Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

79 Comments

  1. 34

    http://captain-america-le-soldat-de-lhiver.blogspot.ro

    Wow, that’s what I was seeking for, what a information!
    existing here at this blog, thanks admin of this web site.

    Reply
  2. 33

    Bernhard

    Hallo Odessa!
    Kannst Du uns Dein Rezept zum Basenbaden verraten? Vielen Dank.
    Gruß aus Westfalen

    Reply
  3. 32

    odessa

    Liebe Freunde, leider bewirkt ein Basenbad unter einer Stunde gar nichts da die Osmose erst nach ca. 30 min beginnt und nach 90 min am Höchsten ist. Wer sich so entgiftet darf auch auf die nachherige Re-Mineralisierung (Kalzium, Magnesium) nicht vergessen. Ich praktiziere das Basenbaden seit ca. eineinhalb Jahren nach einem bewährten Rezept, habe so ziemlich alles darüber gelesen und auch selber nachgemessen. Solltet ihr Fragen haben bin ich gerne bereit euch Auskunft zu geben!
    Gruß aus Österreich

    Reply
  4. 31

    Spagyrix

    Wenn man den SB-Haushalt im Urin ordentlich bestimmen möchte, dann macht man das mit dem Sander-Urintest. Man hat schon vor mehr als 50 Jahren Ernährungstest durchgeführt. Probanten hatten einige Tage immer wieder das gleiche gegessen, dabei wurde die Sander-Urin-Kurve bestimmt, danach wurde z.B. Vollei oder nur das Eiklar oder Eigelb zusätzlich gegessen und dann geschaut wad mit der Kurve passiert. So wurden einige Lebensmittel auf Beeinflussung des SBH geprüft, sogar Krebs und Schwangerschaften wurden untersucht.
    Gruß

    Reply
  5. 30

    ordrana

    ich selbst hab die erfahrung gemacht, daß der körper sehr wohl weiß, was er braucht und ich höre auch darauf.
    gerade vor zwei wochen hat mich dies doch etwas verwundert, aber meine annahme doch bestätigt.
    rote beete, rosenkohl und himbeeren mag ich nicht, ich probiere allerdings alles drei immer mal wieder in kelinen mengen, um auszutesten, obs mir mittlerweile schmeckt.
    vor zwei wochen ca überkam es mich abends beim essen, als männe rote beete mampfte, daß ich auch davon essen will. ich piekste rein und schob mir eine scheibe in den mund und es überkam mich oh wunder keine ablehnung, sondern ich wollte mehr. hab dann an dem abend noch ein halbes glas eingekochte rote beete gemapmpft und seit dem noch einige male abends davon gegessen.
    kA was da drinnen ist, was ich derzeit wohl brauche, aber so lange ich das verlangen danach hab, so lange esse ich das auch.
    wieder andere tage, da überkommt mich ein ekel vor fleisch, da ists mir dann schon beim kochen zu wieder und ich laß es dann auch beim essen ausfallen. dann eß ich halt nur beilagen, was solls.
    und nein,*g ich bin nicht schwanger. 😉
    ich denke, wenn man von allem mal gegessen hat und auf seinen bauch hört, dann trifft das unterbewußtsein schon die richtige entscheidung, denn es weiß, was worin in welchem maße vorhanden ist und gibt signale dahingehend.
    nebenbei erwähnt überkommt es mich auch so 1-2 mal im jahr, daß ich unbedingt hamburger von Mc doof essen will, in dem maße wird es wohl nicht schaden und dann tue ich das auch, was solls.

    Reply
  6. 29

    Safiya

    Vegetarisch muss nicht sein. Es reicht wenn man das Fleisch nur in Maßen geniest, nur alle paar Wochen mal Fleisch ist und das ungesunde Schweinefleisch ganz weg lässt. Und ansonsten kein Industriezucker und keine Weismehlprodukte! Alkohol sowieso nicht.
    Aus der Übersäurung resultieren auch Krankheiten wie Candida und Krebs u.v.m.
    Den Körper entsäuern kannst du indem du einfach Natron trinkst. Ein Arzt behandelt sogar Krebs damit.

    Reply
  7. 28

    Hans der 1

    Zum thema Säure wert sagte mir eine Augenärztin das der gemessene Säure wert im urin das ergebnis verfälscht man sollte den Säure wert im speichel messen das wäre genauer diese Augenärztin praktiziert noch mit ihren 80 Jahren die patienten kommen aus der ganzen republik zu ihr,mir sagte man ich hätte rheuma was nicht an dem wahr,sie sagte ich wäre übersäuert und das billigste wäre einfach backpulver ins bad mit rein tun oder ein fussbad zu nehmen und ich muss sagen mir geht es wieder gut ich kann nur sagen vorsicht vor diesen weisskitteln !!!

    Reply
    1. 28.1

      uwe

      Ganz korrekt. Genau so hilft es schon.
      Mit “Backpulver” ist hier natürlich NATRON = Natriumbicarkonat gemeint, das die Leber im Körper selbst herstellt für die basische Verdauung im Dünndarm.

      Reply
    2. 28.2

      uwe

      Im Urin messen zu wollen ist hierbei sinnlos. Weil es ja nur die Ausscheidung und gerade nicht den inneren Belastungszustand im Bindegewebe anzeigt.

      Reply
      1. 28.2.1

        lupo cattivo

        Naja, wenn aber der Urinsäurespiegel höher ist , dann deutet das wohl schon auf einen höheren (Säure-)Belastungszustand im Körper hin , oder ?

        Reply
        1. 28.2.1.1

          uwe

          Schwankt tageszeitlich um mehrere Größenordnungen (von sauer bis alkalisch). Ich hatte das mehrere Wochen fleißig im Urin “gemessen” und dann aufgegeben.
          Sagt nichts sinnvolles aus. Sonst müsstest Du Urin-Menge, Uhrzeit, ph, genau bestimmen, selbst dann höchst unsicher, weil ja auch der Darm und die Lunge Säuren ausscheiden.
          Mit dem Atem Gas/Volumen CO2 und O2 Analyse in Verbindung mit einem Ergometer kann man sehr genau messen, was den Stoffwechsel betrifft.
          Aber pH im Urin ist Kaffeesatz lesen.

  8. 27

    entschleuniger

    Dem ganzen Thema mit der Übersäuerung kann man durch “Gute Ernährung” vorbeugen.
    Zusätzlich sollte man auch auch basisches Aktiviertes Wasser trinken. PH-Wert 8-9 und hohem redox-potential über 300.
    Oder doch nicht??????????????????

    Reply
  9. 26

    AG

    Hallo an alle,
    habe mit Interesse diesen wertvollen Artikel und die Kommentare verfolgt.
    Aus eigener Erfahrung kann ich dazu sagen, daß ich vor ca. 10 Jahren meine Ernährung umgestellt habe von “normal” (also das übliche gemischte Programm, Fleisch, Wurst, gekochtes Gemüse,etc.) auf , zuerst Vollwertkost. Der Grund der Umstellung war mein Rheuma, zuviel Gewicht, ständig Ischiasbeschwerden, Rückenbeschwerden, hoher Blutdruck, Schilddrüsenüberfunktion etc. Ich habe eine Möglichkeit gesucht, ohne Medikamente zu Gesunden.
    Nun ja, wer suchet, der findest. Später (durch belesen und informieren) wurde ich dann aus Überzeugung Vegetarierin.
    Es gibt dazu noch sehr viel zu erzählen, aber in Kürze soviel: es ist jetzt 10 Jahre her, ich bereue es keinen Tag vegetarisch zu leben, denn ich habe kein Rheuma mehr, all die Beschwerden (oft recht heftig)
    die ich oben beschrieb sind weg! Ich nehme keinerlei Medikamente mehr (habe sie ausgeschlichen), ich bin jetzt mitte 50 und fit wie nie. Ich war in Krankenhäuser damit mir geholfen wird, — leider wurde ich dort nur noch kränker. Also, ich habe eine jahrzehnte lange Odyssee hinter mir und bin froh gesucht zu haben – denn ich habe gefunden und konsequent gehandelt, nicht langsam, sondern : entweder – oder!
    Schreibe demnächst noch wichtige Einzelheiten, falls wer daran Interesse hat.

    Reply
    1. 26.1

      Peter

      Hallo AG,
      meine Schwester(26) hat auch Rheuma, Schilddrüsenüberfunktion und auch noch schwere Depression. Ich vermute schon lange, dass ihre Ernährung mit an ihrem Zustand Schuld hat, kann sie aber nur schwer überzeugen ein gesünderes Leben zu führen. Sie isst sehr wenig oder so gut wie gar kein Obst und Gemüse, von Rohkost od Vollwertkost nicht mal zu sprechen.
      Vielleicht hättest du ja Interesse Kontakt aufzunehmen, ich interessiere mich für deine Krankheit und würde ggf. meiner Schwester deinen Kontakt vermitteln? Nur wenn es dir passt. Meine e-mail ist spirate79 -at- googlemail . com
      Gruss Peter

      Reply
    2. 26.2

      Hans der 1

      erst einmal meine bewunderung das du diesen schritt gefasst hast,leider ist es garnicht so einfach sich gesund zu ernähren da überall diese gifte eingebunden sind
      an erster stelle steht dass so gesunde trinkwasser (hormone-aluminium usw.)bei übergewicht wird gerne gesagt abnehmen aber wo kommt übergewicht her?es könnte ein überfunktion der drüsen sein ich wurde eines besseren belehrt quecksilber!! quecksilber baut muskelmasse ab und man nimmt automatisch zu man sollte auch genau bei den zähnen hinsehen selbst bei keramik gibt es unterschiede (mit viel alu oder weniger) ich möchte nur darauf hinweisen wie man hier vergiftet wird ohne es zu wissen trotz angeblicher gesunder ernährung und neuerdings das elektrische obst ( ersatz für die gute alte glühbirne )eine kaputte energiesparlampe und man hat seinen quechsilberhaushalt für alle male gedeckt wie gesagt es ist nicht einfach gesund durchs leben zu kommen.

      Reply
  10. 25

    Harry

    “zudem sei es auch theoretisch sehr schwierig, weil man dafür nur arterielles Blut verwenden könne und man üblicherweise keine Arterien anbohrt.”
    Quatsch! Alles kein großer Akt!
    Eine Klinik mit Urologie und angeschlossenem Labor kann die sog. Blutgaswerte innerhalb von 10 Minuten ermitteln. Ein kleiner Pieks im Finger und ein paar Tropfen Blut reichen aus und der behandelnde Urologe erhält dann
    einen DIN A 5 Zettel mit den entsprechenden Angaben. Hier ist dann
    der Blutsäurewert mit angegeben.
    Bei mir ist diese Untersuchung leider Standart einer Nachsorge.
    Das Problem wird nur sein -für noch Gesunde- einen Arzt zu finden der diese
    Untersuchung anordnet.

    Reply
    1. 25.1

      uwe

      Genau so, Messung der Parameter kein Thema im Labor,
      aber die Verordnung bei anscheinend Gesunden das ist der Knackpunkt.
      Meine Kasse zahlt das große Blutbild vorbeugend einmal im Jahr auch beim Hausarzt, wurde mir gesagt. Ansonsten habe ich in der Klinik alle wichtigen Daten/Kopie auf Nachfrage problemlos bekommen und kann die Veränderungen über einen längeren Zeitraum gut vergleichen.
      Man kann bei der Kasse anfragen. Ist unterschiedlich geregelt.

      Reply
      1. 25.1.1

        Ox

        Wenn Du es genau wissen willst: Frag doch einfach was dies privat kostet!
        Bestimmt kaum mehr als ein “Liefer-Pizza”!

        Reply
  11. 24

    hans-im-glueck

    Der menschliche Verdauungstrakt ist für einen echten “Grasfresser” zu kurz (der Magen ist nicht entsprechend strukturiert; Zellulose kann nicht aufgeschlossen werden) und für einen Fleischfresser zu lang (Eiweiße gehen im Darm in Verwesung über).
    Der Mensch ist also tatsächlich, bis auf wenige Ausnahmen (Eskimos, die allerdings auch das ganze Tier verzehren, nicht nur das schiere Fleisch, aber auch von Natur aus ein modifiziertes Verdauungssystem haben) als Früchte-, Gemüse- und Wurzelverzehrer konstruiert.
    Die üblichen Lügen, dass bestimmte Eiweiße nicht von menschlichen Körper gebildet werden können und daher mit fleischlicher oder Milch- Nahrung aufgenommen werden müssen, sind genauso unsinnig, wie die cholesterinarme Ernährung. Die “fehlenden” Einweiße werden im Dickdarm von den dort angesiedelten Bakterien gebildet und vom Menschen aufgenommen. Cholesterin wird im Körper gebildet und dessen Spiegel im Blut hängt so gut wie gar nicht von der Menge des aufgenommenen Cholesterins ab.
    Kalziumaufnahme in Kristallform hilft ebensowenig gegen Kalziummangel, Kristalle kann der Körper nicht verarbeiten.
    Raffinierter Zucker in Kristallform ist auch extrem ungesund; er enthält nichts Natürliches mehr. Vollrohrzucker ist die letzte gesunde Verarbeitungsstufe. Insgesamt essen wir eher zuviel als zuwenig Zucker.
    Salz wird vom Körper benötigt, ist aber nur gesund in Form von Meersalz, d.h. nicht speziell gereinigt und mit allen Spurenelementen wie es in der Natur vorkommt.
    Fluoriert und jodiert ist es Gift; Brom, Jod, Chlor und Fluor sind, wir erinnern uns an den Chemieunterricht, Halogene – höchst toxische Stoffe.
    Warum wird fluoriert? Weil die Aluminium-Industrie ein Entsorgungsproblem hatte (dort fällt Fluor im Fertigungsprozeß in relativ großer Menge an). Dann wurden bei willigen Zahnärzten entsprchende Studien “bestellt” – Lobbyismus in Reinkultur.
    Mediziner sagen, jemand der ein Jahr lang fluoriertes Trinkwasser zu sich nimmt, wird nie mehr derselbe Mensch sein, der er war (bleibende Veränderungen im Gehirn).
    Die Erfindung Fluoriertes Trinkwasser kommt übrigens, wie auch die “gesunde” Margarine (auch ein auf diese Weise “gelöstes” Entsorgungsproblem) aus den USA.
    Aspartam und andere Süßstoffe sind ebenso giftig wie Glutamat und ähnliche Appetitanreger, Geschmacksverstärker, Konservanten und ähnliches.
    Der Industriefraß, den wir bei Aldi und Co. vorgesetzt bekommen, ist an den Wünschen des Handels orientiert “designt” worden – auf lange Haltbarkeitsdauern durch Chemie – dadurch weniger Handelsverluste durch verdorbene Ware = mehr Gewinn beim Handel.
    Lest die E-Nummern-Liste – ich habe beim Einkaufen immer eine dabei – und deren Bewertung.
    Lest die Inhaltsstoffe auf der Verpackung und kauft nur naturnahe Ware (habe zum Lesen des “Kleingedruckten” immer eine Lupe dabei beim Einkaufen); leider müssen Chemikalien, die zu weniger als 1% in der Ware sind, nicht auf der Verpackung deklariert werden.
    Die Reihenfolge der aufgeführten Stoffe muß dem prozentualen Anteil in der Ware entsprechen – wenn also als erstes “Zucker” auftaucht (allein oder zusammen mit seinen Surrogaten – Fruchtzucker, Glukose etc.), dann sind meist 50% oder mehr Zucker – also ist diese Ware mit Sicherheit NICHT gesund.
    Abschließend: jeder der raucht, Kaffe trinkt und ab und zu ein wenig Alkohol, ist nach medizinischer Definition schon Polytoxikomane (denn das sind alles Genußgifte)!

    Reply
    1. 24.1

      Salamander

      gut beschrieben glücklicher Hans!Mineralwasser ist gesund,es sei denn es hat jemand in die Qwelle gepinkelt,Oliven,Johanneskraut und die gute Aloe Vera,ich werde wieder mehr Mineralwasser trinken,mit der Information,es reinigt die Cellen,mit in die Qwelle pinkeln meine ich,Informationsveränderte Lebensmittel.
      Wenn ich manchmal Menschen beim essen beobachte,ich weis das gehört sich nicht,was fehlt?Welchen Wert gebe ich der Malzeit?Wie bereite ich sie zu?Irgendwie macht doch alles seinen Sinn,was denken die beim essen,vieleicht mmmh,mmmh,mmmiaauu,OOOa, an den Nachtisch,wichtig ist es bewust zu essen,ebenso bewust dabei zu denken,gut das muss ich mir selber immer wieder sagen,vor allen Dingen Dankbarkeit,macht einen besseren Stoffwechsel,

      Reply
  12. 23

    krisenkueche

    Zum Thema Übersäuerung: Man kann es auch mit Urin Teststreifen testen
    http://www.royalplus.de/

    Reply
  13. 22

    krisenkueche

    Wir spüren die Folgen der Säurebelastung zunächst nicht, meistens auch dann noch nicht, wenn diese Puffer schon überlastet sind und unbemerkt aus den Säure-Zwischenlagern Endlager geworden sind. Diesen Zustand kann man daran erkennen, dass mit dem Urin permanent Säuren ausgeschieden werden, d.h., dass der Urin-pH-Wert (messbar mit Teststreifen) über den ganzen Tag im sauren Bereich, also unter pH 7 liegt. Diese Teststreifen gibt es auch in Ihrer Apotheke. Unspezifische Muskelschmerzen lassen sich – neben vielen anderen Beschwerden – eventuell auf eine Säurebelastung zurückführen.
    Ein gesunder Mensch hat einen PH Wert zwischen 7 und 8. Wenn der Körper übersäuert ist, wird er krank und die Zellen sterben nach und nach ab. Zellen die sich erneuern, reproduzieren sich nach dem Bild der Zelle wie sie vorhanden ist. Das heißt, Kranke, beschädigte Zellen geben diesen Defekt an die neu entstehende Zelle weiter. Jede Zelle ist wie ein Mensch zu betrachten. So sind wir wieder eine Zelle im Universum. Darm
    Auf saurem Boden kann auch nichts gedeihen. Pflanzen sterben ab. Bestenfalls keimt der Same überhaupt nicht.
    http://www.royalplus.de/
    Ein kleines Steak enthält 5 Gramm Harnsäure. Um diese Harnsäure wieder los zu werden benötigen Sie 8 Liter reines Wasser. Den Rest kann man sich ausrechnen. Krebs und Pilze

    Reply
    1. 22.1

      Tony Ledo

      Wollen wir mal bei der Wahrheit bleiben: Ein großes Rinder-Steak enthält 420 Milligramm Harnsäure. Das sind 4,2 Gramm.
      http://www.medizinfo.de/rheuma/purine/fleisch.htm
      “Ein gesunder Erwachsener scheidet am Tag ungefähr 400 bis 800 mg Harnsäure über den Urin oder über den Stuhl aus. Die Normwerte für Männer und Frauen sind unterschiedlich:
      Normwerte Harnsäure
      Männer 3,5 – 7,0 mg/dl
      Frauen 2,5 – 5,7 mg/dl”
      http://www.medizinfo.de/rheuma/arthritis/gicht.htm
      Bei einem wöchentlichen Fleischverzehr von etwa 300 – 400 Gramm kann ich kein sich irgendwie auftuendes gesundheitliches Problem erkennen.
      “Übersäuerung bleibt viele Jahre unbemerkt. Am Anfang hat der Organismus die Möglichkeit, mit der Übersäuerung, die durch übermäßigen Genuss von Fleisch, Wurst, Käse und Zucker entsteht, fertig zu werden, bevor der Körper Alarm schlägt. Dazu greift er auf Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, zurück, die er aus pflanzlicher Nahrung holt. Diese verbinden sich mit den Säuren, die dann OHNE POBLEME (Hervorhebung von mitr T.L.)ausgeschieden werden. Fehlen jedoch solche basisch wirkenden Stoffe, sammeln sich die Säuren im Bindegewebe des Körpers, später dann auch in den Muskeln und Gelenken. Nach einiger Zeit treten die Probleme auf, es zwickt oder zwackt hier und da – Rückenschmerzen, Sodbrennen, Weichteilrheuma oder ein Tennisarm können entstehen. Ist der Körper übersäuert, können sich Krankheiten leichter bilden.”
      “Mindestens 80 Prozent der Nahrungsmittel sollte basisch sein, nur 20 Prozent säurebildend! Übrigens stimmt es nicht – wie viele glauben -, dass säurehaltige Nahrungsmittel wie Zitronen, Orangen, Rhabarber oder Sauerkraut, zu einer verstärkten Übersäuerung führen. Im Gegenteil, Fruchtsäuren und auch Milchsäure verbessern die basische Stoffwechsellage.”
      http://www.gesund-vital-online.de/uebersaeuerung,298/
      Meine Meinung: Die Kirche im Dorf lassen, ned übertreiben, den Kopf sauber halten, um seinen ursprünglichen Instinkten noch vertrauen zu können. Das Leben soll auch Spass machen, dazu gehört auch, sich und seine Lieben etwas Leckeres kochen und ein entsprechend gedeckter Tisch, ansonsten, sich den Alltag nicht zu verkomplizieren, indem man bis ins letzte Detail Diätpläne bei argwöhnischer Begutachtung aller möglichen Körpersymptome ausgrübelt. Ausschließliche Rohköstler, etwa, die der ausreichenden Vitaminzufuhr wegen jedes Korn und Blatt abzählen müssen, leben insofern völlig ohne Not lustfern und daher schlecht, wenn ich das mal so überspitzt sagen darf.

      Reply
      1. 22.1.1

        Ox

        … im Zweifelsfall präventiv Bier trinken, das fördert die Entschlackung.
        In gemütlicher Runde, fördert`s dies obendrein!
        Dr. Prost sagt: Immer schön trinken! (Buttermilch ist auch eine gute Zwischenmahlzeit)

        Reply
  14. 21

    uwe

    Wenn wir uns schon so weitgehend über Gesundheit austauschen dann möchte ich den Fokus auch noch auf einen anderen Punkt legen, der vielleicht sogar noch stärker wirkt, wie der an sich schon sehr wichtige Säure-Basen Haushalt.
    Die Psycho-Soziale Nahrung, ohne die wir nicht lebensfähig sind. Egal wie gut die physische Ernährung.
    Habe zu diesen Thema einen Beitrag gelesen, den uns Inge zugänglich gemacht hat. Das Original ist im Web geblockt.
    http://inge09.blog.de/2010/05/01/ueberraschendes-schweine-8491898/
    Es deckt sich auch weitgehend mit meinen aktuellen Erfahrungen.
    Thema: “Gute Gefühle machen gesund”
    Dr. Werner Bartens (Arzt, Wissenschaftsredakteur): “Gute Gefühle machen gesund” – für diese These hat der Mediziner jede Menge Beweise gefunden und zeigt, dass unsere Zellen und Organe auch ein Spiegelbild unser Gefühlswelt sind.
    Vor zwei Tagen in der NDR-Talkshow “Tietjen und Hirschhausen” auch so ein interessanter Beitrag das ich mich wunderte, das er das so öffentlich sagen kann trotz der noch mächtigen Pharmalobby. Natürlich auch Werbung für sein Buch, aber sehr sinnvoll.
    http://www.werner-bartens.de
    http://www3.ndr.de/sendungen/tietjen_und_hirschhausen/index428_sid-748106.html
    Hier sind kostenlose Häppchen zu finden:
    http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=Gute+Gefühle+machen+gesund
    Mediathek:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1028368/Wie-gute-Gefuehle-gesund-machen#/beitrag/video/1028368/Wie-gute-Gefuehle-gesund-machen
    (Natürlich wissen wir das, ist aber eine gute Erinnerung.)

    Reply
    1. 21.1

      ordrana

      auch wenn ich es gestern an anderer stelle schon einmal erwähnt habe, so möchte ich es heute an dieser stelle noch einmal tun, da es hierzu paßt, wie die sprichwörtliche faust aufs auge.
      kurze erläuterung.
      mein männe macht seid einigen jahren mit teilweise extrem hohen blutdruck herum, dazu kamen dann och nachtschweiß, panikattacken, magen darm probleme,…. dies alles tritt bei ihm nur zweitweise und nicht im dauerzustand auf. ärzte haben wir im laufe der jahre viele konsultiert um organisch alles abchecken zu lassen. gefunden wurde nichts. außer einmal einer akuten magenschleimhautentzündung und eben diesem hin und wieder mal extrem hohen blutdruck.
      erklärung kann dafür keiner liefern, organe sind alle iO,…
      da ich ohnehin nicht viel von weißkitteln halte, war mir deren aussage und pillenverschreibungen eigentlich wurscht. ich hoffte darauf, daß jemand etwas finden würde, damit ich endlich einen punkt habe, an dem ich ansetzen kann, aber pustekuchen.
      also mußte ich mich wohl oder übl in ein ähnliches vorgehen, wie die SM einreihen und symptome mittels heilkräuter,.. verbessern. 🙁
      in krisen greift man bekanntlich zu strohhakmen, derlei gab es viele in den jahren, aber vergangenen samstag scheinen wir endlich einen gefunden zu haben, der auch einer ist.
      ich hab männe zu einer EPC messung geschleppt und was dabei rauskam, wunderte mich zwar nicht wirklich, aber erstaunte doch sehr.
      die frau hat meinen mann perfekt beschrieben, noch besser, als ich es hätte tun können. sie hat allerdings auch bestätigt, was die ärzte ohne es zu wissen bestätigten und ich ohnehin die ganze zeit angenommen habe.
      all seine körperlichen probleme und derlei gibt´s viele, entspringen nicht kranker organe, sondern einer kranken seele.
      dazu sollte man wissen, daß er kroate ist und mit nichtmal 20 jahren zum einsatz im damaligen krieg gezwungen wurde. dazu sollte man auch wissen, daß familie in kroatien noch heilig ist und er vor meiner zeit mit einer deutschen verheiratet war, die ihm bis heute die kinder entzieht, …..
      im grunde hätte das bild der psyche einen geschlossenen blauen ring, mit nach außen verschiedenen farblichen verläufen zeigen sollen, doch herraus kam eine art igel. weit entfernt von irgendetwas, was geschlossen wäre.
      hier ein ausschlag, dort ein ausschlag, ein ring war noch nichtmal zu erahnen und von etwas blauem war es auch meilenweit entfernt.
      die körperseite zeiget das, was man eigentlich sehen sollte, bis auf einige klene unstimmigkeiten einen recht regelmäßigen blauen ring, mit verlauf übers lila ins rote. wer genau wissen möchte, wie sowas aussieht, einfach tante google befragen, die spuckt einige foddos aus.
      lange rede kurzer sinn, männe ist gesundheitlich alles andere auf der höhe obwohl organisch alles iO ist. ursache für das alles und die wechselnden symptome ist wie es scheint einzig die energielose psyche.
      die dame hat mir allerdings auch ein lob ausgesprochen. denn sie wunderte sich, daß nach all der zeit, der körper noch nicht mehr in mitleidenschaft gezogen wurde. scheinbar war es also nicht gar so schlecht, daß ich die ganze zeit gegen symptome arbeite, auch wenn das sicher keine dauerhafte lösung ist.
      von nahrungsumstellung, entgiftung, entsäuerung, heilkräuter, heilsteine, ….. hab ich so gut wie alles, was das repertoire für gsundheit bietet angewandt und wende es zum großteil auch heute noch an. manche dinge sind nichts für daueranwendungen, weshalb sie nur kurweise eingesetzt werden, andere können ohne probleme dauerhaft angewandt werden, weshalb ich dies auch tue.
      nun, wo er endlich mit eigenen augen sehen konnte, daß ich all die jahre recht hatte mit meiner aussage, körperlich bist du gesund, da steckt mehr dahinter, was er vehement abgelehnt hat und sich weigerte dort zu suchen, wo er suchen müßte, wird er hoffentlich konsequent genau an diesen punkten arbeiten, den ersten termin hat er immerhin schon vereinbart, mal schauen ob er auch dabei bleibt.
      ansonsten weiß ich nimmer, wie lange ich noch mit den mitteln, die ich zur verfpügung habe, wenigstens den körper einigermaßen intakt halten kann.
      denn so langsam hat das alles auch angefangen an mir zu nagen, wneig bis keien lust darauf, selbst noch krank zu werden, weil ich mir ständig nen kopf mache. teilweise sind mir im laufe des letzten jahres einige male die gedanken durch den kopf geschossen “mann, du nervst mich langsam mit deinem ewigen gejammer und krank sein” hat mich selbst etwas erschreckt, aber was will man machen.
      ich selbst werde dann, wenns bei ihm endlich läuft wohl auch eine machen lassen und mich dann erstmal selbst wieder is lot bringen, was derzeit mit all dem kram auf den schultern wohl herzlich wneig bringen würde.
      nun ists ein halber roman geworden. ^^

      Reply
  15. 20

    Alter

    @Luppocattivo
    Natürlich vollkommen richtig nur wie kommst Du dazu das das eine das andere ausschließt? Auch ich stelle das Wohl der Menschen über das der Tiere. Aber es geht dabei ums Prinzip, man kann nicht einerseits behaupten Tierlieb zu sein und sich andererseits einen Hamburger einwerfen. Genauso gut könnte ich jetzt sagen Das betreiben eines blogs kann sehr schnell zur Selbstbefriedigung werden.
    Wen man jedem mit solchen Argumenten kommt dann braucht man gleich gar keinen Standpunkt mehr vertreten.
    Aber ich kann dich beruhigen es gibt einem eine gewisse Befriedigung eine wie man selbst findet gute Entscheidung getroffen zu haben. Ist das bei irgendjemanden nicht so?
    Alle sollen weiter Fleisch Essen wen sie der Meinung sind ohne nicht Glücklich zu sein. Ich selbst habe auch über 40 Jahre Fleisch gegessen.
    lg

    Reply
    1. 20.1

      lupo cattivo

      @ alter , das war doch kein persönlicher Angriff, sondern nur eine Feststellung folgender Art:
      ich wende mich gegen Menschen, die irgendeine Gutmenschen-Entscheidung für sich treffen
      – ich esse keine Tiere
      – ich bin Mitglied bei Greenpeace
      – ich engagiere mich für amnesty international
      ohne weiter zu überlegen, dass sie hier nur ein einzelnes Symptom eines komlett irrsinigen, perversen, kranken System ausschalten, das System an sich jedoch nicht hinterfragen.
      Insofern ist das Betreiben meines Blogs erst dann befriedigend, wenn ich einen Beitrag sehe, das System Rothschild öffentlich zu machen. das sehe ich durchaus, denn seitdem der Blog besteht, wird auch an anderer Stelle im Netz der Name Rothschild öfter zumindest mal in die Überlegungen einbezogen -und wie man aus dem Eintrag “Zündelt Angie” entnehmen kann, vielleicht bis zu Politikern.
      Zufrieden bin ich dann, wenn der gesamte Rothschild-FED-Israel-Psychopathen-Clan in Guantanamo o.ä. einsitzt und die Welt von diesen Parasiten befreit ist.
      Mit Nicht-Fleisch-Essen kann ich das nicht erreichen, trotzdem schliesst das eine das andere nicht aus.
      Letzte Anmerkung: wenn Du hier tierlieb (als Position der Nicht-Fleischesser) und “Hamburger einwerfen” als Position der Fleischesser aufführst, dann argumentiert Du genauso populistisch, wie das System selbst.
      Das “Hamburger einwerfen” wäre nämlich auch dann Schxxxse , wenn der vollvegetarisch wäre, weil vegetarische industrielle Lebensmittel ebenso miserabel und kranheitserregend sind wie fleischhaltige. Bei allem kommt es letztlich auf die Qualität an, das gilt nicht nur für Lebensmittel; dieser Aspekt ist vom System völlig verdrängt worden, es geht bei allem nur noch um Quantität, größer, weiter, höher, schneller etc..

      Reply
  16. 19

    uwe

    Der pH Wert im Blut wird in sehr engen Grenzen (7,35 und 7,45) im Körper stabilisiert. Weil das absolut lebensnotwendig ist und wir sonst sterben müssen. Um das sicherzustellen betreibt der Körper einen großen Aufwand. Deshalb wird auch von Ärzten kaum auf den Blut-pH geachtet, der erst in lebensbedrohlichen Zuständen etwas abweicht.
    Der Hauptpuffer ist das Bindegewebe, wo Säuren und andere Schlacken mit Fett ummantelt deaktiviert und eingelagert werden. Wenn das nicht reicht werden Haarboden oder Knochen angegriffen. Normalerweise befreit sich der körper von diesen Abfällen über Lunge, Darm, Nieren und zur Not auch noch über die Haut. Säuren die zu stark sind würden das Körpergewebe zerstören, dann ist die Ausscheidung (Lunge, Nieren) nicht so leicht möglich und Ersatzweise die Einkapselung in Fett. Wer jetzt abnimmt und seine Fettpolster abbaut, muss auch diese zusätzlichen Gifte irgendwie ausscheiden. Deshalb Vorsicht beim Fasten.

    Reply
  17. 18

    Alter

    So lange es Schlachthäuser gibt wird es Schlachtfelder geben.
    Und wie Zynisch ist das den, mir tun die Tiere Leid ab für meinen Gaumen dürfen Sie ruhig sterben.
    Das mit der Gesundheit ist absoluter Unsinn. Alle Statistiken zeigen das Vegetarier im Schnitt gesünder als Alles Esser sind.
    Und nur um es deutlich zu sagen jeder kann Essen was er will, aber er sollte dabei nicht so Scheinheilig von Mitleid mit den Tieren sprechen. Auch der Metzger ums Eck ist da nicht besser.
    Wer glaubt das Fleisch gesund oder Lebenswichtig für uns Menschen ist, ist schon der Gehirnwäsche erlegen. Fleisch macht Krank das ist die Wahrheit. Das wissen auch unsere Schulmediziner.
    lg

    Reply
    1. 18.1

      lupo cattivo

      Ich habe lediglich ein Problem damit, wenn jemand sagt er ißt aus Mitleid keine Tiere, ohne sich darum zu kümmern, warum unser System Millionen elend verrecken lässt, sinnlos “füer’s Vaterland” sterben, warum unser “Lebensstandard” nur deshalb so ist, weil wir ihn 80% der Weltbevölkerung verweigern.
      Da kann Nicht-Fleisch-Essen auch schnell zur Selbstbefriedigung werden.

      Reply
      1. 18.1.1

        Freiwirtin

        Warum? Damit fängt er, selbst wenn er sich nur auf den Vegetarismus beschränkt, zumindest indirekt auch schon damit an, dieses kranke System zu sabotieren. Was gibt es denn dagegen zu haben? Ein Großteil dieses “Lebensstandards” ist nunmal auch auf den (übermäßigen) Fleischverzehr zurückzuführen. Vieh dort zu halten, wo für einen Bruchteil des finanziellen und materiellen Aufwands Feldfrüchte angebaut werden und somit einem weitaus größeren Anzahl von Menschen zu Gute kommen könnten, ist nunmal auch wirtschaftlich eine Nullrechnung.

        Reply
  18. 17

    Gia

    Es gibt dazu ein interessantes Buch: Peter Jentschura, Josef Lohkämper: zivilisatoselos leben – frei von den Zivilisationskrankheiten unserer Zeit, gebundene Ausgabe – einfach danach googeln oder http://www.entschlacken-und-entsaeuern.de/html/zivilisatoselos_leben.html – hat mir schon sehr genützt! Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag!

    Reply
    1. 17.1

      uwe

      Das Buch habe ich auch gelesen. Sind gute Anregungen drin.
      Nur wenn man mit den Basen-Bädern Erfolg haben will braucht es eine viel höhere Dosierung, dafür kann es aber auch kürzer erfolgen. (Mit den Angaben von Jentschura hatte ich keinerlei Effekt bei mir bemerkt.)
      Statt Stundenlang mit 1-2 Esslöffel Natron zu baden, haben sich 5-10 Minuten (auch länger) mit 3 Tassen Natron als viel wirksamer erwiesen. Und wichtig ist eine Badebürste, um überhaupt den Kontakt mit der Haut herzustellen, die oft von einem Fettmantel (Cremes) umgeben ist. (Überdosierung über die Haut ist nicht möglich. Im extremsten Fall spürt man ein leichtes brennen und spült es ab.)
      So extrem einfach und billig habe ich jahrelang fast alle gesundheitlichen Probleme schnellstens kurieren können. Nur beim Kalziummangel (wegen Vitamin-D / UVB-Lichtmangel) konnte das natürlich auch nicht helfen.
      * Ein klein wenig Natron unter die Achseln ist auch ein sehr wirksames Deo, hält meist 2 Tage. Das einzige was bei mir nie zur Unverträglichkeit führte. Unangehmer Körpergeruch wird von Bakterien erzeugt, die nur im sauren Millieu existieren können. Ein wenig basisch und sie sind weg.
      * Karies verschwindet,
      sogar nach Natronbad, weil die Basen über das Blut schnell in den Speichelfluss geraten. (Karies = Bakterien, brauchen saures Millieu) Seit dem ich etwas mehr basisch geworden bin, hat der Karis vollständig aufgehört. Bin seit Jahren von Zahnschmerzen verschont.
      Es hat noch so viel mehr gute Nebenwirkungen, das man darüber ein Busch schreiben müsste.

      Reply
    2. 17.2

      Love the Earth

      Vielen Dank für diesen Tipp mit dem Natron!! Ich werde das auf jeden Fall ab jetzt so handhaben! Bullrich Salz habe ich eh schon immer eingesetzt, ohne je Nebenwirkungen zu verspüren. Als ich in meiner ersten Schwangerschaft vor Sodbrennen fast umkam, hat nur Bullrich Salz mir helfen können. Entgegen sämtlichen Warnungen von Frauenarzt, sogenannten “Ratgeber”-Zeitschriften usw. habe ich und auch mein Sohn davon keinerlei Schaden genommen. Im Gegenteil- mir ging es nach der Einnahme sekündlich besser! Wie oft sollte man dieses Natron-Bad anwenden? Einmal wöchentlich oder in größeren Abständen??
      LG LtE

      Reply
    3. 17.3

      uwe

      @LtE
      Anfangs vielleicht zweimal die Woche, später nach Bedarf. Man kann auch nur ein Fuss oder Armbad nehmen geht auch. Ganzkörper ist halt entsprechend spärker.
      Haben wir genügend Bewegung und gute Nahrung wir es nur noch selten Bedarf geben. Höchstens nach starken Stress manchmal. Oder nach intensivem Sport. Verhindert Muskelkater (Lactose/Milchsäure abbau). Oder bei steifen Gelenken o.ä. Auch Herz-kreilauf-Probleme haben oft Übersäuerung zumindest als Mitursache. Karies verschwindet, die Löcher natürlich nicht aber es wird grundlegend gestoppt. Unangenehmer Körpergeruch verschwindet, die Pheromone bleiben. usw.
      Leistungssportler nutzen es manchmal um einen gewissen basischen Puffer aufzubauen, damit die Muskeln beim kurzeitigem Spurt nicht ganz so schnell übersäuern.
      Wenn die Schlacken aus der Haut kommen, wird die auch besser durchblutet und glatter. Ist ein Nebeneffekt. Säure macht die Blutplätchen hart, Base dagegen wieder elastisch, sodass sie durch die ganz feinen Kapilaren gelangen können und den Körper besser versorgen.
      “Der Säuremantel der Haut” ist wahrscheinlich Desinformation der Pharmaindustrie, oder gemessen an stark übersäuerten Durchschnittsmenschen. Ein Baby kommt mit pH 8.0 aus der Plazenta und auch das Meer ist leicht basisch.
      Habe in Notfällen auch Natron geschluckt. Bin aber davon abgekommen und verwende es nur noch äußerlich über die Haut, das ist viel sanfter. Eigentlich nur nach Bedarf wenn ich merke das die Übersäuerung wieder anfängt. Merke ich heute schon am Geschmack im Mund. Der wird nach wenigen Minuten Basenbad schon spürbar basisch.
      Die Kunst ist in die Mitte zu kommen.
      LG

      Reply
    4. 17.4

      Love the Earth

      @Uwe
      Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Nun hab ich gleich noch eine Frage. Wo beziehst Du das Natron her? Ich war eben im Supermarkt, habe aber leider nur diese kleinen Päckchen von Dr. Oetker bekommen. Nix da mit Großpackung. Ich kann mich erinnern, das es das alles mal gab. Absicht?? Bullrich Salz ist plötzlich auch total überteuert, die Packung mit 180 Tabl. soll jetzt schlappe 6,98 € kosten. Ich hab mir das ja schon öfters gekauft und war jetzt total geplättet, als ich diesen Preis gesehen hab!! Kommt mir schon komisch vor. Gibt es vielleicht eine Bezugsquelle im Netz?
      LG

      Reply
      1. 17.4.1

        Ich

        Natron kann man in großpackungen vom dm holen wo es ‘kaisernatron’ heißt. Am billigsten bekommt man Natron aus russischen Lebensmittelgeschäften, dort heißt es Natron oder soda 😉

        Reply
    5. 17.5

      payoli

      @ Uwe
      Also, Du hast zu dem Thema ein wirklich umfassendes Wissen und vor allem, was mir noch besser gefällt, eigene Erfahrungen und gute Beobachtungen. Gefällt mir sehr! Danke!
      Wenn Du mal Lust hast, kannst’ gern mal einen Gastbeitrag für den ‘paradise your life’- blog schreiben.

      Reply
    6. 17.6

      Baumfrau

      Bin zwar nicht Uwe – antworte aber doch gerne: Ich kaufe Natron direkt beim Hersteller ein – drugshop 24 im internet, 1 kg Kaiser Natron = € 6,76. Viel Erfolg,Regina

      Reply
    7. 17.7

      uwe

      @LtE
      Natron = Natrium-Bikarbonat = Doppelt Kohlensaures Natron
      in der Salzniederlage in Würzburg kostete es bisher nur 9,90 € für 25 Kg. Die Verkaufen es auch als Zusatz zu Tierfutter für Bauern. Wird auch in der Hämo-Dialyse in großen Mengen eingesetzt.
      Bei Schlecker für ca. 1,50 € / 500g (Kaisers Natron)
      Bullrichsalz ist das gleiche, aber viel teurer halt.
      Salzniederlage F. Schmidt OHG
      Unterdürrbacher Str. 220
      97080 Würzburg
      0931-9 17 40
      Ähnliches müsste es injeder größeren Stadt geben.
      Evtl. Chemiegroßhandel.

      Reply
      1. 17.7.1

        M. Bartels

        Also ich habe bei der Salzniederlage angerufen. Jeder kann es da kaufen, 25 kg für 9,90.Der versand kostet 7,95.
        Einfach eine Email schreiben, für die Emailadresse einfach eben anrufen.

        Reply
    8. 17.8

      Love the Earth

      @baumfrau und uwe:
      Vielen Dank für Eure Bemühungen! Bis Würzburg ist es von mir leider etwas weit zu fahren, eine Internetseite bzw. Online-Bestellmöglichkeit hab ich nicht gefunden. Ich werde auf jeden Fall mal bei Schlecker vorbei schauen bzw. den Tipp von baumfrau befolgen! Vielen Dank nochmals für Eure Hilfe!
      LG

      Reply
  19. 16

    payoli

    Ja, darüber habe ich mich auch schon köstlich amüsiert! Über ‘Leukozytose’ und ‘Basenfluten’ wurden unzählige Bücher und Arbeiten verfasst, ohne dass jemandem aufgefallen wäre, dass es das nur bei unartgerecht essenden Menschen gibt und sozusagen bloß gegensteuernde Rettungsaktionen des Körpers auf die sauer verstoffwechselten Mahlzeiten sind. Allein dadurch ist bestens belegt, dass wir ausschließlich an pflanzliche Rohkost gut angepasst sind.
    Deshalb:
    paradise your life ! 😉

    Reply
  20. 15

    Tony Ledo

    @ €lla … Milch trinke ich auch nicht, kriege, ähm, Dünnpfiff davon. Seit 16 bin halte ich Abstand. Meine Frau trinkt Milch vom Bauern und hat da immer irgendetwas in Gefässen brodeln, hat glaube ich mit Kefir, Sauermilch und solchen Dingen zu tun – nichts für mich. Jedoch soll Kefir, bzw. Sauermilch besser verträglich sein als pure Milch. Käse kommt für uns nur als Rohmilchkäse in Frage. Ich gehe mal davon aus, der ist in Ordnung. Vielleicht kannst du etwas dazu sagen? Fleisch einmal pro Woche sollte reichen, wenn man nicht gerade auf dem Bau arbeitet und dürfte auch ohne Probleme zu verstoffwechseln sein. Fleisch kann man sich mit etwas Mühe von einem Bauern besorgen, der die Tiere noch anständig behandelt und natürlich ernährt. Uns ist das, am Stadtrand leben, jedenfalls gelungen. Die Massentierzucht ist die grausamste Barbarei und gehört sofort verboten, doch die Schreibtisch-Mörder in der EU-Bürokratie fördern das noch, wie auch die völlig unnötigen Tiertransporte. Für mich ist dies neben dem bewußt in Kauf genommenen und ebenfalls überflüssigen Tierverschleiß in Tierversuchen eines der größten Verbrechen, die die Menschen hier auf diesem Planeten begehen. Dies alles geschieht, weil Tiere nur als Maschinen betrachtet werden, mit denen man profitträchtig Fleisch in Tier-KZs produzieren kann. Das ist richtig krank. Hoffentlich bezahlen das die Verantwortlichen damit, dass sie nach ihrem Tod einen zweiten endgültigen Tod erleiden, genau so wie sie die Leben von Millionen Tieren schon während deren Leben ohne mit der Wimper zu zucken ausgelöscht und noch schlimmer, den übriggebliebenen noch Schmerz emfindungsfähigen Rest bis zu ihrem Dahingemetzeltwerden jede Sekunde aufs Neue gequält haben.
    Insofern kann ich jden Vegetarier verstehen, wenn er sagt: “Genug ist genug!”
    Nun, ich halte mich an gangbare Alternativen-: Der Tod gehört zum Leben. Uns fällt Metzger Tod auf ganz ähnliche Weise – im Verkehr, durch Berufsunfälle und ganz am Ende sowieso …aber wir wollen immerhin ein schönes Leben gehabt haben, das sollte man jedem anderen Lebewesen auch zugestehen.

    Reply
    1. 15.1

      Irina

      Mir tun die Tiere auch leid und von der Massentierhaltung halte ich auch nichts. Deswegen kaufen wir alle Fleischwaren bei einem Metzger, der noch die Auflagen erfüllen konnte und alles von der Tierhaltung bis Fleischverkauf in eigenem Betrieb hat.
      Nun, es ist eben der Lauf der Natur, dass die Menschen auch Tiernahrung zu sich nehmen müssen, um gesund zu bleiben. Es Wäre auch nicht naturgerecht und auch eine Quelerei ein Kind vegetarisch zu erziehen. In einer Gesellschaft, wo so ein Überfluss nicht vorhanden ist, kommen die Menschen auch nicht auf den Gedanken auf Tiernahrung zu verzichten. Das würde ich einfach Dekadenz nennen. Ich weiss auch wovon ich spreche, da ich in Sowjetunion aufgewachsen bin und da hatten wir kein Überfuss und keine Vegetarier.

      Reply
    2. 15.2

      Irina

      Nachtrag:
      Ich wollte damit keinesfalls sagen, dass alle Vegetarier jetzt Fleisch essen sollen. Was man isst, ist die Entscheidung jedes Einzelnen. Aber, dass manche von ihnen anfangen zu missionieren und schlechtes Gewissen anderen Leuten und auch Kindern einreden, finde ich nicht gut. Das habe ich zu Genüge gesehen in dem Kindergarten, das meine Tochter besucht. Eine Frau war dort tatsächlich der Meinung, das die Kinder ihr Eisen aus Kellogs + Joghurts (natürlich gezuckert + entfettet) erhalten sollen.

      Reply
    3. 15.3

      uwe

      Diese Einstelleung teile ich weitgehend.
      Bin schon länger vorwiegend Vegetarier aus eben diesen Gründen, aber nicht radikal. Bin sehr lange ohne Fleisch ausgekommen, aber im Moment nach einer Erkrankung brauche ich eine kleine Menge damit der Körper richtig funktioniert. (Eiweis?)
      Aber ich achte die Tiere und bin ganz klar gegen die grausame Massentierhaltung, aber auch Entartung der Planzen (GVO).
      Wie es in den Wald hinhein schallt, so schallt es hinaus. Was wir sääen werden wir ernten, sind also unseres eigenen Glückes Schmied.

      Reply
    4. 15.4

      Ella

      Hallo Tony Ledo,
      Ich denke Deine Frau macht dass schon richtig und ist so wie Du schreibst Expertin in gesunder Ernaehrung.
      Man kann sehr guten Frischkaese sowohl aus Kefir als auch aus frischem Joghurt herstellen. (Einfach einige Stunden abtropfen lassen ( gut moeglich mit Kaffeefilter oder Leinentuch.
      aehnlich wie Quark. Die abgetropfte Fluessigkeit kann man zum Backen oder Kochen anstatt Wasser verwenden.
      Es gibt natuerlich noch eine weitere Art Frischkaese herzustellen jedoch braucht man dazu Lab ( ein Kaelbermagenferment)und Buttermilch.
      Generell wie ich schon schrieb, denke ich dass Kuh Milch nur fuer Kleinkinder gut ist. Doch dass nur meine Beobachtung ich bin keine Expertin auf diesem Gebiet
      Nicht umsonst haben die meisten Menschen einen natuerlichen Widerwillen gegen das Milch trinken.
      Wenn schon Milch ist Ziegen oder Schafsmilch sicher die bessere Alternative, weil fuer vdie meisten Menschen besser vertraeglich. Obwohl frische Kuhmlich auch in Ordnung ist.
      Verarbeitete Milch ist natuerlich wieder etwas anderes und ist weit aus vertraeglicher, siehe Kefier, Quark, Schmand, Yoghurt,Butter usw.
      Ansonsten stimme ich Dir zu, was Massentierhaltung und Schlachthoefe betrifft.
      Ich fand endlich einen Bauern der hier der hausschlachtete, allerdings benotigt es einigen Anfahrtsweg(so um die 30 Meilen) Hier werden die Tiere mit einem Schuss getoetet und muessen nicht leiden.
      Denn z.B. Schweine sind intelligenter als Hunde und verhalten sich auch so, die kennen ihren Besitzer. Die Tiere haben freien Auslauf und fresssen Grass,Koerner und Futterrueben koennen und kein Tiermehl.
      So kenne ich es das alles auch vom Bauernhof meiner Eltern, die ihren Schweinen/ Kuehen sogar Namen gaben.
      Auch ich glaube, dass sich das Leiden und die Angst der Tiere im Fleisch verfestigt und wir das energetisch mitkriegen, wenn sie in Massentierhaltung verheizt und dann im (KZ)Schlachthof umkommen.
      Ich bin auch nicht fuers “Erbsenzaehlen” sondern dafuer Essen,Trinken, das Leben zu geniessen.
      Halt alles in Massen und so natuerlich wie moeglich.
      Ja jedes Wesen das geboren wird muss sterben. Ich denke die Tiere wissen das instinktiv.
      “Doch auch Tiere, vor allem Nutztiere haben ein Recht auf einen wuerdigen Tod. d.h. ohne Angst und Schmerzen, denn immerhin ernaehren sie uns”,pflegte mein Vater zu sagen.
      LG Ella
      Ella

      Reply
  21. 14

    Beobachter

    Hallo Lupo und Leser hier.
    Wenn ich nächste Woche Zeit habe, werde ich zu diesem Thema einen ausführlich Bericht schreiben.
    Vor etwa 35 Jahren ,nachdem ich im 6 Semester mein Med. Studium abgebrochen habe,habe ich angefangen mein Wissen mit allen zu Verfügung stehen Heilkunden zu bereichern. 1986 bin ich dann Arzt der Ayurveda geworden und bin über diesen lohnenswerten Umweg auch auf Doktor Enderlein gestossen. (Sanum) Zur Anwendung kommen bei mir fast alle Heilkunden.
    Das Säure-Basen (Un-)Gleichgewicht ist stehts vorrangig zu Betrachten und zu untersuchen…. der Rest dann nächste Woche.

    Reply
    1. 14.1

      lupo cattivo

      sehr gut, auch wenn es zwei Wochen dauert

      Reply
    2. 14.2

      Bernhard

      Hallo Beobachter!
      Können wir noch mit mehr Informationen rechnen?
      Alles Gute aus Westfalen

      Reply
  22. 13

    Firestarter

    etwas aktueller noch zu Nanopartikel und ein paar Tipps sind dabei.
    http://www.daserste.de/Ratgeber/gesundheit_beitrag_dyn~uid,oammcvj5852rvxtl~cm.asp

    Reply
  23. 12

    Firestarter

    Kommentar muss nicht freigegeben werden wenn Info schon vorhanden!
    Brot
    http://www.wahrheitssuche.org/brot.html
    Milch
    http://www.wahrheitssuche.org/milch.html
    Zusatzstoffe
    http://www.wahrheitssuche.org/zusatzstoffe.html

    Reply
  24. 10

    Ratlos

    Also in Punkto Ernährung kann ich nur zustimmen, der Körper wird wissen was er braucht. Ich bin wahrscheinlich das Schreckgespennst für die Ärzte, dafür wird mich meine Krankenkasse lieben. Mag Auch sein das ich so gesund bin, weil ich keine Medikamente nehme. Seltsam, alle die ich kenne die viele Medis nehmen, sind ständig krank. Abgesehen davon, wir essen sowieso viel zu viel. Bei mir reicht eine Mahlzeit am Tag und ich habe weder Mangelerscheinungen noch nehme ich ab.
    Ach, und Radio, Fernseher und Mikrowelle habe ich schon vor Jahren entsorgt und wunder, ICH LEBE NOCH; LOBET DEN HERRN!

    Reply
  25. 9

    Alter

    Na liebe Irina das ist doch sehr Schön. Ich Esse kein Fleisch keinen Fisch Trinke keine Milch und esse auch keine Milchprodukte.
    Und das beste daran ich bin sehr Gesund und habe auch eine gute Figur.
    Aber ich habe eben auch ein gutes Herz und das kann nicht ertragen das unsere Tierischen Mitbewohner dermaßen geschunden und gequält werden um mir Gaumenfreuden zu bereiten. Aber jedem das seine.
    lg

    Reply
  26. 8

    Dino

    Leute, googelt folgendes:
    – Walter Veith Risikofaktor Milch
    – Walter Veith Ernährung neu entdeckt
    – Walter Veith Zusatzstoffe
    – Walter Veith Fleischprodukte
    – Walter Veith Heilung durch Pflanzen
    – Walter Veith Krankheiten
    Was der obige Artikel Preis gibt ist schon seit einigen Jahren bekannt. Von den Kontrollierenden natürlich nicht erwünscht.
    Nicht erschrecken, hat einen religiösen-adventistischen Touch, aber wo er recht hat, hat er recht.

    Reply
  27. 7

    der_caine

    interessanter artikel! über derlei “schweinereien” hat mich ein guter freund (selbst koch) bereits vor über 3 jahren informiert und damit meine “wahrheitssuche” in gang gesetzt! trotzdem danke für diese “geballte ladung” argumente!

    Reply
  28. 6

    uwe

    Sehr gute Tips. Danke.
    Entsäuerung hat sich auch für mich als Lebenswichtig herausgestellt.
    Normalerweise ausscheidet/entgiftet der Körper in folgender Reihenfolge:
    Zuerst Atem/Lunge, Verdauung/Darm, Entwässerung/Nieren, im Notfall sogar noch über die Haut. Was über die Haut nicht herauskommt liegt im Bindegewebe und zuletzt im Zellewasser der Körperzellen. Hier wird schnell lebensbedrohlich (Immunsystem/Krebs/Zelltod).
    Ich selbst verwende dazu Natriumbikarbonat seit ca. 7 Jahren, vorwiegend zum Entsäuern über die Haut. Mit sehr gutem Ergebnis. Könnte ein ganzes Buch dazu schreiben. Läßt sich sehr vielseitig anwenden.
    Wer nicht täglich im Meer (basisch!) baden kann sollte regelmäßig basische Bäder geniessen. Geht am einfachen und sehr wirkungsvoll mit
    Woher?
    Natriumbikarbonat = Kaisers Natron = Bullrichsalz
    (25Kg/9,99€ in der Salzniederlage, 500g/1,50€ Schlecker, 100g/5,60€ Apotheke) wirkung identisch
    Wie?
    Beim Baden im warmem Vollbad ca. 3 geäufte Tasse und dann herrlich mit der Badebürste in die Haut bürsten. Je nach Zeit 5-30 Min. Wenn das Wasser trübe wird, wirkt es (Salzbildung). Inzwischen massiere ich das Pulver direkt in die feuchte Haut ein was den Effekt noch verstärkt (kurzzeitig bis ph 8,4) dadurch können unterschiedlich starke Säuren die Haut passieren. Selbst bei Wunden völlig harmlos. Kann man gefahrlos sogar verschlucken.
    Anfangs wo ich noch sehr verschlackt war, blieb nach dem Ablaufen des Badeswassers eine graue Schlacke zurück (wie Asche) inzwischen schon lange nicht mehr.
    Wer keine Badewanne hat, kann notfalls Kleidungsstücke in einer Natronlösung eintauchen und feucht oder auf der Heizung vorgetrocknet anziehen. Z.B. Socken, Unterhemden und danach wandern oder Sport treiben, wirkt auch aber Fussbad z.B. wäre besser. Habe ich alles ausprobiert und mich damit gesund bekommen.
    Wann?
    Ein bis zweimal pro Woche sollte reichen. Zuviel schadet nicht. Wenn alles raus ist bleibt das Wasser klar.
    Was?
    Für die innere Entsäuerung kann man zwar auch Natron schlucken, aber der Körper steuert mit erhöhter Magensäureproduktion dagegen. Besser wirkt da Magnesiumcitrat. Ich verwende ca. 0,5-1g pro Trinkflasche (500ml). Schmeckt erfrischend.

    Mit diesem Mittel (Magnesiumcitrat) habe ich in 4 Wochen mühelos 5 Kg abgenommen ohne durch die dann freiwerdenden Giftstoffe zu hohe Harnsäurewerte (Gicht, Rückenschmerzen, Wadenkrämpfe usw.) zu bekommen vor denen mein Arzt warnte. Dreimal wurden die wichtigsten Blutwerte dabei kontrolliert.
    Wieder zuhause habe ich mit einem Natronbad den Rest herausgespült. Einfach herrlich, die Haut wird wieder geschmeidig und man fühlt sich pudelwohl.
    ====================
    Wer es sich leisten kann, badet im Meer und geniesst dazu das UVB ohne das der Körper das lebenswichtige Calzium nicht aufnehemen kann. Das ist noch besser, vor allem auch wegen der Erholung.
    Auch durch intensives Atmen wird der Körper basisch (Sauerstoff=basisch vertreibt die Kohlensäure CO2=sauer). Dabei muss man aber sehr aufpassen. Extrem basisch durch Hecheln kann auch lebensgefährlich werden(Schock).
    Wer also im Meer badet, sonnt und dabei tief Luft holt, hat das volle Wohlfühlprogramm für der Körper, der in seiner Entwicklungsgeschichte ja dem Meer ensprungen sein soll.

    Reply
    1. 6.1

      payoli

      Interessant, dass Du es kurz und heftig empfielst, statt niedrigdosiert und lange!
      Unbedingt aber sollte man dazusagen, dass das nicht zur Dauerlösung werden sollte. Denn sauer verstoffwechselndes einzufüllen um es dann chemisch zu neutralisoieren kann’s doch wohl nicht sein, wenn eine basische Ernährung abspolut kein Problem, sondern ein Paradiesgeschenk ist!
      Danke und liebe Grüße!
      paradise your life ! 😉

      Reply
    2. 6.2

      uwe

      @payoli
      Lese Deinen Blog gern.
      Natürlich ist eine gute Ernährung, auch was Du schreibst sehr wertvoll. Esse gern Löwenzahn und manche anderen Kräuter gut gekaut. Mein Körper verträgt es aber ganz roh nicht so gut, nach einer schweren Erkrankung. Mein Körper verdaut es oft erst richtig, wenn es gut gekocht ist. Wie ich etwas jünger was war das anders.

      Das Entgiften durch baden ist ein erster Anfang um den Kreislauf der Verschlackung zu durchbrechen und sehr wirksam, aber erst in hoher Dosierung (Überdosieren geht kaum, da mit Natron nur ca. pH 8,4 erreicht wird). Und hilft sehr beim Fasten oder Abnehmen, damit die massiven Schlacken aus dem Körper keinen Schaden anrichten, wenn das Fett aufgezehrt wird. Es ist nicht als Dauerlösung gedacht, hat aber bisher keine Nachteile gebracht. Wenn es nichts mehr zu entgiften gibt, bleibt das Wasser klar und wird nicht mehr milchig. Das spürt man sofort und hört von selbst auf.
      Damit kann man nur Schwache und Mittlere Säuren direkt neutralisieren/ausschwemmmen. Für sehr starke Säuren schätzungsweise Phosphorsäure (Cola), Schwefelsäure, Ameisensäure oder stärkeres wird es sicher einige Zwischenschritte im Stoffwechelprozess brauchen, bis die aus dem Körper gelangen können.
      Bei zu starke Säuren hilft sich der Körper mit dem Trick Verdünnung (Ödeme, Wasseransammlungen) oder Wasserentzug und Verkapseln in Fetten. Sonst würden Lunge, Darm, Nieren oder Haut davon zerfressen/zerstört.
      Um die unterschiedlichen Säuregrade beim Baden mit Natron zu erwischen tu ich das Pulver anfangs sogar direkt auf die feuchte Haut und verdünne es langsam durch zulaufen von Badewasser. Bürsten ist wichtig!!
      Übrigens wirkt Atmen basisch. Sauerstoff = Basisch. Wer hyperventiliert kann sogar einen lebensgefährlichen Basen-Schock bekommen, wenn kurzfristig zu basisch. Über die Haut besteht diese Gefahr nicht.
      LG

      Reply
  29. 5

    Alter

    zitat Irina “Mit dem Thema Ernährung habe ich mich aber intensiv beschäftigt und kann sagen: wir haben ganz bestimmt kein “vegetarisch-fruchtessende Organismus” und natürliche Lebensmittel inkl. Fleisch, natürliche Fette, Käse, Butter, Fisch, Eier usw. unserem Organismus und Gehirn sehr gut tun! Das ist auch meine persönliche Erfahrung (inkl. Mitglieder meiner Familie) über Jahre hinweg (perfekte Blutwerte, gute Figur usw.)”
    Ich bin ganz sicher das es sehr wohl so ist das wir geborene Vegetarier sind. Milch ist alles nur nicht gesund. Der Mensch ist das einzige Säugetier das im Erwachsenen Alter Milch zu sich nimmt. Und noch dazu Milch von der Kuh die als Kälbernahrung gedacht ist. Käse ist so ziemlich das schlimmste was man seinem Körper antun kann. Und bitte nicht böse sein aber weil Du eine gute Figur hast darauf zu schließen das Du gesund lebst ist weit hergeholt. Ich kenne schwere Alkoholiker die eine Perfekte Figur haben.
    Lesetip http://milchlos.de/index.htm
    http://www.fleisch-macht-krank.de/Startseite/Fleisch-Fleisch-macht-krank.htm
    lg

    Reply
    1. 5.1

      Irina

      Na ja 😉 mich macht Fleisch und Käse nicht krank sondern satt 🙂 Sorry 😉 (Milch trinke ich nicht, aber nur weil ich es nicht mag ;-))
      Und auch geschmacklich sind diese Produkte (richtig zubereitet ;-)) ein himmlischer Genuss.
      Und ich bin auch sehr gesund (nicht nur gute Figur) 😉

      Reply
      1. 5.1.1

        lupo cattivo

        Wichtige Erkenntnis, man sollte seine “Geschmacksknospen” nicht verkümmern lassen, sondern verwöhnen.
        Eigentlich gibt einemder Körper wohl die richtigen Signale, was er gerne hätte, wenn man ihm mal alle Varianten angeboten hat
        Gut Kochen (am besten zusammen) und gut essen (am besten zusammen) ist eben das Gegenteil von “convenient food”
        Die Mikrowelle sollte man dann mit dem Fernseher aus dem Fenster werfen (bitte vorher schauen, dass da keiner läuft 😉

        Reply
        1. 5.1.1.1

          Ju

          …und mein Notebook auch???? Wäre aber schade drum und alle die guten Artikel von L.C.!!!

    2. 5.2

      Irina

      “eigentlich gibt einem der Körper wohl die richtigen Signale, was er gerne hätte, wenn man ihm mal alle Varianten angeboten hat”
      — meine volle Zustimmung! 🙂
      deswegen ist es auch so wichtig das chemiebeladene industrielle Zeug nicht zu essen – dieses “Unessen” raubt dem Mensch nicht nur “die richtigen Signale, was er (der Körper) gerne hätte”, sondern auch die richtigen Signale, wann er (der Körper) satt ist 😉

      Reply
    3. 5.3

      Tony Ledo

      @ALTER – – Das ist falsch. Der Mensch nimmt seit sicherlich über 2 Millionen Jahren tierische Nahrung zu sich. Vor Allem in Zonen, in der die Witterung nicht der der Tropen entspricht. Doch selbst dort wird, wie mir zumindest bekannt ist, kein Naturvolk anzutreffen sein, dass sich rein vegetarisch ernährt. Mangelerscheinungen sind bei Vegetariern Gang und Gäbe. Dazu gibt es zahlreiche medizinische Belege. Davon einmal abgesehen, hätte sich das menschliche Hirn nicht so ausbilden können, wie es im Laufe der menschlichen Enststehungseschichte geschehen ist. Das ist eine anthropolgische Tatsache. Der höhere Proteingehalt fleischlicher Nahrung hat der Entwicklung des Großhirns erst den enstscheidenden Schub verliehen. Es gibt sehr ernst zu nehmende Theorien, dass der Zugriff auf insbesondere tierische Nahrung aus dem Wasser, menschliche Intelligenzleistungen wesentlich befördert hat. So nimmt es nicht Wunder- übrigens der Ausgang solcher Theorien – dass die ersten Kulturleistungen in Form geschickter Werkeugerstellung und Hütten- wie Häuserbau in der Nähe von Küsten und/oder Flüssen archäologisch nachzuweisen sind.
      Der menschliche Stoffwechsel hat sich im Laufe der Hunderttausenden von Jahren längst auf die Verarbeitung tierischer Nahrung eingestellt, genetisch ist dies längst fixiert. Eine rein pflanzliche Nahrung soll daher auch Darmkrebs befördern, wird von manchen Medizinern behauptet. Der Grund: zu viele Ballaststoffe, an deren Verarbeitung der Darmhaushalt des Menschen nicht gewöhnt ist.
      Der Ernährungsforscher Weston A. Price hat eine besonders vorzügliche Gesundheit bei den Menschen, die in abgelegenen Bergdörfern der Schweiz leben, feststellen können. Diese Leute aßen große Mengen an Käse und tranken viel Milch. Das Milchtrinken trifft auch auf die Massai in Afrika zu, wie auch auf mongolische Völker, die man wirklich nicht als zu Krankheiten neigend oder als auffällig schwächlich bezeichnen kann.
      -> http://www.westonaprice.org/Principles-of-Healthy-Diets-German-Translation.html#verwi
      Reiner Vegetarismus ist meiner Meinung nach ein moderner Romantitizismus, der mit der berechtigten Scham vor der Schuld, die wir uns Westler in unserem Handeln gegen die Natur und gegen Mitmenschen aufgeladen haben, zusammenhängt. Eine Rückkehr zu einer Unschuld- d e r Unschuld des friedfertigen Pflanzenessers- ist jedoch eine Illusion…eine innige Sehnsucht, eine schöne Idee, welche jedoch durch ein genaues Reflektieren und Insichgehen besser und gesundheitsbezogen auch risikoloser zu bewerkstelligen ist.

      Reply
    4. 5.4

      Irina

      @Tony Ledo
      😉 genau das wollte ich auch sagen 🙂 Leider kann ich meine Gedanken nicht so gut presentieren 🙂 Danke

      Reply
    5. 5.5

      Ella

      Milch ist, wenn ueberhaupt nur fuer Kleinkinder gut.
      Ich bin auf einem Bauernhof, der heute als “oeko” durchgehen wuerde aufgewachsen.
      Mein Vater hat ihn bis zu seinem Tod “altmodisch” betrieben.
      Als Kind musste ich immer die frische Kuhmilch trinken und mag deshalb keine Milch.
      Die Schweine hatten Auslauf, wurden per Hausschlachtung geschlachtet und das Fleisch schmeckte richtig nach Schwein und sah auch wie Fleisch aus(und nicht wie zdas Pseudozeugs vom Metzger heute)
      Doch auch bei meinen Eltern gab es nur ca. dreimal die Woche Fleisch.
      Heute esse ich kaum mehr Fleisch, weil ich weder Hormone noch Antibiotica als Zutataten will.Auch wegen der brutalen Schlachthof methoden habe ich mir das Fleischessen fast abgewoehnt.
      Kaese und Milch gibt es wenn ,hier im Staat nur zu Tode pasteurisiert. Bauern die frische Milch oder Kaese anbieten kriegen schnell Aerger mit der Aufsichtsbehoerde.
      Kaese ist oft nicht mal mehr Kaese sondern nur ein sogenannter Kaeseersatz ( besonders der Governmentcheese fuer die Armen ist bekannt dafuer)
      Seit zwei Jahren gibt es eingelegten “frischen”Mozarella Quark gibt’s nur auf Bestellung und nur im Healthfoodstore.
      Die Yoghurts hier kann man wirklich nicht essen,sind mausetot. Nur der griech. Joghurt ist
      geniessbar
      Wir haben gott seiDank die Moeglichkeit frischen Ziegenkaese zu bekommen und ich bin ziemlich zur Selbstversorgerin(Obst, Gemuese, Eier) geworden.
      Meine ueber achtzig jaehrige Mutter geht ca. alle fuenf Jahre zum Arzt ( und schwoert, dass sie deshalb so gesund ist), nimmt keine Medikamente, hat immer noch ihren eignen Obst und Gemuesegarten und Kartoffelacker. Haelt freilaufende Huehner und schwoert auf alte Hausmittel und die Heilmethoden der Hildegard von Bingen.
      Zum Thema Uebersaeuerung: Vor einiger Zeit machte ich eine sechs woechige strenge Entsaeuerungskur, und Diaet. Die Medikamente und hoemophatischen Zusaetze erhielt ich von einer Heilpraktikerin aus D geschickt.
      Diese Kur hat mir sehr geholfen.
      Uebrigens Danke Lupo, dass Du immer wieder Ernaehrungs und Gesundheitsthemen aufgreifst.
      Ebenfalls Danke all den Kommentatoren, die hier diskutieren und viele Tips und Links und Wissen weitergeben.

      Reply
  30. 4

    Dd

    Thema Übersäuerung;
    es kommt bei der “richtigen Ernährung” auf eine Blutgruppenrelevante Ernährung an. Verschiedene Blutgruppen erfordern verschiedene Nahrung, da der Körper nicht alle Nahrungsmittel verarbeiten kann. Wenn im Blut Stoffe fehlen, die beispielsweise für die Umsetzung von Pfeffer notwendig sind, schaltet der Körper auf Kampf und bekämpft die Partikel.
    Den Säure bzw Basenhaushalt Eures Körpers bekommt ihr mit Natriumhydrogencarbonat in den Griff. Im Handel ist die Bezeichnung NATRON gängig. Natron und Magnesium ist für den Austausch der Stoffwechselprodukte in den Zellen Hauptbestandteil.
    Natron einfach in gereinigtem Wasser (Kohleaktivfilter oder Osmoseanlage)auflösen und trinken. Messen kann man seine Werte wie beschrieben am Urin einfach kleine Teststreifen in der Apotheke kaufen.
    P.S. Auch nach einer durchzechten Nacht bewirkt Natron in Verbindung mit frischem Zitronensaft und Salzsole “Wunder”
    Lupo: Danke, gerade Ernährungsthemen sind hier wichtig, damit deine Leser es auch intellektuell verarbeiten können.
    Der Mensch ist was er ißt….!

    Reply
    1. 4.1

      Hans der 1

      betr. zitronensaft bzw. vitamin c ich verzichte weitgehenst darauf ! nur mit vitamin c kann quecksilber ungehindert an der hirnschranke vorbeikommen dank amalgan!konnte es auch nicht glauben aber im urin-stuhl und gehirn sind mehr als genug drin.Nicht nur amalgan auch thunfisch,schillerlocken sind gute quecksilberdepots oder auch grippeimpfungen und tabletten.
      man könnte auch sagen die unendliche Geschichte.

      Reply
  31. 3

    Irina

    Was Übersäuerung angeht, kann ich nicht viel sagen (der Organismus wird schon wissen was er tut ;-)).
    Mit dem Thema Ernährung habe ich mich aber intensiv beschäftigt und kann sagen: wir haben ganz bestimmt kein “vegetarisch-fruchtessende Organismus” und natürliche Lebensmittel inkl. Fleisch, natürliche Fette, Käse, Butter, Fisch, Eier usw. unserem Organismus und Gehirn sehr gut tun! Das ist auch meine persönliche Erfahrung (inkl. Mitglieder meiner Familie) über Jahre hinweg (perfekte Blutwerte, gute Figur usw.)
    Fazit: industriell verarbeitete Abfall weglassen UND NATÜRLICHE LEBENSMITTEL MIT GENUSS 🙂 ESSEN!

    Reply
    1. 3.1

      lupo cattivo

      Was Du anführst “perfekte Blutwerte” gute Figur” , Irina, kann ich für mich auch bestätigen und ich bin auch kein Veganer.
      Ich denke, es geht hier
      a) um die Mengenverhältnisse
      b) dass man sich darüber im Klaren ist, dass der Körper durch bestimmte Lebensmittel genötigt wird, den Säurespiegel zu regulieren
      c) dass er dazu in Maßen in der Lage ist
      d) dass aber erkennbar vom “System” Massnahmen ergriffen wurden und werden, die Menschheit eben genau dahin zu bringen, wo es schwierig wird für den Körper.
      Speziell den Aluminium-Faktor sehe ich da , aber auch die Propaganda für Proteine (über falsche “Fitness”-Propaganda)

      Reply
  32. 2

    Dominos

    Dazu möchte ich noch eine Kleinigkeit ergänzen wenn ich darf.
    Ich hab es gelesen unter Thema Alzheimer. http://www.wahrheitssuche.org/alzheimer.html
    Zitat: Übersäuerung generell:
    Das übersäuerte Blut versucht, die belastenden Säuren schnellst möglich an der Peripherie abzulagern, in den Beinen, den Schultern, im Nacken- und Kopfbereich, entlang der Wirbelsäule, zuletzt sogar im Gehirn. Vor allem verstärkt Übersäuerung die Wirkung von Metallen wie Aluminium und behindert ihren Abbau.
    Der exzessive Gebrauch von Zucker spielt dabei auch eine große Rolle. Schon Säuglingen wird unter einem Jahr Zucker in den verschiedensten Babybreien angeboten. Das Ganze hat System und daran verdienen unheimlich viele Industriezweige und nicht zuletzt Ärzte aller Art.
    Es ist regelrecht pervers, wie der Mensch schon fast direkt nach der Geburt (in Säuglingsersatzmilch ist auch ein Haufen Zucker) kaputt gemacht wird.

    Reply
    1. 2.1

      lupo cattivo

      Im Zusammenhang mit Aluminium im Trinkwasser könnte die Zunahme von Alzheimer erklärbarer werden durch:
      A) chemtrailing = Aluminium, das ins Grundwasser gelangt
      B) “Privatisierung” der Wasserversorgung , d.h. auch diese ist heute fast Nato-flächendeckend unter der Kontrolle des Weltherrschers. Aus pseudohygienischen Gründen wird dann dem Trinkwasser vermehrt Aluminium zugesetzt

      Reply
    2. 2.2

      Firestarter

      In Trinkwasser kommt auch das Fluorid zum Einsatz.

      Reply
    3. 2.3

      Firestarter

      Beim Barium frage ich mich manchmal ob man dieses in Verbindung mit HAARP zum allsehenden Auge rechnen sollte. Von den Spitzeln mal ganz abgesehen.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen