ad
ad

Related Articles

23 Comments

  1. 15

    retrica01

    Very helpful advice in this particular post! It’s the little changes that make the largest changes. Thanks for sharing!

    Reply
  2. 14

    Frank56

    Ein sehr interessantes neues Video => unbedingt anschauen, aus dem Panorama ARD!
    Auschwitz-Lüge
    Ursula Haverbeck: Komplettes Panorama-Interview (März 2015)

    Wann holen wir den Horst Mahler raus?

    Reply
    1. 14.1

      Triton

      Nicht einmal habe ich das Gesicht des Fragestellers gesehen.
      Warum ?

      Reply
      1. 14.1.1

        Frank56

        Gefällt dir die Frau nicht, oder magst du eher Männer? 🙂
        Ich kenne den Fragensteller auch nicht, aber wer den Mitschnitt im Fernsehen kennt, den wundert das nicht. Wir haben ja bald den 8. Mai, den Tag der “Befreiung”, da muß man die Leute schon mal ein wenig warm machen, die Erinnerungen ins Gedächtnis zurückrufen, und die ewig gestrigen benennen.
        http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2015/Hitler-der-Wohltaeter-Besuch-bei-Auschwitz-Leugnern-,holocaustleugner102.html
        http://www.ndr.de/fernsehen/Die-verqueren-Gedanken-der-Ursula-Haverbeck,panorama5508.html
        Diese 10 Minuten wurden da rausgeschnitten, und natürlich ins Rechte Licht gerückt.
        Anders hätte es mich auch verwundert.
        Trotzdem halte ich das Original, ohne ARD Verdrehung, für sehenswert.

        Reply
  3. 13

    thomasmasse

    Hat dies auf reform2014 rebloggt und kommentierte:
    Zionismus – NEIN Danke, Judentum wie hier phantastisch erklärt – JA bitte

    Reply
  4. 12

    Arcturus

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Reply
  5. 11

    Roland

    Jaja, die bööösen Zionisten und die lammfrommen braven Juden.
    Tatsache ist, daß die Juden in jedem Volk der Erde seit allen Zeiten einen ganz besonderen Ruf genießen und dies schon lange, bevor es überhaupt “Zionisten” gab.
    Wenn die lammfrommen Juden gegen die Zionisten wettern und die bösen Zionisten als das Übel der Welt hinstellen, sind diese Worte natürlich wahr. Jede Lüge muß man zwischen einigen Wahrheiten verbergen.
    Die lammfromme jüdische Religion hat Israel Shahak sehr gut untersucht und beschrieben und sein Urteil darüber hat er in diesen Worten zusammengefasst:
    “Somit ist im Gegensatz zu den Gesetzen und Bräuchen der meisten zivilisierten Staaten das jüdische Religionsgesetz ein inhumanes Gesetz ohne Wenn und Aber.
    Diese Unmenschlichkeiten werden wieder und wieder in all seinen Büchern, im Schulchan Aruch und den wichtigsten Kommentatoren wiederholt.
    Wir sollten wissen, daß immer dann, wenn die Polizei des nichtjüdischen Staates nicht eingriff, sich die frommen Juden in der Tat weigerten, das Leben eines Nichtjuden zu retten und alle nichtreligiösen Juden ohne Gerichtsverfahren grausam direkt oder durch “Ehrabschneidung” töteten.
    Sie töteten nicht nur jüdische “Denunzianten” oder “Verfolger”, sowie es kürzlich behauptet wurde. Sie beachteten das Gebot “Du sollst nicht töten” überhaupt nicht, wenn sie diejenigen umbrachten, die sie als jüdische Häretiker betrachteten, und zwar ebensowenig wie die Inquisition oder die Kreuzzügler an dasselbe Gebot, an das sie ebenfalls glaubten, hielten, als sie Menschen töteten, die sie als Feinde Gottes ansahen.”
    http://radioislam.org/shahakd/index.htm
    Jede Differenzierung beim Judentum dient nur der Meinungsspaltung und damit Schwächung der Nichtjuden. Diese Differenzierung wird sehr häufig auch von “nationalen” Deutschen gefordert. Man wird recht schnell erkennen, daß es sich bei diesen um Mimikryjuden handelt!
    Die Funktion von Israel hat der größte Deutsche in einem einzigen Satz vollumfassend erklärt zusammengefasst:
    “Die Juden denken gar nicht daran, in Palästina einen jüdischen Staat aufzubauen, um ihn etwa zu bewohnen, sondern sie wünschen nur eine mit eigenen Hoheitsrechten ausgestattete, dem Zugriff anderer Staaten entzogene Organisationszentrale ihrer internationalen Weltbegaunerei, einen Zufluchtsort überführter Lumpen und eine Hochschule werdender Gauner.” (Adolf Hitler 1920)

    Reply
  6. 10

    Heredom

    Juden, die sich nicht vom Talmud abwenden sind schlimmer als Zionisten! Und die ganzen wie B. Schäfer u. Wickert sind Schisser….. Angsst vor der eigenen Courage, Angst vor Kameraverlust und und und….. feige deutsche Är…..

    Reply
  7. 9

    69

    0
    Abwûn d’bwaschmâja
    Oh Du, atmendes Leben in allem, Ursprung des schimmernden Klanges.
    Du scheinst in uns und um uns, selbst die Dunkelheit leuchtet, wenn wir uns erinnern.
    Nethkâdasch schmach
    Hilf uns einen heiligen Atemzug zu atmen, bei dem wir nur Dich fühlen und Dein Klang in uns erklinge und uns reinige.
    Têtê malkuthach
    Lass Deinen Rat unser Leben regieren und unsere Absicht klären für die gemeinsame Schöpfung.
    Nehwê tzevjânach aikâna d’bwaschmâja af b’arha
    Möge der brennende Wunsch Deines Herzens Himmel und Erde vereinen durch unsere Harmonie.
    Hawvlân lachma d’sûnkanân jaomâna
    Gewähre uns täglich, was wir an Brot und Einsicht brauchen: das Notwendige für den Ruf des wachsenden Lebens.
    Waschboklân chaubên (wachtahên) aikâna daf chnân schvoken l’chaijabên
    Löse die Stränge der Fehler, die uns binden, wie wir loslassen, was uns bindet an die Schuld anderer.
    Wela tachlân l’nesjuna ela patzân min bischa
    Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen, sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält.
    Metol dilachie malkutha wahaila wateschbuchta l’ahlâm almîn. Amên
    Aus Dir kommt der allwirksame Wille, die lebendige Kraft zu handeln,
    das Lied, das alles verschönert und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert.
    Wahrhaftige Lebenskraft diesen Aussagen!
    Mögen sie der Boden sein, aus dem alle meine Handlungen erwachsen.
    Besiegelt im Vertrauen und Glauben
    .

    Reply
  8. 8

    CHIREN

    Nebenbei möchte ich bemerken, dass Moses einst 7 Bücher geschrieben hat, aber die letzten 2 von den Schriftgelehrten entfernt wurden.
    Viel wichtiger aber ist, dass das Jüdische Volk einst wirklich das auserwählte Volk Gottes war. Leider ist dem aber nicht mehr so. Dies ist diesem Volke genommen worden, jetzt sind sie nicht mehr das auserwählte Volk Gottes, dies ist von Ihnen für immer genommen worden.
    So nach meiner Information im Großen Evangelium Johannes von Jakob Lorber.Jesus der Christus sagte es einst so seinen Jüngern.Da die Ihm, Jesus durch die Römer haben töten lassen, haben sie, die Juden, den Sohn Gottes nicht erkannt und anerkannt. Deswegen ging der Kelch an Ihnen vorüber.Der Kelch ist die Auserwähltheit als Volk Gottes.

    Reply
  9. 7

    Ce

    “Ihre einflußreichste Organisation nennt sich Neturei Karta‘ und ist in der Öffentlichkeit kaum bekannt.”
    Ist das nicht ein Widerspruch in sich?

    Reply
    1. 7.1

      lupo cattivo

      Im Gegenteil: Je einflussreicher, desto unbekannter . Siehe Rothschilds

      Reply
  10. 6

    Melanie

    sorry ich sag mal ganz platt ich weiss trotzdem nicht wer die Schlimmeren sind denn der Ursprung der ganzen Tragödie beginnt doch mit dem selbsterfundenen Anspruch der “wirklichen” Juden das AUSERWÄHLTE VOLK zu sein. NIEMAND ist auserwählt von GOTT. WER ist GOTT.. wenn es wirklich soetwas wie eine kosmische Intelligenz gibt sind ALLE gleich… und ALLE sind im Herzen eins. Wer das weiss braucht auch keine asketische oder sonstwie lebensfeindliche Moral. MORAL ist immer menschengemacht also ob Juden oder Zionisten alles die gleiche manipulierende Kacke und den Rest der pseudoreligiösen Menscheitsversklaver gleich mit dazukippen und entsorgen.

    Reply
  11. 5

    69

    Lieber Lupo
    Vielen Vielen Dank für Deine unvorstellbare Aufklärungsarbeit
    mögest Du weiterhin behütet sein und die nötige Kraft finden um den Menschen
    weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können
    möchte die Leser Deiner Seite gern um etwas bitten
    könnt Ihr hier bitte mit abstimmen
    Vielen Dank an Dich Lieber Lupo und an all Deine Leser
    Anm.: l.c. Stand 19.12 9:00 Uhr 89% für Abzug noch vor Ende 2011

    Reply
  12. 4

    Babs

    Zitat: “Wie dem auch sei, der Judaismus kennt keinen Zwang zur Bekehrung von Nichtjuden.
    So sind denn auch alle Konvertierungen zum Judentum freiwillig erfolgt. Vom Nichtjuden verlangt die Thora, daß die ganze Menschheit an den Einen Gott glaube und Seine fundamentalen Gesetze der Moral befolge, wie sie in der Thora festgehalten sind.”
    Ist das nicht ein Widerspruch innerhalb von drei Sätzen? Der Nichtjude wird nicht bekehrt, aber auch nicht anerkannt, wenn er nicht an den einen Gott glaubt und die Gesetze der Thora einhält?

    Reply
    1. 4.1

      lupo cattivo

      sehe ich zunächst mal nicht als Widerspruch – weiss alerdings nicht, was da in der Thora festgehalten ist.
      Mal angenommen, es sind rein menschliche Prinzipien und vernünftige Verhaltensregeln – was spräche dagegen, dass alle sich an diese (ungefähr) halten ?
      An einen Gott glauben die meisten mal abgesehen von Atheisten und Naturvölkern, aber deswegen würden die NK-Juden wohl weder einen Atheisten bekehren wollen oder können
      noch ihn töten. Hoffen wir mal, dass sie auch bei den Naturvölkern tolerant genug sind.

      Reply
    2. 4.2

      uwe

      Du hast die Versuchung übersehen. Wirkt bei vielen. Klingende Münze, Zuwendung, Lob. Die Sklaverei hat viele Fangeisen.
      Hier mal Reinhard Mey aus seiner Jugend:

      Zur Entspannung.

      Reply
  13. 3

    Detlef Nolde

    Man darf nicht auf diese Masche hereinfallen. Denn, Zionismus ist Judentum ist Zionismus. Lediglich in aktiv- und passivpolitisches Judentum kann man unterscheiden, was man auch als Arbeitsteilung ansehen könnte, denn die Ideologie ist dieselbe. Frage doch mal einen Neturei-Karta-Juden, was er von Prof. Israel Shahak hält. Man wird dieselben haßerfüllten Antworten erhalten, wie von zionistischen Juden, wenn überhaupt reagiert wird. Siehe: http://detlefnolde.wordpress.com/2009/11/23/judentum-in-theorie-und-praxis/ (auch die Kommentare)

    Reply
    1. 3.1

      lupo cattivo

      Nein, sehe ich absolut nicht so, sonst hätten sich die Zionisten nicht AH ausgesucht, um die Juden zu verfolgen, die Ihre Auffassungen nicht teilten.
      Du darfst m.E. nicht von einem jüdischen Nicht-Zionisten erwarten, dass er Deine persönliche Sicht teilt. Wenn sie den Zionismus anprangern und zu bekämpfen versuchen,
      dann ist das schon ein mutiger Schritt, den man auch -wie ich das tue- verbreiten sollte.
      Auch die Aussage: “Frag doch mal einen Naturei-Karta-Juden…” halte ich für genauso verallgemeinernd wie die Aussage: “Frag doch mal einen Italiener….”
      U.U bekommst du eine “hasserfüllte Antwort (kann ich nicht beurteilen) , aber wenn Du einen anderen fragst , vermutlich nicht.
      Was Du als passives Judentum siehst: Auch da gehe ich nicht so weit: Man kann es nichtzionistischen Juden m.E. kaum vorwerfen, dass ihnen mglw. Vorteile daraus erwachsen, dass sich das sog. deutsche Staatswesen gegenüber der jüd. Religion paranoid verhält.

      Reply
      1. 3.1.1

        Detlef Nolde

        Nein, es ging um einen größeren Plan, lese Wolfgang Eggerts Buch “Israels Geheimvatikan” (3 Bände), nicht um Verfolgung von Juden “anderer Auffassung”. Wenn die Antwort in punkto Israel Shahak, einen Juden, den man tatsächlich nicht oft genug zitieren kann, von einem maßgeblichen Sprecher dieser antizionistischen Neturei-Karta-Juden (ich habe eine solche auf Nachfrage erhalten, muß also nicht spekulieren) genauso haßerfüllt-negativ ausfällt wie bei Zionisten und darüberhinaus klar ist, daß beide sich auf dieselben ideologischen Grundlagen (Thora, Talmud, Maimmonides usw.) berufen, dann ist die Sache klar. Mit passivpolitisches Judentum ist etwas anderes gemeint, als Du das meinst, lese wie gesagt die Beiträge und Kommentare bei mir und die Bücher von Wolfgang Eggert.

        Reply
  14. 2

    julius

    Einer der wohl wichtigsten Beiträge hier!
    Genau so ist der Sachverhalt:
    Zitat: “Wie ich die Dinge sehe, haben die Deutschen den guten Willen gehabt. Dagegen hatten die Zionisten Interesse daran, Antisemitismus in der Welt und ganz besonders in Deutschland anzuheizen.“
    Und wer einmal in Israel zu Besuch war, wird ohne Worte weise (oder bekommt weisse Haare). Mit diesen ” normalen Juden” verkehrt auch Achmadinhedschad freundschaftlich in der Öffentlichkeit.
    Frohe Weihnacht!

    Reply
  15. 1

    lo

    Einer deiner besseren Artikel. Ein ganzes Volk, jedes darin lebende Individuums für jede Ungerechtigkeit von irgend, welcher politischer, Glaubens Strömung verantwortlich zu machen, wäre in meinen Augen auch etwas unverfroren und dämlich. Dieser Eintrug der Verallgemeinerung entsteht ziemlich schnell, wenn man nicht aufmerksam genug ist.

    Reply
    1. 1.1

      lupo cattivo

      Nein, dieser Eindruck kann nur entstehen, wenn man eine Hirnschranke hat. Ansonsten ist das hier überall ganz klar differenziert !!!!!

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen