Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

11 Comments

  1. 5

    Jürgen

    @ Lupo und David
    Am Ende des Artikels auf Sein.de steht ganz deutlich sichtbar der
    Verfasser (Autor) = David Rotter. Eigentlich gar nicht zu übersehen…
    Lupo – so hat eine korrekte Darstellung auszusehen, wenn man einen
    Artikel kopiert (eigentlich müsstest Du das aber wissen…):
    Ganz oben: Von David Rotter | Sein.de
    Mitte: der Text
    Unten: Quelle = Sein.de (Verlinkung auf Artikel)
    Mit freundlicher Genehmigung des Autors und der Redaktion Sein.de
    (Verlinkung auf die Startseite) zur Wiedergabe auf Blog Lupo Cattivo. Vielen Dank
    Die Quelle sollte also 2x auftauchen. Oben einfach und unten die
    Verlinkungen auf Artikel- UND Startseit der Quelle.
    Bei Dir steht die Quelle nur sehr unscheinbar mitten zwischen
    anderen Zeilen und ist kaum ersichtlich.
    Und dass vor keine Genehmigung zur Wiedergabe eingeholt wurde, ist schon
    ein starkes Stück. Sei froh, dass David so ein netter Zeitgenosse ist.
    Andere schicken sofort ne Abmahnung und Anwalt.
    Lieber Lupo – nix für ungut, aber ein derartiges Verhalten wie in diesem
    Fall ist genau der Grund, warum viele Autoren generell KEINE Genehmigungen
    mehr vergeben.

    Reply
    1. 5.1

      lupo cattivo

      Lieber Jürgen – generell richtig , aber ich habe das mit David Rotter wohl inzwischen geklärt.
      Mir geht es generell nur um die Verbreitung von Informationen, die nach meiner Einschätzung zu wenige Leute haben.
      Dies ist kein Blog um mich selbst darzustellen, sondern jeder gute Gedanke gegen die Weltherrschaft und gegen die geplante Zerstörung der menschlichen Gesellschaft findet hier Eingang.

      Reply
  2. 4

    David

    Hallo Lupo Cattivo,
    ich bin der Verfasser dieses Artikels und freue mich zwar einerseits darüber, dass der Artikel Verbreitung findet, andererseits ist es aber auch vielleicht nicht ganz die feine Art, einfach anderer Leute Artikel zu veröffentlichen (ohne vorher nachzufragen) und dann auch noch sich selbst als Verfasser anzugeben… (Sein.de als Quelle ist ja immerhin angegeben)
    Unsere Artikel sind nicht unter einer freien Lizenz, da alle unsere Autoren andere Vorstellungen von Copyright haben und manche Artikel auch bei uns nur mit einmaliger Nachdruckerlaubnis erscheinen.
    Recherche und Verfassen von Artikeln kostet Zeit und Mühe – ein bisschen gegenseitige Wertschätzung für des anderen Leistung sollten wir uns auch im freien Internet bewahren – sich mit fremden Federn schmücken ist nicht so lässig. Und vorher nachfragen ist immmer eine gute Idee.
    Liebe Grüße
    David

    Reply
    1. 4.1

      lupo cattivo

      David, pardon für mich war nur Sein.de als Quelle ersichtlich (habe ich da etwas übersehen ?)
      keinesfalls will ich mich insofern mit fremden Federn schmücken, sondern ich halte die Verbreitung guter Nachrichten in schlechten Zeiten für wichtig.
      Also was ist zu tun ? Artikel löschen ? als Verfasser einfügen ? David ……?

      Reply
    2. 4.2

      David

      Hallo Lupo,
      nein, löschen ist nicht erforderlich, Du verfolgst ja hier keine kommerziellen, sondern überaus “ehrenhafte” Ziele – und wie gesagt ist es ja auch in unserem Sinne, dass sich die Nachrichten verbreiten.
      Es ist nur sonderbar, wenn oben drüber dann “Verfasst von lupo cattivo” steht, aber das ist wohl eine WordPress-technische Sache? Generell haben wir nichts gegen Übernahmen, aber nur unter Angabe des Verfassers.
      Ich denke, wir werden einfach jetzt genauere Copyright-Angaben machen müssen. Normalerweise hätten wir Artikel gerne zwei Wochen exklusiv, da wir die Links gut brauchen können… Danch wäre es dann in meinem Falle eine CC-Lizenz NC-BY-ND mit ein paar Auflagen. Ich werde das in Zukunft dazuschreiben.
      Unser Problem ist, dass wir ja kein Blog sind und tatsächlich einige Autoren nicht wollen, dass ihre Artikel einfach kopiert werden – deshalb ist es etwas fummelig und wir mussten bisher alles über konkrete Anfragen machen.
      Unter den Artikel muss in jedem Fall etwas in der Richtung: “Dieser Artikel von David Rotter erschien zuerst im Magazin Sein.de und wird hier mit freundlicher Genehmigung des Verfassers veröffentlicht.” (inkl- Links)
      Ansonsten: einfach zwei Absätze übernehmen und dann einen Links setzten – das gibt nie Probleme und die Nachrichten verbreiten sich genauso.
      Grüße
      David

      Reply
  3. 3

    Igorrr

    Vielen Dank für diesen wirklich mutmachenden Artikel.
    Was mich allerdings wundert: Warum wird die RWAG selbst von der Politik gelobt? Die RWAG läuft doch gegen das System.
    Zucker für die blöden Gäuler oder wird das Potential einer solchen Organisation unterschätzt?
    Nichtsdestotrotz wünsche ich der Regionalwert AG, dass sie nicht doch irgendwann unterwandert werden und ihr Prinzip Schule macht.
    Beste Grüße, Igorrr
    Btw: Ich habe vor bis zum Sommer eine Food-Coop auf die Beine zu stellen. Hat da jemand schon Erfahrung oder kann Tipps geben, wie man sowas am besten hochzieht?

    Reply
  4. 2

    Heko

    Hi Lupo,
    ich schreib mal hier direkt rein, obwohl es gar nicht zu diesem artikel gehört. du kannst es gerne verschieben. ich weiss nicht mehr wo du das geschrieben hattest wegen Xavier Naidoo, dass sein bruder Greenpeace-chef ist und dass er vielleicht auch deswegen so schnell so hoch gekommen ist. dass da vielleicht ganz andere verbindungen auch in hinblick auf den Zionismus vorhanden sind (war das bei einer folge über rothschild??)…
    da ich das zum ersten mal gehört hatte, und ich gerade auch wegen seiner texte fan von ihm bin (aber bitte fan nicht falsch verstehen. ich huldige niemanden…), musste ich mir auch ältere platten mal wieder anhören. zudem auch die neue. ich wills kurz machen, ich denke das ist eine sackgasse, ganz im gegenteil. die lieder erzählen von Gott, dem Gott der Bibel. er hat die besten endzeitlieder die ich kenne. und zudem genügend systemkritische lieder. und dann bin ich auf der neuen platte auf cd3 auf das lied “raus aus dem reichstag” gestossen. hier ein ausschnitt:
    Wie die Jungs von der Keinherzbank, die mit unserer Kohle zocken
    Ihr wart sehr, sehr böse, steht bepisst in euren Socken
    Baron Totschild gibt den Ton an, und er scheißt auf euch Gockel
    Der Schmock ist’n Fuchs und ihr seid nur Trottel….
    hier der ganze text:
    http://www.songtextemania.com/xavier_naidoo_songtexte_38258/raus_aus_dem_reichstag_songtext_954911.html
    wenn man all seine lieder betrachtet muss man sagen, woher er auch immer seine texte so bezieht, dass er schon sehr durchblickt, natürlich vor allem geistlich, aber er kennt auch das vorherrschende system (du schreibst ja selbst, dass es nicht mal de gaulle verstand, wer hinter allem agierte). das gute ist, dass er mit seinen liedern noch eine viel grössere schar an menschen erreicht.
    aber ich würde gerne nochmal wissen, ob du da noch genauere infos hast, auch zu seinem bruder. aus meiner sicht haben seine lieder nichts mit dem mafia-ähnlichen zionismus zu tun, den du beschreibst, sondern mit biblischem wissen und dem vorherrschendem system (und anderem). es muss nicht immer die “böse” seite sein, die jemanden schnell zu ehren bringt, es kann auch die “gute” sein.
    viele grüsse
    Heko

    Reply
    1. 2.1

      lupo cattivo

      Heko ich habe das schon einmal geschrieben: die tatsache, dass XN das so textet sagt gar nichts, sondrn für mich eher im Gegenteil, denn
      die herrschenden Psychopathen -man kann sagen- geilen sich daran auf, dass sie im Grunde in hunderten oder tausenden von Filmen, Musikstücken , Romanen, Computerspielen exakt die Situation so wiedergeben wie sie ist, aber durch die Art der Darstellung den Schäfchen eben suggeriert wird, es sei alles nur Fiktion.
      Wenn er hier Baron Rothschild als Totschild zitiert, heisst dass, dass er ganz genau über die mörderischen Pläne (und die Geschichte) informiert ist und er gibt genau Rothschilds Meinung als seine eigene wieder: ….. er scheisst auf Euch Gockel (=Gojim) , er ist der Fuchs und ihr alle seid Trottel. (und sein Bruder als Greenpeace-Chef weiss sowieso, dass seine NGO nur eine Scheingrüne Volksbefriedigungs-Abteilung ist)
      Was erreicht er ? Genau das, was er bei Dir erreicht. Du meinst, da sei einer der “für Dich singt”, in Wirklichkeit ist es blanker Hohn und Zynismus.
      Nein die gute Seite bringt niemanden schnell zu Ehren, wer in dem System “gross” ist, hat einen faustischen Pakt abzuschliessen und seine Seele zu verkaufen
      er glaubt zu den Gewinnern zu gehören -nicht anders als jeder kleine Blockwart bei den nazis…

      Reply
    2. 2.2

      uwe

      Also, mir gibt dieser Blog sehr viel Hoffung. Ein echter Mutmacher. Wenn ein Ungeheuer unsichtbar angreifen kann ist es bitter. Aber bei Licht betrachtet zeigen sich auch unzählige Lösungsmöglichkeiten.
      Danke, bin vorerst noch eine Weile im Urlaub.
      Herzliche Grüße Uwe
      Der “Böse Wolf” ist hier der Gute Wolf.

      Reply
  5. 1

    Schön

    Es freut mich auch mal gute Neuigkeiten zu hören. Nach der ganzen Sch… die sonst so abläuft, ist so ein Bericht, Balsam für die Seele.
    Ich würde mir wünschen, viel mehr positives zu hören.
    Liebe Grüsse an den Wolf

    Reply
    1. 1.1

      lupo cattivo

      Den Balsam für die Seele muss sich jeder einzeln mit seinen Mitmenschen erarbeiten
      Liebe tut gut, Lachen tut gut (echtes über wirklich Lustiges – ich spreche hier nicht vom neumodischen Comedy-Gelächter)
      anderen zulächeln tut gut, gemeinsam mit anderen etwas zu organisieren , Spiele, Entdeckungen , Abenteuer, jemanden in den Arm nehmen, küssen
      es gibt so viele Möglichkeiten, mit denen wir unsere Seelen gegenseitig balsamieren können,

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen