ad
ad

Related Articles

10 Comments

  1. 5

    von stein

    Übrigens: Erderwärmung? In Moskau bereitet man sich jetzt auf den kältesten Winter seit 1.000 Jahren vor

    Reply
    1. 5.1

      lupo cattivo

      Ich denke, auch wir sollten uns darauf vorbereiten

      Reply
  2. 4

    fbo

    Jetzt brennt die Bude der Tyrannen wirklich!!!
    Mit Veröffentlichung des Berichtes der Belfort-Group werden aus den “Verschwörungstheorien” Chemtrails, HAARP, Erdbeben plötzlich Realitäten!
    http://coto2.wordpress.com/2010/07/28/case-orange-60-years-of-geoengineering-goes-into-hyperdrive-as-%E2%80%98plan-b%E2%80%99/
    MfG

    Reply
  3. 3

    Skeptiker2

    Mich hat es sehr gewundert, dass es in diesem Jahr angesichts der Hitze- und Dürrewellen in Europa und Asien sowie der extremen Kältewellen in Südamerika keinerlei Erwähnung irgendeines El-Nino- oder La-Nina-Ereignisses als Ursache für diese Phänomene von Seiten der Medien oder der Meterologen und Klimatologen gab.
    Und wieso reden die “Klimaforscher” auf einmal wieder von der drohenden (durch CO2) menschengemachten Klimaerwärmung wo doch Herr Latif dieses Jahr verbreitet hat, dass wir uns erst einmal auf eine Pause bei der Klimaerwärmung wegen irgendwelcher Ozeanströmungen einstellen müssen.
    Im übrigen bin ich wie andere auch der Meinung, dass wir wahrscheinlich wieder einen harten und langen Winter bekommen. Der aber nicht unbedingt früh beginnen muß. Letztes Jahr gings erst so um den 15. Dezember herum los.
    Garantiert gibt es aber einen kurzen frühen Wintereinbruch um Ende Oktober/Anfang November herum. Da kann man üblicherweise die Uhr danach stellen, so wie früher beim Tauwetter/frühlingshaften Wetter um den 24. Dezember herum.

    Reply
    1. 3.1

      lupo cattivo

      das menschgemachte CO2 gibt’s wirklich, nur anders als es den Massen verkauft wird.
      Einmal produzieren hunderte von Chemtrail-Flügen jede Menge CO2, zum andern sind es die Rothschild-Konzerne wie Rio-Tinto oder Weyerhäuser u.a., die seit mind. 60 Jahren Wälder in großem Stil abholzen, wodurch natürlich weniger CO2 in Sauerstoff rückverwandelt werden kann.

      Reply
    2. 3.2

      Skeptiker2

      Ich bin kein Atmosphärenforscher, aber nach dem was ich bisher gelesen habe, hat das CO2 wirklich nur einen winzigkleinen Anteil am sogenannten Treibhauseffekt, der Luftverkehr dementsprechend noch weniger, weil die Masse glaube ich durch den Kraftfahrtfahrzeugverkehr und eben Wald- oder Buschbrände erzeugt wird.
      Das mit dem Kraftfahrzeugverkehr im Verhältnis zum Luftverkehr kann man in einer der jährlich herausgegebenen Arge-Statistik (Arbeitsgemeinschaft Energie) nachlesen (Zeile 75 zu Zeile 76, d.h. etwa 10:1 für das Jahr 1991).
      Es wird nur ein kleiner Teil des infraroten Strahlungsspektrums der abstrahlenden Erdwärme durch die Spektralverteilung des CO2 absorbiert.
      Dagegen hat Wasser, genauer Wasserdampf, einen Anteil von ca. 75-80% am Treibhauseffekt (aufgrund der Freiheitsgrade des Wassermoleküls). Wasserdampf bedeutet Wolken und Wasserkreislauf. D.h. alles was den Wasserkreislauf irgendwie beeinflusst, hat große Auswirkungen auf den Treibhauseffekt. Das ist z.B. durch die großflächige, weltweite Abholzung und Brandrodung gegeben.
      Vor kurzem kam im ZDF (?) ein Film über die Brände in Russland. Darin wurden auch Ausschnitte eines russischen Films wiedergegeben (Titel auf Deutsch irgendwas mit “schwarz”, schwarzer Tag oder so ähnlich), in dem über die massiven illegalen Abholzaktionen in Russlands Wäldern (u.a. mit Beteiligung der jeweiligen Behörden) berichtet wird. Angeblich sollen hier vor allem chinesische Holzhändler eine Rolle spielen.
      In diesem Artikel von F. William Engdahl:
      “Katastrophale Folgen von GVO-Pflanzen in den USA”
      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/f-william-engdahl/katastrophale-folgen-von-gvo-pflanzen-in-den-usa-eine-lektion-fuer-die-eu.html;jsessionid=D0A2A1BD4D315B7D5F791F4A496301B3
      sagt der Autor, dass es auch in Nordamerika einen sehr heißen Sommer gab. Darin ist aber auch etwas sehr positives zu lesen!
      Der Umsatz mit ökologisch erzeugten Produkten und damit wohl auch die Anbaufläche hat sich innerhalb von etwa 11 Jahren (1997-2008) fast versiebenfacht und die Produzenten können mit der Nachfrage nicht Schritt halten.
      In der Arktis ist wieder eine “Erholung” des Eisbedeckung zu sehen ( http://www.nsidc.org/arcticseaicenews/ ), da man noch im Juni befürchten mußte, dass es dieses Jahr wieder einen neuen Negativrekord in Bezug auf das alljährliche Eisbedeckungsmininum im September geben könnte. D.h. das Jahr 2007 wäre sogar noch übertroffen worden. Aber danach sieht es jetzt nicht mehr aus, auch wenn es noch etwa drei Wochen bis zum Minium sind.
      Ich möchte der Allgemeinheit Wissen vermitteln, was aber leider wohl oft als Kritik verstanden wird. Es ist nicht so gemeint!

      Reply
    3. 3.3

      Skeptiker2

      Sorry, das mit den Freiheitsgraden des Wasserdampfs im Zusammenhang mit dem Treibhauseffekt war Quatsch. CO2 und H2O haben genau die gleiche Anzahl Freiheitsgrade (jeweils drei Atome sind miteinander verbunden). Schande über mich als naturwissenschaftlich ausgebildeter Mensch.
      Auf die Schnelle kann ich jetzt nicht sagen woher die höhere Absorption durch den Wasserdampf kommt.

      Reply
    4. 3.4

      Ltz

      Vorgestern den 24.8.10 gab’s richtig perverses Kino: Endlich mal wieder klassisches Hefeteig-Chemtrailing über Leipzig Süd, direkt über dem Neuseenland. Lange gab’s nur noch die Kurzen.
      Bsp.: Drei Flieger direkt nach- und übereinander Streifen abgesetzt, so aller 5min einer. Viele natürliche Wolken sowie starker Wind, hatte nicht mit Chemtrails gerechnet.
      Die 3 Chemtrails schwollen in der Breite ca. auf das 600fache an, in nur einer Stunde!. Durchgehende, gleichmäßige von der Mitte ausgehende, durch den starken Wind arbeitende schnelle Masse…, sah sehr lebendig aus im Sonnenlicht wie der schöne, gläserne, feine Sud an Fläche zugenommen hat. Sehr dicht und festsitzend mit der Zeit. Das muss mehr Leuten aufgefallen sein, ich hatte leider keine Kamera dabei.
      Definitiv massivste Aktion die ich hier persönlich gesichtet habe !
      Seit dem Ende der WM weniger Sprühaktionen als wie davor, nimmt aber wieder zu in letzter Zeit.
      Nachtflüge fallen mir auch mehr auf, dicke, tieffliegende, große Maschinen. Jedoch wird hier weniger nachts versprüht, fast nie beobachtet.
      Denke auch das es jetzt wieder los geht.

      Reply
  4. 2

    Thomas Lüdtke

    Jetzt hat Rothschild beschlossen, daß ab Mittwoch (25.08.2010) der Winterbefehl gilt. Es hieß bei Wetter-Online erst noch bis heute Mittag (20.08.2010), daß der August sommerlich ausklinkt…
    Also genießen wir die letzten warmen Tage im August, denn Rothschild braucht unsere Wärme für den Nordpol zum Abschmelzen und unser letztes Geld für Heizoel -und gas…

    Reply
  5. 1

    Larry Summers

    Besteht nicht vielleicht auch die Möglichkeit, daß das Eis einfach geschmolzen ist? Ich könnte mir vorstellen, daß im Zuge der HAARP-Klimamanipulation, die bei uns zu verstärkten Luftströmungen aus dem Norden geführt hat, plötzlich ungewöhnlich warme Luft in die Polarregion gelangt ist.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen