lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 4.115 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog


    logo_allure 500x 120


    CCRESTED Logo




    bereicherungswahrheit-logo-980x123px


    alpenschau-500x75px-1


    esoterik-plus-banner-500x70-px


    weltkrieg-banner







  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 4.115 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

„So retten wir unseren Planeten“

Posted by Maria Lourdes - 03/12/2012

Sutter Peter - Zeit für eine andere WeltInterview mit Peter Sutter, Autor des Buches „Zeit für eine andere Welt – Warum der Kapitalismus keine Zukunft hat.“

Peter Sutter, Jahrgang 1950, ist als Oberstufenlehrer tätig. Er war acht Jahre lang als Gemeinderat und im Kanton St. Gallen zwei Jahre lang als Kantonsrat aktiv. Im September 2011 hat er das genannte Buch veröffentlicht, in dem er das kapitalistische Wirtschaftssystem kritisch durchleuchtet und zu dem Schluss kommt, dass, um die anstehenden weltweiten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu bewältigen, der Aufbau einer neuen, nicht-kapitalistischen, auf Frieden und soziale Gerechtigkeit ausgerichtete Wirtschaftsordnung unerlässlich ist.

Systemkritik mit lebensnahen Beispielen (…) Im Grossteil seines neuen Buches zerpflückt Peter Sutter die zahlreichen Facetten des Systems und dies in einer klaren, verständlichen Sprache. Eine Wohltat angesichts der zahlreichen Wirtschaftsexperten, die verklausulieren anstatt erklären. Dadurch bleiben auch die theorielastigen Passagen lesefreundlich. (…) WIRTSCHAFT REGIONAL, Januar 2012

 Interview geführt von Thorsten Wiesmann/theintelligence.de

T. W.: Was sind nach Ihrer Sicht die Grundprobleme einer Erziehung zum Kapitalismus? Sind es Probleme wie das permanente Ablenken von den eigenen Übeltaten? Indem man mit dem Finger auf andere, scheinbar noch schlimmere Übeltäter hinweist? Oder hängen die Grundprobleme eher mit der Art zusammen, wie Einzelereignisse in wahlloser Folge aneinandergereiht werden?

P. S.: Mit der Erziehung wird das herrschende kapitalistische System sozusagen immer wieder aufs Neue der nächsten Generation „übergestülpt“. Bestehende Denkmuster, auch wenn sie noch so irrational sind, werden ungefragt und unwidersprochen weitervermittelt. Dann sagt man: Der Mensch ist zu nichts anderem fähig als zur Ausbeutung anderer und seiner selbst. Wie absurd! Der Mensch ist nicht so. Er wird zu dem, was er ist, gemacht. Dazu gehört eben auch die Strategie der Ablenkung durch Problemverlagerung. Da das „System“ – vergleichbar mit einer Religion – nicht schlecht sein kann, wird die Schuld an all den wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Missständen und Problemen, mit denen wir konfrontiert sind, auf andere umgelenkt. Es sind dann einzelne „schlechte“ oder „böse“ Einzelpersonen oder Personengruppen wie z.B. Politiker oder Ausländer usw. Auf sie wird dann mit den Fingern gezeigt. Doch das bringt uns nicht weiter. Das treibt den Teufelskreis, in dem wir uns bewegen, nur immer weiter vorwärts. Dazu gehört auch die Art, wie die Medien über Ereignisse berichten. So, als handle es sich um Zufälligkeiten und nicht um ganz logische, miteinander verknüpfte und sich gegenseitig beeinflussende Auswirkungen eines gemeinsamen Grundübels. Nämlich um endlose und immer absurdere Formen eines kapitalistischen Profitmaximierungszwangs.

T. W.: Treibt der auf die Spitze getriebene Konkurrenzkampf aller gegen alle inzwischen immer absurdere Blüten? Wohin führt das Prinzip „Immer mehr Leistung zu immer tieferen Kosten mit immer weniger Personal“?

P. S.: Es kann, einfach gesagt, nicht aufgehen. Es muss am Ende scheitern. Erstens menschlich nicht, da die Menschen durch den zunehmenden Konkurrenzdruck immer größeren seelischen und körperlichen Belastungen ausgesetzt werden. Oder aber – wenn sie ihre Arbeit verlieren – aus der Gesellschaft gekippt werden, sich unnötig und überflüssig fühlen und dadurch alle sinnvollen Lebensperspektiven verlieren. Es geht auch ökonomisch nicht auf. Wenn immer weniger Menschen immer größere Mengen an Waren herstellen, während ein großer Teil der Bevölkerung zunehmend verarmt: Wer soll dann am Ende all die Produkte des endlos wachsenden Warenbergs noch kaufen können?

T. W.: Beschreiben Sie doch bitte einmal für uns die allgegenwärtigen Kontrollsysteme, in denen wir derzeit leben.

P. S.: Das effizienteste Kontrollsystem ist das in unseren eigenen Köpfen. Man hat uns eingetrichtert, es gäbe zum Kapitalismus keine Alternative. Die einzige Alternative, die versucht worden sei, der Kommunismus, sei ja gescheitert. In meinen Augen ist das eine Lüge. Eine Lüge, die nur im Interesse jener Minderheit liegen kann, die vom heutigen System noch profitiert. Dieser Lüge folgen auch jene, die Tag für Tag ausgebeutet werden. Eine Veränderung kann es nur geben, wenn diese Lüge aufgedeckt wird und in den Köpfen etwas Neues entsteht. Es ist absurd, dass es zu einem Wirtschaftssystem, das in seiner letzten Konsequenz die Zerstörung der Natur und damit auch die Vernichtung der Menschheit zur Folge hat, keine Alternative geben soll. Kürzlich sagte jemand zu mir: „Was redest du ständig vom Kapitalismus? Wir leben doch gar nicht im Kapitalismus.“ Diese Aussage zeigt, dass diese ganz besondere Art der Organisation von Wirtschaft und Gesellschaft, in der wir leben, von den meisten Menschen offensichtlich ganz einfach als „normal“, als „selbstverständlich“ gesehen und empfunden wird. Als die „einzig mögliche und vorstellbare Welt“, als Schicksal oder als etwas von Gott Gegebenes und nicht als etwas von Menschen Gemachtes und von Menschen Veränderbares. Man ist offensichtlich so verblendet, dass man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht.

T. W.: Wie zeigt sich der Zusammenhang im Rahmen des gegenwärtigen Wirtschaftssystems: Zwischen den wachsenden Profitraten auf der einen Seite und Elend und Zerstörung auf der anderen Seite?

P. S.: Dieser Zusammenhang besteht ganz offensichtlich und hat mit der Wachstumsideologie des kapitalistischen Geldsystems zu tun. Will ein Unternehmen wachsen – und jedes Unternehmen ist im gegenseitigen Überlebenskampf auf dem globalen Markt dazu gezwungen – dann muss es seine Produkte möglichst billig herstellen und möglichst teuer verkaufen, so einfach ist das. So billig wie möglich heißt konkret: zu möglichst geringen Löhnen, bei möglichst langen Arbeitszeiten und zu möglichst geringen Kosten. Und wenn das nicht geht, wird die Produktion dorthin ausgelagert, wo diese Voraussetzungen erfüllt sind. So stehen die Profitraten auf der einen Seite und das Elend und die Zerstörung auf der anderen Seite in einem direkten Zusammenhang. Es sind die beiden Kehrseiten der kapitalistischen Münze. Je mehr Reichtum am einen Ort entsteht, umso mehr Armut, Elend und Zerstörung am anderen. Deshalb genügt es auch nicht, wie so oft gefordert wird, die Armut zu bekämpfen. Wirksam kann man die Armut nur bekämpfen, indem man gleichzeitig den Reichtum bekämpft, der diese Armut ja gerade verursacht.

T. W.: Werfen wir einen Blick auf die Pharmaindustrie, wo Novartis und Roche, zwei Schweizer Konzerne, zu den weltweiten Spitzenreitern ihrer Branche gehören. Was ist das hauptsächliche Ziel dieser Konzerne? Wie wirkt es sich auf die weltweite Gesundheitsversorgung auf?

P. S.: Was für alle kapitalistischen Unternehmen zutrifft, trifft auch für Novartis undRoche zu. Das Ziel des kapitalistischen Unternehmens ist ja nicht, etwas zu produzieren, was den dringendsten Bedürfnissen der Menschen entspricht. Vielmehr geht es darum, etwas herzustellen, was sich mit möglichst guten Profitraten verkaufen lässt. In der kapitalgetriebenen Wirtschaft fließen die Güter nicht dorthin, wo sie gebraucht werden, sondern dorthin, wo genug Geld ist, um sie kaufen zu können. So wird immer mehr Geld investiert, um noch kostspieligere Gesundheitsmittel zu erfinden für jene reiche Minderheit der Weltbevölkerung. Eben jene, die sich diese leisten können, während in den armen Ländern des Südens nach wie vor unzählige Menschen sterben. Ja, so hart es klingt, sterben. Und zwar deshalb, weil einfache, billige Medikamente, die einen Bruchteil dessen kosten würden, was die Luxusmedizin in den reichen Ländern des Nordens Tag für Tag verschlingt, fehlen. Es kommt noch ein weiterer Aspekt hinzu: Pharmaunternehmen wie Novartis undRoche sind in hohem Maße doppelte Komplizen des kapitalistischen Wirtschaftssystems. Erstens durch die monetären Profite, die sie erzielen, vor allem auf den Chefetagen und bei den Aktionären. Zweitens aber auch dadurch, dass die von ihnen hergestellten Medikamente dazu dienen, durch Symptombekämpfung das kapitalistische System am Leben zu erhalten: Schlafmittel und Beruhigungsmittel für gestresste Manager, Vitamine und Aufputschmittel für ausgelaugte, müde, abgearbeitete Arbeiterinnen und Arbeiter, Antidepressiva für all jene, die in ihrer täglichen Arbeit oder in ihrer Lebenssituation keinen Sinn mehr sehen, Ritalin für Kinder und Jugendliche, die in der Schule nicht richtig „funktionieren“. Vielleicht wäre das kapitalistische System schon zusammengebrochen oder hätte es Aufstände und Unruhen gegeben, wenn es Novartis und Roche und all die anderen, die Mittel zur Symptombekämpfung herstellen, nicht gäbe …

T. W.: Wohin führt uns gerade die Informationsökonomie? Nach Frank Schirrmacher leben wir in einem Konflikt: Auf der einen Seite protestieren wir politisch gegen den neoliberalen Marktfetischismus. Auf der anderen Seite befördern wir eine Praxis, die ihn zum Naturgesetz der sozialen Physik macht.

P. S.: Dass über Internet weltweit heute jegliche beliebige Information an jedem beliebigen Ort jederzeit zur Verfügung steht, sehe ich grundsätzlich als etwas Positives an. Und mithilfe der sozialen Medien kann das vorhandene Wissen blitzschnell zu breiten politischen Bewegungen anwachsen. Allerdings genügt aus meiner Sicht das bloße Vorhandensein der Informationen noch nicht. Es braucht den zwischenmenschlichen Austausch, öffentliche Auseinandersetzungen, die Begegnung der Menschen vor Ort. Es braucht den Dialog nicht nur virtuell, sondern auch ganz real, von Mensch zu Mensch. Hier, denke ich, besteht im Moment ein großer Nachholbedarf. Der Übergang, die Transformation in ein neues, nachkapitalistisches Zeitalter kann nicht im Internet allein stattfinden. Austausch und Diskussion in sozialen Medien sind wichtig, aber es braucht den konkreten Bezug zum Handeln, zu konkreten Maßnahmen, die etwas bewirken.

T. W.: Sie schreiben in Ihrem neuesten Buch auch darüber, dass selbst Kunst, Theater und Literatur im Dienst der kapitalistischen Machterhaltung stehen. Könnten Sie das bitte etwas erläutern.

P. S.: Wie alles im Kapitalismus, so sind auch Kunstwerke, Theaterstücke und Bücher Produkte, zu deren Herstellung es eine gewisse Menge Geld braucht und die bei ihrem Verkauf wieder eine gewisse Menge Geld abwerfen. Was sich nicht verkaufen lässt, wird schon gar nicht produziert. Das führt dazu, dass das, was eigentlich ein Transportmittel für gesellschaftliche Veränderungen sein könnte, zum reinen Konsumgut verkommt. Es bleibt denen vorbehalten, die sich das leisten können. So sitzen dann die Angehörigen der Oberschicht, die kaum ein Interesse an einer Revolution und der Überwindung des Kapitalismus haben, im Stadttheater und schauen sich kapitalismuskritische Schauspiele an. Während die Menschen, die größtes Interesse an einer Erneuerung der gesellschaftlichen Verhältnisse haben müssten, krank gearbeitet zu Hause vor dem Fernseher sitzen und sich mit irgendwelchen Liebesfilmen oder Glücksspielshows abspeisen lassen. So widerspiegelt sich die gesellschaftliche Segmentierung auch im Bereich dessen, was man „Kultur“ nennt. Es muss allerdings erwähnt werden, dass es nebst dieser „etablierten“ Kultur immer auch nicht-profitorientierte Formen kulturellen Schaffens und Austauschens gegeben hat und weiterhin gibt, die zweifellos einen wesentlichen Beitrag zu gesellschaftlichen Veränderungsprozessen leisten können.

T. W.: Um unsere Gesellschaft zu verwandeln, müssten wir mit dem Bildungssystem anfangen. Sie haben schon im Jahr 2000 ein Buch zu diesem Thema geschrieben. Wie müsste Schule aussehen, um uns vom Konkurrenzprinzip zu befreien und zur Kooperation zu befähigen. Wie können wir Schulen an die tatsächlichen Lern- und Lebensbedürfnisse von Kindern und Jugendlichen anpassen? Wie vermittelt man miteinander zu arbeiten statt gegeneinander? Wie kann jedes Kind seine spezifischen Talente entdecken?

P. S.: Unsere heutige – kapitalistische – Schule ist nicht eine Lernschule, sondern eine Selektionsschule. Entgegen der landläufigen Meinung, in der Schule gehe es ums Lernen, geht es in Tat und Wahrheit um das Verteilen der zukünftigen Lebenschancen auf der kapitalistischen Machtpyramide. Das kann nur so lange funktionieren, als es gelingt, die Lüge, es gäbe „gescheite“ und „dumme“ Menschen, aufrechtzuerhalten. Die Machtverteilung im Kapitalismus beruht auf dieser Lüge: Den „gescheiten“ Menschen gibt man die sogenannten „verantwortungsvollen“, gut bezahlten Jobs, den „dummen“ Menschen das, was übrigbleibt. In Tat und Wahrheit aber ist es immer die herrschende Elite, welche bestimmt, was man unter Intelligenz versteht. Bezieht man sämtliche mögliche Begabungen, die Menschen haben können, mit ein, dann kommt man zum Schluss, dass es nicht „gescheite“ und „dumme“ Menschen gibt, sondern jeder Mensch auf seine eigene Weise unverwechselbar, unvergleichbar und einzigartig intelligent ist. Eine wirkliche Lernschule hätte zum Ziel, die Voraussetzungen zu schaffen, dass jeder Mensch seine Begabungen optimal entfalten könnte. Einst sagte der Schweizer Pädagoge Johann Heinrich Pestalozzi: „Vergleiche nie ein Kind mit dem andern, sondern jedes nur mit sich selber.“ Diese Forderung ist heute aktueller denn je zuvor. Demgegenüber gleicht die heutige kapitalistische Selektionsschule einer Treppe, die von den „Erfolgreichen“ bewältigt wird und an denen die „Erfolglosen“ früher oder später scheitern. Die Schule, die wir brauchen, sollte ein Lernzentrum sein. Dieses Lernzentrum gleicht, wie ich in meinem Buch beschrieben habe, einem Garten, in dem es für jedes Kind und für jeden Jugendlichen je einen anderen, aber immer erfolgreichen Weg gibt.

T. W.: Wie könnte durch Lernzentren auch eine andere Verteilung der lebenslangen Erwerbsarbeit erreicht werden? Wie könnten sie zur Überwindung der heutigen gesellschaftlichen Spaltung in „Arbeitbesitzende“ und „Arbeitslose“ beitragen?

Das Lernzentrum allein würde dafür wohl kaum genügen. Aber es wäre ein wichtiger Schritt in diese Richtung. In einem Lernzentrum, wie ich es mir vorstelle, würde jeder Mensch seine Einzigartigkeit und „Wichtigkeit“ erleben. Er würde sich dann wohl nicht mehr so einfach unterdrücken, entwerten und ausbeuten lassen, wie das in der heutigen kapitalistischen Arbeitswelt der Fall ist. Meine Vision geht aber noch weiter: Erstens müsste ein Einheitslohn für jegliche Art von Arbeit eingeführt werden, denn es gibt keinen stichhaltigen Grund dafür, dass zum Beispiel ein Gärtner weniger verdienen soll als ein Rechtsanwalt oder ein Arzt mehr als eine Krankenpflegerin. Zweitens müsste jede Person über gleich viel Zeit verfügen – zum Beispiel drei Tage pro Woche –, um jener beruflichen Tätigkeit nachgehen zu können, die ihren Begabungen und Interessen am besten entspricht. Während der anderen zwei Tage pro Woche würde sie in einer Art obligatorischem „Zivildienst“ ihren Beitrag an jenen Arbeiten leisten, die die Gesellschaft braucht. Es sind dies Arbeiten wie Kehrichtabfuhr, Altenpflege, Gemüseanbau, Straßenreinigung, usw. Arbeiten also, die geleistet werden müssen, damit die Gesellschaft als Ganzes funktionieren kann. Viertens müsste die vorhandene Arbeit so gerecht und gleichmäßig auf alle verteilt werden, dass es weder Überbeanspruchung und Überlastung bei den Einen noch „Arbeitslosigkeit“ und Überflüssigsein bei den Anderen gäbe.

T. W.: Sie beschreiben 6 Schritte hin zu einer Politik der Liebe, wie sehen diese aus?

P. S.: Der erste Schritt ist der Schritt zu mir selber bzw. zu dem Kind, das ich einmal war. Ich muss mich sozusagen zurückversetzen in den Zustand, in dem ich mich befand, bevor meine Erziehung zum Kapitalismus begann. Kinder sehen die Welt noch rein und unverdorben. Ich muss lernen, die Welt wieder so zu sehen wie ein Kind. Dann werden mir all die Widersprüche und Absurditäten der sogenannten „Normalität“ erst bewusst. Der zweite Schritt ist die Erkenntnis, dass, wenn ich wieder das Kind in mir entdecke, dadurch gleichzeitig auch meine Verbundenheit mit allen anderen Kindern der Welt wiederentdecke. Auf geheimnisvolle Weise nämlich gibt es eine weltweite Verbundenheit aller Kinder im Augenblick ihrer Geburt, bevor sie an die Lebensumstände des Ortes, wo sie die Welt betraten, angepasst wurden. Dieses Gemeinsame ist die Sehnsucht danach, geliebt zu werden und zu lieben, es ist die Sehnsucht nach Frieden und nach Gerechtigkeit. Vielleicht könnte man es auch als die gemeinsame Erinnerung aller Kinder an jene Welt bezeichnen, aus der sie gekommen sind und die man als das sehen könnte, was sich eigentlich alle Menschen unter dem „Paradies“ vorstellen. Der dritte Schritt ist das Wiederentdecken des Widerstandes, der Rebellion: Wieder so widerspenstig, hartnäckig und unbequem werden, wie man als Kind einmal war. Das kann jeder Mensch, nur haben es die meisten durch das Erwachsenwerden verlernt bzw. ist es ihnen ausgetrieben worden. Es ist der eigene, unverfälschte Wille, den wir mit auf die Welt bringen. Ohne ihn, ohne die Zurückweisung und Ablehnung des kranken zerstörerischen Bestehenden, können wir es nicht verändern. Rebellion und Widerspenstigkeit sind daher die wichtigsten Instrumente auf dem Weg zur Formulierung eines Willens zu einer gesellschaftlichen Erneuerung. Der vierte Schritt ist die Überwindung all der Spaltungen, denen wir uns unterworfen haben, um in der kapitalistischen Gesellschaft überhaupt leben zu können. Diese Spaltungen zeigen sich insbesondere in der Lügenhaftigkeit jener Politiker, die uns immer noch vorzugaukeln versuchen, alles werde gut, obwohl wir uns immer mehr dem Abgrund nähern. Lügen sind zu Wahrheiten geworden und umgekehrt. Nur wenn wir unsere inneren Spaltungen und Widersprüche überwinden lernen, gewinnen wir unsere Ganzheit, unsere Ehrlichkeit, unsere Authentizität zurück, die wir als Kinder einmal hatten.

sutter buchcover

Der fünfte Schritt ist das Bewusstsein, dass jeder Einzelne Teil eines Ganzen ist, mit dem er unauflöslich verbunden ist. Denken wir zurück an unsere Geburt. Woher kamen wir, wohin gehen wir? Alles ist mit allem verbunden. Individuelle Gesundheit und individuellen Wohlstand, der wirklich glücklich macht, kann es für einen Einzelnen nicht geben, solange unzählige andere keinen Anteil daran haben oder sogar mit dem Verlust ihrer eigenen Gesundheit für die Gesundheit anderer bezahlen müssen. Entweder sind alle gesund – Menschen, Tiere, Pflanzen, die Natur weltweit – oder es sind alle krank. Gesundheit Einzelner auf Kosten Anderer kann höchstens etwas Vorübergehendes sein, nie aber ein Endzustand im Gleichgewicht. Der sechste Schritt ist der Schritt wieder zurück in die Politik. Nun aber auf der Basis der Liebe, des Bewusstseins meines Eingebundenseins in ein großes Ganzes und alle damit verbundene Mitverantwortung. Damit es mir selber gutgehen kann, muss es auch allen anderen gutgehen. Wenn ich ganz tief in mir, in meinem „Kind“ angelangt bin, dann ist mein Mitgefühl für andere wieder voll erwacht. Man kann sich nichts vorstellen, was eine noch stärkere revolutionäre Sprengkraft entwickeln könnte als eine solche aus dem Individuellen ins Politische transformierte Form von Liebe. Und deshalb erscheint mir der Anfang einer neuen Zeit auch gar nicht so kompliziert und gar nicht so schwierig, wie oft gesagt wird. Wir müssen nur wieder das werden, als was wir einmal gedacht waren. 

„ZEIT für eine ANDERE WELT – Warum der Kapitalismus keine Zukunft hat“

weiterempfehlen_banner

9 Antworten to “„So retten wir unseren Planeten“”

  1. andi jung said

    als stadt st. galler finde ich es sehr schön das hier zu lesen, habe erstaunlicherweise auch erst heute auf the intellligence von diesem buch gehört, wird morgen gekauft…

  2. Justus Frei said

    Ein ganz wichtiger Schritt ist auch….

    Freie Energietechnologie muss endlich eingefordert werden!

    Das ganze Gerede von Klimarettung, 2-Grad Ziel, co2 Reduzierung, Emissionshandel Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit usw. dient nur zur Kapitalgenerierung!
    Wenn die Politiker es ernst meinen würden bräuchten sie nur 6-7 Mio.€ für Prof. Dr. Turtur freigeben, sodass er endlich seinen 10 KW FET-Generator fertig entwickeln kann.
    Leute wir werden ÜBERALL sowas von Verarscht ich kann es langsam nicht mehr ertragen!
    –> http://youtu.be/DgVJ9tCNFhU

    10 Mrd. € Griechenland-(Banken)-Rettung sind bereits in den Sand gesetzt!
    Schäuble: Wir haben den Ausfall von 10 Mrd. Gewinn vereinbart (= Verlust!)

    Offener Bürgertalk mit Prof. Dr.rer.nat. Claus Turtur bei Okitalk Radio Österreich
    Sendung: 188:06 Minuten –>
    [audio src="http://okitalk.phpwebs.de/archiv/audio/2012/11/2012-11-10_turtur.mp3" /]

    (rechts klick speichern unter…..)

    • Hans-im-Glück said

      Meine Befürchtungen gehen leider auch in die Richtung, daß wir für die echte freie Energie noch nicht reif sind – wir würden wohl aktuell wirklich, wie mancher voraussagt, den Planeten zubetonieren, wenn wir sie hätten.

      Freie Energie setzt ein höheres Bewußtsein voraus, daß man verantwortungsvoll damit umgeht, – und Gemeinnützigkeit, keine Profitgier.

  3. kurspa said

    .

  4. Sambi said

    Danke für die Vorstellung dieses Buches.
    Es hat mich an ein Buch erinnert, das ich kürzlich las. Es heißt „Gemeinwohlökonomie“ und wurde von Christian Felber geschrieben.

    @Justus Frei
    An Griechenland haben „wir“ – also die Steuerzahler – noch nicht einen Cent gezahlt. Im Gegenteil, Griechenland zahlt an die BRD Zinsen!
    Durch die neuesten Zinssenkungen erleiden „wir“ lediglich eine Zins-Mindereinnahme.
    Es war falsch, Griechenland in die Euro-Gruppe aufzunehmen, denn Griechenland hat zu dem Zeitpunkt nicht einmal eine funktionierende Verwaltung gehabt – und das wusste man! Über die beste Lösung des Griechenland-Problems kann man durchaus verschiedener Meinung sein, aber „wir“ müssten uns schon daran beteiligen, denn wir haben das Problem mit angerichtet.
    Weißt du eigentlich, was Nachhaltigkeit bedeutet? Es hat nichts mit Kapitalgenerierung zu tun.
    Eine nachhaltige Wirtschaft ist eine Wirtschaft, die nur so viel verbraucht wie nachwächst oder recycelt wird.
    Die Menschen in den Industrieländern verbrauchen viel mehr als nachwächst. Du hast es sicher schon gehört: Wenn alle Menschen auf der Welt unseren Lebensstil hätten, brauchten wir 3 Erden.
    Da wir aber nur eine Erde haben, sollten wir dringend unseren Lebensstil ändern.
    Ob Freie Energie eine Lösung wäre, vermag ich nicht zu beurteilen.
    Bisher zumindest sind Fotovoltaik, Windenergie und ein Wasserkraft die einzigen Lösungen (die übrigens auch nicht zum Nulltarif zu haben sind, denn auch hier muss zunächst Energie hineingesteckt werden).

    • Hans-im-Glück said

      @ Sambi:
      Leider haben Photovoltaik und Windenergie eine negative Gesamtenergiebilanz, d.h. wenn man alle Aufwendungen für Herstellung, Installation, Betrieb und Wartung sowie Entsorgung zusammenzählt, dann kommt bei beiden mehr Energieaufwand zusammen als die jeweilige „erneuerbare“ Energie in der gesamten Laufzeit einbringt – insofern auch nur ein neuer Volksbetrug.
      Von den negativen Folgen für die Natur (Wind: riesige Fundamente; Wasser: überflutete Täler) mal ganz abgesehen…

      Echte Alternativen sind in diesem System NICHT ZU ERWARTEN.

      Sonst d’accord!

    • Merkelshämo said

      da wir das nicht hinkriegen (sollen), gibts da in usa die steine mit der inschrift: 500 mille sind genug.
      freie energie gibt es – aber nicht fürs populus.
      das soll schwitzen und ableben.
      dafür gibt es sterbeprogramme, die mit programmen wie „kampf gegen krebs, äds“ usw. aufgehübscht werden.
      dafür gibt es programme wie gewachsene siedlungen abreißen, volkskultur herabwürdigen – das wird dann aufgehübscht mit entweder sekten oder esotherischer magermilch.

      wann gehen wir auf die straße?

      schweine treiben – sonst nichts – nur ein paar hundert meter treiben.
      diese mischung aus schweiß aus mieser kondition und furcht.
      die sollen sie riechen.

      dann kommen die juristen und sagen, daß sei versuchter mord gewesen.
      ja, ja, das ist die paarung politik, rechtssetzer und gesetzesanwender.
      Filbinger nannte man, weil er geltendes recht angewendet hat, einen schrecklichen juristen.

      eigentlich trifft das doch immer auf diese „rechtskulturträger“ zu.

      entsteht in deutschland eine wüste oder ein sumpf – oder beides.
      beides gleichzeitig – ein echtes phänomen.

  5. merkelshämo said

    ganz einfach, gell.
    bei den schweizern gibt es findige köpfe.
    unterliegen ja auch nicht der reeducation und den keulenschlägen.

  6. na ja said

    Das ist Blendwerk. Warum? Er verliert kein Wort darüber das die Wirtschaft dem Menschen anzupassen ist. Was er vorschlägt ist „der Neue Mensch“ einer NWO, statt natürlicher Wirtschaftsordnung. Auf materieller Ebene verbindet die Makroökonomie alle miteinander, hier ist anzusetzen. Sie kann nicht gesteuert werden, die Regeln müssen die Richtigen sein. Wir müssen mit dem arbeiten was wir besitzen, erweitertes Bewusstsein ist nicht vorhanden und wird sich erst mit einer menschlichen Makroökonomie entwickeln können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: