Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

7 Comments

  1. 3

    Reni Tent

    Der Schreiber des Weltraumbebenmistes ist derselbe Axel Bojanowski, der schon den Erdachsenartikel beim Beben in Chile verbrochen hat.
    Beim der Times Square Ding sollen offensichtlich mehrere Fliegen mit einer Klatsche getroffen werden:
    1. Soll wieder ein wenig Terroristenangst geschürt werden.
    2. Den Bürgerrechtlern, die massiv gegen die vielen Videokameras protestieren soll das Maul gestopft werden. Und
    3. Handelt es sich ganz klar um einen Aufruf zum Denunziantentum.
    Und beim Bankenrettungsskandal in Griechenland wird jetzt geprobt, was und wieviel man ohne Bürgerkrieg durchziehen kann. Ach ja, neuerdings darf ja scharf geschossen werden. . . Mal schaun, wie lange es dauert. Steigerung ist nicht mehr gut, besser, am besten sondern Demo – Krawall – Aufstand – Schiessbefehl.

    Reply
  2. 2

    Tony Ledo

    Auch ich mußte gestern auch schwer schlucken, aber dann herzlich lachen, als ich vom BAFIN-Sanyo las, wie er bis aufs Äußerste empört von einem Angriff der Spekulanten auf den Euro sprach und mit scharfen finanzmarktregulierenden Gesetzen für den Euro-Raum drohte, die man … ehm… später… dann eben später …. einführen will. Das ist der gleiche Sanyo, der angeblich schon vor der Finanzkrise mahnte aber höchstwahrscheinlich auch derjenige war, der den Kugelschreiber reichte als der Deutsche Bankenverband Gesetze vorformulierte, die die weitesgehende Liberalisierung des Finanzmarkts vorbereiten sollten. Mit der Bimbestanzleerdrin Mutti-Maschine hat er das ja gemeinsam: öffentlich mahnen, fordern und wollen…. intim dann mit dem Konjack-Schwenker in der Hand das wirklich wichtige mit den wirklich wichtigen Leuten, die sich öffentlich nicht gerne zeigen, besprechen.
    Was machen eigentlich die Oberlurche der EU? Die Molche mit der natürlichen Schleimschicht aus Belgein und GB? Seit deren Wahl habe ich nichts mehr von denen gehört. Liegen die seitdem noch besoffen im Bett, weil sie es nicht fassen können, dass sie jetzt der Ehre teilhaftig geworden sind, als Stroh-Amphibien einem Superorganismus vorzustehen?
    Schön ist das nicht, nur noch in Häme zu verfallen, aber das geht kaum mehr anders, will man sich etwas Entlastung verschaffen.
    Durch das rigorose Mehr an Staat, das wir in Europa jetzt erleben dürfen, wird es zu noch mehr Hedonismus kommen: also mehr Spassgewalt, mehr Saufexzesse und vor Allem mehr brutale Untertreterei und Oberzockerei im Karriereturm. Die Quoten für ein beliebtes Mensch-Schweins-Hybrid on Pro7, sollten kräftig steigen.
    Was ist eigentlich mit der UN? Sanyo jammert über menschenverachtendes Spekulantentum. UN und NATO und Menschengerichtshof sind doch sonst immer so willfährig und schnell dabei, wenn es gilt wegen Verletzungen gegen die Menschenrechte und vermeintlicher Waffenbastelei Überfälle auf andere Länder zu rechtfertigen? Massenmörder, so will man uns immer noch suggerieren, tragen Uniformen- natürlich nur Nazi- oder Kommunisten-Tuch. Die Wirklichkeit ist aber, dass sie wohlgekämmt in Anzügen teuer wie Oberklassewagen in edlen holzgetäfelten Büros höchstkultiviert mit ein paar Mausklicks Massenvernichtungswaffen in Form von tödlichen Ziffern zu ihrer und der Bereicherung ihrer Clubs hochfahren, dass sie von Bildschirmen umzingelt, ein paar Wetten abschließen und einige dreistelligen Milliardenbeträge verschieben, an denen Millionen Menschenleben hängen. Warum also, wenn Sanyo schon so bedeutungsschwer lamentiert, können keine Einsatztrupps eben mal in die Brennpunkte einfallen und das ‘Pack’ festsetzen, abführen und vor Gerichte bringen? Dann wär’ man doch die Probleme mit einem Schlag los, oder???
    …. Jaja… geht ned, kann’ mer’ ned’ … die sind einfach zu gut angezogen!
    Ich sehe kurz vor dem Einschlafen in einer verwackelten Vision gelegentlich vor mir, wie ein schlecht rasierter Sanyo, eine zerzauste Frau Mutti und all die anderen Warner und Forderer und Woller aus einem Loch inmitten von rauchenden Ruinen hervorkriechen und sagen: “Wir fordern augenblicklich den sofortigen Wiederaufbau!!!” Dann fragt Sanyo verwirrt: “Wo ist eigentlich das Volk?”. Frau Mutti sieht sich herausfordernd und entschieden um…. Irgendjemand krächzt: “Das Volk ist tot!”.
    Wenn dann allerdings Mutti-Maschines Forderung ans Klima, um 2 Grad zu sinken, bereits aufgegangen ist, kann es dabei ganz schön kalt werden … sehe gerade nach draussen, hoffe die Temperaturen steigen bald und die Sonne scheint in 2 Monaten mal wieder ….
    Bei all dem Tristen dennoch mein Motto: Je kränker ihr werdet, umso gesünder werde ich!

    Reply
    1. 2.1

      lupo cattivo

      Tony Du hast mit diesem Beitrag diesen Tag zu einem sonnigen gemacht.
      so viele schöne -für mich- neue Begriffe wie
      Konjack-Schwenker
      Stroh-Amphibien
      Oberlurche
      Mensch-Schwein-Hybrid
      Ich schreibe dies immer noch -unter dem Tisch liegend ! Danke für diesen Kommentar, auch mir hast Du Entlastung verschafft !

      Reply
    2. 2.2

      G

      🙂 @Tony Ledo,
      klasse Formulierungen – wirklich sehr erfrischend!

      Reply
    3. 2.3

      Larry Summers

      @ Tony Ledo: Diesem Lob möchte ich mich anschließen. Dein Schreibstil wird gefälliger und Dein beißender Sarkasmus, zumal gegen die Richtigen gerichtet, verschafft ein Stück weit innere Befriedigung.

      Reply
    4. 2.4

      Tony Ledo

      Vielen Dank für das Lob! Jede/r, der hin- und wieder mal etwas schreibt, kennt das ja, manchmal geht es direkt flüssig aus dem Geist/Esprit in die Finger, dann wieder ist man froh, wenn man zwei Sätze so einigermaßen fehlerfrei hingestümpert bekommt. Heute, trotz kühler Temperaturen und Dauerregens, fühle ich mich gedanklich recht rege.
      @Reni Tent – ich schließe mich deiner Meinung an. Das wird sich durchsetzen. In Bezug auf Groß-Demos wird fast nur noch von militanten gewaltbereiten Autonomen die Rede sein. Agents Provocateurs werden die dazu brauchbare Bildbeschaffung mit ihren Taten besorgen und so die Propaganda unterstützen. Ich werde diesbezüglich das schlechte Gefühl nicht los, dass seit geraumer Zeit eine Revolution im Gange ist: Nicht von Unten sondern von Oben gegen die da Unten.
      Ich weiss nicht ob ich richtig liege, aber von wegen Experiment: alle jene PIIGS-Staaten und die Sorgenländer im Ostbereich der EU, die merkwürdigerweise gar nicht mehr genannt werden, als ob deren Probleme, die man noch vor kruzer Zeit als so gefährlich für den Euro hochstilisiert hatte, als komischerweise wiederum von den PIIGS-Staaten kaum die Rede war, sind doch, wenn ich mich nicht täusche, noch sehr von der Agrarwirtschaft, also vom Bäuerlichen geprägt. Das finde ich insofern interessant, weil nämlich schon in Zeiten der Französischen Revolution den freimaurerischen Planern und Agitateuren die Bauern ein besonderes Ärgernis waren und nur mit viel List und Tücke als Hindernis für ihren Aufstand gegen Religion und Monarchie ausgeschaltet werden konnten.
      Währen der Städter intellektuell schnell von allen möglichen Reformen und sonstigen Veränderungstendenzen überzeugt werden kann, ist der Bauer durch seinen von den Jahreszeiten, von Aussaat und Ernte geregelten Jahresablauf, der sich als zyklisch im gegensatz zu dem linear nach vorne preschenden des Städters charakterisieren läßt, viel statischer ausgelegt. Er ist mißtrauischer daher gegenüber großartigen staatlichen Neuorganisations-Plänen, er ist mehr durch die direkte Efahrung geprägt, die ihm immer wieder erwies, dass staatlicher Reformeifer sich für ihn noch nie wirklich ausgezahlt hat. Er will seine Ruhe haben, seine Felder bestellen, seine Tiere und Kinder großziehen und seine Ernteerträge und sonstigen Erzeugnisse unter einer für ihn so wichtigen Preisstabilität, da nur sie ihm sein fürderes Wirtschaften absichern kann, an die Leute bringen.
      Fast Gleiches gilt auch für die kleine Handwerker, die im Vollzug der Niedriglohn-Dienstleistungsgesellschaft (Mister Minit) auch immer weniger werden.
      Jetzt schaut mal, was da läuft. Der Staat kontrolliert, zentralisiert und privatisiert, was unter Schutz gestellt gehört- darunter Naturflächen, öffentliches Wohneigentum, Wasser, Verkehr, Energie und verlangt höhere Steuern, kürzt die Löhne und hofft, dass der Eurokurs möglichst niedrig bleibt.
      Resultat: zur Gewährleistung einer besseren Schuldentilgung müsste dann doch auch eine anziehende Wirtschaftlichkeit im Agrarsektor durchgesetzt werden- Agrarfabriken, Mastfabriken, etc…. mit all den Folgen, die man in den von IWF und Weltbank der Zahlungsfähigkeit wegen zu Reformen, also zu hohen Exportraten bei gleichzeitigem Lohn- und Währungswertverfall, gezwungenen Entwicklungs- und Schwellenländern schon beobachten konnte: Kleinbauernsterben. Familiensterben. Marktabhängigkeiten, die jede Eigenständigleit im Keim ersticken …. (gewollt scheint mir der Massenmensch, der mechanische Sklavenmensch)

      Reply
  3. 1

    G

    Guten Morgen,
    vielleicht ist es wichtig noch Vorbereitungen zu treffen:
    Neu 2010-05-05:
    —– Thema DM2 / Währungsreform / Euro-Austritt —–
    [9:45] Achtung: nächste Woche könnten Banken und Geschäfte geschlossen sein:
    Das kommt aus der selben Regierungsquelle, die gestern abend von einer wichtigen Merkel-Rede am Samstag sprach. Man ist mit den Vorbereitungen zur DM-Umstellung offenbar noch nicht weit genug, muss aber wegen Euro-Crash/nicht mehr geheim.
    Also: DIESE WOCHE noch Vorräte bunkern und Euros abheben und ausgeben. Ausserdem scheinen manche Medien für die Regierung “zu weit” mit ihrer Berichterstattung gegangen zu sein.
    http://www.hartgeld.com/
    EILMELDUNG: Skandal, Stellungnahme EZB-Gesetzentwurf zu Bargeldverbot
    http://www.infokriegernews.de/wordpress/
    Das Finale wurde eingeläutet
    http://schnittpunkt2012.blogspot.com/
    http://www.cashkurs.com
    Dirk Müller – Tageskommentar

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen