lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Ernährung ist zur Waffe gegen die Menschheit geworden

Posted by Maria Lourdes - 27/03/2016

Bewusste weltweite Manipulation der Lebensmittel

nahrung-als-waffe-gegen-die-menschheit

Nachdem im Natural News Forensic Food Labs nunmehr über 1.000 Nahrungsmittel, Supernahrungsmittel, Vitamine, Schnellgerichte und beliebte Getränke auf Schwermetalle und andere Substanzen analysiert wurden, kam ich zu einer Schlussfolgerung, die so alarmierend und akut ist, dass ich sie nur unverblümt wiedergeben kann.

Die weltweite Versorgung mit Lebensmitteln wurde bewusst manipuliert, um Leben zu beenden und nicht um es zu nähren.

Auf der Grundlage dessen, was ich anhand der Analyse aller diätetischen Substanzen, die die Menschen täglich verzehren, durch Atomspektroskopie erkennen kann, muss ich nun verkünden, dass der Kampf um die Menschheit fast verloren ist.

Die Versorgung mit Lebensmitteln ist anscheinend absichtlich so ausgelegt, um menschliches Leben zu beenden und nicht um es zu nähren…

Hier weiterlesen…

Linkverweise:

Mini-Farming – wie Sie im eigenen Garten autark werden und den Großteil Ihrer Lebensmittel selbst anbauen können. Auf nur 1.000 Quadratmetern decken Sie 85 Prozent des Lebensmittelbedarfs einer vierköpfigen Familie und können – wenn Sie Ihre Produkte auch auf dem Markt anbieten – obendrein noch rund 7.000 Euro jährlich verdienen… hier weiter

Chemie im Essen  – Wie kommt der Geschmack ins Fertiggericht, und was macht Bonbons bunt? Jeder hat schon von Zusatzstoffen wie Glutamat und Aspartam gehört. Aber was hat es damit wirklich auf sich, und was verbirgt sich hinter E 965, E 650 und den anderen kleingedruckten Inhaltsstoffen? Klar ist: Essen macht nicht nur satt, sondern immer häufiger auch krank. >>>hier erfahren Sie mehr<<<

Sepp Holzers Permakultur – Sepp Holzer erklärt die Prinzipien seiner Permakultur und zeigt, wie sie praktisch schon im Kleingarten, ja sogar im Balkongarten umgesetzt werden kann… hier weiter

MMS Gold – Lebensmineralien

121188
Die MMS Gold-Lebensmineralien ergänzen den Körper mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen, die für eine optimale Zellfunktion unentbehrlich sind.Unerwünschte Stoffe werden gebunden und eliminiert, wodurch das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt wird. MMS Gold reinigt das Wasser, bricht Mikrocluster auf und restrukturiert und optimiert das Wasser.

MMS Gold eliminiert Chlor, Fluor, pharmazeutische Rückstände, Chemie, Plastik, Lösungsmittel, Schwermetalle und Pathogene im Wasser. Es tötet Viren, schädliche Bakterien und Parasiten durch Oxidation und verhindert deren Verbreitung und Wachstum, auch im Körper.

MMS Gold löst Ablagerungen (Kalzifizierung) aus den Zellen, Drüsen, Organen und anderen Körpergeweben. Es erhöht die Sauerstoffzufuhr und fördert die Aufnahme und Assimilation von Nährstoffen in den Zellen. Es stimuliert die Zellaktivität und ATP-Produktion und fördert und aktiviert die Enzymaktivität. MMS Gold aktiviert Hormonfunktionen, wie die Freisetzung von Glutathion und Super-Oxid-Dismutase. hier weiter >>>

Glücklich und gesund leben – Mit den neuesten Erkenntnissen der ganzheitlichen Medizin. Wie Sie durch eine gewissenhafte Lebensführung und mithilfe einfacher, zeit- und kostensparender Mittel zuerst sich selbst und dann auch anderen optimal helfen können…hier weiter

Das Calcium-Paradoxon – Millionen von Menschen nehmen für die Gesundheit ihrer Knochen Ergänzungsmittel mit Vitamin D und Calcium ein. Neue Forschungen haben jedoch ergeben, dass dies die Gefahr von Herzinfarkten und Schlaganfällen sogar noch vergrößert, da überschüssiges Calcium sich in den Arterien ablagert… hier weiter

Fluchtgepäck – alles wesentlichen Notfall Produkte sind darin bereits enthalten und für jedermann erschwinglich… Grab & Go wird in über 30 Ländern weltweit verkauft. Zum Inhalt des Fluchtgepäcks… hier weiter

Das Komplettpaket zur Selbstversorgung – Früher war es selbstverständlich, frische, wohlschmeckende Gemüse im eigenen Garten anzubauen, unmittelbar vor der Zubereitung zu ernten und so mit einem hohen Gehalt an Vitaminen und Vitalstoffen auf den Tisch zu bringen. Das muss von vielen heute wieder neu gelernt werden… hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

Langzeitlebensmittel – Pumpernickel und Roggen-Vollkornbrot – Bereits in den 40er-Jahren hatte man mit der Herstellung von Dosenbrot begonnen und kann heute auf eine jahrzehntelange Erfahrung zurückblicken. Für die Langzeithaltbarkeit eignet sich dabei vor allem Roggenbrot und Pumpernickel, das problemlos 15 – 20 Jahre haltbar ist… hier zur Krisenvorsorge mit Langzeitlebensmitteln…

67 Antworten to “Ernährung ist zur Waffe gegen die Menschheit geworden”

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    • arabeske654 said

      • kulissenschieber said

        Tja. Als wir noch nicht besatzt waren und der Feind noch nicht in höchsten Ämtern saß. Da konnten wir noch was tun. Aber jetzt. Der Feind sitzt innen. Und ganz oben.

        • Falke said

          Wie bekommt man den nun da oben weg. Das erfordert ein geschlossenes handeln der Völker.

          Aber:

          „…der Völkerstreit und der Hass untereinander, er wird gepflegt von ganz bestimmten Interessenten. Es ist eine kleine wurzellose internationale Clique, die die Völker gegen einander hetzt, die nicht will, daß sie zur Ruhe kommen…“

          So der Reichskanzler und Führer Adolf Hitler am 10 November 1933 in Siemensstadt.

          Gruß Falke

        • Claus Nordmann said

          UNSERE LETZTE RETTUNGSMÖGLICHKEIT ???

          Wir erleben gegenwärtig wieder einen Verrat an Europa und seinen Völkern und seiner Kultur.

          Schon öfters hat DIE DRITTE MACHT eingegriffen.

          Es ist Zeit, sich für den 14. Mai 2016 etwas GRÖSSERES einfallen zu lassen….

          Wenn WIR deutsche und deutliche Zeichen setzen, wird es DIE DRITTE MACHT auch tun !!!

          Bereiten wir uns vor auf den 14. Mai 2016 !!!

      • Anti-Illuminat said

  2. Sambi said

    Wer sich nur von Industrieprodukten ernährt, statt frische Lebensmittel einzukaufen, muss sich nicht wundern, wenn er allerhand Zusatzstoffe zu sich nimmt.

    Ich finde, man hat auch eine Eigenverantwortung. Niemand MUSS sich von Kunstprodukten ernähren.

    Ich empfehle Bioprodukte der Saison und aus der Region. Wer möchte, kann sich auch noch die Zeit nehmen und die Biobetriebe (ob Gärtnerei oder Landwirtschaft) aufsuchen, um sich selbst ein Bild zu machen.
    Gerade Biobauern betreiben auch oft einen kleinen Hofladen.

    Kupfer ist allerdings auch bei Biobetrieben erlaubt. Das sollte man wissen.

  3. josef larcher said

    die grössten schweinehunde und massenmörder haben auf dieser welt leider das sagen. sie bestehlen die ärmsten dieser welt monsanto stiehlt land, nestle wasser, die restlichen gauner verkaufen ihren chemiemüll und lebensmitteldreck zu übersetzten preisen. die kirche sorgt für die verblödung der menschen. der reichste müll muss enteignet werden, dann kann jeder einzelone auf dieser welt ohne not leben

    • Dipl.Ing.(FH) Hans Meier said

      Treffend formuliert.- Das Internationale Finanzjudentum mit allen seinen Erfüllungsgehilfen einschl. Kirchen und Sekten muß verhaftet und vollständig enteignet werden,so schnell wie möglich, bevor sie alles verdorben haben. Das dabei frei werdende Sachvermögen muß den Bestohlenen wieder zurückgegeben werden, dann ist Schluß mit der künstlich erzeugten Armut und Not überall. Das bedeutet, die Macht der jüdischen Weltpest muß schnellstens beendet werden. Daran führt kein Weg vorbei.

      • Skeptiker said

        @Dipl.Ing.(FH) Hans Meier

        Und dazu gebt es noch diesen gemeinen Witz.

        =>
        Frage: Warum gehen Ameisen nicht in die Kirche?

        Antwort: Weil sie Insekten sind.

        =>Sprich, die sind in Sekten und unterwandern bei meiner Mutter sogar die Terrasse, einige Terrassen-platten wackeln schon, weil die da so viel Untergrund rausschleppen.

        Nicht mal Zyklon B kann die wirklich aufhalten.

        Ab der 50 Minute sieht man die Insekten, aber wohl in einer Ihrer Synagogen, also eben nicht in einer Kirche, so wie wir die Kirche kennen.

        Gruß Skeptiker

  4. kulissenschieber said

    Dazu ein Bericht der russischen Biologin : Gentechnik-Kulturen zerstören die Biosphäre der Erde. Irina Ermakova. https://www.youtube.com/watch?v=DuNMvDNVpEk Gentechnisch veränderte Nahrungsmittel machen unfruchtbar. Wohl bekommts in McDoof

  5. Wolfhilta said

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  6. Hans Dieter C said

    ……………….Fast wie die Opfer des Völkermordes der Nazis, ……………………

    Man hatte dazu eine Frage gestellt.
    Erhielt Folgendes zur Antwort.

    Sehen sie. Bei Aussagen wie dieser und vorher schon im Text, ist jedes weitere Lesen beendet.
    Auch ein Eingehen auf gute Fragestellungen und Feststellungen, ist dann uninteressant.
    Keine weitere Beachtung des Themas, so die Antwort darauf.

    Was Ernährung betrifft, so ist Folgendes gut.

    Möglichst viel selbst machen.
    Obst und Gemüse.
    Keine Fertigprodukte kaufen.
    Oder möglichst wenig.

    Sich alternativ weiter informieren.
    Machen sie, was zu ihnen paßt.
    Auch geistig, wie Runen, Meditation, Gebet, Geistverbindung, Einssein mit dem Geiste.
    Letzteres ist das Wichtigste und der beste Schutz, und, der Fingerzeig für einen Weg, der sie möglichst viel und gut schützt.

    So die Antwort des…Gesprächspüartners , dazu.
    Meine Herren.
    Habe die Ehre.
    Damit entzog er sich ihren Blicken und verschwand.

  7. Schnitzel said

    Was bringt mir eine gesunde Ernährung – wenn man am liebsten den ganzen Tag kotzen könnte.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kamp-lintfort/gemeinde-entfernt-kriegerdenkmal-aid-1.5860543

    • Hermannsland said

      Eine Schande !

      Aber was soll man von so einer Judenchristuskirche anderes erwarten?!

    • Skeptiker said

      @Schnitzel

      Hier das doppelte Kotz-paket.

      Zum Kotzen eben, da kommt das Mittel von Otto nicht mit.

      Gruß Skeptiker

    • Hans Dieter C said

      Von JEDER jüdisch christlichen Kirche ist kein nationales Denken und Handeln zu erwarten.
      Das ist bekannt und kein Grund zur Aufregung, so die Antwort auf eine Fragestellung, dazu.
      Gehen sie zu Kriegerdenkmälern, die noch öffentlich sind, es gibt noch welche, wenn es keine mehr gibt, eröffen sie selbst im Wald eine, ehrenhaft und würdevoll.
      Verleihen sie ihm Kraft und Macht durch Runen und dem Geist Gottes.
      Je mehr Geistverbundenheit sie haben, desto mehr strahlt der Ort und gibt anderen …Wanderern…Mut, Ehre, Achtung und Würde, vor den Ahnen und vor sich selbst.

      So, die Antwort darauf, die man erhielt.

    • Gernotina said

      Gemeinde entfernt Kriegerdenkmal

      Kamp-Lintfort. Arbeiter haben in der Christuskirche eine Kriegergedenktafel freigelegt, die um 1930 mit dem Bau der Kirche errichtet wurde. Das Presbyterium der Kirchengemeinde beschloss, die fast vier Meter breite Tafel entfernen zu lassen.

      • Rassinier said

        In Neustadt/Holstein steht neben dem Kriegerdenkmal eine Infotafel, in der sich die Stadt gewissermaßen für das Denkmal entschuldigt. Die Form des Gedenkens sei zu hinterfragen, heißt es da.

  8. arabeske654 said

  9. GvB said

  10. Gernotina said

    Blog von Richard

    https://ahnenreihe.wordpress.com/

  11. Gernotina said

    https://nordlichtblog.wordpress.com/

    https://morgenwacht.wordpress.com/

  12. Gernotina said

    Alte Deutschlandbilder … wunderbar !

    http://kommentararchiv.de/category/deutschlandbilder/

    • Falke said

      Danke für die herrlichen Bilder ich bin echt begeistert. Man darf gar nicht darüber nach denken was von den Städten noch drüber war nach den Bombenangriffen der alliierten Vollidioten mit ihrem Vernichtungswahn und vor allem den Anstiftern. Von den Menschenopfern ganz zu schweigen.

      Gruß Falke

    • Rassinier said

      Danke!

      Ich spinne mal ein bißchen rum: Nach der Wiedererlangung der Handlungsfähigkeit des Deutschen Reiches legen wir ein großes Konjunkturprogramm analog dem der Dreißiger auf: „Unsern Städten ihr Gesicht wiedergeben – menschengerechtes Wohnen“ oder so etwas in der Art. Dann reißen wir die ganzen architektonischen Schandflecke ab und machen unsere Städte wieder schön. Ich meine, Orte wie die neue Hamburger Hafencity oder die neue Messestadt München-Riem sind doch bloß hingeworfene Haufen bunter Klötze, völlig austauschbar auch.
      Und die ganzen Vollwärmeschutzfassaden (klingen hohl wenn man dran klopft) sehen in ein paar Jahren mangels Wärmespeicherfähigkeit auch total verschimmelt und vergraut aus.

      Dazu passend dieses Video:

      • Adrian said

        Im Buch: „Der Altbau“ von den Autoren Rau und Braune wird gesagt,
        „es ist mehr an Kulturbauten durch „modernisierung“ als duch den Krieg verloren gegangen.“
        … durch das bereitstellen von jährlich über 2 Milliarden Mark…

        Die Umerziehung muss ja unbedingt gelingen, selbst im architektonischen Bereich!

        Besinnt Euch auf eure Wurzeln!

      • hardy said

        Darüber hab ich mich auch oft genug aufgeregt und dieses Verkommen der Baukunst ist ein beredtes Zeugnis für die Verkommenheit des Geistets ,der dahinter steht,den Geist der Zersetzung und Trivialität der Bankfurzer Judenschule.
        Ein Beispiel
        „Die Architektur, vordergründig geschult am Klassizismus Schinkels und dem zeitgenössischen neoklassizistischen Bauen in Europa, verzichtete auf kleinteilige Ornamentik und vielfältige Gliederung. Statt dessen bot sie wuchtige Umrisse, klare harte Linien und schier endlose Werksteinflächen. So wandelte sich der Klassizismus zu einem archaisch zeitlosen Erscheinungsbild, in dem all die absurden Beteuerungen von der Vorsehung, die Hitler zum Führer der Deutschen bestimmt habe, von der Ewigkeit des Dritten Reichs und der Zeitlosigkeit seiner Anschauungen bildhaft überzeugend Gestalt fanden. Hitler selbst beschrieb präzise Gestalt und Wirkung dieser Bauwelt. Er erklärte 1937 auf dem Reichsparteitag in Nürnberg: „Die großen Kulturdokumente der Menschheit aus Granit und Marmor stehen seit Jahrtausenden. Und sie allein sind ein wahrhaft ruhender Pol in der Flucht all der anderen Erscheinungen. Deshalb sollen die Bauten des Dritten Reiches hineinragen gleich den Domen unserer Vergangenheit in die Jahrtausende der Zukunft.“.“

        „Die zuvor politisch hochbedeutenden Bauten des NS-Regimes nämlich wurden tabuisiert. In Nürnberg mied man das ehemalige Reichsparteitagsgelände. In Berlin blieb das Diplomatenviertel am Tiergarten, wie eingangs beschrieben, jahrzehntelang das, was es im Mai 1945 war – eine gespenstische Ruinenlandschaft des Dritten Reichs. Die DDR allerdings, die sich selbst zum Hort des Antifaschismus und bewältigter Vergangenheit verklärte, kannte solche Tabus nicht. In Ost-Berlin wurde Görings Reichsluftfahrtministerium kurzerhand zum Haus der Ministerien umbenannt und weiter genutzt. “

        „Ein Jahrzehnt später wiederum gab die aus ihren 68er Träumen erwachte Kunstwissenschaft die NS-Bauten der Kunst zurück. Beflügelt vom Neohistorismus der Postmoderne, schilderte man die Bauten des Dritten Reichs als mal mehr, mal weniger gelungene Variationen des einstigen, in Europa wie in Amerika und in der Sowjetunion gebräuchlichen Neoklassizismus. “

        aus http://www.edgarlissel.de/data/illusion_bartetzko.html …übrigens ganz interessant zu lesen

      • hardy said

        Vielleicht haben sich die Besatzer-Hirnies ja auch tatsächlich was dabei „gedacht“,nämlich daß sich die Restdeutschen in diesem Land immer mehr wie Fremde vorkommen.Immerhin haben solche Dreckswixxer wie Kaufmann,Nizer,Hooton….ALLES JUDEN ja auch herzallerliebst wie sie nunmal sind auch Gedanken darüber gemacht,wie man effektiv das deutsche Volk ausrotten könnte und ich würde meinen auch diese „Architektur“ gehört mit zum Seelenmord am deutschen Volk!

    • Kraka said

      Guagad a mol mei Städtle :
      Kunscht und Baukultur seit hunderte von Jahre .


      A scheen’s Oschtergrießle, Kraka

      • Rassinier said

        Sehr schön!
        War vor einiger Zeit mal in Leonberg bei Stuttgart. Der erste Eindruck war zum davonlaufen: Häßliche moderne Hochhäuserbauten, aber dann habe ich die Altstadt entdeckt. Welch ein Gegensatz.
        Mir tut das immer in der Seele weh, wie die deutsche Landschaft verschandelt wird. Deshalb habe ich in den 80er Jahren auch mal mit den Grünen sympathisiert, weil ich dachte, die wären anders. Dabei entpuppten sie sich als die Schlimmsten von allen.
        Es gab damals mal das recht bekannte Buch und die Ausstellung „Grün kaputt“. Ganz schlimm ist auch die Ortrandbebauung, die überall gleich aussieht.

        Wer mal nach Niederbayern kommt, dem kann ich einen Besuch auf dem Bogenberg bei Straubing empfehlen. Dort gibt es nicht nur einen schönen Ausblick ins Donautal, es ist auch ein besonderer, möchte sagen mystischer Ort. Mir tut der Aufenthalt in der dortigen Wallfahrtskirche immer gut.
        Auf dem dazugehörigen Friedhof gibt es unter anderem auch eine Gedenktafel für die Rheinwiesenlager.

        • Kraka said

          “ Der erste Eindruck war zum davonlaufen: Häßliche moderne Hochhäuserbauten, aber dann habe ich
          die Altstadt entdeckt. Welch ein Gegensatz. “

          Ist bei uns in Hall genauso, außerhalb Pfui, innen im Stadtkern kommste aus dem Zungenschnalzen nicht mehr raus .
          Komm uns doch mal besuchen; Pfingsten haben wir alljährlich unser Kuchen und Backofenfest .

          Was die Grünen betrifft; na ja die sind für mich auch nur Heuchler; in den 80igern, wo ich beim Bund war, hatten
          Sie alle BW-Soldaten auf dreckigste Art beleidigt, als Sie dann Ende der 90iger mit der SPD auf die Regierungsbank
          gewählt wurden, sind dann auf einmal tausende von BW-Soldaten in alle Richtungen geschickt worden .
          War denen die BW vorher zu friedlich ?????

          Schöne Ostergrüße noch, Kraka

          • Rassinier said

            Dir auch schöne Ostergrüße ins Schwabenland!
            Deine Einschätzung der Grünen teile ich.

            Deutschland ist eigentlich randvoll mit wunderbaren Landschaften und Städten, und Geschichte und Geschichte(n) findet man fast überall auf Schritt und Tritt, wenn man ein bißchen die Augen aufmacht.
            Ich muß aber auch sagen, es macht mich ganz krank wie dieses Land verschandelt wird. Ich kann das gar nicht in Worte fassen.

            Aber egal wo ich hinkomme, nach kurzer Zeit finde ich meistens irgendwelche interessanten historischen Spuren oder Begegebenheiten. Es gibt einfach überall was zu entdecken. Und es gibt noch soviel Sehenswertes im eigenen Land, das ich bis jetzt noch nicht kenne. Man müßte sich das zu Fuß erschließen oder mit dem Fahrrad (wenn man die nötige Zeit hat), da könnte man dann nicht nur dem Straßennetz zu folgen, sondern könnte seine „Expeditionen“ zum Beispiel an Flußläufen oder Höhenzügen und dgl. orientieren.

            Es gibt Sovieles, das einem mit dem Auto entgeht. Letztlich habe ich hier zum Beispiel mitten in einem Feld Kreuze für Gefallene aus den napoleonischen Kriegen entdeckt.

  13. dieses Zitat aus dem Artikel sagt über den Verfasser alles

    —–Während des Zweiten Weltkriegs und der Nazi-Ära entstand die IG Farben, das pharmazeutisch-chemische Konglomerat, das später in drei Firmen aufgeteilt wurde. Eine davon ist heutzutage unter dem Namen Bayer bekannt – jene Firma, die Kinder-Aspirin und verschiedene Chemikalien herstellt, die in der gesamten Lebensmittelversorgung eingesetzt werden. (Prüfen Sie die Geschichte Ihres Landes. Dies entspricht den Tatsachen und ist wahr——-

    Die Landwirtschaft und eine gesunde Lebensmittelherstellung lagen AH besonders am Herzen. In dieser Zeit waren das noch Lebens – Mittel nicht nur Nahrung.

    Immer wieder diese Scheiße mit versteckten Desinformationen

    • Brenda said

      Ich hatte gestern schon etwas zu diesem Beitrag schreiben wollen war jedoch zu müde.
      Beiträge zur Desinformation k ö n n t e man generell hier meiden, denn damit reihen wir uns in die Feinde des Deutschen Volkes ein. Wollen wir das?

      Weiterhin, so meine Einschätzung nützt der Beitrag vorwiegend um Ängste zu schüren.

  14. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  15. Kraka said

    Das folgende Bild stammt vom heutigen Tagesthema .

    Das nächst folgende Handy-Bild zeigt mein Versuch vom letztes Jahr Tomaten
    selber zu züchten .

    Die hinteren im Bild wahren typische Tomatensamen aus dem Supermarkt, die im
    vorderen rechteckigen Baukübel gepflanzte, sind das Ergebnis einer Supermarkt-Tomate .
    Ich habe einfach die Tomate aufgeschnitten, das schlunzige Samenzeug rausgeholt, in Erde
    gedrückt und wachsen gelassen, als diese so 4,5 Zentimeter groß waren dann in den Kübel gepflanzt .
    Gedüngt habe ich das alles mit Pferdedung .

    Nächste Woche werde ich mich wieder meinen „Gärtchen“ widmen, werde noch 2,3 solche Baukübel,
    Erde und verschiedene Samen kaufen, der runde wie der eckige Kübel hatten im Baumarkt jeweils 5.99 Euro gekostet .

    P.s. wer mir gute Tipp’s geben will, wie ich es noch besser machen kann, dann her mit den Tipp’s .

    Im Vorraus schon mal besten Dank, und Ostergrüße an Alle; Kraka

  16. arkor said

    eines der wichtigen Themen hierzu ist die Mineralisierung der Böden und damit der Pflanzen.
    Auch der Menschen selbst, über Steinmehle etc…..
    http://julius-hensel.ch/
    http://julius-hensel.ch/werke/

  17. Gernotina said

    Huflattich wächst jetzt

    http://www.heilkraeuter.de/report/erfahrungsberichte/divers/huflat.htm

    DER HUFLATTICH, DER AUCH BRUSTLATTICH GENANNT WIRD, WÄCHST AN FLÜSSEN UND BÄCHEN, AUF SANDIGEN FELDERN, AN WEGEN UND IN GÄRTEN. DIE BLÜTEZEIT IST VON MÄRZ BIS IN DEN APRIL. DIE BLÄTTER DES HUFLATTICHS WERDEN IM MAI ODER IM JUNI GESAMMELT.

    Wenn im Frühjahr der Schnee schmilzt, steht der Huflattich (Tussilago farfara) quasi schon bereit – zusammen mit dem Schneeglöckchen ist er eine der ersten Pflanzen, die man im Frühjahr sieht.

    Für viele Menschen stellt der Huflattich leider nur ein schwer zu vertreibendes Unkraut dar, das es zu vernichten gilt. Tatsächlich ist der Huflattich aber auch eine Heilpflanze, die schon seit langer Zeit zum Beispiel beim Husten verwendet wird. Man kann den Huflattich als schleimlösendes Mittel auch bei Verschleimungen der Lunge verwenden, bei Asthma, bei Katarrhen oder als Brusttee.

    Der botanische Name des Huflattich, Tussilago farfara, bedeutet so viel wie „Hustenvertreiber“, und auch Volksnamen wie „Brustlattich“ und „Hustenkraut“ weisen auf die wohltuende Wirkung bei Husten hin. …

  18. Michelle said

    Hat dies auf In der Nachfolge rebloggt.

  19. haluise said

    Hat dies auf haluise rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: