lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Der Zionistische Faktor – Kapitel 7

Posted by Maria Lourdes - 04/04/2018

Die erste Ausgabe von The Zionist Factor erschien im Jahre 1986. Dieses Buch bildet den Höhepunkt von Ivor Bensons tiefgründigemWerk als Analytiker des 20. Jahrhunderts. Einfühlsam und unbeugsam ehrlich hat sich der Autor an die Erforschung eines ganzen Komplexes von Fragen gemacht, die alle abendländischen Denker in ihren Bann gezogen haben, ob sie es nun zugeben oder nicht: Das geheimnisvolle Verhältnis zwischen Christen, Juden, Kapitalismus und Sozialismus. Wichtigere Fragen als diese gibt es schlechthin nicht!

Der Zionistische Faktor – Der jüdische Einfluss auf die Geschichte des 20. Jahrhunderts

Kapitel 7
Jüdische Geschichtsschreibung

Ein aus dem Jahre 1980 stammendes Buch bildet einen guten Ausgangspunkt für eine allgemeine Untersuchung des unendlich komplexen Themas der jüdischen Geschichtsschreibung. Es heisst Jews and Zionism: The South African Experience 1910-1967; sein Autor ist Dr. Gideon Shimoni, Lektor für zeitgenössisches Judentum an der Hebräischen Universität Jerusalem. Erschienen ist es bei Oxford University Press in Kapstadt.

Dieses Buch stellt ein vortreffliches Beispiel für die jüdische Geschichtsschreibung dar; es ist sorgfältig recherchiert und gut geschrieben und ermöglicht uns hieb- und stichfeste Schlussfolgerungen, welche auch für die Werke der meisten anderen jüdischen Autoren auf diesem Gebiet gelten. Wir haben eine Geschichte des jüdischen Volkes in Südafrika während eines fast sechzigjährigen Zeitraums vor uns, die zugleich auch eine Geschichte Südafrikas ist. 

Doch richtet sie sich an die Juden und wird, von einer Handvoll Ausnahmen abgesehen, nur von Juden gelesen werden. Was sie von jeder anderen Geschichte Südafrikas unterscheidet, ist der Umstand, dass sie sich ausschliesslich mit dem Geschick einer winzigen Minderheit der Bevölkerung jenes Landes befasst. Auf den 364 Seiten, die das Werk zählt, findet sich nicht der geringste Ausdruck echter Anteilnahme am Schicksal irgendeiner anderen Bevölkerungsgruppe, ausser in jenen Fällen, wo die Unzufriedenheit einer solchen zur Förderung jüdischer Interessen ausgenutzt werden konnte.

Prof. Henry L. Feingold, Geschichtsprofessor an der Universität von New York, sagt es in einem einzigen Satz:

Ist es möglich, dass an der jüdischen Präsenz in der Geschichte etwas so Idiosynkratisches ist – denn wir haben es mit einer Gemeinschaft zu tun, die in einer Idee und in der Geschichte selbst wurzelt -, dass sie sich den Instrumenten der modernen Wissenschaft widersetzt und im Widerspruch zu ihren grundsätzlichen Ausgangspositionen steht? 21

Eine teilweise Antwort auf die von Prof. Feingold aufgeworfene Frage liefert der französisch-jüdische Schriftsteller James Darmesteter in seinem Buch Coup d’Oeil sur l’Histoire du Peuple Juif (Paris, 1892):

Nicht alle, die sich mit diesen Studien beschäftigen [d.h. Religionsgeschichte u.a.]
haben die Stufe der gelassenen Unparteilichkeit erreicht, wo die
Tatsachen ausschliesslich deshalb erforscht werden, um verstanden zu
werden, und wo der Gedanke sich zu einer Höhe aufschwingt, welche
keine von kurzfristigen Vorurteilen politischer, religiöser oder metaphysischer
Art schon im voraus diktierten Schlussfolgerungen erlaubt.

Zur Strafe für diese Denkart wird Darmesteter von Richard J.H. Gottheil in dessen Buch Zionism nicht als echter Jude, sondern lediglich als «Franzose jüdischer Rasse» dargestellt… Prof. Feingold darf also nicht hoffen, eine Antwort auf seine Frage zu finden, ausser wenn er wie Darmesteter imstande ist, die Geschichte losgelöst von seiner Identität als Jude zu betrachten. In diesem Fall wird er, wenn er tatsächlich Wert auf Objektivität und Wissenschaftlichkeit legt, wie Darmesteter aufgehört haben, ein Jude zu sein.

Anders gesagt, er kann zwar ein jüdischer Geschichtsschreiber, nicht aber ein wissenschaftlich arbeitender Historiker und ein Jude zugleich sein, denn wie bei allen anderen Wissenschaften muss auch bei der Geschichtswissenschaft das Interesse an der Menschheit als Ganzem den Vorrang vor dem Studium und der Betrachtung der legitimen Sonderinteressen jener zahllosen Gruppen geniessen, aus welchen sich die Menschheit zusammensetzt.

Dies heisst wohlverstanden nicht, dass alle von Nichtjuden geschriebene Geschichte streng wissenschaftlich wäre, denn dies trifft nur auf einen kleinen Prozentsatz der historischen Werke zu. Die Geschichte ist die Lehre von dem, was geschehen ist; aus diesem Grunde ist sie stets stark von jenen beeinflusst, welche den Lauf der Dinge lenken und selbstverständlich dazu neigen, ihre Taten und Absichten in günstigem Lichte erscheinen zu lassen. Insbesondere wird die Geschichte irgendeines grösseren Konfliktes fast immer vom Standpunkt des Siegers aus geschrieben, und ganz allgemein kann es als Axiom gelten, dass die Herrschenden, jene, die die Gegenwart kontrollieren, die Geschichte der Vergangenheit und der Gegenwart diktieren – in ihren Geschichtsbüchern und in den ihnen unterstehenden Massenmedien.

Nichtsdestoweniger gibt es doch einen erheblichen Unterschied zwischen jüdischer und nichtjüdischer Geschichtsschreibung, denn erstere ist durchwegs sehr viel parteiischer als letztere; sie richtet sich ausschliesslich an ein jüdisches Publikum, während letztere trotz all ihrer Fehler und Schwächen für die Öffentlichkeit insgesamt gedacht ist. Der Hauptunterschied liegt in der Thematik, die im Fall der jüdischen Geschichtsschreibung für den nichtjüdischen Leser fast immer ungeniessbar ist. So lesen wir, wenn wir Shimonis Buch an irgendeiner Stelle aufschlagen, Stellen wie folgende, auf S. 173 stehende:

Viel dynamischer als Mizrachi war die sozialistisch-zionistische Partei
Paolei Zion (Arbeiter Zions), die im November 1918 in Johannesburg
von einer Gruppe junger jüdischer Immigranten litwakischen Hintergrundes
ins Leben gerufen worden war, insbesondere den Brüdern Richard
und Leibl Feldman, Jacob Judelowitze, E.M. Pincus und S. Kartun.
Paolei Zion zog das Jiddische dem Hebräischen eindeutig vor und veröffentlichte
eine Monatszeitung in jiddischer Sprache mit dem Titel «Unser Weg»…

Schliessen wir das Buch, und schlagen wir es an einer beliebigen anderen Stelle wieder auf, so stossen wir beispielsweise auf S. 263 auf folgende Passage:

… und während Habonim durch die Verschmelzung mit Dror grösser
wurde und Bnei Zion endlich seine Erziehungspolitik kristallisiert hatte,
gab es weit weniger Kandidaten für Chalutz Aliyah als zum Zeitpunkt,
wo Israel gegründet wurde.

Der nichtjüdische Normalbürger kann für all dies kein Interesse aufbringen, weil die Konzepte und Institutionen, von denen hier die Rede ist, ausserhalb seines eigenen Erfahrungskreises liegen und nur für Juden einen Sinn besitzen; manche der verwendeten Wörter findet man in keinem englischen Wörterbuch. Ein Grossteil der von Nichtjuden verfassten historischen Bücher mag von geringem wissenschaftlichem Wert sein, doch echte Wissenschaft ist in der westlichen Geschichtsschreibung stets stark vertreten gewesen.

Hierzu ein Beispiel. Zur Zeit des Burenkriegs in Südafrika verfassten britische Establishment-Schriftsteller, darunter hochbegabte, schamlos propagandistische Geschichten dieses Krieges, doch war es für britische Leser immerhin möglich, Bücher zum gleichen Thema zu finden, welche ihren bleibenden Wert bewiesen haben; man denke nur an J.A. Hobsons The War in South Africa. Im allgemeinen wurde im Westen die seriöse Geschichtsschreibung in einer ersten Phase von der propagandistischen in den Hintergrund gedrängt, doch hat sich die Wahrheit schließlich immer durchgesetzt, wenn auch – um Lord Acton zu zitieren – oft erst, «wenn niemand mehr an ihrer Unterdrückung interessiert ist». Die Propagandabücher über den Burenkrieg sind weitgehend in Vergessenheit geraten, und der heutige Leser, der wissen möchte, was damals geschah, kann zu einem Werk wie Thomas Pakenhams The Boer War greifen, das nichts vertuscht, nichts verfälscht und die britische Politik in Afrika nicht beschönigt, auch wenn es die Ereignisse nicht in ihren historischen Kontext einbettet 22 .

Auf der anderen Seite finden wir in der gesamten jüdischen Geschichtsschreibung nichts anderes als sklavische Unterordnung der Wissenschaft unter ein engstirniges Konzept der jüdischen nationalen Interessen. Damit geht nicht selten die Verteufelung eines jüdischen Autors einher, der die Ketzerei begangen hat, für eine Versöhnung der moralischen Interessen von Juden und Nichtjuden einzustehen. Am stärksten von all diesen Autoren ist der Philosoph Baruch Spinoza verteufelt worden. Moses Maimonides (geboren 1135 im talmudischen Zentrum von Cordoba) verfasste einen berühmt gewordenen Kodex der Prinzipien des Judentums und schrieb:

Es ist verboten, irgendeinen Menschen im Geschäftsleben zu betrügen
oder zu täuschen. Juden und Nichtjuden müssen gleich behandelt werden.
(…) Was einige Leute denken, nämlich dass es gestattet sei, einen
Nichtjuden zu betrügen, ist ein Irrtum, dem Ignoranz zugrunde liegt. (…)
Trug, Doppelzüngigkeit, Schwindeleien und Vertragsbruch gegenüber
einem Nichtjuden sind dem Allmächtigen verächtlich, denn «alle, die ungerecht
handeln, sind dem Herrn deinem Gott ein Greuel».
(Zitiert nach Douglas Reed, The Controversy of Zion.)

Die Talmudisten verpetzten Maimonides bei der Inquisition und sagten:
«Ihr, die ihr eure eigene Gemeinde von Ketzern säubert, säubert auch unsere.» 23

Durch dieses Beharren auf Absonderung und Geheimhaltung widersetzt sich die jüdische Präsenz im Westen «den Instrumenten der modernen Geschichtsschreibung und steht im Widerspruch zu ihren Ausgangspositionen». Nichts könnte, um Feingolds Terminologie aufzugreifen, «idiosynkratischer» oder eigentümlicher sein als das geschichtliche Faktum einer streng geeinten und organisierten Nation, einer endogamen, d.h. sich nicht mit Aussenstehenden vermischenden biologischen Einheit, die nicht wie alle anderen Nationen ein eigenes nationales Territorium besitzt, sondern weltweit unter anderen Bevölkerungsgruppen zerstreut ist. Denn das Judentum unter dem Banner des Zionismus ist, wie Shimoni und mit ihm fast alle jüdischen Geschichtsschreiber freimütig einräumen, eine wirkliche Nation, bei welcher die Religion immer weniger ins Gewicht fällt.

Auf vielen Seiten des Shimoni-Buchs wird der innerjüdische Kampf geschildert, bei dem zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Zionismus an Stärke gewann, eine grundsätzlich säkularistische nationalistische Ideologie, die schliesslich die jüdische Religion weltanschaulich in den Hintergrund drängte. Bei den Rückzugsgefechten der Religiösen spielte der Geistliche A.P. Bender aus Kapstadt eine führende Rolle. Über ihn schreibt Shimoni:

Er betrachtete den Zionismus als irreführende Illusion, da die Wiedergewinnung
einer jüdischen Heimstatt seiner Ansicht nach eine Aufgabe für
Gott und nicht für die Menschen war. Wenn schon, konnte er sich noch am
ehesten für den Territorialismus erwärmen: Während das zionistische
Ziel lediglich ein «in ferner Zukunft liegendes göttliches Ereignis» war,
konnte der Territorialismus immerhin sofortige Erleichterung schaffen.

An anderer Stelle bemerkt Shimoni, der Zionismus habe in Südafrika raschere Fortschritte gemacht als in den USA und Grossbritannien, und fügt hinzu: «Infolgedessen muss man sich bewusst sein, dass in Südafrika mehrere Generationen junger Juden ihre Identität fast ausschliesslich aus dem Zionismus schöpften.»

Shimonis Buch ist so gut wie frei von religiösen Tönen und der bestmögliche Beweis dafür, dass die Juden in den Nationen des abendländischen Kulturkreises fremdvölkische Eindringlinge darstellen; sie sind wohlorganisiert und operieren auf internationaler Basis als separate Nation mit ihrem eigenen System von Interessen und Werten. Da erübrigt sich der Hinweis beinahe, dass Shimoni nirgends schreibt, die Juden der Welt betrachteten Israel als ihre Heimat, in die sie oder ihre Kinder eines Tages zurückzukehren hofften. Diese Vorstellung von der Bestimmung der Juden ist heute fast ausschliesslich auf Christen beschränkt 24 .

Diese eigentümliche jüdische Präsenz, die in so gut wie allen Staaten der weissen Welt einschliesslich der Sowjetunion auf allen Gebieten – Wirtschaft, Politik und Kultur – enormen und oftmals entscheidenden Einfluss ausübt, stellt das, was von der westlichen wissenschaftlichen Geschichtsschreibung noch übrig geblieben ist, vor eine Herausforderung, die sie zu ihrem eigenen Schaden nicht annimmt.

Es ist, mit anderen Worten, zur drängendsten Pflicht und Verantwortung westlicher wissenschaftlicher Geschichtsschreibung geworden, in eine parteiische Geschichte einzudringen, sie zu erforschen und in den gesamten Wissens- und Weisheitsschatz der Menschheit einzugliedern, von der diese Menschheit sich so lange gänzlich hat ausschliessen lassen. Enorm an Dringlichkeit gewonnen hat diese Aufgabe in den letzten Jahren durch die Entwicklungen im Nahen Osten, bei denen jüdische Interessen mit jenen aller anderen Nationen unlösbar verquickt sind, diese jüdischen Interessen jedoch am häufigsten die Initiative ergreifen und den entscheidenden Einfluss ausüben.

Der verstorbene Prof. Sir Arthur Keith, ehemaliger Vorsitzender der Britischen Vereinigung zur Förderung der Wissenschaft, stiess in seinem Buch A New Theory of Human Evolution zum Kern des anthropologischen Problems vor. Die Kapitel, in welchen Keith das Problem jüdischer Minderheiten und das Phänomen des sogenannten «Antisemitismus» zur Sprache bringt, bilden nur einen kleinen Teil des mehr als 400 Seiten starken Opus, in dem er die Rolle des Gruppenbewusstseins bei der Evolution von Rassen, Nationen und Moralvorstellungen erläutert. Shimonis Geschichte der jüdischen Gemeinschaft in Südafrika, aber auch Dr. B.A. Kosmins Geschichte der Juden in Simbabwe25 , belegt die Richtigkeit der von Keith aufgestellten These anhand unzähliger Beispiele.

Keith schreibt, die Juden befänden sich im permanenten Kriegszustand mit den Völkern, unter denen sie leben 26 , und dieser Krieg hört nicht auf, ein Krieg zu sein, nur weil die dabei verwendeten Waffen fast ausschliesslich jene des Geistes sind. Diese Situation gemahnt an die Parteiparole in George Orwells Roman 1984: «Krieg ist Frieden, und Frieden ist Krieg». Orwells Buch lässt sich als geniale Darstellung einiger der Methoden lesen, die heute tatsächlich von einer kleinen fremdvölkischen Machtelite zur Ausdehnung ihrer Herrschaft über den Rest der Menschheit angewendet werden. So wichtig die von Orwell geschilderte Manipulationstechnologie auch ist, sie stellt nur einen kleinen Teil der Technologie der politischen Kriegsführung dar, welche die ganze Spannweite der menschlichen Aktivitäten umfasst – Hochfinanz, Medien, Parteipolitik, Justiz, Erziehung und Kunst – und nicht einmal vor aktiver Teilnahme an revolutionärer Subversion und terroristischer Gewalt zurückschreckt. 27

Shimoni liefert seinen Lesern die Tatsachen bezüglich der jüdischen Beteiligung an revolutionären Aktivitäten in Südafrika, unternimmt aber keinen Versuch, sie zu deuten oder zu erklären. Offenbar geht er davon aus, dass seine hauptsächlich jüdischen Leser keinen Nachhilfeunterricht benötigen, um diese Fakten mit jüdischen politischen Zielen und Bestrebungen in Verbindung zu bringen. Er schreibt, der Kampf habe so richtig in den fünfziger Jahren begonnen, als die südafrikanische Regierung das Gesetz zur Unterdrückung des Kommunismus erliess. Dieses – im folgenden mehrfach modifizierte – Gesetz ermächtigte die Bundesstaaten, jede als prokommunistisch erachtete Organisation zu verbieten. Auf S. 227 schreibt Shimoni dazu:

Abgesehen von den Auswirkungen dieser dramatischen Ereignisse auf
das Leben der Juden als weisse Bürger Südafrikas hatten sie beträchtliche
Konsequenzen für das südafrikanische Judentum als Gemeinschaft.
Der Grund dafür war, dass enorm viele Juden der weissen Opposition
gegen die Apartheid angehörten.

Während dieser ganzen Periode tauchten
jüdische Namen auf allen Ebenen des Kampfes auf: Man fand sie unter
liberalen Reformern, in der radikalen kommunistischen Opposition, bei
Prozessen als Angeklagte oder als Verteidiger der Angeklagten, auf den
Listen Angehöriger verbotener Organisationen sowie unter denen, die ins
Ausland geflüchtet waren, um sich der Verhaftung zu entziehen. Ihre herausragende
Rolle fiel besonders beim Verratsprozess auf, dem die Medien
während der zweiten Hälfte der fünfziger Jahre breite Aufmerksamkeit
widmeten.

Den Auftakt zu diesem Prozess erlebte man im Dezember
1956. Damals wurden 156 Personen verhaftet und angeklagt, Verrat in
Form einer Verschwörung verübt zu haben, deren Ziel der gewaltsame
Sturz des Staates und die Errichtung einer auf kommunistischen Grundsätzen
beruhenden Staatsform war. 23 der Angeklagten waren Weisse,
und mehr als die Hälfte von diesen Juden.

Er nennt die Namen der Angeklagten: Yetta Barenblatt, Hymie Barsel, Lionel (Rusty) Bernstein, Leon Levy, Norman Levy, Sydney Shall, Joe Slovo, Ruth (First) Slovo, Sonia Bunting, Lionel Forman, Isaac Horvitsch, Ben Turok, Jacqueline Arenstein, Errol Shanley, Dorothy Shanley. Er fügt beiläufig hinzu:

Zu allem Überfluss wurde die Verteidigung während einer gewissen Phase
des Prozesses von Israel Maisels geleitet, während der Ankläger kein
anderer als Oswald Pirow war. Der Gegensatz war markant: Maisels, der
prominente jüdische Gemeindeführer, der jene verteidigte, welchen man
Bestrebungen zum Sturz der weissen Vorherrschaft vorwarf; Pirow, der
extreme Afrikaner-Nationalist und ehemalige Nazisympathisant, der die
weisse Vorherrschaft verteidigte.

Es ist sicherlich aufschlussreich, dass wir nirgends in Shimonis Buch irgendeinen Hinweis auf einen Gegensatz zwischen der jüdischen Gemeinde insgesamt und jenen finden, welche den Staat auf revolutionärem Wege zu stürzen trachteten. Dieselbe weiche und unverbindliche Haltung der jüdischen Gemeinschaft gegenüber revolutionären Aktivitäten trat 1963 zutage, als die Polizei in der Luxuswohnung eines gewissen Arthur Goldreich in Rivonia nahe bei Johannesburg eine Razzia durchführte, bei der ihr fast die gesamte Führung einer angeblichen schwarzen Befreiungsbewegung namens Umkonto we Sizwe (was in der Zulusprache «Speer der Nation» bedeutet) ins Netz ging. Shimoni berichtet:

Siebzehn Personen wurden verhaftet, darunter Sisulu und Kathrada, von
denen der erste den verbotenen Afrikanischen und der zweite den ebenfalls
verbotenen Indischen Kongress anführte und die sich beide vor der
Polizei versteckt gehalten hatten. Fünf der Festgenommenen waren Weisse,
und zwar durchwegs Juden: Arthur Goldreich, Lionel Berstein, Hilliard
Festenstein, Dennis Goldberg und Bob Hepple.

Die trübe, den Interessen ihres Gastlandes diametral entgegengesetzte Rolle der jüdischen Gemeinschaft in Südafrika wurde von Nathaniel Weyl in seinem Buch Traitor’s End beleuchtet, in dem er zum Antisemitismus in Südafrika schrieb:

Ein vielleicht wichtigeres Element war die namhafte Rolle der südafrikanischen
Juden im Finanzwesen, Bergbau und anderen wirtschaftlichen
Schlüsselgebieten der Nation einerseits, und in den revolutionären sowie
den die Abschaffung der Rassentrennung auf dem Reformwege anstrebenden
Bewegungen andererseits. Von Anfang an hatten Juden in der
Kommunistischen Partei und ihren diversen Frontorganisationen den Ton
angegeben. Sie traten ebenso deutlich in den verschiedenen Bewegungen
in Erscheinung, welche die Schranken zwischen der weissen und der
farbigen Bevölkerung niederzureissen bestrebt waren.

Da der bizarre Sachverhalt, dass eine hochprivilegierte ethnische Minderheit unverhältnismässig stark unter jenen vertreten ist, welche die herrschende Ordnung umstürzen wollen, in von jüdischen Autoren stammenden Büchern wie Shimonis Geschichte der Juden in Südafrika unerklärt bleibt, wird man annehmen dürfen, dass unter den Juden selbst keine Erklärung notwendig ist. Diese Annahme, welche eine Lösung des  Widerspruchs darbietet, würde voll und ganz zur These von Arthur Keith passen, dass die Juden aus ihrer Gruppensolidarität heraus überall Krieg gegen die Mehrheiten führen, unter denen sie ihre selbstgewählte Existenz als ewige Minderheit
fristen. Daher ihr unablässiger Kampf für die Zerstörung aller Schranken, welche eine ethnische Gruppe von der anderen trennen, ausser jener okkulten Schranke freilich, die von alters her die Absonderung der Juden gewährleistet hat.

Shimonis Behandlung des Antisemitismus fusst auf der simplen Voraussetzung, dass es für die Nichtjuden niemals eine Rechtfertigung gab oder geben wird, irgendetwas, was die Juden zur Aufrechterhaltung oder Förderung ihrer Gruppeninteressen sagen oder tun, zu kritisieren. Der Antisemitismus wird dementsprechend entweder als ansteckende Form moralischer Perversion betrachtet, die mit «Rassismus» und «Intoleranz» gleichzusetzen ist, oder aber als bösartige Ideologie, die mit dem «Nazismus», dem «Faschismus» oder irgendeiner anderen Form des Totalitarismus verknüpft ist – ausser mit dem Kommunismus, der in Shimonis Buch zwar häufig erwähnt, doch niemals missbilligt wird. Der Verfasser schreibt über jene Periode, als einerseits fast alle eingeschriebenen weissen Kommunisten Juden waren und zweitens Israel in den Vereinten Nationen ständig gegen Südafrika stimmte:

Der weitverbreitete Verdacht gegen Israel und das Judentum kam auch
in der Feindschaft zum Ausdruck, die eine Organisation namens Interkirchliche
antikommunistische Aktionskommission (AntiCom) an den Tag
legte. Sie gab einen zweisprachigen Rundbrief heraus, der den Eindruck
schürte, es bestehe ein enges Band zwischen Judentum und Kommunismus.
Mittels der neonazistischen Standardpropaganda entnommenen
«Beweisen» wollte sie belegen, dass Kommunismus und Bolschewismus
von Juden gefördert würden. Unter den damals in Südafrika obwaltenden
Umständen waren diese Unterstellungen besonders heimtückisch,
denn AntiCom genoss allem Anschein nach den Segen der verantwortlichen
Stellen innerhalb der afrikaanssprachigen Kirchen. Doch Proteste
des [jüdischen] Abgeordnetengremiums beim AntiCom-Komitee fruchteten wenig.
Dieses antwortete, die jüdische Gemeinde solle «angesichts des hohen Prozentsatzes an jüdischen Namen unter den
registrierten Kommunisten» erklären, wo sie «im Kampf gegen den gottlosen Kommunismus» stehe.

Offensichtlich war die jüdische Gemeinde durchaus nicht in der Lage, sich vorbehaltlos gegen den «gottlosen Kommunismus» zu stellen, und in einer offenen und freimütigen Diskussion wäre sie auch nicht imstande gewesen, dem AntiCom zu beweisen, dass seine Anwürfe unbegründet waren und dass es vor, während und nach der bolschewistischen Revolution niemals einen Zusammenhang zwischen Juden und Kommunisten gegeben hatte. Das Abgeordnetengremium konnte, wie immer unter solchen Umständen, nur auf eine einzige Art und Weise reagieren, nämlich indem sie alle Anschuldigungen empört verurteilte.

Ähnlich war die Lage im Jahre 1966, als Generalmajor Hendrik van den Bergh, Chef des südafrikanischen Geheimdienstes, Juden und Kommunisten im gleichen Atemzug nannte: Wiederum konnte das Abgeordnetengremium nichts weiter tun, als die Bemerkungen des Generals wütend zu brandmarken und massiven Druck auf ihn auszuüben, damit er sie zurücknahm. Ein Beweis dafür, dass er die Unwahrheit gesagt oder sich geirrt hatte, wurde natürlich nicht erbracht, und die Angelegenheit durfte nicht einmal öffentlich diskutiert werden. In den Staaten des abendländischen Kulturkreises hat es das, was man allgemein mit dem Begriff «Antisemitismus» assoziiert, überhaupt nie gegeben; Menschen, die ihrer ethnischen Abstammung nach Juden waren, sind dort stets reibungslos akzeptiert und assimiliert worden.

Schliesslich sind im Lauf der Jahrhunderte unzählige Juden durch Assimilierung in den abendländischen Nationen aufgegangen, und sämtliche Juden der Welt verschwänden mit einem Schlage als ethnische Minderheit, gäben sie ihre Politik der Absonderung sowie den dafür erforderlichen doppelten Verhaltenskodex auf. Der sogenannte «Antisemitismus» ist somit schlichtweg eine Reaktion der Nichtjuden auf die Weigerung der Juden, sich akzeptieren und assimilieren zu lassen, sowie die von den Juden zur Verhinderung der Assimilierung getroffenen Massnahmen.

Wer jüdische Zeitungen und andere Publikationen studiert – und nur wenige nichtjüdische Menschen im Westen tun dies -, kann keinen Zweifel daran hegen, dass der trotz allem fortlaufende Assimilierungsprozess von den Zionistenführern am meisten gefürchtet wird und dass Anzeichen antijüdischer Ressentiments stets weidlich ausgeschlachtet werden, um das jüdische Fussvolk bei der Stange zu halten und den Widerstand gegen die natürlichen Versuchungen der Assimilation zu mehren. Eine geradezu lachhafte Folge dieses Umstands besteht darin, dass manche Nichtjuden an Schuldkomplexen für das leiden, was sie den Juden angeblich angetan haben, wo doch alle Schwierigkeiten auf das zurückzuführen sind, was die Juden unentwegt zur Wahrung ihrer Einzigartigkeit und, wo immer möglich, zur Erweiterung ihrer Vorherrschaft über die Nichtjuden tun.

Ein erheblicher Teil des Shimoni-Buchs ist den hartnäckigen Bemühungen der jüdischen Führer in Südafrika gewidmet, die jungen Juden gegen die Verlockungen der Assimilierung zu wappnen. Nachdem er die verschiedenen jüdischen Jugendorganisationen sowie die Ausbildungs- und Schulungslager der Habonim diskutiert hat, fährt er auf S. 253 fort:

Ein weiterer Gradmesser der Stärke des Zionismus in Südafrika war sein
Einfluss auf die phänomenale Entwicklung der jüdischen Tagesschulen
nach 1948. Bis 1967 gab es 14 solcher Schulen, die über die grösseren
Städte Südafrikas zerstreut waren und von 5500 Primar- und Sekundarschülern
besucht wurden. Dies entsprach etwa 30% der jüdischen Schulkinder.
Obschon diese Schulen von der Zionistischen Organisation weder
gegründet noch direkt unterstützt wurden, waren ihre führenden Persönlichkeiten
und Gönner fast ausnahmslos Zionisten. Ausserdem war, wie
wir in einem früheren Kapitel gesehen haben, die Formel «Jüdische Erziehung
auf der Basis prinzipiell nationaler und traditioneller Grundsätze»
1945 in die Statuten des Erziehungsgremiums aufgenommen worden.

Dass die Juden ihre Kinder auf der Grundlage des jüdischen Nationalismus erzogen haben wollten, bewirkte bei ihnen keinesfalls Verständnis für die Bestrebungen der afrikaanssprechenden Bürger, ihre Kinder im Geiste christlich-nationaler Prinzipien zu erziehen. Im Gegenteil: Die von den afrikaanssprachigen Südafrikanern verfolgte Politik der christlich-nationalen Erziehung wurde als «ein weiterer reaktionärer und deshalb potentiell antijüdischer Ausdruck des burischen Nationalismus» betrachtet.

Kennzeichnend für die jüdische Präsenz in der Geschichte ist nicht einfach die Anwendung eines doppelten Kodex, der klar zwischen «uns» und «ihnen» unterscheidet: Wie Arthur Keith darlegt, ist der doppelte Kodex Bestandteil eines evolutionären Prozesses, der die Förderung und Wahrung der bei allen sozialen Lebewesen vorhandenen Gruppensolidarität seit jeher gesichert hat. Typisch für den von den Juden benutzten doppelten Kodex ist, dass er auf dem Territorium anderer Nationen praktiziert wird, so dass innerhalb der unterwanderten Nationen ein Antagonismus der Gruppeninteressen auftritt, der dem Gastvolk schadet und für die Juden gelegentlich gefährliche Folgen hat.

Shimonis Buch liefert eine Unmenge von Beispielen für die bizarr von der unsrigen abweichenden Denk- und Ausdrucksweise, die durch diese eigentümliche Präsenz in der Geschichte erforderlich gemacht wird. Beim nicht dem auserwählten Volk angehörenden Leser bewirkt dies Gefühle der Verwirrung, die jenen der Alice im Wunderland ganz ähnlich sind. In dieser Welt erreicht das Unwirkliche einen wunderbaren Grad an Ähnlichkeit mit dem Wirklichen, und die radikalsten Widersprüche lösen sich scheinbar auf.

Es ist dies eine Art des Denkens, die der Westen bis zu einem gewissen bescheidenen Grad bei seinen Versuchen kennengelernt hat, in die Mysterien der marxistisch-leninistischen Dialektik einzudringen. Ihr hauptsächliches Merkmal besteht darin, jeden Gradmesser der Wahrheit und Logik den Erfordernissen der «Sache» unterzuordnen; wenn etwas «uns» nützt, ist es wahr, wenn es «ihnen» nützt, ist es unwahr.  George Orwell nennt dieses Denkmuster Zwiedenken.

Die Juden müssen Verwunderung und spöttische Selbstzufriedenheit angesichts folgender Tatsache empfinden: Anscheinend entgeht es der ganzen Welt, dass das, was sie so leidenschaftlich als «Apartheid» verdammen, nichts weiter als die von den Buren praktizierte Version dessen ist, was sie unter dem Namen «Zionismus» selbst predigen und praktizieren, nämlich rassische und nationale Selbsterhaltung und Selbstbestimmung. Zu einer Zeit, da Juden überall auf der Welt bei jeder Kampagne gegen Südafrika in vorderster Front stehen, arbeiten Juden in Südafrika, darunter nicht wenige israelische Bürger, auf allen Ebenen einschliesslich der Hochfinanz, der Industrie, der Verteidigung und sogar bei nationalen Sicherheitsagenturen aufs engste mit der Regierung zusammen 28 .

Wir können uns eine pedantische Aufzählung der zahllosen Beispiele für den doppelten Kodex oder das Zwiedenken in Shimonis Buch sparen, erkennt man doch auf buchstäblich jeder Seite, wie dieses für die Ziele eines Nationalismus eingespannt wird, dem die sichere Basis eines festumrissenen geographischen Territoriums abgeht. Deshalb begnügen wir uns mit einem einzigen, schlagenden Beispiel.

Frage: Was ist aus zionistischer Sicht die verabscheuungswürdigste aller Ideologien?

Antwort: Der Nationalsozialismus!

Nächste Frage: Was geschah in Südafrika, während der Nationalsozialismus in Europa seine Triumphe feierte?

Antwort: Wir lesen in Shimonis Kapitel über die Kriegsjahre, dass in Südafrika die Zionistische Sozialistische Partei aufkam. Wie wir klipp und klar aufgezeigt haben, ist der Begriff Zionismus ein Synonym für jüdischer Nationalismus. Die Zionistische Sozialistische Partei, so erfahren wir, «erlebte einen grossen Aufschwung».

Shimoni schreibt:

«In den späten dreissiger Jahren sowie während des Krieges nahm
eine neue ideologische Konstellation, die schliesslich zum sozialistischen Zionismus führen sollte,
im Land Konturen an.» Der internationale Sozialismus und dessen angeblicher Todfeind,
der nationale Sozialismus, werden von Shimoni ohne den geringsten Hinweis auf einen tatsächlichen
oder logischen Widerspruch miteinander assoziiert:

Das ideologische Programm der Partei hielt fest, dass sie die sozialistischen Arbeiterbewegungen sämtlicher Länder in ihrem Kampf unterstützte, «das kapitalistische System des Privateigentums zu liquidieren und an seiner Stelle eine sozialistische Gesellschaft zu schaffen, die auf der Grundlage des Gemeinbesitzes an Produktionsmitteln beruhte».

Doch betonte es, für Juden sei die Voraussetzung für den Sozialismus eine jüdische Heimstatt in Palästina, so dass ihre Berufszugehörigkeit sowie ihre nationale Existenz normalisiert werden könnten. Der Zionismus verkörpert einen fortschrittlichen Nationalismus, der mit dem Sozialismus vereinbar ist, entsprechend der Formel: «Sozialistisch im Inhalt, national in der Form.» 29

In einem Wort, der nationale Sozialismus ist für «uns» und der internationale Sozialismus für «sie», die Wahrung der Gruppenidentität für «uns» und die Auslöschung der Gruppenidentität für «sie», für «uns» gilt ein Standard und für «sie» ein anderer, die Macht ist für «uns», die Ohnmacht für «sie».

Kann man es denn dem blossen Zufall zuschreiben, dass das von George Orwell so bestechend klar dargelegte Konzept des Zwiedenkens so genau mit der Denkweise übereinstimmt, der wir in der jüdischen Geschichtsschreibung begegnen, mag diese nun für Juden oder für Nichtjuden bestimmt sein? Und kann man von einem Zufall reden, wenn man sich vor Augen hält, dass das Zwiedenken sowie das damit verbundene Verhalten genau das sind, was zur Anwendung jenes doppelten moralischen Kodexes erforderlich ist, den Arthur Keith als bedeutsamen Faktor des Rassenbewusstseins identifiziert hat?

Es drängt sich da der Schluss auf, dass die jüdische Geschichtsschreibung jegliche Form einer wissenschaftlichen Debatte verunmöglicht, denn was für eine Debatte kann man mit einem Feind führen, so geschickt sich dieser auch tarnen mag? Anders gesagt, wie kann ein seriöser nichtjüdischer Wissenschaftler mit jenen diskutieren, die von vorneherein darauf bestehen, dass die Sonderinteressen des Judentums sakrosankt sind und folglich nicht zur Diskussion stehen? Für den nichtjüdischen Wissbegierigen gleicht die jüdische Geschichtsschreibung dem legendären kretischen Labyrinthe, aus dem der Held Theseus sich ohne den Faden, den ihm die Minostochter Ariadne gegeben hatte, niemals hätte herausfinden können.

Orwells detaillierte Analyse und Erklärung des Zwiedenkens ist für den nichtjüdischen Wissbegierigen ein Ariadnefaden, dessen Fibern sowohl moralischer als auch intellektueller Art sind. Wir zitieren Orwell:

Das Zwiedenken bedeutet die Fähigkeit, zugleich zwei einander entgegengesetzte
Überzeugungen zu hegen und beide zu akzeptieren. (…) Der
Prozess muss bewusst ablaufen, sonst verliefe er nicht mit der erforderlichen
Präzision, doch zugleich muss er unbewusst sein, sonst würde er das
Gefühl der Falschheit und somit ein Schuldgefühl erzeugen. (…) Bewusst
Lügen zu erzählen und sogleich an sie zu glauben; jede unbequeme Tatsache
zu vergessen und dann, wenn es sich als nötig erweist, wieder der
Vergessenheit zu entreissen, solange es erforderlich ist; die Existenz einer
objektiven Realität zu leugnen und sich trotzdem jener Realität bewusst
zu sein, die man leugnet – dies alles ist unumgänglich. Sogar wenn man
das Wort Zwiedenken benutzt, muss man sich des Zwiedenkens bedienen,
denn indem man das Wort benutzt, gibt man zu, dass man die
Realität antastet; durch einen neuen Akt des Zwiedenkens löscht man
diese Einsicht aus, und so geht es weiter bis ins Unendliche: stets ist die
Lüge der Wahrheit um einen Schritt voraus. (Aus 1984.)

Der jüdische Geschichtsschreiber ist gegen jegliches Gefühl der Falschheit und gegen jegliche Gewissensbisse gefeit, weil die Existenz einer potentiell feindseligen und die bedrohliche Möglichkeit der Assimilation bietenden Mehrheit die Rechtfertigung für die Wahrung einer separaten jüdischen Identität und Interessenlage darstellt.

Das Zwiedenken ist somit eine biologische Notwendigkeit, die ebenso mit gutem Gewissen praktiziert wird wie alle anderen Formen der Tarnung und Täuschung, die im Reiche der Natur jede Form des Interessengegensatzes kennzeichnen. Das Zwiedenken kann als eine Art Erbsünde betrachtet werden, die dem Menschengeschlechte anhaftet, seitdem es bemerkt hatte, dass eine unwahre Behauptung, sofern sie geglaubt wird, denselben Effekt wie eine wahre haben kann und dass eine verzerrte Darstellung der Wirklichkeit dazu benutzt werden kann, anderen seinen Willen aufzuzwingen. Man teile jemandem fälschlicherweise mit, sein Haus stehe in Brand, und er wird genau so reagieren, als ob sein Haus in Brand stünde.

Ein Zustand der Übezeugtheit ist somit an die Stelle eines Zustands wirklichen Wissens und Verstehens getreten. In seiner Kritik am Sophisten (Phaedrus 261) spricht Plato von dem, was er «die universelle Kunst, den Geist mit Argumenten zu umgarnen» nennt:

Diese erzeugt Ansichten, die der Überzeugungskraft eines
anderen und nicht der Wahrheit entstammen. Doch diese Kunst
fordert dem, der sie ausübt, einen hohen Tribut ab, denn jede falsche
Darstellung der Realität sowie jedes trügerische Argument, das er
anführt, erheischt die Eingliederung einer zusätzlichen Irrealität in
seinen eigenen Denkprozess und droht schliesslich sein eigenes Realitätsbewusstsein
zu untergraben. Das Endergebnis ist ein Zustand
der Entfremdung oder Schizophrenie, wo jede Fähigkeit zur Unterscheidung
von Wirklichkeit und Unwirklichkeit verloren gegangen ist.

Doch wie der Mensch durch stete Übung und Praxis gewisse normalerweise unmögliche oder gar lebensgefährliche körperliche Grosstaten vollbringen kann, ist es gewissen Individuen auch möglich, die Kunst des Zwiedenkens zu einer Perfektion zu entwickeln, die für den Ungeübten und Uneingeweihten nie zu erreichen wäre. Dieses raffinierte Zwiedenken ist in unserem Jahrhundert zur furchtbaren Waffe der psychologischen Kriegsführung geworden, der sich unter zionistischer oder kommunistischer Flagge segelnde jüdische Nationalisten und – wenn auch mit geringerer Meisterschaft – ihre nichtjüdischen Hampelmänner erfolgreich bedienen.

In der Tat liegt ein augenscheinlicher Unterschied zwischen dem Zwiedenken, wie es von jüdischen Aktivisten einschliesslich der Journalisten und Historiker praktiziert wird, und der von ihren nichtjüdischen geistigen Vasallen ausgeübten Variante vor: Erstere sind von starken Rasseinstinkten beseelt und können auf die gesammelten jüdischen Erfahrungen vieler Jahrhunderte zurückgreifen, letztere haben – falls es ihnen nicht ausschliesslich um Geld und Karriere geht – keine andere Motivation und geistige Grundlage als eine blutleere linke Ideologie.

Es besteht also ein Riesenunterschied zwischen dem Zwiedenken eines Whittaker Chambers (Hauptzeuge beim denkwürdigen Spionagefall Alger Hiss, der sich 1948-1950 in den USA zutrug) und jenem eines führenden modernen jüdischen Historikers wie Prof. Norman Cohn. Chambers, der gezwungen gewesen war, zugleich in zwei geistigen Welten zu leben und unter der Last zusammenbrach, erklärte die Reinigung seiner Seele, die seiner Bekehrung zum Christentum vorausging, wie folgt:

Ich musste meine ganze Lebens- und Denkart verändern. Bei diesem
Prozess habe ich mich von vielen langjährigen Einflüssen befreit. Es traf
sich, dass sie fast vollständig semitisch waren. Doch geht es nicht an,
diese Einflüsse verantwortlich zu machen. Ich mache vielmehr mich selbst
dafür verantwortlich, dass ich ihnen erlegen bin. (Whittaker Chambers,
Brief an einen Freund aus dem Jahre 1943). 30

Die Vermischung von Realität und Irrealität ist im Denken des geübten und durch seine Instinkte gestärkten Praktiker des Zwiedenkensdermassen vollständig, dass er, wie Orwell bemerkt, tatsächlich etwas glauben kann, von dem er weiss, dass es nicht stimmt (wenn auch nur so lange wie nötig), ohne deshalb seine Verankerung in der Wirklichkeit zu verlieren. Dass er selbst glaubt, was er erzählt, verleiht seinen Darlegungen einen hohen Grad von Glaubwürdigkeit.

Ein vorzügliches Beispiel für diese Art des Zwiedenkens stellt das Schlusskapitel von Prof. Norman Cohns Warrant for Genocide («Freibrief für Völkermord») dar, in welchem er die bei Nichtjuden auftretenden ressentimentgeladenen Reaktionen auf einen psychologischen Mechanismus zurückführt, «durch den menschliche Wesen ins Verhalten anderer jene anarchistischen Tendenzen hineinlesen, die sie in sich selbst vorzufinden fürchten». Cohn liefert folgende raffinierte Begründung für diese These:

… die Juden als Kollektiv werden unbewusst sowohl dem «bösen Sohn» –
d.h. dem Mordgelüste gegen seinen Vater hegenden rebellischen Sohn –
als auch dem «bösen Vater» gleichgesetzt, d.h. dem potentiellen Folterknecht,
Kastrierer und Töter des Sohnes.

Cohn fährt fort:

Nach Sigmund Freud selbst haben verschiedene Psychoanalytiker die
Ansicht verfochten, die Juden würden, weil sie den christlichen Gott verworfen
haben, von manchen Christen unbewusst als «böse», rebellische
Söhne, ja als Vatermörder betrachtet. Dies heisst, dass es traditionell für
einen Christen leicht und verlockend war, den Juden zum Sündenbock
für jedwelche unbewussten Ressentiments zu machen, den er selbst gegen
seinen Vater oder sogar seinen Gott hegt.

Wen diese Erklärung noch nicht überzeugt, für den kann Prof. Cohn noch etliche andere aus der Trickkiste ziehen:
Unbewusst wird der Jude noch stärker mit dem «bösen Vater» als mit dem «bösen Sohn» identifiziert. Dies ist sehr gut verständlich, denn das geschichtliche Verhältnis des jüdischen Volkes gegenüber dem Christentum und Europa lässt es beinahe unvermeidlich erscheinen, dass es als eine Art kollektiver Vaterfigur gesehen wird. Als identifizierbares Volk sind die Juden natürlich sehr viel älter als die meisten europäischen Völker,
doch dies ist noch nicht alles: Die jüdische Religion ist die Vaterreligion, aus der und im Wettstreit mit der sich das Christentum entwickelt hat.

Sind Sie immer noch nicht überzeugt?

Keine Sorge, Prof. Cohn kann noch mit einer weiteren Erklärung aufwarten:

Am wichtigsten ist vielleicht die Tatsache, dass, während der Gott des
Christentums die Eigenschaften des Vaters und des Sohnes in sich vereinigt,
der Gott der Juden einzig und allein Vater ist. Man möchte hinzufügen:
In den Augen der Christen, die ihn nur aus dem Alten Testament
kennen und nichts von der späteren Entwicklung des Judentums wissen,
ist er dazu noch ein einzigartig tyrannischer und gnadenloser Vater. 31

Da denkt man unwillkürlich an jene Art der Überzeugungskraft, die O’Brien (sein Name ist nun mit demjenigen Emmanuel Goldsteins austauschbar) einsetzt, als er in Orwells 1984 zu Winston Smith sagt:

Sie wissen ganz genau, was mit Ihnen los ist. Sie wissen es seit Jahren,
obgleich Sie sich bemüht haben, dieses Wissen zu verdrängen. Sie sind
geisteskrank. Sie leiden an einem gestörten Erinnerungsvermögen.

Winston, so meint O’Brien, leide an einem gestörten Erinnerungsvermögen, weil er darauf beharre, ein Wissen im Gedächtnis zu behalten, das er hätte vergessen und somit seiner Existenz berauben sollen.

Dementsprechend wird von den Nichtjuden verlangt, sie müssten aus ihrem Gedächtnis sämtliche kollektiven Erinnerungen an die Kränkungen und das Unrecht tilgen, das ihnen seitens der Juden widerfahren ist, und sich der Einsicht Prof. Cohns beugen, dass jede Weigerung, die jüdischen Forderungen bedingungslos zu erfüllen, nichts anderes als eine «kollektive Psychopathologie» ist. Im Tone schnoddriger Überlegenheit, mit mephistophelischem Selbstvertrauen und Hochmut, präsentiert uns Cohn eine leicht komplexe Erklärung des «Antisemitismus», die den ahnungslosen Leser dank ihrer Raffinesse und inneren Logik so beeindrucken wird, dass er sie möglicherweise akzeptiert, ohne die fragwürdigen Grundlagen näher zu untersuchen, auf denen sie beruht, nämlich die trübe und vollkommen aus der Luft gegriffene Freudsche These von der tiefen Feindschaft zwischen Vater und Sohn.

Alle so gearteten «Erklärungen» des Antisemitismus lassen sich, genau wie ein Grossteil der Freudschen Schriften, als Form der psychologischen Kriegsführung betrachten, die sich unter dem Deckmäntelchen der Wissenschaft tarnt und listig darauf abzielt, das Denken des abendländischen Menschen zu lähmen und seine Aufmerksamkeit möglichst weit weg von einem Untersuchungsfeld zu lenken, wo logischerweise und realistischerweise jede ernsthafte Untersuchung beginnen müsste:

Die Klagen über jüdische Ungerechtigkeit, die im Lauf der Geschichte fast ständig von Völkern verschiedener Rasse und Nationalität erhoben wurden, in deren Mitte die Juden als Minderheiten lebten. Statt die Klage zum Gegenstand der Untersuchung zu machen, setzt man den Kläger auf die Anklagebank oder übergibt ihn gar, wie Cohn vorschlägt, dem Irrenarzt zur klinischen Untersuchung!

Die jüdische Ungerechtigkeit, jene Praxis, die Arthur Keith als «Kodex der Feindschaft» bezeichnet hat, hat in vielen westlichen Sprachen ihren Niederschlag gefunden. So findet sich im Concise Oxford Dictionary, dem Standardwörterbuch der englischen Sprache, das Substantiv «Jew» (Jude) in der Bedeutung von «erpresserischer Wucherer, gerissener Händler», und das transitive Verb «to jew» als Synonym für «betrügen, übervorteilen».

Sämtliche Fakten bezüglich des ständig getrübten Verhältnisses zwischen Juden und Nichtjuden liegen offen dar und sind dem Forscher zugänglich; was meist fehlt, sind der Wille und die Kraft zum Forschen. Als ihrer Verletzlichkeit bewusste und geographisch zerstreute Nation, die jedoch fest entschlossen war, zu überleben und reich und mächtig zu werden, haben es die Juden stets verstanden, ihre Energien auf jene Formen der wirtschaftlichen Aktivität zu konzentrieren, wo «gerissenes Handeln, Betrügen und Übervorteilen» am besten möglich sind und wo sie durch kollektives Handeln den Geld- und Warenfluss am leichtesten lenken können. Aus diesem Grunde haben sie auch stets eine ausgeprägte Vorliebe für jene Berufe und Beschäftigungen an den Tag gelegt, die eine sichere Grundlage für maximale Einflussnahme auf die Gastbevölkerung bieten.

Andererseits haben sie sich stets peinlichst von jenen Betätigungen ferngehalten, bei denen ein festes und untrennbares gemeinsames Interesse überwiegt, von der Landwirtschaft etwa, vom Militärwesen sowie von den spezialisierten Handwerken.

Nun, wo wir vollkommene Einsicht in die Motive und Methoden der Gegenseite gewonnen haben, können wir den Marsch durch die dunklen Gänge des Labyrinths jüdischer Geschichtsschreibung wagen – mag sich diese an Juden oder an Nichtjuden richten -, ohne Gefahr zu laufen, die Orientierung zu verlieren und uns zu verirren.

Wir können uns dabei, wie Christian in The Pilgrim’s Progress, auf unsere Gewissheit stützen, dass es eine Wahrheit gibt, dass wir diese Wahrheit für unsere körperliche und seelische Gesundheit benötigen und dass wir dank ihr den leidenschaftlich parteiischen Mächten der Verführung und des intellektuellen Terrorismus standhalten können.

Fußnoten:
21 Prof. Henry L. Feingold in Special Interest Report, August 1982, veröffentlicht vom Amerikanischen Rat für das Judentum.
22 Thomas Pakenham, The Boer War (Jonathan Ball and Weidenfeld & Nicholson); J.A. Hobson, The War in South Africa (James Nisbet, London 1900), siehe auch Sir William Butler, an Autobiography (Constable, London 1912, Kapitel XXI, XXII, und XXIII).
23 In Douglas Reeds The Controversy of Zion wird der Bannfluch gegen Spinoza zitiert. In jüngster Vergangenheit ist der profilierte amerikanisch-jüdische Wissenschaftler Dr. Alfred Lilienthal, Verfasser des Buchs The Zionist Connection, von der jüdischen Hierarchie der USA exkommuniziert worden.
24 In seinem Rundbrief Middle East Perspectives beschrieb Alfred Lilienthal im Dezember 1984 einen Besuch in Israel und ging dabei auf die verschiedenen evangelischen Gruppen ein, die innerhalb Israels tätig sind und «eine unschätzbare Hilfskraft für
die zionistische Bewegung darstellen».
25 Majuda: a History of the Jewish Community in Zimbabwe (Mambo Press, Zimbabwe 1981).
26 Unter Bezugnahme auf die Zerstörung Karthagos macht Prof. C. Northcote Parkinson in seinem Buch East and West (Riverside Press, Cambridge 1963) folgende Bemerkung, welche die These Keiths zu stützen scheint: «Karthago war zerstört worden, doch unter den karthagischen Satelliten hatten sich die Juden befunden, von Palästina aus westwärts zerstreut, doch asiatischer Herkunft und Denkweise, potentielle Spione und Rebellen, schwer assimilierbar und völlig unzuverlässig. Der Jude verkörperte damals einen feindlichen Agenten hinter den europäischen Linien
und ist es bis zum heutigen Tage geblieben.»
27 Nahum Goldmann, früherer Vorsitzender sowohl des Jüdischen Weltkongresses als auch der Zionistischen Weltorganisation, schrieb in seinem Buch The Jewish Paradox: «… Tatsache ist, dass die Juden Revolutionäre für andere Völker sind, nicht jedoch für sich selbst.»

28 Ein wichtiger Artikel über das Verhältnis zwischen Israel und Südafrika erschien im Februar 1985 in dem Mitteilungsblatt Israeli Foreign Affairs. Dieses ist seinem Selbstverständnis nach «ein unabhängiger, monatlicher Forschungsbericht über die diplomatischen und militärischen Aktivitäten Israels weltweit» (5825 Telegraph Ave. No. 34, Oakland, California, 94609 USA).

29 Interessanterweise schreibt E. Ben-Shaul im South African Jewish Herald vom 27. August 1974, das israelische Establishment sei «seiner Natur nach säkularistisch und marxistisch, eine sowohl sozialistische als auch nationalistische Bewegung, (…) deren Aussenpolitik auf das sozialistische Programm der Schaffung einer neuen marxistischen und säkularistischen Gesellschaft auf selektiver Grundlage zugeschnitten war».

30 Whittaker Chambers Brief an einen Freund wird von Allan Weinstein in seinem Buch über den Fall Chamber-Hiss erwähnt, das den Titel Perjury («Meineid») trägt. Alger Hiss wurde wegen Meineids überführt, weil er seine verräterischen Handlungen unter Eid abgestritten hatte. Eine brillante Zusammenfassung des Chamber- Hiss-Falls liefert Douglas Reed in Behind the Scene (einem Neudruck des zweiten Teils von Far and Wide); siehe auch Whittaker Chambers Autobiographie Witness (Random Press, New York 1952).

31 Ein gesundes Gegengift gegen das verquaste Denken Prof. Norman Cohns über die sogenannte «Vater-Sohn-Psychologie» liefern Thomas Szasz in seinem The Myth of Psychotherapy sowie Douglas Reed in The Controversy of Zion.

Nur wenige historische Werke machen sich anheischig,
die Geschichte unseres Jahrhunderts ganzheitlich zu interpretieren.

Zu ihnen gehören

Oswald Spenglers ‚Untergang des Abendlandes‘ >>> hier >>>

sowie

Carroll Quigleys ‚Tragedy and Hope‘ >>> hier >>>.


Der wahnwitzige Kampf um die Gründung der Federal Reserve

Amerikas Geschichte als Weltfinanzmacht begann einen Tag vor Weihnachten. Am 23. Dezember 1913 unterzeichnete Präsident Woodrow Wilson den Federal Reserve Act. Es ist die Geburtsstunde der Federal Reserve, der amerikanischen Zentralbank, der Fed. Was 1910 mit acht Männern als getarnte Entenjagd im Ferienhaus des Senators Nelson W. Aldrich auf der entlegenen Jekyll Island begann, ist heute eine der mächtigsten Institutionen der Welt >>> hier weiter >>>.


Feuer und Zorn: Im Weißen Haus von Donald Trump

Es ist das Enthüllungsbuch, das die Präsidentschaft von Donald Trump erschüttert: Michael Wolffs «Feuer und Zorn» ist ein eindrucksvolles Sittengemälde der amerikanischen Politik unter Trump >>> hier weiter >>>.


Artikel: Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Statt friedlich in einer großen Völkerfamilie zu leben, leben wir in Angst voreinander und bekriegen uns gegenseitig. Cui bono? – Wem nutzt es?
All das ist nur möglich, weil wir die wahren Ursachen und die wahre Geschichte unseres Planeten nicht kennen >>> hier weiter >>>.


Im Spinnennetz der Geheimdienste

Geheimdienste wie CIA, FSB, Mossad oder BND sind für uns schlicht eine verbotene Zone, in der nicht nur diskret spioniert, sondern auch die blutige Drecksarbeit streng geheim erledigt wird >>> hier weiter >>>.


Der Selbstmord Europas – Immigration, Identität, Islam

Der Selbstmord Europas ist kein spontan entstandenes Pamphlet einer vagen Befindlichkeit. Akribisch hat Douglas Murray die Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa recherchiert und ihre Anfänge, ihre Entwicklung sowie die gesellschaftlichen Folgen über mehrere Jahrzehnte ebenso studiert wie ihre Einmündung in den alltäglich werdenden Terrorismus. Eine beeindruckende und erschütternde Analyse der Zeit, in der wir leben, sowie der Zustände, auf die wir zusteuern >>> hier weiter >>>.


Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Wir leben in einer Welt, in der es permanent Kriege und Terror gibt, und wir leiden unter einem immer mehr instabilen Finanzsystem. Ist das Zufall oder ein Resultat von Misswirtschaft? Mitnichten! Dieser Zustand wurde bewusst herbeigeführt, denn die Menschheit der Zukunft wird nach den Wünschen der herrschenden Familienclans kein Bargeld mehr benötigen – und auch vieles andere nicht >>> hier weiter >>>.

Weltraumverschwörung

In der „Weltraumverschwörung“ geht es um Tatsachen! Tatsache ist, dass die Deutschen lange vor den anderen Nationen in moderner Zeit ein Weltraumprogramm hatten. Der Mond, die Planeten unseres Sonnensystems und die Galaxis wurden bereits von ihnen bereist, als andere die dazu nötige Technik noch nicht ansatzweise verstanden hatten >>> hier weiter >>>.


Was Sie nicht wissen sollen!

Seit mehr als zweihundert Jahren bricht in regelmäßigen Abständen die Wirtschaft zusammen, weil es genau so geplant und gewollt ist. Und genauso geplant ist auch der nächste Börsencrash – und der kommt sehr bald. Denn dadurch werden das Geld und damit die Macht von unten nach oben umverteilt… Immer wieder fallen wir auf dieselben alten Taschenspielertricks herein. Das geht nur deswegen, weil die wenigsten Menschen verstehen, wie unser globales Finanzsystem funktioniert. Es ist derart schwierig gehalten, damit sich kaum einer wirklich damit auseinandersetzt. Und das ist bewusst so gemacht. Dabei ist es im Grunde so simpel >>> hier weiter >>>.


Perfekt für das HAARP-Projekt

Über Mobilfunk zur Strahlenwaffe über Wetterveränderung zur Bewußtseinskontrolle. Was Du über diese Menschen- und Schöpfungsverachtende Technologie wissen musst, erfährst Du >>> hier >>> und hier >>>.


Kriegswaffe Planet Erde

Wollen auch Sie in einer „Naturkatastrophe“, die gar keine ist, alles verlieren, krank werden oder gar sterben? z.B.: in einem künstlich erzeugten Erdbeben, Vulkanausbruch, Tsunami, Unwetter, Flächenbrand, Hurrikan, Überflutungsunglück oder einer dadurch ausgelösten Atomkatastrophe? Nein! Dann sollten Sie >>> hier weiterlesen >>>.


Heiß diskutiert! Wie kam es wirklich zum Zweiten Weltkrieg und wer finanzierte ihn?

Im vorliegenden Buch veröffentlicht Artur Lipinski einen Teil der Informationen, die er über den Zweiten Weltkrieg erfahren hat – und die teilweise komplett von dem abweichen, was wir aus den Geschichtsbüchern kennen. Vor allem das Schicksal Hitlers wird völlig neu behandelt >>> hier weiter >>>.

Bewußtseins- und Gedankenkontrolle

Dr. Nick Begich über die Manipulation des Verstandes, der Gefühle und der körperlichen Gesundheit von Menschen durch neue angewandte Technologien. In einer gewaltigen Fülle trägt er die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse in dem Bereich zusammen. Die Steuerung des menschlichen Verstandes mit externen Mitteln ist jetzt inzwischen Wirklichkeit >>> hier weiter >>>.


Wie gewöhnliche Menschen das Ungewöhnliche erreichen

Wir können lernen, unsere schöpferischen Fähigkeiten auf einer höheren Ebene zum Ausdruck zu bringen; wir können uns in Frequenzen einschwingen. Durch regelmäßige Meditationspraxis ist es möglich, die chemischen Prozesse im Gehirn willentlich zu verändern und dadurch profunde mystisch-transzendente Erfahrungen auszulösen >>> hier weiter >>>.


Die verborgene Weltgeschichte

Raik Garve vermittelt in kompakter Form ein ganzheitliches Geschichtsbild der verborgen gehaltenen Weltgeschichte, welches so in der Schule nicht unterrichtet wird >>> hier weiter >>>.


 

Das Geheimnis der Lebensenergie

Kompakte Vermittlung wichtiger Zusammenhänge über das Thema der Lebensenergie (z.B. woher unsere Lebensenergie kommt, welche 5 Wege der Energie-Aufnahme es gibt, wo überall im Alltag Lebensenergie-Räuber lauern usw.) und Ihrer Wirkungsweise, deren Existenz in allen früheren Kulturen rund um die Erde bekannt war >>> hier weiter >>>.


>>> Die Unsterblichkeits-Pille >>>.

Quo vadis, Europa?

Für den Historiker David Engels steht fest: Die europäische Demokratie steht unwiderruflich am Abgrund. Der Professor für römische Geschichte vergleicht die Lage der Europäischen Union mit der Situation der dem Untergang geweihten späten Römischen Republik, indem er Zitate antiker Philosophen und Schriftsteller den aktuellsten Statistiken zur Lage Europas gegenüberstellt. Und entdeckt dabei verblüffende Parallelen >>> hier weiter >>>.

Die dunklen Pläne der Elite

Die Entwicklung der Europäischen Union zu einem »Superstaat« schreitet schier unaufhaltsam voran. Die meisten Menschen nehmen das politische Tagesgeschehen als eine schwer zu durchschauende Aneinanderreihung zufälliger Ereignisse wahr. Sie halten die Entwicklung der Europäischen Union für zwangsläufig.  Dabei läuft alles nach Plan für die Elite… Oliver Janich deckt die Mechanismen, einflussreichen Netzwerke und Hintermänner, die an diesem Ziel arbeiten, schonungslos auf >>> hier weiter >>>.


Petra Paulsen: Deutschland außer Rand und Band – Pflichtlektüre!

„So ein Buch zu schreiben erfordert sicherlich viel Mut!“

Das Buch „Deutschland – Außer Rand und Band“ von Petra Paulsen sollte man wirklich gelesen haben – Mutige Schilderung der traurigen Realität – ehrlich und aufklärend, ohne Schönfärberei >>> hier weiter >>>.


Befreie Dich aus diesem Sklavensystem

Die Unfreiheit der Menschen wurde durch einen teuflischen Trick eingeführt: der Reduktion des Einzelnen zu einem machtlosen und ängstlichen Wesen. Die Menschheit hat sich durch eine diabolische Konditionierung in eine Schafherde verwandelt und lässt sich nun von ihren Schäfern in jede beliebige Richtung treiben. Gibt es aus dieser Lage denn kein Entrinnen mehr? >>> Hier die Antworten >>>.


Medizinskandal Krebs

Erfahren Sie all die verheimlichten Erfolgstherapien im Kampf gegen Krebs!

„Der brisante Leitfaden zu Ihrer Krebsheilung!“

>>> hier weiter >>>


Wie unsere Eliten unsere persönliche und finanzielle Freiheit zerstören und was wir dagegen tun können … 
>>> hier weiter >>>


Neu-Erscheinung – Stefan Müller hat ein neues Buch veröffentlicht: 

Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

Stefan Müller: „Bis vor zwei Jahren hatte ich mich kaum mit dem Thema beschäftigt, da mir diese ‚linken Ideen’ einfach viel zu phantastisch, abgedreht und auch wirklich absurd vorkamen. Ich hätte mir einfach nicht träumen lassen, dass diese Ideen bei irgendeinem Menschen außerhalb einer verlotterten Kommune auch nur den Funken einer Chance auf Akzeptanz hätten. Doch die letzten Jahre haben mich eines Besseren belehrt: >>> hier weiter >>>.


Verbotene Geschichte: Die neuesten Erkenntnisse werden jetzt enthüllt!

In diesem reich illustrierten Kompendium dokumentiert Luc Bürgin, Herausgeber des legendären mysteries-Magazins, was uns Historiker und Mainstream-Medien verheimlichen. Er enthüllt von A bis Z, was NICHT in unseren Geschichtsbüchern geschrieben steht >>> hier weiter >>>!

Du bist viel mächtiger, als Du denkst!
Aber es gibt da jemanden, der möchte nicht, dass Du das weißt…

Es gibt Strukturen in unserer Gesellschaft – sei es in Politik, Wirtschaft oder Religion -, die haben ein starkes Interesse, dass Du Dich für einen unbedeutenden und hilflosen Menschen hältst. Dieses Buch ist für diese Kreise äußerst gefährlich, denn es enthält Geheimnisse, die Du nicht kennen sollst. Diese Informationen können Dich befreien! Vor allem machen sie Dich stark und selbstbewusst >>> hier weiter >>>.


Amerikas Krieg gegen die Welt

Aus Sicht der USA sind die Länder Europas und viele andere auch nicht mehr als Vasallen Washingtons. Und jede Bestrebung, eine Politik der eigenen Souveränität zu betreiben, wird als Bedrohung des imperialen Machtanspruchs gesehen und entsprechend bestraft. Verfolgt Europa eine an seinen Interessen orientierte Außenpolitik? Nein, dies ist Europa verboten >>> hier weiter >>>.


Schmerzfrei leben – Schmerzfrei für die nächsten 5 Jahre

Die Realität ist, dass die Mehrheit der Menschen verschriebene Medikamente und Medikamente die ganze Zeit, für jedes Problem oder ein Gesundheitsproblem einnimmt. Das ist schlecht, da die Medikamente und Medikamente später.. >>> hier weiter >>>.


„Der brisante Leitfaden zu Ihrer Krebsheilung!“

Wie Sie bahnbrechende Fortschritte der Molekularmedizin, Biochemie und Epigenetik, sowie
geheim gehaltene Studien der erfolgreichsten Krebstherapeuten der Welt erfolgreich zur HEILUNG Ihrer Krebserkrankung oder aber sicheren VORBEUGUNG von Krebs nutzen können!

>>> Hier weiter >>>


Übersäuerung

Erfolgreich Entsäuern und Entschlacken. Ein großer Teil der Ärzteschaft verstärkt die beim Patienten vorliegende Vergiftung sehr häufig noch durch die Verordnung von viel zu viel Chemie. Wie man aus dem Teufelskreis der Schulmedizin ausbrechen und sich selbst entgiften und damit heilen kann, >>> erfahren Sie hier >>>


Das neue, bayerische Polizeiaufgabengesetz:
„Machtbefugnisse, wie es sie seit 1945 nicht gegeben hat!“

Die Polizei wird mit wesentlich weitreichenderen Befugnissen ausgestattet als je zuvor. Die Freiheit des einzelnen Bürgers wird massivst eingeschränkt. Man kann schon sagen, dass die Möglichkeiten, die das neue Gesetz der Polizei bietet, eindeutig in Richtung Repression abrutschen >>> hier weiter >>>.


Der Weg zu Deiner inneren Mitte geht oft durch die Dunkelheit

Das erfordert viel Mut. Mut seinen eigenen Schatten zu begegnen und sich mutig in die geheimnisvolle Dunkelheit seines eigenen Reiches zu begeben, es zu beleuchten, anzusehen und aufzulösen, um wieder das Licht in Dir zu finden >>> hier weiter >>>.


Übergewicht?

Der schnellste Weg Ihren Traumkörper  zu bekommen. Jede Woche 3kg reines Fett verlieren – hier weiter


Die verschwiegenen Therapieerfolge der erfolgreichsten Schlaganfall-Therapeuten

Wie Sie einem Schlaganfall präventiv sicher vorbeugen oder aber Folgen des Hirnschlags minimieren und sich vor Behinderung, gar TOD schützen können >>> hier weiter >>>.


Wie Sie Ihr Herz natürlich stärken und Herzinfarkt vorbeugen!

Der beste Weg zur Vermeidung von Herzinfarkt ist, indem Sie eines der folgenden Symptome erkennen und sofort behandeln: Kurzatmigkeit, Kältebeschwerden, Brustdruck, Schwäche, Schwitzen und Schwindel, Ermüden.
Also seien Sie vorsichtig und wenn Sie eines dieser Symptome bemerken…

>>> Hier weiter >>>


Ändern Sie die Regeln – dann gewinnen Sie!

Wie wir uns durch alte Denk- und Verhaltungsmuster immer wieder selbst ein Bein stellen und wie wir diese Fallen endlich hinter uns lassen. Danach können Sie getrost die alte Angst um unbezahlte Rechnungen und Kontostand vergessen. Ab sofort machen Sie die Spielregeln! Ihr Wegweiser für den täglichen Kampf ums liebe Geld >>> hier weiter >>>.


Unbequeme Tatsachen und gefährliche Wahrheiten, die man nicht mehr aussprechen darf!

Mit der Schere im Kopf müssen viele Autoren, Journalisten und Verleger arbeiten und schreiben nicht das, was sie gerne möchten und was auch die Bürger interessieren würde, sondern sie unterliegen einem unsichtbaren Diktat – der Politischen Korrektheit! Hier hingegen wird Klartext gesprochen >>>


 

 

Wach endlich auf – Du hast nicht nur das Recht sondern die Pflicht zum Widerstand!

Eine kriminelle Führungsclique musst Du nicht dulden. Es ist sogar Deine Bürgerpflicht, dagegen aufzubegehren. Denn in Wahrheit ist diese Demokratie eine Farce. Es ist nichts anderes als ein Laienspiel von selbstverliebten Alphatierchen die nach der Wahl nichts eiligeres zu tun haben, als Dir vor den Kopf zu stoßen… hier weiter >>>.


Lieber Mann . . . Hast Du Lust darauf “Mann” zu sein?

Das Leben eines Mannes möchte abenteuerlich, mutig, romantisch und witzig sein. Der folgende Text macht Lust darauf “Mann zu sein!” >>> hier weiter >>>.


Mit diesem Buch verlieren alle Krankheiten ihren Schrecken..!

Erfahren Sie Fakten aus erster Hand und nutzen Sie die gesamte Power der Natur, um sämtlichen Krankheiten heute und in Zukunft erfolgreich zu trotzen – ganz ohne Chemiekeulen der Pharmaindustrie! Sichern Sie sich dieses kompakte, unschätzbar wichtige Wissen, bevor auch dieses der zunehmenden Zensur der Pharmalobby endgültig zum Opfer fällt..!>>> Hier weiter >>>


Mach 2018 zum glücklichsten Jahr deines Lebens

Hier bist Du richtig, wenn du dein Leben liebst und wenn du weißt, dass noch mehr möglich ist… hier weiter >>>


Think Big Evolution

ist eine Einladung an dich, größer und freier darüber zu denken, was du kannst, wer du bist, was du der Welt zu geben hast und dementsprechend zu handeln… hier weiter


Das Geheimnis des Gesichtlesens – Was Dein Gesicht über Dich verrät

Jedes Gesicht ist einzigartig. So individuell wie der Mensch, der es besitzt. Dein Gesicht ist ein Spiegel Deiner Gesundheit, Deiner Persönlichkeit und Deiner Seele. Es spricht Bände >>> hier weiter >>>.

Die Zeit ist reif für die Wahrheit – auch wenn sie vielen nicht schmecken mag.

Aber darauf wollen wir keine Rücksicht nehmen. Denn auf uns nimmt auch keiner Rücksicht! Wir werden verarscht während wir lächelnd daneben stehen und die ganze Welt weiß es, nur die „doof-gehaltenen Deutschen“ nicht! Wer sich dafür interessiert, was hinter den Kulissen passiert, sollte hier weiterlesen >>>.


Das Glücksvirus: Wahrnehmen, was ist

Wenn Sie bereit sind, das Geheimnis von Glück, Zufriedenheit und Erfüllung zu erfahren, Ihr bisheriges Denkgebäude aufsprengen zu lassen, den Zustand echten Glücks zu entdecken und zu erleben, ganz gleich, was um Sie herum geschieht – dann beginnen Sie Ihre Reise jetzt.“ Und lassen Sie sich vom „Glücksvirus“ anstecken >>> hier weiter!


Erkenntnisse jenseits schulmedizinischer Fakultäten …

Der letzte Grund des Widerstandes gegen eine Neuerung in der Medizin ist immer der,
dass hunderttausende von Menschen davon leben, dass etwas unheilbar ist…!

> Hier weiter >>>


Tipps für Ihre Gesundheit

Gesund und fit, wer möchte das nicht sein, und dass vor allem, bis ins hohe Alter bleiben? Alles rund um die Gesundheit, Vitalität und dabei mehr Lebensfreude, erfahren Sie hier >>>.


Glauben Sie nicht, was Ihnen die Mainstream-Medien über den Krieg in Syrien erzählen!

Tagtäglich berichten die Massenmedien über den Krieg in Syrien. Zeitungen, Radio und Fernsehen schildern, wie die USA und ihre Verbündeten gegen das »verbrecherische Regime Assad« und gegen islamistische Terroristen vorgehen. Doch dies hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun! Mark Taliano bringt die Wahrheit ans Licht. Lesen Sie, was Ihnen die Massenmedien verschweigen >>> hier weiter >>>.


Alles ist Veränderung – Veränderung ist unvermeidlich

Es gibt Zeiten, in denen das Neue sich so allmählich entfaltet, dass du die stattfindenden Veränderungen nicht wahrnimmst, bis du plötzlich erkennst, dass alles geschehen ist, ohne dass du es überhaupt gemerkt hast >>> hier weiter >>>.


Was sind die Pläne der Geheimen Weltregierung?

Eine kleine Gruppe von Psychopathen ist für die Kriege in Afghanistan, im Irak und in Syrien ebenso verantwortlich wie für den Konflikt in der Ukraine und den „Arabischen Frühling“. Afrika sowie der Nahe und Mittlere Osten versinken bereits im Chaos, das nun gesteuert auf Europa übergreift. Die Terroranschläge von Paris waren erst der Anfang! In Europa und in den USA werden Polizei-, Gendarmerie- und Militäreinheiten aufgerüstet und für die brutale Niederschlagung von lang vorbereiteten Bürgerkriegen trainiert >>> hier weiter >>>.

 


Wünsch dir was – aber richtig!

Lernen Sie, wie sie das Gesetz der Anziehung optimal anwenden und die erfolgreiche Anwendung so in ihrem Leben integrieren, dass diese Technik in Ihrem Unterbewusstsein verankert wird >>> hier weiter >>>.


Alle Länder, die Einwanderer bezahlen & belohnen, finden Sie hier >>>!


Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten und die Macht der Intuition

„Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.“ Viele Menschen treffen Entscheidungen „aus dem Bauch heraus“, was auf den ersten Blick aller Vernunft zu widersprechen scheint – aber nur auf den ersten Blick >>> hier weiter >>>!


Natürliche Heilmittel bei schweren und resistenten Virusinfektionen

Wir befinden uns in einer globalen SARS- sowie Denguefieber-Krise. Diese Viren verbreiten sich schneller als wir entsprechende Medikamente entwickeln können, um sie zu bekämpfen. Wie Sie ihr Immunsystem sicher und mit natürlichen Mitteln stärken können, erfahren Sie >>> hier >>>.


Was zu tun ist, wenn es so weit ist

Gewohnt durchdacht, sachlich und vor allem bestens informiert, erläutert Thomas Gebert, mit welchen Mitteln sich seine Leser am besten gegen die drohende Gefahr eines Kapitalverlusts wappnen können. Sein Rat lautet >>> hier weiter >>>.


„Wer bin ich als Mann und was macht mich als Mann eigentlich aus?!“

Noch nie hat es solch ein Programm auf dem deutschen Markt gegeben. Kein Programm ist so umfangreich und geht so tief, wie dieses hier >>>


Lass los. Mach dich frei.
Öffne dich für Freude und entdecke ein uraltes Geheimnis neu


Wem gehört die Welt?

Sie heißen Larry Fink, Stephen Schwarzman oder Abdullah bin Mohammed bin Saud Al-Thani. Mit ihren Billionen schweren Fonds legen Blackrock, Blackstone oder Qatar Investment mehr Geld an als Deutschland erwirtschaftet. Sie dominieren längst die zentralen Felder der Weltwirtschaft und konzentrieren Geld und Einfluss wie nie zuvor. Doch wer sie wirklich sind und welche Ziele sie verfolgen, wusste bisher niemand >>> hier weiter >>>.


Wirksame Alternativen bei Infektionen durch resistente Bakterien Krankenhauskeime und MRSA

Pathogene Bakterien sind hartnäckige Überlebenskünstler. Sie tricksen die moderne Medizin aus und mutieren zu virulenten „Superkeimen“, die antibiotikaresistent und zunehmend tödlich sind. Stephen Harrod Buhner, einer der weltweit führenden Experten für angewandte Pflanzenmedizin, präsentiert schlüssige Belege dafür, dass Heilkräuter mit ihrer komplexen Mischung aus antibiotischen, systemischen und synergistischen Komponenten die beste Abwehrstrategie gegen resistente Infektionen sind >>> hier weiter >>>.


…BIO CBD Öl, Hanföl – Organic Hanf Tropfen


Kokosöl, Bio- Zertifiziert, Kalt gepresst

Unser Bio-Kokosöl ist ein völlig pflanzliches und natürliches Produkt, Bio zertifiziert >>> hier weiter >>>.



Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3

Jeff T. Bowles‘ ungewöhnlicher Selbstversuch: Mithilfe immens hoher Dosen Vitamin D³ (bis zu 100.000 IE/Tag; ärztlich empfohlene Menge = 1.000 IE/Tag) gelang es ihm, seine chronischen Leiden zu heilen. Mit seinem Erfahrungsbericht gibt er detailliert Auskunft über den Verlauf des Experiments und – gespickt mit einer Fülle von Fakten – dem Leser eine wertvolle Anleitung an die Hand, es selbst auszuprobieren >>> hier weiter >>>.


Dauerexperiment/Test bestanden! Schwarz auf Weiß!

„… Ich habe direkt im Januar 2017 angefangen mit 10.000I.E und habe mich nach einer Woche direkt an die 20.000I.E gewagt
natürlich immer schön mit K2 (pro 10.000I.E nehme ich 200µg Vitamin K2!). Nach einem Monat habe ich schon 100.000I.E täglich
eingenommen. Selbst nachdem ich zwei Tage lang 500.000 I.E eingenommen hatte konnte ich keinerlei Nebenwirkungen feststellen.
Ganz im Gegenteil…“ >>> hier weiter >>>.


Wie Sie Ihren Vitamin-D-Vorrat auftanken

Die Sonne ist der Motor allen Lebens. Ihre positive Wirkung auf den menschlichen Organismus ist unumstritten, und doch haftet den wärmenden Strahlen der Sonne ein Schatten an: Die Gefahr von Hautkrebs hat uns Menschen den unbefangenen Umgang mit der Sonne genommen, und es ist an der Zeit, ein natürliches Verhältnis zum Sonnenlicht zurückzugewinnen >>> hier weiter >>>.


Sodbrennen

Sodbrennen ist eine sehr tückische Krankheit, die dem Leidenden den letzten Nerv rauben kann und dafür verantwortlich ist, dass man eine große Menge Lebensqualität einbüßen muss. Sodbrennen kommt zustande, indem Magensäure seinen Weg in die Speiseröhre findet und dort wütet. Dies hat zur Folge, dass man Schluckbeschwerden bekommt und einen brennenden Schmerz erleidet. hier weiter


Stress betrifft uns ALLE!

Ob Unternehmer oder Angestellter… Wir alle können nur erfolgreich sein und Leistung bringen, wenn wir auch auf unsere Gesundheit achten.
Dazu gehört auch mit Stress umzugehen…hier weiter


Rheumatoide Arthritis steuern

Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter


Der Krieg gegen die eigene Bevölkerung

Wir Menschen werden – speziell in der westlichen Welt – gezielt manipuliert. Wir wissen, dass die Politiker unfrei sind und selten zum Wohle des Volkes entscheiden. Medien werden für Propaganda genutzt. Es ist mittlerweile auch bekannt, dass Konzerne politische Entscheidungen diktieren. Dass wir jedoch in sämtlichen Alltagsbereichen absichtlich verraten, belogen und betrogen werden, ist der Bevölkerung meist nicht bekannt. Wussten Sie beispielsweise, dass Ex-Papst Benedikt >>> hier weiterlesen >>>.


Revolution, Baby!

Nichts um uns ist so, wie es auf den ersten Blick scheint. Als ein junger Mann eine schöne verführerische Frau trifft, ist ihm nicht bewusst, welch großes Geheimnis sich hinter ihrer makellosen Fassade verbirgt. Was ist Realität und was ist Illusion? Verschiedene zeitebenen und Geschichten, die zu Beginn offensichtlich ohne jeden Zusammenhang zu sein scheinen, verbinden sich auf unheimliche Weise >>> hier weiter >>>.


Warum unsere Medikamente nicht mehr sicher sind

Die Pharmaindustrie hat die Kontrolle über ihre Produkte verloren: Bereits jedes hundertste Medikament in unseren Apotheken und Krankenhäusern ist gefälscht – und das ist nicht zu erkennen, denn äußerlich handelt es sich um Originalprodukte. Jedes Jahr sterben mindestens eine Million Menschen weltweit an gepanschten Arzneien >>> hier weiter >>>.


Gesundheitssystem: 21000 getötete Patienten pro Jahr?

Wenn nicht der Mensch – als Patient und als Pflegender – im Mittelpunkt des Gesundheitssystems steht, sondern Profit, Apparate und Pharmazeutika, dann wird das Gesundheitssystem zur Gefahr. Die Folge: Gestresste Pfleger und Ärzte, Unzufriedenheit, Behandlungsfehler und eine zunehmende Resignation. Einige Mitarbeiter reagieren gewalttätig auf ihre Überforderung. Tausende Patienten bezahlen das mit ihrem Leben >>> hier weiter >>>.


Auge und Yoga

Ganzheitliches Sehtraining. Wenn du brennende, schmerzende Augen hast, durch schlechte Beleuchtung, zuviel Bildschirmarbeit, Feinarbeiten und weitere Belastungen, dann helfen dir diese besonderen Übungen deine Augen zu entspannen und zu stärken. hier weiter


“Die glutenfreie Diät”

Dies Diät setzt als erste Diät bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten an und bringt Sie in den Zustand der natürlichen Fettverbrennung. Dieses Buch räumt mit gängigen Diätirrtümern auf und Thomas Sixt zeigt Ihnen einen neuen Weg zu Ihrer Wunschfigur. hier weiter


Dream Body

Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zu bekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter


Lebensenergie-Konferenz

Die kompletten Aufzeichnungen des Online-Gesundheitsevents Lebensenergie-Konferenz.de Top-Referenten, spannende Themen, geballtes Wissen, Inspiration und Praxistipps: hier weiter


Mein Vater war ein MiB (Men in Black) – ein Whistleblower packt aus!

Wer sind diese rätselhaften Men in Black (MiB), die seit den 1950er-Jahren nach UFO-Sichtungen bei Zeugen auftauchen und diese befragen, deren Fotos konfiszieren oder sie sogar bedrohen? Nur sehr wenig wurde bislang über sie bekannt – jetzt kommt dieses Geheimwissen endlich in die Öffentlichkeit >>> hier weiter >>>.


Schmerzfrei leben mit der Egoscue-Methode

– Schmerzen sind ein Warnsignal. Wer sie unterdrückt, wird ernsthaft krank.
– Schmerzen lassen sich nur heilen, wenn man die Ursache beseitigt.
– Schmerzen hören auf, wenn die Bewegungsmuster neu harmonisiert werden.
>>> Hier weiter >>>.


Werde übernatürlich – Wie gewöhnliche Menschen das Ungewöhnliche erreichen

Durch regelmäßige Meditationspraxis ist es möglich, die chemischen Prozesse im Gehirn willentlich zu verändern und dadurch profunde mystisch-transzendente Erfahrungen auszulösen >>> hier weiter >>>.


Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch!

Wie schaut’s aus? Sind Sie gerade an einem Punkt angelangt, an dem Sie sich die Kugel geben wollen, weil Ihnen das Wasser bis zum Hals steht oder weil Sie keine Ahnung haben, wie Sie die aktuellen Rechnungen bezahlen sollen oder Ihre Altlasten begleichen können, um endlich wieder frei zu sein? Ist Ihre Ehe zerbrochen, Ihr Freund oder gar Ihr Kind gestorben, oder hat ein schwerer Unfall Ihr Leben derart verändert, dass Sie keinen Sinn mehr darin sehen? Sie haben Ihr Gesicht verloren, sind verleumdet, betrogen oder misshandelt worden?

Aufgrund solcher und anderer schwerwiegender und oftmals sogar traumatischer Erfahrungen stellt man verständlicherweise alles in Frage – sich selbst, sein Denken, sein Umfeld, seine Arbeit, die Familie, den Sinn des Lebens überhaupt und meist auch das, woran man bisher glaubte. Man fühlt sich hilflos, sieht keine Lösung, sieht keinen Ausweg mehr! Doch halten Sie inne >>> hier weiterlesen >>>.


Nutzlose Esser: Die Menschheit wird in den nächsten Jahrzehnten massiv dezimiert!

Die Menschheit wird in den nächsten Jahrzehnten massiv dezimiert! Was ist zu erwarten, was können wir tun – und wer steckt dahinter?
>>> Hier die Antworten >>>.


Hitler, Mein Kampf – Eine kritische Edition

Mehr als zwölf Millionen Mal wurde Adolf Hitlers Propagandaschrift „Mein Kampf“ bis 1945 gedruckt und unters Volk gebracht. Seither war jegliche Neuauflage untersagt. Erstmals, 70 Jahre nach dem Tod Hitlers, veröffentlicht das Institut für Zeitgeschichte eine wissenschaftlich kommentierte Gesamtausgabe dieses berüchtigten Buches >>> hier weiter >>>.


Der Dreißigjährige Krieg

Der Dreißigjährige Krieg kostete Millionen Leben und veränderte die politische wie religiöse Landkarte Europas. Bis heute hält die Auseinandersetzung mit dem verheerenden Krieg an. War es ein »teutscher« Krieg? In erster Linie ein Religionskrieg? Oder war es … >>> hier weiter >>>.


Atlas der Vorgeschichte

Mit einzigartigen Karten und Abbildungen zeigt dieser Atlas die entscheidenden Entwicklungen im vorgeschichtlichen Europa >>> hier weiter >>>.


Sie sind nicht krank, Sie sind verstimmt!

Heilung mittels Schwingung – Das „Praxis-Set Stimmgabeltherapie“ ermöglicht Ihnen die Schaffung eines energiereichen Feldes für Sie selbst, Ihre Lieben oder auch Ihre Klienten. Denn Gesundheit ist so viel mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Ein gesundes Energiefeld verhindert vorbeugend, dass uns die zunehmende Flut an kränkenden und krankmachenden Faktoren nachhaltig Schaden zufügen kann >>> hier weiter >>>.

Medizinskandal Krebs


Ein Blick in die Ewigkeit >>>


Entspannt und glücklich Älterwerden >>>


Optimieren Sie Ihr Gehirn und Ihr Leben >>>


 Notverpflegung – Neu im Programm – Langzeitnahrung -vegan


Schützen Sie sich wirksam vor körperlicher Gewalt


Die wohl BESTE Selbstverteidigung für Frauen


Entdecken Sie einzigartige und innovative Produkte der angesagtesten StartUp’s


Jeden Tag neue Deals – stark reduziert – entdecken Sie den passenden Deal…

108 Antworten to “Der Zionistische Faktor – Kapitel 7”

  1. Anti-Illuminat said

    Wegen der vielen Täuschungen ist der Feind als Besatzer kaum wahrnehmbar. Danke für diesen Text.

    • arabeske654 said

      Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

      https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

      An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

      An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
      Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

      https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

      • arkor said

        interessant ist der Hinweis von Herrn Wendt, dass muslimische Straftaten beispielsweise als rechtsextreme in die Statistiken aufgenommen wurden, was uns jetzt nicht weiter verwundert.
        Wer allerdings wegen ein paar sich nicht in höchster Form andienenden Reden geglaubt hätte darin einen kritischen Herr Wendt zu sehen, sollte seine Sichtweise vielleicht noch einmal überdenken.

        Herr Wendt fordert Kinder aus ihren Elternhäusern zu nehmen, welche durch antisemitische Vorfälle auffallen, wie z. b. an Schulen.

        Ich lass das mal wertungsfrei bezüglich des Inhaltes stehen und lege nur, da ausschließlich für uns und Herrn Wendt von Belang, die völkerrechtliche rechtliche Lage dar.

        Das Deutsche Reich erklärt hierzu:
        Es gibt in dem für Herrn Wendt klar als festgeschriebene Legislative durch seine Vorrangigkeit, keine Grundlage für ein solches Vorgehen.
        Es gibt keinen Passus, welcher hierzu eine Grundlage bilden könnte und sogar im Gegenteil, sogar als völkerrechtwidrig damit dazustellen ist und wenn es deutsche Familien betreffen würde, einen klaren illegalen und irregulären Kriegsakt darstellt, der dementsprechend nach Völkerrecht oder Völkerkriegsstrafrecht geahndet werden könnte.

        Diese wären absolut weitreichend. Für das Deutsche Reich hat Herr Wendt diese Aussage sowohl in seiner Tätigkeit als alliiertes Mandat der BRD getroffen, denn er hat sich als Polizist noch nicht von dieser distanziert, wie es schon lange erforderlich ist, wie auch in der Rechtfolge im Treueeid stehenden Staatsangehörigen des Deutschen Reiches (außer es handelt sich bei Herrn Wendt nicht um einen Deutschen).

        https://www.welt.de/politik/deutschland/article175137085/Rainer-Wendt-Behoerden-sollen-antisemitischen-Eltern-Kinder-wegnehmen.html

        • Butterkeks said

          „dass muslimische Straftaten beispielsweise als rechtsextreme in die Statistiken aufgenommen wurden“

          Die BRD Sprachregelung verwirrt. Ist das nicht ein bißchen anti-semitisch von der BRD, die vielen Semiten in diese Statistik zu stecken?

          • GvB said

            Der Ober-Polizei-Gewerkschaftler WENDT bewegt sich da auf dünnem Eis.
            Mich erinnert ein wegnehmen von Kindern in „staatliche Obhut“ an DDR-Zeiten..

            • Kleiner Eisbär said

              Es steht oben im Text:

              „…

              Alle so gearteten «Erklärungen» des Antisemitismus lassen sich, genau wie ein Grossteil der Freudschen Schriften, als Form der psychologischen Kriegsführung betrachten, die sich unter dem Deckmäntelchen der Wissenschaft tarnt und listig darauf abzielt, das Denken des abendländischen Menschen zu lähmen und seine Aufmerksamkeit möglichst weit weg von einem Untersuchungsfeld zu lenken, wo logischerweise und realistischerweise jede ernsthafte Untersuchung beginnen müsste:

              Die Klagen über jüdische Ungerechtigkeit, die im Lauf der Geschichte fast ständig von Völkern verschiedener Rasse und Nationalität erhoben wurden, in deren Mitte die Juden als Minderheiten lebten. Statt die Klage zum Gegenstand der Untersuchung zu machen, setzt man den Kläger auf die Anklagebank oder übergibt ihn gar, wie Cohn vorschlägt, dem Irrenarzt zur klinischen Untersuchung!

              …“

              Auch Wendt ist nur ein Hampelmannn…

            • GvB said

              Es würde mich doch wundern, wenn bei dem Thema Zionismus und dem Artikel hier NICHT mosaische Trolls auftauchen würden. 🙂
              Was WENDT angeht..ja, der gehört zu den typischen Technokraten und Funktionären, die den Lügenladen am laufen halten.In allen Bereichen…

            • Sitting Bull said

              GvB

              Rainer Wendt – Tina Wendt
              „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ – trifft hier wohl nicht zu

            • GvB said

              Ist eigentlich egal… ob die Verwandt sind 🙂

        • Wahrheit said

          Also ist die BRiD doch schon die große DDR! Hochkriminelle, Familienzerstörer und Kindesentführer wurden früher von den Russen beschützt und werden heute von den Amerikanern in dieser DDR beschützt. Es hat sich nichts geändert die Alliierten schweigen auch heute darüber und lassen es geschehen. Diese „Behörden“ handeln im Auftrag der Besatzer, früher und heute!

          http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/ddr-beh%c3%b6rden-sollen-eltern-neugeborene-babys-gestohlen-haben/ar-AAvrWLh?li=BBqgbZL&ocid=LENDHP

        • Wir kennen alle nicht die Wahrheit, weil niemand von uns AugenZeitZeuge war.
          Darum sind die Erfahrungen von Jurij Below wichtig für alle Deutschen, Juden, Russen und alle Völker der Welt.

          Die Seite von Jurij Below ist nicht mehr aktiv.
          dies ist kein gutes Zeichen !!!
          http://www.jubelkron.de/

          1963-1979
          — Below muss 16 Jahre im Gulag verbringen. Im Gulag sind Menschen aller 139 Nationen der „UdSSR“ eingesperrt
          — es sind auch Tausende Ausländer von allen 5 Kontinenten sind im Gulag eingesperrt.

          Dauernd „Verschiebungen“ der Häftlinge – deportierte Juden aus West- und Osteuropa im Gulag

          Das heisst, die Juden bekamen in den Lagern die Wahl, im Dritten Reich in den Lagern zu bleiben, oder sich nach Russland „weiterverschieben“ zu lassen.
          😦
          ab 1980
          Jurij Below in Deutschland (West): Die Holocaust-Lobby zensiert die Gulag-Daten von Below

          -http://www.hist-chron.com/judentum-aktenlage/hol-gul/Below01_chronologie-gulag-ueberlebender.html


          • Alles lesen
            -https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2018/04/04/die-deutschen-waren-im-gegensatz-zu-dem-was-viele-leute-denken-im-grossen-und-ganzen-ziemlich-gut-zu-uns/

          • Skeptiker said

            @Reiner Dung

            ===============
            Die Seite von Jurij Below ist nicht mehr aktiv.
            dies ist kein gutes Zeichen !!!
            ===============

            Tatsächlich, was für ein Verlust.

            Vergangenheit für die Zukunft, da geht ja nichts mehr.

            https://jurijbelow.wordpress.com/

            Gruß Skeptiker

    • Adolf Hitler wurde bereits zwei Tage nach seiner Geburt christlich getauft.
      Die Taufpaten Johann un Johann Prinz, Verwandte aus Wien, Löwengasse28, waren jüdisch.

      Sein Pate für die christliche Firmung, Emanuel Lugert, identifizierte sich als “ Freund von Abraham “

      Die Feier der Geburt von Jesus Christus, das Weihnachtsfest, unterließ Adolf Hitler.
      Und Hitler duldete in seiner Wohnung keinen Weihnachtsbaum.

      Hitlers Herkunft wurde von der NSDAP nicht als „deutschblütig“ entschieden.

      Nach dem Anschluß Österreichs an das Deutsche Reich im Jahre 1938 ließ Adolf Hitler sofort die Orte Döllersheim, Strones, Dietreich,
      Nider-Plöttbach, Thaurs, aus dem angeblich seine Vorfahren stammten, durch die Anlage des größten Schießplatzes des Deutschen
      Reiches als militärisches Sperrgebiet erklären, die Einwohner vertreiben und die Friedhöfe vernichten, beseitigen.

      Schon am 13.3.1938, dem Tag des deutschen Einmarsches in Österreich, wurdne in Linz, wo Hitler die Realschule besucht hatte, die
      Juden in der Innenstadt gesucht und bald zum Auszug motiviert.

      Betreffende Unterlagen, nämlich das
      Privatarchiv der Familie Baron von Rothschild, Wien, Personenstandsurkunden der Pfarre Spital und Herkunftsnachweise der Gemeinde Döllersheim wurden beseitigt.
      😦
      Verschwinden damit die Namen väterlicherseits Rothschild und mütterlicherseits Johanna Hüttler aus Polna, Ghetto Nr. 8 aus der
      Blutslinie des Führers ?
      😦

      Hitler wurde am 4.2.1914 in Salzburg von der österreichischen HeeresVerwaltung als “ untauglich für den Waffendienst “ eingestuft.

      Dieser „untaugliche“ Ausländer wurde aber ein halbes Jahr später am 4.8.1914 wie auf ein geheimes Zeichen hin in das bayerische
      Reserve-Infanterie-Rgiement 16 in München aufgenommen. Er hatte sich am 3.8.1914 gemeldet.

      Nur in Bayern konnten, bekenndend Juden Offiziere werden. Z. B. Max Warburg, Carl Melchior traten dort auch ein. Und Rudolf Heß
      aus dem Rheinland und Ehrenarier Wilhelm Maurice aus Schleswig-Holstein.

      Gegenüber dem Hauptmann seines Regimentes, Schuh, offenbarte Hitler, dass sein Großvater mütterlicherseit wohl jüdisch gewsen
      wäre. Hitlers zeitweiliger Vorgesetzter, Hauptmann Hugo Guttmann, war bekennender Jude. Er besorgte ihm noch 1914 den Orden
      Eisernes Kreuz II. Klasse und angeblich 1918 das Eiserne Kreuz I. Klasse.

      Nach Hitlers Regierunsantritt rühmte ihn und sich Haptmann Guttmann bis zu seiner Emigration Ende 1934 in die USA :“ Ich habe
      Hitler das Eiserne Kreuz an die Brust geheftet.“

      Auch der folgende, ebenso jüdische, Kompaniechef Ernst Hess kümmerte sich positiv um Hitler. Er konnte in Deutschland, ab 1946
      als Chef der Bundesbahn, bis zu seinem Tod 1983 bleiben.

      Ein weiterer Bankbeamter, Regimentskamerad Rudolf Schüßler, wurde Verwalter der Mitgliedskarten (Denkt an TodesEngel Nr. 7 und
      Moses 555 ) der NSDAP und wurde für diese Tätigkeit von der jüdischen Bank Aufhäuser, München, zumindest bis 1937 bezahlt und
      freigestellt.

      Fast alle Unterlagen über Hitlers militärische Laufbahn wurden nach 1933 von den staatlichen Stellen verborgen.

      ich könnte jetzt dazu die Quellen verlinken, aber keine 5 Leser würden dieses Angebot annehmen….

      WAHRHEIT MACHT FREI

      • Butterkeks said

        Ja, bitte, gib die Quellen, damit man die zerlegen kann.
        Was bist du nur für ein besessener Jude?

        • ich bin ein besessener Wahrheits- und GerechtigekeitsFanatiker.

          ich würde nie etwas geschichtlichers veröffentlichen worüber ich nicht eine Quelle benennen kann meistens sind es mehrere.
          Der Agent Mosche UnHeil-Hitler, Molch für das Deutsche VOLK, ist das tote trojanische Pferd, welches ihr reitet und das Deutsche VOLK schändet und alle WahrheitsSucher in die Irre führt – zum Wohle von Hitlers AuftragGebern – dies ist meine Meinung.

          ich lerne auch jeden Tag dazu, zB. heute Hitler hatte einen JiddischLehrer als Freund.
          Wie viele Sprachen verstand der Echte Hitler ?

          Hitler zeigte sich nie nackt, außer seinem ausErwählten Arzt.
          dazu kenne ich auch einige MerkelWürdige Geschichten, aber das wäre dann für FortGeschrittene.

          Frag Maria Lourdes wie viele meine Links benutzen.

      • bei comment-521623 ist wieder das gesperrte Wort dabei.
        Die Taufpaten Johann und JohannA Prinz – Egänzung des weiblichen Namens.

        Dafür gibt es noch eine ZuGabe:

        Vier nichtchristliche Großeltern

        Adolf Hitlers Schwester Paula Hitler war vor ihrer Übersiedlung nach Obersalzberg, wo sie als Paula Wolf getarnt wurde,
        Oberköchin in der „Mensa academica Jadaica“ der – speziell für jüdische Studenten nach den Vorschriften der jüdischen
        Religion kochenden Küche – der Universität Wien gewesen. Sie hatte dort die Oberaufsicht über die Einhaltung der
        Religionsvorschriften geführt. Sie – und ihr Bruder – müssen also jüdischer Herkunft gewesen sein.

        in der israelischen Zeitung „Hashavua“ vom 13.3.2000 wurde unter der Überschrift. “ Hitlers Eltern, möge Gott ihr Andenken
        auslöschen, waren konvertierte Juden“ berichtet, dass der Berliner Jude Josef Mosche Kromer 1936 die jüdische Herkunft Hitlers recherchiert haben.

        TeilausZüge aus :
        Österreichisches Abendblat 14.7.1933
        Sünder und Gerechter, FAZ 9.8.2000 : 45
        😦

        Hitler aß nie SchweineFleisch und hatte ausErwählte Köchinen.

        • Butterkeks said

          Jüd. Zeitungen sind deine Quellen? Wie arm, die sind genauso geisteskrank und besessen wie du.
          Ihr seid eine wandelnde Pathologiestudie, wißt ihr das?

        • Sitting Bull said

          Rainer Hill

          und was willst Du uns damit eigentlich mitteilen?

          Die Abstammung ist doch letztendlich scheißegal. Wichtig ist doch nur wie er sein Leben für sich und das Reich ausgerichtet hat.

          Mit einer empirischen Vorgehensweise kommt man zu einer ganz anderen Sichtweise und nur das zählt letztendlich.

      • Skeptiker said

        @Reiner Dung von Stunk

        Paula Hitler (Lebensrune.png 21. Januar 1896 in Hafeld; Todesrune.png 1. Juni 1960 in Berchtesgaden) war eine deutsche Frau und die Schwester Adolf Hitlers. Zeitlebens im Schatten ihres Bruders stehend, wurde sie dennoch ungewollt zu einer Betroffenen. Paula Hitler war Adolf Hitlers einzige leibliche Schwester.

        Hier weiter.
        http://de.metapedia.org/wiki/Paula_Hitler

        ==============================

        Paula über Adolf

        „Als Schwester des Mannes, der sich für Deutschland aufgeopfert hat, schrieb ich dieses nieder in der ersten Nachkriegszeit:

        Ihr Herren – vergeßt nur eines nicht! Euer Name wird längst mit Eurem Leichnam zerfallen – vergessen und vermodert sein – während der Name Adolf Hitlers immer noch leuchten und lodern wird! Ihr könnt ihn nicht umbringen mit Euren Jauchekübeln, ihn nicht erwürgen mit Euren tintenbeklecksten, schmierigen Fingern – seinen Namen nicht auslöschen aus hunderttausend Seelen – dazu seid Ihr selbst viel, aber auch schon viel zu klein!
        Wo er geliebt hat … geschah es um Deutschland. Wo er gekämpft hat … geschah es um Deutschland. Wo er gefehlt hat … geschah es um Deutschland, und wenn er stritt um Ehre und Ansehen, war es um deutsche Ehre und deutsches Ansehen …

        Und was gabt Ihr bisher? Und wer von Euch wollte sein Leben für Deutschland geben? Ihr habt immer nur die Macht und den Reichtum, den Genuß, den Fraß und die Völlerei – ein herrliches Leben ohne Verantwortung – vor Augen gehabt, wenn Ihr an Deutschland gedacht habt!

        Verlaßt Euch darauf, meine Herren – schon allein das reine, selbstlose Denken und Handeln des Führers genügt für die Unsterblichkeit!

        Daß seinem fanatischen Ringen um Deutschlands Größe nicht der Erfolg beschieden war, wie z. B. einem Cromwell einstens in Britannien – auch das liegt vielleicht in der Mentalität begründet, weil der Brite bei allem Hang zur Eitelkeit, zu Neid und Mißgunst und zur Rücksichtslosigkeit – dennoch nicht vergißt, Engländer zu sein, und die Treue zu seiner Krone liegt ihm im Blut – während der Deutsche in seinem Geltungstrieb alles ist, nur nicht in erster Linie Deutscher. So liegt es Euch nichts daran. Ihr kleinen Seelen, wenn mit Euch zusammen die ganze Nation in Trümmer geht.

        Euer Leitstern wird nie heißen: Gemeinnutz geht vor Eigennutz, sondern immer nur umgekehrt! Und mit diesem Leitstern wollt Ihr die Unsterblichkeit eines Größeren verhindern?

        Was ich in den ersten Nachkriegsjahren niederschrieb, hat seine Gültigkeit behalten auch im Jahre 1957 und bestätigt die Richtigkeit meiner Überzeugung.
        Berchtesgaden, 1. Mai 1957 Paula Hitler“[1][2][3]

        ===========

        Als ob die Paula damit den Rainer von Gestank meint.

        Gruß Skeptiker

  2. Hat dies auf Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond… rebloggt.

    • Ulysses Freire da Paz Junior said

      Sich von der Linken wegzubewegen heißt es in der Lage zu sein den Zusammenbruch der Ton Idole zu sehen.

      Die UN ist die größte planetarische NGO, die von einer Gruppe von Globalisten gegründet wurde, deren Leistung die Souveränität der Völker durch eine nicht gewählte Weltregierung aus gesichtslosen Bürokraten ersetzen, , Abtreibung fördern, Ökoterrorismus und Antinationalismus säen sowie sich in Wirtschaft, Bildung und Arbeitsbeziehungen einmischen, sowie eine supranationale Autorität in sich selbst zentralisieren – so daß alle sich auf ein Budget verlassen, das fast ausschließlich von den Vereinigten Staaten und Deutschland finanziert wird, und im Schatten von Milliardären wie George Soros. Da geht ein Idol aus Lehm zu Boden.

      Den Oscar-nominierten Marathon an der Hollywood-Akademie zu verfolgen, war zu Beginn des Jahres ein garantierter Zeitvertreib. Es war toll, die Darbietungen von Schauspielern und Schauspielern zu bewundern, ebenso wie die gutgeschriebenen Handlungsstränge und die sorgfältigen Produktionen. Es war noch cooler zu sehen, dass die Filmstars sich für humanitäre Zwecke engagierten, Kinder aus Afrika adoptierten und für eine gerechtere und gerechtere Welt kämpften. Angelina Jolie, Di Caprio, Brad Pitt, Cameron Diaz und Meryl Streep in der Szene zu sehen war eine Garantie, die Augen auf den Bildschirm zu kleben und sich von der Magie die in den Studios erzeugt wurde verzaubern zu lassen.

      Dann findest du es heraus, daß all diese Menschen die perfekte Definition des linken Kaviars sind, daß sie behaupten, daß sie unser Ökosystem retten wollen, während sie vom Jet nach überall fliegen, dass sie ihre Augen schließen oder sogar Diktatoren wie Castro unterstützen, dass sie mit denen arbeiten, die den Westen durch die Scharia sehen wollen und gleichzeitig Schwule und Frauen verteidigen. Du kannst diese Leute nicht mit denselben betrunkenen Augen ansehen wie zuvor. Es ist ein anderes Ton-Idol, das wie verrückt zusammenbricht

      Seit den Tagen der K-7-Bands war jene irische Band immer in der Playlist eine garantierte Präsenz. Das Lesen von Luis Kurt Tucholsky war ein Synonym dafür, dass man für ein paar Stunden in der guten Laune des Autors den Unbilden der Welt entfliehen konnte. Punkrock auf der Party zu hören war garantiert, diese rhetorische Frage „Wo ist mein Reichtum?“ aus vollem Halse zu singen.

      Aber es ist nie zu spät, eine Reinigung vorzunehmen, alle Scherben, die auf dem Boden liegen, zu entfernen und dass sich solche Wölfe im Schaffell nicht mehr auf solche moralische und intellektuelle Autorität berufen ohne gefragt zu werden. Es ist Teil des Prozesses der menschlichen Reifung den eigenen Fehler zu erkennen, auch wenn diese Anerkennung lange gedauert hat.. Fehlerhaft zu bestehen zumal beobachten, daß andere die gleichen Fehler machen, ohne etwas zu tun, ist tatsächlich verhängnisvoll, deshalb inakzeptabel.

      Quelle https://bordinburke.wordpress.com/2017/03/10/afastar-se-da-esquerda-e-ver-idolos-de-barro-colapsarem/

  3. x said

    x

    https://terragermania.com/2018/04/03/deutsche-behoerden-schleichen-sich-in-chats-und-internet-foren-ein/

    • arkor said

      Wurde in den Kommentaren der WELT angefragt und nicht dementiert:

      https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/04/06/beschaeftigen-luegenverlage-unmengen-bezahlte-trolle/

      • arkor said

        hier auch noch einmal, insbesondere wichtig, dass die Auskunft zur Echtheit des Schreibens verweigert wurde, also nicht dementiert:
        http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/deutschland/20318-Beschftigt-die-Bild-Zeitung-hunderte-Foren–Trolle.html

        • Butterkeks said

          Ist wieder nur die spitze des Eisbergs, der seit Jahren bekannt ist.
          Zum Vergleich zu den 650 bezahlten Widerlingen von Springer, die U.S. hatten vor Jahren schon rund 50000 bezahlte Gedankenpolizisten, Störenfriede, krankhafte Selbstdarsteller, Cointel.

          Deswegen habe ich auch keine Geduld mit dem Blindmann und seinen dutzenden Inkarnationen. Dafür habe die eine Software zum Verwalten diese „Identitäten“. Mit anderen Worten, die 50000 Angestellten können mindestens verdreifacht(vervielfacht) werden. Das geht dann soweit, daß dieses erbärmlichen Kreaturen sich mit ihren alternativen Egos unterhalten.
          Die Israelis betreiben das seit gut 20 Jahren im Netz, Teil von Hasbara, und dort werden auch IMs zB an Unis angeworben, um für den Stamm Propaganda zu betreiben.

          • Rico012 said

            Seit Ihr Euch den sicher, daß hinter diesen Trollen auch ein Menschen artiges Wesen steckt?

            Da ist nichts gar nichts menschliches!

            Gruß

            Rico

            • Quelle said

              @Rico012 interessant….. vielleicht sind es solche……

            • GvB said

              Nicht nur BRD-Sonnenstaatland trollt im Netz herum…

              Spione und Trolle

              Eine Untersuchung, die VETERANS TODAY kürzlich mit internationalen Organisationen durchführte, um Computerkriminalität zu untersuchen, kam zu einigen überraschenden Erkenntnissen.

              Nachrichtendienstliche Computer-Spezialisten, einige früher selbst führende „Hacker“, haben die Karrieren von wichtigen „Internet-Persönlichkeiten“ untersucht und „zurückverfolgt“ — darunter „Trolle“ in Diskussionsforen auf wichtigen Internetseiten, führende Wikipedia-Editoren, politische Entscheidungsträger auf Yahoo, Google, AOL, YouTube.

              Was wir fanden, war eine direkte Beziehung zwischen diesen Personen und Mitgliedern von Organisationen und Lobbygruppen mit Verdacht auf Verbindungen zu Spionage und Terrorismus, korrupten „Denkfabriken“, Geheimdiensten, radikalen Presse-Organisationen und weit verbreiteten „Vorschuß“-Betrügern („419“ scams), die Menschen auf der ganzen Welt um Hunderte von Millionen Dollar betrogen haben.

              Außerdem stießen wir auf Spuren von Organisationen, die die Computer von Journalisten, Politikern, Nachrichtendienst- und Strafverfolgungsbediensteten hackten und mit ausgeklügelter Spyware infizierten, und auf vielen Systemen sogar systematisch stark verschlüsselte illegale Kinderpornos platzierten.

              Dahinter entdeckten wir sogar noch ausländische Nachrichtendienste, die direkt mit den „Arbeitsgruppen für Kinderpornographie“ der örtlichen Polizei zusammenarbeiten, sowie auf Bestechung basierende Beziehungen, die genutzt wurden, um Personen zu erpressen, einzuschüchtern und zum Schweigen zu bringen.

              http://brd-schwindel.ru/ueber-den-grossen-wikipedia-schwindel/

              Jüngstes Beispiel ist der Angriff der „Sonnenstaatlander“ aus Berlin gegen den Detlef von Wakenews-radio!
              BRD-Dienste( u. Jobcenter, usw) haben interne …bzw. private Unterlagen und Daten an die Schweizer Beörden weitergegeben!

          • GvB said

            Es war immer ein Bestandteil des Mossad-Modells, daß nachrichtendienstliche Operationen „privatisiert“ und „eigenfinanziert“ sein sollen. Ich sage nicht, daß dies echte „Mossad“-Operationen sind, es ist aber nachgewiesen worden, daß systematisches Internet-Trolling, das den Ursprung entweder in Israel oder in Lobbygruppen und Denkfabriken hat, die mit AIPAC verwandt sind, mittels Internet-Betrug finanziert wird.

            Eine Gruppe, die zurückverfolgt wurde, sitzt in Büros in Mountain View und eine andere in Sunnyvale, sie laufen dann über Nigeria, für die Bankgeschäfte dann über Singapur, und dann nach Tel Aviv.

            Stellen Sie sich all die Planung und Mühe vor, um einen Internet-Betrug durchzuführen, um einen Soziopathen zu finanzieren, der über das Internet Menschen verfolgt und in jedem zweiten Satz das Wort „Antisemit“ verwendet.

            Kriminelle, die geschützt werden

            In jedem der Fälle, die wir uns angesehen haben, waren wir in der Lage, die beteiligten Personen schnell zu identifizieren, ihre getarnten IP-Adressen zu durchdringen und sie als Kriminelle zu identifizieren. Doch diese Personen, von denen viele in großen Internet-Unternehmen an Schreibtischen mit Trennwänden („cubes“) sitzen, werden niemals verhaftet oder strafrechtlich verfolgt, obwohl sie „auffindbar“ sind, sogar mithilfe von Suchmaschinen, denen sie bei der Verwaltung helfen — das heißt, auffindbar, ohne geschützte und geheime Codes zu verwenden, die nur für den Gebrauch durch Strafverfolgungsbehörden bestimmt sind.

            Zu den von den Betrügern selbst verwendeten Programmen gehört, nebenbei bemerkt, COFEE, ein bei der Polizei übliches Forensik-Programm, dessen private Nutzung verboten ist.

            Darüber hinaus werden „Trojaner“-Programme verwendet, um „COFEE“, zusammen mit illegalen pornographischen Inhalten, auf die Computer von anderen Personen zu laden.

            Noch gefährlicher ist der Zugang zu E-Mail-Archiven der größten Internet-Anbieter, die erlauben, daß in den „Internet-Verlauf“ verfolgter Personen veränderte und gefälschte E-Mails und Belege eingesetzt werden, und diese Personen dadurch für alles mögliche von Sexualverbrechen bis Terrorismus strafrechtlich verfolgt werden können.

            Kombinieren Sie dies mit der vollständigen Durchdringung der Justiz, und wir haben einen reinen Polizeistaat“.
            Auszug aus:
            http://brd-schwindel.ru/ueber-den-grossen-wikipedia-schwindel/

  4. bibi said

  5. Sabine said

    Kopiert von: https://terragermania.com/2018/04/03/deutsche-behoerden-schleichen-sich-in-chats-und-internet-foren-ein/

    Deutsche Behörden schleichen sich in Chats und Internet-Foren ein
    3. April 2018VincimusHinterlasse einen KommentarGo to comments

    03.04. M. Mannheimer
    Die absolute Macht hat nur jener Staat, der auch die Opposition unterwandert und im Griff hat.

    Genau das habe ich zahllose Male geschrieben. Und genau davor habe ich in privaten Schreiben an Blogs, bei denen mir am Beispiel vieler Kommentare auffiel, dass diese nur einen Zweck verfolgen: Mit windigen, oft aber auch pseudofundierten Argumenten die jeweiligen system- oder islamkritischen Artikel zu disqualifizieren.

    Oft sind solche Kommentare gleich zu Beginn zu lesen – denn die Behörden und die sie beratenden Kommunikationswissenschaftler wissen, dass die ersten Kommentare die Richtung der weiteren Kommentare vorgeben– und Kommentatoren, die den Artikel eigentlich argumentativ unterstützen wollten, davon abhalten, dies zu tun.

    Das Prinzip ist einfach:

    Denn nur wenige Menschen haben die psychische Stärke, sich gegen eine scheinbare Mehrheit von Meinungen aufzulehnen und ihre eigene Meinung darzustellen. Das lehren die Gesetze der Peergroups, demzufolge das wichtigste Bedürfnis des Menschen nicht Wahrheit, Widerstand, Auflehnung gegen Despotie und Ungerechtigkeit – sondern sein persönliches Wohlbefinden in einer Gemeinschaft ist.

    Ein Blog ist so eine Solidargemeinschaft

    Die Leute kenne sich, man solidarisiert sich mit den regierungs- und islamkritischen Bloginhalten, man traut sich, seine eigene, regierungs- und islamkritische Meinung zu veröffentlichen.

    Doch damit kann es sehr schnell zu Ende sein, wenn in der Unterwanderung von Blogs und Chaträumen seitens bestens geschulte Agenten der Regierung fortgeschritten ist:

    Meist sind es arbeitslose Akademiker, die ihren Lebensunterhalt mit völlig unterqualifizierten Tätigkeiten (etwa als Taxifahrer) finanzieren, weil sie nutzlose Studiengänge wie Ethnologie, Kommunikationswissenschaft, Soziologie, Politologie etc. studiert haben (für die es kaum Bedarf gibt) – und die sich nun für einen Judaslohn in den Dienst des verbrecherischen Merkel-Systems begeben haben, wo sie sich dann mit dem Wissen, das sie sich im Studium angeeignet haben, in die Foren einschleichen und diese sukzessive unterwandern bis zu jenem Punkt, wo sie dort die Meinungshoheit haben.

    Es genügen 5-10 solcherart geschulte Foren-Unterwanderer, um einen Blog oder ein Forum zu vernichten.

    • Skeptiker said

      @Sabine

      Das Original wurde ja auch unterwandert.

      Hier die Unterwanderung, was das Original Deutsches Mädchen gar nicht wusste.

      „Ein deutsches Mädchen“ – Heidi Benneckenstein und ihr „Ausstieg“ von den pösen, pösen Nazis

      Liebe Nazis, liebe Reichsbürger,

      durch Zufall bin ich über meine „Namensvetterin“ gestolpert. Das ist natürlich immer ein besonders schönes Ereignis, vor allem dann, wenn man sich geistig und äußerlich so ähnlich ist, wie wir beide es sind! Nun, der Fairness halber und damit es keine unnötigen Verwirrungen gibt: Sie und ich sind nicht dieselbe Person! Wir nennen uns vielleicht gleich und wir wollen beide (und da spreche ich jetzt einmal voraus schauend für sie mit) nicht miteinander in den selben Topf geworfen werden. An dieser Stelle „enden“ unsere Gleichheiten aber auch schon!

      Was ist der Unterschied zwischen mir und Heidi? Nun, Heidi wurde in eine „Nazi-Familie“ (=“deutsche“ Familie) hinein geboren, genauso wie ich! Heidi jedoch fand das mal so richtig kacke! Heidi hat so richtig viel Energie und Kraft gebraucht, um sich von ihren Wurzeln und den Menschen, die sie groß zogen (das heißt: Ihr zu Essen gaben, ihr Geschichten vorlasen und sie beschützten) zu lösen! Ich hingegen habe diesen Versuch einer „Loslösung“ von meinen pösen, pösen Verwandten niemals gestartet!

      Heidi hat ein Buch geschrieben über ihre „bitteren Erfahrungen“ in einer Neonazi-Familie mit einem Vater als „Holocaustleugner“! Ich weiß nicht, ob Heidi überhaupt schreiben kann, doch ich bin mir ganz sicher, dass dies beim Verlegen dieses Buches auch nicht die größte (wenn überhaupt irgendeine) Rolle gespielt hat! Heidi hat sich sicher einen goldenen Lampenschirm verdient (aus welchem Material überlasse ich Ihrer Fantasie) mit dem was ihr Buch abgeworfen hat. Ich hingegen, schreibe nach wir vor völlig kostenlos, aber dennoch hoffentlich nicht umsonst!

      Nun gut, Heidi hat also die Erfahrung gemacht, wie es ist unter „Neonazis“ aufzuwachsen und wie „traumatisch und schwer“ es ist aus dieser Szene auszusteigen. Und da Heidi scheinbar nicht in der Schulpflicht war, wie wir alle, bedauert sie es besonders, dass sie niemals an die „Schreckenstaten“ ihrer Vorfahren geglaubt hat. Denn davon hat Heidi ganz offensichtlich zum ersten mal etwas erfahren, nachdem sie aus der pösen, pösen rechten Szene ausgestiegen ist. Ihr „Erstaunen“ über die Verbrechen ihrer Vorfahren dürfen Sie hier bewundern:

      Aufgewachsen unter Neonazis | Kulturjournal | NDR

      Hier weiter.
      https://deutsches-maedchen.com/2018/03/31/ein-deutsches-maedchen-heidi-benneckenstein-und-ihr-ausstieg-von-den-poesen-poesen-nazis/

      =========================

      Hier das Original.

      Adolf Hitler: Eine gesteuerte oder gar „bestochene“ Opposition? – Ja oder nein?

      Bitte weiterlesen.

      https://deutsches-maedchen.com/2018/04/01/adolf-hitler-eine-gesteuerte-oder-gar-bestochene-opposition-ja-oder-nein/

      Gruß Skeptiker

  6. Alltagsbegleiter said

    Mach doch mal ein Video über die Trannys / Transgender. Überall sind sie zu finden – in der Politik, im Profisport, in Hollywood, im Showbusiness, in den Massenmedien, alle Models, im Playboy, die Königshäuser usw. Schauts euch an.



    https://www.youtube.com/channel/UCAgVKvt3syB7gV-hL9bMTYw/videos
    https://www.youtube.com/channel/UCp6xSs1PvK8eNaTAsxmmczg/videos
    https://www.youtube.com/channel/UCHKCkLrgaSFilOafcfHLgEA/videos

    Megan Fox gab es sogar selbst zu

    Oder Jessica Alba, sie gab es auch zu

    Und so simulieren sie eine Schwangerschaft. http://moonbump.com/products

    Alle Ehefrauen von Kanzlern waren Transgender.

    Und bei den Amis ebenfalls, Michael Obama war nicht der erste und Melania Trump ist nicht der letzte. Präsident ist eine Frau, Ehefrau ist der Mann. Schaut euch die langen Arme an von Melania Trump oder Michael Obama und die kurzen Arme von Donna Trump. Wie blind muss man sein um das nicht zu sehen? https://www.youtube.com/watch?v=9kMIxmFJOS8&t=42s

    Hier Michael Obama mit Peniswackler in der Hose

    Oder die Rockefellertransgender https://www.youtube.com/watch?v=_nas50C6IjY

    In jedem Land, überall sind sie und keiner von euch sieht es. Das ist ein Angriff gegen die Natur, gegen das Leben, gegen die Schöpfung, gegen die Frau. Nur echte Frauen können Leben schenken und schöpfen. Und ihr wollt aufgewacht sein? Ihr seid schon viele, viele, viele Jahrzehnte bestens konditioniert.

    • Ulysses Freire da Paz Junior said

      Mathäus 07:16 „An ihre Früchten werdet ihr sie erkennen“ http://englishnews.org/news-central/resources/resource-jewish-hypocrisy-on-slavery.html

      Das Hauptziel dieser subversiven Denkschule https://www.darkmoon.me/2018/the-architects-of-evil/ war es, traditionelle moralische Werte zu zerstören und das Leben für alle unmöglich zu machen, was ein neues Zeitalter des Nihilismus und der sexuellen Dekadenz einläutete.

      Die Frankfurter Schule des Kulturmarxismus war überwiegend eine jüdische Bewegung, die 1923 während der Blütezeit der Weimarer Republik in Deutschland gegründet wurde. Damals war Deutschland nach der Katastrophe des Ersten Weltkrieges und dem ungerechten Vertrag von Versailles am schwächsten und sexuell dekadentesten. Dies hatte das Land nicht nur in einen Vasallenstaat der Westmächte verwandelt, sondern auch in einen Stampfplatz für Juden, die hier riesige Mengen an Eigentum besaßen und in fast allen Berufen herrschten.

      Dies war das Zeitalter der Hyperinflation in Deutschland und nahezu totaler jüdischer Kontrolle.

      Als Hitler 1933 an die Macht kam, sammelten sich die Deutschen um ihn als Retter vor der jüdischen Herrschaft. Die Philosophen der Frankfurter Schule – fast alle außer Habermas waren Juden – packten sofort ihre Koffer und flohen en masse nach Amerika, wo sie von der jüdischen Gemeinde Amerikas mit offenen Armen empfangen wurden. Hier fanden sie fast augenblicklich Cushee-Jobs an den Ivy-League-Universitäten. Dann begannen sie ihre giftigen Lehren in ganz Amerika zu verbreiten, was ihnen seitdem erlaubt war. Wie zu erwarten, waren die beiden Propheten der Frankfurter Schule Juden: Marx und Freud.

      Die folgende Tabelle zeigt das komplizierte Netzwerk wuchernder Verbindungen, die aus der politischen Hauptinspiration der Bewegung hervorgegangen sind, Karl Marx (1818-1883), ein fanatischer Atheist, getrieben von einem Hass auf das Christentum und traditionelle moralische Werte, eine Art jüdischer Antichrist, der Rache suchte die Welt für die Verfolgung der Juden im Laufe der Jahrhunderte:

      Die toxischen Theorien dieser beiden Denker – einer der Vater des Kommunismus, der andere der Begründer des betrügerischen Kultes, der als Psychoanalyse bekannt ist und als „abscheulicher sexverrückter Schleicher“ beschrieben wird – wurden von anderen jüdischen Denkern als plausible modus vivendi entwickelt und präsentiert über die „Umwertung aller Werte“ und die Zerstörung des Christentums und der traditionellen Normen. Sexuelle „Befreiung“, Feminismus, Hedonismus, Homosexualität, Pornographie, Drogenkultur, Avantgardekunst, materialistischer Konsum, allgemeine Dekadenz und die systematische Schaffung von Massenelend waren die Kennzeichen dieser Denkschule. Demoralisierung der Bevölkerung war, wenn nicht das Ziel, das Endergebnis.

      Um den Fortschritt ihrer „stillen“ Kulturrevolution voranzutreiben, gab die Frankfurter Schule die folgenden zwölf Empfehlungen heraus – alle dazu bestimmt, die Grundlagen der Gesellschaft zu untergraben und die Dystopie zu schaffen, die wir jetzt überall sehen:

      1. Die Schaffung von Rassismusdelikten und Hassredengesetzen.
      2. Kontinuierliche Veränderung, um Verwirrung zu schaffen (z. B. in Schullehrplänen).
      3. Masturbationspropaganda in Schulen, kombiniert mit der Homosexualisierung von Kindern und deren Korruption, indem sie Kindern im Klassenzimmer ausgesetzt werden.
      4. Die systematische Untergrabung der Autorität von Eltern und Lehrern.
      5. Große Einwanderung, um die nationale Identität zu zerstören und zukünftige Rassenkriege zu schüren.
      6. Die systematische Förderung übermäßiger Trink- und Freizeitdrogen.
      7. Die systematische Förderung der sexuellen Abweichung in der Gesellschaft.
      8. Ein unzuverlässiges Rechtssystem mit Vorurteilen gegen die Opfer von Straftaten.
      9. Abhängigkeit von staatlichen Leistungen.
      10. Kontrolle und Verdummung von Medien. (Sechs jüdische Firmen kontrollieren jetzt 96 Prozent der weltweiten Medien. LD).
      11. Ermutigung zum Zusammenbruch der Familie.
      12. Alle Angriffe auf das Christentum und die Entleerung der Kirchen.

      Die Haupt-Cheerleader dieser übel riechenden Bewegung waren fast jüdisch für einen Mann: Gründer Felix Weil, Erich Fromm, Hebert Marcuse, Max Horkheimer, Walter Benjamin, Theodor Adorno, Georg Lukäcs, Claude Levi-Strauss, Leo Löwenthal und viele andere. Sigmund Freud, ihre ikonische Inspiration, sprach für sie alle, als er sich auf dem Schiff, das ihn nach Amerika brachte, an Carl Jung wandte und zynisch äußerte: „Wenn nur die Amerikaner wüssten, bringen wir ihnen die Seuche!“

      Willi Munzenberg, ein jüdischer Revolutionär der Frankfurter Schule, ist ein weiterer dieser gefährlichen Subversiven, der die Katze aus dem Sack ließ und für all diese Promotoren pervertierter Werte mit seinem oft zitierten Kommentar sprach: „Wir müssen die Intellektuellen organisieren und nutzen sie zu WESTERN Civilization STINK! Erst dann, nachdem sie alle ihre Werte zerstört und das Leben unmöglich gemacht haben, können wir die Diktatur des Proletariats durchsetzen. “

      • Alltagsbegleiter said

        Die Transgenderprogrammierung begann schon vor der Frankfurter Schule. Beispiel gefällig? Hier, die Königshäuser, schon vor weit über 100 Jahren hatten sie schon Transgender. Sie gaben sich nicht mal die Mühe es auch irgendwie zu vertuschen wenn man sich die Bilder anschaut. Da zogen die Jungs und Männer Frauenkleider an und das wars und dann waren das ab sofort Frauen. Wer das nicht sieht muss wirklich blind sein.

        Oder hier aus dem damaligen Tennisprofibereich vom Jahr 1914-1926 zum Beispiel gewann eine gewisse Suzanne Lenglen 31 Championstitel.
        https://youtu.be/aH6hhTzHWu0?t=462 Ein astreiner Transgender verkleidet als Frau.
        Nach dem Transgender wurde ein Tennisstadion benannt in Paris. Und da findet jedes Jahr das weltgrößte Sandplatztennisturnier statt, die French Open in Roland Garros. Wenn man sich die Bilder anschaut dann erkennt man sofort, dass hier Männer in Frauenkleidern stecken und dies schon 1914! Heute gibt es keine einzige
        Frau mehr im Damentennis. Serena Williams und Venus Williams können sich umbenennen von Sisters Act zu Brothers Act. Das sind alles Verbrecher, damals wie heute. Graf, Seles, Hingis, Pierce, Mauresmo, Navratilova, Sabatini, heute Kerber, Petkovic, Ivanovoc ( Transgenderfrau von Schweinsteiger ) Kournikova und wie sie alle heißen, haben sich alle bereichert durch diesen Betrug. Ich nenne es Verbrechen. Sie haben uns alle angelogen. Wie all die anderen aus dem Bereich Politik, Königshäusern, Showbusiness, Models weltweit, Hollywood, Sport, Massenmedien, Talkmaster, Seifenopern, Kino usw. Alle Golden Globe, Oscar und sonstige Preisträger sind alle Transgender. Egal aus welchem Land. Alles Lügner und Verbrecher.

        Von den olympischen Spielen will ich erst garnicht anfangen, da wurde auch schon immer betrogen mit Transgendern. Auch 1936 in Berlin, da braucht mir keiner was anderes erzählen.

    • Wahrheit said

      Die Natur wird diese Halb – Wesen bestrafen und das ist gut so!!!

    • Ulysses Freire da Paz Junior said


      Kunst gab es früher, als Maler malen konnten. Dies würde heutzutage als Kitsch betrachtet werden.

      WARUM? http://www.theoccidentalobserver.net/authors/Darkmoon-ArtII.html Moderne Kunst ist da, um DICH zu korrumpieren. > http://www.theoccidentalobserver.net/authors/Darkmoon-ArtI.html

         https://www.youtube.com/watch?v=tpAtnoDFMeA&t=327s

      Oben, war es damals schon immer Kunst und herrlich HEUTE ist es leider nicht mehr WARUM? Weil es kein Müll ist. Moderne Kunst muß unbedingt Müll sein, schrecklich und ekelhaft.

  7. Annette said

    https://wnanzeiger.wordpress.com/tag/steuern/
    In Hamm wurde nun ein Zeitungsartikel veröffentlicht. Zahlreiche Bürger wollten wissen, was es mit der Frage Stadt Hamm = Firma auf sich hat. Die Stadt hat auf Lächerlich machen gemacht. *Aber* .. nun ist es öffentlich und alle Mitarbeiter müssen sich darüber im Klaren sein, ggf. vorsätzlich zu agieren…

  8. arabeske654 said

    4. Launing 2018 – Tageskommentar M.Winkler

    April, April, Israel wird seine Neger vorläufig behalten, heißt es jetzt. Es sei eine Idee des Herrn Netanjahu gewesen, die er mit niemandem abgesprochen hat, jene 16.250 Afrikaner, die er nach Merkeldeutschland schicken wollte. Die Merkelregierung hat davon nichts gewußt. Innenminister Seehofer hat jedoch vorausschauend gehorcht und die Aufnahme zugesagt. Offiziell, jedenfalls, intern dürfte er sich daran erinnert haben, daß dieser Transfer aus Israel vor der Bayernwahl am 14. Oktober die falschen Schlagzeilen produziert. Also bleiben die Herren und Herren Zudringlinge vorerst in Israel. Immerhin ist eine Information durchgesickert: In den letzten vier Jahren haben die Juden mindestens 10.000 „Flüchtlinge“ nach Deutschland deportiert. Da sagen wir doch: Danke, Kanzlerin!

    Interessant, das britische Militärlabor, das jenes Gift untersucht hat, mit dem der einstige Doppelagent Skripal bedacht wurde, hat bekanntgegeben, daß es keinerlei Beweis dafür gibt, daß dieses Gift tatsächlich aus Rußland stammt. Offenbar hat Theresa May diesen Sturm im Wasserglas ohne wirkliche Beweise losgetreten, nach Cowboy-Art, erst schießen und dann fragen. Früher, als Politiker noch zurechnungsfähig gewesen waren, hätten sie mit Aktionen gewartet, bis die Beweise vorliegen. 150 russische Diplomaten haben westliche Länder verlassen müssen, 150 westliche Diplomaten Rußland, weil eine britische Premierministerin wie ein aufgescheuchtes Huhn herumgeflattert ist und haltlose Verdächtigungen geäußert hat. Hysterie und Fake-News als neue Grundsätze der Politik lassen uns für die Zukunft schlimmes erwarten. Putin und Lawrow haben erneut bewiesen, daß sie verläßliche und bedachte Ehrenmänner sind, im Gegensatz zu dem, was die Parteienherrschaft im Westen nach oben gespült hat.

    Kambodscha, Kasachstan, Albanien und Rumänien – das sind alles Länder die bessere Mobilfunknetze haben als Merkeldeutschland. In der Digitalisierung liegt der Merkelstaat klar unter Weltniveau, nur die Internetzensur und das Denunziantentum sind in der BRD vorbildlich entwickelt. Wobei das „Vorbild“ natürlich als abschreckendes Beispiel dient, daß dieser Merkelstaat nur dort reibungslos funktioniert, wo Freiheit und Menschenrechte unterdrückt werden. Dabei haben wir schon lange einen „Digitalisierungs-Minister“, der allerdings mehr für die Seehofersche Pkw-Maut getan hat als für den Ausbau einer modernen digitalen Infrastruktur. Der neue Digitalisierungs-Minister gibt sich richtig modern: Er bringt eine App unters Volk, die Funklöcher registriert und meldet, wenn die Verbindung wieder vorhanden ist. Dank dieser großartigen App wissen wir dann wenigstens, wie sehr wir in Deutschland tatsächlich hinterherhinken.

    Auf deutsche Staatsanwälte ist eben Verlaß: Carles Puigdemont soll nach Spanien ausgeliefert werden. Asyl wegen einer Verfolgung aus politischen Gründen gibt es eben nur für Mohammedaner, die zumeist derart intensiv verfolgt werden, daß sie in der alten Heimat Urlaub machen. Wenn jedoch tatsächlich Freiheits- und Menschenrechte unterdrückt werden, ist die deutsche Justiz sofort dabei, allerdings eben nicht auf der Seite der Freiheit und der Menschenrechte. „Rebellion“, wegen der Puigdemont in Spanien verfolgt wird, gibt es im deutschen Strafrecht nicht, folglich ist diese auch kein Auslieferungsgrund. Aber da ist man lieber willfährig, es könnte ja sein, daß sich in Spanien noch ein 102jähriger versteckt, der in Auschwitz Kartoffeln geschält hat – und der deshalb als Massenmörder an Deutschland ausgeliefert werden soll. Da ist es ganz nützlich, wenn man bei den spanischen Behörden einen Gefallen gut hat.

  9. Hat dies auf V O L K S T R I B U N A L PRESSEDIENST rebloggt.

  10. Skeptiker said

    Interessantes Video.

    Ethnoforming – Ein neues Volk schaffen – Free Deniz Yücel – Freiheit für Horst Mahler

    ===============
    Luciferian Jacob Rothschild CREEPY Interview

    Love Truth – Fight Evil
    Am 23.03.2018 veröffentlicht

    Mit „Mobilisierung zusätzlicher Ressourcen während des Krieges“ ist nichts anderes gemeint als der Kriegseintritt der USA, bei vollem Einsatz ihres militärisch-industriellen Potentials. Eben dieses wurde der Britischen Regierung von den einflussreichen Zionisten in Aussicht gestellt: sie würden dafür sorgen, dass die Vereinigten Staaten voll in den europäischen Krieg eingreifen und diesen dadurch für England und Frankreich gewinnen würden. Im Gegenzug musste sich England verpflichten, ihnen – nach der Zerschlagung des Osmanischen Reiches – Palästina zu überlassen.

    Angesichts der zunehmenden Erschöpfung der europäischen Kriegsteilnehmer und dem Wegfall der Ostfront durch die russische Oktoberrevolution, wäre es den verbliebenen Großmächten unter den Alliierten, sprich: Großbritannien und Frankreich, aller Voraussicht nach nicht gelungen das Deutsche Kaiserreich niederzuringen.

    Im Gegenteil, die frei gewordenen deutschen Kräfte im Osten wurde Ende 1917 an die Westfront geworfen und veränderten dadurch das Gleichgewicht im Westen zugunsten Deutschlands.

    Lord Balfour, seines Zeichens britischer Außenminister, war lediglich der Unterzeichner, ausgearbeitet und angefertigt wurde dieses Schriftstück von mehreren einflussreichen Zionisten. Neben Rabbi Stephen Samuel Wise auch von Chaim Weizmann, Leon Simon und anderen.

    Gruß Skeptiker

  11. Sehmann said

    Berlin Links-Grüne zu Flüchtlingen: Aber bitte nicht bei uns…
    04. April 2018
    Im Berliner Stadtteil Friedrichshain-Kreuzberg, in dem Linke, Grüne und SPD auf 65% der Stimmen kommen, soll ein Flüchtlingsheim errichtet werden. Doch es regt sich Widerstand. Und der hört sich an wie Pegida.

    Von Thoma Heck

    Wer vorgestern die Berliner Abendschau sah, musste sich doch verwundert die Augen reiben, wurde doch da zur besten Sendezeit der Mythus des linksgrünversifften Gutmenschen zu Staub zermalmt, jenes Gutmenschen, der anderswo immer und überall für den ungehemmten Zuzug von „Flüchtlingen“ eintritt, massenhaften sexuellen Mißbrauch Vergewaltigungen, Messervorfälle und Morde mit abstrusen Erklärungen versieht.

    Wir sind in Friedrichshain-Kreuzberg, einem Berliner Bezirk mit ca. 280.000 Einwohnern, in dem Linke, Grüne und SPD zusammen um die 65 % der Wählerstimmen vereinen, DER Hochburg der Links- und Grünwähler.

    Und ein Bezirk, der bislang von einer MUF, einer Modularen Unterkünfte für Flüchtlinge verschont blieb und im Vergleich zu den anderen Bezirken in Berlin auffällig wenig Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge bereitstellte. 2017 lebten im Bezirk nur rund 1.100 sogenannte Flüchtlinge, während in der AfD-Hochburg Lichtenberg bei etwa gleicher Einwohnerzahl dagegen knapp 4.000 Flüchtlinge gemeldet waren.
    weiter hier: http://www.mmnews.de/politik/57812-berlin-links-gruene-zu-fluechtlingen-aber-bitte-nicht-bei-uns
    und hier: http://www.taz.de/!5490250/

  12. Skeptiker said

    Free Ursula, Sylvia and Monika! Wir schaffen das Deutschland!
    twintigtwaalf
    Am 13.11.2015 veröffentlicht

    https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?action=dlattach;topic=3919.0;attach=12884

    Gruß Skeptiker

  13. Quelle said

    Er ist mutig und hat aufgrund seiner Bücher und Vorträge Einreiseverbot in Israel bekommen.

    • Skeptiker said

      Free Ursula, Sylvia and Monika! Wir schaffen das Deutschland!
      twintigtwaalf
      Am 13.11.2015 veröffentlicht

      Gruß Skeptiker

  14. Sehmann said

    400.000 Deutsche weniger im letzten Jahr, ohne das ein Schuss gefallen ist:

    Man dürfe nicht übersehen, „dass dem Wanderungsverlust von 135.000 deutschen Staatsbürgern in 2016 etwa genauso viele Einbürgerungen gegenüberstehen.“ Für Erlinghagen besteht damit gesellschaftspolitisch kein Grund zur Sorge.

    Die WELT hält dem entgegen, dass das Land aber netto 400.000 Staatsbürger verloren habe – denn: „Dem Wanderungsverlust von 135.000 und den 880.000 gestorbenen Staatsbürgern 2016 standen aber nur 600.000 Geburten von Müttern mit deutscher Staatsbürgerschaft gegenüber. Verkraftet die Gesellschaft ein derart starkes Schrumpfen der Stammbelegschaft auf Dauer?“, will das Blatt von dem Statistiker wissen.

    Für Erlinghausen macht eine Unterscheidung zwischen einer Bevölkerung mit oder ohne deutsche Staatsbürgerschaft wenig Sinn – aus gesellschaftspolitischer Sicht, versteht sich. Die Bevölkerung in Deutschland schrumpfe nicht, sondern wachse. Eine Migration als Gesellschaftsphänomen sei schon immer der Normalfall gewesen, nicht erst jetzt durch die hohe Zuwanderung von Flüchtlingen, weiß der Professor. Zudem kämen die meisten Hochqualifizierten „nach einigen Jahren wieder zurück und bringen neue Qualifikationen und Ideen mit.“ Damit entpuppe sich Migration auf lange Sicht vielfach als gesellschaftlicher Gewinn, so Erlinghagen.
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/migrationsforscher-abwanderung-von-deutschen-ist-gesellschaftspolitisch-kein-problem-a2392034.html

    • Skeptiker said

      @Sehmann

      Das ist ja auch so ein Statistiker.

      Alice Weidel (AFD) Diskussion mit Kriminologe Christian Pfeiffer (SPD) bei Maischberger 29.11.2017

      Der Typ ist derartig verblödet, das ist unglaublich.

      Das ist ja nur ein Beispiel von fast überall in Deutschland, oder man lebt auf ein Dorf oder so.

      1977 ein Türke in Hamburg in meine Klasse, wo stehen wir heute?

      Sozialer Brennpunkt Frankfurter Berg: Unterwegs mit Dealern und Crack-Köchen

      Und wenn die in Hamburg die letzten Wiesen zubauen, ziehen die hartgesotteten Polen aus, weil mit den Flüchtlings-Geschwaddel kommen die selber nicht mehr klar.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker said

        @Sehmann

        Also gestern habe ich mit richtig viel Wunder usw. versucht diesen Kommentar hervorzuheben.

        Also es geht ja um Dich, wobei Du eher gelobt wurdest.

        https://lupocattivoblog.com/2018/04/02/conrebbi-kuru-demnaechst-auch-hier/#comment-521339

        Schau selber, diese Mühe.

        https://lupocattivoblog.com/2018/04/03/tommy-robinson-germany-fights-back-dt-untertitel/#comment-521375

        Meine neue Strategie ist, ich werde Dich mit Komplimenten so zuballern, das Du in einer Form der Gefangenschaft gerätst.

        In etwas so.

        Mario Adorf in Kir Royal – als Generaldirektor Heinrich Haffenloher

        Lächel

        Gruß Skeptiker

        • arabeske654 said

          Kannst Du und Dein AfD-Kumpel Euch dann nicht woanders gegenseitig am A..xxx schnüffeln?

          • Skeptiker said

            @Arabeske654

            Während Du Dich in einer spät-analen Phase befindest, bin ich schon Lichtjahre weiter.

            Anale Phase: Das erste Mal trotzig sein.

            Die anale Phase nach Freud wird auch als erste Trotzphase bezeichnet. Ihr Kind hat gerade gelernt, selbstständig zu sein und stellt seine neu gewonnenen Freiheiten direkt auf die Probe.

            Quelle Deines Seins

            https://www.9monate.de/baby-kind/gesundheit-entwicklung/anale-phase-das-erste-mal-trotzig-sein-id149894.html

            ========================
            Fakt ist, hier geht es nicht um Dich, sondern um wichtige Temen, wie z.B. die Unterwanderung.

            Das Original Deutsche Mädchen, wurde ja auch unterwandert.

            https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/03/27/die-brd-im-alltaeglichen-wahnsinn/#comment-37435

            Gruß Skeptiker

            • Skeptiker said

              @Arabeske654

              So, schaue nach oben.

              Die Ergänzung ist noch in der Moderation.

              Gruß Skeptiker

            • Butterkeks said

              Deine Chuzpe ist immer wieder beeindruckend.

            • arabeske654 said

              Das Du Dir das jüdische Denken von Freud zu eigen machst, ist lebendiger Beweis für Deine Intention.

            • arabeske654 said

              Ganz augenscheinlich sind alle Kapitel des Zionistischen Faktors an Dir spurlos vorrüber gegangen. Du solttest hier nicht mehr schreiben, wenn Du hier nicht mehr liest. Und wenn Du es nicht verstehst, solltest Du erst recht nichts schreiben.

            • Skeptiker said

              @Arabeske654

              Lach, aber das Schärfste kommt noch.

              Es geht um Deine Evolution.

              Ich sage Dir schon Bescheid, ich meine wenn es freigeschaltet wurde.

              Gruß Skeptiker

            • arabeske654 said

              Ich hatte mir die Mühe gemacht, die 18 Kapitel des Buches aufzuarbeiten, damit sie hier als Serie erscheinen können. Wie ich sehe, waren das Perlen vor die Säue. Das geschriebene Wort kann von Dir offenkundig nicht verarbeitet werden. Das einzige, was bei Dir vordringt ist der gespielte Witz in Form eines Videos.
              Du kannst einem wirklich leid tun, denn Du bist darauf angewiesen, das andere für Dich denken und Dir das als Video präsentieren, ohne das Du selbst jemals einen klaren Gedanken fassen kannst, der nicht von einem anderen ist.
              Freiheit ist die Freiheit des Geistes, von dem, was er nicht selbst ist.

            • Sonnenwolf said

              Arabeske

              Die Kapitel sind die besten Beiträge dieses Jahr. Weiter so.

              Der Dackel A. hört nur auf seine Besitzerin, die G(K)reuzspinne – Kriegs unwichtiges Gesindel das Mitläufer hat, die panisch Ihre Namen wechseln.

          • Skeptiker said

            @Arabeske654

            Leider ist meine umfassende Antwort im Filter geblieben, aber ich freu mich, wenn die Antwort hier erscheint.

            Tina Dico – Count to ten “ Inas Nacht

            Gruß Skeptiker

          • Skeptiker said

            @Arabeske654

            Ich lese gerade, so gefährlich bist Du gar nicht.

            Mittwoch, 04. April 2018
            Computersimulationen ausgewertet.

            Neandertaler konnten sehr tief atmen.

            Neandertaler hatten ein ganz anders geformtes Gesicht als der moderne Mensch. Der Ursache spürten Forscher nun in Computersimulationen nach. Nicht die Beißkraft, sondern das Atmen von besonders viel und gut erwärmter Luft war demnach die Ursache.

            Neandertaler konnten sehr tief Luft holen, aber nicht ganz so kräftig zubeißen wie bisher vermutet: Das haben Computersimulationen der Schädelmuskulatur von Neandertalern im Vergleich zum modernen Menschen und dem Frühmenschen Homo heidelbergensis ergeben. Die Studie, an der das Senckenberg Institut für Naturforschung in Frankfurt beteiligt war, wird im Fachjournal „Proceedings B“ der britischen Royal Society vorgestellt.

            In der Untersuchung ging es um die deutlichen Formunterschiede der Gesichter von Neandertalern und modernen Menschen. Die Annahme, dass die Neandertaler mit ihren kräftigen Kiefern und vergleichsweise breiten Nasenlöchern und Nasen besondere Bisskraft hatten, ließ sich dabei nicht bestätigen. Die Druckmodelle am Rechner zeigten jedenfalls keine signifikanten Unterschiede.

            Wissenschaftler waren zuvor davon ausgegangen, dass Neandertaler besonders kräftig zubeißen konnten, da vor allem Vorderzähne bei erwachsenen Neandertalern starke Abnutzungserscheinungen aufwiesen. Dagegen zeigten die Simulationen, dass die Neandertaler erheblich mehr Luft beim Atmen aufnehmen konnten.

            Bei ihren Untersuchungen verglichen die Wissenschaftler Strömungsberechnungen zur Atemluft von Neandertalern, aber auch modernen Menschen aus verschiedenen Klimaregionen – Inuit ebenso wie Menschen aus tropischen Regionen. „Wenn ein Neandertaler eingeatmet hat, konnte er ein wesentlich größeres Luftvolumen einatmen“, sagte der Senckenberg-Wissenschaftler Ottmar Kullmer, zu dessen Forschungsschwerpunkten die Evolution des Menschen gehört.

            Hoher Energiebedarf für die Jagd.

            „Damit konnte er einen höheren Sauerstoffgehalt aufnehmen – und das kommt der Muskulatur zugute, zumal bei körperlichen Aktivitäten wie der Jagd.“ Auch der Homo heidelbergensis, so ergaben die Berechnungen, konnte mehr Luft einatmen als der moderne Mensch. „Aber der Neandertaler konnte noch mal mehr Luft einatmen mit weniger Atemzügen.“

            Hier weiter.
            https://www.n-tv.de/wissen/Neandertaler-konnten-sehr-tief-atmen-article20367142.html

            Das ist für mich irgendwie ein beruhigendes Gefühl, weil ich dachte, wenn der Ara der Beste erst mal so richtig kraftvoll zubeißen könnte, das es wohl eher nicht so schön sein könnte.

            Aber dem ist nicht so, wie ich an seiner Zahnbürste feststellen musste.

            Das bin ich hier.

            Dr.Best: Die klügere Zahnbürste gibt nach.

            Nun ja!

            Gruß Skeptiker

            • Skeptiker said

              @Arabeske654

              Schau selber nach oben.

              Hier ist ja noch so jemand, mit den Namen 0815 oder so.

              https://lupocattivoblog.com/2018/04/04/der-zionistische-faktor-kapitel-7/#comment-521596

              Was will der von mir?

              Carradine Kung Fu Staffel1 Folge2 über Tiere

              Gruß Skeptiker

            • GvB said

              @Skeptiker.. ist doch alles Humbug mit dem Neandertaler..
              der sogenannte „Neandertaler „(Bei Düsseldoof) war ein illegal eingewanderter Hebräer!!!

              In einer Höhle in Israel haben Forscher ein Schädelteil gefunden, das ein entscheidendes Stück Menschheitsgeschichte verrät: In der Region trafen sich moderner Mensch und Neandertaler erstmals.

              …der Neanderthaler-Mann hiess in Wirklichkeit Ben Ibn Ahlla es Reiner Dung

              Ben Ibn Ahlla es Reiner Dung mit seiner Sippe im Auffanglager bei Düsseldoof

            • Skeptiker said

              @GvB

              Danke für Deine neusten Forschungsergebnisse.

              Offenkundig muss die Geschichte neu geschrieben werden, aber frei vom Dünger der geistigen Verwirrung.

              Gruß Skeptiker

          • Skeptiker said

            @Arabeske654

            Auf jede Aktion, folgt eben eine Reaktion, was ist daran so schwer zu verstehen?

            Du meintest:

            ================
            Kannst Du und Dein AfD-Kumpel Euch dann nicht woanders gegenseitig am A..xxx schnüffeln?
            ================

            Darauf folgte eben eine Reaktion, wo ich das meinte: Rate mal womit ich schmeiße, mit Kuchen oder Scheiße ?

            Also es ist das Prinzip der Ursache und der Wirkung.

            Das Gesetz der Kausalität – „Merowinger“ in Matrix Reloaded .

            Bekannt auch als Aktion und Reaktion.

            (https://youtu.be/je0HrhRk_O8?t=118)

            ===========================

            Aber werden das echt 18 Teile, also ich bringe das ein einen Kommentar unter.

            So wie hier.

            https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/03/27/die-brd-im-alltaeglichen-wahnsinn/#comment-37437

            Gruß Skeptiker

            • arabeske654 said

              Dann kannst Du ja richtig froh sein, das nicht alle auf Deine Aktionen reagieren, dann würdest Du in Sch…. ertrinken.

            • Rico012 said

              Wer hat den gleich nochmal gesagt, daß Du intelligent bist. Richtig!!!

            • Butterkeks said

        • Sehmann said

          „Meine neue Strategie ist, ich werde Dich mit Komplimenten so zuballern“ –
          danke, Skepti, damit wirst du dir aber viele Feinnde machen, aber du weißt ja:
          „Ein Mann ohne Feinde ist ein Mann ohne Wert.“ –bosnisches Sprichwort

          Werde mich in nächster Zeit aus zeitlichen Gründen etwas zurückhalten.

          • Skeptiker said

            @Sehmann

            Ach das noch, und dann noch aus zeitlichen Gründen.

            Käptn Blaubär erzählt, wie die Zeit gemacht wird

            Dann muss ich mich wohl hier alleine durch die beschissene Zeit durchschlagen müssen.

            Kung Fu Caine und die Goldräuber David Carradine

            Nun ja, aber warum auch nicht.

            Gruß Skeptiker

            • Sehmann said

              Auto muss zum TÜV (28 J alt), Gartensaison geht los, und noch weiteres.
              Aber dauert ja noch bis zur heißen Wahlkampf-Phase. Und bis dahin ist die Regierung verhaftet und das Deitsche Reich ausgerufen. Und wir müssen uns als AfD-Sympathisanten in den Wäldern Germaniens verstecken.

  15. arabeske654 said

    Schießerei bei YouTube: “Frau mit Kopftuch“ oder “Mann in voller Schutzausrüstung“?

    Diese Version des Tathergangs wird allerdings inzwischen angezweifelt und es werden Erinnerungen an Parkland geweckt, wo eine Lehrerin vor laufenden Kameras zu berichten wusste, wie sie panisch flüchtende Schüler in ihren Klassenraum beförderte, bis sie selbst den Schützen nur wenige Meter entfernt zu Gesicht bekam, welcher in voller Schutzausrüstung in den Korridor schoss. Ein Streifschuss am Arm habe sie aus ihrer Lethargie geholt und ihr das Leben gerettet, da sie umgehend in ihren Klassenraum geflüchtet sei und die Tür verbarrikadiert habe.

    So ist mit Bezug auf die YouTube-Schießerei zwischenzeitlich ein Bildschirmfoto im Umlauf, welches praktisch dasselbe Täterprofil beschreibt, allerdings muss an dieser Stelle betont werden, dass die Quelle zwar authentisch zu sein scheint, das Bild jedoch inzwischen wieder gelöscht wurde:

    “Ich stand in einem Hof bei der Arbeit und aß und so ein Typ mit einer Waffe und voller Schutzausrüstung fing an zu schießen.“

    “Die Polizei ist da. Ich habe ihn direkt angesehen. Er trug eine grüne Sonnenbrille [Schutzbrille] zum Schießen. Volle Schutzausrüstung. Ging gelassen herum und schoss.“

    http://n8waechter.info/2018/04/schiesserei-bei-youtube-frau-mit-kopftuch-oder-mann-in-voller-schutzausruestung/

    • Butterkeks said

      Man muß nicht mit allem übereinstimmen was Jones sagt, aber es hat immer Gehalt an Sinn und Verstand.

    • GvB said

      Ist schon seltsam 🙂 was z.Zt. in Amerika abgeht…Zuckerbergs Firmen gehts mächtig an den Kragen..

  16. Falke said

    Gerade gefunden mal sehen ob es hier funktioniert.

    https://www.bitchute.com/video/vBGPUc2XW74/

    Gruß Falke

    • Skeptiker said

      @Falke

      Aber das geht auch offenkundig auch so.

      Kräuter per Post und Ausländerhetze

      Der Volkslehrer
      Am 04.04.2018 veröffentlicht

      Ich habe das Video selber noch nicht gesehen.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker said

        So jetzt habe ich das Video vom Volkslehrer gesehen.

        Ab hier geht es wohl um den Zionistische Faktor

        (https://youtu.be/vBGPUc2XW74?t=1075)

        Zumindest habe ich das so begriffen.

        Gruß Skeptiker

        • Falke said

          Genau um die Aussagen ging es mir hauptsächlich. Da hat er doch recht oder nicht. Ich habe es so verstanden das die Musels und wir den selben Feind haben der uns gegeneinander treibt. Wie der Führer schon 1933 im November in Siemensstadt sagte, -der Völkerstreit und der Hass untereinander wird gepflegt von einer kleinen wurzellosen Clique….- hier das Video,

          Gruß Falke

          • Skeptiker said

            @Falke

            Ja, so habe ich das auch verstanden.

            Aber ob die neuen Messer-Flüchtlinge das verstehen?

            Wohl eher kaum.

            Gruß Skeptiker

            • Falke said

              Richtig, denn wenn es die Musels kapieren würden wären die erst gar nicht hier her gekommen und würden in ihren Heimatländern aufräumen. Denn wenn die hier messern dann können die auch zu hause messern oder dort hingehen wo das Übel ist.

              Gruß Falke

  17. Butterkeks said

    Der Kreml liest scheinbar auch bei Lupo.
    Letztens noch mediale Hilfe gefordert, der Kreml antwortet. 😀
    Wahrscheinlicher ist eher, daß die militärische Schlinge schon recht straff um den Hals Rußlands sitzt, aber man hat den Schulhof versammelt, um dem 3 fachen Sitzenbleiber und Schläger zusammen in den Hintern zu treten.

    The West is becoming an Orwellian version of itself in its desperate attempts to cling to power, Russia’s foreign intelligence chief said. If this continues, the West may face a similar fate to that of Biblical figure Goliath.

    Sergey Naryskin, the head of the Russian Foreign Intelligence Service (SVR), delivered the strongly-worded message at an international security conference in Moscow on Wednesday. He accused the West and the United States in particular of failing to acknowledge that they can no longer dictate their will to the rest of the world.

    The Russian official branded as “stunningly hypocritical” the West’s methods of projecting power today. “The US is trying to masquerade the brutal American dictate as ‘Euroatlantic’ or ‘international’ solidarity. To present the US-centered system of international relations, which is based on coercion and even blackmail, as an appearance of voluntary submission,” Naryshkin said, citing the recent expulsion of Russian diplomats as a glaring example of this approach.
    https://www.rt.com/news/423171-moscow-challenges-west-dominance/

  18. arkor said

    Herzlichen Dank Arabeske, für die Artikelserie.

    • Skeptiker said

      @Arkor

      Also ich möchte mich dafür auch bedanken, an Arabeske, weil das habe ich gar nicht gewusst, das es von Arabeske ist.

      So gesehen ist es halbwegs weise, das über Provokationen, herauszufinden.

      Auch wenn es 18 Teile werden, irgendwas wird schon hängenbleiben.

      Hiervon gab es auch unendlich viele Teile.

      Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen ist eine deutsche Fernsehserie, die 1979 als erste Weihnachtsserie im ZDF unter der Regie von Sigi Rothemund entstand. Die 13-teilige Serie basiert auf dem Roman Timm Thaler von James Krüss, weicht aber inhaltlich von der Vorlage ab. Das Drehbuch der Serie stammt von Justus Pfaue und Peter M. Thouet, die Musik lieferte Christian Bruhn. Die Serie avancierte mit der Erstausstrahlung 1979 zu einem Straßenfeger[1] und machte Thomas Ohrner zum Kinderstar.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Timm_Thaler_(1979)

      Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen 01

      Ob man das glaubt oder nicht, damals gab es auch schon Monsanto.

      (https://youtu.be/7dQt5TL0NJE?t=872)

      Das ist ja auch kein Wunder, das ein da das Lachen vergeht.

      Das muss man sich mal vorstellen, der Film ist von 1979, aber (((Jene))), kündigen eben immer alles vorher an.

      Gruß Skeptiker

    • GvB said

      @Arabeske, jau danke…. für den grossen Artikel…
      Gruss GvB

      • Skeptiker said

        @GvB

        Also wenn es um wirklich wichtige Sachen geht, so müsste es sowas wie ein geteilten Tagesraum geben.

        1. Zum Thema.

        Und

        2. Zum aktuellen Zeitgeschehen.

        Aber Maria hat ja selber nicht den Lupo Schlüssel, um diese Seite hier grundlegend umzugestalten, leider, oder aber auch nicht, leider?

        Zumindest habe ich das mal aus einem Kommentar von Maria mal so raus-gelesen.

        Gruß Skeptiker

  19. Quelle said

    einfach zur Erinnerung

    Artikel 120
    (1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen. Soweit diese Kriegsfolgelasten bis zum 1. Oktober 1969 durch Bundesgesetze geregelt worden sind, tragen Bund und Länder im Verhältnis zueinander die Aufwendungen nach Maßgabe dieser Bundesgesetze. Soweit Aufwendungen für Kriegsfolgelasten, die in Bundesgesetzen weder geregelt worden sind noch geregelt werden, bis zum 1. Oktober 1965 von den Ländern, Gemeinden (Gemeindeverbänden) oder sonstigen Aufgabenträgern, die Aufgaben von Ländern oder Gemeinden erfüllen, erbracht worden sind, ist der Bund zur Übernahme von Aufwendungen dieser Art auch nach diesem Zeitpunkt nicht verpflichtet. Der Bund trägt die Zuschüsse zu den Lasten der Sozialversicherung mit Einschluß der Arbeitslosenversicherung und der Arbeitslosenhilfe. Die durch diesen Absatz geregelte Verteilung der Kriegsfolgelasten auf Bund und Länder läßt die gesetzliche Regelung von Entschädigungsansprüchen für Kriegsfolgen unberührt.

  20. Paradoxon said

    Es gibt eine Möglichkeit Kommentare miteinander auszutauschen via INDYBAY: https://www.indybay.org

    Hierbei handelt es sich zwar um eine Linke Internetseite, aber sie hat z.B den Vorteil mit Tails oder Tor-Browser bei höchster Sicherheitsstufe (Java aus, etc…) Kommentare abzusetzen, ohne dabei mit Software infiziert oder lokalisiert zu werden.
    Diese Seite eignet sich Kommentare, die man vielleicht auf der eigenen Internetseite vermeiden möchte.
    (Funktioniert ähnlich wie indymedia.org)

    — News absetzen —
    https://www.indybay.org/
    – Publish Your News
    – Title
    – Region -> International
    – Author
    – Summary
    – Enter Article Text
    – Anti-spam question

    — Kommentar absetzen —
    https://www.indybay.org/
    – article
    – Region -> International
    – Artikel auswählen
    – Add Your Comments

    Ich habe keine Ahnung wie schnell dort gelöscht wird.

    Es lebe das Neue „Heilige Deutsche Reich“
    (P a r a d o x o n)

  21. x said

    x

    https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Polizeigewerkschaft-Aemter-sollen-Antisemiten-Kinder-wegnehmen-id50786701.html

  22. Butterkeks said

    Jahre später, und der Vortrag ist genauso gültig für „Altright“.

  23. […] Der Zionistische Faktor – Kapitel 7 […]

  24. […] Der Zionistische Faktor – Kapitel 7 03/04/2018 Die erste Ausgabe von The Zionist Factor erschien im Jahre 1986. Dieses Buch bildet den Höhepunkt von Ivor Bensons tiefgründigemWerk als Analytiker des 20. Jahrhunderts. Einfühlsam und unbeugsam ehrlich hat sich der Autor an die Erforschung eines ganzen Komplexes von Fragen gemacht, die alle abendländischen Denker in ihren Bann gezogen haben, ob sie es nun z […] […]

  25. Armin Fischer said

    Viele Kommentare viele Antworten.
    Viele Antworten finden sich in The Beasts of the Apocalypse, Olivia Maria O’Grady (ISBN: 9781258149604)
    oder https://archive.org/details/TheBeastsOfTheApocalypse1959

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: