lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Posts Tagged ‘Ethnic cleansing-Saeuberung Deutscher’

Offener Brief an Trump. . .

Posted by Maria Lourdes - 29/03/2017

Präsident Trump ehrt Bomben auf deutsche Zivilisten im 2. Weltkrieg – siehe Video unten!

…Herr Präsident, Amerika muß seine Schurken-Aktivitäten bereuen. Diese Regierung muß um Vergebung des deutschen Volkes bitten für Amerikas Angriffe in zwei Weltkriegen und den Völkermord von mehreren zehn Millionen von Deutschen.
Erst wenn Amerika seine Schuld zugibt, anstatt seine Bomben zu loben, gibt es Hoffnung für die Welt…

Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung – hier weiter…!

Übersetzung vom Offenen Brief an den Präsidenten von den Vereinigten Staaten

President Honors Bombing of German Civilians In WW2

Sehr geehrter Herr Präsident, 
In Ihrer wöchentlichen Adresse vom 17. März 2017 sind Sie stolz auf den Bau von Bomben und Bomber während des Zweiten Weltkrieges. Diesen Krieg haben die Vereinigten Staaten begangen (und Ihre Regierung ist noch immer im Krieg mit den Deutschen nach Ihrem eigenen Begehren) gegen Deutschland indem sie viele deutsche Schiffe hinterlistig bombardierten während 1940 und 1941 in offenen Gewässern bevor Deutschland sich wehrte nach Dezember 11, 1941, denn es wollte keinen Krieg mit seinen Vettern, sowie nicht mit einem anderen Volk! Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, infokrieg, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 87 Comments »

Deutsche Schwestern in Sibirien – Engel unserer Kriegsgefangenen

Posted by Maria Lourdes - 18/07/2016

Im und nach dem 1. Weltkrieg gingen deutsche Schwestern nach Sibirien um die deutschen Kriegsgefangenen zu pflegen
und ihre Freilassung zu fördern…

Gefangen in Sibirien

Deutsche Soldaten in Gefangenschaft. Eingepfercht in Güterwaggons werden sie bis nach Sibirien über das sowjetische Reich verteilt.
In der Heimat erfährt niemand, wohin die Kriegsgefangenen gebracht werden… 

Tatsachenberichte – Als Kriegsgefangener nach dem 2. Weltkrieg in Sibirien – hier und hier

Wer von uns kennt den Tatsachenbericht “Deutsche Kraft in Fesseln”, der in knappen, sachlichen Strichen festgehalten hat, was deutsche Schwestern fern der Heimat in sibirischen Gefangenenlagern in aufopfernder und selbstloser Weise geleistet haben?

Anne-Marie-Wenzel

Deutsche Kraft in Fesseln: Fünf Jahre deutscher Schwesterndienst in Sibirien – Anne-Marie Wenzel – Erinnerungen… hier weiter

Was Sibirien, was Omsk, was Totzkoje heißt, wissen wir aus den Büchern Dwingers, wie z.B. „Die Armee hinter Stacheldraht„, aus den Aufzeichnungen der russischen Studentin Rachmanova und aus den vielen anderen Erlebnisberichten jener Zeit. Wir wissen, daß an diesen Stätten des Grauens Elsa Brandström mit schier übermenschlicher Kraft und Güte gearbeitet hat. Der Beiname “Engel Sibiriens”, den deutsche Gefangene der Schwedin gaben, sagt zur Genüge, was die Tätigkeit dieser Frau ihnen in ihrer Not und Verlassenheit bedeutet hat. Aber daß auch deutsche Schwestern fünf lange Jahre in der sibirischen Hölle ausharrten und schafften, ist nur wenigen bekannt…  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", lupo Cattivo, lupoCattivoblog | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 97 Comments »

9000 Tote Wilhelm Gustloff

Posted by Maria Lourdes - 18/07/2014

GustloffSie war das größte Kreuzfahrtschiff der Welt und ihr Untergang gilt als größte Katastrophe der Seefahrtsgeschichte. Dennoch blieb das Schicksal der “Wilhelm Gustloff” im Gegensatz zu dem der “Titanic” lange unbeachtet – weil die Opfer Deutsche waren.

Auf der Flucht vor der heranrückenden Roten Armee hatten Anfang 1945 rund 10 000 Menschen, hauptsächlich Frauen und Kinder, ihre Hoffnung auf den ehemaligen Feriendampfer der NS-Organisation “Kraft durch Freude” (KdF) gesetzt.
Das Schiff, 1937 vom Stapel gelaufen, trug den Namen des Schweizer NSDAP-Landesgruppenleiters. Der war im Februar 1936 von dem juedischen Studenten David Frankfurter in Davos ermordet worden. 

Die “Wilhelm Gustloff”, 25 000 Bruttoregistertonnen, fuhr zunächst Urlauber in den Atlantik, nach Norwegen und Schweden, in die Nord- und Ostsee.

Gustloff 2Gustloff 3Im KdF-Rahmen konnten sich erstmals auch deutsche Arbeiter und kleine Angestellte Kreuzfahrten und Fernreisen leisten.

Das wurde im In- und Ausland als eine der sozialpolitischen Großtaten des Dritten Reiches bewundert.

Der Zweite Weltkrieg beendete jäh den gerade in Schwung gekommenen Volkstourismus. Aus der prächtigen “Wilhelm Gustloff” wurde ein Lazarettschiff. 1945 lag es in Gotenhafen (polnisch heute “Gdynia”) an der Danziger Bucht. Es sollte nun auf Befehl von Großadmiral Karl Dönitz Flüchtlinge über die Ostsee nach Westen in Sicherheit bringen (“Operation Hannibal”).

Auch Retter beschossen  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 21 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: