lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien

Posted by Maria Lourdes - 05/08/2013

Die arabische Welt ist in Aufruhr. An der Südflanke Europas brodelt es. Ob in Ägypten, Libyen, Syrien oder Tunesien – überall begehrt das Volk gegen korrupte Regierungen und despotische Regime auf. Wer das alles anzettelt und gleichzeitig heuchlerisch von Frieden spricht, sehen Sie im folgenden Video! Yes, we can! …mehr fällt mir dazu nicht ein, sagt Maria Lourdes!

US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien

antikriegTV

Der Krieg gegen den Terror ist ein vom „FBI Manufactured War“ - Vor einigen Wochen erschien das Buch „The Terror Factory“, das hohe Wellen wirft. Der preisgekrönte Journalist Trevor Aaronson beschuldigt das FBI, dass fast jeder vereitelte Terroranschlag von Undercover FBI-Agenten angezettelt wurde. Er analysierte mit Berkley-Studenten die Akten und Daten von verhinderten Terroranschlägen. Das Ergebnis: Der Krieg gegen den Terror ist ein vom „FBI Manufactured War“. hier weiter

68 Antworten to “US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien”

  1. Friedland said

    Die nächste Friedensmission…

    Möglicherweise wird der Brandbeschleuniger zum Untergang des Finanzsystem im Nahen Osten gezündet, da bereits dort bereits vorbereitend einige US-Botschaften geschlossen wurden. Nimmt man die US-Reisewarnung bist einschließlich 31. August 2013 hinzu, ist der Zeitraum für ein großes Szenario bereits abgesteckt, denn am 1. September verläßt Heli-Ben seinen Arbeitsplatz.

  2. B.Benhamid said

    Sie sagem, der Terrorismus muss bekämpft werden und produzieren ihn selbst!
    Sie sagen, Atomwaffen müssen bekämpft werden und haben sie selber!
    Sie sagen, Demokratie muss verbreitet werden und bauen sie bei sich ab!
    Sie sagen, sie wollen Frieden und verbreiten aber Krieg!
    Sie sagen, sie kämpfen für Menschenrechte und foltern ohne Reue!
    An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!

  3. Reblogged this on neuesdeutschesreich.

  4. Hans-Dieter said

    In Syrien lauft ein Stellvertreterkrieg ab. Sehe ich auch so.
    Arabische Interessen, US interessen mit Vasallen. Russische und Chinesische Interessen.
    Welch ein Kampffeld !.
    Ob da nicht noch einer fehlt?.
    Aber letztlich, um wieder zurück zum Thema zu kommen, arbeiten die Regierungen und deren Geheimdienste doch zusammen, fällt mir in diesem Bezug ….der verratene Widerstand… ein, geschrieben von Wolfgang Eggert. Nur nebenbei bemerkt, heißt nicht, daß ich vom Thema ablenken wollte.

    • BuddhaMann said

      Hab mal nach Eggert gegurgelt und dieses Intverview gefunden:

      ————————————-
      Antwort Eggert: Mein Hauptforschungsgebiet ist das Wirken des Organisierten Verbrechens, von Lobbygruppen, Geheimdiensten, Polit-Logen, Militärischen Under Cover Einrichtungen, Apokalyptischen Sekten, Geopolitischen Netzwerken. Alle diese häufig untereinander verwobenen Gruppen arbeiten vorsätzlich verdeckt und konspirativ. Ob Betrug oder Mord, Kauf oder Kompromittierung von Journalisten und Politikern, Organisierung von Putschen, Pogromen, Terroranschlägen und Kriegen: Verschwörung ist Teil ihres Tagesgeschäfts. Investigative Rechercheure müssen auf diesem Themengebiet Verschwörungstheoretiker sein, sonst sind sie lediglich Hofberichterstatter.

      Frage MM: Die weitaus überwiegende Mehrheit der Medien vertritt andere Ansichten.

      Antwort Eggert: Dazu muss man den Einfluss kennen, den gerade die Geheimdienste auf die so genannte Freie Presse ausüben. Ende der 40er Jahre startete die CIA ein regelrechtes Programm zur Infiltration und Steuerung der Medienlandschaft: “Operation Mockingbird”. Die Sonderbudgets zur Lenkung der Öffentlich Meinung betragen seitdem bei der Agency Milliarden Dollar-Summen – jährlich.

      Investiert wird am Markt über Rundfunk- bzw. Beteiligungsgesellschaften, seltener über Einzelspieler. Als solcher nahm Silvio Berlusconi seinen kometenhaften Aufstieg zum Global Player des Mediengeschäfts direkt aus der CIA-Loge P2 heraus. Der israelische Milliardär Haim Saban übernahm 2003 mit einem Schlag die Fernsehsender Pro7, Sat1, Kabel 1, N24 und die Nachrichtenagentur ddp. Sabans Entourage rühmte sich gern ihrer Verbindungen zum israelischen Geheimdienst Mossad. Robert Maxwell, der europäische Pressezar, war ebenfalls bis kurz vor seinem Tod ein Mann des Mossad. Maxwell spielte eine einflussreiche Rolle in der Gründungsperiode des deutschen Springer Konzerns. Die Firma Springer ist bekannt dafür, dass jeder Arbeitnehmer fünf Unternehmensgrundsätze unterzeichnen muss, deren zweiter “die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes” fordert und deren dritter “die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika” verlangt. Diese Worte könnten auch als Sinnspruch über dem Schreibtisch von Rupert Murdoch stehen. Der neokonservative Australier führte eine kleine Zeitung, als er sich mit dem CIA-Repräsentanten in Australien, Ted Shackley, befreundete. Von da an ging´s im Handumdrehen steil bergauf. Zum Murdoch-Konzern gehören heute weltweit Hunderte von Zeitungen, sowie TV- und Radiostationen. … Beresowski… Gussinski…. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen.

      Ganzes Interview: http://muslimmarkt.de/interview/2007/eggert.htm

      • Hans-Dieter said

        Was lernen wir daraus?.
        Auf jeder Ebene des politischen und gesellschaftlichen Lebens und Wirkens sind andere, entprechende Dinge zu berücksichtigen.
        Kommt man höher in die politischen und wirtschaftlichen Strukturen, wird dort mit härteren Bandagen gekämpft. bis zu Denunzieren, Ruinieren, töten und verderben des Feindes, ja, jeder, der nicht für mich ist, ist gegen mich und wird vernichtet.
        Dies ist auch im Kleinen so, beim Autofahren, Einkaufen, im Beruf, in der Gesellschaft überhaupt, freilich dort mit anderen, jeweils entsprechenden und möglichen Methoden der Aggression.
        Weil das alte Thema von Angst, Haß, Neid, Eifersucht, Habgier, Herrschsucht, Geldgier einmal allen Menschen gleich ist, reich oder arm, dann, weil dies von keiner Religion bisher gelöst wurde.
        Wobei von der Gefährlichkeit der Religion diejenige am gefährlichsten ist, die sagt, daß sie die von Gott allein auserwählte ist, dann, in der Reihenfolge der Gefährlichkeit diejenige, die sagt, daß andere Ungläubige sind, zuletzt die, die sagt, daß in ihrer Religion nur ein bestimmter Weg gültig ist und andere tötet, verfolgt, verbrennt, enteignet, ausrottet.
        Welch eine Religion, sagt man da, da kann man sich ja bedanken.
        Kommt der Gedanke auf. Vielleicht ist DIE Religion gar nicht der Weg?, vielleicht gibt es gar keinen Weg?. Vielleicht ist die Wahrheit ein Weg ohne Pfad?.
        Jetzt wirds schwierig. Vielleicht ist die Wahrheit ein pfadloses Land?.
        Vielleicht komme ich dann doch zu dem , wovon Jesus sprach?…..das Himmelreich ist inwendig in euch……
        Und jetzt wird die Frage beantwortet. Im Negativen arbeiten alle zusammen. Im positiven arbeite ich alleine, denn bei mir selbst muß ich beginnen.,,,,, ( also keine Unterstützung von abscheulichen Dingen der Geheimdienste und der Regierung (en) wie Kontrolle, Verrat, Unterdrückung, Entzug von Grundrechten und Freiheitsrechten und so weiter ).

        • Frank said

          @Hans-Dieter

          “Vielleicht ist DIE Religion gar nicht der Weg?”

          Es kann nicht gut sein was es nötig hat sich mit Feuer & Schwert (Islam) mit Scheiterhaufen & Schwert (Chr. Kirchen) durchzusetzen!
          Beide erwähnten “Religionen” entstammen der Thora/altes Testament und sind somit ein Diktat des blutgierigen Wüstendämons Jahwe.
          Ich lehne alle drei ab!
          Wohl gemerkt ich meine mit Christlicher Religion nicht die Urlehren des Jesus.

          Gruß
          Frank

          • Hans-Dieter said

            Genau, die Urlehre von Jesus ist es. Der Ansatz.

          • hardy said

            es ist eben die wahrheit ,die frei macht,nicht die religion.

          • Hans-Dieter said

            Vielleicht ist Wahrheit, die frei macht, Religion und Religion ist Wahrheit, Liebe, Gott, Geist…..

          • Hans-im-Glück said

            … bitte mir die NATUR nicht zu vergessen – die unser aller Mutter und Ernährerin ist – der “alte” nordische Glauben höngt eng damit zusammen!

  5. Von einer lieben Bekannten , deren Mann in Afrika lebt, erfhur ich, was die westliche Presse zu feige war zu senden:

    Schon seit Monaten ist praktisch ganz Nordafrika PRO Ghadafie und stehen mit einem berechtigtem, wie ich finde, berechtigem Zorn gegenüber dem NATO Dreckspack, samt seinen Schergen von Söldnern, irgendwo angeworden, hinterhältig, grausam aber auch unglaublich feige.

    Der Krieg gegen die Nordafrikanischen Staaten ist also noch lange nicht und Beiweitem nicht s o entschieden wie sich das USrael tatsächlich wünscht.

    A u c h, wenn er wiederlichste Völkerhetzer der ARD (Armleuchter, äm Armbrüster nämlich) das naturgemäss anders sieht:

    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2013/08/ardarmbruster-wer-immer-lugt.html

    Es geht ja nicht nur darum den Syrern ein verhasstes regime USraels aufzuzwingen, ganz klar g e g e n den erklärten Willen des syrischen Volkes, nein, da kommen noch ein paar Punkte mehr hinzu:

    In Nordarika wie gesagt sind die Kriege der Amerikaner noch lange nicht gewonnen, wenn überhaupt.

    Doch mit Syrien (sieh Karte)

    fiele einer der wichtigsten Staaten in die Hände der “westlichen Wertegemeinschaft”, nachdem man vor Jahren schon den Irak platt gemacht hatte u m ….. sich für die militärische Intervention in Russland vorzubereiten.

    Seht es bitte auch aus dieser Sicht, daß Syrien ja dann nur hinderlich, bedrohlich ja sogar sämtlichen Kriegspläne der Ammies zu scheitern verurteilen könnte, wenn dieses Land seine Souveränität noch hätte und prorussische Kräfte Syrien eben als Gegenlager der Amerikaner nutzen könnten.

    Das will man verhindern und natrülich das Land ganz konsequent ausbeuten!

    M e n s c h e n waren der Ammiebrut schon immer egal gewesen, d i e kommen nur als Propagandastaffage vor, dazu noch in verlogenen Beitexten so verlogener und menschlich verkommener Kreaturen wie Armbrüster einer ist.

    Weiter:

    Jetzt versetzt Euch mal in die Lage Putins: Denn er weiss ganz genau, daß sein Land das nächste auf dem Speiseplan der Demokrötenbrut wäre…….

    • Hans-Dieter said

      Einerseits weiß er, Putin, es, andererseits arbeitet er mit den USA zusammen, auch auf Geheimdienstebene und sonstigen Bereichen, er ist ja international, global Spieler.
      Man muß sich vorstellen, einerseits arbeite ich mit den USA und anderen zusammen, andererseits weiß ich als Präsident, daß ich, mein Land, auf dem Plan des nächsten Krieges stehe, will ich den biblischen ( oder anderen), Auslegungen meiner speziellen Thora Berater Beachtung schenken?.
      Welch ein krankes Denken. Und was steht dahinter?. Einer ( oder mehrere) ?, will die Weltherrschaft haben über alle Staaten der Erde. Ist es nun die Religion, die die Finanzmacht schafft, oder ist es die Finanzmacht, die die Religion schafft oder ist eines wie das andere oder kann man die Frage so nicht stellen?.
      Und, steht etwas hinter Finanzmacht und Religion?. David Icke meint, daß psychopathische Wesenheiten, belegt aus Zeitgenossenberichten, der Historiker Credo Mutwa, oder Kultur- und Zeitdenkmäler beweisen, daß die Existenz von Wesen, die auf geistiger Ebene Psychopathen erschufen oder beeinflußten, aus anderen Schwingungsbereichen, Frequenzen, des Lichtes, in unsere Schwingungsfrequenz zu uns kommen, kamen, und Menschen beeinflussen. ( wie ich ihn bisher verstand).

      • Kurzer said

        Hallo Adler und Hans-Dieter,

        nach dem was ich den recherchierbaren Erkenntnisstand nenne ist Putin nichts weiter als der gute Polizist.

        Wenn Putin der NWO-Brut mal so richtig einheizen wollte, bräuchte er nur die russischen Archive über die Geschichte der letzten 100 Jahre öffnen und die wichtigsten Tatsachen daraus über alle elektronischen Medien wie Internet und Sat-Fernsehen der Welt zu verkünden.

        Dann wäre Schicht im Schacht. Warum? Ganz einfach:

        Unsere im Dienste der NWO stehende ach so exakte Wissenschaft befaßt sich z.B. mit solchen Themen:

        Wie weit kann man gehen, bevor es dem Letzten geistig umnachteten und gehirngewaschenem auffält, was auf dieser Welt abläuft. Da man den Pegel, der erreicht sein muß, bevor die Volksseele überläuft genau kennt, hält man den dann immer schön unter dem kritischen Maß.

        Leute mit Hochschulabschluß und Diplom, wie Friedland, können euch das genau ausrechnen.

        Wenn Putin also der Welt mit einem Schlag diese Dinge verkünden würde brächen alle Dämme.

        Statt dessen feiert er jedes Jahr mit großem Pomp den “Sieg über Hitler-Deutschland” und verkündet bei einem Israelbesuch, daß jegliche Geschichtsrevision nicht zulässig sei.

        Aber das sagt ja auch unser bundesdeutsche “Elite” der “Geschichtswissenschaftler.

        So ist das halt wenn man in einem Boot sitzt.

        • Kurzer

          der Putin ist nicht der gute Polizist……er spielt den nur. Der Obama spielt dagegen die Rolle des böser Polizisten. Die BRD dient für alle nur als Spielball. Solange alle Spieler in diesem Spiel ihre Vorteile haben, hat keiner ein wirkliches Interesse an einer positiven Veränderung der Lage. Am Ende des Tages soll es eh nur den sozialistischen Einheitsstaat EU, unter der Führung…. des wie ein Phönix aus der Asche….. wiederauferstandenen, Kommunismus geben.
          Dazu gehört auch die vor vielen Jahren geplante Freihandelszone der VSA-Kanada-Mexiko ,mit der jetzt vorgezogenen gemeinsammen Freihandelszone der EU.
          In letzter Zeit mußte der große Plan zur NWO sehr oft neu justiert werden….. und in einigen Bereichen wurden Entscheidungen vorgezogen. Das läuft alles nicht mehr rund und ist deshalb für Ausenstehende sehr schwer, daß noch einigermaßen einschätzen zu können.

          • @ HJS

            Darf ich Dir bitte wiedersprechen:

            Putin hat das Land aus dem Dreck geholt, dad Jelzin (Jelzman) es erst gebracht hatte.

            1990 erfroren die Menschen in Moskaus Straßen, aufgrund von Jelzins wissentlichem und willentlichen Ausverkauf Russlands.

            Daß Putin ganz klar sieht, von w e m er bedroht wird, steckt entsprechend seine Politik ab.

            Ich würde den Amerikanern auch ganz bestimmt n i c h t empfehlen sich mit den Russen anzulegen….

        • @ Kurzer

          Vergiss bitte n i c h t, daß Putin im Vergleich zu anderen Staats/ und Regierungschefs bei seinem Israelbesuch
          k e i n e Kippa trug!

          Auf internationalem diplomatischem Parkett weiß man dieses Zeichen sehr, sehr wohl zu deuten….und nicht unbedingt positiv für USreael zu werten…..

          • Werner said

            @ Adler
            Falsch, Adler! Guckst Du [hier]. Putin mit Kippa in Yad Vashem.

            • @ Werner

              Aber woher weißt Du, von wo dieses Foto stammt ?

              Ist das von seinem besuch in Israel, wo das sowieso als Unterwerfung gedeutet werden kann, oder stammt es von einem Besuch einer Synagoge, irgendwo in Moskau/ Russland ganz allgemein?

            • @ Werner

              Aber woher weißt Du, von wo dieses Foto stammt ?

              Ist das von seinem besuch in Israel, wo das sowieso als Unterwerfung gedeutet werden kann, oder stammt es von einem Besuch einer Synagoge, irgendwo in Moskau/ Russland ganz allgemein?

          • Frank said

            @Adler

            Nu mei Gudsder. Ich denke beim Thema Putin ist noch ne Menge Honigmann in deinem Köpfchen.
            Aber, wir sind doch alle nicht lernresisten!

            http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/07/18/putins-ausblick-auf-russlands-nationale-zukunft-migrationspolitik-und-meldepflicht/

            Gruß
            Frank

            • Zum Honigmann nur Soviel:

              Falls Ihr dauaruf geachtet habt, wurde ja heute der erste Teil vom Treffen in Zossen freigeschaltert.

              Achtet mal auf Minute 2:20:

              “er hatte sich vorgestern erst angemeldet und ich sagte gleich, daß er nicht kommt. ich hätte meinen Spaß gehabt.”

              Es war also die richtige Entscheidung von mir, dort nicht anzutanzen und wurde durch liebe Freunde die dagewesen sind und mir berichtet hatten, daß schon einige die Messer gewetzt hatten, den scheiss Adler da nun gründlichst abzuschlachten!

              Wenn Köwing so sehr daran gelegen hätte, hätte er auch über den Rückweg bei mir mit rannfahren können.

              ich könnte jetzt ebenso die Frage stellen, warum er das wohl nicht gemacht hatte.

              Aber vermutlich fehlte da das Publikum.

          • Werner said

            @ Adler
            Kopier mal die URL des Bildes und gib sie in der Google-Bilder-Suche ein (auf die Kamera rechts klicken): ungefähr 425 Ergebnisse, fast alle auf russischen Seiten.

          • Fine said

            “Wenn Köwing so sehr daran gelegen hätte, hätte er auch über den Rückweg bei mir mit rannfahren können.
            ich könnte jetzt ebenso die Frage stellen, warum er das wohl nicht gemacht hatte.”

            AdA, wie lange gedenkst Du noch in dieser Endlosschleife rumzukurven?
            Wenn, hätte, müßte, könnte, sollte, vielleicht, vielleicht auch nicht…
            Alles, womit Du Dich ständig beschäftigst – ohne erkennbaren Sinn – hat Macht ÜBER DICH; nicht umgekehrt.
            Gutes Beispiel: das Besäufnis, weil etwas nicht nach Deinen Vorstellungen gelaufen ist.
            Klapp doch einfach mal verschiedene Bücher zu, und stell sie weg. :shock:

            • @ Finchen

              An m i r liegt das nicht, Finchen.

              Ich habe nur jahrelang die Erfahrung machen müssen, daß, wenn ich mit einer sache abgeschlossen hatte, ich dann die volle Ladung ewiger Rache abgekriegt hatte.

              Frei nach dem Motto:”Jetzt rechnet der damit nicht, jetzt können wirs tun!”

              Und so, wie ich Köwnig kennengelernt hatte, wartet der nur ab.

              Diese Art von Menschen sind mir übermäßig bekannt.

        • Kurzer said

          Hallo Adler,

          Brille aufsetzen und lesen:

          “…Der dem Judentum entstammende Putin hat aber auch die weltweit gefährlichste jüdische Netzwerk-Organisation, die Chabad-Lubawitsch-Bewegung, entscheidend gefördert. Er betrieb aktiv den Aufstieg des Chabad-Lubawitsch-Rabbis Berl Lazar zum Oberrabbiner Russlands. Heute „kontrolliert Chabad das Chefrabbinat von Russland“. (Jerusalem Post, 19. Okt. 2001) Und dies unter dem würdevollen Applaus des Präsidenten: Dieser begab sich am 18. Sept. 2000 eigens zu einem Zeremoniell, bei dem ein Lubawitscher Zentrum seine Pforten öffnete. Als Laudator lobte Putin den Chabad-dominierten „Bund jüdischer Gemeinden“ als eine „höchst konstruktive und einflussreiche Organisation“. (http://www.jewish.co.uk/news 180900.php3, 11. Okt. 2001) Das religiöse Zeremoniell dieses Tages war übrigens Mordechai Eliyahu überantwortet, Israels ehemaligem Oberrabbiner, der in Kreisen der Armageddon-Fanatiker kein Unbekannter ist: In den 70er Jahren hatte Eliyahu einem von US-Israelis angeführten Terrorkommando angehört, das Planungen entwarf, wie der auf dem Tempelberg gelegene Felsendom am wirksamsten in die Luft zu sprengen sei. (Uri Huppert, „Back To The Ghetto. Zionism in Retreat“, Buffalo/New York 1988, S. 107)

          Mit solchen netten Leuten hat man es also zu tun, wenn man in Putins Umgebung etwas auf den Busch klopft. Kein Wunder also, dass der „russische“ Präsident nun, kaum dass er wieder im Amt ist, nach Israel fliegt und dort anlässlich der Einweihung einer Kriegs-Gedenkstätte im Ort Netanya folgende Stellungnahme von sich gibt:

          „Wir müssen alles von uns Abhängende tun, damit die verbrecherischen Nazi-Doktrinen, in welchem Gewand sie auch immer daherkommen, zur Vergangenheit gehören und damit die Schlüsse des Nürnberger Tribunals auch heute noch unverrückbar sind. … Wir müssen die Wahrheit über den Krieg bewahren und verteidigen und jeglichen Versuchen, die Handlanger des Nazismus zu rechtfertigen, entgegenwirken. … Wir dürfen es nie zulassen, dass die Henker und ihre Opfer in eine Reihe gestellt werden. Wir erlauben es nicht, die Wahrheit zu entstellen und sie durch Fälschungen und Erfindungen aller Art zu ersetzen. Ein solches ‚Wenden’ der Geschichte wäre verbrecherisch in Bezug auf das Gedenken an Millionen, die ihr Leben für den Sieg gegeben haben. Verbrecherisch gegenüber den kommenden Generationen, die die wahren Helden des Zweiten Weltkriegs kennen und zwischen der Wahrheit und zynischen und frechen Lügen unterscheiden müssen.“ (Netanya, 25.Juni 2012, RIA Novosti)…”

          einfach mal komplett reinziehen unter:

          http://verbotenesarchiv.wordpress.com/2013/05/18/heilsame-ent-tauschung-wladimir-putin-ist-entlarvt/

          Meine Meinung:

          Mit Putin hat man die Reisleine bei der zu offensichtlichen Zusammenarbeit Jelzins mit dem Rothschildkapital gezogen.
          Nun kommen wir in Ansätzen schon wieder zu Erscheinungen wie zu Zeiten des “kalten Krieges”.
          Ich geb Dir einen Tipp Adler. Lass Dich nicht von der Bühnenshow blenden.

          Wir sollten uns nicht noch einmal von so einer Inszenierung, wie dem Ost-West-Konflikt , der ja nur ein Alibi für die uferlosen
          Rüstungsausgaben Zions gegen das REICH war, täuschen lassen.

          rät Dir dein Freund

          der Kurze

      • Hans-im-Glück said

        Meine Meinung ist, daß sich das Ganze auf vielen Ebenen abspielt.

        Der “offensichtliche” Bereich, d.h. was sich “offiziell” in den Medien für die Schlafschafe abspielt, ist wohl jedem klar – da ist nichts als Manipulation, Lüge und Betrug, wobei man sich neuerdings nicht mal mehr die Mühe gibt, die hanebüchensten, offensichtlichsten Widersprüche auch nur einigermaßen zu verdecken – wer noch einen Rest von Grips hat, kann das alles leicht durchschauen.

        Dahinter liegt die für viele durchaus noch sichtbare “politische” Ebene, wo jeder Politiker auf der Welt, ob Marionette oder “Mittäter”, sich entsprechend den Erwartungen sowohl der inländischen wie auch der ausländischen “Experten” (die Marionetten der Hochfinanz in den “Denk-Panzern” und Medien) präsentieren muß.
        Hier ist ein Putin vor allem Im eigenen Lande “unter Druck” – mit dem Neuaufbau der Wirtschaft, der Neuausrüstung der Armee, dem Wiederaufbau der Wehrtechnik-Industrie etc., aber auch bei den politischen Aktivitäten: seine Parteien und Massenbewegungen etc.

        Dahinter ist die “geheime” Ebene, wo sich “die Dienste” der Welt tummeln, d.h. hier wird vor allem auf den menschlichen Schwächen der jeweiligen Akteure aufgebaut, um bestimmte Interessen durchzusetzen.
        Hier ist bei Putin seine Scheidung zu nennen, und die “Neue”, eine attraktive Schauspielerin, mit deren Hilfe wohl “jemand” versucht, Einfluß zu gewinnen.

        Dahinter kommt die reine “Macht- und Geld-Ebene” (Rothschild), wo sich mit Hilfe der internationalen Hochfinanz die meisten Dinge anders regeln als auf den vorderen Ebenen “erwartet” – wobei man meist die Akteure ihr Gesicht wahren läßt – es sei denn, sie sind “zum Abschuß freigegeben”, wie es wohl “uns Merkl” momentan anscheinend trifft.
        Wie auf dieser Ebene Einfluß genommen wird, wird auf dieser Webseite ja zur Genüge gezeigt.

        Möglicherweise gibt es auch noch eine interplanetare Ebene, wo die “guten” Aliens mit den “bösen” Aliens im Dauerclinch liegen, und die auch ständig versuchern, irgendwo und -wie Einfluß zu nehmen, und die Ro-Ros sind auch nur deren Marionetten.
        Der Mond als Basisstation ist da sehr oft im Gespräch – die “sonderbaren” Mondbesuche der VS-Astronauten mit den ganz klar getürkten Kubrick-Filmaufnahmen und dem (realen?) mitgebrachten Mondgestein – jedenfalls WENN Erdenmenschen auf dem Mond waren, dann garantiert nicht mit “Apollo”-Technik, sondern mit Flugscheiben nach Alien-Technologie (Roswell und Folgen).

        Damit sind die materiellen Ebenen dann aber auch ausgeschöpft – weiter geht es auf den spirituellen Ebenen – die dämonischen Kräfte gegen die Kräfte des Lichts – bitte nicht abtun oder lachen – es GIBT höhere Dimensionen, und von dort aus WIRD die Materie “gesteuert” – das ist nicht erst seit den Entdeckungen der Quantenphysik bekannt.
        Zweiflern empfehle ich neben Heisenberg und Pauli die Bücher von Karl Nowotny.
        Auch der “gesunde Menschenverstand” sagt uns, daß die gegenwärtig als offiziell uns verkauften “Erkenntnisse und Theorien der Wissenschaft” nichts als mehr oder weniger unsinnige Gedankenkonstruktionen sind, die vor Widersprüchen nur so strotzen.
        Welche Einfluß diese Faktoren auf die internationale Politik ausüben, kann nur vermutet werden – er ist jedenfalls genauso real wie die vorherigen.
        Auch das von uns Menschen so malträtierte Lebewesen “Mutter Erde” sollte man in diesem Zusammenhang nicht außer acht lassen.

        Summa summarum: nichts ist so wie es scheint, und einfach ist es auf keinen Fall. ;)

    • Skeptiker said

      Ein Denkmal der Schande
      Veröffentlicht am 7. Mai 2013 von totoweise
      Wo ist der Mann aus dem folgenden Video geblieben?

      https://totoweise.wordpress.com/2013/05/07/ein-denkmal-der-schande/

      P.S. @ Adler, sollte nur zur Info dienen, ob das Wahr ist? keine Ahnung.

      Aber der gibt sich mit seiner Seite immer richtig Mühe, man kann schon sagen “echt geil” =>Entschuldigung

      Gruß Skeptiker

      • Stimmt Skeptiker, auf den Fotos siehst Du ihn in Israel.

        Aber trägt er da die Kippa ?

        Ich bitte Euch wirklich so sehr auf die Feinheiten zu achten.

        Selbstredend, daß Toto eine hervorragende Seite betreibt.

        • Skeptiker said

          @Aufstieg Des Adlers

          Aber trägt er da die Kippa ? Nee.

          Die Israel-Lobby in Deutschland
          Aber unsere? “was soll ich sagen” Volksverderber kann man auf der Seite finden, die laufen alles so rum, als ob es ein neuer Modetrend wäre.

          http://totoweise.wordpress.com/2012/08/13/die-israel-lobby-in-deutschland/

          Dann noch das Video, um ein bisschen Essen aus dem Magen zu bekommen (Das erleichtert ungemein)
          (Schlank werden in nur 3 Minuten)

          Gruß Skeptiker.

          • Oh Gott….Friedman auch noch!

            Ein eitler Fatzke und ein Brechmittel vor dem Herrn!

            W i e hat der doch gleich damals bei Plasberg in der Sendung getönt ?

            “Ich bin deutscher Staatsbürger!”

            ….werde ich NIE vergessen….WAS FÜR EIN ÜBERHEBLICHER UND AUFGEBLASENER WICHT !

            Wiederlich! Einfach wiederlich !

      • Lenin - Stalin – Jelzin – Putin – ich stell das einfach mal in den Raum und erwarte ein paar Statements dazu! Klingt geschwollen, weiß ich, aber anders gehts nicht. Die Causa Putin war schon bei Lupo großes Thema – der ist zwei Jahre tot und wir sind nicht in der Lage Putin richtig einzuschätzen, schämen wir uns… und gleichzeitig wird das jetzt mal aufgeklärt.

        Gruss und danke an alle Beteiligten

        von Maria Lourdes – der Wahrheit dem Leser gegenüber verpflichtet! Im Auftrag des “bösen Wolf” – Lupo Cattivo!

        • Lichtsucherin said

          Lenin – Stalin – Jelzin – Putin
          Das ist schon äußerst bemerkenswert, was Maria hier in den Raum stellt; Dass dieses jeweilige “in” am Namensende allein “Zufall” sein sollte…? “ein paar Statements dazu” wie von Maria angeregt würden mich brennend interessieren. Wer weiß denn etwas über?

          • niemand so richtig Lichtsucherin, ich eingeschlossen, einmal Putin gut, dann kommt wieder einer mit Neo-Bolschewismus daher und Putin ist schlecht. Ich beschäftige mich jetzt zwei Jahre mit Putin und komme selber zu keinem endgültigen Ergebnis. Du siehst ja, auch Kommentare kommen keine rein, warum? Weil es niemand zuverlässig aussagen kann, ob Putin mit “Jenen” zusammenarbeitet oder nicht!
            Bin echt gespannt ob noch was kommt!

            Gruss Maria Lourdes

        • Hans-im-Glück said

          Die Namensendung “-in” ist etwa so tief-russisch wie “-ow”, d.h. historisch-sprachlich “rein”, wobei die einen wohl etwas nördlicher (“litauische” Wurzeln) und die anderen etwas südlicher angesiedelt waren.
          Natürlich kommt es auch darauf an, was vor der Endung steht – Sergej Eisenstein, also auch “-in” ;) zum Beispiel ist ein “offener” Jude, dagegen Bronstein = Trotzki ein “versteckter”.

          Aber auch in den VSA ist es ja völlig “normal”, daß die “verräterischen” Nachnamen ganz schnell und problemlos in “echte” ungewandelt werden konnten und können – bis heute.

          Zum Thema Putin weiter oben einige Gedanken – auf den verschiedenen Ebenen ergeben sich da jeweils verschiedene Bilder – je nachdem, aus welchem Blickwinkel man schaut.
          Es wäre ja auch schlimm, wenn so ein Mann für alle transparent wäre, oder? ;)

  6. Schmitti said

    Moin Moin alle zusammen!!

    Das Ami – Land ist der größte Verbrecherstaat den es gibt :!:

    Der Feind propagiert Frieden und inszeniert in der ganzen Welt einen Krieg nach dem anderen und nimmt sich noch dazu das Recht raus.

    Er redet von Menschenrechte und Demokratie – bricht jedoch genau das, wo von er redet.

    Man könnte noch viele Dinge mehr aufzählen, würde aber den Rahmen zum Platzen bringen.

    Wird mal höchste Zeit, daß dieses Land unter Besatzung genommen wird, damit keine weiteren Unglücke über die Menschheit gebracht werden kann.

    Mit deutschem Gruß

    • Netzband said

      Die US sind mit dem 911/ Krieg gegen den Terror in den größten “Überwachungsstaaat” verwandelt worden und da lohnt es, den Bolschewismus in der SU zu betrachten. Jedenfalls sind es im Falle der US diesmal die Neocons, die die Propaganda machen.. man hat auch von einem Putsch von Finanzgangstern gesprochen.

      • Schmitti said

        Moin Moin alle zusammen!!

        @ Netzband

        Wenn ich das so richtig mitbekommen habe, befindet sich das Amiland im freien Fall und beginnt sich so zu sagen aufzulösen. :shock:

        Wenn es stimmt – dann haben die fertig. :grin:

        Mit deutschem Gruß

        • Frank said

          @Schmitti

          Deine Worte in Gottes Ohr.

          Gruß
          Frank

        • Hans-im-Glück said

          … das ist wohl nicht ganz so einfach.

          Fakt ist, daß der größte Teil der VS-Industrie inzwischen in Asien steht – bis auf die Wehrtechnik.
          Und solange die einigermaßen funktioniert, ist auch die Armee immer auf einem international zu fürchtenden Stand – sie ist der Prügelknecht der Hochfinanz und so dominiert man die Nato und die Uno.

          Und das wird so sein, solange der Dollar die Öl- und Leitwährung ist, weil sie solange ihr Geld einfach drucken können, mit dem sie die Entwicklungen und die Einsätze bezahlen.
          Und so hat man den Iwf und die Weltbank im Griff.

          Und sie haben immer ein Druckmittel in der Hand, um auch andere zum Zahlen zu zwingen, wie z.B. die EU und damit die BRD, die darüber hinaus “gemäß Bündnisbedingungen” ihren nicht geringen Zahlungs-Anteil zu leisten hat – das geht nach dem jeweiligen BIP – nicht zufällig wird das unsrige per statistischer Tricks immer schön hochgeschraubt…

  7. HeckenScharfSchüzen tauchen in jeder “Revolution” auf. Söldner welcher Macht ???

    Keine Regierung wird den Heckenschützen gegen die Menschenmenge einsetzen. Dies wird durch die Provokateure, die die Menschenmenge auf die Regierung aufhetzen wollen und dadurch eine Eskalation der Gewalt erreichen. ……………………
    Russischer Schriftsteller und Publizist.
    Nikolaj Starikov

    Schachmatt – Strategie einer Revolution oder Fallstudie amerikanischer Politik

    Ich habe beim Honigmann eine arte-Reportage gesehen, die sich mit der Revolution in Rumänien 1989 beschäftigt hat, wobei auch Geheimdienstmitarbeiter Auskunft gegeben haben. Der meiner Meinung nach interessanteste Aspekt: es gab (CIA?) Scharfschützen, die während der Revolution willkürlich Leute aus der Bevölkerung erschossen haben.

    Grund: Eine Revolution läuft nur weiter, wenn es Opfer gibt und das Volk wütend bleibt, weil es diese Morde mit dem amtierenden Regime in Verbindung bringt. Kein Mensch kommt doch auf die Idee, dass westliche Agenten auf das Volk schießen, um eine gewünschte Revolution am köcheln zu halten! (im youtube Video ab Minute 56:00)
    Text und Video gefunden bei

    http://killerbeesagt.wordpress.com/2011/10/31/ein-paar-daten-zum-libyen-einsatz/

    Westliche Kriegsverbrechen in Syrien enthüllt

    Bei den reißenden Fortschritten der syrischen nationalen Armee wird aus der Indentität der Toten ersichtlich, dass die Mehrzahl dieser Kämpfer Ausländer sind, aus Saudiarabien, Libyen, Jordanien, Türkei und auch aus den USA und Europa, einschließlich England, Frankreich und Deutschland.

    http://einarschlereth.blogspot.de/2013/07/westliche-kriegsverbrechen-in-syrien.html

    Der Krieg gegen Iran bleibt eine reine Frage des Datums

    Sie wissen genau warum: Der Krieg gegen Iran ist seit langem beschlossene Sache, braucht nur noch ein Datum. Das weiss man in Washington, in Berlin, in Paris, in London und natürlich auch in Teheran. Bei Kriegen ging es noch nie um Frauenrechte, Brunnen und Grundschulen, wie der Kabarettist Hagen Rether im Bezug auf Afghanistan so treffend bemerkte. Es geht immer um Macht und Einfluss, heute meist vorrangig um die Ressourcen dieses Planeten. Abgesehen von “Einfluss in der Region” ist also dies der wichtigste und entscheidende Kriegsgrund:

    http://uhupardo.wordpress.com/2013/08/04/der-krieg-gegen-iran-bleibt-eine-reine-frage-des-datums/

    • Hans-im-Glück said

      … wie ungeheuer zynisch die Aussagender ehemaligen Geheimdienst-Mitarbeiter und der Politologen doch sind – was sind das für Typen?

  8. Ist die Piratenpartei eine Wahl-Alternative?
    Auf gar keinen Fall ist die Piratenpartei eine Wahlalternative, wenn man ihre tatkräftige Haltung zur Kriegspolitik betrachtet.
    Gemeinsam mit dem Parteivorstand der Grünen-Kriegspartei unterstützt der Parteivorstand der Piratenpartei die Terrorhorden (FSA) in Syrien und deren mörderisches Treiben.
    ———————–

    ————————————

    Auf diese Weise wollen die beiden Parteien, wie bereits erwähnt, die Terroristen in Syrien unterstützen.
    Somit beteiligen sich die Grünen und die Piratenpartei aktiv am Krieg in Syrien.

    http://luzifer-lux.blogspot.de/2013/07/ist-die-piratenpartei-eine-wahl.html

    • Hans-im-Glück said

      … jede “Partei”, die eine merkliche Rolle spielen will, muß sich zuerst unterwerfen – unter das politische System – und versprechen “mitzuspielen” – wie letztlich wir alle es auch tun – mehr oder weniger.

  9. […] http://lupocattivoblog.com/2013/08/05/us-geheimdokument-verdeckter-krieg-auch-in-syrien/ […]

  10. Fine said

    Zu den ganzen negativ-Meldungen hier wieder eine äußerst erfreuliche Info aus der Sündagoge zur Hl. Vorhaut.
    Ich finde das mehr als gerechtfertigt, dass DEUTSCH(c) für seine ewige Schuld an den 66 Mio. deutschen Opfern der Massaker in den Rheinwiesenlagern zahlt bis zur Ausschlachtung über Pflegestufe III, um anschließend goldzahnmäßig in den örtlichen Krematorien richtig zu liegen. Renten sollten auch nicht – wie im Gespräch – ab 70 J.,
    sondern erst ab 80 J. gezahlt werden.

    “Deutschland wird seine finanziellen Hilfen für Überlebende des Holocaust aufstocken. Das Bundesfinanzministerium hat sich nach einer Vereinbarung mit der Jewish Claims Conference (JCC) bis 2017 auf die Zahlung von knapp 800 Millionen Euro verpflichtet. Das Geld soll vor allem für die häusliche Pflege der zumeist hochbetagten Opfer verwandt werden. Derzeit versorgt das Homecare Project der JCC rund 56 000 jüdische Überlebende in 46 Ländern mit Nahrungsmitteln und medizinischer Hilfe. Die zusätzlichen Mittel werden ab dem Jahr 2014 weltweit Hilfen für weitere 90 000 Überlebende des Holocaust ermöglichen. Mehr als ein Drittel des betroffenen Personenkreises lebt in Israel.

    Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, begrüßte die Erhöhung der Finanzhilfe als „eine ganz konkrete Investition in die Menschlichkeit“. Viele Schoa-Überlebende lebten unterhalb der Armutsgrenze und seien auf finanzielle Hilfen angewiesen, sagte Graumann der Jüdischen Allgemeinen. „Die lobenswerte Entscheidung zur Aufstockung der Beträge zeugt daher vom großen Verantwortungsbewusstsein der Bundesregierung.“

    Auch der Chefunterhändler der JCC, Stuart Eizenstat, lobte die Bundesregierung: „Wir sehen Deutschlands anhaltendes Bekenntnis, seine historische Verpflichtung gegenüber den Naziopfern zu erfüllen“, sagte er. „Das stellt sicher, dass die Holocaust-Überlebenden ihre letzten Lebensjahre in Würde verbringen können.“ Dass die Bundesregierung sich ungeachtet ihrer Sparpolitik dazu entschlossen habe, hob Eizenstat besonders hervor.

    Zudem einigten sich die JCC und das Bundesfinanzministerium darauf, die Anspruchsvoraussetzungen für Entschädigungszahlungen zu lockern. Demnach sollen ab dem 1. Januar des kommenden Jahres auch Überlebende Rentenzahlungen erhalten, die unter der Naziherrschaft in sogenannten Offenen Ghettos in Osteuropa leben mussten. Bis zu 3 000 Überlebende werden davon profitieren. Im Herbst 2014 wollen die JCC und die Regierung über Hilfen für Opfer verhandeln, die den Holocaust als Kinder überlebt haben.

    29. Mai 2013 15:35
    Opfer des Nationalsozialismus
    Deutschland stockt Entschädigung an Holocaust-Überlebende auf

    Deutschland erhöht seine finanzielle Unterstützung für jüdische Holocaust-Überlebende auf knapp 800 Millionen Euro. Auch Bewohner offener Ghettos sollen erstmals Zahlungen erhalten.
    Deutschland stellt Holocaust-Überlebenden mehr finanzielle Hilfe zur Verfügung. Das Finanzministerium hat sich in Verhandlungen mit der Jewish Claims Conference (JCC) bereit erklärt, in den Jahren 2014 bis 2017 insgesamt 772 Millionen Euro für die häusliche Pflege von Überlebenden des Holocausts zu zahlen.”

    http://www.sueddeutsche.de/politik/opfer-des-nationalsozialismus-deutschland-stockt-entschaedigung-an-holocaust-ueberlebende-auf-1.1683735

    • Andy said

      Noch ein Grund mehr unter allen Umstaenden bewusst der Wahlurne fern zu bleiben.

      http://archive.org/details/Wahlenthaltung-EinMittelZurVernichtungDesSystems

    • Frank said

      @Fine

      Och Menno ich hatte auf eine echt erfreuliche Nachricht gehofft :roll:

      Anderseits wenn BRiD so schnell wie möglich komplett Pleite ist und es nichts mehr zu holen gibt, ist der Drops gelutscht wie beim/nach ersten 30-Jährigen Krieg.
      :-)

      Frank

      • Fine said

        @Frank,
        ja, da heißt es eben abzuräumen, solange noch etwas zu holen ist!
        Dabei wäre es so einfach: “Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will” (Georg Herwegh)

        Wenn alle im produzierenden Gewerbe und Handel die Arbeit nur für 3 Tage einstellen würden.
        Völlig gewaltfrei. Es werden ganz sicher nicht alle entlassen – dann geht nämlich garnichts mehr.
        Leider wird das nicht machbar sein mit den dressierten DEUTSCH(c) – ohne Gewehr. :shock:

    • Fine

      Zitat
      Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, begrüßte die Erhöhung der Finanzhilfe als „eine ganz konkrete Investition in die Menschlichkeit“. Viele Schoa-Überlebende lebten unterhalb der Armutsgrenze und seien auf finanzielle Hilfen angewiesen, sagte Graumann der Jüdischen Allgemeinen. „Die lobenswerte Entscheidung zur Aufstockung der Beträge zeugt daher vom großen Verantwortungsbewusstsein der Bundesregierung.“
      <<<<<<<
      Was ist das für eine Begründung?
      Einmal angenommen, daß wären jetzt ganz normale Überlebende, ohne die Möglichkeit sich auf den Holenclaus beziehen zu können. Wären deren heutigen Lebensumstände anders?
      Die hatten doch alle Möglichkeiten, wie so viele andere Menschen auch, nach 1945 etwas aus ihrem Leben zu machen. Wenn die heute Not leiden hat das ganz andere Gründe, aber garantiert nichts mit dem Holenclaus zu tun.

      Die Graumann Begründung ist die Dümmste und Scheinheiligste die ich mir vorstellen kann. Aber sie ist einem Juden würdig.

  11. […] US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien – Die arabische Welt ist in Aufruhr. An der Südflanke Europas brodelt es. Ob in Ägypten, Libyen, Syrien oder Tunesien – überall begehrt das Volk gegen korrupte Regierungen und despotische Regime auf. Wer das alles anzettelt und gleichzeitig heuchlerisch von Frieden spricht, sehen Sie im folgenden Video! Yes, we can! hier weiter […]

  12. […] US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien – Die arabische Welt ist in Aufruhr. An der Südflanke Europas brodelt es. Ob in Ägypten, Libyen, Syrien oder Tunesien – überall begehrt das Volk gegen korrupte Regierungen und despotische Regime auf. Wer das alles anzettelt und gleichzeitig heuchlerisch von Frieden spricht, sehen Sie im folgenden Video! Yes, we can! hier weiter […]

  13. […] US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien – Die arabische Welt ist in Aufruhr. An der Südflanke Europas brodelt es. Ob in Ägypten, Libyen, Syrien oder Tunesien – überall begehrt das Volk gegen korrupte Regierungen und despotische Regime auf. Wer das alles anzettelt und gleichzeitig heuchlerisch von Frieden spricht, sehen Sie im folgenden Video! Yes, we can! hier weiter […]

  14. […] US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien – Die arabische Welt ist in Aufruhr. An der Südflanke Europas brodelt es. Ob in Ägypten, Libyen, Syrien oder Tunesien – überall begehrt das Volk gegen korrupte Regierungen und despotische Regime auf. Wer das alles anzettelt und gleichzeitig heuchlerisch von Frieden spricht, sehen Sie im folgenden Video! Yes, we can! hier weiter […]

  15. […] US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien – Die arabische Welt ist in Aufruhr. An der Südflanke Europas brodelt es. Ob in Ägypten, Libyen, Syrien oder Tunesien – überall begehrt das Volk gegen korrupte Regierungen und despotische Regime auf. Wer das alles anzettelt und gleichzeitig heuchlerisch von Frieden spricht, sehen Sie im folgenden Video! hier weiter […]

  16. […] US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien – Die arabische Welt ist in Aufruhr. An der Südflanke Europas brodelt es. Ob in Ägypten, Libyen, Syrien oder Tunesien – überall begehrt das Volk gegen korrupte Regierungen und despotische Regime auf. Wer das alles anzettelt und gleichzeitig heuchlerisch von Frieden spricht, sehen Sie im folgenden Video! hier weiter […]

  17. […] US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien […]

  18. […] US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: