld, nicht kollektiv, sondern persönlich“

        DRITTENS:

        Weizsäcker, Carl Friedrich von, 28.6.1912; Sohn v. Ernst v. W., 1926-33 Astronomie-, Mathematik-, Physik-
        studium, 1933 Promotion, 1936 Habilitation, 1936-42 KWI, 1939 Hahn informiert v. W. über
        Atomspaltung (Hahn, Heisenberg, v. W. wichtigste Physiker d. „Uranverein“-Atomprogramms),
        07.1940 v. W. informiert Heereswaffenamt daß Atomspengköpfe mit Plutonium gebaut werden
        können, 1942-45 Straßburg Lehrstuhl f. Physik, 1945-46 brit. Internierung Farm Hall, 1946-57
        M.-Planck-Institut f. Physik, 1957 Organisator „Göttinger Erklärung“ geg. atomare Bundeswehr-
        bewaffnung, 1957-69 Hamburg Philosophie-Lehrstuhl, 1961 Mitverf. „Tübinger Memorandum“,
        1963 Friedenspreis Dt. Buchhandel, 1970-80 Leiter Max-Planck-Institut Starnberg
        Zitat: „O Zwang, Verstrickung, Säumnis! Schuld, o Schuld!

        VIERTENS:

        Weizsäcker, Viktor Freiherr von, 21.4.1886; Bruder von Ernst v. W., Medizinstudium, Promotion, Habilitation,
        1926 Mitherausgeber der Vierteljahresschrift „Die Kreatur“, 1933-42 Beirat Psychologisches
        Institut Universität Heidelberg, 1935 Vorstandsmitgl. „Gesellschaft deutscher Neurologen und
        Psychiater“, 1942 Leiter Neurolog. Forschungsinstitut Breslau (hier werden Gehirne u. Rücken-
        mark der 221, in der oberschlesischen Anstalt/ Jugendpsychiatrische Klinik Lublinitz/Lubliniec
        seit 1942 mit Luminal getöteten, sozial nicht angepassten Kinder und Jugendlichen untersucht),
        1945 Internierungslager, 1949 Psych. Institut Universität Heidelberg

        QUELLE: http://www.verfolgte-schueler.org/per-kar.htm

        • goetzvonberlichingen said

          Ja.. welch eine beförderte Karriere.
          des moralinsauren Junkers..

          Mein Vater ist auch Jahrgang 1920.. (eben nicht von Adel) musste sich alles selber hart erarbeiten. Den Rang und im Krieg sich durchkämpfen..bis hin zu 6 Verwundungen..

  32. goetzvonberlichingen said

    Verrat aus „Graf NEUN“..

    Das Regiment wurde am 1. Oktober 1920 als Bestandteil der Reichswehr der Weimarer Republik in Potsdam aufgestellt. Es unterstand bis zum 14. Oktober 1935 der 3. Division im Wehrkreis III (Berlin). In den Jahren 1933 bis 1935 war das Regiment für die militärische Ausbildung von Hitlers Leibstandarte SS Adolf Hitler unter Sepp Dietrich zuständig.

    Nach Wiedererlangung der Wehrhoheit im Deutschen Reich wurde es der neu aufgestellten 23. Infanterie-Division unterstellt. Mit diesem Verband ging das Regiment in den Zweiten Weltkrieg.

    Das Regiment war beim deutschen Angriff auf Polen innerhalb der 23. Infanterie-Division im Nordabschnitt der Front eingesetzt. Zusammen mit der 3. Panzer-Division erfolgten Kämpfe zur Besetzung des polnischen Korridors zwischen Pommern und Ostpreußen. Danach marschierte das Regiment durch Ostpreußen, um am äußersten östlichen Rand der Front in Richtung Białystok vorzugehen.

    Im Oktober erfolgte die Verlegung an die Westgrenze Deutschlands in den Raum von Gemünd. Von hier aus ging es am 10. Mai 1940 bei Beginn des Westfeldzugs über die deutsch-luxemburgische Grenze und stieß über Bastogne zur Maas bei Charleville vor. Nachdem die Maas überwunden war, wurde die Aisne bei Rethel erreicht und in der zweiten Phase des Westfeldzuges überschritten. Nach Verfolgungskämpfen in der Champagne wurden Maîche und Montbéliard an der Schweizer Grenze erreicht und die Demarkationslinie gesichert.

    Schon im September 1940 verlegte das Regiment nach Ostpreußen und verblieb dort bis zu Beginn des deutschen Angriffs auf die Sowjetunion. Im Juni 1941 unterstand es der 4. Armee in der Heeresgruppe Mitte, mit der es in Richtung Narew vorging. Danach nahm es an der Kesselschlacht von Bialystock – Minsk teil und ging weiter in Richtung Beresina vor. Beim deutschen Angriff auf Moskau kämpfte die Division bei Wjasma und Moschaisk. Danach erfolgte aufgrund des gescheiterten Angriffs der Rückzug, der sich bis Ende Februar hinzog.

    Im Juni 1942 verlegte die 23. Infanterie-Division nach Charleroi in Belgien. Dort wurde sie aufgelöst und fast alle Verbände kamen zur neu aufgestellten 26. Panzer-Division. Das Infanterie-Regiment 9 wurde in Panzergrenadier-Regiment 9 umbenannt und das Personal komplett übernommen.

    Das Regiment wurde auch als Regiment „Graf Neun“ bezeichnet, weil in seinen Reihen sehr viele Adlige dienten. Es galt vielfach als das exklusivste Regiment der Reichswehr bzw. später der Wehrmacht. Von den 29 Stabsoffizieren und Hauptleuten, die 1933 im IR 9 dienten, sind 21 „Neuner-Angehörige“ und Ehemalige als „Widerständler“ aus dem Regiment hervorgegangen. Zu ihnen gehörten Henning von Tresckow, Ferdinand Freiherr von Lüninck, Helmut von Gottberg, Axel von dem Bussche und andere.
    „Andere“ wie Richard von Weiszäcker..

    Die Geschichte des Infanterie-Regiments Nr.9

    GRAF-9 ? Nein, immer „Baron 9“
    Verlogen..geschönt..

    …der Herr der Lügenrede von der „Befreiung“ und seine Mimik sprechen Bände..

    (https://www.youtube.com/watch?v=CjhSv98GNg4)

    • noivet said

      Leute wie Richard von Weizsäcker sind für mich Flavus-Deutsche oder auch Segestes-Deutsche.
      Eine der schlimmsten Charaktere die man als Deutscher überhaupt annehmen kann.

      • goetzvonberlichingen said

        So isses. Vor allem dann noch die Frechheit zu besitzen immer den Moralapostel zu spielen..

  33. Waffenstudent said

    22. Februar 1945 Bombenterror: – In der Schweiz – 9 Tote (vier Frauen und fünf Kinder – SOWIE – In Nimwegen 24 Tote (Kinder)

    Bombardierung vom 22. Februar 1945

    Tod aus der Luft

    Am 22. Februar 1945 wurde Stein am Rhein irrtümlicherweise bombardiert. Vier Frauen und fünf Kinder wurden dabei getötet und 15 Personen schwer verletzt.
    An diesem Donnerstag herrschte in Stein am Rhein schönes Winterwetter, kein Nebel trübte den Tag. Wie an so manchem Kriegstag eilten die Kinder zur Schule und begaben sich einige Bauern auf die Felder, ein paar ältere Frauen in die Reben und die Arbeiter in die Schuhfabrik Henke oder Metallwarenfabrik Herfeld. Die wehrfähigen Männer waren im Dienst. Trotz einschneidender Restriktionen spielte sich das Leben an diesem Tag des siebten Kriegsjahres so schlecht und recht ab.
    An die Bomberangriffe in der deutschen Nachbarschaft hatte man sich gewöhnt wie an die zahlreichen Fliegeralarme, die stets ohne Folgen blieben. Wiederholt überflogen Bomber Stein am Rhein. Nicht weniger als 150 Mal waren bis dahin die Sirenen im Städtchen schon ertönt. Nie war etwas geschehen, und die Steiner Bevölkerung wähnte sich in Sicherheit. Zudem glaubte man sich durch die auf Hausdächern und Flossen im Rhein gross gemalten Schweizerkreuze geschützt. Für alle hatte es ohnehin nicht genügend Plätze in den meist behelfsmässigen Schutzräumen gehabt.

    Der Kommandoposten wurde nach dem Krieg praktisch so belassen, wie er war, und ist heute ein kleines Museum, das auf Anfrage zugänglich ist. Foto: Dieter Füllemann, 2004.

    Luftschutz
    Eine sehr wichtige Rolle bei der Erstversorgung nach der Katastrophe spielte der lokale Luftschutz, die Vorgängerorganisation des Zivilschutzes, der in seiner heutigen Form seit 1951 besteht und nicht militärisch organisiert war. Er setzte sich aus Dienstuntauglichen und Freiwilligen – darunter auch Frauen – zusammen, die aufgrund ihrer Uniform ab 1937 die „Blauen“ genannt wurden. Ihre Aufgaben bestanden in Bau und Organisation von Schutzräumen, der Fliegerbeobachtung und Alarmierung sowie der Ersthilfe im Katastrophenfall.
    Nach der Bombardierung musste die Steiner Luftschutzangehhörigen die Toten bergen, die Verletzten erstversorgen und gegebenenfalls ihren Transport ins nächste Spital vornehmen die beschädigten Gebäude sichern und die Obdachlosen unterbringen, was angesichts der damals herrschenden Wohnungsnot eine grosse Herausforderung darstellte.
    Der Kommandoposten befand sich unter dem Hof des Bürgerasyls und stand seit 1941 zur Verfügung. Von hier aus wurden alle Massnahmen geleitet.
    Die Zeit bleibt stehen
    Am Morgen des 22. Februar hatte das Sirenengeheul schon zweimal die Luft zerrissen, indes ohne Konsequenzen. Ein drittes Mal ertönte der Alarm um 12 Uhr 18. Wenige Minuten später erschien ein amerikanischer Bomber des Typs B (B stand schon damals für Bomber) 17, „fliegende Festung“ genannt wegen seiner zahlreichen Geschütztürmen, über dem Klingenberg. Das Flugzeug steuerte in grosser Höhe, etwa 5’000 m, Richtung Städtchen, über dem es sich seiner zwölf 250 kg schweren Bomben entlud. Man muss fast von Glück im Unglück sprechen, dass es Spreng- und nicht Brandbomben waren. Um 12 Uhr 35 fiel die tödliche Last auf Stein, Zeit zu der die Uhr des Untertors, das einen Volltreffer erhielt, stehenblieb.
    Innert kürzester Zeit hatte sich der freundliche Wintertag in einen der schwärzesten Tag der Geschichte von Stein am Rhein gewandelt. Nicht einmal die Stadtbrände von 1668, 1806 und 1863 hatten soviele Todesopfer gefordert. Zu den neun Toten beklagte man 33 Verletzte, 54 Obdachlose sowie die Zerstörung von 6 Wohnhäusern und 232 Gebäudeschäden.

    Untertor und umgliegende Häuser sind ein Bild der Zerstörung. Foto: Hermann Henke, 1945.
    Kein Schutz durch Schweizerkreuze
    In seinem Rapport berichtet der Kommandant des Bombers, Oberleutnant L. A. Lenox, er habe an diesem Tag zu dieser Zeit Ebingen bombardiert. Dabei hätte er drei Dächer und quadratische Gebilde von 18 x 18 m (wohl die Flosse) mit grossen weissen Kreuzen gesehen. Dazu bemerkt er beinahe naiv: „What are they?“ – Tatsächlich wussten viele amerikanische Piloten nicht, wie die Schweizerflagge aussieht, weshalb es ebenso naiv war von schweizerischer Seite zu glauben, diese Zeichen würden Schutz gewähren.
    Wie kam es zu dieser fatalen Verwechslung zwischen Ebingen, das in Luftlinie rund 65 km nordnordöstlich von Stein am Rhein liegt, mit jenem zu verwechseln? Diese Aktion erfolgte im Rahmen der Endphase der massiven allierten Bombenangriffe, die zum Ziel hatten, den Angriff auf Rhein und Deutschland vorzubereiten. Am 22. Februar 1945 fand eine Luftgrossoffensive statt, die u. a. auch Ziele im südlicheren Nachbarland hatte. Allerdings wurde der sorgfältig geplante Fliegerraid durch teilweise unvorhersehbare Schwierigkeiten wie Verspätungen in Start und Formation der Verbände – es waren 7’000 Flugzeuge im Einsatz – sowie schlechte Witterungsverhältnisse und Fehlern in der Orientierung erheblich gestört. Das führte zu Verirrungen und individuellen Aktionen der Piloten, die vom Ziel abgekommen waren, und „irgendwo“ ihre tödliche Last abwarfen, um ihren Ausgangspunkt wieder erreichen zu können. Solche Verirrungen können wir uns heute kaum vorstellen. Jetzt ist indes bekannt, dass die Technologie dieser Flugzeuge zur Kurs­- und Ortsbestimmung bei schlechtem Wetter oft versagte.
    Filmwochenschau
    Die Schweizer Filmwochenschau brachte einen Filmbericht über das tragische Ereignis und doppelte wenig später mit einem zweiten nach. Die Wochenschau wurde 1939 durch Bundesbeschluss ins Leben gerufen. Sie hatte eine doppelte Funktion: Sie setzte einen Gegenakzent zur erdrückenden Präsenz von ausländischen Wochenschauen – vor allem aus dem nationalsozialistischen Deutschland – und schloss die durch den Wegfall der französischen Wochenschau entstandene empfindliche Lücke.
    Der Film zeigt das ganze Ausmass der Schäden und die einsetzenden Aufräumarbeiten. Anderseits erhält man auch Einblick in erschütternde Schicksale: das in den Trümmern liegende aufgeschlagene Schulheft einer getöteten Schülerin; der verlassene Mittagstisch in einem getroffenen Haus mit herumliegenden Gläsern, Flaschen und halbleer gegessenen Tellern, den geschockten, weinenden Hausbewohner, der seine Frau verloren hat.
    Grabmal
    Noch heute erinnert das Grabmal auf dem Stadtfriedhof an die neun Todesopfer (vier Frauen, vier Mädchen und ein Junge). Das schlichte Grabmal wurde vom Bildhauer Walter Knecht gestaltet. Ein Modell davon wurde zunächst im Schaufenster des Hauses Rosenegg (heutige Stadtbibliothek) gezeigt. Es gefiel so gut, dass der Auftrag im August 1945 an den Bildhauer zur Ausführung vergeben wurde. Die Grabanlage war im Sommer 1946 fertig gestellt.

    Grabmal für die Bombardierungsopfer. Foto: Roman Sigg, 2015.
    Weiterführende Literatur
    Johannes Winzeler (Hg). Stein am Rhein 22. Februar 1945. Schaffhausen 1945.Winzeler 1945 [PDF, 13.0 MB]
    Karl Hirrlinger. Die Bombardierung von Stein am Rhein am 22. Februar 1945 und ihre Zusammenhänge. Stein am Rhein 1982. Heimatblätter von Stein am Rhein 6. Steiner Heimatblatt 6 Bombardierung [PDF, 27.0 MB]

    Quelle: http://www.steinamrhein.ch/xml_1/internet/de/application/d1/f686.cfm

    Der alliierte Angriff auf Nimwegen vom 22. Februar 1944

    Die 24 Kinder von Nimwegen

    Die 24 Kinder von Nimwegen starben während des alliierten Angriffes auf ihre Stadt am 22. Februar 1944, als ihr von katholischen Schwestern des benachbarten Klosters Sankt Louis geführter Montessori-Kindergarten in der Langen Burgstraße 24–26 (ndl: Lange Burchtstraat) voll unter Beschuss kam. Die körperlichen Überreste von 22 Kindern konnten nicht mehr identifiziert werden. Sie wurden in einem kleinen Massengrab auf dem Alten Katholischen Friedhof in Nimwegen begraben. An dieser Stelle wurde später ein Denkmal errichtet, an dem alljährlich am 22. Februar Kinder der Nimwegener Kindergärten Blumen niederlegen und Grabkerzen entzünden. Zwei Kinder, deren Leichname erkennbare Merkmale aufzeigten, fanden in einem eigenen Grab ihre letzte Ruhestätte. Vom Mädchen Willy Kropman konnten keine Überreste nachgewiesen werden. Auch zahlreiche, sich um das Wohl der Kinder kümmernde Schwester wurden getötet.

    Rietje Kersten wurde auf dem Bartholomäusfriedhof an dem Verbindungsweg in Beek-Ubbergen, ihrem Wohnort, begraben. Ihr Name steht auf ihrem Grabstein geschrieben. Emiel Vermeulen war auf dem Friedhof an der Grünen Straße (ndl: Groenestraat) bestattet, sein Grab wurde jedoch nach vielen Jahren geräumt. Ihm wird augenscheinlich nicht mehr gedacht.
    http://deutscher-freiheitskamp…..en-1944-2/

    Hansestadt Nimwegen. Auch Köln war eine. 24 Bombentote waren Kinder.

  34. Waffenstudent said

    Hochinteressante Quellen vom Kriegsende 1945 – Die Stehaufmännchen wechseln skrupellos das Hemd

    http://www.verfolgte-schueler.org/1945-1990.htm

  35. Waffenstudent said

    “Dreihundert Männer, von denen jeder jeden kennt, leiten die wirtschaftlichen Geschicke des Kontinents und suchen sich Nachfolger aus ihrer Umgebung.“

    “…
    Walter Rathenau, 1867-1922, Sohn des Gründers der AEG in Berlin, Jude, ab 1922 Deutscher Außenminister. Während des Erstes Weltkrieges leitete er die Kriegsrohstoffabteilung im preußischen Kriegsministerium und organisierte die deutsche Kriegswirtschaft. Nachstehende Aussagen von ihm sind bekannt: “….Wenn der Kaiser mit seinen Paladinen siegreich durch das Brandenburger Tor marschiert, hat die Geschichte ihren Sinn verfehlt…………. Dreihundert Männer, von denen jeder jeden kennt, leiten die wirtschaftlichen Geschicke des Kontinents und suchen sich ihre Nachfolger aus ihrer Umgebung…….”

    Rathenau war ein Wissender! Die im folgenden wiedergegebenen Worte klingen einerseits wie ein verzweifelter Aufschrei, andererseits lassen sie keinen Zweifel daran, daß dem Sterben unseres Volkes und der europäischen Völker ein Plan zugrunde liegt, der unerbittlich verfolgt und verwirklicht wird. Es ist der Jahwehaß, der solchem Handeln zugrunde liegt!

    Über die Zukunft unseres Volkes schrieb Walter Rathenau in seiner Schrift: “Nach der Flut”, Dezember 1918:
    “Die meisten kennen ihr Geschick noch nicht, sie wissen nicht, daß sie und ihre Kinder geopfert sind. Auch die Völker der Erde wissen noch nicht, daß es um das Leben eines Menschenvolkes geht. Vielleicht wissen es nicht einmal die, mit denen wir gekämpft haben. Einzelne sagen: Gerechtigkeit. Andere sagen: Vergeltung. Es gibt auch welche, die sagen: Rache. Wissen sie, daß das, was sie Gerechtigkeit, Vergeltung, Rache nennen, daß es Mord ist? Wir, die wir in unser Schicksal gehen, stumm, nicht blind: noch einmal erheben wir unsere Stimme, so daß die Welt sie hört, und klagen an: Den Völkern der Erde, denen, die neutral, und denen, die befreundet waren, den freien überseeischen Staaten, den jungen Staatsgebilden, die neu entstanden sind, den Nationen unserer bisherigen Feinde, den Völkern, die sind, und denen, die nach uns kommen, in tiefem, feierlichen Schmerz, in der Wehmut des Scheidens, und in flammender Klage rufen wir das Wort in ihre Seelen:
    Wir werden vernichtet. Deutschlands lebendiger Leib und Geist werden getötet. Millionen deutscher Menschen werden in Not und Tod, in Heimatlosigkeit, Sklaverei und Verzweiflung getrieben. Eines der geistigen Völker im Kreis der Erde verlischt. Seine Mütter, seine Kinder, seine Ungeborenen werden zu Tode getroffen. Wir (Sie) werden vernichtet, wissend und sehend, von Wissenden und Sehenden. Nicht wie dumpfe Völker des Altertums, die ahnungslos und stumpf in Verbannung und Sklaverei geführt wurden, nicht von fanatischen Götzendienern, die einen Moloch zu verherrlichen glauben. Wir (Sie) werden vernichtet von Brudervölkern europäischen Blutes, die sich zu Gott und zu Christus bekennen, deren Leben und Verfassung auf Sittlichkeit beruht, die sich auf Menschlichkeit, Ritterlichkeit und Zivilisation berufen, die um vergossenes Menschenblut trauern, die den Frieden der Gerechtigkeit und den Völkerbund verkünden, die die Verantwortung für das Schicksal des Erdkreises tragen. Wehe dem und seiner Seele, der es wagt, dieses Blutgericht Gerechtigkeit zu nennen. Habt den Mut, sprecht es aus, nennt es bei seinem Namen: es heißt Rache.

    Euch aber frage ich, geistige Menschen aller Völker, Geistliche aller Konfessionen und Gelehrte, Staatsmänner und Künstler; euch frage ich, Arbeiter, Proletarier, Bürger aller Nationen; dich frage ich, ehrwürdiger Vater und höchster Herr der katholischen Kirche, dich frage ich im Namen Gottes: darf um der Rache willen ein Volk der Erde von seinen Brudervölkern vernichtet werden, und wäre es das letzte und armseligste aller Völker? Darf ein lebendiges Volk geistiger, europäischer Menschen mit seinen Kindern und Ungeborenen seines geistigen und leiblichen Daseins beraubt, zur Fronarbeit verurteilt, ausgestrichen werden aus dem Kreis der Lebenden? *** Wenn dieses Ungeheuerste geschieht, gegen das der schrecklichste aller Kriege nur ein Vorspiel war ***, so soll die Welt wissen, was geschieht, sie soll wissen, was sie zu tun im Begriffe steht. Sie soll niemals sagen dürfen: Wir haben es nicht gewußt, wir haben es nicht gewollt. Sie soll vor dem Angesicht Gottes und vor der Verantwortung der Ewigkeit ruhig und kalt das Wort aussprechen: Wir wissen es, und wir wollen es.”
    (Rathenau, “Nach der Flut”, 1918, S.66-68)

    http://www.diegoden.de/sterbendes_volk.htm

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/01/26/walter-rathenau-zur-erinnerung/#comment-399525

  36. Waffenstudent said

    Weizsäcker, Ernst Freiherr von, 25.05.1882; Vater von Richard v. W., 1901-02 Marineoffiziersschule, Leut-
    nant, Berufsoffizier, 1912-14 Marinekabinett, 1914-18 Marineoffizierskarriere, 1916 erblicher
    Adelstitel, 1918-20 Reichsmarineamt, 1920 Auswärtiges Amt, 1921-24 Konsul in d. Schweiz,
    1924-27 Gesandtschaftsrat Dänemark, 1933 Ehefrau Marianne NSDAP, Gesandter in
    Norwegen, 1933 Gesandter in der Schweiz, 1938 NSDAP, SS-Oberführer, Staatssekretär im
    AA, 1942 SS-Brigadeführer, 1943 Gesandter beim Vatikan, 1947 Verhaftung, 1949 Nürnberger
    Prozess (Sohn Richard v. W. assistiert bei Verteidigung) 7 Jahre Haft, 1950 amnestiert
    Zitat: „…Briefträger in diesen schauerlichen Angelegenheiten…“
    Weizsäcker, Richard Freiherr von, 15.04.1920; Sohn von Ernst v. W., HJ, 1937 Abitur, 1937-38 Sprach-
    studium Oxford u. Grenoble, 1938 Reichsarbeitsdienst, 1938-45 Wehrmacht, Infanteriereg. „9“
    in Polen u. UdSSR, Schütze/Gefreiter, 1940 Offizierslehrgang, Fähnrich/Leutnant/Oberleutnant,
    20.7.41 Eisernes Kreuz, 1944 Hauptmann, 1945-50 Geschichts-u. Jurastudium, 1948-49 Hilfs-
    verteidiger für Vater Ernst bei Nürnberger Prozess, 1950-58 Rechtsabt. Mannesmann Konzern,
    1954 cDU, 1955 Promotion, 1958-62 Geschäftsführ. Bank Waldthausen&Co., 7.1962-66
    geschäftsführend. Gesellschafter C.H. Boehringer, 1964-70 Präs. Dt. Ev. Kirchentag, 1966
    Rechtsanwalt, 1966-84 Mitgl. cDU-Parteivorstand, 1969-81 MdB, 1969-84 Synode u. Rat der
    Ev. Kirche, 1965 Mitverfasser umstrittener EKD-Denkschrift „Die Lage der Vertriebenen“, 1981-
    84 Reg. Bürgermeister Berlin, 1984-94 Bundespräsident
    Zitat: „Schuld ist, wie Unschuld, nicht kollektiv, sondern persönlich“
    Weizsäcker, Carl Friedrich von, 28.6.1912; Sohn v. Ernst v. W., 1926-33 Astronomie-, Mathematik-, Physik-
    studium, 1933 Promotion, 1936 Habilitation, 1936-42 KWI, 1939 Hahn informiert v. W. über
    Atomspaltung (Hahn, Heisenberg, v. W. wichtigste Physiker d. „Uranverein“-Atomprogramms),
    07.1940 v. W. informiert Heereswaffenamt daß Atomspengköpfe mit Plutonium gebaut werden
    können, 1942-45 Straßburg Lehrstuhl f. Physik, 1945-46 brit. Internierung Farm Hall, 1946-57
    M.-Planck-Institut f. Physik, 1957 Organisator „Göttinger Erklärung“ geg. atomare Bundeswehr-
    bewaffnung, 1957-69 Hamburg Philosophie-Lehrstuhl, 1961 Mitverf. „Tübinger Memorandum“,
    1963 Friedenspreis Dt. Buchhandel, 1970-80 Leiter Max-Planck-Institut Starnberg
    Zitat: „O Zwang, Verstrickung, Säumnis! Schuld, o Schuld!
    Weizsäcker, Viktor Freiherr von, 21.4.1886; Bruder von Ernst v. W., Medizinstudium, Promotion, Habilitation,
    1926 Mitherausgeber der Vierteljahresschrift „Die Kreatur“, 1933-42 Beirat Psychologisches
    Institut Universität Heidelberg, 1935 Vorstandsmitgl. „Gesellschaft deutscher Neurologen und
    Psychiater“, 1942 Leiter Neurolog. Forschungsinstitut Breslau (hier werden Gehirne u. Rücken-
    mark der 221, in der oberschlesischen Anstalt/ Jugendpsychiatrische Klinik Lublinitz/Lubliniec
    seit 1942 mit Luminal getöteten, sozial nicht angepassten Kinder und Jugendlichen untersucht),
    1945 Internierungslager, 1949 Psych. Institut Universität Heidelberg

    Quelle: http://www.verfolgte-schueler.org/per-kar.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: