lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Posts Tagged ‘Petrodollar’

Was Saudi-Arabien und die USA verbindet

Posted by Maria Lourdes - 14/06/2016

Bis 1973 hatten die USA vier große Füße in Saudi-Arabien: Exxon, Mobil, Gulf und Socal. Als das Königreich die Besitzer von Saudi-Aramco jedoch enteignete, mussten die Beziehungen neu gestaltet werden. Finanzminister William Simon handelte das „Petrodollar-Recycling“ aus. Die Folge ist, dass die Golfmonarchie nun ihrerseits einen sehr großen Fußabdruck in der US-Wirtschaft hat.

Nixon Faisal

Richard Nixon und König Faisal im Rasa-Palast am 15. Juli 1974 – Quelle: RT

Eine besondere Beziehung: Was Saudi-Arabien und die USA verbindet

In den USA ist eine Diskussion darum entbrannt, wie groß der „saudische Fußabdruck“ im Land ist. Aktuell erhält dieses politische Tabu öffentlich eine neue Bedeutung. Die Frage lautet, wieviel von Amerikas Schuldenberg das saudische Königshaus tatsächlich kontrolliert. Zum einen sorgt natürlich der anhaltend niedrige Ölpreis für Befürchtungen, dass Saudi-Arabien seine US-Anleihen in Bargeld verwandeln will.

Zum anderen wissen aber auch alle, dass das Königreich sein „außerordentliches Gewicht auf dem Anleihemarkt“ stärker als politische Waffe einsetzen könnte. Im April warnte Saudi-Arabien öffentlich, dass es 750 Milliarden Dollar in Staatsanleihen und anderen Vermögenswerten abstoßen könnte, wenn der amerikanische Kongress ein Gesetz verabschiedet, mit dem das Königreich für die Terroranschläge vom 11. September 2001 zur Verantwortung gezogen werden könnte… Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 115 Comments »

Potemkin in Davos: Das Weltwirtschaftsforum in Davos

Posted by Maria Lourdes - 27/01/2014

Zoe Keating Cellistin Davos Abschluss 2014Mit den Klängen der amerikanischen Cellistin Zoe Keating ging in Davos das diesjährige WEF zu Ende. Am letzten Tag hatten Europas Politiker Optimismus verbreitet. 

Die amerikanische Cellistin Zoe Keating hat mit dem Stück «Leap» (Sprung) für den Ausklang des 44. Weltwirtschaftsforums WEF gesorgt. Mit stimmungsvoller Musik und einer Videoeinspielung mit Bildern des Planeten ging das Davoser Treffen offiziell zu Ende.

An seiner Eröffnungsrede am Mittwoch hatte der japanische Premierminister Shinzo Abe seine Wirtschaftspolitik verteidigt. Er sorgte zudem für Erstaunen, indem er sich unter die Zuhörer einer Rede der Präsidentin von Südkorea, Park Geun-hye, mischte.

Der iranische Präsident Hassan Ruhani signalisierte am Donnerstag seine Bereitschaft, mit dem Westen enger zusammenzuarbeiten – eine Ankündigung, die Israels Präsident Schimon Peres und Premierminister Benjamin Netanjahu scharf kritisierten. Iran sei weiter ein Zentrum des Terrors und betreibe ein Doppelspiel, lautete die israelische Antwort.

Am Freitag traten die europäischen Politiker auf und verbreiteten Optimismus: Die Eurozone hat für sie viel von ihrem Schrecken verloren. Der Euro-Zentralbankpräsident Mario Draghi unterstützte die Optimisten, wies aber auch auf die Risiken und ungelösten Fragen wie die Jugendarbeitslosigkeit hin. Diese Risiken waren am Samstag das Thema für die Notenbanker. Weltwährungsfonds-Direktorin Christine Lagarde warnte vor einer Deflation in Europa, während die Notenbanker klar machten, dass ohne politische Reformen die Geldpolitik allein die Lage nicht stabilisieren könne.

Mit seinem Auftritt ebenfalls am Freitag verlieh der amerikanische Aussenminister John Ketchup Kerry, dem WEF Glanz. Der Chefdiplomat versicherte in einer entschlossenen Rede der Welt, dass die USA ihre Verpflichtungen erfüllen würden. Er forderte die Konfliktparteien in Nahost auf, die Chance für einen Frieden zu ergreifen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Rothschilds Finanz-Soldaten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Comments »

Zwischen Skylla und Charybdis – Rette sich wer kann!

Posted by Maria Lourdes - 28/11/2013

scylla-and-charybdisNoch schlingern die Schiffe zwischen Skylla und Charybdis, den Meeresungeheuern aus der griechischen Mythologie.

Skylla hatte sechs Köpfe, drei Reihen Zähne in jedem Maul und fraß jeden, der in die Nähe kam.

Charybdis schlürfte dreimal täglich Unmengen Meereswasser, und spie es brüllend wieder aus. Alles  in ihren Sog war rettungslos verloren.

Die Ungeheuer sind die Kräfte des sterbenden Systems. Es geschieht zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte global, rund um den Erdball. Wir befinden uns in der Endphase der größten Schuldenblase, die Menschen jemals geschaffen haben. Die Blase wird platzen, und jeder Politiker ahnt, er wird entweder im Rachen der Skylla zermalmt oder im gurgelnden Schlund der Charybdis vernichtet.

Was wir an Politkapriolen, an nicht mehr nachvollziehbaren Windungen, Krämpfen und Lügen erleben, ist nichts anderes als die hilflosen Versuche der Verantwortlichen ihr ihre Ruder in den Händen zu behalten. Je mehr sie die Sinnlosigkeit begreifen, desto deutlicher spüren sie den Mahlstrom unterm Kiel. Fatal, dass keiner von ihnen das Ruder aus den Händen lassen will.

Glauben wir den Politikern kein Wort, wenn sie wieder und wieder versichern, alles wird gut. Eine Supermacht liegt auf dem Sterbebett, eine andere Möchtegern-Supermacht spürt, sie wurde auf Landminen errichtet, ein fernöstlicher Inselstaat ertränkt sich eigenhändig.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 8 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: