ad
ad

Related Articles

0 Comments

  1. Pingback: Juden kontrollieren die Medien « Deutsches Afrika Korps

  2. Pingback: Juden kontrollieren die Medien « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  3. 29

    kurspa

    http://www.fpp.co.uk/Auschwitz/index.html
    kein eisentor usw. körbe voller nahrung etc ?

    Reply
  4. 28

    Hans-im-Glück

    Bei aller verständlichen emotionalen Erregung dürfen wir nicht vergessen, daß wir nur etwas erreichen, wenn wir uns aus dem “System” heraushalten – in jeder Hinsicht, d.h. angefangen vom Verzicht auf das VVV (Volks-Verblödungs-Viereck) und andere MSM bis hin zum schrittweisen Ausstieg /soweit möglich) aus allen weiteren Verpflichtungen.
    Aktionen sind gut zu überlegen – sie sollten auf jeden Fall auf dem (soweit noch vorhanden) Boden des Grundgesetzes stattfinden – alles andere macht es den “anderen” zu leicht, mit uns fertig zu werden.
    Gute Ideen sind aber da stets willkommen – ein wenig schöpferisches Herangehen hat schon oft Lücken aufgezeigt, die wirksam genutzt werden können…
    Insgesamt denke ich, daß wir uns das Bild von der Pyramide zu eigen machen sollten: wir sind die untere(n) Basis-Schicht(en), auf der alles andere aufbaut – wenn diese zu stark “erodiert”, d.h. wenn genug Leute daraus einfach weggehen, dann gerät der ganze Bau ins Wanken.
    Davon abgesehen ist es auch sehr hilfreich für die eigene charakterliche Entwicklung, wenn man sich ein wenig mit Kant und Ethik beschäftigt und sich selbst und sein eigenes Leben diesbezüglich mal etwas durchdenkt und notwendige Korrekturen einbringt – schaden kann es jedenfalls nicht… 😉

    Reply
  5. 27

    kurspa

    conrebbi schlägt zurück

    Reply
  6. 26

    garlic221

    Das Video wurde wieder zensiert.Kennt einer einen weiteren Kanal auf dem ich es finden kann? Würde es gerne wieder auf meine HP verlinken.
    Danke

    Reply
    1. 26.1

      Maria Lourdes

      Ist schon wieder da, ich sichere das Video jetzt, bevor es endgültig gelöscht wird!

      Reply
  7. 24

    jackcot

    Hier die Übersetzung des blockierten Links:
    Juden kontrollieren die Medien
    von Manny Friedman
    01. Juli 2012
    (aus; The Times of Israel, http://www.timesofisrael.com)
    (übertragen aus dem Englischen am 16.11.2012,
    da am 15.11.12 die Website für den deutschsprachigen Bereich
    plötzlich nicht mehr zugänglich war,
    übersetzt nach dem Grundsatz: So genau wie möglich und so frei wie nötig)
    Wir Juden sind ein lustiges Völkchen (breed). Wir lieben es über jeden jüdischen Schauspieler zu prahlen. Manchmal geben wir auch nur vor, ein Schauspieler sei jüdisch, weil wir ihn so sehr mögen, daß wir der Ansicht sind, er verdiene es zu unserer Mannschaft zu gehören. Wir prahlen über jüdische Schriftsteller, jüdische Politiker, jüdische Direktoren. Ständig erwähnt irgend jemand einen Film oder ein Buch oder ein Kunstwerk, zu denen wir wie selbstverständlich etwas sagen wie: „Weißt Du, daß er Jude war?“ Genau so ticken wir.
    Wir sind eine getriebene Gruppe, und nicht nur in Hinblick auf die Welt der Kunst. Wir haben z. B. AIPAC (American Israel Public Affairs Committee), das hauptsächlich gebildet wurde um die Tagesordnung in Washington DC zu bestimmen. Und dies gelingt bewundernswert. Und wir prahlen damit. Wiederum, dies ist genau das, was wir machen.
    Aber die lustige Sache beginnt erst, wenn irgendein Antisemit oder eine gegen Israel eingestellte Person Sachen herum zu erzählen beginnt wie: „Die Juden kontrollieren die Medien!“ oder „Die Juden kontrollieren Washington!“
    Denn dann fuchteln wir mit den Armen. Wir machen riesige Kampagnen um diese Leute auszuschalten. Wir machen alles, was uns möglich ist, um diese Leute aus ihren Jobs zu vertreiben. Wir veröffentlichen Artikel. Wir haben ganze Organisationen geschaffen, die es nur gibt um jedem zu erzählen, daß die Juden überhaupt nichts kontrollieren. Nein, wir kontrollieren nicht die Medien, wir haben nicht im geringsten mehr Einfluß in DC als irgend jemand anderer. Nein, nein, nein, wir schwören: Wir sind gerade so wie jeder andere auch!
    Erkennt sonst niemand (der nicht bigottisch ist) die Ironie an dieser Sache?
    Seien wir doch nur einmal ehrlich mit uns selbst hier verehrte jüdische Mitbürger.
    Wir kontrollieren wirklich die Medien. Wir haben inzwischen so viele Wasserträger (dudes) oben in den Führungsetagen aller großen Filmgesellschaften, daß es schon fast obszön ist. Fast jeder Spielfilm und jede Fernsehschau, ob es der „Tropische Donner“ ist „Zügle Deine Begeisterung“ sind voll mit Schauspielern, Regisseuren und Drehbuchautoren, die Juden sind. Wußten Sie, daß alle acht Hauptfilmstudios von Juden geleitet werden?
    Aber das ist noch nicht alles. Wir kontrollieren auch die Werbesendungen, die in solchen Fernsehsendungen laufen.
    Und vergessen wir nicht AIPAC, den von den Antisemiten geliebten Schlagball. Wir sprechen von einer Organisation, die praktisch das Äquivalent (Vergleichsstück) ist zu den „Weisen von Zion“. Ich werde nie vergessen, als ich im College mit israelischer Rechtsanwaltstätigkeit zu tun hatte, und als ich auf einer der vielen AIPAC Sitzungen war. Ein Mann stand vor uns und erzählte uns, daß es ihr einziges Ziel war, nur mit den 50 besten Schulabschlußstudenten zu arbeiten, weil das sehr wahrscheinlich die Leute werden würden, die in der Regierung Veränderungen herbeiführen werden. Hier bin ich dagegen, eine idealistische kleine Maus, die an eine der 50 untersten Schulen geht um etwas Graswurzelanwaltstätigkeit zu machen, und diese Kerle sprechen augenscheinlich darüber, die Regierung zu infiltrieren. Kraß.
    Nun, ich weiß, was jeder sagen will. Daß jeder versucht Einfluß zu nehmen. Jede Minderheitengruppe und jede Mehrheitsgruppe. Daß jede Gruppe einige erfolgreiche Schauspieler und Regisseure hat. Aber das ist weit weg davon zu sagen, wir leiten Hollywood und die Madison Avenue. Daß die Mel Gibsons der Welt richtig liegen, wenn sie sagen, wir seien verzweifelt dabei unsere Macht aus zu nutzen die Welt zu übernehmen. Daß wir da eine etwas verrückte Verschwörung machen.
    Ja, gut. Einiges davon ist zusammengekochtes Gerede.
    Aber betrachten wir die Sache etwas tiefer.
    Vielleicht ist es wahr: Jeder versucht Einfluß zu nahmen. Vielleicht ist es wahr, es gibt da draußen Schauspieler jeder ethnischen Gruppe. Aber schau mal. Wir sind diejenigen, die über diese Sache ständig prahlen. Können wir nicht zugeben, daß wir unglaublich erfolgreich sind? Können wir das der Welt nicht sagen?
    Ich will (nachfolgend) meine Theorie erläutern, warum Juden nicht über ihre Kontrolle über die Medien sprechen wollen.
    Zuerst einmal, so sehr es Juden mögen zuzugeben, daß so viele von ihnen erfolgreich sind, und daß so viele von ihnen so viel erreicht haben, hassen sie es zu zugeben, daß dies damit zu tun hat, daß sie jüdisch sind. Vielleicht werden sie zugeben, daß dies etwas zu tun hat mit der jüdischen Erfahrung. Aber wie viele Juden werden zugeben, daß es etwas Angeborenes in jedem Einzelnen von ihnen ist, das ihnen hilft erstaunliche Dinge zu vollbringen?
    Der ADL Vorsitzende (ADL = Anti Defamation League) Abe Foxmann wurde in einem großen Artikel über diese Angelegenheit interviewed, und er sagte, daß er es vorziehen würde, daß „die Leute sagen, viele Geschäftsführer in der Industrie sind wirklich Juden“. Das macht die Sache deutlich.
    Die Wahrheit ist, die Antisemiten haben recht. Wir Juden haben etwas in jedem von uns, das uns von jeder Gruppe auf der Welt vollständig unterscheidet. Wir sprechen über eine Gruppe von Leuten, die in Todeslager geworfen wurde, Pogrome ertrugen, deren ganze Familien dezimiert wurden. Und dann kamen sie nach Amerika, an den Platz, der sie, wie nie zuvor, so viel Macht haben ließ, so viel sie wollten, und plötzlich übernehmen sie. Bitte erzählt mir nicht, daß dies jemals eine andere Gruppe zuvor gemacht hat. Nur die Juden. Und wir haben das schon vorher gemacht. Das ist es, warum die Juden in Ägypten in Sklaverei waren. Wir waren zu erfolgreich. Schaut in die Torah, man findet es dort. Und wir machen es auch so in Deutschland.
    Diese Fähigkeit erfolgreich zu sein, dieser innere Antrieb, kommt nicht von den Jahren der Ausbildung oder von sonst einer Art bedingender Faktoren, sondern wegen des inneren Funkens in jedem Juden.
    Nun, die Gründe, warum Gruppen wie die ADL und das AIPAC es hassen dies zu zugeben, ist zuerst einmal, weil sie weltliche Organisationen sind. Ihre ganze Agenda besteht darin zu beweisen, daß jeder Jude genauso ist wie jede andere Person auf der Welt. Ich kann mir keine fremdländischere Agenda vorstellen. Nein, wir sind unterschiedlich. Wir sind etwas Besonderes.
    Natürlich, die Leute hassen es, wenn jemand so etwas sagt. Sie nehmen an, daß, wenn die Juden sagen, sie sind etwas Besonderes, dies irgendwie mit einschlösse, sie seien besser.
    Um ehrlich zu sein, ich bin mir nicht wirklich sicher, was das Wort „besser“ überhaupt bedeutet. Was ich aber sicher weiß, daß etwas Spezielles zu sein einfach bedeutet, eine Person hat die Verantwortung Gutes zu tun.
    Ich meine, dies ist der wirkliche Grund, warum die meisten Juden so viel Angst davor haben zu zugeben, daß es etwas ererbtes Mächtiges und Gutes in ihnen gibt. Nicht weil sie davor Angst haben etwas Spezielles zu sein. Sondern, weil sie fürchten verantwortlich zu sein. Das heißt, daß sie plötzlich schuldig sind, wenn sie schmutzige Fernsehshows schaffen, die die spirituelle Atmosphäre der Welt besudeln. Das heißt, daß Dinge nicht bloß zum Zwecke des Vergnügens oder des Spaßes oder sogar der „Kunst“ geschaffen werden.
    Plötzlich können wir dann nicht mehr die Welt bescheißen.
    Das Interessante daran ist, daß die Juden so viel für die Welt in so viel anderer Hinsicht getan haben. Sie haben die Bürgerlichen Rechte gefördert; sie haben mitgeholfen Menschenlaben in Darfur, in Haiti und überall sonst zu retten.
    Aber das ist noch nicht alles. Die Welt physisch zu retten ist nur die halbe Schlacht.
    Unsere größere Schlacht, die schwerere Schlacht, hebt die Welt spirituell an. Und dies ist es, wovor die Leute Angst haben, die mit jeder Faser ihrer Seele darum kämpfen zu beweisen, daß Juden genau dieselben sind wie jeder andere. Das bedeutet, daß wir uns nicht länger nur selbst zum Ausdruck bringen können. Wir alle müssen anfangen über die Dinge nach zudenken, die wir schaffen und über die Weise, wie wir handeln. Das bedeutet, wir werden damit anfangen müssen zusammenzuarbeiten. Das bedeutet, wir werden uns und uns gegenseitig anhalten müssen um auf einen höheren Standard zu kommen.
    Somit ist die Zeit gekommen. Wir müssen nicht mehr länger unsere Namen ändern. Wir müssen uns nicht mehr länger wie Chamäleons verhalten. Wir besitzen ein ganz verrücktes Land.
    In der Tat können wir stolz darauf sein, wer wir sind, und gleichzeitig unserer großen Verantwortung und Möglichkeit bewußt werden.
    * * *
    Dieser Artikel wurde unter Pseudonym geschrieben.

    Reply
    1. 24.1

      Untertan

      “Ich meine, dies ist der wirkliche Grund, warum die meisten Juden so viel Angst davor haben zuzugeben, daß es etwas ererbtes Mächtiges und Gutes in ihnen gibt. Nicht weil sie davor Angst haben etwas Spezielles zu sein. Sondern, weil sie fürchten verantwortlich zu sein. Das heißt, daß sie plötzlich schuldig sind, wenn sie schmutzige Fernsehshows schaffen, die die spirituelle Atmosphäre der Welt besudeln. Das heißt, daß Dinge nicht bloß zum Zwecke des Vergnügens oder des Spaßes oder sogar der „Kunst“ geschaffen werden.”
      Also, obwohl ich den Link selbst eingestellt habe, habe ich nicht wirklich alles gelesen, sondern nur quer gelesen. Meine Kommentare dazu stellen wohl heraus, warum. Danke für den Übersetzer. Ich hatte mich ja auch angeboten.
      Heute bin ich noch auf dieses Statement gestoßen.

      Dort wird einiges zur Vergangenheit der Juden erklärt, usw. Einfach selbst ansehen. Auf jeden Fall werden dort wiederum einige Fragen der Suchenden beantwortet, die über kurz oder lang dort irgendwie hinführen: Warum weiß ich nicht, vielleicht liegt es am www oder am inneren Bewußtsein, oder weil eben die Herrschenden in ihren Prophetien daran glauben? Ich weiß es nicht – vielleicht sollte ich die Bibel doch endlich einmal lesen.
      Ich möchte als versklavter Mensch aber grundsätzlich vor folgendem warnen:
      Diese notorischen Lügner, die (fast?) sämtliche Medien kontrollieren, verstehen das Spiel, mit den Emotionen der Massen nach Belieben umzugehen. Und deshalb können wir niemals sicher sein, ob wir wirklich die Wahrheit erfahren. S. z. B. den Film von Hitchcock. Allerdings gibt es auch Filme, die deren ver(queerte) Wahrheit z. Teil bestätigen. Sie sind die Meister der Heuchelei? – hätte ich die Bibel gelesen, dann könnte ich euch Zitate ohne Ende einstellen, will es aber bei diesem hier bewenden lassen, da es das in diesem Zusammenhang zutreffendste ist:
      44 Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang und ist in der Wahrheit nicht bestanden, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben. 45 Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubet ihr mir nicht. (Joh. Ev, Kap. 8)
      Schildert dies nicht auch die aktuell um sich greifenden Zweifel in der Truther Szene? Ich bin Atheist, wobei ich die fantastische Welt, die uns umgibt kaum zu erfassen weiß, aber ich lasse mich weder von esoterischen noch von religiösen Mächten einwickeln. Für mich sind diese Tendenzen auch kein Problem, solange sie nicht irgendwelchen Mehrheitsdiktaturen (oder der Gehirnwäsche seitens der Medien), heute Demokratie genannt, über mein Leben entscheiden. Im Gegenteil, je freier die Gedanken und der Austausch, desto näher der Wahrheit bzw. der wahren Geschichte, die immer die Sieger, Kontrollierenden, eben die Herrschenden geschrieben haben.
      Aber genau so funktioniert heute die ganze Welt: Eine demokratisch/medial indoktrinierte Mehrheit bestimmt darüber, wie jemand zu sein hat und was gerade modern oder In ist. Und schon damit fängt ja die Konditionierung zur NWO an! Wir sind alle gleich und haben uns alle lieb! Und genau durch dieses Dogma der Herrschenden an uns, schlagen wir uns die Köpfe ein und diese teuflischen “Eliten” lachen sich über uns Vollidioten kaputt.
      Zum Nachdenken noch folgenden Link:
      http://www.propagandafront.de/1133730/der-staat-nichts-weiter-als-eine-parasitare-verbrecherbande.html
      Ich bitte darum, diesen Artikel unvoreingenommen der persönlichen politischen Einstellung zu erfassen und diesen aufgrund von Wahrheit/Utopie zu sezieren. Einen zusätzlichen persönlichen Einwand möchte ich noch hinzufügen: Wer, außer einer Zentral-Regierung, ist heute(!) dazu imstande, einer kleinen Machtelite dermaßen großen Einfluß zu gewähren, wie ihn die Kaiser, Könige und danach die “gewählten” Politiker/Banken/Konzerne – die nach wie vor im Eigentum der alten Mächte sind – diese für Ihre Kriege, Eroberungszüge oder schlicht und ergreifend das Umverteilen der Arbeit der Menschen in nicht arbeitende Finanzmarktzocker, Bürokraten, Herrscher jeglicher Couleur (Parasiten) umzuverteilen?
      Im freien(!) und vor allen Dingen freiwilligen und eben nicht erzwungenen Austausch von Arbeit und Waren hat niemand Macht, sondern nur die Vertrauenswürdigkeit des einzelnen kann und wird ihm seinen Platz in der Gesellschaft erhalten, da Betrüger und Hochstapler von Mensch zu Mensch enttarnt werden.
      Der zitierte Absatz aus dem Artikel über die Kontrolle der Juden über die Medien zeigt aus meiner Sicht aber ebenfalls auf, daß sie sich für überlegene Götter halten, die die Menschen bewußt der Versuchung aussetzen, und dabei ausklammern, daß das von ihnen in die Welt gesetzte korrupte Papiergeldsystem, zum großen Teil die Menschen eben in der teuflischen Gestalt korrumpiert, die sich – anything goes – nennt, da sie mit diesem Geld kaufen und versprechen können, was sie wollen! Was allerdings ohne die “soziale” Umverteilung des mit dem Gewaltmonopol versehenen Staates eben auch nicht möglich wäre, da niemand mehr mit seinem eigenen Fehlverhalten für die Konsequenzen einstehen muß. Ohne dies würde sich niemand erlauben, seine wahre Altersversorgung – seine Kinder – ohne Butterbrot in die Schule zu schicken! Oder die wirklich heilenden Mittel der Menschen und ihrer Erfahrungen gegen krankmachende, an Versuchstieren erprobte Gifte und vermeintlich heilende Medikamente einzutauschen. Solange diese Gifte umsonst (bzw. mit Zinsen auf Schulden von Fiat-Geld) zu bekommen sind, werden die Menschen das mit sich machen lassen. Diese satanische Ader hat ja erst die Voraussetzung für die Versuchung der Massen geschaffen! Ebenso ist die Vergemeinschaftung der Juden zu sehen, obwohl es in Israel mittlerweile mehr der westlichen Mittelschicht zugewandte Menschen geben dürfte, die eher nicht mehr religiös sind, sondern konsumistisch gesteuert, damit sie für diese Herrschaften knechten gehen, weil die meisten glauben, daß es ihnen durch Konsum besser gehen würde, da damit ja die Wirtschaft angekurbelt wird. (Kopfschüttel)
      Goethe hat es im Faust/FaustII schon erkannt. Und er war Freimaurer! Die wurden wohl genauso unterwandert wie die Deutschen in ihren Freiheitsbestrebungen von Herrschaft seit dem Hambacher Fest, durch den durch die Rothschild-Banken finanzierten J. Karl Marx.
      Ich weiß nicht ob es in diesem Blog war, wo jemand gefragt hat, ob Freimaurer schon jemals etwas Gutes getan haben. Mir fällt dazu zu Goethe noch Thomas Jefferson ein, der gesagt haben soll:
      “I predict future happiness for Americans if they can prevent the government from wasting the labors of the people under the pretense of taking care of them. ”
      “I have no fear that the result of our experiment will be that men may be trusted to govern themselves without a master.”
      “When the people fear the government, there is tyranny. When the government fears the people, there is liberty.”
      “I believe that banking institutions are more dangerous to our liberties than standing armies. If the American people ever allow private banks to control the issue of their currency, first by inflation, then by deflation, the banks and corporations that will grow up around [the banks] will deprive the people of all property until their children wake-up homeless on the continent their fathers conquered. The issuing power should be taken from the banks and restored to the people, to whom it properly belongs.”
      Damit soll es zuerst einmal gut sein, aber die Wahrheit seiner Gedanken und die Folgen, die wir heute alle zu spüren bekommen, sollte ein Warnschuß sein, Menschen in Schubladen zu verfrachten, aus denen sie nicht mehr herauskommen, sei es religiös, politisch oder weiß der Geier was. Ich persönlich habe Menschen eher aufgrund ihrer Taten denn ihrer Worte beurteilt, denn heute sollte doch wohl jedem klar sein, daß sich kaum noch jemand traut zu sagen, was er wirklich denkt, oder aber, er verhält sich so, wie er eigentlich ist – natürlich jenseits von politischen Zwängen.
      Ich widme meinen Abschiedsgruß heute Corebbi: Gehabt Euch wohl!

      Reply
      1. 24.1.1

        jackcot

        Noch ein paar Bemerkungen zu Manny Friedmans Artikel:
        Der Artikel ist in einer israelischen Zeitung erschienen. Er war sicherlich für ihre Rasse- und Volksgenossen und -Genossinnen bestimmt und nicht für uns.
        Deshalb wurde der Link auch binnen kürzester Zeit gelöscht, was nicht nur darauf hindeutet, daß die Schlapphüte hier eifrigst mitlesen, sondern vor allem auch, daß mindestens einer dieser Horch- und Guck-Helden hier im Blog mitmischt.
        Ich habe da einen ganz bestimmten im Auge, kann mich aber natürlich auch täuschen.
        Zumindest aber finde ich es sehr verdächtig, wenn jemand andere zu strafbaren Handlungen auffordert, wie “Revolution machen” oder “un-coole” Sachen tun, weil man ja sonst auch nur wieder solch ein bloßer Schwätzer sei. Niemand macht so etwas hier außer er!
        Auch ist es für mich äußerst verdächtig, daß er alte Blogs der hiesigen Bloggerszene aufruft, um die Beiträgeschreiber zu klassifizieren um sie in “Schubladen” einzuordnen. Bei mir käme er da nicht klar, wie er schrieb, weil meine Beiträge widersprüchlich seinen (oder er zu blöde um sie zu verstehen). Sein unklarer Schreibstil deutet ebenfalls darauf hin, daß er ein falscher Fünfziger ist. (Namen werden nicht genannt, weil ich mich ja auch irren kann).
        Neben der für manche sicher interessanten Tatsache, daß die J.-en die Medien beherrschen, was aber für die Mehrheit aller Nicht-J.-en, die immer schon etwas genauer hingeschaut haben, doch schon seit Jahrzehnten nichts Neues mehr ist, finde ich die Schlußfolgerung aus Manny Friedmans Artikel, nämlich ihre Aufforderung an ihre erfolgreichen (!) Rassegenossen, sich endlich auf eine höhere Ebene zu “beamen”, sehr positiv und auch gerechtfertigt.
        Denn die J.-en müssen aus ihrem negativen Sumpf endlich raus und mittels ihrer zweifelsohne enormen Möglichkeiten endlich viel mehr Positives für die Welt bewirken und das Negative und Zwielichtige unterlassen. Das strebt sie mit dem Artikel an!
        Es ist anzunehmen, daß sie dabei bei den säkularen Rassegenossen und -genossinnen auf viel Verständnis gestoßen ist, zu denen sie sich ja selbst zählt, aber nicht bei den religiösen.
        Die Gehirne der Religiösen werden von klein auf mit dem im 15. Jhdt. geschaffenen Babylonischen Talmuth regelrecht imprägniert und damit zum Haß gegen alle Nichtj.-en indoktriniert. Der Babylonische Talmuth ist eine Haß- und Hetzschrift erster Ordnung, die den Koran in seiner Gehässigkeit Andersgläubigen um Längen übersteigt. Da dabei viele kleinliche und kleinlichste Vorschriften in erbsenzählerischer Weise auswendig gelernt werden müssen (!!) (ähnlich wie bei der Koranschulung “mit dem Tatzenstecken in der Hinterhand”, d.h. , mit physischer und psychischer Gewalt), prägt das die Betroffenen ihr Leben lang sehr stark und macht aus ihnen regelrechte Zombies.
        Wer sich das Ergebnis daraus praxisnah exemplarisch anschauen will, beobachte einmal ihr psychopathisches Protestverhalten in den Youtube-Video-Clips um die Verurteilung des letzten Deutschen Kriegsgefangenen des 2. Weltkriegs, Kapler, der in Italien mit an die 90 Jahre wegen Geißelerschießungen an den Adreatinischen Höhlen bei Rom von einem römischen Gericht zuerst frei gesprochen wurde, um dann nach diesen Exzessen der talmudischen j.-en Fanatiker und dem Druck ihrer Hintermänner dann in 2. Instanz doch noch, trotz seines sehr hohen Alters, lebenslänglich bekam, allerdinge als Hausarrest in seimem Haus in Rom. Man muß diese Clips selbst gesehen, sonst glaubt man es nicht …!
        Die Manny Friedman ist eine sehr weise, liberal erzogene J.-in aus Isr., mit der ich mich sicherlich gut verstehen würde.

        Reply
        1. 24.1.1.1

          jackcot

          Aus der Tatsache des sofortigen Löschens des Links des Artikels von Manny Friedman ergibt sich für mich der starke Verdacht, daß die, die uns hier beobachten, extrem dumm sein müssen. (Ich tippe auf ehemalige Horch-und-Guck-Leute von der Stasi. Die sind sich ja für nichts zu schade. (Siehe Topprominenz). Ja, die Vereinigung mit dem DDR-Staat war ein Riesenfehler !!!

        2. Maria Lourdes

          Der Artikel ist bei der Webseite aufzurufen, war grad drauf, hier der link:
          http://blogs.timesofisrael.com/jews-do-control-the-media/
          Gruss Maria Lourdes

        3. jackcot

          Maria,schreibe besser “wieder” (!!)-aufzurufen. Denn mit der Einstellung der Übersetzung macht eine weitere Sperrung keinen Sinn mehr. Im übrigen ist der Artikel völlig harmlos wie jeder ja selbst lesen kann.

  8. 23

    uwe

    Bitte sichern

    Reply
    1. 23.1

      Maria Lourdes

      Danke Uwe
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
    2. 23.2

      Merkelshämo

      so ähnlich wurden bei stalin auch gefangene in sibirien transportiert – lebend natürlich – noch.
      in den siegern brannte also das gleiche feuer – oder fieber.
      amiland der hort des kulturtodes.
      täglich rollen die tsunamiwellen über die welt – diese wellen sieht man so schlecht.
      spüren ist aber möglich.

      Reply
  9. 22

    Nonkonformer

    Diese Diskussion hier uafgrund des guten conrebbi-videos ist das Beste, was sich hier je abgespielt hat!
    Interessant die Warnungen des Einen vor der Gewalt der Verbrecher mittels Psychiatrierung, glaube auch, daß dies sehr real ist, siehe Fall Mollath. Lustig: ein Türke warnt uns, ist das nicht putzig?
    Aber es wird wohl so sein, sie lassen uns am ausgestreckten Arm verhungern, d.h. in die gleichgeschaltetenen Medien gelangt nichts, wir bleiben wieder unter uns mit diesen Erkenntnissen! Trotzdem!

    Reply
    1. 22.1

      Maria Lourdes

      Genau – Trotzdem!
      Danke für Deine Mitarbeit und lieben Gruss
      Maria Lourdes

      Reply
    2. 22.2

      Wanderer

      Der Fall Mollath liegt bereits 6 Jahre zurück. Aber wenn schon die Angst vor einer Psychatrierung geschührt wird, sollte auch darauf hingewiesen werden, wie es dazu gekommen ist.
      [zitat]
      …zu viel weiß über die massenhafte Verschiebung des Schwarzgelds in die Schweiz durch die auch in Nürnberg ansässige Großbank. Darin verwickelt: Mollaths Ex-Frau, damals für die Bank als Anlage- und Vermögensberaterin tätig. Mollath bezichtigt sie einer Hauptrolle bei der Steuerhinterziehung im großen Stil sowie zahlreicher Kurierfahrten zu den Eidgenossen. Seine Frau will er bei den Geld-Transporten mehrmals begleitet haben.
      [/zitat]
      [zitat]
      Als Mollaths Frau neben Gewaltvorwürfen auch Bewusstseinsstörungen ihres Mannes ins Spiel brachte, sei sein Martyrium erst richtig losgegangen
      [/zitat]
      Hier der gessamte Beitrag (aus März diesen Jahres)
      http://www.br.de/themen/aktuell/inhalt/psychiatrie-zweifel-unterbringung-steuerhinterziehung-mollath100.html
      Fakt jedoch ist, wenn uns die Irren des Irrsinns bezichtigen und in so großem Maßstab die Geld verbrennen, ist es nicht mehr weit bis zum Wirtschaftlich- Fiskalischem Supergau
      Dazu passend Folgendes Zitat
      [zitat]
      Der Euro-Rettungsschirm – geht es wirklich um Geld?
      Genau diese Frage sollten Sie sich stellen. Wie Sie bereits wissen, können Banken beliebig viel Geld aus dem “Nichts” erschaffen. Eines können sie jedoch nicht erschaffen: reale Werte und Leistung! Sagen uns die von den Regierungen beschlossenen Rettungspakete und Rettungsschirme sinngemäß nicht Folgendes? “Wenn die von den Banken vergebenen Kredite nicht mehr einbringbar sind, d. h. dieses Buchgeld nicht mehr durch Leistung bzw. reale Werte der jeweiligen Kreditnehmer gedeckt werden kann (aus welchen Gründen auch immer), dann garantieren wir, die Regierungen, dass unsere Bürger dieses Buchgeld durch ihre Leistung bzw. ihre realen Werte decken werden.”
      Handelt es sich bei den beschlossenen Rettungspaketen und Rettungsschirmen vielleicht um die größtangelegte Enteignungsaktion aller Zeiten? Wurden Sie als Bürger gefragt, ob Sie das überhaupt wollen? Sind Banken vielleicht systemrelevant, weil sie das System sind?
      [/zitat]
      Quelle:
      http://www.heise.de/tp/artikel/38/38006/1.html

      Reply
      1. 22.2.1

        Wanderer

        Vielleicht sollte man auch den Schlussatz in diesem Zusammenhang erwähnen. Besser wäre gewesen, ihn voran zu stellen.
        [zitat]
        Und das betroffene Geldinstitut? Das gestand mittlerweile ein, nach Mollaths Vorwürfen einige der von ihm Beschuldigten, auch seine Ex-Frau, entlassen zu haben. Jetzt flatterte ihr die Post von der Staatsanwaltschaft ins Haus.
        [/zitat]

        Reply
      2. 22.2.2

        jackcot

        Das ist genau ihre Absicht !
        Wie hat Jashua Fischer von den Grünen gesagt: “Nehmt den Deutschen ihr Geld”

        Reply
      3. 22.2.3

        Bülyük Süleyman

        Der Fall liegt nicht 6 Jahre zurück, der ist nach wie aktuell! Der ist immer noch in der Psychatrie – seit 6 Jahren!

        Reply
    3. 22.3

      Bülyük Süleyman

      Wieso? Alle die hier leben sind betroffen. Da ich in einem liberalen Umfeld und Familie aufgewachsen bin, habe ich z.B. keine Berührungsängste und kann mich auch mit anderen Dingen, wie z.B. der christlichen Lehre befassen, die ein entscheidendes Element in sich hat. Daher auch meine Bibelkenntnis. Deine Äußerung könnte vermuten lassen, dass es sich hier um einen geschlossenen Club von “Deutschtümlern”handeln könnte. Glaubst du die Türken sind doof und nur ihr habts erfaß?, dass wir haben keine Augen im Kopf um zu sehen was abläuft? Es gibt, wie bei den Deutschen auch, solche und solche. Woher hat eigentlich der “Conrebbi”die Zahl von 5 Millionen deutscher Soldaten die bei Kriegsende allein den Amerikanern in die Hände gefallen sein sollen? Ich habe schön öfter die Gesamtzahl von 2 Millionen (Stand: 8. Mai 45) gehört. Allein diese Zahl ist schon sehr hoch angesischts der enormen Verluste der Wehrmacht an Toten, Verwundeten und Gefangenen bis 1945. Das hieße ja, dass den Russen zusätzlich noch etliche Millionen in die Hände gefallen sein mßten, wenn es bei den Amerikanern allein schon 5 Millionen waren. Klingt nicht glaubhaft.
      Noch was. Ich muß ein Referat über über die UJrsachen des 1. Weltkrieges in der Schule halten. Klar nach Schul-Geschichtsart. Was ich hier aber lese, stimmt nicht mit den Büchern überein. Ich habe den Beitrag von Lupo über die wahren Ursachen des 1. Weltkrieges schon gelesen (Folge 02), jedoch fehlen mir hier die Quellenangaben. Hat hier jemand noch etwas, wo auch die Quellen angegeben sind? Als Türke habe ich hier keine Berührungsängste, als Deutscher hätte ich die wahrscheinlich schon eher.

      Reply
      1. 22.3.1

        Wanderer

        Die Aussage von Nonkonformen impliziert etwas anderes und ist bestimmt keine Beleidigung. Wenn dein Vortrag benotet wird, kannst du dir mit der Wahrheit eine glatte 6- einfangen. Wenn dir das egal ist, kannst du u.a. auf YT wunderbare Dokus finden.

        Reply
      2. 22.3.2

        Maria Lourdes

        Damit kannst in Deinem Referat glänzen, schau Dir die Doku an!
        Gruss Maria Lourdes

        Reply
        1. 22.3.2.1

          Bülyük Süleyman

          Danke für den Link Maria.

        2. Maria Lourdes

          Du findest massenweise Doku’s bei http://www.weltkrieg.cc
          Auch die, die Youtube zensiert…sind da zu sehen!
          Gruss Maria Lourdes

      3. 22.3.3

        Merkelshämo

        quellen die die nicht politisch korrekt sind quälen –
        wenn sie in der öffentlichkeit genannt werden.
        vor allem dich – danach.
        als türke hast du einen vorteil.
        du hast nicht diese verbrecherische geisteshaltung der deutschen (nizer), seit generationen – die böszen..
        eggert: israels geheimvatikan (gibts glaub ich noch)
        khan: die geheimen hintergründe der amerikanischen kriege (gibts glaub ich noch)
        steiner: band 172-175, besonders 173b (wurde glaub ich neu aufgelegt)
        paß auf – du bist in der brd – überwachungsstaat.
        viele staatl. lizenzierte gauner
        dieses pack hat eine verbrecherische geisteshaltung.
        sonst eigentlich weniger.
        viel zu verpennt.

        Reply
        1. 22.3.3.1

          Bülyük Süleyman

          Ok, ich denke ich hab verstanden was du meinst, mußte aber zweimal lesen, da du einen besonderen Stil hast, die Dinge rüberzubringen, irgendwie philiosophisch oder in Versform oder so, da muß ich immer mehrmals lesen. Jedenfalls danke für die Angaben.

      4. 22.3.4

        Merkelshämo

        der conrebbi ist mit den zahlen ähnlich präzis wie die andern, die mit den 6 mio.
        2 mio. dürfte näher dran sein.
        wenn ike und seine mordbrenner schon ca. 800000 soldaten als zivilisten, sozusagen schwarz, hat verrecken lassen.
        dazu noch ein paar 100000 an die gallier auslieferte, damit diese noch ihre dumpfen triebe befriedigen konnten.
        dann könnten es auch mehr gewesen sein.
        man könnte ja mal graben.
        es gäb zwar noch viele knochen aber keine id-marken.
        wenn die toten nicht in ihrem wert gewürdigt werden (können), verheißt das für die zukunft nichts gutes.
        verdrängen hat noch nie was gebracht.

        Reply
        1. 22.3.4.1

          Friedland

          Genauere Zahlen findet man bei James Bacque, “Verschwiegene Schuld”,
          hier wird auch dargestellt, daß die alliierten Besatzungsbehörden in der Zeit von 1945 bis ca. 1950 fünf Millionen Deutsche verhungern ließen.

        2. Maria Lourdes

          Danke Friedland, sehr nett!
          Gruss Maria Lourdes

        3. kurspa

          DIE ZEIT, die linke Schinkenpropaganda hatte dazu im januar 1996 auch was dazu geschrieben
          http://www.zeit.de/1996/05/Verschwiegene_Schuld_/komplettansicht

      5. 22.3.5

        Norman

        Hier ist noch ein Artikel von einem Schweizer “Fallende Weltreiche und ihre Währungen”
        http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=17654&seite=1
        Ich zitiere:
        Der erste Weltkrieg wurde konzipiert. Das Kriegsziel Englands, der führenden Weltmacht damals, war die Zerschlagung des ottomanischen Reiches, der Inbesitznahme seiner Ölquellen in der Nähe von Bagdad, die einzig bekannten außerhalb der USA und Russlands (Baku) sowie die Zerschlagung der kontinentalen Mächte Deutschland, Frankreich, Österreich und Russland, indem man sie gegeneinander ausspielte. Das Vorhaben war groß und kostspielig und wohl deshalb wurde mit englischen Finanzhintermännern (vor allem Rotschild und sein deutscher Helfer Warburg) und dem amerikanischen Bankier J.P. Morgan noch vor Kriegsanfang die amerikanische Zentralbank gegründet, um eine Finanzreserve zu haben, die dann tatsächlich auch gebraucht wurde und ohne die der Krieg wahrscheinlich nicht hätte gewonnen werden können.

        Reply
      6. 22.3.6

        Norman

        Respekt Bülyük, das du nach der Wahrheit suchst anstatt die von “oben” vorgegebenen Ansichten wiederkäust. Damit zeigst du als Schüler mehr Weisheit als dein Lehrer. “Wer die Weisheit sucht, ist ein weiser Mann; wer glaubt, sie gefunden zu haben, ist ein Narr.”(Lucius Annaeus Seneca)
        Ich zitiere weiter aus dem angegebenen Link:
        Im April 1914 besuchte der englische König Georg V. mit seinem Außenminister Edward Grey den französischen Präsidenten Poincaré. Mit von der Partie war auch der russische Botschafter in Frankreich Iswolski. An diesem Treffen wurde wahrscheinlich der Startschuss zum Krieg gegen Österreich und Deutschland nach den vielen Jahren der politischen und finanziellen Vorbereitung gegeben. Ende Juni fand der Mord am österreichischen Monarchennachfolger in Sarajewo statt und im August 1914 befanden sich alle Großmächte (Russland, Österreich, Deutschland, Frankreich und England) im Krieg. 1917 marschierte eine englische Armee in Bagdad ein, verspritze Giftgas und nahm die Ölfelder unter Kontrolle.
        Das ottomanische Reich fiel und ebenso massakrierten sich die europäischen Kontinentalmächte aufs Unerkenntliche. Das Kriegsziel war erreicht
        Die Deutschland auferlegten Reparationszahlungen gingen über Italien, Frankreich und England an die US Gläubiger J.P. Morgan und andere und legten die Grundlage für die nächste Runde: den zweiten Weltkrieg und den Aufstieg der nächsten Weltmacht: die USA.

        Reply
        1. 22.3.6.1

          Bülyük Süleyman

          Das kommt wie gesagt daher, in welchem Umfeld man aufwächst. Ich kenne etliche Familien aus dem nahen und mittleren Osten, die hier schon länger leben und arbeiten und die total liberal sind, die würdne auch ohne weiteres mal am Sonntag in eine Kirche gehen. Sie erziehen auch ihre Kinder in diesem liberaren Geist und schicken ihre Kinder auf die bestmöglichen Schulen hier, hauptsächlich auch teuere Privatrschulen um ihnen die bestmögliche Ausbildung zukommen zu lassen und richtiges Deutsch und andere Fremdsprachen gründlich zu lernen. Ich kenne Teenager aus diesen Familien die sprechen beinahe perfekt Englisch und ein fast lupenreines Deutsch. Natürlich sind das Familien die sozusagen schon zu den besseren Kreisen gehören. Die Väter sind Ingineure, Manager oder so was in der Art. Nach der Ausbildung hier schicken Sie aber ihre Kinder oft zum Studieren nach USA oder England.

        2. jackcot

          Letzteres bringt nicht viel, weil sie dort nur vera….t und gehirngewascht werden,
          …. oder vom MI6 oder vom CIA angeheuert.
          Würde ich nie machen …!

        3. 22.3.6.2

          jackcot

          Es ist vermutlich nur deshalb wieder da, weil es weil sein Text doch mitlerweile hier eingestellt wurde (in Übersetzung) und es deshalb doch gar keinen Sinn mehr ergibt es weiterhin zu sperren. Unser Maulwurf reagiert schnell …

      7. 22.3.7

        jackcot

        Suleyman,
        ich rate Dir, bringe in Deinem Referat die Wahrheit und nichts als die Wahrheit, aber sei dabei klug und begründe logisch und gut … und drücke Dich dabei sprachlich sorgfältig und rechtlich unangreifbar aus.
        Gerade Dir können sie, wenn Du die Wahrheit bringst, nichts anhaben, denn Du hast aufgrund Deiner Herkunft in der BRD einen Bonus … und Du kannst dich damit wehren!
        Keinen Kotau !! Das verdirbt den Charakter und beschädigt Deine Seele !
        “Die Mächtigen sind nur mächtig, weil die Machtlosen vor ihnen buckeln”, Friedrich Schiller, Deutscher Dichter.

        Reply
        1. 22.3.7.1

          Bülyük Süleyman

          ich habe jetzt erst mal im Wiki schauen müssen was ein “Kotau” ist. Du meine Güte, nein, das mach ich nicht. Ich muß jetzt erst mal Stoff sammeln, und den ordnen. Es wird wahrscheinlich eine Powerpoint Präsentaqtion. Ich habe noch einige Wochen hin, ich muß jetzt die Linksund die Videos studierén und mir eine Stichwortsammlung machen und das dann ordnen. Da habe ich noch jede Menge zu tun. Und dann muß ich schauen, was ich wriklich verwenden kann. Das mit den ganzen Banken ist etwaqs heikel. Ich habe jedoch vor eine “alternaqtive” Sichtweise zu bringen, keine Geschichtsaufbereitung nach Schulbuchart. Danke für die Tipps.

        2. jackcot

          Mein weiterer Rat: Mach es nicht zu groß. Man hat schon ganze Bibliotheken damit gefüllt. Mehr als 30 Minuten können die meisten Zuhörer gar nicht folgen.
          Der Mord an Kronprinz Franz Ferdinand von Östreich und Ungarn und seiner Frau in Sarajewo war ein Auftragsmord. Die danach folgende Gerichtsverhandlung gegen die Täter brachte u. a. das Ergebnis, daß die Spuren bezüglich der Drahtzieher des Mordes in den “Grand Orient de Paris” führten, eine der beiden freimaurerischen Großlogen Frankreichs, (neben der “Großloge von Frankreich”).
          Ein Studium der Gerichtsakten sind dazu höchst aufschlußreich. (Vielleicht wirst Du fündig im NETZ. Bezüglich ihres Zitierens wäre das wertvoll für Deine Arbeit. Aber vorläufig reicht es erst einmal, daß Du davon weißt!).
          Aber dieses tötliche Attentat war nicht die Ursache für den 1. Weltkrieg sondern nur der Anlaß.
          Es ist auch sehr interessant und wenig bekannt , wie ihre Logenbrüder “vor Ort” Zar Nikolaus II. von Rußland in einem Zustand des Suffs und der nationalen Hybris im Kreise seiner Führungsoffiziere durch seine Unterschrift unter der Kriegserklärung mit ins Boot geholt haben um ihren 3-Frontenkrieg gegen das deutsche und österreichische Kaiserreich zu bewerkstelligen. Bei der Schlacht bei den Massurischen Seen in Ostpreussen haben sie sich dann Ende 1914 bereits eine “blutige Nase” geholt, trotz 10-facher zahlenmäßiger Übermacht gegenüber der kaiserlichen Armee unter General Hindenburg, der die Schlacht dort aufgrund seiner überlegenen Strategie unter Ausnutzung des Terrains für das Deutsche Reich entscheiden konnte und damit Ost- und Westpreussen vor dem Zugriff der russischen Armee rettete.
          Es gäbe noch viel weiteres Interessante zum 1. Weltkrieg zu berichten. Aber das würde zu weit führen.
          (Mein Großvater väterlicherseits war als Kanonier bei den Materialschlachten vor Verdun und Douomont über 3 Jahre lang dabei und dann in französischer Kriegsgefangenschaft in dem sehr kalten Winter 1918-19. Dort hat er sich aufgrund der schlechten Behandlung durch die Franzosen seine Füße erfroren. An dem daraus nach und nach entstandenen Wundbrandfieber ist er dann im April 1945 gestorben, weil über 65-Jährige wegen der total überfüllten Lazarette mit Verwundeten wegen Kapazitätsmangel (nach einem Führerbefehl) nicht operiert werden durften. Meine geliebte, immer fleißige Großmutter war dann über 20 Jahre lang Witwe).

        3. jackcot

          Sollten sie Dir danach den sattsam bekannten Antisemitismusvorwurf machen, dann kontere mit Xenophobie und frage sie, was sie denn als das Schlimmere ansehen. An ihrer Antwort kannst du sie dann “erkennen”!

        4. felixaustria03

          Junger türkischer Freund Süleymann, wahrscheinlich ist Dir das alte deutsche Wort “putzig” nicht bekannt, es ist keinesfalls als Beleidigung gemeint, sondern etwa mit “niedlich” zu übersetzen, natürlich ist mir ein gebildeter, deutsch=
          freundlicher Türke nicht unsympathisch, zumal Du dich hier so vorgestellt hast. Natürlich sind mir auch wenige unge=
          bildete Türken, die sich nicht von Imamen beim Freitagsgebet gegen uns Deutsche aufhetzen lassen ebenso willkommen, nur so viele, wir wir jetzt hier haben und den Soziaikassen zur Last fallen und obendrein gegen unser Land hetzen und uns verachten, möchte ich gerne wieder zurückschicken. Außerdem besteht das Problem der ungezügelten Einwanderung nicht integrierbarer Menschen einzig und allein deshalb, weil wir Politiker, Journalisten und Justizange=
          hörige haben, die sich gegen das deutsche Volk verschworen haben! Diese “politische Klasse” müssen wir bekämpfen, nicht die z.T. unerwünschten Ausländer! Wenn Du uns dabei helfen willst, bist Du gerne willkommen hier!
          Zu deinem Schulvortrag rate ich Dir zu entschiedenem Auftreten weil ich weiß, daß sie, diese Schleimscheißer, sich gegen dich als Türken – oder auch Deutschen mit dieser Herkunft – nicht getrauen werden so aufzutreten, wie sie es bei einem autochthonen Deutschen tun würden. Norman mit dem Link auf die Goldseiten ist sehr zu empfehlen, jackcot
          hat das Wichtige geschrieben zu Befehl Grand Loge d`Orient an die “Schwarze Hand”, die deutsche Historikerin Dr. Renate Riemeck hat zur Entstehung des Ersten Weltkrieges das beste Buch mit den besten Quellen verfaßt, 1984
          in Stuttgart verlegt. Natürlich muß man das Buch antiquarisch suchen, unsere deutschen Historiker verschweigen dies alles. Sag einfach dem verdutzt blickenden Lehrer daß du dies für wahr hältst, weil ja die Deutschen aufgrund der teil=
          weise nach wie vor gültigen SHAEF-Gesetze die wahre Geschichte nicht verbreiten dürfen, leider gehört – obwohl in Artikel 7 des SHAEF-Gesetzes nicht erwähnt – auch die Vorgeschichte des Ersten Weltkrieges dazu, wie unsere “politi=
          sche Klasse” vorauseilend am Boden kriechend, meint. Wenn der Lehrer dann ncoh weiter argumentiert, frage ihn ganz einfach, ob der GG-Artikel mit “Freiheit von Forschung und Lehre” noch in Kraft sei, oder hier – Entstehung des Ersten Weltkireges – auch schon durch § 130 StGB “Volksverhetzung” wie beim Holocaust außer Kraft gesetzt wurde?
          Du wirst sehen, jetzt ist die Diskussion beendet. Berichte mal wieder, würde mich freuen, von Dir zu hören!

        5. jackcot

          Felixaustria, meine Gratulation zu Deinem Beitrag ! Hut ab !!
          Im 3. Reich war man der Auffassung, daß jeder, der auch nur einen Tropfen deutschen Blutes in seinen Adern fließen hat, Deutscher sei. Heute würde ich diese Auffassung dahingehend erweitern bzw. ändern, daß jeder Deutscher ist, der unsere ehrliche, offene, geradlinige Art und unsere tierfgründige deutsche Seele zumindest begreift bzw.sie sich auch zueigen macht.
          Als Konsequenz müßte man hier sämtliche die vielen Logensumpfdotterblumen die Bezeichnung “Deutscher” sofort entziehen; denn dies sind keine Deutsche, es sind Verräter.

        6. Nonkonformer

          Danke für Lob, Jackcot, bin eben nonkonform, auch als glücklicher Austriake, nein, Deutschösterreicher!

        7. Maria Lourdes

          Alles falsch, Du bist ein “Ostmärkler” und das soll keineswegs negativ rüberkommen, sagt Maria Lourdes!
          Lieben Gruss an alle Ostmärkler!
          Maria Lourdes

        8. jackcot

          Nonkonformer,
          “Austria erit in orbe ultima”.
          Nach dem “Dritten Durchgang” wird es nur noch “Deutsche” geben … und all die künstlichen Grenzen in den Herzen vieler und geographisch wird es nicht mehr geben, denn die Wenigen, die das irgendwie überlebt haben werden, werden sich über jeden Deutscher Zunge und Deutschen Herzens wie Kinder an Weihnachten freuen, daß es den anderen noch gibt. (Im Norden Kanadas, wirklich am A. der Welt, selbst erlebt!).
          Danke für Dein Verständnis.

        9. Bülyük Süleyman

          ich werde mal schauen, wie ich diese ganzen Infos unterbringen kann. Das Buch habe ich nicht gefunden als ich gestern mal kurz bei Antiquaritanten im Netz gestöbert habe. Jedenfalls mal Danke an alle für die Infos.

    4. 22.4

      jackcot

      Nonkonformer:
      “Aber es wird wohl so sein, sie lassen uns am ausgestreckten Arm verhungern, d.h. in die gleichgeschaltetenen Medien gelangt nichts, wir bleiben wieder unter uns mit diesen Erkenntnissen!”
      Nein, Nonkonformer, sie sammeln hier ab, wie und was wir denken. Dann klassifizieren sie uns und ordnen uns in ihre Schubladen ein um uns dann, eines nicht so schönen Tages, alle in einen dunklen Sack zu stecken.
      Nach dem seinerzeitigen Oktoberfestanschlag in München mit der englischen Haubitzengranate in dem Abfalleimer am Hauptausgang geschah das genau so noch in der gleichen Nacht (mit riesigem Propagandarummel in ihren MSM während der darauffolgenden Wochen) mit allen, die irgend wann einmal mit der “Wehrsportgruppe Hofmann” in Kontakt waren.
      Nachdem sie ihren Propagandaeffekt erreicht hatten, haben sie alle davon – so nach einem halben Jahr – wieder frei gelassen. Um die dadurch gescheiterten Familien, traumatisierten Kinder, Ehen, Beschäftigungsverhältnisse etc. der Betroffenen haben sie sich einen Dreck geschi..en. So läuft das in diesem “Rechtsstaat links (und seit 1992 rechts) der Elbe” !
      Ich grüße Dich und bewundere Deine interessanten Beiträge…!

      Reply
      1. 22.4.1

        Nonkonformer

        Danke, danke, lieber Genosse, äh, Volksgenosse wollte ich schreiben! Nein, kein Witz, ernst gemeint1
        Ich gebe die Blumen zurück, Du brauchst dich nicht zu verstecken, deine Kenntnisse sind auf ausgezeichnetem Niveau!
        Hoffentlich lernen wir uns einmal unter angenehmen Bedingungen kennen, nicht im KZ der Sieger-und Konsorten-Verbrecher! Unsere eigenen Landsleute, die sich so speichelleckend diesem Geschmeiß unterwerfen und kriechen, sind das Allerschlimmste!
        Gruß Nonkonformer, auch an alle anderen Gleichgesinnten!

        Reply
        1. 22.4.1.1

          jackcot

          Nonkonformer:
          Danke für Deine positive Rückantwort.
          Deinem Argument mit der Haager Landkriegsordnung stimme ich voll zu.
          Aber die Rheinwiesenlager, wo sie über 800 000 Deutsche Landser haben elend verrecken lassen und ganze Eisenbahnzüge voller Hilfsnahrungsmittel des Internationalen Roten Kreuzes aus der Schweiz zurückgewiesen haben, weil sie diese armen Kerle eben mit Vorsatz und geplant haben umbringen wollen und dies auch getan haben, zeigen, was diese Haager Landkriegsordnung den Alliierten wert war und ist: Nichts oder nur etwas, wenn es zu ihrem Vorteil ist.
          Das gleiche gilt auch für ihre zuvor bereits begangenen feigsten Schweinereien, wo sie z. B. mit deutschen Kindern vorne auf ihren Jeeps festgebunden in die deutsche Stellungen reingefahren sind, was mein Vater während des Rückzugs aus den Ardennen 1944 selbst beobachtet und mir berichtet hat. Sie wußten natürlich, daß der Deutsche Landser nicht auf deutsche Kinder schießen wird….
          Andererseits sollte man sich aber auch fragen:
          Warum haben sie ihre NWO nicht schon längst eingeführt?
          Bis auf ein paar unbedeutende restlich verbliebene Staaten haben sie mit ihren hinterhältigen, miesen Machenschaften doch so gut wie alle schon “eingesackt”. Also, irgend etwas muß sie daran seit Jahrzehnten bereits noch hemmen …!
          In aller Bescheidenheit meine ich, man kann sich das nur erklären, wenn man einen gewaltigen Gegner annimmt, mit dem sie nicht fertig werden, und von dem sie uns nichts wissen lassen, den sie uns in ihren fast nur wie von Grimms Märchen erzählenden Mainstream Medien systematisch verschweigen. Das beherrschen sie ja bestens, siehe Chemtrails! (Obwohl jeder diese Polymerspuren fast täglich am Himmel selbst beobachen kann, gibt es hier viele, die das einfach nicht zur Kenntnis nehmen und einem “supergescheite” Erklärungen dafür weismachen wollen).
          Bezüglich ihres möglichen Hauptgegners, mit dem sie nicht fertig werden,möchte ich Euch da auf einige Video Clips auf Youtube hinweisen. Es sind die Vorgänge am Himmel über dem nordnorwegischen Hessdalen. Bei Hessdalen gibt es Kupfervorkommen. Natürlich dienen diese Hessdalen Videos zur Vernebelung der Hirne der Beobachter durch Pseudoverwissenschaftlichung der Angelegenheit.
          (Das sind die gleichen Kaschierungsmethoden wie bei den “Kornkreisen”).
          Da stecken also keine Aliens dahinter sondern die Sache ist, wie all die UFO-Sachen, natürlich höchst irdischer Natur, und die meisten davon werden ab etwa 1947 berichtet. Alles andere ist Desinfo.
          Hier der Link:
          https://www.youtube.com/watch?v=sNObDdZPsY8 und
          UFO aliens, Hessdalen light phenomenon 1 of 5
          Über diesen sehr wahrscheinlichen Gegner findet ihr interessante Infos von Maria Lourdes auf dieser Site;
          und es gibt die alten Schriften von Haarmann und Bergmann von vor etwa 35 Jahren.
          (Beide wurden daraufhin von der Justiz damals furchtbar schikaniert, ihre Schriften verboten und eingestampft. Bald darauf verstarben sie (oder “wurden verstorben”).
          Heute gibt es darüber noch (oder wieder) die Bücher von Gilbert Sternhoff, wie “Die Zukunft hat längst begonnen. Die 3. Macht von 1945 bis zur Übernahme der Welt”, als Neuauflage seiner verbotenen Schrift “Die Dritte Macht”. Diese kenne ich selbst noch nicht, aber erstere.
          Ich bin persönlich fest davon überzeugt, daß der Schlüssel für unsere Zukunft in unserer Vergangenheit liegt.
          Wenn es uns gelingt das Lügengespinnst von damals zu zerreißen und weiter bekannt zu machen, gehört uns die Zukunft. Das ist dafür die (!) unabdingbare Voraussetzung …!

        2. Maria Lourdes

          James Bacque mit seinem Buch: “Verschwiegene Schuld: Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945” deckt in diesem Standardwerk auf, daß nicht nur die Rote Armee im Osten ihren Haß an den Deutschen stillte, sondern ebenso Amerikaner, Briten und Franzosen im Westen.
          Die “Befreier” erschienen in Wirklichkeit als selbsternannte Richter und Henker.
          Millionen Deutsche kamen erst nach Kriegsende durch alliierte Hungerblockaden, Vertreibung und Zwangsarbeit ums Leben, unter der Verantwortung vor allem der Westalliierten. Fünf Millionen (!) wehrlose Deutsche, der Autor beweist es akribisch, verhungerten nach dem Krieg unter alliierter Militärgewalt.
          Verschwiegene Schuld: Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945
          Zitat:
          “Zunächst wurden in den französischen Lagern jedoch Rachegelüste befriedigt. Hunderttausende Deutsche kamen in den ersten Monaten um. […] Die Army hatte nur so getan, als hätte sie aufgehört, deutsche Zwangsarbeiter an die Franzosen auszuliefern, in Wirklichkeit machte sie munter weiter. Über 100 000 wurden noch überstellt, nachdem das Verbot ausgesprochen worden war. Einige Deutsche, die […] bereits entlassen worden waren, wurden wieder festgenommen und nach Frankreich verschickt. […]
          Im Gegensatz zu den amerikanischen Lagern, wo die Wachen […] Befehl hatten, Zivilisten zu erschießen, die den hungernden Insassen Essen brachten, galt bei den Sowjets die Regel, die Gefangenen angemessen zu ernähren.” (Genug zu Essen gab es natürlich trotzdem nicht, aber die Rationen waren um einiges höher als bei den Amis.)
          Doch genau genommen beginnt die Geschichte bereits während des 1. Weltkrieges, als Großbritannien eine Blockade errichtet hatte, um die Deutschen auszuhungern. Jedoch nicht nur die Besatzungsmacht der Deutschen hungerte, sondern vor allem die belgische Bevölkerung. Während Churchill und die seinen lapidar meinten: Die Ernährung der Belgier sei Aufgabe der Deutschen, und diese durch ihre Blockade erfolgreich davon abhielt, diese Aufgabe zu erfüllen, vertrat Herbert Hoover die Ansicht, man müsse Hilfsgüter schicken. Zum Glück für die Belgier (und auch später für viele andere Millionen Hungernde) gelang es ihm das Kabinett zu überzeugen. Dennoch wurde jene Politik, den Leuten die Möglichkeit zu nehmen, sich selbst zu ernähren und diese einfach verhungern zu lassen, nach dem 2. Weltkrieg in Deutschland fortgesetzt.
          Zitat:
          “Der Morgenthau-Plan weist drei charakteristische Züge auf: daß er erdacht wurde, daß er trotz Annulierung ausgeführt wurde und daß seine Durchführung seitdem gründlich vertuscht worden ist. […] Der Grundgedanke des Plans bestand darin, alle wichtigen deutschen Industrien entweder zu zerstören oder zu demontieren und dadurch Deutschland in einen einzigen, großen Bauernhof zu verwandeln, gleichzeitig jedoch die Düngerfabriken zu zerstören, von denen die deutsche Landwirtschaft abhängig war. […] Anthony Eden, der britische Außenminister, sagte in Quebec zu Churchill: “Das können Sie nicht tun. Schließlich haben Sie und ich der Öffentlichkeit genau das Gegenteil erklärt.”, worauf Churchill erwiderte: “Nun, ich hoffe, Anthony, daß Sie daraus im Kriegskabinett keine Affäre machen.””
          Erstaunt haben mich auch die Erläuterungen der Zusammenarbeit der westlichen Demokratien mit Stalin. Jeder lernt in der Schule, daß Stalin und der Westen sich verbündeten und nie kam mir in den Sinn, wie verrückt das war! Eine Terror-Diktatur und die freien Demokratien arbeiteten Hand-in-Hand. Stalin wurde in den USA sogar zu “Onkel Joe” erklärt, freundlich lächelte er von unzähligen Plakaten.
          Zitat:
          “Dann unternahmen Roosevelt und Churchill den nächsten Schritt: Sie begannen die sowjetischen Kriegsverbrechen an ihren Vebründeten, den Polen, zu vertuschen. Und schließlich halfen sie den Sowjets nach dem Krieg, neue Verbrechen zu begehen: gegen die demokratische polnische Führung und gegen frühere Verbündete des Westens. Bei letzteren handelte es sich um Weißrussen, die zuerst im Russischen Bürgerkrieg auf der Seite des Westens gegen den Kommunismus gekämpft und sich später mit Hitler gegen Stalin verbündet hatten. Der Sieg über Deutschland heiligte für manche Leute im Westen die totalitären Mittel, mit denen der Zweck erreicht worden war, und so wurden die Weißrussen mit Gewalt an Stalin überstellt, obwohl sie niemals Sowjetbürger gewesen waren. Und schließlich wirkten die westlichen Demokratien bei den blutigen sowjetisch-polnischen Vertreibungen aus dem deutschen Osten mit (wobei etwa 10 Millionen Deutsche unkamen). Sie unterhielten Lager, in denen über eine Million deutsche Gefangene verhungerten, erfroren oder durch Seuchen umkamen, und sie sahen zu und halfen mit, als (mindestens 7) Millionen deutsche Zivilisten zwischen 1946 und 1950 verhungerten.”
          Der Autor berichtet von Demontagen und regelrechten Massenmordkampagnen der Regierungen, denen die öffentliche Meinung entgegenstand, und von engagierten Einzelpersonen, die an ihre Mitbürger appellierten, und gegen alle Widerstände Nahrungsmittel nach Deutschland schafften. Hier und da werden kleine Anekdoten eingeflochten, die all die Mengen an Zahlen und Daten angenehm auflockern und einen gewissen Ausgleich zu Gräueltaten und Herzlosigkeit von Politikern bilden.
          Dieses Buch löscht alle Vorstellungen, es hätte im zweiten Weltkrieg so etwas wie “Gut” (Alliierte) und “Böse” (Deutsche) gegeben, aus und zeichnet ein Bild der Geschichte, das so ganz anders ist, als die Schulweisheit uns lehren will. Ein wahrer Augenöffner.
          Verschwiegene Schuld: Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945
          Gruss und danke Euch beiden…
          Maria Lourdes

        3. kurspa

          gratuliere

  10. 21

    Matagorda7

    Kann nur bestätigen was oben gesagt wurde. Mein Vater war im 2.WK Hauptmann bei den Stukas. Er hat sich immer an seinen Soldateneid gebunden gefühlt. Ein gegebenes Wort wurde gehalten. Auch weil ich von ihm andere Informationen bekam als ich sonst eingetrichtert bekam wurde ich beizeiten misstrauisch und habe mich informiert.
    Einschliesslich ihm haben übrigens nur 3 Kameraden seines ganzen Kampfpiloten Jahrgangs das Kriegsende erlebt. Auch danach wurden immer wieder Überlebende Bekannte von den Russen abgeholt und zu Tode gequält um Geständnisse zu erpressen.
    Ich habe gelernt dass sich die Geschichte immer wieder wiederholt und man trotzdem nichts daraus lernt.
    Ich versuche diesen Fehler zu vermeiden indem ich mich auch für die Vergangenheit interessiere. Das heisst nicht dass ich nicht nach vorn schaue, denn obwohl ich ein Mann bin, kann ich mehr als eine Sache gleichzeitig machen.(laut meiner Frau können das Männer nicht)
    Kennt Ihr das Buch. Verrat in der Normandie von Friedrich, Georg ??
    Dieses Buch lese ich gerade und bin dermassen geschockt was für Verrat der deutschen Generäle dort abgelaufen ist, zum Schaden der kämpfenden Truppe.
    Die Divisionen wurden nacheinander verheizt in Absprache mit dem Feind.
    Einer der Oberverräter wurde dann nach dem Krieg mit dem Posten des Oberkommandierenden der Nato belohnt.
    Man kann das Buch online lesen unter : scribt.com
    Man sieht auch hier dass man aus der Vergangenheit lernen kann und die gleiche Vorgehensweise heute wieder antrifft.
    Herzliche Grüsse

    Reply
    1. 21.1

      Maria Lourdes

      Danke Matagorda7 für Deinen Kommentar, ich kenne das Buch!
      Danke und liebe Grüsse
      Maria Lourdes

      Reply
    2. 21.2

      jackcot

      Matagorda7,
      Superkommentar!
      Du triffst den Nagel auf den Kopf!

      Reply
    3. 21.3

      Friedland

      Etwas zur Ergänzung, was den großflächigen Verrat anbetrifft:
      Daß Deutschlands Untergang 1945 in weiten Bereichen dem sogenannten “Widerstand” zuzuschreiben ist, wird von der Geschichtswissenschaft bislang grundsätzlich übersehen.
      Bereits 1937 und möglicherweise schon davor wird aus dem Kreis der Goerdeler-Gruppe aktiver Landesverrat gegen das Deutsche Reich betrieben.
      Diese Verschwörung wird in der Folge in der Deutschen Wehrmacht virulent und konzentriert sich zunächst in einer Gruppe jüngerer Generalstabsoffiziere der Heeresgruppe Mitte (um Oberst Henning v. Tresckow) im Osten und paralell dazu auch im Bereich der Normandie 1944.
      Der Fall von Stalingrad und der noch viel gravierendere Zusammenbruch der Heeresgruppe Mitte im Juli 1944 mit über 28 zerschlagenen deutschen Divisionen und dem Verlust von über 350 000 deutschen Soldaten geht eindeutig zu Lasten der Landesverräter im sog. militärischen Widerstand.
      Die eigentliche Dragödie des Ostfeldzuges liegt in der großflächigen militärischen Sabotage begründet, die von hohen Offizieren an entscheidenden Schaltstellen des militärischen Apparates der Wehrmacht durchgeführt wurde.
      Hierzu gehören u.a. General Gehlen (Fremde Heere Ost), Generaloberst Halder, Generaloberst Beck, Generalleutnant Rudolf Gercke (Chef des Wehrmachttransportwesens), Generalquartiermeister Wagner (Heeresversorgung).
      Trotz dieser enormen Behinderungen kann man nur staunen über die dennoch erzielten militärischen Erfolge und der Einsatztkraft und des Einsatzwillens des deutschen Soldaten. Was hier der einzelne Frontsoldat geleistet hat, läßt sich nicht in Worte fassen, auch wenn es letztendlich “verlorene” Siege waren.
      Literatur: Hans Meiser “Verratene Verräter”; F. Georg “Verrat an der Ostfront”, dort weitere Literatur zum Thema

      Reply
      1. 21.3.1

        Matagorda7

        Von der Wissenschaft wird auch verschwiegen dass die Invasion in der Normandie nie gelungen wäre ohne die von diesen Leuten begangene Sabotage.
        Erstens der Standortvorteil und die viel grössere Anzahl der Truppen.
        Schon der deutsche Geheimdienst hat Falschmeldungen verbreitet und die wertvollen Berichte von Agenten verschwinden lassen.
        Man hat sie allerdings doch für sich verwendet indem man z.B. Panzertruppen in der Gegend herumfahren liess, nur nicht in Richtung zukünftiger Front. Vorher hat man noch eine Falle eingebaut, so dass französische Partisanen die Kommandanten von den Panzern abschiessen konnten.
        Auch fortschrittliche Waffensysteme wie die ferngesteuerte Flügelbombe (eine Art Cruisemissile) wurden boykottiert indem man die Trägerflugzeuge beseitigte.
        Es standen von dieser Bombe ca. 3000 !!! zur Verfügung.
        Mit einer dieser Sorte wurde nach der Italienischen Kriegserklärung übrigens das ital. Schlachtschiff Roma versenkt.
        Auch die Düsen Fernaufklärer Flugzeuge wurden am Einsatz gehindert um die Klarheit über die Lage solange wie möglich zu vertuschen.
        Diese Verräter sind nun inzwischen unsere Vorbilder geworden, nach ihnen benennt man Strassen.
        Sie haben ein für uns Deutsche annehmbares Ende des Krieges verhindert indem sie 100 Tausende von Soldaten sowie deren Material opferten. Von den unschuldigen Zivilisten möchte ich gar nicht erst reden.
        Mich würde mal interessieren wie diese Leute diese Macht erlangten. Wurden sie von Leuten wie H.Schacht oder Rothschilds gesponsert???
        Irgend Jemand muss doch die Führung gehabt haben.
        Viele Namen sind ja bis heute geheim, jedoch ein grosser Teil wurde von den Allierten noch vor Kriegsende an die Gestapo verraten.
        Nach dem Motto…. Tote reden nicht.
        Warum erinnert mich diese Geschichte nur so an unser heutiges Deutschland?
        Wir werden auch zur Zeit von “unseren eigenen Leuten” verraten und verkauft.

        Reply
        1. 21.3.1.1

          Friedland

          Die Akteure des Hoch- und Landesverrates im und am Deutschen Reich zwischen 1933 bis 1945 handelten aus eigenem Antrieb, wie man bislang aus den zugänglichen Quellen entnehmen kann.
          Einflußnahme aus dem Außland gab es zwischen1933 und 1939 nicht, da die Ziele der Verschwörer/Verräter andere waren als die der Kriegskoalition gegen das Reich. Die Unterlagen darüber wurden während des Frankreichfeldzuges im Bahnhof von Le Charite gefunden.
          Es würde hier den Rahmen sprengen, alle Verrätergruppen aufzuzählen, es sind auch bekannte Namen aus der SPD und CSU darunter (Brandt, Wehner, Otto John, Karl Ludwig von und zu Guttenberg, Prinz Louis Ferdinand von Hohenzollern), bei Hans Meiser nachlesen, s.o.

        2. 21.3.1.2

          jackcot

          Ich kann das nur bestätigen. Nach Erzählungen meines Vaters wurden zum Beispiel am Ladogasee, wo es um die Versorgungsbahnlinie von Leningrad ging, Lautsprecherdurchsagen in Deutsch von der gegnerischen Seite über die Front auf die deutsche Seite verbreitet mit der Aufforderung zum Überlaufen. Dabei wurden deutsche Offiziere bis herunter zum Leutnant namentlich aufgefordert überzulaufen.
          Frage:
          Woher kannten sie ihre Namen?
          Bei Dünkirchen wurde der Kessel an der Küste nicht eingedrückt und die ca. 200 000 Briten gefangen genommen. Dann wäre der Krieg nämlich aus gewesen. Nein, man hat sie auf Führerbefehl nach England über den Ärmelkanal entkommen lassen, ein fataler Fehler, der die Neuformation der britischen Streitkräfte auf der Insel ermöglichte.
          Als sich das Disaster von Stalingrad angebahnte, wurde General Manstein von Hitler gezwungen – wie General Paulus zuvor bereits – sich mit der 11. Armee im Kaukasus einzuigeln. Manstein hat den Befehl ignoriert und die 11. Armee nach Nordosten zurückgeführt. Hätte er es nicht getan, wäre sie von den schnell vorrückenden sowijetischen Kräften bei Stalingrad völlig abgeschnitten worden. Die 11. Armee kämpfte sich dann währen ihres Rückzuges noch bis auf etwa 50 km an Stalingrad heran, aber Paulus war zu feige Hitlers Durchhaltebefehl zu ignorieren und aus dem Kessel auszubrechen. Die disatrösen Folgen für das Schicksal der 6. Armee sind bekannt. Für seine Führerbefehlsverweigerung wurde der fähigste Militärstratege des 2. Weltkrieges, General Manstein (der den Frankreichfeldzug und den Polenfeldzug geplant hatte und damit dort blutige Stellungskriege wie im 1. Weltkrieg verhindert hat), von Hitler entlassen und zum Zivilisten und Pensionär degradiert.
          Und der erfolgreiche Schlachtenflieger Hans-Ulrich Rudel mit u. a. über 600 Abschüsse sowjetischer Panzer wurde von Hitler nicht nur hoch dekoriert sondern vor allem immer wieder gedrängt die Leitung einer Flugschule im Reich zu übernehmen, was er immer wieder abgelehnt hatte, da ihn die Bodentruppen doch ständig dringendst benötigt haben, da er doch ihr “Schutzengel” war und viele Durchbrüche verhindert hat.
          Über den Tod des Gebirgsjägergenerals Dietl, dem Held von Narvik, habe ich vor wenigen Jahren um eine Ecke erfahren, daß der Stuart der Ju-52 beim Zurückflug aus Berchtesgaden nach dem Treffen mit Hitler auf dem Obersalzberg als einziger bei dem Flugzeugabsturz schwer verletzt überlebt hat.
          Die offizielle Geschichtsschreibung macht Turbulenzen im Gebirgskessel von Berchtesgaden für den Absturz verantwortlich. Der Stuart berichtete aber nach seiner Genesung einem Nachkommen des Generals, daß alle, die bei Hitler zum Tee geladen waren, bewußtlos in ihren Flugzeugsesseln hingen, die Flugzeugbesatzung ebenfalls. Die wahre Ursache für den Absturz war somit die Führerlosigkeit der Maschine. Der Stuart meinte, daß man davon ausgehen muß, daß den Gästen des Führers etwas in den Tee gegeben wurde, wonach sie (zurück in der Maschine) das Bewußtsein verloren haben.
          Geneal Dietl war nicht der Einzige der erfolgreichen Führungsfachkräfte des Dritten Reiches, die aus dem Umfeld von Hitler oder durch Anordnung von ihm selbst auf meist mysteriöse Weise den Tod fanden. Da waren z. B. auch Fritz Todt, der Leiter der “Organisation Todt”, die die ganzen Befestigungsanlagen errichteten, die Nachschubwege, die Bunkeranlagen usw. Da waren viele Fliegerasse wie Ernst Udet und viele andere, die alle eines mysteriösen Todes starben.
          Es wurde in den 50er Jahren bekannt, daß der Reichsleiter Martin Bohrmann, die “rechte Hand” Hitlers, eine eigene Funkstation betrieben hat und massivst relevante Frontereignisse und Führerbefehle brühwarm in den Kreml nach Moskau berichtet hat. Wegen der Nähe dieses Mannes zu Hitler, kann es nicht sein, daß Hitler davon nichts gewußt haben kann.
          Dieser Verrat war somit noch höher angesiedelt als der Verrat durch die Frontgenerale insbesondere des Mittelabschnittes und in der Normadie. Es war Verrat direkt aus dem Führerhauptquartier, wahrscheinlich mit dem Reichskanzler selbst als Beteiligtem.
          Der Grund, warum ihn die später so genannte ” 3. Macht” nach dem 8. Mai 1945 mit U -Booten der Waltherklasse nach Südamerika mitgenommen haben, war sehr wahrscheinlich, weil er der Einzige war, der die Vollmachten über die dort Jahre vorher bereits üppig aufgefüllten Konten von Tarnfirmen hatte, die es heute noch geben muß. (Seine persönliche Unterschrift war nötig um die Gelder flüssig zu machen).
          Sein angeblicher Tod im Führerbunker mit seiner Rau durch Selbstmord unter der Reichskanzlei in Berlin Ende April 1945 ist lächerlich. Die ständigen Bemühungen aller MSM dies bis in unsere Zeit immer wieder beweisen zu müssen, deutet ebenfalls darauf hin, daß dies verlogen ist.
          Das Deutsche Volk wurde verraten und verkauft wie kein anderes zuvor in der Geschichte. Nun bahnt sich Ähnliches erneut an. Es ist zu hoffen, daß “sie” ihre Ziele dieses Mal nicht erreichen werden!

        3. Maria Lourdes

          Chapeau
          Gruss Maria Lourdes

        4. Maria Lourdes

          Zu Todt fällt mir noch ein, er erklärte Hitler am 29. November 1941: “der Krieg sei mit militärischen Mitteln nicht mehr zu gewinnen!” Er kam doch auch bei einem Flugzeugabsturz ums Leben, oder täusch ich mich? Bin fast sicher!
          Danke und liebe Grüsse
          Maria Lourdes

        5. jackcot

          Ja, das stimmt, Maria.
          Fritz Todt starb am 8.2.1942 morgens bei einem Fluzeugabsturz, nur etwa 2 Monate nach seiner obigen Feststellung zu Hitler über den negativen Ausgang des Krieges.
          Am Tag zuvor, also am 7.2.42, hatte er seine letzte Besprechnung mit Adolf Hitler, von der es keine Zeugen gab.
          D. h., die äußeren Umstände seines Todes waren die gleichen wie beim Tode von General Dietl und daher vermutlich auch die angewandte Methode seiner Beseitigung.
          D. h., Verrat und Sabotage müssen ganz oben in der Hierarchie angesiedelt gewesen sein, neben den vielen anderen auf mittlerer Ebene. Millionen der Besten wurden dadurch mit Vorsatz und geplant in hinterhältigster Weise von den eigenen Führern umgebracht. Die, die dabei nicht mitgespielt haben, wurden eiskalt beseitigt.

        6. Maria Lourdes

          Wusst ich doch, danke
          Gruss Maria Lourdes

        7. Friedland

          Kleine Korrektur zum Absturz der Heinkel He 111 von F. Todt am 7. Februar 1942: Todt flog nicht in seiner eigenen He 111, sondern in der von Luftwaffengeneral Hugo Sperrle, da sich seine Maschine zur Inspektion befand.
          Da das Fliegen mit zweimot. Flugzeugen durch Hitler für NS-Funktionäre verboten worden war, bekam er eine Sondergenemigung und es wurde zusätzlich ein Probeflug durchgeführt.
          Die Maschine stürzte dennoch wenige Minuten nach dem Start ab, wobei Zeugen vor dem Aufschlagsbrand eine Stichflamme aus dem hinteren Teil des Rumpfes gesehen hatten.
          Der amtliche Untersuchungsbericht zum Absturz ist bis heute verschwunden.
          Lit.: F. Georg, Verrat an der Ostfront

        8. Bülyük Süleyman

          “Es war Verrat direkt aus dem Führerhauptquartier, wahrscheinlich mit dem Reichskanzler selbst als Beteiligtem.” Kannst du das auch mal Opa Linker rübertexten? Ich habe alle seine 4 Teile seiner Biographie hier gelesen. Der glaubt immer noch, sein hochverehrter Hitler hat einen Heiligenschein.

        9. 21.3.1.3

          jackcot

          Zur Schlacht um Fankreich 1944 noch eine wichtige Information, die ich neulich um eine Ecke von einem bekam, der in der Normadie selbst dabei war:
          Er berichtete, daß sie ca. 2 bis 3 Tage vor der Invasion alle optischen Zielgeräte ihrer Geschütze ausbauen und bei ihrer vorgesetzen Dienststelle abgeben mußten mit der Begründung, sie müßten zu einer physikalischen Dienststelle bei Paris zur Überprüfung gebracht werden.
          D. h., sämtliche Geschütze (Flak, Pak, Panzer, Werfer, Artillerie usw.) waren bei der Invasion ohne Zieleinrichtungen, d. h. sozusagen blind.
          Zufall? Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auszu schließen!!!
          Dies war geplant und Teil des Verrats und der Sabotage von oben mit dem Ergebnis von Hunderttausenden von Toten und Verwundeten der eigenen Leute.
          Die Verräter wurden nie zur Rechenschaft gezogen.

        10. Merkelshämo

          wusste rommel davon !?!?
          da lief ja einiges quer.

        11. jackcot

          Sehr wahrscheinlich nicht, da er ja in Reisevorbereitung zu seinem Familienfest daheim in Stuttgart war
          … oder bereits abgereist war.
          Rommel war “sauber” …!
          Vieles deutet darauf hin, daß sie die Invasion bewußt so gelegt haben, daß er nicht anwesend war.
          Hätte er alle Informationen erhalten, hätte er mit Sicherheit seinen Heimataufenthalt storniert.
          Er hätte sie bereits im Strandbereich fertig machen lassen – und das garantiert mit Erfolg.

        12. Merkelshämo

          in beiden kriegen :
          der sieg der londoner/pariser klappte nur durch massiven inneren verat von deutschen logenbrüdern.

        13. jackcot

          Es ist das (!!!) Krebsgeschwür unserer Gesellschaft. Sie durchwuchern jede Faser der deutschen Gesellschaft – damals wie heute. Deshalb sind keinerlei Änderungen möglich. Sie besetzen alle Führungspositionen in allen Bereichen und auf allen Ebenen vom Abteilungsleiter aufwärts. Es sind die Krebsmetastasen unserer Gesellschaft, heute im finalen Stadium. Wo sie Fuß fassen, bringen sie jeden Wirtsorganismus mit der Zeit um, weil sich ihnen nur die größten “Flaschen” aus Karriereförderungsgründen anschließen. Und “Flaschen” fördern bekanntlich nur “Flaschen”.
          Sei müssen jede Woche einmal antanzen zur Gehirnwäsche, haben eine eigene Gerichtsbarkeit, sind streng pyramidenförmig organisiert and tarnen sich mittels mehrerer Schichten und “Tarnanstriche”.
          Juan Maler (Pseudonym, ehem. Offizier der Deutschen Abwehr SD) hat in über 20 Bänden in den 1960er und 70er Jahren über ihre kriminellen Machenschaften ausführlich berichtet. Aber über die Fädenzieher dieser “feinen Herrschaften” hat er sich beharrlichst ausgeschwiegen. Deshalb wurden sämtliche Beschlagnahmungen seiner Bücher wieder aufgehoben. Heute werden seine Bücher tot geschwiegen, verboten sind sie nicht.

      2. 21.3.2

        jackcot

        “Verlorene Siege” heißt genau die Autobiographie von Generalfeldmarschall Manstein, verfaßt in den 50er Jahren.

        Reply
  11. 20

    Wanderer

    “Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar. Weitere Informationen.
    Das tut uns leid.”
    Mir tut es auch langsam leid, immer Recht zu behalten.
    Nicht einmal hidemyassdotcom zeigt das Video mehr an und auf der Playlist von Conrebbi ist es verschwunden.
    Ich würde sagen VOLLTREFFER!
    Ich mag den Holger. Er hat eine sehr analytische Art an sich. Zumindest bewertet er nichts in seinen Videos und fällt auch kein Urteil.
    Wenn ich auch nicht in allen Punkten (passiert eben) mit ihm überein stimme, so hat er doch meinen tiefsten [u]RESPEKT[/u]!

    Reply
    1. 20.1

      Maria Lourdes

      ist wieder da, das Video meine ich
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
    2. 20.2

      uwe

      Gut beobachtet Wanderer.
      Das Video ist bei Conrebbi noch nicht wieder verfügbar, bis jetzt (15.11.2012 4:26) .
      Wenn man startet kommt die Meldung:
      “Das Video ist in deinem Land (BRD) nicht verfügbar.”
      Aber im Ausland logisch, da wissen viele noch was vorgefallen war, waren vielleicht selbst daran beteiligt.
      Nur die Deutschen dürfen von diesen Verbrechen der Allierten an den Deutschen logischerweise nicht erfahren.
      Ist wenn es vollständig stimmt, einfach zu heikel auch für Israel.
      http://i2.ytimg.com/vi/i2GlD1Jg9Kc/mqdefault.jpg

      Reply
      1. 20.2.1

        uwe

        Hier noch einmal der Original link:

        Reply
        1. 20.2.1.1

          Wanderer

          Hmmmm… also ich kannn das Vid noch nicht aufrufen. Kann mich jetzt aber nicht drum kümmern, muss erstmal off. Auch ein Wächter braucht mal ne Mütze Schlaf 🙂

        2. Hans Huckebein

          Das ist richtig. Conrebbis Video wurde von der Zensur für die Deutsch’s gesperrt. Die Bewohner von Deutsch dürfen so was nicht sehen.
          Das Video ganz oben am Thred-Anfang ist von truhten eingestellt worden. Schau’n wir mal, wann hier die Zensur zuschlägt. Dann wird’s der nächste hochladen. Wie ein Ringelspiel. 🙂

        3. 20.2.1.2

          uwe

          Mach Dich nicht verrückt.
          Es ist anscheinend seit jahrhunderten immer die gleiche Leier, mit Lug und Betrug von “oben” und von den “Siegern”.
          Das ist das “Herrschaftsprinzip” einer schwachen “Elite”.
          “Halt du sie dumm, ich halt sie arm.”
          Also besser gut ausschlafen und sein Leben selbst gestalten.

  12. 19

    Untertan

    Hatte noch was vergessen, und zwar, wie die Hybris der Auserwählten uns Gojim/Rindviecher/Schafe mittlerweile so unverschämt offensichtlich richtig in die Fresse haut:
    http://blogs.timesofisrael.com/jews-do-control-the-media/
    Wenn die Blogbetreiber es möchten, werde ich es für alle Blinden und ängstlichen Schafe gern übersetzen. Und den Blinden und Schafen sei gesagt: Hochmut kommt vor dem Fall!
    Wenn ich das selbst nicht gelesen hätte, hätte ich diesen Blog übrigens auch als rechte Spinner bezeichnet.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hochmut
    Der Gegensatz zum Hochmut ist die Demut. Und die seit 100 Jahren versklavten und gedemütigten Völker dieser Erde (einschließlich der amerikanischen verfassungstreuen, zum überwiegenden Teil christlichen Bevölkerung, die “rechte” Tea-Party) werden ihren wahren Feind über kurz oder lang erkennen, der bestimmte Wahrheiten sogar in seiner Jewkipedia für seine eigenen Schafe stehen läßt, damit diese sich bloß nicht gegen den geistigen und wirtschaftlichen Besatzer wehren.
    Übrigens hat der Federal Reserve Act eine Laufzeit bis 2013. Vielleicht ist deshalb von den Perversen diese Scheiße mit dem Maya Kalender des 21.12.2012 in die Welt gesetzt worden. Denn genau kurz vor Weihnachten 1912 wurde dieses Weltversklavungsgesetz klammheimlich verabschiedet. So wie wir das mittlerweile ja auch aus unserem verbeamteten Parlament kennen. Mal sehen, was der gehyp(HAARP)te Barack Osama daraus macht.
    Es sind wirklich spannende Zeiten! I

    Reply
  13. 18

    Wanderer

    Könnten wir bitte zur Tagesordnung übergehen? Die Welt steht buchstäblich am Abgrund und es fehlt nicht mehr viel zum Supergau. Ich schätze Informationen über die Vergangenheit sehr, geben sie uns doch die Chance, Übeltäter und deren Lügen zu entlarven. Jedoch zieht sich die sprichwörtliche Schlinge mit jedem verstrichenem Tag mehr zu.
    Wohin uns die Diskussionen über die Vergangenheit gebracht haben kann jeder sehen, der dazu Willens genug ist. Die “Elite” baut dazu einfach einen Gegenpol auf und läßt die Wahrheitssuchenden am ausgestreckten Arm verhungern. Ganz nebenbei schaffen sie vollendete TATSACHEN!
    Den Typen in den Machtzentren kann man weder mit Logik, Revisionismus, noch mir gesundem Menschenverstand entgegen treten. Habt ihr das noch nicht bemerkt? Sie handeln nicht im Namen unseres Volkes, sie handeln nicht demokratisch und SIE WERDEN DAMIT NICHT AUFHÖREN!
    Es steht alles geschrieben, alles ist gesagt. Es ist an der Zeit, vollendete Tatsachen zu schaffen.
    Verteilt Flugblätter auf denen steht:
    Du wirst von jedem Volksvertreter belogen und betrogen! Du hast nur eine Wahl, REVOLUTION! Schmeiß deinen Sprechomat aus dem Fenster und bülle: “Ihr könnt mich alle am Arsch lecken, ich mach nicht mehr mit”. Du bist WIR und WIR sind Deutschland!
    Ich hab’ euch lieb,
    Wanderer

    Reply
    1. 18.1

      jackcot

      Mach mal Wanderer …!
      Aber bedenke dabei bitte, daß Du dann schneller in der geschlossenen Psychiatrie hockst als Du denken kannst.
      Ein Häckchen von einem Arzt auf einem Formular reicht dazu aus !
      (Ein ehemaliger Offizier der Deutschen Wehrmacht hat zu mir einmal gesagt: Es ist nicht Tapferkeit mit einer Schrotflinte gegen einen Panzer vor zu gehen sondern nur bodenlose Dummheit).
      Deshalb rate ich Dir davon dringend ab. Sei nicht blöd. Die Sesselfurzer freuen sich doch nur…. Dann haben sie nämlich endlich wieder etwas zu tun!
      Im übrigen, die halten ihr Armaggedonsüppchen schon seit Jahrzehnten immer schon kurz vor dem Überlaufen am Kochen. Wenn Du 60 – 70+ wärest und laufend die Szenerie dabei beobachtet hättest, wüßtest Du das ! Das gehört zu ihren Spielchen …! Angst ist ein sehr wichtiger Faktor ihres Geschäfts!
      Ich rate, cool zu bleiben und bloß nicht die Nerven zu verlieren. Darauf warten die nämlich nur!
      Ich empfehle, die Sachen hellwach im Auge zu behalten, die Main Stream Medien (MSM) zu meiden, sich mental, psychisch, physisch und materiell auf jeden möglichen GAU permanent vorbereiten.
      In den USA gibt es deshalb Millionen von Preper (von “prepair”). Das gab es dort vor 30 Jahren auch schon, aber natürlich nicht so viele wie inzwischen.
      Sie haben ihr seit langem schon geplantes Armaggedon wiederholt verschoben, da sie gewaltige Gegner haben, die sie uns natürlich verschweigen.
      Letztenendes wollen sie unsere Seelen bevor sie uns unnütze Fresser abzumurksen gedenken.
      Wir verunmöglichen ihnen beides, weil wir einfach die Besseren sind!
      Und noch etwas:
      Unterschätze die Bedeutung unserer Vergangenheit nicht, denn ihre Tricks und Machenschaften sind immer wieder die gleichen. In unserer Vergangenheit liegt der Schlüssel für unsere Zukunft. Es geht dabei primär nicht darum, was sie gemacht, sondern wie sie es gemacht haben! Das zu wissen und zu durchschauen hilft uns ungemein uns gegen sie und ihre Machenschaften zu schützen und zu immunisieren.
      Alles Gute …

      Reply
      1. 18.1.1

        Wanderer

        Du beobachtest scheinbar nur einen kleinen Teil der Wirklichkeit bzw. verdrängst die von ihnen geschaffenen Tatsachen. Die Beschäftigung mit der Vergangenheit ist für viele zur einzigen Lebensaufgabe geworden. Selbstredend, dass man so nicht weiter kommt.
        Deine Einstellung ist eine Schande à la: man kann ja eh nichts dagegen tun. Ich rate dir was richtig uncooles zu tun, sonst wird das in naher Zukunft nicht mehr möglich sein.

        Reply
        1. 18.1.1.1

          Merkelshämo

          wer nur nach vorne schaut hat ein eingeschränktes blickfeld.
          wir haben die gucker vorne und nicht seitlich.
          also max. 120°.
          und so tritt eine art blindheit auf/ein.
          wirklichkeit ist mehr als der präsens vor dir.
          die vergangenheit beginnt gleich.
          also pass auf, daß du die zukunft nicht verpasst.
          juck

        2. Wanderer

          Ich verstehe deine Argumentation nicht. Aber wenn du wünschst, hefte ich an jeden neuen Kommentar alle vorher von mir abgegebenen.

        3. Merkelshämo

          net nötich.
          wir können alles betrachten.
          wenn wir mögen.
          dazu gehört, je älter man wird, auch immer mehr vergangenheit.
          der wert dieser offenbart sich dann, wenn sie möglichst umfassend gesehen werden will.
          wenn mich nur die meisterschaften vom fc pup interessieren., dann hast recht.
          dann wird die vergangenheit einseitig.
          aber das nichtbeschäftigen mit ihr ist absolut scheisse.
          wir sind in uns voll von vergangenheit.
          nur wollen wir nicht alles sehen – verdränge!!!!!!!!!!!!
          die ganzheit ist inklusiv perfekt.

        4. Wanderer

          An diesem Punkt der Erkenntnis war ich vor etwa 20 Jahren. Vielleicht habe ich mich falsch augedrückt aber es geht schlichtweg um die Tatsache, dass die Anzahl der aufgedeckten Lügen bereits ausreicht um diese Regierungen zu stürzen und bis in alle Ewigkeit hinter Gittern zu bringen.
          Ich habe kein Problem mit Geschichte ganz gleich welcher coleur, aber ich habe ein Problem mit der Gegenwart die schneller zu jener Geschichte wird, die wir bereits jetzt aufzuarbeiten versuchen. Das ist ein Spiel ohne absehbares Ende. Wahrlich, ein super Zeitvertreib. *Kopf schüttel
          Wärend sich also die Liga der Wahheitssuchenden weiter mit dem Aufdecken vergangener Greultaten beschäftigt, fährt der politische Zug der Gegenwart in die Zukunft.
          Ob das so optimal ist, wage ich zu bezweifeln. Vielleicht finden es ja deine Enkel heraus.

        5. Merkelshämo

          schön.
          dann bin ich gespannt auf die nexten 20 jahre.
          könnte nur sein, dass du, vielleicht, der weisheit letzen schluss auch noch nicht gefunden hast.
          von daher mehr nachsicht mit den mitschreibern hier.
          das mit den enkeln bezweifle ich.

        6. 18.1.1.2

          jackcot

          Wanderer,
          ich habe ja Verständnis für jugendliche Ungestümtheit. Aber man sollte immer, bevor man zu einem für sich eventuell folgenschweren Tun schreitet, die Ratio benützen und damit so etwas vorher gründlichst und systematisch durchdenken und durchplanen:
          Als Vorarbeiten sind bei jedem Projekt folgende Fragen vorab gründlich abzuarbeiten:
          1. Was will ich überhaupt erreichen? (Strategisch (d. h. im großen) und taktisch (d. h. die einzelnen Zielschritte).
          2. Frage: Sind diese Ziele realistisch (für mich, für mich und Gesinnungsgenossen, -freunde u.a. potentiell Beteiligte?).
          3. Welches Know-How benötigt man dazu? (Sind die dazu benötigten Fachkenntnisse vorhanden?).
          4. Welche Resourcen benötigt man dazu? (Finanzresourcen, Humanresourcen, technische Resourcen, Mobilien-
          und Immobilienresourcen, mentale, psychische, physische Voraussetzungen).
          5. Frage: Sind die Infos wirklich vollständig, die Du hast und sind sie vor allem korrekt?
          (Was könnte noch fehlen? Was passiert, wenn Wichtiges vergessen, übersehen wurde? Was, wenn die Prämissen
          falsch sind oder sich teilweise als falsch erweisen?)
          6. Wo soll was stattfinden?
          7. Wann soll es stattfinden und für welchen Zeitraum? (Reichen dazu die vorhandenen Resourcen?).
          8. Welche Gegner und Hindernisse habe ich zu überwinden?
          9. Wie ist der Gegner aufgestellt (technisch, finanziell, administrativ, rechtlich, organisatorisch, personell)?
          10. Wie sind die Kräfteverhältnisse seines Potentials zu dem meinigen?
          11. Welche Stärken und Schwächen hat mein Gegner?
          12. Was weiß ich von ihm? Kenne ich ihn gut genug (wer, wo, was)?
          13. Welche potentielle Unterstützer könnte man vor und während der Operation eventuell gewinnen? Wie hoch ist dazu die
          Wahrscheinlichkeit? Welchen Preis müßte man dafür bezahlen und “bezahlen”?
          14. Mit welchen zusätzlichen potentiellen Gegnern müßte gerechnet werden?
          15. Sind die eigenen Resourcen ausreichend um den Gegner zu überwinden?
          usw.
          Wenn Du Dir diese Fragen realistisch beantwortet hast und zu einem positiven Ergebnis kommst, dann gib mir bitte Bescheid…., dann setzen wir uns zusammen … und Du bekommst noch mehr Know-How von mir.
          Mach Dich an die Arbeit , ich warte auf Deine Ergebnisse!
          Grüße!

        7. Wanderer

          Den ersten Abschnitt übergehe ich diskret…
          Projektmanagement habe ich selbst einige Jahre in leitender Position hinter mir. So langsam kommen mir Zweifel auf, ob einige Antworten wirklich ernst gemeint sind oder meine Beiträge nicht oder nur mangelhaft gelesen werden. Wie dem auch sei, jedenfalls kann ich von mir behaupten von jedem Kommentator, seien es nun Kurspa, Dung, W, und einige andere, respektive Maria Lourdes, einen roten Faden verfolgen zu können. Sie alle verbindet etwas fundamentales. Bei dir vermisse ich das.
          Übrigens, ist das dein Sprech?
          [zitat]
          Natürlich haben sie bei ihrem omnipotenten Machtanspruch die Rom-Kirche längst unterwandert und usurpiert.
          Die betreffenden Weissagungen, wonach Rom Sitz des Anti-Christen werden soll, sind längst erfült.
          Die Obergiftspinne sitzt im Vatikan !
          [/zitat]

        8. jackcot

          Es gibt da deutliche Hinweise darauf. Es wäre auch der sicherste Platz, oder nicht?

        9. Bülyük Süleyman

          Darf ich dazu was sagen? Der Antichrist wird nicht in Rom sondern in Jerusalem sitzen. Nur mal die Offenbarung lesen, da stehts nämlich im Klartext drin. Aber das mit der Giftspinne (ohne “Ober-“) stimmt.

      2. 18.1.2

        Bülyük Süleyman

        “Aber bedenke dabei bitte, daß Du dann schneller in der geschlossenen Psychiatrie hockst als Du denken kannst.” Wie wahr. Gestern im Bayerischen Rundfunk bei “Kontrovers”. Bitte weiterverbreiten!
        –> “Der Fall Mollath”
        http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/kontrovers/index.html

        Reply
      3. 18.1.3

        jackcot

        Nachfolgend ein Leserbrief in Spiegel online von heute zum Thema: Neuer Gesetzentwurf mit der Möglichkeit der Zwangsbehandlung in der geschlossenen Psychiatrie gegen den Willen der Betroffenen:
        5. Der ganze Hass kommt raus
        Mussein heute, 18:50 Uhr
        schreiben Betroffenenverbände zu diesem Thema, wie seit den BGH-Beschlüssen allerseits die Zwangsbehandlung gefordert wird: „Der ganze Hass kommt raus Der Hass war immer schon da, der Hass auf die Unangepassten, die Faulen, Querulanten, Störer, Abhänger und Quertreiber. Ganz besonders groß ist der Hass auf die, denen mit den Mitteln des Strafrechts nicht beizukommen ist, weil sie sich keine strafbare Tat haben zuschulden kommen lassen. “Denen muss das Maul gestopft werden, die müssen weg”, sagen die Angepassten. Dafür haben Ärzte sich einen bösartigen Jargon ausgedacht: “Euren Hass, den können wir bedienen, die definieren wir einfach zu “Geisteskranken”, oder noch schicker, zu “psychisch Kranken”, und dann können alle an diesen verübten Grausamkeiten als “medizinische Behandlung” getarnt werden, dann können alle Menschenrechte und Gesetze, die sonst sogar noch für gefangene Straftäter gelten, einfach ignoriert werden, denn wir behaupten einfach, die Foltermethode der gewaltsamen Verabreichung von Psychodrogen usw. wäre “medizinische Behandlung” zur Heilung dieser erfundenen Krankheiten. Wenn ihr, die Gesellschaft, uns durch die Gesetzgeber die Macht gebt, das mit Gewalt durchzusetzen, dann merkt auch niemand den Schwindel, denn es entspricht ja eurem Wunsch so einen Vorwand zu erfinden.” Diese Praxis und deren scheinlegalisierender Schutz durch illegale, nie grundgesetzkonforme Gesetze hat in dieser Republik 63 Jahre lang funktioniert. Nach dem Motto “Die sollen doch froh sein, dass wir diese nutzlosen Esser nicht mehr vergasen” wurde weggesperrt und ab 1949 zwar nicht mehr gemordet, aber mit Gewalt das Gehirn zerstückelt (Lobotomie), elektrogeschockt, mit Insulin geschockt und wurden ab Anfang der 60er Jahre hoch potente Drogen gewaltsam verabreicht. Die Zwangsbehandlung hatte damit den zentralen Stellenwert in der Psychiatrie erlangt. …“ Quelle: http://www.zwangspsychiatrie.de/der-ganze-hass-kommt-raus/ Wie das Gesetz durchgenickt werden soll, ist hier zu finden: „Zwangsbehandlungsgesetz: So soll es durchgepeitscht werden Auch wenn nicht mehr wie bisher davon auszugehen ist, dass das “Pharma-Absatz-Föderungs-Gesetz” zur*gesetzlichen Regelung psychiatrischer Zwangsbehandlungen, im “Omnibusverfahren”, sondern als eigenständiges Gesetzgebungsverfahren durchgeführt wird: am Zeitplan wird nicht gerüttelt und auch das verdeckte Vorgehen wird beibehalten. So sieht nach unseren Informationen der von Bundesjustizministerin Sabine “Tarnkappenbomber” Leutheusser-Schnarrenberger ausgeheckte Plan aus: 22.11.: Der zunächst als “Formulierungshilfe” bekannt gewordene*Gesetzentwurf soll*in erster Lesung ohne Aussprache als Protokollnotiz durch den Bundestag mit Verweisung an den bzw. die Ausschüsse genickt werden, 28.11.: ebenfalls ohne Anhörung als Protokollnotiz durch den Rechtsausschuss genickt werden, um 29.11.: durch den Bundestag in 2. und 3. Lesung endgültig verabschiedet zu werden. …“ Hier ist der ganze Text: http://www.zwangspsychiatrie.de/2012/11/zwangsbehandlungsgesetz-so-soll-es-durchgepeitscht-werden/
        Weiterer Kommentar überflüssig!

        Reply
        1. 18.1.3.1

          merkelshämo

          hatten wir schon mal.
          nur sind es jetzt “demokraten”.
          verkommene subjekte, übelste marionetten.
          spießige nachhüpfer a. crowleys, dem grössten lebenden schwein seiner zeit.
          juck

        2. jackcot

          Ja, bereits König Ludwig II. von Bayern wurde durch ein “bestelltes” Gutachten des Obermedizinalrats von Gudden zwangspsychiatrisiert und in Schloß Berg am Starnberger See eingesperrt … und dann bei einem Fluchtversuch im Starnberger See erschossen. (Vermutlich, weil er so ästhetische Kunstwerke hat schaffen lassen, wie Herrenchiemsee, Linderhof, Neuschwanstein u.a. Letzteres besuchen jährlich über 1 Million Besucher aus der ganzen Welt. Der kluge Bismarck hatte ihn einige Jahre zuvor nicht zu unrecht als den letzten wahren deutschen König bezeichnet.
          (Die offizielle Lesart, nach der er bei einem Ringkampf mit dem ihn begleitenden v. Gudden im ufernahen Wasser des Starnberger Sees zusammen mit ihm bei seinem Fluchtversuch ertrunken sei, ist von der Logik her völlig unmöglich und typisch dafür, was für einen Schmarrn “sie” dem Volk – damals wie heute – alles weis zu machen versuchen).
          Man sieht bereits an jenem Fall, der mittlerweile bald ca. 140 Jahre zurückliegt, die Psychiatrisierung aus politischen Gründen hat in Bayern – und nicht nur in dort in Deutschland Tradition !

    2. 18.2

      Untertan

      Ich hab’ Dich auch lieb, weil ich diese Gefühle auch ab und zu verspüre.
      Jackcot scheint ein sehr weiser Mann zu sein, der in seinem Leben schon viel schlucken mußte. Ich rate Dir ebenso, auf das zu hören, was er sagt. Wo wäre der Gewinn einer gewalttätigen Revolution?
      Es ist unter den sogenannten “Truthern” ein offenes Geheimnis, daß SIE versuchen, mit sogenannten Agents Provocateur gewalttätige Aufstände zu provozieren. 1. Damit das Volk sich gegenseitig niedermetzelt und 2. damit sie einen Grund haben, ihrerseits gewalttätig gegen uns vorzugehen. Oder warum haben sie uns diese nicht zu uns passenden Kulturbereicherer ins Land geholt und die (noch) Mehrheitsgesellschaft diesen gegenüber unterwürfig und “tolerant” gemacht, und damit die christlichen Werte von der göttlich gegebenen Freiheit des einzelnen verkauft? Damit wir uns gegenseitig die Schuld für die Misere geben und die Schädel einschlagen! Immer Teile und Herrsche aus DEREN Sicht denken.
      Aus meiner Sicht sollten wir nicht verzweifeln, sondern so viel Aufklärungsarbeit betreiben wie noch irgend möglich. Wir wissen nicht, wie lange wir dieses phantastische www noch haben, bzw. jenseits von Online Shopping benutzen dürfen. Rockefeller hat ja schon einsehen müssen, daß das Internet aus seiner Sicht ein Fehler war, um sein Shit-Fiatgeld mal wieder vor dem Untergang zu bewahren, als er sich die Dot.Com.Blase ausdachte.
      Ich habe auch Angst vor der ungewissen Zukunft, allerdings habe ich die meiste Angst vor einem unaufgeklärten Volk, das die Lügen der Vergangenheit und Gegenwart nicht durchschaut und sich aus Not wieder einer lügenden und vermeintlich guten Obrigkeit erneut unterwirft.
      Wir müssen uns auch mit der Wahrheit des Lebens beschäftigen, bzw. ob es einen derartig ausartenden und gewalttätigen Überbau überhaupt braucht, der letztendlich – auch wenn es gut gemeint war – immer wieder die Macht per “Gesetz” in die Hände der “Richtigen” bringt.
      Ich empfehle hierzu die Seite von FreiwilligFrei und deren gleichnamigen YT-Kanal. Wenn sich unser eigenes versklavtes Bewußtsein nicht in das eines freien und selbständigen Menschen ändert, der sich – gemäß Kant – seines eigenen Verstandes bedient, dann sehe ich wirklich schwarz.
      Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=MsS_7hrO8X4
      “Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen” Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Übrigens ein weiterer Beweis, daß es die sio nistischen Banker auf den deutschen Geist und die damit verbundene wirklich evolutionäre Bewußtseinsänderung unter den Menschen dieses Planeten abgesehen hatten, um weiter leistungslos, parasitär, pervers und kriminell über alle Menschen zu herrschen.
      Wenn wir jetzt aufgeben, und nicht erst wenn wir tot sind, dann wird diese wunderbare Erde wieder für mehrere Jahrhunderte in ein dunkles Zeitalter zurückfallen.

      Oder sie verwirklichen noch schlimmere Pläne:

      Wir brauchen weder ihre Kranken-, ihre Rentenversicherung noch ihre Bürokratie und all die anderen Maßregelungen, die uns davon abhalten sollen, ein eigenverantwortliches und menschliches Leben zu führen, und das mit wahren Werten, die dies unterstützen und nicht konterkarieren, wie diese entartete, sexualisierte und auf’s Ego dezimierte Gesellschaft, die mit Individualismus übrigens soviel zu tun hat wie Kollektivismus mit Freiheit.
      Wer beobachtet, wie in unserer Gesellschaft mit den wirklich Schwächsten – und das sind die Kinder und die Alten, und nicht die von der Politik durch Bildungs-, Sozial- und Ein-(Unter-)wanderungssystem selbst geschaffenen Problemfälle – umgegangen wird, der sollte erkennen, daß dies ein Land des Todes und der Gewalt ist und bleibt, solange wir das menschlichste, nämlich uns persönlich um unsere Eltern und Kinder zu kümmern, wirtschaftlich nicht mehr können, da wir für die “göttlichen” Banken zu Tode besteuert und inflationiert werden.
      Ich wünsche allen, die hier lesen, und hoffentlich ihre eigenen Schlüsse daraus ziehen werden, die Kraft, das Spiel bis zum Showdown auszuhalten und nicht damit aufzuhören, gegen die satanistischen Kräfte, die uns umgeben, aufzubegehren. Wer realistisch ist, der weiß, das es anders nicht geht.

      Reply
      1. 18.2.1

        Wanderer

        Oh wie wundervoll, gewaltlos gegen Gewalt vorzugehen. Wahrscheinlich werden Merkel & Co durch die Töne von Trillerpfeifen erleuchtet…
        Wer realistisch ist sieht die Wahrheit, die da ist Kriege, Korruption, Ausbeutung, Lüge, Zensur…
        Spanien, Portugal und Italien liegen praktisch vor unserer Haustür. Muss erst dein Haus brennen ehe du bemerkst das auch du das Ziel bist?

        Reply
        1. 18.2.1.1

          Merkelshämo

          bei uns issen schwelbrand.
          seit ca. dem westfälischen frieden.
          manchmal flackerts auf.
          dann stinkt es wieder nur.
          weil das flackern mit blut eingedämmt wurde.
          das ziel sind wir.
          wissen wir doch.
          weil der deutsche gerne döst, merkt er nicht, daß man ihm schon jahrhunderte nach dem leben trachtet.
          dabei steigt die frekwenz.
          auf – lasst uns merkeln.
          dann leben wir länger.
          juck

      2. 18.2.2

        Friedland

        ordo ab chao
        Die stärkste Kraft ist der menschliche Geist und nicht die physische Gewalt, der eine Änderung der bestehenden Verhältnisse bewirken kann.
        Aber die Zeit arbeitet für uns. Je mehr Lügen öffentlich gemacht werden, auch u. a. durch Mundpropaganda, um so schneller bricht das System zusammen.
        Die ersten Anzeichen dazu sind erkennbar, z. B. Zeitungssterben (Frankfurter Rundschau; 1 Mio. weniger Zeitungsbezieher seit vergangenem Jahr in Deutschland), anhaltende Serie von Rücktritten in hohen Schlüsselpositionen, offener Widerstand führender US-Militärs gegen die politische Führung des Landes und immer mehr “Wahrheiten” im Netz.
        Mit dem Wahlspruch der satanischen Mächte “ordo ab chao” soll, wie in den europäischen Randstaaten bereits begonnen, Chaos und Unfrieden erzeugt werden (jeder gegen jeden) um an dessen Höhepunkt die neue Weltordnung einführen zu können.
        Lassen wir uns nicht auf dieses Spiel ein, das seit Jahrzehnten aufgebaute Lügengebäude ist bereits so morsch, daß es bald in sich zusammenfallen wird.
        Und nicht zu vergessen, die Gegenseite ist nur noch angstgesteuert (siehe Rücktritte), macht zusätzliche Fehler, die ihren Untergang beschleunigen. Dadurch sind die, die die Wahrheit kennen, immer im Vorteil.
        Sie können sich in Ruhe auf die neue Zeit vorbereiten.
        Frisch auf ans Werk!

        Reply
        1. 18.2.2.1

          jackcot

          Friedland,
          genau auf den Nagelkopf getroffen. Top!!!

      3. 18.2.3

        jackcot

        Danke für die “Blumen”, Untertan. Ich freue mich über Deine Anerkennung und Deine Unterstützung und Deine vielen hochinteressanten Beiträge.
        Noch etwas Zusätzliches zu meinen bescheidenen Anmerkungen:
        Wenn man Krieg führen will – nach innen oder nach außen – muß man ihn so vorbereiten (und dies geht nur höchst logisch und ganz “cool”), daß man ihn dann auch sicher gewinnt.
        Wer diese höchst logische und ganz “coole” Vorbereitung nicht macht oder schlampig macht oder fehlerhaft oder nicht machen kann, weil man dazu geistig, bildungs- und ausbildungsmäßig nicht imstande ist, sollte man dies a priori unterlassen. Dazu kommt die moralische Frage.
        Deshalb ist eine Aufforderung zur Revolution (= Krieg nach innen) und zu “uncoolem” Verhalten so ziemlich das Dümmste, was man sich vorstellen kann … oder die Aufforderung eines “Agent provocateurs”.
        Da gibt es bekanntlich ganz andere Wege, wie man viel mehr erreichen kann …. ,ohne sein Gewissen mit irrsinnigen Verbrechen zu belasten, siehe Französche Revolution von 1789 oder Russische Oktoberrevolution von 1917. So etwas kann kein vernunftbegabter Mensch wollen, weil dabei bekanntlich immer der größte Abschaum ganz nach oben befördert wird.
        MfG

        Reply
        1. 18.2.3.1

          Untertan

          Aus meiner Sicht wurde die Israel/Gaza Karte ganz bewußt gezogen, da man so die in sämtlichen(!) westlichen Ländern (nicht nur in Deutschland – man bedenke die Unterstellung des “Rassismus” in allen westlichen Ländern, die Political Correctness, die die Unterordnung der nationalen, freiheitlichen, christlichen Kultur an die “bereichernde” unterwürfige und gewalttätige Kultur der – islamischen – Zugereisten verlangt) indoktrinierte Schuldkarte ziehen kann.
          Das seit Jahrhunderten verfolgte und verschmähte Volk der Jaws (warum ist das eigentlich bei den Haien so? – Die Deutschen sind trotz 12 schlimmer Jahre sehr beliebt – http://www.wer-weiss-was.de/theme87/article3403835.html – die Propagandaartikel der Presstituierten lasse ich jetzt außen vor, da es uns hier wohl um die Befreiung der Menschen von der Herrschaft der Globalisten geht) kann noch immer keinen Frieden haben. Und zu aller Unbeliebtheit kommt noch dazu, daß sie sich ausgerechnet dort niedergelassen haben, wo sie niemand willkommen heißen wollte. Warum gerade dort?
          Nochmal, ich persönlich glaube an diesen ganzen religiösen Hokuspokus nicht, doch wenn die Anführer dieser Jaws das glauben, dann scheint das, was in der Bibel steht, ihr Antrieb zu sein.
          Ich denke, daß die Deutschen Gottes Wort spätestens seit Martin Luther gelebt haben! Der war sogar noch eher den Fürsten unterworfen. Es hat da parallel zu Luther ja noch einen Thomas Münzer gegeben, der mit den Bauern einen Aufstand geprobt hatte und natürlich gescheitert ist. Die Aufklärung fing in Italien und Deutschland (heute) an – damals in bestimmten Provinzen, die mal mehr oder weniger unter päpstlicher (satanischer, nicht christlicher) Herrschaft standen. Bla, bla. Übrigens hat das Christentum mit Herrschaft und Unterwerfung unter Obrigkeit nichts zu tun, sondern es ist eine Unterwerfung unter Barmherzigkeit, und Rechtschaffenheit – es ist nicht das, was man heute unter “sozialer Gerechtigkeit” – also der Herrschaft der Verantwortungslosigkeit – versteht, indem man sich vom Staat Sicherheit verkaufen läßt, die nichts anderes als Versklavung im neuen Gewand darstellt.
          Ich denke, daß sie glauben, daß sie für ihr Vergehen, den Sohn Gottes in ihrer Hybris weder erkannt, noch erhört zu haben, sondern ihn ermordet haben (der Pöbel durfte sogar entscheiden, und hat sich für die Freiheit Barrabas, den Mörder (!) entschieden) und dieser am Kreuz weder Rache, noch Vergeltung, sondern Verzweiflung über die Hybris der Richtenden verspürte – mein Gott (Wahrheit/Rechtschaffenheit), warum hast du mich verlassen – und dann letztendlich seinen Geist in seines Vaters Hände legte. Sollte diese Geschichte wirklich wahr sein, und man wäre dabei gewesen, wie gedemütigt würde man sich durch ein dermaßen göttliches/selbstloses Verhalten des Gekreuzigten dann fühlen? Was würde man danach tun? Was würde man tun, um sich dennoch im Recht zu fühlen? Vor allen Dingen, wenn man Gottes auserwähltes Volk sein soll? Ist die Schuld dann nicht sogar größer, wenn man die einzigartige Chance verpaßt haben sollte, zurück in SEIN Reich kommen zu dürfen, indem Gott seinen Sohn geschickt hat, der IHNEN unmißverständlich klar macht, daß sie die Botschaft der Schlange, die sie aus dem Paradies vertrieben hat, nicht verstanden haben? Die IHNEN den Brudermord, Sodom und Gomorrah und alles andere beschert hat, damit sie umkehren?
          Und dann bekamen sie noch die Apokalypse obendrauf. Und dann haben sie sich den Propheten Mohammed ausgedacht, der ihre Perversitäten (Kinderfi..en, Sodomie) zur neuen Religion machte, indem er genau wie sie, die Frau (Mutterboden des Lebens), zur Sünderin und neuen Schlange erklärte. Ich sag auch immer: Man trifft SIE immer zweimal!
          Also ich denke, ich muß die Bibel lesen.

        2. jackcot

          Ja !!! “They have a problem, a big one”!
          Aber sie sind taub und blind im Geiste und merken es deshalb nicht.
          Haßerfüllte Erbsenzähler….

        3. Untertan

          Bzgl. Luther habe ich heute noch folgendes gefunden:
          http://www.maschiach.de/content/view/449/39/
          Es ist wie beim Anschauen von Filmen, nachdem man die rote Pille genommen hat. Man kann sie auf die eine oder andere Art lesen.

  14. 16

    Matagorda7

    Mir ist etwas auf dem Bild mit den nackten Leichen auf dem Eisenbahnwaggon aufgefallen. Könnte es sein dass man im Hintergrund links oben einen Haufen der persönlichen Sachen der Entkleideten sieht?
    Warum macht man sich die Arbeit diese zu entkleiden, es sei denn man will die Identität verschleiern.
    Nackt wird jeder zu dem man ihn macht. Z.B. Jude

    Reply
    1. 16.1

      jackcot

      Die in Polen die vergangenen Jahre gefunden Zehntausende von Deutschen Skelette (siehe http://www.polskaweb.eu) (von nach !! dem 2.WK) waren alle ohne alles: Ohne Eheringe, ohne Kleidung, ohne Schmuck, ohne Gepäck. Grund: Die Täter wußten um den Vorfall Katyn Um eine spätere Identifizierung der Ermordeten in gleicher Weise wie in Katyn vollständlich zu verunmöglichen, haben sie ihnen vor (!!!) ihrer Ermordung bereits alles weggenommen. Dies, um sich die Hinterlassenschaften unzerstochen und unzerschossen und unbeschmiert mit Blut und Exkrementen aneignen zu können.
      Die unvorstellbare menschliche Entwürdigung bei dieser Tortur an deutschen Frauen, Kindern, Säuglingen, Alten kann man sich leicht vorstellen, was einem Albträume erzeugt, auch in Anbetracht der Dimension (sehr wahrscheinlich viele Hunderttausende).
      Es müssen ungeheuerlich viele Teufel in Menschengestalt gewesen sein, die dies gemacht haben, denn man findet die ungekennzeichneten Massengräber dort fast in jedem Ort, sogar in Tschenstochau, dem berühmten Marienwallfahrtsort. Welch eine Verhöhnung der Opfer, daß selbst heute noch ihre Gebeine achtlos auf Müllhalden geworfen werden und der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e. V. dazu die Augen zumacht und davon nichts wissen will. Natürlich, diese Mega-Verbrechen geschahen ja nach dem Krieg, womit der Kriegsgräbervolksbund ja nicht zuständig ist …
      Außerdem weiß ich mich nicht zu erinnern, daß irgend einer dieser dabeo beteiligten Massenmörder je vor ein Gericht gestellt wurde. Da war nichts! Und so mancher davon wird heute noch frei herumlaufen … und seine albtraumartigen Erinnerungen daran in Alkohol ersäufen, denn das geht an niemandem spurlos vorüber, auch an den Tätern nicht.

      Reply
      1. 16.1.1

        jackcot

        Man kann noch ergänzen als weiteres, wahrscheinlich das (!!) Hauptmotiv für die gänzliche Entkleidung der Opfer vor ihrer Auslöschung:
        Die geplante spätere Verwendung von Photographien und Filmen von diesen armen, unschuldigen Opfern und den diabolischen Mega-Massenexekutionen für die damals bereits längst geplante Verwendung jener Dokumente für die spätere Millionenlüge.
        Denn es ist allgemeines Strategiewissen, daß man einen Gegner erst dann besiegt hat, wenn man ihn auch moralisch fertig gemacht hat um ihn dann widerstandslos versklaven zu können. (Genau dies ist ihnen ja bis auf den heutigen Tag und bis in die 4. Generation fast vollständig gelungen!).
        Tangierend unterstützt wurde dieser gigantische Etikettenschwindel durch Ihre Fälscherwerkstätten, die sie nach dem 8. Mai 1945 insbesondere in München betrieben haben, wo sie relevante Dokumente gefälscht haben, die sie später dann bei den Großprozessen verwendeten, mit der sie die juristische “Offensichtlichkeit” erreicht haben, die seitdem jede weitere Erörterung von geschichtlichen Sachtatbeständen vor den Gerichten verunmöglicht. (Einen Augenzeugen dieser Machenschaften hat d. Autor Mitte der 1970er Jahre in München noch persönlich kennen gelernt, der mir davon ausgiebig berichtet hat.
        “Trau keinem Fuchs auf grüner Heid, ….”

        Reply
        1. 16.1.1.1

          jupp

          >>>> http://www.polskaweb.eu<<<<&lt;
          Du solltest was besseres lesen. Meiner Meinung nach ,steht da 90% Stuss drinnen!

        2. jackcot

          Das stimmt schon …! Aber diese Dinge stimmen!

        3. Prince Eugène

          Die Massengräber von Marienburg und anderen Orten hat polskaweb vor einigen Jahren gut dokumentiert – auch mit vielen Fotos von der Exhumierung der Opfer. Auch viele Kommentare von Überlebenden und anderen Vertriebenen haben damals Licht ins Dunkel gebracht. Offenbar wurde das alles dem Weltfeind zu bunt – denn schlagartig wurde polskaweb in ein nicht mehr ernst zu nehmendes Desinformations-Portal “umgewandelt”, das mit dem nunmehr verbreiteten “Stuss” offenbar weitere Aufklärung über die Nachkriegsverbrechen der Polen durch die Polen selbst unmöglich machen bzw. in ein schlechtes Licht rücken soll – nach dem Motto: “alles Verrückte”, die sowas behaupten! Das ist jedenfalls mein Eindruck von der negativen Entwicklung, die dieses Portal genommen hat.

        4. jackcot

          Den gleichen Eindruck habe ich auch.
          Zusätzlich: Polskaweb hat am Anfang auch sehr deutlich gemacht, welcher Schwindel bereits noch zu Kriegszeit dort abging. Blonde junge Hitlerjungen, schlecht bewaffnet, wurden Richtung Osten an die Front zum Verheizen geschickt… und auf dem Rückweg waren die Züge voll mit riesigen Mengen lachender und jolender schwarzköpfiger J.-en aus Ostpolen (Galizien) Richtung Westen, die man in den deutschen Ostgebieten dann anstelle der Deutschen ansiedelte, d. h. den Besitz der Deutschen übereignete. Die PolskaWeb-Redakteure meinten dann, daß aus diesem neu angesiedelten Menschenreservoire vor allem die unvorstellbar grausamen Massenmörder kamen, die den nicht geflohenen deutschen authochtonen Bevölkerungsanteil zu Hunderttausenden masakriert hat. (Dies ist durchaus glaubhaft, denn alle anderen sind in ihren Augen ja “Tiere”, “Hunde”, siehe Palestina).
          Sie schrieben dann noch, daß bei der Ansiedlung der ostpolnischen J.-en in den Deutschen Ostprovinzen jene ihre Familiennamen zu polnischen Namen wechseln mußten, und daß heute ca. 40 % der polnischen Bevökerung, ethnisch gesehen, j.-scher Herkunft seien.
          Später wurden dann diese Rechercheergebnisse dahingehend verändert, daß es nicht J.-en sondern Polen gewesen sein sollen, die diese Messenverbrechen begangen haben sollen.
          Der Druck auf die Polskawebschreiber muß also schon sehr gewaltig gewesen sein, in Anbetracht der polnischen Seelenlage, die normalerweise nichts auf die Eigenen kommen läßt!
          Das Interessante war aber, daß die Polskawebleute diesen Bevölkerungsaustausch damals nur als Teil eines viel größeren Planes “Jener” bezeichnet haben, nämlich die sukzessive Verdrängung der Deutschen durch die J.-en im gesamten deutschen Siedlungsgebiet.
          Wenn man an den dramatischen Rückgang der ethnisch deutschen Bevökerung in ganz Deutschland denkt, der von nämlichen Kreisen ganz planmäßig und systematisch seit Jahrzehnten nun bereits “gemacht” wird (denn sie haben hier seit 1945 unstreitig dank ihrer H.-Kotzlügenmärchen etc. das Sagen … und “dank” der vielen Verräter, die durch die Logen ihre Karriereziele betreiben und dafür deren “Wäsche waschen”, und deshalb schon immer als “künstliche J.-en bezeichnet werden. (Siehe Wichtl & Schneider u.a.), … mit allen Tricks wie Abtreibung, Gendermainstreamingpolitik, überteuertem Mietraum, kinderfeindliches Umfeld, einer familien- und kinderfeindlichen Gesetzgebung, Materialismus, Konsumverblödung, Giftimpfungen mit Hg-, Formaldehyd-, Nanopartikel verseuchtem Material … schon der Kleinsten um sie zu schwächen und chronisch krank zu machen; Überfremdung mit Menschen aus Ländern und Kulturkreisen in riesigen Massen, die so unterschiedlich von unserer sind, daß ethnische Auseinandersetzungen mit der deutschen Stammbevölkerung quasi vorprogrammiert sind (natürlich alles vorsätzlich gemacht!). (Dagegen helfen auch keine Integrationsbeauftragt/innen und sonstiger purer Geldverbrennungsunsinn). … Und natürlich der hier seit Jahrzehnten abgehende irrisnnige Geldverbrennwahnsinn, gerade so als ob wir das reichste Rohstoffland der Welt wären- noch reicher als KSA (Saudiarabien) und alle anderen Golfländer zusammen. Dagegen muß hier doch – wie Ihr ja alle wißt – jede Mark/Euro von der Bevölkerung sauerst erarbeitet werden!
          Die Polkaweb-Redakteure meinten damals, das Ziel dieser Mafia sei die Übernahme des gesamten deutschen Siedlungsgebietes nach weitgehender Verdrängung, Ausrottung ,Vernichtung, Schwächung, Überfremdung der hiesigen authochtonen Bevölkerung. Henry Kissinger soll neulich gesagt haben, er gäbe dem kleinen Ministaat (mit dem riesigen Geheimdienst und seinem aufgeblähten Militärapparat) dort im Vorderen Orient höchstens noch 10 Jahre . Ihr könnt sicher sein, daß dessen Bevölkerung dann hier bei uns an unserstatt angesiedelt wird. (Sie kommen heute bereits in Scharen!!). Die schöne, saubere Landschaft, die gute Infrastruktur, die schmucken Häuser … das wollen sie übernehmen … genau so wie sie damals die blühenden deutschen Ostprovinzen übernommen haben!
          Ich meine, wir müssen diese für uns und unsere Nachkommen wichtigen übergeordneten Zusammenhänge wissen und begreifen, sonst sind wir chancenlos! Auch zum Verständnis der einzelnen ihrer vielfältigen Machenschaften sind diese Kenntnisse von Polskaweb (damals!!) für uns alle sehr sehr wichtig.
          Ein kollektives Verständnis dieser Zusammenhänge stärkt auch das Zusammengehörigkeitsgefühl, das sie uns jahrzehntelang durch einen Wirtschaftskampf bis aufs Messer und vielen anderen Machenschaften bis fast auf den letzten Rest ausgetrieben haben. Wir müssen dazu vor allem zuerst einmal unsere Köpfe entmüllen und all ihren Propaganda- und Lügenmüll über Bord werfen und uns dann gründlich mit der Wahrheit immunisieren.
          Ich grüße Euch in Bewunderung für Euere so vielen Interessanten Beiträge – mit den Topbeiträgen natürlich von Maria Lourdes und Lupo Cativo – Gott hab ihn selig.

        5. 16.1.1.2

          Matagorda7

          Könntest du die Informationen über die Fälscherwerkstätten verbreiten? Indem du sie z.B. Maria zur Verfügung stellst.
          Das würde sicher zur Wahrheitsfindung beitragen.
          Sicher kann jemand dieses Puzzleteil in seinen Nachforschungen verwenden.

        6. jackcot

          … ist mir zur Zeit persönlich noch zu riskant so lange die Machtverhältnisse so sind, wie sie sind und die Gesetzeslage ebenso.
          Habe keine Lust den Rest meiner alten Tage mit RA Bader etc. zusammen in einem ihrer so “wunderbaren” BRD Knaste zu verbringen (um mich zurückhaltend auszudrücken), wo sie gerade solche Häftlinge doch nicht nur psychisch fertig machen. Oder glaubt Ihr immer noch an die Märchen von “Menschenrechten” und der “Würde des Menschen” hier??? Das ist die gleiche Lüge wie mit ihrer “Gleichheit – Freiheit – Brüderlichkeit”. Die Relität ist doch die, daß diese heheren Werte nur für sie selbst, d. h. für ihre Logenbrüder und deren sattsam bekannten Hintersteuermänner gelten aber doch nicht für die restlichen 95 % “Profane”, die im wesentlichen doch nur dazu da sind von den 5 % abgezockt zu werden.
          Vergeßt nicht: Es wird hier von gewissen Dienststellen etc. eifrig mitgelesen …. und wenn die Wannseeprotokolle und andere “Dokumente” fallen, fällt ihr ganzes Kartenhaus zusammen. Glaubt Ihr im Ernst, daß die dabei ruhig zuschauen werden bei den Möglichkeiten,und den riesigen Etats, die sie haben um Widersachern das Maul zu stopfen …?!
          Heute bringen sie in den MSM (Main Stream Medien), daß 20 % der Alt-BRD-Bevölkerung rechtsradikale Gesinnungen hätten. Wie sie das definieren und wer entscheidet, was “rechtsradikal” ist, verraten sie aber nicht. Offensichtlich gehört z. B. das Hören von Deutscher Volksmusik mit dazu. Denn, habt Ihr das noch nicht bemerkt, daß seit bereits eingen Jahren man in den MSM keinerlei Deutsche Volkslieder mehr zu hören sind ?! Sie wurden radikal ausgeblendet – wie auf Knopfdruck ! “Saubande dreckete!” (nach Karl Valentin).

  15. Pingback: Die ganze Wahrheit über die große Lüge | Postswitch

  16. 15

    Reiner Dung

    Wer Augen hat zu sehen, der sehe. Wer Ohren hat zu hören, der höre. Wer Verstand hat zu denken, der denke mal nach.
    Deutschland befindet sich im 99 Jahr des GeldKrieges.
    Alle Sünden werden dem “SündenBock” aufgeladen.
    Auch Katyn wurde den Deutschen in die Schuhe geschoben.
    Deutsche Wochenschau – Auschwitzprozess 1948

    Das Massaker von Katyn (1940)

    Das Massaker wurde zunächst von der NS-Propaganda instrumentalisiert, während die sowjetische Führung unter Stalin das Verbrechen von sich wies und es der Wehrmacht anlastete. Michail Gorbatschow stellte 1990 klar, dass die Sowjetunion für den Massenmord in Katyn verantwortlich war. Das Verbrechen belastet bis heute das russisch-polnische Verhältnis.
    Das SpiegelVideo ist teils Knoppwürdig aber doch sehenswert.
    Katyn war die Rache Stalins für die KriegsVerbrechen an russischen
    Soldaten. Während des Polnisch-Sowjetischen Krieges 1919/20 waren
    zwischen 100 000 und 160 000 RotArmisten in polnische Gefangenschaft
    geraten. Bis zu 90 000 von ihnen wurden erschossen beziehungsweise
    starben wegen der unerträglichen HaftBedingungen (Hunger) in den
    polnischen GefangenenLagern. Auch eine Tatsache die verschwiegen
    wird……
    Infos zum LagerGeschehen bei Jurij Below
    http://www.jubelkron.de/
    Mein Google Chrome zeigt das Pdf nicht an, der IE schon
    http://www.jubelkron.de/holocaust-und-gulag.pdf
    Dürfen wir Menschen zweifeln?
    Dürfen wir kritische Fragen stellen?
    Ist es uns erlaubt, unvoreingenommen nach Antworten zu suchen?
    Und dürfen wir die Antworten, die wir nach besten Wissen und
    Gewissen gefunden haben, unseren Mitmenschen mitteilen?
    Der kritische, zweifelnde, nach Wahrheit suchende Mensch ist ein
    Ideal unseres aufgeklärten Zeitalters – sollte man meinen.
    Germar Rudolf (JVA, Mannheim, 2008)
    MeinungsFreiheit ist das MenschenRecht, ohne sie ist alles nur Lug und
    Trug oder Schall und Rauch ……..
    Heute laden die Deutschen Schuld auf sich unter Führerin A.M die
    waffenschiebende PastorenTochter.
    http://bilddung.wordpress.com/2012/11/11/rede-von-eugen-drewermann-auf-der-friedenskundgebung/
    Ein DankeSchönBild für deine AufklärungsArbeit.
    “Mit dem Wissen wächst der Zweifel.”
    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=16924784
    Erst als ich das Bild gehauen hatte stellte ich fest, dass Meister Goethe
    dies schon erkannt hat.

    Reply
    1. 15.1

      kurspa

      der ist mal richtig gut :
      Führerin A.M die waffenschiebende PastorenTochter
      ich geh jetzt ne jakobsganz essen, ein teil davon …

      Reply
  17. 14

    Bülyük Süleyman

    Also alles schlucke ich nicht, was der “Conrebbi” (Conrabbi?) da von sich gibt. Wenn er behauptet, daß es im Osten so gut wie keine Juden gegeben hat, dann soll er mal erklären, wer denn da erschossen wird auf dem Foto. Belegen kann er nämlich nichts. Es hat jedoch in den Partisanenbewegungen in der UdSSR einen großen Anteil an Juden gegeben(Geschichtsatlas/ bzw. Atlas zum 2. WK.). Außerdem: Wenn ein Großteil der Führungsclique der Bolschewisten Juden waren, wieso soll es dann laut Conrebbi “so gut wie keine im Osten gegeben haben”? Woher hat er das? Er wirft einfach Dinge in den Raum, die nicht nachprüfbar sind und die jeglicher Quelle entbehren.

    Reply
    1. 14.1

      jupp

      Du musst das ja auch nicht schlucken !
      Du musst das ja auch nicht glauben, du darfst das auch alles verleugnen.
      NUR andersherum darf man das nicht.
      Wenn man 60 Jahre lang nur Zuchttomaten isst, wie soll man dann wissen wie Feldtomaten wirklich schmecken.

      Reply
      1. 14.1.1

        Bülyük Süleyman

        Genau das ist der Punkt: Es könnten nämlich auch nur wieder Zuchttomaten sein, bloß ne andere Sorte…….

        Reply
        1. 14.1.1.1

          jackcot

          … eine andere Sorte Zuchttomaten, die genauso verlogen schmeckt. Aber wenn ich wie Sie heißen würde, würde ich mich zuerst einmal schlau machen über die Massaker an der armenischen Zivilbevölkerung in Eurem damaligen Machtbereich, nach der Devise: Zuerst mal vor der eigenen Türe den Dreck aufkehren und aufarbeiten …

        2. Bülyük Süleyman

          wie primitiv! Jetzt verfällt er in denselben Jargon, mit dem die Deutschen jahrzehntelang bedacht wurden wenn sie bei anderen auf Mißstände hinwiesen. 1. Bin ich höchstwahrscheinlich einige Jahrzehnte jünger als Sie, wenn ich mir Ihre weiteren Ausführungen hier so anschaue, d.h. ich bin nicht geschichtsbelastet und zweitens bin ich in der BRD aufgewachsen und drittens waren es, so habe ich jedenfalls hier im Blog gelesen, “Kryptojuden” die die Massaker verübt haben und keine Türken, und 4. wenn, dann heißt das noch lange nicht, dass ich mich damit identifiziere. Was soll ich also bitte kehren?

        3. jackcot

          Alles klar! Akzeptiert! Ziehe meinen Kommentar zurück.

        4. Merkelshämo

          eigener dreck.
          auffegen und ab inne tonne.
          merkel und die 665 anderen.
          was gehen mich armenier an.
          inne brd leben auch friedman, mädchenhändler, kinderschänder.
          da hamwer selber ganz schön zu fegen und zu scheuern.
          und die vielen wegkucker – ach du scheisse.
          juck

        5. jackcot

          Verstehe, alles klar. Ich bin wohl aus einem anderen Jahrhundert….

        6. Hans-im-Glück

          @ jackot:
          Nicht verzweifeln – das sind die “normalen” uns anerzogenen “Beißreflexe” 😉
          Hat auch mit anderem Jahrhundert nix zu tun – nur mit etwas Abstand vom bisherigen Leben…
          Was mich immer wieder verwundert:
          WARUM sind die NWO-Typen so geil darauf, gerade uns Deutsche (ich beziehe da mal Österreich/Schweiz/Tirol und alle anderen Gebilde mal mit ein – es geht um ein Volk, nicht um einen sog. Staat) von der Landkarte zu bringen?
          Ich meine: mit den anderen wird auch nicht gerade zimperlich umgegangen, aber uns hat “man” doch nun schon jahrzehntelang dezimiert, “vermulti-kultit”, ausgepreßt, mißhandelt…
          Kann mir da mal einer ein Licht ans Rad machen?
          Aber bitte jetzt keine platten “Wir sind das Volk der Dichter und Denker”-Sprüche – das Volk der Komponisten, Dichter und Denker WAREN wir, als “Deutschland” aus 360 Kleinstaaten bestand (und Österreich-Ungarn ein sehr “schwaches” Reich war) – zu DIESER Zeit war die höchste Blüte unseres Geisteslebens …

        7. jackcot

          Hans-im-Glück,
          Du frägst, warum “sie” es gerade auf uns abgesehen haben?
          Die gleiche Frage stelle ich mir auch schon seit Jahrzehnten und habe diesbezüglich überall, wo ich hingekommen bin, dazu so meine Beobachtungen gemacht:
          Hier eine kleine Anekdote, die ich vor bald einem halben Jahrhundert selbst erlebt habe:
          1. Ich war etwa 20 und eingeladen bei einer mir bekannten Familie in den NL. Ein Freund der älteren Tochter, ein junger Ami, war auch da. Wir unterhielten uns. Er verwendete dabei ein englisches Wort, von dem ich wußte, daß es davon 2 verschiedene Schreibweisen gab mit unterschiedlicher Bedeutung. (Ich weiß heute nicht mehr, welches Wort es war. Es ist zu lange her). Ich fragte ihn, welches er davon meint und buchstabierte ihm beide in Englisch. Er entwortete, das erste davon, meinte aber, man würde dies aber anders schreiben und buchstabierte es mir, so wie er dachte, daß es dessen korrekte Schreibweise sei. Ich verneinte. Um die Sache zu verifizieren, holte die Tochter des Hauses ein englisches Wörterbuch und schlug das Wort auf. Die von mir behauptete Schreibweise erwies sich als die richtige.
          Und nun kommt es:
          Es brach aus ihm heraus wie ein aufgestauter Wasserschwall aus einem Druckbehälter: ´Ja, er wisse schon, daß die “krauts” (Krautfresser) immer alles besser wissen und können, … und … und … und das sei halt so und das sei eben das “main problem of the world” `.
          Ich verlor meine Contenance wegen seiner unqualifizierten Haßtiraden nicht, schon deshalb nicht, weil ich wußte, daß der ebenfalls anwesende holländische Hausvater von 1940 – 45 als Zwangsarbeiter in der deutschen Rüstungsindustrie gearbeitet hatte, und ich der erste Deutsche nach dem 2. WK war, mit dem er wieder Deutsch gesprochen habe, wie er mir ein Jahr zuvor erzählt hatte. (Er wollte nie wieder mit irgend einem Deutschen sprechen und auf deutsch schon gleich gar nicht. Aber bei mir, brach er diesen seinen Schwur. Warum, weiß ich auch nicht …).
          Ich antwortete dem Ami nur ruhig:
          “Ich bitte Dich sachorientiert zu bleiben, denn Du kannst nicht mich dafür verantwortlich machen, daß Du Deine eigene Sprache nicht beherrschst”. Daraufhin ist er noch wütender geworden und mit hochrotem Kopf aufgestanden und aus dem Zimmer gerannt.
          Nun, was ist da los in dieser Sache mit “den Deutschen” als DAS angebliche “main problem of the world”?
          Ich meine ein Hauptgrund für den Deutschenhaß in vielen Ländern ist schlicht und einfach Neid. Die Besseren, die Tüchtigeren sind nicht beliebt, weil sie potentielle Konkurrenten sind …. und Konkurrenten mag man nicht. Da die Deutschen meist die Tüchtigeren sind, können sie mit fairen Methoden nicht geschlagen werden. Dehalb sind Tricks, Machenschaften, Hinterhalte, Kriege, Ausrottung u.s.w. nötig um ihnen den ihnen gebührenden Platz auf der Welt vor zu enthalten.
          Ein weiterer Grund ist die zum Teil pathologische Haßpropaganda, insbesondere in den ehemaligen Feindstaaten des 3. Reiches, die z. T. künstlich über Generationen, (in den Kindergärten und Schulen bereits (!)), aufrecht erhalten wird. Das hat u. a. politische Gründe. So läßt sich damit der innere Zusammenhalt stärken und eigene historische Schuld abwälzen (siehe GB, NL, N).
          Zum Teil wird dadurch auch erst die eigene Existenz ermöglicht, insbesondere, wenn es sich um die gleichen Leute mit der gleichen Sprache handelt (siehe A).
          Der wichtigste Grund dürfte allerdings sein, daß sie ein Volk, in dem es viel technische und organisatorische Begabung gibt (schon aufgrund seiner hoch strukturierten und präzisen Sprache), schwächen und ausschalten wollen, weil es wie Samen auf der Welt wirkt, aus dem Technik, Handwerk und Industrie wachsen, welches “sie” ja wegen ihres Genozid-Projekts überall unbedingt abwürgen wollen, denn Technik, Handwerk und Industrie erzeugen Wohlstand für alle, und das heißt überleben für alle und steht somit “ihren” Plänen diametral entgegen. Somit sind wir “Ihr” Störfaktor par excellence. Deshalb setzen “Sie” auch alles daran uns unsere deutsche Wesensart auszutreiben b.z.w. ,wie zur Zeit, diese für ihre Pläne einzuspannen (natürlich nur so lange, wie “sie” sie brauchen).
          Je mehr von uns diese Zusammenhänge verstanden haben, desto schwerer erreichen “sie” ihre paranoiden Ziele.

        8. Maria Lourdes

          Guter Beitrag, danke dafür, sagt Maria Lourdes!

    2. 14.2

      merkelshämo

      der richtige ansatz ist:
      deutsche und russen weg vom erdenrund!
      unter der prämisse untersuch die ganze scheisse.
      alternativ:
      deutsche sind an allem schuld.
      vom standpunkt der andern ist das absolut richtig.
      kannst dirs raussuchen.
      null problemo.
      der zweifler hats halt schwer.
      seis zufrieden.
      juck, juck

      Reply
      1. 14.2.1

        Merkelshämo

        partisanen”bewegung” – so wie friedensbewegung?
        heute sagt man nicht mehr partisanen.
        heute sind das aktivisten.
        und die edelsten aktivisten waren im wk2 die nichtgojim.
        frage mich nur warum das nicht besser herausgestellt wird.
        so als kontrast zu den verbrechen der wehrmacht.
        juck

        Reply
        1. 14.2.1.1

          jackcot

          Nach den Aussagen meines Vaters (Jahrgang 1912, 132. Inf.-Div., 11. Armee, General Manstein: Bessarabien – Ukraine – Krim- Kaukasus und dann Ladogasee, NE von Leningrad) gab es nach seinen 5-jährigen Kriegserfahrungen als Uffz. (“Mutter der Kompanie”) bei diesem Haufen keinerlei (!!!) Kriegsverbrechen durch Wehrmachtsangehörige. Generalfeldmarschall Manstein hätte das nie geduldet! Die Strafen bei Vergehen waren drakonisch.
          Es gab den Ehrenkodex des Deutschen Offiziers, der hinten in jedem Soldbuch eingedruckt war. Es war ein höchst eherhafter Kodex … und könnte auch heute noch ohne Abstriche für jeden Deutschen als moralische Leitlinie für sein Leben und im Umgang mit anderen dienen.
          Es gab nach seinen Erzählungen,hinter der Front Sonderkommandos (Polizeieinheiten), wo Dinge vorkamen, die grenzwertig waren. Aber, man darf nicht vergessen, daß die Partisanentätigkeit dort enorm war … und ihre Bekämpfung nicht einfach, und die Truppenführer oft überfordert waren mit dieser äußerst heiklen Aufgabe.
          Das Kriegführen aus dem Hinterhalt von Zivilisten ist nach der Haager Landkriegsordnung verboten. Die Repressalien, d. h. die Verhältniszahlen der zu erschießenden Geißeln pro hinterrücks umgebrachtem Deutschem Landser wurden vom Führerhauptquartier festgelegt. Da hatten die einzelnen damit involviertenTruppenführer keinerlei Eigenbefugnisse solche festzulegen.
          Die Dinge, die dort in Wirklichkeit stattfanden, waren somit völlig anders als uns heute von den MSM vorgelogen wird. Diese Schwarz-Weiß-Malerei, die uns schon seit 60 Jahren erzählt wird, gab es nicht!
          Der Deutsche Soldat hat an allen Fronten ehrenhaft seine Pflicht erfüllt. Ich habe in den 50er und 60er Jahren noch viele von ihnen getroffen und mich mit ihnen ausgetauscht und viel von ihnen gelernt. Es waren darunter viele feine Kerle, in fast allem höchst bewundenswerte Männer und Frauen!
          Es gilt für uns heute ihnen in dieser hohen menschlichen Güte nachzueifern um ihr hohes Niveau ebenfalls zu erreichen … und es möglichst sogar noch zu übertreffen. Das sind wir ihnen und ihrer ungeheueren Lebensleistung schuldig !

        2. Maria Lourdes

          Danke Jackcot, ich kenne auch noch Kriegsgediente, vor allem vom Russland-Feldzug und was Du schreibst kann ich bestätigen, so hab ich es auch vernommen, wenn diese ehemaligen Soldaten berichteten, einen Widerspruch – ist nicht der Spieß – die Mutter der Kompanie?
          Gruss und danke nochmal
          Maria Lourdes

        3. jackcot

          Ein “Spieß” einer Kompanie ((ca. 100 bis 150 Mann) war im Range eines Unteroffiziers (Uffz.)der Feldwebel, der für die Versorgung etc. der Einheit zuständig war. Sie wollten ihn dann wegen der hohen Ausfälle zum Offizier befördern, was er aber abgelehnt hat. (Andere waren ehrgeiziger. Denen ist es häufig wie Ihren Onkeln ergangen: Gefallen, vermißt, schwer verwundet, Krüppel den Rest ihres oft noch dann noch langen Lebens, denn sie waren ja meist noch sehr jung).

        4. Merkelshämo

          genau.
          meine ironie hast du mit fakten belegt.
          genau dieses treiben der rotarmisten von den kommisaren belegt, daß es stalin und kagan um die vernichtung der eigenen bevölkerung ging.
          so konnte man locker lästige fresser entsorgen und sich hinterher als held aufspielen.
          blicke ziemlich durch.
          von meinen 3 onkels blieb einer in stalingrad, ein anderer irgendwo.

        5. jackcot

          In dem Buch “All these Things”, des irisch-katholischen Priesters Dennis Fahaee findet man Listen über die ethnische Zusammensetzung von Politbüro und Zentralkommittee der KPdSU: 90% deren Mitglieder waren J.-en mit ins Russische veränderten Falschnamen, damit die Bevölkerung sie nicht erkennen konnte. Die Kaganowitschs waren ganz oben. Stalin war nur ihr “Frontman”. Etwas Perverseres als der J.-e Berija gab es wohl kaum noch auf der Welt, der x-beliebige Passantinnen vor seinem KGB-Ministerium von der Straße holen ließ um mit ihnen seine perversen Spielchen zu treiben um sie dann wie Tierchen langsam tot zu machen.
          Man muß ihre Machenschaften kennen, damit sie uns nicht das Hirn vernebeln können, denn sie machen es heute und in Zukunft nicht anders. Man darf ihren Lügen nicht glauben. Und sie lügen in Allem und ständig !

        6. Hans-im-Glück

          … ganz abgesehen davon und mal ganz prinzipiell:
          Partisanenkrieg (egal wann und wo) ist NICHT mit der Haager Landkriegsordnung vereinbar!
          Der Teilnehmer daran kann somit auch nicht die “Privilegien” einer geordneten Kriegsführung beanspruchen…

        7. 14.2.1.2

          jackcot

          Die Kommissare, die die Massen an russischen Rotarmisten zuerst mit Wodka abgefüllt haben und sie dann gnadenlos als Menschenwalzen untereinader an den Armen eingehängt in die deutschen MG-42 Feuer hineingehetzt haben, mit riesigen sinnlosen Verlusten, waren, nach Aussage meines Vaters (er war 4 Jahre an der Ostfront), alles J.-en.
          Zusätzlich hetzten sie ihre Leute massiv – auch zu den letzten Schweinereien auf, zu Dingen, die kein menschliches Wesen fertig bringt. Der Kommisarbefehl Hitlers, ihre sofortige Erschießung, war deshalb dem Landser verständlich, wie mir mein Vater berichtet hat. Im Hintergrund der sattsam bekannte Hetzer Ilja Ehrenburg, ein Oberteufel in Menschengestalt. (Natürlich ebenfalls Chasare). Er hatte einen beträchtlichen Anteil Schuld an den unvorstellbaren Grausamkeiten, die dann an der deutschen Zivilbevölkerung bis in die 50er Jahre begangen wurden. Sein britisch-chasarisches Pendant war Senfter Delmer, der die Engländer in ähnlicher Weise über BBC und die Presse gegen die Deutschen als Teil ihres Psycho-Wars aufgehetzt und angelogen hat. Abschaum in Menschengestalt….!

        8. Merkelshämo

          zur erklärung:
          aus der sicht der kommissare waren das alles tiere!
          sie tun darum kein unrecht.
          auch der pädofile findet sein tun ok.
          daraus folgt: mehr toleranz leute.
          so wie das polit. korrekte fordern!
          juck

        9. jackcot

          Du triffst den Nagel auf den Kopf!
          Aber auch Hunde, Tiere werden von denen anständig behandelt die Herz, Hand und Verstand haben.
          Aber genau daran fehlt es denen ja !
          Man muß das im Innersten kapiert haben damit man ihnen nicht so leicht ins Messer läuft.
          Vorsicht und Mißtrauen sind angebracht …
          “Trau keinem Fuchs auf grüner Heid, …”

        10. Hans Huckebein

          Zu diesem khasarischen Verbrecher Ilja Ehrenburg sei noch angemerkt, daß HEUTE NOCH die Deutsche Stadt Rostock ihn mit einem Straßennamen ehrt. ´(Wer’s nicht glaubt, fragt Google Earth).
          Der Inhalt seiner Flugblätter “Töte!”:
          “Tötet, tötet! Es gibt nichts, was an den Deutschen unschuldig ist, die Lebenden nicht und die Ungeborenen nicht! Folgt der Weisung des Genossen Stalin und zerstampft für immer das faschistische Tier in seiner Höhle. Brecht mit Gewalt den Rassenhochmut der germanischen Frauen. Nehmt sie als rechtmäßige Beute. Tötet, ihr tapferen, vorwärtsstürmenden Rotarmisten!”
          “Unser Geschäft besteht darin, Deutsche zu töten – es kommt nicht darauf an wie.”
          “Von jetzt an ist das Wort ‘Deutscher’ für uns der schlimmste Fluch. Von jetzt an läßt das Wort ‘Deutscher’ das Gewehr von alleine losgehen. Wenn Du nicht einen Deutschen am Tag getötet hast, war der Tag verloren. Wenn Du glaubst, daß Dein Nachbar für Dich den Deutschen tötet, hast Du die Gefahr nicht verstanden. Wenn Du einen Deutschen getötet hast, töte einen weiteren – nichts stimmt uns froher als deutsche Leichen.”
          “Wenn du ein gerechter und gewissenhafter Mensch bist, töte einen Deutschen.”
          “Der Deutsche soll getötet werden. Man muß ihn töten.”
          “Fühlst du dich übel – Töte einen Deutschen.”
          “Zähle nicht die Tage. Zähle nicht die Kilometer. Zähle nur eins – die von dir getöteten Deutschen.”
          “Die besten Deutschen sind die toten Deutschen.”
          “Das Problem ist, ob es besser ist, die Deutschen mit Äxten oder mit Knüppeln zu erschlagen?”
          Jüdischer Chefpropagandist der Roten Armee Ilja Ehrenburg
          Und dafür die Ehrung in Rostock…….

        11. jackcot

          Ja die Germanophobie, der Deutschenhaß hatte unvorstellbare Ausmaße erreicht und wird in Ländern wie den NL, den USA (insbesondere Hollywood), und auch z. B. in Norwegen durch massivste Geschichtsfälschungen über Generationen nun schon eifrigst konserviert … Und die Schwarzweißmalerei immer noch extremer, gerade so als ob diese Zeit kurioserweise immer näher heranrücken würde.
          Und unsere Grün-rote Schickeria, macht da eifrigst mit.
          Das viele Geld, das sie von uns bekommen, nehmen sie aber schon und tun gerade so als ob sie es “verdient” hätten!

    3. 14.3

      Untertan

      http://principality-of-sealand.eu/pdf/Die_verbotene_Wahrheit.pdf
      Ich möchte dies zur allgemeinen Verwirrung und für alle Selbstdenkenden einstellen. Vermutlich ist hier nicht alles richtig/wahr, aber bestimmte Fakten können nicht ignoriert werden.
      Außerdem stelle ich mir selbst immer die Frage? Cui bono? Wer profitiert, bzw. wem nützt es? Was hat es den Nazis genutzt, einen fundamentalen Teil des Gemeinwesens eines bestimmten Glaubens aus der Gesellschaft zu entfernen? Wer wollte einen neuen Staat, hatte jedoch kein Volk?
      Warum hat man die neuen Staatsbürger derartigen Repressionen ausgesetzt und in Läger verfrachtet? Warum hat man sie vorher enteignet?
      Sollten sie vor den Bombenangriffen in den Großstädten geschützt werden?
      Mit armen Leuten kann derjenige, der das Geld/Gold hat die Richtung bestimmen und ihnen ein vermeintlich gutes neues Zuhause bieten.
      Übrigens die gleiche Dialektik der Sozialisten/Kommunisten, die alle aus derselben Richtung kommen.

      Reply
      1. 14.3.1

        Merkelshämo

        kannste hier finden.
        leute lest, solange es noch bücher gibt.
        juck

        Reply
        1. 14.3.1.1

          jackcot

          Das paßt wie die Faust aufs Auge…!
          Es ist alles bereits seit Jahrzehnten widerlegt.
          Trotzdem machen sie mit ihren Märchen genau so weiter wie bisher,
          weil sie genau wissen, daß in Millionen von Hirnen weiterhin ihre Märchen als Wahrheit enthalten sind.
          Ihre jahrzehntelange Gehirnwäsche war halt wirksam.
          Nur, mit dem WWW bröckeln ihre Schauermärchen … und Hunderttausende wissen inzwischen dadurch die Wahrheit.
          Wie meinte Rockefeller: “Das Internet war unser größter Fehler”.

  18. Pingback: SNW am 10.11.12 | S I R I U S N E T W O R K

  19. 13

    Emmanuil

    Hallo Maria Lourdes,
    passt nicht hundertprozentig zum Thema aber ich möchte dennoch hier einen Auszug aus dem Schreiben von Dr. Georg Chaziteodorou bekannt machen, den ich gestern bekommen habe. Er lautet:
    Nach meinem Verhör vom 16.10.2012 von der Polizeidirektion Düsseldorf, informiert mich die Staatsanwaltschaft derselben Stadt mit Schreiben vom 24.10.2012 (eingegangen am 05.11.2012, dass das Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung gegen mich gemäß § 170 Abs. 2 der Strafprozessordnung eingestellt wurde. Hinsichtlich meines Antrags an die Staatsanwaltschaft Düsseldorf auf Akteneinsicht (AZ 80 Js 688/12), damit ich in Erfahrung bringen kann wer mich angezeigt hat, habe ich bis heute keine Antwort erhalten. Deswegen habe ich diesen Antrag nochmal am 08.11.12 gestellt.
    Für die aktive Unterstützung und ihrem Beistand in meiner Sache möchte ich mich ganz herzlich bedanken bei Herrn Emmanuel Sarides (Website http://www.berlin-athen.eu), Maria Lourdes (Website http://lupocattivoblock.com) und (weitere zwei Namen).
    In bräuchte die Hilfe eines Rechtskundigen, um gerichtlich wegen Volksverhetzung (Volksverhetzung gegen das griechische Volk) gegen das Magazin Focus, die Bild-Zeitung, Harald Schmidt (wegen der HaraldSchmidt-Show der ARD vom 25.02.2010 vorzugehen und gegen denjenigen, der mich angezeigt hat, da die Anzeige negative Folgen auf meiner Beziehung zur RWTH Aachen hatte, wo ich von 1972 bis zur Anzeigeerstattung Dozenz für “Meeresbergbau” war.

    Reply
  20. 12

    Tommy Rasmussen

    “vergessen Sie alles, was Sie je … über … die “Protokolle der Weisen von Zion” … gehört haben. All dies ist nur Desinformation, die uns alle davon abhalten soll, in die richtige Richtung zu denken.”
    ????????????????????? :
    Rothschild und seine “berühmt-berüchtigten” Protokolle
    Geschrieben von lupo cattivo – 31/08/2010
    Meine These zu den vieldiskutierten “PROTOKOLLEN der WEISEN von ZION”
    Ich denke, dass diese Mitte des 19.Jhdts. in Rothschilds Umfeld und auf seine Veranlassung hin entstanden sind. Man hat sich möglicherweise einen oder mehrere Rabbiner “gekauft” , um ein pseudoreligiöses Regelwerk und eine Zielbeschreibung für alle diejenigen zu erstellen, die von Rothschild finanziert und aufgebaut wurden.
    Nach diesen Regeln sollten bzw. mußten sich alle Nutzniesser richten, um die Ziele der Welttyrannei einer Gruppe zu erreichen, die sich später -nach dem in den Protokollen enthaltenen Wort ZION- > Zionisten nannten. (Das erklärt auch, warum gelegentlich gesagt wird, man müsse nicht Jude sein, um Zionist zu sein)
    Diese Regeln sind sicher in den Folge-Jahrzehnten gelegentlich “redigiert” worden, was die Sache einfacher und plausibler machte, bestimmte Versionen als Fälschungen zu deklarieren. Welche Fassung dieser Protokolle die heute gültige ist, muss sich zwangsläufig unserer Kenntnis entziehen.
    Zum Thema “Protokolle” hat mal jemand sinngemäss gesagt: Wenn die Protokolle wirklich gefälscht sind, dann muss das ein geradezu genialer Hellseher gewesen sein, der alles genau so vorhergesehen hat, wie es tatsächlich später “rein zufällig” eingetreten ist.
    oder GOTT selbst hat die Protokolle geschrieben , was ich für unwahrscheinlich halte
    oder einer, der sich für Gott hält, weil er weiss, dass er Macht und Geld genug hat, alles umzusetzen, was seine Hybris ihm vorgibt ?
    https://lupocattivoblog.com/2010/08/31/rothschild-und-seine-beruhmt-beruchtigten-protokolle/
    Hier nur die wichtigsten Aussagen :
    http://euro-med.dk/?p=28242#comments
    “Der König Israels wird der wahre Papst der Welt, der Patriarch der internationalen Kirche sein…..Aus diesem Grunde müssen wir unbedingt den Glauben zerstören, die gundlegenden Anschauungen von Gott und dem heiligen Geist aus der Seele der Christen herausreißen und den Glauben durch materielle Erwägungen und Bedürfnisse ersetzen.”

    Reply
    1. 12.1

      jackcot

      Thommy Rasmussen, ja, das klingt plausibel, was Sie uns da an sehr wichtiger Erkenntnis weitergeben.
      Die Authentizität der Protokolle ergibt sich aber z. B. auch aus dem Ergebnis des Revisionsverfahrens des Berner Fehlurteils von 1932, das die Echtheit der Protokolle anerkannt und das erste Urteil aufgehoben hat.
      Die “gewissen Kreise” verschweigen diese Gerichtsentscheidung bewußt bis heute in der Meinung, die blöden Goijim (Tiere, Hunde) wissen davon eh nichts.
      (Genauso, wie sie ihre Millionenlüge immer wieder bis zum Erbrechen von ihren bezahlten Schreiberlingen etc. wiederholen lassen, obwohl sie seit Jahrzehnten bereits widerlegt ist. Es soll halt weiterhin Kasse gemacht werden … bis zum Sankt-Nimmerleinstag.
      Dies ist auch der Grund, warum entsprechende Dokumente weiterhin – zunächst noch bis 2099 – unter Verschluß gehalten werden.
      Trotzdem ergeben sich Hinweise, daß sich in jüngster Zeit die politische Großwetterlage zu ihren Un-Gunsten langsam dreht:
      So darf der “dumme Goij” urplötzlich einen gewissen Film (J. S.ss) in voller Länge auf Youtube anschauen,
      ein Mann wird erneut Mr. President, obwohl der andere Kandidat ihre Protektion hatte,
      ihren geplanten WK3 haben sie trotz eifrigstem Bemühen all die vergangenen Jahre zumindest bis heute nicht vom Zaume brechen können,
      es ist im Medienwald deutlich ruhiger geworden um ihren ständig bis zum Erbrechen aufgewärmten verlogenen H.-kotz-Brei usw.
      Was dahinter steckt, werden wir erst später begreifen. Oder weiß hier jemand darüber Näheres?
      Noch vor 3 , 4 , 5 Jahrzehnten war ich mit diesbezüglichen Erkenntnissen fast alleinig. Damals war es ihrer paranoiden Überwachungsmafia noch möglich die paar Hansl, die den Schwindel durchschaut hatten, zu observieren (Telephon, Briefe, Post, später dann Telexe und dann Faxe – bis ins entfernteste Ausland).
      Heute ist ihnen das dank WWW nicht mehr möglich. Denn dazu haben sie nicht mehr die Kapazitäten und Resourcen. Und der Datenmüll, den sie mit ihren elektron. Datenkämmmen einsammeln, ist so unendlich viel geworden, daß sie nicht mehr die Intelligenzmasse besitzen, diese zu sichten und auszuwerten. Dadurch wissen Millionen inzwischen mehr oder weniger Bescheid – und es werden täglich mehr.
      Ausgepreßte Zahnpasta läßt sich kaum mehr in die Tube zurücktransportieren… Sie stehen vor dem gleichen Problem. Was habe Rockefeller gesagt: “Das Internet war unser größter Fehler”. (Aber damit die große Rettung der 99%!!). Die richtigen Infos zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sind nämlich 95% bei fast allem. Dank Computer und WWW ist der Ort heute egal und fast alles jederzeit abrufbar. Damit hat diese Mega-Verbrecherbande vorerst einmal ihr dreckiges Spielchen verloren. Aber mit neuen Machenschaften muß man rechnen …!

      Reply
      1. 12.1.1

        Nonkonformer

        Lieber Freund, ich glaube daß insbesonders beim H-Thema diese verbrecher aller Coleur keine Nachgiebigkeit erkennen lassen, da bricht doch sonst das ganze Lügengespinst und damit der Pseudostaat zusammen!
        Siehe Altknazler Helm.Schmidt am 27.9.12 bei Maybritt Illner, zweimal in der >Sendung sprach er die Deutschen schuldig, sie hätten 6 Mio. >Menschen fabrikmäßig umgebracht!

        Reply
        1. 12.1.1.1

          kurspa

          schmidt ist ja auch jude, sonst würde er sowas nicht auskotzen der alte rauchersack und deutschasser, aber abkassieren von uns tut er, der judenhund der dreckige

        2. 12.1.1.2

          jackcot

          Davon hat er gelebt. Das war und ist sein “Geschäft”.
          Aber dadurch wird diese Sache nicht glaubwürdiger.
          Es sind Wasserträger des Systems.
          Sie wurden vielfach widerlegt von hochkarätigen Wissenschaftler, denen solche Günstlinge nicht einmal das Wasser reichen können, wie von dem Chemiker Rudolf, Faurisson, Rassinier, Kardell, Finkelstein, Mattogno, Sanning, Stäglich u. v. a.
          Würde er öffentlich die Wahrheit sagen, die er garantiert auch kennt, würden sie ihn sofort als alterssenil bezeichnen.
          und “er wardt nie mehr gesehen” würde die Geschichtsschreibung dann eines Tages von ihm berichten.
          Bei einer Life-Sendung wäre da im übrigen sofort eine Bildstörung … und eine Aufzeichnung würde sie gar nicht gebracht werden. Da wird sehr gut aufgepaßt, was da gesendet wird! Schließlich ist dies wesentlicher Teil der Staatsraison der BRvD.

    2. 12.2

      Merkelshämo

      die theorie ist der schlauheit des textes nicht entsprechend.
      wenns nicht die aschkenazis waren bleibt –
      jesuiten

      Reply
        1. 12.2.1.1

          Merkelshämo

          ob er das muss?
          befehlsnotstand oder exitus.
          die protokolle, was sagt der begriff “fälschung”
          gar nichts!
          “zufällig” gefunden.
          belastet die eigene “community” (supergeiles wort).
          alles hat sich bewahrheitet.
          die bosse wissen was läuft, was sagt also, dass es sich bewahrheitet hat?
          garnichts.
          die wurden zufällig abgelegt, so zufällig wie nsu-akten im schredder landen.
          von jemandem der seine gruppe gerne im schatten läßt.
          und gerne im ganzdunkel arbeitet die kriminelle vereinigung loyola/svedenborg.
          juck

  21. 11

    freieenergiegeladenheit

    Als Ergänzung zum Video paßt dieser Kommentar:
    Dr. Gunther Kümel. schrieb: 8. November 2012 um 11:12
    Die Frage, was einen Aggressor zu seinem Angriff bewegt, ist sogar ohne Analysen der diplomatischen Aktivitäten vor Kriegsausbruch klar zu beantworten. Man braucht bloß zu ermitteln, wie der Aggraessor mit dem besiegten Staat nach dem Sieg umgeht.
    Im Falle des WKII ergibt diese Frage eindeutig, daß keine der allierten Mächte wegen “Freiheit und Demokratie” Deutschland den Krieg erklärt, Krieg gegen uns geführt, bzw., Krieg erzwungen hat. Die Siegermächte haben NACH Ende der Kampfhandlungen weit mehr Deutsche umgebracht, als Soldaten im Kriege gefallen sind, sie haben ungeheuer große Gebiete Deutschlands fremden Völkern zum Raub dargeboten, haben mehr an Industriebetrieben zerstört als selbst durch ihren kriegsrechtswidrigen Bombenkrieg zerstört worden waren, und an die 20 Millionen Menschen beraubt, vertrieben, ermordet, vergewaltigt. Die Zahl 20 Millionen, die der Historiker Nawratil errechnet hat, kommt zustande, wenn man auch jene Vertriebenen zählt, die während des Krieges aus dem Westen nach Ostdeutschland übersiedelt sind, die Deutschen aus den Siedlungsgebieten in SO-Europa und die Rußlanddeutschen, deren Vertreibung noch brutaler erfolgt ist als selbst jene der Schlesier, Ostpreußen und Sudetendeutschen.
    5 0 Rate This
    http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/11/08/alliierte-plane-zur-ausrottung-des-deutschen-volkes/
    und auch der Kommentar von Jurij Below, der hier auch zu lesen ist:
    http://de.scribd.com/doc/112815117/Conrebbi-die-ganze-Wahrheit-uber-die-gro%C3%9Fe-Luge-Julius-Hensel-Blog-mein-Kommentar-mit-dem-Zitat-von-Jurij-Below-10-November-2012
    und zum Schluß hier ein passendes Gedicht zum Thema:
    http://de.scribd.com/doc/112816872/Alliierte-Greueltaten-Gedicht-Von-Gert-O-E-Sattler !

    Reply
  22. 10

    Gerechtigkeitsapostel

    danke, Maria Lourdes und Conrebbi, für die aufschlussreichen Informationen, die zum noch besseren Verständnis und zur Vervollständigung sehr hilfreich sind.

    Reply
  23. 9

    Pera

    Je länger man liest, je mehr man erfährt, desto plausibler wird Geschichte und die “Mysterien” und “Zufälle” werden durch Fakten ersetzt.
    ………und das wird auch Zeit !
    Dank dafür an Lupo (rip), Maria Lourdes, Holger, Godo, Uhupardo, JennyGER & Co.!

    Reply
  24. 8

    Wanderer

    Hier könnten sich unsere Hacker mal als nützlich erweisen und den Stream in die Sendezentralen der öffentlichen Verblödungsanstalten einspeisen. Sendezeit pünktlich zur Tagesschau! Aber vorher Backup anlegen und verteilen. Übrigens sind die Zugriffszahlen auf YT (eingestellt gestern, 09.11.12 – 8543 Views) schon Aussage genug, dass dieses Thema endlich aufgearbeitet gehört.
    Ehre wem Ehre gebührt! Recht auf Wahrheit!

    Reply
  25. 7

    Kulturschock

    Immer wieder schön die Zitate und Beiträge von Lupo zu lesen. Vielen Dank und bitte mehr davon Maria 🙂

    Reply
  26. 6

    Kruxdie13

    Gut, das Video von conrebbi. Daß er da nicht alles ausprechen darf, ist klar, §130 läßt grüßen. Danke, Maria Lourdes.

    Reply
    1. 6.1

      Kruxdie13

      Achja, der Text untendrunter ist auch korrekt.

      Reply
      1. 6.1.1

        Maria Lourdes

        Logisch ist der Text unten korrekt, ist ja von Lupo Cattivo – und glaub mir – der fehlt der Bloggergemeinde unendlich, sagt Maria Lourdes und bedankt sich bei Dir!

        Reply
  27. Pingback: Welt ohne Filter – 9. November 2012 | Maria Lourdes Blog

  28. 5

    jackcot

    Der gute Conrebbi darf, aus Selbstschutzgründen, nur andeuten, denn die gigantischste Lüge aller Zeiten ist im Rechtsgebiet der BRD GmbH & Co KG (KG für “Kein Geld”) strafgeschützt. Deshalb hocken Maler und viele andere im Knast. Daran hat sich nichts geändert, obwohl die geschichtlichen Wahrheiten seit Jahrzehnten auf dem Tisch liegen.
    Wann werden diese Maulkorbgesetze revidiert? Vorher ist an eine Souveränität nicht zu denken.
    Grüße von einem, der den Schwindel seit Jahrzehnten schon weiß.

    Reply
    1. 5.1

      felixaustria03

      Es gibt leider noch mehr solcher unfaßbarer Lügen, z.B. Hitler hätte alleine den Zweiten Weltkrieg entfesselt und vieles mehr, dabei ist Adolf Hitler 1919 in Versailles geboren worden (Michael Grandt, Kopp-Verlag), Deutschland sei auch haupt- oder mitschuldig am Ersten Weltkrieg, so Niedersachsens MP Gerhard Schröder 1996, und, und… ach, es hört garnicht auf mit den Lügen! All dieses Sammelsurium von Schwarz-Weißmalereien ist wirklich singulär (einzigartig) in der Weltgeschichte, niemals ist ein besiegtes Volk so gnadenlos belogen und umerzogen worden wie das Deutsche nach 1945!

      Reply
      1. 5.1.1

        jackcot

        Nun ja, die Römer waren auch nicht gerade zimperlig mit den Bevölkerungen der von ihnen unterworfenen Länder. Die stärksten und schönsten von ihnen wurden nämlich als Sklaven nach Rom gebracht und dort verkauft. Aber, wer arbeitet, schafft bekanntlich schlußendlich an… Und dabei waren die germanischen Sklaven bekanntlich recht erfolgreich …- wie heute ja auch wieder.

        Reply
  29. 4

    kurspa

    da gäbe es noch einiges fundamentales zu sagen ! nicht unbedingt zum video – was recht wirksam etwas darstellt – sondern der Sache wegen ! hab momentan zu wenig zeit … hab ja nix zu tun, denn man wird andauernd verartscht von den re – gier – enden der brd – pfui ! und das machen die auch noch richtig scheisse !

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen