lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Gregor Gysi und das Judentum

Posted by Maria Lourdes - 10/10/2017

Gregor Gysi, selbst ernannter Rächer der Geknechteten und Erniedrigten, gehört zu den schillerndsten Politikern in Deutschland.

Hat Gregor Gysi mit der Staatssicherheit der DDR zusammengearbeitet? Nach SPIEGEL-Informationen erhielt der inoffizielle Mitarbeiter „Notar“ 1985 eine Urkunde und eine Münze zum 35. Stasi-Jubiläum. Die Stasi verlieh die Auszeichnung als „Zeichen des äußeren Dankes für die große Unterstützung bei der Durchführung der uns von Partei und Staatsführung gestellten Aufgabe“. Unterzeichnet war die Urkunde von Erich Mielke. 

Die “New York Times” hat ihn als den “bekanntesten judischen Politiker” Deutschlands bezeichnet.
Diese Herkunft hat Gregor Gysi geprägt – seine Karriere als Anwalt ebenso wie die als Politiker im vereinten Deutschland.
Seine Oma Erna Gysi war seit 1923 KPD Mitglied, sein Vater Klaus seit 1931.

Franz Krummbein hat sich mit der Person Gregor Gysi, in Verbindung zum Judentum, beschäftigt – hier sein Artikel.

Gregor Gysi, selbst ernannter Rächer der Geknechteten und Erniedrigten. Er überzeugt durch seine konturenstarke Rhetorik.
So macht Gysi die Menschen immer wieder neugierig auf sich. Mit Neugierde nimmt man das Buch „Ausstieg links?“ in die Hand >>> hier weiter >>>.

Gregor Gysi und das Judentum

Ein Artikel von Franz Krummbein – Erstveröffentlicht bei Berlin-Athen.euMein Dank an Emmanuel, sagt Maria Lourdes!

“Mein Vater und meine Mutter waren 1940 in Frankreich, erzählt Gregor Gysi. Als Hitler Polen besetzt hatte, blieben sie dort, wurden interniert. Eines Tages beschloss die Partei die Rückkehr meines Vaters nach Hitlerdeutschland – schon das war der helle herzlose Wahnsinn. Aber sie machten sich auf die Reise. Dorthin, wo man viele Gründe haben würde, meinen Vater umzubringen. Er folgte dem Auftrag trotzdem. Sie stiegen in den Zug, und meine Mutter hat das Folgende später als ein schreckliches Erlebnis bezeichnet. Die beiden saßen nämlich im Abteil, und sechs SS-Leute stiegen ein. Und dann verstieg sich mein Vater zu etwas Unfassbarem: Er erzählte nur jüdische Witze. Einen nach dem anderen. Unaufhörlich. Die SS-Leute lachten lautschallend. So praktizierte mein Vater den Angriff als beste Verteidigung.”

In Berlin arbeiteten sie für einen Verlag, der Firmenfestschriften verfertigte, trieben Spionage. Das Problem war: Klaus Gysi hatte eine auffallend große Nase. Sie machte ihn verdächtig. Die Landsleute argwöhnten, dass er Jude sei.

Klaus Gysi übernahm 1957 den Aufbau-Verlag und rechnete erbarmungslos mit seinem Vorgänger Walter Janka ab, der als so genannter Konterrevolutionär verhaftet und verurteilt wurde. Ein Jahr zuvor ließ Klaus Gysi sich vom Ministerium für Staatssicherheit als „Geheimer Informator“ anwerben. Bis 1963 spitzelte er für die Stasi. 1966 wurde er Kulturminister.

Wie in den beiden Großkirchen auch, gab es auch in der jüdischen Gemeinde Spitzel und „Inoffizielle Mitarbeiter“. Hinter dem Decknamen „Reb“ oder auch „Rebbe“, gelegentlich wohl auch „Rabbiner“ verbirgt sich der Ost-Berliner Rabbi Ödon Singer, der sich jedoch mehr für Autos und Kleider als für den Aufbau des Sozialismus mit jüdischer Hilfe interessiert habe und 1969 nach Ungarn zurückkehrte.

Gregor Gysi erinnert sich an die Zeit nach dem Krieg

“Vaters Mutter Erna, das Handschuh-Model, emigrierte nach Frankreich und kehrte später nur noch besuchsweise nach Deutschland zurück. Sie war eine hochgebildete, kultivierte Frau. Mich beeindruckte an ihr besonders, dass sie die Weltbevölkerung immer in Juden und Nichtjuden schied. Dieser Einleitung provozierte meinen kindlichen Widerspruch, weil eine solche Trennung mit meinem Gerechtigheitsempfinden kollidierte. Mir war wichtig, was jemand leistete und welchen Charakter er besaß. Das ging mir auf die Nerven. Es sei nicht gerecht, die Menschen in Juden und Nichtjuden zu unterteilen. Eines Tages sagte ich: “Es genügt mir, wenn du sagst: Das ist ein guter oder ein schlechter Komponist – und nicht, ob er jüdisch ist oder nicht.“ Darauf habe sie geantwortet: „Diese Frage hat über mein Leben entschieden.“ Mein Protest wurde von ihr ziemlich scharf zurückgewiesen. So streng hat sie später nie wieder mit mir geredet.

Überhaupt war das Thema Juden, wenngleich nicht vordergründig, im Familiengespräch durchaus präsent. Allerdings wurde es von den Eltern sehr unterschiedlich behandelt. In den Erzählungen meines Vaters handelte es sich bei Juden meist um kleine verzweifelte Händler oder Gewerbetreibende, die um ihre Existenz oder ihr Leben bangten. Er erzählte Geschichten, die Mitleid und Anteilnahme weckten. Meine Mutter hingegen wies gern bei bedeutenden Persönlichkeiten darauf hin, dass es sich um Juden handelte.

Vater spielte als Kommunist seine jüdische Herkunft herunter. Viele unserer Verwandten, insgesamt achtzehn, waren von Nazis umgebracht worden, weil sie Juden waren. Sie waren Opfer der Nazis geworden – ohne eigenes Zutun. Jude war man von Geburt an, man konnte es sich nicht aussuchen. Kommunist und deshalb verfolgt zu sein – das hingegen war ein bewußter Vorgang. Juden wie er wollten nicht einfach Opfer gewesen sein.

Eine solch eigenartige Betrachtungsweise habe ich wiederholt bei jüdischen Kommunisten und kommunistischen Juden festgestellt. Sie legten grossen Welt darauf, nicht als Juden, sondern als aktive Antifaschisten unter den Nazis gelitten zu haben.

Möglicherweise spielte auch eine gewisse Furcht vor dem Antisemitismus Stalins seine Rolle, der unterschwellig in den osteuropäischen kommunistischen Parteien wirkte. Doch das wußte ich zu jener Zeit noch nicht.” (Gregor Gysi Das war’s. Noch lange nicht! Autobiographische Notizen. Düsseldorf 1995).

Gregor Gysi ist ein Kind der DDR. Aber er ist ein besonderes Kind einer besonderen DDR. Die Gysis und ihre Genossen sind die herrschende Minderheit. Es war die rote Aristokratie in der DDR Gesellschaft. Der Protektion dieser roten Aristokratie verdankt Gregor Gysi auch seine ungewöhnliche berufliche Karriere in der DDR.

Der deutsche Journalist Jens König, erzählt die Geschichte des Aufstiegs von Gregor Gysi, der schon als junger Anwalt zum Vorsitzenden des Rechtsanwaltskollegiums gewählt wird. In der 8. Grundschule in Johannisthal, die Gregor Gysi von 1954 bis 1962 besuchte, bleiben die Kommunistenkinder in der Minderheit. In Gysis Klasse sitzt nur noch ein weiterer Junge, dessen Eltern Mitglieder der SED sind. Die beiden gelten als „die Roten“ und fühlen sich isoliert. „Selbst wir Kinder spürten das lauernde Mißtrauen“, erinnert sich Gregor Gysi.

Viele jüdische Intellektuelle in der DDR leben in einer Art selbst gewählter Isolation. Die jüdisch-kommunistischen Familien, unter ihnen viele Westemigranten, pflegen häufig nur mit anderen Westemigranten engen Kontakt. Sie reden, wie alle SED-Funktionäre, ständig vom Volk, aber sie leben in einer anderen Welt als das Volk. Sie verkörpern die angeblich gute sozialistische Variante der Bourgeoisie; einer Bourgeoisie, die zu bekämpfen sich die DDR auf ihre Fahnen geschrieben hat.

Auf einer Veranstaltung der Rheinland-Loge des jüdischen Freimaurerorden „B’nai B’rith“ im Juni 1992 sagte Gysi, erst die Medien der Bundesrepublik hätten aus ihm einen Juden gemacht. „Bis Juni 1990 bin ich nie Jude gewesen, das haben erst die Medien in der BRD aus mir gemacht“, hat Gysi in schöner Offenherzigkeit bekannt. Offensichtlich sollte das Judentum zur Rettung der DDR dienen.

Gregor Gysi als der PDS-Vorsitzende soll im Februar 1990 bei einem Treffen mit dem israelischen orthodoxen Rabbi Zvi Weinmann, die Juden in aller Welt um finanzielle Hilfe gebeten haben, um so die deutsche Einheit zu verhindern. So stand es am 21. Februar 1990 in der “Washington Times”. Der Rabbiner behauptete, der PDS-Chef habe ihm erklärt, das “ein vereintes Deutschland schlecht für die ganze Welt und besonders für die Jugend sei. Er sagte, dass wir Juden wegen des Nationalsozialismus diejenigen sein müssen, die an der Spitze der Opposition gegen die Wiedervereinigung Deutschlands stehen”. Weinmann erwähnt noch, dass Gysi ihm um einen 15-Milliarden-Dollar-Kredit gebeten habe. Nur so könne die DDR unabhangig bleiben, soll dessen Begründung gelautet haben.

„Hat Heimat für Sie eine Flagge?“, ist die Mutter Gregors Irene Gysi 1993 gefragt worden. Ihre Antwort: „Ich bin Europäerin.“ Und es erscheint nur logisch, dass Gysi kein Heimat- und Vaterlandsgefühl ausgeprägt hat. „Ich bilde mir ein, ein wirklicher Internationalist zu sein“, erklärt er 1991 in einem Interview.

Gregor Gysi über Solidarität mit Israel

“Jüdische Allgemeine”: “In Ihrer Rede tadeln Sie nicht nur den Antizionismus, sondern fordern von Ihrer Partei, sie müsse die Israelsolidarität als Teil deutscher Staatsräson akzeptieren. Das ist starker Tobak für viele Genossen..”

Die Haltung gegenüber Israel sei einer der dunklen Punkte in der Geschichne der DDR, so Gysi: “Natürlich habe ich eine emotionale Bindung zum jüdischen Staat”, erklärte er (“Jüdische Allgemeine”, 12.06.2008).

„Deutschland hat wegen der beispiellosen Verbrechen der Deutschen an den Jüdinnen und Juden während des deutschen Faschismus eine besondere Verantwortung und muss jeder Art von Antisemitismus, Rassismus, Unterdrückung und Krieg entgegentreten.“ (Parteiprogramm die Linke).

Ja, daraus folgt die Verpflichtung, Israels Rassismus, Unterdrückung und Krieg entgegenzutreten. Das sollte die Lehre aus der deutschen Geschichte des 3. Reiches sein. Mit Antisemitismus hat das nichts zu tun, denn die Kritik richtet sich gegen den israelischen Staat, nicht gegen Juden im allgemeinen. Allerdings nennt sich Israel offiziell „jüdischer Staat“ und man kann leicht auf die Idee kommen, Israel’s Politik sei jüdische Politik, schreibt ein Leser auf taz.de.

Übrigens ist in Israel auch vorgeschlagen worden, Selbstmordattentäter in eine Schweinehaut eingewickelt zu begraben. Dann kämen sie – nach ihrem Glauben – nicht ins Paradies. Das würde potentielle Täter abschrecken. Was denkt Gysi darüber?

Gysi hat drei Herzinfarkte, einen Hörsturz und eine schwere Gehirnoperation hinter sich. Er ist mehrfach knapp am Tod vorbeigeschlittert. Seine Frau hat ihn verlassen. Viele seiner Freunde fühlen sich von ihm im Stich gelassen.

Jedoch erzählt Gregor Gysi Judenwitze im Bundestag: Sitzen zwei Rabbis zusammen und überlegen, ob man, während man die Thora liest, rauchen darf. Fragt der eine Rabbi: „Darf man beim Lesen der Thora rauchen?“ „Um Gottes willen, nein!“, antwortet der andere Rabbi. Darauf der erste Rabbi wieder: „Darf man beim Rauchen die Thora lesen?“

Gysi ist wie der Mann, der zum Psychiater kommt und sagt, er sei erschöpft und traurig. Der Psychiater rät ihm, in den Zirkus zu gehen, sich einen Clown anzugucken. Lachen mache gesund. Das könne er nicht, sagt der Mann. Warum?, fragt der Psychiater. Der Mann: „Ich bin der Clown.“


Der Kult mit der Schuld

Nüchtern und sachlich beschreibt Heinz Nawratil, bayerischer Jurist sudetendeutscher Abstammung, die Geschichtsfälschung, Volksverdummung und den drohenden kulturellen Untergang Deutschlands >>> hier weiter >>>.


Charakterwäsche – die Umerziehung des deutschen Volkes

Die Umerziehung der Deutschen nach 1945 war eines der mentalitätsgeschichtlich prägendsten Ereignisse der Nachkriegszeit. Schrenck-Notzing zeigt minutiös auf, wie die Idee der „Re-education“ Deutschlands in den USA politisch zustande kam und wer an ihr maßgeblich beteiligt war. Dabei werden auch die internen Kämpfe der Amerikaner um die Nachkriegsordnung in Deutschland eingehend behandelt. So tief drang die Re-education in das Bewußtsein der Deutschen ein, daß sie diese später auch ohne amerikanische Anleitung aus eigenem Antrieb fortführten, um alle Volksschichten mit ihren Prinzipien zu durchdringen. Daran hatten die von den Alliierten lizenzierten Zeitungen ebenso ihren Anteil wie Parteien oder Universitäten >>> hier weiter >>>.


Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird

Was bei den Rechercheergebnissen und der Auswertung von Insider-Informationen besonders erschreckt: Die »demokratischen« Parteien SPD, Grüne und Linke unterstützen linksextremistische und gewaltbereite Gruppen. Mittlerweile haben sich selbst Teile von FDP, CDU und CSU »Antifa-Bündnissen« verschrieben >>> mehr hier >>>.


Der Links-Staat

Unglaublich, was in unserem Land möglich ist! Der Film hat mir die Augen geöffnet. Jetzt kann man mal die andere Seite sehen. Schon heftig, wie das hier in Deutschland abgeht. Vom Landgericht München wurde dem Kopp Verlag mit einem noch nicht rechtskräftigen Beschluss ohne mündliche Verhandlung und – wie in diesem Stadium üblich – ohne Begründung vorläufig untersagt, DVDs mit der Dokumentation „Der Links-Staat: Die kommunalen Netzwerke“ weiter zu vervielfältigen und/oder zu verbreiten. Der Kopp-Verlag hat sich gerichtlich durchsetzen können… hier zur DVD >>>.


Lassen Sie sich von den Mainstream-Medien nicht vorschreiben, was Sie denken sollen!

Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute. Sie agieren arrogant, abgehoben und selbstgefällig – und pfeifen auf Neutralität, Objektivität und die Wahrheit. Die anmaßende Parole dieser Deutungselite lautet: »Wir wissen es besser.« Doch längst haben die Menschen es satt, sich Schuldgefühle einimpfen zu lassen >>> hier weiter >>>.


Jetzt reicht’s: Schluss mit dem politisch korrekten Wahnsinn!

Lesen Sie, was Ihnen die Massenmedien verschweigen. Fakten, die Ihnen den Atem stocken lassen – in einer Fülle, die erdrückend ist >>> hier weiter >>>.


Ändern Sie die Regeln – dann gewinnen Sie!

Wie wir uns durch alte Denk- und Verhaltungsmuster immer wieder selbst ein Bein stellen und wie wir diese Fallen endlich hinter uns lassen. Danach können Sie getrost die alte Angst um unbezahlte Rechnungen und Kontostand vergessen. Ab sofort machen Sie die Spielregeln! Ihr Wegweiser für den täglichen Kampf ums liebe Geld >>> hier weiter >>>.


Das Glücksvirus: Wahrnehmen, was ist

Wenn Sie bereit sind, das Geheimnis von Glück, Zufriedenheit und Erfüllung zu erfahren, Ihr bisheriges Denkgebäude aufsprengen zu lassen, den Zustand echten Glücks zu entdecken und zu erleben, ganz gleich, was um Sie herum geschieht – dann beginnen Sie Ihre Reise jetzt.“ Und lassen Sie sich vom „Glücksvirus“ anstecken >>> hier weiter!


Die einen nennen es FAKE NEWS, die anderen Enthüllungen

Erfahren Sie die Wahrheit über die Entstehung der „Fake News“-Hysterie, und lesen Sie alles über jene Enthüllungen der NASA und des Vatikans, die Ihnen die Massenmedien verschweigen! >>> Hier weiter >>>.


Populismus: Das unerhörte Volk und seine Feinde


Die 20 irrsten Zitate von Angela Merkel


Richard Coudenhove-Kalergi: Umstrittener Visionär Europas


GenderismusKriegs-VerherrlichungKlimabeeinflussung– und Impf-ProgrammeKALERGI-Plan


Es ist an der Zeit, das eigene digitale Schicksal wieder selbst in die Hand zu nehmen. Wie?

Das erfahren Sie hier >>>


Das deutsche Narrenschiff

Woher kommen auf einmal die 50 Mrd. die für „Flüchtlinge“ die uns diese sogenannten Fachkräfte kosten –

>>> Hier weiterlesen >>>


Kontrollverlust – wer uns bedroht und wie wir uns schützen

Wie unsere Eliten unsere persönliche und finanzielle Freiheit zerstören und was wir dagegen tun können. Dieses Buch ist ein Weckruf! Es ist hochpolitisch und benennt äußerst bedenkliche Fehlentwicklungen klar und deutlich. Denn die Eliten in Deutschland, Europa und der Welt arbeiten daran, uns unsere Freiheit, unsere Sicherheit und unsere Rechte zu nehmen. Auch unser Vermögen und unser Wohlstand sind in Gefahr. >>> hier weiter >>>


Verheimlicht – Vertuscht – Vergessen 2017

»Wir leben in einer Kunstwelt aus Propaganda, Lüge und Desinformation«, sagt der Autor, »und dem will ich wenigstens ein wenig abhelfen.« Ein Zitat des seinerzeitigen CIA-Chefs William Casey aus dem Jahr 1981 gibt Wisnewski recht: »Unsere Propaganda funktioniert dann, wenn alles, was die amerikanische Öffentlichkeit glaubt, falsch ist.« Und das gilt natürlich nicht nur für die amerikanische Öffentlichkeit. Genau das ist das Problem, das der Enthüllungsautor seit zehn Jahren mit seinem kritischen Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen zu beheben versucht. Und zwar mit Erfolg: hier weiter >>>.


Mit diesem Buch verlieren alle Krankheiten ihren Schrecken..!

Erfahren Sie Fakten aus erster Hand und nutzen Sie die gesamte Power der Natur, um sämtlichen Krankheiten heute und in Zukunft erfolgreich zu trotzen – ganz ohne Chemiekeulen der Pharmaindustrie! Sichern Sie sich dieses kompakte, unschätzbar wichtige Wissen, bevor auch dieses der zunehmenden Zensur der Pharmalobby endgültig zum Opfer fällt..! >>> Hier weiter >>>


Erkenntnisse jenseits schulmedizinischer Fakultäten …

Der letzte Grund des Widerstandes gegen eine Neuerung in der Medizin ist immer der,
dass hunderttausende von Menschen davon leben, dass etwas unheilbar ist…!

>> Hier weiter >>>


Schlaganfall und Herzinfarkt vorbeugen


Sanfte Heilung von Depressionen, Ängsten und Burnout!


Unaufhaltsamer Alleskönner DMSO


Ein Blick in die Ewigkeit >>>


Entspannt und glücklich Älterwerden >>>


Optimieren Sie Ihr Gehirn und Ihr Leben >>>


Ein deutscher Banker packt aus…


Spurlos verschwindenBio Kokosöl im Bügel-Glas


>>> Hier zum Vitaminum-Shop >>>>>> Partnerprogramm >>>


Der Naziwahn: Deutschland im Würgegriff linker Zerstörungswut


Die einen nennen es FAKE NEWS, die anderen Enthüllungen


Nutzlose Esser: Die Menschheit wird massiv dezimiert!


Die Zeit ist reif für die Wahrheit – Whistleblower


Klüger kaufen – besser Leben


Albtraum ZuwanderungVorsicht BürgerkriegDas Ende der Sicherheit


Notverpflegung – Neu im Programm – Langzeitnahrung -vegan


Schützen Sie sich wirksam vor körperlicher Gewalt


Die wohl BESTE Selbstverteidigung für Frauen


Entdecken Sie einzigartige und innovative Produkte der angesagtesten StartUp’s


Jeden Tag neue Deals – stark reduziert – entdecken Sie den passenden Deal…


74 Antworten to “Gregor Gysi und das Judentum”

  1. Hat dies auf Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond… rebloggt.

    • Anti-Illuminat said

      Nur in einen Besetzten Land kann so einer wie Gysi Karriere machen.

      • Da kann ich dir 100%tig zustimmen !

      • x said

        x

        https://bewusstscout.wordpress.com/2014/11/08/us-gericht-deutsches-reich-besteht-noch/

        • GvB said

          Berühmte jüdische Spitzel

          RA.Gregor Gysi, Anetta Kahane, Ibrahim Böhme, RA Wolfgang Schnur..usw.-usf…

          ..und natürlich Angela Merkel-Sauer (Causa Havemann)

          http://www.luebeck-kunterbunt.de/Favoriten/Merkels_Strippen.htm

          …und immer im Zusammenahng mit der SED-PDS-Der Linken…. tritt die Frage bezüglich der verschwundenen SED-Gelder auf..

          Das verschwundene Vermögen der SED/PDS

          Von Alexander Marinos

          Parteien: Historiker vermuten Millionen auf verborgenen Konten. Fündig wurden die Fahnder unter anderem in Liechtenstein.
          Düsseldorf. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Trotzdem sah die Linkspartei in der Liechtensteiner Steueraffäre eine willkommene Gelegenheit, die moralische Verkommenheit jener Reichen zu geißeln, die mit Hilfe von Auslandskonten Steuern hinterziehen.

          Dabei ist bis heute unklar, wie viel Geld die Vorläuferorganisationen der Linken, SED und PDS, selbst unterschlagen haben und wer davon heute profitiert. Historiker sprechen von hohen Millionenbeträgen. Die Partei selbst gibt sich empört und droht allen, die behaupten, die Linkspartei nutze weiterhin altes SED-Vermögen für eigene Zwecke, mit gerichtlichen Schritten.
          Medienberichte geben Hinweise auf 60 Bankverbindungen nach Vaduz
          Das Politikmagazin „Cicero“ hatte erst im Februar berichtet, dass bei Banken in Liechtenstein SED-Gelder aufgetaucht seien. Es handele sich um 60 Bankverbindungen, hieß es. Der Bundesschatzmeister der Linken, Karl Holluba, wies das prompt zurück. Schließlich habe die PDS 1992 auf der Grundlage eines Vertrages mit der Treuhandanstalt notariell auf das SED-Auslandsvermögen verzichtet.

          Zudem gebe es einen rechtsgültigen Vergleich zwischen der Unabhängigen Kommission zum SED-Altvermögen, der Treuhandanstalt und der PDS von 1995. Demnach fällt jegliches Altvermögen, das neu gefunden wird, der Bundesrepublik Deutschland zu. Fünf Immobilien durfte die PDS als rechtmäßig erworbenen Besitz behalten.

          „Die Linke selbst praktiziert nachweislich schwerwiegende Steuer- und Vermögensdelikte seit vielen Jahren“, behauptet dagegen der Vize-Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Arnold Vaatz.

          Die Empörung der Linkspartei über den Liechtensteiner Steuerskandal sei daher scheinheilig. „Die Forderungen nach einer besseren Aufklärung von Steuer- und Vermögensdelikten, die die Partei jetzt erheben, gelten offensichtlich nicht für die eigenen Genossen“, ärgert sich Vaatz, der sich 1989 dem „Neuen Forum“ angeschlossen hatte.

          Gestützt wird Vaatz durch die Ausführungen des Historikers und SED-Experten Hubertus Knabe. In seinem Buch „Die Täter sind unter uns“ beschreibt der Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen – des ehemaligen Gefängnisses der Staatssicherheit – den Krimi um die SED-Milliarden.

          Demnach war der PDS-Führung um Gregor Gysi und Lothar Bisky nach der Wende keine Finte zu fies, um die ostdeutsche Bevölkerung zu beklauen.(Sieh mal an!)

          Die SED selbst bezifferte ihre Geldbestände Ende 1989 auf 6,1 Milliarden Ost-Mark. Knabe zufolge stellten sich diese Angaben später als unvollständig heraus, weil die SED „vergessen“ hatte, ihre Geldbestände im Ausland aufzuführen. Allein auf Schweizer Bankkonten sollen elf Millionen D-Mark gelegen haben. Als die Unabhängige Kommission zur Überprüfung der Parteien und Massenorganisationen der DDR 2006 ihre 16-jährige Arbeit abschloss, resümierte sie: „Die SED/PDS verfolgte eine Strategie der Vermögensverschleierung.“
          Nach der Wende versuchte die PDS, das SED-Erbe zu schützen

          NÄCHSTE SEITE › Seite 2
          http://www.wz.de/home/politik/das-verschwundene-vermoegen-der-sed-pds-1.223752?page=2

          https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTjm99Zla9GJRVosloJMPqUhICewftZ4oPb2Yxczh8hAnBmXMh-Pg

          • Texmex said

            Was un den ganzen Kontext absoluta fehlt, ist die Rolle Klaus Gysis las Staatssekretär für Kirchenfragen und sog. Botschafter der DDR beim Vatikan. Als Lude unter Luden.
            Die Tante von dem G. hat das schon richtig auf den Punkt gebracht.

      • Ulysses Freire da Paz Junior said

    • arabeske654 said

      Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

      https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

      An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

      An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
      Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

      https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

      • arkor said

        Die neue Obergrenze wird gleich gerissen. Und zwar kräftig

        Bereits in diesem Jahr wird Deutschland weit mehr als doppelt so viele Migranten aufnehmen. Unter dem Limit von 200.000 Ankünften pro Jahr landet die Union nur mit einem Rechentrick.
        sagt die Welt.
        https://www.welt.de/politik/deutschland/article169468021/Die-neue-Obergrenze-wird-gleich-gerissen-Und-zwar-kraeftig.html

      • M. Quenelle said

        „Deutschland hat wegen der beispiellosen Verbrechen der Deutschen an den Jüdinnen und Juden während des deutschen Faschismus eine besondere Verantwortung und muss jeder Art von Antisemitismus, Rassismus, Unterdrückung und Krieg entgegentreten.“ (Parteiprogramm die Linke).

        Richtigstellung:

        Wenn Juden den Krieg gegen Deutschland erklären, ist die Internierung von jüdischen Kombattaten nur folgerichtig. Und /Gruß!

        • GvB said

          …und heute erklärt das sephardische Juda den Krieg gegen Spanien.
          Man benutzt die Katalonen dazu…..

  2. Sehmann said

    „Gregor Gysi, selbst ernannter Rächer der Geknechteten und Erniedrigten“ – seit wann setzt der sich für die Deutschen ein?

    • arabeske654 said

      Der meint ja auch nicht die Deutschen damit. Die Deutschen sind für Gysi die Nazis, die sich, die sich Dank YHWH,
      nicht sonderlich gut vermehren.

  3. Annette said

    Aussitzen ist die einzige Bewegung, die Frau Merkel souverän meistert.

  4. Annette said

    Nicht vergessen: Der SCHAUPROZESS mit Adrian Ur beginnt…

    Es war immer wieder die Rede von einer Schreckschusspistole mit PTB Prüfzeichen. Damit kann jeder (sich wichtig vorkommende Erwachsene) wild herumfuchteln und im Anflug von geistiger Umnachtung auf die Köpfe von schwer gepanzerten SEK Leuten zielen. Die müssen das Zink-Spritzgußteilchen als echte Faustfeuerwaffe einschätzen und tun, was zu tun ist: 3 x Peng. Was noch wichtig zu wissen ist: Eine PTB Schreckschußwaffe ist gegen das Scharfmachen explzit immun. Diese Anscheinswaffen sind für einen Druck unterhalb von 600 bar ausgelegt, haben Laufsperren aus gehärtetem Stahl und wenn jemand eine scharfe Patrone in die Kammer einlegen möchte, paßt die nicht und bei 2800 bar Druck reißt es dem naiv-kreativen Bastler die Hand ab. Alle Teile sind absichtlich geschwächt und das ist auch gut so.
    Ob Adrian Ur angesichts der Schreckschußpistole für einen weiteren Schauprozeß herhalten soll, wissen wir nicht, aber der Prozeßbeginn hätte zeitnaher sein müssen. Der von Georgensgmünd auch. Was macht der überhaupt?

    • arkor said

      …Weder ist Adrian Ur Deutscher, noch ist die Geschichte in sich schlüssig. Insbesondere, wer wird denn von den Lizenzmedien in solcher Weise transportiert?
      Und die Prozesse selbst? Sind ja sowieso schon nur eine Show….Ich denke man sollte da nicht zuviel Zeit damit verlieren denn das lohnt nicht.

    • Bettina said

      Ohne viel Worte!

      • Baldur der Ketzer said

        und wieder mal zu DICK AUFGETRAGEN der dummer juden bengel !

        Trau keinem Fuchs auf gruener Heid und keinem jud bei seinem Eid !
        Damit den Jud man sollt nicht kennen,, Tat bald er anders sich benennen.
        Ein Nathan heißt bald Jonathan. Herr Levin hängt ein ..son^‘ sich dran.
        Der Abraham läßt weg zwei .,a“. Sodaß auf einmal Brahm steht da-
        Doch andre sind besonders hell! Verschwinden lassen auf der Stell
        Die fremden Namen sie und gleich Gibt’s Bluehdorn auch und Siebenreich
        Und Veilchenblau und Löwenstein Und Rosenstolz und Rosenhayn
        Und Lindenstein und Blumenleld…………….

    • X-RAY 2000 said

      @Annette: Erstaunlich, eine „Annette“, die sich so gut mit Waffen auskennt… 🙂 ! Aber wer weiß schon, welche „Frauen“ hier noch so aktiv sind ? Auf jeden Fall eine gute, sachliche und vor allem korrekte (technische) Analyse, Deinerseits…

      Grüße,

      x-ray.

      • Ulysses Freire da Paz Junior said

        • Ulysses Freire da Paz Junior said

          „Aufklärung ist Ärgernis, wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.“ Karlheinz Deschner (1924-2014)

      • X-RAY 2000 said

        Ulysses Freiere Da Paz Junior: Was möchtest DU mir mit dem Bild (welches sehr schön ist) genau sagen ? Gerne kannst Du in „Gleichnissen“ schreiben, ich verstehe, viele Dinge, auch wenn sie „durch die Blume geschrieben“ sind…

        Grüße,

        x-ray

  5. arkor said

    Nach zwei Jahren des ersten Weltkriegs waren die Mächte Russland, England und Frankreich faktisch besiegt und das Deutsche Reich bot einen ehrenvollen Frieden an, auf dem Status Quo wie vor dem Krieg……..doch dann machten die Zionisten England ein Angebot…

    • x said

      x

    • Ulysses Freire da Paz Junior said

      Matthäus – Kapitel 25:31 „Wenn aber des Menschen Sohn kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle heiligen Engel mit ihm, dann wird er sitzen auf dem Stuhl seiner Herrlichkeit, und werden vor ihm alle Völker versammelt werden. Und er wird sie voneinander scheiden, gleich als ein Hirte die Schafe von den Böcken scheidet, und wird die Schafe zu seiner Rechten stellen und die Böcke zu seiner Linken.“

      … und was oben links gesehen wird, liegt tatsächlich rechts

      • 43 I 61 I 104 said

        „Matthäus – Kapitel 25:31 „Wenn aber des Menschen Sohn kommen wird in seiner Herrlichkeit ……“

        Seit vielen tausend Jahren warten die Menschen auf diesen Menschen – Sohn mit seiner Herrlichkeit und immer wieder nur verlorene Hoffnung und Gebete!
        Seit vielen tausend Jahren warten die Menschen auf diesen Menschen – Sohn mit seiner Herrlichkeit und immer wieder wurde ein Freiheitskämpfer nach dem Anderen in dieser Zeit HINGERICHTET!
        Die Menschen beten, weil es die „Kirche“ stark und reich macht und je länger sie beten, um so mächtiger und größenwahnsinniger wurde und wird die „Kirche“, auch durch all ihre Umerziehungsbibel. Wer früher nicht beten wollte, wurde als Hexe, oder Ketzer verbrannt.
        Wer heute nicht beten will, bekommt keine Rechte und ist unmenschlich. Nach meiner Meinung sind alle Religionen unmenschlich, weil sie die wahren Menschen bei der Forschung um IHRE Wurzeln mit Absicht behindern.
        Wenn es Gott gibt, dann sollte er in den Herzen der Päpste und im Vatikan sein, allerdings sieht die Wahrheit ganz anderes aus und ihre Scheinheiligkeit offenbart sich immer mehr.
        In diese verlogene Weltgeschichte wird bald eine ganz andere, aber echte Macht eingreifen sich offen zeigen und der Menschheit den Spiegel vor ihr Gesicht halten, damit sie erkennen, dass sie die falschen „Götter“ angebetet haben.

        • Ulysses Freire da Paz Junior said

        • Ulysses Freire da Paz Junior said

          zwar um Deine Frage korrekt zu beantworten, @43 I 61 I 104 hat Gott mir vor kurz eingeredt, Dir zu empfehlen Johannes – Kapitel 12 zu lesen ,

          34 Da antwortete ihm das Volk: Wir haben gehört im Gesetz, daß Christus ewiglich bleibe; und wie sagst du denn: „Des Menschen Sohn muß erhöht werden“? 35 Da sprach Jesus zu ihnen: Es ist das Licht noch eine kleine Zeit bei euch. Wandelt, dieweil ihr das Licht habt, daß euch die Finsternis nicht überfalle. Wer in der Finsternis wandelt, der weiß nicht, wo er hingeht. (Johannes 11.10) 36 Glaubet an das Licht, dieweil ihr es habt, auf daß ihr des Lichtes Kinder seid.

          Der Unglaube des Volkes

          37 Solches redete Jesus und ging weg und verbarg sich vor ihnen. Und ob er wohl solche Zeichen vor ihnen getan hatte, glaubten sie doch nicht an ihn, 38 auf daß erfüllet werde der Spruch des Propheten Jesaja, den er sagte: „HERR, wer glaubt unserm Predigen? Und wem ist der Arm des HERRN offenbart?“

          39 Darum konnten sie nicht glauben, denn Jesaja sagte abermals: 40 „Er hat ihre Augen verblendet und ihr Herz verstockt, daß sie mit den Augen nicht sehen noch mit dem Herzen vernehmen und sich bekehren und ich ihnen hülfe.“ 41 Solches sagte Jesaja, da er seine Herrlichkeit sah und redete von ihm. 42 Doch auch der Obersten glaubten viele an ihn; aber um der Pharisäer willen bekannten sie’s nicht, daß sie nicht in den Bann getan würden. 43 Denn sie hatten lieber die Ehre bei den Menschen als die Ehre bei Got.

          44 Jesus aber rief und sprach: Wer an mich glaubt, der glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat. 45 Und wer mich sieht, der sieht den, der mich gesandt hat. 46 Ich bin gekommen in die Welt ein Licht, auf daß, wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe. 47 Und wer meine Worte hört, und glaubt nicht, den werde ich nicht richten; denn ich bin nicht gekommen, daß ich die Welt richte, sondern daß ich die Welt selig mache. 48 Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage. 49 Denn ich habe nicht von mir selber geredet; sondern der Vater, der mich gesandt hat, der hat mir ein Gebot gegeben, was ich tun und reden soll. 50 Und ich weiß, daß sein Gebot ist das ewige Leben. Darum, was ich rede, das rede ich also, wie mir der Vater gesagt hat.

          „Eine korrupte Geschichte verewigt die Korruption, untergräbt die soziale Ordnung, die Familie und das Leben, aber die WAHRHEIT heilt, befreit und befriedigt“ http://www.leftbehind.de/gottes-seine-absichten/

      • Ulysses Freire da Paz Junior said

      • Ulysses Freire da Paz Junior said

        • X-RAY 2000 said

          Eh klar, alle mein Opis und Großonkels (einer war Jagdflieger, einer anderer führte eine Kompanie Panzer im Osten usw., alles tapfere, ehrliche Soldaten, nicht alle sind heimkommen und die, die es doch waren, mussten vorher lange in Kriegsgefangenschaft wo sie bestialisch behandelt wurden)…

          Sie wollten den Frieden, das Reich retten und Gerechtigkeit und bekamen sie, nach dem Krieg, Verachtung, Lügen und sie wurden, je näher ihr natürlicher Tod kam, immer stiller, ich vermute, sie hatten einfach die Schnauze voll von ALLEM, vor allem, von den ehrabschneidenen Lügen nach dem Krieg, welche in den verdammten Medien so richtig breitgetreten und unter das Volk gebracht wurden…

          Ich schäme mich noch heute, dass ich diese elenden Lügen, bis etwa zu meinem 14. Lebensjahr glaubte, danach lernte ich gute Leute kennen und vor allem las ich Originalliteratur, z.B, „Mein Kampf“, wenn man es liest, kommt Vieles einem sehr, sehr bekannt vor, erschreckend bekannt sogar…

          Das Gleiche gilt sinngemäß, natürlich auch für die tapferen Omis, die damals jung waren und viel Leid erfahren hatten, durch die „Befreier“ und das an der Heimatfront, sie haben Übermenschliches geleistet und überlebt, in jeder Hinsicht und wurden doch dafür mit Lügen bestraft und überschüttet…

          Ein großer Mann schrieb einmal: >>>Einen Charakter eines Volkes erkennt man daran, wie es nach einem verlorenen Krieg mit seinen Soldaten und Gefallenen umgeht… !<<< -Dem ist nichts hinzuzufügen…

          Da ich diese Dinge relativ früh erkannte, noch zu DDR-Zeiten, bekam ich frühzeitig Ärger mit der Staatssicherheit/"STASI" und ich landete schließlich bei einem "Fluchtversuch" aus der DDR, im Stasi-Knast… -Alles das, haben wir nun wieder bekommen, evtl. sogar schlimmer als zu DDR-Zeiten…

          Nebenbei: Die "LINKE" ist die reichste Partei in der BRD, auch hast Gysi mehrere Tonnen Gold "verschwinden" lassen, zusätzlich fehlen viele tausend Waffen aus DDR-Beständen, alle Arten und immer neue Waffen, "spurlos verschwunden", tja, wo mögen die nun sein… ?

          Und viele Dinge mehr, die haben die BRD übernommen, weil sie sie jahrzehntelang unterwandert haben ! So sind sie z.B. an die unverheirateten Sekretärinnen der Ministerien herangegangen, ich sage nur "ROMEO" und bekamen so erstklassige Informationen…

          In der DDR mussten Geheimdienstler, die im Ausland eingesetzt haben, ein vollkommen INTAKTES Familienumfeld haben, sonst waren sie einfach ein Sicherheitsrisiko und wurden nicht im Ausland eingesetzt, ganz einfach…

          Und die "Zersetzung" funktioniert auch wieder bestens, nur heißt sie heute "Mobbing", die bis hin zum "Selbstmord" geht oder eben ein "Unfall", möglicherweise auch eine "plötzliche schwere Erkrankung"….

          Ach, ich habe auch die Schnauze so voll, nur findet man zuwenige Menschen, die ähnlich denken, so vereinsamt man, alles das, so glaube ich, ist genauso geplant, genauso, wie die Invasion von kulturfremden Elementen…

          • Andreas Sass said

            Hallo X Ray 2000,
            Meine Flucht endete 1983/84 in Cottbus.Villeicht kennen wir uns ?

            • X-RAY 2000 said

              Nein, ich glaube nicht, mich haben die an der Glienicker-Brücke, also von Potsdam nach Berlin (West) festgenommen, kam zum Strafvollzug nach Zeithain/Riesa (Abschiebeknast, sagte man uns)… Naja, dann ging die Mauer auf (wie auch immer…) und wir „Politischen“ wurden entlassen…

              Grüße,

              x-ray

          • Vielen Dank X-Ray, sehr guter Beitrag..! Mein Opa hat sich in russischer Gefangenschaft (wo nach seinem Bekunden, das Schlimmste die täglichen Prügel von den Aufsehern waren) geschworen, nie mehr Wasser zu trinken, sondern nur mehr Bier! Man muss sagen: Er hielt sich sehr tapfer, wie im Krieg und Gefangenschaft, an seinen persönlichen Treue-Eid.

            Lieben Gruss Maria

  6. arkor said

    Wie funktioniert die Geschichtsschreibung des alliierten Bundesorgans der Bundesrepubik?
    Es werden einfach Behauptungen aufgestellt und Quellen angegeben, in denen dies aber gar nicht zu finden ist. Für Otto-Normalschaf ist dies nicht überprüfbar, da er weder Zugang zu Archiven hat oder wissenschaftliche Werke nur in bestimmten Bibliotheken vorhanden sind.
    Wenn es allerdings nicht reich, einfach VORGÄNGE SELBST ZU ERFINDEN und in einer Quelle zu behaupten…..dann bedient man sich des NEGATIVBEWEISES, sprich….Der Beweis für DIE EXISTENZ dessen, was behauptet wird ist…..DASS ES NICHT EXISTIERT!

    https://ia600206.us.archive.org/21/items/Weckert-Ingrid-Feuerzeichen-Die-Reichskristallnacht/WeckertIngrid-Feuerzeichen-DieReichskristallnacht1981-2009202S.Text.pdf

    Nehmen wir z. B. Reitlinger: Er behauptet, Heydrich habe sich in jener Nacht
    nicht in München, sondern in Nürnberg aufgehalten. Im Anmerkungsteil seines
    Werkes »Die Endlösung« nennt er als Beleg für diese Behauptung einen
    IMT-Band und die Seitenzahl. In diesem Band (XX) auf der angegebenen
    Seite (151) finden wir die Aussage von Dr. Best, die wir ebenfalls zitiert
    haben. Von einem Aufenthalt der beiden Herren in Nürnberg steht da absolut
    nichts. Das ist ein reines Phantasieprodukt Reitlingers.
    Dieser von ihm willkürlich und lügenhaft behauptete Aufenthalt Heydrichs in
    Nürnberg ist nach seiner Auslegung ein schlüssiger Beweis dafür, daß
    Heydrich in Wirklichkeit mehr mit der ganzen Sache zu tun hatte, als es auf
    den ersten Blick scheint. Schon allein, daß er sich – angeblich – nicht in
    München befand, macht ihn verdächtig.
    So schreibt man also Zeitgeschichte: Man stellt eine Behauptung auf und
    bringt dazu einen Beleg, der durchaus nicht zu stimmen braucht. Man kann
    66
    sicher sein: die meisten werden ihn sowieso nicht nachlesen. In diesem
    Fall, bei den IMT-Bänden, ist das sogar für viele unmöglich, da das 42bändige
    Werk nur in einigen großen Bibliotheken vorhanden ist. Aus dieser wissentlich
    falschen Behauptung leitet man dann alle möglichen Dinge ab. Am
    liebsten benutzt man den Negativbeweis

  7. Kleiner Eisbär said

    Als ich Ende 1989 das erste Mal Gysi im alliierten Umerziehungsrundfunk reden hörte, dachte ich spontan, da spricht der Advocatus Diaboli…

    Punkt 4 des 25 – Punkte – Programms:

    Staatsbürger kann nur sein, wer Volksgenosse ist. Volksgenosse kann nur sein, wer deutschen Blutes ist, ohne Rücksichtnahme auf Konfession. Kein Jude kann daher Volksgenosse sein.

  8. Falke said

    Immer wieder sehr gut die Videos von Schiggel Grouba.

    Am Ende des Videos die Worte des Führers man sollte genau hinhören.

    Gruß Falke

  9. arabeske654 said

    »So perfide, wie DIE handeln, können WIR nicht einmal denken.«

    Aus dieser Sichtweise heraus ist praktisch alles denkbar und wer einmal verstanden hat, wie Informationsverarbeitung und -verbreitung funktioniert und welch, zwar exponentiell schwindenden, doch nach wie vor massiven Einfluss die von den Lizenzmedien kolportierten Geschichten auf die Meinungsbildung der Völker ausüben, der wundert sich auch nicht mehr über so manch komatöse Denkweise in seinem persönlichen Umfeld.

    Doch die Wahrheit findet stets ihren Weg ins Licht und wenn es soweit ist, dann wird dies auch den letzten Informations-Komapatienten vor Augen führen, wie sehr sie sich ihr Leben lang mit ihrer ach so großen Aufgeklärt- und Belesenheit zum Narren gemacht haben. Erst dann ist Platz für eine mögliche Heilung.

    http://n8waechter.info/2017/10/us-chirurg-opfer-von-las-vegas-sind-allesamt-krisenschauspieler/

    • Ulysses Freire da Paz Junior said

      Wenn das Bewusstsein erwacht, ändern sich die Proportionen, das Laster des Denkens verhindert viel

  10. Quelle said

    so ist das alles—

    Doch die Wahrheit findet stets ihren Weg ins Licht und wenn es soweit ist, dann wird dies auch den letzten Informations-Komapatienten vor Augen führen, wie sehr sie sich ihr Leben lang mit ihrer ach so großen Aufgeklärt- und Belesenheit zum Narren gemacht haben. Erst dann ist Platz für eine mögliche Heilung

  11. hardy said

    Gregor Gysi, der Rächer der Enterbten

    Aber im Ernst – hier ein Buch, das der gebildete Zeitgenosse gelesen haben sollte , wirft auch ein Licht auf die Rolle des Kommunismus/Sozialismus als besonderes Betrugsmodell der RO-Ro-Elite. NICHT für Dumme!
    Zutat: „Moment mal! Genau so war es gerade nicht gemeint! Schließlich gibt es ja zwei ganz verschiedene Sorten von Dummen. Die einen haben vom lieben Gott wenig
    Verstand bekommen, wofür sie nichts können. Aber zu ihnen gehören auch nur sehr wenige Menschen. Die anderen haben vom lieben Gott viel, manchmal sogar
    sehr viel Verstand bekommen, wofür sie ebenfalls nichts können. Aber sie benutzen ihren Verstand nicht oder jedenfalls nicht richtig. und dafür können sie durchaus
    etwas. Nur für solche Dumme ist mein Buch nicht geschrieben.

  12. Ulysses Freire da Paz Junior said

    Was hat das zu bedeuten? Das hat zu bedeuten, dass Hilfe von außen wohl nicht wirklich zu erwarten ist. Wie lautet die Konsequenz? Die Konsequenz lautet: Die Bevölkerung des hiesigen Landes wird sich wohl selber helfen müssen, wofür nur die Bevölkerungsrevolution zur Verfügung steht https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/10/10/wissenswertes-ueber-den-internationalen-strafgerichtshof-in-den-haag/

    • 43 I 61 I 104 said

      „Was hat das zu bedeuten?“

      Die Menschheit wird vom Elektrojuden geritten und gefügig gemacht.

  13. pagan said

    Natürlich war Herr Gysi ein Stasi IM, ebenso wie eine Merkel, ein Gauck und eine Kahane.

    Hat es irgend etwas geändert?

    http://www.dhsoftware.de/download.htm

    Wenn man das Programm installiert hat, dass einen Teil der Rosenholz (Rosenholtz, Rosewood) – Akten enthällt, gehe man auf

    MfS_in_der_DDR und dann weiter auf DDR-IMs, so findet man den Aktenverweis von Herrn Gysi.

    11 Jahre lang hat er seine Mandanten ans Messer geliefert, dieser Hund.

    Programm Schild und Schwert 2.3
    Exportiert am 10.10.17 um 15:28:27
    Personendaten

    MFS-Klarname: GREGOR GYSI
    Geburtsdatum: 16.01.48
    Decknamen: Notar,Gregor, Sputnik
    Registrier-Nr: XV 4628/86
    Berufsgruppe: Jurist
    IM-Art: KP
    IM-Zeitraum: von 78 bis 89 (im Alter von 30 bis 41)
    Beruf: Rechtsanwalt
    Ort/Info: 1990 Vorsitzender PDS
    Staatsang.: DDR
    Ort: Berlin/BLN
    Bearbeitung: 98-20-09
    Bearbeitung D1: Mittig
    Bearbeitung D2: XX Opposition
    Bearbeitung D3: Bekämpfung PUT
    Führ-MA: Guenter Lohr
    Nach 1989: Die Linke Vorstand in Rubrik Die Linke

    Infos:
    Ansprechpartner MfS-Offiziere Günter Lohr (27.6.30, OSL) und Wolfgang Reuter(26.4.36, Oberst)
    .
    Verteidiger u.a. von Rudolf Bahro, Robert Havemann, Bärbel Bohley,
    Katja Havemann, Lutz Rathenow, Frank-Wolf Matthies und Karl-Ulrich Winkler
    IM „Notar“ erhielt im Februar 1985 zum 35. Jahrestags der MfS-Gründung eine Urkunde und eine Münze.
    Vom 28. Oktober 1980 bis zum 17. September 1986 war Gysi unter der Registriernummer XV 5647/
    80 von der HA XX/OG des MfS in einem IM-Vorlauf mit dem Decknamen „Gregor“ erfaßt.

    • 43 I 61 I 104 said

      Nicht nur diesen ganzen Merkels und Gysis geht es heute sehe, sehr gut und dann braucht man nur weiter denken, warum und wie die „Zukunft“ wird.

      • GvB said

        Mich hat zur „Wendezeit“ (runder Tisch usw..) nur gewundert -wieviele Juden es dort gab..
        und zwar auf der angeblich schlechten und angeblich „guten“ Seite des Tisches.

        Liste der Teilnehmer, 7.12. 1989:

        Name Organisation Bemerkung
        Dr. Rudolf Krause CDU
        Lothar de Maizière ? CDU mglw. IM
        Marion Valsmann CDU
        Dr. Georg Böhm DBD
        Michael Koplanski DBD
        Dr. Günther Maleuda ? DBD
        Ulrike Poppe Demokratie jetzt
        Dr. Wolfgang Ullmann Demokratie jetzt
        Wolfgang Schnur Demokratischer Aufbruch IM (IMB)
        Dr. Fred Ebeling Demokratischer Aufbruch
        Dr. Marianne Dörfler Grüne Partei ?
        Carlo Jordan ? Grüne Partei ?
        Aigali Dshunussow IFM
        Gerd Poppe IFM
        Prof.Dr. Manfred Gerlach ? LDPD
        Gerhard Lindner LDPD
        Hans-Dieter Raspe LDPD
        Günther Hartmann NDPD
        Gustav-Adolf Schlomann NDPD
        Dr. Eberhard Stief NDPD
        Rolf Henrich ? Neues Forum
        Ingrid Köppe ? Neues Forum
        Reinhard Schult Neues Forum
        Ibrahim Böhme SDP IM (IMB)
        Martin Gutzeit ? SDP
        Dr. Gregor Gysi SED mglw. IM
        Dr. Wolfgang Berghofer SED IM (GMS)
        Thomas Klein Vereinigte Linke ?
        Anette Seese Vereinigte Linke ?
        Hartwig Bugiel FDGB
        Rainer Schramm FDGB
        Dr. Ina Merkel UFV ?
        Walfriede Schmidt UFV ?
        Eva Rohmann DFD Beobachter
        Dr. Heinz Fahrenkrog Konsumgenossenschaft Beobachter
        Eckard Miehlke Deutsche Umweltschutzpartei ? Beobachter
        OKR Martin Ziegler ? Bund der Ev. Kirchen
        Msr.Dr. Karl-Heinz Ducke Berliner Bischofskonferenz
        Pastor Martin Lange AG Christlicher Kirchen
        Msr. Dieter Grande Kath. Kirche Pressesprecher
        Pfr. Rolf-Dieter Günther Ev. Kirche Pressesprecher

        Quelle: MfS, Sekretariat des Ministers, [BStU http://www.bstu.de/%5D Nr. 1519 vom 9.12. 1989.

        Von 33 stimmberechtigten Teilnehmern gehörten 16 Personen zur alten Führung und 17 zur Bürgerrechtsbewegung.
        http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?Zentraler_Runder_Tisch

        • 43 I 61 I 104 said

          Und nicht zu vergessen, 2007 waren über 80, teils hohe „ehemalige“ Mitarbeiter der Stasi bei der Birthler – Stasiunterlagen – „Behörde“ eingesetzt, um die Verbrechen der Stasi „aufzuklären“! Oder haben die nur was beseitigt, was anderen den Kopf gekostet hätte???
          Zeitzeugen sterben zwar, aber hinterlassen immer wieder sehr aufschlussreiche Dokumente über einige die sich auch heute noch sicher fühlen.

  14. Ulysses Freire da Paz Junior said

    Rasse ist Grundstoff für Ereignisse, und zwar ebenso für solche zerstörischer wie solche aufbauender Art.“ Francis Parker Yockey

  15. hardy said

    Sie machen was sie wollen! die Schweinepriester Zar Kotzi, Macron, Merkel & Co !

  16. x said

    x

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/10/10/wissenswertes-ueber-den-internationalen-strafgerichtshof-in-den-haag/

  17. Es ist alles eine Frage der Rabulistik!
    Sagen wir statt „Juden und Nichtjuden“ die „Herren der Welt und ihre $klav€n“, das wird den tatsächlichen Verhältnissen gerecht!
    Aber „Gerechtigkeitsgefühl eines Juden“ ist schon ein Witz der Extraklasse!

  18. Quelle said

    vor 30 Jahren, hier zur Erinnerung. Mit Waffenhändler soll er sich getroffen haben….Kann mich noch genau an die Nachricht damals erinnern.

  19. Quelle said

    Man hat ja damals auch an die SED gedacht… und dann auch noch sehr auffällig.

    Am 31. Mai 1987, kurz vor Beginn des Wahlkampfs für die Landtagswahl 1987, stürzte ein Flugzeug mit Barschel und einem Sicherheitsbeamten als einzigen Passagieren beim Landeanflug auf den Flughafen Lübeck-Blankensee ab. Die Piloten starben sofort. Barschels Sicherheitsbeamter einige Tage später im Krankenhaus. Barschel überlebte und wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Einige Wochen später wurde er entlassen und nahm am seinem letzten Wahlkampf teil.

    Heute ist das auch nicht anders…

    Hier noch ein Auszug von Telepolis

    In einem 1989 erschienen verstörenden Roman berichtet Herr X. von fünf Personen, die am Mord beteiligt gewesen seien, darunter ein asiatischer Profi-Killer, ein den Geheimdiensten wohlbekannter Waffenhändler und eine Frau. Bei den beiden letztgenannten Personen wird jeder, der sich näher mit dem Fall Barschel befasst hat, sofort Dirk Stoffberg und seine deutsche Lebensgefährtin assoziieren. Stoffberg war der „Mann fürs Grobe“ des südafrikanischen Geheimdienstes, der offen mit seiner Beteiligung an „nassen Sachen“ prahlte und in Genf, das damals als Welthauptstadt für Waffengeschäfte galt, ebensolche verhandelte. Stoffberg hatte 1992 bzw. 1994 – also Jahre nach dem Gespräch zwischen X. und W. – Journalisten gegenüber von zwei Waffenhändlertreffen in Genf berichtet und Andeutungen zum Barschel-Mord gemacht

  20. logos said

    Hier ist ein Screenshot von der Überweisung
    der Staatsbank der deutschen demokratischen Republik an die Islamische Religionsgemeinschaft vom 31.05.1990 über 75 Millionen M

    http://1.bp.blogspot.com/_VTb0S_3Jrsg/TRJtocpLgNI/AAAAAAAACUw/_YgGvT-M5gM/s400/SED+Millionen1.bmp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: