4 Comments

  1. 2

    w.

    Der 7 jahrige Krieg war ein Weltkrieg.Auffallend,dass alle sogenannten Herrscher Freimauerer waren .Das galt f. Katharina
    in Russland und erst REcht f. Friedrich 2.Letztendlich wurde alles aus London gesteuert.Man kann uberall lesen,dass Preussen Gelder aus London bekam.Die Hohenzollern wurden immer aus London gelenkt.Sogar bis 1918.Damit ist auch die Kriegsschuldfrage beantwortet.
    Deutschland wurde benutzt,fertig gemacht und aufgebaut…………(und man muss zugegeben,dass der Wiederaufbau
    eine tolle Sache war).
    Wir das normale Volk tragen also keine Schuld und keine Verwantwortung f. die Inzenierungen ,die leider viele Opfer gekostet haben.

    Reply
    1. 2.1

      w.

      Anhang:
      seit dem 30.jahrigem Krieg ist Deutschland immer wieder in Vernichtungskriege gezogen worden um den Widerstand der Deutschen zu brechen.
      Habsburg wollte den 30.jahrigen Krieg (Habsburg wurde durch die Fugger aufgebaut -Augsburg-die aus Venedig
      geschickt wurden um Deutschland an die Finanzleine zu legen).
      Wahrscheinlich ist,dass Otto der Grosse die Ungarn (die Magyaren die aus den Steppen Asiens angeblich stammen
      sollen-deckt sich mit den Hunnen,den Khasaren und den Mongolen,wer das auch immer gewesen sein mag) also
      besiegt hat und ein Vordringen nach Deutschland verhindert hat.
      Das Nibelungenlied gibt einen Hinweis auf den Kampf mit den Hunnen im Suden…………..Siegfried der Drachentoter.
      Viele Historiker behaupten,dass der 1. und 2.grosse Krieg in Wirklichkeit der 2. 30.jahrige Krieg war um wieder einmal Deutschland zu vernichten( schon bei der unseligen Reichsgrundung von 1871 war schon klar wohin der
      Weg fuhrte).
      Heute wird so getan,also hatte das Volk die Schuld an den Kriegen.Was selbstverstandlich Unsinn ist,siehe aktuelle
      Kriege die gegen den Mehrheitswillen gefuhrt werden.

      Reply
  2. 1

    Solveigh Calderin

    Eines wird hier ganz deutlich:
    Der Krieg wird ausgedacht von und dient immer nur den Herrschenden. Sie erhalten ihr so genanntes „Eigentum“ nur durch Raub, Mord und Plünderung und kriegen sich gegenseitig in die Haare, weil sie dem anderen „die Beute“ nicht gönnen – das ist von Anbeginn, seit es Macht-Herrschaft gibt, hochkriminell!
    Schon Mahatma Ghandi lehrte (sinngemäß): „Was Du mit Gewalt genommen hast, kannst Du auch nur mit Gewalt behalten.“
    Das erklärt die bereits Jahrtausende währende Gewaltherrschaft gegenüber den Menschen, die einfach als „Eigentum“ angesehen werden (daran hat sich seit der Sklavenhalter-Gesellschaft und dem Etablieren des „Eigentums“ nicht geändert!) und mit denen nach Belieben verfahren werden kann – einschließlich im Krieg töten oder töten lassen.
    Sie selbst rauben, morden und plündern immer und überall, von dem Volk verlangen sie aber Ehrlichkeit und Friedfertigkeit! Wie verlogen und scheinheilig ist das – schon seit Jahrtausenden!
    Es ist allerhöchste Zeit, das zu ändern.

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen