Related Articles

7 Comments

  1. 5

    wilfried b.

    danke für die Aufklärung

    Reply
  2. 4

    Cj aka Elderofzyklons Blog

    Hat dies auf ElderofZyklon's Blog! rebloggt.

    Reply
  3. 3

    DingDong

    * Arbeit macht frei * kann mich noch erinnern, an diese Schlagzeile als man das Schild abmontierte. Zum ersten mal habe ich wirklich über diesen Satz nach gedacht und auch warum er so schützenswert sein soll, das man dafür Leute in den Knast steckt.

    Arbeit mach frei? Nö, malloche macht nicht frei um den Staatssäckel zu füllen. Was soll das? Geld, macht frei und frei sind die, die mit dem Slogan Arbeit macht frei arbeiten.

    Frei kann nur der sein, der nicht um sein Überleben kämpfen muss, sondern der, der Leben darf ohne darum kämpfen zu müssen, denn das ist des Menschen Geburtsrecht.

    Eure Aufklärung hier ist erste Sahne. Danke!

    Dank an Maria Lourdes! Danke an alle die sich bemühen auf zu klären, danke für diese bedingungslose Liebe, es wird einem meistens nicht Gedankt. Mir wird so vieles klar…..

    Reply
  4. 2

    Judith Sophia Kallenbach

    Ich bin über einige Aussagen in dem Artikel

    “Aug’ um Auge, Zahn um Zahn”
    sehr entsetzt:

    1. Das Wort “Auschwitz-Sau” habe ich noch nie gehört und finde so eine Bezeichnung völlig absurd, diese Bezeichnung verhöhnt jeden Menschen der in Auschwitz und anderen Konzentrationslagern sein Leben lassen musste.

    2. ISRAEL IST KEIN KRIEGSVERBRECHERLAND, SONDERN EIN LAND DASS VON FEINDEN UMGEBEN IST, UND SICH GEGEN SEINE FEINDE VERTEIDIGEN MUSS, UM GENAU WIE JEDES ANDERE LAND SEINE BÜRGER ZU SCHÜTZEN!
    Auch wenn ISRAEL ein säkularer Staat ist, so ändert das nichts an der Tatsache, dass 1948 durch die Staatsgründung eine biblische Verheissung in Erfüllung gegangen ist und sich Juden aus aller Welt dort auch irgendwann wieder einfinden werden (siehe Bibel-Konkordanz). Ich hoffe aber, dass es nicht durch Sabotageakte des Mossad stattfinden wird. Zum Beispiel: Wenn Drogen angewendet werden (Mossad) um Leute dazu zu motivieren “antisemitische Äusserungen” zu begehen. Der Mossad treibt solche Sachen!

    3. Was allerdings die Entfernung des Auschwitz-Schildes “Arbei macht frei” anbelangt vertrete ich auch die Meinung, dass das Schild eventuell vom Mossad entfernt wurde (oder die Täter unter Drogen gesetzt wurden um die Tat zu begehen) um Antisemitismus zu schüren, damit Juden sich Richtung ISRAEL begeben (Zionismus). Da angeblich “3” Männer verurteilt wurden ist der Verdacht für mich ziemlich naheliegend. Da habe ich in den letzten über 2 Jahren meine Erfahrungen sammeln dürfen. Mit diesen Sabotageakten bin ich keineswegs einverstanden.

    Reply
    1. 2.1

      Maria Lourdes

      Unsere Blicke sollten sich nach Gaza richten, mit der “A…sau” geh ich aber auch nicht konform, dazu hast meine Bestätigung!

      Ansonsten kannst mit Deinen Israel-freundlichen Aussagen hier keinen aus der Ecke locken, wie gesagt guck erst mal nach Gaza… und damit Dir das nicht so schwerfällt bleibst grad am Computer und guckst Dir folgendes Video an…

      TEARS OF GAZA Die Tränen von Gaza…hier erstmal ein Trailer und dann der komplette Film…mit deutschen Untertiteln..

      NOCH FRAGEN? Wohl keine!
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 2.1.1

        Judith Sophia Kallenbach

        Habe den Film soeben geguckt und war ganz erstaunt, dass hier ein Kommentar von mir steht. Die letzten ca. 3 Wochen habe ich 4 Bücher von Felica Langer gelesen:

        1. Brandherd Nahost oder die geduldete Heuchelei ISBN: 3-88977-644-2
        2. Quo vadis Israel? ISBN: 3-88977-615-9
        3. Die Zeit der Steine ISBN: 3-88977-236-6
        4. Lasst uns wie Menschen leben! ISBN: 3-88977-538-1

        Das Buch der gleichen Autorin mit dem Titel “Die Entrechtung der Palästinenser” 40 Jahre israelische Besatzung
        ISBN: 13 978-3-88977-680-8
        werde ich allerdings erst irgendwann lesen, da diese Bücher zu nervenaufreibend sind.

        Nach jedem Shoahbuch das ich gelesen habe und die mich sehr mitgenommen haben war mein “HEULKOMMENTARSLOGAN” voller Wut:
        —NAZIS MORDEN!— Das war völlig normal bei mir… (jahrzehntelang)

        Nach den Büchern der Felicia Langer war mein “KOMMENTARSLOGAN” voller Wut:—JUDEN MORDEN!— Und das ist völlig neu bei mir (eigentlich schon seit 19 März, da mir der Mossad mit “elektromagnetischen Waffen” auf die “Birne” strahlt.

        Felicia Langer schreibt für meine Begriffe objektiv, sie schreibt schon klar auch über die Verbrechen der Palästinenser.
        Was ich aus dem Inhalt der Bücher sehr bestätigen kann ist folgendes: ISRAEL PROVOZIERT ganz gewaltig.

        Ich schreibe auch aus meinen individuellen Erfahrungen der letzten ca. 2 1/2 (eventuell eher schon länger) Jahren, das JUDEN DEN ANTISEMITISMUS buchstäblich provozieren. Die merken das vermutlich selbst gar nicht.

        Jetzt noch zum eigentlichen Thema “ARBEIT MACHT FREI”:
        Die Aussage hat es in sich, ich habe mir überlegt, ob die Nachkommen der Opfer (die mich buchstäblich mit “elektromagnetischen Waffen” foltern nicht nur der Mossad, sondern auch die jüdischen Sayanim) sich durch deren Art der Tätigkeit frei fühlen. “Auge um Auge” “Zahn um Zahn”, denn immerhin bin ich die Enkelin eines Judenmörders (KZ Dachau).

        Es heisst allerdings in Hesekiel 18, 20a

        Denn welche Seele sündigt, die soll sterben. Der Sohn soll nicht tragen die Missetat des Vaters, und der Vater soll nicht tragen die Missetat des Sohnes; …

        Reply
  5. 1

    uwe

    Das macht sinn.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen