Related Articles

48 Comments

  1. 22

    GvB

    „Corona und Homöopathie: Manipulative Presseerklärung des Zentralvereins homöopathischer Ärzte“
    also „Götter“ in Weiss..und deren Verlogenheit.
    Die Astra-Biontec –und andere Drecksstoffe wurden ja schliesslich auch nur mit ner NOT-Zulassungen auf die Menschen losgelassen..

    Rheinland -Pfalz ist in den Corona-Zeiten mindestens genauso schlimm wie die Bayern!Die passen gut alle in ne Synagogge…

    hier die Landes-Regierungs-Pappnasen von Rheinland -Pfalz..https://www.rlp.de/fileadmin/_processed_/9/3/csm_STK_MP_Kabinett_Foto_Peter_Pulkowski_00071_DSC8082_174fd4dda0.jpg

    Reply
  2. 21

    hardy

    Immerhin hat doch der Mannheimer auch schon die Bedeutung der Roten Schilder erkannt!
    https://michael-mannheimer.net/2021/05/10/nwo-und-great-reset-der-weltweite-widerstand-explodiert/#comment-439188

    Reply
  3. 19

    x

    Abkopiert:

    Markus Lowien Official ⭐️⭐️⭐️, [14.05.21 18:00]

    Vorankündigung

    „Die Katastrophe von Bari“
    Erfahre, wie Amerikaner und Briten planten deutsche Frauen und Kinder mit Giftgas zu töten.

    Sonntag, 16.05.2021 18:00 Uhr hier (https://t.me/markus_lowien).

    Markus Lowien (https://t.me/markus_lowien) ❤️. telegram Video >>>> https://t.me/markus_lowien/9285

    Reply
    1. 19.1

      GvB

      @X sehr gut daran nochmal zu erinnern.Ja, das Senfgas war für das dt.Reich bestimmt!
      2. Weltkrieg 1943 : Die Katastrophe von Bari (Senfgasbomben gegen Deutschland)
      https://www.youtube.com/watch?v=Np3cp0wPNTc

      Reply
      1. 19.1.1

        GvB

        1943 kampf um SALERNO.

        Bereits Ende Mai 1943 war die neue Division wieder einsatzfähig und wurde per Bahn in die Toscana in Italien verlegt.

        Im Juli verlegte die Division an die Adria nach Bari. ..!

        Bei der Räumung Siziliens Ende August 1943 sicherte die Division den Golf von Tarent.

        Ab dem 8. September beteiligte sich die Division an der Entwaffnung der italienischen Wehrmacht.

        Am 9. September begann der Kampf gegen den bei Salerno gelandeten Feind.

        Bis zum 18. September konnte die Front gehalten werden, dann musste sich die Division auf die Volturno-Stellung zurückziehen. Am 2. Oktober 1943 wurde die Division im Eilmarsch an die Adria-Küste verlegt, um die 1. Fallschirmjäger-Division bei Termoli zu unterstützen. Von hier aus konnte sich die Division planmäßig vom Trigno zur Sangro-Stellung zurückziehen.
        Ende November wurde die Division von der 65. Infanterie-Division abgelöst und per Bahn nach Bobruisk an die Ostfront verlegt. Teile der Division wurden bei Wien aufgefrischt.
        http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/Panzerdivisionen/16PD-R.htm

        https://verschwiegenegeschichtedrittesreich.wordpress.com/2017/02/12/1219/#:~:text=VS-Pr%C3%A4sident%20Roosevelt%20hatte%20Giftgas%20nach%20Europa%20beordert%2C%20um,jedoch%20einen%20Luftangriff%20auf%20die%20Hafenanlagen%20von%20Bari.

        Reply
  4. 18

    x

    https://t.me/markus_lowien/9285

    Geplante Greueltaten gegen die zivile deutsche Bevölkerung wärend des WK II

    Reply
  5. 17

    x

    Gibt es eigentlich keine Bücher über nachprüfbare Greueltaten der deutschen Soldaten ? Warum nicht?

    Die deutschen Soldaten waren doch über viele Länder Europas und auch Afrikas verstreut im Kampf für das Deutsche Reich im Einsatz.

    Um über Greueltaten der russischen Soldaten und auch der alliierten Soldaten an zivilen Deutschen, und deutschen Soldaten muß man nicht lange suchen, um da fündig zu werden.

    Wenn es solche Greueltaten der deutschen Soldaten gegeben hätte, würden diese Bücher uns ja fast kostenlos nachgeschmissen werden, davon gehe ich aus.

    Reply
    1. 17.1

      GvB

      @X..das gabs bis vor ein paar Jahren noch: „Greueltaten der dt.Wehrmacht in Katyn“..aber das hat sich nun als Rohrkrepierer erwiesen..
      Es waren ja die SOWJETs.
      ..oderr gefälschte Fotos bei der „Wehrmachtsausstellung“ von..Lisa Neubauers.. Onkel …REEMTSMA..

      Aber..wer redet nun mal von den Greueltaten der Anglo-US-Amerikaner?
      Rheinwiesenlager, Dresden , Hamburg usw…
      sowie..im WK-I gegen deutsche Soldaten bei der Maas-Argonnen-Offensive (keine dt.Gefangene machen durch die Doughboy)…
      Greueltaten der US-Amerikaner im Korea-Krieg…dem Philippinisch-Amerikanischen Krieg,
      …Vietnam, Afghanistan, Irak, Libyen,
      Der Engländer in Südafrika, Indien(!), Mynamar-Burma…

      Reply
  6. 16

    x

    @ Ma

    Danke für den sauberen Bericht zu Monte Casino !!

    Ein HOCH auf unsere mutigen und tapferen deutschen Soldaten. Ehre wem Ehre gebührt.

    Hab ich schon früher darüber gelesen. Aber man kann den sauberen Kampfgeist der deutschen Soldaten für das DEUTSCHE REICH nicht oft genug herausstellen.

    Reply
    1. 16.1

      Ma

      Gerne X,

      ja ist gut etwas anderes als die ständige Antideutsche Propaganda zu lesen.

      VG
      Ma

      Reply
    2. 16.2

      GvB

      1943
      Während der alliierten Landung in Italien kämpfte die 16. Panzer-Division in den Schlachten um Salerno und um die Zugänge von Neapel. Zwischen November und Dezember 1943 wurde die 16. Panzer-Division erneut an die Ostfront entsandt und erreichte am 13. Dezember 1943 Bobruisk in Weißrussland.
      Bereits Ende Mai 1943 war die neue Division wieder einsatzfähig und wurde per Bahn in die Toscana in Italien verlegt.

      Im Juli verlegte die Division an die Adria nach Bari (!!!). Bei der Räumung Siziliens Ende August 1943 sicherte die Division den Golf von Tarent.

      Ab dem 8. September beteiligte sich die Division an der Entwaffnung der italienischen Wehrmacht.

      http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/Panzerdivisionen/16PD.htm

      Reply
  7. 14

    Ma

    „Die Schlacht um Monte Cassino

    Die Schlacht um Monte Cassino (17. Januar bis 18. Mai 1944) war mit vier Monaten Dauer eine der längsten Schlachten des Zweiten Weltkrieges mit schweren Verlusten auf beiden Seiten relativ zur Zahl der kämpfenden Soldaten. Sie wird wegen der vielen unter den Alliierten kämpfenden Nationalitäten auch als die Vielvölkerschlacht des Zweiten Weltkrieges bezeichnet.

    ……….

    Ausgangslage
    Der Monte Cassino war ein wichtiger strategischer Punkt einer quer durch Italien gezogenen Verteidigungslinie, der Gustav-Linie. Auf dem Gipfel des Berges liegt in 516 m Höhe das 1.300 Jahre alte benediktinische Kloster. Es bildete aufgrund dieser Lage einen deutlichen taktischen Vorteil für seine Verteidiger, da es eine weiträumige Sicht- und Schusslinie verschaffte.

    Auch aus strategischen Gründen waren die deutschen Stellungen hier im Westen Italiens am stärksten ausgebaut, denn das Vordringen der Alliierten durch das Liri-Tal in Richtung Rom sollte verhindert werden. Tatsächlich kam deren Vorstoß Ende 1943 an der Linie vor Cassino zum Stillstand.

    Angriffswellen
    Am 17. Januar 1944 begannen die alliierten Truppen mit Angriffen auf die Stellungen der deutschen 1. Fallschirmjäger-Division um die Stadt und den Berg, ab 25. Januar sogar als Daueroffensive. Diese Vorstöße blieben jedoch ohne Erfolg und brachten den angreifenden VS-Einheiten hohe Verluste. Diese zogen sich darauf zurück und wurden von Neuseeländern abgelöst. Für eine zweite Angriffswelle verlangte der Kommandeur der 2. Neuseeländischen Division, General Bernard Freyberg, die Bombardierung der Wehrmachtsstellungen und des Klosters, in dem eine deutsche Funkstation vermutet wurde. Allerdings hatte bis dahin nur General Ferdinand von Senger und Etterlin das Kloster als einziger Wehrmachtssoldat betreten und den Verzicht auf deutsche Stellungen in und nahe diesem Gebäudekomplex den Alliierten auch offiziell mitteilen lassen. Zu einer Umgehung des Klosters, die mit einer aufwendigen Kesselbildung verbunden gewesen wäre, sahen sich die Alliierten zu diesem Zeitpunkt aufgrund ihrer hohen Verluste nicht in der Lage.

    ……….

    Zerstörung des Klosters
    Wegen der besonderen historischen Bedeutung des Klosters hatte der deutsche Oberbefehlshaber in Italien, Generalfeldmarschall Albert Kesselring, verboten, dieses in die deutschen Stellungen einzubeziehen und diese Entscheidung den Alliierten auch mitteilen lassen. Auf Initiative des Oberstleutnants Julius Schlegel wurden die Bibliothek mit etwa 1.200 historischen Dokumenten und Büchern und weitere Kunstschätze des Klosters vor dem Angriff in die Engelsburg nach Rom gebracht.

    Die deutschen Fallschirmjäger der 1. Fallschirm-Jäger-Division hatten ihre Verteidigungsstellungen 300 Meter von den Gebäuden entfernt in den Berghängen aufgebaut und hatten Befehl, sich dem Kloster nicht weiter zu nähern.

    Das Kloster wurde am 15. Februar 1944 völlig zerstört. Der neuseeländische General Bernard Freyberg hatte sich umfassend anhand historischer Literatur über den Bau informiert und festgestellt, dass es sich beim Kloster um eine umfangreiche und große Festungsanlage handelt. Er vermutete, dass diese Baulichkeiten trotz der gegenteiligen Beteuerungen durch die gegnerische Seite genutzt wurden. Daraufhin befahl er die Bombardierung am 15. Februar: 229 US-Bomber der 12. und 15. Luftflotte warfen in zwei Angriffswellen 435 Tonnen Spreng- und Brandbomben auf die Anlage ab. Zusammen mit zusätzlichem Artilleriebeschuss wurde Monte Cassino binnen drei Stunden völlig zerstört. Zu Beginn des Angriffs befanden sich nur die Mönche und etwa 800 Zivilisten im Kloster, die Zuflucht in den Kellergewölben gesucht hatten. 250 von ihnen wurden Opfer des Angriffs.

    Nach der Zerstörung besetzten am 17. Februar 1944 die deutschen Truppen die Klosterruinen und bezogen sie in ihre Verteidigungsstellungen ein. Auch in den nächsten Monaten konnten sie den Berg trotz weiterer schwerer Angriffe halten, mit hohen Verlusten auf beiden Seiten.

    Die Zerstörung des Klosters führte zu einer erheblichen diplomatischen Verstimmung zwischen dem Heiligen Stuhl und den westlichen Alliierten.

    83 anglo-amerikanische Bomber hatten am 15. Februar ihre Bombenlast über dem ehrwürdigen Kloster von Monte Cassino, der Geburtsstätte des Benediktinerordens abgeworfen. Das herrliche Bauwerk wurde vollständig zerstört und unersetzliche Kulturwerte vernichtet. Als Vorwand der Bombardierung diente die Behauptung, deutsche Truppen hätten das Kloster als Artilleriefestung ausgebaut, eine Behauptung, die inzwischen durch Erklärungen der Mönche von Monte Cassino restlos entkräftet wurde.

    ……….

    Schlussoffensive
    Am 12. Mai 1944 begann die entscheidende alliierte Offensive. Während die Hauptzahl der Einheiten links und rechts zur Umgehung des Berges ansetzten, hatte das 2. Polnische Korps unter General Wladyslaw Anders den Auftrag, die Klosterruine im Frontalangriff zu nehmen. Den algerischen und marokkanischen Einheiten im französischen Expeditionskorps gelang die Umgehung des Berges und damit der Einbruch in die Gustav-Linie, die nun von den deutschen Fallschirmjägern nicht länger zu halten war. Aufgrund der nicht nachlassenden, wenn auch verlustreichen Vorstöße, der eigenen Verluste und der sich nun verändernden militärischen Gesamtlage in Italien erteilte der Oberbefehlshaber Kesselring am 17. Mai 1944 den Resten der Fallschirmjäger den Befehl, Monte Cassino zu verlassen und sich zu dem Rest der Division zurückzuziehen.

    Rund 100 Fallschirmjäger ergaben sich den Briten, andere versuchten aus dem Kessel zu entweichen. Am nächsten Morgen hissten die Deutschen eine weiße Fahne.

    ……….

    Verluste und Bedeutung
    Der lange, sehr verlustreiche Kampf hatte den Vormarsch der Alliierten aufgehalten. Die Schlacht um Monte Cassino, bei der 105.000 alliierte (unter anderem VS-amerikanische, britische, französische, polnische, Gurkhas, anglo-indische, neuseeländische, algerische, marokkanische) und 80.000 deutsche Soldaten kämpften, kostete rund 20.000 deutschen und 54.000 alliierten Soldaten das Leben.

    Nach neuesten Forschungen sind 114.979 Alliierte gefallen oder verwundet worden, alleine 90.000 bei der 5. US-Armee.

    Durch diese Schlacht wurde die Kampfmoral der deutschen Fallschirmjäger legendär; sie erhielten vom Feinde die Bezeichnung „Green Devils“ = „Grüne Teufel“.

    In Polen ist die Eroberung der Ruinen von Monte Cassino ein nationales Symbol für den Tod tausender polnischer Soldaten, welche im Exil von Seiten der West-Alliierten verheizt wurden, während ihr Land schon an den roten Diktator Stalin verschachert worden war. Das Lied „Czerwone Maki na Monte Cassino“ (dt. „Roter Mohn am Monte Cassino“) besingt den verlustreichen Kampf des 2. Polnischen Korps in dieser Schlacht.

    Massenvergewaltigungen
    Als Monte Cassino am 18. Mai 1944 endgültig von den alliierten Truppen erobert wurde, fing das Grauen für die Zivilbevölkerung an: die „Goumiers marocains“ (marokkanische Freiwillige der französischen Afrika-Armee, der Armée d’Afrique, von 1908 bis 1956) wüteten zuerst im Raum Ciociaria, Haus für Haus wurde durchsucht, es wurde geraubt, geplündert, aber vor allem vergewaltigt.

    In den Tagen und Wochen nach der Eroberung schändeten mehrere tausend Nordafrikaner 60.000 italienische Mädchen und Frauen zwischen 11 und 86 Jahren. Ehemänner, Väter, Söhne und Brüder, die versuchten die Frauen zu beschützen, wurden misshandelt und rund 800 ermordet.

    Alleine in Esperia vergewaltigten die schwarzen Kolonialtruppen des „Corps Expéditionaire Français en Italie“ nach Auskunft des Bürgermeisters bei einer Anhörung zu den marokkanischen Kriegsverbrechen vor dem Parlament in Rom 700 Frauen des Ortes, andere Quellen geben für die erweitere Region 7000 Vergewaltigungen an, darunter viele junge Kinder.

    In Italien gibt es für die Massenvergewaltigungen sowie weitere Kriegs- und Nachkriegsverbrechen der Marokkaner den bekannten Begriff „Marocchinate“ und bedeutet „marokkanische Untaten“. In Castro dei Volsci steht seit 1964 ein Monument zum Gedenken an die Mütter, die weder sich noch ihre Töchter vor der Schändung durch die fremdrassigen Eroberer schützen konnten. Das Mahnmal trägt den Namen „Mamma Ciociara“.[8] Der Spielfilm des italienischen Regisseurs Vittorio De Sica „Und dennoch leben sie“ aus dem Jahr 1960 mit Sophia Loren behandelt dieses Thema, welches in Italien lange tabuisiert wurde.

    ……….

    Nach dem Zweiten Weltkrieg
    Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Außenmauern des Klosters nach alten Vorlagen wieder neu aufgebaut. Die historischen Werte und Kunstgegenstände, die innerhalb der Gebäude waren, soweit sie nicht von Oberstleutnant Julius Schlegel (auf Befehl von Generalleutnant von Senger und Etterlin) vorher gerettet werden konnten, sind jedoch nicht ersetzbar.“

    Quelle Metapedia

    Reply
  8. 13

    Ma

    Na dat is ja en Ding:

    https://youtu.be/AxIBF0fWPc4 wieso nur mehr Faelle? 😀

    VG
    Ma

    Reply
    1. 13.1

      Ma

      Und mal wieder die selbst sich verbreitenden Impfungen:

      https://www.thelastamericanvagabond.com/self-spreading-vaccines-self-amplifying-mrna-vaccines-covid-vaccine-menstrual-disruption/

      Oder doch wieder nur Teile und Herrsche? Wer weiss, wer weiss…

      VG
      Ma

      Reply
  9. 12

    arkor

    Die BRD hat nach 1990 bestanden wie vorneweg auch, auf Basis des Militärrechts, der Nürnberger Tribunalsurteile etc…also keinen Unsinn hier reden. Die Grenzen von 1937 sind ein gegenstandsloser Vorschlag der Alliierten, den kein Deutscher auch nur ansatzweise ernsthaft in den Mund nehmen sollte!

    Reply
  10. 11

    hardy

    Alles Betrug, aber wem sag ich das

    hier aus einer Mail von Dr.Rath
    Newsletter der Dr. Rath Health Foundation 14. Mai 2021
    „Der Ursprung von COVID-19: Ist es auf natürliche Weise entstanden oder aus einem Labor entkommen?
    Ein aufschlussreicher, ausführlicher Artikel, der kürzlich im einflussreichen Bulletin der Atomic Scientists-Website veröffentlicht wurde, untersucht die Ursprünge der COVID-19-Pandemie. Der Artikel wurde von Nicholas Wade geschrieben, einem Wissenschaftsjournalisten, Herausgeber und Autor, der seit vielen Jahren in der Belegschaft von Nature, Science und der New York Times arbeitet. Er sortiert die verfügbaren wissenschaftlichen Fakten und prüft, ob dies wahrscheinlich ist Das SARS-CoV-2-Virus sprang auf natürliche Weise von Wildtieren zu Menschen, wie weithin behauptet wurde, oder ob es stattdessen aus einem Labor entkommen sein könnte. Wade gibt zwar an, dass es für beide Theorien noch keine direkten Beweise gibt und dass daher keine endgültige Schlussfolgerung gezogen werden kann, schlägt jedoch vor, dass sich die verfügbaren Beweise stärker auf die Möglichkeit stützen, dass das Virus aus einem Labor stammt. “

    Artikel(deutsche Übersetzung)
    https://www.dr-rath-foundation.org/2021/05/the-origin-of-covid-19-did-it-emerge-naturally-or-escape-from-a-lab/?utm_source=Newsletter&utm_medium=EN+foundation

    Reply
  11. 9

    arkor

    Eindringlicher Aufruf Ivo Saseks mit einem Vergleich der heutigen Corona-Grippe mit der Pandemie der schwarzen Pest von 1347, welche ein Drittel der 80 Millionen damaligen Europäern das Leben forderte.
    Er bezieht sich dabei auf die Aussagen von Herrn V. d. Bossche (Geert V. Bossche war für Novartis, GlaxoSmithKline, GAVI und die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung tätig. Und nun fordert er den sofortigen Impf-Stopp!)
    Ivo Sasek zeigt auch am Vergleich mit bestehenden Hochleistungskrematorien, wie dem größten in Südkorea, was eine Pandemie mit Millionen von Toten für einen Aufwand für die bestehenden Einrichtungen und die Menschheit bedeuten würde, allein was Einsatz und Zeitaufwand betrifft der Beseitigung der Pandemietoten für die Überlebenden.

    Noch einmal wird eindringlich v.d. Bossche Ausführungen bezüglich gängiger heutiger Schulwissenschaft darlegt, welche eine Impfung in eine Pandemie das bekanntermaßen falsche Mittel ist.

    https://uncutnews.ch/impf-pest-alarm-top-impfstoff-entwickler-warnt-von-ivo-sasek/?fbclid=IwAR0NKBhus7PMZ_1CvTYCV-cA202FKZQmfqL0dYiJAxEDqkwS_DG4lItUVb4

    Reply
    1. 9.1

      arkor

      Pastor Tscharmke mit einer Analyse zum gegenwärtigen Verhalten der Menschen in der vermeintichen Pandemie:
      https://www.youtube.com/watch?v=nA1xCXA62ck&lc=z230jh5h5xq4trn4t04t1aokgpcuz1dqokcfnvxrnhblrk0h00410

      Reply
  12. 8

    x

    https://aktuelle-nachrichten.app/wo-ist-das-merkelchen-ist-die-kanzlerin-abgetaucht/

    ?? Schon bei den Lamas in Südamerika???

    Bei Putin oder den Chinesen wird sie wohl nicht sein? Vieleicht bei Obama? Einen AMI-Pass soll sie ja haben. Und Israel ist derzeit wohl zu heiß?

    Reply
  13. 7

    Sylvia

    @Bettina zu Deinem Kommentar von gestern https://lupocattivoblog.com/2021/05/13/gaslighting-die-cia-und-das-us-kriegsministerium-betreiben-die-groesste-manipulationskampagne-in-der-geschichte/#comment-338764

    Guten Morgen, Bettina,

    auch ich fühle mich von Deinem „Ossi-Bashing“ ziemlich verletzt. Andrea hat ihre Gefühle und Ansichten in ihrem Kommentar (https://lupocattivoblog.com/2021/05/13/gaslighting-die-cia-und-das-us-kriegsministerium-betreiben-die-groesste-manipulationskampagne-in-der-geschichte/#comment-339182) sehr gut zum Ausdruck gebracht, dem kann ich mich nur anschließen.

    Ja, warum hetzt man die Deutschen gegeneinander auf? Wir wissen doch, wer dahinter steckt und mit welcher Absicht dies geschieht. Dass Du die Deutschen, die nach Willkür der Alliierten in der sowjetisch besetzten Zone leben mussten, in einen Topf wirfst mit sog. Russlanddeutschen und Rumänen, hm… dazu fällt mir erst mal nichts ein. Das klingt ungefähr so: die Türken in D palaverten nach der „Wende“ dass sie sich als Verlierer der „Wiedervereinigung“ fühlten, weil sie ja jetzt Konkurrenz von den Ossis hätten. Das fand ich schon ziemlich anmaßend. Du schlägst aber damit in dieselbe Kerbe… Ihr hattet das Glück, zufällig auf der anderen Seite der Mauer zu leben!

    Wie Andrea richtig schreibt, wurde die DDR für‘n Appel und ‘n Ei verschleudert von der von Jenen installierten Treuhand – unter (((Birgit Breulel))). Teilweise konnte man funktionierende(!) Betriebe und schöne Immobilien für 1 DM „erwerben“. Wer waren „man“, denen man diese Schnäppchen anbot? Breuels Vorgänger, Detlev Rohwedder, hatte ein Sanierungskonzept erarbeitet, dafür musste er bekanntlich sterben.
    Und wir haben von Euch nichts geschenkt bekommen, auch den sog. „Soli“ mussten wir gleichermaßen entrichten.

    Im Osten gab‘s bekanntlich die sog. Planwirtschaft, begleitet von tollen Parolen wie
    Arbeite mit, plane mit, regiere mit!
    So, wie wir heute arbeiten, werden wir morgen leben!
    Deine Friedenstat – erfüllte Pläne!
    Überholen, ohne einzuholen!
    (überholt werden sollte die alte Bundesrepublik)
    Vorwärts immer, rückwärts nimmer!
    Die „Rotlichtbestrahlung“ fing schon im Kindergarten an. Apropos Kindergarten, ja, die Kleinen kamen früh in den Kindergarten, weil beide Elternteile arbeiten mussten. Einerseits war es vom System so gefordert, andererseits auch häufig notwendig aus finanziellen Gründen, um die Familie ernähren zu können. Beispielsweise verdiente eine Verkäuferin 400 Mark im Monat. Der Durchschnittsverdienst betrug so um die 700 Mark. Miete für Altbauwohnungen, die häufig in bedauernswertem Zustand waren, betrug 60, 70 Mark, für Neubauwohnungen (Platte) musste man schon an die 100 Mark abdrücken. Grundnahrungsmittel wie Brot, Nudeln, Reis, Eier, Milch etc. waren billig (Brötchen 5 Pfennig). Aber Fleisch, Wurst, Obst und Gemüse nicht mehr ganz so billig… Möbel, Teppich usw. waren auch nicht billig, geschweige denn Fernseher andere elektronische Geräte, Kühlschränke, Waschmaschinen… Aber dafür konnte man für 10 Pfennig mit der Straßenbahn fahren 😉
    Ich habe übrigens kein Trauma erlitten, weil ich im Kindergarten war, obgleich ich befürworte, dass die Mutter – zumindest in den ersten Jahren – für das Kind den ganzen Tag da ist. Mir hat das dort sogar gefallen… Wir waren mit anderen Kindern zusammen, konnten zusammen spielen, haben gemalt und gebastelt, gesungen, getanzt. Nur das Mittagessen habe ich in nicht so guter Erinnerung (außer Hefeklöße mit Blaubeeren). Die Kindergärtnerinnen hatten eine sehr gute Ausbildung (abgesehen vom obligatorischen roten Mist, den sie lernen mussten. Sie konnten sogar ein Instrument spielen. (Im Westen gab es keine Ausbildung für Kindergärtnerinnen). Später hörte meine Mutter auf zu arbeiten, weil mein Vater in drei Schichten arbeitete und ich dann nicht in den Schulhort brauchte. Laut Aussage meiner Tante war sie dann „ein nutzloses Glied in der Gesellschaft“. Solche indoktrinierten Idioten gab‘s natürlich zuhauf, die das Parteibuch über alles stellten. Und es gab auch die, die aus Karrieregründen in die Partei eintraten – nicht anders als heute.

    Dass im Osten wie wild und ohne schlechtes Gewissen abgetrieben wurde, ist natürlich großer Quatsch. Andrea hat das ja richtig ausgeführt. (Ich kenne niemanden aus meinem Freundes-/Bekanntenkreis.)

    Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mich auf Arbeit ausgeruht hätte. Wenn ein Termin anstand, mussten logischerweise auch Überstunden gemacht werden, ganz klar. Nix mit Dienst nach Vorschrift. Ja, in den Produktionsbetrieben gab es oft Engpässe an Material. Klar, dass es bestimmte Leute gab, die das ausnutzten zum Faulenzen, aber die gab‘s und gibt’s auch im Westen. Dies ist nämlich eine Charakterfrage. Ebenso wie ich mich nur im äußersten Notfall habe krankschreiben lassen.

    Was die sog. Glücksritter betrifft, die laut Deiner Aussage in Massen bei Euch einströmten, dazu kann ich nicht viel sagen. Der Antrieb war sicher, endlich mal (vermeintlich) besser leben zu können im materiellen Sinne. (Wir in Berlin waren doch etwas priviligierter als der Rest der DDR – aus Prestigegründen -, das führte natürlich zu „Hass“ auf die Berliner.) Dass die Ossis zu Dumpinglöhnen arbeiteten, war doch nicht ihre Schuld, sondern Schuld der skupellosen Arbeitgeber.
    Meine Eltern beispielsweise waren gezwungen, 1990 nach Frankfurt/M zu ziehen, da sich dort die damalige Bundesanstalt für Flugsicherung (heute Deutsche Flugsicherung) befand, denn sein Arbeitsplatz in Berlin-Schönefeld wurde, wie es so schön hieß, abgewickelt. Bei seiner sehr speziellen Ausbildung gab es nur die Alternative umzuziehen. Mit 50 Jahren wären eine Umschulung und die nachfolgende Aussicht auf eine Anstellung nicht besonders erfolgversprechend gewesen. Der psychische Stress war für meine Eltern groß – ich habe meinen Vater, der aufgrund seines Berufes immer „stark“ sein musste, noch nie so erlebt wie in dieser Zeit. Da war es dann vor allem meine Mutter, die stark sein musste, ich war ja in Berlin und hatte mit meiner neuen Ausbildung zu tun. Und, um wieder ein Klischee zu bedienen, ja, es waren dann die „Besserwessis“, die sie dort antrafen mit ihrem Prestigedenken. Es fand jedoch ein Prozeß des Kennenlernens, der Annäherung statt. Meine Eltern hatten gute Bekannte gefunden, zu denen Sie nach 20 Jahren zurück in Berlin noch immer Kontakt haben.

    Nach dem Ausverkauf der DDR materialisierten sich die von Henoch Kohn versprochenen „blühenden Landschaften“ nicht in unserer Realität. Viele wachten dann auf und fühlten sich veräppelt… Das Lohnniveau ist in den „neuen Bundesländern“ nach über dreißig Jahren noch immer niedriger als im Westen, sogar zwischen ehemaligem Ost- und West-Berlin beseht noch ein Unterschied. Hier in der Landeshauptstadt Sachsens ist es ganz besonders bescheiden, dass es sooo mies ist, hatte ich mir, als ich noch in Berlin wohnte, nicht träumen lassen. Aber die Lebenshaltungskosten hier sind ähnlich denen in anderen „Bundesländern“.

    Liebe Bettina, nach über dreißig Jahren sollte das gegenseitige Schlechtmachen endlich mal überwunden werden. Es gibt nicht nur schwarz und weiß, wie ich versucht habe, an Beispielen darzustellen. Die Menschen im Osten sind nicht anders als die im Westen. Spontan fällt mir dazu ein: Schlacht am kalten Buffet 😉

    In diesem Sinne, ein schönes Wochenende,

    liebe Grüße

    Sylvia

    Reply
    1. 7.1

      Bettina

      Liebe Sylvia,

      ich hab Andrea geantwortet und ich danke ihr und auch dir, dass ich erkannt habe, warum und aus welchem Impuls heraus ich das geschrieben habe.
      https://lupocattivoblog.com/2021/05/14/impf-kuegelchen-gegen-covid-19/#comment-339465

      Hiermit bitte ich nochmal um Entschuldigung, wenn sich hier irgendjemand durch meine unüberlegten Worte beleidigt fühlt.

      Apropo Glücksritter: Diese gab es bestimmt auf beiden Seiten, jedoch spiegelten diese noch nie die Mehrheit, vor allem nicht die Anständigen Menschen.
      Ich denke halt, zu Beginn der Wende waren es gerade diese Glücksritter, die auch in ihrem bisherigen Bereich nicht unbedingt die Anständigsten waren und nur den Mamon im Blick hatten.

      Z.B. waren wir Ostern 1990 in Erfurt bei der Tante Brunhilde, ich hab mich vorher niemals so geschämt, als dort solche dubiosen Gestalten auf den Dächern ihres verosteten Golf, „Aldi-Duschgel“ zu fünffachen Preisen verkauften! Ich weiß noch, dass ich vor lauter Wut hingerannt bin und den jungen Kerl angeschnautz habe, wie er hier die Leute abzockt, er hat dann schnell zusammengepackt und ist schnell davongefahren.

      Seid bitte nicht zu streng zu mir, auch ich bin nur ein Mensch und diese schreckliche Zeit geht auch nicht spurlos an mir vorbei, die Nerven liegen grad Blank und manchmal frage ich mich ernsthaft, ob es überhaupt noch lohnt hier auf dieser schrecklichen Welt zu sein.

      Bei mir auf Arbeit gab es eine Frau, die verdiente das dreifache wie wir Anderen. Keiner konnte sich erklären warum und warum sie immer wieder beim Chef vorne saß.
      Mit mir tat sie so überaus freundlich und Freundschaftlich, ich hätte nie geahnt, dass unser Chef durch sie ständig informiert wurde.
      Irgendwann nahm mich ihre eigene Tochter zur Seite und erzählte mir, dass ihre Mutter schon in der DDR zur Stasi gehörte und ich ihr keinen Schritt vertrauen dürfte.
      Diese Frau machte Listen und schrieb jedes Fehlverhalten auf, z.B. wie lange jemand auf dem Klo ist, wie oft jemand rauchen geht, wer mit wem und wie lange mit jemand während der Arbeitszeit redet usw..
      Die Tochter meinte dann auch, dass ihre Eltern das schon immer so machen würden und sie sich sehr dafür schämt und dies auch der Grund wäre, dass sie nun hier im Westen leben, drüben würden ihre Eltern keinen Fuß mehr auf den Boden kriegen. Diese unrühmliche Vergangenheit wäre auch der Grund, warum ihre Mutter überhaupt hier diesen überbezahlten Job erhalten hatte.
      Solches schäbiges Verhalten kannte ich nicht aus meinem bisherigen Arbeitsleben, aber man lernt ja dazu!

      Ja Sylvia, auch ich bin nur ein Mensch und ich danke dir und Andrea, dass ihr mich wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht habt.

      Herzlichst
      Bettina

      Reply
      1. 7.1.1

        Ma

        Hallo Bettina,
        den Kommentar an Andrea finde ich nicht. Ist der verschütt gegangen oder liegt er bei Maria im Spam?

        VG
        Ma

        Reply
        1. 7.1.1.2

          Ma

          Ja, Maria, das war er. Dachte der Verweis von Bettina wäre der richtige, weil er direkt drunter stand;-).

          Danke und Grüße
          Ma

          Reply
    2. 7.2

      andreatrobisch@online.de

      Liebe Sylvia, zu den Hefeklößen mit Heidelbeeren fallen mir noch „Buchteln mit Vanillesoße“ ein, das fand ich auch immer total lecker. Habe gerade nach dem Rezept gegoogelt und muss das mal bei meiner Mutsch „in Auftrag geben“, wenn ich endlich mal wieder zu ihr nach Dresden komme. Ein schönes Wochenende, viele Grüße, Andrea

      Reply
    3. 7.3

      Bettina

      Ja Sylvia, es war eine saudumme Situation, als ich diesen unzusammenhängenden Unsinn geschrieben habe, gerade, weil es vorne und hinten nicht zusamenpasste.

      Begonnen hat es mit dem Besuch meines Bruders, ich hatte ihm die Sachen von @arkor gezeigt und dass es Chanchen gäbe, eine Rückführung all der Fremden hier zu tätigen.
      Er versuchte mir dann einzureden, dass dieser Zug lange schon abgefahren wäre und wir uns jetzt einfach dem Schicksal beugen müssten.

      Dann kam noch das Gespräch mit meiner unseglichen Mutter, ich glaub diese Baustelle kann ich erst abarbeiten, wenn sie irgendwann nicht mehr lebt. So weh wie es tut, aber diesen, inzwischen schon meterhohen Dreckhaufen unterm Teppich, mein Bemühen, diesen Dreck sichtbar zu machen, dabei wird sie sich mit Zähnen und Klauen, bis zum letzen Atemzug wehren.

      Dann kommt immer wieder das Problem eines Ausweges hoch. Z.´B, wir sollten in andere Länder auswandern?
      Was solch ein Schritt bedeuten kann, habe ich hier zu Genüge dargelegt (100 Jahre meiner Familie) und was es für Narben für die nächsten und nächsten und nächsten Generationen bedeutet kann, auch!

      Auch die Idee, alle Anständigen sollten sich nach Mitteldeutschland zurückziehen, dort neue Dörfer und Gemeinden gründen!?
      Mir blutet das Herz bei diesem Gedanken, aber nicht, weil ich meine Brüder und Schwestern aus der Zone nicht mag, oder ich denke mit denen nicht auskommen zu können, nein gar nicht, aber ich bin auch nicht blind und sehe doch ständig diese Abneigung.
      Ob das jetzt Wirklichkeit ist, oder nur anerzogen wurde, mit dem Kampf gegen den Klassenfeind, das sei mal dahingestellt, darüber könnte man auch mal pilosophieren!?

      Jetzt nur als kleines Beispiel: ich tippe ja gerade das Buch meines ehemaligen Nachbarn ab, es einzuscannen habe ich abgelehnt, weil es von so einem ehrlichen und aufrichtigen Menschen geschrieben wurde und es bei jedem Germanisten die Fußnägel hochrollen wird, wegen der Kommasetzung und Rechtschreibung etct.pp..
      Sein Haus wurde inzwischen verkauft, es gab sehr viele Angebote von Familien mit kleinen Kindern aus der regionalen Gemeinde, aber sein Sohn (der alle vorhandenen Exemplare des Buches eingezogen hat), hat das wunderschöne Hexenhaus (hinter der Hand) an ein Rentnerehepaar aus der Schweiz verkauft. Aber nicht, weil diese mehr bezahlt hätten, eher, weil die keine dummen Fragen stellten.
      Nun wohnen in dem schönen Haus, völlig fremde Menschen. Die Frau ist inzwischen wieder in die Schweiz gegangen, der Mann macht sich breit in der örtlichen Kneipe. Obwohl dort niemand mehr groß mit ihm redet, nachdem er eines Abends die Polizei angerufen hat und im Suff aufgeschriebene Autonummern weitergegeben hat.
      Und woran liegt das jetzt, dass dieser Schweizer nicht angenommen wird in der Gemeinde?

      So ähnliche Geschichten hab ich auch schon aus Mitteldeutschland gelesen, als solche dubiosen Rentner aus dem Westen, dort billigen Wohnraum in Anspruch genommen haben.

      Na ja, diese schlimmen Zeiten sind für niemandenvon uns einfach!
      Mein Vermieter hat mir auch an diesem Tag erzählt, dass die neue Frau seines Sohnes sich einbildet, hier in mein Haus zu ziehen!
      Die Mietpreise sind ja auch unendlich gestiegen, und Blut ist dicker wie Wasser! 😉
      Und was schert es das junge Paar, was danach aus mir alten Frau und meine drei Katzen wird?

      Ich weiß jetzt noch nicht, wie ich darauf reagiere.

      Und so wie die liebe Andrea es sagte: „Das Päckchen ist inzwischen schon ein Paket! geworden“

      Seid mir bitte nicht mehr böse, ich hab mich hinreisen lassen und ich werde ab so fort die Kommentare unter den Steimle-Videos gar nicht mehr lesen.
      Ich werde mich von nun an hüten, mich in irgendeine innere Angelegenheit zu mischen.

      Alles liebe euch
      Bettina

      Reply
  14. 6

    Annette

    Das BRD-Regime will unser Wohl?
    Verräter haben nie das Wohl der Deutschen im Auftrag.
    Die BRD-Politiker lügen uns vor staatlich befugt zu sein, legitimiert durch den Staat „BRD“.

    Ich will, daß ein Ankläger alle beteiligten Bundesregierungspersonen vor ein europäisches Schiedsgericht bringt, denen eine Mitwirkung an der Verschiebung des Deutschen Reichsvermögen nachgewiesen werden kann.

    Es gibt mittlerweile genug Menschen, die über gesicherte Erkenntnisse verfügen, dass diese BRD kein Staat sein kann und das Deutsche Reich fortbesteht. Auf dem Areal eines bestehenden Staates kann kein anderes Konstrukt ein Staat sein. Wo ist das VERMÖGEN hin??? Alle jeweiligen BRD-Regierungen durfen nur verwalten, nicht verhökern.
    Dieses Wissen und der öffentliche Nachweis sind brisant. Die verwaltende geschäftsführende Regierung der BRD hat das Volksvermögen des Deutschen Reichs aktiv verschoben, daran mitgewirkt oder dieses auch geduldet. Das darf als eine kriminelle Handlung angesehen werden, die aufzuarbeiten ist.

    Reply
    1. 6.1

      x

      @Annette

      Ein Sprichwort, das ich oft in meiner Kindheit hören mußte, lautete.

      Die ERSTEN werden die LETZTEN sein, was sich in meinem Leben schon oft bestätigt hat. Allein die Tatsache, wenn sich ein (Volk) als das intelligenteste der Welt hinstellt und selbst so bezeichnet….. wird sich geschichtlich rächen.

      UND:

      Wer zuletzt LACHT, lacht am besten. Lasst sie ruhig lachen, und in ihrem Glauben, unbesiegbar wegen ihrer Intelligenz zu sein. Dieser Aspekt gründet sich auf die Überheblichkeit anderen gegenüber und damit sind schwerwiegende Fehler und Fehlentscheidungen schon gesät.

      UND:

      Hochmut kommt vor dem FALL Der Fall wird kommen, das ist ein kosmisches Gesetz. Nicht heute nicht morgen, aber …..lasst sie ruhig glauben…..

      Reply
    2. 6.2

      x

      Wo ist die Jüdin Merkel???

      Wollt ihr sie entkommen lassen??

      Südamerika??

      Reply
      1. 6.2.1

        GvB

        Israel bastelt an der Opferolle..

        https://terraherz.wpcomstaging.com/2021/05/14/cgi-fake-raketen/

        Schaut euch das Video an und überzeugt euch selbst davon, dass die Israel-Raketenangriffe zum Himmel stinken!

        Es werden seit Tagen bewusst Gebäude gesprengt, (von innen nach außen)
        wodurch die MSM tolles Videomaterial erhalten um Israel als Opfer da zu stellen.

        Wir bleiben weiter dran.

        Ein Riesen Dank an die Mitglieder unserer „Photoshop“-Gruppe!
        Wir starteten einen Aufruf und haben spitzen Anons finden können, die sich beruflich genau mit diesen Themen befassen: der Erzeugung von Illusionen und Retuschen aller Art!

        Reply
        1. 6.2.1.2

          GvB

          Erdoğan nennt Israel „terroristisch“ und verkündet Unterstützung für Palästinenser — RT DE
          https://de.rt.com/der-nahe-osten/117522-erdogan-verkuendet-unterstuetzung-fur-palaestina/

          Diejenigen von uns, die sich mit der Zeitgeschichte befasst haben, kennen die Geschichte um das Gebiet Palästina/Israel. Unnötig, darauf im Detail..einzugehen.

          Nicht verstanden habe ich, warum die heutigen (80-90% )Israelis zu den „Semiten“ gezählt werden.Es gab vor dem WK-I ca. 500.000 Sabres(die Stacheligen) sephardische Juden)..die heute in der Minderzahl sind.

          Es gab also früher, vor dem WK1 eine gewisse Menge jüdischer Bewohner dieses Landstriches.die Einwohner-Hauptgruppe waren muslimische Palästinenser(echte Semiten).Beispiel : Tel Aviv war vorher rein palästinensisch-arabisch und ein paar reichs-deutsche Siedler ware dort.

          Die meisten sind aber erst nach Balfour/WK1/WK2 zugewandert und stammen hauptsächlich aus Osteuropa..
          (Ashkenasim/vetriebene Ostjuden ). Genauso wie zugereiste Migranten in D. nicht durch Ausstellung eines Passdokumentes zu Deutschen werden, mutieren die in Israel Eingewanderten nicht zu Semiten…sonder Khasarische Turkstämme..(Aus bulgarisch-ukrainischem Steppengebieten.

          Grundsätzlich gilt, wer in ein fremdes Land einwandert, auch wenn dieses Land vor dreitausend Jahren einmal den Vorfahren dieser Einwanderer gehört haben könnte, sollte sich anpassen / einfügen und ggf. assimilieren. Wer aber, wie im vorliegenden Fall, sich anders verhält, muss auch die Folgen berücksichtigen. Nein, in der Welt haben sich die Israelis/Juden nicht dadurch beliebt gemacht. Gibt es noch Fragen zur Schuldfrage?

          Zum osman.Reich: Nicht zu vergessen: Erdogan ist ein Logen-Maurer und Dönme(Zum Islam „übergetreter “ Konvertit, aber ursprünglich durch seine jüdische Mutter aus dem Georgisch-Osmansichen Grenzgebiet kommend ), Attatürk war auch einer..Logenbruder…

          Reply
        2. 6.2.1.3

          ennos

          Hier:
          https://www.bitchute.com/video/VWrqL0fmGUID/

          Jöööööööö min eeeeeeee

          Reply
    3. 6.3

      Sibal

      Die BRiD besteht seit 1990 nicht mehr. Seit dem Mauerfall sind wir ein Volk von Denonzanten geworden. Die angebliche vom Volk gewählte Regierung ( Parteiendiktatur) hat unsere Nationalität und Souveränität verkauft und verraten und jetzt müssen wir damit Leben als Deutscher in seinem eigenem Land nichts mehr sagen zu dürfen. Aber der Tag wird kommen, und das zeitnah, das der wahre Deutsche Patriot wieder aufersteht , und Deutschland wie in seinen Grenzen vom 31.Dezember 1937 wieder erblühen wird.
      Es lebe das Deutsche Vaterland

      Reply
  15. 5

    Andy

    Conrebbi über die Reformation

    https://odysee.com/@CouchAndreas:b/210509-D%C3%9C-Mit-Conrebbi-Reformation-HD:4

    Das Pedoskop kannte ich auch noch in den Schuhgeschäften.

    Reply
    1. 5.1

      Klaus Borgolte

      Ich kenne einen anderen Conrebbi. Wo ist der geblieben?

      Reply
  16. 4

    x

    Abkopieret in einem Beitrag von NJ

    Nach der Niederlage wurden über eine Million deutsche Frauen ihren Kindern grausam entrissen und nach Sibirien in Todeslager deportiert. Als deutschen Mütter auf sowjetischen Lastwagen abtransportiert wurden, weinten ihnen ihre Kinderchen rufend hinterher: „Mutti, Mutti, bleib doch hier!“ Keine Gedenkminute erinnert in der BRD an diese Schicksale, keine Politikerrede schließt diese beispiellosen Grausamkeiten und einmaligen Massenmordaktionen bei „Gedenkfeiern“ mit ein. Die deutschen Opfer, besonders die unschuldigen Kinder, werden von den BRD-Politikern bei jedem sogenannten Gedenktag für die Juden durch abscheuliche Beschuldigungen sogar immer wieder aufs Neue getötet.

    Reply
    1. 4.1

      hardy

      mal wieder ein wertvoller Beitrag, und gleich noch mit einem guten Lied von Freddy Quinn, wer mochte den nicht?

      https://concept-veritas.com/nj/sz/2021/05_Mai/10.05.2021.htm

      Reply
    2. 4.2

      hardy

      netter Vergleich
      https://deutschland-erwache.top/2021/05/annalena-baerbock-vs-adolf-hitler-ein-direkter-vergleich/
      Nur eben, mit allem bin ich natürlich auch nicht einverstanden, zB daß ein Volk, egal welches, sich sozusagen die Religion oder die Götter wenn man so will, einfach selber machen sollte, weils dann auch so passt für das jeweilige Volk.
      Das klingt nur dann gut für jemand, der keinen Echten Glauben an einen Allmächtigen Schöpfer kennt. Dieser ist nämlich universell, weil er eben der Schöpfer ist.
      Das wäre im Idealfall auch das völkerverbindende Element, Aber genau hier hat der Widersacher und „Gott dieser Welt“ einen Riegel vorgeschoben durch lügnerische und dämonische Lehren. Die finden sich auch in(fast) allen Religionen, die sich ansonsten bekriegen, was natürlich viele zu dem Gedanken verleitet, Religion müsse außenvor gelassen werden, darüber darf nicht geredet oder gar argumentiert werden. Selbst das stimmt sogar in den meisten Fällen, ist aber trotzdem nicht ganz richtig.
      Immer an den Anfang denken in dieser Sache, da hat nämlich der Teufel nicht nur gelogen wegen der Folge des Todes, sondern auch in religiöser Hinsicht, weil er Gott falsch dargestellt hat(auf sehr raffinierte Weise), indem er ihm einfach seine eigenen schlechten Neigungen unterstellt hat. 1.Mose Kap.3
      ganz wichtig: Moses hat dies nicht erfunden, nicht einmal vom Hörensagen etwas aufgeschrieben, sondern dies ist von Gott inspiriert und stellenweise seine ganz eigenen Worte!

      Reply
  17. 3

    Anti-Illuminat

    Zur Erinnerung an Arabeske:

    Pflichtenheft der Deutschen
    1. Glaube an dein Volk und du glaubst wahrhaft an dich selbst.
    2. Liebe dein Volk und du wirst wahrhaft geliebt.
    3. Verlache die Lügen der Sieger und erforsche die Wahrheit im Vertrauen auf dein Volk!
    4. Verachte die Diener der Lüge, denn sie säen Haß und bringen Zerstörung über die Völker!
    5. Führe die an der Lüge Erblindeten, damit sie nicht straucheln! Heile ihre verletzten Seelen! Ertrage geduldig ihren Haß, denn sie sind Opfer der feindlichen Lügenpropaganda. Sie sind unsere Brüder und Schwestern. Pflege sie, wie ein gesittetes Volk seine verwundeten Krieger pflegt!
    6. Wisse, daß nichts stärker ist als der Geist und fürchte dich nicht vor den Tötungsmaschinen unseres Feindes, denn sie sind wertloser Schrott, wenn der Geist sich von ihm abwendet!
    7. Wisse, daß unserem Volk die Wissenschaft als Wissen vom Absoluten Geist gegeben ist! Aus diesem Wissen erwächst unserem Volk die Kraft zur Überwindung der Anti-Nation, die weltweit die Völker versklavt und ausmordet.
    8. Wisse, daß Haß die Wahrheit verdunkelt und die Gerechtigkeit schmäht! Wer sich von Haß leiten läßt, streitet nicht für die Wahrheit und nicht für Gerechtigkeit. Er wird zum Racheengel – wie unser Feind.
    9. Wisse, daß allein durch den Feind unsere wahrhafte Größe erscheint, die die Welt befreit. Also verfluche nicht den Feind, sondern schließe ihn in deine Gebete ein, auf daß er des Wissens vom Absoluten Geist teilhaftig werde.

    Gib der Wahrheit deine Stimme, wo immer du bist! Die Wahrheit siegt, indem wir sie unerschrocken aussprechen.

    Dieses Pflichtenheft der Deutschen wurde im Rahmen eines Vortrages von Horst Mahler am 11. November 2001 vor Deutschen und Nationalisten anderer europäischer Völker – darunter Ministerialbeamte, Wissenschaftler, Juristen, Historiker, Ingenieure, Architekten, Bankiers (auch von der Wall Street), Verleger, Ärzte, Schriftsteller, Publizisten, Künstler, Vertreter des Adels und hochrangige Zeitzeugen, die noch persönlichen Umgang mit Adolf Hitler und Heinrich Himmler hatten – in Malaga verlesen und mit lebhafter Zustimmung zur Kenntnis genommen.

    Reply
  18. 2

    Anti-Illuminat

    Zur Erinnerung an den Kurzen:

    “… Die Alliierten beendeten ja nach dem Waffenstillstand vom 08. Mai 1945 nicht ihre Politik, möglichst viele Deutsche zu Tode zu bringen: “Mindestens 9,3 Millionen Deutsche starben unnötigerweise infolge der alliierten Nachkriegspolitik, viel mehr, als während des gesamten Krieges im Kampf, durch Bombenabwürfe über deutschen Städten und in Konzentrationslagern ums Leben kamen.” Quelle: James Bacque in “Verschwiegene Schuld – Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945“, S. 138

    (Anmerkung: In anderen Quellen werden gar mindestens 14 1/2 Millionen Deutsche als Opfer genannt)

    So starben in den sogenannten Rheinwiesenlagern nach dem 08.05.1945 an die eine Million Deutscher, viel mehr als deutsche Soldaten im ganzen Westfeldzug, ohne jede Notwendigkeit an Hunger, Durst und völliger Entkräftung. All dies kann man auf dieser Seite gut nachlesen: rheinwiesenlager.de/

    Schließlich mußten ja der Morgenthau- und der Kaufmanplan zur Entvölkerung Deutschlands umgesetzt werden. Und plötzlich ab 1947, nach dem Fiasko der Operation “Highjump” änderten die Alliierten ihre Besatzungspolitik. So kam es dann Mitte 1948 zur Währungsreform in den westlichen Besatzungszonen, die mit einem sehr schnellen wirtschaftlichen Aufschwung verbunden war. Da war wohl jemandem mitgeteilt worden, daß er ein Riesenproblem bekäme, wenn er seine Geiseln nicht etwas anständiger behandelt.

    Und schon 1949 wurden zwei deutsche “Staaten” gegründet. Der ehemalige Verbündete wurde über Nacht zur “Bedrohung aus dem Osten” und ein “eiserner Vorhang” senkte sich über Europa. Die zwei Brüder US-SU, die ganz zufällig auf ihren Panzern, die gegen das REICH rollten, den selben fünfzackigen Stern hatten, waren also auf einmal Todfeinde. Ein wunderbares Alibi für die grenzenlosen Rüstungskosten der folgenden Jahrzehnte. Gegen wen wurde da wohl gerüstet? …”

    http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

    (Jetzt auf: https://die-heimkehr.info/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen/ und https://die-heimkehr.info/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-ein-nachwort/ )

    Reply
  19. 1

    Anti-Illuminat

    Von dem Impfzeug, egal in welcher Form auch immer sollte man die Finger lassen

    http://fs1.directupload.net/images/180217/4zu7pqon.png

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen