9 Comments

  1. 6

    na ja

    Das ist Blendwerk. Warum? Er verliert kein Wort darüber das die Wirtschaft dem Menschen anzupassen ist. Was er vorschlägt ist „der Neue Mensch“ einer NWO, statt natürlicher Wirtschaftsordnung. Auf materieller Ebene verbindet die Makroökonomie alle miteinander, hier ist anzusetzen. Sie kann nicht gesteuert werden, die Regeln müssen die Richtigen sein. Wir müssen mit dem arbeiten was wir besitzen, erweitertes Bewusstsein ist nicht vorhanden und wird sich erst mit einer menschlichen Makroökonomie entwickeln können.

    Reply
  2. 5

    merkelshämo

    ganz einfach, gell.
    bei den schweizern gibt es findige köpfe.
    unterliegen ja auch nicht der reeducation und den keulenschlägen.

    Reply
  3. 4

    Sambi

    Danke für die Vorstellung dieses Buches.
    Es hat mich an ein Buch erinnert, das ich kürzlich las. Es heißt „Gemeinwohlökonomie“ und wurde von Christian Felber geschrieben.
    @Justus Frei
    An Griechenland haben „wir“ – also die Steuerzahler – noch nicht einen Cent gezahlt. Im Gegenteil, Griechenland zahlt an die BRD Zinsen!
    Durch die neuesten Zinssenkungen erleiden „wir“ lediglich eine Zins-Mindereinnahme.
    Es war falsch, Griechenland in die Euro-Gruppe aufzunehmen, denn Griechenland hat zu dem Zeitpunkt nicht einmal eine funktionierende Verwaltung gehabt – und das wusste man! Über die beste Lösung des Griechenland-Problems kann man durchaus verschiedener Meinung sein, aber „wir“ müssten uns schon daran beteiligen, denn wir haben das Problem mit angerichtet.
    Weißt du eigentlich, was Nachhaltigkeit bedeutet? Es hat nichts mit Kapitalgenerierung zu tun.
    Eine nachhaltige Wirtschaft ist eine Wirtschaft, die nur so viel verbraucht wie nachwächst oder recycelt wird.
    Die Menschen in den Industrieländern verbrauchen viel mehr als nachwächst. Du hast es sicher schon gehört: Wenn alle Menschen auf der Welt unseren Lebensstil hätten, brauchten wir 3 Erden.
    Da wir aber nur eine Erde haben, sollten wir dringend unseren Lebensstil ändern.
    Ob Freie Energie eine Lösung wäre, vermag ich nicht zu beurteilen.
    Bisher zumindest sind Fotovoltaik, Windenergie und ein Wasserkraft die einzigen Lösungen (die übrigens auch nicht zum Nulltarif zu haben sind, denn auch hier muss zunächst Energie hineingesteckt werden).

    Reply
    1. 4.1

      Hans-im-Glück

      @ Sambi:
      Leider haben Photovoltaik und Windenergie eine negative Gesamtenergiebilanz, d.h. wenn man alle Aufwendungen für Herstellung, Installation, Betrieb und Wartung sowie Entsorgung zusammenzählt, dann kommt bei beiden mehr Energieaufwand zusammen als die jeweilige „erneuerbare“ Energie in der gesamten Laufzeit einbringt – insofern auch nur ein neuer Volksbetrug.
      Von den negativen Folgen für die Natur (Wind: riesige Fundamente; Wasser: überflutete Täler) mal ganz abgesehen…
      Echte Alternativen sind in diesem System NICHT ZU ERWARTEN.
      Sonst d’accord!

      Reply
    2. 4.2

      Merkelshämo

      da wir das nicht hinkriegen (sollen), gibts da in usa die steine mit der inschrift: 500 mille sind genug.
      freie energie gibt es – aber nicht fürs populus.
      das soll schwitzen und ableben.
      dafür gibt es sterbeprogramme, die mit programmen wie „kampf gegen krebs, äds“ usw. aufgehübscht werden.
      dafür gibt es programme wie gewachsene siedlungen abreißen, volkskultur herabwürdigen – das wird dann aufgehübscht mit entweder sekten oder esotherischer magermilch.
      wann gehen wir auf die straße?
      schweine treiben – sonst nichts – nur ein paar hundert meter treiben.
      diese mischung aus schweiß aus mieser kondition und furcht.
      die sollen sie riechen.
      dann kommen die juristen und sagen, daß sei versuchter mord gewesen.
      ja, ja, das ist die paarung politik, rechtssetzer und gesetzesanwender.
      Filbinger nannte man, weil er geltendes recht angewendet hat, einen schrecklichen juristen.
      eigentlich trifft das doch immer auf diese „rechtskulturträger“ zu.
      entsteht in deutschland eine wüste oder ein sumpf – oder beides.
      beides gleichzeitig – ein echtes phänomen.

      Reply
  4. 2

    Justus Frei

    Ein ganz wichtiger Schritt ist auch….
    Freie Energietechnologie muss endlich eingefordert werden!
    Das ganze Gerede von Klimarettung, 2-Grad Ziel, co2 Reduzierung, Emissionshandel Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit usw. dient nur zur Kapitalgenerierung!
    Wenn die Politiker es ernst meinen würden bräuchten sie nur 6-7 Mio.€ für Prof. Dr. Turtur freigeben, sodass er endlich seinen 10 KW FET-Generator fertig entwickeln kann.
    Leute wir werden ÜBERALL sowas von Verarscht ich kann es langsam nicht mehr ertragen!
    –> http://youtu.be/DgVJ9tCNFhU
    10 Mrd. € Griechenland-(Banken)-Rettung sind bereits in den Sand gesetzt!
    Schäuble: Wir haben den Ausfall von 10 Mrd. Gewinn vereinbart (= Verlust!)
    Offener Bürgertalk mit Prof. Dr.rer.nat. Claus Turtur bei Okitalk Radio Österreich
    Sendung: 188:06 Minuten –>
    http://okitalk.phpwebs.de/archiv/audio/2012/11/2012-11-10_turtur.mp3
    (rechts klick speichern unter…..)

    Reply
    1. 2.1

      Hans-im-Glück

      Meine Befürchtungen gehen leider auch in die Richtung, daß wir für die echte freie Energie noch nicht reif sind – wir würden wohl aktuell wirklich, wie mancher voraussagt, den Planeten zubetonieren, wenn wir sie hätten.
      Freie Energie setzt ein höheres Bewußtsein voraus, daß man verantwortungsvoll damit umgeht, – und Gemeinnützigkeit, keine Profitgier.

      Reply
  5. 1

    andi jung

    als stadt st. galler finde ich es sehr schön das hier zu lesen, habe erstaunlicherweise auch erst heute auf the intellligence von diesem buch gehört, wird morgen gekauft…

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen