Related Articles

28 Comments

  1. Pingback: SOCIALLY ENGINEERED GEO ENGINEERING | freeasthysweetmountainair

  2. 14

    Blue Sky

    So es ist Freitag und immer noch blauer Himmel!:-)
    NUr kurze Contrails sichtbar!Und bei Euch??????

    Reply
  3. 13

    Blue Sky

    Komischerweise kann ich diese Woche keinerlei Chemtrails sehen!
    Blauer Himmel :-)Tut das gut!
    Wie siehts bei Euch aus?
    Heute dann Düsenjägermanöver^^immer 2 die sich jagen!
    Brauchen wohl Chemtrail freien Himmel für Ihre Übungen!

    Reply
  4. 12

    Ju

    wir sind in den letzten Tage einige hundert Kilometer, von Hamburg nach Breisach im Breisgau, über Bundesstraßen gefahren und haben dabei die Feststellung gemacht, dass kein Baum Knospen oder gar junge Blätter zeigt. Sicher sehr ungewöhnlich für diese Jahreszeit denn so kalt war es ja nun doch nicht. Speziell im Gebiet um Breisgau ist die Vegetation sonst immer etwas weiter fortgeschritten als in anderen Landesteilen. Zu allem Überfluss stellten wir fest, das die Äste und Bäume und Sträucher mit einer grünen Pilzschicht überzogen sind. Ähnliches haben wir noch nie gesehen.
    Vielleicht im Zusammenhang mit Chemtrails.

    Reply
  5. 11

    Blue Sky

    [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=7OSosjTySZE&w=480&h=390]

    Reply
  6. 10

    Blue Sky

    Und das war am Montag!!!! Dasselbe Wetter nur das die Pause vom Sonntag vorbei ist??!?!!? Tja ist halt mal ein Wochentag da müssen die Menschen nur arbeiten^^.Und brauchen keine Sonne 😀
    [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=DmN6_2pyNCk&fs=1&hl=de_DE]

    Reply
    1. 10.1

      Venceremos

      Hallo Blue Sky!
      das sind irre Aufnahmen! Habe in meiner Stadt auch viele Fotos gemacht – die decken uns oft mit Gittern zu, man könnte schreien! Ein SPD Stadtverordneter- Umwelt Ressort- meinte es gut und wollte mit mir zu unserer (größeren) Regionalzeitung, musste aber vorher noch seine Abgeordnete fragen!!! Das war’s dann!
      Diese Doku muss auch noch drauf (weiß nicht, ob sie schon mal auf diesem Blog war)! Beeindruckt sogar Uninformierte!

      Reply
  7. 9

    Blue Sky

    Meine Beobachtung am Sonntag 16.01.2011 in Süddeutschland! Was meint Ihr dazu????

    Greetz Blue Sky

    Reply
    1. 9.1

      Blue Sky

      [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=cFQQJuiblJU&fs=1&hl=de_DE]

      Reply
      1. 9.1.1

        Blue Sky

        [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=f8cZTZvzatE&fs=1&hl=de_DE]

        Reply
  8. 7

    Surfgeschädigter

    Hmm, alles sicher noch hochaktuell..die Aktionstipps von
    Venceremos sind grenzgenial, es würde verbreitet wie ein Lauffeuer!! Vllt.
    Here some VID links to th topic..
    http://www.redpilltheory.net/?p=661
    http://www.redpilltheory.net/?p=292
    and many more under
    http://www.islandonlinenews.com/documentary-news-stories.html

    Reply
  9. 6

    chaukeedaar

    Thanks for the article, lupo. I haven’t dived into the chemtrails topic that much as into other conspiracy stuff, but my intuition leads me a bit into making a connection to HAARP. What if chemtrails are used to intensify HAARP microwave effects (on the brain, wether, ground)? Strong geometries like observed would well fit into wave physics!
    Your article reminded me of a picture I took on saturday, october 2nd 2010 over the south-west skies of Berne, Switzerland: Chemtrails over Switzerland?.

    Reply
    1. 6.1

      chaukeedaar

      Ich war wohl nicht ganz so falsch, eine physikalische Verbindung zwischen Chemtrails und HAARP herzustellen. Das folgende Video ist das erstaunlichste, was ich in dieser Offenheit in den Mainstream Medien seit langem gesehen habe…

      Reply
  10. 5

    Venceremos

    Wie um Gottes Willen gebietet man diesen Psychopathen Einhalt bezüglich des Geoengineering? Haben überhaupt genügend Menschen die Motivation, etwas zu unternehmen z.B. um unserer Kinder willen? Z.B. muss man Müttern sagen, dass ihre Kinder keinen Schnee essen dürfen (was kleine Kinder reizt), weil dieser giftig ist und warum!!! Habe vor einigen Wochen ein längeres Gespräch mit einer Referentin des Bundesumweltministeriums in Berlin führen können zum GE, weil ich das Thema Konferenz/Nagoya angegeben hatte (als Anliegen) und sie hat geduldig zugehört, was ich mit bebender Stimme vorbrachte (sehr emotional)! Am Ende des Gespräches sagte sie mir: Wir wollen doch selber, dass ES aufhört!!!!! So viel zur Unabhängigkeit deutscher Politik!!! Aktionstipp: informative Webseiten zum GE auf Geldscheine schreiben – bei jedem Spaziergang Leute informieren mit Info-Quellen – klappt gut, vor allem bei akuten und sichtbaren Aktivitäten am Himmel! Staune, wie empfänglich viele Menschen doch sind. Man merkt schnell, wo’s auf fruchtbaren Boden fällt und bekommt auch ein Gefühl für den Zustand der ‘Volksseele!
    Gebt nie auf und nutzt jede sinnvolle Gelegenheit zur Kommunikation!!!

    Reply
    1. 5.1

      uwe

      Prima gemacht. Es sind nur ganz wenige die dabei kurz profitieren, 99,9% (alle) sind die Verlierer, dieser Dummen aber (noch) “Mächtigen” Menschen. Vor der Kraft eines bebenden Herzens knicken sogar Politiker mal kurz ein.
      Gebt nie auf und nutzt jede sinnvolle Gelegenheit zur Kommunikation!!!
      Super!!!

      Reply
  11. 4

    Ltz

    Wie war das gleich, JP8, dieser Treibstoff der US-Armee erzeugt nachweislich Streifen die sich länger halten. Hab ich letztens in einer Doku gesehen von Utopia, war relativ unabhängig dargestellt alles. Hab aber keine Ahnung wer und was Utopia ist…
    Und war es nicht so das dieses JP8 jetzt nach und nach auch in der zivililen Flugfahrt angewendet wird ? !
    Somit würde sich ja einiges erklären. Der Treibstoff ist auch giftiger, viele Arbeiter die mit dem Mist in Berührung kamen sind erkrankt.
    Die haben in dieser Doku 10l Treibstoff an einem Flughafen gekauft und diesen auch auf Aluminium untersucht aber nichts gefunden.
    Meinten aber auch dass das Militär JP8 zum Testen nicht rausrücken wollten.
    Die Doku hieß “Todesstreifen am Himmel – Der letzte Beweis”
    Vielleicht schon älter die Doku, keine Ahnung.

    Reply
    1. 4.1

      lupo cattivo

      laut “tankerenemy” aus IT -ist hier auch irgendwo verlinkt- hat das Militärbenzin einen Zusatz namens STADIS. dass der evtl. Menschenleben kostet, dürfte die Welttyrannei nicht sonderlich scheren. Das alleine wird aber nicht für ausreichende chemtrails (deren Beimischung durchaus wechseln kann) sorgen und ich denke auch nicht, dass es Sinn machen würde, das auf Langstreckenflügen einzusetzen (die tw. in 12000 m Höhe stattfinden) chemtrails liegen immer in der milltärischen Flughöhe zwischen 6-800 m , das kannst Du leicht feststellen, wenn Du mal zivil fiegst auf z.b. > 10.000m: die “DEcke siehst Du weit unter Dir. Alleridngs macht es Sinn, dass Billigfluglinien wie Ryanair (da hat man es auch schon nachgewiesen) 0der Easyjet usw. das Zeug benutzen, Die fliegen meist kürzere Strecken , gehen oft gar nicht auf die Höhe von 10.000 und haben mglw. sogar die Billigung, den militärischen Luftraum mitzubenutzen.
      Duch deren Beteiligung am chemtrail-Programm können sie vermutlich dann auch so billig sein ohne Pleite zu gehen.

      Reply
      1. 4.1.1

        Alexander

        “Alleridngs macht es Sinn, dass Billigfluglinien wie Ryanair (da hat man es auch schon nachgewiesen) 0der Easyjet usw. das Zeug benutzen, Die fliegen meist kürzere Strecken , gehen oft gar nicht auf die Höhe von 10.000 und haben mglw. sogar die Billigung, den militärischen Luftraum mitzubenutzen.
        Duch deren Beteiligung am chemtrail-Programm können sie vermutlich dann auch so billig sein ohne Pleite zu gehen.”
        Hallo Lupo, genau das ist auch meine Hypothese. Die Billigflieger-Airlines (allerdings nicht nur diese) werden von den Kerosinherstellern “subventioniert”, damit sie “profitabel” und überhaupt fliegen können.
        Wenn man weiß, dass dem Kerosin etliche Additive (http://de.wikipedia.org/wiki/Kerosin#Additive) beigemischt werden, dann liegt die Vermutung nahe, dass es kein Kunststück sein soll, dem selbigen auch Stoffe beizumischen, die auf keinem technischen Datenblatt wiederzufinden sind.
        Die (Billig)Fliegerei dient meiner Meinung nach nicht der Passagierbeförderung, sondern dem Geoengineering.

        Reply
        1. 4.1.1.1

          Firestarter

          Für mich ist es ein ganz klarer Kampf gegen die Natur. Zu erkennen auch indem DIE versuchen und das Geschlecht abzusprechen. Aber, in der Natur funktioniert nichts ohne die Geschlechter. Ohne Geschlechter keine bewegung und ohne bewegung kein Aufbau.
          Für mich, ein angriff auf die Natur!
          Der Wille und sein Widerstand heisst der Motor der Natur!

        2. 4.1.1.2

          Ltz

          @Alex:
          kannst Du bitte einen Link reinstellen bzl. Ryanair ?
          Wäre super.
          Grüße

        3. 4.1.1.3

          uwe

          Ist nicht ganz so mit der Flughöhe. Diese Flugzeuge kann man bequem am Bildschirm ausfragen, nach Position, Flughöhe und vielen weiteren Daten, die aus dem System abgefragt werden können, auch von Laien.
          Rayan-Air habe ich deshalb häufig in der Region FFM beobachtet. Auch auf kürzeren Strecken haben die schnell die normale Flughöhe.
          Aber das sagt nicht, das sie nicht sprayen.
          Bitte selber prüfen:
          http://www.flightradar24.com/
          (gibt viele Optionen im Programm mit Kurs Data usw.)

  12. 3

    Lacrima

    Diese verachtende ‘Normalitäts-Suggestion’ sah ich auch unlängst in Wien. Ein grosses gemaltes Bild, als Werbung für einen neu geplanten Stadtteil.
    Ps. hier übrigens KEIN TAG OHNE !!!

    Reply
  13. 2

    Raus aus Deutschland

    Hier bei mir in Kambodscha gibt es keinerlei Chemtrails!
    Vietnam und Thailand habe ich auch keine gesehen.
    Dazu habe ich auch ganz aktuell den folgenden Bericht gelesen:
    Vor allem aber ging es darum, Funksignale aufzufangen, über große Entfernungen hinweg. Die Erdkrümmung durfte kein Hindernis darstellen. Also mussten die Signale von einer geeigneten Luftschicht reflektiert werden. Und wenn die Natur nicht genügte, dann musste eben künstlich nachgeholfen werden – und zwar ohne Rücksicht auf Verluste. Schon damals nutzte man hierzu Chemikalien, die man in der Atmosphäre verteilte. Bei einem Experiment wurde eine Rakete von der Eglin Air Force Base in Florida gestartet, um Aluminiumoxid und Cäsiumnitrat per Explosion freizusetzen. Eine nicht gerade gesunde Chemie. Doch das tat nichts zur Sache, denn sie galt ja einem höheren Zweck, im Wortsinne. So schwebte schließlich eine Giftwolke über dem Südwesten der USA und bildete dort den geeigneten künstlichen Reflektor, über den versuchsweise ein ahnungsloser TV-Sender in Shreveport, Louisiana, abgehört wurde
    Quelle:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/andreas-von-r-tyi/wie-das-groesste-ohr-der-welt-zum-werkzeug-der-us-geheimdienste-werden-sollte.html
    Bestimmte Strahlen könnte man also damit möglicherweise “verstärken” und damit Menschen beeinflussen?

    Reply
    1. 2.1

      Dd

      …bin gerade in Malaysia leider mit Sprühaktionen. Zwar nicht so masiv wie in D, doch ärgerlich da ich extra auf eine kleine Insel geflogen bin. Berichte nächste Wo von Bali…
      vg dd

      Reply
      1. 2.1.1

        lupo cattivo

        ja klar, Malaysia verhält sich “unbotmäßig” und bastelt an einer edelmetallgedeckten Währung, daher Strafaktion des Weltregenten

        Reply
  14. 1

    Ju

    Vielleicht im Zusammenhang mit Chemtrails
    Soeben in den Medien:
    1000 Vögel fallen tot vom Himmel:
    02.01.2011, 12:34 Uhr
    Im US-Staat Arkansas sind auf einer Strecke von etwa zwei Kilometern mehr als 1000 tote Vögel vom Himmel gefallen. Experten suchen nun nach der Ursache für den Vorfall. Außerhalb des betroffenen Gebiets wurden keine toten Vögel entdeckt.

    Reply
    1. 1.1

      G

      Tote Vögel fallen vom Himmel

      Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen