lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

IPU – Die Brücke der parlamentarischen Partnerschaft

Posted by Maria Lourdes - 15/10/2017

Im April 2017 fand in der Hauptstadt von Bangladesch, Dhaka, die 136. Session der Interparlamentarischen Union (IPU) statt.

Die Interparlamentarische Union (IPU – „Interparlamentarische Union für internationale Schiedsgerichtsbarkeit“) ist eine 1889 gegründete internationale Vereinigung von Parlamenten, mit dem Ziel der Sicherung des Friedens, der Förderung des Demokratieverständnisses in allen Teilen der Welt und der Wahrung der Menschenrechte. Sie wurde von William Randal Cremer aus Großbritannien und Frédéric Passy aus Frankreich ins Leben gerufen. Im Jahr 2016 hat die IPU 167 Mitgliedsstaaten und 10 assoziierte Mitglieder. Der Sitz des Sekretariats ist in Genf. Finanziert wird die Union ausschließlich durch die Beiträge der Mitgliedsparlamente.

In Bangladesch fand die Übergabe der Staffel an Sankt Petersburg statt.
Die 137. Session findet seit gestern bis zum 18. Oktober statt.

Heute besitzen 50 Einzelpersonen so viel wie die abgehängte Hälfte der Menschheit. Wollen wir in einer solchen Welt wirklich leben und die kannibalische Weltordnung weiterhin ertragen, in der die Oligarchen des globalisierten Finanzkapitals über Hunderte von Millionen im Elend lebender Menschen herrschen? Ändere die Welt >>> hier mehr >>>!

Die Brücke der parlamentarischen Partnerschaft

Ein Artikel von FranzKrummbein – Mein Dank, sagt Maria Lourdes!

Bei der Plenarsitzung der Versammlung verabschiedete die Interparlamentarische Union eine von Russland initiierte Resolution über die Rolle der Parlamente bei der Einhaltung des Prinzips der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten der Staaten. Die Resolution wurde von der überwiegenden Mehrheit der Delegationen unterstützt, trotz des zu erwarteten Widerstandes der Vertreter einiger westlicher Länder.

Ein weiterer wichtiger Beschluss – die Unterstützung der russischen Initiative zur Schaffung einer Arbeitsgruppe des Exekutivkomitees der IPU zu Syrien. Die Gruppe wird die Möglichkeit bekommen, an den Ort zu kommen, darunter Syrien. Dazu werden sowohl die Vertreter des Exekutivkomitees (neben Russland äußerten bereits Frankreich, Niederlande, der Iran und Namibia ihren Wunsch), als auch aller sechs geopolitischer Gruppen der zwischenparlamentarischen Union gehören.

In Bangladesch fand die Übergabe der Staffel an Sankt Petersburg statt. Die Versammlung findet vom 14. bis zum 18. Oktober statt. Bis zum heutigen Tag planen 91 Parlamentspräsidenten, an der Versammlung teilzunehmen, die bisher höchste Teilnehmerzahl war 51. Auch die Anzahl der teilnehmenden nationalen Delegationen (152) liegt deutlich über der bisherigen Bestmarke (147).

In Sankt Petersburg soll unter anderem eine weitere Resolution verabschiedet werden, die von der Russischen Föderation initiiert wurde, die dem 20. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung für Demokratie gewidmet sein wird. In der Resolution wird das Fehlen des universellen Modells der Demokratie widerspiegelt, dass die Demokratie nicht ein ausschließliches Privileg eines Landes bzw. Region ist.

Die Entscheidung, die nächste Versammlung der IPU auf russischem Boden abzuhalten, war von Anfang an bitter umstritten. Die Ukraine und einige andere nationale Delegationen opponierten heftig gegen diese Wahl. St. Petersburg bekam dennoch 138 von 159 Stimmen.

Die Interparlamentarische Union hat zwei Weltkriege überdauert. Gegründet wurde sie 1889 vom französischen Ökonom, Schriftsteller und Pazifisten Frédéric Passy und seinem britischen Kollegen William Randal Cremer. Beide erhielten für ihr Wirken später den Friedensnobelpreis. Das ist die älteste und eine der maßgeblichsten internationalen parlamentarischen Organisationen auf der Welt. Mitglieder der IPU sind nicht einzelne Parlamentarier, sondern immer ganze Parlamente; ob die Abgeordneten demokratisch gewählt werden, spielt keine Rolle.

Im Gegenzug ist etwa der US-Kongress vor einiger Zeit aus der IPU ausgetreten – offenbar aus Frustration über die anhaltende Kritik an der amerikanischen Aussenpolitik, schreibt “Neue Zürcher Zeitung”. Übrigens ist das Problem eines Demokratie-Defizits in der US-Außenpolitik keine Überraschung.

Im Zuge der Diskussion um eine Reform der Vereinten Nationen wurde vorgeschlagen, die Interparlamentarische Union als „parlamentarischen Arm“ in die Vereinten Nationen zu integrieren. Viele sehen in der IPU die Keimzelle des künftigen Weltparlamentes. Ein Weltparlament ist natürlich kein Allheilmittel. Es ist aber das Instrument, das es erlaubt, alle Mitglieder der Weltgemeinschaft – und das sind alle Menschen – in Entscheidungen von globaler Tragweite einzubeziehen, schreiben Jo Leinen, Mitglied des EU-Parlaments, und Andreas Bummel, Aktivist und Gründer der NGO „Democracy Without Borders“.

Das demokratische Weltparlament – ist das möglich? Diese Idee ist sehr strittig. Der Präsident des kuwaitischen Parlaments, Marsuk al-Ghanim, erklärte, sein Land wolle bei den Bemühungen um einen Ausschluss Israels aus der IPU vorangehen. Das Land versuchte dies auch im April 2016, scheiterte damit jedoch.

Die Perspektiven der Beziehungen zwischen Russland und der EU stehen auch im Mittelpunkt der Diskussion der Tagung der Interparlamentarischen Union in Sankt Petersburg. Russland ist der drittwichtigste Handelspartner der Europäischen Union. Der Hauptbereich der Zusammenarbeit ist die Energiewirtschaft, aber die Partnerschaft erweitert sich auch im Dienstleistungsbereich. Die Vertreterin Lettlands rief auf der Tagung des EU-Parlaments auf, mit Russland mit „einer neuen, härteren“ Stimme zu sprechen. Hier stellt sich aber die Frage: Was muß in dieser Stimme neu sein? Ist es sinnvoll die bereits bestehenden Stützen, zum Beispiel die energetische Zusammenarbeit, zu zerstören?

Der ehemalige Exekutivdirektor der Internationalen Energetischen Agentur (IEA) Nobuo Tanaka ist überzeugt, dass man nicht bedauern soll, dass rund 30 Prozent des Erdöls und des Erdgases, die in der EU verbraucht werden, aus Russland kommen. Russland hängt ja von Europa noch mehr ab – dorthin werden 70 Prozent der russischen Exportwaren geliefert. In dieser Hinsicht ist übrigens das Beispiel der russisch-deutschen Zusammenarbeit kennzeichnend. Im Rahmen des „Tages der Industrie Russlands“ wurde betont, dass Russland Ressourcen und Deutschland Know how hat. Heute arbeiten in Russland über 4600 deutsche Firmen – fast doppelt so viel wie 2003. Viele davon beabsichtigen ihr Business zu erweitern.

Der Bundestag entsendet in Sankt Petersburg fünf Abgeordnete, die von den Fraktionen benannt werden. “Die eigentliche Bedeutung der IPU liegt weniger in ihren Resolutionen, sondern in ihrer Funktion als Kontaktbörse und als Netzwerk von Parlamentariern”, sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert, Leiter der deutschen Delegation in der IPU. Darüber hinaus ist die IPU eines der wenigen Gremien, in denen regelmäßig Dialoge zwischen Nord und Süd, West und Ost stattfinden. Vor allem die Entwicklungsländer profitieren davon und schenken der IPU deshalb besondere Beachtung.


Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen

Heute besitzen 50 Einzelpersonen so viel wie die abgehängte Hälfte der Menschheit. Wollen wir in einer solchen Welt wirklich leben und die kannibalische Weltordnung weiterhin ertragen, in der die Oligarchen des globalisierten Finanzkapitals über Hunderte von Millionen im Elend lebender Menschen herrschen? Ändere die Welt >>> hier mehr >>>!


Die Welt im Griff der Konzerne

Großen Konzernen geht es vor allem um eins: maximalen Profit. Menschenwürdige Arbeitsbedingungen, ethische Grundsätze und Umweltschutz fallen diesem Ziel sehr oft zum Opfer. Das Schwarzbuch Markenfirmen ist ein Meilenstein der Globalisierungskritik – bis heute >>> hier weiter >>>.


Waffenhandel: Wie Deutschland am Krieg verdient

Unsere Politiker beschwören den Frieden und betreiben den Krieg: Deutschland ist der weltweit drittgrößte Waffenexporteur – und schreckt vor Lieferungen an verbrecherische Regime und Diktatoren nicht zurück. Jürgen Grässlin deckt auf, wer die Profiteure dieser Kriegswirtschaft sind >>> hier weiter >>>.


Flüchtlings-Obergrenze – Merkel: „Alles hat seine Zeit!“


Sie kennen keine Grenzen mehr: Die verrohte Gesellschaft

»All cops are bastards! Die Polizei ? dein Freund und Fußabtreter?« Wie es um eine Gesellschaft steht, zeigt sich nicht nur in ihren Verbrechen, sondern auch an der Art ihres Umgangs mit ihrer Polizei >>> hier weiter >>>.


No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

Einbrüche, Schlägereien, Sexattacken, Messerangriffe, Morde – viele Städte in Deutschland erleben ein nie da gewesenes Maß der Gewalt. Ganze Stadtteile sind zu unkontrollierbaren Zonen verkommen. Hauptverantwortlich für diese Zustände sind Männer aus arabischen Familienclans. Doch Politik und Medien verweigern politisch korrekt den Blick auf die Realität >>> hier weiter >>>.


Die Brutstätte des Terrors

Anwerbungen islamistischer Terrorgruppen wie Salafisten, IS oder andere islamische Gruppierungen in deutschen Flüchtlingsheimen, Misshandlungen in Erstaufnahmelagern durch Sicherheitskräfte, Drogenhandel und Erpressung durch Schlepperbanden sowie sexuelle Misshandlungen und ansteckende Krankheiten. So gestaltet sich der Alltag der Flüchtlinge in Europa >>> hier weiter >>>.


Chaos – Die kommende Revolte

Über kurz oder lang wird es auch in Europa zu einer Revolte kommen. Denn immer weniger Menschen in Europa fühlen sich noch der Mehrheitsgesellschaft verpflichtet. Sie leben auf Dauer in Gegenkulturen. Mit einer solchen Entwicklung kann der Gesellschaftsvertrag zwischen den Generationen, den verschiedenen Schichten und Milieus keinen Bestand mehr haben >>> hier weiter >>>.


Grenzenlos kriminell

Politik und Leitmedien haben mit der Sicherheit der Bürger gespielt. Skrupellos haben die politisch Verantwortlichen die Grenzen geöffnet und Kriminelle und Terroristen ins Land gelassen. Die Kriminalitätsentwicklung nimmt bedenkliche Ausmaße an. Allmählich dämmert es auch dem Letzten: Der Staat kann seine Bürger nicht mehr schützen >>> hier weiter >>>.


Deutschlands Milliardengewinn durch Flüchtlinge – Die Wahrheit –


Weitere 9 Millionen Flüchtlinge für dieses Jahr geplant


Wussten Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt

Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält. Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter


Der Kult mit der Schuld

Nüchtern und sachlich beschreibt Heinz Nawratil, bayerischer Jurist sudetendeutscher Abstammung, die Geschichtsfälschung, Volksverdummung und den drohenden kulturellen Untergang Deutschlands >>> hier weiter >>>.


“Gutmenschen” als „Bürgen“ für Flüchtlinge – Dummheit muss bestraft werden… (Video)


Kassenbeiträge explodieren – Flüchtlinge haben ab 2017 Anspruch auf Vollversorgung


Die Katze ist aus dem Sack – Merkel: »Terroristen unter den Flüchtlingen«


Deutschland Skandal: Neue Häuser für Flüchtlinge, junge Deutsche soll mit zwei Kindern ins Asylheim!


Ein deutscher Banker packt aus >>> hier >>>


Charakterwäsche – die Umerziehung des deutschen Volkes

Die Umerziehung der Deutschen nach 1945 war eines der mentalitätsgeschichtlich prägendsten Ereignisse der Nachkriegszeit. Schrenck-Notzing zeigt minutiös auf, wie die Idee der „Re-education“ Deutschlands in den USA politisch zustande kam und wer an ihr maßgeblich beteiligt war. Dabei werden auch die internen Kämpfe der Amerikaner um die Nachkriegsordnung in Deutschland eingehend behandelt. So tief drang die Re-education in das Bewußtsein der Deutschen ein, daß sie diese später auch ohne amerikanische Anleitung aus eigenem Antrieb fortführten, um alle Volksschichten mit ihren Prinzipien zu durchdringen. Daran hatten die von den Alliierten lizenzierten Zeitungen ebenso ihren Anteil wie Parteien oder Universitäten >>> hier weiter >>>.


Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird

Was bei den Rechercheergebnissen und der Auswertung von Insider-Informationen besonders erschreckt: Die »demokratischen« Parteien SPD, Grüne und Linke unterstützen linksextremistische und gewaltbereite Gruppen. Mittlerweile haben sich selbst Teile von FDP, CDU und CSU »Antifa-Bündnissen« verschrieben >>> mehr hier >>>.


Der Links-Staat

Unglaublich, was in unserem Land möglich ist! Der Film hat mir die Augen geöffnet. Jetzt kann man mal die andere Seite sehen. Schon heftig, wie das hier in Deutschland abgeht. Vom Landgericht München wurde dem Kopp Verlag mit einem noch nicht rechtskräftigen Beschluss ohne mündliche Verhandlung und – wie in diesem Stadium üblich – ohne Begründung vorläufig untersagt, DVDs mit der Dokumentation „Der Links-Staat: Die kommunalen Netzwerke“ weiter zu vervielfältigen und/oder zu verbreiten. Der Kopp-Verlag hat sich gerichtlich durchsetzen können… hier zur DVD >>>.


Lassen Sie sich von den Mainstream-Medien nicht vorschreiben, was Sie denken sollen!

Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute. Sie agieren arrogant, abgehoben und selbstgefällig – und pfeifen auf Neutralität, Objektivität und die Wahrheit. Die anmaßende Parole dieser Deutungselite lautet: »Wir wissen es besser.« Doch längst haben die Menschen es satt, sich Schuldgefühle einimpfen zu lassen >>> hier weiter >>>.


Jetzt reicht’s: Schluss mit dem politisch korrekten Wahnsinn!

Lesen Sie, was Ihnen die Massenmedien verschweigen. Fakten, die Ihnen den Atem stocken lassen – in einer Fülle, die erdrückend ist >>> hier weiter >>>.


Ändern Sie die Regeln – dann gewinnen Sie!

Wie wir uns durch alte Denk- und Verhaltungsmuster immer wieder selbst ein Bein stellen und wie wir diese Fallen endlich hinter uns lassen. Danach können Sie getrost die alte Angst um unbezahlte Rechnungen und Kontostand vergessen. Ab sofort machen Sie die Spielregeln! Ihr Wegweiser für den täglichen Kampf ums liebe Geld >>> hier weiter >>>.


Das Glücksvirus: Wahrnehmen, was ist

Wenn Sie bereit sind, das Geheimnis von Glück, Zufriedenheit und Erfüllung zu erfahren, Ihr bisheriges Denkgebäude aufsprengen zu lassen, den Zustand echten Glücks zu entdecken und zu erleben, ganz gleich, was um Sie herum geschieht – dann beginnen Sie Ihre Reise jetzt.“ Und lassen Sie sich vom „Glücksvirus“ anstecken >>> hier weiter!


Die einen nennen es FAKE NEWS, die anderen Enthüllungen

Erfahren Sie die Wahrheit über die Entstehung der „Fake News“-Hysterie, und lesen Sie alles über jene Enthüllungen der NASA und des Vatikans, die Ihnen die Massenmedien verschweigen! >>> Hier weiter >>>.


Populismus: Das unerhörte Volk und seine Feinde


Die 20 irrsten Zitate von Angela Merkel


Richard Coudenhove-Kalergi: Umstrittener Visionär Europas


GenderismusKriegs-VerherrlichungKlimabeeinflussung– und Impf-ProgrammeKALERGI-Plan


Es ist an der Zeit, das eigene digitale Schicksal wieder selbst in die Hand zu nehmen. Wie?

Das erfahren Sie hier >>>


Das deutsche Narrenschiff

Woher kommen auf einmal die 50 Mrd. die für „Flüchtlinge“ die uns diese sogenannten Fachkräfte kosten –

>>> Hier weiterlesen >>>


Kontrollverlust – wer uns bedroht und wie wir uns schützen

Wie unsere Eliten unsere persönliche und finanzielle Freiheit zerstören und was wir dagegen tun können. Dieses Buch ist ein Weckruf! Es ist hochpolitisch und benennt äußerst bedenkliche Fehlentwicklungen klar und deutlich. Denn die Eliten in Deutschland, Europa und der Welt arbeiten daran, uns unsere Freiheit, unsere Sicherheit und unsere Rechte zu nehmen. Auch unser Vermögen und unser Wohlstand sind in Gefahr. >>> hier weiter >>>


Verheimlicht – Vertuscht – Vergessen 2017

»Wir leben in einer Kunstwelt aus Propaganda, Lüge und Desinformation«, sagt der Autor, »und dem will ich wenigstens ein wenig abhelfen.« Ein Zitat des seinerzeitigen CIA-Chefs William Casey aus dem Jahr 1981 gibt Wisnewski recht: »Unsere Propaganda funktioniert dann, wenn alles, was die amerikanische Öffentlichkeit glaubt, falsch ist.« Und das gilt natürlich nicht nur für die amerikanische Öffentlichkeit. Genau das ist das Problem, das der Enthüllungsautor seit zehn Jahren mit seinem kritischen Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen zu beheben versucht. Und zwar mit Erfolg: hier weiter >>>.


Mit diesem Buch verlieren alle Krankheiten ihren Schrecken..!

Erfahren Sie Fakten aus erster Hand und nutzen Sie die gesamte Power der Natur, um sämtlichen Krankheiten heute und in Zukunft erfolgreich zu trotzen – ganz ohne Chemiekeulen der Pharmaindustrie! Sichern Sie sich dieses kompakte, unschätzbar wichtige Wissen, bevor auch dieses der zunehmenden Zensur der Pharmalobby endgültig zum Opfer fällt..! >>> Hier weiter >>>


Erkenntnisse jenseits schulmedizinischer Fakultäten …

Der letzte Grund des Widerstandes gegen eine Neuerung in der Medizin ist immer der,
dass hunderttausende von Menschen davon leben, dass etwas unheilbar ist…!

>> Hier weiter >>>


Schlaganfall und Herzinfarkt vorbeugen


Sanfte Heilung von Depressionen, Ängsten und Burnout!


Unaufhaltsamer Alleskönner DMSO


Ein Blick in die Ewigkeit >>>


Entspannt und glücklich Älterwerden >>>


Optimieren Sie Ihr Gehirn und Ihr Leben >>>


Ein deutscher Banker packt aus…


Spurlos verschwindenBio Kokosöl im Bügel-Glas


>>> Hier zum Vitaminum-Shop >>>>>> Partnerprogramm >>>


Der Naziwahn: Deutschland im Würgegriff linker Zerstörungswut


Die einen nennen es FAKE NEWS, die anderen Enthüllungen


Nutzlose Esser: Die Menschheit wird massiv dezimiert!


Die Zeit ist reif für die Wahrheit – Whistleblower


Klüger kaufen – besser Leben


Albtraum ZuwanderungVorsicht BürgerkriegDas Ende der Sicherheit


Notverpflegung – Neu im Programm – Langzeitnahrung -vegan


Schützen Sie sich wirksam vor körperlicher Gewalt


Die wohl BESTE Selbstverteidigung für Frauen


Entdecken Sie einzigartige und innovative Produkte der angesagtesten StartUp’s


Jeden Tag neue Deals – stark reduziert – entdecken Sie den passenden Deal…


65 Antworten to “IPU – Die Brücke der parlamentarischen Partnerschaft”

  1. arabeske654 said

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    • Anti-Illuminat said

      Wir sind besetztes Land. Unsere „Parlamente“ arbeiten IMMER gegen uns.

    • arkor said

      Was es nicht alles für Organisationen gibt. Ich muss gestehen, ich habe noch nie etwas von der IPU gehört. Und wie oft wurde in den Medien darüber berichtet?
      Wie man sieht werden immer schon Alternativen bereit gehalten. Insbesondere wenn es auf parlamentarischen Wege ist, dann hat die Öffentlichkeit ja einen Anspruch darauf, was genau da vor sich geht zu wissen…..
      Na egal…..Wir sollte nicht vergessen, dass wir auch Mittel diese Mittel nützen können. Man fragt sich natürlich als was die Bundesrepublik da dann auftritt……naja…lassen wir das ausnahmsweise mal.

      • arkor said

        http://de.unpacampaign.org/2821/komitee-inter-parlamentarische-union-und-un-parlament-komplementar-2/
        Komitee: Inter-Parlamentarische Union und UN-Parlament komplementär
        Secretariat, 15. Oktober 2008

        Ein vor wenigen Tagen veröffentlichtes Hintergrundpapier des Komitees für eine demokratische UNO (KDUN) in Berlin untersucht die Beziehung zwischen der Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei den Vereinten Nationen (UNPA) und der Tätigkeit des internationalen Dachverbands der nationalen Parlamente, der Inter-Parlamentarischen Union (IPU). Oft werde das Argument vorgebracht, dass die Funktionen einer UNPA bereits von der IPU erbracht würden. Das Papier kommt jedoch zu dem Schluss, dass „eine UNPA eine pragmatische Antwort auf das Demokratiedefizit in der Global Governance [ist], die von der IPU nicht angeboten wird.“ Zwischen IPU und UNPA gebe es „grundlegende Unterschiede“: „Die IPU ist eine Vereinigung von nationalen Parlamenten, die diesen dabei hilft, ihre Aufsichtsfunktion in Angelegenheiten von internationaler Bedeutung auf nationalstaatlicher Ebene zu verbessern. Der Zweck einer UNPA ist im Gegensatz dazu die Ausübung parlamentarischer Funktionen unmittelbar auf internationaler Ebene und kraft eigenen Rechts.“ Beide Institutionen sind nach der KDUN-Analyse letztlich komplementär.

        Fünfhundert Abgeordnete fordern Weltparlament
        Secretariat, 30. Juni 2008

        Die internationale Kampagne für ein Parlament bei den Vereinten Nationen wird jetzt von über 500 Abgeordneten aus über 80 Ländern unterstützt. „Diese positive Resonanz zeigt, dass gewählte Abgeordnete die Notwendigkeit einer Volksvertretung auf Weltebene sehen und jetzt auch aktiv werden wollen“, sagte Andreas Bummel, Leiter des Sekretariats der UNPA-Kampagne, in einer Pressemitteilung zum Anlaß dieses Meilensteins. Der von den Parlamentariern unterzeichnete Aufruf der Kampagne empfiehlt, mittels eines UN-Parlaments „demokratische Mitwirkung und Repräsentation schrittweise auch auf der globalen Ebene umzusetzen“. Die Pressemitteilung läßt fünf Volksvertreter aus Argentinien, Spanien, Kanada, Nigeria und Belgien zu Wort kommen.

      • arkor said

        Das Vervollständigt dies erstmal:
        Unter dem Deckmantel und der Lüge der „parlamentarischen Demokratie“ ein Weltparlament zu errichten ohne, selbstverständlich und damit werden sie ausgehebelt, rechtliche Grundlagen. Dass die nicht rechtsfähige und nicht vertragsfähige staatsrechtlich inexistente BRD-Farce da eine Hauptrolle spielen will, versteht sich von selbst:
        http://www.dgvn.de/ueber-uns/forderungskatalog-2017/
        http://www.dgvn.de/fileadmin/user_upload/DOKUMENTE/DGVN/ForderungenUN-Politik2017.pdf

        Besonders auf Punkt 2 achten in dem Katalog, denn hier kann man wieder rauslesen, dass das Völkerrecht und die Charta der Vereinten Nationen unterschiedliche Paar Stiefel sind, was noch wichtig sein wird, sondern eben dieses Völkerrecht, obwohl aus Arbeitsgrundlage hernehmend, aushebeln soll… ein übliches Vorgehen der ganz schlauen Logenbrüdert, welches auch zugegebenermaßen ziemlich schlau ist:
        hieraus:
        2. Völkerrecht einhalten und normativen Rahmen stärken
        Eine friedliche Weltordnung kann nur auf Grundlage des Völkerrechts und in Einklang mit den
        Grundsätzen und Zielen der UN-Charta gelingen.

        Erläuterung: Heißt genau das Gegenteil, als es auf den ersten Blick wirkt, denn im Einklang mit den Grundsätzen und Zielen der UN-Charta, schließt das Selbstbestimmungsrecht der Völker aus. Besonders deutlich im deutschen Falle, fortwährende Besetzung, die man festschreiben will und damit die Welt im KRIEG halten UND DAS DANN ALS WELTWEITES DEMOKRATISCHES KRIEGSPARLAMENT!!!!!! Na Humor haben sie….

        passend, dass die über die VEREINSEBENE GEREGELT ist.

        das wars dann, danke Maria, interessantes Thema….wird noch nützlich sein..

        • arkor said

          nehmen wir noch den Punkt 8 heraus, da es klar eine Stellungnahme zum völkerrechtswidrigen und staatsrechwidrigem, also kriminellen Handeln darstellt und in Verbindung mit dem im Deutschen Reich geschehenen sogar ein GESTÄNDNIS ZUM VÖLKERMORD!

          8. UN-Organisationen stetig und verlässlich im Bereich Flucht und Migration unterstützen

          Wanderungsbewegungen sind eine globale Herausforderung. Laut UN leben 244 Millionen Menschen nicht im Land ihrer Geburt. 65,3 Millionen Menschen sind Flüchtlinge oder Binnenvertriebene, ein trauriger Rekord. Mit der New Yorker Erklärung hat sich die UN-Generalversammlung 2016 hochrangig mit der Frage befasst, wie die internationale Gemeinschaft mit dem wachsenden Phänomen großer Flüchtlings- und Migrationsbewegungen umgehen soll. Die Konferenz stand auch unter dem Eindruck jener Flüchtlingsbewegungen, denen sich die EU und Deutschland gegenübergestellt sah. Dabei darf nicht vergessen werden, dass die meisten Flüchtlinge weltweit innerhalb ihrer Länder oder Herkunftsregionen bleiben. Migration wiederum birgt Vorteile in Herkunftsländern und Zielländern. Deshalb ist es zu begrüßen, dass sich Deutschland 2017/2018 mit Marokko den Vorsitz im „Global Forum on Migration and Development“ teilt, an das sich viele Erwartungen richten. Im Flüchtlingsschutz leisten die UN mit ihren Sonderorganisationen, Fonds und Programmen wichtige, häufig sogar die einzige Hilfe und brauchen ihrerseits unsere Unterstützung. Die DGVN verwehrt sich dagegen, Menschen, die ihre Heimat verlassen, um Freiheit, Frieden, wirtschaftlichen Erfolg und privates Glück zu finden, pauschal zu einem sicherheitspolitischen Risiko zu erklären. Vor diesem Hintergrund fordern wir:

          dauerhafte und verlässliche Mittel für das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen UNHCR, das Kinderhilfswerk UNICEF und das Welternährungsprogramm WFP. Deutschland sollte allen migrationsbezogenen Konventionen der ILO und der Vereinten Nationen beitreten und für einen solchen Schritt auf EU-Ebene werben;
          innerhalb Deutschlands und der EU durch ein Einwanderungsgesetz mehr legale Zuwanderungswege zu schaffen und so das Recht auf Asyl zu schützen;
          aktives Engagement der Bundesregierung beim laufenden UN-Prozess für einen „Global compact for safe, regular and orderly migration“. Nötig sind verbindliche Vereinbarungen bis 2018. Beim globalen Migrationsmanagement muss die Internationale Organisation für Migration (IOM) mehr Unterstützung erfahren, dabei darf die menschenrechtliche Perspektive nicht außer Acht gelassen werden.

          Danke,das ist gerichtsverwertbar und gleich noch ein „Organisationsbüro“ vor Ort eingerichtet in Marokko.

          .. Deshalb ist es zu begrüßen, dass sich Deutschland 2017/2018 mit Marokko den Vorsitz im „Global Forum on Migration and Development“ teilt,

          es ist nicht Deutschland, sondern das alliierte Verwaltungsorgan Bundesrepublik, …

          Die DGVN verwehrt sich dagegen, Menschen, die ihre Heimat verlassen, um Freiheit, Frieden, wirtschaftlichen Erfolg und privates Glück zu finden, pauschal zu einem sicherheitspolitischen Risiko zu erklären

          …klares Bekenntnis zum völkerrechtswidrigen, staatsrechtswidrigen planvollen Agierens,

        • arkor said

          ich hebe es noch einmal hervor, da es bestätigt, was ich seit vielen Jahren schreibe:
          Die UN-Charte ist NICHT das Völkerrecht,
          sondern das VÖLKERRECHT ist nur die ARBEITSGRUNDLAGE!!!!

          Das ist überaus wichtig und kommt in der sogenannten Wahrheitsszene überhaupt nicht vor, obwohl ich das schon vor vielen Jahren auf politiaia, vor der ersten Löschung, dargelegt habe und was im damaligen gesicherten Spiegel festgehalten und gesichert und sehr oft verteilt wurde. Selbstverständlich habe ich das auch in Medien wie der Welt in den öffentlichen Raum gestellt.

      • Andy said

        Das Gruendungsjahr 1889, der jetzige Sitz des Sekretariats sollte aufhorchen lassen welche Kraefte dahinter stehen.
        Im selben Jahr, also 100 Jahre nach der franzoesischen Revolution, wurde dann ja auch der 1. Weltkrieg beschlossen.

        Mehr hier:

        https://archive.org/stream/Ludendorff-Erich-Wie-der-Weltkrieg-1914-gemacht-wurde/LudendorffErich-WieDerWeltkrieg1914GemachtWurde193444S.ScanFraktur#page/n38/mode/1up

  2. Illuminat said

    Hier stachelt der spalterische Separatist Hagen Grell, Sachsen dazu auf sich aus Deutschland herauszulösen. Nun wissen wir also welche Früchte das von Soros finanzierte Katalonienreferendum zu Tage fördern sollte. Man will also durch die Hintertür Separationsforderungen einzelner Regionen in Europa vorrantreiben um Europa zu schwächen und in blutigste Aufstände hineinzutreiben. Die Vorstufe des Bürgerkrieges also, der scheinbar nichtnur durch Migranten sondern auch durch Bruderkriege heraufbeschworen werden soll.
    Der Zionsjünger Hagen Grell erledigt also hier die Vorarbeit für den Welteinheitsstaat NWO mit dem J.udenkönig, genannt Antichrist. Ziel ist es wohl die Völker Europas erst zu verführen sodass sie nach Unabhängigkeit streben womit man sie gleichzeitig schwächen kann, um daraus resultierend Konflikte und den Bürgerkrieg anzuheizen. Dann wenn es genug Tote gegeben hat wird man wohl der Welt sagen, wir brauchen die Weltregierung, denn nun habt ihr gesehen zu was die Nationalstaaten und Kleinstaaterei führte.

    Hier das Video

    P.s. Da kann sich der Skeptiker ja freuen womöglich wird dann in Hamburg wohl bald die Hanse wieder eingeführt 😉

    Hier noch ein kritisches Video über den Discord Server Reconquista Germanica, vor dem ich vor Wochen ja auch schon warnte

    Ich will den You tube Kanal von Ju.dentitärienView supporten da sind wirklich eine Menge guter Videos dabei

    Gruß Illuminat

    • Schneeberg said

      Illuminat, ich hoffe, daß meine Sachsen merken was dieser Hagen Grell bezweckt und sich nicht beeinflussen lassen. Ich werde bei Verwandten und Bekannten auf alle Fälle das Thema anschneiden.

      Einen schönen Sonntag wünsche ich.

      • GvB said

        Die Brücke der parlamentarischen Partnerschaft?
        oder doch gleich die Atlantik-Brücke?
        Och nee…

    • Clara said

      Schaut mal die erste Minute hier: https://www.youtube.com/watch?v=S53nwOquZg4

    • Sambi said

      @Illuminat

      Hier meine Gedanken zu deinen Äußerungen über Hagen Grell, Katalonien und die Sachsen:

      Deine Haltung ist eigentlich nicht richtig begründbar.
      Entweder willst du das Selbstbestimmungsrecht der Völker und bist ein Gegner der Globalisierung oder eben nicht.
      Wenn du für ein Selbstbestimmungsrecht der Völker eintrittst, wieso bist du dann für einen niemals zu spaltenden Nationalstaat Deutschland? Und wie sollte dieser aussehen?
      Das war im 19. Jh. schon die Frage, als es um die großdeutsche oder die kleindeutsche Lösung ging.

      Für mich wäre es logisch, wenn bestimmte Grundsätze allgemein akzeptiert würden. Einer davon wäre für mich das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Ein anderer die prinzipielle Freiheit des Menschen (eingeschränkt nur durch die Freiheit des Nächsten). Man kann aber natürlich anderer Meinung sein.

      Wenn du Separation als Spaltung ansiehst, dann müsstest du eigentlich auch für die Vereinigten Staaten von Europa sein und sogar für eine Weltregierung.

      Du argumentierst, dass Soros die katalanische Unabhängigkeit unterstützt (oder zumindest unterstützt hat) und begründest es damit, die Eigenständigkeit Kataloniens abzulehnen.
      Soros spielt aber seine eigenen Spielchen und die sind meistens finanzieller Art. Er ist ein Zocker, der über Leichen geht.
      Für mich wäre wichtig, dass die Katalanen das verwirklichen können, was sie sich wünschen. Und dabei wäre es mir weit weniger wichtig, dass das mit den Wünschen der Spanier über Kreuz liegt.

      LG

      • Illuminat said

        Darüber gibt es eigentlich garkeine Argumentationsgrundlage, denn du benutzt das Wort ja selbst „Selbstbestimmungsrecht der VÖLKER“ – dort steht nicht Selbstbestimmungsrecht von irgendwelchen Minderheiten die sich aus irgendwelchen Schwachsinnigen Gründen aus der Gemeinschaft des VOLKES abspalten wollen. Und im Falle der Sachsen ist es ganz eindeutig, die Sachsen sind ein germanisches Volk, ergo gehören sie zur Deutschen Nation, zum deutschen Vaterland, es ist eigentlich glasklar, verstehe nicht was es daran nicht zu begreifen gibt.

      • Illuminat said

        Und wenn du mich nach Europa fragst, ja tatsächlich ich wäre für ein vereinigtes Europa, aber eben NICHT unter jüdischer Oberherrschaft so wie es zurzeit der Fall ist, sondern unter Arischer Oberherrschaft. So schwer zu verstehen ist das eigentlich garnicht, es geht mir lediglich darum, wer herrscht! Und Deutschland herrscht ja nichteinmal in seinem eigenen Land, das ist ja das Problem.

        • Sambi said

          @Illuminat

          Es ist wahr, dass zur Zeit allein einige ultrareiche Familien, vornehmlich aus dem Bereich der Finanzwirtschaft die Welt und über ihre Kreise auch die EU im Griff haben.
          Es wird wohl kaum möglich sein, diese Herrschaft zu stürzen – außer die Völker werden sehend oder Jesus wird tatsächlich wieder erscheinen.
          Aber darauf warten die Christen schon seit Jahrhunderten.

          Ein vereinigtes Europa unter arischer Herrschaft?
          Wozu sollte das gut sein? Warum sollten die Völker die eine Herrschaft gegen eine andere eintauschen wollen – weil sie sagt, sie sei eine gute Herrschaft? Das sagen die heutigen Herrscher auch.
          Die Völker wollen nicht mehr fremdbestimmt werden – zumindest hoffe ich das.

          Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass der Wille zur Freiheit die Menschen der Welt ergreift. Und sie könnten beginnen, ihre Dinge in die eigenen Hände zu nehmen.
          Eine schöne Utopie.

          • Illuminat said

            Es gab nie eine andere Welt, Herrschaft an sich ist ja nichts schlechtes, es geht nur darum wer es ist, der herrscht. Ist es ein guter Herrscher der die Menschheit vorranbringt oder eben ein schlechter. Aber im Moment ist es ja so das die Feinde über uns herrschen. Also müssen wir uns auch nicht wundern das die Welt so aussieht, wie sie aussieht. Die Völker werden nicht sehend werden, jedenfalls nicht alle Menschen, es wird einer kommen, der Gesandte den so viele Generationen schon erwartet hatten.
            Aber er wird nicht kommen bevor sich nicht das böse in seiner ganzen boßhaftigkeit manifestiert hat, dies muss geschehen, denn es ist ein Lernprozess für die Menschheit. Dann wird der Eine kommen, der König der Könige, der wahre König. So wie ein Sturm in der Nacht plötzlich aufzieht und die Winde toben und brausen, so wird sein erscheinen sein. Dann wird die ganze Welt erschüttert werden.

          • Sambi fragt: „…wozu sollte das gut sein?“

            Kleo Pleyer gab diese Antwort: »Dieses Reich setzt dem verantwortungslosen, völkerknechtenden Imperialismus das Sinnbild der Völkervereinigung, der Volksgenossenschaft entgegen.
            Nicht Unterdrückung, Entrechtung, Ausbeutung, Lahmlegung, sondern Gemeinschaft, Selbstverwaltung, Selbstregierung, Zusammenordnung und Zusammenarbeit, wechselseitige Steigerung der Kräfte.« – inWofür kämpfen wir?“

            Siehe auch:

            »Was hätte Großdeutschland der Welt gegeben? Die Deutschen hätten nach Erreichung ihres Zieles, der Vereinigung aller ihrer Volksangehörigen, die zweifellos vorhandenen Ausuferungen des Parteiwesens umgehend beseitigt. Nach der Festigung und Sicherung des Großdeutschen Reiches nach innen und außen wären die hundert Millionen in heiliger Begeisterung an die Arbeit gegangen und hätten ihre besten Eigenschaften zur Entfaltung gebracht.
            Ihr Organisationstalent hätte in Europa innerhalb kürzester Zeit Ordnung und Ruhe hergestellt. Sie hätten ohne Blutvergießen die „Vereinigten Staaten von Europa“ geschaffen und ihre Fähigkeiten in den Wissenschaften, den Künsten und in der Technik der ganzen Welt zur Verfügung gestellt, wie sie es auch früher bereits taten. Ihr Geistesleben, vor allem die einzigartige deutsche Musik, hätte das Dasein auf dieser Erde bereichert.« — aus: Adolf Hitler – Ein Leben für Deutschland und Europa

            Wäre das nicht gut genug gewesen?

          • Sehmann said

            „Ein vereinigtes Europa unter arischer Herrschaft?
            Wozu sollte das gut sein? Warum sollten die Völker die eine Herrschaft gegen eine andere eintauschen wollen“ –
            Es kommt natürlich darauf an, was man unter „Arier“ versteht. Mein Vater zeigte mir damals sowas wie einen Ahnenpass, den er für die geplante Eheschließung beantragte. Dort wurden alle Völker Europas, mit Ausnahme von Juden und Zigeunern, als Arier bezeichnet. Also auch die tschechischen und polnischen Verwandten meiner Eltern. Damit wäre ein Europa unter arischer Herrschaft ein Europa unter eigener Herrschaft.
            Eine Fremdherrschaft anderer Völker lehne ich ab, ich will weder beherrscht werden noch über andere herrschen.
            Wer die eigene Fremdherrschaft ablehnt und selber die Beherrschung anderer Völker anstrebt ist ein Idiot, der kein Recht hat, die eigene Fremdherrschaft zu beklagen.

      • Illuminat said

        Um dir die metaphysische Frage über die Weltregierung zu beantworten. Es wird eine Weltregierung oder wie immer du das nennen willst geben, das ist garnicht zu verhindern, es kommt nur darauf an welche das sein wird. Wird es das jüdisch satanische Reich des Antichristen sein, oder wird es das arische Reich von Christus sein. Sämtliche Prophezeiungen sind da eindeutig es wird immer davon gesprochen, das zuerst ein böses Reich kommt und dann das Friedensreich oder wie immer du das nennen willst. Das aber die globalen Probleme der Welt nichtmehr auf lokalem Wege zu lösen sind, das ist eigentlich unbestreitbar.
        Es geht nur darum wer herrscht, das ist die einzige Frage. Wird das arische Licht gegen die jüdische Finsternis gewinnen oder nicht. Nur das ist auf der metaphysischen Wirklichkeit entscheidend. Es wird immer von einem Gottesreich gesprochen, es ist nur die Frage welcher Gott es am Ende sein wird, unser Gott oder ihr Gott. Wie immer man sich Gott oder ein Gottesreich vorstellen will, ich will da jetzt keine philosophische Diskussion drüber anfangen.

        • Sambi said

          @Illuminat

          Ich meine, die globalen Probleme sind eigentlich nur auf der lokalen Ebene, wo man sich kennt, zu lösen – zumindest durch uns Menschen.

          Gott mag es gelingen, die Menschen der Welt davon zu überzeugen, dass sie aufhören, jedes Leben auszulöschen, indem sie ihre Gier besiegen.

          Ich glaube, die Menschen müssen einfach sehen, erkennen, was sie anrichten – und ihre Einstellung ändern. Das ist eine so große Aufgabe, dass dies wohl wirklich nur durch göttlichen Einfluss gelingen kann.

          Ich verabscheue Gängelung und Zwang. Ich wünsche mir freie Menschen, die sich respektieren. Ich kann mir daher die Herrschaft einer Gruppe – und jede Gruppe glaubt von sich, sie sei im Besitz der Wahrheit – nicht als ideal vorstellen.

          Warten wir es also einfach ab, was geschieht.

        • Quelle said

          Ein interessanter Beitrag finde ich, genau bezüglich der metaphysischen Ebene, des Weltgeschehens .Noch sind wir im Zeitalter der Spaltung, laut Kali Yoga, und dann folgt das Zeitalter der Wahrheit. Wir stehen bereits vor dem Tor. Auch in den christlichen Schriften steht dies so.
          Ich glaube, dass die Wahrheit und das Licht siegen wird.

      • arkor said

        ja Sambi, faszinierend, wie den Verschwörern auf dem Leim gehst. Es ist genau das Gegenteil, wie es scheint und der Illuminat hat es richtig dargestellt. Letztendlich müssen sich die richtigen Völker zusammenfinden und das teile und herrsche-Spiel beenden.

        • Sambi said

          @Arkor

          Ich glaube nicht daran.
          Aber wer bin ich, das zu beurteilen.

          Ich bin bisher zu dem Schluss gekommen, dass die bisherige Weltherrschaft der Skrupelosen nur durch göttlichen Eingriff beendet werden kann.
          Das Friedensreich wäre dann möglich.

          Ob Menschen das zuwege bringen, daran habe ich große Zweifel.

          • Illuminat said

            Diesen göttlichen Eingriff wird es am Ende auch geben

          • arkor said

            Die Verantwortung liegt bei uns. Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott.

          • Sehmann said

            @Sambi – „…dass die bisherige Weltherrschaft der Skrupelosen nur durch göttlichen Eingriff beendet werden kann.“
            „Gott schläft im Stein, träumt in der Pflanze, erwacht im Tier und handelt im Menschen.“ -Rabindranath Tagore, 7. Mai 1861 in Kalkutta; † 7. August 1941, war ein bengalischer Dichter, Philosoph, Maler, Komponist, Musiker und Brahmo-Samaj-Anhänger, der 1913 den Nobelpreis für Literatur erhielt

      • Skeptiker said

        @Arkor

        Also mir sind solche sabbel Videos echt zu blöde.

        Da wird jemand aus dem selber gemachten Video, einfach raus-geschnitten, um den Video-Macher blöde da stehen zu lassen.

        Ich wollte mir ja die obigen Videos anschauen, aber ich hatte keine Lust.

        Bei mir muss das schon Kesseln.

        Wenn man das richtig schön laut hört, dann klappt es auch mit der Nachbarin.

        Hauptsache man kriegt das richtig um die Ohren.

        Gruß Skeptiker

      • Skeptiker said

        Heute ist ja Sonntag, da darf man ja auch mal Musik reinstellen.

        Den kannte ich gar nicht, aber was für ein Sound.

        Warren Haynes – Old Friend – 9/14/2012 – Telluride Sessions

        Die Gitarre kesselt ja richtig.

        Gruß Skeptiker

    • Ariovist said

      Nicht nur Hagen Grell spaltet, scheint ein neuer Trend zu sein, mir sind schon einige Artikel mit Spaltungsabsicht aufgefallen, meist subtil verpackt. Der letzte Artikel der mir auffiel:

      http://www.journalistenwatch.com/2017/10/16/renate-sandvoss-auch-ich-bin-ein-fluechtling-oder-warum-ich-jetzt-zum-ossi-werde/

      In den Kommentaren gibt es nicht wenige Befürworter zu Abspaltung.

      Ich hatte mir erlaubt zu fragen: Wenn „divide et impera“ die Methode der Weltzersetzer ist, welch Geistes die Autorin dann sei? Eines Deutschen?

      Mein Kommentar dazu wurde innerhalb von wenigen Minuten von Jouwatch oder der Autorin wieder gelöscht. War wohl etwas zu neugierig?

  3. Hat dies auf Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond… rebloggt.

  4. Annette said

    Deutschland, Vortrag

    • Quelle said

      @Anette, ich kenne ihn, finde ihn sehr gut.Er vertritt ja Steiners Lehren.Steiner wurde ja sehr oft, in die nicht verstandene „okkulte“ Ecke gestellt, was er nicht verdient hat. Seine vor 100 Jahren erstellten Visionen, sind aktueller denn je.

      Und heute ist Vergangenheit…in jedem Land noch präsent….bezüglich auch auf den heuten Blogbeitrag..

      Um 1500 setzte das Zeitalter der europäischen Expansion ein. Nun begannen Franzosen, Niederländer und Briten Stützpunkte zum Überseehandel in Indien einzurichten. 1756 gelang es der British East India Company nach und nach, von ihren 3 Stützpunkten Kalkutta, Madras und Bombay aus, große Teile des Subkontinents unter ihre Kontrolle zu bringen.

      Um 1857 und 1858 erhob sich ein großer Teil der Bevölkerung Indiens gegen die britische Vorherrschaft durch die British East India Company. Dieser Aufstand wurde durch jene Inder ausgelöst, die dem Militär der BEIC dienten. Nach der Niederschlagung der Proteste wurde die BEIC aufgelöst und Indien der vollständigen Kontrolle durch Großbritannien unterstellt. Deshalb trugen alle britischen Monarchen zwischen 1877 und 1947 zusätzlich den Titel Empress of India oder Emperor of India (Kaiser[in] von Indien). Die kolonialen Prachtbauten prägen bis heute das Bild zahlreicher Städte in Indien .Quelle:Indien de.

      Und hier ein großer Kämpfer…

      Die Frage steht auch heute noch im Raum, ob die USA noch eine britische Kolonie ist…

      Brexit ist doch auch geplant…..dies dürfen wir nicht vergessen.

      • arabeske654 said

        Vergiß dabei nicht, wer die East India Company im Kern war, es waren Juden aus Portugal und Spanien, die von Chromwell wieder ins Land geholt wurden für die Finanzierung der „Ironside“ um die s.g. engisch bürgerliche Revolution zu führen. Bei genauer Betrachtung st diese Revolution nach heutige Sprachgebrauch ein Farbrevolution gewesen. Das gleiche gilt für die holländische East India Company, auch von Juden gegründet und dem gleichen Zweck dienend wie die englische. Heute stellt sich Judea hin und zeigt auf die weiße Rasse in Europa und beschuldigt sie der Greuel, die sie selbst angerichtet haben.

        • arkor said

          sehr gut Arabeske. So wird das langwährende Spiel sichtbar.

          • GvB said

            Indien: Portugiesisch Goa

            ..immer diese Märtyrer..

            aber was isn das?

            Orit goes Nazi hunting at an AfD beer hall in Munich
            Die Israelin geht auf „NAZI-Jagd“ in einer münchner Bierhalle(AFD Treff) aber findet keine Nasos sondern NaZIONisten

            • Illuminat said

              Das komische Zeichen was der AfD Zionistenrocker um den Hals trägt habe ich doch schonmal gesehen und zwar hier

            • Skeptiker said

              @Illuminat

              Nein das war hier.

              Achte auf den Gürtel.

              Texas Chainsaw Massacre The Beginning Charlie Say Grace

              Hier ohne Gürtel.

              Gruß Skeptiker

            • GvB said

              @Skeptiker!!Pass auf, das du nicht angesteckt wirst..
              Amerikansiche Sackläuse beissen sich bis zum Kleinhirn durch..
              Dann geht nix mehr bei Dir 🙂

            • GvB said

              @Illuminat.. ja sicher über dem Eingang einer Synagogge …

        • Quelle said

          @Arabeske hast recht, fing es doch da schon an, und wem das Kapital gehört wissen wir ja. Sie haben ihre eigenen Gesetze.Eigene Staatlichkeit…

  5. Hägar der Schreckliche said

    soso…seit 1889 besteht diese JÜDISCHE INSTITUTION – natürlich – wie 99% der von JUDEN Gegründeten und von den Völkern Finanzierten „Friedens-fördernden und sonstigen Institutionen“ – um ein paar Faulen Hunden ihr Leben in Wolllust zu Finanzieren – und haben es in diesen 128 Jahren noch nicht geschafft den Frieden in der Welt nur ein Jahr lang zu Gewährleisten ??? !!!
    Kommt Leute – hört auf mit der Scheisse und macht endlich vorwärts – mit dem ZIVILEN UNGEHORSAM !!!
    NUR eine STEUERVERWEIGERUNG an diese „Demokratien“ ist ein LEGALES und WIRKsames mittel um diese Lügner und Betrüger in die Knie zu zwingen !
    Mittlerweile habe ich das Gefühl IHR seid alle „Pervers“ IM GEISTE !!!

    • Skeptiker said

      @Hägar Der Schreckliche

      Die Brücke der parlamentarischen Partnerschaft
      Ein Artikel von Franz Krummbein.

      Das sagt doch schon alles.

      =================

      Wir haben das falsche Schwein geschlachtet!

      Nachdem Hitler besiegt war, muß Churchill sich wohl die Zeit genommen und MEIN KAMPF gelesen haben. Denn wie sonst sollte man seinen auf das geschlagene Hitler-Reich gemünzten Ausdruck „wir haben das falsche Schwein geschlachtet“ verstehen? (H. Sündermann, „Alter Feind was nun“, S. 55. und)

      Im britischen Parlament vertrat Churchill nach dem Krieg ganz offen die Meinung Adolf Hitlers im Zusammenhang mit dem Bolschewismus: „Ich glaube, daß der Tag kommen wird, an dem alle zweifelsfrei erkennen werden – und nicht nur die eine Seite dieses Hauses – sondern die gesamte zivilisierte Welt, daß es eine unermessliche Segnung für die Menschheit gewesen wäre, den Bolschewismus schon bei seiner Geburt erdrosselt zu haben … [das] hätte den Krieg verhindert.“ (Parlaments-Debatten, Hansard, HOUSE OF COMMONS, Protokoll, London, His Majesty’s Stationery Office, Teil 460, Nr. 46 – Mittwoch, 26. Januar 1949, Mr. Churchill – 950.)

      Hier der Bericht.
      https://lupocattivoblog.com/2013/07/03/wir-haben-das-falsche-schwein-geschlachtet/

      Gruß Skeptiker

  6. Zur Info:

    http://www.anonymousnews.ru/2017/10/14/urteil-erklaert-bundestagswahl-2017-fuer-ungueltig-verfassungsgericht-schreibt-neuwahlen-vor/

    http://www.anonymousnews.ru/2017/10/12/neuanfang-durch-sezession-bayern-thueringer-und-sachsen-befuerworten-brd-austritt/

    und einer geht noch:

    http://www.anonymousnews.ru/2017/10/13/gefaengnisse-abschaffen-gruene-wollen-90-prozent-der-haeftlinge-in-offenen-vollzug-entlassen/

    LG,
    Outside-Job

  7. Trumps neue Automarke 😛

    LOL
    LG,
    Outside-Job

  8. Zur Info… leider in englisch aber interessant:

    New World Order: Creation of The Venetian Black Nobility and Committee of 300
    The Venetian Black Nobility – A History
    http://themillenniumreport.com/2015/11/new-world-order-creation-of-the-venetian-black-nobility-and-committee-of-300/

    Pax Europa
    https://www.bibliotecapleyades.net/merovingians/merovingios_05.htm

    LG,
    Outside-Job

  9. GvB said

    Wahlen 2017: FPÖ gewinnt zweimal

    verfasst von Socke (gelbes Forum), 15.10.2017

    Interessantes Ergebnis: Der FPÖ-Verschnitt Kurz auf Platz 1,
    die FPÖ selber auf Platz 2.
    http://derstandard.at/jetzt/livebericht/2000065810603/nationalratswahl-2017-oesterreicher-waehlen-ihr-parlament

    Da im Land Niedersachsen ja nun ebenfalls die Wahl durch ist, kann Merkel nun die Katze aus dem Sack lassen, braucht auf niemanden mehr Rücksicht zu nehmen. Das Jahr wird daher sicher noch interessante Ereignisse bringen.

    Die BRDler in Niedersachsen sind einfach so dämlich und hamm den ((Weil)) wieder- gewählt
    Herr, lass Hirn regnen…

    Zum Schmunzeln daher dieses österr. Video:

  10. Quelle said

    Ja….@Götz so ist es

    Da im Land Niedersachsen ja nun ebenfalls die Wahl durch ist, kann Merkel nun die Katze aus dem Sack lassen, braucht auf niemanden mehr Rücksicht zu nehmen. Das Jahr wird daher sicher noch interessante Ereignisse bringen

    Meine >Zeit, was für eine Zeit

    • 43 I 61 I 104 said

      Ein schwuler Berliner „Bürgermeister“ sagte ein Mal:

      „Ich bin schwul und das ist gut so.“

      Ich sage mit Stolz, ich bin Rechts und das ist gut so! Rechts und Rechts ist nicht das Gleiche, denn z.B. sagt die CSU, sie sei Rechts.
      Diesen verlogenen Volksverrätern kann ich nur sagen, ich bin Rechts und von mir aus stehen die NPD und AfD weit Links.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: