lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 3.846 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    logo_allure 500x 120
    CCRESTED Logo


  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 3.846 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Energie Mafia verhindert den Dauermagnetmotor (Video)

Posted by Maria Lourdes - 21/07/2016

Friedrich Lüling, ein deutscher Erfinder und Maschinenbauer, hat in einem Beitrag der Ufa-Wochenschau im Jahr 1966 seinen Magnetmotoren vorgestellt.
Der Motor besteht aus einer rotierenden Anker. Dieser wird von Dauermagneten angezogen, die im Stator eingebaut sind.

Magnetmotor

Laut Lüling’s Erklärung ist es ihm bereits 1954 gelungen, die Magnetkraft von Dauermagneten zu neutralisieren. Heute würden wir sagen, er hat es geschafft die Magnetkraft abzuschirmen.

Der rotierende Anker wird von dem Magneten angezogen, bis kurz vor dem Punkt, an dem der Magnet den Anker festhalten möchte. Genau in dem Moment setzt seine entwickelte Neutralisierungsvorrichtung der Magnetkraft ein, wodurch sich der Anker ohne jegliche Anziehungskraft aus dem Magnetfeld der Magneten herausdreht. 

Die Umdrehung des Magnetmotoren beträgt 290 U/Min. In dieser Zeit wird die Magnetkraft 580 x neutralisiert. Daher liegt die Vermutung nahe, das der Stator zwei gegenüberliegende Magneten eingebaut hat, deren Magnetkraft variabel neutralisiert werden kann. Herr Lüling gibt an, das sein Motor mit einem Satz Dauermagneten 10 bis 20 Jahre ohne Unterbrechung laufen könnte.

1966 stellte er dann den Magnetmotor in der UfA–Wochenschau vor. Nach seiner Aussage in dem kurzen Filmchen, sollte bereits im selben Jahr noch ein erster Test in einem PKW stattfinden. Er gibt im folgenden Ufa-Beitrag an, das es viele Versuche gab seine Erfindung zu sabotieren und einfrieren zu lassen.

Im Endeffekt scheint dies Bestreben funktioniert zu haben, da wir von diesem Motor bis heute nichts mehr gehört haben, und erst das Ufa-Video und die Verbreitung desselben, die Erfindung wieder ans Tageslicht gebracht hat. 

So ist es nicht nur mit allen funktionierenden Magnetmotoren gewesen, sondern auch mit jeder anderen Technik, die die jährlichen Milliardengewinne der Energie-Mafia hätte gefährden können. Beispiele: hierhier und hier!

Weitere Details des Motors sind leider momentan nicht bekannt. Es gibt ambitionierte Forscher im Norden Deutschlands, die mehr Informationen zu diesem Motor herausfinden wollen. Drücken wir die Daumen das es hier noch weitere Unterlagen gibt, die zeigen wie der Lüling-Motor genau aufgebaut war.

Magnetmotor seit 1954

Magneto Motor For Cars (1966)

Quellen: British Pathé – Thx4up – pravda


Entdecken Sie einzigartige und innovative Produkte der angesagtesten StartUp’s


FREIE ENERGIE – Zahlreiche Forscher, wie z.B. Tesla, Faraday, Schauberger oder Bedini, sprechen von riesigen, bisher ungenutzten, freien Energiequellen, die fossile Brennstoffe oder erneuerbare Energiequellen ersetzen könnten. Doch ob es „freie Energie“ überhaupt gibt und welche Wirkung sie entfaltet, wird kritisch diskutiert. Finden Sie selbst heraus, was an der „freien Energie“ dran ist… hier weiter


Raumenergie kostenfrei nutzen – 1985 meldete der Maschinenbauingenieur Wilhelm Mohorn seine ersten Patente zur Raumenergie an und gründete seine heute in über 20 Ländern aktive Firma »Aquapol«, die diese freie Energie erstmals in der Praxis einsetzt… hier weiter


Freie Energie im Überfluß: Ulrich F. Sackstedt stellt Energiewandlungsverfahren aus Quellen vor, die von der Schulphysik noch kaum akzeptiert sind… hier weiter


Energie ohne Ende – Wir stehen am Beginn einer Energierevolution. Völlig neue Energieformen, die teilweise unerschöpflich sind, werden viele Probleme lösen – weltweit! Doch den Energiekriegern und Energiemonopolisten passt das nicht ins Konzept. Erfahren Sie alles, was Ihnen einflussreiche Kreise in Politik und Wirtschaft am liebsten verschweigen würden… hier weiter


Freie Energie für alle Menschen – Kann es so etwas geben? Die Schulwissenschaft sagt »nein!«. Energiekonzerne und das Establishment ebenso. Claus W. Turtur dagegen behauptet: Unerschöpfliche Energie, die all diese Vorteile bietet, existiert sehr wohl. Und wir können sie nutzen… hier weiter


Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt


Irgendjemand muss den Menschen da draußen die Wahrheit sagen! Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft. Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit. Und das zu Recht… hier weiter!


Deutschland, ein Steuerparadies! Nicht zu glauben, oder? Tatsächlich ist es aber so… Deutschland ist ein Steuerparadies, wenn man weiß wie und das gilt auch für Sie… hier weiter!


Gefährlich! Wagen Sie, Entscheidungen zu treffen, die Ihr Leben verändern! Sie haben die Macht – Stefan Müller zeigt Ihnen, wie Sie sie einsetzen können. hier weiter


Wie Eliten Macht organisieren – Politikverdrossenheit und sinkende Wahlbeteiligung sind auch darauf zurückzuführen, dass Menschen sich machtlos wähnen und das Gefühl haben, dass „die da oben“ sowieso alles im Alleingang entscheiden. Doch wer sind „die da oben“? Wer sind die Eliten und Mächtigen in unserer Gesellschaft? Hier die Antworten


Die Geschichte einer geheimen Weltregierung – Wie eine einflussreiche Geheimgesellschaft die Politik des 20. Jahrhunderts steuerte… Carroll Quigley, war ein hoch angesehener Professor an der Georgetown University in Washington D. C. und Lehrer in Princeton und Harvard. Neben seinem Bestseller „Tragödie und Hoffnung“ hat er ein weiteres Meisterwerk geschrieben: sein Buch über das anglo-amerikanische Establishment. Darin enthüllt er die Macht und die Hintermänner einer »geheimen Weltregierung«. Sein Werk ist so brisant, dass sich zu Lebzeiten des Historikers kein Verleger traute, es auf den Markt zu bringen. Jetzt wurde dieses Werk erstmals komplett ins Deutsche übersetzt… und ist hier erhältlich..!


Finanziell unabhängig! Die Phönizier haben das Geld erfunden. Aber warum so wenig? So jammern Millionen Menschen. Fast jeder will reich sein fast keiner tut das Richtige dafür. Dabei war es nie leichter als heute, reich zu werden… hier weiter


Whistleblower – Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus! hier weiter


Gefährlich! Wagen Sie, Entscheidungen zu treffen, die Ihr Leben verändern! Sie haben die Macht – Stefan Müller zeigt Ihnen, wie Sie sie einsetzen können. hier weiter


Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen – Wer sind diese Interessengruppen, die im Hintergrund die Fäden ziehen? Was passiert mit Politikern, die nicht mitspielen wollen? Über diese und andere Themen lesen Sie hier weiter


Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.


Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter


Und sie hatten sie doch! Spektakuläre neue Indizien bestätigen: Hitler verfügte über die Atombombe… hier weiter


Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands… Kann die Lektüre eines Buches traumatischer sein als das eigene Leben? Ja, das kann sie. Die Verbrechen, die hier detailliert dargestellt werden, sind derart grausam, derart kolossal, und derart schlimm, das es keine passenden Worte gibt, um diese exakt zu beschreiben… hier weiter


666 — Die Zahl des Tieres. Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel:  hier weiter


verheimlicht vertuscht vergessen 2016 – Geschrieben. Gestoppt. Und doch gedruckt! Gerhard Wisnewski  zur Flüchtlingskrise:
„…Was hier wirklich abgelaufen ist und weiterhin abläuft, habe ich ausführlich untersucht. Die Hintergründe sind wahrhaft monströs…“ hier weiter


Migranten sind eine Untergrundarmee – Ein anonymer Schreiber führt überzeugende Argumente an, dass die Invasion von Migranten von den dem Illuminatenorden angehörenden Bänkern als künftige militärische Streitmacht organisiert wurde… hier weiter


Deutschland schafft sich ab! Thilo Sarrazin, vor fünf Jahren wegen seines Bestsellers noch massiv attackiert, sieht seine Thesen aus „Deutschland schafft sich ab“ jetzt dramatisch bestätigt… hier weiter


Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.


Lügenpresse – Eine schonungslose Abrechnung mit unseren Massenmedien. Markus Gärtner belegt die seit Jahren andauernde Manipulation der Leser an Hunderten von Beispielen. Eine wahre Fundgrube an entlarvenden Quellen und Zitaten… hier weiter


Jetzt reicht’s: Schluss mit dem politisch korrekten Wahnsinn! Stoppen wir den Wahn der Politischen Korrektheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Stoppen wir den Wahn der Politischen Korrektheit – mehr hier!


Verraten, verkauft, verloren? Der Krieg gegen die eigene Bevölkerung – Unser tägliches Leben ist von einem unvorstellbar großen Lügennetz umspannt. Dieses Standardwerk vermittelt Ihnen einen Überblick, welche Lebensbereiche bereits infiltriert sind und wie wir damit umgehen können… hier weiter


Vergolden Sie Ihr Wissen – Jeder Mensch besitzt Know-how zu einem Thema. Dazu gehört der gesamte Wissens-und Erfahrungsschatz, den jeder Mensch im Laufe seines Lebens sammelt. Sei es im Beruf oder im Freizeitbereich (z.B. Interessengebiete).

Dieses eigene, wertvolle Know-how kann man aber nicht nur sinnvoll nutzen, um es als private Hilfsleistung Freunden kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wenn dieses Know-how richtig verpackt und mit Methoden des modernen Internetmarketings den entsprechenden Zielgruppen angeboten wird, dann kann jeder mit seinem Wissen außerdem (viel) Geld verdienen. Zum Beispiel in Form von Problemlösungen, für die ratsuchende Menschen, gerne bereit sind, Geld zu bezahlen… mehr hier


Hildegards Maitrunk – nach Hildegard von Bingen, um Gesundheit und Wohlbefinden zu stärken. Die Basis für den Maitrunk bilden nur beste Rohstoffe: biologischer Wein aus Österreich, echter Bienenhonig aus dem Salzkammergut, Frühlings-Wermutsaft aus dem eigenen Bio-Kräutergarten… Vital in den Frühling… hier gehts weiter!


Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter


Q10 Ubiquinol Spray Sie wünschen sich einen wirksamen, natürlichen Energielieferanten wissenschaftlich bestens untersucht undgesund? Dann ist Coenzym Q10 genau der richtige Stoff für Sie! Er gehört in jede Zelle unseres Körpers und ist dort absolut unentbehrlich: Q10 ist ein “Muss”, denn wenn man schwer krank wird, baut der ATP-Wert (Mitochondrien) stark ab. Mit Q10 – hochdosiert und Bitterstoffe kann man es aufhalten und seine Lebenszellen erhalten! Mit Q10 Ubiquinol flüssig steht ein hochwertiges Produkt zur Verfügung, das ohne Alkohol und durch direkte Aufnahme schnell den Zellen zur Verfügung steht…hier weiter


MMS Gold – Lebensmineralien – Die MMS Gold-Lebensmineralien ergänzen den Körper mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen, die für eine optimale Zellfunktion unentbehrlich sind.Unerwünschte Stoffe werden gebunden und eliminiert, wodurch das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt wird.
MMS Gold eliminiert Chlor, Fluor, pharmazeutische Rückstände, Chemie, Plastik, Lösungsmittel, Schwermetalle und Pathogene im Wasser. Es tötet Viren, schädliche Bakterien und Parasiten durch Oxidation und verhindert deren Verbreitung und Wachstum, auch im Körper.

MMS Gold löst Ablagerungen (Kalzifizierung) aus den Zellen, Drüsen, Organen und anderen Körpergeweben.   hier weiter >>>


Die Umkehrung des Alterungsprozesses – Die Gesetze der ewigen Jugend – Die Enthüllung des Geheimnisses der Alterslosen -Richtig angewandte unumgängliche sichtbare Verjüngung erfahren Sie hier


Natriumhydrogenkarbonat (Kaisernatron) ist aus meinem Haushalt nicht mehr wegzudenken. Eine Teelöffelspitze pro Liter Wasser, das man am Tag so trinkt, hält den Körper im richtigen PH-Bereich von 7,5 (basisch). Das ist entscheidend für ein gesundes, rheumafreies und schlankes Leben… hier zum Sparpaket


Wieder erhältlich – Pfefferspray PSX1 von Piexon ist im Notfall sofort einsatzbereit und kann in der Tasche oder am Gürtel sicher getragen werden… hier weiter oder speziell für Frauen… hier weiter


Jetzt wieder lieferbar! Teleskop – Abwehrstock 65cm – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Es ist ein Abwehrstock, der gut in der Hand liegt und eine effektive Verteidigung ermöglicht… hier weiter


Kolloidales Silber selber herstellen – so einfach wie Kaffee kochen. Mit dem IONIC-PULSER können Sie hochwertiges kolloidales Silber leicht selbst herstellen… hier weiter


Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter


Krisenvorsorge einfach! Der Kocher von BioLite hat sich Umweltbewusstsein auf die Fahnen geschrieben: Der kompakte Mini-Ofen für unterwegs wird ausschließlich durch erneuerbare Ressourcen befeuert und schont damit Umwelt und Gesundheit. Das lästige Mitschleppen von schweren Petroleumflaschen und Gaskartuschen gehört damit der Vergangenheit an. Tannenzapfen, Geäst und Zweige dienen als Heizmaterial und befeuern den thermo-elektrischen Generator im Inneren. Ein Liter Wasser lässt sich innerhalb von nur 4,5 Minuten zum Kochen bringen. Mit der erzeugten Energie lassen sich nicht nur Essen zubereiten, Kaffee kochen und Marshmallows rösten, vielmehr hat BioLite auch an die Bedürfnisse der Outdoor-Fans gedacht: Der eingebaute USB-Port versorgt elektronische Gadgets auch fernab von Elektrizität mit Bio-Strom. Der CampStove darf sogar mit ins Handgepäck, wenn es auf weite Reise geht… hier weiter


Sind Sie Wassergourmet? Das Lotus Fontana Advanced Wassersystem für ist die Nutzung 2-8 Personen Haushalte bestens geeignet und auch für Heilpraktiker, Arztpraxen und viele weitere Standorte ideal. Westliche Technologie und östliches Wissen werden hervorragend kombiniert und hier im guten Preis-Leistungsverhältnis angeboten… hier weiter


Atemschutzmaske – Die Maske besteht aus hautverträglichem und alterungsbeständigem Neoprengummi. Die Universalgröße ermöglicht einen dichten und druckfreien Sitz unabhängig von der Gesichtsform… hier weiter


Mobiler LED Strahler mit Akku – Dank einem massiven Metallgehäuse und Schutz vor Strahlwasser und Staub, ist diese Leuchte bestens für den Innen- und Außenbereich geeignet. Der 4400 mAh starke Akku reicht für bis zu 6 Stunden Dauereinsatz… hier weiter


Der Teleskop Abwehrschirm – wird in der EU aus hochwertigsten Materialien handgefertigt und widersteht Regen und Wind wie es ein hochtwertiger Regenschirm kann. Der Abwehrschirm kann aber bei Notwendigkeit zur Abwehr von Angriffen eingesetzt werden, wobei man bei einem Gewicht von nur 580 Gramm so hart zuschlagen kann wie mit einem Stahlrohr… hier weiter


106 Antworten to “Energie Mafia verhindert den Dauermagnetmotor (Video)”

  1. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    vorerst nichts dazu.

    • Claus Nordmann said

      AKTUELL : heute, um 19:00 Uhr, direkt aus Berlin :

      „Islam – Gefahr für Europa“

      * Thor von Waldstein, Rechtsanwalt, Theoretiker der „Metapolitik“ und des konservativen Widerstandes

      * Manfred Kleine-Hartlage, Publizist und Buchautor („Das Dschihad-System“)

      * Jürgen Elsässer, COMPACT-Chefredakteur


      https://www.youtube.com/user/COMPACTTV/live

      • Claus Nordmann said

        Um 19:00 Uhr geht es los :

        https://www.youtube.com/user/COMPACTTV/live

      • Claus Nordmann said

        E i l m e l d u n g :

        Französische Ermittler

        Attentäter von Nizza hatte mindestens fünf Komplizen

        vor 4 Stunden

        Der Attentäter von Nizza hat nach Einschätzung von Ermittlern seine Tat mit Hilfe von mindestens fünf Komplizen geplant.

        Der Tunesier habe Unterstützung bei der Vorbereitung der Tat gehabt, sagte der Pariser Staatsanwalt Francois Molins.

        Der 31-jährige Attentäter war vor einer Woche mit seinem Lastwagen in eine Menschenmenge gerast, die in Nizza einem

        Feuerwerk anlässlich des französischen Nationalfeiertages zusehen wollte. Der Attentäter konnte erst nach zwei Kilometern

        gestoppt werden und wurde von Polizisten erschossen. Die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) beanspruchte das Attentat für sich.

        Quelle: B5 aktuell

        21.07.2016

  2. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/78876-eeg-krebs

    • arabeske654 said

      So hat eben jede Zeit trotz der gepriesenen Aufklärung ihren Aberglauben.
      Aberglaube Nr. 1 in diesem Land ist:
      Die öffentlichen Medien würde objektive Berichterstattung leisten und die Menschen aufklären. Aber das Einzige öffentliche an diesen Medien ist, das sie den öffentlichen Raum mit ihren privaten Meinungen bombardieren dürfen, wohingegen alternativ arbeitende Medien dieser Raum verschlossen bleibt und ihre Arbeit als Verschwöhrungstheorie diffamiert wird.
      Die s.g. öffentlichen Medien sind nichts weiter als die Sprachrohre einiger weniger Besitzer dieser Propagandamittel, die über diese, ihre ganz private Ansicht darüber in den öffentlichen Raum projezieren, wie die Welt ihrer Meinung nach zu sein hat.
      In Bezug auf alle Bereiche, die ihre privaten Interessen und damit ihren Profit tangieren.
      Wer also glaubt mit dem Konsum dieser, als öffentlich aufgeklärte Meinung propagierte ganz private Meinung einiger Weniger, informiert zu sein, ist nur tumber Depp der sich den öffentlich verbreiteten Aberglauben zu seiner Realität macht.

    • arabeske654 said

      Aberglaube Nr. 2:
      Die representative Demokratie würde den Willen des Volkes reflektieren.
      Der Wille ist dem Individuum inhärent und kann nicht von einem zum anderen übertragen werden, eine Weisheit, der sich schon Rousseau bewußt war. Ein anderer kann sich nur zum Erfüllungswerkzeug eines anderen Willens machen. Mit dieser Lüge wird dem Volk aber noch etwas viel gefährlicheres untergeschoben, das kaum einem bewußt wird.
      Die Wahl der Deputierten geschieht ja nicht direkt sondern über die Wahl von Vereinen, die rechtlich nicht für etwaiige Schäden verantwortlich zu machen wären. Diese Vereine machen dann unter sich aus, wer die Person sein soll, die angeblich den Willen des Volkes darstellen soll.

      Überträgt man dieses Prinzip auf die Privatspähre, hieße das, das ich jemanden auswähle, der jemanden auswählt, der von mir alle Vollmachten erhält um über mein zukünftiges Leben zu entscheiden, mit allen Konsequenzen, die mich unter Umständen das Leben kosten können, ohne selbst dafür rechtlich verantwortlich gemacht werden zu können.
      Wer würde das im Privatleben machen? – im politischen Leben machen wir das alle 4 Jahre.

      Diesem Aberglauben fröhnen dann immer noch genügend Menschen in diesem Lande. Jetzt erst wieder, indem sie daran glauben die AfD oder eine beliebige andere Partei als nicht rechtsfähiger Verein wäre die Lösung aller Unbill in diesem schönen besetzten Lande.
      Angesichts der Tatsache, das dieses kranke Verhalten uns an den Rand der Vernichtung als Volk bringt, kann man schon kaum noch von Aberglaube sprechen, sondern muß das als kollektive Geisteskrankheit einstufen.

  3. Fritz said

    Wie es scheint, gibt es schon eine Reihe von Konzepten zur Energieerzeugung mit Magnetkraft, die alle von der Industrie ignoriert werden.

    Würden magnetische Energien von den Staaten eingesetzt werden, so bräuchten diese kein Erdöl, und somit keine Dollars von der FED.

    Also ist die Unterdrückung alternativer Energieformen für das gegenwärtige System lebensnotwendig.

    Das zeigt wiederum wie Lebensfeindlich die FED Banken gegen die Menschheit eingestellt sind.

    Der folgende Link zeigt eine einfache Methode, mit der die magnetische Energie ohne drehende und bewegliche Teile gewonnen werden kann.

    Der Energiewandler mit Magnetkernzwischenspeicher:
    https://register.dpma.de/DPMAregister/pat/PatSchrifteneinsicht?docId=DE3501076A1

    Es wird ein Effekt genutzt der auftritt wenn ein Ferrit mit sehr hohen und sehr kurzen Stromimpulsen magnetisiert wird.
    Der Effekt besteht darin, dass bei dieser Impulsform die aufgewendete Energie zur Magnetisierung kleiner, ist als die Energie die nach der Magnetisierung des Ferrit, im Magnetfeld enthalten ist.
    Somit wird bei jedem Impuls zur Um-Magnetisierung des Ferri eine bestimmte Energiemenge gewonnen.

    Eigentlich ein ganz einfaches Prinzip.

    Der Wissenschaftler Prof. Turtur hat in einem seiner Bücher berichtet wie auf einer wissenschaftlichen Veranstaltung mit hunderten von Teilnehmern, Ingenieure und Wissenschaftler, ein funktionierender Prototyp vorgestellt wurde.

    Man kann also annehmen das die Energiefrage bereits gelöst ist, wobei es noch einige andere Konzepte gibt um alternativ Energie zu erzeugen.

    Die Aufstellung von Windrädern in großer Zahl, ist eigentlich totaler Unsinn, dadurch werden die verfügbaren finanziellen Mittel mit unsinnigen Projekten gebunden.
    Wir sollten das dafür aufgewendete Geld besser für die Entwicklung von Produktionsreihen für eine Reihe von Energiewandler mit Magnetkernzwischenspeicher ausgeben, mit verschiedenen Leistungsgrößen.

    Es wäre ganz einfach diese Technik im großen Stil zu produzieren.

    Mein persönlicher Traum wäre, so ein Energiewandler mit 400 Watt für ein E-Bike, und ein Energiewandler mit 20 kW fürs Elektroauto und für den Haushalt.

    • X-RAY 2000 said

      Absolut korrekte Zusammenfassung !

      Gruß,

      x-ray

      • Skeptiker said

        @X-RAY 2000

        So wie ich das in Erinnerung habe, hält der Herrscher der Temperatur der Gaskammer, sprich der Herrscher über alle Revisionisten, eher gar nichts von Magnetmotoren usw.

        Aber sollte ich mich darüber wundern?

        Mich wundert gar nichts mehr.

        Gruß Skeptiker

        • GvB said

          Friedrich Lüling Magnetmotor

          http://www.minotech.de/forschung/magnetmotor/friedrich-l%C3%BCling/

          Patente auf Dauermagnetmotoren:
          http://www.google.com/patents/DE38041…
          http://www.google.com/patents/EP00911…
          http://www.google.com/patents/EP09962…
          http://www.google.ms/patents/DE233785…
          http://www.patent-de.com/19860417/DE3…
          http://www.patent-de.com/pdf/DE102005…
          Video zu oben genanntem Patent Patent DE 10 2005 059 652 A1:

          Genealogie/Ahnenforschung LÜLING:

          Vorfahre..Pfarrer:Lüling, Johann-Friedrich
          Ort /Pfarrstelle:Bellingen

          Jahre der Tätigkeit :1813-1827

          ……………………………
          Lüling, Johann Friedrich: geb. Salzwedel ca. 1770,
          Wallstawe 1797 – 1813, Bellingen 1813 – 1827, x Müllrose
          verheiratet mit: 25. 9. 1798 Johanna Catharina Henke, Tocheter des Oberförsters Jacob H. in Kaisersmühl \ Steinhart 1800, S. 6
          8;
          Auskunft Reinhold Asse (Hamburg) 17. 7. 2002 nach K
          B Müllrose

          Daten..betreffend der Pfarrstelle:

          –> aus dem evangelischen Pfarrerverzeichnis der Altmark :

          Mark Brandenburg und Sachsen:

          http://d-nb.info/97946353X/34

        • X-RAY 2000 said

          Skepti, ich bin im Streit mit ihm verblieben/auseinandergegangen, wir telefonierten einst oft und lange (bis zu 8 Stunden), rechneten Differentialgleichungen usw… -Der Mann ist nicht dumm, aber er hat einen „Charakterfehler“… Und er hat mich verraten…

          Ich vertraute ihm, im Auftrag eines Journalisten, Material an, er und ich berechneten verschiedene Möglichkeiten/Wahrscheinlichkeiten und verblieben so, dass wir, unabhängig von den Ergebnissen, den Journalisten schützen, zumindest nicht ihn dafür verantwortlich machen, dass dieser, offensichtlich gefälschtes Material untergejubelt bekam…

          Aber was machte der „Herrscher der Gaskammertemperaturen“ ? -Er veröffentlichte seine Ergebnisse und tat so, als wenn der Journalist, welcher uns das Material ja nur zur Prüfung auf Echtheit gab, im Vertrauen, natürlich, der „Schuldige“ sei…

          Also er verdrehte Alles, um sich selber zu profilieren und da war bei mir die Freundschaft aus… Das hatte der (bekannte) Journalist nicht verdient ! Und ich vertraute einst dem „Herrscher der Gaskammertemperaturen“, denn er war „privat“ ein ganz anderer Typ, im Internet gibt er sich sehr dominant und boshaft, im Privaten war er höflich und man konnte sehr gut mit ihm reden, daher vertraute ich ihm (leider)…

          Tja, so kann man sich in einem deutschen Ingenieur täuschen (das ist er) und er hatte wirklich gute Ideen, Erfindungen usw., wir redeten oft darüber, ich hielt ihn für „genial“ und er fand, dass ich bisher der Einzige war, der seine Ideen verstand, gut, wir hatte die gleichen Rechner und programmierten sie gleich, damit es keine Differenzen gibt, der Schlüssel zu Allem sind die Differentialgleichungen, das war uns klar….

          Nunja… So werkelt jeder im Geiste alleine weiter, er wird wohl kaum Jemanden finden, der ihn fachlich versteht, das ist jedoch seine Schuld und menschliche Schwäche…

          Grüße,

          x-ray

          • X-RAY 2000 said

            Vorletzter Absatz: Setze bei „ih“ noch ein „n“, dann bei „wir hatte die gleichen Rechner“, bei „hatte“, bitte noch ein „n“ anhängen…

          • Skeptiker said

            @X-RAY 2000

            Aber solche Menschen gibt es wohl überall, also einzigartig sind Deine Erfahrungen wohl eher nicht.

            Der verdreht auch gerne alles, ist der Vater der Herrscher aller Revisionisten nicht auch aus Russland?

            https://bumibahagia.com/2016/07/21/die-friedenspilger-in-der-ukraine-ich-du/comment-page-1/#comment-48244

            Gruß Skeptiker

            • X-RAY 2000 said

              Skepti, ich bitte, dass es nicht als „Nachtreten“ verstanden wird… -Weshalb ich mich über sein Privatleben und seine Herkunft nicht äußere… Und ich habe auch nicht behauptet, dass diese Erfahrung „einzigartig“ sei, dafür habe ich in meinem Leben schon zuviel erlebt, was jedoch hier nicht ausbreiten werde…

              Grüße,

              x-ray

            • Skeptiker said

              @X-RAY 2000

              Nein, ich habe das eben nur durch Zufall gelesen, und dabei sind mir gewisse Ähnlichkeiten aufgefallen.

              Die Erinnerungen von der wahren Herkunft, des einzinstem Genies im Universum habe ich auch mal woanders gelesen.

              Weil das hat er selber mal so geschrieben, so gesehen hat es also nichts mit nachteten zu tun.

              Aber das der Typ ganz schön bissig ist, kann wohl keiner wirklich übersehen haben, oder?

              P.S. Früher mochte ich Herrscher über uns alle auch mal, aber irgendwann ging er mir auf den Sack.

              Und so soll es ja auch bleiben, weil harmonische Systeme, sind dumme Systeme.

              Ab der Minute 1 und 45 Sekunden kann man das so hören.

              Prof. Peter Kruse über Kreativität
              (https://www.youtube.com/watch?v=oyo_oGUEH-I)

              Gruß Skeptiker

            • arkor said

              Ist der Dipl.Ing. Dennis damit gemeint mit dem Herrscher?

            • Skeptiker said

              @Arkor

              Nee, der Dennis ist doch eher lustig.

              Gruß Skeptiker

            • Adrian said

              Was Peter Kruse hier in seinem Video über Kreativität sagt hat Hände und Füsse, und dass ist auch mein Beruf, nämlich alles was mit Kopf, Händen und Füssen ausgeführt werden kann.

              Und so sind wir unserem Energieproblem näher als gedacht, wenn wir uns auf die erneuerbarste aller Energien besinnen würden, nämlich der menschlichen Kraft, sei es geistiger oder muskulärer Art!

              Wer könnte, gut ausgeschlafen, guter Dinge mit einem positiven Ziel vor Augen, nicht schon morgens Bäume ausreissen?

              Warum nicht mal zu Fuss zur Arbeit gehen, denn wer langsam reist, sieht mehr …

  4. Skeptiker said

    Und wenn Die dann noch unsere Kanzlerin wird, wer soll sich da noch über die Unterdrückung das Magnetmotors wundern?

    Ich könnte immer nur wütender werden, so richtig nachdenken darf ich darüber nicht.

    Also das Video habe ich bestimmt schon zum 4 mal hier reingestellt, das gestehe ich mir ein.

    Gruß Skeptiker

    • Anti-Illuminat said

      das Stalinbild mit Merkel (Kazmierczak) passt. Danke dafür.

      • GvB said

        Lafontaine: Deutschland ist KEIN SOUVERÄNER STAAT!

        Wenn Washington am Golf Krieg
        führt, ist Deutschland immer beteiligt,
        weil es der „Flugzeugträger“ der USA
        in Europa ist.
        WIR SIND KEIN SOUVERÄNER
        STAAT. Wir nehmen
        gezwungenermaßen an Angriffskriegen
        der Supermacht teil. Die Berliner
        Debatte über Beteiligung oder
        Nichtbeteiligung findet im
        Wolkenkuckucksheim statt . . ., so
        weit..
        Lafontaine/
        2003/ in der BILD

        • Gernotina said

          Ja Götzi, hier ist die PDF dazu – hat er in 2003 losgetreten !

          http://www.docolliday.de/download/lafontaine.pdf

          • GvB said

            Danke..@Gernotina.. ich wollte dir dementsprechend den Vortritt lassen.

          • Gernotina said

            @ Götz

            Die Sarah W. weiß doch mit Sicherheit alles von ihm, was läuft. Wieso hört sie immer beim Bankensystem auf mit ihrer Kritik der bösen Mächte ? Klar, S, wäre sofort weg vom Fenster und aus die Maus mit der Karriere.

            Nennt man das politische Schadensbegrenzung im öffentlichen Raum ? Ist das eine moralische Aufgabe, die wir ernst nehmen sollen ?

            • arabeske654 said

              Marx hat doch auch beim Bankensystem aufgehört den Kapitalismus zu kritisieren. Wie kann dann ein Jünger so vermessen sein über die Lehren seines Propheten hinaus etwas anderes zu sagen?

            • GvB said

              @Gernotina bei Sahra Wagenschlecht hört bei den meisten Herren auf das Gehirn zu ticken 🙂
              im Bekanntenreis finden einige die rote Sahra auch sooo toll.
              Aber sie ist nur ne Desinfo-Agentin wie andere von der „Linken“ auch..
              Kommunistin halt. und warum trat sie erst..nach dem Abgang der DDR in die SED ein??
              Dumm ist sie nicht, hat ne abgeschlossene Ausbildung( 🙂 ) und ist redegewandt..
              Na und?

              Sahra Wagenknecht ist die Tochter einer Deutschen und eines Iraners, der als West-Berliner Student ihre in der DDR lebende Mutter kennenlernte. Seit dem Ablauf seiner Aufenthaltsgenehmigung im Jahr 1972 gilt er als verschollen. Als sie zum ersten Mal Bundestagsabgeordnete wurde, änderte sie die amtliche Schreibung ihres Vornamens entsprechend der persischen Schreibweise ab, wie es der ursprünglichen Namensgebung der Eltern entsprach. Ihre Mutter war nach Wagenknechts Angaben gelernte Kunsthändlerin und arbeitete für den staatlichen Kunsthandel (?)

              https://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete18/biografien/W/wagenknecht_sahra/259154

              Sahra macht einen auf Frieda Kahlo
              http://image.gala.de/v1/cms/99/wagenknecht-ansicht-1_6354934-portrait-article_4col_fix_width.jpg?v=8276159

              Eine andere Vita:

              Sahra Wagenknecht wurde am 16. Juli 1969 in der Universitäts- und Industriestadt Jena als nichteheliche Tochter einer 21jährigen im DDR-Kunsthandel arbeitenden Galeristin geboren. Ihr Vater war ein Iraner, der in West-Berlin studierte und 1972 nach Ablauf seiner Aufenthaltsgenehmigung in seine Heimat zurückkehren musste. Der Wunsch der Mutter ihrer Tochter den in Europa ungewöhnlichen persischen Namen „Sahra“ zu geben, konnte sich im Jenaer Standesamtswesen nicht durchsetzen. Versehentlich oder auch absichtlich wurde
              „Sarah“ als Vornamen des Babys eingetragen. Nichtsdestotrotz hielten Mutter und Tochter im alltäglichen Verkehr an der Schreibweise „Sahra“ fest.

              aus:
              http://www.was-war-wann.de/politik/biografien/sahra-wagenknecht.html

            • Skeptiker said

              @GvB

              Zumindest was die Sarah ja auch mal bei Pelzig.

              (https://www.youtube.com/watch?v=sDeL89PpS-E)

              Gruß Skeptiker

            • GvB said

              @Skeptiker…das passt doch. Sahra ist auch „pelzig“..oder rasiert die …ihre „Beine“? 🙂
              und harmonsche Syteme find ich schon besser. Man kann doch nicht immer so renitent und streitlustig wie Juden sein!?

            • Skeptiker said

              @GvB

              Ich könnte mir vorstellen, Sarah ist im Mittelpunkt, so schwarz wie ein schwarzes Loch, da ist bestimmt nichts rasiert.

              Aber ich stelle mir immer die quälende Frage, ob ich auch ein Jude bin?

              https://bumibahagia.com/2016/07/21/die-friedenspilger-in-der-ukraine-ich-du/comment-page-1/#comment-48259

              Weil irgendwelche Leute werden zu mein Opfer, wobei die Lust zum Streit, wohl auch in mir selber verankert sein muss.

              Oder bin ich ein Magnetmotor, der sich immer nur drehen muss?

              Aber was ist höhere Fügung?

              Zumindest muss ich teilweise immer selber lachen, wenn ich solche Kommentare an @ALTRUIST schreibe.

              Gruß Skeptiker

            • arabeske654 said

              @Skeptiker

              nur gut, das ich mich dort ausgeklinkt habe bei bumi. Diese schmierige Gesülze ist ja nicht mehr zu ertragen.
              Diese Diskussion vor einigen Tage über den guten Juden, der immer und überall zu unrecht als Prügelknabe herhalten muß hat mir dann den Rest gegeben, die Plattform zu verlassen.
              Wenn ich das Geschmiere dort heute betrachte, war das die richtige Entscheidung.

              Was Knietsch anbelangt ist sein neuestes Geschäftsmodell Tradinkurse für Dumme.
              http://kaiserrundfunk.com/events/tradingkurs-fuer-anfaenger/
              Tagungsgebüren
              75€ für Trader mit eigenem PC+Monitor (Flachbildschirm) – aber keine stromfessenden Röhrenmonitore.
              50€ für Trader mit eigenem Notebook oder 10 Zoll-Tablett mit Android oder Smartphone mit Android
              25€ für Begleitperson ohne Notwendigkeit eines Internetanschlusses oder Stromanschlusses.
              5€ für Stellplatz einer mitgebrachten Klappliege/Luftmatraze in der Partyhalle oder Zelt pro Person und Nacht.

              Das weckt in mir irgendiwe den Verdacht, der Rest ist nur Vehikel für diese Nummer.

            • Skeptiker said

              @Arabeske654

              Deine Entscheidung dort aufzuhören, was bestimmt auch nicht unweise, weil Dir wurde ja auch schon gedroht, in die Meckerecke abgeschoben zu werden.

              Komischerweise, kann ich da nicht aufhören.

              https://bumibahagia.com/2016/07/21/die-friedenspilger-in-der-ukraine-ich-du/comment-page-1/#comment-48266

              Ich glaube es liegt an meinem fehlenden Dativ, oder meiner inneren Unvernunft.

              Aber was ist die Ursache für mein Verhalten, normaler weise reagiere ich nur, wenn ich angemacht werde und nicht nur ich wurde angemacht, sondern wohl auch Du.

              Aber danke das Du auf die Verlinkung aufmerksam geworden bist.

              Gruß Skeptiker

            • Gernotina said

              @ Skepti

              Es liegt in erster Linie an der Menge der Videos, die Du ablässt und an dem oft themenfremden Material. Damit hat mancher nicht so liberale Admin ein Problem. Es wird Dir auch eher als beabsichtigte Verwässerung ausgelegt und dadurch kommt es schnell mal zu Anwürfen. Du solltest vielleicht die Menge der Posts (vor allem die, die gar nicht zum Thema passen) ein wenig einbremsen, dann könntest Du so manchen Konflikt vermeiden. Wenn Du es auf die Spitze treibst (nachdem man es Dir zuvor erklärt hat), dann musst Du mit Sperrung oder Moderation rechnen.

              Gruß
              Gernotina

            • arabeske654 said

              Nein, die Sperrung war in diesem Fall für mich gedacht, weil ich ein wenig die Contenance verloren habe über den Stumpfinn sich darüber auszulassen, das der Jude immer und überall zu unrecht als Prügelknabe herhalten muß. Genau die hinterhältige Diskussion, die der Jude benutzt um seine Handlungen zu rechtfertigen. Und diese Schwachmaten bestätigen das auch noch ganz inbrünstig und geifern gegen jeden los, der dagegen spricht. Allen voran Skeptis „Busenfreund“ Altruist.

            • Skeptiker said

              @Gernotina

              Und wo sind die Beweise?

              https://bumibahagia.com/2016/07/21/die-friedenspilger-in-der-ukraine-ich-du/comment-page-1/#comment-48273

              Was ist die Kausalkette?

              Oh mein Gott, ich stelle hier immer so viele Videos rein, aber andere stellen hier keine Videos rein?

              Meine Videos verpassen immer das Thema, aber die Videos der Anderen, passen immer zum zum Thema.

              Nun ja wenn das so ist, bin ich wohl hoffnungslos verloren.

              Kausalität (lat. causa „Ursache“) ist die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung, betrifft also die Abfolge aufeinander bezogener Ereignisse und Zustände. Oder: Ein Ereignis oder der Zustand A ist die Ursache für die Wirkung B, wenn B von A herbeigeführt wird.
              Vom Begriff der Ursache werden im Alltag oft die Begriffe Grund, Anlass und Bedingung (Voraussetzung) unterschieden; über die genaue Abgrenzung herrscht allerdings keine Einigkeit. Meistens gilt:

              die Bedingung als eine besondere Art der Ursache, nämlich eine zeitlich streng vor der Wirkung liegende und in irgendeiner Weise besonders herausragende, ohne die eine entsprechende Wirkung nicht eintritt;
              der Anlass als zufälliger, „unwesentlicher“ Auslöser einer Wirkung neben einer „eigentlichen“, „wesentlichen“ Ursache;
              der Begriff Grund als Element rationaler Überlegungen oder Begründungen im Gegensatz zur Naturkausalität.

              https://de.wikipedia.org/wiki/Kausalit%C3%A4t#Monokausalit.C3.A4t.2C_Multikausalit.C3.A4t_und_Kausalkette

              Also ich ziehe mir diesen vorgeworfenen Schuh, hier nicht an.

              Nicht das noch jemand glaubt, ich bin hier auch schon hoffnungslos verblödet

              Gruß Skeptiker

            • Skeptiker said

              @Arabeske654

              Irgendwie hast du wohl auch ein Schatten im Unterbewusstsein.

              Ich meine das Rauchen vor Lungenkrebs schützt war ja hier das Thema.

              ===
              „Allen voran Skeptis „Busenfreund“ Altruist.“
              ===

              Dann versuche doch mal zu beweisen, das ausgerechnet „er“ mein Tittenkumpel ist.

              (Das Gegenteil ist die Wahrheit)

              Es gibt nur zwei Möglichkeiten für mich, entweder Du bist total bescheuert, oder ich bin total bescheuert, ich meinte ja auch mal zu Kopfschuss so.

              Ich stelle das jetzt mal so offen hin.

              Also Deine Frechheiten sind wohl auch schon etwas daneben.

              https://bumibahagia.com/2016/07/21/die-friedenspilger-in-der-ukraine-ich-du/comment-page-1/#comment-48278

              Warum sollte ich mir hier jede Frechheit von Dir gefallen lassen?

              Also @Arabeske654, ich bitte um eine logische Antwort, weil vor Herrmann und sein Land, habe ich keine wirtliche Angst.

              Oder hast Du Probleme mit dem Dativ im Kopf?

              Gruß Skeptiker

            • arabeske654 said

              Da der Busenfreund in meiner Ansprache in Anführungszeichen steht darfst Du das als Sarkasmus auffassen. Ergo – Das Gegenteil ist die Wahrheit …oder so ähnlich.

  5. Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

  6. […] Quelle: Energie Mafia verhindert den Dauermagnetmotor (Video) […]

  7. arkor said

    Friedrich Lüling, eine von unendlich vielen Hinweisen und Beweisen, welche die Weltenverschwörung gegen die Menschheit beweisen.

    DER WERT DIESER ERFINDUNG ZEIGT SICH AUCH WOHL IN DEM JAHRELANGEN BEMÜHEN ANDERER, DIE SACHE EINFRIEREN ZU LASSEN bzw. SIE ZU SABOTIEREN.“

    Also zu erst einmal einfach danke Friedrich Lüling, der deutschen Geist bewies und auch warum dieser bekämpft wird, von den satanischen Mächten. Aber was wurde aus ihm?

    Ich wollte wissen, was aus Herrn Lüling wurde. Leider lässt sich nichts dazu finden. Kein Wikipediaeintrag und auch sonst….niente. Viellicht weiss jemand etwas hierzu. Vielleicht auch ob Nachkommen, die existieren und mit denen man sich in Verbindung setzen könnte.

    Aber interessant ist doch: Magnetmotor, freie Energie…das ist rechtsextrem und man findet es laut psiram auf rechtsextremen Seiten…
    http://www.kopp-verlag.de/cgi/wsaffil/wsaffil.cgi?act=callshop&shopid=kopp-verlag&subshopid=01-aa&idx=dynamic&affid=532&prod_index=945000
    http://forum.psiram.com/index.php?topic=14810.0

    psiram ist eine dubiose Seite, die einen eigenen Artikel wert wäre:

    Patente auf Dauermagnetmotoren:

    http://www.google.com/patents/DE3804194A1?cl=de
    http://www.google.com/patents/EP0091125B1?cl=de
    http://www.google.com/patents/EP0996216B1?cl=de
    http://www.google.ms/patents/DE2337852A1?cl=de
    http://www.patent-de.com/19860417/DE3509906A1.html
    http://www.patent-de.com/pdf/DE102005059652A1.pdf
    Video zu oben genanntem Patent Patent DE 10 2005 059 652 A1: https://youtu.be/M0nMt1FCl28

    auch eine gute Seite, auf der diskuttiert wird zu dem Thema: Siehe besonders die Kommentare.
    http://www.slimlife.eu/wordpress/2015/07/deutscher-magnetmotor-von-19541966/

  8. Hans Dieter C said

    Es scheint darum zu gehen, Magnetkraft bei einem bestimmten Punkt, oder Verhältnis, zu neutralisieren, also aufzuheben.
    Genial, möchte man meinen.

    Nicht so für die Autoindustrie, die Erdölindustrie, die ihre Produkte verkaufen will, Geld und Macht über andere ausübt.

    Doch, die Sache geht noch weiter!.
    Hier hat der gute Erfinder, in ein WESPENNEST GESTOCHEN.
    Denn in den fünfziger Jahren, war die Großagenda, längst bekannt ( versteht zunächst niemand ).
    Ja, es hätte einen , versteckten Hinweis geben können, auf zukünftige Dinge, die damals noch nicht gebraucht wurden.
    Was war das?.
    Hatte man in dem Gespräch, schon vor einiger Zeit, gefragt ( auch Themen wie diese wurden angesprochen ).
    Nun, ich könnte in die Prophezeiungen gehen, würde ihnen aber nichts nützen, vermutlich, …so die Aussage, noch erinnerlich.
    Sehen sie, es geht auch hier, wie im Motorenbau, auch um den Magnetismus, diesmal jedoch viel …größer.
    Denken sie an Haarp/ELF, den Erdmagnetismus, die Polwanderung, derzeit.
    Dann, meine Herren, kommen wir der Sache, gewaltig nahe.
    Über eine Sache wollen wir hier nicht sprechen, zu wichtig wird sie sein, demnächst !!!.

    So, seine Endbemerkung dazu.

    Entspannung ist angesagt, einerseits.
    Andererseits aber bewußte Aufmerksamkeit.

    Vielleicht wie hier?.

  9. Kraka said

    Teslas Familie
    Teslas Mutter, Djouka Mandich, konnte weder schreiben noch lesen und musste sich deshalb voll auf ihr gutes Gedächtnis verlassen. Sie konnte unzählige Bibelpassagen und Verse aus der serbischen Nationalpoesie auswendig und fehlerfrei rezitieren.
    Milutin Tesla strebte zuerst eine militärische Karriere an. Doch nach der Heirat mit Djouka trat er in das geistliche Amt ein und wurde wenig später zum Priester ordiniert.
    Nach den ersten drei Kindern – Milka, Dane und Angelina – kam am 9. Juli 1856 in Kroatien der Sohn Nikola zur Welt. Die bemerkenswerten Fähigkeiten der lebensklugen Mutter übertrugen sich auf ihre fünf Kinder. So hatte Tesla den Erfindergeist in weit höherem Masse von seiner leseunkundigen Mutter als von seinem studierten Vater geerbt.
    Tesla hatte graublaue Augen, obwohl viele Vorfahren dunkeläugig waren. Er wuchs zu einem zwei Meter grossen, schlanken Mann mit einem schwarzen Haarschopf heran.
    Als Nikola fünf Jahre alt war, starb sein älterer Bruder Dane an den Folgen eines mysteriösen Unfalls. Der Verlust seines Bruders stellte für Nikola eine grosse Herausforderung dar. Um diese Zeit zu überwinden stützte sich Nikola ganz auf seine ersten Entdeckungen und seinen Erfindungsgeist. Er brachte sich in Kindeszeiten vieles selber bei.
    Teslas Kindheit
    Schon als Junge war er sich des Umstandes bewusst, dass er anders dachte, anderen Vergnügungen nachging als die anderen Kinder. Er konnte unter seinen Spielkameraden keine Freunde finden, die seine Interessen teilten.
    Als ein Spielgefährte eine Angelleine geschenkt bekam, machten er und die anderen Kinder einen Angelausflug. Doch die Gruppe wollte Nikola nicht dabei haben und liess ihn alleine zurück. Also bastelte Nikola sich in kurzer Zeit eine eigene Interpretation eines Angelhakens zurecht, wobei ihm allerdings der Kniff mit dem Widerhaken und dem Köder entgangen war. Er konnte mit seinem köderlosen Haken keinen Fisch anlocken, doch zu seiner Überraschung schnappte ein Frosch nach dem Haken. Er kam mit etwa zwei Dutzend Fröschen zurück. Zu seiner Freude hatte die Bande auch keinen Fisch gefangen. Sämtliche Jungen ahmten Nikolas Angelmethode nach und die Froschpopulation der Gegend schrumpfte stark zusammen.
    Nikola musste jeden Sonntag in die Kirche gehen, was für ihn ein schrecklicher Zwang war. Sein Vater erlaubte ihm am Ende des Gottesdienstes die Glocken zu läuten. Am ersten Sonntag kam er mit grossen Sprüngen die Treppe herab. Unten stand allerdings noch eine wohlhabende Dame aus der Gemeinde, die mit einem Kleid mit weit ausladender Schleppe angetan war. Sie war gerade im Begriff, die Kirche mit einem eindrucksvollen Schwung ihres Kleides zu verlassen, als Tesla mit seinem letzten Hüpfer genau auf der Schleppe landete. Im gleichen Augenblick gingen die Wut der aufgebrachten Dame und der Zorn seines Vaters wie ein Donnerwetter über ihn herab. Anschliessend wagte kein Mensch mehr, freundlich zu diesem Knaben zu sein.
    Etwa ein Jahr später wurde eine neue Feuerwehr eingerichtet. Zu diesem Zweck hatte man auch eine neue Feuerspritze bestellt. Als das neue Gerät vorgeführt werden sollte, war die ganze Gemeinde anwesend, um dieses Spektakel zu betrachten. Als der Befehl erteilt wurde, die Pumpe in Gang zu setzen, machten sich die Feuerwehrmänner an die Arbeit und begannen kräftig zu pumpen. Doch nichts geschah, also fingen sie nun an, hektisch an diversen Stellrädern der Pumpe herumzuschrauben. Tesla stand in der Gruppe und drängelte sich nach vorne. Er fasste einen verärgerten Feuerwehrmann am Ärmel und sagte, „Ich weiss, was hier zu tun ist. Bedient weiterhin die Pumpe“. Er streifte sich die Kleidung ab und sprang ins Wasser. Er stellte fest, dass der Schlauch abgeknickt war und kein Wasser durchfliessen konnte. Er richtete den Schlauch wieder gerade und ein enormer Wasserstrahl strömte aus der Spritzendüse. Der siebenjährige Nikola war der Held des Tages und niemand verübelte ihm noch, dass er das Kleid der Dame zerstört hatte.
    Nikola baute einmal eine kleine Windmühle. An jeden Flügel der Windmühle klebte er vier Maikäfer, die in die gleiche Richtung orientiert waren. Diese begannen wild mit den Flügeln zu schlagen, so dass sich die Flügel der Windmühle in rasche Bewegung setzten. Dies zeigte er stolz einem Nachbarjungen, welcher aber mehr Interesse für seinen Vorrat an Maikäfern zeigte und diese aufzuessen begann. Bei diesem Anblick wurde es Tesla dermassen übel, dass er den Jungen aus dem Haus jagte und seinen Käfermotor auf der Stelle zerstörte. Noch Jahre später reagierte er auf den Anblick von Maikäfern mit Übelkeit.
    In einem Klassenraum einer der höheren Klassen des Realgymnasiums gab es eine kleine Ausstellung von Wasserrädern. Sie reichten aus, um Teslas Begeisterung zu erwecken. Sein Traum war es, den Niagarafällen die mächtige Energie abzuzwingen.
    Mit 12 Jahren baute er eine Luftpumpe, die mit Vakuum angetrieben wurde. Doch zu seiner Enttäuschung drehte sie sich nur ganz langsam. Diese Entwicklung führte viele Jahre später zur Erfindung der Teslaturbine.
    In seiner Kindheit, als er auf einem Spaziergang Schutz vor einem Gewitter suchte, beobachtete er das Gewitter. Er sah den Blitz und danach brach Regen aus. Er schloss daraus, dass der Blitz den Regen ausgelöst haben musste, was ihn veranlasste, Blitze erzeugen zu wollen, um das Wetter beeinflussen zu können. Er blieb jahrelang in diesem Glauben, da er das Wissen nicht hatte, dass sich dieses Schauspiel in grosser Höhe genau umgekehrt abspielt.
    Seine Ausbildung
    Mit 15 setzte er seine Ausbildung im Höheren Realgymnasium im kroatischen Karlovac fort. Er beendete sein vierjähriges Studium schon nach drei Jahren. Ihn faszinierte die Physik so sehr, dass er sich entschloss sein Leben der Untersuchung der Elektrizität zu widmen.
    Als er nach Hause zurückkehrte, erkrankte er an Cholera. Es sah schlecht um ihn aus, denn er hatte keinen Lebenswillen mehr. Es war ihm egal, ob er überlebte oder nicht, denn sollte er wieder gesund werden, würde man ihn zum Priesterseminar zwingen, wie es sich sein Vater wünschte. Schliesslich versprach ihm sein Vater, er dürfe die Ingenieurskunst studieren. Von diesem Moment an ging es aufwärts mit der Genesung.
    1875 brach Tesla nach Österreich auf, um sich am Polytechnikum von Granz für das Studium der Elektrotechnik einzuschreiben. Er ging mit der festen Absicht dorthin, fortan all seine Energie der Beherrschung der elektrischen Kräfte zu widmen und sie der Menschheit nutzbar zu machen.
    Im zweiten Schuljahr führte sein Professor eine Gleichstrommaschine vor. Nikola war fasziniert mit Ausnahme der Funkenbildung. Er sprach den Professor darauf an und machte einen Vorschlag, dass man vom Gleichstrom wegkommen müsse, um die Funkenbildung loszuwerden. Doch der Professor erklärte Tesla, dass es unmöglich sei, weil der Strom von Natur aus nur in eine Richtung fliesse. Er wollte nichts mehr davon hören, aber für Tesla war dieses Thema noch nicht beendet.
    1879 besuchte er die Universität in Prag. Kurz nach dem Abschluss starb sein Vater.

    Der Wechselstrom
    Tesla wurde wieder krank. Als es ihm besser ging, fiel ihm die Lösung für den Wechselstrommotor ein.
    Die nächste Zeit beschäftigte er sich mit dem Wechselstrom. Er ging nach Paris, um dort seine Erfindung vorbereiten zu können. Er bekam eine Stelle bei der Continental Edison Company. Denn kein Mensch dort hatte Interesse für seine Idee des Wechselstrommotors.
    In der Nähe des Bahnhofs fand er eine Werkstatt. Er baute nun ein Modell seiner Gedanken zusammen. Als er fertig war, überprüfte er seine Erfindung und sie lief ohne Probleme.
    Doch Tesla wusste nun nicht mehr weiter, denn die Geschäftsleitung der Continental Edison Company weigerte sich, die Theorie nur schon anzuhören.
    Amerika und Edison
    Auf eine Empfehlung hin ging Tesla nach Amerika, um dort für Edison zu arbeiten. Er verkaufte alles bis auf das Nötigste, um sich eine Fahrkarte für die Reise leisten zu können. Zu allem Unglück wurde ihm dann das Wenige, was er noch besass, gestohlen samt Fahrkarte. Da keine Person kam, die auf den Platz auf dem Schiff Anspruch erhob, durfte Tesla zu seinem Glück doch an Bord gehen.
    Als er im Sommer in Manhattan ankam, besass er noch genau vier Cent. Nach einem langen Fussmarsch von mehreren Tagen traf Tesla bei Edison ein. Er war beeindruckt, was dieser Mann ohne gute Ausbildung alles erreicht hatte. Doch zu seinem Pech war Edison der falsche Mann für seine Erfindung, was er auch bald darauf feststellen musste.
    Nachdem er zwei Generatoren auf einem Schiff wieder zum Laufen gebracht hatte, welche als nicht mehr reparierbar galten, stieg er in der Hierarchie der Firma auf.
    Im Frühjahr 1885 arbeitete Tesla unzählige Überstunden, um einen höheren Wirkungsgrad des Generators zu erzielen. Edison sagte zu Tesla, er könne fünftausend Dollars für sich gewinnen, wenn er den Generator verbessere. Edison lachte Tesla nur aus, als dieser mit der Lösung zu ihm kam und die fünftausend Dollar verlangte, und sagte zu ihm: „Ich sehe schon, dass sie unseren amerikanischen Humor noch nicht so recht verstehen.“ Tesla kündigte die Stelle.
    Er fand schnell eine andere Anstellung. Dort verlangte man von ihm, dass er einen Typus der Bogenlampe entwickle. Doch als er mit seiner Arbeit fertig war, stand Nikola 1887 auf der Strasse und musste sich als Tagelöhner durchschlagen.
    Tesla Electric Company
    Tesla lernte A. K. Brown kennen, welcher ihn mit Geld unterstützte, so dass er nicht weit von der Werksatt Edisons die Tesla Electric Company eröffnen konnte. Nun begann Tesla endlich seine Wechselstrommodelle zu bauen. Als er ein Patent für seine Erfindung erhielt, war er plötzlich im Mittelpunkt des Interesses der Ingenieurzunft.
    Teslas Wechselstromsystem war im Gegensatz zum Gleichstromsystem geeignet, den Strom über eine grössere Distanz weiterzuleiten, was beim Gleichstrom von Edison viele Probleme hervorrief, z.B. durch den Verlust der Leistung.
    Westinghouse bat Tesla um einen Besuch. Es dauerte nicht lange, bis Westinghouse von Tesla beeindruckt war. Er bot Tesla eine Million Dollar für die Wechselstrompatente und 2.5 Dollar Gewinnbeteiligung pro verkaufte Pferdestärke. Tesla willigte sofort ein.
    Er ging mit nach Pittsburgh um dort die letzten Verbesserungen seiner Erfindung zu unternehmen, damit es für die Produktion geeignet war. Doch nach etwa einem Jahr ging Tesla wieder, um in seiner Werkstatt weiter zu experimentieren, auch wenn ihn Westinghouse mit hohen Geldsummen daran hindern wollte. Doch Tesla war nun ein wohlhabender Mann und war nicht mehr auf das Geld angewiesen. Die nächsten vier Jahre verbrachte er damit, den Mehrphasen-Wechselstrom weiter zu entwickeln.
    Vier Jahre nachdem Tesla den Vertrag mit Westinghouse abgeschlossen hatte, kam dieser zu ihm und bat ihn, den Vertrag zu beenden, sonst könne er wegen den schlechten Bedingungen die Firma nicht weiterführen. Tesla war es nur wichtig, dass er weiterhin seine Erfindung der Welt zur Verfügung stellte.
    Tesla widmete sich, nun zurück in Amerika in seinem Labor, den Glühlampen, die Edison erfunden hatte. Es störte ihn, dass nur 5% des Stromes genutzt werden konnten und der Rest in Wärmestrahlung überging. Er suchte nach einer Lösung und erzeugte Hochfrequenzströme.
    Im Jahre 1890 gab Tesla bekannt, dass es bei den Hochfrequenzströmen Wärmeeffekte auf den menschlichen Körper gebe. Weil er kein Patentrecht beantragte, gab es in kürzester Zeit viele Nachahmungen in aller Welt.
    Auch mit seinen 35 Jahren waren Frauen für ihn tabu, er ass nicht einmal mit ihnen. Nur eine einzige Bekanntschaft zwischen ihm und einer Frau ist bekannt. Diese Frau verehrte ihn, aber er liess sie oft sitzen und abblitzen.
    Colorado Springs
    Gegen Ende des Jahres 1898 war Tesla überzeugt, dass elektrische Energie durch das natürliche Medium übertragen werden konnte. Viele Jahre lang forschte er und versuchte seine Idee zu verwirklichen. Als geeigneten Ort für seine Experimente suchte er sich das weite Plateau in Colorado Springs aus. Dort baute er 1899 ein Laboratorium mit einem Sendeturm und begann mit seinen Untersuchungen. Dieser Sendeturm war im Grunde genommen nichts anderes als eine übergrosse Teslaspule. Mit ihr experimentierte er viel, so dass eines Tages sogar die Hauptsicherung der ganzen Umgebung herausfiel.
    Neben den künstlichen Blitzen, welche als Entladung der Teslaspule zu sehen waren, beobachtete er auch die Blitze der Natur, denn sie faszinierten ihn schon seit der Kindheit.
    In Colorado Springs machte er auch die Entdeckung, dass die Erde „lebendig“ und voll von elektrischen Schwingungen ist. Leider kann man diese bis heute nicht nutzen.
    Wardenclyffe
    Um 1900 kehrte Tesla nach New York zurück und erhielt von J. Pierpont Morgan 150000 Dollar um einen Radiosender zu bauen, der nach Europa senden konnte. Mit der Hälfte des Geldes kaufte Tesla ein Grundstück auf Long Island und baute dort einen 56 Meter hohen Turm mit einer riesigen Metallkuppel. Er nannte sein Forschungsgelände „Wardenclyffe“.
    Ab 1900 findet man Tagebücher von Tesla, da er sich nicht mehr alles merken konnte.
    Eine Sicherheitsmassnahme wurde von Tesla eingeführt. Man musste eine Hand im Hosensack halten und durfte nur mit einer Hand an einem Stromkreis arbeiten, wenn dieser noch Spannung haben könnte, um einen Herzstillstand zu vermeiden.
    Marconi und das Radio
    In der Zwischenzeit arbeitet auch Marconi daran, transatlantische Radiosignale zu senden. Marconi, ein grosser italienischer Wissenschaftler, war ein ehemaliger Student von Tesla und hatte bei ihm die Theorie der Radioübertragung studiert. Er und Tesla waren recht gute Freunde. Im Jahre 1901 gelang es ihm vor Tesla, das erste transatlantische Signal zu senden. Er tat dies mit einer Ausrüstung, welche viel billiger war als die von Tesla geplante Anlage. Marconi wurde dann überall auf der Welt als Held gefeiert, währenddem Tesla in finanzielle Schwierigkeiten geriet. Die 150000 Dollar von Morgan reichten nicht aus, um die Rechnungen von Wardenclyffe zu bezahlen. Tesla wollte eine grössere Geldsumme auftreiben und erzählte Morgan den wirklichen Zweck seiner Anlage: Sie sei nicht nur für das Senden von Radiosignalen bestimmt gewesen, sondern auch für die drahtlose Übertragung von Energie an jeden Punkt der Erde. Aber Morgan war nicht interessiert und wollte ihn nicht finanziell unterstützen. Die „Colorado Springs Power Company“ verklagte Tesla wegen nicht bezahlter Stromrechnungen und sein Laboratorium in Colorado Springs wurden schliesslich abgerissen.
    Teslas Geldnot
    Um Geld aufzutreiben stellte Tesla in Wardenclyffe Spulen her und verkaufte diese an Krankenhäuser und Forschungsanstalten. Aber Teslas finanzielle Lage verbesserte sich nicht und der Druck wurde für Tesla so gross, dass er einen emotionalen Zusammenbruch erlitt. Trotzdem gab Tesla nicht auf und setzte seine ganze Kraft ein, um seine Pläne für die drahtlose Übertragung von Energie umzusetzen. Er war von der Idee überzeugt, elektrische Wellen als Zerstörungswaffen benutzen zu können. Tesla wollte mit seinem Hochleistungstransmitter in Wardenclyffe Berühmtheit erlangen und behauptete, sein Transmitter wäre sehr leistungsfähig und hätte eine enorme Zerstörungskraft. Jedoch war niemand daran interessiert und Tesla verzweifelte.
    1903 verkündete Tesla in einer Zeitung, er werde die Lampen in der bevorstehenden Pariser Weltausstellung über die Luft mit der Energie von den Niagara-Wasserfällen zum Leuchten bringen, was er nicht einhalten konnte.
    1906 – 1915
    1906 baute er das erste Modell der Teslaturbine, welche den herkömmlichen Dampfmaschinen weitaus überlegen war.
    1912 sollte der Nobelpreis zu gleichen Teil an Tesla und Edison gehen. Doch Tesla wollte nicht den gleichen Preis wie Edison, da er ihn als Erfinder und sich als Entdecker sah. So bekam dann Gustav Dalen den Preis.
    Im Jahre 1915 musste das Wardenclyffe-Laboratorium verkauft werden, um Teslas ausstehende Rechnungen zu bezahlen.
    Teslas Taube
    Tesla wurde 1917 für die Ehrung mit der Edison-Medaille vorgeschlagen. Doch Tesla lehnte die Annahme der Medaille ab. Sein Freund Behrend überredete dann Tesla, die Medaille doch anzunehmen.
    Als die Preisverleihung stattfinden sollte, war Tesla plötzlich nicht mehr auffindbar. Sein Freund Behrend machte sich auf um ihn zu suchen und fand ihn inmitten von Tauben, die er fütterte. Tesla gestand eines Tages seinem Freund den wirklichen Grund seines alltäglichen Taubenfütterns und die einsamen Spaziergänge. Es gab eine Taube, die er unter 1000 erkennen würde. Er habe sie geliebt, wie ein Mann eine Frau liebt. Sie fand ihn überall und er wusste immer, was sie wollte. Als sie eines Tages zu ihm durchs Fenster in sein Arbeitszimmer kam, wusste er, dass sie bald sterben würde. Von diesem Moment an war etwas in Tesla erloschen.
    Teslas Tod
    Seit 1936 musste sich Tesla keine Gedanken mehr über das Geld machen. Er erhielt bis ans Ende seiner Tage eine jährliche Ehrenrente in der Höhe von 7200 Dollar.
    Ende des Jahres 1942 konnte Tesla wegen einem Schwächezustand das Bett nur noch selten verlassen. Am 7. Januar im Jahre 1943 starb Tesla auf natürliche Weise aus Altersschwäche. Er starb, wie er seit jeher gelebt hatte – allein.
    Die Teslaspule
    Wie funktioniert die Teslaspule?
    Der elektrische Strom wird vom Primärkreis, welcher Strom aus der Steckdose bezieht, mittels Transformator an den Sekundärkreis weitergegeben. Der Strom springt also von der Spule mit wenigen Windungen zur Spule mit etwa 30-mal mehr Windungen. Nun wird im Sekundärkreis eine Spannung angelegt. Einerseits wird so der Kondensator aufgeladen, andererseits wird die Spannung so hoch, dass ein Funke in der Funkenstrecke aus dem Sekundärkreis zwei Kreisläufe macht. Der Kondensator entlädt sich dabei und gibt den Strom an die Primärspule der Teslaspule und weiter zur Funkenstrecke, von dort schwingt der Strom wieder zurück. Es gibt einen Schwingkreis, der einige Millionen Mal schwingt in der kleinen Zeit, in der der Funke den vorderen Kreis schliesst. Der Strom wird via magnetische Induktion von der Primärspule an die Sekundärspule der Teslaspule weitergegeben. Die Spannung im Sekundärkreis sinkt, dies führt zu einer ständigen Wiederholung der Vorgänge und einer dauernden Entladung über die Teslaspule, was mit Blitzen geschieht. Diese Blitze können wir sichtbar machen, indem wir z.B. eine kaputte Neonröhre in die Nähe halten, diese wird leuchtend und die Blitze von der Teslaspule zur Neonröhre sind sichtbar.
    Dazu ist die Teslaspule geerdet, um die ausführenden Personen vor einem Stromschlag zu schützen. Die Spitze der Teslaspule ist im Prinzip ein zweiter Kondensator, was die Sache gefährlich macht, wenn man nach Unterbrechen des Stroms die Teslaspule berührt, denn ein Reststrom bleibt in einem Kondensator. Um diesen ungefährlich zu machen, muss man den Kondensator kurzschliessen.

    Tesla und die Freie Energie – Vortrag

    Gruß Kraka

  10. Kraka said

    Viktor Schauberger kam am 30. Juni 1885 in Holzschlag am Plöckensteinersee in Oberösterreich zur Welt. Er entstammt einem uralten bayrischen Adelsgeschlecht. Seine Vorfahren waren schon immer eng mit dem Wald verbunden.
    Er sagte selber…

    „Von meiner frühsten Kinderjahren an war es mein grösster Wunsch, Förster zu werden, so wie mein Vater, Grossvater, Urgrossvater und dessen Vater es gewesen sind“

    Schon in seiner frühen Jugend lief er tagelang in den Wäldern, rund um den Plöckensteinersee herum und beobachtet die Tier- und Pflanzenwelt. Sein Vater bestand darauf, dass er eine akademische Ausbildung als Forsttechniker mache sollte. Viktor konnte sich jedoch für diese Art von Studium nicht begeistern. Er brach das Studium ab und besuchte stattdessen die mehr praktisch orientierte Forstschule, die er 1904 mit einem staatlichen Försterexamen abschloss.
    1911 wurde er bei der „fürstlichen Schaumburg-Lippe Herrschaftsverwaltung“ in Steyrling angestellt.
    Von 1914-1918 leistete er Kriegsdienst, wo er 1918 verletzt wurde. Nach dem 1.Weltkrieg nahm er sein Dienste in der Herrschaftsverwaltung wieder auf.
    1920-1924 beaufsichtigte er als Förster das 21.0000 Hektar grosse Jagdrevier des Fürsten Adolf Schaumburg-Lippe. Damit begannen Viktor Schaubergerseigentliche Lehr- und Forschungsjahre.
    Als Förster hatte er die Gelegenheit, täglich die Natur zu beobachten, um herauszufinden, wie die Natur funktioniert, wie Wachstum, Bewegung und Leben entstehen. Aufgrund seiner Beobachtungen entwickelte er Energiegewinnungskonzepte, die ganz anders als die herkömmlichen Technologien aufgebaut sind.
    In erster Linie war es das Wasser, das ihn am meisten interessierte. Er bezeichnete das Wasser als „Blut der Erde“. Er drang mit seinem Geist immer tiefer in das lebenspendende Elexier ein und entlockte ihm im Laufe seines Lebens einige bis anhin nicht wahrgenommene Eigenschaften.
    Seine Beobachtungen und Faszination für das Wasser führten 1922 zur Vollendung seiner ersten Holzschwemm-Anlagen in Steyrling . Im selben Jahr wird er, aus Dankbarkeit und Anerkennung für seine Leistung, vom Fürsten zum Wildmeister befördert. In den Jahren darauf werden unter seiner Leitung weitere Holzschwemm-Anlagen in Österreich, Jugoslawien und Bulgarien errichtet.
    1924 wird Viktor Schauberger zum Reichskonsulent für Holzschwemm-Anlagen ernannt.
    Er sagte später, dass dies die schwersten Jahre seines Lebens waren. Die staatlichen Beamten, die Veränderungen gar nicht liebten, vor allem solche nicht, die von Aussenstehenden wie er es war, kamen, waren ihnen gar nicht lieb.
    Sie versuchten ihm zu schaden, wo sie konnten und bekämpften seine revolutionären Gedanken und Pläne mit allen Mitteln.
    Während dieser schweren Jahre war der international bekannte Hydrologe Prof. Dr. Philipp Forchheimer (1852-1933) eine grosse Hilfe. Er begleitete Viktor Schauberger auf Schritt und Tritt, und es erwuchs in all den Jahren ein tiefe Freundschaft.
    1930 entsteht der Film „Tragendes Wasser“ über das Wunderwerk der Neuberg-Holzschwemmanlage. Der Film verschwand während des 2. Weltkrieges Teile davon wurden 1961 in einem Archiv in Ostberlin wieder gefunden.
    Obwohl Viktor Schauberger bis 1934 vor allem mit dem Bau von Holzschwemmanlagen beschäftigt war, widmete er sich während dieser Zeit vielen anderen Aspekten des Wassers. Er fand heraus, dass die Arbeitsweise der Natur und ihre Energiegewinnung gerade um 180° der technischen Energiegewinnung der Menschen entgegenläuft.

    Er stellte die Frage:

    „Muss eine Technik, die zu so schweren Störungen in der Natur führt und die mit so schlechten Wirkungsgraden arbeitet, nicht falsch sein?“

    Alle Dampfmaschinen und Explosionsmotoren, von denen die Welt so voll ist arbeiten mit einem Wirkungsgrad der keine 50% übersteigt. Mehr als die Hälfte der zugeführten Energie bleibt ungenutzt und geht in From von Wärme- und Reibungsenergie verloren.
    Er kam zum Schluss:
    „Wir bewegen falsch – wir verwenden eine falsche Bewegungsform.“
    „In der Natur gibt es keine geraden Linien“, war ein Ausspruch von Viktor Schauberger. Kurven, Wellen, gebogene und geschwungene Formen, die Herzform, die Nierenform, das Unregelmässige und Asymmetrische sind die Merkmale des Lebens. Schauberger stellte dieser Zerstörungstechnologie eine andere Methode entgegen.
    In der Natur gibt es sowohl das Druckprinzip (Explosion) als auch das Zugprinzip (Implosion). Das Druckprinzip wirkt auflösend, zersetzend und wird zum Abbau bzw. der Zerstörung gestorbener Organismen verwendet. Das Zugprinzip dagegen wirkt zusammenziehend, aufbauend und dient dem Wachstum aller Lebewesen, den Pflanzen, Tiere und Menschen.
    Die Implosion wirkt strukturverkleinernd, verdichtend. Diese Verdichtung führt zu einer Abnahme des Reibungswiderstandes und einer Abkühlung. Thermische Energie wird also in höhere Energieformen – Bewegungs-, Wachstums-, Lebensenergie – umgewandelt.
    Die Bewegungsform die erschafft, entwickelt, veredelt und aufbaut ist die zykloide Raumkurvenbewegung, eine spiralförmige Bewegung von aussen nach innen. Wir finden sie überall in der Natur, wo aufbauende Kräfte am Werk sind. In den Spiralnebeln und den Bewegungen der Planetensysteme, in Zyklonen und Hurrikans, in der Bewegung des Wassers usw.
    Im weiteren sind Ei-, Tropfen- und Kelchformen Ausdruck dieser Bewegung in der Natur. Alles Leben geht aus der Eiform hervor. Wer genau hinschaut, findet diese Form im Grossen sowie im Kleinen, bei Tannzapfen, Fischen und in dem Umriss vieler Bäume, in der Form unseres Kopfes und in vielen anderen alltäglichen Erscheinungsformen.
    Die Vorstellung, bei dem Herzen handelt es sich um eine Druckpumpe, war nach Viktor Schauberger eine falsche Annahme. Das kleine Herz könnte niemals das Blut bis in die feinsten Kapillaren der Hände und Füsse und durch den gesamten riesigen Blutkreislauf drücken. Tatsächlich herrschen hier Zugphänomene vor.
    Durch die spiralförmige Bewegung bekommt das Blut – genauso wie das Wasser in den Bächen und Flüssen – einen achsmittigen Vortrieb.
    In einer Serie von Artikeln in der Zeitschrift. „Die Wasserwirtschaft“ 1930-1931 publizierte Viktor Schauberger zum ersten Mal seine Gedanken über die Energieverhältnisse und seine These über die Gesetze der Bewegung des Wassers.
    1931-1932 machte er, zusammen mit Dipl Ing. Winter, erste Versuche zur direkten Erzeugung von Elektrizität und Treibstoff aus Wasser. Diese Versuche waren jedoch nicht befriedigend und führten zu keinen nennenswerten Resultaten.
    1933 erscheint in Wien sein erstes und einziges veröffentlichtes Schriftwerk“Unsere sinnlose Arbeit“ Die Quelle der Weltkrise
    1934 interessierte sich ein deutscher Industriemanager aus Bremen für die Patentrechte am „Heilwasser“. Adolf Hitler erfuhr über diesen Manager von Schaubergers Forschungstätigkeit. Darauf erhielt Viktor Schauberger eine Einladung nach Berlin. Es folgten Gespräche mit Adolf Hitler über Land- und Forstwirtschaft und Wasserbau. Schauberger lehnte die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Reich ab. Einige Jahre später sollte sich zeigen, dass Hitler immer noch an seinen Arbeiten interessiert war.
    1937 wollte er seine „Wärme-Kälte Maschine“, die von den Siemens-Werken nach seinen Anweisungen gebaut wurde, demonstrieren. Die Maschine wurde während seiner Abwesenheit und ohne seine Erlaubnis gestartet. Sie schmolz bei einer Temperatur von 4000°C und wurde dabei total zerstört.
    1939 teilte er der Öffentlichkeit mit, dass er einen „Repulsator“ erfunden hätte. Grosse Firmen waren an dieser Maschine interessiert.
    1940 Begann man bei der Firma Kämpfer in Wien/Berlin einen „Repulsator“ zu konstruieren und zu bauen, der als Flug- oder U-Bootsmotor dienen sollte. Es dauerte nicht lange bis sich das Oberkommando der Wehrmacht einmischte und den Bau als „geheim“ erklärte. Viktor Schauberger wurde einem AdjutantenGörings unterstellt und Kämpfer wurde verhaftet. Die Herstellung wurde der Firma Kertel in Wien übertragen.
    Anfang Juli 1941 wurde Viktor Schauberger in den Sudetengau geschickt. Es hiess, dass die Arbeiten an der „Repulsine“ vom Rüstungswerk in Neudeckfortgesetzt würden. Er erzählte später, dass man ihn zwischen den verschiedenen Rüstungswerken hin und her geschickt habe und dass der „Repulsator“ vomOberkommando der Armee beschlagnahmt wurde. Schauberger wurde zusammen mit der Maschine zu Messerschmitd nach Augsburg geschickt, wo diese bei Experimenten aufgrund mehrer Risse zerstört wurde. Er arbeitete dort an Motorkühlungen und führte Korrespondenz mit Konstrukteur Heinkel über einen Flugzeug-Turbinen-Antrieb.
    1941 wurde Viktor Schauberger, durch die Intrigen des Wiener-Ingenieurvereins, vorübergehend in die Irrenanstalt Mauer-Öhling eingewiesen. Nach der Entlassung wurde er ständig von der SS überwacht.
    1944 wurde er unter der Drohung, gehängt zu werden, gezwungen, im KZ Mathausen an der Weiterentwicklung der „Repulsine“ zu arbeiten. Er war kein Gefangener, aber dienstpflichtig, und musste der Kommandierung Folge leisten. Ziel war die Entwicklung eines U-Boot-Antriebes.
    Ende 1944 wurden die Arbeiten am „Repulsator“ in Wien an der SS-Ingenieursschule am Rosenhügel, weiter geführt.
    1945 Überführung nach Leonstein, wo er mit der Arbeit des sog. „Klimator“ beschäftigt war. Nach Kriegsende wurde Viktor Schauberger von US-Besatzungstruppen überwacht. Sie beschlagnahmten sämtliche Geräte und Materialien. Auch den russischen Truppen sind Unterlagen und Gerätschaften bei Plünderung seiner Wohnung in Wien in die Hände gefallen.
    1947 siedelte Viktor Schauberger nach Salzburg um, wo er zusammen mit derFirma Rödhammer&Co. die „Wasserveredelungsapparaturen“ weiterentwickelte und baute.
    In den Jahren 1948-1950 war er mit umfassenden Landwirtschaftsversuchen beschäftigt und kooperierte mit der Firma Rosenberger in Salzburg, um Bodenbearbeitungsgeräte aus Kupfer und Wasserapparate herzustellen und zu verkaufen. Gleichzeitig waren Kupferschmiede und Mechaniker mit der Herstellung der Sogturbine beschäftigt.
    1954 wird sein entwickeltes „Heimkraftwerk“ bei den ersten Probeläufen durch Regulierungsprobleme beschädigt.
    1957 arbeitete er mit der Firma Swarovski im Tirol zusammen, um weitere Heimkraftwerke zu bauen. Die Probleme der Regulierung der Tourenzahlen konnten jedoch nicht gelöst werden. Grosskonzerne wie die Turbinenindustrie Voith, Krupp, Siemens und Brown Boveri, amerikanische, russische und Schweizer Industrielle zeigten grosses Interesse an den Entwicklungen Schaubergers. Alle machten sie ihm grossartige Angebote.
    1958 traten unbekannte Amerikaner bei ihm auf. Ein Firmenkonsortium bietet Schauberger unbegrenzte finanzielle Mittel zur praktischen Erforschung der „Implosionsenergie“ an.
    Er reist mit seinem Sohn Walter Schauberger nach den USA.
    Nach schwerwiegenden Auseinandersetzungen verlässt Schauberger die USA, nachdem er gezwungen worden ist, einen Vertrag zu unterschreiben, dass alle bisherigen und alle zukünftigen Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Implosion der amerikanischen Seite gehören sollten. Sämtliche Modelle und Arbeitsunterlagen bleiben in den USA.
    Fünf Tage nach seiner Rückkehr, am 25. September 1958, starb Viktor Schauberger in Linz im Alter von 73 Jahren.

    Er wiederholte dauernd:
    „Alles haben sie mir genommen. Ich besitze nicht einmal mich selber!“

    Viktor hinterlässt seine Frau Maria und drei Kinder, Walter, Margarete und Huberta, sowie 10 Enkelkinder. Einer seiner Enkelkinder, Jürg Schauberger, leitet heute die PKS (Pythagoras-Kepler-Schule), den Sitz der Familie Schauberger, Archiv der Arbeiten Viktor und Walter Schaubergers und Forschungs- und Seminarzentrum inBad Ischl.

    PKS
    Kaltenbach 162
    A-4820 Bad Ischl
    Tel. u. Fax. 06132-24814
    e-mail: schauberger at pks.or.at
    Homepage: http://www.pks.or.at

    Schlusswort
    Viktor Schauberger entwickelte sich im Laufe seines Lebens zum Naturphilosophen, Erfinder und Wegbereiter der „Freien Energie“. Sein Verständnis von Wasser, Luft und Erde liessen ihn zum Gegner der damaligen Wissenschaftler und Techniker werden.
    Er ermahnte die Wissenschaftler immer wieder, dass diese Entwicklung in der Landwirtschaft, im Wasserbau und dem Waldbau fatal sei und die Natur mehr und mehr zerstöre.
    Er setzte dieser zerstörerischen Technik seine Biotechnologie entgegen, die die Medien Luft, Erde und Wasser veredelt und qualitativ verbessert. Viktor Schauberger konstruierte Geräte zur Erzeugung von Energie oder zur Fortbewegung, die ohne Treibstoff arbeiteten und weder Abgase noch Lärm verursachten.
    Er entwickelte Verfahren zur Edelwasserherstellung, zur Bodenverbesserung, zur Wachstums- und Qualitätssteigerung von Nutzpflanzen und zur Renaturierung der Flüsse und Wälder.
    Vertreter der damaligen Wirtschaft und Politik sabotierten, entwendeten oder zerstörten seine Arbeiten. Dieses Schicksal ereilte ihn mit den Nazis ebenso wie mit den Amerikanern und Konzernen wie Siemens und Messerschmidt.
    Mit seinen technischen Entwicklungen, aber auch mit seinem grundlegenden Naturverständnis ist Schauberger angesichts der heutigen ökologischen Situation der Erde aktueller denn je. Schon in den fünfziger Jahren warnte er vor den Gefahren der zersetzenden und zerstörenden Technik der Kernspaltung und der unnatürlich Behandlung von Land, Boden, Wasser und Wasserläufen.

    Zur dieser „Todestechnik“ schreibt er:

    „Den Reigen in diesem Treiben schliesst aber der Energietechniker. Die Kohle, das Brot der Erde, und, wo es noch in ausreichendem Masse vorhanden ist, das Wasser, ihr Blut, sorgen für die Gewinnung von Energien. Wenige Jahrzehnte erst wühlt der Mensch in diesem zufällig gefundenen Reichtum. Immer weniger und schlechter wird das Triebwasser seiner Werke, immer gewaltiger werden die Katastrophen auf der Erde, weil ihr der Mensch die Kohlenstoffe – ihr Brot -, das Wasser – ihr Blut – gestohlen hat. Unentwegt arbeitet der Mensch aber weiter und immer grösser wird sein Elend.“
    Alexandersson, O., Lebendes Wasser, 9. Auflage 1999 (S.133)

    Die Zeit war nicht reif für seine revolutionären Entdeckungen. Was in den dreissiger und vierziger Jahren des letzten Jahrhunderts nicht erkannt wurde, kann heute nicht mehr verleugnet werden. Heute wird deutlich sichtbar was Viktor Schauberger damit gemeint hat. Die ökologischen Probleme die durch die Explosionstechnologie, Boden und Wasserführung und Behandlung entstanden sind, sind unübersehbar.
    Die Arbeiten und Forschungen von Viktor Schaubergers sind mittlerweile weltweit bekannt und erwecken grosses Interesse. Möglicherweise ist jetzt die Zeit reif für alternative Techniken.
    Das Geheimnis der Wirbelphänomene in Wasser (Jörg Schauberger)

    Gruß Kraka

    • Quelle said

      das Naturwissen ist nicht „verlorengegangen“, sondern wird unter Verschluss gehalten. Die US-Amis haben das Wissen von Nicola Tesla, Wilhelm Reich und Viktor Schauberger gestohlen und nutzen es ausschliesslich für ihre Kriegs- und Terrorzwecke.

      Deshalb sich wieder daran erinnern, und man wird feststellen, dass sich Kräfte freisetzen, die an unsere Ahnen erinnern, und uns eigentlich auffordern, ihre Arbeit fortzusetzen.

  11. Kraka said

    Daniel Dingel

    Auch Dingel kocht nur mit Wasser
    Scharlatan oder genialer Denker? „Mein Toyota läuft mit Wasser“, behauptetweiterhin Dan iel Dingel.
    Wir sahen uns den Wunderwagen noch einmal genauer an.

    Extreme Reaktionen unter regenschwerem Tropenhimmel. Fassungslosigkeit und Euphorie. Unverständnis, Skepsis und der Glaube an eine automobile Weltrevolution: Das Geheimnis um das Wasserauto des philippinischen Erfinders Daniel Dingel (AUTO BILD 42/00), den wir jetzt zum zweiten Mal in Manila besuchten, wird immer unergründlicher.
    Das „Wunder von Manila“ – ein Toyota Corolla. der dank geheimnisvollem Mini-Reaktor mit reinem Leitungswasser fahren soll – geht in die nächste Runde. Ist Daniel, ein begnadeter Düsentrieb im immer gleichen T-Shirt und Jeans, der Einstein der Antriebstechnik? Oder ein gerissener Scharlatan? Treibt der inzwischen von Anwälten und weltweiten Geschäftsgruppen gehetzte und von Klauseln, Vorverträgen und Absichtserklärungen umstellte Erfinder Hokuspokus auf höchstem Niveau? Oder ist es ihm tatsächlich gelungen, mit Wasser ein Auto fahren zu lassen?
    Die Frage beschäftigt nicht nur uns: Hunderte von Leserbriefen haben die Redaktion erreicht, das Telefon stand nicht mehr still. Ingenieurbüros, Wissenschaftler, Tüftler – alle wollten wissen: Kann das wirklich sein?
    Mit uns in Manila: zwei Männer. die sich mit ungewöhnlichen Phänomenen auskennen. Günther E. Brand (59), Erfinder-
    förderer und Risikokapitalvermittler aus dem Rheinland, und sein technischer Berater. Kfz-Ingenieur Dieter Klauke (60).
    Nach dem Treffen mit Dingel waren sie ebenso ratlos wie gespalten. So hin- und hergerissen im Für und Wider, dass sie sich nur mit einer Wette zu helfen wussten. Brand: „Ich wette 10 000 Mark, dass Daniel Dingel den Stein der Weisen gefunden hat. Ich bin den Wagen gefahren, habe keinerlei Hinweise auf herkömmliche Kraftstoffe wie Benzin, Diesel oder Gas feststellen können.“
    „Ich wette dagegen“, so Fahrzeugbauer Klauke. „Niemand kann den ersten Hauptsatz der Thermodynamik außer Kraft setzen. Er besagt, dass man maximal so viel Energie erzeugen kann, wie man rein steckt. Dingels Ding kann nach der reinen Lehre der Wissenschaft nicht funktionieren. Eigentlich nicht.“
    Klauke. Geschäftsführer von zwei Smart-Centern in Köln und Aachen, erbittet Bedenkzeit, schlägt noch eine Nacht darüber und lässt sich am nächsten Morgen überraschend doch ein Hintertürchen offen. „Rein äußerlich und bis auf den Motorraum ist Dingels Auto ein ganz normaler Viertakt-Vierzylinder. Er wird wie jeder andere gestartet, zeigt das gleiche Fahrverhalten, hört sich wie ein handelsüblicher Corolla an und bietet auf den ersten Blick keinerlei Norm-Abweichungen. Kein mysteriöses Gefummel, keine Zusatzschalter, außer ein paar für einen ,Prototyp‘ üblichen Messschaltern. Mit Sicherheit hat er auch keine verborgene Brennstoftzelle an Bord. Das Ding ist total normal.“
    Auf den ersten Blick. Der zweite verwirrt den deutschen Ingenieur gründlich. Klauke: „Es gibt keine erkennbaren Zeichen von
    Verbrennung fossiler Kraftstoffe an Bord. Womöglich ist Dingel in einen Grenzbereich jenseits der Normalität vorgestoßen. Wenn er das geschafft hätte, wäre er ein neuer Einstein.“
    Dingel lacht. Verspottet uns, als wir sein Auto wiegen wollen – und verbietet es. Ist beleidigt, als Klauke mit einem Abgas-Tester kommt – und verbietet es. „Was wollt ihr? Mir mit solch simplen Tests die Zeit stehlen? Beleidigt mich nicht. Ich bin nicht Einstein, es gibt auch keine Wunder. Es gibt nur den radikalen Bruch mit überliefertem Wissen. Und neues Denken.“
    Dann endlich nimmt er sich die Zeit, zu erklären, was er damit meint. Es sei nicht – wie bisher vermutet – Wasserstoff, der sein Auto antreibt. „Den erzeuge ich zwar onboard, aber das allein reicht nicht“, so Dingel. „Durch ein elektromagnetisches Feld wandle ich ihn in eine neue Form von Energie um. Eine Substanz, die, bis das Patent erteilt ist. mein Geheimnis bleibt. Sie ist es, die den Wagen antreibt. Sie ist es. die die Regel ,input gleich output‘ außer Kraft setzt.“
    Klauke, früher lange Motoren-Entwicklungsleiter bei Fichtel & Sachs, will mehr wissen. Investor Brand, der mit Geld und einem Heer von Juristen Dingel bei der Erlangung der Weltpatente helfen möchte, will alles wissen. Doch Dingel schweigt.
    „Weil das Ganze so einfach ist“, sagt er. „Wenn nach der Patentierung meine Erfindung bekannt wird, werden alle lachen. So einfach ist die Lösung.“ Bis dahin nur so viel: Die neue Energieform bildet sich in einem so genannten Konverter. Und an den lässt Dingel natürlich niemanden heran.
    Der Erfinder bleibt dabei: Aus dem Wasserstoff entstünde etwas ganz Neues, energiereicher als herkömmlicher Kraftstoff. Sein alter Corolla brauchte deshalb als zusätzliches Schmiermittel Dingels spezielles EMF-01, einen Mix aus tropischen Pflanzenextrakten und chinesischen Aromaten – „sonst würden sich die Kolben festsetzen“.
    Wenn das alles stimmt, wäre einiges zerstört: die Wasserstoffmodelle der Giganten Mercedes, Ford und BMW mit ihren Brennstoffzellen. Wasserstoff- und Methanol-Motoren. Den das System Dingel, laut Brand nach-gerüstet für unter 5000 Mark zu haben, kann man für jedes bereits existierende Auto der Welt passend machen.
    Zerstört, wenn es denn so wäre, würde auch die Abhängigkeit der Welt vom Öl. Nicht weiter zerstört dagegen würden die Ozonschicht und unser Klima. Denn Dingels Wasserauto braucht nichts, will nichts. Nur einen Liter H20 pro 100 Kilometer Fahrt. Es hinterlässt auch nichts – außer Wasserdampf. Merkwürdig nur: Der Lappen, den Brand an den Auspuff hielt, roch zunächst im nassen Zustand nicht, aber am nächsten Morgen, inzwischen getrocknet, doch leicht nach aromatisierten Kohlenwasserstoffen. „Rein theoretisch kann das vom Motoröl sein“, vermutet Brand. Oder vielleicht doch Benzinrückstände?
    „Wir müssen jetzt volle Fahrt aufnehmen, um Dingels Erfindung auf den Weg zu bringen“, wirft Investor Brand ein, der mit seiner Firma „Brabon“ weltweit schon über 50 Erfindern zu Patenten verhelfen hat. Er plant. Dingel samt Auto nach Europa zu holen und allen Interessierten vorzustellen. „Die Automobilvorstände sollten Daniel Dingels Erfindung ernst nehmen Nach dem.
    was ich hier erlebt habe, könnte es sich um eine echte Revolution handeln. Dieser Mann scheint ein Genie zu sein.“
    Und das gleicht manchmal eher einem Phantom. Eben noch da, ist er schon wieder weg. Diesmal auf dem Weg nach Taipeh, wo einer der reichsten Unternehmer des Landes, Kunststoffmagnat Wang, Dingels Erfindung in eine neue Generation von Hybrid-Autos „made in Taiwan“ einbauen will.
    Gleichzeitig verhandelt eine Schweizer Gruppe, die in Verbindung zu Citroen stehen soll, ernsthaft mit dem kauzigen Erfinder. Investor Brand: „Wir müssen uns sputen, sonst verpassen wir Deutschen eine Jahrhundertchance.“ Möglicherweise. Jörg Wigand
    Daniel Dingel – ein kleiner Copperfield oder ein begnadeter Beherrscher geheimnisvoller Energieströme? Dem Schweizer Verleger Adolf Schneider. Mit-begründcr einer Aktiengesellschaft namens TransAltec AG mit Sitz in Egerkingen, sind solche Fragen suspekt. Schließlich will er mit dem Wasserauto des Filipino das Geschäft seines Lebens machen und sucht zahlungskräftige Investoren. Zweifler sind da nicht willkommen.
    „Berichte über Erfinder, die Autos auf Wasserantrieb umgebaut haben, gibt es schon seit Jahrzehnten“, bekräftigt Schneider. Als Kronzeugen nennt der 57-jährige Buchautor („Besucher aus dem All“, „Energien aus dem Kosmos“) keinen Geringeren als Jules Verne, den legendären Verfasser utopischer Romane: „Der hat schon vor über 100 Jahren prophezeit, dass Wasser dereinst als Treibstoff dienen würde.“ Na dann.
    Erstmals realisiert, so Schneider, habe die amerikanische Marine das Prinzip des Wasserantriebs am 3. Februar 1917 mit Hilfe eines portugiesischen Erfinders: „Der schüttete sechs bis sieben Tropfen einer geheimen.
    grünlich gefärbten Substanz in einen Eimer Wasser.“ Ein Motorboot soll mit diesem Gebräu funktioniert haben. Unglücklicherweise ist das Archiv. in dem der Versuch dokumentiert war, abgebrannt.
    Auch in den folgenden Jahren, so weiß Schneider, tauchten immer wieder erfolgreiche Projekte mit Wasser als Benzinersatz auf. die freilich samt und sonders in der Versenkung verschwanden. Grund: „Kostenlose Energie gefällt weder Regierungen noch Unternehmen. Die kennen Mittel und Wege, so etwas zu verhindern“, raunt Schneider geheimnisvoll.
    Und noch etwas hatten die Experimente gemeinsam: Sie produzierten stets mehr Energie, als ihre Erfinder in sie hineingesteckt hatten. Spätestens bei solchen Behauptungen kräuseln sich bei gestandenen Physikern die Haare. Immerhin gilt es als anerkanntes Naturgesetz aus dem Gebiet der Thermodynamik, dass ein Perpetuum mobile nicht funktionieren kann – wenn auch die Suche nach solchen Wunderaggregaten bis ins 13. Jahrhundert zurückgeht. Doch Adolf Schneider werfen physikalische Prinzipien nicht um. Zweiflern begegnet er er mit einem Shakespeares-Zitat: „Es gibt mehr Ding im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.“ Seit Ende der 80er Jahre sammelt Schneider für skurrile Erfinder und deren Wundermaschinen – die angeblich ohne erkennbare Energie auskommen -Geld, viel Geld. Dafür organisiert er Kongresse und Tagungen, versammelt Gleichgesinnte um sich und gibt eine Zeitschrift namens „Net-Journal“ heraus, die sich beispielsweise mit „Energie aus dem All“ auseinander setzt. Leider versagen die lautstark angekündigten Apparate stets dann ihren Dienst, wenn unbelehrbare Skeptiker hinter die Kulissen sehen wollen.
    Dabei ist doch alles klar, auch bei Daniel Dingels Wasserauto. Der Stuttgarter Wolfgang Czapp,
    ein Mitstreiter Schneiders, behauptet, dass ihn der Erfinder auf den Philippinen höchstpersönlich in das Geheimnis seines Vehikels eingeweiht habe. „Macht es euch doch nicht so schwer“, wischt Czapp Zweifel beiseite. „Wasserautos laufen nicht mit Explosion des Knallgases, sondern mit der Implosion komprimierter Äther-Energie. Es gibt viele Namen für diese Energie, man kann sie auch als Lebenskraft bezeichnen, die von Gott ausgeht und ohne die kein Leben möglich wäre.“ Aha.

    http://www.efodon.de/html/archiv/sonstiges/augustin/SY10664%20Augustin%20-%20Nachruf%20Dingel.pdf

    https://www.youtube.com/results?search_query=Daniel+Dingel

    Gruß Kraka

    • arabeske654 said

      https://hydrogengarage.com/pdf/S.Meyer-The_Birth_of_New_Technology.pdf

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:

      Der Mensch kann nichts erfinden. Wieso das ?

      Sagt ja schon der Ausdruck: ER – Finden – ER – Findung.

      Der Mensch ist nur derjenige, der etwas findet, was seit Urzeiten in der geistigen Welt – im Universum – im göttlichen Terrain ect, schon immer vorhanden ist. Man kann nur etwas finden, was schon immer vorhanden ist, dieses Fundstück muß ja nicht in der Materialisation schon vorliegen. Der Mensch, der das inmaterielle Vorhandene findet und es versteht, dieses Gefundene in die materielle Realität umzusetzen, wird dann in unserem Sprachgebrauch Erfinder genannt.

      Er hat`s gefunden, was schon immer vorhanden war und ist.

      Das geschieht aber auch in der Tier – Insekten – Pflanzenwelt, der universal gesehenen, winzigen Erde = Mini – Staubkorn im Universum.

      Viele Forscher schauen sich diese Welt der Tiere, Insekten und Pflanzen genauer an und versuchen dann, diese Fähigkeiten für den Menschen nutzbar zu machen, z.B. den Lotus – Effekt, oder die Photo – Syntese usw.

  12. arkor said

    http://www.politaia.org/wichtiges/bussgeldbescheid-fuer-politaia/

  13. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  14. arabeske654 said

    • arabeske654 said

      • GvB said

        Dann ich bau mir jetzt ein H-Buh selber 🙂 ..Haunebu
        ..mein GFO (German Flying Objekt)

        (fair-NEWS) Manchmal sind die Dinge einfacher als man denkt.
        Eine kleine Gruppe von Bastlern scheint wohl zwei wichtige Fragen auf einmal gelöst zu haben.

        Gab es die legendären UFOs des zweiten Weltkriegs wirklich?
        Und wenn ja, wie funktionierten sie?

        Eines muss man gleich vorweg schicken: Wer eine politisch gefärbte Abhandlung über „die Wunderwaffen der Deutschen“ nach dem Vorbild einschlägiger Literatur erwartet wird enttäuscht werden. In dem neuen Buch von Holger Erutan „Der Haunebu-Antrieb“ geht es um rein fachliche und technische Belange.

        Und noch etwas muß klargestellt sein:
        Das Buch ist keine Sammlung wilder Behauptungen ohne fachlichen Hintergrund und Beweise.

        Dem Autor scheint tatsächlich gelungen, woran bisherige Forscher scheiterten. Er fand ultimative Indizienbeweise für die Existenz eines UFO-Triebwerks, wie es zur Zeit des zweiten Weltkrieges gebaut werden konnte….ganz ohne „Channeling“, außerirdischer Technologie oder gar Zeitreisen.
        Seiner Überzeugung nach gab es die sogenannten „Haunebus“ tatsächlich und sie flogen mit einer Technologie, die ebenso einfach wie genial ist.

        „Ich war immer schon fasziniert von diesen Flugscheiben“ sagt der Autor „aber das ganze esoterische Drumherum vonwegen Thule, Vril, Aldebaraan etc. hielt ich für höchst zweifelhaft und unglaubwürdig. Sie passen auch nicht ins Bild der unstrittigen Entwicklungen Deutschlands jener Zeit.“

        3 Jahre lang durchstöberte er Archive, wälzte tausende alter und neuer Patente, suchte nach Hinweisen für entsprechende Grundlagenforschung.

        Das war wichtig denn da es keine Zeugen gibt, die je ein Haunebu zu Gesicht bekamen, müssen die Indizien erdrückend sein.

        „Du kannst nicht behaupten, im 16. Jahrhundert habe es elektrisches Licht gegeben wenn du nicht einmal nachweisen kannst, daß es Wissenschaftler gab, die die Erzeugung von elektrischem Strom kannten“ sagt der Autor, „genauso ist es beim Haunebu Antrieb auch. Ich mußte beweisen, daß es die Technologie auf die ich mich stütze und von der ich überzeugt bin, daß sie die Haunebus antrieb, tatsächlich zu jener Zeit nachweislich existierte.“

        Das ist ihm offensichtlich gelungen.

        Nun ist er dabei, ein Haunebu im Modellmaßstab zu konstruieren. Eine stetig wachsende Gruppe von Hobbytüftlern hat sich bereits gebildet.

        „das Buch ist nur der Anfang“ verspricht Erutan, „die gesamte Bauphase wird dokumentiert und veröffentlich werden.“

        Holger Erutan „Der Haunebu-Antrieb“:

        http://www.raumflugcenter.de/haunebu_II.html

        hhhm, den Antrieb möcht ich dann aber sehen ..

  15. pagan said

    Wenige werden die Thematik überhaupt verstanden haben, aber seit kurzem setzt die NASA ihren EmDrive ein, zumal die Beschreibungen der Funktionsweise zum Piepen sind.

    Im EmDrive werden zwei gegenläufige Magnetfelder aufgebaut, ganz so, wie bei meinen Bedini. Bei ensprechender Schwingung baut sich ein Vortex Wirbel auf und bildet ein geschlossenes System, genau wie bei unserem Erdmagnetfeld.

    Auf wundersame Weise bilden sich nun in diesem Vortex Neutrinos zu Elektronen, die im Bedini eine hochfrequente, gepulste Spannung erzeugt, wobei der Outout um das x-fache größer, als der Input ist.

    Beim EmDrive reicht es, um den Äther auf feinstofflicher Basis zu verdichten und einen Rückstoß zu erzeugen, der Bedini kann, sodenn man den Gadanken zu Ende denkt, aus Deuterium (gewonnen aus Meerwasser) Plasma erzeugen und leider keine leistungsstarken Verbraucher, aber das war auch nie der Gedanke beim Bedini.

    Im Weltall, wo es keiner merkt und Profitinteressen weniger eine Rolle spielen, kommt gewisse Technik zum Einsatz, auf der Erde muss wohl erst der 3. Weltkrieg ausbrechen…….

    http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/emdrive-schub-ohne-physik-zu-widersprechen20160616/

    PS: Es ist nur meine persönliche Meinung, aber dieser Prof. Turtor war ein Scharlatan, so wie auch ein Keshe, ein Lech, oder ein Gor Rassadin.

    • arabeske654 said

      In Bezug auf Tutor bin ich Deiner Meinung. Aus der Tatsache heraus, das er seit Jahren duch alle möglichen Konferenzen tingelt und über das böse System wetter, das ihm keine Mittel zur Verfügung stellt um „seine Idee“ in einem Prototypen zu beweisen.
      Dabei gäbe es ausreichend andere Möglichkeiten diesen Prototypen zu finanzieren, angefangen bei CrowdFunding oder über eine Stiftung etc. pp., wenn man es nur ernsthaft versuchen würde.
      Dessen ungeachtet ist „seine Idee“ auch nicht die seine. Stanley Meyer hat diesen Gedanken bereits 1986 formuliert und in einem anderen Versuchsaufbau beschrieben, indem er magnetisierte Gase innerhalb eines Rohrsystems durch den Kern von Leiterspulen bewegen wollte.
      Zusätzlich sollte die Bewegung der Magnetfelder durch Laserlicht innerhalb des Rohrsystems auf Lichtgeschwindigkeit gebracht werden.
      Die Bewegung von Magnetfelder durch den Spulenkern von Leisterspulen ist also nicht neu, nur der rein mechanische Gedanke, den Tutor fomuliert hat und der selbstredend in dieser Form kaum realisierbar ist, was natürlich die Mittel dazu auf die von Tutor genannte Schätzung von 20 Millionen € für seinen Prottypen bringt.

    • Gernotina said

      Was ist dran an diesen Techniken der NASA ? Ich hatte mir bisher immer vorgestellt, dass es dieser Klientel nicht erlaubt sein würde, bestimmte Technologien in der Raumfahrt zu beherrschen und anzuwenden, dass dies von bestimmten irdischen und kosmischen Mächten nicht zugelassen würde, Ist es in Wirklichkeit vielleicht doch ganz anders ? War auch dies alles nur eine Finte ? Wäre ja eine Erklärung, wohin die riesigen Geldsummen (von der Menschheit abgesaugt) verschwunden sind.

      Was ist los auf dem Mars? (Peter Denk)

      • GvB said

        @Gernotina.. Mit alter Technik zum Mars.. Haben VSA also doch keine Flying Objekts?Oder haben die heimliche Programme

        Immer noch mit Raketen und Kapseln…unterwegs?Ablenkung..
        (https://www.youtube.com/watch?v=8lU2c8ktIs0 )

        Beziehungskisten auf dem Mars 🙂 :

        (https://www.youtube.com/watch?v=46h9v8TGdAU)

        Da sollen ja 1962 schon welche unbemannt dagewesen sein..

        (https://www.youtube.com/watch?v=CsVqa2xaBeQ)
        aber wer glaubt schon einem englischen Journalisten 🙂

        Mars 2016

        • GvB said

          Dieser Typ von der „Dritten-Phase-vom-Mond“ quatscht mir immer zuviel..ich glaube der lügt.
          Das Foto im Video..: Dryden flight research center Photo E49-059 , date 1959
          …war nirgends zu finden..

          PHOTOS 1956-1966 Flying Saucer Test Pilot!!???

          http://www.nasa.gov/centers/armstrong/multimedia/imagegallery/index.html

          https://archive.org/stream/nasa_techdoc_19990047114/19990047114_djvu.txt

          Fotos von (fast) allen Fluggeräten der VSA.

          http://www.dfrc.nasa.gov/Gallery/Photo/
          nur diese Testkisten..

        • Quelle said

          Vor 40 Jahren, am 20. Juli 1976, landete die erste der beiden Viking Sonden der NASA auf dem Mars. Mit an Bord waren vier Experimente die unter anderem die Frage klären sollten, ob organisches Leben auf dem Mars existiert haben könnte – oder sogar noch vorhanden ist.

          ila. Ein doppeltes Mutter- und Tochtergespann machte sich 1975 vom ‚Launch Complex 41‘ auf Cape Canaveral auf den Weg Richtung Mars, je knapp 3000 Kilogramm schwer und bepackt mit Experimenten und Kameras. Während die ‚Muttersonden‘ im Orbit verblieben (und zusammengenommen gut 55.000 Bilder vom Mars und seiner beiden Monde Phobos und Deimos an die Erde übermittelten), erreichten die ‚Tochtersonden‘ die Marsoberfläche. Viking 1 landete im Gebiet ‚Chryse Planitia‘ und ging die nächsten Jahre unter anderem der Frage nach, ob der Mars einen lebendigen (bakteriellen) Begrüssungs-Trupp bereitstellen konnte oder ob auf dem roten Planeten doch nur Staub und Steine zu finden sind. Damit eine Kontaminierung mit Erdorganismen ausgeschlossen werden konnte, wurde die Landeapparatur bei 111 Grad Celsius für 40 Stunden sterilisiert.

          Die Experimente der Viking Mission suchten nach Spuren von Photosynthese, setzten den Boden einer spezifischen Gasmischung aus und untersuchten den Boden auf mögliche Stoffwechselprodukte oder chemische Umwandlungen hin und mit einem Massenspektrometer wurden die Anteile verschiedener Stoffe im Boden analysiert. Doch die Frage nach Leben auf dem Mars konnte nicht eindeutig beantwortet werden. Während ein Experiment Hinweise auf Stoffwechselaktivität zu zeigen schien, konnten die zwei anderen Experimente den Fund nicht bestätigen. Es wurde angenommen, dass nicht-biologische chemische Reaktionen auch zu dem beobachteten Ergebnis führen können – eine Diskussion, die bis heute andauert.

          Ein eindeutiges Ergebnis lieferten allerdings Auswertungen der Fotografien der Oberfläche, die geologische Strukturen zeigen, die auf das Vorhandensein grosser Mengen Wasser hindeuten. Es ist möglich, dass Vulkanismus im Boden eingeschlossenes Wassereis auftaute und eine Wassermenge freisetzte, die nach manchen Schätzungen dem zehn- bis tausendfachen des Mississippi-Flusses entsprechen.

          Der nächste Jahrestag steht dann am 3. September an: der 40. Jahrestag der erfolgreichen Landung von Viking 2 in der Ebene ‚Utopia Planitia‘. 20.07.2016

          Quelle :asto-Inf

  16. […] Quelle: Energie Mafia verhindert den Dauermagnetmotor (Video) « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft […]

  17. […] Quelle: Energie Mafia verhindert den Dauermagnetmotor (Video) « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft […]

  18. Gernotina said

    Wie wird man steinalt ? Was ist das denn … oh my gosh … ! Die Kommentare dazu …

    (https://www.youtube.com/watch?v=u272HFLD0p4)

    • Gernotina said

      Das Video ist ganz neu (19.7.16) über Queen E. II und wahrscheinlich bald schon wieder weg. Da könnte einem schon mal das Blut gefrieren. Wer Englisch nicht scheut, sollte es sich mal anhören !

  19. GvB said

    Interressante AMI-Räuberpistole …

    http://exopolitics.org/secret-space-programs-battle-over-antarctic-skies-during-global-elite-exodus/

  20. GvB said

    Erdogans „Geschenk“ und „Wiedergutmachung“ an Russland?

    http://de.sputniknews.com/politik/20160719/311566716/su24-kampfjet-abschuss-tuerkei-pilot.html

  21. […] Quelle: Energie Mafia verhindert den Dauermagnetmotor (Video) « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft […]

  22. Sehmann said

    Die jüngsten Schritte der türkischen Führung könnten von Ankaras Absicht zu einer Neuausrichtung seiner außenpolitischen Prioritäten zeugen, schreibt die Zeitung „Iswestija“ am Mittwoch.

    „Wir sind heute mehr als je zuvor entschlossen, mit dem Iran und Russland Hand in Hand zu gehen und gemeinsam regionale Probleme zu lösen“, wird der türkische Staatschef von der iranischen Nachrichtenagentur IRNA zitiert. „Wir wollen unsere Bemühungen um die Wiederherstellung des Friedens und der Stabilität in der Region intensivieren.“
    http://de.sputniknews.com/zeitungen/20160720/311610225/neubestimmung-aussenpolitischer-prioritaeten-tuerkei-russland-usa.html

    In der Bundeswehr sind 25 % mit Migrationshintergrund, ich schätze mal mindestens 10 % Erdogan-Anhänger, im Falle eines Konfliktes mit Russland und seinem neuen Partner Erdiga sind das ja supertolle Aussichten. Prost Mahlzeit, äh Nastrowje.

  23. hardy said

    Nochmal zu frei Energie -die ist übrigens immer frei,bis ein Komischer Verein einen Zähler dranbindet und Kilowattmäßig abzockt!
    hier nochmal eine sehr gute Zusammenfassung
    https://ia601304.us.archive.org/24/items/pdfy-JUSHcDMMbZWE0KgQ/befreite_energie_von_dummies_fur_dummies_v1.9.pdf

    Besonders zu beachten die Iluminaten-Karte. Dies bedeutet,daß es erhebliche Anstrengungen gibt,solche „Tüftler“ und andere zu narren sowie sinnlos zu beschäftigen.
    Ich will jetzt gar nicht eingehend auf die Möglichkeit dämonischer Einflüsse diesbezüglich eingehen,sondern bei der „stinknormalen“ Physik bleiben.
    Leider werden da oft immer noch simple Grundfakten nicht beachtet wie den Unterschied zwischen einer Kraft und Energie. Energie ist definiert als Kraft x Weg -ein Beispiel:
    Ich habe ein Kilo Stein,der liegt am Boden,Energie=Null.
    Hebe ich den Stein um einen Meter an ,muß dafür eine entsprechende Energie aufgewendet werden und die gleiche Energie wird frei,wenn der Stein wieder zu Boden fällt.
    Im Fall der Magnetkraft gilt natürlich das gleiche!
    Um ein Neodym oder anderes magnetisches Material zu magnetisieren,kann duch eine Spule ein Magnetfeld erzeugt und damit des Material magnetisiert werden. Die Energie ,die dafür nötig ist,kann aufgrund der aufgewendeten elektrischen Energie gemessen werden.Diese steckt nun im <Idealfall im Magneten und kann auch wieder(wie auch immer) entnommen werden.

    In einem gewöhnlichen Brushless-Motor(bürstenloser Motor) befinden sich ebenfals starke Neodym-Magneten,aber auch hier gilt dasselbe Prinzip.
    Der Wirkungsgrad liegt sicher höher als bei den Bürsten-Motoren,aber das ist dann auch alles,was erwartet werden kann.

    • arabeske654 said

      Deine Darstellung hinkt ein wenig. Nach den Gesetzen der Thermodynamik kann Energie nicht aus dem nichts entstehen. Das ist logisch und deshalb ist ein Perpetuum Mobile auch nicht realisierbar.
      Energie kann nach diesen Gesetzen immer nur in eine andere Form gebracht aber nicht selbst erzeugt werden. Das bedeutet in einem geschlossenen System ist die Energiemenge immer konstant.
      Jetzt stellt sich aber die Frage, was ist das geschlossene System und wo sind seine Grenzen.
      Betrachte ich mein geschlossenes System als das Universum und beziehe das darin befindliche Plasma in meine Betrachtungen ein, und schaffe ich es Energie aus diesem Plasma in einen nutzbare Energie zu wandeln, dann erfüllt dies die Gesetze der Themodynamik und würde doch der klassischen Physik als Perpetuum Mobile erscheinen, das es aber in Wirklichkeit nicht ist.
      Insofern ist Deine Darstellung der Neodymmagneten auch nicht richtig, weil die entnehmbare Energiemenge ein Vielfaches der, zur Magnetisierung notwendigen Energiemenge ist. Ein Magnet gibt nicht nur die in ihm gespeicherte Energie ab, sondern bezieht auch Energie aus dem Raum und gibt sie wieder an diesen ab.
      Das er dabei auch einem Verschleiß unterlegen ist zeigt die Tatsache, das die Magnetkraft pro Jahr um 1% abnimmt. Er nutzt sich also ab, beim Heraussaugen von Energie aus dem Äther.
      Deshalb wird ein Motor auf der Basis von Magneten nicht unendlich lange laufen, denn irgend wann ist die Fähigkeit Energie aus dem Äther zu entnehmen erschöpft.

    • hardy said

      das seh ich auch so
      zwei Beispiele
      Ein segelflugzeug,Starthöhe 100m hat in 1Std eine Höhe von 1000m.Zweifellos hat es jetzt mehr Energie und kann weiter fliegen -ohne Motor,Elektro etc.
      Ist das ein Perpetuum mobile? natürlich nicht! Frei Energie? -ohne Zweifel,diese kommt aber aus der Umwelt(thermische Aufwinde),immer noch kostenlos.
      Das Radio -nimmt aus der Umgebung el.magn.Energie auf,wird gewandelt,verstärt —> Täterääh!
      geschlossenes System? Wohl nicht. Ein Faraday-Käfig drumrum und der Budenzauber ist zu Ende…

  24. hardy said

    neulich beim Nobby Blümchen

    Ernst Dieter Lueg : „Also, Herr Dr. Blüm. Wie ist das jetzt mit der Strafverfolgung von Flüchtlingen und Deutschen geregelt?

    Ein Beispiel : Ein deutscher vollsanktionierter Hartz-IV Leistungsberechtigter hat sich einen Lebensmittelgutschein in Höhe von 10 Euro gefälscht und im Supermarkt dafür Waren im Wert von 10 Euro eingekauft und wurde dabei erwischt. Ein Flüchtling ohne Ausweispapiere oder behördliche Registrierung stahl im Supermarkt Waren im Wert von 10 Euro und wurde dabei ebenfalls erwischt. Wie geht es nun weiter, Herr Dr. Blüm?“

    Norbert Blüm : „Ei, Herr Lueg, das ist doch ganz einfach geregelt.

    Der Flüchtling geht vom Supermarkt in seine Unterkunft.

    Und der Deutsche geht vom Supermarkt in das Gefängnis, Herr Lueg.“

    Ernst Dieter Lueg : „Ähhh. Hmh, einleuchtend, Herr Dr. Blüm. Äh, ich danke Ihnen für das Gespräch.“

    Norbert Blüm : „Bitte, Herr Lueg.“

    https://aufgewachter.wordpress.com/category/fluechtlinge/

  25. FensterBANK said

    War doch nicht anders zu erwarten, dass die Globalmafia niemals den Magnetmotor öffentlich zulassen würde.
    Noch anderes dazu gefunden.
    Unter anderem auch ein mögliches Indiz für Kornkreise, die möglicherweise verschiedene Anordnungen von nützlichen Bauteilen darstellen.

    Das Video, was oben verlinkt war habe ich mir angesehen. Es zeigt den schematischen Aufbau des Magnetmotors. Dabei
    ist im Innenbauteil eine Swastika zu sehen (siehe Bildcollage).
    Möglichweise spricht man in der Zukunft nicht mehr von Zylindern, V-12, PS, usw. sondern von SS (Swastikastärken) ?
    Ich konnte mir gut vorstellen, wie verhasst diese Technik wohl für den Gegner anzusehen ist. Kein Wunder also, dass so viel gegen die
    Verbreitung und Erforschung dieser Energiegewinnung unternommen wird.
    Es darf ja nicht sein, was nicht sein darf…….

    Helsing berichtet in seinem Buch „Die schwarze Sonne“ und „Hände weg….“ mehreres über diese Form der Energiegewinnung, bei der weder
    Fossile Brennstoffe benötigt werden, noch Abgase entstehen.

    Und Gruß

  26. Quelle said

    Nach einer Schießerei in einem Münchner Einkaufszentrum ist die Polizei in einem Großeinsatz. Die Zahl der Opfer ist auch acht gestiegen, teilte die Polizei mit. Der Täter oder die Täter sind noch auf der Flucht. Die Polizei spricht von einer „akuten Terrorlage“. Die neuesten Informationen in unserem Liveblog.

  27. Quelle said

  28. ichbin said

    Ich halte es für Energieverschwendung (lol) sich mit der Energie Mafia zu beschäftigen die den Motor „Verhindert“. Das Prinzip ist bekannt man braucht also das Ding nur einfach selbst zu bauen anstatt zu warten bis er vom Himmel geflogen kommt.

    Und was den Anschlag angeht – Keine Leichen, kein Anschlag. Ich weiß nichts…

    @FensterBANK

    Die Swastika, sowie viele andere Symbole, war während Zeiten unserer Vorfahren am Himmel zu sehen…

    Ab ca. 9:50

  29. ichbin said

    @Skeptiker

    Ich schätze mal dass die „Vril“ Damen einfach nur Haar Modelle waren. Örps, so schnell zerfällt der Glaube an…Unsinn 😉

  30. http://blog.justizfreund.de/abzockmasche-die-nicht-tod-zu-kriegen-ist-aquapol-bautrocknung-wie-sich-buerger-durch-anwaltsschreiben-einschuechtern-lassen-18-11-2013

    Das gefällt mir am besten:
    Feuchteschäden an historischem Hotel: http://www.buendner-anzeiger.ch/ausgaben/buendner_anzeiger_14_2008.pdf
    „Weitere Messungen überprüften die Reichweite und Stärke des nun wirksamen Feldes.“

    Herr Mohorn:
    Kurzbeschreibung des Wirkprinzips 2016
    Etwa zentral im Gebäude wird ein lampenschirmähnliches Gerät installiert, welches ausschliesslich den aufsteigenden Feuchteanteil im alten Mauerwerk, nach einer schulphysikalisch nicht anerkannten Arbeitshypothese von 1992 mittels elektromagnetähnliche Wellen beseitigt, die mit der heutigen elektronischen Messtechnik noch nicht messbar sind.
    http://www.aquapol-deutschland.de/wirkprinzip

    Fachzeitschrift des deutschen Holz- und Bautenschutzverbandes e.V. 2008
    Aquapol stellt die Glaubwürdigkeit von TV-Pastor Fliege in Frage
    …Ein derartiger Nachweis ergäbe sich nicht einmal aus den eigenen Behauptungen der Vertreiberin, denn diese räumte im Prozess selber ein, dass „zum jetzigen Zeitpunkt der Nachweis mit den Regeln der anerkannten Physik nicht durchführbar sei“.
    Auch sei die Wirkung der beworbenen Geräte durch Sachverständigengutachten zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich und es sei entsprechend auch nicht möglich nachzuweisen, dass eventuelle Trocknung von Mauern und Gebäuden tatsächlich auf den Einsatz der beworbenen Geräte zurückzuführen sei. Im Prozess musste die Vertreiberfirma sogar einräumen, dass eventuelle Erfolge mangels fehlender Nachweisbarkeit zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhanden seien. …
    http://www.schuetzenunderhalten.de/DHBV_magazine_SandE_4_2008/files/assets/common/downloads/SUE_02_2011_Internet.pdf

    Wenn die angeblichen Wellen bis heute gar nicht messbar sind woher weiss er in seiner Fantasie dann, dass es „elektromagnetähnliche“ oder überhaupt „Wellen“ sind?

    Zwischendurch weiss er immer wieder mal was es für Wellen sind.

    Aquapol Science-Fiction im Keller, Beobachter:
    „Die gravomagnetische Energie wurde noch nie in einem wissenschaftlichen Versuch nachgewiesen», schreibt der Physiker Kolja Prothmann vom Max-Planck-Institut: «Die einzige mir bekannte Referenz bezieht sich auf die Science-Fiction-Serie ‹Mondbasis Alpha 1› aus dem Jahr 1977.“

    Und immer wieder fahren Autos bzw. Verbrennungsmotoren auch mal mit Wasser:
    https://www.welt.de/print/die_welt/wissen/article117559948/Dieses-Auto-faehrt-mit-Wasser.html

    Aber auch das verhindert die Energiemafia seit 70 Jahren immer wieder erfolgreich und es gibt keine Baupläne und nichts, jedes mal.
    Wenn ich Energiemafia wäre und die Unterlagen ständig gestohlen hätte, dann würde ich doch ein solches Kraftwerk heimlich bauen und den Bürgern seit 70 Jahren den Strom teuer als Atom- oder Kohlestrom etc. verkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: