Related Articles

58 Comments

  1. 16

    x

    Interessant ist ja auch, dass etwas entdeckt wurde, was Feuer, Kohle, Gas, Öl, Nuklear-Energie, Solarenergie, Windenergie, Bioenergie, und mehr ersetzen kann.(Ist damit die Energiegewinnung durch Wasserkraft gemeint?) Eins ist sicher, zur Finanzierung der Baukosten für ein Wasserkraftwerk reicht zumindest ein Sparschwein nicht. Die Geräte wird man zunächst nicht kaufen können, sondern nur mieten/ leasen können, ohne den Verbrauch zu messen.

    Um was geht es? um die kalte Kern-Reaktion

    Aber vergessen wir nicht die Raumenergie, die unendlich vorhanden ist, nie zu ende geht und sauber ist Ein Raumenergie-Konverter, so groß wie eine Bierkiste würde für den Haushalt reichen, um ihn damit mit billigem Strom zu versorgen.

    Reply
  2. 15

    x

    Abkopiert:

    Krankenschwester schockiert über Corona-Impfung Nebenwirkungen: „Irgendjemand muss doch etwas gegen diesen Wahnsinn tun!“
    Krankenschwester schockiert über Corona-Impfung Nebenwirkungen: „Irgendjemand muss doch etwas gegen diesen Wahnsinn tun!“
    Freigeschaltet am 15.07.2021 um 09:22 durch Sanjo Babić
    Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
    Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
    Eine Diplomkrankenschwester mit über 35 Jahren Berufserfahrung schildert im WB-Interview ihre schockierenden Erfahrungen mit den Corona-Impfungen bzw. deren Nebenwirkungen bei den Patienten. Viele schwere Nebenwirkungen habe sie mitbekommen und keine davon wäre gemeldet worden. „Irgendjemand muss doch etwas gegen diesen Wahnsinn tun!“, erklärte sie gegenüber dem Wochenblick, warum sie damit jetzt an die Öffentlichkeit geht.

    Weiter berichtet das Magazin: „Sie habe es nicht mehr ausgehalten, meinte die Krankenschwester mit 35 Jahren Berufserfahrung. So viele Nebenwirkungen bis hin zu Todesfällen nach Impfungen habe sie erlebt. Erst heute habe sie erfahren, dass eine 80-jährige geimpfte Patientin verstorben ist und ein 27-Jähriger, der an Arthritis leidet, hätte durch die Impfung eine extreme Verschlimmerung der Symptome erfahren. Auch von jungen Mädchen, bei denen nach der Impfung die Menstruation ausbleibt, berichtet sie gleich zu Beginn des Interviews. Ihre Aussage deckt sich mit den vielen Berichten von Zyklusstörungen nach der Impfung über die Wochenblick bereits berichtet hat.

    Weiters erzählt sie von einem Verwandten eines Patienten, der Polizist sei und nach der zweiten Impfung nur noch 25 % seiner Herzfunktion habe. Schon nach der ersten Impfung habe er massive Herzprobleme gehabt, Herzrhythmus-Störungen. Sie verstehe nicht, wie man sich in so einem Fall auch noch die zweite Injektion verabreichen lassen kann, ist sie fassungslos. Vorerst sei jedes Arbeiten für den 50-Jährigen unmöglich, erklärt sie.

    Vor allem bei den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und AstraZeneca habe sie die heftigen Nebenwirkungen mitbekommen. Die Liste mit rund 30 Fällen, die sie uns geschickt hat, sei nur ein kleiner Ausschnitt dessen. Herzinfarkte, Gelenksentzündungen, Lungenentzündungen, Thrombosen, Bluthochdruck, starke Kopfschmerzen, Juckreiz, geplatzte Gefäße und fünf Todesfälle sind ihrer Liste zu entnehmen. Ausdrücklich weist sie darauf hin, dass, soweit sie in Erfahrung bringen konnte, kein Einziger dieser Fälle vom Arzt gemeldet wurde. Bei ein paar habe sie die Angehörigen dazu ermuntert, die schweren Nebenwirkungen doch noch zu melden.

    Corona hat alles verändert

    „Ich wusste nicht mehr, was ich tun sollte“, erklärte sie, warum sie an den Wochenblick herangetreten ist. „Ich bin seit 35 Jahren in diesem Beruf tätig, aber im vorigen Jahr hat sich alles verändert“, erklärt sie. Sie ist selbständig in der Hauskrankenpflege tätig und war im vorigen Jahr zusätzlich noch einen Tag in der Woche in einer Ordination für Blutabnahmen beschäftigt. Dort habe sie die meisten Fälle der Impf-Schäden erlebt. „Obwohl ich nur einmal pro Woche dort war, habe ich so viele Nebenwirkungen, und zwar wirklich schwere Nebenwirkungen, mitbekommen, dass ich mir gedacht habe, ich muss das irgendwie öffentlich machen. Irgendjemand muss doch etwas gegen diesen Wahnsinn tun!“

    Da es so viele Fälle sind, habe sie begonnen, sich zu den Vorfällen Notizen zu machen und beschlossen, ihre Erlebnisse aus erster Hand mit der Öffentlichkeit zu teilen, möchte aber anonym bleiben, da sie negative berufliche Konsequenzen befürchtet, wenn ihre Identität öffentlich wird. Sie schildert, dass die Ordination im Vorjahr „eigentlich leer war“. Die Hotline 1450 des Gesundheitsministeriums habe fast alle Krankheitsfälle übernommen. „Keiner traute sich in die Praxis zu kommen“, und die Patienten hätten Telefontherapie bekommen. „Die haben angerufen und die Ordinationshilfe hat im Computer nachgeschaut, was die früher bekommen haben. Dann ist das einfach ohne, dass der Arzt mit dem Patienten gesprochen hat, ausgewählt und verschrieben worden“, kann sie es selbst kaum fassen. „Da sind ganz arge Fehler passiert und ich habe den Eindruck gehabt, dass manche da mehr oder weniger einfach bestellt haben, was sie haben wollten“, spielt sie auf einen möglichen Missbrauch an.

    Impfung trotz Antikörper

    Im Herbst und Winter hätte es dann sehr viele Corona-Fälle gegeben, allerdings sei keine einzige Blutabnahme mehr gemacht worden, um bakterielle Infektionen oder Grippe als Krankheitsursache auszuschließen. „Es waren alles Corona-Fälle!“ Die meisten seien mild verlaufen, ein paar etwas schwererer, fasst sie zusammen. Die Aufklärung habe so ausgesehen, dass ein Formular zu unterschreiben war. Dann fragte der Arzt, ob es noch Unklarheiten gäbe, was die Patienten überwiegend verneinen würden. Daraufhin würde einfach geimpft werden. Einen Hinweis auf mögliche Schäden und Spätfolgen hätte es also nicht gegeben. Die Impflinge wären auch nicht nachbeobachtet worden. Nach 10 Minuten hätten sie die Ordination wieder verlassen. Besonders schlimm empfand sie, dass auch Patienten, die bereits Corona und deswegen hohe Antikörper-Werte gehabt hätten, trotzdem geimpft wurden.

    Entsetzt über Schule

    Auch die Situation mit ihrer 17-jährigen Tochter belaste sie schwer. In deren Freundeskreis seien schon fünf bis sechs Kinder geimpft und auch sie will sich möglichst schnell die Spritze abholen. Viele würden einfach nur die dreimaligen Tests pro Woche loswerden wollen. Gemeinsames Einkaufen sei nicht mehr möglich, da sie selbst keine Maske trage und ihre Tochter sich dafür schämen würde. Die Propaganda gegen Maßnahmenkritiker in der Schule sei furchtbar, meint sie. Ein Lehrer habe ein Video über den maßnahmenkritischen Arzt Dr. Peer Eifler gezeigt und sich darüber ausgelassen, wie dumm er sei. Viele im Freundeskreis ihrer Tochter hätten auch Probleme mit den Masken. Gegen die Kopfschmerzen würden sie Schmerzmittel nehmen und dann auch noch Energydrinks dazu konsumieren. „Ich bin entsetzt, was da abgeht in der Schule“, fasst sie zusammen. Sie wollte ihre Tochter aus der Schule nehmen, stieß aber auf Widerstand seitens der Tochter. Die Spaltungs-Politik der Regierung zieht offenbar auch durch Familien scheinbar unüberwindbare Trennlinien.“

    Quelle: Wochenblick

    Reply
  3. 14

    hardy

    Mir kamen diese Querdenker schon immer komisch vor, nicht nur,daß sie nicht geradeaus denken, sondern die lagen mir schon immer auch quer im Magen, so kurz vorm Rückwärtsessen.
    Nun hört euch mal das
    https://t.me/marry3456/473856
    an, insbesondere die Rolle von diesem Samuel Eckert und noch so ein Querulant…

    Reply
    1. 14.1

      GvB

      Zugesandt:
      Hallo Kai

      Die Polizei an der Ahr hat panische Angst davor, daß Helfer, die von Außerhalb stammen, sich mit den Dorfbewohnern verbrüdern. Schließlich gibt es bei Sinzig, auch noch das berüchtigte Rheinwiesenlager, in dem die Amis 1945 gezielt Zehntausende von Wehrmachtangehörige verhungern ließen. Bis heute darf dort nicht nach Überbleibseln gegraben werden. Das Thema ist tabu, und Nachforschungen sind bei Strafe verboten. Aus der Gemengelage aus Rheinwiesenlager und Hochwasser könnte ein stiller Aufruhr entstehen, fürchtet die GROKO. Aber das Volk ist längst in heller Aufruhr: Plünderer sind unterwegs und die Polizei schaut weg. Die sorgt sich um Querdenker unter den externen Helfern. Ich bin mal gespannt, wann es zu ersten Massenschlägereien zwischen Polizei und Flutopfern kommt!

      Hier UNSER MITTELEUROPA (unser-mitteleuropa.com) wird das Thema ausführlich behandelt

      MkG

      G.F.

      Betreff: Aw: Deutsche Frau berichtet von: Verarschung, Propaganda, Lügen, Plünderer, Polizei
      Hallo Gerald,

      aus diversen Foren-Berichten, für deren Wahrheitsgehalt ich nicht bürge, scheint sich zur Vorgeschichte der Hochwasserkatastrophe folgendes herauszukristallisieren:

      1.) „Politik war 4 Tage vor den schweren Unwetter und Sturzregen informiert worden. Durch vorangegangene Schauer waren die Talsperren bereits teilweise zu 120 Prozent übervoll. Die Regierung muß angewiesen haben, die Talsperren vorab nicht kontrolliert abzulassen, da die Technikzentrale dies normalerweise tut.
      2.) Die Polizei bekam Anweisung, Beamte des Staates (auch Polizisten etc.) vor dem schweren Unwetter zu evakuieren. Polizisten klingelten bei Kollegen und evakuierten Kinder und Partner. Die Polizei hatte nicht den Auftrag, die umliegende Bevölkerung ebenfalls zu warnen und das taten sie auch nicht.
      3.) Um sie vor den schweren Unwettern zu schützen, evakuierten die Staatsoragen noch Siedlungsheime (aka Flüchtlingsheime). Also jene jungen und drahtigen Männer aus Afrika, die sie Flüchtlinge nennen.“

      ————-
      Kurzum, man kann dieser Regierung und diesem System sicher vieles vorwerfen. Aber „unfähig“ sind sie nicht.
      Das Leid soll den „Klimawandel“ anschaulich machen. Lauterbach plauderte es aus: „Auch aufgrund des Klimawandels seien Einschließungen (aka Lockdowns) nötig“.
      Solche Wetterkatastrophen sind sicherlich jederzeit möglich. Die Regierung scehint aber unter Vorsatz nicht eingegriffen zu haben, um den Schaden an Mensch und Umwelt wenigstens zu minimieren.
      Stattdessen werden Deutsche, die sich freiwillig und unentgeltlich aufmachen zu helfen, vom System in bewährter Manier diffamiert (LOL).
      Dies ist der gegenwärtige Eindruck, der sich aufdrängt und einem volksfeindlichem System muß man leider alles zutrauen.

      beste Grüße

      Kai

      Reply
      1. 14.1.1

        GvB

        Habt ihr euch mal gefragt,..
        Habt ihr euch mal gefragt, wo die Millionen für Armin Laschets Wahlkampf herkommen? Jeder kennt Aktion Lichtblicke und einige haben dort auch schon gespendet. Aktuell sammeln sie Geld für Flutopfer. 6,6 Millionen Euro wurden bislang gespendet. Nicht ein Cent landete bei den Opfern. Nun die Schirmherrin von Aktion Lichtblicke heißt Susanne Laschet und ist zufällig die Ehefrau vom lieben Armin. Noch Fragen?
        https://t.me/wahrheitgerechtigkeit

        Reply
        1. 14.1.1.1

          GvB

          🔥TEILEN ÜBERALL – FAKE HILFE AUFGEDECKT 🔥

          ‼️‼️NÄCHTER SKANDAL VOM MAINSTREAM ‼️‼️

          ➡️HIER SEHT IHR WIE DIE MODERATORIN
          SUSANNA OHLEN (RTL) FLEISSIG MIT HILFT IM KRIESENGEBIET ‼️ sie schmierts is dreck ins „saubere“ Gesicht! Manipulation!
          https://t.me/wahrheitgerechtigkeit/839

          👇HIER DER OFFIZIELLE PRESSEBERICHT DAZU ‼️
          https://www.rtl.de/cms/aufraeumarbeiten-nach-flut-rtl-moderatorin-susanna-ohlen-packt-in-bad-muenstereifel-mit-an-4798535.html

          Reply
          1. 14.1.1.1.1

            GvB

            Köln. Das ging nach hinten los: RTL-Reporterin Susanna Ohlen (39) wollte sich bei ihrer Reportage aus dem Katastrophen-Gebiet als Helferin inszenieren. Nun hat sie der Sender beurlaubt.
            Nach Flut-Reportage: RTL beurlaubt Moderatorin

            Der Grund: Ein Video auf der Plattform Twitter zeigt, wie sich die Journalistin vor einer Aufnahme Schlamm ins Gesicht schmiert. So sollte offenbar der Eindruck entstehen, dass sie sich aktiv an den Aufräumarbeiten in Bad Münstereifel beteiligt. Mit schmutzigem Gesicht rief sie die Zuschauer dazu auf, es ihr gleichzutun und ebenfalls mit anzupacken.

            https://www.express.de/panorama/susanna-ohlen-nach-flut-fake-rtl-beurlaubt-reporterin-69178

          2. 14.1.1.1.2

            GvB

            Die echten Helfer…Flutkatastrophe: Markus Wipperfürth hilft und berichtet

            Zuerst schlugen die Regenfluten hohe Wellen, jetzt die Fragen vieler Überlebender und Geschädigter. Die Hilfsbereitschaft ist riesengroß und die tatsächlich geleistete Hilfe enorm trotz zerstörter und zugeschütteter Verkehrswege. Sogar die Eisenbahnlinie der Ahrtalbahn ist teilweise unterspült und daher nicht nutzbar. Ausfall von Leitungswasser, Strom und Telekommunikation erschweren jegliche Aktivitäten. Was nützt ein Mobilfunkturm auf einem Berg, wenn die Stromversorgung aus dem Tal kommt?

            Allgemeine Aussagen über Versäumnisse dürften den tatsächlichen Geschehnissen kaum gerechtwerden. Man muss schon zeitlich und örtlich ins Spezielle und ins Konkrete gehen, um wahrhaftig zu bleiben. Das erste Video liefert Indizien für den durch Freimaurer erstrebten weltweiten großen Umbruch, der von Klaus Schwab und Giuliano Di Bernardo in Buchform propagiert wird.
            Vorsätzliche Lebensmittelkrise, um Fügsamkeit zu erreichen ?

            20. Juli 2021 | BabylonDecoded-Deutsch
            Der nächste Lockdown könnte zu einer voll organisierten Lebensmittelknappheit führen, um Fügsamkeit zu erreichen, damit alle an der Agenda teilnehmen! Neben momentaner “Krise und Mutationen“, Cyberpandemie, Klima-Lockdown und Großem Umbruch ist Lebensmittelknappheit bei fehlender Unterstützung durch Regierungen ohne gültigen “Gesundheitpass” vorprogrammiert!
            ++++
            Lohnunternehmen Markus Wipperfürth

            Youtube-Kanal von Shapiro mit Videos von Markus Wipperfürth aus dessen facebook-Kanal

            Im Folgenden binde ich einen Auszug aus der zdf-Sendung, die komplette Sendung und die Antwort von Markus Wipperfürth am 21. Juli mit seiner Ankündigung ein, am 22. Juli Menschen vor Ort zu befragen und diese ungefiltert und unkommentiert zu Wort kommen zu lassen. Dieses Video steht noch aus.
            Flutkatastrophe – Markus Wipperfürth wird vom zdf als Lügner dargestellt!

            21. Juli 2021 | Clips Returns
            Einer der Helden der Flutkatastrophe ist Markus Wipperfürth! Er ist von Tag 1 an vor Ort und hat dort bis dato ohne staatliche Unterstützung Unfassbares geleistet! Und nun wird er vom zdf als Lügner hingestellt!

            Flutkatastrophe – Markus Wipperfürth wird vom zdf als Lügner dargestellt!

            21. Juli 2021 | Clips Returns
            Einer der Helden der Flutkatastrophe ist Markus Wipperfürth! Er ist von Tag 1 an vor Ort und hat dort bis dato ohne staatliche Unterstützung Unfassbares geleistet! Und nun wird er vom zdf als Lügner hingestellt!

            Die Kommentare und das überwiegende Symbol „Daumen nach unten“ zeugt von gemischten Gefühlen auf die Sendung:
            zdf-heute-2021-07-22-18-18
            Bildschirmkopie am 22. Juli 2021 um 18:18 Uhr
            Wie unterstützen Helfer vor Ort? | ZDFheute live zur Flut mit Markus Wipperfürth

            21. Juli 2021 | ZDFheute Nachrichten
            Schippen, schleppen, wegräumen – das ist gerade Alltag vieler freiwilliger Helfer in den von der Flut betroffenen Gebieten. Wie viele dort sind, um zu helfen, lässt sich kaum sagen. Was sich dagegen sagen lässt: Die Hilfsbereitschaft ist riesig. Noch immer fehlt es in vielen Orten an Infrastruktur: eingestürzte Brücken, zerstörte Häuser, kein Strom, kein Wasser. Wie läuft die Hilfe vor Ort? Wer koordiniert die Einsätze? Und: Wie kann noch unterstützt werden? Das fragen wir Markus Wipperfürth. Seit Tagen ist der Bauer mit seinem Traktor im Ahrtal unterwegs und versucht dort zu helfen, wo es am dringendsten nötig ist. Auf Social Media nimmt er tausende Menschen bei seinen Einsätzen mit.

            Statement!! Markus Wipperfürth reagiert auf das unsägliche zdf-Interview!

            21. Juli 2021 | Clips Returns
            „Ich werde morgen mit ganz vielen Einwohnern Interviews machen!“ Markus Wipperfürth: „Dann kann sich jeder selbst eine Meinung bilden, wie es hier gelaufen ist.“

            ++++
            Unfassbar:
            STADT VERWEIGERT ZUSAMMENARBEIT MIT BÜRGERN UND BRICHT ALLE HAUSTÜREN AUF ❗️

            Wahnsinn! Gerade auf Welt/N24. 22.7.21, ca. 9:05 Uhr.
            Bürger wird im Flutgebiet interviewt. Er berichtet wie unnötigerweise die Wohnungstüren alle von den Behörden angeordnet durch die Feuerwehr zerstört wurden. Die Häuser stehen jetzt alle offen (Tiere können rein, Plünderer haben es jetzt noch leichter).
            Begründet wurde das von Behördenseite mit „Gefahrenabwehr“. Die Bürger hatten sich aber schon Tage zuvor in Whatsappgruppen organisiert und den Behörden Zusammenarbeit angeboten. Die Bürger meldeten, dass keine Menschen mehr in ihren Häusern sind mit Hausnummern etc.
            Die Behörden lehnten die Zusammenarbeit und Informationsweitergabe mit den Bürgen ab und zerstörten lieber die Eingänge der Häuser und das sogar in Immobilien, die außerhalb der Sperrzonen liegen.
            Es ist ein Skandal der wütend macht, wie mit den ohnehin gebeutelten Bürgern vor Ort umgegangen wird.

            https://t.me/wahrheitgerechtigkeit/837
            Quelle: https://t.me/AntifaAufklaerung

      2. 14.1.2

        hardy

        „Schließlich gibt es bei Sinzig, auch noch das berüchtigte Rheinwiesenlager, in dem die Amis 1945 gezielt Zehntausende von Wehrmachtangehörige verhungern ließen.“
        Schon allein der Hinweis darauf wär doch Total Nazi und damit haben „Querdenker“ nichts am Hut – soweit kommen die auch mit dem Denken nicht, weil die sich vorher ins Höschen kackerlaken und abbiegen.

        Reply
        1. 14.1.2.1

          GvB

          Ohne Gnade…..Rheinwiesenlager , exhumieren der TOTEN bis heute verboten

          http://www.rheinwiesenlager.de/Rheinwiesen.htm

          +++++
          Bruch des Völkerrechts

          1943 einigen sich die Alliierten, die anfallenden deutschen Kriegsgefangenen nicht als Kriegsgefangene, sondern unter Nichtachtung des Völkerrechtes als Strafgefangene zu behandeln.

          Die jeweiligen Oberkommandierenden der Streitkräfte sollen in diesem Sinne über die Gefangenen frei verfügen können.

          In diesem Sinne erhält der Oberkommandierende der US-Truppen Dwight David Eisenhower am 10. März 1945 aus Washington die Ermächtigung, die auf deutschem Boden gefangen gehaltenen deutschen Soldaten nicht zu entlassen, sondern sie als „Disarmed Enemy Forces“ (DEF) weiter gefangen zu halten. Die Gefangenen haben somit keinen Schutz des internationalen Rechts und sind jeder Willkür des Siegers ausgeliefert.

          Nichteinhaltung des Völkerrechtes bei Kriegshandlungen gelten nach internationalem Recht als Kriegsverbrechen.

          Die Lager

          Nach Überquerung des Rheins im März 1945 beginnen die Amerikaner auf Weisung Eisenhowers, entlang des westlichen Rheinufers für die deutschen Gefangenen Lager anzulegen. Weiträumige Flächen werden beschlagnahmt, mit Stacheldraht umzäunt und die Gefangenen in täglich wachsender Zahl hineingetrieben, darunter Verwundete und Amputierte. Frauen, Kinder und alte Leute.

          Lager am Rhein entstehen bei

          Alzey

          Andernach<

          Bad Kreuznach

          Biebelsheim

          Böhl

          Bretzenheim

          Büderich

          Büdesheim

          Dietersheim

          Diez

          Hechtsheim

          Heidesheim

          Ingelheim

          Koblenz

          Koblenz-Lützel

          Ludwigshafen

          Ludwigshafen-Rheingönheim

          Mainz

          Mainz-Kastel

          Mainz-Zahlbach

          Mannheim

          Mannheim-Käfertal

          Mannheim-Sandhofen

          Mannheim-Schönau

          Mannheim-Waldhof

          Miesenheim

          Plaidt

          Remagen

          Rheinberg

          Rheinheim

          Schwarzenborn

          Siershan

          Sinzig

          Trier

          Urmitz

          Wickrathberg

          Winzenheim

          die Liste ist um ein vielfaches länger siehe Link!
          +++
          Die deutschen Behörden werden angewiesen, die Bevölkerung entsprechend zu instruieren. Wer dennoch versucht, den hungernden Gefangenen über den Lagerzaun etwas zukommen zu lassen, wird vertrieben oder erschossen.

          Das Internationale Rote Kreuz hat keinen Zutritt zu den Lagern. Nahrungsmittel und Hilfsgüter, welche das Schweizer Rote Kreuz in Eisenbahnwaggons an den Rhein transportieren läßt, werden auf Befehl Eisenhowers zurückgeschickt.

          Schwerkranke und Sterbende werden unzureichend oder überhaupt nicht versorgt, während nahegelegene Krankenhäuser und Lazarette ungenutzt bleiben.

          Als Wachpersonal werden z. T. entlassenen Fremdarbeiter eingestellt. Lagerpolizei besteht u. a. aus ehemaligen Häftlingen der Wehrmacht, z. B. aus den Häftlingen des deutschen Militärzuchthauses Torgau. Willkürliche Mißhandlungen der Gefangenen sind an der Tagesordnung. Es wird ihnen kein Einhalt geboten.

          ******

          Zur umfassenden Information über die 'Rheinwiesenlager' sei auf das Standardwerk des Kanadiers James Bacque, Der geplante Tod, 8. Auflage, Berlin, 1999, hingewiesen.

          +++
          Die Fakten zeigen, daß die Zustände in den Rheinwiesenlagern nicht auf dem oft behaupteten Unvermögen der Amerikaner beruhen, mit der Masse der Gefangenen fertigzuwerden. Die Zustände samt dem zwangsläufig daraus resultierenden sind gewollt.

          James Bacque bestätigt, daß General Dwight Eisenhower für die Zustände verantwortlich ist: Die Verantwortung für die Behandlung der deutschen Kriegsgefangenen in amerikanischer Hand lag bei den Kommandeuren der US Army in Europa, untergeordnet nur der politischen Kontrolle durch die Regierung. Alle Entscheidungen über Gefangenenbehandlung wurden tatsächlich allein von der US Army in Europa getroffen…

          +++
          Allmorgendlich werden die Toten aus den Lagern abtransportiert, um in Massengräbern versenkt zu werden.

          Die Zahl der Opfer liegt zweifellos bei mehr als 800 000, beinahe mit Sicherheit bei mehr als 900 000 und durchaus wahrscheinlich bei mehr als einer Million.

          Überdies ist trotz aller Nachforschungen noch immer der Verbleib von über einer Million Kriegsteilnehmern des II. Weltkrieges ungeklärt. Man spricht von der vermißten Million.

          Die vermißte Million bleibt.

          Reply
          1. 14.1.2.1.1

            GvB

            +++Keine Suche nach den Toten++++

            Wo sind die Toten der Rheinwiesenlager geblieben?

            Ca. 5000 Tote sind zu Lagerzeiten auf Lagerfriedhöfen beigesetzt worden, gerade so viele, wie heute von der offiziellen Geschichtsschreibung zugegeben werden.

            Im Jahre 1953 wurden ca. 2000 Tote von den Lagerfriedhöfen Galgenberg und Stromberg bei Bad Kreuznach auf den Friedhof Lohrer Wald umgebettet.

            So ist von offiziellen Seite nie die Notwendigkeit gesehen worden, nach Massengräbern in der Umgebung der Rheinwiesenlager zu suchen oder nach Toten auf den Lagergeländen. Tote, die es nach offizieller Meinung nicht gibt, brauchen nicht gesucht zu werden.

            Dem Volksbund für Deutsche Kriegsgräberfürsorge sind durch das Gräbergesetz von 1952 die Hände gebunden, weil er danach nur für Kriegstote im Ausland zuständig ist.

            Im Inland muß er auf einen Grabungsauftrag seitens deutscher Behörden warten. Solch ein Grabungsauftrag wird nicht erteilt.

            !!!!!

            Nur in einem Falle könnte der Volksbund von sich aus tätig werden: wenn jemand über die Position eines Massengrabes eine eidesstattlicher Erklärung abzugeben bereit ist. Das ist bisher nicht geschehen. Wer sollte dazu auch in der Lage sein? Die Massengräber wurden von den Amerikanern ohne Zeugen angelegt. Nur durch eine professionelle Suche könnten sie ausfindig gemacht werden.

            Grabung im Lager Bretzenheim

            Nur einmal wird ein Grabungsversuch unternommen, von inoffizieller Seite:

            Der Bundeswehrangehörige und Grabungsexperte Otto Schmitt aus Guldental bei Bretzenheim hat es sich seit ca. 1970 zur Aufgabe gemacht, in Eigenleistung Vermißtenschicksale aufzuklären.
            Er weiß, daß auf ehemaligen Lagergeländen der Rheinwieseen Erkennungsmarken deutscher Soldaten gefunden werden:

            Landwirt Karl Schneider aus Sinzig findet manchmal beim Pflügen seiner Äcker auf dem früheren Lagergelände die Erkennungsmarken deutscher Landser. Bis heute untersuchte niemand die Gruben der ehemaligen ‚Toilettenanlagen‘ auf die Überreste vermißter deutscher Wehrmachtsangehöriger hin.

            (Helmuth Euler, Die Entscheidungsschlacht an Rhein und Rhur 1945, Stuttgart 1981², S. 271)

            Er beschließt, auf dem Gelände des Lagers Bretzenheim auf eigene Kosten einen Grabungsversuch zu machen.

            Das ca. 8 km² große Gelände ist lediglich an einem seiner Ränder neu bebaut. An der vorüberführenden Straße ist im Jahre 1966 ein Mahnmal aufgestellt worden.

            Ansonsten wird das Gelände wie ehedem von den Eigentümern als Feld genutzt.

            Im Herbst 1985 beginnt Otto Schmitt nach Rücksprache mit dem Eigentümer Otto Tullius an den ehemaligen Latrinen die ersten Grabungsarbeiten. Das Interesse der Umwohner und der lokalen Presse wird wach. Wird es gelingen, seit bald einem halben Jahrhundert versunkene Tote zu bergen?

            Einspruch

            Noch ist kein Toter gefunden, dafür erscheint nach kurzer Zeit ungebetener Besuch. Eine Abordnung der Kreisverwaltung Bad Kreuznach überbringt ein Schreiben, in welchem mitgeteilt wird, daß das Gelände unter Denkmalschutz stehe und daß daher auf Anordnung des Landesamtes für Denkmalpflege in Mainz Grabungen bei Androhung von 250 000 DM Geldstrafe verboten seien.

            Otto Schmitt muß das Feld räumen.

            Am 27. 10. des folgenden Jahres 1986 wird das Rheinland-pfälzische Denkmalschutzgesetz verschärft. (Gesetz- und Verordnungsblatt S. 291)
            Zum Jahresende stellt Otto Schmitt den Antrag auf Fortsetzung seiner Arbeit.

            Die Behörde nimmt sich mit der Antwort Zeit. Im März des folgenden Jahres 1987 kommt die Ablehnung, die im Juli noch einmal bekräftigt wird:

            Schreiben der Kreisverwaltung Bad Kreuznach vom 16. Juli 1987, AZ: 363 – 11/18 – 8

            Im Einvernehmen mit dem Landesamt für Denkmalpflege – Abteilung Archäologische Denkmalpflege – kann eine Genehmigung zu Ausgrabungen auf dem Gelände des ehemaligen Gefangenenlagers in Bretzenheim gemäß § 21 des Denkmalschutz – und pflegegesetzes, wie von Ihnen mit Schreiben vom 22. 12. 1986 beantragt, nicht erteilt werden.

            Begründung:

            Seit 1966 ist das gesamte Lager durch ein weithin sichtbares Mahnmal als Gedenkstätte ausgewiesen. Aus Gründen der Pietät kann daher Ausgrabungen nicht zugestimmt werden, da diese nur eine unnötige Störung der Gedenkstätte bedeuten.

            Im übrigen würden Ausgrabungen zu einer Zerstörung der Geschichtszeugnisse führen, deren Spuren und Überreste geschützt im Boden liegen.

            Otto Schmitt legt Widerspruch ein.

            Am 3. 2. 1988 kommt aus Bad Kreuznach mit

            AZ: 11/057-W 145/87 der Widerspruchsbescheid:

            ….Kulturdenkmale (sind) Gegenstände aus vergangener Zeit, die Spuren und Überreste menschlichen Lebens sind und an deren Erhaltung und Pflege u. a. aus wissenschaftlichen Gründen oder zur Förderung des geschichtlichen Bewußtseins ein öffentliches Interesse besteht.

            Kulturdenkmal ist……das Gelände des ehemaligen Gefangenenlagers mit seinen in der Erde befindlichen Geschichtszeugnissen als solches, das als Bodenurkunde durch das Mahnmal verdeutlicht und als Kulturdenkmal kenntlich gemacht wird.

            (Schreiben S. 4)

            Die Begründung der zu schützenden Gedenkstättenruhe wird noch präzisiert:

            Auch die Schlachtfelder der Vogesen und die Konzentrationslager des Dritten Reiches seien so belassen worden, wie sie Zeit, Leid und Urgeist (Anm. : ein Druckfehler? Sollte es vielleicht Ungeist heißen?) geschaffen hätten.

            (Schreiben S. 3)

            Obwohl der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge, die Gemeinschaft der Jagdflieger und sogar die Kreisverwaltung Bad Kreuznach selbst für eine Aufhebung des Verbots plädieren, wird diese weiterhin vom Landesamt für Denkmalpflege in Mainz verweigert.

            Otto Schmitt kann den Argumenten des Landesamtes noch immer nicht folgen. Am 4. März 1988 klagt er vor dem Verwaltungsgericht Koblenz gegen das Land Rheinland-Pfalz.

            Am 22. Juni 1989 wird die Klage mit AZ 1 K 131/88 abgewiesen.

            Das Gericht hat sich die Auffassung des Dr. Rupprecht vom Landesamt für Denkmalpflege – Abteilung archäologische Denkmalpflege zu eigen gemacht:

            Das Lagergelände bleibt Kulturgut, an dessen Erhaltung ein öffentliches Interesse bestehe.

            Angesichts des Streites um die Zahl der in dem Lager umgekommenen Kriegsgefangenen (die Schätzungen reichen von 600 bis 10 000 Soldaten…) besteht ein Interesse daran, die historische Wahrheit exakt zu erforschen. Sollte die Vermutung des Klägers zutreffen, daß Gefangene in der Lagerlatrine aus Schwäche umgekommen sind, so läßt dieser Umstand wesentliche Schußfolgerungen auf die Lebensbedingungen der Lagerinsassen zu. Daneben können bei den Ausgrabungen gegebenenfalls auch Befunde darüber erhoben werden, wie die Latrinenanlage überhaupt ausgesehen hat, um Rückschlüsse auf die hygienischen Verhältnisse im Lager zu ermöglichen. Vor diesem Hintergrind ist aus geschichtswissenschaftlichen Gründen ein öffentliche Interesse an der Erhaltung des Bodendenkmals „ehemalige Lagerlatrine“ zu bejahen.

            (Schreiben S. 6)

            Da der Kläger zum einen lediglich als Hobbyarchäologe eingestuft wird, zum anderen das vorrangige Ziel seiner Ausgrabungstätigkeit nicht die Erforschung der Lagergeschichte, sondern lediglich die Aufklärung von Vermißtenschicksalen sei, müsse befürchtet werden,

            daß wichtige Bodenfunde durch unsachgemäße Grabung zum einen nicht zur Kenntnis genommen und damit zum anderen für immer zerstört werden…….
            der Schutz der „Bodenurkunde“ verlange, daß die Grabung ausschließlich von den Fachkräften der Denkmalpflege durchgeführt werde. ….

            Die Denkmalbehörde aber sei derzeit nicht in der Lage,

            auf dem Gelände des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Bretzenheim Grabungen durchzuführen, weil das Fachpersonal zu stark mit der Sicherung von Kulturdenkmälern beschäftigt sei, deren Erhaltung durch aktuelle Baumaßnahmen gefährdet werde.

            (Schreiben S. 8 f.)

            Die Falle hat zugeschnappt: Das Gelände ist Kulturgut.

            Kulturgüter können nur von Fachkräften des Landesamt ausgegraben werden.

            Fachkräfte stehen nicht zur Verfügung. Otto Schmitt, dem sämtliche Kosten der Verfahren auferlegt werden, gibt auf. Es wird wieder still um die Toten des Gefangenenlagers Bretzenheim.
            Der in verschiedenen Zeitschriften und dann auch im Internet erscheinende Artikel Gräberschändung auf bundesdeutsche Anordnung von Klaus Bunge erregt untergründig Aufmerksamkeit, animiert aber niemanden zu Taten.
            Am 2. April 1995 findet mit Ansprachen, Kranzniederlegungen und Schweigemärschen eine Gedenkfeier für das Lager statt, der Tenor der Feierlichkeiten ist Versöhnung. Der weiterhin in den Latrinen ruhenden Kulturgüter wird keine Erwähnung getan.

            Der Leiter des Gemeindemuseums Bretzenheim, wo die Lagergeschichte in Bildern und Dokumenten einzusehen ist http://www.guldenbachtal.de/bilder/sight0401.html, antwortet auf Fragen nach den in den Latrinen ihrer Bestattung harrenden Toten nur resigniert: Laßt doch die Toten ruhen!

            Zum Jahresende 2002 schließlich stimmt das Landesamt für Denkmalpflege in Mainz Grabungen auf dem Lagergelände des ehemaligen Gefangenenlagers Bretzenheim zu, sofern sie vom Volksbund für Deutsche Kriegsgräberfürsorge vorgenommen werden.

            Der Volksbund aber muß nach geltendem Gesetz vom Innenministerium Rheinland Pfalz zum Graben aufgefordert werden.

            Das Innenministerium Rheinland Pfalz aber erteilt keine Grabungsgenehmigung. mit einem Schreiben vom 7. Mai 2003, AZ: 15 415-8.0/313;01 wird dem Betreiber dieser Netzseite folgende Begründung mitgeteilt:

            Auf dem ehemaligen Lagergelände befänden sich keine Gräber. Das habe der Landesverband des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge Rheinland Pfalz mit einem Schreiben vom 13. 01. 2003 bestätigt. Ebenso habe die zuständige Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Trier mitgeteilt, daß sich auf dem ehemaligen Lagergelände keine Gräber befänden. Angaben, welche Anlaß für eine Suche nach möglicherweise verscharrten deutschen Kriegsgefangenen sein könnten, seien bislang nicht angetragen worden.

            http://www.rheinwiesenlager.de/Rheinwiesen.htm

    2. 14.2

      arkor

      Unser Problem ist natürlich auch, dass pseudopatriotische Bewegungen, in Wirklichkeit Agenten als Provokateure die deutsche Frage in Mißkredit bringen können, was dann auch ihr Auftrag ist.

      Wenn ich mir zum Beispiel anschaue, was in den Krisengebieten abgeht, beispielsweise dieses dämliche Friedensmobil….so etwas muss bei unbedarften Menschen ein Unwohlgefühl auslösen.

      Völliger Quatsch polizeiähnliche Fahrzeuge oder Uniformen zu nutzen. Entweder unglaublich dämlich oder Agent Provokateur. Insbesondere im Krisengebieten ist keine Zeit für politische Diskussionen.

      Um was es sich bei den Querdenkern handelt ist denke ich hier hinreichend geklärt, nur OttoNormalbürger kann es nicht einschätzen.

      Reply
    1. 13.1

      GvB

      Videos von der Arbeit im Kathastrophengebiet..von Unternehmer Markus Wipperfürth

      https://www.youtube.com/user/AmaroshGaming/videos

      Reply
    2. 13.2

      GvB

      Und hinter SPAHN ist Nataraja positioniert. der Gott der Zerstörung!
      Nataraja (Sanskrit: नटराज Naṭarāja = „König des Tanzes“) ist eine Erscheinungsform des Hindu-Gottes Shiva. In seiner Form als Nataraja führt Shiva einen kosmischen Tanz (tandava) auf, welcher den Prozess von Schöpfung, >>>>>Zerstörung und Wiedererschaffung des Universums symbolisiert.
      passt doch zum Great Reset!

      Reply
  4. 12

    x

    Abkopiert:

    „Das Gesetz in den USA sieht allerdings vor, dass die Flagge nur dann verkehrt herum gehisst werden darf, wenn es eine Notlage im Land gibt. Dies ist auch wirklich der einzige Grund, ansonsten wird dieser Fehler als Verunglimpfung angesehen.“
    https://www.aluart.com/news/fahne-falsch-herum-gehisst-das-kann-probleme-geben/

    Lustig – in GENF, wo laufend ALLE FLAGGEN ALLER NATIONEN benutzt und ALLE PROTOKOLLE PEINLICHST BEACHTET WERDEN, soll die BRiD Flagge ‚zufällig‘ falsch herum hängen….
    Gruß,
    Udo

    Reply
    1. 12.1

      hardy

      Eigentlich kann es egal sein wie rum dieser Lappen von dem Juden Hugo Preuss hängt.
      Allerdings sagte doch mal Andreas Clauss, was dies für ihn bedeutet, nämlich „vom goldenen Glanz (Gold) durch blutige Kriege(rot) zum finsteren Sklaventum(schwarz), also sinngemäß.
      Das würde ja dann bedeuten, daß sich die Richtung nunmehr umgekehrt hätte…

      Reply
  5. 11

    Jim

    https://www.focus.de/panorama/rechtsextreme-katastrophenhilfe-vorsicht-vor-braunen-fluthelfern-und-aluhueten-so-zocken-sie-ungeniert-spendengelder-ab_id_13518063.html

    Diesen Artikel kann man kaum lesen, weil vom ersten Satz an nur polemisch und propagandistisch formuliert und Menschen mit Schimpfwörtern betitelt werden.
    Schlimm, dass es Leute gibt, die sowas für voll nehmen.

    Wenn ich schon sehe, dass ein Bus aus Berlin ewig angehalten und die Papiere der Passagiere kontrolliert werden, statt dass diese 15 Söldner sich nützlich machen, oder die Businsassen ihrem Ziel in den Krisengebieten zu helfen nachkommen können…

    Es ist halt wie immer:
    Unsere Rechte liegen allein im Deutschen Reich.
    Egal ob Arkor jetzt unser legitimer Reichskanzler ist oder nicht.

    Reply
    1. 11.1

      Andy

      Wenn man sich durch Ableitung und Handlung zum Reichskanzler deklariert, auf Rechte und Pflichten der Deutschen hinweist, sollte man doch u. a. den Verpflichtungen der Reichsgesetze im Kriegsfall nachkommen.

      https://alex.onb.ac.at/cgi-content/alex?aid=dra&datum=1939&size=45&page=1914

      Reply
      1. 11.1.1

        hardy

        Wir haben doch nun schon lange die „ausländischen Sender“ im eigenen Land und insofern müsste das ganze Gesetz überarbeitet und gründlich verschärft werden, dh zB Heckenschützen die jeden Schweinejournalisten abknallen, eine Antiterroreinheit, welche die meisten Bunzelaffen-Po-litiker an den Galgen bringt, Aufknüpfen der meisten Justizverbrecher wegen Hochverrat uswusw und so fort , alles Dinge, die man tun Könnte wenn man denn nicht in diesem Juden-Narren-Käfig eingesperrt wäre und die Macht dazu hätte, ja hätte hätte Fahrradkette!
        Das Bunzelvolk ist einfach zu dämlich!

        Reply
        1. 11.1.1.1

          arkor

          Hardy: es mag unangenehm sein, aber es ist ordentlich geregelt. Das deutsche Volk wurde handlungsunfähig gemacht, besetzt und die Meinungshoheit lag fortan bei den Alliierten und da sind die Medien lizensiert.
          Wo ist das Problem? Man muss es ja NUR SO SEHEN WIE ES IST und nicht so tun, als wären es DEUTSCHE MEDIEN!

          Wenn es nicht so klar wäre, dann wäre auch die künftige UMSTELLUNG sehr schwierig.

          Krieg ist kein Zuckerlecken und natürlich gefällt es uns nicht und darf es auch nicht, aber genug Deutsche geben Geld dafür aus, laufen zu Parteien und zu BRD-Wahlen….

          Wichtig ist doch nur eines: Alles ist soweit ordentlich geregelt, dass wir EINEN AUSGANGSPUNKT haben ins Reich zu überführen.

          Reply
        2. 11.1.1.2

          Andy

          Stimme Dir zu Hardy, aber dem Deutschen Volk Schuldvorwürfe machen aber selbst sich nicht an die Reichsgesetze halten ist schon stark.

          Reply
      2. 11.1.2

        arkor

        https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/
        5. Meinungshoheit der Alliierten:
        Die Medien wie die Meinungshoheit der Bundesrepublik stehen unter alliierter Hoheit, konkret der USA – und sind in Ihrer Verantwortung. Das deutsche Volk ist in Folge dessen nicht entscheidungsfähig, in allen Fragen von völkerrechtlicher und staatsrechtlicher Wirksamkeit, auf Grund fehlender wahrer Aufklärung. Ich fordere deshalb die USA auf, ihre Medien zu löschen und die Medienhoheit an das deutsche Volk zu übergeben.

        1. Alle Handlungen des alliierten Verwaltungsorgans Bundesrepublik sind Handlungen der verantwortlichen Verwaltung, der USA:
        In Bezug auf die von Ihnen als Verwaltungsorgan geschaffene Bundesrepublik Deutschland, verbleiben sämtliche Rechte und Pflichten in Gänze bei Ihnen als der verantwortlichen Verwaltung. Alle Handlungen der Bundesrepublik, ihrer -länder und ihrer Organe, sind alliierte Handlungen.
        2. Die USA, wie Ihre Vertragspartner als besetzende und verwaltende Staaten sind allein für die Entscheidungen der Bundesrepublik verantwortlich und jede Entscheidung der Bundesrepublik und Ihrer Organe, der -Länder und ihre Organe, sind Entscheidungen der verwaltenden Gewalt, der USA.
        -Dies gilt bis zur letzten Sekunde des Verwaltungsorgans und endet erst mit der offiziellen Übergabe an das deutsche Volk, der Rechtsabarbeitung Organe der Bundesrepublik durch die USA und ihrer Vertragspartner in hinsichtlich auf die völkerrechtliche Konformität der Entscheidungen, sowie der Löschung sämtlicher zur Bundesrepublik gehörender Bestandteile, sowie die Räumung derer aus dem öffentlichen und privaten Leben des deutschen Volkes (sowie deutschen völkerrechtlichen, staatlichen Subjektes).

        -Die Handlungen, die Verwaltungsinterna der USA mit der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Organe, sind gegenstandslos für das deutsche Volk und begründen weder völkerrechtlich noch staatsrechtlich eine Wirksamkeit auf das deutsche Volk oder das deutsche völkerrechtliche, staatliche Subjekt. Die Verwaltung kann keine völkerrechtlichen Änderungen herbeiführen noch wirksam werden lassen.
        -Die Bundesrepublik selbst ist weder rechts- noch vertragsfähig. Die Bundesrepublik hat kein Eigentum und keine Grundlage solches zu erwerben. Alles Eigentum ist Eigentum des deutschen Volkes, in Form des völkerrechtlichen Subjektes.
        3. Eine Distanzierung der USA von völkerrechtswidrigen und staatsrechtswidrigen (gegen das Deutsche Reich) Entscheidungen der Bundesrepublik ist nur möglich durch eine entsprechende Rechtsabarbeitung, der Verantwortlichen der Bundesrepublik und der -Länder durch die ‚Vereinigten Staaten von Amerika‘ und den verwaltenden und besetzenden Kriegsvertragsstaaten. Bis dahin gelten alle Entscheidungen der Bundesrepublik als Entscheidungen der ‚Verwaltung USA‘ selbst.

        Reply
    2. 11.2

      arkor

      Jim: Recht erfordert Ableitung, ohne Ableitung kein Recht. Das ist ja das schöne, dass sich alles objektiv überprüfen und hinterfragen lässt. Jeder kann und muss wissen, ob es legitim ist oder nicht und das hat man dann einfach zu wissen, denn das wird erwartet als Staatsangehöriger, wenn man einen Staat inne haben will.

      Die Frage meiner Legitimität ist also völlig objektiv beantwortbar.

      Glaubst Du denn ernsthaft, dass ich es nötig habe mich in irgend einer Weise anzubiedern? Ich mache, ich handle und zwar fürs deutsche Volk. Wenn Legitimität gegeben ist, was JEDER ÜBERPRÜFEN kann, per Ableitung, dann ist dem ZU FOLGEN, ansonsten bleibt NUR DER LANDES – UND HOCHVERRAT!

      Und weisst Du was? Weil es so ist, habe ich es genau so gemacht, damit es keine offenen Fragen oder Unklarheiten gibt, in denen sich Pseudopatrioten verstecken oder argumentativ herausreden können.

      Es gibt nur: Das LEGITIME RECHT des deutschen Volkes und den Landes- und Hochverrat.

      Und weil ich, was übrigens beweisbar ist, weil ich es vor einigen Rechtskreisen auch so erklärt habe, vorausgesehen habe, also dieses ganze sinnlose Geschwätz und Pseudogerede, habe ich es genau so klar angelegt.

      Und NUR SO besteht die Chance für Einigkeit, eines geeinten Vorgehens des deutschen Volkes. Dagegen steht immer nur der offiziell als solcher benannte Verräter, der dann auch als Solcher abgeurteilt werden, …..vorausgesetzt natürlich dass das deutsche Volk nicht total versagt, worauf ich ehrlich gesagt NICHT WETTEN würde.

      Reply
  6. 10

    arkor

    SPIEGEL.DE
    Attentat in Würzburg: Messerstecher wird in psychiatrischer Einrichtung untergebracht

    Hiltrud Stein
    Die Eltern der drei getöteten werden sicherlich Verständnis für dieses „Urteil“ haben 😡
    · Antworten · 14 Std.
    Armand Korger
    Schuld an den Opfern in Würzburg haben NUR WIR DEUTSCHE! Der Somalier hat nur etwas ausgeführt, was bereits vertraglich fixiert war. Wer seine Schuld als Deutscher nicht begreift, kann auch nichts ändern! ..dann werden die nächsten Opfer hier zu beklagen sein. Die alliierten Mandatsgerichte der BRD können kaum etwas machen und so behelfen sie sich auf diese Weise. DAS DEUTSCHE VOLK IST GEFRAGT HINTER SEINE RECHTE ZU TRETEN! Keine Krokodilstränen, wenn man nicht bereit ist für sein Recht einzutreten! Sobald das deutsche Volk in seiner Verpflichtung hinter seine Rechte tritt, werden Gerichte, echte Gerichte des deutschen Volkes Urteile über Täter wie diesen sprechen. ……….https://www.youtube.com/watch?v=fHfZD_aunzQ&t=8816s

    Reply
    1. 10.1

      Deutscher Volksgenosse

      @akor

      Ich frage mich was dieser Bullshit soll. Hat der Typ keine anderen Gedanken in seiner Birne als irgendeinen unerheblichen Paragraphen-Firlefanz, sodass er diesen unbedingt hiermit verquicken muss? Unter selbiger Führung wie unter unserer aktuellen würde auch in einen Staat mit „sauberen“ Papierkram dasselbe passiern. Ich denke mal niemand wird Schweden oder anderen Ländern mit Jahrhundertelanger Verfassungskontinuität eine ähnliche Struktur wie der BRD bescheinigen. Trotzdem läuft der Volksmord durch Bunt dort auf Hochtouren. Anstatt sich mit solchen Bullshit zu beschäftigen sollte man lieber bei der Sache bleiben. Ja ich stelle sogar die These auf, dass es vollkommen irrelevant ist welches Stück Papier wir hier haben. Das ist nur ein organisatorischer Mechanismus der jederzeit nach unseren Bedürfnissen veränderbar ist, sobald eine entsprechende Mehrheit (sprich: Macht) solche Veränderungen notfalls auch mit Gewalt durchsetzen kann.

      Reply
      1. 10.1.1

        Deutscher Volksgenosse

        Korrektur:

        Nicht nur eine Mehrheit kann diese durchsetzen, sondern auch eine Minderheit sofern sie (materiell / physisch) mächtig genug ist. Fragen der „Rechtmäßigkeit“ einer Regierung spielen absolut keine Rolle. Die Diktatur wird durch einen von ihr durchgeführten Rasse- und Volksschutz automatisch legitimiert, auch wenn sie die Anhänger des aktuellen Zeitgeistes die möglicherweise noch eine Mehrheit bilden repressiv unterdrücken, eventuell die größten Agitatoren von ihnen internieren muss, um der verblendeten toxischen Masse die organisatorische Dynamik zu nehmen.

        Reply
        1. 10.1.1.1

          arkor

          nicht nur die Mehrheit, Volksgenosse…..EIN AUFRECHTER DEUTSCHER REICHT um das Reich zu erhalten….EINER….wenn der Rest versagt, selbst dann, aber eben nur auf bestehenden Recht.

          Reply
      2. 10.1.2

        arkor

        Volksgenosse: Es ist immer eine Sache der Gewalt, aber das ausschlaggebende ist eben, ob sie rechtmässig oder unrechtmässig ausgeführt wird und das entscheidet jeweils über die strategisch günstige Lage, die letztlich zum Sieg führt.

        Die Todfeinde des deutschen Volkes wollen natürlich, dass die Deutschen dumm und jenseits ihrer Rechte handeln, was letztlich in einen Bürgerkrieg, einen Krieg im Innern verbunden mit einem bestehenden Krieg nach Außen endet, also umgefähr das Dümmste, was man als Deutscher tun kann.

        Also: Wenn wir schon alle Rechte auf unserer Seite haben…wieso sollten wir dann nicht diese nutzen, insbesondere, da durch bestehendes Kriegsrecht die Maßnahmen maximal weitreichend sein können?

        Nur Feinde des deutschen Volkes haben hieran wirklich Interesse.

        Alles was wir haben beruht auf Verträgen, auf Rechtsfolgen und es wäre das Dümmste überhaupt, die Rechte aus diesen Rechtsfolgen über Bord zu schmeißen und sich von einer strategisch guten Ausgangslage in eine aussichtslose zu versetzen.

        Jeder der gegen die Handlunsfähigkeit des deutschen Volkes handelt ist bestenfalls Pseudodeutscher, denn da trennt sich ganz objektiv die Spreu vom Weizen…denn mal Hand aufs Herz,…welcher Deutsche sollte denn wirklich nach allseits erklärter, verbriefter und objektiv gegebener Handlungsunfähigkeit des deutschen Volkes, nach über sieben Jahrzehnten Interesse daran haben, dass das deutsche Volk handlungsfähig handelt.

        Ich muss speziell Dir nicht erklären, was Kriegsmaßnahmen gegen das deutsche Volk darstellen und was der Unterschied zwischen regulären Soldaten und illegalen Kämpfern und deren Behandlung ist und was es für deren Verwandte und Familien bedeuten kann…nämlich das Todesurteil. Und das dann sogar noch berechtigt im Kriegsvölkerrecht.

        Noch Fragen?

        Reply
        1. 10.1.2.1

          Deutscher Volksgenosse

          Du sagst: „Wenn wir schon alle Rechte auf unserer Seite haben“

          Haben wir dies? So wie ich das sehe interessiert dies unseren Gegner einen Dreck. Und es wird ihn auch weiterhin einen Dreck interessieren selbst wenn es publik wird. Er wird die „Vorzüge“ des aktuellen Systems lobpreisen und jeden der etwas (auch nur an den äußeren Formen) ändern will als Todfeind jener abstrakten „Freiheit“ und „Menschenrechte“ hinstellen, die er als Kulisse für sein Vorgehen (gloabal) reklamiert hat. Was wollen Du und Ich tun wenn wir mal gesponnen an der Macht sind? Rassengesetze, Sozialisierung der Wirtschaft (wozu auch da wo erforderlich Enteignung / Verstaatlichung gehört), Verdrängung sexueller Entartung aus der Öffentlichkeit, Familienförderung ausschließlich für unsere Rasse, Wohnraumfreimachung für unsere Rasse, Abschiebung von Fremdrassigen usw. Natürlich wird dies alles auf Kosten bestimmter Minderheiten vollzogen und damit „vergehen“ wir uns schon an deren imaginären „Rechten“ die der Feind ihnen unabhängig ihrer Herkunft in jedem Staat der Erde erteilen möchte. Man sieht ja an Ungarn was schon die Bedienung eines der genannten Punkte erzeugt. Da wird sofort knallhart wirtschaftlich erpresst was letztlich nur die Armen treffen wird und diese dann gefügig macht ihre Meinung zu „ändern“.

          Aber eine Lösung? ich habe keine. Und ebenso wenig ist Dein und Euer Appell an ein Rechtsgewissen des Feindes eine Lösung. Man dreht Euch einfach die Gurgel ab, macht Euch lächerlich oder beruft ansonsten nützliche Idioten oder infiltrierte Feindagenten wie diesen Urban der medrienwirksam einen Polizisten ermordet nur weil der angeblich kein Recht hatte irgendwelche Amtsmaßnahmen an Urban zu vollziehen. Urban mag meinen was er will, Ihr mögt meinen was Ihr wollt. Die Familie des ermordeten Polizisten sieht das anders, die Presse stellt es anders da und das Volk vernimmt es anders als Ihr es gerne haben möchtet. Im Hintergrund lachen die Auserwählten und freuen sich, dass die Gojim mal wieder mit sich selber beschäftigt sind und die nationale Sache mal wieder unmöglich gemacht wurde.

          Meine Idee einer Lösung, sofern wir mal die Macht haben?
          Ein umfassendes Bündnis vo allem mit ländern der dritten Welt nach chinesischen Vorbild nur ohne Zinsknechtschaft und Ausplünderung. Tauschhandel. Rohstoffe gegen Güter die diese Völker benötigen um ihre Rohstoffe eines Tages selber zu verarbeiten. Zwichenzeitlich diese Lönder mit Rüstungsgütern ausstatten damit sie sich gegen Frechheiten der internationalen Plutokratie wehren können und Überfälle auf sich im Vorfeld vermeiden können. Diese Länder werden ein rasantes Wachstum durchmachen und Bedarf nach ihren Deserteuren haben die sich bei uns aufhalten oder auch ganz einfach aufnehmen was hzwei Hände zum arbeiten hat egal wo es herkommt. Rohstoffüberschüsse werden wir bis dahin nutzen um uns Energieunabhängig machen und um unsere Luftverteidigung und sonstige Rüstung auf Vordermann zu bringen. Ziel muss es sein, dass auf jeden Flugkörper der hier eindring 200 Abfangantworten gestartet werden können. Dann haben wir auch die Hand frei für oben genannte Maßnahmen die wir Beide uns wünschen.

          Reply
          1. 10.1.2.1.1

            Deutscher Volksgenosse

            Für meinen Lösungsvorschlag wäre es natürlich notwendig wenn zumindest Süd-Osteuropa mitmacht damit wir einen Zugnag zum Mittelmeer bekommen und der Warentransport vollzogen werden kann. Dazu ist es notwendig die Kröte des Schengenraums weiterhin zu schlucken. Wir sollten die EU für unsere Interessen umbauen.

  7. 9

    Maria Lourdes

    Lieben Gruss

    Maria

    Reply
    1. 9.1

      arkor

      Ganz genau, alles liegt an uns selbst und jede Unterlassung haben wir uns selbst zu zuschreiben. Und genau dafür wurde der Weg dem deutschen Volk geebnet.

      Denken wir an den alliierten Prof. Toel, der dies klar darlegte: Die Hochintelligenz der Alliierten wurde zusammen gesammelt, die besten Köpfe die sie haben um das zu entwickeln, was wir heute vorfinden und was verhindern sollte, dass das deutsche Volk je wieder als solches handeln kann….

      Die Deutschen sollten KEINEN WEG hier heraus finden…. sollten sich in sinnlosen gegenstandslosen Handlungen verlieren und sich auf Dinge beziehen, welche ins Nichts führen……..und so war es auch……lange…..bis zum 24.09.2017, 09.11.2018, 11.11.2018…

      Mögen die Alliierten durch ihre Hochintelligenz der Welt für diesen Zweck ihr Bestes gegeben haben…es hat nicht gereicht für die Intelligenz des deutschen Volkes.

      Das deutsche Volk ist am 24.09.2017 in die Handlungsfähigkeit eingetreten.

      https://www.youtube.com/watch?v=fHfZD_aunzQ&t=8816s

      Reply
    2. 9.2

      hardy

      „Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. Propaganda ist Bernays Hauptwerk. In Propaganda (ein Begriff, den er später selbst in »Public Relations« umbenannte) beschreibt Bernays alle wesentlichen Techniken der Meinungsbeeinflussung wie z. B. den Einsatz von »neutralen Experten«, um eine Aussage glaubhaft erscheinen zu lassen.“
      Bernays war also der Neffe von Sigmund Freud, der wie viele schon wissen jude und vor allem ein Satanist war wie so viele absolut verderbliche Gesellen, die sich juden nennen.
      Wilson war ein absolut höriges Beispiel für die Korruption an der vermeintlichen Spitze dieser Supermacht.
      Doch es gab auch Präsidenten wie Andrew Jackson, Abraham Lincoln und J.F.Kennedy, welche zeigen, daß es auch noch unter solch hochgestellten Personen Caharakter gibt und sicher auch unter Militärs und Geheimdiensten, die dann möglicherweise in direkte Opposition zur Kabale vordringen könnten, besonders nun, da ersichtlich wird wie katastrophal und verheerend deren Wirken auf die ganze Menschheit ausfällt und die Erkenntnis um das Satanische Element(dies besonders unter eher christlich ausgerichteten Geistern).
      Also ist doch so eine Bewegung wie Q gar nicht so abwegig. Es bleibt die Frage nach den Machtverhältnissen.
      Was es beduetet sich gegen die Satanische Macht zu stellen, haben viel wohl immer noch nicht begriffen.

      Reply
      1. 9.2.1

        hardy

        Man müsste ja nicht mal auf diese übernatürliche Schiene verweisen, schon allein die Tatsache, daß die Kabale ausgesprochen gewissenlose Schwerverbrecher sind, während die „gute“ Seite gesetzestreu sein sollte, stellt doch schon fast allein die Verhältnise her.

        Reply
  8. 8

    x

    Es ist eine Freude, dass das Deutsche Reich bzw. die Staatsangehörigkeit zum DEUTSCHES REICH aktiv ist. BRD ist Bäh., pfui.

    Reply
    1. 8.1

      arkor

      ..so ist es X…was gibt es Schöneres und prachtvolleres als das Deutsche Reich? ..nichts….und warum..weil es das deutsche Volk ist.

      Reply
  9. 7

    Bettina

    Gestern Abend lief in der Glotze auf ARD der Film von 2019 über diese noch bis ca. 2008 beworbende Antibabypille:
    https://www.hoerzu.de/tv-programm/was-wir-wussten-risiko-pille/bid_164810394/

    Ist das nicht seltsam?
    Was denkt das geimpfte Publikum, wenn es diesen Film anschaut?

    Die werden doch mit der Nase darauf gestoßen, was gerade live passiert!
    Oder ist das pure Absicht, um hinterher sagen zu können, wir haben euch doch gesagt, wie gefährlich es sein kann?
    Die pissen einem auf den Kopf und behaupten hinterher, es wäre verunreinigtes Glescherwasser aus der Antarktis, welches durch diesen Jestream nach Deutschland geweht wurde, alles wegen Umwelt und Klimagedöns.

    Total zum heulen ist der Schluss des Films, als die jungen kranken Frauen ihre Geschichte vor einem großen Publikum erzählen.

    Aber im Grunde genommen ist das auch eine Farce, weil es nur um Geld geht und um noch mehr Geld. Es wird erzählt, wieviel Schadensersatz die Firma zahlen musste und bli bla blub.
    Genau der selbe Kackmist, den der Herr Füllmich praktizieren will, was bringt mir denn das viele Geld, wenn mein Kind gestorben ist!?

    Ich kenne ein Ehepaar, deren Tochter ist an einer Lungenembolie, ein paar Tage nach Beginn der Einnahme schon verstorben, der Frauenarzt, welcher das Präparat verschrieben hatte, wollte die Eltern sogar wegen Rufmord belangen. Er behauptete felsenfest, es sei nicht an der Pille gelegen, junge Frauen hätten öfter mal eine Trombose.
    Geld haben die keines gesehen (hätten sie auch gar nicht angenommen), in Deutschland wurden nur Schäden an Überlebende bezahlt, für Tote gibt es da nichts.

    Ich wollte eingentlich den Link zur Mediathek einfügen, aber den könnt ihr euch auch selbst suchen.
    Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte das unbedingt nachholen, da ist so viel Bekanntes zur momentanen Verarschung drin und schön anschaulich, wie Pharma-Marketing funktioniert!

    Ich hab nämlich folgendes interessante Bild dort gefunden:
    https://images.ardmediathek.de/vrwifdtrtsys/3fl8JI9RNs0JEu6kXnKpKS/47892f7bc7e1f3924e0cc201ba37b232/Verstehen-Sie-Spass-Poster.jpg?w=272&imwidth=272

    Glück auf ihr Lieben
    Bettina

    Reply
  10. 6

    Ma

    Was fuer ein Muell: „Am 20. Januar 2020 hieß es, eine Übertragbarkeit von Mensch zu Mensch sei aufgrund epidemiologischer Daten möglich.“

    Public Health Record, Vol. 34, vom 10. Jan 1919, ziemlich offensichtlich, dass es nicht so ist: https://www.jstor.org/stable/pdf/4574983.pdf?refreqid=excelsior%3Adfc805d44dc0c554b29e3f971e60335b aber, wenn Forschungsergebnisse entsprechend umrabulistiziert werden bis es passt geht das selbstverstaendlich. Genauso wenig, wie die Uebertragung vom Tier auf den Menschen, ist ein voellig anderes Zellgewebe und geht nur ueber die Spritze.

    VG
    Ma

    Reply
  11. 5

    Bertiz Benhamid

    The real killer was never the virus. Viruses are part of our bodies way to communicate among ourselves about health dangers, similar to the way a tree in the forest sends out chemical signals to its neighbors to crank up their immune system because of an attack by beetles. Viruses are not the culprit. One of the leading causes of disease is the very vaccines we are all told we need to prevent disease. Yes, it’s all very Orwellian. It’s also a very effective sales campaign.

    Reply
    1. 5.1

      Sylvia

      @Bertiz Benhamid

      Das sehe ich auch so nach alldem, was ich zum Thema „Viren“ recherchiert habe. Von wem stammt dieses Zitat?

      …und alles, was an Ungemach erfunden und installiert wurde und wird, kommt von immer denselben Als-was-sie-sich-auch-immer-bezeichnen mit immer demselben Ziel.

      Reply
      1. 5.1.1

        Einar

        Liebe Sylvia, lieber Rico….Einar hätte da eine Frage an Euch und vielleicht könnt ihr mir in etwa Auskunft darüber geben wie der prozentuale Anteil an sogenannten „Flüchtlingen„ in Hoyerswerda zur Zeit ist.
        Im Netz zuverlässige angaben darüber zu bekommen ist unter ferner liefen da verlasse ich mich doch lieber auf Euch beiden da ihr, denke ich, nicht soweit davon entfernt seid.

        Und wenn nicht….Auch nicht so schlimm…zw.Smiley.

        Ich danke schon mal sehr im voraus.

        Liebe Grüße und stets alles gute….wünscht Euch von Herzen Einar.

        Reply
    2. 5.2

      hardy

      in deutsch
      Der wahre Killer war nie das Virus. Viren sind ein Teil der Art und Weise, wie unser Körper untereinander über Gesundheitsgefahren kommuniziert, ähnlich wie ein Baum im Wald chemische Signale an seine Nachbarn aussendet, um deren Immunsystem wegen eines Käferangriffs in Gang zu setzen. Viren sind nicht der Übeltäter. Eine der Hauptursachen für Krankheiten sind genau die Impfstoffe, von denen uns allen gesagt wird, dass wir sie brauchen, um Krankheiten zu verhindern. Ja, das ist alles sehr orwellsch. Es ist auch eine sehr effektive Verkaufskampagne.

      Auf diesen Gedanken bin ich auch schon gekommen, weshalb ich mal geschrieben hatte, es wäre sinnlos, sich darüber zu streiten ob das Virus existiert oder nicht.
      Die Frage müsste lauten: Was ist ein Virus und welche Funktion hat es im Organismus, es ist also einfach die Bedeutung des Begriffs Virus zu klären.

      Reply
  12. 4

    Andy

    Nachdem Arkor wieder an Bord ist wird er nun sicherlich die Fragen der Kommentatoren vom 11. Juli und den nachfolgenden Tagen beantworten danke im voraus.

    Ma
    11. Juli 2021 at 9:10,
    Petra
    16. Juli 2021 at 11:10
    ennos
    17. Juli 2021 at 1:24
    Ma
    18. Juli 2021 at 0:37

    Reply
      1. 4.1.1

        Andy

        Ma, Arkor hat doch schon alles erklärt, meint er. Und wenn davon in der Lupogemeinde nichts angekommen ist, tja dann ist es so… bei der Vertretung scheints auch nicht angekommen zu sein, eigenartig!

        GruSS
        Andy

        Reply
    1. 4.2

      arkor

      Andy ich kann nicht alles nachlesen. Wer also eine Frage beantwortet haben will bitte hier armandkorger@gmail.com oder hier wiederholen, bis ich eben antworte. Völlig unmöglich für mich überall alles zu lesen.

      Reply
      1. 4.2.1

        Andy

        Kann ich ja verstehen, obwohl hier doch der Sammelpunkt für Deutsche sein soll. Aber wenn Fragen von mehreren Kommentatoren an Dich gerichtet werden und diese von einer anderen Person ausweichend, falsch und in abfälliger Weise beantwortet werden macht das bei einigen Lesern sicherlich keinen guten Eindruck.

        Reply
        1. 4.2.1.1

          arkor

          kann ich erstens nicht ändern, außerdem habe ich über Jahre hier alles vielfach erklärt. Es sollte also genug Menschen geben, welche nun richtig antworten können.
          Wenn es so ist, dass nichts angekommen ist in der lupogemeinde…tja dann ist es so….wäre zwar traurig….aber gott sei dank ist es nicht wirklich so….

          Reply
    2. 4.3

      Ma

      @Maria,

      kannst du mal im Muelleimer oder SPam schauen, ob da noch was von mir drin steckt? Hatte dem arkor extra die ganzen Verknuepfungen eingestellt, weil er so beschaeftigt ist.

      VG
      Ma

      Reply
      1. 4.3.2

        Maria Lourdes

        Müsste alles da sein, Ma!

        Gruss Maria

        Reply
        1. 4.3.2.1

          Ma

          Ja, jetzt ja, hab’s gesehen, danke dir Maria.

          VG
          Ma

          Reply
  13. 3

    Anti-Illuminat

    Zur Erinnerung an Arabeske:

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als
    unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und
    aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter
    Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung
    der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am
    Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton
    aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland,
    mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des
    Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk,
    durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
    hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.“
    [Horst Mahler]

    Reply
  14. 2

    Anti-Illuminat

    Zur Erinnerung an den Kurzen:

    “… Die Alliierten beendeten ja nach dem Waffenstillstand vom 08. Mai 1945 nicht ihre Politik, möglichst viele Deutsche zu Tode zu bringen: “Mindestens 9,3 Millionen Deutsche starben unnötigerweise infolge der alliierten Nachkriegspolitik, viel mehr, als während des gesamten Krieges im Kampf, durch Bombenabwürfe über deutschen Städten und in Konzentrationslagern ums Leben kamen.” Quelle: James Bacque in “Verschwiegene Schuld – Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945“, S. 138

    (Anmerkung: In anderen Quellen werden gar mindestens 14 1/2 Millionen Deutsche als Opfer genannt)

    So starben in den sogenannten Rheinwiesenlagern nach dem 08.05.1945 an die eine Million Deutscher, viel mehr als deutsche Soldaten im ganzen Westfeldzug, ohne jede Notwendigkeit an Hunger, Durst und völliger Entkräftung. All dies kann man auf dieser Seite gut nachlesen: rheinwiesenlager.de/

    Schließlich mußten ja der Morgenthau- und der Kaufmanplan zur Entvölkerung Deutschlands umgesetzt werden. Und plötzlich ab 1947, nach dem Fiasko der Operation “Highjump” änderten die Alliierten ihre Besatzungspolitik. So kam es dann Mitte 1948 zur Währungsreform in den westlichen Besatzungszonen, die mit einem sehr schnellen wirtschaftlichen Aufschwung verbunden war. Da war wohl jemandem mitgeteilt worden, daß er ein Riesenproblem bekäme, wenn er seine Geiseln nicht etwas anständiger behandelt.

    Und schon 1949 wurden zwei deutsche “Staaten” gegründet. Der ehemalige Verbündete wurde über Nacht zur “Bedrohung aus dem Osten” und ein “eiserner Vorhang” senkte sich über Europa. Die zwei Brüder US-SU, die ganz zufällig auf ihren Panzern, die gegen das REICH rollten, den selben fünfzackigen Stern hatten, waren also auf einmal Todfeinde. Ein wunderbares Alibi für die grenzenlosen Rüstungskosten der folgenden Jahrzehnte. Gegen wen wurde da wohl gerüstet? …”

    http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

    (Jetzt auf: https://die-heimkehr.info/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen/ und https://die-heimkehr.info/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-ein-nachwort/ )

    Reply
  15. 1

    Anti-Illuminat

    Ganz ehrlich: Wen wundert das hier noch.

    https://i.postimg.cc/s2WXtVRb/f13-BRD.png

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen