Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

36 Comments

  1. Pingback: Information zu “die Neue Medizin” | Hinweise – Informationen – Ansichten

  2. Pingback: Morgellons: Plastic food for plastic people: E1201 und E1202 | 8hertzwitness

  3. 13

    Tommy Rasmussen

    Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd HAMER
    7. Juli 2010
    Der Paukenschlag
    Endlich – nach 29 Jahren bestreitet die Universität Tübingen nicht mehr, im Oktober 1981 Betrug gemacht zu haben.
    In dem Prozess beim VG Sigmaringen am 25. Juni 2010 ging es diesmal einzig nur um den Betrug der Universität, und obwohl die Uni Tübingen den Betrug nicht mehr abgestritten hat, entschied das Gericht, ich hätte den Prozess verloren – grotesk!
    Der Anwalt bestätigt nach dem Urteil des VG Sigmaringen vom 25.06.2010 VG Sigmaringen wg. Verschiedener Anträge, ursprünglich Widerklage:
    RA Koch an Dr. Hamer, 08.07.2010 – Betrug wird weder von Uni Tübingen noch von VG Sigmaringen bestritten.
    Endlich, endlich, nach 29 Jahren des Holoschächt, des Massenmordes, ist jetzt geklärt, was der Justitiar der Univ. Tübingen , Herr Schwarzkopf , mir schon 1986 verraten hatte: daß eine Reihe von (jüd.?) Professoren bereits im Oktober 1981 hinter verschlossenen Türen die Germanische nachgeprüft und für richtig befunden hat (Bock?, Hirsch?, Feine?, Bamberg? Voigt? etc.).
    Diese (jüd.?) Professoren-Bande wußte also seit 29 Jahren, daß die Germanische richtig war. Seither praktizieren alle jüd. Ärzte auf Geheiß ihres obersten Rabbiners Schneerson bei ihren jüd. Patienten ausschließlich Germanische Neue Medizin .
    Und ebenfalls auf Geheiß dieses verbrecherischen Obersten Rabbiners wird diese Erkenntnis allen Nichtjuden vorenthalten. Die jüd. Patienten haben seither zu fast 100% ihren Krebs überlebt mit der Germanischen Heilkunde , dagegen die nichtjüdischen Patienten (weltweit 3 Milliarden) sind zu 98% mit Chemo und Morphium im Holoschächt vernichtet worden.
    Jetzt wird das größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte erstmals offiziell nicht mehr bestritten. Aber die Mörder (speziell die jüd. Onkologen) möchten jetzt straffrei ausgeben.
    Die Juden möchten weiter das Märtyrervolk bleiben. Auch haben sie den Kongress für „integrative Medizin“ für Oktober 2010 nach Jerusalem einberufen. Dort sollen dann aus den jüd. Massenmördern von gestern und heute – die jüd. Charismatiker der Germanischen Neuen Medizin von morgen werden. Natürlich soll die Germanische übermorgen dann jüdische Medizin
    heißen.
    Weshalb wurde die Germanische für Nichtjuden verhindert: Man wollte die Menschheit drastisch reduzieren („Weltherrschaft!). Dazu
    mußten Milliarden Nichtjuden geopfert werden. Man wollte die Germanische Neue Medizin für sich selbst stehlen und zur
    jüdischen Medizin umfunktionieren.
    Der Entdecker der Germanischen störte bei alledem am meisten. Und obwohl 40 Millionen Juden (weltweit) meiner Entdeckung ihr Leben verdanken, haben die Juden zigmal versucht, mich umzubringen, mich 75 mal zu psychiatrisieren und sie haben mich 2-mal ins Gefängnis eingesperrt. Und das Gericht in Sigmaringen besitzt die Dreistigkeit – obwohl der Betrug der Uni Tübingen nicht mehr bestritten wird – ein Urteil zu fällen, das zum Himmel schreit:
    In seiner Begründung – wie auch den vorherigen Entscheidungen, stützt sich das Gericht stets darauf, daß mir ja die Approbation als Arzt entzogen worden sei, daß ich rechtskräftig wegen Verstoßes gegen das Heilpraktikergesetz zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden wäre etc., und daß ich deshalb unwürdig zur Habilitation sei.
    Das 1. Mal sperrte mich Richter Rabbi (?) Hilgert in Köln für 1 Jahr ins Gefängnis , weil ich mit Professoren / Doktoren über die Germanische diskutiert habe.
    In Frankreich sperrte mich der ranghöchste Rabbiner Francois Bessy aus Chambery für 1 ½ Jahre in ein jüd. Gefängnis in Frankreich, weil angeblich vier Patienten, von denen ich keinen kannte, 12 Jahre vorher kurz vor ihrem Chemo -Tod noch in meinen Büchern gelesen hätten und trotzdem gestorben wären.
    Es interessiert offenbar das Gericht überhaupt nicht, daß es sich hier um eine Reihe von Fehlurteilen handelt, denn wenn doch 1981 schon feststand, daß ich recht hatte, dann hätte man mir nie die Approbation entziehen dürfen, und ich wäre auch niemals verurteilt oder ins Gefängnis gesperrt worden.
    Im Gegenteil:
    ich wäre habilitiert und hoch gehrt worden als großer oder vielleicht sehr großer Entdecker der Menschheitsgeschichte, ich hätte forschen, lehren und Ärzte ausbilden können.
    Von dem Leid und Elend der nichtjüdischer geschächteter Patienten (darunter auch Milliarden Kinder weltweit) die ich fast zu 100% hätte retten können, wie ja auch die Juden zu fast 100% gerettet worden sind, ganz zu schweigen.
    Und jetzt, meine Freunde, wird der größte Betrug und der größte Massenmord der Weltgeschichte nicht mehr bestritten.
    Aber das interessiert das Gericht offenbar immer noch nicht.
    Und was sagen die anderen, die an dem Massenmord beteiligt waren? Die Vorsitzenden in jedem höheren Gericht, Generalstaatsanwälte, die Chef-Onkologen in jedem großen Krankenhaus, die Politiker, Konzernchefs, Chefredakteure, Kardinäle (Lustiger) in allen entscheidenden Gremien, und Päpste (Woityla †, Benedikt)?
    Sie schweigen!
    Doch jetzt ist die Katze aus dem Sack!
    Seit 29 Jahren war es Betrug und Massenmord.
    Dafür wurde ich 29 Jahre gejagt und von der Gossenjournaille gerufmordet und mit Fäkalien beworfen.
    Dumm gelaufen, daß der Hamer das aufgedeckt hat. Genauso dumm gelaufen, daß er den Aids -Schwindel (Smegma-Allergie) aufgedeckt hat, oder den Schwindel mit dem Schweine-Chip.
    Auch wenn Ihr es noch nicht wahrhaben wollt:
    Mit dem Chip hat man in Zukunft ein noch viel wirksameres Instrument in Händen als mit Chemo und Morphium. Jeder, der mal (auch wegen einer Bagatelle) ins Krankenhaus muß, bekommt dort (noch heimlich) einen Chip , so wie bei den Tieren im Zoo längst normal. Damit kann nicht nur jeder überall identifiziert, geortet oder persönliche Daten über ihn gespeichert werden,
    sondern auch (von Tel Aviv?) aus per Satellit willkürlich „ausgeknipst“ werden, denn der Chip ist mit einer sog. „Todeskammer“ versehen.
    Holoschächt-Mörder, die in 29 Jahren 3 Milliarden nichtjüdischer Patienten mit Chemo und Morphium vernichtet haben, die haben doch auch keine Skrupel weitere Milliarden von Patienten oder irgendwelche Gegner zu entsorgen. Man muß nur dafür sorgen, daß alle Menschen gechipt werden, z.B. in Schulen, Kindergärten oder Kliniken, dann braucht man auch keine Kriege mehr!
    Wie einfach das geht, das haben wir doch bei der Schweinegrippe-„Impfung“ (=Chip) (Panikmache) erlebt, aber jetzt sitzen die Chips drin.
    Meine Freunde!
    Wann wollt Ihr endlich aufwachen?
    Wann wollte Ihr endlich beginnen Euch zu wehren?
    Es ist bereits 1 Minute vor 12.
    Euer Ryke Geerd Hamer
    http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2010/20100710_Hamer_DerPaukenschlag.htm
    http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2010/20100708_Koch_an_Hamer.htm
    http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2010/20100625_VGSigm_Urteil.htm
    http://www.pilhar.com/News/Presse/2010/20100629_SchwaebTagblatt_BetrugUniTuebingen.htm

    Reply
  4. 12

    Tommy Rasmussen

    Fake???:
    12.08.2010 – Ein Mann aus den USA litt seit längerem an Lungenproblemen, und stellte sich auf die Diagnose Krebs ein. Stattdessen fanden die Ärzte eine Erbsenpflanze, die in seiner Lunge wuchs. Anscheinend hatte der Mann eine Erbse eingeatmet, die in seiner Lunge keimte.
    http://www.shortnews.de/id/844219/USA-Mann-wurde-wachsende-Erbsenpflanze-aus-der-Lunge-entfernt

    Reply
    1. 12.1

      ichbin

      @Tommy Rasmussen
      “Anscheinend hatte der Mann eine Erbse eingeatmet, die in seiner Lunge keimte.”
      Schade. Ich hätte zu gerne gewusst ob er sich dann nur noch von Sonnenlicht hätte ernähren müssen und ob seine Nachkommen dann Menschenpflanzen geworden
      wären 😉

      Reply
  5. 11

    Karl Stülpner

    Ergänzend möchte ich zu diesem Beitrag hinzufügen, dass es sich tatsächlich um die so genannte “Germanische Neue Medizin” handelt. Dr. med. Hamer hat seine Medizin selbst so genannt und das sollte man eigentlich akzeptieren. Der Vollständige Name ist wichtig, weil diese neue Medizin damit nicht nur zur Gesundung des Einzelnen beiträgt, sondern auch ihren Beitrag zur Gesundung unserer sterbenskranken Gesellschaft leistet!

    Reply
    1. 11.1

      Irina

      ich schliesse mich deiner Meinung an !

      Reply
  6. 9

    Tommy Rasmussen

    Können Wissenschaftler auch Recht haben? Probieren geht über Studieren:
    30.06.2010 – Wissenschaftler: Natürliche Pflanzenstoffe in Rotwein und grünem Tee können das Wachstum von Krebszellen stoppen.
    http://www.fasebj.org/cgi/content/abstract/fj.10-160838v1
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20522783?dopt=Abstract
    http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/s-l-baker/wissenschaftler-entdecken-wie-polyphenole-aus-rotwein-und-gruenem-tee-prostatakrebs-stoppen.html;jsessionid=90DFD5C2048ED4192DB4B62202419611
    Prost!
    Dass hier gehört eigentlich auch hier:
    Vitamin B17 (Laetril).
    Vitamin B17 ist in bitteren Früchte-Kernen drin (Pflaumen, Aprikosen etc.) In den Aprikosenkernen sind am meisten Vitamin B17 drin. Täglich solltest Du 10 bis 20 Kerne essen…Du fragst Dich warum?
    Aprikosenkerne heilen alle Krebsarten und ich gehe davon aus, daß es dir auch hilft. Krebs entsteht durch Stoffwechselstörung und Vitamin B17 biegt das wieder zurecht.
    Es gibt Völker auf der Welt, die nie krank werden: Die australischen Aborigines, die nordamerikanischen Indianer und die in den arktischen Gebieten lebenden Inuit gehören beispielsweise dazu. Was haben sie alle gemeinsam, das dafür sorgt, dass sie nahezu krebsfrei sind?
    Ihre traditionelle Ernährung enthält einen Baustein, der in unserer »zivilisierten« Kost so gut wie nicht mehr vorkommt: Vitamin B17 (auch als Amygladin oder Laetrile bekannt). Dieser Stoff ist z.?B. in den bitteren Kernen von Aprikosen, Pflaumen oder Kirschen sowie vielen anderen Obst- und Gemüsesorten enthalten.
    Bereits in den 1950er-Jahren entdeckten amerikanische Ärzte, allen voran der Mediziner Dr. Ernst Krebs, dass Krebs »nur« eine Mangelerkrankung ist, die durch das Fehlen dieses wichtigen Bausteins in der modernen Ernährung entsteht.
    (Aprikosenkernen schmecken sogar -obwohl ein bisschen bitter – ganz gut. Der Seher und “Wunderheiler” Edgar Cayce hat übrigens als Vorbeugung gegen Krebs ein Mandel pro Tag zu essen empfolen. Er hat in Trance sehr viele Menschen gehoilfen.)
    __________________
    Der Krebs braucht nicht besiegt zu werden – er muss nur verstanden werden, damit auch wir uns verstehen lernen. Dass die Menschen doch immer ihre Spiegel zertrümmern wollen, wenn ihnen ihr Gesicht nicht gefällt! Die Menschen haben Krebs, weil sie Krebs sind. Der Krebs ist unsere grosse Chance, in ihm unsere eigenen Denkfehler und Irrtümer zu entdecken….Liebe überwindet alle Grenzen und Schranken. Wer diese Liebe im Bewustsein nicht lebt, schwebt in Gefahr, dass seine (nicht gelebte) Liebe in die Körperlichkeit sinkt (somatisiert) und hier ihre Gesetze als Krebs zu verwirklichen sucht….Krebs ist Liebe auf der falchen Ebene. Vollkommenheit und Einswerdung lassen sich nur im Bewustsein verwirklichen, nicht innerhalb der Materie, denn Materie ist (nur) der Schatten des Bewusstseins………Krebs ist das Symptom der missverstandenen Liebe. Krebs hat nur Respekt vor der wahren Liebe. Symbol der wahren Liebe ist das Herz. Das Herz ist das einzige Organ, das vom Krebs nicht befallen werden kann!.
    Wir können nicht unser Ich erlösen, wir können uns nur vom Ich lösen, dann sind wir erlöst. Der Denkfehler liegt in der Unterscheidung zwischen Ich und Du. So entsteht die Illusion, man könne als Ich gerade dadurch besonders gut uberleben, dass man das Du opfert und als Nährboden benützt. In wirklichkeit lässt sich aber das Schicksal von Ich und Du, von Teil und Ganzen nicht trennen. Der Tod, den die Krebszelle dem Organismus einbrockt, wird auch zu ihrem eigenen Tod, so wie beispielweise der Tod der Umwelt unseren eigenen Tod mit einschliesst. Doch die Krebszelle glaubt an ein von ihr getrenntes Aussen, wie die Menschen an ein Aussen glauben. Dieser Glaube ist tödlich.
    Das Heilmittel heisst Liebe. Liebe macht heil, weil sie die Abgrenzung öffnet und das andere hereinlässt, um damit eins zu werden.
    Wer (z.B.) ein Tier liebt, kann es unmöglich…(essen). Krebs zeigt nicht gelebte Liebe!
    Es ist der uralte Konflikt der Natur: fressen oder gefressen werden. Zwar sieht der Mensch die Rücksichtslosigkeit und auch die Kurzsichtigkeit der Krebszellen – sieht er aber auch, dass er sich genauso verhält, dass wir Menschen nach dem gleichen Krebskonzept unser Überleben zu sichern versuchen? Wir erleben in uns als Krebs nur das, was wir selbst ebenfalls leben.
    Aus Thorwald Detlefsen: “Krankheit als Weg” (um heil zu werden). Deutung und Be-Deutung der Krankheitsbilder.
    Goldmann Verlag

    Reply
    1. 9.1

      lupo cattivo

      Tommy, auf den Aprikosenkernen steht, dass man nicht mehr als 2 /tag essen sollle wegen der Blausäure. Wer hat nun recht ?
      10 mal soviel essen , der Krebs ist weg und der Patient tot wg. Blausäurevergiftung ? 😉
      wer kann das verifizieren ?

      Reply
      1. 9.1.1

        ichbin

        @lupo cattivo
        “…Blausäurevergiftung ? 😉 wer kann das verifizieren ?”
        Ich konnte problemlos zwanzig Stück davon essen. Allerdings mag ich zur Zeit viel mehr einen Tee aus Kalmegh (Andrographis paniculata), the King of Bitters.
        Man kann auch Artemisia annua L. nehmen. Millionen Jahre alte Heilstoffe. Eigentlich sind es Vorbeugungsmittel sozusagen.
        Wer Ängste hat, mag klein anfangen um die Ängste langsam abzubauen. Je weniger Ängste, desto mehr Vertrauen in sich selbst und der Natur. man selbst ist ja auch Natur was man manchmal vergisst wie mir scheint wenn man sich Künstliche Gifte einverleibt.

        Reply
    2. 9.2

      vordenkseiten

      Auf http://www.aprikosen.info/aprikosenkerne.htm steht:
      Sind bittere Aprikosenkerne giftig wie Sie das in letzter Zeit sicher häufiger gelesen haben? Toxizität (von Vitamin B17/ Laetril/ Amygdalin)
      Es mag sein dass bittere Aprikosenkerne giftig sind, wie es in diverser Literatur steht – aber nach unseren eigenen Erfahrungen keinesfalls in den Mengen in denen sie nach Literaturhinweisen sinnvoller weise verzehrt werden können. In der Zeit, in welcher meine Frau 30 bis 50 Kerne täglich verzehrt hat (bei ca. 55kg Körpergewicht, über den Tag verteilte Einnahme) waren Ihre Leber- und Blutwerte immer normal. Auch Ihr subjektives Wohlbefinden war sehr gut. Dies bestätigen auch viele andere Menschen die täglich Aprikosenkerne essen und die ich selbst kenne. Ulrich Gehring hat in seiner Beschreibung unter http://www.brillenrand.de seine Erfahrungen mit dieser und weiteren Therapieoptionen zusammengestellt. Unsere persönlich gemachten Erfahrungen bestätigen deshalb zu 100% die Untersuchungen von Dr. Harold Manner. Dieser stellte fest, dass der menschliche Organismus und insbesondere die gesunde Zelle in der Lage ist, das in geringer Menge aus dem Amygdalin freigesetzte Zyanid in bestimmten Mengen zu neutralisieren, in unschädliche Verbindungen zu überführen und auszuscheiden.

      Reply
      1. 9.2.1

        lupo cattivo

        Dann frage ich mich , warum der Hersteller vom max. 2 auf die Tüte schreibt, damit schadet er doch seinem Umsatz ?
        Oder ist das die Auflage seitens der Weltregierung die überhaupt anbieten zu dürfen, weil sie erst in grossen Menegen wirklich z.B. krebswirksam wären ?

        Reply
    3. 9.3

      infowars

      ich hatte letzten ne woche biochemie.. im unterricht… da meinte die dozentin auch das dies mit der gefährlichkeit der blausäure nicht wirklich stimmt wie offiziell gesagt… leider hab ich die begründung vergessen.. ;(

      Reply
      1. 9.3.1

        ichbin

        @infowars
        “…leider hab ich die begründung vergessen”
        Es ist ja keine Natürliche Reine Blausäure sondern wie die Natur das eben so macht, sie hat immer auch Gegenspieler, Antagonisten sozusagen mit dabei die die Wirkung aufheben oder Verstärken sollen.

        Reply
    4. 9.4

      Zemus

      Hi Lupo,
      erstmal alles Gute von mir. Viel Kraft du schaffst das.
      kurz zum Thema Aprikosenkerne: die Forschung sagt: nur maximal 2 Kerne sonst böse Blausäurevergiftung. Also schreibt unser Lieferat das drauf. Genauso wie bei MMS draufsteht, das es Wassserdesinfektionsmittel ist. Also bitte nicht schlucken! Zehntausende weltweit nehmen es trotzdem.
      Ich kann Dir nur persönlich sagen, ich hab da auch schon 30 am Tag eingeschmissen und mir hat nie was gefehlt. Und im Netz gibt´s hunderte von Geschichten mit einer deutlich höheren Menge. Aber da Dein Blut ja eh regelmäßig untersucht wird, könnte man eine “Blausäurevergiftung” 😉 ja schnell festellen.
      Weiterhin gute Genesung.

      Reply
    5. 9.5

      Irina

      ich bin in Zentralasien aufgewachsen und wir hatten 4 riesen Aprikosen-Bäume in unserem Garten -> also es gab Aprikosenkerne ohne Ende – im Sommer frisch, im Winter in der von der Mama gemachten Marmelade. Wir hatten keine Vergiftungen 😉 Nur… obwohl wir immer sehr viele Aprikosenkerne aßen, hat es meinen Vater nicht davor bewahrt an Bronchial-ca. + Lumphdrüsenkrebs zu erkranken. Diese zwei Krebsarten sind genau nach den von Dr. Hamer beschriebenen Konfliktinhalten entstanden. Es handelt sich bei diesen Krebsarten um die Heilungphase (die Lösung war die Auswanderung nach Deutschland – der Konflikt ist gegenstandslos geworden). Leider hat meine Mutter den Lumphknoten entdeckt, wo es meinem Vater noch gut ging… danach ging die ganze Maschinerie los und er wurde zu Tode chemoterapiert.
      @Lupo: bei der GNM handlt es sich keinesfalls um eine Doktrin! Nur wenn man sich damit WIRKLICH BESCHÄFTIGT hat (nicht ein paar Kommentare da und ein paar Zitate dort), dann wird man auch verstehen: ES GIBT KEINEN MITTELWEG – der Ansatz von der GNM ist ein vollkommen anderer als das was wir von klein auf gelernt haben. GNM und Chemotherapie (auch solche wie du es machst) sind einfach nicht vereinbar und es wäre blöd und heuchlerisch von Einem, der sich auskennt, einfach zu sagen: “GNM – ja, aber vielleich ein bisschen Chemotherapie auch”.
      Was die Ernährung angeht: natürlich erleidet ein gutgenährte/junge/starke Mensch/Tier weniger Konflikte oder kann diese viel schneller lösen. Das schreibt auch der Hamer. Er schreibt auch, dass er sich mit dem Bereich Ernährung nicht beschäftigt hat und in diesem Bereich auch interessante Ansätze sein könnten (die Erkrankungen an der offensichtlichen Mangelernährung schliesst er auch nicht aus.. nur Krebs gehört nicht dazu… es sei denn der Mensch erleidet dadurch einen Konflikt, z.B. Verhungerungskonflikt).
      Gute Besserung und Grüsse aus Thailand

      Reply
  7. 8

    vordenkseiten

    Dr. Lanka ist eine sehr gute Quelle, den Mann halte ich für 100% kompetent und authentisch/aufrichtig.
    ist vielleicht ein wenig OT:
    Sehr häufig geht Krebs mit Schwermetallablagerungen (meist das Quecksilber aus Amalgamfüllungen) einher. Der Körper versucht die toxischen/zellschädigenden Substanzen abzukapseln, so kommt es zur übersteigerten Zellvermehrung. Hab dazu mal eine Studie gelesen, ist allerdings schon etwas her und dabei ging es auch um Hirntumore.
    Zu Schwermetallen gibt es bei google ein seehr gutes Video von Dr. med Klinghardt – Schwermetalle und ihren Auswirkungen auf die Gesundheit.
    Schwermetallausleitung erfolgt anfangs mit Bärlauch (auch wichtig wegen Chemtrails), wenn die Belastung im Körper abgesunken ist zusätzlich noch Korriander dazu (holt das Zeug aus dem Gehirn).
    Krebs entsteht auch häufig, wenn man länger Zeit innerlich verkrampft, angespannt, verbissen in eine Art Angststarre verfällt. Wenn das so verhärtet ist das man das Leben nicht mehr genießen kann. Da braucht man einfach Abstand von der belastenden, krankmachenden Situation. Da muß man lernen einfach mal Nein zu sagen und sich auch mal zu entspannen (Meditation etc.), loszulassen, fünfe gerade sein zu lassen,eine Auszeit zu nehmen oder, wenn das in deinem Job nicht geht, auch mal alles hinzuschmeißen und wenn du wieder soweit bist irgendeinen weniger stressigen anderen Job suchen.
    Da fällt mir gerade noch was wichtiges ein: Ich habe schon mehrmals gelesen das Cannabis Krebs heilen könne z.B. hier:
    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/cannabis-und-ihre-geschichte
    http://www.radio-utopie.de/forum/index.php?topic=172.0
    video zu dem Fall von Rick Simpson in Kanada http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=53181956
    http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/news/krebsforschung_aid_236632.html
    http://www.zeit.de/1997/36/hanf.txt.19970829.xml
    http://www.opencannabis.net/news/id_159.html
    Das ‚Artemisinin’ aus der uralt mächtigen Beifuß-Heilpflanze

    Reply
    1. 8.2

      lupo cattivo

      Das mit der Auszeit hatte ich für mich schon so gelöst, dass ich zwei Jahre in Sardinien war , nachdem ich alles hingeschmissen habe, das war auch gut so.
      Über Cannabis und Krebs kannst Du hier auch was finden , da sind “wir” auf dem laufenden .
      Hab ich auch versucht, letztlich war es mir zu unsicher, weil man eine Quelle für wirklich gutes Material mit der richtigen Zusammensetzung haben müsste.
      die konnte ich auf die Schnelle nicht finden.
      Hanf ist sowieso auch eine Pflanze, die aus Profitinteressen niedergemacht wurde, vermutlich ist sie auch anti-semitisch
      Alles was Rothschild und seine Clique behindert bei der Abzocke der Untermenschen ist schliesslich antisemitisch !

      Reply
    2. 8.3

      Rainer

      Nee,
      Hanf ist anti Pharma- und Baumwollindustrie

      Reply
  8. 7

    RichardStands

    Die neue Medizin heißt übrigens ab sofort “Germanische Heilkunde”.
    Dass es in der Vergangenheit wesentlich interessante und althergebrachte Erkenntnisse in Sachen Heilung gegeben hat ist ja wohl jedem bekannt. Erst durch den Einzug der zionistischen “Schulmedizin”, die nichts anderes ist, als ein Geschäft, werden der Bevölkerung weltweit unzählige Schauermärchen weißgemacht. Den Dr. Hamer sieht man seit seiner Entdeckung als größte gefahr der Pharma- und Medizinmaffia und deshalb jagt man ihn ja auch. Man stelle sich vor, jeder “erkrank” irgend wann einmal und hat bereits in der Schule gelernt, welche Zusammenhänge damit zu tun haben und kuriert sich einfach selbst bzw. wartet den natürlichen Heilungsprozess einfach ab. Nicht auszudenken, welcher wirtschaftliche Schaden da entsteht.
    Da würde es dann auch für die eine oder andere Dame der feinen Gesellschaft schwer werden, am Standesamt zu promovieren, denn es gäbe dann nicht so viele Ärzte, wozu auch.
    Dieser Beitrag von Tommy Rasmussen passt im Übrigen auch zu all den anderen Aufsätzen von Lupo, der ja unermüdlich die Rothschild, Rockefeller und sonstige Zionisten/Judenmachenschaften auf dieser Welt aufzeigt. Würden diese Herrschaften die “Germanische Heilkunde” bei sich nicht selbts anwenden, hätte ich bis zur weltweiten Verifizierung erst einmal Zweifel aber da das so ist, kann man 100%ig davon ausgehen, dass es stimmt und von deren Seite absolute Unterdrückung stattfindet.
    Ich hoffe für Lupo, dass er sich der Maffia nicht gänzlich ausliefert, denn, so wie es mir scheint, ist er auf dem besten Weg dazu……

    Reply
    1. 7.1

      lupo cattivo

      ich liefere mich der mafia nicht mal teilweise aus, wie käme ich dazu ?
      übrigens halte ich “germanische Heilkunde” auch für so einen tricknamen, das ganze vorneweg in eine pöhse rechte Ecke zu verbannen.
      so “neu” ist vieles an der Anti-Schulmedizin auch nicht.
      Vernünftigerweise sollte man sagen: es gibt die Offizial-Medizin und es gibt verschiedene Alternativen.
      Deren Erfolge müssten öffentlich überprüfbar sein.
      Wer verhindert das ? Die Offizial-Medizin !
      Warum tut sie das ? weil offensichtlich würde, dass sie unterlegen ist !

      Reply
    2. 7.2

      Firestarter

      Sollen WIR den Gesund sein? Mir ist bei mir aufgefallen, dass wenn es mir Psychisch/Geistlich irgendwie unzufrieden geht, dann habe ich eher lust auf schrott essen! Fertig und zubereitet und das Fett kommt grad recht! Kommt selten vor und denoch, bemerkenwert. Vielleicht muss dann die Zunge ran um den nötigen und fehlenden Reitz zu geben. Wenn es einem dann schlecht ist, so bemerkt man die Trübsal nicht mehr! Dabei machte sich nur mein Gewissen bemerkbar und brachte mir ihre Unausgeglichenheit zum Anschein?

      Reply
  9. 6

    Tommy Rasmussen

    [HiG.03_48.09.03,09] — Nicht die Medizin und nicht der Arzt helfen im eigentlichen Sinne – , sondern hauptsächlich das festere Vertrauen.
    [HiG.03_48.08.17,04] — hast du aber Furcht und Angst, — da mußt du dir denn auch selbst zuschreiben, daß die Heilung – sich genau nach – Vertrauen richtet.
    [HiG.03_48.08.17,06] — als ob Ich nicht mächtig genug wäre, – auch ohne alle Mittel jedes Übel heilen zu können. –
    [HiG.03_48.08.17,08] Ohne (lebendiges Volltrauen auf Mich) wird der beste Balsam ebensowenig helfen wie das Wasser einer Pfütze!
    [HiG.03_48.08.17,10] Habt ihr – mehr Vertrauen auf den Arzt als auf Mich, so wird er euch wenig oder nichts nützen.
    [HiG.02_50.10.14,10] Nun sei gesegnet! – Lebe mäßig! Trinke nicht Wein und Bier untereinander, sondern einen guten Wein nur, so wirst du dein Fleisch vor Krankheiten und deine Seele vor fleischlicher Sinnengier bewahren. Das sage Ich dir als dein größter Freund. Amen.
    [HiG.03_47.04.18.b,01] — bald ist dein Kopf nicht in der Ordnung, bald deine Füße, manchmal auch dein Magen, — denn du bist noch immer ein kleiner Schwelger und trinkst Bier und Wein durcheinander und ißt dazu bald dies, bald jenes, was dir gerade dann und wann schmeckt. Meinst du wohl, daß das deinem Leibe dient? O mitnichten! Das alles ist ein Gift für deinen in Jahren schon etwas vorgerückten Leib.
    [HiG.03_47.04.18.b,05] Willst du recht gesund sein und alt werden, so — Bestelle dir abends zu Hause ein einfaches, dir gut schmeckendes Abendmahl, aber nicht zu sauer und zu stark gesalzen, du magst etwas Wein mit Wasser genießen und zuvor einen guten Gang ins Freie tun, so wirst du gesund und stark verbleiben. —
    [HiG.03_47.04.18.b,06] Wenn noch irgend ein reines Gersten- und Hopfenbier zu haben wäre, so wäre davon ein mäßiger Genuß gerade nicht nachteilig, wenn auch eben nicht zu heilsam, weil es nur träge und sehr herabstimmende Spezifika in sich enthält. — Denn es — betäubt nur und erzeugt noch mehr Durst, damit die Leute desto mehr zu trinken genötigt werden.
    [HiG.03_49.07.17,05] — Übel kann – durch Naturmittel geheilt -werden. – ein fünf bis sechs Wochen langer Urlaub, Umgang mit heiteren Menschen, häufiger Genuß von reiner Gebirgsluft, – eisenhaltige Mineralbäder, nur keine Schwefelbäder. Auch Meeresbäder wären gut. – Ein guter Wein ist – besser als Bier und eine frische Brühe besser als Kaffee – reinen Alpenwassers, – ein durch ein paar Wochen andauernder Aufenthalt auf einer Alpe mit ein paar guten, heiteren Freunden.
    [HiG.03_49.07.17,06] – vom Beischlafe soviel als möglich eine gute Zeit lang sich enthalten, — und dabei recht viel Bewegung in freier reiner Luft, besonders nach einem Gewitter.
    [HiG.03_47.04.18.b,07] — nicht nur für den Leib, sondern noch bei weitem mehr für Seele und Geist ist das abendliche Gasthausschmausen bei Bier und Tabakdampf überaus schädlich.
    [HiG.03_43.10.13,02] — Halte aber jedoch nicht zu große Stücke auf die Gesundheit des Leibes, denn sie schadet dem Geiste mehr, als sie ihm nützt.
    [HiG.03_43.10.13,03] Sieh an eine frische grüne Nuß auf dem Baume! — Wenn – die äußere grüne Schale anfängt sich zu bräunen und flott und vertrocknet zu werden um die Nuß, dann ist es ein Zeichen, daß die Nuß innerhalb der Schale reif geworden ist.
    [HiG.03_43.10.13,04] Aus dem Grunde lasse Ich die Meinen auch stets dem Leibe nach dann und wann ein wenig kränkeln, damit sie sich ja mit der Welt nicht zu sehr vermengen sollten in einem zu gesunden Leibeszustande. Denn ist da jemand dem Leibe nach so recht löwenmäßig gesund, da kommt ihm nicht der leiseste Gedanke, daß er einst doch diese Trugwelt wird verlassen müssen; denn da gefällt ihm auf der Welt alles viel zu gut, — und er hat den sehnlichsten Wunsch, nur ewig also auf der Erde zu leben, und bekommt nie das heilige Heimweh nach dem ewigen Vaterhause im Himmelreiche.
    [HiG.03_43.10.13,05] Wird aber sein Leib krank, da erinnert sich der Mensch, daß es auf der Erde keines Bleibens sein wird, und fängt dann und wann doch etwas ängstlich an nachzudenken, was da nach dem Tode des Leibes etwa doch sein und kommen dürfte. Und das ist dem Geiste schon heilsamer, als alle noch so unschuldigen Vergnügungen bei kernfrischem und gesundem Leibe.
    http://www.j-lorber.de/

    Reply
  10. 5

    Tommy Rasmussen

    09.06.2010 – Viele Menschen weltweit haben, laut kanadischen Wissenschaftlern (???), Sex im Schlaf.
    Behandeln kann man die KRANKHEIT (Sexsomnie-!!!) mit Anti-Epileptika oder Medikamenten, die Angststoerungen mildern.
    http://www.ShortNews.de/id/835266/Sexsomnie-Immer-mehr-leiden-unter-Sex-im-Schlaf-ohne-sich-daran-zu-erinnern

    Reply
  11. 4

    staryarbat

    Tatsachenbericht-eigene Familie-Mitte 80ger Jahre.
    Der Ehemann meiner älteren Schwester (er ist heute 75)steht Sonntagsvormittag in einem kleinen Dorf an seiner Toreinfahrt zum Grundstück. Er hört plötzlich undefinierbare Geräusche vom Nachbargrundstück, ein stillgelegter Bauernhof seiner Familie im Besitz des Bruders. Plötzlich sieht er wie ein Pony vom Hof gerannt kommt, im Sattel der kleine Enkelsohn seines Bruders (zwischen4-6Jahre)das Pony ist ausser Kontrolle, das Kind rutscht aus dem Sattel, bleibt mit einem Fuss im Steigbügel hängen, schlägt mit Händen und Kopf ständig auf die Strasse, mein Schwager rennt hinter her ohne Chnacen, die beiden einholen zu können und muss mit ansehen, wie das Pony in die Feldmark rennt richtig Friedhof (2km entfernt)- mein Schwage rmuss hilflos zusehen wie das Kind immer wieder auf den Boden aufschlägt-er steht unter Schockstarre.
    Um vorab das Ende dieser schrecklichen Geschichte zu beschreiben, wie durch ein Wunder hat das Kind überlebt mit Prellungen und Abschürfungen und ist heute selbst schon wieder Vater.
    Nun zum Schwgaer – er hatte vor dem Unglück dunkkelgraue dichte Haare und war gesund.
    1. Am Morgen nach dem Unglück hat er -für alle unfassbar – schneeweisse Haare (bis heute)
    2. Innerhalb weniger Tage wurde er zusehens schwächer und schwerkrank – fachärztliche Untersuchung brachte dann das Ergebnis – LEUKÄMIE !
    Hier also der typische Verlauf einer Spontanerkrankung durch Schock !
    Wie wurde er geheilt – unser Haus-und Hofheilpraktiker ( erste Ausbildung Tierarzt-heut knapp 90 Jahre noch praktizierend ) und meine Schwester-die dort 10 Jahre gelernt und praktziert hat – sie haben den Schwager mit hochdosiert Vitamin C intravenös 6 Wochen Tag für Tag behandelt – dann war er zu 100% geheilt !
    In unserer Familie wurden alle auftretenden Krebserkrankungen bislang ausnahmslos durch Naturheilkunde behandelt ( Blasenkrebs, Hodenkrebs, Brustkrebs, Hirntumor usw. ) !
    Uneingeschränktes Vertrauen zum Heiler und seinen Methoden ist, denke ich und weiss ich, die wichtigste Voraussetzung und dann der feste Glaube ( tiefe innere Überzeugung ) an das Ziel, den Heilerfolg.
    Es ist kein Unterschied, ob ein Architekt bereits das fertige Traumhaus seiner Auftraggeber vor seinem geistigen Auge sieht, ob Fussballer an den Sieg glauben und kreativ visualisieren, wie sie den Pokal dann übergeben bekommen-
    oder ob ich die Siegesfeier der gewonnenen Schlacht gegen das Böse/die Störung in meinem inneren System bereits geistig durchlebe und konkret plane – WIR KÖNNEN UNS NUR SELBER HEILEN – die Helfer können motovieren, unterstützen, beraten usw. !!
    Gerade gestern hat meine Schwester (die Heilpraktikerin ) mir von einem “Stammkunden” erzählt. Sie hat ihn mehrmals von Darmkrebs befreit-aber er ändert seine problembehaftete Lebensweise gegen ihren Rat nicht-und ist somit zu einer sicheren Einnahmequelle geworden, wie prophezeit, entsteht regelmässig wieder ein neues Geschwür-auch das gibt es.

    Reply
  12. 3

    infowars

    hi
    ich habe bisher leider erfolglos nach einer darstellung von einem konkreten ngm-therapie-konzept gesucht.
    was ich bisher verstanden habe ist, dass die therapie kurzgesagt aus psychologischen gesprächen mit dem therapeuten besteht mit dem ziel ein anderes bewußtsein und verständnis zur krankheit und zu sich zu bekommen, um sich entsprechend in der lebensweise und denkweise zu verändern.
    ich verstehe auch nicht, wie man sagen kann, dass osteoporose nicht von falscher ernährung kommen kann… so wie ich es verstanden habe, werden prinzipiell gifte, defizitäre ernährung etc nicht als ursache angesehen…habe ich das richtig versatnden?
    was, wenn man karzinogenen einflüssen (im klassischen sinn) ausgeliefert ist, wie radioaktiver strahlung, schwermetallen, diverse giftstoffe…etc ohne einen hamerschen konflikt bekommen zu haben… hieße dies, dass man dann kein krebs bekommt?
    wenn man seinen körper in ein defizitären zustand bring durch falsche ernährung und gleichzeitig gifte zu sich nimmt und dann krank wird, verstehe ich nicht weshalb das nicht auch ein thema in der gnm ist bzw. es nicht konkret als krankheitsursache definiert wird?
    zumindest habe ich das bei meinen recherchen nirgendwo gehört und gelesen.
    ich finde es nachvollziehbar, dass krankheiten psychosomatisch bedingt sein können…also das probleme im gehirn folgen für die organe haben kann … meines erachtens könne aber auch umgekehrt probleme der organe negative folgen für die psyche/ das gehirn haben.
    was zur schlußfolgerung haben würde, dass man die gehirnfunktion mit richtiger ernährung positiv beeinflussen kann, bzw auch heilen !
    zu einer ganzheitlichen heilungsweise sollte dieser punkt meiner meinung nach nicht fehlen…was er aber in der gnm tuht!
    wenn krebs nur von den konflikten herrührt, wieso hat sich die krebsrate seid dem anfang von 1900 so drastisch gesteigert( glaube um über 3000% wenn ich mich recht erinnere)?
    hatten die menschen vorher nicht solche konflikte? oder haben sich die konflikte nur in form anderer krankheiten ausgedrückt?
    in der doku wird auch gesagt, dass allergien duch fehldiagnosen des arztes erst ausgelöst werden… ich sage nicht das sowas theoretisch möglich wäre, aber es als alleinigen grund hinzustellen halte ich für fahrlässig!
    ich habe mich bisher mit vielen alternativen konzepten beschäftigt…und es gibt wenige die mich bid jetzt so wenig überzeugt haben.

    Reply
    1. 3.1

      lupo cattivo

      ich sehe das ähnlich wie Du, weil ich prinzipiell jeder Art von Doktrin gegenüber skeptisch bin,
      man kann vermutlich mir verschiedenen Ansätzen den Krebs erstmal behindern, evtl. inaktiv machen , man gewinn Zeit und kann zusätzliche Schritte überlegen.
      An der Schulmedizin ist m.E. der Hauptfehler, das Sie nach der Methode “ratz-fatz” vorgeht, also vorgibt durch OP oder Bestrahlung oder Chemie sofort zu beseitigen.
      Die meisten Menschen wollen das aber wohl auch so, weil die Gesellschaft so dressiert ist:
      Sie haben ein Problem ? >>> wir haben die Lösung !!!!
      das fängt schon damit an, dass man vorgibt, eine Grippe mit Medikament xy sofort zu beenden, anstatt sie sinnvollerweise eben 1-2 Wochen durchzumachen mit der entsprechend positiven Auswirkung auf das Immunsystem.
      Dazu kommt u.U. der Druck auf dem Arbeitsplatz, eben nicht 14 Tage fehlen zu dürfen bei Grippe. Da sagt dann der Chef , die Kollegen: Warum fehlst Du 2 Wochen wegen einer Grippe ? da gibt’s doch xy , da bist du am nächsten Tag wieder FIT !
      Auch hier ist es das System an sich, das krankmacht.

      Reply
    2. 3.2

      Firestarter

      Vergleichbat evtl. mit einem Generator? Durch Strom wird Bewegung erzeugt? Durch Bewegung wird strom erzeugt? Fehlt aber das eine oder das andere, so gibt es nicht den Effekt! 4 + 3 = 7! 3,5 + 3 = 6,5?

      Reply
    3. 3.4

      ichbin

      @infowars
      “…wieso hat sich die krebsrate seid dem anfang von 1900 so drastisch gesteigert…”
      Dafür könnte es mehrere Gründe geben. Einmal die aufkommende Elektrifizierung, also das Kunstlicht, dann die veränderten Anbaumethoden durch Kunstdünger aus überresten von im WK1 benutzen Senfgas und ähnlichen giftigen Chemikalien, dann die ausmerzung der Bitterstoffe in Nutzpflanzen (Saatgut benutzt Bitterstoffe als Abwehr gegen Parasiten), das abschneiden der Hörner von Milchkühen. Parasiten haben durch diese Stressfaktoren verstärkt einlass in die Nahrungskette und also im Menschen gefunden und ernähren sich vom Blutsauerstoff. Dr.Alfons Weber hat bereits in den 60er Jahren die Ursache für Krebs durch Mikrosopie gefunden. Siehe Video: “Der Krebs Bankrott”. Das “Krebs” Virus ist demnach das Ei des Parasiten, das, meiner Vermutung nach, durch bestimmte Gerüche im Körper den Parasiten zum Schlüpfen bringt der sich dann eben am Blut ernähren muss.
      Der Parasit hinterlässt dann leere Bluthüllen und wahrscheinlich auch seine Exkremente, die sich als “Krebs” im Körper ansammeln. Der Körper erleidet also nicht wie man meint den “Krebstod” sondern er erstickt Buchstäblich wie ich glaube herausgefunden zu haben nach all den Informationen die ich bis jetzt darüber habe.
      Die Abheilung der Nahrungsreste sozusagen, kann durch das Blut selbst getan werden. Der Körper ist gewissermassen eine Pumpe: Knochenmark produziert Blut, das nach aussen sich in alle Gewebearten sozusagen “Mutiert” und am Schluss als Hautschuppen vom Körper abfällt. Wenn also die richtigen Giftstoffe gegen den Parasiten eingenommen werden, kann das Blut sich wieder vor dem Eindringen des Parasiten schützen und den Nahrungsschrott aus dem Körper Transportieren.
      Wenn man also diese Simplen Mechanismen begreift, ist “Krebs” schon im Vorfeld sozusagen besiegt. Leider lassen sich viele Menschen von ihren Ängsten besiegen die vom “Onkel Doktor” auch noch gefördert werden. Der Arzt wird dir nicht sagen wie so ein Körper funktioniert. Dass musst du selbst herausfinden und dann die Logik einschalten: Wenn das so ist, dann muss jenes so sein usw.
      Es ist alles so furchtbar einfach dass man sich wundert, das Intelligenz noch als Intelligenz verkauft wird und jemand als Intelligent gilt, der gegen den Krebs tapfer “kämpft”…obwohl er nicht die geringste Ahnung hat was das alles ist und wie das alles miteinander zusammenhängt. Die Tragischen Beispiele von Brustamputationen aus purer Angst, sollte man nicht verurteilen sondern besser Verstehen dass es sich eben um ein Konglomerat an gezüchteten Ängsten handelt das von Perversen Ärzten (möglicherweise Jesuiten) gesteuert wird einfach weil sie Menschen umbringen wollen.
      Natürlich krabbelt der Parasit auch im Gehirn herum (ich habe gehört dass der Blutkreislauf ein Kreislauf ist und sogar im Mutterleib funktioniert…) und hinterlässt dort seine Übersäuerten Spuren und beeinflusst Wahrscheinlich auch das Denkvermögen sowie das Nahrungsverhalten, denn er will ja Überleben der Parasiten Jesuit…

      Reply
  13. 2

    uwe

    Ein gute Zusammenfassung der Idee.
    Bei mir war’s auch der Pankreas. Ich bin als geheilt eingestuft. Mir haben die Beschreibungen von Dr. Hamer seelisch schon einiges geholfen. Das konnte mir die Unsicherheit nehmen und eine 3. OP ersparen. Nach fast 2 Jahren fühle ich mich zum erstenmal wieder weitgehend gesund. Dr. Hamer erklärte die zwei Varianten des Karzinoms. Bei der einen Gewebsvermehrung/Wucherung bei der anderen Variante Gewebsauflösung/Nekrose. Ich hatte letzteres knapp überlebt und dann die seelischen Ursachen/Konflikte Stück für Stück aufgearbeitet. Ich habe Dr. Hamers Anregungen als innere Ergänzung sehr zu schätzen gelernt. Als zusätzliche Hilfe. Das die Gedankenkräfte so stark auf den Körper übertragen habe ich am eigenen Leibe erlebt. Das gute ist, es wirkt auch bei der Heilung.
    Also Lupo wünsche Dir alles alles Gute.

    Reply
  14. 1

    Firestarter

    Bei dem über Schock dachte ich gerade, es hört sich an, als wenn einem der Geistesblitz ins Hirn gefahren wäre und auch seine Spuren hinterlassen hat. Danke für die viele Arbeit und den Schuh!

    Reply
    1. 1.1

      uwe

      Es ist wirklich der Schock. Das völlig überrumpelnde Erlebnis, wo keine Zeit für den Schutz bleibt. Deshalb sollte man auch keine Menschen mutwillig erschrecken. Es könnte manch einen Menschen langerfristig töten (zu Tode erschrecken).
      Deshalb ist die Aufklärung hier im Blog so wichtig. Damit wir innerlich vorbereitet sind auf die Wahnsinnigkeiten und keinen Schock erleiden. Das kann einmal entscheidend für’s Überleben sein. 😉

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen