23 Comments

  1. 8

    Westpreusse

    Auf Lügipedia ließt sich das natürlich ganz anders. Kein Wunder bei den dortigen „Verfassern“, Hirntote und irregeleitete Kinder wäre richtiger.
    Die Figuren, die sich anmaßten Deutsche in Schwäbisch Hall und Landsberg/Lech zu „verurteilen“ und umzubringen, war durch und durch rein rassisch betrachtet, NICHTEUROPÄISCH. Das englisch teilweise so schlecht, das es mich an jiddisch erinnerte.
    Mein Fazit,
    ein Grund mehr, sich von USrael zu emanzipieren und seinen Verstand wiederzufinden.

    Reply
  2. 7

    PC - NEIN DANKE

    Weiterführende Informationen u.a. über den Malemedy-Prozess (genauer: ein weiterer Fall von US-Siegerjustiz) findet sich hier:
    http://web.archive.org/web/20071212020357/http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=6365&threadid=294049

    Reply
  3. 6

    Freiherr von Knicke

    „Wir machen uns zur Komiker-Nation.“
    Sagt unsere Frau Merkel (im Hosenanzug). Sie wahrt den Anschein des Hosenanhabens.
    Und sagt dann – sie sei für „rituelle“ Beschneidung. Wo ist der Unterschied zur ordinären Beschneidung?
    Im Grundgesetz wird die körperliche Unversehrtheit garantiert.
    Diese Tatsache haben die Herr- und Damschaften flugs verdrängt.
    Denn schon wieder hat einer aus dem deutschen Südwesten, ein Angehöriger der höheren Kaste, die Moralkeule in der Hand.
    Es ist zwar nicht nachzuvollziehen was Beschneidung mit Holocaust zu tun hat, das aber nur bei oberflächlicher Betrachtung.
    Bei entsprechender Sachkunde wird das Gebaren deutlich – ein DEUTSCHER, in deisem Falle Richter, hat nichts anderes getan als sich an das Grundgesetz gehalten.
    Körperliche Unversehrtheit und Beschneidung paßt nicht zusammen – da hilft auch nicht die pseudodifferenzierte Ausdrucksweise Ferkelscher Dialektik „rituelle Beschneidung“.
    Hier gilt – noch – das Grundgesetz. Soll das nur für Deutsche (blonde oder was) gelten?
    Schaffen wir jetzt Parallelgesellschaften mit Parallelgesetzen?
    Über dem Grundgesetz stehen dann Scharia und Talmudregeln.
    Das wird so kommen. Denn wir sind nicht Herr im Haus. Das zeigen die Reaktionen der Beschneidungsfraktion der Semiten – und die angstbedingten Reflexe unserer „Elite“.
    Das Ausleben von Riten ist hier garantiert, Körperverletzung muß dort vorgenommen werden, wo sie gesetzlich verankert ist.
    Aus gutem Grund ist es bei uns nicht gestattet.
    Hat ein Kind oder Säugling nicht auch Anspruch auf eine unantastbare Würde. Aus freien Stücken, im entsprechenden Alter, darf jeder seine Zipfelmütze entfernen lassen.
    Bei unseren Politikern ist die verankerung in den Werten des Grundgesetzen nicht mehr gegeben – siehe auch ESM und Fiskalpakt. Sie sind Gesetzesverleugner oder -brecher.
    Sie stellen sich damit in eine ungute Tradition – hatten wir doch schon mal.
    Aber wer seine Fundamente auf Adorno, Marcuse et.al. gesetzt hat ist über jeden Zweifel erhaben.
    Er ist einfach Gutmensch – so antifaschistisch, daß er schon wieder Faschist ist.
    Der Grad der Verkommenheit wird bei Schäuble unübersehbar – er möchte eine neue Verfassung. Eine, die ihm den Freibrief gibt das zu tun, was die Strippenzieher wünschen.
    Ein anderer hat das Ermächtigungsgesetz verabschiedet. Unterschiedliche Namen – gleiche Absichten.
    Diese Mischpoke drängt das Grundgesetzgericht dazu, jetzt aber mal sich zu beeilen, die ESM-Klagen zu bearbeiten. Von innen unsere Politikwürste, von außen IWF oder in lümmelhafter Weise (und Hybris) JC Juncker (der zu frühe Verkünder Arafats Strahlentod).
    Das zeigt mal wieder in aller Klarheit – was ist die BRD?
    Ich kann jeden verstehen der sein Bettel zusammenpackt und der BRD „pfür Gott“ sagt .
    Ständig Vögte, Gesslerhüte allenthalben, Schnauze halten, notfalls mit der Reichsacht belegt oder vor’s Mannheimer Gericht gezerrt.
    Die Alternative dazu ist alles im Namen der Toleranz nicht nur hinzunehmen sondern freudig in sein Wesen zu integrieren, eigenes Denken auf nachkauen von Vorgekautem zu begrenzen.
    Dann hätten wir unsere Freunde und Gönner zufrieden gestellt – die da wären JWC, Round Table, Grand Orient usw.
    Goethe, Schiller usw. verbrennen, so wie einst, und aus den Hirnen streichen.
    Fischer und ähnlich Hochwertige verfassen eine/n Anthologie/Katechismus für die täglichen Lebensregeln, sowas wie die Halacha für den neuen Deutschen.
    Wir hätten dann eine echte Überlebensgarantie.

    Reply
  4. 5

    nordlicht

    Gut, dass das Schweigen langsam endet…

    Reply
  5. 4

    Keldorn

    Wer sich mit den ganzen Geheimbünden auseinandersetzt kommt auf die Wahrheit. Logenpolitik ist das Übel… Hat nichts mehr mit göttlichen Plan zu tun sondern nur mit Eigennutz –> Hybris…

    Reply
    1. 4.1

      kurspa

      die wird schon geschrieben – hier im blog

      Reply
  6. 3

    Emmanuil

    Die Geschichte des II. Weltkrieges muss neu geschrtieben werden

    Reply
  7. 2

    w.

    Die USA wurden und werden von Satanisten regiert,wenn wundern solche Berichte?(Also nicht nur im sogenannten Mittelalter folterten die Satanisten-Kath.Kirche,sondern auch in unserer Zeit).

    Reply
  8. 1

    Freiherr von Knicke

    Auch in Nürnberg.
    Wie sagte der brit. Sergeant der Höss bearbeitet hatte: Nach 3 Tagen hatten wir ihn soweit, wir zogen ihm einen Sack über den Kopf und schlugen ihn…, wir rammten ihm eine Fackel ins Gesicht…..
    Wer Schuldige sucht hat es oft einfach.
    Und da Englsachsen in der Regel siegen, finden sie immer Schuldige – beim Besiegten.
    Die Schuld stellt sich dann nach einer Bearbeitungszeit heraus.
    So ist dann auch die Geschichtsschreibung
    Und die Moral in solchen Völkern geht vor die Hunde, denn der Fisch stinkt vom Kopf.
    Feine Nasen müssen in der Nähe von solchen Menschen kotzen, weil der Fischgeruch den Mageninhalt hochjagt.

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen