45 Comments

  1. 15

    Tommy Rasmussen

    Mike sagte: „Pfffffffffff…Möchtegern Jesus.”
    Bravo Mike, Sie haben sich tatsächlich aufgeregt, und wenn Sie sich regen besteht Hofnung, dass Sie auch anfangen zu denken, wie hier sehr schön vorgeführt:
    „…. nach Überwindung des spontan aufkeimenden Widerspruchs wegen Begriffen wie “Messias” oder “messianisch” – bin ich zu dem Schluss gekommen, dass er einige unumstößliche Wahrheiten darbietet. Wenn man NICHT interpretierend damit umgeht und die “Begrifflichkeiten” außen vor lässt, kann man mit diesem Text durchaus etwas anfangen und, verbunden mit den eigenen Vorstellungen und Idealen, auch etwas Wertvolles und Wichtiges daraus generieren. Letzten Endes ist es nun mal die Sache und Entscheidung eines jeden Individuums, ob es sich anpassen (unterordnen) oder seinen eigenen menschlichen Idealen folgen möchte. Entscheidet es sich für letzteres, ist die Kollision mit dem herrschenden Machtsystem und der dieses stützenden und schützenden Fassade unserer ach so heilen Welt unvermeidlich. – Ab hier ist das Individuum auch meiner Ansicht nach unbedingt auf die Kooperation und zwischenmenschlich solidarische Interaktion mit anderen Individuen (Gruppen von Menschen) angewiesen.Das lag und liegt in der Natur des Menschen und kann durch alles dumme Gerede von “Individualismus im Sinne der materialistischen Welt” nicht aus unserem Innersten gelöscht werden…..“
    http://moltaweto.wordpress.com/2010/10/31/eine-habe-ich-noch-%e2%80%a6-meine-finale-individuelle-bestandaufnahme/#more-7385
    Dazu möchte ich noch ergänzen:
    Die Feigheit ist es, die die Leute umbringt. – Seit Jahrhunderten und Jahrtausenden wurden die Menschen nicht durch physische Fesseln, den zahlreichen unterdrückenden Repressalien und Schmerz in Sklaverei gehalten, sondern durch ihre geistigen Fesseln, allem voran ihrer Feigheit. Sie haben keine wirkliche Bereitschaft zugunsten anderer, Dritter, Nachteile in Kauf zu nehmen bzw. „zu leiden“ (physisch und vor allem psychisch). Stattdessen fokussieren sie nur auf sich selbst und hoffen, dass das Damoklesswert an sie vorbeiziehen möge. Die Masse der Leute verfügt nicht über die Eigenschaft der (selbstlosen) Liebe. Dafür um so mehr von dem anderen: der Eigenliebe, dem Egoismus. Das ist nämlich das Geheimnis dahinter: Gut ausgeprägter Egoismus verändert die Eigenschaft der Person. Er macht sie feige, zugunsten Anderer und Dritter einzustehen. Erst wenn die eigene Person von Unannehmlichkeiten betroffen ist, erkennt sie den nötigen Handlungsbedarf, für sich selbst ein-und aufzutreten. Wie aber soll das gehen, wenn man es schon fast verlernt hat, mutig zu sein, aufzutreten und gezielt Veränderungen herbeizuführen?

    Reply
    1. 15.1

      uwe

      Deine Ergänzung, die hat was. Die Feigheit ist es aber nicht allein. Denn allzuoft wurden „mutige“ in die falsche Richtung gelenkt und gegen sich selbst in Stellung gebracht. Das ist im kollektiven Unterbewußtsein verankert.
      Es fehlt das Wissen um die wirklichen Hintergründe. 2-3000 Jahre und wohl noch viel länger wurden die Menschen bewußt über den tieferem Sinn ihres Daseins getäuscht.
      Hier mal ein kleiner Versuch, der eigentlich auf Kinder abzielt mit seiner holzschnitt-artigen Darstellung. Trotzdem hat er eine tiefere Botschaft:
      http://rss-video.net/der-kampf-des-kosmos-die-entstehung-des-boesen/

      Reply
    1. 14.1

      uwe

      Habe hierzu auch einiges gepostet:
      http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/11/09/laut-cia-quellen-wurde-nakasone-ertappt-mit-einem-nordkoreanischen-u-boot-aus-japan-fluchten/#comment-6376
      Es läüft parallel eine Atomskriegsübung in Kings Bay, nahe Jekxl-Island, bis Morgen.

      Reply
      1. 14.1.1

        G

        Uwe,danke für den Hinweis 😉

        Reply
      2. 14.1.2

        uwe

        dto.
        eine verrückte welt…
        da hilft nur innerlich entspannen.

        Reply
  2. 13

    G

    Heute auf dem Gelben
    Fahrplan für den Bürgerkrieg – ‚Der kommende Aufstand‘ als PDF zum Runterladen
    dazu passend der Praktische Wegweiser für die kommende Weltwirtschaftskrise
    http://www.hartgeld.com/filesadmin/pdf/Klima-Buchauszug-Band5.pdf

    Reply
    1. 13.1

      G

      Nachtrag-
      Liste der Patente für Sprühprogramme, sodaß man das Leben nur ‚benebelt‘ mitbekommt
      http://www.politaia.org/gesundheit-und-gesundheit/chemtrails/chemtrails-liste-der-patente-fur-stratospharische-spruhprogramme/

      Reply
    2. 13.2

      lupo cattivo

      Herr Eichelburg hat leider auch so eine Art „National“-Panik
      Er will Rothschild nicht sehen, weil er Angst hat, dann als antisemitisch verunglimpft zu werden.
      und wer das nicht sehen will, der kann auch kaum richtig einschätzen, was läuft.

      Reply
      1. 13.2.1

        G

        Der Buchauszug ist von Renate und Robert Klima – bezüglich der Weltwirtschaftskrise.
        Wurde auf der Hartgeldseite von H.Eichelburg ins Netz gestellt. Kann über Amazon bezogen werden,durch brisanz der Lage ein Auszug davon um Hilfestellungen zu geben.

        Reply
    3. 13.3

      G

      Sorry – Link vergessen:
      http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=191181
      http://www.pdf-searcher.com/Der-kommende-Aufstand.html#
      zitiere:
      „Autos brennen, Züge entgleisen, der Strom fällt aus: In Frankreich, England, Deutschland wachsen die Lust auf Subversion und die Bereitschaft zur Sabotage. Wofür und wogegen kämpfen aber die neuen Linksradikalen?“
      Was aber im Artikel eine sehr große Rolle spielte ist ein Buch mit dem Titel „Der kommende Aufstand.“ Angeblich geschrieben von einem anonymen, französischen Autorenkollektiv. Es ist (auch) so eine Art Anleitung, wie die „neuen Kommunisten“ via Sabotage „dem System“ schweren Schaden zufügen kann. Die Rede ist vor allem von Anschlägen auf das Bahn- und sonstige Ferntransportsystem sowie die Stromnetze.

      Reply
  3. 12

    Tommy Rasmussen

    Michelle sagte: „@Hans im Glück. “Jeder Mensch ist eine unsterbliche Seele…“….könntest du uns das ganze bitte beweisen?……
    Möchtegern Jesus.“
    Probier erst mal selber mit Astralwanderungen: Kurz VOR dem Schlafen sich selber einreden im „Traumland“ Hände und Finger zu bewegen und dabei anschauen. Man wird dabei im Traum WACH – kann mit verstorbenen Verwandte reden usw. Braucht Übung. Nach 30 Mal Üben, kann man es vielleicht nur auf ein Paar Minuten ausdehnen. Ok, das ist nur ein subjektiver „Beweis“, aber gratis.
    Sonst könnten Sie ein guter Freund filmen lassen, während Sie eine Reinkarnationstherapie erleben.
    „Möchtegern Jesus.“:
    Empfehlung ein Messias zu werden
    Viele erwarten den magischen Messias, der irgendwie alles in Ordnung bringt, indem er seinen Zauberstab schwingt.
    Ratet mal – Leute, wir sind die Messiahs, auf die wir gewartet haben.
    Ihr seid alle Messiahs, wenn ihr euch dafür entscheidet. Wir brauchen kleine Messiahs und große Messiahs. Eine Kindergarten Gruppe kann ein messianisches Projekt erschaffen. Ein großer Konzern kann ein messianisches Projekt entstehen lassen. Tatsächlich kann ein großer Konzern ein messianisches Projekt in sich selbst und aus sich selbst heraus sein. Eine Familie von nur zwei Menschen, kann ein messianisches Projekt kreieren. Sogar wenn du einzeln als Individuum ein messianisches Projekt konzipierst, wirst Du mit anderen in Kontakt kommen und Hilfe brauchen. Die Kraft von „Zwei oder mehr in meinem Namen“ ist riesengroß jenseits aller Interpretation.
    „Zwei oder mehr in meinem Namen“ will uns sagen, aus dem eigenen Gottselbst heraus zu handeln, dem ICH BIN, zusammen mit jemand anderem oder vielen, die alle aus ihrem „ICH BIN“ etwas tun und nicht aus ihrem „ICH FOLGE“. Aus dem ICH BIN heraus zu handeln heißt, mit Gott zu handeln. Wir sind Schöpfer nicht Mitläufer. Wir müssen werden, nicht folgen.
    Es fängt alles in der Familie an. Schaffe eine Familie, wo immer du bist, zusätzlich zu deiner Blutsfamilie – starke Familien sind das Fundament, die Felsen einer erfolgreichen Gesellschaft.
    Sei ein Schöpfer in jedem Teil deines Lebens!
    Werde ein Messias!
    http://abundanthope.net/pages/Candace_7/Introduction-to-Becoming-a-Messiah.shtml
    http://abundanthope-deutschland.de/KT

    Reply
    1. 12.1

      Mike

      Pfffffffffff… BITTE!
      Könnten sich bitte alle esoterisch veranlangten Nachwuchs-Messias´e
      auf die dafür vorgesehenen „Heile-Welt“-Seiten betätigen und uns hier verschonen?
      Danke!

      Reply
  4. 11

    Offenbarung

    das mit den Khasaren-Juden steht schon in der Bibel: „Ich weiß deine Werke und deine Trübsal und deine Armut (du bist aber reich) und die Lästerung von denen, die da sagen, sie seien Juden, und sind’s nicht, sondern sind des Satans Schule.“ Offb (2,9)

    Reply
    1. 11.1

      lupo cattivo

      das kann ja nur einer später reingeschmuggelt haben

      Reply
  5. 10

    Tuka

    „CHIREN sagte
    02/11/2010 um 13:13
    Ich habe es schon gelegentlich in einem Kommentar geschrieben, … ist es auch noch so verzweifelt, so gibt es immer eine Lösung oder die Antwort ist schon da, nur noch nicht veröffentlicht. Denn, was nützt eine Veröffentlichung zu einem Zeitpunkt, wo die nötige Unterstützung fehlt…es muß der günstige Zeitpunkt abgewartet werden und was ist dieser,dieser ist die Möglichkeit, sich verschiedener Medien bedienen zu können um so allgemein bekannt zu werden.
    Dazu muß sich ein Neuankömmling erst innerlich aufbereiten. Er sollte ein Gesamtkonzept vorlegen können, ein komplettes Regierungsprogramm und ein Parteiprogramm; Eine Marktwirtschaft mit menschlichem Angesicht vorstellen und dabei noch die bisherige Elite mit ins Boot nehmen. Jedenfalls ihnen die Möglichkeit geben, mitzumachen.Viele die sehen, wenn es läuft, werden dann mitmachen.
    Dann sollte derjenige juristisch eine neue Deutsche Verfassung ausgearbeitet haben.Und er sollte sich innerlich dazu entscheiden, die Ballettschuhe auszuziehen und in den Ring zu steigen.
    Die finanzielle Unterstützung bräuchte er durch freiwillige Unterstützung. Das fängt schon an mit dem Kauf einer Parteizentrale.
    Und schließlich sollte er sich nicht für Geld und Macht interessieren, aber zwangsläufig doch dies übernehmen. Zuletzt sollte er auch immun bleiben und zwar für ständig…
    Abgesehen davon, daß er die tausend Dinge, die für ein Regierungsprogramm notwendig sind, in ihren Wirkungen und Wechselwirkungen berücksichtigt.
    Denn in Deutschland geht die Veränderung durch eine Partei.“
    Das ist im Grundsatz so richtig. Die eigene Bescheidenheit und der unbedingte Einsatz für das Allgemeinwohl, sollte und kann dadurch unterstrichen werden, daß der oder die „geistigen Väter und Autoren, des Parteiprogramms, der neuen Verfassung und der neuen humanen Regeln (keine Knebelgesetze wie bisher) des Zusammenlebens, selbst kein Amt und keine Macht anstreben, sondern diese, dem oder denjenigen zubilligen, welche sich als hervorragend geeignet erweisen.
    Im jetzigen System hat der karakterlich Einwandfreie keine Changse in der parteipolitischen Tretmühle hochzukommen, (Ein Mann wie Christoph Hörstel wäre sicher erste Wahl). Da dieses oligarchische Parteiensystemsystem mit Eintritt der Megainflation instabil werden wird, muß zu diesem Zeitpunkt die Alternative bereitstehen, die eine basisdemokratische Gesellschaftsordnung bietet, bei der durch Direktwahlen und Volksentscheiden, eine neue Parteiendiktatur ausgeschlossen wird.
    Die Gerechtigkeit verlangt, daß die Volksbetrüger und Büttel des jetzigen Ausbeutungssystems zur Verantwortung gezogen, d.h. Schadenswiedergutmachung durch persönliche Haftung und öffentlich Machung ihres Betruges, das fängt bei Politikern, Ministern und Kanzlern an, und kann hinunter gehen bis zu besonders „diensteifrigen“ und unerbittlichen, Zöllnern, Finanzbeamten, Steuerfahndern, VSler, usw. ! Für die Verantwortlichen des Justizterrors und die vorsätzliche Inhaftierung, Unschuldiger, kommen nur langjährige, verschärfte Haftstrafen, Ehraberkennung und Vermögenseinzug, zur Haftentschädigung Ihrer Opfer, in Frage !
    Gruß Tuka

    Reply
    1. 10.1

      hans-im-glueck

      @ tuka:
      Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben, oder?
      Diktatur gegen Diktatur! Hat schonmal nicht funktioniert („Diktatur des Proletariats“).
      „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ ist kein guter Ratschlag.
      Die meisten Menschen, die das System stützen, handeln nicht aus Überzeugnung, sondern aus ANGST. Sie fühlen sich allein und meinen, nichts dagegen machen zu können; sie „arrangieren sich“ lieber.
      Nehmen wir ihnen diese Angst, sagen wir ihnen, dass wir sie jederzeit wieder in die Gemeinschaft der Menschen aufnehmen werden, egal wieviele Fehler sie gemacht haben, wenn sie bereit sind, mit uns den Weg zu Frieden und Freiheit zu gehen.
      Verzeihen und Vergebung sind mit die größten Tugenden, die es gibt. Ohne sie gibt es keinen Fortschritt.
      Und damit nicht wieder jemand nach Beweisen kräht: lest die „alten“ Philosophen, von Plato bis Kant.
      Tut etwas für eure Erkenntnis.

      Reply
      1. 10.1.1

        uwe

        Im Prinzip (langfristig) teile ich diese Ansicht. Aber es liegen noch lange nicht alle Karten auf dem Tisch, und bevor ernsthaft ein Umdenken stattfindet, werden wir noch viel durchstehen dürfen. Und auch selber dazulernen müssen.

        Reply
        1. 10.1.1.1

          hans-im-glueck

          @ Uwe:
          „im Prinzip (langfristig)…“ – es gibt nur ein „Hier und Heute“.
          Jeder Augenblick ist entscheidend. „Glück und Ethik irgendwann“ funktioniert nicht (siehe Stalinismus, Kirche etc.).
          Prinzipien hat man oder nicht.
          Es kann sich keiner davon befreien, bei sich selbst anzufangen, sich selbst zu verändern. Auch erstmal unabhängig davon, was drumherum passiert.
          Dies alles unabhängig von Strategie und Taktik einer möglichen politischen Vorgehensweise. Wobei ich das Parteiensystem für überholt halte; Vorbild ist eine Basisdemokratie a la Swiss, d.h. Volksentscheide und -begehren zu allen wichtigen Fragen – der Bürger muss wieder seine Verantwortung wahrnehmen können.
          Allerdings müssen dazu die Medien von Manipulationsinstrumenten zurück zu Informationsmitteln restrukturiert werden.

          Reply
      2. 10.1.2

        uwe

        Träumerei?
        Ohne wirkliche Aufrichtigkeit, Eingeständnis, Reue und Umkehr ist überhaupt nichts gewonnen.

        Reply
        1. 10.1.2.1

          hans-im-glueck

          @ uwe:
          Da gebe ich Dir unumschränkt Recht!
          Nur müssen wir die Tür für ALLE, die es ehrlich meinen, weit offen lassen.
          Ob es jemand ehrlich meint, erkennt man daran, ob er/sie konsequent nach neuen ethischen Prinzipien handelt.
          Ethik ist wie schwanger – ein bisschen geht nicht – entweder man verhält sich IMMER ethisch korrekt, oder man wird immer wieder in Versuchung geraten, für irgendwelche Vorteile seine Prinzipien aufzugeben.
          Lüge und Betrug sind Krankheiten wie Alkoholismus – wenn man sich, einmal erkrankt, nicht konsequent davon fernhält, dann landet man bald wieder in den alten Gewohnheiten.

          Reply
    1. 9.1

      Tommy Rasmussen

      Lord James Of Blackheath vom britischen Oberhaus erzählt Unglaubliches
      Die Geschichte ist folgende:
      Das Angebot umfasst 75 Milliarden britischer Pfund, die für die Bezahlung der nationalen Schulden und den Wiederaufbau der britischen Infrastruktur verwendet werden sollen. Lord James erklärt, dass die Gruppe, welche ihren Namen nicht preisgibt und sich als “Stiftung X” ausgibt, das Geld sofort auszahlen würde ohne daran Bedingungen zu knüpfen.
      http://www.politaia.org/englischsprachige-reporte/fulford/lord-james-of-blackheath-vom-britischen-oberhaus-erzahlt-unglaubliches-politaia-org/
      http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/11/06/lord-james-of-blackheath-vom-britischen-oberhaus-erzahlt-unglaubliches/
      „Das Angebot umfasst 75 Milliarden britischer Pfund, die für die Bezahlung der nationalen Schulden und den Wiederaufbau der britischen Infrastruktur verwendet werden sollen.“
      Weil der Zins nie mitkreiert wird, aber stets eingefordert wird, dauert es laut Kondratieff rund 60 Jahre bis zum Kollaps.
      ABER:
      Damit die kartelleigenen Syndikate, Konzerne und Nationalstaaten, nicht pleite gehen, hat die Hochfinanz eine Sonderwährung erfunden: SDR (Special Drawing Rights) werden vom IWF ausgestellt. Die Staaten erhalten es GRATIS zum Weiterleiten an die Troubled Asset Relief Programme (TARP). D.h. jeder der Zugang zu einem Zentralbankkonto hat, kann es dort in Kauf- Geld -Guthaben umwandeln lassen.
      Doch diese setzten die Geldspritzen nicht in neue Kredite, sondern in Manager Bonis um. Das Problem der Mafia ist nun, Kauf-Geld in die Realwirtschaft fließen zu lassen, damit die PR-Manager der Politmafia nicht zu sehr unter Volksdruck mit ihren leeren Versprechen von Wohlstand geraten.
      http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/03/25/die-privatisierung-des-weltgeldsystems/
      „Das Problem der Mafia ist nun, Kauf-Geld in die Realwirtschaft fließen zu lassen..“:
      „Das Angebot umfasst 75 Milliarden britischer Pfund, die für die Bezahlung der nationalen Schulden und den Wiederaufbau der britischen Infrastruktur verwendet werden sollen.“

      Reply
  6. 8

    Michelle

    @Hans im Glück.
    „Jeder Mensch ist eine unsterbliche Seele, die zeitweilig in den jeweiligen Körper (“Menschentier”) inkarniert ist; daher ist der Tod nicht das Ende der Existenz, sondern nur eines Abschnittes.
    Die Seele (das Geistwesen) überlebt fast immer (ausgenommen vielleicht – Selbstmordattentäter, das hier die Seele eventuell nicht genug Zeit hat, den Körper im Augenblick des Todes zu verlassen) und tritt nach einiger Zeit in einen neuen Erfahrungszyklus=Leben ein.
    Daher braucht man vor nichts Angst zu haben, weder vor Gewalt noch vor dem Tod (der eh ein ganz natürlicher Abschluß und damit normaler Bestandteil des Lebens ist – wie die Geburt).“
    Nun um dein Kommentar perfekt zu machen könntest du uns das ganze bitte beweisen?
    Ich meine solch geschreibsel findet man Milliarden mal im Internet,aber ein Beweis dazu?Nö..
    Es ist schön den Menschen dinge einzureden wovon sie danach träumen..
    Nee echt mal bist du dir überhaupt bewusst was du da nachplaperst?
    Was ist wenn danach nur bewustlosigkeit kommt?
    Also bitte hör auf Märchen in die Welt zu setzen!
    Die Menschen sind noch nicht Tot sie leben noch.Ob was danach kommt kannst auch du nicht sagen.
    Möchtegern Jesus.

    Reply
    1. 8.1

      hans-im-glueck

      @ Michelle:
      Ich kann Dir nur empfehlen, Dich mit einigen Fragen mal zu befassen, zum Beispiel nach dem Sinn Deines (und unser aller) Hierseins.
      Du wirst irgendwann darauf kommen, dass ein einzelnes irdisches Leben als „stand-alone-Aktion“ wenig Sinn hat. Erst wenn ein wiederholtes Reinkarnieren ins Auge gefasst wird, bekommt das Ganze einen Sinn.
      Vielleicht schaust Du auch mal bei Jo Conrad vorbei (www.bewusst.tv).
      Auf der anderen Seite bitte ich Dich, Dich mit den (inzwischen 40 Jahre alten) Erkenntnissen der Quantenmechanik vertraut zu machen; ein schönes Buch dazu ist Dieter Broers „Gedanken erschaffen Realität“. Auch die Schriften von Prof. Bernd Senf sind sehr lehrreich. Oder die Vorträge von Hans-Peter Dürr.
      Ob Du dann zu ähnlichen Erkenntnissen kommst oder zu anderen, bleibt Dir überlassen. Probier es bitte mal.
      Ich wollte auch niemanden bekehren (das geht nicht), und jede/r soll mit den eigenen Überzeugungen und Glauben leben.
      Für mich stehen bestimmte Dinge fest, weil sei einfach so gut zueinander passen, dass sich ein immer vollständigeres Bild ergibt, das die Wirklichkeit beschreibt.
      Da ich dieses Bild auch ständig ergänze und variiere, erhebe ich natürlich keinerlei Anspruch auf irgendeine „letzendliche“ Wahrheit.
      Ich habe nur meinen jetzigen Erkenntnisstand skizziert. Wenn es Dir nicht gefällt, denk bitte selbst nach.
      Und etwas netter hättest Du mir schon antworten können, nicht?

      Reply
  7. 7

    Skeptiker2

    Herr Kachelmann wird nicht mehr alles sagen. Deswegen wird er jetzt ein mildes Urteil (Bewährung) erwarten können:
    TV-Abschied
    Kachelmann kehrt nicht auf Bildschirm zurück
    Von Frank Krause, aktualisiert am 03.11.2010 um 19:07
    stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.tv-abschied-kachelmann-kehrt-nicht-auf-bildschirm-zurueck.511c540c-3a76-4f95-946a-fabf9cb387ff.html
    Das nächste Aschewolken-Szenario steht in Island schon in den Startlöchern, um den Flugverkehr unten zu halten.

    Reply
  8. 6

    Tommy Rasmussen

    CHIREN: „Denn in Deutschland geht die Veränderung durch eine Partei.“
    Ja, aber nur durch EINE Partei: die Zionistenpartei, und die „demokratische“ Spielregeln haben sie auch erfunden:
    „Die politische Freiheit ist keine Tatsache, sondern eine bloße Idee.“
    http://www.protocolz.com/pro/deutsch.shtml

    Reply
  9. 5

    CHIREN

    Ich habe es schon gelegentlich in einem Kommentar geschrieben, … ist es auch noch so verzweifelt, so gibt es immer eine Lösung oder die Antwort ist schon da, nur noch nicht veröffentlicht. Denn, was nützt eine Veröffentlichung zu einem Zeitpunkt, wo die nötige Unterstützung fehlt…es muß der günstige Zeitpunkt abgewartet werden und was ist dieser,dieser ist die Möglichkeit, sich verschiedener Medien bedienen zu können um so allgemein bekannt zu werden.
    Dazu muß sich ein Neuankömmling erst innerlich aufbereiten. Er sollte ein Gesamtkonzept vorlegen können, ein komplettes Regierungsprogramm und ein Parteiprogramm; Eine Marktwirtschaft mit menschlichem Angesicht vorstellen und dabei noch die bisherige Elite mit ins Boot nehmen. Jedenfalls ihnen die Möglichkeit geben, mitzumachen.Viele die sehen, wenn es läuft, werden dann mitmachen.
    Dann sollte derjenige juristisch eine neue Deutsche Verfassung ausgearbeitet haben.Und er sollte sich innerlich dazu entscheiden, die Ballettschuhe auszuziehen und in den Ring zu steigen.
    Die finanzielle Unterstützung bräuchte er durch freiwillige Unterstützung. Das fängt schon an mit dem Kauf einer Parteizentrale.
    Und schließlich sollte er sich nicht für Geld und Macht interessieren, aber zwangsläufig doch dies übernehmen. Zuletzt sollte er auch immun bleiben und zwar für ständig…
    Abgesehen davon, daß er die tausend Dinge, die für ein Regierungsprogramm notwendig sind, in ihren Wirkungen und Wechselwirkungen berücksichtigt.
    Denn in Deutschland geht die Veränderung durch eine Partei.

    Reply
    1. 5.1

      hans-im-glueck

      Es tut mir leid, aber ich kann nicht erkennen, wie ein Parteiensystem zu einer gerechten, menschenwürdigen und die Interessen der Mehrheit respektierenden Gesellschaft führen soll.
      Bisher haben alle Parteiensysteme, ob Ein- oder Mehrparteien, zur Diktatur geführt; Europa ist schon sehr weit auf dem Wege dorthin.
      Eine menschliche Gesellschaft kann nach meinem Dafürhalten nur aus kleinen Gemeinden bestehen, die sich autonom und eigenverantwortlich verwalten.
      Eine Zusammenfassung zu Staaten oder anderen Gebilden wird immer den Hang zu unkontrollierten Aktivitäten haben.
      Je weiter weg die Politik vom einfachen Menschen gemacht wird, desto leichter ist es, seine Interessen zu ignorieren.
      Ohne Deglobalisierung und Regionalisierung der Wirtschaft keine sinnvolle Politik – fünf wirklich getrennte, voreinander unabhängige Gewalten (Legislative, Executive, Judikative, Mometative, Mediative) und der kategorische Imperativ von Kant als Grundlage für neue „10 Gebote“ – das könnte funktionieren, zusammen mit meinem Post Nr. 5.
      Oder was meint ihr?

      Reply
      1. 5.1.1

        lupo cattivo

        Du hast aus meiner Sicht und logisch völlig recht: GLOBALISIERUNG ist der Rothschild-Plan.
        der Gegenplan kann nur sein, alles nur irgend erdenkliche wieder auf die kleinstmögliche Einheit „runterzubrechen“.
        Natürlich kann nicht jeder Mensch in seinem Garten Bananen anbauen, aber von der Idee her: Ein Netzwerk von Millionen Einzelwesen ist wesentlich weniger anfällig als ein Administrationsmonster

        Reply
        1. 5.1.1.1

          CHIREN

          Was ist nach der deutschen Mentalität machbar?
          Das Denken vorher ist die Grundlage und Gerechtigkeit für Viele, die bisher ungerecht behandelt wurden, ist zwingend notwendig.
          Dann folgt die Ausführung.
          Das bedeutet die Gründung einer neuen Partei, vielleicht aus dem Internet aufgebaut, die 400 Mitglieder, die mindestens notwendig sind.
          Wobei vorher das Parteiprogramm vorliegen sollte, ein komplettes Regierungsprogramm mit allen Ministerien, wohl durchdacht, versteht sich und nach Möglichkeit allen bisherigen Regierungsmitgliedern wenigstens die Möglichkeit geben, sofort oder später mitzumachen.
          Auch von anderen Parteien, keiner sollte ausgeschlossen werden.Denn das Neue sollte nicht mit einem Ausschluß beginnen.Ausnahme wären geheime Logen, Orden und sonstige Gruppierungen.
          Wenn die Menschen kleine Gemeinden wollen, werden sie solche auch gründen. Jeder Gemeinde das, was sie möchte und was zu ihr paßt in ihrer Geistesentwicklung, oder Seelenentwicklung oder wirtschaftlich-materiellen Sicht und Einsicht.
          Doch wie gesagt,der zündende Funke ist wichtig, um das Feuer zum Leuchten zu bringen. Das Holz dazu darf nicht zu feucht sein und muß schon trocken sein. Auch ein guter Windzug ist notwendig. DAS…bezeichnet den günstigen Augenblick.
          Das Feuer ist die Bekanntmachung im Internet. Das Leuchten ist das Ergreifen der Mehrheit des Volkes, denn diese wird benötigt zur Unterstützung dieser Veränderung zum Besseren.

          Reply
        2. 5.1.1.2

          hans-im-glueck

          Sehr schöne Ansätze für alle, die auch verständlich dargeboten werden:
          bewusst.tv (Jo Conrad)
          nouviso.tv
          bernd.senf.de
          wissensmanufaktur.de
          alles-schallundrauch.ch
          anti-zensur-koalition.ch bzw.
          http://anti-zensur.info/?page=Videos
          Nach dem Ansehen / Lesen / Weitersuchen hilft nur: selbst weiterdenken.
          Ob eine Parteigründung der richtige Weg ist, wage ich zu bezweifeln. Es gilt:
          Alles, was das System wirklich verändern könnte (zum Beispiel sog. Basisdemkratie, Volksentscheide etc.), ist mit Sicherheit NICHT ERLAUBT. Oder ungekehrt:
          Alles was erlaubt ist (Wahlen, Parteien …), wird nicht wesentliches ändern.
          Jeder Mensch kann genau einen Menschen ändern: sich selbst.
          Und damit sollte jeder anfangen, intensiv und konsequent.
          Die Erkenntnisse in sein/ihr Leben umsetzen.
          Alles beiseite lassen, was nutzlos, uneffektiv und systemerhaltend ist.

          Reply
        3. 5.1.1.3

          uwe

          @Hans-im-Glück
          Die „iluminaten“ lieben „organsiationen“ weil die sich mit Geld leicht unterwandern und beeinflussen lassen. Millionen unorganisierte „Einzelpersonen“ sind sehr viel schwerer zu kontrollieren und „mundtot“ zu machen, als Organistaionen.

          Reply
  10. 4

    hans-im-glueck

    Das ist alles sehr bedauerlich und schlimm. Es sollte uns aber nicht davon abhalten, die einzige echte Alternative zu sehen.
    Diese besteht im Zusammenschluß aller vernünftigen Menschen, völlig unabhängig von Religion, politischer Überzeugung, Staats-, Rassen- und Volkszugehörigkeit, Geschlecht, Alter etc.
    Solange wir uns noch teilen lassen, egal wie (Rechte und Linke, Alte und Junge, Frauen und Männer, Juden-Christen-Moslems etc.), spielen wir das Spiel der selbsternannten Weltherren mit („Teile und herrsche“).
    Solange wir uns mit „Brot und Spielen“ abspeisen lassen, uns mit „Zuckerbrot und Peitsche“ regieren lassen, solange werden wir es NICHT schaffen, eine menschliche Welt aufzubauen.
    Insofern kann ich vielen „Entlarvungen“ seit längerem nichts mehr abgewinnen, da auch hiermit immer neuer Hass und Frust gesät werden. Dies Gefühle suchen ihre Lösung in Gewalt.
    Gewalt aber gebiert immer neue Gewalt („wer das Schwert erhebt, wird durch das Schwert umkommen“), und dieser Teufelkreis kann nur durch Friedfertigkeit und Verzicht auf Rache durchbrochen werden.
    Nur Liebe, Geduld, Toleranz, Menschlichkeit, Mitgefühl bringen uns voran.
    Jeder Mensch ist eine unsterbliche Seele, die zeitweilig in den jeweiligen Körper („Menschentier“) inkarniert ist; daher ist der Tod nicht das Ende der Existenz, sondern nur eines Abschnittes.
    Die Seele (das Geistwesen) überlebt fast immer (ausgenommen vielleicht – Selbstmordattentäter, das hier die Seele eventuell nicht genug Zeit hat, den Körper im Augenblick des Todes zu verlassen) und tritt nach einiger Zeit in einen neuen Erfahrungszyklus=Leben ein.
    Daher braucht man vor nichts Angst zu haben, weder vor Gewalt noch vor dem Tod (der eh ein ganz natürlicher Abschluß und damit normaler Bestandteil des Lebens ist – wie die Geburt).
    Es nützt auch nichts, sich durch Selbsttötung vor den Prüfungen des Lebens davonzuschleichen – die Seele kann sich erst weiter entwickeln, wenn sie die Prüfungen bestanden hat. Die Prüfung kommt also im nächsten Leben garantiert wieder – bis sie absolviert wurde.
    Es fällt vielen Menschen schwer, die Dialektik des Lebens anzuerkennen. Aber jeder Mensch ist der Schöpfer seines eigenen Lebens – wer hat noch nicht „sich selbst erfüllende Prophezeihungen“ erlebt?
    Das woran wir denken, das holen wir in unser Leben. Auch Worte und Gedanken sind Taten.
    Frust, Hass, Gier, Neid, Feindschaft, Angst sind also schlechte Berater für unser Leben. Lösen wir uns davon. Werden wir Mensch – mit Liebe, Geduld, Mitgefühl …
    Eine indianische Legende besagt, an einem Abend vor dem Lagerfeuer erzählte ein alter Cherokee-Indianer seinem Enkel die Geschichte über den Kampf, der in allen Menschen vorgeht.
    Er sagte: „Mein Sohn, der Kampf zwischen zwei Wölfen findet in uns allen statt.
    Einer ist das Böse. Es ist Zorn, Neid, Eifersucht, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Missgunst, Minderwertigkeit, Lügen, falscher Stolz, Überheblichkeit und Egoismus.
    Der andere ist das Gute. Es ist Freude, Frieden, Liebe, Hoffnung, Gelassenheit, Bescheidenheit, Güte, Nächstenliebe, Mitgefühl, Grosszügigkeit, Wahrheit, Weisheit, Einfühlungsvermögen und Glaube.“
    Der Enkel dachte für einen Moment darüber nach und fragte den Grossvater: „Welcher Wolf gewinnt?“
    Der alte Indianer antwortete: „Der den du mit Futter versorgst.“

    Reply
  11. 3

    Tommy Rasmussen

    „Einerseits konnte man diesem Buch entnehmen, dass semitisch offenbar 1959 noch für einen Sprachraum , nämlich den Palästinensisch-arabischen stand.Es genügte den Khasaren-Zionisten also nicht, die jüdische Religion zu stehlen, um ihre Herkunft zu verschleiern, mussten Sie auch noch „semitisch“ besetzen , obwohl sie mit „semitisch“ absolut nichts zu tun haben, lediglich den Semiten ihr Land gestohlen haben.“
    92% der „Juden“ sind keine Semiten und stammen aus der khasarischen Bevölkerungsschicht in Rußland. Antisemetismus bedeutet Volksverhetzung gegen den Palästinensern: Laut UNRWA sind 3,7 Millionen Palästinenser als Flüchtlinge anerkannt.
    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/05/25/das-judische-konigreich-der-khasaren/
    10.08.2010 – Hinter dem Tu-154 Absturz stecken globale Interessen einer weltweit agierenden Mafia, die nach Überzeugung von „Polskaweb“ aus einigen Hundertausend Kryptojuden besteht, die auch hinter betrügerischen Impfaktionen, Bankbetrügereien und Staatsbankrotten zu vermuten sind.
    http://polskaweb.eu/was-geschah-wirklich-in-smolensk-875978333.html

    Reply
    1. 3.1

      Banana

      polskaweb.eu funktioniert schon seit Wochen nicht mehr:
      „Couldn’t resolve host polskaweb.eu“
      Ist wohl leider auch abgeschaltet worden, und guter Webspace ausserhalb kostet halt leider auch jede Menge ‚Geld’…

      Reply
      1. 3.1.1

        Banana

        Oh-weia, das geht ja echt gut los, gleich mit der ersten Zeile – in der Überschrift muss es natürlich heissen:
        „Laut CIA-Quellen wurde Nakasone ertappt, mit einem nordkoreanischen U-Boot aus Japan zu flüchten“
        Es kann also alles nur noch besser werden…
        Grüsse

        Reply
      2. 3.1.2

        werner meyer

        Was ist mit den Leuten von polskaweb passiert?

        Reply
  12. 2

    Raus aus Deutschland

    jeden Tag, an dem ein solches Unternehmen die MWST seinen Kunden NICHT SCHENKT, erzielt man eine 6-fach höhere Rendite als jedes normale nicht-zionistische Unternehmen. Man liegt so auch etwa bei den 25% Rendite, die DEUBA-Chef Ackermann mal als üblich innerhalb des Rothschild-Imperiums genannt hat.
    Für manche Menschen erscheinen 25% Rendite als sehr viel.
    Hier bei mir in Asien in Hong Kong kalkuliert man bei einem Hauskauf, das dieses sich in 3 Jahren rentiert haben muss. Es wird also eine jährliche Rendite von 33% erwirtschaftet.
    Bei Immobilien ist teilweise der Preis nur das 9-fache der Jahresmiete. Ich kann da nur als Geschäftsmann mit mehr als 30 Jahren Erfahrung sprechen. Wenn ich nur 10% Rendite habe, werde ich langfristig nicht überleben denn ich brauche diese Rendite um bei Problemjahren über die Runden zu kommen.
    KEINE Firma kann ohne einen guten Profit auf Dauer existieren.
    Ja, ich gehöre zu den Ungläubigen die sagen die Welt wird nicht NUR von Rothschild regiert sondern von vielen verschiedenen Personen bzw. multinationalen Unternehmen.
    Einige wenige Menschen mit „besonderem“ Wissen regieren die Welt.
    Das ist nichts Neues und gab es schon vor 6.000 Jahren bei den Pharaonen.
    Also schlaft gut, entspannt Euch, geniesst das Leben und seht alles nicht so verkrampft.
    Freundliche Grüße aus Phnom Penh
    David

    Reply
  13. 1

    hombre

    Scheiße…
    Gibt es noch einen Flecken auf dieser Erde auf dem man möglichst unbehelligt von diesem Verein leben kann?! Wahrscheinlich nicht, oder ? Sobald ich Geld „benutze“ verdient diese Mafia, ob ich es will oder nicht.
    Man, ich bin so wütend und fühle mich gleichzeitig hilflos, weil ich nicht weiß in welche Richtung ich meine Wut richten soll. Wurde halt so erzogen meine „Probleme“ demokratisch zu lösen… „Wir müssen reden“… Was hat es denn bewirkt ? Nichts, bzw die Energie wurde in sinnlosen Diskussionen verpulvert,
    bzw dazu genutzt von den wahren Ursachen abzulenken…
    Geschichte wurde noch nie mit Worten oder Tinte geschrieben, sondern immer mit Blut. (http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/10/31/die-verborgene-tyrannei-das-harold-wallace-rosenthal-interview-von-1976-teil-1/)Was für ein perfides System hat man da geschaffen, wo man die wahren „Schuldigen“ nicht identifizieren kann. Keine Moral, kein Gewissen… nur der persönliche Vorteil zählt..! Was für eine „Religion“ …Scheiße, ich bin wütend und weiß nicht wohin damit… Hilfe

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen