Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

0 Comments

  1. 12

    Martin Hark

    Ein wirklich sehr interessanter Artikel. Ich habe mich jüngst mit demselben Thema beschäftig. Es stellte sich mir die Frage ob eine hohe Inflation (Hyperinflation) oder eine Deflation schlimmer ist. Betrachtet man die Inflation, so wird man schnell feststellen, dass ein gewisses Maß für die Wirtschaft gesund ist. Steigt diese jedoch über eine gewisse Höhe (Hyperinflation) so ist sie immens bedrohlich. In einer gesunden Wirtschaft wird es immer Konjunkturzyklen geben. Je nach Zyklus herrscht entweder eine Inflation oder Deflation vor. Erst der Eingriff seitens der Staaten / Zentralbanken mithilfe der Geldpolitik führt zum ausufern beider Seiten. Die Ursache für eine hohe Inflation (Hyperinflation) wird immer in der Geldpolitik gelegt. Eine normale und gesunde Deflationsphase (Wirtschaftsabschwung) wird in der Regel nicht zugelassen. Die Zentralbanken versuchen diese Phase mit der Geldpolitik zu umgehen. Die daraus resultierende expansive Geldpolitik stellt die Grundlage für eine Hyperinflation dar. Einer sehr hohen Inflationsphase geht somit meist eine voraus, auch wenn diese durch die expansive Geldpolitik oftmals nicht zu sehen ist. Ob eine jetzt Deflationsphase oder eine hohe Inflationsphase schlimmer ist, kann meiner Meinung nicht eindeutig beantwortet werden. Bei einer Hyperinflation kann ein Neustart (in der Regel ein Währungsneustart) schneller vonstattengehen. Die Auswirkungen finden hierbei in einem sehr kurzen Zeitfenster statt. Das Endergebnis einer Deflation ist meist nichts anderes … jedoch wird der Crash in der Regel nach hinten verschoben …

    Reply
    1. 12.1

      nemo vult

      …da könntest du auch Fragen was ist tödlicher Ertrinken oder Erfrieren. “In einer gesunden Wirtschaft wird es immer Konjunkturzyklen geben.” – Reine Spekulation. Hörensagen.

      Reply
  2. 11

    Stefan Wehmeier

    Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln?
    “Der Sparer erzeugt mehr Ware, als er selbst kauft, und der Überschuss wird von den Unternehmern mit dem Geld der Sparkassen gekauft und zu neuen Realkapitalien verarbeitet. Aber die Sparer geben das Geld nicht her ohne Zins, und die Unternehmer können keinen Zins bezahlen, wenn das, was sie bauen, nicht wenigstens den gleichen Zins einbringt, den die Sparer fordern. Wird aber eine Zeitlang an der Vermehrung der Häuser, Werkstätten, Schiffe usw. gearbeitet, so fällt naturgemäß der Zins dieser Dinge. Dann können die Unternehmer den von den Sparern geforderten Zins nicht zahlen. Das Geld bleibt in den Sparkassen liegen, und da gerade mit diesem Geld die Warenüberschüsse der Sparer gekauft werden, so fehlt für diese jetzt der Absatz, und die Preise gehen zurück. Die Krise ist da.”
    Silvio Gesell
    Um die Krise hinauszuzögern, muss entweder der Staat “das Geld, das in den Sparkassen liegen bleibt” als zusätzlichen Kredit aufnehmen (staatlicher Verschuldungszwang) und in möglichst unrentable Projekte investieren, oder die Notenbank versucht durch exzessive Geldmengenausweitung eine schleichende Inflation von 2% pro Jahr, trotz bereits schrumpfender Realwirtschaft, beizubehalten. Die letzte Maßnahme verlängert das Elend (Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz) nur kurzfristig, auf Kosten einer Verkürzung der Zeitspanne von der einsetzenden Deflation bis zur anschließenden Hyperinflation, ab der spätestens die öffentliche Ordnung vollständig zusammenbricht.
    Für die “hohe Politik” gibt es dann nur noch die “Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln”, um durch eine umfassende Sachkapitalzerstörung den Zinsfuß wieder auf eine für den Kapitalismus lukrative Höhe anzuheben, damit nach dem Krieg und anschließender Währungsreform wieder neues Zinsgeld in neue Sachkapitalien investiert werden kann.
    Weil aber der Krieg nur solange der Vater aller Dinge sein konnte, wie es noch keine Atomwaffen gab, und wir den Rückfall in die Steinzeit durch die globale Liquiditätsfalle (Armageddon) mit Sicherheit nicht in Betracht ziehen wollen, verbleibt nur der eigentliche Beginn der menschlichen Zivilisation, mit dem einzigen “Nachteil”, dass nach einer freiwirtschaftlichen Geld- und Bodenreform sowohl die “hohe Politik” (Machtausübung) als auch die Religion (Machterhalt) überflüssig werden:
    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/09/von-den-drei-verwandlungen.html

    Reply
    1. 11.1

      Freiherr von Knicke

      Das gilt bei der Intention die Erdbevölkerung auf 15% zu reduzieren nicht.

      Reply
      1. 11.1.1

        Stefan Wehmeier

        Ein unbewusster, noch nicht aus dem geistigen Tod der Religion auferstandener Mensch wird nur solange die “Intention” verfolgen wollen, “die Erdbevölkerung auf 15% zu reduzieren”, wie er seine eigene Machtposition halten und sich selbst in Sicherheit bringen kann. Die globale Liquiditätsfalle lässt ihm dazu keine Möglichkeit.
        http://www.deweles.de/willkommen/cancel-program-genesis.html

        Reply
  3. 10

    Hans Reinecker

    Helga hat natürlich nur zu Recht. Ob ihr beim Aufschreiben der von ihr vorgeschlagenen Maßnahmen selbst aufgefallen ist, daß sie nicht anderes als bewährte nationalsozialistische Wirtschafts-und Finanzpolitik beschreibt? Demzufolge sind ihre Fordrungen nur die Anwendung dieser auf heutige Verhältnisse. Die Auserwählten werden einen Teufel tun und friedlich darauf eingehen. Sie werden also dazu gezwungen werden müssen, was , da sie massenweise Nichtauserwählte Kräfte und Mittel zwischen sich und die Verwirklichung dieser Maßnahmenj schieben werden, Millionen, wenn nicht noch mehr Tote erfordern wird. So einfach ist das…

    Reply
  4. 9

    Hans-im-Glück

    Liebe Freunde,
    klar – der Frust ist groß, auch wenn vieles was gegenwärtig hier und weltweit abläuft, uns Lesern der lupocattivo-Seite schon längst gehörig schwant.
    Auch die emotionalen Ausbrüche sind verständlich (wenn auch nur für den Jeweiligen persönlich hilfreich).
    Versuchen wir einen konstruktiven Blick nach vorn.
    1. ist es momentan am wichtigsten, eine “Einheitsfront” aus allen an wirklicher Veränderung (meint SYSTEM-Veränderung) Interessierten zu schaffen, d.h. zurückstellen aller Unterschiede in den Meinungen und Bewertungen und Konzentration auf das Einende – die Veränderung.
    2. die Prinzipien einer neuen Welt, einer menschlichen Gesellschaft formulieren und miteinander auf den gemeinsamen Nenner bringen.
    3. miteinander etwas unternehmen, d.h. alle (noch) zur Verfügung stehenden “demokratischen” Mittel ausnutzen – sprechen und schreiben um Menschen aufzuwecken und aufzurütteln, Aktionen organisieren, Bündnisse schliessen, Verbindung miteinander suchen, offen und offensiv die eigenen Erkenntnisse verbreiten – so wie hier.
    4. ganz wichtig: keine Gewalt, keine Aktionen, die Anlaß zur (Gegen-)Gewalt geben, keine Ungesetzlichkeiten, alles im Rahmen der “Bundesrepublikanischen” Gesetze.
    Das alles im Außen. Was es bringt, werden wir sehen.
    a) jede/r für sich muß sich darüber klar werden, dass er/sie eine Einheit von Körper, Geist und Seele ist – ersterer sterblich, aber reinkarnationsfähig, beide letztere unsterblich.
    Damit besteht KEIN GRUND zu irgendwelcher Angst, vor wem oder was auch immer – das Leben ist immer eine endliche Aktion gewesen, und der Tod ist dessen logische Vollendung (nicht das Gegenteil von Leben!).
    Sollte also ein atomarer Selbstmord (in diesem Falle ist der Begriff berechtigt!) der gesamten Menschheit stattfinden, dann ist das zwar tragisch, weil wir Menschheit wieder (und wohl nicht zum ersten Male) eine große Chance nicht zu nutzen wussten, aber es ist KEIN endgültiges finales Ereignis.
    b) daraus für sich selbst die richtigen Schlußfolgerungen ziehen, d.h. im ersten Schritt für den sterblichen physischen Körper (die materielle Sphäre – siehe auch http://adalbertnaumann.wordpress.com/2011/12/31/gastbeitrag-h-i-g-was-tun-materiell-teil-1/ – mehr dazu gern auf Anfrage an veden (at) freenet.de) – hier bitte jede/r selbst weiterdenken UND HANDELN!
    c) im zweiten Schritt bitte weitere Gedanken machen und Informationen suchen (zum Beispiel bei http://www.dgeim.de), was den Einfluß der geistigen und energetischen Sphären auf die materielle Welt betrifft – auch Worte sind Taten, und auch Gedanken wirken – alles ist Schwingung, und Materie ist die NIEDRIGSTE Form der Energie!
    d) versuchen zu einer ungebundenen Denkweise zu kommen, d.h. frei von Ideologie/Religion, Glauben und allen anderen Konzepten (ein Konzept erkennt man daran, dass es nicht von innen kommt, wie Gedanken, Gefühle oder Emotionen, sondern dass es uns von aussen aufgesetzt wird, zum Beispiel Erfolg, Schuld, Sünde, Recht u.v.a.m.) – offen für jeden Gedanken, jede Idee, respektvoll gegenüber allem und jedem, tolerant gegenüber anderen Meinungen und Überzeugungen.
    e) mit dieser ungebundenen, freien Denkweise die Dinge betrachten, wie sie im Moment vor sich gehen: wir sind in einer ganz besonderen Zeit – es wird alles immer klarer und durchsichtiger – wir können Erkenntnisse in Tagen sammeln, für die man früher Jahrzehnte brauchte.
    Alles weitere wird sich für jede/n logisch und vernünftig ergeben – jede/r gehe den vorbestimmten Weg, egal wo entlang er führt – er ist für jeden Menschen individuell verschieden.
    Erinnert euch daran, weshalb ihr hergekommen seid auf diese Welt – das ist ganz entscheidend, und tut genau das!
    Seid gesegnet!

    Reply
    1. 9.1

      Freiherr von Knicke

      2 Punkte:
      Warum sind wir auf diese Welt gekommen? – Um Mensch zu werden und mit hoher Wahrscheinlichkeit ein weiteres mal, hoffentlich aber knapper, zu scheitern.
      Das darf ich.
      Das Denken alleine, so frei und ungebunden es auch sein mag (was ist für Dich Toleranz?), ist nicht ausreichend.
      Wir bestehen neben dem Denkenkönnen (hoffentlich auch wollen) auch aus Fühlen und Wollen (nicht nur handeln).
      Gruß in den Süden.

      Reply
      1. 9.1.1

        Hans-im-Glück

        Lieber Freiherr,
        ich meinte die ganz persönliche Aufgabe, die sich ein/e jede/r vor seinem “Fleischwerden” dort im sog. “Jenseits” selbst gestellt hat für dieses Leben – die für jede/n von uns ganz unterschiedlich und individuell ist – allgemein hast du natürlich recht…
        Toleranz heißt andere Meinungen gelten lassen (Rosa Luxemburg: “Freiheit ist immer vor allem Freiheit für Andersdenkende”) – man kann andere Menschen immer nur überreden, nie überzeugen – das kann nur jede/r bei sich selbst allein tun.
        Richtig, denken ist nur der erste Schritt, aber ein äußerst wichtiger – daß wir unser Denken von den Konditionierungen, Konzepten und Stereotypen befreien, die uns Tag für Tag erneut wieder aufgezwungen werden – ohne dies werden Gefühle/Emotionen immer fehlgeleitet werden und das Herz nie die Oberhand bekommen können – “Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung”(wußte schon der Volksmund) … 😉
        LG

        Reply
  5. 8

    nordlicht

    Das Machtsystem hängt ebenso wie der Widerstand am selben Draht.
    Die Frage ist, welche Seite gewinnt, wenn es keinen Strom mehr gibt.
    Man sollte also Vorsorge treffen.
    Elektriker mit Bolzenschneidern am richtigen Ort zur richtigen Zeit könnten einiges bewirken.

    Reply
  6. 7

    Sunday

    Der eigentliche Skandal ist doch zu finden beim sog. Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ( eine Verfassung haben wir ja nicht und die BRD ist auch kein Staat…soviel dazu )
    Das dieses Gericht in aller politischer Korrektheit – nicht zu verwechseln mit korrkter Politik – so entschieden hat war ja absehbar; was anderes zu erwarten wäre naiv gewesen.
    Mit diesem Richterspruch sagen die Richter doch nichts anderes, als dass es richtig und legal ist, wenn das deutsche Volk dafür arbeiten muss, die Schulden fremder Staaten und Pleitebanken zu bedienen.
    Das ist legitmierter Raub in ganz großem Stil, Knechtschaft für ein ganzes Volk in modernen Zeiten für fremde Interessen…Es kotzt nur noch an…
    Man ist nur noch Konsument, Produktionseinheit 08/15 im Niedriglohnsektor…Mindestlohn hurra –>> das doppelte reicht nichtmal für eine Rente oberhalb der Altersarmut, die nationale,kulturelle Identität wird einem mehr und mehr genommen…immer mehr scheiß Englisch ( wozu die Dame auf dem Ansageband in der UBahn auch immer von “Connection to”…faselt, wenn man so durchs Ghetto seiner Großstadt fährt weiß ich da nicht ) Euroeinführung, die kaum einer will…was hat das alles noch mit Freiheit zu tun ???
    Klare Antwort:
    Nichts…denn Demokratie heißt ja nicht Freiheit…
    Im Sinne der Schreiberin hätt ich auch da mal paar Vorschläge —>>
    1) tatsächliche Meinungsfreiheit wie in den USA (freedom of speech )
    2) sofortiger Austritt aus der EU
    3) persönliche Haftung für Politiker die Schulden im Namen des Volkes machen
    die Punkte 4- 100 wären nun was lang zum schreiben und die von 100 – 1000 sind mir dann auch zuviel …und dann der ganze Rest erstmal *zwinker*
    Ich habe ein Recht darauf gegen etwas zu sein, Religionen und andere Gesinnungen in Gänze abzulehnen, OHNE dafür stigmatisiert zu werden.
    wird echt Zeit, dass der große Knall kommt…kommen wird er ja eh…:(

    Reply
  7. 6

    Frank H.

    Fröhliches Tontauben schießen allerseits. Um das volk weiterhin zu betäuben wird es erst mal 8 Euro Stütze für leichte Drogen mehr im Monat und Kopf geben. Dazu viel weibliches Nacktes auch um 19 Uhr und Kampfsport umsonst satt.
    Währenddessen werden die Entscheider mit fetten Boni und Pöstchen stillgelegt. Es funktioniert doch alles perfekt aus deren Sicht heraus. Aus den Völkern wird kein Widerstand der wirklich bedrohlichen Art erwachsen. Europa und USA schaffen sich selber ab. Afrika, Südamerika und Asien sind viel zu schwach um die andren zu stützen. Überschätzt Russland und China nicht zu sehr. Krieg global – nur wenn Russland durchdreht!

    Reply
    1. 6.1

      w.

      Das sehe ich anders.Lateinamerika und Afrika sowie Asien sind in der Lage zu uberleben…………..auch wenn das viele Opfer kosten wird………bei Europa sehe ich da nichts so optimistisch und schon gar nicht bei den Amis.Lateinamerika ist aufgewacht,Asien und die Araber sowieso.

      Reply
  8. 5

    Frank Beer

    Ich behaupte, Helga Zepp-LaRouche hat entweder die wahren Gründe von Krieg und Elend in der Welt nicht erkannt oder sie verführt die Menschen weiterhin nach dem nun schon hunderte von Jahren erprobten Model, durch Ablenkung von den systemischen Fehlern und den Hintermännern, die diese Fehler so lange wie möglich aufrecht erhalten wollen.
    Krieg ist bekanntlich die Fortsetzung von Politik mit anderen Mitteln. Hauptbestandteile von Politik sind Wirtschaftpolitik und die Erhaltung der Macht über sie zu bestimmen. Wirtschaftspolitik bestimmt die Systeme zur Verteilung von erarbeiteten Werten. Das einfachste System zur Verteilung von erarbeiteten Werten ist das Geldsystem. Wer bestimmt heute über die Art und Weise des verwendeten Geldsystems ???
    Der nordeuropäische Raum hat viele Wahrheitssager (Silvio Gesell, Carlo Schmidt, Dr. Ernst Winkler, Andreas Popp) wie auch Blendende (Adolf Hitler, Ariel Scheinermann, Helmut Kohl, Angela Merkel) in die Welt gesandt. Aus diesem Grund toben und tobten hier die meisten und wildesten Schlachten.
    Es scheint die Aufgabe des Deutschen Volkes zu sein, den Impuls zur Abstellung des wahren Systemfehlers in die Welt zu tragen, hin zu einer natürlichen und dadurch friedlichen Wirtschaftsordnung.
    “Ihr habt alle Dinge verstanden, die ich euch gesagt habe, und ihr habt sie im Glauben angenommen. Wenn ihr sie erkannt habt, dann sind sie die Eurigen. Wenn nicht, dann sind sie nicht die Eurigen.”
    Jesus von Nazareth
    “Im Grunde ist Politki nichts anderes als der Kampf zwischen den Zinsbeziehern, den Nutznießern des Geld- und Bodenmonopols, einerseits und den Werktätigen, die den Zins bezahlen müssen, andererseits.”
    Otto Valentin

    Reply
  9. 4

    w.

    Es ist ja wohl allen klar,was das heutige Urteil der Richter bedeutet…………….das ganze hatten wir ja schon mal vor Adolf.
    Also alle bewaffenen…………………..

    Reply
    1. 4.1

      Freiherr von Knicke

      Früher hatten die Laternen oben einen kurzen Horizontalstab.
      Nicht nur da hingen ’45 etliche.
      Selberdenkende, die z.B. Sprengungen vor dem Einrücken des Feindes verhinderten oder dies wollten hingen dann öfter, in Ermangelung von Laternen, an Ästen (Werwolfaktionen).
      Das wird wiederkommen.
      Diese Richter, ich würde gerne wissen in welchem Klub oder welcher Loge sie donnerstags abhängen, haben jedenfalls dafür gesorgt, daß der Weg bis zu solchen Vorkommnissen kürzer geworden ist.
      Die Bruderkette verbindet und alle diese Herren wollen am Tempel Salomos mitbauen. Mit dem Tempel Christi, der in jedem Menschen gebaut werden sollte, ist das aber nicht zu vereinbaren.
      Wer ist Kerl genug um solchen Umtrieben zu widerstehen? – es war ja wohl einstimmig, dieses Urteil!
      8 Rothüte die öffentlich zeigen was die BRD wert ist – es riecht heftigst nach Bananen. Alle Marionettenstrippen haben sich nicht verhakt. Peinlicher gehts nimmer
      Die Fabianisten jubeln salbungsvoll und die Schwarzen brüsten sich mit eingezogenem Kopf.
      Ideale Vorbilder für die zahlenmäßig weniger werdenden Folgegenerationen.
      Was ist das Grundgesetz wert? Soviel wie die BRD. Ein Kartenhaus aus dem es nach Verrat und Intriegen stinkt und natürlich auch nach Feigheit, Ignoranz und Dummheit.
      Und dann diese Politiker, erbärmliche Sprechblasenbildner.
      Röchen diese Sprechblasen – es röche nach Massentierhaltung im Reichstag und in der Umgebung dieser Schranzen.
      Demokratie modern, unfaßbar, in Reinkultur – in der Polis hätte man sie den Giftbecher trinken lassen.
      Siehe auch Kommentar 8 bei: Ulrich auf den Philipinen und seine Rentengeschichte (Geplanter Massenmord durch Kabale)

      Reply
      1. 4.1.1

        w.

        Ich bin ja ein grosse Fan von v. Knigge !

        Reply
  10. 3

    Stefan G. Weinmann

    wieso austreten, Deutschland – das Deutsche Reich, ist nie rechtskräftig der EU beigetreten, Gruß ! Stefan W. http://www.stefan-weinmann.de

    Reply
    1. 3.1

      Pera

      toll, Herr Weinmann,
      aber das wissen alle diejenigen, die sich damit beschäftigen – was demzufolge sinnvoller wäre, ist, eine LÖSUNG anzubieten anstelle gebetsmühlenartiger Wiederholungen.
      Nichts für ungut…………….

      Reply
      1. 3.1.1

        kurspa

        tja nun, ich meine dass das gespann la rouche nichts für D ist. die wollen gar nichts wissen von einer verfassung. was da vorgebracht wurde, hat man andernorts längst durchgekaut.
        klr wiederholungen … hey manch wer wird daraus schlauer und ja, wir brauchen die EU nicht ! die ganze kacke der unterwerfung war schon mit der montan-union im gange, bis heute, da sind 60 jahre bis man alle eu-länder auf einen schlag totmacht und das volk versklavt.
        ich sehe sogar maulwurfische aktivitäten – nicht alles was von die amhi kommt ist gut, meist scheisse.
        danke

        Reply
      2. 3.1.2

        AntonSchmalhans

        @Pera:
        Tolle Idee von Dir 😀 *LÖSUNG*!!! – Nur, wo isser denn ?
        Also los, WO ist Dein konstruktiver Beitrag ?
        Nichts für ungut…………….
        und bitte: Wo finde ich denn jetze wohl die Pfeffer-Körner für meine Gebets-Mühle ???
        (- Ich hab nähhmlich auch eine, zZ leider umstandshalber auf “GROB” gestellt ;D )
        Du kannst mir da doch sicherlich mit Hinweisen, Gebrauchs-Anweisungen und Pfeffer-Körnchen weiterhelfen… meine klemmt zZ leider.
        Gebete hab ich auch schon gemühlt, aber die derzeitigen schmieren immer so und verstopfen das Mahlwerk …
        mfg

        Reply
        1. 3.1.2.1

          Pera

          @Schmalhans
          der Name (ob Alias oder nicht) lässt sich assoziieren u.a. mit Mangel am Notwendigen ebenso aber auch mit Mangel an menschlichen Eigenschaften.
          Dein Posting ist unterste Schublade, noch dazu und gerade im Besonderen bezüglich der vergangenen und gegenwärtigen Situation unseres Landes.
          Zieh dich zurück , hör den immer noch aktuellen Song an, der unsere Vorväter, uns und unsere Nachkommen betrifft – http://www.youtube.com/watch?v=6sSJDKju1Zw&feature=related – verschließ die Lade von innen und denk einmal nach.

  11. 2

    Matthias

    Hallo zusammen,
    soweit fast alles richtig. Aber …. die BRD-“Regierung” arbeit im direkten
    Auftrag der “Schattenmänner”.
    Dort – bei diesen Hochverrätern – wird es keine Einsicht geben. Jetzt nach
    dem EMS Urteil müsste es dem Letzten klar sein. Die nächsten 5 Billionen
    Euro wurden ausgegeben. Auch die Bundesrepublik Deutschland
    Finanzagentur GmbH in Frankfurt am Main ist nun mit ihren Bürgen –
    gleich Bundesbürgern – pleite. (Eigentlich ist sie es mit ihrer 50 000 DM
    Haftungssumme schon immer)
    Jetzt sollte sich jeder überlegen was er macht. Die Zeit drängt. Der Euro
    wird das Jahr 2015 nicht überleben. (Über 500 Milliarden € Refinanzierung
    in Spanien = über 50 % des BIB)
    Vielleicht ist auch Widerstand eine Option. Keine Verträge nach BGB / HGB
    mit der BRD ist eine Möglichkeit.
    Gruß Matthias

    Reply
  12. Pingback: Einen weiteren Krieg überleben wir nicht! | Maria Lourdes Blog

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen