lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Terror Operation, aber wer schlägt Alarm?

Posted by Maria Lourdes - 11/08/2013

war-on-terrorDie USA und ihre alliierten Briten und Franzosen haben eine Warnung abgegeben: bis Ende August könnte das internationale Terror-netzwerk Al-Kaida verschiedene ihrer Botschaften in der Welt angreifen.

Das ist eine von der NSA, durch einen abgefangenen Anruf von Ayman al-Zawahiri gewonnene Gewissheit. Sofort wurden außergewöhnliche Sicherheitsmaßnahmen getroffen und einige Botschaften für das Wochenende geschlossen.

US-Präsident Barack Obama hat dazu aufgerufen, die Terrorwarnungen im Jemen und anderen Ländern trotz der Schwächung des Terrornetzwerks Al-Kaida ernst zu nehmen. “Das Ende des Krieges in Afghanistan bedeutet nicht das Ende der Bedrohungen gegen unsere Nation”, sagte Obama am Mittwoch vor US-Soldaten in Kalifornien.

Warum dieser Trubel? fragt Manlio Dinucci von voltairenet.org - Terror Operation, aber wer schlägt Alarm?

Während er Golf spielt, wird Präsident Obama ständig am laufenden gehalten: der Terrorismus-Wecker klingelte zum x-ten Mal. Von einem Moment zum anderen kann die gespenstische Al-Kaida Ziele mit Bezug auf US-Interessen, insbesondere im Nahen Osten und in Nordafrika angreifen. Der Alarmzustand wird für US-Bürger, die ins Ausland reisen, ausgelöst. Zahlreiche USA-Botschaften werden vorübergehend geschlossen, während die Marines bereit sind, von Sigonella aus zu intervenieren, um diejenigen zu schützen, die in Südeuropa leben.

Das Verdienst dieses nützlichen Alarms steht der Nachrichtendienstgemeinschaft zu. Sie besteht aus 17 föderalen Organisationen. Neben der CIA gibt es die DIA (Nachrichtendienst der Verteidigung), aber jeder Sektor der Streitkräfte – Armee, Luft, Marine, Marine – Infanterie hat seinen eigenen Geheimdienst. Wie das Außenministerium und das Sicherheitsministerium der Heimat es haben. 

Unter diesen Diensten, in harter Konkurrenz um sich politische Unterstützung und Bundesmittel herauszuschlagen, gibt es die National Security Agency. Sie ist auf Computer und Telefon-Abhörmaßnahmen (diejenigen die es ermöglicht haben sollten, die letzte terroristische Handlung zu entdecken) spezialisiert, durch welche nicht nur Feinde, sondern auch Freunde der Vereinigten Staaten abgehört werden, wie das durch die Enthüllungen von dem Ex-Angestellten Edward Snowden aufgedeckte „datagate“ bestätigt.

In zehn Jahren hat die Agentur ein Drittel mehr Zivilpersonal und Militär eingestellt und zu 33.000 Angestellten aufgestockt, es hat seinen Haushalt verdoppelt und seine Untervertrags-Privatunternehmen mehr als verdreifacht, wodurch sie von 150 auf 500 wuchsen.

Hauptsitz in Fort Meade (Maryland), bereits größer als das Pentagon, soll noch um 50 % vergrößert werden. Zur gleichen Zeit werden andere Zentren entwickelt, jeweils mit seiner eigenen Domain der Intervention. Das Zentrum in Texas macht Spionage auf Mittelamerika und Südamerika; das in Georgia, den Nahen Osten; das der Hawaii Inseln, die Länder der Pazifik-Fassade, einschließlich Russland und China; das in Australien, ganz Asien. Im Zentrum in England (deren Mitarbeiter um ein Drittel auf 2.500 Menschen erhöht werden) spioniert man Europa, den Nahen Osten und Nordafrika aus. Und in Utah ist nur ein neues Zentrum für Cyber-Kriegsführung im Aufbau, d. h. für Angriffe auf Computer-Netzwerke in anderen Ländern.

Aber der Krieg, in dem die Agentur spezialisiert ist, ist nicht nur datenverarbeitend. Die Agentur zeigt dem Special Operation Command, das in mehr als 70 Ländern mit etwa 70 000 Spezialisten operiert und anderen speziellen Teams für verdeckte Operationen, an, welche die für die Vereinigten Staaten als gefährlich betrachteten Personen sind und die durch Angriffe mit Drohnen oder Kommando-Aktionen zu beseitigen sind. Über ein speziell verschlüsseltes Computer-Netzwerk, das „Real Time Regional Gateway“, liefert die Agentur den Chefs der Streitkräfte und Geheimdienste die „Ziel-Liste“ und alle Informationen, die erlaubt, sie zu finden und mit Drohnen oder Kommandos zu erledigen.

Sie hat zu diesem Zweck die fortschrittlichsten Technologien, einschließlich einer, die erlaubt, jemanden durch sein Handy zu lokalisieren, auch wenn es ausgeschaltet ist. Diese “tödlichen gezielten Aktionen” unterstreicht Präsident Obama (am 23. Mai) – sind “legal”, weil sie “einem gerechten Krieg, unter der Leitung von Selbstverteidigung angehören“.

Zu ihnen gehören auch psychologische Operationen, umbenannt zu « Military Information Support Operation », unter der Leitung von Spezialeinheiten, um “die internationale öffentliche Meinung zu beeinflussen, damit sie die Interessen und die militärischen US-Pläne unterstützen“.

Unter ihnen befindet sich auch der aktuelle Terrorismus-alarm (dem signierte Al-Kaida- Angriffe folgen könnten), um zu beweisen, dass die USA angegriffen werden und so das Recht auf “Selbstverteidigung” haben. 

pssstAnmerkung Maria Lourdes: Fakt ist – dass die US-Politik und die amerikanischen Geheimdienste seit jeher vor keiner Tat zurückschrecken, um ihre Interessen durchzusetzen. Die Hauptrolle in diesem gnadenlosen Spiel dunkler Mächte haben die weltweit operierende CIA und ihr israelischer Gegenpart, der Mossad, inne. Beide Geheimdienste entpuppen sich als wahre Meister in der verdeckten Durchsetzung staatlicher Machtpolitik, und um sie herum spannt sich ein dichtes Netzwerk krimineller Machenschaften, aber der geneigte LupoCattivo-Leser weiß das ja! 

Linkverweise:

Willkür und Freiheitsberaubung durch den StaatDer Schweizer Journalist Victor Kocher geht den Auswüchsen einer Kontrollgesellschaft nach, die unter dem Deckmantel des Antiterrorkampfes unschuldigen Menschen ihre Bürgerrechte entzieht. 

“…Zuerst führte die UNO diesen fragwürdigen Mechanismus ein. Unter Umgehung jeder gerichtlichen Prozedur hielt sie die Behörden aller Länder dazu an, vorbeugend gegen Menschen und Gruppierungen vorzugehen, die als Täter in Frage kämen, noch bevor diese irgendein Delikt begangen hatten. Die Verdächtigen wurden ohne jede Begründung auf eine Terrorliste gesetzt. Gegen Sanktionen dieser Art kann sich niemand zur Wehr setzen. Ein amerikanischer Geheimdienstoffizier kann jeden Mitgliedstaat der UNO dazu zwingen, eine verdächtige Person mit diesem Bann zu belegen. Wessen Name einmal auf eine sogenannte Terrorliste gesetzt wird, der verliert mit einem Schlag seine persönliche Freiheit. Sämtliche Guthaben werden eingefroren, der Zugang zum Bankkonto oder Kreditkarte gesperrt, niemand darf ihm mehr einen Lohn oder eine Rente auszahlen, und er kann das Land nicht mehr verlassen…” hier weiter

Verschlußsache Terror von Gerhard Wisnewski - Wer die Welt mit Angst regiert. »Ich erinnere mich an niemanden, der an der Stelle gewesen wäre, wo die Bombe war, auch an keine Tasche«, so der Zeuge Bruce Lait über einen der U-Bahn-Anschläge in London am 7. Juli 2005. »Das Metall war nach oben gebogen, als hätte sich die Bombe unter dem Zug befunden.« Unter dem Zug? Handelte es sich nicht um Selbstmordattentate? Und wenn nicht, wer steckt dann wirklich hinter dem Terror? Wem nützen diese und noch kommende Anschläge? hier weiter

Totale Überwachung - Der Informationskrieg des 21. Jahrhunderts - Ob »Data Mining«, das Hacken sensibler Behördendaten, Wirtschaftsspionage oder das Eindringen in militärische Geheimdienstcomputer: »Gut« und »Böse« nützen mittlerweile gleichermaßen unser elektronisches Informationssystem für ihre eigenen Zwecke. Dieses Buch informiert kompetent über den Informationskrieg des 21. Jahrhunderts. Darüber hinaus enthält das Werk eine Übersicht über die von der EU geplanten Maßnahmen der Kommunikationskontrolle, die auch ein beängstigender Überblick darüber sind, was technisch heute alles machbar ist. hier weiter

Angriff auf die Freiheit - Big Brother is watching you! Alle sind scharf auf unsere privaten Daten. Der Staat möchte die biologischen Merkmale der Bürger kennen. Die Wirtschaft kann gar nicht genug Informationen über die Vorlieben ihrer Kunden sammeln. Arbeitgeber suchen mit illegalen Überwachungsmaßnahmen nach schwarzen Schafen unter ihren Mitarbeitern.  Die Warnungen vor Terror und Wirtschaftskriminalität lenken genauso wie die Bequemlichkeiten von Internet und Plastikkarten von einer Gefahr ab, die uns allen droht: dem transparenten Menschen. Der wird kein freier Mensch mehr sein. hier weiter

50 Antworten to “Terror Operation, aber wer schlägt Alarm?”

  1. Reblogged this on neuesdeutschesreich.

  2. Nun ja…Alarm zu schlagen….

    Angebracht angesichts solcher Meldungen:

    http://de.ria.ru/politics/20130810/266643905.html

  3. Noch mehr Alarm angesichts dieser Meldung von unserer Bruder/ und Schwesterseite:

    http://terragermania.com/2013/08/11/fallt-die-sogenannte-bundestagswahl-aus/

    Übrigens sind in Berlin nur kleine Wahlplakate geklebt.

    Also diesmal nicht die großen spektakulären Riesentransparenter – Nichts, rein Garnichts dergleichen!

    • Thorn said

      Im Hessischen Rundfunk war vor ein paar Tagen zu hoeren, dass in Hessen zu frueh aufgepappte Wahlplakate bis Montag (also morgen) wieder verhuellt werden muessen, weil das erst 6 Wochen vor der Wahl genehmigt sei. Hm, 6 Wochen inklusive des Wahltags…? Nun ja…
      ===
      So, jetzt erst mal Dein neuestes Video angucken…

      • @ Thorn

        Ich hab noch ein Neues, das mir gerade unser Barabrossa aus der Schweiz zugeschickt hatte.

        Das Ding iss durchgeflutscht, also so schnell habe ich noch kein Video hochgeladen!

        Ich bedanke mich ausrücklich unbekannterweise bei dem Filmersteller!Großartige Arbeit:

  4. …also ich hätte da eine echt bombastische Idee!

    Wie wäre es, wenn sich die amerikanische Administration samt ihrem beschnittenem Anhangs plud ddem Gesockse der City of London nicht ENDLICH MAL ZUM TEUFEL SCHERT!

    Dann gäbe es keinen Terror, die Menschen würden endlich WELTWEIT in Frieden leben und (wie der Berliner so sagt) “Allet wäre schick” ?

    Wie hiess das doch gleich gegen Ende dieses Liedes ?

    DIE VERLIERER VON MORGEN SCHREIEN HEUITE ALARM !

  5. Überall bricht die Wahrheit sich Bahn!

    Daß dieses Lügensystem bald unter geht, ist nicht zuletzt der oft genug in früheren Jahren wirklich lebensgefährlichen Arbeit vielen Historiker (und ich rede nicht von so einer Weichbirne wie Knopp) zu verdanken!

    Doch das “Schlimmste” was dem derzeitigem System wiederfahren kann lesen wir hier:

    http://brd-schwindel.org/adolf-hitler-irgendwann-wird-er-rehabilitiert/

    DAS, Ihr lieben Freunde ist wirkliches Leben:Alles fließt :wink:

  6. Hans-Dieter said

    Wenn es wirklich in Deutschland, und das interessiert mich, Terroristen geben sollte, dann sollen die sich mal melden, wenn sie etwas getan haben sollten.
    Dann soll die Presse, auch die alternativen Medien, sie befragen. Dann soll ihre Absicht befragt werden, was sie mit einem Anschlag beabsichtigen, was sie damit erreichen wollen, was und vor allem warum sie etwas tun, welcher Zweck und welche Absicht dahinter steht.
    Warum mit Gewalt? Wie macht es die Regierungsseite?. Geht sie auch mit Gewalt gegen die Bevölkerung vor?. Mit Überwachung, Telefon und Internetabhörung?, Einschränkung der Grundrechte und Freiheitsrechte ?, Zensur von Büchern ?, Öffnung von Briefen ?? Einsperrung in Gefängnisse von Menschen, die andere politische Ansichten haben ?, Ist das Gebot der GERECHTIGKEIT in Presse, Rundfunk, Fernsehen, Politik, gegeben und wird es eingehalten?. Beweise und Tatsachen vorlegen.
    Original Dokumente.
    Wenn dann alles möglichst ausführlich und zwar von beiden Seiten, belegt ist, dann soll jeder sich ein eigenes Bild machen.
    Dann sollte die Ursache des Übels, warum ein Terroranschlag gemacht wurde in Deutschland, diese Ursache, diese Verursacher benannt und ans Licht der Öffentlichkeit gebracht werden. Dann sollten Veränderungen bei den Verursachern gemacht werden, hier zuerst, ALSO BEI DEN VERANTWORTLICHEN , dann aber auch bei den Tätern, denn mit Gewalt und Mord ist nicht ein Blumentopf zu gewinnen, heißt, nichts zu erreichen, ist somit abzulehnen.

    • Hans-Dieter said

      Zur Ergänzung.
      Man könnte jetzt meinen, Gewalt und Mord wären erlaubt, wenn etwas damit zu erreichen wäre. Dies ist natürlich nicht so.
      Gewalt gegen eine Angreifer ist dann erlaubt, wenn er mich selbst, meine Familie, meine Gemeinschaft, mein Land, töten will, dann ist Verteidigung erlaubt und selbstverständlich. Dann kann Verteidigung auch Angriff bedeuten.
      Dann ist es wieder eine Sache der Taktik, wie ich vorgehe, die Streitfrage schlechthin, ich weiß.
      (bezogen auf den WK II, fällt mir sofort ein), will aber nicht jedes Mal darauf springen).
      Mir scheint, der Gordische Knoten, hängt mit der Taktik zusammen, auf die heutige Situation der Freiheitsproblematik im Sinne von GERECHTIGKEIT für jede Gruppe, jeden Menschen, jedes Volk hier im Lande.
      Ich gebe noch diesen Hinweis, möchte ihn aber aus … Gründen nicht weiter aufgreifen.
      Auffallend ist, daß bei bestimmten Themen wie Juden oder Hitler oder Drittes Reich und so weiter, sogleich von Seiten der Staatsorgane der Verfassungsschutz und andere damit in Zusammenhang zu bringende Stellen, hellhörig werden und beim geringsten Verdacht oder nachgewiesenen Verstoß etwas gegen die Verursacher getan wird.
      Dies ist so, wie wenn, bildlich gesprochen nach SUN TSU, eine starke Armee, die das Feld beherrscht, immer wieder gegen einzelne Kämpfer, die sich vorwagen, diese auf offenem Felde angreift und…vernichtet (Gefängnis, Geldstrafe, Gerichte, ).
      Oder vergleichbar wie der KOPF DER MEDUSA, mit den züngelnden Schlangen auf ihrem Haupte, DIE JEDEN; DER SICH IHR NAHT UND SIE ANSIEHT, ZU STEIN VERWANDELT.
      Die Übersetzung dieser …Allegorie… erscheint mir die Lösung des Problems, die Zerschneidung des Gordischen Knotens, wobei ich dem Gegner und Feind nicht weiter die Lösung des Rätsels anbieten will, was er oder sie übrigens nicht erreichen wird, ( auch nicht mit 100000 Mann ), denn dazu gehört mehr als Intelligenz, dazu gehört …Weisheit.
      Und die kommt nicht aus einer Verachtung von …GERECHTIGKEIT…

  7. Fred Feuerstein said

    Lieber Hans Dieter !
    Deine Gedanken sind genau richtig. Sollte es echte Terroristen überhaupt geben (nicht vom FBI und CIA etc. beauftragte), dann sollte man die nach den Beweggründen befragen. Diese sind aber sicher nicht schlechter als diese, welche heute ständig über (erfundene) Terroristen reden.
    Das Problem bei den Menschen heute ist (Zeitproblem ?), dass sie die in Umlauf gebrachten Dinge, wie Al Kaida, etc. nicht fertig denken. Nichts hinterfragen. Du bist einer der “Sehenden”, die die Geschichte zu Ende denken und dann noch bereit sind, den “Ahnungslosen” es zu erklären. Hoffentlich ist das nicht auch zuviel verlangt.

  8. […] Quelle: LupoCattivoBlog […]

  9. haunebu7 said

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

  10. […] Terror Operation, aber wer schlägt Alarm?. […]

  11. Gong said

    Diese Terror-Zeitungsenten werden langsam langweilig. Offensichtlicher kann man gar nicht mehr lügen und fälschen wie die Systemmedien des Westens.

  12. […] Quelle: Lupo Cattivo […]

  13. Hat dies auf Der FREISTAAT DANZIG rebloggt und kommentierte:
    Wir kennen doch Irak, und die Geschichte des Herrn Murdok, Präsidentenberater, siehe Medienmogul der Briten und dessen Abhörpraxis, was soll sich da ändern, wen die Medien in den USA hergestellt berichten, siehe BRD GmbH und Besatzung der Allierten immer noch! Was kam heraus? Die USA hatten einen Herrn Bush und der war sauer auf den Hussein, weil der sein Geld oder gar Gold zurück wollte! Und so ging es weiter, das der Premier zurücktreten mußte, aber gleich Afghanistan bekriegte, wieder die Geheimdienste und Medien, deren Hype auf Drogen und Terror, was kam heraus, die USA brauchten Helfer beim Drogenanbau! Und die Dummheit greift, diehe BRD GmbH, die fressen alles, die fressen sogar Kit aus dem Fenster, weil es die Krise mit sich bringt, und das Geld nicht so schnell in Deutschland erarbeitet werden kann, wie es Europa braucht! Schon mal nachgerechnet, was seit 1944 alles aus dem Deutschen Reich gestohlen wurde, trotz HLKO und Anstand in der “Demokratie”?

    • Hans-Dieter said

      Zum prophetischen oder geistig philosophischen Hintergrund als Wort zum Sonntag.

      Aus dem Worten der SAJAHA

      ……. Dann ergreift die Finsternis völlig die Macht in der Welt. Die verblendeten Menschen opfern in dumpfen Tempeln jeglicher unreiner Art. Schaddein (der Fürst der Schatten/des Bösen) bestimmt die Bahnen, höhnisch herrschen seine Priester der Lüge über die Erde. Allein die Erben der Erben von Babylon, Assur und Persien schreiten zur Wehr. Doch diese wurde längst schwach. Der Sieg ist fern. Es gibt keinen neuen König mehr…….

      Gemeint ist die Zeit nach 1945 bis heute und weiter.
      Die dumpfen Tempel sind Fernsehen, Geldkonstrukte, Machtkonstellationen, Staaten, deren Einrichtungen, Telephon, Internet, alle kirchlichen und gesellschaftlichen Dinge….
      Die Priester der Lüge sind alle jene Organisationen, die keine Gerechtigkeit von Menschen, Gruppen, Organisationen und Staaten mehr ermöglichen.
      Die Erben….sind Syrien, Iran, Irak…..

      Was alles aus den Deutschen Reich gestohlen wurde.?. Dies war die nächste Frage.

      Die HOFFNUNG, ist die Antwort, die die Menschen nach den Versailler Folgen zu tragen hatten, einschließlich der Führungspersönllichkeiten.
      Auch hier die Prophezeiung der SAJAHA.

      ….. Das dritte Bild, das ich euch heute geben will, zeigt, wie abermals ein neuer König sich in der Ferne erhebt. Und er ist unseres Blutes. Sein Name ist “Hoffnung”. Denn er verschließt die Quellen des Bösen. Und jedes Himmelszeichen schenkt im ein Jahr; die erste Hälfte davon im Frieden und die zweite in Krieg. Doch die Quellen des Bösen brechen wieder auf, und sie überschütten den jungen König mit Blut und Feuer von oben und unten und von allen Seiten. So geht er zugrunde. Und der Name “Hoffnung” fällt mit ihm……

      12 Himmelszeichen, jedes schenkt ihm ein Jahr, also 12 Jahre, von 1933-1945.
      6 Jahre im Frieden, von 1933 bis 1939, sechs Jahre im Krieg, von 1939 bis 1945.
      Von oben und unten ist von Osten und Westen, von allen Seiten ist von Norden und Süden.
      Und der Name… Hoffnung… fällt heute, und, jeder meint… mir ist alles egal, ich kann ja noch beim Aldi einkaufen, Urlaub machen, habe zu essen, kann sagen was ich will, habe Arbeit,…….

      • Zeitenwende said

        HIMMELSZEICHEN

        Und ich sah die Sonne…….(S, 5)

        Dieses Licht erweckte in mir Hoffnung…………das die Finsternis weicht..
        ……..
        Nach aktuellen Messungen der Nasa steht die vollständige Polumkehr der Sonne bevor

        .Sonnenphysiker T.Hoesken von der Stanford Uni geht von einer vollständigen Polumkehr in den nächsten 3 -4 Monaten aus.
        Diese Veränderung wird im gesammten Sonnensystem große Wellen-Effekte nach sich ziehen

        .Das Magnetfeld der Sonne wechselt etwas alle 11 Jahre.

        Eine Polumkehr findet an der Spitze eines Sonnenzyklus statt, da sich der innere magnetische Dynamo re-organisiert
        .Die kommende Umkehr markiert den Mittelpunkt des Sonnenzyklus 24

        .Zur Zeit finden sehr starke geomanische Sonnenstürme mit, mitunter sehr hohen Protonenausschüttungen statt, die uns auf der Erde in unserer geistig noch nicht sehr weit entwickelten Welt erreichen.!

        Und nach dem Prinzip Hoffnung hoffentlich immer mehr Menschen bewußter werden und leben lassen,.
        Denn wie heißt es so schön….wie oben so auch unten.

  14. Interessanter Blog.
    Vielleicht gefällt Ihnen zu diesem Thema der Link: http://liberalerfaschismus.wordpress.com/2013/07/02/held-oder-hanswurst/

  15. Ein äusserst ergiebiger Link:

    http://matrixchange.blogspot.de/2011/12/schauble-deutschland-ist-noch.html?m=1

    Hochgradige Infos über die Bunzel/ und Funkelrepublike

  16. Friedrich said

    Offensichtlich ist f. jeden Terror etwas andere.Den Terror der US Stellen ist sicher schlimmer als alles andere.Boykott f. alle US Produkte,keine Reisen mehr dahin usw.

  17. Daisy said

    Guten Tag,

    Der Oxford Dictionary schreibt über Terrorismus folgendes:
    = „Government by intimidation as a directed and carried out by the party in power…“
    Ergo: ist Terrorismus nichts anderes als eine Staatliche einschüchterungs- Taktik…

    Als kleine erfrischende Erinnerung möchte ich gerne darauf hinweisen, wessen „Kind“ die US-Geheimdienste sind und folglich woher der Terror kommt.
    Um die „Originalität“ der entnommen Zitate nicht zu entfremden, werde ich die englischen Texte nicht übersetzen. Sollten doch Verständnis Schwierigkeiten auftreten, bin ich gerne bereit bei Interesse diese zu Übersetzen.
    Auch bei Wikipedia bevorzuge ich die .org /engl. Version da die Artikel dort, auch wenn es sich unglaubhaft anhört, ausführlicher sind als im deutschen Wiki.

    Was natürlich in den heutigen „Geschichts-“ Texten gerne unterm Teppich gekehrt wird bzw. erst gar nicht gedrückt wird ist die Tatsache, dass der US-Geheimdienst ursprünglich von den Briten ins leben gerufen wurde und der Wall Street Bagage fleißig mit am Aufbau tätig war.

    TEIL I
    Wie wir hier in Berlin gerne zu sagen pflegen von nüscht kommt nüscht…. oder ich bastle mir eine neue Welt…

    „I contend that we are the first race in the world, and that the more of the world we inhabit the better it is for the human race.“
    CECIL RHODES
    -The Last Will of Cecil John Rodes-
    Seite 58
    (Anmerkung meiner seite mit „first race“ meint Rhodes das britische Empire)

    Anhand von Carroll Quigley wissen wir von dem Anglo-American Establishment, die zum ende des 19. Jahrhundert sich entwickelte, darunter waren illustere Persönlichkeiten wie Cecil Rhodes, Andrew Carnegie, Rockefeller, JP Morgan, Withney Familie, Rothschilds, Vanderbuilts, Astor, Russell, Warburg, the Royal Familie und andere Internationalisten.

    Internationalismus bedeutet im Allgemeinen nichts anderes als die Förderung des britischen Anglo-Saxon Empire!
    Mit dem Zaubertrick auf Deutschland und dem synonym der „Herrenrasse“ ablenkend, fördern diese Geld-Leviathane nichts anderes als ihre eigene Agenda des Übermenschen.

    Was viele vergessen, ursprünglich waren diese „Räuberbarone“ alle durchweg durch die Bank Konkurrenten!
    Nur eins hatte sie gemeinsam, ihre Ideologie, dass ohne ihr zu tun die Welt zukünftig zum Scheitern verurteilt wäre. Dieser Hybris Gedanke brachte sie schließlich zusammen.
    Und diese Allmacht Gigantomanie Fantasie bekam einen Namen; The New World Order.

    Mit diesem Gedanken im Hinterkopf und der Macht des Geldes, konnte die gesellschaftliche Umformung beginnen.
    Nur ein Land war da etwas renitent.

    „What an awful thought it is that if we had not lost America, or if even now we could arrange with the present members of the United States Assembly and our House of Commons, the peace of the world is securred for all eternity!“
    CECIL RHODES
    -The Last Will of Cecil John Rhodes-
    Seite 73

    Europa wurde schon von der City of London kontrolliert, im jeden Lande auch im Deutschen Reich saßen die Agenten (Gerson von Bleichröder. Er war den Zeitgenossen als Bankier Bismarcks bekannt und hat als solcher, vor allem in einer politischen Funktion als Hilfsarbeiter des Auswärtigen Amtes, die historische Forschung beschäftigt. Samuel Bleichröder war bereits Korrespondent des Hauses Rothschild am Bankplatz Berlin geworden.) und vollzogen ihre Arbeit.

    Jedes europäische Land hatte eine Zentralbank, die ebenda aus London dem britischen Empire gesteuert wurde, nur die Vereinigten Staaten hatten keins; bad news.
    Darüber hinaus hatten die Vereinigten Staaten absolut kein Interesse an den europäischen politischen Querelen und Kriegen, siehe Monroe Doktrin; bad news.
    Auch war der amerikanische Bürger zu unabhängig zu individualistisch in seinem Pionier und Entdecker drang, als dass es sich hätte aus Washington DC was sagen lassen; bad news.

    Zusätzlich was nicht vergessen werden sollte, das Britische Empire war sehr unbeliebt bei den US-Bürgern, schließlich gab es reichlich irische Einwanderer, die wegen dem Potato-Famine einen durchaus verständlichen Groll hegten.
    „ Die als Große Hungersnot (englisch Great Famine oder Irish potato famine; irisch An Gorta Mór) in die Geschichte eingegangene Hungersnot zwischen 1845 und 1852 war die Folge mehrerer durch die damals neuartige Kartoffelfäule ausgelöster Kartoffel-Missernten, durch die das damalige Hauptnahrungsmittel der Bevölkerung Irlands vernichtet wurde. Die Folgen der Missernten wurden durch die von der Laissez-faire-Ideologie dominierte Politik der Whig-Regierung unter Lord John Russell noch erheblich verschärft.
    Infolge der Hungersnot starben eine Million Menschen, also etwa zwölf Prozent der irischen Bevölkerung. Zwei Millionen Iren gelang die Auswanderung.“
    Wikipedia^^

    Folglich um die US-Bürger wieder ins Schoß des Britischen Empires zurück zu bringen bedurfte es einer langwierigen und geduldigen Strategie.
    Einer perfiden Strategie die einer langsamen Gehirnwäsche bedürfte. Jahre spielen hier dabei keine Rolle, nur das Resultat zählt, und das ist was wir heute sehen.

    „what a scope and what a horizon of work, at any rate, for the next two centuries; the best energies of the best people in the world; perfectley feasible, but needing an organisation, for it is impossible for one human atom to complete anything, much less such an idea as this requiring the devotion of the best souls of the next 200 years.“
    CECIL RHODES
    -The Last Will of Cecil John Rhodes-
    Seite 75-76

    Ich hoffe es wird allmählich KLAR & DEUTLICH, dass die Rothschild und Zionisten NUR ein kleiner Teilprodukt dieser globalen Verschwörung ist.
    Und Deutschlands Historie einzig ein Teil dieser perfiden Internationalisten Umformung ist. Zum Beispiel war der deutsche Banker Alfred Beit ein dicker Kumpel von Cecil Rhodes, und um die Ideen des Rhodes mit umzusetzen hatte er wie Rhodes der Hamburger Universität Geld zukommen lassen.
    „Die Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung, die finanzielle Keimzelle der späteren Universität Hamburg, wurde überhaupt erst ermöglicht durch die Schenkung der ersten 2 Millionen Goldmark von Alfred Beit.“ Wikipedia^^

    Wer die Mucke zahlt, bestimmt was gespielt wird!
    Seit ca. 100 Jahren wird unsere Welt weite Gesellschaft von diesen vom Hybris gesteuerten Individuen gelenkt.
    Rhodes Scholarship / Carnegie Trust / Rockefeller Foundation / Ford Foundation / Bill & Melida Gates Foundation etc…
    Oder von deren Universitäten:
    Yale = Skull & Bones
    Oxford = All Souls College
    London School of Economics = Rothschild & Friends finanziert
    The American Historical Association = Guggenheim & Rockefeller
    Yale = gesponsert und forciert durch Russell (Skull & Bones)
    etc…
    Die Medien: Rockefeller, Mudoch, Bertelsman, Ted Turner etc…

    Dann gäbe es noch die „Geheimgesellschaften“:
    The Century Club / The Pilgram Society / Council of Foreign Relations / The Royal Institute of Foreign Affairs / The Bohemian Club / Die Atlantikbrücke / The Bilderbergs / The Trilateral Commision / Club of Rom / Skull & Bones und höchst wahrscheinlich noch diverse andere die uns sicherlich nicht bekannt sind.
    Ausführende und Exekutiv Organe der geplanten Weltpolitik ist die UNO und die NATO.

    Diese Einrichtungen bestimmen unser Leben und unsere Gesellschaft.
    Sie bestimmen die Politiker und Führer und diese regeln unser Leben. Diese Bestimmen seit ca. 100 Jahre in Europa und Amerika unsere Bildung, unser Art zu Denken bzw. wie der Plebs nicht zu denken hat.
    Unsere Medien, unsere Schulen und Universitäten werden von diesen Individuen zu 100% gelenkt, sie projizieren das Bild der Welt und die vin ihnen gewünschten Wahrheiten, wie es in den den Augen des Menschen zu sein hat. Und ein jeder der aus diesem Konstrukt ausbricht ist ein FEIND, den es mit der hörigen Gesellschaft zu Eliminieren gilt.

    Es ist nichts anderes als der reine Kooperation / Kartell Faschismus, Politik & Konzerne vereint zur absoluten Macht! Nur in Deutschland dürfen wir das Kind nicht beim Namen nennen. ;-)

    ABSOLUT POWER = POLITICS IS THE SPORTS AND WORLD POWER IS THE ULTIMATE GAME!

    “Is there any way known to man more effective than war, to so alter the life of an entire people?” “How do we involve the United States in a war? We must control the diplomatic machinery of the United States,” by first gaining “control of the State Department.”
    (Dr. Nicholas Murray Butler (1862-1947) = Im Jahr 1910 stellte der amerikanischen Industrielle Andrew Carnegie eine Stiftung von 10 Millionen Dollar für die Einrichtung der Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden zur Verfügung, maßgeblich von Butler dazu gebracht.) Wikipedia^^

    Mit der Usurpation der Vereinigten Staaten durch die Banker Kartelle 1913, war die Souveränität der USA vorbei.
    Aus dem isolationistischen USA „Amerika den Amerikanern“ wurde die USA zum britischen Pitbull der Atlantiker, der Internationalisten, der Kollektivisten = The New World Order.

    Was leider viele Historiker missachten, vielleicht durch Unwissenheit oder gar durch böser propagandistischer Absicht verschleiern, ist dass alles aber auch alles was unsere moderne Historie angeht, die Quelle, der Ursprung im Gedanken des Britischen Empire zu finden ist.

    Wir haben eine 1:1 Wiederholung der Vorgehensweise des Britischen Empires mit dem East Indian Company, des Opium Krieges und dem beeinflussen der Menschen und der Politik mit Propaganda durch Bestechung, Literatur, Bildung und Medien.

    Und was haben wir heute, Krieg der Drogen, falsche Informations- Weitergabe durch die Medien, Übernahme der Politik durch die Banken und Konzern Kartelle und Kriege die aus reiner Ökonomie betrieben werden.

    Ich habe mit Absicht Cicil Rhodes zitiert, da er der Vater und Geburtshelfer des Internationalismus ist. Er ist der Gründer der Secret Society’s.
    Sein Nachfolger Alfred Milner ist der, der es forcierte und seine Helfer genannt „Milner’s Kindergarden“ waren die, die mit Eifer das Gedankengut in den Eliten Universitäten Princton, Harvard, Yale oder Oxford und Medien London Times, the Guardian, Time Magazin etc. weiter reichten.
    Die Wall Street Anwälte, waren diese, die auf diese Universitäten gingen und folglich mit diesem Gedankengut infiziert wurden.

    TEIL II
    Das Kind der Wall Street, die OSS die zur CIA heranwuchs.

    -DAS OSS
    „Das Office of Strategic Services (OSS), deutsch: Amt für strategische Dienste, war ein Nachrichtendienst des Kriegsministeriums der Vereinigten Staaten von 1942 bis 1945.
    Die Aufgabengebiete des OSS umfasste die operative Beschaffung von Informationen, Desinformation, psychologische Kriegführung, Partisanen-Unterstützung, Asymmetrische Kriegführung, Sabotage und Spionageabwehr.
    Der Leiter des OSS Major General Donovan war anfangs Mitglied des Room gewesen, einer monatlich konspirativ tagenden Geheimloge führender US-Industrieller, die diskret Wirtschaftsinformationen aus dem Ausland austauschten. Die Söhne seiner Geschäftsfreunde, die sich vom OSS Ruhm versprachen, wurden bevorzugt rekrutiert.

    Das Personal des OSS empfand sich als elitär und war mehrheitlich rechtskonservativ eingestellt.
    Das am 11. Juli 1941 von Präsident Franklin D. Roosevelt ins Leben gerufene, zunächst zivile Office of the Coordinator of Information (COI) wurde am 13.Juni 1942 in das Office of Strategic Services umgewandelt. Er war ein operativ arbeitender Nachrichtendienst, der den Vereinigten Stabschefs im Kriegsministerium direkt unterstand und zuarbeitete. Alle Abteilungen bestanden bereits im COI. Bei der Gründung des OSS stand der britische Auslandsnachrichtendienst MI6 Pate.“
    Wikipedia^^

    -Der OSS Pate /Gründer:
    „William Joseph (“Wild Bill”) Donovan (January 1, 1883 – February 8, 1959) was a United States soldier, lawyer, intelligence officer and diplomat. Donovan is best remembered as the wartime head of the Office of Strategic Services (OSS) during World War II. He is also known as the “Father of American Intelligence” and the “Father of Central Intelligence”.
    On July 11, 1941, Donovan was named Coordinator of Information (COI)
    Donovan began to lay the groundwork for a centralized intelligence program. It was he who organized the COI’s New York headquarters in Room 3603 of Rockefeller Center in October, 1941 and asked Allen Dulles to head it; the offices Dulles took over had been the location of the operations of Britain’s MI6.
    For many years the operations of the OSS remained secret, but in the 1970s and 1980s, significant parts of the OSS history were declassified and became public record.
    While the World War II Office of Strategic Services (OSS) was technically a military agency under the Joint Chiefs of Staff, in practice it was fairly autonomous of military control and enjoyed direct access to President Franklin D. Roosevelt. “
    Wikipedia.org^^

    „Erster und einziger Leiter des OSS war der reaktivierte Kriegsveteran und Wallstreet-Anwalt „Wild Bill” Donovan (1883–1959), ein Freund des Präsidenten, der bereits als Colonel den Vorläufer der Behörde geleitet hatte und Ende 1944 zum Major General befördert wurde.“
    Wikipedia^^

    -Das OSS Personal:
    „Miles Axe Copeland, Jr. (July 16, 1916 – January 14, 1991) was an American musician, businessman, and CIA officer who was closely involved in major foreign-policy operations from the 1950s to the 1980s.
    At the outbreak of World War II, Copeland contacted Rep. John Sparkman of Alabama, who got him a job with Army Intelligence. Showing promise, he was one of the founding members of the OSS and later the Central Intelligence Agency under William “Wild Bill” Donovan; serving in London, he became a lifelong Anglophile and married Lorraine Adie, a Scot then serving in the Special Operations Executive. He remained with the office as it was transformed into the CIA. Among his first postings was Damascus, Syria, beginning a long career in the Middle East. Working closely with Archibald Roosevelt (son of Theodore), and his nephew Kermit Roosevelt, Jr., he was instrumental in arranging Operation Ajax, the 1953 technical coup d’état against the Prime Minister of Iran, Mohammed Mossadegh .
    In 1953, Copeland returned to private life at the consulting firm Booz Allen Hamilton, while remaining a non-official cover operative for the CIA.“
    Wikipedia.org^^

    -General Charles Douglas (C. D.) Jackson (March 16, 1902 – September 18, 1964) was an expert on psychological warfare who served in the Office of Strategic Services in World War II and later as Special Assistant to the President in the Eisenhower administration.
    From 1943-45 he served with the OSS. From 1944 to 1945 he was Deputy Chief at the Psychological Warfare Division, SHAEF.
    After the war, he became Managing Director of Time-Life International from 1945-49. He then became publisher of Fortune Magazine .
    He was a speech writer for Dwight Eisenhower’s 1952 presidential campaign. He was assigned to be President Eisenhower’s liaison between the newly created CIA and the Pentagon.
    From February 1953 to March 1954, Jackson served as adviser to the President on psychological warfare. He worked closely with the Psychological Strategy Board and was a member of the Operations Coordinating Board.
    During 1953 and 1954, C. D. Jackson was key in establishing the Bilderberg Group and ensuring American participation. He attended meetings of the group in 1957, 1958 and 1960.
    He later served in a position at the United Nations. From 1958 to 1960 he served as a speechwriter and White House manager.

    -Ian Lancaster Fleming (* 28. Mai 1908 in London; † 12. August 1964 in Canterbury, England) war ein britischer Schriftsteller. Bekanntheit erlangte er vor allem mit der von ihm erdachten Roman- und Filmfigur James Bond
    1939 stieg Fleming in den Marine-Nachrichtendienst ein und arbeitete sich rasch zum Lieutenant und persönlichen Assistenten des Direktors John Godfrey hoch. Ab 1941 wurde er als Verbindungsoffizier zum US-Marinegeheimdienst eingesetzt, und ab Ende 1943 kommandierte er eine speziell ausgebildete Einheit der Royal Marines, die Fleming’s Red Indians, für die er einige gefährliche Kommandos plante und durchführte, bei deren Aktionen er aber nicht unmittelbar dabei war. So war Fleming 1940 unter anderem dafür zuständig, Gibraltar und Südspanien vor der Radarüberwachung durch die Deutschen zu schützen. Dieser Auftrag hatte den Codenamen Operation Goldeneye. Er fühlte sich von den Möglichkeiten der Kriegsspionage inspiriert und schickte William Donovan Notizen, in denen er erläuterte, wie man den OSS aufbauen könnte. Donovan war davon so angetan, dass er Fleming einen .38 Special Colt Official Police mit der Aufschrift „For Special Services“ überreichte.“
    „In May 1941 Fleming accompanied Godfrey to the United States, where he assisted in writing a blueprint for the Office of the Coordinator of Information, the department which turned into the Office of Strategic Services and eventually became the CIA.”
    Wikipedia^^

    -James Jesus Angleton (December 9, 1917 – May 12, 1987) was chief of the CIA’s counterintelligence (CI) staff from 1954 to 1975. His official position within the organization was “Associate Deputy Director of Operations for Counterintelligence (ADDOCI)”.
    During the Second World War, Angleton served under Pearson in the counter-intelligence branch (X-2) of the Office of Strategic Services in London, where he met the famous double agent Kim Philby. Angleton was chief of the Italy desk for X-2 in London by February, 1944 and in November was transferred to Italy as commander of SCI [Secret Counterintelligence] Unit Z, which handled Ultra intelligence based on the British intercepts of German radio communications.

    Returning to Washington, he was employed by the various successor organizations to the OSS, eventually becoming one of the founder-officers of the Central Intelligence Agency. In May 1949, he was made head of Staff A of the CIA’s Office of Special Operations, where he was responsible for the collection of foreign intelligence and liaison with the CIA’s counterpart organizations. Beginning in 1951 Angleton was responsible for liaison with Israel’s Mossad and Shin Bet agencies, “the Israeli desk,” crucial relationships that he managed for the remainder of his career. During the next five years, Angleton helped put in place the structure of the new Agency and participated, to some extent, in the “rollback” operations associated with Frank Wisner in Albania, Poland, and other countries, concerning all of which Angleton counseled caution and all of which failed. He worked particularly closely with his British counterpart, and familiar, Kim Philby, who, being groomed to head the Secret Intelligence Service, was also in Washington. The Angletons developed a varied social set in Washington, including professional acquaintances like the Philbys, poets, painters and journalists. In 1951, Philby’s colleagues Guy Burgess and Donald Maclean defected to Moscow. Philby was, in effect, expelled from Washington, suspected of having tipped them off to imminent exposure based on the VENONA materials (decoded Soviet communications).

    (= Cambridge Five: Die Cambridge Five waren ein Spionagering des NKWD und später des KGB im britischen Geheimdienst MI5 und teilweise auch in der CIA. Sie waren wahrscheinlich die erfolgreichsten Agenten in westlichen Nachrichtendiensten.
    Several people have been suspected of being the “fifth man” of the group; John Cairncross (cryptonym: Liszt) was identified as such by Oleg Gordievsky, though many others have also been accused of membership in the Cambridge ring. Both Blunt and Burgess were members of the Apostles, an exclusive and prestigious society based at Trinity and King’s Colleges. Cairncross was also an Apostle. Other Apostles accused of having been the “fifth man” or otherwise spied for the Soviets include Michael Whitney Straight, Victor Rothschild and Guy Liddell.)
    Wikipedia^^

    Und als BonBon:
    „Carl Zuckmayer, (* 27. Dezember 1896 in Rheinhessen; † 18. Januar 1977 in Visp, Schweiz, in Saas-Fee) war ein deutscher Schriftsteller.
    1943 schrieb Zuckmayer dort für den ersten amerikanischen Auslandsgeheimdienst, das Office of Strategic Services (OSS), Dossiers über Schauspieler, Regisseure, Verleger und Journalisten, die während der Zeit des „Dritten Reiches“ in Deutschland erfolgreich waren. Dabei machte er die ganze Spannbreite der Verhaltensmöglichkeiten in einer Diktatur von Anpassung bis hin zu Renitenz anhand von 150 exemplarischen Lebensläufen sichtbar. Diese Dossiers wurden erst 2002 als Geheimreport veröffentlicht.“
    Wikipedia^^

    -Bei den Dulles Brüder wird es interessanter und daher etwas ausführlicher:

    „Allen Welsh Dulles
    (April 7, 1893 – January 29, 1969) was an American diplomat, lawyer, banker, and public official who became the first civilian and the longest-serving (1953–1961) Director of Central Intelligence (de facto head of the U.S. Central Intelligence Agency) and a member of the Warren Commission. Between stints of government service, Dulles was a corporate lawyer and partner at Sullivan & Cromwell. His older brother, John Foster Dulles, was the Secretary of State during the Eisenhower Administration.“ Wikipedia engl.

    Jetzt Wiki auf Deutsch:
    „war von 1953 bis 1961 einflussreicher Direktor der CIA und ein Mitglied der Warren-Kommission. Dulles war außerdem der jüngere Bruder von John Foster Dulles, dem damaligen Außenminister der Vereinigten Staaten.“ Wikipedia deutsch

    *Hier alleine kann man den dezenten propagandistischen Einfluss des „verschweigen / verschleiern“ erkennen. ;-)

    A. Dulles begann seine Karriere bei den Friedenskonferenz in Paris 1919, bei dem er versuchte die Amerikanische Delegierten auf das Völkerbund / League of Nation zu konzentrieren was aber bei den US Abgeordneten nicht so gut ankam. A. Dulles blieb noch im diplomatischen Dienst und war Anfang der 20′er Jahre in Berlin tätig.
    In dieser Zeit half er Deutsche Firmen in Kontakt mit „reichen“ amerikanischen Geschäftsleuten und Banken zu kommen. Zu der Zeit hatten auch die amerikanische Bank W.A. Harriman & Co. (gegründet 1919 von dem Bahn Tycoon Erben Averell Harriman und George Herbert Walker) eine Dependance in Berlin, größter deutscher Partner war die Thyssen Familie.

    Aus den Bankenchaos der letzten Jahre zog die Thyssen Familie es vor eine eigene Bank zu gründen, Filialen entstanden in Berlin, Rotterdam und New York. In New York wurde die Thyssen Bank; die Union Banking Corporation 1924 gegründet mit George Herbert Walker als Präsident der Bank.

    1926 wurde der Schwiegersohn von Averell Herriman, Prescott Bush Vize Direktor der Herriman Bank. 1931 schloss sich die W.A. Harriman & Co. Bank mit einer britischen Bank und nannte sich dann die Brown Brothers, Harriman und Prescott-Bush wurden Senior Parnter.
    Während der 30′er Jahren vermittelte Harrimann amerikanische Investment Interessen an deutsche Unternehmen. Rockefeller war mit einer der prominentesten Klienten der Brown Bros. und dessen Firma Standard Oil wurde Geschäftspartner durch Hilfe von Brown Brothers, von I.G. Farben.

    Allen Dulles seit 1926 als Anwalt in der Kanzlei Sullivan and Cromwell tätig, wurde dann der Anwalt der Thyssen Bank in Rotterdam und vertrat unter anderen noch weitere deutsche Firmen wie I.G. Farben.
    In dieser Tätigkeit favorisierte A. Dulles deutsche Groß Unternehmen in der USA und half bei schwierigen Ausland Transfers. Die Thyssen Bank in New York „Union Banking Corporation“ half den finanziellen Boykott zu umgehen, und auch die Möglichkeit der US-Firmen weiter in Deutschland im Geschäft zu bleiben.
    1934 ersetzte dann George Herbert Walker den Prescott-Bush im Vorstand der „Union Banking Corporation“. Die Dulles Brüder halfen dann den Harriman und Bush bei bestimmten „heiklen“ transaktionen.

    Zwischen zeitlich wurde A. Dulles 1927 der erste Direktor des Council on Foreign Relations nach deren Gründung 1921.

    Nach dem Kriegseintritt der USA 1941 war A. Dulles in Bern zuständig für den neu gegründeten US-Geheimdienst OSS tätig.
    Während seiner Jahre in Bern arbeitete Dulles u.a. mit einer Freundin und ehemaligen Patientin von Carl Gustav Jung zusammen, der Amerikanerin Mary Bancroft. Bancroft übersetzte in Dulles’ Auftrag für den amerikanischen Geheimdienst ein umfangreiches Manuskript von Hans Bernd Gisevius vom Deutschen ins Englische. Dulles hatte auch eine Affäre mit ihr. Mary Bancroft brachte Dulles mit Carl Gustav Jung zusammen. Jung lieferte ihm seine Einschätzungen zur Psychologie hoher Nazis und zur psychischen Situation der Deutschen im Krieg und im Nationalsozialismus. Dulles leitete diese Einschätzungen in seinen Berichten an die US-Regierung weiter.
    Nach Auflösung des im Krieg improvisierten Geheimdienstes OSS 1945 setzte sich Dulles für die Gründung eines institutionellen Auslandsgeheimdienstes ein kam jedoch aufgrund der unerwarteten Wiederwahl Trumans, zunächst nicht zum Zuge. Stattdessen arbeitete er wieder bei Sullivan & Cromwell und pflegte intensiv Kontakte durch von ihm regelmäßig veranstaltete Gesellschaften. Einer seiner Mandanten war Mohammad Reza Pahlavi.
    Ende der 1940er-Jahre wurde Dulles Präsident des Council on Foreign Relations (CFR), der mächtigsten Beratungsgesellschaft für künftige US-amerikanische Außenpolitik.

    1953 setzte der neue US-Präsident Dwight D. Eisenhower Dulles, der ihn bereits im Zweiten Weltkrieg in Europa beraten hatte, als Direktor der CIA ein, die statt von hohen Generälen nun erstmals von einem Zivilisten geführt wurde. Gleichzeitig fungierte Dulles Bruder John Foster Dulles als Außenminister, als dessen Instrument sich Dulles und die CIA betrachteten.

    -John Foster Dulles
    (* 25.Februar 1888 in WashingtonD.C.; † 24. Mai 1959 ebenda) war ein US-amerikanischer Politiker, der unter US-Präsident Dwight D. Eisenhower von 1953 bis 1959 als Außenminister der Vereinigten Staaten diente.
    1919 bei den Pariser Friedenskonferenz anwesend.
    Er hat in dem Artikel 231 des Versailler Vertrages die deutsche Kriegsschuld (Alleinschuld) juristisch ausformuliert, die der wesentliche Punkt der ersten deutschen Delegation unter Graf Brockdorff-Rantzau war, die Unterschrift zu verweigern.
    Hier lernte er John Maynard Keynes aus England und Jean Monnet kennen, beides weitsichtige Ökonomen. Foster setzte sich mehr oder minder vergeblich für maßvolle Bedingungen ein. Mit Monnet verband ihn auch später noch eine tiefe Freundschaft. Monnet war Schöpfer des „Schuman-Plans“. Er bekam für seine Arbeit Respekt und blieb auf Wunsch des Präsidenten für diese Aufgabe noch länger.
    Auch in den späteren Jahren verlor er die Verhandlungen um die Reparationszahlungen nicht aus den Augen. Anfangs glaubte er noch, dass Deutschland sich auch unter der Last der Reparationen erholen könne, im Gegensatz zu Keynes. Später waren er und Sullivan & Cromwell am Dawes- und am Young-Plan beteiligt.

    Im Herbst 1919 kehrte er dann zurück und betätigte sich sehr erfolgreich als Anwalt bei S & C. Durch seine Arbeit im Ersten Weltkrieg hatte er Kontakte in vielen Bereichen der Wirtschaft und Regierung und auch in anderen Ländern geknüpft. Ein paar seiner wichtigsten Kunden waren Unternehmen wie etwa International Nickel Company, Overseas Security Cooperation, aber auch Banken wie die J. P. Morgan. Er beriet sie bei Kreditgeschäften und stand ihnen teilweise auch vor.
    1926 wurde er Senior Partner.
    Zwischen Juli 1931 und Mai 1932 wurde durch das New York House of Lee ein Syndikat gegründet, das knapp 500 Millionen USD kurzfristig der Deutschen Regierung unter Kanzler Heinrich Brüning zur Verfügung stellte. Dulles war der Rechtsberater dieser Gesellschaft.

    John Foster Dulles und sein Bruder Allen vertraten im Rahmen ihrer Tätigkeit bei der Wirtschaftskanzlei Sullivan & Cromwell US-amerikanische ebenso wie deutsche und europäische Unternehmen. Hierzu zählten die Chase Bank, Ford, ITT, SKF, der I.G. Farben-Konzern sowie die Belgische Nationalbank. Sie vertraten Unternehmen aber nicht nur rechtlich, sondern auch als verdeckte Platzhalter für Gesellschaftsanteile und als politische Lobbyisten. Als CIA-Direktor bzw. US-Außenminister brachen sie ihre vorherigen Aktivitäten keineswegs ab.
    Während des Zweiten Weltkriegs war Dulles auch für die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich täig.
    Diese Verwicklungen in internationale Geschäfte wurden ihm später vorgeworfen, vor allem im Wahlkampf 1944. Er habe persönlich für Franco gekämpft, Hitler und seine Kreise vor dem finanziellen Aus gerettet usw. Aber auch etwa 1947, bei Verhandlungen in Moskau, ging es um Dulles Rechtsbeistand zur I.G. Farben. Dabei wurde ihm auch nachgesagt, er habe nichts gegen den deutschen Faschismus gehabt. Richtig ist, dass Dulles und S&C deutsche Unternehmen vor der Machtergreifung durch die Nazis vertreten hatten. Wahr ist auch, dass nach der Machtergreifung Hitlers alle Büros geschlossen wurden, weil Rechtsausübung nicht mehr möglich war.

    1946 beriet er Arthur H. Vandenberg bei der Gründungskonferenz der Vereinten Nationen in San Francisco und arbeitete dort an der Präambel der UN-Charta mit. Später wurde Dulles Mitglied der Generalversammlung in den Konferenzen von 1947 bis 1949.
    Er war Mitbegründer des Council on Foreign Relations und Mitglied der Rockefeller Foundation.
    Am 20. November 1952 fragte Eisenhower ihn, ob er den Posten des Außenministers übernehmen wolle; er sagte zu. Er war nicht der einzige, der zur Auswahl stand, aber der Naheliegendste. Im Januar 1953 übernahm er das Amt.
    In seiner Amtszeit baute er die NATO und ihr südasiatisches Pendant, die SEATO, zu massiven Abschreckungsmechanismen gegenüber drohender sowjetischer Aggression aus. Dulles gilt als einer der Väter des amerikanischen Abschreckungskonzepts, das die gegenseitige Versicherung völliger Zerstörung als Garantie für den Frieden betrachtete („Gleichgewicht des Schreckens“).

    Dulles glaubte nicht, dass Amerika in den Krieg gehen sollte. Seine These war, dass all dies das Ergebnis des verpfuschten Friedens nach dem Ersten Weltkrieg war, und dass nun die Rechnung für die anglo-französische Hochnäsigkeit kam.
    Diese Thesen brachte er vor allem auf den Weltkonzilen der Kirchen und auf ähnlichen Kirchenkonferenzen vor. Ab 1936 etwa engagierte er sich immer mehr in der Kirche und in kirchennahen Organisationen. Es entwickelten sich Freundschaften zu Kirchenmännern. 1940 wurde er Leiter der „Kommission zum Studium der Basis eines gerechten und haltbaren Friedens“, wegen seines Einflusses auch „Dulles Kommission“ genannt. Ziel war, Amerika über internationale Verbindungen nachdenken zu lassen und die Schaffung einer neuen und gerechten Weltordnung, wie auch die eines internationalen Kontrollsystems.“
    Wikipedia^^

    -Die CIA
    „Der Nachrichtendienst wurde am 18. September 1947 durch Verabschiedung des National Security Act gegründet. Vorläufer der CIA war im Zweiten Weltkrieg das Office of Strategic Services (OSS), aus dem von 1945 bis 1947 die von Luftwaffengeneral Hoyt S. Vandenberg geleitete Central Intelligence Group, CIG im Außenministerium hervorging.
    Erster CIA-Direktor war Admiral Roscoe H. Hillenkoetter. Auf Hillenkoetter folgte 1950 Walter Bedell Smith, der jedoch den OSS-Veteran Allen Welsh Dulles zum Direktor einer Abteilung für spezielle verdeckte Aufgaben machte, die den Charakter der CIA entscheidend prägten. Dulles, der zwischen 1953 und 1961 als Direktor der CIA fungierte, war neben George Tenet am längsten an der Spitze der amerikanischen Auslandsspionage.
    1988 wurde George Bush als erster ehemaliger CIA-Chef zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt.

    Yale-Geschichtsprofessor Gaddis Smith beschreibt die innere Beziehung zwischen Yale und CIA: „Yale hat die CIA stärker beeinflusst als irgendeine andere Universität. Das gibt der CIA bisweilen den Charakter eines Klassentreffens“ (Quelle: Junge Welt vom 18. Mai 2004).
    Yale = Skull & Bones

    Bekannte CIA Operationen:
    -Gladio =Aufbau und Unterhalt von paramilitärischen Partisanen-Einheiten in Westeuropa von den 1950ern bis in die frühen 1990er Jahre, die teilweise in Terroranschläge in Italien sowie in den griechischen Militärputsch von 1967 verwickelt waren.

    -Operation Artischoke = Programm zur Erforschung von Gehirnwäsche- bzw. Verhörmethoden unter Anwendung von Drogen und Folter (1952).

    -MKULTRA = Programm zur Bewusstseinskontrolle von 1953 bis in die 1970er Jahre, Nachfolgeprogramm von Artischocke.

    -Operation Ajax = Sturz des iranischen Premierministers Mossadegh 1953 in Zusammenarbeit mit dem iranischen General Fazlollah Zahedi.

    -Operation PBSUCCESS = Sturz von Jacobo Arbenz Guzmán, Präsident von Guatemala 1954 in Zusammenarbeit mit der United Fruit Company.

    -Operation Schweinebucht = (Operation Zapata): Invasionsversuch von Exilkubanern auf Kuba 1961, um die Revolutionsregierung Castros zu stürzen.

    -Air Amerika = größte Fluggesellschaft Südostasiens während des Vietnamkriegs, von der CIA kontrolliert und seit 1962 intensiv für Geheimoperationen und zum Schmuggel von Heroin eingesetzt.

    UND SO WEITER…

    Die Täuschung Täuscht bis sie getäuscht wird!

    Egal ob Rockefeller, JP Morgen, Rothschilds mit den Secret Societys und ihren „Igors“ den Dulles Bros. & Co. und Prescott-Walker-Bush FAKT ist Politik, Religion, New Age, Drogen, Social Engineering (Mindcontroll), Eugenics, Medien Print und Film, Bildung Schulen und Universitäten, Industrie, Bioengineering, Ökonomie etc. alles hängt eng mit mit dem Anglo-American Establishment zusammen.

    Und solange die Menschen das GESAMTBILD nicht erkennen und sich weiter an Kleinigkeiten wie den Zionismus oder Die Rothschild ereifern, wird THE NEW WORLD ORDER mit Leichtigkeit zukünftig die Herrschaft übernehmen.

    Wie von mir bekannt versuche ich stets die „einfach“ für jedermann ersichtlichen Ressourcen anzuzapfen, einzig muss man nur die Verschachtelten Verbindungen miteinander verknüpfen.
    Dies bedeutet aber auch über seinen Tellerrand zu schauen und mit wachen Verstand der Monstrosität des ganzen ins Auge blicken zu können.

    Zusammenfassend kann man in einem Satz den Terrorismus erfassen: Die Manipulation der Massen durch Furcht…
    Und die Herren der Manipulation sind Oben im Text erwähnt.

    Ich bitte um Entschuldigung für die Länge des Artikels, aber diese blutsaugende Bagage ist einfach zu komplex um es in wenigen Worten zu fassen, dabei ist diese Zusammenstellung nur ein kleiner Teil des Ganzen.
    Mit Absicht habe ich Brzinzky / Carter u. Die Al Qaida oder den Irangate von Reagan nicht erwähnt, da diese sicherlich noch im Gedächtnis vorhanden sind.

    Wer wirklich in die Materie einsteigen möchte, sollte sich die Bücher von Carroll Quigley, Antony Sutton, Aldous Huxley, H.G Wells oder die Biographien von Rockefeller, Andrew Carnegie, Cecil Rhodes usw. besorgen.

    Alle erwähnten Namen sind bei Wikipedia ersichtlich und folglich er-googel-bar.
    Ich hoffe ich habe euch Leser nicht zu sehr verausgabt.

    Liebe Grüße
    Daisy

    • Vielen Dank Daisy für die Mitarbeit, sagt Maria Lourdes!

      • Daisy said

        Liebe Maria,

        ich weiß es hört sich sicherlich schräg an, aber ich habe zu danken ;-)

        Die
        Daisy

    • Hans-im-Glück said

      Liebe Daisy,
      Du beweist, daß es auch “gute” Wissenschaftler gibt; ich gelobe hiermit feierlich, differenzierter an die Sache heranzugehen und nicht mehr alle Wissenschaftler pauschalen Einschätzungen zu unterziehen. ;)
      Danke für die erhellenden Zeilen!

      • Daisy said

        Ach Hans-im-Glück,

        ich danke, dass du dir Zeit genommen hast den Kuddel-Muddel zu lesen.

        Einen schönen abend wünsche ich
        Daisy

  18. Venceremos said

    @ Daisy

    “Zusammenfassend kann man in einem Satz den Terrorismus erfassen: Die Manipulation der Massen durch Furcht…
    Und die Herren der Manipulation sind Oben im Text erwähnt. ”

    Das habe ich sehr eindringlich durch das Anschauungsbeispiel im “Herrn der Fliegen” gelernt von William Golding – so läuft es mit jeweils unterschiedlicher Komplexität und Rafinesse.
    Ich hoffe, bei meinen Schülern ist durch Goldings Roman auch etwas davon hängen geblieben. Die Aussagen von einigen Ehemaligen lassen jedenfalls darauf schließen zu meiner Freude.

    LG

  19. […] Terror Operation, aber wer schlägt Alarm? « lupo cattivo – gegen die … […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: