ad

Related Articles

14 Comments

  1. Pingback: Endlich muss er gehen, oh wie schaurig oh wie traurig, Sarkozy ist Geschichte! | Maria Lourdes Blog

  2. Pingback: MERKOZY – Zentaur vorne Gockel hinten Ferkel. « BildDung für das VOLK

  3. Pingback: Israel kontrolliert den französischen Geheimdienst | Erinnerungsforum

  4. 5

    der Dude

    Ich muss, sagen, dass alles klingt sehr logisch und verständlich. Nur das Problem ist:
    WO SIND DIE QUELLEN???
    Ohne die klingen die “Fakten” nur wie Tatsachen, ohne dass WIR nachvollziehen können, ob sie es wirklich sind!

    Reply
    1. 5.1

      lupo cattivo

      Für die Wahrheit ist es ausreichend, dass sie logisch und plausibel ist , nur die Lüge stützt sich auf “Quellen”, die i.d.R. von den Lügnern selbst erschaffen wurden.
      Sarkozy erknnet man an seinen
      für mehr geh auf den Link zu Voltairenet, da stehen die Quellen als Fussnoten – auf Französisch-

      Reply
  5. 4

    ariald

    Hm, dieser Artikel enthält einige sehr interessante Fakten bzw. Thesen…bin zwar kein Verschwörungstheoretiker, aber einige Sachen sind dann einfach zu frappierend…

    Reply
    1. 4.1

      lupo cattivo

      Ariald: Verschwörungstheorethiker gibt es prinzipiell nicht;
      es gibt nur Leute die Denken und solche die denken lassen, letztere sind leider in der Mehrheit

      Reply
  6. Pingback: BR Deutschland und Europa … Nur ein Kapitel auf dem Weg zur NWO « Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft

  7. 3

    Heinz

    Lupo, Du hast recht damit, zu sagen, warum das so ist. Zukünftig werde ich versuchen, ebenfalls noch mehr das WARUM darzustellen – vielleicht auch noch öfter zusätzlich, wie man dem WARUM “entkommen” kann, was ich teilweise ja schon mache.
    Es stimmt auch, dass Menschen sich dann wohl besser fühlen, das sehe ich ja auch an mir selbst.
    Danke also für den Hinweis.
    Ich habe gelesen, dass man in Deutschland nirgendwo prüfen kann, ob eine “Schrift” veröffentlicht werden darf oder nicht, was nach meiner Ansicht ein Unding wäre, weil jeder wissen muss, welche Tatbestände wie erfüllt wären, um eine Strafbarkeit überhaupt zu begründen. Das Stichwort ist “Revisionismus”.
    Sind Dir vielleicht Quellen bekannt, die eine Liste “verbotener” Bücher und Texte vorhalten?

    Reply
    1. 3.1

      lupo cattivo

      Nein , es interessiert mich auch nicht. Verbote von Kriminellen sind für mich unwirksam.

      Reply
    2. 3.2

      Tony Ledo

      Interessant. Habe erst gestern mit jemandem darüber gesprochen, wie idiotisch das ist, Dinge zu indizieren oder für vom Zoll einziehungswürdig zu erachten, ohne dies zuvor bekannt zu machen. Bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (BFjS) kann man persönlich eine jeweils angeblich aktuelle Liste anfordern. Bekommt man dann zugeschickt. Das ist für Händler oft überlebensnotwendig. Ein einziges Hakenkreuz auf einer CD oder einem Buch mit völlig unverfänglichem Inhalt, der auch antifaschistisch sein kann, kann unter Umständen ausreichen, eine Hausdurchsuchung anzuordnen. Ein Punk-Musik-Label (Der Fall „Skuld Releases”) ist vor einigen Jahren damit fast zugrundegerichtet worden.
      Ich selbst habe einmal CDs aus Russland bestellt. Eine CD war dabei, die dem Zoll nicht passte. Überall in Europa ist diese CD frei erhältlich. Einen Nazi-Inhalt oder Nazifreundlichen Inhalt kann ich nirgendwo erkennen. Es geht um das Cover, auf dem ein Foto aus dieser Pösen Zeit, mit der sich gefälligst niemand auf eigene Faust genauer beschäftigen soll, abgebildet ist. Es ist darauf zu lesen ‘Arbeit macht frei’. Der Zusammenhang in den das gestellt ist, spielt für die Zensur-Mafia keine Rolle. Das war denn auch genug alle anderen 9 CDs, die noch dabei lagen, ohne einen Grund der Beanstandung ebenfalls einzubehalten. Ich habe das Päckchen niemals ausgehändigt bekommen.
      Während also Hip-Hopper darüber radebrechen dürfen, wie man Leute, die die falsche Baseball-Mütze oder T-Shirt tragen tot prügelt oder schießt, Frauen auf den Strich schickt und Drogen verkauft, und die damit reich- mit derMusik, meine ich- und von der Sportindustrie und den Medien gehätschelt werden, kann eine seriös gemeinte Auseinandersetzung mit der Vergangenheit einen die Existenzgrundlage kosten.
      Eine für alle im Internet einsehbare Liste pöser, pöser Sachen gibt es nicht!
      In Frankreich oder Italien, ja sogar in Israel- ich kann nur für die Musik-Branche sprechen- lachen die zu Recht über die Deutschen und ihren Konfiszierungswahn. Mir selbst ist das Lachen allerdings seit meinem für mich teurem Erlebnis vergangen.
      (Habe in der ZEIT ein Interview mit der Historikerin Brigitte Hamann gelesen. Dort gibt sie feixend zu, eine Ausgabe vom ‘Mein Kampf’ zu besitzen. Müßte man nicht sofort bei ihr einlaufen, mal nachschauen, was sich da sonst noch an sogenanntem ‘Quellenmaterial’ befindet und konfiszieren, prophylaxieren, irritieren, indizieren … schon klar, die darf das, ich oder Sie aber nicht!

      Reply
    3. 3.3

      Tony Ledo

      Zu ergänzen wäre noch: einem Freund von mir, einem Antiquar, hat man ebenfalls bei einer ‘Stippvisite’ einen ganzen Packen Bücher abgenommen. Er ist weder rechtsextrem, noch rechts oder sonst irgendwie politisch belastet; er handelt mit Büchern, aber irgendwem gefiel ein Posten in seinem Katalog nicht.
      Der Witz war nun, dass ein Großteil der Bücher überhaupt nicht zu beanstanden war. Man packte wohl mal eben ein, was dem beförderungswürdigen Arbeitseifer unter Beamten in solchen Fällen so zu entsprechen scheint. Also machte besagter Freund später hochehrerbietigst eine Anfrage nach den Büchern und bat unterwürfigst um eventuelle Rückgabe. Die Antwort fiel schlicht aus: Leider sind die Bücher momentan nicht auffindbar.
      Zwei Monate später das gleiche Spiel,- – Antwort: Verbleib der Bücher unbekannt. Das Ganze ist nun Jahre her. Die Bücher hat er nie wieder gesehen. Verlust etwa 400 – 500 Euro!
      Wer ist denn jetzt kriminell?!

      Reply
  8. 2

    Heinz

    Hallo LC, wir haben wieder einmal viel gemeinsam, wie mir scheint, ich habe gestern Abend eben diesen Artikel – allerdings nur den Einstieg mit Link auf die Webseite – auf meinem Blog veröffentlicht 🙂
    Weiter so!
    Wie wäre es denn noch mit folgenden Artikeln:
    http://kulissenriss.eu/2010/04/07/organhandel-in-israel-und-antisemitismus-beschuldigungen-in-schweden/
    http://kulissenriss.eu/2010/04/07/der-zentralrat-der-juden-provoziert-den-iran/
    Den nächsten bereite ich gerade vor (in meinem Urlaub…), es wird um Meinungsfreiheit und “Antisemitismus” gehen. Natürlich werde ich auch auf Artikel von Dir verlinken, die zu diesem Thema passen.
    Wir -alle- schaffen das!
    Und, um es mal mit Horst Schlämmer (H.P. Kerkeling) zu sagen:
    YES! Weekend!
    *grins*
    Eine bessere Verhohnepiepelung von Obamas Schlachtruf “yes, we can” habe ich bisher noch nicht gefunden…

    Reply
    1. 2.1

      lupo cattivo

      Hallo Heinz, Danke erstmal. Wir sind uns sicher weitgehend einig.
      Auch was Steinbergrecherche angeht eine hervorragende Seite, die die Verbrechen der Zionisten verfolgt.
      Mir geht es aber mit meinem Blog vor allem darum, nicht darzustellen, dass es so ist, dass die Welt in der Hand von übergeschnappten Zionisten ist, sondern warum.
      Deswegen versuche ich grundsätzliche Informationen zu geben, damit man versteht wie es dazu kommen konnte
      (z.B. weil man mit Rothschild einen Finanzier mit unbegrenzter Liquidität hatte) und welches die 100 Hebel sind, mit denen unsere Existenz ausgehebelt wird.
      Wenn Menschen nämlich nur wissen, dass es so ist, werden sie sich hilflos fühlen und denken : “Da kann man halt nichts machen”
      wenn sie aber erkennen, welches ihre Schwachpunkte sind, die angegriffen werden, dann können sie sich an diesen Schwachpunkten “wappnen” und
      haben bessere Möglichkeiten sich zu verteidigen können den Gegenangriff wagen

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen