Related Articles

22 Comments

  1. 17

    cashca

    Ein wunderbarer Artikel und ebenso hervorragende Kommentare.
    Danke euch allen, es war schön ,mal wieder sowas zu lesen.
    Was heute so allgemein über Bildung sprich Ausbildung zu hören ist, das ist sowas von ernüchternd.
    Deshalb ist es besonders wertvoll, dass jemand darüber so gut und ausführlich schreibt.

    Reply
  2. Pingback: установка охранной сигнализации в Украине

  3. 16

    Hans-im-Glück

    Zum Thema die Empfehlung: alle Vorträge von Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer auf youtube, ebenso wie die von Dr. Gerald Hüther – sehr aufschlußreich! Beide sind Hirnforscher, und kommen zu interessanten Schußfolgerungen…

    Reply
    1. 16.1

      uwe

      Ja, Spitzer ist auch Musiker.

      Reply
  4. 15

    mahnred

    Herzlichen Dank , liebe Maria und allen Schreibern hier !!!

    -Warum gibt es eigentlich keine (praktische) “Nächsten-Liebe-Schulung” im Religions-Unterricht ?!?

    – Würde das Psychopaten ausgrenzen ?

    Reply
  5. Pingback: metanox » Blog Archive » Braucht der Staat ein gebildetes Volk?

  6. 14

    hans

    ich hoffe es ist klar, dass die gehirn wäsche schon im kindergarten beginnt!

    Reply
    1. 14.1

      mahnred

      Ja.
      und mit jedem Konkurrenz-Gedanken wird dieser Gift-Schnitt vertieft.

      Reply
  7. 13

    Bigrock

    Super Beitrag. Ich habe mich letztens unteranderem gefragt was die angebliche Aus- Bildung eigentlich nützt, wenn in der Freizeit sowieso die Massenmedien die eigentlichen Gedankenformer sind? An der Schule wird gelernt (ausgebildet) und in der Freizeit wird vergessen und umgeformt.

    Reply
  8. 12

    Larry Summers

    Zitat: “Bildung hingegen führt zu Wissen und Verständnis, zur Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen, zu einem umfassenden Weltbild.”

    Eine richtige und weittragende Erkenntnis. Aber gerade weil dem so ist, haben sich böse Buben in fast allen Wissensbereichen daran gemacht, Wissen zu verfälschen. Falsches Wissen führt zwangsläufig auch zu einem schiefen Weltbild. Gerade deshalb ist die Fähigkeit, logisch zu schlußfolgern, mindestens genauso wichtig wie Bildung. Informationen, deren Wahrheitsgehalt man zunächst nicht kennt, sind daher stets zu hinterfragen und auf logische Übereinstimmung und Plausibilität mit als gesichert und unstrittig geltenden Fakten hin zu überprüfen. Ein mühsames Unterfangen. In einer Zeit, in der die Lüge regiert aber der einzige Weg, um auf den Weg der Erkenntnis zu gelangen.

    Reply
    1. 12.1

      mahnred

      DANKE ! 😉
      Es geht mE auch gar nicht darum, einen “Haufen” an irgendeinem Wissen an-zu-häufen.
      😉
      Ist mein *Wissens-Berg*
      auch klein wie ein Stein,
      nur FEST sollte er sein 😉 !

      “Gerade deshalb ist die Fähigkeit, logisch zu schlußfolgern”
      – aus EIGENEM Erkennen und eigener gesunder Wert-Schätzung-
      mE sehr SEHR wichtig.

      Ich bin
      auf dem WEG zu einem *ICH BIN*.

      Der Weg
      zu einer eigenen(-artigen) Erkenntnis ist weder leicht noch seicht,
      schon gar nicht so all-an-gepriesen bequem und an-genehm.

      Der Weg
      kostet Zeit und Mühe.
      Manchmal verträgt seine Antwort
      keinen Lärm.
      Er würde das genauere Hin-Hören
      zerr-stören.

      Aber jeder Stein auf diesem Weg birgt ein Geheimnis
      und eine lebendige “Weiter”-Erkenntnis.

      Auf diesem Weg
      trägt jedes Stück Holz
      voll geheimem Stolz
      (s)einen besonderen Klang
      Daseins-lang
      aber mit seinem Vergehen
      wird auch sein Klang-Bild verwehen.
      und doch ist jede Knospe in ihm schon
      tiefer als in seiner Wurzel an-gelegt
      bis sich ein Wachsen-Wollen in ihr regt.

      Gläserne Scherben
      will keiner gern erben
      Jeder Scherben-Splitter
      nach einem Meinungs-Gewitter
      enthält einen stabilen Rest
      mit/an dem sich weiter-bauen läßt 😉 .

      Unter-Wegs
      Wie habe ich jeden dieser Steine gehaßt
      haben sie nicht in meine Vor-Stellung gepaßt
      aber,
      wenn sich mein Fuß an einem Stein stößt
      und meine Schmerz-Grenze entblößt
      hilft er mir doch
      all meine Auf-Merksamkeit
      in kürzester Zeit
      zur Ur-Sache hin zu lenken
      mit einem scharfen “WARUM ?”-Denken.
      😉
      mit herzlichem Dank !

      Ps.:
      Meine Buch-Empfehlung dazu:
      “Schöpfer der Träume”
      von Bruce Wilkinson

      Reply
  9. 10

    Dirk3500

    DANKE für diesen hervorragenden Beitrag und die guten Kommentare.
    Vera F. Birkenbiehl war eine exellente Trainerin und sehr weitsichtige, intuitive Frau, die auch im Bereich des
    Fremdsprachenlernens großen Breschen geschlagen hat.

    Reply
  10. 9

    Wolf

    Hallo,

    ein passendes Lied dazu von Reinhard Mey “Sei wachsam”. 😉

    Viele Grüße

    Reply
  11. 8

    Bobby Sands

    Bildung ist gut , Verbildung ist schlecht, leider werden die deutschen Kinder heute verbildet.
    Welches dieser Kinder hat noch das Allgemeinwissen das Weistum ihrer Großväter ?
    Auch gab es früher nicht, das jede Woche jemand von Jugendlichen tot getreten wird.
    Hängt das mit dem induzierten Irresein zusammen oder sind die jungen von Hause aus verblödet ?
    Warum wird jetzt in Schweden und den USA der Hausunterricht abgeschafft, sollen denn alle Kinder auf öffentlichen Schulen gehen müssen, um dort eine Gehirnwäsche zu bekommen ?
    http://www.focus.de/panorama/welt/ueberfall-am-hauptbahnhof-muenchen-jugendliche-quaelen-koch-mit-heissem-buegeleisen_aid_880976.html
    http://www.focus.de/panorama/welt/brutaler-angriff-in-koeln-schlaeger-verletzt-urenkel-von-adenauer-schwer-am-kopf_aid_881001.html
    http://www.bild.de/regional/bremen/gewalt/frau-vor-bahnhof-fast-zu-tode-getreten-27635154.bild.html

    Reply
    1. 8.1

      Wanderer

      In einerm Land wo Kinder ohne die Weisheit der Väter aufwachsen, können auch Großväter nichts mehr vermitteln. Diese Tür wurde schon vor Jahren zugeschlagen – Stichwort alleinerziehende Mütter. Die Statistiken darüber sind bar jeder Realität. Ob Kinder von Hause aus verblödet sind lässt sich schwer abschätzen. Es kommt auf die Faktoren an. Gesichert scheint jedoch zumindest, dass der Nährboden daheim gelegt wird und das Kind im sozialen Umfeld gedeiht.

      Anzumerken wäre hier noch die Tatsache, dass Eltern das Erziehungsrecht seitens des Staates quasi genommen wurde. Gab es anno dazumal noch die körperliche Züchtigung in Verbindung mit dem Ziel, den Ausreißer zur Einsicht für begangene Untaten zu verhelfen, gibt es heute nur schieres Entsetzen darüber, allein einen Gedanken daran zu verschwenden. Andererseits gibt es auch heute noch Prügel, jedoch mit dem Unterschied, dass die Eltern völlig neben sich stehen da sie nicht begreifen, dass Kinder sich in ihrem Umfeld ebenso behaupten müssen, wie sie selbst – schließlich machen es die anderen ja auch so.

      Bei einem Ausländeranteil von 98% in der Schule hat es der kleine Blodschopf fürwahr nicht leicht und wer schon einmal die Brutalität von Kindern auf dem Schulhof life miterlebt hat, wird dies nur bestätigen können. Es ist der große Mischmasch, der Kultureintopf, bedingt durch Superstar, iPhone- Mode- und ich bin besser als du Zwang, der die kulturelle Entwicklung unserer Kinder stört.

      Den Bundesgierigen ist es egal, ob aus unseren Kindern Steuerzahler werden. Das Geld kommt aus dem Automaten und wenn nicht genug da ist, wird welches nachgedruckt. Wen interessieren denn noch Schulden oder Zinsen? Das System ist eh am Zerfall, also schöpfen wir nochmal richtig aus den Vollen. Das ist doch die Devise! Unsere Kinder lernen nimm dir was du brauchst, egal auf wessen Kosten. Bekommst du etwas nicht freiwillig, dann hole es dir mit Gewalt. Lüge und betrüge und sei besser darin als die Anderen. Tritt den Schwächeren und buckel vor dem Stärkeren.

      Es gibt einen sehr feinen Unterschied zwischen Lernen und Bilden. Lernen ist eine aufgezwungene Handlung, Bildung dagegen ist ein Zustand. Ausbildung ist die erweiterte Form der Bildung, indem sich das schon Gebildete in einem größeren Rahmen weiter ausbilden kann. Ein Schüler lernt die Zahl PI als Zahlenfolge ohne Ende. Er muss sich nur 3-4 Nachkommastellen merken. Ein ausgebildetes mathematisches Verständnis erlaubt dagegen, die Philosophie hinter PI zu verstehen. Unsere Kulturgrößen aus längst vergangenen Zeiten haben diesen Unterschied verstanden und wir zehren heute noch davon.

      Die Frage ist nur, wie lange noch?

      Reply
      1. 8.1.1

        Kuschi2000

        Super Zusammenfassung, danke!

        Reply
  12. 7

    Reiner Dung

    Ich habe ein Bild zu Bildung gehauen.
    Wichtig ist auch ein gesundes RechtsEmpfinden.
    http://bilddung.wordpress.com/2012/12/14/gerechtigkeit-steht-uber-dem-gesetz/bildung-in-totalitaren-systemen-unerwunscht/

    schaut euch mal das Video von Heidemarie Mund über den
    JustizSkandal an.

    Reply
  13. 6

    siriusnetwork

    Diese Frau ist so super!!!

    Schaut mal hier – auch noch Infos zur MEME:

    http://siriusnetwork.wordpress.com/2011/12/17/thoth-zum-verstandnis-der-meme/

    Reply
  14. 5

    siriusnetwork

    Reblogged this on S I R I U S N E T W O R K.

    Reply
  15. 4

    Kuschi2000

    Danke Maria das du dieses wichtige Thema Bildung aufgreifst. Es ist mir ein Anliegen
    auf unsere Kinder zu verweisen. Von der Geburt bis zu ca. 6. Lebensjahr sind unsere Kinder regelrechte Turbolerner. Wenn man bedenkt das sie in dieser kurzen Zeit Laufen, Sprechen, Beobachten, Fühlen, Schmecken…….gelernt haben. Wer mit einem Kleinkind mal Memory gespielt hat weiß das es ein ebenbürtiger Gegner ist. Sobald die Kinder in die Schule „müssen“ verlangsamt sich das Lernen bis hin zum Stillstand. Woran liegt das? Die Antwort fand ich, da war ich schon Ende 50.
    Die Schule treibt unseren kleinen Mitmenschen das komplexe Denken aus. Während ein Kleinkind noch in Bildern denkt, denkt es als größeres fast nur noch mit der linken Gehinhälfte, also der rational-logischen. Während die rechte, sozial-kreative Hirnhälfte verkümmert. Das geschieht durch die Schule, die ein komplexes Geschichts,-Sozial, Biologisches Betrachten nicht zu läßt. Anstatt die Kuh als ein Tier im komplexen Universalen-Sozialen zu betrachten, mußten ich und meine Kinder die Exkremente untersuchen.
    Anstatt Kriege auf Gemeinsamkeiten und geschichtlich Hintergründe zu untersuchen, mussten wir uns Jahreszahlen und Namen merken. Im Musikunterricht wird nicht musiziert, im Religionsunterricht kein Glaube vermittelt, im Kunstunterricht nicht schöpferich gearbeitet wegen dem Zeitdruck.
    Lernen vermitteln bedeutet, komplexe Zusammenhänge anschaulich zu vermitteln und dabei Rücksicht auf die Eigenart unserer Kinder zu nehmen. Auch das Bauchgefühl ist dabei unentberhlich. Als ich die Schule verließ wußte ich, daß der Mensch sich nicht mehr als 7 Dinge merken kann. Heute kann ich mir 560 Zahlen nach dem Komma 3,14 merken, es hätten auch 2000Zahlen sein können, wenn ich nicht die Lust verloren hätte.
    Fazit: Als Kind war ich ein aufgeweckter, als ich die Schule verließ war ich eine Dumpfbacke. Danke ihr Lakaien der Gehirnwäsche-Schule!!!

    Reply
  16. 3

    kurspa

    ein Staat braucht das schon die bildung – die brd garantiert nicht

    Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen