Related Articles

33 Comments

  1. 14

    GvB

    Mal angenommen….
    2021 wird uns allen beweisen, dass die ganzen „Science-Fiction“, oder Phantasiefilme, eigentlich Dokumentation waren.

    „Die Wahrheit würde 99% der Menschen ins Krankenhaus bringen“

    Mal angenommen….
    …die gesamte Geschichte der Menschheit (und Chroniken) wären falsch, unterdrückt, gelogen?
    Dann, ..ja dann würde die Religionen, Regierungen…also diese ganze Machtpyramide zusammenkrachen….

    „Wieviele Menschen würden das nicht aushalten?“

    Reply
  2. 13

    Ma

    „Die Totenschiffe auf dem Meeresgrund
    Von Heinz Schön

    20.000 Opfer bei den Katastrophen „Gustloff“, „Steuben“, „Goya“ – Wracks offiziell noch nicht als Kriegsgräber anerkannt.

    Zwischen der Südspitze der Halbinsel Hela und der Stolpebank vor der pommerschen Küste rauscht eintönig die See. Viel zu wenig Menschen wissen, dass sich hier, in diesem Ostseeraum, in den letzten Monaten des Zweiten Weltkrieges drei Schiffstragödien ereigneten, die in der Geschichte der Seefahrt ohne Beispiel sind. Fast 20.000 Menschen, meist Frauen, Kinder und Greise, fanden dabei den Tod. Sie starben auf den sinkenden Schiffen, ertranken oder erfroren in der eisigen See. Die letzten Überreste dieser, aus ihrer angestammten Heimat in Ostpreußen, Westpreußen, Danzig und Pommern vertriebenen Menschen haben hier, unschuldig und ungewollt, in 40 bis 70 Meter Tiefe ihr Grab gefunden, auf dem niemals Blumen liegen werden. Sind diese Opfer eines unseligen Krieges heute schon vergessen?

    Kaum Jemand spricht noch von ihnen. Wer erinnert sich noch daran, dass vier Monate vor Kriegsende die große Völkerwanderung über das Meer, die Vertreibung über die Ostsee, der Treck der Flüchtlingsschiffe, begann? 1081 Handels- und Kriegsschiffe, vom Binnenkahn bis zum ehemaligen Luxus-Passagierschiff, vom U-Boot bis zum schweren Kreuzer, waren an dieser größten Rettungsaktion der Seegeschichte beteiligt. Es gelang, mehr als 2,5 Millionen Menschen über die Ostsee zu retten. Es war eine Heldentat der Humanität, an der Seeleute der Handels– wie auch der Kriegsmarine gleichermaßen beteiligt waren.

    Doch die Vertreibung über die Ostsee forderte auch Opfer. Viele Schiffe gingen durch Bomben, Minen und Torpedos verloren. Drei Katastrophen ragen aus dem Geschehen heraus, sind Sinnbilder des Krieges, der kein Krieg der Männer mehr war, sondern die Entfesselung der Hölle gegen wehrlose Frauen und Kinder.

    Am 30. Januar 1945, einem wahrhaft symbolischen Tag, dem „Tag der Machtübertragung“ mit dem das Hitlerreich seinen Anfang nahm, sank 12 Seemeilen querab Stolpmünde das Propagandaschiff der „Kraft-durch-Freude“-Flotte „Wilhelm Gustloff“. 6.600 [9.000] Menschen, darunter 5.500 Flüchtlinge, befanden sich auf diesem zum „Flüchtlingsschiff“ degradierten KdF-Urlauberschiff, glaubten fest daran, am nächsten Tag den Zielhafen Kiel zu erreichen. Doch die „Gustloff“ kam nie dort an.

    Schon wenige Stunden nach dem Auslaufen aus Gotenhafen trafen um 21.16 Uhr drei Torpedos das Schiff und schickten es auf den Grund der Ostsee. 62 Minuten dauerte der Todeskampf der „Gustloff“. Bei 18 Grad unter Null überlebten nur 1.252 die vom Wintersturm gepeitschte Katastrophennacht – darunter auch ich, 5028 fanden den Tod in den eisigen Fluten.

    Obwohl die Nachricht vom Untergang der „Gustloff“ sich in Windeseile in den Ostseehäfen herumsprach, strömten zehntausende Flüchtlinge weiter auf die Schiffe. Es gab keinen anderen Fluchtweg. So war das auch in den ersten Februartagen in Pillau. Mit 4.267 Menschen an Bord, darunter 1.600 Schwerverwundete, verließ der Dampfer „General Steuben“ am 9. Februar Pillau. 53 Minuten nach Mitternacht gab der Kommandant des sowjetischen U-Bootes „S 13“, Alexander Marinesco, der Zehn Tage zuvor die „Gustloff“ versenkt hatte, das Kommando „Feuer“. Eine Minute später trafen zwei Torpedos die „Steuben“. Tonnenweise stürzte die See in das todwunde Schiff das sofort zu sinken begann und 3.608 Menschen mit in den Tod nahm.

    Konnte noch Schrecklicheres, Grauenhafteres geschehen als beim Untergang der „Gustloff“ und der „General Steuben“? Es geschah: Am Morgen des 16. April lag auf der Reede von Hela der nur 523 BRT große Frachter „Goya“. Auf vier Reisen hatte dieses „Flüchtlingsschiff“ bereits 19.785 Menschen über die Ostsee gerettet. Jetzt sollte die fünfte Reise beginnen. Am Kai auf Hela stehen rund einhunderttausend Menschen. Mit kleineren Schiffen und Booten werden sie zur „Goya“ befördert. Viele warten seit Stunden, manche die ganze Nacht. Den meisten geht die Einschiffung zu langsam. Sie sehen in der „Goya“ eine „Arche Noah“, das letzte Schiff von Hela. Aus dem verhangenen Himmel stürzen sich urplötzlich sowjetische Bomber auf die Menschen, werfen ihre todbringende Last ab. Kinder, Mütter, Greise, Verwundete sterben wie die Fliegen, wälzen sich im eigenen Blut – übrig bleiben Mauerreste, Menschenreste, ein Bild des Grauens. Danach Panik, Chaos. Boote und Kutter, Schiffe und Schiffchen werden buchstäblich gestürmt. Alle wollen auf die in Sichtweite liegende „Goya“. Der Kampf dauert Stunde um Stunde.

    Um 18 Uhr wird dem Kapitän gemeldet:

    „Das Schiff ist total überfüllt, an Bord befinden sich mehr als 7200 Menschen!“

    Kurze Zeit später nimmt das Schiff Fahrt auf und geht ungewollt auf Todeskurs.

    „Fahrt zur Hölle!“

    hat ein Zurückbleibender, der nicht mehr an Bord kam, dem Schiff nachgerufen – fünf Minuten vor Mitternacht zerreißen zwei russische Torpedos die Schiffswände. Die „Goya“ sinkt in sieben Minuten. Vieles was in diesen 420 Sekunden auf dem sinkenden Schiff geschieht, ist mit Worten nicht zu beschreiben. Manches kann man nur ahnen. Gnädig verhüllt die Dunkelheit das fürchterliche, unmenschliche Drama der Totgeweihten in den Ladeluken, in den Gängen und auf dem Oberdeck. Nur 172 von 7200 überleben.

    Fast 16.000 Menschen fanden bei diesen drei Katastrophen in der Ostsee den Tod: Frauen, Kinder, Greise und Verwundete. In 40 bis 70 Meter Tiefe liegen die Schiffswracks der „Gustloff“, der „Steuben“ und der „Goya“, der Plünderung freigegeben. Denn trotz aller Bemühungen sind diese Wracks bis heute nicht als offizielle Kriegsgräber anerkannt. In zunehmendem Maß werden diese Massengräber der Ostseeflucht von Schatzsuchern und Sporttauchern heimgesucht und die Toten in ihrer Ruhe gestört. Die Bundesregierung sollte endlich Mittel und Wege finden, dies zu verhindern.

    Heinz Schön (Pommersche Zeitung, 28. November 1992)“

    Dazu wuerde mich interessieren, was auf der Alliierten Wikipedia Seite auf englisch steht, dass die Gustloff mit Flugabwehrwaffen ( anti-aircraft guns) bestueckt gewesen sein soll, da es ein KdF Schiff war und das sie nicht als Lzarethschiff markiert gewesen sein soll. Alliierte Propaganda?

    VG
    Ma

    Reply
    1. 13.1

      GvB

      Wracks offiziell noch nicht als Kriegsgräber anerkannt.
      ………..genau wie die Rheinwiesenlager..
      DAS Interressiert diese… „Regierung“ überhaupt nicht!

      Gustloff „bewaffnet“?
      in den einschlägigen Berichten steht…schwammiges:
      -Sie war leicht bewaffnet
      -mit Flugabwehrgeschützen bewaffnet
      -war bewaffnet und hatte Soldaten an Bord
      -Schiff selbst war armselig bewaffnet waren
      -Sie war nur leicht bewaffnet
      -mit alten Flugabwehrgeschützen bewaffnet

      Da haben wohl einige voneinander abgeschrieben.

      Die Wahrheit würde nur durch Tauchgänge geklärt..werden, denn Fotos von der späteren „Bewaffnung“ gibt es wohl–nicht.

      Reply
      1. 13.1.1

        Ma

        @GvB,

        wir kam das Video hier von neulich in den Sinn, wie die Briten die Bewaffnung von Handelschiffen wieder einmal so verdreht haben, dass es ihnen passt:
        https://www.youtube.com/watch?v=1FUUJndXlAQ&t=1813s Damit haben sie dann wahrscheinlich auch die Versenkung der Gustloff passend gemacht, die Rabulistiker.

        Reply
        1. 13.1.1.1

          GvB

          @MA.. ja ..eigentlich kann man viele Berichte (wie im Main-Stream) nur um 180 Grad drehen, und dann kommt eher die Wahrheit raus…
          Gr.GvB

          Reply
        2. 13.1.1.2

          arkor

          Der Kampf gegen Handelsschiffe ist ganz normaler Bestandteil des Seekriegs. Ist ja Sinn des Seekriegs, Nachschubwege abzuschneiden. Die Gustloff war ein Kreuzfahrtsschiff und seit Kriegsbeginn militärisch genutzt.

          Reply
          1. 13.1.1.2.1

            Ma

            Hast du, lieber arkor, schon überlegt deine Schreiben nicht mehr mit Reichskanzler, sondern vielleicht besser mit Prime Minister zu unterschreiben?. Offensichtlich scheinst du Churchill näher zu stehen als dem deutschen Volk. Warum bewirbst du dich nicht dort? Selbst, wenn das Schiff militärisch genutzt wurde gehe ich davon aus, dass es entsprechend als Flüchtlingsschiff gekennzeichnet war und selbst, wenn nicht war es den Ratten auf der Insel bzw. in dem Fall den Russen bekannt. Hast du vielleicht auch eine Entschuldigung für die 500000/600000/1 Mio. an Deutschen/Flüchtlingen, die in Dresden gebraten wurden oder in den anderen ca. 700 Städten. wie es der Vegane Germane einmal kundgetan hat? Haben die vielleicht in No. 10 Downing Street angerufen und gefleht sich bombardieren lassen zu dürfen?

            Ma

          2. 13.1.1.2.2

            Sylvia

            @Ma

            Mir fehlen auch die Worte, wie man eine solche Barbarei auch noch rechtfertigen kann! „…ganz normaler Bestandteil des Seekriegs…“ Es wurden doch gezielt Schiffe mit Flüchtlingen – Frauen und Kinder! und Verwundeten Soldaten angegriffen. Die wussten doch ganz genau Bescheid!!!

            Nachdem das sowjetische U-Boot S-13 am 30. Januar 1945 die Gustloff abgeschossen hatte – von den mindestens 10.000 Opfern waren ca. 5.000 Kinder – , versenkte dasselbe U-Boot unter Kommando desselben Alexander Marinesko am 10. Februar 1945 das Passagierschiff „General Steuben“ auf ihrem Weg von Pillau nach Kiel, ungefähr dort, wo auch die Gustloff sank, vor Stolpmünde. Über 4.000 Flüchtlinge – hauptsächlich Frauen und Kinder waren an Bord, 600 Menschen überlebten.
            Am 16. April 1945 versenkte diesmal ein anderes sowjetisches U-Boot den Frachter „Goya“ auf seiner Fahrt von Hela nach Kopenhagen, der ca. 7.000 Menschen – Verwundete, Soldaten und Flüchtlinge an Bord hatte. Ich habe nur die größten Verbrechen aufgeführt. Übrigens wurde Alexander Marinesko unehrenhaft aus der Armee entlassen, aber Gorbatschow machte ihn posthum zum Helden der Sowjetunion…

  3. 12

    GvB

    #Majestic #UFO #Tucker

    Tucker reacts to footage of ’spherical‘ UFO captured by Navy

    Washington Examiner’s Tom Rogan reacts to UFO seemingly capable of moving through air and water on ‚Tucker Carlson Tonight.‘

    https://t.me/therealmj12/71
    Übersetzung:
    Tucker reagiert auf Aufnahmen eines „kugelförmigen“ UFOs, das von der Navy erfasst wurde

    Tom Rogan vom Washington Examiner reagiert bei „Tucker Carlson Tonight“ auf ein UFO, das sich scheinbar durch Luft und Wasser bewegen kann.

    Reply
    1. 12.1

      GvB

      ERSTKONTAKT #18 ist da! Die UFO-Geschichte muss neu geschrieben werden – denn offenbar begann sie schon 1945 mit einem spektakulären UFO-Crash unweit des Atombomben-Testgeländes Trinity. Das schreiben Jacques Vallée und Paola Harris in ihrem neuen Buch – wir haben weltweit das erste Interview mit den Autoren. Außerdem: Was steckt hinter den UFO-Videos der US-Marine? Warum ermittelt der Generalinspekteur des US-Militärs in Sachen UFOs? Und was könnte er dabei herausfinden? Über all das und mehr berichten Robert Fleischer und Dirk Pohlmann in ERSTKONTAKT #18. ►►Komplette Sendung hier anschauen:
      https://www.exomagazin.tv/ufo-crash-1945-erstkontakt-18/

      Russen-Tv 🙂
      Neuerscheinung: DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen
      Die modernen DUMBs sind teilweise als Top Secret eingestuft, bei manchen handelt es sich um in der Öffentlichkeit bekannte Militärbasen, Regierungszentralen oder Flughäfen, welche jedoch ihre eigentlichen Geheimnisse im Inneren, in mehrere Stockwerke tiefen Anlagen verbergen, die mit Tunneln verbunden sind – nicht nur unter den USA, sondern auch in Russland und Deutschland. Mancher hat schon von der Area 51, und Fort Detrick – dem angeblichen Ursprungsort des Coronavirus‘ – in den USA gehört, oder von Pine Gap in Australien, doch nur wenige wissen von den DUMBs unter Washington DC, Stuttgart und Berlin.https://www.pravda-tv.com/2021/05/neuerscheinung-dumbs-geheime-bunker-unterirdische-staedte-und-experimente-was-die-eliten-verheimlichen/

      Reply
      1. 12.1.1

        GvB

        Kennt ihr den Film „Superintelligence „ der 2020 in Amerika rauskam?
        Dort wird gezeigt was gerade abläuft, die Übernahme des Quantencomputers zur Errettung der Welt. Die Hauptdarstellerin heißt Carol ( Carolyn Besset Kennedy )und wird von einer höheren Intelligenz auserwählt, in Zusammenarbeit mit der amerik. Regierung, die Welt zu retten. Ihr Freund heißt George ( JFK jr.? ). Als sie sich bereit erklärt mitzuhelfen, wird bei ihr sofort ein QFS – Konto, mit sofortiger Benutzung installiert, und viele andere Puzzleteile, die wir Anons kennen , gezeigt.
        Ein ziemlich realistischster Film,… zu diesem Zeitpunkt 👍⏰
        Für Deutschland ist der Filmstart auf den 24. Juni 2021 datiert.
        https://www.youtube.com/watch?v=XN6JawOGvpM&list=PLW60Vu-QP-1p6Ybkn61snP8KWhUKhhrGr

        Reply
  4. 11

    GvB

    Das wird wohl das wichtigste Thema ab Ende 2021 bis 2022..
    Firmensterben.
    Allein schon in der ersten Maihälfte mit nur 9 Arbeitstagen 36.155 Insolvenzen!

    https://astrologieklassisch.wordpress.com/2021/05/16/alleine-schon-in-der-ersten-maihalfte-mit-nur-9-arbeitstagen-36-155-insolvenzen-wenn-man-das-nur-linear-aufs-jahr-hochrechnet-sind-das-uber-14-millionen-pleiten/

    …..wenn ein Bach zum Wasserfall wird

    Reply
  5. 10

    Ma

    wer’s glaubt wird selig wer’s nicht glaubt kommt auch in den Himmel wie’s so schön heißt. ob die Russen da oben waren mag ich nach gestrigem Video auch bezweifeln.

    Interessant das sie jetzt überall mit dem Kiefernnadeltee hochkommen. was faul?
    https://thetruthaboutvaccines.com/pine-needle-tea/

    VG
    Ma

    Reply
  6. 9

    GvB

    Die Reichs-Deutschen Techniker und die russische Raumfahrt

    Zwangsarbeit für sowjetische Raumfahrt Deutsche Raketensklaven im Luxus-Gulag
    Als die Sowjets 1945 Ostdeutschland besetzten, erbeuteten sie nur Reste der „Wunderwaffe“ V2. Um die Rakete nachzubauen, verschleppten sie deutsche Ingenieure in die Sowjetunion. Doch die Experten wurden (vorerst)kaum gebraucht: Bis 1953 langweilten sie sich in einer Art Luxus-Gulag.

    …doch ..:
    In einem unterirdischen Stollen im Harz bei Nordhausen fand der Luftfahrtspezialist Tschertok endlich Zeichnungen und Bauteile der sogenannten Vergeltungswaffe V2. Dorthin hatte die SS im Jahr 1943 die Produktion verlegt und dafür die KZ-Fabrik Mittelbau-Dora als Außenstelle des Konzentrationslagers Buchenwald mit 42.000 Häftlingen aufgebaut. „Es war furchterregend“, erinnert sich Tschertok.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/zwangsarbeit-fuer-sowjetische-raumfahrt-deutsche-raketensklaven-im-luxus-gulag-a-507961.html
    Heute:

    https://www.pro-physik.de/nachrichten/deutsch-russisches-raumfahrt-jubilaeum

    Reply
  7. 8

    x

    Vorsicht, Kann alles gelogen sein….

    Abkopiert:

    War das damals dieser mRNA-Impfstoff wirklich? Nun. Es ist ganz einfach. Der Mensch verliert durch diese Impfung die innere Anbindung an das Göttliche.
    Dieser Impfstoff bedeutet die Umgestaltung des Menschen vom beseelten Wesen zu einem unbeseelten
    Roboter. Wer nicht hören will, wird es erleben .. Mit diesem Impfstoff werden Bausteine von künstlichen Intelligenz in den menschlichen Körper eingebracht. Es ist der Beginn der Umwandlung des Menschen zur Maschine.
    Des Weiteren erkennt den menschlichen Körper in diesen Bausteinen eine massive Bedrohung, das heißt, er beginnt mit einer Abwehr, die so radikal ist, dass gesunde Zellen abgetötet
    werden. Der Körper führt Krieg gegen sich selbst. Das natürliche Immunsystem des menschlichen Körpers kann den Eindringling nicht zuordnen und gerät aus den Fugen. Das heißt in der Folge, diese Menschen werden für anfällige Krankheiten, die bisher für das Immunsystem eine Kleinigkeit waren.
    Der wichtigste Punkt: Diese Partikel von künstlicher Intelligenz (KI) sorgen dafür, dass die Verbindung des Menschen zu seiner Seele unterbrochen und gestört
    wird.
    Folgen auf die erste Corona-Impfung weitere Impfungen dieser Art, so ist dies irreparabel.

    Die Zeit, die euch angekündigt, ist
    gekommen. Die Spreu trennt sich vom Weizen und kein Stein bleibt auf dem anderen.
    Diese Worte erfüllt Jesu sich in diesen Tagen: „Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert.“ (Matthäus 10, 34, Anm. JJK). Und dieses Schwert reicht quer durch Freundschaften und Familien.
    DIE TAGE, AN DENEN SICH DIE MENSCHEN ENTSCHEIDEN, SIND ANGEBROCHEN.
    Am Thema der Corona-Impfung zeigte sich, was ein Mensch gewählt hat: Wiedereine Erfahrungen auf einer niedrig schwingenden Ebene des Seins – oder aber den Abschluss dieser Reise und der Neubeginn auf einer hoch schwingenden Erde.
    Abstieg oder Aufstieg – das ist jetzt die Frage, vor einem jeder Mensch steht.
    Bitte erinnere Dich. Sie glauben es, und sie wollen das! Die wollen DAS so, und Sie DÜRFEN das (Wollen)!
    Verlasst euch darauf: Ein jeder Mensch trifft, trotz dieser manipulativen Umstände, die richtige Entscheidung!
    Gemäß seiner Reife und seiner Bewusstseins denkt und handelt der Mensch. Er lenkt sein Leben nach seinen inneren Visionen und Vorstellungen.
    Du kann niemanden bekehren oder von etwas abhalten, war noch gelebt erfahren werden will.
    Niemand wird zu dieser Impfung gezwungen – und doch fühlen sich so viele Menschen genötigt. Angstmechanismen lösen diese Unsicherheit aus. Oft sind es ungelöste Blockaden und es ist eine geringe Anbindung an das Göttliche, das die Menschen eine Ausweglosigkeit, die gar nicht existiert, suggeriert.
    „Ich umfange dich mit meiner Liebe! Ich bin bei dir. Ich bin jetzt bei allen Menschen, die bereit sind, sich im Lichte der Wahrheit mit dieser Situation auseinanderzusetzen.

    Reply
    1. 7.1

      GvB

      14.5.2021

      Boris Reitschuster: Nach mehrmaligen Nachfragen bei der unseeligen BPK(BundesPresseKonferenz):

      2707 Impftote! Die meisten Ärzte lassen sich nicht impfen(!)

      Aufgearbeitet von Boris Reitschuster.

      @Reitschuster.de

      Reply
    2. 7.2

      GvB

      Aluminium in Impfungen! – Terraherz
      https://terraherz.wpcomstaging.com/2021/05/16/aluminium-in-impfungen/
      bitte selber überprüfen 🙂

      Reply
  8. 6

    x

    Kein Flugzeug zu sehen, aber eine Explosion…

    https://t.me/Top20radioNews/3529

    Reply
  9. 5

    Anti-Illuminat

    Zur Erinnerung an Arabeske:

    Pflichtenheft der Deutschen
    1. Glaube an dein Volk und du glaubst wahrhaft an dich selbst.
    2. Liebe dein Volk und du wirst wahrhaft geliebt.
    3. Verlache die Lügen der Sieger und erforsche die Wahrheit im Vertrauen auf dein Volk!
    4. Verachte die Diener der Lüge, denn sie säen Haß und bringen Zerstörung über die Völker!
    5. Führe die an der Lüge Erblindeten, damit sie nicht straucheln! Heile ihre verletzten Seelen! Ertrage geduldig ihren Haß, denn sie sind Opfer der feindlichen Lügenpropaganda. Sie sind unsere Brüder und Schwestern. Pflege sie, wie ein gesittetes Volk seine verwundeten Krieger pflegt!
    6. Wisse, daß nichts stärker ist als der Geist und fürchte dich nicht vor den Tötungsmaschinen unseres Feindes, denn sie sind wertloser Schrott, wenn der Geist sich von ihm abwendet!
    7. Wisse, daß unserem Volk die Wissenschaft als Wissen vom Absoluten Geist gegeben ist! Aus diesem Wissen erwächst unserem Volk die Kraft zur Überwindung der Anti-Nation, die weltweit die Völker versklavt und ausmordet.
    8. Wisse, daß Haß die Wahrheit verdunkelt und die Gerechtigkeit schmäht! Wer sich von Haß leiten läßt, streitet nicht für die Wahrheit und nicht für Gerechtigkeit. Er wird zum Racheengel – wie unser Feind.
    9. Wisse, daß allein durch den Feind unsere wahrhafte Größe erscheint, die die Welt befreit. Also verfluche nicht den Feind, sondern schließe ihn in deine Gebete ein, auf daß er des Wissens vom Absoluten Geist teilhaftig werde.

    Gib der Wahrheit deine Stimme, wo immer du bist! Die Wahrheit siegt, indem wir sie unerschrocken aussprechen.

    Dieses Pflichtenheft der Deutschen wurde im Rahmen eines Vortrages von Horst Mahler am 11. November 2001 vor Deutschen und Nationalisten anderer europäischer Völker – darunter Ministerialbeamte, Wissenschaftler, Juristen, Historiker, Ingenieure, Architekten, Bankiers (auch von der Wall Street), Verleger, Ärzte, Schriftsteller, Publizisten, Künstler, Vertreter des Adels und hochrangige Zeitzeugen, die noch persönlichen Umgang mit Adolf Hitler und Heinrich Himmler hatten – in Malaga verlesen und mit lebhafter Zustimmung zur Kenntnis genommen.

    Reply
  10. 4

    Anti-Illuminat

    Zur Erinnerung an den Kurzen:

    “… Die Alliierten beendeten ja nach dem Waffenstillstand vom 08. Mai 1945 nicht ihre Politik, möglichst viele Deutsche zu Tode zu bringen: “Mindestens 9,3 Millionen Deutsche starben unnötigerweise infolge der alliierten Nachkriegspolitik, viel mehr, als während des gesamten Krieges im Kampf, durch Bombenabwürfe über deutschen Städten und in Konzentrationslagern ums Leben kamen.” Quelle: James Bacque in “Verschwiegene Schuld – Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945“, S. 138

    (Anmerkung: In anderen Quellen werden gar mindestens 14 1/2 Millionen Deutsche als Opfer genannt)

    So starben in den sogenannten Rheinwiesenlagern nach dem 08.05.1945 an die eine Million Deutscher, viel mehr als deutsche Soldaten im ganzen Westfeldzug, ohne jede Notwendigkeit an Hunger, Durst und völliger Entkräftung. All dies kann man auf dieser Seite gut nachlesen: rheinwiesenlager.de/

    Schließlich mußten ja der Morgenthau- und der Kaufmanplan zur Entvölkerung Deutschlands umgesetzt werden. Und plötzlich ab 1947, nach dem Fiasko der Operation “Highjump” änderten die Alliierten ihre Besatzungspolitik. So kam es dann Mitte 1948 zur Währungsreform in den westlichen Besatzungszonen, die mit einem sehr schnellen wirtschaftlichen Aufschwung verbunden war. Da war wohl jemandem mitgeteilt worden, daß er ein Riesenproblem bekäme, wenn er seine Geiseln nicht etwas anständiger behandelt.

    Und schon 1949 wurden zwei deutsche “Staaten” gegründet. Der ehemalige Verbündete wurde über Nacht zur “Bedrohung aus dem Osten” und ein “eiserner Vorhang” senkte sich über Europa. Die zwei Brüder US-SU, die ganz zufällig auf ihren Panzern, die gegen das REICH rollten, den selben fünfzackigen Stern hatten, waren also auf einmal Todfeinde. Ein wunderbares Alibi für die grenzenlosen Rüstungskosten der folgenden Jahrzehnte. Gegen wen wurde da wohl gerüstet? …”

    http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

    (Jetzt auf: https://die-heimkehr.info/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen/ und https://die-heimkehr.info/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-ein-nachwort/ )

    Reply
  11. 3

    Anti-Illuminat

    Die ruhmreiche Sowjetunion hatte VOR den Amis den ersten ihm Weltraum…

    Ich habe mich jetzt mal wirklich bemüht das ohne Sarkasmus zu schreiben. Ich glaube bei den RD müsste angesichts dessen was die beiden Supermächte im Pfuschen so veranstalteten schallendes Gelächter ausgebrochen sein. Die Peinlichkeit das ein Raumfahrer eben noch vor den beiden Nauten den Weltraum nicht nur TATSÄCHLICH betreten und auch besiedelt hatte, verschweigt man bis heute.

    http://fs1.directupload.net/images/180217/4zu7pqon.png

    Reply
    1. 3.1

      GvB

      …und UNSERE, sie fliegen doch. und der SPUTNIK sieht inzwischen aus wie ne runzlige Apfelsine 🙂

      Reply
  12. 2

    ennos

    https://lupocattivoblog.com/2021/05/14/impf-kuegelchen-gegen-covid-19/#comment-341217
    @ Bettina

    Liebe Bettina,

    sei so gut und hör auf, Dir so viele Sorgen zu machen, was Du geschrieben hast. Manchmal liest man Dinge oder hört etwas und explodiert förmlich. Man formt eine Meinung, schimpft vielleicht auch noch und regt sich in gewisser Weise mehr oder weniger auf. So. Jetzt ist es aber bereits drauβen, andere haben es bereits vernommen und fühlen sich falsch verstanden oder sind enttäuscht oder gar beleidigt. Das passiert jedem von uns. Dein eigenes Gewissen kommt nicht zur Ruhe, Du überlegst, ob Deine Kritik denn wirklich angebracht war oder nicht. Du beschäftigst Dich mehr und mehr damit, wirst entweder wilder oder ruhiger. Manchmal oder sogar oft merkt man, daβ die erstere Explosion eventuell doch nicht nötig war, ebenso kann es auch sein, daβ man über etwas Gehörtes so perplex war, daβ man es einfach nur weitererzählen wollte. Wir alle sind nur Menschen. Du hast Dich nun verschiedene Male entschuldigt, belasse es dabei.

    Als die Mauer am Fallen war, wurde bereits rumgelästert. Im Westen wurde alles aufgezählt, was für den „Osten“ bezahlt werden sollte. Andauernd bekam man zu hören, wie schlimm es dort sei und daβ sie bald die besten Straβen und das allerbeste Telefonnetz mit Internet haben würden usw. usf. Wer keine Verwandten im „Osten“ hat, hatte auch keine Ahnung, daβ nicht nur die „Wessis“ für den Soli blechen mussten. Erst vor ein paar wenigen Jahren habe ich gelesen, daβ der Soli sogar in Europa verprasst wurde. Toll, danke BRiD. Hatten wir dem zugestimmt, Ost und West bzw. Mitte und West? Es gab bestimmt viele Ungerechtigkeiten, als die „Ossis“ in den Westen kamen und sicherlich waren beide Parteien über dieses oder jenes verärgert. Es ist an der Zeit, zusammenzuhalten. Es gab schon immer Unterschiedemachereien oder Dinge, die die Menschen auseinandergerissen haben, doch meistens waren es Dritte, die das verursacht haben. Wir dürfen uns nicht mehr spalten lassen. Wir müssen dafür sorgen, daβ wir so gut wie möglich miteinander auskommen. Wenn Gewisse kapieren, daβ die Hetzerei nicht mehr wirkt, dann werden auch wir erkennen, daβ wir uns eigentlich gegenseitig brauchen. Wie schön ist doch ein Zusammensein, eine Gemeinsamkeit. Selbstverständlich fliegen mal die Fetzen und der eine oder die andere ist eben bockig oder wütend oder beleidigt. Den einen oder anderen Kampf wird es immer geben. So sind wir Menschen eben und das ist auch gut so. Wenn man denn wirklich erfasst hat, daβ wir nur gemeinsam stark sind, dann kommt man zum Ziel. Wer dies anders sieht, gut, das kann man nicht ändern. Das ist dann eben so.

    Dir Bettina, wünsche ich auf jeden Fall alles Gute und sprich an, was Du ansprechen willst oder musst. Es sind immer Menschen da, die Dir antworten. Die, die Dir geantwortet haben, haben Ihre Ansicht vermittelt, waren vielleicht enttäuscht oder irritiert, aber sie waren nicht böse in ihren Antworten und das ist der Kern der Sache. Solange man die Möglichkeit bekommt, in ruhigem Rahmen die Sache aus verschiedenen Winkeln zu betrachten und zu diskutieren und vielleicht sogar wieder aus der Welt zu schaffen, wird es auch keine neue Hetze oder irgendwelchen Streit mehr geben. Man will sich nicht auf ewig HASSEN. Das ist anstrengend und zehrt an den eigenen Kräften.

    Bleib so wie Du bist.

    Glück auf uns allen!

    P.S. Ich stimme Dir zu, im Moment ist für uns alle gar nichts wirklich einfach. Wer hätte das gedacht? Aber, das wissen die noch nicht, wir werden da wieder raus kommen. Denk daran, jeden Tag und zwar mit einem Lächeln im Gesicht!

    Reply
    1. 2.1

      Bettina

      Danke liebe ennos für deine aufrichtigen Worte.

      Erinnerst du dich noch an den Altruisten? Der hat mich ständig kritisiert, weil ich ihm zu emotional wäre und wir seiner Meinung nach, hier nur sachlich sein sollten.

      Dieses oberflächliche Getue und Smal Talk, war noch nie mein Ding, von daher kann ich mich auch hier im Netz nicht verstellen.
      Mein größtes Problem, welches ich schon immer hatte als Waage-Geborene 😉

      Ja, ich stelle meist sehr hohe Ansprüche an mich selbst und leider auch an meine mir liebgewonnene Kameraden. Einem Fremden gegenüber, oder bei jemand den ich gar nicht leiden mag,.. dort bin ich sehr, fast schon zu tolerant.
      Und wenn ich einen Fehler mache, dann rumort das Tagelang in mir drin, ich versuche dann zu ergründen, wie das zustande kam und bohre und bohre, bis ich selbst die Substanz erkannt habe. Dazu braucht es aber ein Gegenüber, jemanden der mich spiegelt, damit ich erkennen kann, worin ich tatsächlich falsch lag.

      Ich war so ca. 12 Jahre alt und besuchte immer gerne eine alte Frau im Ort. Irgendwann sagte sie zu mir: „Bettina, du bist eine alte Seele, lass dir das nie absprechen!“ Heute bin ich schon fast eine alte Frau und meine Seele ist seitdem keinen Tag gealtert. Ich hab viel dazuglernt, manche Meinung hab ich wieder revidiert, aber im Grunde genommen, bin ich immer noch die selbe wie damals.
      Solche Gedanken hab ich auch immer, wenn ich von Ursula Haverbeck, Vorträge ansehe. Da steht vor mir eine sichbar alte Frau, vom Leben gebeutelt, aber total sichtbar ist dahinter diese junge frische Seele.
      Vielleicht war ich schon immer diese alte Frau?

      Alles liebe dir und auch alles Liebe an Maria, die mich nun schon so viele Jahre hier erträgt.
      Bettina

      Reply
      1. 2.1.1

        Maria Lourdes

        @Bettina: Aus dem Wörterbuch – „ertragen“ = etwas Unangenehmes, Quälendes, Lästiges. Ein hinnehmen und aushalten z.B. „tapfer alle Schmerzen ertragen“.
        Nicht einmal hatte ich das Gefühl in mir, bei einem Kommentar von Dir, die im Wörterbuch genannten Begriffe, die als Erklärung für „Ertragen“ angegeben sind, zu spüren! Ich weiß auch genau, wie die Waagen sind, weil ich Schütze bin! Beide haben es nicht einfach, dennoch verstehen sie sich, weil beide die Harmonie, ein harmonisches Miteinander, einem Streit vorziehen!

        Liebe Grüsse an alle Waagen

        Maria

        Reply
        1. 2.1.1.1

          GvB

          Guten harmonischen Sonntag die Damen..

          Interressant.Meine Ex-Frau war/ist Waage 🙂
          ..und ich bin ein toleranter Schütze mit Waage-Aszendent 🙂 und der joviale Jupiter ist mein BeSchützer..
          Toleranz? Bis zu einer roten Linie ja..aber dann ein klares NEIN!..mit aller Konsequenz…
          (Toleranz heisst= Erdulden)..warum immer alles erdulden? Ohne mich.
          Liebe Grüße v.Götz

          Reply
          1. 2.1.1.1.1

            Maria Lourdes

            Ja Götz, der Schütze versteht sich mit den Waagen! Aber nur, wenn er der Waage hilft in Balance zu bleiben. Geht am Besten mit bedingungsloser Liebe, wie alles im Leben!

            Lieben Gruss

            Maria

        2. 2.1.1.2

          Einar

          Dankeschön liebe Maria.

          Einar sendet viele liebe Grüße an alle Schützen.

          Lieben Gruß
          Einar

          Reply
          1. 2.1.1.2.1

            Maria Lourdes

            Danke Einar!

            Schönen Sonntag

            Maria

      2. 2.1.2

        andreatrobisch@online.de

        Liebe Bettina, „es ist „rum“ und damit war es das auch; das war vorhin das erste, was mir zu Deinen heutigen Zeilen einfiel. Zumindest ist das ein Teil von mir. Ich denke, wenn wir uns von Angesicht zu Angesicht darüber unterhalten hätten, hätte ich Dir entgegnet „Du bist nicht ganz „knusper“, denk doch mal an das und das…“ und es wäre wohl kurzfristig erledigt gewesen. Also kasteie Dich nicht so, Du bist gut, so wie Du bist, ich empfinde das jedenfalls so. Jeder hat mal einen schlechten Tag und ist mehr oder weniger empfindlich oder anfällig für schlechte Energien. In diesem Fall waren wir es beide. Ich bin Zwilling, und egal, was man diesem Sternzeichen auch alles so andichtet, ich finde die negativen Seiten bei mir nicht. Ich bin jetzt einfach mal so frei, das für mich zu behaupten. Ungerechtigkeit, Lügen und Verstellen sind mir ein Gräuel. Charakter und Seele hat man oder hat man nicht. Wir haben wohl alle mehr oder weniger Panik in diesen Zeiten, dürfen uns aber nicht davon auffressen lassen und auch das, muss ich mir selbst täglich vorbeten, um nicht in der Angst unterzugehen. „Angst frisst Seele auf“, das stimmt wirklich. Ich merke es an mir und muss sie mir dann immer wieder Stück für Stück wieder „zurückholen“. Ich meine diese Zeilen für Dich wirklich nur positiv, herzliche Grüße, Andrea

        Reply
    2. 2.2

      Maria Lourdes

      @ennos – Da geht einem die Sonne direkt ins Herz, sagt Maria Lourdes! Einer der besten Kommentare, die ich jemals hier auf dem Lupo-Blog hatte!
      Ich mach das jetzt (am 3 Juli) 10 Jahre, will heißen, ich spreche von ca. 200 Tausend Kommentaren…Also, fühle Dich bitte auch dementsprechend geehrt!

      Lieben Gruss und danke

      Maria

      Reply
  13. 1

    griepswoolder

    Nun, was ist daran so besonderes ? Baron Münchhausen war schon früher auf dem Mond…
    Aber ernsthaft, so sicher ist das nicht, das Gagarin das tatsächlich gemacht hatte. Beweise dafür soll es nicht geben, Auf meinen Streifzügen durch das russischsprachige Netz sind mir auch Informationen zu dem Thema aufgefallen und wurden von mir archiviert. Unter anderem:

    1.) „In den USA wird ein Buch veröffentlicht, das die Lüge über den „Flug von Gagarin“ enthüllt.“
    11. Januar 2014 um 14:38 Uhr
    Übersetzung: https://translate.google.com/translate?sl=ru&tl=de&u=https://www.kavkazcenter.com/russ/content/2014/01/11/102723/v-ssha-vykhodit-kniga-razoblachayuschaya-lozh-o-polete-gagarina.shtml

    Orginal-URL: https://www.kavkazcenter.com/russ/content/2014/01/11/102723/v-ssha-vykhodit-kniga-razoblachayuschaya-lozh-o-polete-gagarina.shtml

    2.) War Gagarin der erste?
    https://translate.google.com/translate?sl=ru&tl=de&u=http://ipvnews.org/melnikoff_article19102010.php

    http://ipvnews.org/melnikoff_article19102010.php

    3,) Gagarin – Mythos oder Realität?
    https://translate.google.com/translate?depth=1&rurl=translate.google.com&sl=ru&sp=nmt4&tl=de&u=http://forum.ru-board.com/topic.cgi%3Fforum%3D29%26topic%3D5066&xid=17259,15700023,15700043,15700186,15700191,15700248,15700253

    http://forum.ru-board.com/topic.cgi?forum=29&topic=5066

    4.) Im Buch von Wisnewski, Gerhard – 2005 – Lügen im Weltraum; Von der Mondlandung zur Weltherrschaft
    https://archive.org/details/gerhard-wisnewski-lugen-im-weltraum/mode/1up
    gibt es auch Informationen zu Gagarin

    5.) „Der ungarische Journalist Istvan Nemere präsentierte in seinem Buch Gagarin – Eine Kosmische Lüge (1990) Beweise, aus denen man schließen kann, dass der erste bemannte Flug in den Weltraum eine riesige Propagandalüge der Sowjets war. Dies ist der Preis für paranoide Geheimhaltung.“ – Zitat aus Nr. 2
    Das Buch habe ich auch gefunden, aber nur in polnisch und RTF, aber um so leichter könnte man den polnischen Text durch die deutsche Übersetzung ersetzen lassen und dann bei Bedarf in pdf oder andere Formate umwandeln lassen. .
    https://de1lib.org/book/1434362/f2eaf6

    Es gibt die Theorie, das die Amerikaner es wußten, aber schwiegen, um Geld für ihr Mondprogramm zu bekommen. Die Russen wußten es bei denen zwar auch hinterher, aber wegen ihrer Täuschung sagten sie wohl auch nicbts, vielleicht ein geheimes Abkommen… Es gab auch mal so einen Film über so eine Täuschung: „Unternehmen Capricorn“.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen