lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Ghostwriter Erfahrungen: Die Vorteile eines Ghostwriters

Posted by Maria Lourdes - 17/03/2018

Ein Ghostwriter (wörtlich: Geisterschreiber), ist ein Autor, der im Namen und Auftrag einer anderen Person schreibt.

Es gibt sogenannte akademische Ghostwriter, die Texte für Studenten schreiben. Ganz generell schreiben Ghostwriter Texte für Klienten, damit diese Klienten die Texte dann unter ihrem Namen herausbringen können. Das ist etwas ganz Normales unter Politikern. Die lassen sich gerne ihre Reden schreiben. Studenten haben immer mehr Erfahrung mit Ghostwritern >>> hier mehr erfahren >>>. 

Ihnen steht Ihre Hausarbeit vor, und Ghostwriter kommen in Frage? Lohnt es sich wirklich, eine Hausarbeit zu kaufen?
Gleich beantworten wir alle Ihre Fragen. Ganz sicher fragen Sie sich folgende: 

  • Warum sind Ghostwriter für die Hausarbeit gesucht?
  • Wofür soll man eine Hausarbeit schreiben?
  • Wie viel kostet eine Hausarbeit?

Viele Studenten an den Unis in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz haben versucht und versuchen immer noch, einen Ghostwriter zu einem angemessenen Preis zu finden. Man kann einen Ghostwriter mit Erfahrung beauftragen, um die Hausarbeit schreiben lassen. Ein erfahrener Autor erledigt das zu voller Zufriedenheit – in den meisten Fällen. Eigentlich muss es nicht unbedingt unmöglich sein, eine Hausarbeit zu kaufen. Der entsprechende Preis wird abhängig von dem Fach, den Anforderungen, und der Frist bestimmt.

Die Vorteile eines Ghostwriters

An erster Stelle ist der professionelle Inhalt, den ein Ghostwriter Ihnen anbieten kann. Sie können sicher sein, dass Sie gut recherchiertes und geschriebenes Material bekommen, wenn Sie einem erfahrenen, qualifizierten Ghostwriter bezahlen, Ihre Hausarbeit zu schreiben. Eigentlich gibt es viele, viele Vorteile. Ein professioneller Ghostwriter wird:

  1. Die Forschung für die Hausarbeit erledigen.
  2. Die Arbeit professionell gestalten
  3. Ihnen die Freizeit sichern, sich auf Ihre Arbeit oder andere Aktivitäten fokussieren zu können

Sie haben wahrscheinlich gar keine Zeit, sich mit den Arbeiten von der Uni zu beschäftigen. Sie entscheiden selber, wie schnell die Arbeit geschrieben wird. Einfach geben Sie die Frist an. Es wäre sogar innerhalb 24 Stunden möglich. Dafür wäre der Preis höher, aber Sie müssen damit abfinden. Das Schreiben wird so schnell wie nötig geschehen. Das Schreiben benutzerdefinierter Hausarbeiten ist für einen erfahrenen Ghostwriter wie ein Kinderspiel. Für eine Agentur sind die eingehende Forschung und gute Schreibfähigkeiten wirklich kein Problem. Die beste Weise, um den Stress abzubauen ist zu erkennen, dass es jemanden gibt, der Ihnen helfen kann. Diese anstrengende Aufgabe lässt sich einfach vergessen, wenn jemand verantwortlich dafür wird. Das ist ein toller Ansatz dazu, Ihre wertvolle Zeit nicht zu verschwenden.

Hausarbeiten nach Fach – Tipps

Was soll eine Hausarbeit eigentlich enthalten? Beim Hausarbeit schreiben sollten Sie die folgenden Punkte beachten –Motivation, Erfahrung, Grund des Schreibens, persönliche Kompetenzen und Erwartungen unter anderen. Sie müssen sich bestmöglich darstellen. Die folgende Reihenfolge gilt für die Hausarbeit:

  1. Deckblatt
  2. Einleitung
  3. Hauptteil (die eigentliche Arbeit)
  4. Schluss
  5. Referenzen.

Das Design der ganzen Hausarbeit soll einheitlich sein. Vermeiden Sie Grammatikfehler und achten Sie auf die Formatierung. Auf jeden Fall muss die Arbeit lektoriert bzw. Korrigiert werden. Man darf das Thema der Hausarbeit selbst bestimmen. Die materielle Seite der Arbeit ist immer noch wichtig, aber die meisten Studenten geben sich Mühe, eine originelle, hochwertige und individuelle Hausarbeit darzustellen. Die Lehrkräfte an der Uni freuen sich sehr, wenn diese Mühe sich im Text wiederspiegelt. Wir Ghostwriter würden Ihnen dabei raten, Ihre Schwächen überhaupt nicht zu erwähnen. Betonen Sie stattdessen Ihre Fähigkeiten und Stärken. Setzen Sie den Schwerpunkt darauf, wie sie Ihnen helfen können.

Letztlich sind auch Online-Hausarbeiten beliebter geworden. Man kann sich Muster von Hausarbeiten im Netz ansehen und eines auswählen. Dann ist Ihre Hausarbeit genau nach Wunsch zu schaffen, und Sie bekommen sie per Email. Eine mögliche Alternative wäre, sie über die Homepage einer Ghostwriting-Agentur hochzuladen. Sie übertragen alle nötigen Daten in ein Formular, anstatt Sie zu versenden, und nur das Unternehmen oder Agentur bekommt Ihre persönlichen Daten.

Etwas zum Thema wissen

Wir würden Ihnen jedoch empfehlen, dass Sie etwas über das geplante Thema lernen. Sicherlich wollen Sie nicht als unwissend betrachtet werden. Das ist besonders wichtig beim Erstellen einer Hausarbeit. Es lässt sich sofort erkennen, dass die Arbeit nicht genug wissenschaftlich und formgerecht geschrieben ist. Das kann einen schlechten Eindruck auf die Leser machen. Aus diesem Grund muss man sich auf seine Spezialgebiete konzentrieren. Man braucht zuverlässige wissenschaftliche Quellen zur Erstellung einer guten Hausarbeit, wie z.B. spezialisierte Fachbücher oder Zeitschriften.

Schreiben Sie zu einem allgemeinen Thema, drücken Sie sich so klar wie möglich aus. Vermeiden Sie am besten Begriffe, die zu spezialisiert sind. Ist das nicht möglich, erklären Sie die Begriffe im Referenzteil. Schreiben Sie die Hausarbeit selber, dann halten Sie sie so allgemeinverständlich wie möglich. Weitere Erklärungen sind nötig, falls ein Begriff mehr als eine Bedeutung hat. Wenn nicht, dann seien Sie so klar wie möglich. Vergessen Sie nicht, dass eine Hausarbeit ist keine große Herausforderung, wenn man Wissen und Schreibfähigkeiten hat.


>>> Die Unsterblichkeits-Pille >>>.

Quo vadis, Europa?

Für den Historiker David Engels steht fest: Die europäische Demokratie steht unwiderruflich am Abgrund. Der Professor für römische Geschichte vergleicht die Lage der Europäischen Union mit der Situation der dem Untergang geweihten späten Römischen Republik, indem er Zitate antiker Philosophen und Schriftsteller den aktuellsten Statistiken zur Lage Europas gegenüberstellt. Und entdeckt dabei verblüffende Parallelen >>> hier weiter >>>.

Die dunklen Pläne der Elite

Die Entwicklung der Europäischen Union zu einem »Superstaat« schreitet schier unaufhaltsam voran. Die meisten Menschen nehmen das politische Tagesgeschehen als eine schwer zu durchschauende Aneinanderreihung zufälliger Ereignisse wahr. Sie halten die Entwicklung der Europäischen Union für zwangsläufig.  Dabei läuft alles nach Plan für die Elite… Oliver Janich deckt die Mechanismen, einflussreichen Netzwerke und Hintermänner, die an diesem Ziel arbeiten, schonungslos auf >>> hier weiter >>>.


Petra Paulsen: Deutschland außer Rand und Band – Pflichtlektüre!

„So ein Buch zu schreiben erfordert sicherlich viel Mut!“

Das Buch „Deutschland – Außer Rand und Band“ von Petra Paulsen sollte man wirklich gelesen haben – Mutige Schilderung der traurigen Realität – ehrlich und aufklärend, ohne Schönfärberei >>> hier weiter >>>.


Befreie Dich aus diesem Sklavensystem

Die Unfreiheit der Menschen wurde durch einen teuflischen Trick eingeführt: der Reduktion des Einzelnen zu einem machtlosen und ängstlichen Wesen. Die Menschheit hat sich durch eine diabolische Konditionierung in eine Schafherde verwandelt und lässt sich nun von ihren Schäfern in jede beliebige Richtung treiben. Gibt es aus dieser Lage denn kein Entrinnen mehr? >>> Hier die Antworten >>>.


Medizinskandal Krebs

Erfahren Sie all die verheimlichten Erfolgstherapien im Kampf gegen Krebs!

„Der brisante Leitfaden zu Ihrer Krebsheilung!“

>>> hier weiter >>>


Wie unsere Eliten unsere persönliche und finanzielle Freiheit zerstören und was wir dagegen tun können … 
>>> hier weiter >>>


Neu-Erscheinung – Stefan Müller hat ein neues Buch veröffentlicht: 

Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

Stefan Müller: „Bis vor zwei Jahren hatte ich mich kaum mit dem Thema beschäftigt, da mir diese ‚linken Ideen’ einfach viel zu phantastisch, abgedreht und auch wirklich absurd vorkamen. Ich hätte mir einfach nicht träumen lassen, dass diese Ideen bei irgendeinem Menschen außerhalb einer verlotterten Kommune auch nur den Funken einer Chance auf Akzeptanz hätten. Doch die letzten Jahre haben mich eines Besseren belehrt: >>> hier weiter >>>.


Verbotene Geschichte: Die neuesten Erkenntnisse werden jetzt enthüllt!

In diesem reich illustrierten Kompendium dokumentiert Luc Bürgin, Herausgeber des legendären mysteries-Magazins, was uns Historiker und Mainstream-Medien verheimlichen. Er enthüllt von A bis Z, was NICHT in unseren Geschichtsbüchern geschrieben steht >>> hier weiter >>>!

Du bist viel mächtiger, als Du denkst!
Aber es gibt da jemanden, der möchte nicht, dass Du das weißt…

Es gibt Strukturen in unserer Gesellschaft – sei es in Politik, Wirtschaft oder Religion -, die haben ein starkes Interesse, dass Du Dich für einen unbedeutenden und hilflosen Menschen hältst. Dieses Buch ist für diese Kreise äußerst gefährlich, denn es enthält Geheimnisse, die Du nicht kennen sollst. Diese Informationen können Dich befreien! Vor allem machen sie Dich stark und selbstbewusst >>> hier weiter >>>.

50 Antworten to “Ghostwriter Erfahrungen: Die Vorteile eines Ghostwriters”

  1. MoshPit said

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

    • arabeske654 said

      Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

      https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

      An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

      An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
      Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

      https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

      „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
      Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
      Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
      Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.“
      [Horst Mahler]

  2. GvB said

    Wer hat nicht alles schon für Politiker die „Dottore-Arbeiten“ geschrieben?
    Herr Sauer für Anjela Merkel, Herr XyZ für den berühmten, smarten Karl- Theodor von und zu Guttenberg….
    Die Pharma-Lobby schrieb für den Gesundheits-Krankmach-Minister..die „Gesetze“ und CDU-Merkel-Intimus Kauder liess sich „lobbyieren“, damit Heckler&Koch Waffen an die BW verscherbeln durfte.Fa.Heckler&Koch liegt ja in Kauders Wahlkreis…

    „Ich habe Beratung. Ja. Ich werde beraten von einem Profi, und der Profi sitzt auch da vorne. Das ist der Michael Spreng. Weißte, der hat auch schon den Stoiber beraten gehabt und alles. Und da richte ich mich nach dieser Beratung. Und ich glaube nicht, dass ich stilistisch was ändern muss. Also, die Unterwäsche wie gesagt ja, aber ansonsten …“

    Kanzlerkandidat Horst Schlämmer weiß, wie es geht: Ohne Beratung läuft nichts im politischen Geschäft.

    Er meinte aber..da kann ich auch selber POLITIKER machen 🙂

    guggst DU mainstream…
    http://www.deutschlandfunk.de/ghostwriter-der-politik.724.de.html?dram:article_id=99573

  3. Annette said

    Wird die Stadtspitze Hamm Westfalen nervös? Ist Stadt Hamm eine Firma, stand in der Zeitung.
    Der Gegenbeweis wird nicht angetreten. Sehen Sie selbst und testen Sie es. Man wird den sachlichen Dialog VERWEIGERN. Hat die Stadt Hamm die Hoheitsbefugnisse tatsächlich verloren und ist eine Firma? Seit wann darf eine Firma Steuern erheben?

    https://wnanzeiger.wordpress.com/tag/steuern/

    In Hamm wurde nun ein Zeitungsartikel veröffentlicht. Zahlreiche Bürger wollten wissen, was es mit der Frage >> Ist die Stadt Hamm eine Firma<< auf sich hat. Die Stadt hat auf Lächerlich machen gemacht. *Aber* .. nun ist es öffentlich und alle Mitarbeiter müssen sich darüber im Klaren sein, ggf. vorsätzlich zu agieren… Das heißt im Sprachgebrauch Eigentor

  4. GvB said

    Beispiel:
    Die Ghostwriter verkaufen gute Arbeiten, wie andere gute Wurst oder effektive Staubsauger. Thomas Nemet ist Inhaber von Acad-Write, eine der größten deutschen Ghostwriter-Agenturen. … Ein akademischer Titel gilt heute als Eintrittskarte für begehrte Jobs in Medien, Politik und Wirtschaft.

    https://www.acad-write.com/ghostwriter/politikwissenschaften/

    Ghoswriter, ein Leben für Textbausteine, Phrasen und subtile Formulierungen..

    interressantes Bild im Header, nicht wahr?!

    Wie kann ein Politiker etc. da heute noch authentisch sein?

    • Skeptiker said

      @GvB

      Ais Deiner Quelle, kann man nicht mal ein Bild kopieren.

      Aber was ist schon effektiv, ich meine wenn man Staubsauger verkauft?

      Otto Waalkes – Sacktransplantation

      Kein Staubsauger, keine Sacktransplantation.

      Oder aber, man hat Eier aus Stahl.

      Und wenn ein das zu hart ist, kann man sich ja als Schwanz, vom Herrn trennen.

      Tom Gerhardt als Penis alt mit Robert Carmen Geiss im Publikum die Geissens

      Nun ja, ich glaube ich bin am Thema irgendwie daneben.

      Gruß Skeptiker

  5. Gernotina said

    • GvB said

      @Gernotina, Der einzig annehmbare amerikanische Präsident hatte sich leider zu spät gegen seine Gegner aufgelehnt…
      Die jüdische Lobby in den VSA hat ihm wohl DAS hier übelgenommen:
      http://www.spiegel.de/einestages/private-aufzeichnungen-john-f-kennedy-in-deutschland-a-951132.html

      Frühe Kennedy-Aufzeichnungen
      Fasziniert von Hitlers Deutschland

      Faschismus? „Das Richtige für Deutschland.“ Als junger Mann bereiste John F. Kennedy zwischen 1937 und 1945 drei Mal Deutschland – und zeigte sich beeindruckt vom „Dritten Reich“.

      Im Sommer 1937 landeten zwei junge US-Amerikaner und ein Ford Cabriolet im Hafen von Le Havre. Ihre Mission: Europa in drei Monaten. Es war die klassische „Grand Tour“ der reichen Ostküstenamerikaner, die so wie der Debütantenball zum Pflichtprogramm der heranwachsenden Elite gehörte. Der eine hieß Kirk LeMoyne Billings, genannt Lem, der andere Jack – besser bekannt als John F. Kennedy.

      Die beiden Jungs hatten gerade das erste College-Jahr an der Elite-Uni Harvard hinter sich, waren 20 Jahre alt und abenteuerlustig. Den Trip genossen sie in vollen Zügen, flirteten, feierten und trafen sich mit Bekannten. Gleichzeitig setzten sie sich aber auch aktiv mit den politischen Systemen auseinander – vor allem mit dem Faschismus in Italien und Deutschland. Lem Billings erinnerte sich später, Kennedy sei „völlig eingenommen von dem Interesse an der Hitler-Bewegung“ gewesen. Zwei weitere Male reiste der spätere US-Präsident als Student nach Deutschland: Im Sommer 1939 recherchierte er für seine Abschlussarbeit, die sich mit dem Münchener Abkommen von 1938 beschäftigte. 1945 begleitete er den damaligen US-Marineminister James Forrestal auf einer Rundreise.

      Jedes Mal dokumentierte er das Erlebte in seinem Tagebuch (1937), in Briefen an seine Eltern und Lem Billings (1939) und in detaillierten Reiseberichten (1945). Diese Dokumente hat der Aufbau-Verlag nun unter dem Titel „Unter Deutschen: Reisetagebücher und Briefe 1937-1945“ erstmals zusammenhängend in deutscher Übersetzung veröffentlicht. Wie ein roter Faden ziehen sich Kennedys Reflexionen über den Faschismus durch die Aufzeichnungen. Auf den ersten Blick könnte der Eindruck entstehen, Kennedy habe den Faschismus gutgeheißen und Hitler sogar bewundert.

      „Die Deutschen sind wirklich zu gut“

      „Komme zu dem Schluss, dass der Faschismus das Richtige für Deutschland und Italien ist“, notierte Kennedy etwa am 3. August 1937 in sein Tagebuch und fragt: „Was sind die Übel des Faschismus im Vergleich zum Kommunismus?“ Und am 21. August 1937 hielt er fest: „Die Deutschen sind wirklich zu gut – deshalb rottet man sich gegen sie zusammen, um sich zu schützen.“ Einen Tag später schwärmt er von den deutschen Autobahnen: „Das sind die besten Straßen der Welt.“

      Selbst 1945 schien der junge Beobachter noch von Hitler fasziniert. Am 1. August schrieb er nach der Besichtigung des Obersalzbergs: „Wer diese beiden Orte (Obersalzberg und Kehlsteinhaus – d. Red.) besucht hat, kann sich ohne Weiteres vorstellen, wie Hitler aus dem Hass, der ihn jetzt umgibt, in einigen Jahren als eine der bedeutendsten Persönlichkeiten hervortreten wird, die je gelebt haben.“

      War Kennedy also Hitler verfallen? Feststeht, dass ihn die Inszenierung des Faschismus beeindruckte – wie so viele ausländische Besucher vor ihm, darunter auch der US-amerikanische Dokumentarfilmer Julien Bryan oder Martha Dodd, Tochter des US-Botschafters in Berlin (1933-1937). Susan Sontag schätzte die Notizen in den siebziger Jahren so ein: Kennedy sei der „Faszination des Faschismus“ zwar erlegen. Aber die Inszenierung habe ihn nicht geblendet.

      Hitlers stärkste Waffe

      Denn die begeisterten Zeilen in Kennedys Aufzeichnungen sind nur eine Seite seiner Gedanken. Von Anfang an erkannte er etwa, dass der Erfolg des Nazi-Regimes vor allem auf Propaganda basierte und betrachtete die Geschehnisse mit Distanz und Weitsicht: „Hitler scheint hier so beliebt zu sein wie Mussolini in Italien, wenngleich Propaganda wohl seine stärkste Waffe ist“, resümierte er etwa am 17. August 1937 in München. Zwei Jahre später beurteilte er die Krise um Danzig äußerst kritisch: Im Mai 1939 schrieb er Billings: „Sollten sich Deutschland zum Krieg entschließen, wird es versuchen, Polen in die Rolle des Aggressors zu drängen, und sich selbst ans Werk machen.“ Drei Monate später schrieb er seinem College-Freund: „Es sieht nicht gut aus, weil die Deutschen mit ihren Propagandageschichten über Danzig und den Korridor schon so weit gegangen sind, dass man sich kaum vorstellen kann, sie könnten noch einlenken.“

  6. Erwin said

    Dr. Gottfried Curio ( AfD ) exzellent im Bundestag:

    „Merkel gehört auf die Anklagebank“

    – ein hervorragender Redebeitrag – :

    • Skeptiker said

      @Erwin

      Aber der Redner Dr. Gottfried Curio, hat leider die Tiefe des Plans, unserer Gott Kanzlerin Angela Merkel nicht erkannt.

      Wir brauchen doch junge ausländische Männer, die die Interessen Deutschlands als Soldaten im Ausland verteidigen.

      Speerspitze: Rede vor Hundertausenden jubelnden Merkelfans

      Hier hört man die Tiefe des Merkel Plans.

      (https://youtu.be/gN33Q_6J3Vs?t=194)

      Was für ein Müll, aber zum Lachen ist es irgendwie doch, oder aber auch nicht.

      Gruß Skeptiker

      • Wahrheit said

        Eine Schande diesen Dreck in deutschen Uniformen zu sehen und dann auch noch der altdeutsche Schriftzug dazu!!!

      • Sehmann said

        Und wir haben heute mehr Feinde im Land als im Mai 1945 – zumindest wenn wir die Feinde mit deutscher Abstammung dazuzählen.

      • XYZ said

        „Heil Merkel“… „Hitlers Tochter“ = typischer Q-Juden Dreck!

        Dieser Mist wird hier immer wieder von den selben Typen verteilt.

      • GvB said

        @SKEPTIKER. Nicht so gut..Bolschwikenschrift und Bilder hätten bei der linken CDUSPSDcsu-Mischpoke besser gepasst…

    • Ulysses Freire da Paz Junior said

  7. Ulysses Freire da Paz Junior said

    https://www.counter-currents.com/2012/10/america-roosevelt-the-causes-of-the-present-war/
    ,,Weisheit liegt weniger in den Mitteln als in der Bestätigung der Ziele. Wenn es einen Willen gibt, das Ziel zu erreichen, werden die Mittel gefunden. Wenn das Ende perfide ist, kann kein Mittel darin eine innewohnende Tugend haben, die in der Lage ist, die Perversion der Gerechtigkeit zu verhindern.“ Ezra Pound – ein Dichter, Musiker und amerikanischer Literaturkritiker, der zusammen mit T. S. Eliot eine der größten Figuren der modernistischen Poesiebewegung des frühen 20. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten war.

    • Ulysses Freire da Paz Junior said

      Fortsetzung

      ,,Wenn Sie die Ursache eines Krieges verstehen können, werden Sie die Ursache oder die Ursachen von mehreren – vielleicht von allen – verstehen. http://www.gegenfrage.com/banken-militaer-usa/ Aber die grundlegenden Kriegsursachen sind wenig bekannt geworden. Schulbücher offenbaren nicht das Innenleben von Banken. Das Mysterium der Ökonomie wurde eifersüchtiger bewacht als jemals die Geheimnisse von Eleusis. Und die Zentralbank von Griechenland war in Delphi.

      Im 19. Jahrhundert glaubte die Öffentlichkeit mehr oder weniger, dass die politische Ökonomie von Adam Smith erfunden wurde. Regius-Professuren wurden gegründet, um Geschichte zu verfälschen und Whiggery zu unterrichten. Und selbst die Tudor-Monarchen sprachen von „Tuning der Kanzeln“.

      Die wichtigste Tatsache der Amerikanischen Revolution von 1776 war die Unterdrückung der Papiergeldfrage in Pennsylvania und anderen Kolonien im Jahr 1750, aber die Geschichte, wie sie in den USA gelehrt wird, spricht von malerischeren Angelegenheiten, wie der Boston Tea Party.

      Ethik entsteht mit der Landwirtschaft. Die Ethik des Nomaden geht nicht über die Unterscheidung zwischen meinen Schafen und deinen Schafen hinaus. Wenn das Studium von Aristoteles und Demosthenes nicht wirklich unterdrückt worden ist, so ist es wenigstens aus ganz vorsichtigen und bestimmten Gründen weichgetreten worden. Einige klassische Autoren sprechen zu offen für den Geschmack der Grand Seigneurs of Usury. Die Terminologie der finanziellen Operationen wurde bereits von Claudius Salmasius (De Modo Usurarum und De Foenore Trapezitico, Lugd. Bat. [Leiden], 1639 und 1640) mit ungewöhnlicher Ernsthaftigkeit studiert und dargelegt. Aber selbst die Enzyklopädien, die seinen Namen erwähnen, ignorieren diese beiden Bücher.

      Was eine solide Grundlage des Kredits darstellt, wurde bereits zu Beginn des 17. Jahrhunderts von den Gründern des Monte dei Paschi von Siena bekannt und bestätigt. Es war und ist die Fülle oder die produktive Kapazität der Natur, die mit der Verantwortung des ganzen Volkes zusammengenommen wird.

      Ich zitiere diese scheinbar unzusammenhängenden Fakten, um darauf hinzuweisen, dass bestimmte hohe Verbrechen nicht auf Nachlässigkeit einer Handvoll Gelehrter zurückzuführen sind und nicht der Ignoranz der gesamten Menschheit zugeschrieben werden können, sondern dass sie nur aufgrund der Unwissenheit der großen Mehrheit.

      Was die Weisen verstanden, wurde aufgezeichnet, aber die Inschriften verschwinden, die Bücher verfallen, während die usurokratische Werbung das Bewusstsein der Öffentlichkeit wie eine schlammige Flut überschwemmt, und die gleiche Gier, die gleichen Ungerechtigkeiten und Monopole erheben sich wieder und unterwerfen die Welt ihrer schlechten Herrschaft.“

      Captans Annonam Maledictus in Plebe sitzen Geldmonopolisten wird unter den Menschen verflucht Sant’Ambrogio

      • Ulysses Freire da Paz Junior said

        Fortsetzung

        ,,St. Ambrosius ging direkt auf den Punkt. „Hogger der Ernte, verflucht, verflucht unter den Leuten!“ Die Geschichte des Wuchers beginnt mit den Darlehen von Samenmais in Babylon im dritten Jahrtausend v. Chr. Die erste Erwähnung einer staatlichen Geldpolitik bezieht sich auf das Jahr 1766 v. als ein Kaiser von China, um die durch die Hungersnot verursachte und von den Getreide-Monopolisierern verschärfte Not zu lindern, eine Kupfermine eröffnete und mit einem quadratischen Loch perforierte Metallscheiben prägte. Wir lesen, dass er den Hungernden dieses Geld gab und dass sie dann Getreide kaufen konnten, wo das Getreide war.

        Es ist nicht bekannt, ob der Kaiser die Idee erfand oder ob er einem wohlwollenden Präzedenzfall folgte. Aber man kann sehen, dass er die Natur und den sozialen Zweck des Geldes sowie eine der Grenzen seiner Macht verstanden hat. Eine ähnliche Weisheit ergibt sich aus dem kürzlichen faschistischen republikanischen Programm: „Nicht die Eigentumsrechte, sondern die Eigentumsrechte“.

        Die Erlasse Kaiser Friedrichs II., Des Königs von Sizilien, begannen mit Gott dem Ewigen und der Erschaffung der Welt. Dieser mittelalterliche Stil schließt jegliche Vorstellung aus, dass soziale Faktoren ohne Wurzeln sind.

        Meine Ignoranz und Ihre und die der umgebenden Öffentlichkeit sind heute kein natürliches Phänomen. Über die natürliche Ignoranz hinaus wird eine künstliche Ignoranz verbreitet, die von der usurokratischen Presse künstlich durch verschiedene Arten von Organisationen geschaffen wird, die sich bemühen, ihre Monopole und Privilegien zu bewahren.

        Die grundlegende Tatsache der Geschichte der USA ist die Unterdrückung des kolonialen Papiergelds, 56 Jahre nach der Gründung der (privaten) Bank „Englands“ (so genannt).

        Unter den von Obst gefundenen Definitionen des Wortes „Banker“ finden wir:

        Ein Bankier ist jemand, der Geld und Schulden kauft und andere Schulden schafft;
        Ein Banker ist jemand, der Geld leiht, um es wieder mit Gewinn zu verleihen (d. h. mit einem höheren Zinssatz).

        Das fortgeschrittene Stadium in der Entwicklung der List der Wucherer, die durch die Gründung der oben erwähnten Bank gekennzeichnet ist, wurde im Prospekt von Paterson eindeutig registriert: „die Bank hat Vorteil von den Zinsen auf alle Gelder, die es aus dem Nichts schafft.“

        Mit anderen Worten, Paterson schlug vor, nicht Geld, sondern Noten zu leihen, indem er auf die höchstwahrscheinliche Wahrscheinlichkeit wette, dass nur ein kleiner Teil der „Einleger“ jemals ihr Geld zur gleichen Zeit abheben wolle.

        Der Trick kam, und auf großartige Weise. Aber die Quäker von Pennsylvania begannen, in Konkurrenz zu treten, bono publico pennsylvanico. Das heißt, sie liehen den Landwirten ihr Papiergeld für die Landgewinnung bis zu einem Betrag, der dem halben Wert des betreffenden Landes entsprach, und verlangten die Rückzahlung in zehn jährlichen Raten.

        Die Bank im Mutterland hatte durch die Einmischung der britischen Regierung diese günstige Konkurrenz, die den 1750 unterdrückten Kolonien Wohlstand gebracht hatte.

        Nach verschiedenen anderen Quälern erklärten die Kolonien ihre Unabhängigkeit, die sie dank ihrer geographischen Lage und dem gestörten Zustand Europas erreichten.

        Der Kaiser Tching Tang hatte die Verteilungsfunktion des Geldes verstanden. Aristoteles hat recht, wenn er sagt, dass die Griechen Geld nommisma nannten, weil es ein Produkt nicht der Natur, sondern des Menschen war. Geld ist in erster Linie ein Instrument des Willens. Die wirtschaftlichen Verhältnisse einer Gesellschaft hängen vom Willen ihrer Herrscher ab (behindert durch Unwissenheit oder gegensätzliche Willensgewalt). Es ist wahr, dass der rein ökonomische Mensch nicht existiert, wenn wir meinen, dass das ökonomische Problem nicht gelöst werden kann, ohne den menschlichen Willen als einen seiner Bestandteile zu berücksichtigen.

        Der Zweck eines Monopols besteht darin, in der Lage zu sein, das monopolisierte Material oder Produkt zu einem ungerechtfertigt überhöhten Preis zu verkaufen, das öffentliche Gut zu verachten und den Nächsten zu opfern.

        Während der letzten dreißig Jahre haben die Nachrichtenstände und Buchhandlungen eine beträchtliche Anzahl von mehr oder minder „approximativen“ Arbeiten ausgestellt und verkauft, die die Angelegenheiten von verschiedenen Monopolen im Einzelhandel bringen: Benzin, Metalle, usw. Aber der große Krimi ist unter nie erschienen Sie.

        In gewissem Sinne hatte Brooks Adams es geschrieben, aber nicht in „populärer“ Form. Der Kern seiner Darstellung ist im folgenden Absatz enthalten.

        Vielleicht hat noch kein Finanzier jemals besser gelebt als Samuel Loyd. Sicher verstand er, wie wenige Männer, selbst von späteren Generationen, den mächtigen Motor des einen Standards verstanden haben. Er begriff, dass mit dem expandierenden Handel eine unelastische Währung an Wert gewinnen muss; er sah, dass seine Klasse, mit ausreichenden Mitteln auf dem Befehl, in der Lage sein würde, solch einen Aufstieg, fast nach Vergnügen zu schaffen; sicher, dass sie es manipulieren konnten, wenn es dazu kam, indem sie Devisen ausnutzten. Er stellte außerdem fest, dass eine Kontraktion der Währung, wenn sie erst einmal etabliert ist, zu einem Extrem getrieben werden könnte und dass die Schuldner, wenn das Geld wie 1825 über den Preis stieg, ihr Eigentum zu Bedingungen abgeben müssten, die die Gläubiger diktieren könnten Geldmonopolist wird unter den Menschen verflucht „Sant’Ambrogio

        Dies ist der Kernel.

        Die moderne Offenbarung des usurokratischen Mechanismus blieb an diesem Punkt, bis Arthur Kitson vor dem Macmillan Committee seine Beweise vorlegte, als er die Kurve der Beziehungen zwischen Schulden und Krediten nach den Napoleonischen Kriegen, nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg und ihrer Bedeutung für die Nach Versailles-Zeit. (Beachte heute die amerikanische Propaganda für eine „Rückkehr zum Gold“.)

        Aristoteles erwähnt das von Thales praktizierte Olivenpressenmonopol, nur um zu beweisen, dass ein Philosoph andere Menschen leicht überlisten könnte, wenn er nichts Besseres zu tun hätte oder wenn er die Ausübung seiner Gehirnanlagen nicht interessanter fand.

        Das Geldmonopol oder die Beschränkung seiner Zirkulation ist nur eine Abwandlung dieser einfachen Monopolform. Das ist alles. Die Dummen fallen in die Falle. Kriege werden nacheinander von den großen Wucherern provoziert, um Schulden zu schaffen, Knappheit zu erzeugen, so dass sie die Zinsen auf diese Schulden erpressen können, so dass sie den Preis des Geldes (dh den Preis des Geldes) erhöhen können verschiedene Währungseinheiten, die von denselben Usurokraten kontrolliert oder in Besitz genommen werden, die die Preise der verschiedenen Währungseinheiten ändern, wenn es ihnen angemessen ist, die Preise der verschiedenen Nahrungsmittel anheben und senken, wenn es ihnen völlig gleichgültig gegenüber dem menschlichen Opfer ist , zu den angehäuften Schätzen der Zivilisation, zum kulturellen Erbe.

        In zwei Kontinenten

        Jede Revolution wird verraten.

        Die Geschichte der jungen Amerikanischen Republik mag bis zu einem gewissen Grad als Warnung für die Italienische Republik von heute dienen, genauso wie jede andere genaue Kenntnis der Geschichte für das Verständnis des historischen Prozesses in Krisenzeiten nützlich sein kann.

        Der Sieg der amerikanischen Armeen, die Kapitulation Lord Cornwallis usw., beendete den weltlichen Krieg zwischen Produzent und Wucherer nicht, der, wenn auch etwas gedämpft, ohne den geringsten Waffenstillstand weiterging. Die Vorstellung, dass ein Krieg jemals Schuldzinsen abgeschafft haben könnte, wurde von einem der „Patres der Republik“ mit Ironie betrachtet. Nach einigen Scharmützeln zwischen den Patrouillen kam es zu einer Aktion im großen Stil, die heute als „Skandal“ bekannt ist von der Himmelfahrt. „Das Manöver war klassisch. Die Soldaten der Revolution waren von den verschiedenen Kolonien in Papiergeld bezahlt worden, das dem Veteranen die Schulden der Kolonie anerkannte. Diese „Schuldscheine“ begannen ihre Kaufkraft zu verlieren, die auf zwanzig Prozent des Nominalwerts sank. Einhundert Dollar in Zertifikaten waren nur zwanzig wert. Zu einem bestimmten Zeitpunkt haben neunundzwanzig Mitglieder des Nationalkongresses im Verein mit ihren Freunden große Mengen der Zertifikate aufgekauft. Nach dieser Aktion „übernahm“ die Nation, die nun neu als Exekutiveinheit organisiert war, die Verantwortung, sie zu gleichen Teilen zu zahlen. (Claude G. Bowers, ehemaliger US-Botschafter in Spanien, gibt die Details in seinem Jefferson und Hamilton.)

        Hamiltons rassische Herkunft wurde nie mit Bestimmtheit bestimmt, obwohl seine Beredsamkeit, sein Temperament und seine Begabungstalente eine gewisse Affinität zu den Fähigkeiten von Disraeli nahelegen. Jefferson, der sich Hamiltons Manövern widersetzte, setzte seinen Glauben dem Finanzminister Gallatin mit „schweizerischem“ Ursprung zu. Ein gewisses Vorurteil wurde gegen Gallatin geweckt, aber Jefferson bestand darauf, dass er der „fähigste Mann in der Verwaltung nach dem Präsidenten“ sei (d. H. Nach sich selbst).

        Jefferson erklärte, die Landwirtschaft nicht zu verstehen (fügte defensiv hinzu: aber Mr. Madison – er tut es). Er behauptete eine gewisse Ignoranz der Wirtschaft. Er bestand darauf, dass die Bank nützlich sei, weil sie Gallatins Geld „allgegenwärtig“ machte. Und tatsächlich gab die Bank ihr diese Allgegenwart. Der Kaufkraft Allgegenwärtigkeit zu geben, ist eine der vollkommen legitimen und sehr nützlichen Funktionen der Banken. Um jedoch jede übertriebene Bewunderung für das Wirken usurokratischer Verfahren, die durch Gewohnheit geheiligt sein könnten, zu mildern, können wir bemerken, dass John Adams in seinem Alter ausrief:

        Jede Bank of Discount ist eine korrupte Bestechung der Öffentlichkeit für den Gewinn von Privatleuten, und wenn ich das in meinem Testament sage, würde das amerikanische Volk verrückt werden.

        Vor etwa zehn Jahren hatte ich Gelegenheit, das einführende Studium der amerikanischen Geschichte zu einem „Buch“ von weniger als dreißig Zeilen zusammenzufassen. Dieses Buch zeigt, dass Jefferson weniger von Finanzen und Geld wusste als seine Bescheidenheit vorgab. Hier sind meine vier Kapitel:

        KAPITEL I

        All die Ratlosigkeit, Verwirrung und Not in Amerika entstehen nicht aus Mängeln in ihrer Verfassung oder Konföderation, nicht aus Mangel an Ehre oder Tugend, sondern vor allem aus der völligen Unkenntnis der Natur von Münzen, Krediten und Zirkulation.

        John Adams

        KAPITEL II

        . . . und wenn die ausgegebenen nationalen Rechnungen (wie unentbehrlich) auf Pfand von spezifischen Steuern für ihre Einlösung innerhalb bestimmter und gemäßigter Epochen gegründet werden und richtige Zirkulationsbenennungen haben, wäre kein Interesse an ihnen notwendig oder gerecht, weil sie antworten würden jeder die Zwecke des metallischen Geldes zurückgezogen und durch sie ersetzt.

        Thomas Jefferson (Brief an Crawford, 1816 20. Juli)

        KAPITEL III

        . . . und gab den Leuten in dieser Republik den größten Segen, den sie jemals hatten – ihr eigenes Papier, um ihre eigenen Schulden zu bezahlen.

        Abraham Lincoln

        KAPITEL IV

        Der Kongress soll Macht haben. . .

        Um Geld zu prägen, regulieren Sie den Wert davon und die ausländische Münze und legen den Standard der Gewichte und Maße fest; (Verfassung der Vereinigten Staaten, Artikel I Gesetzgebungsabteilung, Abschnitt 8, Absatz 5), die in der Versammlung durch die Einstimmige Zustimmung der Staaten gemacht werden, präsentieren den Siebzehnten Septembertag im Jahr unseres Herrn eintausend siebenhundert und achtundachtzig und der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika der Zwölfte

        Als Zeugen haben wir hier unsere Namen eingetragen,

        George Washington – Präsident und Abgeordneter aus Virginia

        Es sei darauf hingewiesen, dass nur die letzte dieser Aussagen in einer Publikation zu finden ist, die für die große Mehrheit der Bürger der großen, aber denaturierten Demokratie leicht zugänglich ist. Die amerikanische Verfassung, aus der sie stammt, ist in einem Stil geschrieben, der für den durchschnittlichen Leser wenig attraktiv ist. Die Schlüsselworte kommen weit nach dem Anfang, und der Bürger wird gelangweilt, bevor er sie einholt. Der Kongress hat seit Jahren nicht mehr zur Kenntnis genommen, welche Befugnisse dieses Dokument besitzt. Ab und zu erhebt sich ein Knurren aus Nebraska oder Dakota, um die Freiheit der Väter der Republik ein wenig zu fordern, aber das Gebrüll der Rotationsmaschinen erstickt bald solche rustikale Stimme.

        Eines Tages, als ich an die Schwierigkeiten dachte, die es mir kostete, diese vier „Kapitel“ auszugraben, fragte ich den Leiter der amerikanischen Geschichtsabteilung der Kongressbibliothek, ob es eine Geschichte Amerikas gab, ob in einem Band oder in zehn enthielt diese vier Kapitel, oder die Substanz von ihnen.

        Nachdem er eine Weile nachgedacht hatte, erwiderte er, soweit ich wisse, habe ich als erster die vier großen Namen der größten Präsidenten der Republik in Verbindung gebracht.

        Lincoln wurde ermordet, nachdem er die oben gegebene Erklärung abgegeben hatte. Die theatralische Geste des Mörders erklärt nicht, wie es passierte, dass er von Washington, nachdem der Alarm ausgelöst worden war, von der einzigen Straße entkommen war, die nicht bewacht wurde; noch seine Synchronisierung mit dem versuchten Mord an Seward, der Außenminister, noch verschiedene andere Details der Angelegenheit. Tatsache ist, dass Lincoln eine klare Opposition gegen die Usurokratie eingenommen hatte

        Nachfolgende Betrayals

        Zum besseren Verständnis kann die amerikanische Geschichte in die folgenden Perioden unterteilt werden.

        (1) Die Kolonialzeit bis zur Aufhebung des Papiergeldes im Jahr 1750.

        (2) Vorbereitung auf den Bruch mit England von 1776.

        „Die Revolution“, sagte John Adams, „fand in den Köpfen der Menschen in den sechzehn Jahren vor der Schlacht von Lexington statt.“

        (3) Bildung und Organisation der neuen Ordnung, die im Kampf zwischen Hamilton (für die Bankiers) und Jefferson (für „Demokratie“) gipfelte.

        Es muss zugegeben werden, dass Washington unter Hamiltons Einfluss geriet. John Adams, der zweite Präsident, hielt das hohe Amt nur für vier Jahre. Jefferson herrschte acht Jahre lang als Präsident und weitere sechzehn Jahre, in denen er seine Nachfolger leitete. Als nächstes kam Madison, acht Jahre, Monroe, acht Jahre, und dann Adams Sohn für nur vier Jahre, wie sein Vater vor ihm.

        (4) Die vierte Periode umfasst die zwölf Jahre von Jackson (acht) und Van Buren (vier), aber das Jahrzehnt von 1830-40 ist aus den Schulbüchern verschwunden. Die Öffentlichkeit weiß, und Schulkinder werden unterrichtet, dass Jackson ein paar Redskins getötet, Tabak gekaut und die Engländer in New Orleans nach dem Frieden von Gent geschlagen hat, aber bevor die Nachricht von seiner Unterzeichnung gekommen war. Dieser militärische Sieg des Helden von New Orleans war dennoch für Amerika von Nutzen, denn niemand wird so naiv sein, anzunehmen, London hätte den Vertrag eingehalten, wenn die britischen Streitkräfte die Schlacht gewonnen hätten.

        Aber der wahre Krieg war der Krieg zwischen der Bank und den Menschen, den Jackson und Van Buren für das Volk geführt und gewonnen hatten.

        Dies ist die Tatsache, die das Schweigen der „Geschichte“ und den kleinen Respekt erklärt, den Van Buren während der gesamten amerikanischen Dekadenz, die aus der Ermordung Lincolns stammt, erhalten hat.

        Die Usurokratie, die von den Operationen von Jackson und Van Buren besiegt wurde, lenkte als nächstes ihren Verdeckungsstrahl auf die Frage der Negersklaverei oder der „Sklaverei“, wie sie genannt wurde. Die dramatischen und sentimentalen Möglichkeiten dieses Problems waren denen, die im Bankkampf unmittelbar sichtbar waren, weit überlegen.

        Während der Vorkriegszeit zeigen die Debatten im Kongress eine äußerst durchdringende Wahrnehmung seitens der intelligenteren Mitglieder. Aber nach Lincolns Tod verloren die Diskussionen viel von ihrer Klarheit. Die Verschuldung des Südens gegenüber der Stadt New York nahm den zweiten Platz ein. Das Thema verlor seinen Nachrichtenwert.

        Die Usurokratie hatte entdeckt, dass das Sklavenbesitzsystem weniger rentabel war als das von „freier“ Arbeit. Wer einen Sklaven besaß, musste ihn am Leben erhalten und fit bleiben, um zu arbeiten. Dies kostete mehr als „freie“ Arbeit, für die der Arbeitgeber unter dem kapitalistischen System keinerlei Verantwortung hatte. Die Niederlage der Sklavenhalter war bereits festgelegt, vorbestimmt.

        Zivil und Uncivil

        Vielleicht spielten die Elemente von „Gewissen“ und „Idealismus“ nie eine so wichtige Rolle bei der Vorbereitung eines Krieges wie im vorliegenden Fall. Das Problem der Massenemotion ist kein mathematisches oder monetäres Problem, aber wenn die Leidenschaften der Multitude geweckt werden, setzen bestimmte Bankelemente die Situation aus.

        Das Ziel des Bürgerkriegs wurde 1862 in einer Ausgabe des Hazard Circular entlarvt:

        Die große Schuld, die (unsere Freunde) die Kapitalisten (von Europa) dafür aufbringen werden, muss aus dem Krieg gemacht werden, um das Geldvolumen zu kontrollieren. . . . Es wird nicht ausreichen, um den Greenback, wie er genannt wird, zu zirkulieren. . . denn wir können nicht kontrollieren (ihre Ausgabe und Zirkulation).

        Was das System anbetrifft, das es erlaubte, das nationale Geld der USA durch „Finanzen“ zu kontrollieren, nämlich die Usurokratie, die damals in London gegründet wurde, wird es in einem Brief vom 25. Juni 1863 von der Firma Rothschild in London zusammengefasst an die Firma Ikleheimer, Morton & Van der Gould in New York, mit folgenden Worten:

        Sehr wenige Leute werden das verstehen. Diejenigen, die es tun, werden damit beschäftigt sein, Gewinne zu erzielen. Die breite Öffentlichkeit wird wahrscheinlich nicht sehen, dass es gegen ihr Interesse ist.

        Diese Meinung der verschiedenen Shermans, Rothschilds usw., erwies sich als vollkommen richtig. Die Proteste der Minderheitenvertreter in den Vereinigten Staaten und verschiedener anderer Kurbeln haben es nicht geschafft, die Macht der Wucherer und der internationalen usurokratischen Presse, einschließlich Englands, Frankreichs und Italiens, zu überwinden.

        Der Comte de Vergennes hatte allen Grund, John Adams zu sagen, dass die Zeitungen die Welt beherrschten.

        John Adams ‚Urenkel hatte allen Grund zu schreiben, dass nach Waterloo die Macht der Wucherer keine ernsthafte Niederlage erfahren hatte.

        Der erste ernsthafte Versuch gegen sie, nach Lincolns, begann mit der faschistischen Revolution, die durch die Bildung der Achse Rom-Berlin bekräftigt werden sollte.

        Universitätslehrbücher wurden während des ganzen Jahrhunderts des Wuchers, bekannt als das Neunzehnte, geschrieben, um die Herrschaft des Wuchers aufrechtzuerhalten und die Professoren auf ihren Stühlen zu halten. Ein Buch wie D. R. Dewey’s Financial History der Vereinigten Staaten enthält eine enorme Menge an unumstößlichen Tatsachen, lässt aber diejenigen aus, die wirklich relevant und aufschlussreich sind. Diese grundlegenden Tatsachen, auf die sich das ganze Problem bezieht, sind nur in einigen Flugschriften zu finden, die durch die Kontrollen rutschen, oder in grundlegenden „Werken“, in denen ihre Entdeckung eine große Geduld seitens des Lesers erfordert: hundert Seiten von Lesestoff für drei aufschlussreiche Linien.

        Conclusion

        What! finished already? No doubt the reader expects me to explain myself further. But I’m not so sure. I have, I think, given the facts necessary for an understanding of the problem of war, of wars in succession. I might go on explaining and heaping up additional facts for six hundred pages or more.

        In 1878 a member got up in Congress and expressed the hope that he might keep some of the non-interest-bearing National debt in circulation as currency.

        One reader in five hundred will understand this remark. And I am quite sure that the record of this capricious proposal survives only in one contemporary newspaper clipping, apart from its interment in the archives of the American Capitol.

        The state can lend. The fleet that was victorious at Salamis was built with money lent to the shipbuilders by the state.

        The practice of state-loans fell into evil repute because the emperors of the Roman decadence allowed money to be lent to unworthy borrowers who did not repay it.

        Wisdom resides less in the means than in the affirmation of ends. If there is the will to attain the end, the means will be found. If the end is perfidious, no means can have in itself any inherent virtue capable of preventing the perversion of justice.

        Against this, it may be observed that certain systems, and certain mechanisms of means, have been purposely invented and set working in order to mislead the public, and to keep them ignorant of the facts of history and of the best means of creating and maintaining social justice. The ideological and propagandist battle should be directed against the practice of this obscurantism.

        In recent centuries gold has been used by the bankers mainly as an instrument for creating scarcity — a scarcity, in the first instance, of gold itself in a certain locality, nation, or nations, strategically determinative.

        For a long time now the gold standard has not, in fact, existed. What has existed has been a false-gold standard.

        The abolition of a so-called “gold” currency, or of a paper currency issued in a variable relationship to a real or supposed quantity of gold, and the institution of a currency based on “work,” would have one great advantage: work cannot be monopolized. But all the artful dodges of accounting used by the usurers to manipulate the present forms of money would be attempted in the case of any new kind of money.

        In this respect the conservatives who cry “No monkeying about with money!” are quite right.

        But the fundamental fraud is monopoly! It is necessary to understand this. It is necessary to understand how it has been practiced from the year 1694, when the Bank “of England” was founded, until today.

        It is necessary to perceive that Napoleon and several other Heads of States have been struggling against the same snares and pitfalls, the same trickery.

        The history of the last twenty-five years in Europe is unknown to the Italian people, and especially to the authorities and economists of Italy and Germany. A summary of the League of Nations infamy is contained in Odon Por’s Politica economico-sociale in Italia. Anno XVII–XVIII.

        The usurers’ assault was launched from London and Washington, united in operation. In 1863 the central office was in London, the branch in New York. Today the position is reversed: the head-quarters across the Atlantic, and the branch in London. The role of France is known. Mussolini was condemned by the international usurocracy from the moment he discovered the connection between the usurers in New York and their creatures in Moscow. This is all fairly well known throughout Italy. I have tried to piece together a little of the earlier state of affairs behind the scenes.

        The Bolshevik was a sham and, to a certain extent, a betrayed revolution.

        Bolshevism proposed to destroy capital, but what it did was to destroy property — particularly peasant property. Stalin’s attack on capitalism in his Foundations of Leninism merits attention. He thoroughly understands the iniquity of the various Roosevelts, Churchills, Blums, and the rest of them. But Bolshevism stooped to the methods of economic warfare, flooding foreign markets with goods and foodstuffs at cut prices; and with the purchase of the Suez Canal shares it has now frankly embarked on a financial war. It is allied up to the hilt with liberalism, for the liberals always get around to talking of the export of manpower — of human beings, that is — in exchange for foodstuffs. Stalin disposes of “forty truckloads of human material” for work on a canal. The only difference is one of economic detail: the enormous perversion is common to each tentacle of the monster.

        4660/5000
        Fazit

        Was! bereits fertig? Zweifellos erwartet der Leser, dass ich mich weiter erkläre. Aber ich bin mir nicht so sicher. Ich denke, ich habe die Tatsachen, die für das Verständnis des Kriegsproblems notwendig sind, von Kriegen in Folge gegeben. Ich könnte weitere Fakten für sechshundert Seiten oder mehr erklären und aufteilen.

        Im Jahr 1878 erhob sich ein Mitglied im Kongress und äußerte die Hoffnung, dass er einige der unverzinslichen Staatsschulden als Währung in Umlauf halten könnte.

        Ein Leser in fünfhundert wird diese Bemerkung verstehen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Aufzeichnung dieses launenhaften Vorschlags nur in einem zeitgenössischen Zeitungsausschnitt überlebt, abgesehen von seiner Bestattung in den Archiven des amerikanischen Kapitols.

        Der Staat kann verleihen. Die Flotte, die in Salamis siegreich war, wurde mit Geld gebaut, das der Staat den Schiffbauern zur Verfügung stellte.

        Die Praxis staatlicher Kredite geriet in einen schlechten Ruf, weil die Kaiser der römischen Dekadenz es erlaubten, Geld an unwürdige Kreditnehmer zu verleihen, die es nicht zurückzahlten.

        Die Weisheit liegt weniger in den Mitteln als in der Bestätigung der Ziele. Wenn es den Willen gibt, das Ziel zu erreichen, werden die Mittel gefunden. Wenn das Ende perfide ist, kann kein Mittel in sich eine inhärente Tugend haben, die die Perversion der Gerechtigkeit verhindern könnte.

        Demgegenüber kann man beobachten, dass bestimmte Systeme und bestimmte Mechanismen von Mitteln absichtlich erfunden und in Arbeit gesetzt wurden, um die Öffentlichkeit in die Irre zu führen und sie über die Fakten der Geschichte und die besten Mittel zur Schaffung und Aufrechterhaltung der Dinge zu informieren soziale Gerechtigkeit. Der ideologische und propagandistische Kampf sollte sich gegen die Praxis dieses Obskurantismus richten.

        In den letzten Jahrhunderten wurde Gold von den Bankiers hauptsächlich als ein Instrument zur Knappheitserzeugung benutzt – eine Knappheit, in erster Linie, von Gold selbst in einer bestimmten Lokalität, Nation oder Nationen, strategisch bestimmend.

        Der Goldstandard existiert seit langem nicht mehr. Was existiert hat, war ein Goldstandard.

        Die Abschaffung einer sogenannten „Goldwährung“ oder einer Papierwährung, die in einer variablen Beziehung zu einer realen oder vermeintlichen Goldmenge ausgegeben wird, und die Einrichtung einer Währung, die auf „Arbeit“ beruht, hätte einen großen Vorteil: Arbeit kann nicht monopolisiert werden. Aber alle kunstvollen Auswüchse der Buchhaltung, die von den Wucherern benutzt wurden, um die gegenwärtigen Geldformen zu manipulieren, würden bei jeder neuen Art von Geld versucht werden.

        In dieser Hinsicht haben die Konservativen, die weinen „Kein Geld mit Geld!“ Recht.

        Aber der grundlegende Betrug ist Monopol! Es ist notwendig, dies zu verstehen. Es ist notwendig zu verstehen, wie es aus dem Jahr 1694, als die Bank of England gegründet wurde, bis heute praktiziert wurde.

        Es ist notwendig zu erkennen, dass Napoleon und einige andere Staatsoberhäupter gegen die gleichen Fallen und Fallstricke gekämpft haben, die gleiche List.

        Die Geschichte der letzten fünfundzwanzig Jahre in Europa ist dem italienischen Volk und insbesondere den Behörden und Ökonomen Italiens und Deutschlands unbekannt. Eine Zusammenfassung der Infamie des Völkerbundes findet sich in Odon Pors Politica economico sociale in Italia. Anno XVII-XVIII.

        Der Angriff der Wucherer wurde von London und Washington aus in Gang gesetzt. Im Jahr 1863 war die Zentrale in London, die Niederlassung in New York. Heute ist die Lage umgekehrt: das Hauptquartier über den Atlantik und die Filiale in London. Die Rolle Frankreichs ist bekannt. Mussolini wurde von der internationalen Usurokratie verurteilt, als er die Verbindung zwischen den Wucherern in New York und ihren Kreaturen in Moskau entdeckte. Dies ist in ganz Italien ziemlich bekannt. Ich habe versucht, ein wenig von dem früheren Stand der Dinge hinter den Kulissen zusammenzusetzen.

        Der Bolschewik war eine Farce und bis zu einem gewissen Grad eine verratene Revolution.

        Der Bolschewismus schlug vor, das Kapital zu zerstören, aber was er tat, war die Zerstörung des Eigentums – insbesondere des bäuerlichen Eigentums. Stalins Angriff auf den Kapitalismus in seinen Grundlagen des Leninismus verdient Aufmerksamkeit. Er versteht gründlich die Ungerechtigkeit der verschiedenen Roosevelts, Churchills, Blum und dem Rest von ihnen. Aber der Bolschewismus beugte sich zu den Methoden der Wirtschaftskriegsführung und überschwemmte die ausländischen Märkte mit Waren und Nahrungsmitteln zu reduzierten Preisen; und mit dem Kauf der Suez-Kanal-Aktien hat es nun offen einen finanziellen Krieg begonnen. Mit dem Liberalismus ist es dem Griff verbunden, denn die Liberalen reden immer von dem Export von Arbeitskräften, dh von Menschen, im Austausch gegen Nahrungsmittel. Stalin verfügt über „vierzig Lastwagenladungen menschlichen Materials“ für Arbeiten an einem Kanal. Der einzige Unterschied ist ökonomisch: Die enorme Perversion ist jedem Tentakel des Monsters gemeinsam.

        (1) Kriege werden gemacht, um Schulden zu schaffen.

        (2) Krieg ist die höchste Form der Sabotage, die grausamste Form der Sabotage.

        (3) Eine Nation, die sich nicht verschulden wird, treibt die Wucherer zur Wut.

        Postscriptum

        Die Details der italienischen und deutschen Opposition gegen die usurokratische Verschwörung stehen zur Verfügung. Was in Italien, besonders bei den Praktischen, bei den Industriellen, sowohl den großen als auch den kleinen, den Geschäftsmännern und nicht nur den Kleinunternehmern gefehlt hat, ist ein umfassender Überblick über den usurokratischen Mechanismus, das Bewußtsein der Beziehungen zwischen den Handelsgeschäften, der Beziehung zwischen dem Management einer Fabrik oder eines Unternehmens und dem internationalen Währungssystem, nicht auf einer kurzfristigen Grundlage, in dreimonatlichen oder dreijährlichen Abständen, sondern über Zeiträume von Jahrhunderten oder Halbjahrhundert: und immer mit dem einzigen Ziel – Lucre. Und immer mit dem gleichen Mechanismus, nämlich der Schaffung von Schulden für die Erpressung der Zinsen, von Monopolen, damit sie alle Preise, einschließlich der Preise der verschiedenen Währungseinheiten, der verschiedenen nationalen Währungen ständig schwanken lassen können.

        Das Folgende sind einige der Quellen, in denen der Student ein wenig von der Neugier, die ich hoffe, dass diese Broschüre stimuliert haben wird, ein wenig löschen kann.

        Georg Obst, Das Bankgeschäft, C. E. Poeschel Verlag, Stuttgart.

        Aristoteles, Politik.

        Claudius Salmasius, De Modo Usurarum, Elzevier, Lugd. Fledermaus. (Leiden), 1639.

        Claudius Salmasius, De Foenore Trapezitico, Joannis Maire, Lugd. Bat., 1640.

        Histoire Generate de la Chine oder Annales de cet Empire, traduites du Tong-Kien-Kang-Mou, par le feu père Joseph Anne-Marie von Moyriac De Mailla [oder de Moyria de Maillac], Paris, 1777-83, 12 Bände [ oder 1777-85, 13 Bände].

        T. Louis Camparette, „Die Reorganisation der Stadtverwaltung unter den Antoninen“, American Journal of Philology, Vol. XXVII, Nr. 2.

        Die Werke von John Adams, zweiter Präsident der Vereinigten Staaten: mit einem Leben des Autors, Notizen und Illustrationen, von seinem Enkel, Charles Francis Adams. Little, Brown & Co., Boston, 1850-56.

        Die Schriften von Thomas Jefferson, Memorial Edition, XX Bände, Washington, 1903-4.

        Die Autobiographie von Martin Van Buren, im Jahre 1854 geschrieben und bis zur Veröffentlichung als Band Nr. II des „Annual Report der American Historical Association für das Jahr 1918“, Govt. Drucken. Aus., Washington, 1920.

        Claude G. Bowers, Jefferson und Hamilton, Houghton Mifflin, Boston, 1925.

        Willis A. Overholser, Ein kurzer Überblick und Analyse der Geschichte des Geldes in den Vereinigten Staaten, veröffentlicht vom Autor, Libertyville, Illinois, 1936.

        Odon Por, Wirtschaftspolitische Politik in Italien. Anno XVII-XVIII. Florenz, 1940. [Englische Übersetzung von Ezra Pound: Italiens Politik der Sozialökonomie, 1939-40, Bergamo, 1941.]

        Und für eine breitere Sicht auf den historischen Prozess:

        Brooks Adams, Das Gesetz der Zivilisation und des Verfalls. Erste New York Ausgabe (Macmillan), 1896. [Neuausgabe, mit einer Einleitung von Charles A. Beard, Knopf, New York, 1943.]

        Brooks Adams, das neue Reich. Macmillan, New York, 1902.

        Arthur Kitson, Verschwörung der Banker! was die Weltkrise ausgelöst hat. Elliot Stock, London, 1933.

        Meine Bemühungen in den letzten zehn Jahren, soweit der historische Prozeß und insbesondere das Währungsproblem betroffen sind, zielen darauf ab, eine Korrelation zwischen der faschistischen Ökonomie und der Ökonomie des Kirchenrechts (dh der katholischen und mittelalterlichen Ökonomie), der einerseits, und andererseits Major Douglas ‚Social Credit-Vorschläge zusammen mit denen von Gesell, bekannt als die „Natural Economic Order“ oder manchmal als „Freiwirtschaft“. In Bezug auf letzteres ist anzumerken, dass der Mechanismus, mehr oder weniger von Gesell erfunden, ist von seinen mehr oder weniger politischen Ansichten trennbar; es könnte genauso gut funktionieren, das heißt in einem kontrollierten Wirtschaftssystem, wie es unter dem Regime des uneingeschränkten Handels, das Gesell angenommen hat.

        Anmerkung: In allen Studien der Ökonomie und des historischen Prozesses benötigen wir eine frisch ermittelte und eine frisch geklärte Terminologie. Selbst ein Schriftsteller wie Obst, der seine Worte sorgfältig definiert, hat es versäumt, eine vollständige Terminologie zu erstellen und alle Unterscheidungen zu treffen, die man sich gewünscht hätte. Eine klarere Unterscheidung zwischen einem Erlösungsmittel und einem Tauschmittel könnte die verschiedenen subjektiven Unklarheiten mehrerer Autoren beleuchten. Inzwischen begrüße ich mit Enthusiasmus die Tendenz von Fernando Ritter, von Geld nicht „finanziell“ oder „wirtschaftlich“ zu sprechen, sondern in Bezug auf Getreide und Düngemittel.

        Finale Enfatico

        I hope the reader has not “understood it all straight of.” I should like to invent some kind of typographical dodge which would force every reader to stop and reflect for five minutes (or for five hours), to go back to the facts mentioned and think over their significance for himself. And I should like him to sum the facts up for himself, and to draw his own conclusions.

        In case I should have proved wanting in clarity of expression, I repeat:

        The meaning of the phrase “It will not do to allow the greenback . . . to circulate” is this: private individuals, without any responsibility before the American nation, were able to get control of the nation’s money, forcing the people to pay non-official fines and taxes for the sole benefit of this hidden power, the usurocracy. After Lincoln’s death the real power in the United States passed from the hands of the official government into those of the Rothschilds and others of their evil combine. The democratic system perished. From that time on it has been useless to speak of the United States as an autonomous entity. From what precise moment it became useless and absurd to speak of the British Empire as an autonomous entity still remains to be determined.

        It’s so much waste of time to speak of this or that “democracy.” The real government was, and is, to be found behind the scenes. The “democratic” system works as follows. Two or more parties, all under orders from the usurocracy, appear before the public. As a matter of form, and to reassure the simpletons, some honest men and one or two independent idealists are allowed to do a little clean work as long as they don’t touch the various rackets. The biggest rackets are those of finance and monopolization, including the monopolization of money itself, both within the nation and in combination with the various foreign currencies.

        When there is a danger of abundance of any, or almost all, commodities, then the usurocracy unleashes a war in order to diminish purchasing-power.

        Major Douglas had already by 1920 pointed out the fact of potential plenty. The Loeb Survey Report (Report of the National Survey of Potential Product Capacity, New York City Housing Authority, 1935) has demonstrated the accuracy of the Major’s statement.

        The danger of abundance causes the unleashing of war. Even before the previous war Anatole France, in L’Ile des Pingouins, ironically informed his readers of the workings of “commercial” wars :

        “Certainly,” replied the interpreter, “there are industrial wars. Nations without commerce and industry have no reason to go to war, but commercial nations are forced to adopt a policy of conquest. Our wars must, of necessity, increase in number as our industrial activity increases. When one of our industries fails to find an outlet for its products we must have a war to open up new markets. This year, in fact, we have had a coal war, a copper war, and a cotton war. In Third Zealand we have massacred two thirds of the natives to force the remainder to buy umbrellas and braces.”

        This book by “France” was immensely popular round about 1908, but the world failed to learn its lesson.

        The history of the United States cannot be given in sixteen pages. I have brought together a few facts which have been overlooked in the weightier tomes, and which the reader must know if he is not to remain in the dark and in ignorance of the bellifacient process. Nevertheless, a history of the United States, in summary form but adequate for the needs of all save specialists, could be composed by putting together this pamphlet, W. E. Woodward’s New American History, Overholser’s Short History of Money in the United States, and an extract from Claude G. Bower’s Jefferson and Hamilton.

        The reason for the present publication, at this particular moment, is to indicate the incidence of the present war in the series of wars provoked by the same never-dying agency, namely the world usurocracy, or the congregation of High Finance: Roosevelt being in all this a kind of malignant tumour, not autonomous, not self-created, but an unclean exponent of something less circumscribed than his own evil personal existence; a magistrate with legally limited jurisdiction, a perjurer, not fully aware of what he does, why he does it, or where it leads to. His political life ought to be brought sub judice.“

        Folge oder Zufall? 37:00 > https://www.youtube.com/watch?v=0rfgQqPPcpU

  8. Hat dies auf Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond… rebloggt.

  9. Erwin said

    Dr. Curio (AfD) wieder Weltklasse !

    Grüne: “ AfD – Anhänger haben ein beschränktes Weltbild ! “

  10. arabeske654 said

    Out of Eppenheim

    • Skeptiker said

      @Arabeske654

      Das wurde ja auch mal an der Zeit.

      Was bilden sich die Menschen überhaupt ein, wer Sie sind?

      Planet der Affen (2001) – Abendessen mit Freunden

      Gruß Skeptiker

      • arabeske654 said

        Das Herr Becker vom Affen abstammt, wie er selbst sagt, ist nicht zu übersehen. Das er aus Afrika stammt hört man an seinem gebrochenen Deutsch.

    • arkor said

      Was sagt denn der Duden dazu und das finde ich interessant:

      Ras­se, die
      (Biologie) Gesamtheit der auf eine Züchtung zurückgehenden Tiere, seltener auch Pflanzen einer Art, die sich durch bestimmte gemeinsame Merkmale von den übrigen derselben Art unterscheiden; Zuchtrasse
      (Biologie) Unterart
      Bevölkerungsgruppe mit bestimmten gemeinsamen biologischen Merkmalen
      in »Rasse haben/sein« und anderen Wendungen, Redensarten oder Sprichwörtern

      ras­se­rein , ras­se­rein
      echt, edel, vollblütig

      Ras­se­pferd, das
      reinrassiges Pferd

      Rassehund
      Substantiv, maskulin – reinrassiger Hund

      ras­se­ver­edelnd
      zu einer Veredelung einer bestimmten Rasse führend, beitragend

      Ras­sen­zu­ge­hö­rig­keit, die
      Zugehörigkeit zu einer Rasse (3), ethnischen Gruppe

      ras­sisch

      (nationalsozialistisch) (in der rassistischen Ideologie des Nationalsozialismus) ein Volk als vermeintliche Rasse betreffend; zum Volk als vermeintliche Rasse gehörend
      (veraltet) national

      Ara­ber, der
      Einwohnerbezeichnung zu Arabien
      Pferd einer bestimmten von der Arabischen Halbinsel stammenden Rasse

      https://www.duden.de/rechtschreibung/Rassenfrage

      aus dem Bestehen eines Rassenkonflikts herrührende Problematik

      Ras­sen­ge­ne­se, die
      Entstehung der verschiedenen Menschentypen (durch Evolution)

      Ras­sen­kun­de, die
      Gebiet der Anthropologie, dessen Gegenstand die verschiedenen Rassen (3), ethnischen Gruppen und ihre Entwicklung sind

      Ras­sen­schan­de, die
      (in der rassistischen Ideologie des Nationalsozialismus) sexuelle Beziehung zwischen sogenannten Ariern (2) und Juden

      Ras­sen­pro­b­lem, das
      Rassenfrage

      Ras­sen­mi­schung, die
      Mischung verschiedener Rassen

      Ras­sen­hy­gi­e­ne, die
      (in der rassistischen Ideologie des Nationalsozialismus) Gesamtheit von [gesetzlichen] Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung der vermeintlich im Erbgut verankerten Eigenart eines Volkes, besonders der sogenannten Arier (2)

      Verdrängungskreuzung
      über mehrere Generationen hinweg durchgeführte Einkreuzung einer fremden Rasse in eine bodenständige, wodurch deren Gene allmählich verdrängt werden

    • Sehmann said

      Der Noah ist ein richtiger Arche-Typ.

      • GvB said

        Die Henssler-Becker -Diskussion(Streit) ist typisch.
        Becker als Krypto-Jude ..mit missratenem Mischlingssohn meint eine hervorgehobene Position innezuhaben.
        Sein Promibonus isch over.:-)
        Da geht der Schuss schonmal nach hinten los.
        Noah hat wohl ein Problem mit seinem Selbstbewußtsein..
        Der Kern des Problems ist ganz einfach:
        Scheidungskinder haben schonmal einen Knacks..
        Kommt in den besten(auch „rassereinen“) Familien vor. 🙂
        Ach ja… und wir sind nicht alle „Lucy“..
        ..und keine EX-Afrikaner. Das ist mal wieder ne ((Jew-Lie))…unbewiesene Theorie.. so wie Einsteins (geklaute)Theorien.
        Auch die Storys über den „Neandertaler“ sind inzwischen als Lügen oder Unwissen erkannt.

  11. Erwin said

    Rothschild-Marionette Macron verhinderte “ Jamaica “ – Koalition :

  12. Wahrheitsforscher said

    Volkslehrer: Die Wahrheit wird siegen

    • Skeptiker said

      @Wahrheitsforscher

      Hier meine Ansichten.

      https://lupocattivoblog.com/2018/03/17/staatsangehoeriger-des-deutschen-reiches-zeigt-sich-handlungsfaehig/#comment-517675

      Fakt ist nun mal, der Volkslehrer hat sich mit seinem neuen Video, nun so richtig unbeliebt gemacht.

      Hier ist sowas wie ein Trend-Barometer.

      http://www.trutzbund.org/blog/seiten/meldung/meldung/meldungen.php?fln=1521056388&ftm=1521284773#1521284773

      Gruß Skeptiker

    • XYZ said

      Fälschungen zur Auslandsfinanzierung Hitlers

      Von Hermann Lutz

      V o r b e m e r k u n g des H e r a u s g e b e r s : … Wenn im folgenden zunächst ein „negativer“ Ausschnitt aus dem genannten Problemkreis behandelt wird, so entspricht das der dem Historiker geläufigen Methode der Eliminierung. Sie sollte indessen nicht mißverstanden werden. Um es deutlich zu sagen: es geht in keiner Weise an, wie das in Papens Erinnerungen (Deutsche Ausg., S. 357 ff.) geschieht, mit dem Nachweis der Fälschung in einem Fall die Frage nach den finanziellen Subventionen überhaupt beiseite zu schieben. Es handelt sich zunächst nur um die Ausmerzung von einigem wildgewachsenen Gestrüpp, das noch immer weiterwuchert. Denn das ist allerdings zugleich festzustellen: es handelt sich im folgenden um Angaben, die trotz ihrer äußeren und inneren Unglaubwürdigkeit offenbar nicht ohne Nachspiel gewesen sind, als internationaler Störungsfaktor wie als Verführung für Anfällige. Auch hier ist es die Aufgabe verantwortungsbewußter Zeitgeschichte, sich auf einwandfreier wissenschaftlicher Grundlage von aller Legendenbildung abzusetzen, einerlei ob sie im nazistischen oder im kommunistischen Gewande einhergeht und ohne Rücksicht darauf, welcher Art von Apologetik sie etwa dient.

      Am 30. Januar 1933 wurde Adolf Hitler Reichskanzler. Im Herbst jenes Jahres bot der Holländer J. G. Schoup dem angesehenen Amsterdamer Verlag Van Holkema & Warendorf N. V. eine Schrift an, die enthüllte, daß amerikanische Kapitalisten, mit englischer und holländischer Beteiligung, Hitler finanziell zur Macht gebracht hätten. Schoup erklärte, der Verfasser sei ein persönlicher Bekannter von ihm, Sidney Warburg, Sohn eines der größten Bankiers der USA. Zur Beglaubigung legte er ein Aktenbündel vor, das seinen Schriftwechsel mit Warburg enthielt. Die Briefbogen trugen den Aufdruck der Firma Warburg & Warburg, 5754 Fourth Avenue, New York. Das englisch geschriebene Manuskript wies die gleiche Handschrift auf wie die mit „Sidney Warburg” unterzeichneten Briefe. In einem davon wurde Schoup ermächtigt, die Schrift holländisch unter seinem Namen zu veröffentlichen, da Warburg nicht als Verfasser genannt sein wollte. Das Original sollte nach Drucklegung der Übersetzung vernichtet werden. Auf Grund dieser Unterlagen übernahm der Verlag die Veröffentlichung. Schoup überließ ihm den ganzen Schriftwechsel, der nach der deutschen Besetzung Hollands im zweiten Weltkrieg nebst allem, was mit der Schrift zusammenhing, auf deutsches Verlangen hin vernichtet wurde….

      http://www.ifz-muenchen.de/heftarchiv/1954_4.pdf

  13. Sehmann said

  14. Erwin said

    ZUKUNFT HEIMAT – DEMO in Cottbus:

    Mehr Teilnehmer als erwartet bei winterlichen Temperaturen – 17.03.2018 :

    • Erwin said

      Über 5000 Leute protestieren gegen Merkels Politik der offenen Grenzen in Cottbus.:

      • Erwin said

        Es ist etwas aufgebrochen. Begonnen hat der Protest gegen das Wegsehen, gegen das Verschleiern,

        gegen das „weiter so“ der Verantwortlichen in der Politik. Tausenden sind in den vergangenen Wochen

        überall im Land auf die Straße gegangen. Tausende haben sich am heutigen Sonnabend erneut in

        Cottbus versammelt. Eine Wende ist möglich! Dieser Kurzfilm hat viele Teilnehmer heute dazu motiviert,

        in Cottbus auf die Straße zu gehen. :

    • Skeptiker said

      Test: Das ist ja kein You Tube Video, mal sehen ob das sichtbar ist.

      Demo von „Zukunft Heimat“ in Cottbus
      Rund 2.000 Menschen demonstrieren gegen Zuwanderung

      17.03.18 | 16:44 Uhr
      An einer Demonstration gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik haben am Samstag in Cottbus schätzungsweise rund 2.000 Menschen teilgenommen. Eine Gegenkundgebung gab es nicht. Wie schon zuvor, hatte der Verein „Zukunft Heimat“ zur Demo aufgerufen.

      [video src="https://rbbmediapmdp-a.akamaihd.net/content/38/8d/388def9a-1da4-4ac2-920c-e9e55a1a5a0c/9e9df940-43d5-48a5-a3f2-c4d0ba381ebe_512k.mp4" /]

      Quelle:
      https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/03/demonstration-zukunft-heimat-und-kundgebung-cottbus-bleibt-bunt.html

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker said

        ? und das hier??

        [video src="https://rbbmediapmdp-a.akamaihd.net/content/38/8d/388def9a-1da4-4ac2-920c-e9e55a1a5a0c/9e9df940-43d5-48a5-a3f2-c4d0ba381ebe_512k.mp4" /]

        Gruß Skeptiker

  15. Wahrheitsforscher said

    Der Limes wurde gebaut, damit die jüdisch beherrschten und verknechteten „Römer“ nicht mitbekommen sollten, in welcher natürlichen Sonnen-und Naturverehrung mit der tiefen Erforschung der Naturgesetze inform der Naturwissenschaften als germanische „Religion“ (ganz ohne Christentum, ganz ohne Hölle, Tod und Teufel und ganz ohne Jenseitsglauben), in welcher hohen Gesittung, edlen Tugenden, in welchem ausbeutungsfreiem Odalsrecht, allodialrecht und Feodrecht, in welcher großen Freiheit ganz ohne obrigkeitliche Bevormundung und Ausbeutung, in welch hoher Kultur, in welch vorbildlichen guten Lebens- und Wohnverhältnissen das breite germanische Volk also die Bauern, Handwerker und Arbeiter der germanischen Stämme (Westgoten, Ostgoten, Sachsen, Vandalen, Langobarden, usw.) leben konnten. Hier spricht es Nicola ganz kurz an. Neben vielen anderen themen.

    Auch in der Hitlerzeit durften die staatlichen Kraft-durch-Freude-Schiffe Hitlers, worauf normale deutsche Handwerker und Facharbeiter mit ihren Familien Kreuzfahrten machten konnten für ganz wenig Geld, nicht in Großbritannien anlegen, weil die britischen Handwerker und Arbeiter nicht mitbekommen sollten, wo gut es den deutschen Arbeitern und Handwerkern ging, wie gut sie gekleidet waren, wie gebildet und aufgeklärt das breite deutsche Volk war usw. Britische Arbeiter lebten trotz Arbeit in bitterster Not und Verelendung, und das wollen jüdische freimaurerische+jesuitische Zionisten/Kommunisten für die ganze Welt erzwingen.

    Die jüdischen Machthaber (Freimaurer+Jesuiten+Jakobiner+Freimaurerische Unterorganisationen+christl. Unterorganisationen), die die Weltdiktatur unter Deziierung, Vermischung und Vernichtung der Völker der Nichtjuden betreiben seit Jahrhunderten, wollen eine völlig versklavte und entrechtete, wehrlose und dumme Mischbevölkerung und unterdrücken mit aller Macht die Tatsache, daß das Hitlersystem des Nationalsozialismus die Rettung der Menschheit vor dieser jüdischen Versklavung und Vernichtung ist.

    Der volkslehrer spricht ein paar Punkte davon an:

  16. Wahrheitsforscher said

    Einige reden immer von den „antideutschen Selbsthassern“. Das ist unser deutscher riesiger Denkfehler.

    Weil wir viel zu lange den insgeheim jüdischen Massenmedien, Pfaffen, Lehrern, Volksvertretern oder besser gesagt Volkszertretern, und sonstigen insgeheimen Juden geglaubt hatten. Weil wir Nachkriegsgeborenen jahrzehnteklang felsenfest davon ausgegangen waren, daß alle Juden vergast worden wären und daß es seit 1945 in Deutschland keinen oder fast keinen einzigen Juden mehr in Deutschland gäbe. So war es uns und unseren Eltern ja auch 24 Stunden täglich seit 73 Jahren eingehämmert worden vom Kindergarten bis zur Bahre.

    Das dem ganz und gar nicht so ist, dahinter sind wir ja erst in den letzten paar Jahren gekommen.

    Die „antideutschen Selbsthasser“ sind in Wirklichkeit insgeheime Juden, die sich als Deutsche UND als Christen oder Gutmenschen ausgeben, sich jedoch einzig und allein als Juden fühlen und wahrheitstodfeindlich und deutschtodfeindlich handeln:

    Freimaurer und Freimaurerische sowie Jesuiten, Jakobiner, Mönche, Nonnen, Missionare, evang. und kath. und freikirchl. Geistliche, Rotarier, Lions, Soroptimists, Zontas, Kiwanis, Medienleute, Bankster, Versicherungsleute, und all deren nachgeordnete Stellen, denn Juden stellen nur Juden ein.

    • Wahrheit said

      Richtig und Ausländer die immer mehr in höhere Posten gesetzt werden und mehr Macht bekommen, stellen nur Ausländer ein.

  17. Wahrheit said

    So läuft der Hase im Unternehmen NGO – BRiD – GmbH. Kluge Deutsche werden weggesperrt und zerstört, damit man „Fachkräfte“ aus Afrika holen kann die sich diesem System in jedem Bereich beugen. Intelligenz wird weggesperrt und Dummheit wird gefördert.

    https://terragermania.com/2012/03/21/eingebuchtet-wegen-alternativer-energie-offener-brief-aus-der-justizvollzugsanstalt-nurnberg/#more-8692

  18. Wahrheit said

    Die Dummheit dieser Idioten – „Regierung“ hat mit Sicherheit den Höhepunkt noch nicht erreicht. Schützt euch und das Leben eurer Familien vor diesen bezahlten Zerstörern.

    http://www.mmnews.de/vermischtes/54951-regierung-will-erde-abkuehlen

  19. Clara said

    Immer verrückter geht es weiter:

  20. x said

    x

    http://parstoday.com/de/news/world-i38141-themse_lügner

  21. Hat dies auf 👽 INTERNETZEL rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: