Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

31 Comments

  1. Pingback: Wofür das alles? Taliban hissen Flagge im Bundeswehr-Camp in Kunduz! | Maria Lourdes Blog

  2. Pingback: Frau Merkel, die USraelische Bundeskanzlerin | In Dir muß brennen...

  3. Pingback: Frau Merkel: eine Bundeskanzlerin, die US/Israel-Interessen in Deutschland vertritt, wie niemand sonst. | Totoweise

  4. Pingback: VOLKSVERRÄTER Merkel: eine Bundeskanzlerin, die US/Israel-Interessen in Deutschland vertritt, wie niemand sonst. « exildeutsch

  5. Pingback: Frau Merkel: eine Bundeskanzlerin, die US/Israel-Interessen in Deutschland vertritt, wie niemand sonst. « volksbetrug.net

  6. Pingback: Frau Merkel: eine Bundeskanzlerin, die US/Israel-Interessen in Deutschland vertritt, wie niemand sonst. | S I R I U S N E T W O R K

  7. Pingback: Frau Merkel: eine Bundeskanzlerin, die US/Israel-Interessen in Deutschland vertritt, wie niemand sonst. « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  8. 12

    Flo

    Maria, der Titel ist so nicht richtig!
    Ich kenne einen Soldaten der in Afghanistan als Bundeswehrsöldner “arbeitet”.
    Die Deutschen bewachen ausschließlich die Pipeline. n die Nähe der Opiumfelder dürfen sie nicht. Dies ist ausschließlich US-Soldaten vorbehalten.
    Bitte richtig recherchieren und dann korrigieren, sonst leidet der gute Blog an Glaubwürdigkeit.
    LG, Flo

    Reply
  9. 11

    Kurator

    Daß der Drogenhandel von höchster Stelle abgesegnet ist, sollte jedem klar werden, der sich fragt, wieso in jeder großen Stadt im nächsten Park ein Drogen-Dealer zu finden ist. In dieser total überwachten Gesellschaft haben wir also eine filigrane und effektive Infrastruktur, die jährlich Tonnen von Kokain fein bis in alle Verästelungen an den Konsumenten verteilen kann. Es ist ein kontrollierter Markt. Die, die auffliegen, sind entweder Opfer für die Statistik oder Konkurrenten, die kein Plazet von oben haben und deswegen vom Markt geräumt werden müssen. Witzig war, wie ein Mafia-Pate seinen Rückzug aus dem Drogengeschäft verkündete: Begründung: Die Abgaben wären ihm mittlerweile zu hoch. Abgaben an wen? Sicherlich zu einem guten Teil an den CIA, der immer wieder mit abgestürzten Kokain-Flugzeugen aufkippt.

    Reply
  10. 10

    w.

    IM Erika Merkel ist vor ein Gericht zu stellen……….Schroder ebenfalls.Der Anfgriffskrieg der Nato
    gegen Afganistan ist verfassungswidrig………………….(der 11.9. braucht man nichts mehr zu sagen,
    er scheidet aber als Grund ).
    Meiner Meinung nach lauft der 3.Weltkrieg schon.
    Zionismus gegen Moslems
    (beide Seiten werden wieder von der gleichen Macht kontrolliert aufeinandergehetzt)

    Reply
    1. 10.1

      Solveigh Calderin

      Sie wollen Russland!
      Der Krieg gegen “die Moslems”, der ja “nur” in Afghanistan und im Nahen Osten stattfindet, ist das Vorspiel. Und soll wohl der Verschleierung des wahren Zieles dienen.
      Sonst sind die Bündnisse mit den ehemaligen (muslimisch geprägten) Sowjetrepubliken Tadschikistan, Usbekistan, etc. (so wurde Russland mit einem Ring von US-Militärbasen umgeben, ähnlich wie wir das rings um Iran sehen) und ebenso das mit der muslimischen Türkei und dem ebenso muslimischen Pakistan nicht zu verstehen. Schau’ Dir die Weltkarte an.

      Reply
  11. Pingback: Afghanistan: Deutsche Soldaten sterben für Heroin | h0rusfalke

  12. Pingback: http://lupocatt… | h0rusfalke

  13. 9

    hans

    Es werden einige Soldaten nicht mitmachen die werden dann eingesperrt , beim Ingo sind solche im Gefängnis er wird uns berichten wenn er wieder auf freiem Fuß ist, im Moment sitzt er dort ein weil er die Brd Gesetze nicht glaubt er hat seine Kfz Steuer nicht bezahlt aufgrund seiner Selbstverwaltung und das es das ganze Rechtssystem zu erliegen gekommen ist hat den Richter nicht interesiert mal sehen wenn er sich wieder meldet.

    Reply
  14. 8

    Gerechtigkeitsapostel

    Ich habe noch eine Buchempfehlung, die auch zum Thema “Deutsche Soldaten sterben in Afghanistan für den internationalen Drogenhandel” passt:
    Die 13 satanischen Blutlinien (3 Bände) von Robin de Ruiter
    Es handelt sich nicht um Science Fiction sondern um hochinteressante Tatsachen, wer hinter dem Drogenhandel steht, und hinter den Kriegen und Verbrechen an der Menschheit in den letzten hundert Jahren bis in die Gegenwart der (gewollten) Staatsverschuldung und Finanzkrise.

    Reply
  15. 7

    kurspa

    das Aussenministerium ist für ausladeinsätze verantwortlicher (Böffelshaber). Die Drogrngelder werden in Genf gewaschen und/oder an zu kaufende verteilt – siehe fals flag operations. jedenfalls hat jeder soldat selbst die verantwortung wenn die sich zu (rechtswiedrigen) kriegshandlungen einlassen. ich bedauere solche menschen nicht.

    Reply
  16. 6

    Eber

    Ich will keinesfalls als Zyniker gelten – nichts läge mir ferner!
    Aber: Als ein gewisser Herr Struck einst meinte, Deutschlands Freiheit würde am Hindukusch verteidigt, dann hätte ich mir zunächst einmal gewünscht, dass er als echter Patriot dort selbst den ersten Verteidiger gibt …
    Nun muss ja auch kein einziger Bundeswehr-Soldat nach Afghanistan ziehen – niemand kann ihn dazu zwingen.
    Und es muss ja schließlich auch niemand Soldat werden.
    Wenn es jemand doch tut – aus welchen Gründen auch immer -, ist das sein “Privat-Vergnügen”.
    Nimmt ein Deutscher in Afghanistan oder anderswo Schaden, ist das zu bedauern – kommt er gar zu Tode, hält sich mein Mitgefühl aber doch in sehr (!!!) engen Grenzen.
    Ein gewisses (!) Mitgefühl gilt allein den Angehörigen und deren Unfähigkeit, diesen Menschen nicht von seinem Irrsinn abgehalten haben zu können.
    Die Bundeswehr wurde zur Zeit des Kalten Krieges gegründet, um unser Land gegen Angriffe von außen zu verteidigen – das war wohl leider notwendig gewesen …
    Aber: ich will keine deutschen “Streit”-Kräfte haben, die überall auf der Welt intervenieren können und das auch tun – unsägliche deutsche Weltmachtträume.
    Humanitäre (!!!) Einsätze unserer Landesverteidigung sind mir einigermaßen akzeptabel – in sehr (!!!) begrenztem geografischen Bereich nur.
    Nichts zu suchen hat die Bundeswehr in Fernost (“Ost-Timor”!) usw. Das sollen die jeweiligen Regionalmächte erledigen.

    Reply
    1. 6.1

      Raimund Frenzel

      Ich bin der Meinung, dass es gut ist, Menschen zu haben, die sich für die Allgemeinheit einsetzen. Ein Feuerwehrmann, ein Polizist, ein Seenotretter oder ein Angehöriger unserer Streitkräfte, alle haben sie etwas gemeinsam: ihre Tätigkeit ist mit einem hohen Wagnis behaftet.
      Bei dieser Berufswahl kann jeder sagen, dass haben sie freiwillig gemacht und das ist eben dumm gelaufen, wenn es schiefgeht. Das Problem ist der Missbrauch der Einsatzbereitschaft und daher müssen alle Bürger wachsam sein, um diese Menschen vor Verbrechern zu schützen.
      Ich kenne Israel und habe gesehen, welche geographischen Hindernisse die Israelis überwinden mussten, um von Tel Aviv nach Jerusalem gegen die Jordanier zu stürmen oder wie sie die Golanhoehen gegen die Syrier eingenommen haben, ähnlich wie unsere Gebirgsjaeger am Elbrus.
      Das waren alles Himmelfahrtskomandos und sie haben es freiwillig gemacht. Die orthodoxen Juden jedoch, haben aus Glaubensgründen den Wehrdienst abgelehnt und konnten sich insbesondere in Jerusalem ansiedeln.
      Damals fragte ich meinen Begleiter, einen ehem. Major, warum sie es trotzdem machten? Er zuckte mit den Achseln. Heute haben sich die Gewichte verschoben und in der israelischen Gesellschaft ist ein Wertewandel eingetreten. Heute verlangen die säkularen Juden von ihren altgläubigen denselben Einsatz.
      Und sind wir beim Punkt: Wer nicht fuer die Gemeinschaft mit hohem eigenen Lebensrisiko eintreten will, der muss mit einer anderen Währung bezahlen oder die Gemeinschaft verlassen.
      Zum Heroinanbau gibt es noch eine andere Überlegung: Das Heroin wird nicht nur dafür benötigt, um den US-Haushalt zu finanzieren, sondern um die Jugend, insbesondere der Irans und Afghanistans zu einer trägen und wehrunfähigen Masse zu machen.
      Fahrt einfach mal nach Maschad,Teheran oder Kabul. Überall findet man verkiffte Menschen zu Hauf. Und jetzt ist China dran. Über die Grenze von Myamar laufen die Transporte mit dem weißen Gold, selbstverständlich auch im Golden Dreieck gibt es einen regen Handel.
      Und dann denkt einmal an die Opium-Kriege. Damals wurde China durch die Einfuhr des Opiums entwaffnet, ohne das dafür ein Soldat starb. Das ist der stille Krieg über den keiner spricht! Es gibt in der deutschen Bevölkerung keine unsaeglichen Weltmachtstraeume, sondern nur die Hoffnung ein Leben ohne Not führen zu können.

      Reply
      1. 6.1.1

        Solveigh Calderin

        Ob auch orthodoxe Juden zum Sterben bei der Eroberung (Raub!) des Landes und der Schätze anderer Völker herangezogen werden, ist völlig Wurscht und ändert nichts an der Tatsache des AngriffsKrieges, der nur dem Raub und Mord dient.
        Es gibt absolut KEINEN Grund, dass irgend ein Mensch … fuer die Gemeinschaft mit hohem eigenen Lebensrisiko eintreten [muss] will, [oder] der muss mit einer anderen Währung bezahlen oder die Gemeinschaft verlassen.
        Dieser Satz beinhaltet einerseits die Erpressung der Menschen innerhalb dieser Gemeinschaft und andererseits bereits die Aggression gegenüber anderen Völkern und Menschen (die eben NICHT bereit sind, für den Reichtum anderer ihr Leben herzugeben, sprich als Kanonenfutter zu dienen) und ist darum grundsätzlich abzulehnen!
        In Bezug auf das Heroin gebe ich Ihnen absolut recht, jedoch wird der von Ihnen beschriebene Zustand für die Jugend der ganzen Erde angestrebt. Und das ist hochkirminell, faschistisch und völkermordend.

        Reply
        1. 6.1.1.1

          Raimund Frenzel

          Wer für die Gemeinschaft keine gefahrgeneigten Risiken eingehen will, den kann ich verstehen. Es nützt auch nichts, einen Jagdhund zum Jagen zu tragen und jeder hat das Recht auf eine persönliche Entscheidung. Aber die, die das machen, müssen einen Risikoausgleich bekommen und nicht nachher nur die Dummen sein. Das ist keine Erpressung, sondern nur eine faire Risiko- und Lastverteilung. Wer das nicht will, der braucht das auch nicht. Im Gegenzug darf er sich auch nicht beschweren, wenn man ihn nicht braucht. Ich bin aber sicher, dass die meisten das wollen, wenn man die Messlatte höher legt. In den arabischen Ländern wird das bei den Selbstmordattentätern praktiziert. Die Familien bekommen zwischen 10-20.000 Euro und geniessen ein hohes Ansehen, während die jungen Selbstmörder im Paradies angekommen sind. Nach der uralten germanischen Tradition haben alle Stammesmitglieder am Kampf teilgenommen, also alle dasselbe Risiko getragen. Um einen fairen Risikoausgleich zu finden, muss man sicher noch weiter darueber nachdenken, aber so wie es jetzt geregelt ist, ist es auch nicht in Ordnung.

  17. 5

    jupp

    Laut Aussage dieses Herrn sollen sich BW Soldaten in Gefängnissen befinden. Weiß da jemand etwas darüber`??

    ab min.: 3:41

    Reply
    1. 5.1

      Honeymoon

      aussagen solcher “übermenschen” sollte man keinerlei beachtung schenken, der schuss könnte abermals nach hinten losgehen!!!

      Reply
  18. 4

    Solveigh Calderin

    Putin hat angekündigt, den Transit der “Militär-Züge” durch Russland nicht mehr ohne weiteres zu gestatten, weil dadurch “zu viel Drogen ins Land kommen”.
    Fragt mich nicht, wo ich das wann bei wem gelesen habe… Ist schon eine Weile her… Könnte bei kremlin.ru gewesen sein, aber ich finde das jetzt nicht…
    Ich fand aber diese Rede von Medvedev am 9. Juni 2012 vor dem Internationalen Forum zur Drogenproduktion in Afghanistan. Eine interressante Rede, die klar die Gefahren dieses Drogenhandels, der vor allem auf die Jugend und die Destabilisierung der Staaten abzielt, darlegt.
    So sagt er u.a.:

    Specialists estimate that over the last eight years the world has lost almost a million young people, people under the age of 35, through the use of heroin from Afghanistan.
    Spezialisten schätzen, dass die Welt in den letzten acht Jahren nahezu eine Million junger Menschen, Menschen unter 35 Jahren, durch den Konsum von Heroin aus Afghanistan verloren hat.

    (meine eigene unauthorisierte Übersetzung)
    http://eng.kremlin.ru/news/398

    Reply
    1. 4.1

      Maria Lourdes

      Vielen Dank Solveigh,
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
    2. 4.2

      Geschoepf

      “Spezialisten schätzen, dass die Welt in den letzten acht Jahren nahezu eine Million junger Menschen, Menschen unter 35 Jahren, durch den Konsum von Heroin aus Afghanistan verloren hat.”
      Das ist sehr schlimm. Warum nehmen Menschen, vorallem junge, Stoffe zu sich die sie zerstören? Weil sie die reale Welt nicht ertragen wollen oder können. Die Menschheit muss sich neu ausrichten, sich auf Gott und seine schöpferische Kraft, die hier auf der Erde (und höchstwahrscheinlich auch noch auf weiteren Planeten) Leben erzeugt hat, besinnen. Dieser Schöpfung des Lebens mit Achtung und Liebe zu begegnen, und Gott dafür zu danken. Das müssen wir jungen Menschen vermitteln, dann brauchen sie keine Drogen um der Leere zu entfliehen.

      Reply
      1. 4.2.1

        Solveigh Calderin

        Wenn Du Hunger hast, wenn Du frierst, keine Wohnung hast, wenn Dein ganzes Leben von anderen Menschen – und im Namen Gottes – zerstört wurde, Du keine Aussicht hast, diesen Zustand zu verändern (das alles Ergebnisse der so genannten “neoliberalen” Politik, sprich das Ausrauben der Menschen bis aufs Hemd – und auch das soll ihnen noch genommen werden!) dann wirst Du wohl mit Deinem Angebot wenig Gegenliebe finden.
        Diese Menschen haben andere Sorgen als ich irgend einem imaginären Gott zuzuwenden!
        Diesen Menschen muss zuallererst ihr Würde als Mensch wiedergegeben werden – und zwar durch die Möglichkeit eines menschenwürdigen Daseins und seiner weiteren Entwicklung. Und zwar jetzt und sofort.
        Sie brauche die Gewissheit, dass sie wertvoll und wichtig für die Gesellschaft sind. Und zwar jetzt – und nicht durch irgend einen Gott, sondern durch Menschen, die eine Gesellschaft gestalten, die ihnen ein menschenwürdiges Leben erlaubt, die es ihnen erlaubt, sich in die Gesellschaft einzubringen und von ihr anerkannt zu werden.
        Und dann, erst dann können Sie mit Ihrem Gott kommen. Und dann werden diese Menschen ganz für sich selbst entscheiden, ob Gott oder die Wirtschafts- und Gesellschafts-Systeme (also MENSCHEN) ihr Leben in welche Richtung verändert haben.
        Gott hilft hier nicht. Ganz im Gegenteil: Im Namen Gottes werden diese Verbrechen begangen, und dann kommen Sie daher und verlangen von diesen zerstörten Menschen, sie sollten sich Gott zuwenden, und dann würden sie (sicherlich irgendwann im Paradies, nicht wahr?) ihr Heil finden?

        Reply
        1. 4.2.1.1

          Geschoepf

          Im Namen Gottes werden diese Verbrechen begangen,………..diese Verbrechen begehen doch Menschen, NICHT Gott.
          Das darf man nicht auf die gleiche Stufe bringen. Der Geist Gottes hat das Universum mit allem Inhalt geschaffen, also auch uns Menschen. Wir haben den freien Willen sozusagen im Guten zu handeln oder eben nicht. Doch für unsere Handlungen wird unser Geist (Seele) Rechenschaft ablegen, wenn der körperliche Tod eintritt. Das ist der Preis für unseren freien Willen (Geist). Wir sind nicht aus dem Nichts entstanden, sondern der Geist Gottes hat uns entstehen lasssen, um uns im immerfortlaufendem Schöpfungsprozeß (man kann auch es auch Evolution nenen) weiter zu entwickeln, bis wir unseren Schöpfer, Gott erkennen und ihm nahe sind. Das ist der Ursprung und Ziel unserer Existenz. Was “wir” bis jetzt daraus gemacht haben ist dürftig bis misserabel, da gebe ich Dir recht. Dennoch ist es Frevel sich selbst oder andere mit Drogen oder sonstigem zu zerstören.

        2. Solveigh Calderin

          Dennoch ist es Frevel sich selbst oder andere mit Drogen oder sonstigem zu zerstören.
          Hier bin ich bei Dir, denn ein von Drogen zerstörter Mensch findet den Weg zu Gott nicht mehr.
          Ich gebe jedoch – im Gegensatz zu Dir – nicht diesen Menschen die Schuld, sondern den Menschen, die solche Umstände schaffen, dass diese keinen anderen Ausweg als Drogen = Freitod mehr sehen. DAS ist das wahre Verbrechen, nämlich im Grunde ist es Mord auf Raten. Und diese Verbrecher gehören vor Gericht gestellt und bestraft.
          Du machst die Opfer zu Tätern. Damit kann ich nicht einverstanden sein.

        3. Geschoepf

          Antwort an Solveigh Calderin : Nein ich mache nicht die Opfer zu Tätern, siehe hierzu meinem 1. Kommentar.
          Da geb ich Dir recht, wer andere, vorallem junge und labile Menschen zu Drogen führt, ist ein Verbrecher. Ebenso jene die dafür verantwortlich sind, dass ein Umfeld für Menschen entsteht, das nur noch mit Drogen auszuhalten ist.

        4. Solveigh Calderin

          Gut, dann sind wir ja einig!

  19. 3

    Peter

    Das ist eine Sauerei! Holt unsere Soldaten da raus!
    Vielen Dank an Maria Lourdes für diesen Artikel.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen