ad
ad

Related Articles

52 Comments

  1. 25
  2. Pingback: Beherrsche die WasserVersorgung, und du beherrschst die Menschen | BildDung für das VOLK

  3. 24

    josef kienzl

    Herr Brabaeck hat recht “Wasser muß etwas kosten” Darum “ich bestimme hiermit das alles Wasser dieser Erde mir gehört.” Ich alleine habe abolute Rechte über die Wasserversorgung auf diesen Planeten, und somit bestimme ich und nur “ich” der Wasser und Luftgeist”
    das alle Erdenbewohner und zukünftige Erdenbewohner “Mein Wasser, zu jeder Tages und Nachtzeit, Gratis zur Verfügung hat”
    ausser Herr Brabaeck und seine roten Schilde die bezahlen mir ab sofort 1.000.000 USD pro viertel Liter Trinkwasser und ebenfalls habe ich soeben das Monopol der Luft und Herr Brabaeck und seine roten Schilde bezahlen mir 1.000.000 USD pro Liter Luft.

    Reply
  4. 23

    Leonidas

    Noch eine kleine Info zu Nestle in Griechenland: Alle Mitarbeiter (außer die hoch Qualifizierten) dürfen jeden Tag 12 Stunden arbeiten zum Preis von 8 und 60 Teuros des mikrigen Lohns muss im Werkseigenem Supermarkt umgesetzt werden, natürlich nur Nestleprodukte die müssen ja schließlich gut im Futter sein. Bitte nicht weiter sagen sonst könnte die Troika daraus noch Schule machen.
    MfG
    Leonidas

    Reply
  5. 22

    cleebration

    mhm – mit der selben logik sollten wir dann auch das menschliche leben privatisieren und ihm einen wirtschaftlichen wert geben. dann könnten wir menschen nicht nur von firmen abhängig machen, sondern sie gleich der sklaverei 2.0 zuführen…

    ich versuche nicht gegen etwas zu sein, ich versuche mit neuen modellen für etwas anderes zu sein. wenn ihr wollt nehmt mich auf euer radar und unterstützt uns.
    danke
    chris
    christian h. leeb
    chleeb@gmail.com

    Reply
  6. 21

    Hilda Schneidmesser

    Von meinem Sony Ericsson Xperia arc S gesendet

    Reply
  7. 20

    Hans-im-Glück

    Böse Zungen behaupten, daß in diesem Jahr die EU unser Leitungswasser (natürlich nach einigen herbeigezauberten* “schlimmen Fällen”) vom Trinkwasser zum Brauchwasser herabstufen wird.
    Alle die danach dieses Wasser noch trinken, werden auf eigenes Risiko leben.

    Man wird vorher einige Giftcocktails im Leitungswasser “entdecken” – es ist ja kein Geheimnis, daß momentan nur der Anteil von etwa 15 Stoffen im Leitungswasser kontrolliert wird (witzigerweise sind es beim Mineralwasser nur 9 Stoffe) – und auch das nur an der Stelle, wo das Wasser in die Leitungen eingespeist wird, nicht am Wasserhahn wo wir es entnehmen!

    Wo heute schon jederzeit bedenkliche Werte in beiden Wasserarten erreicht werden können, das sind Stoffe wie: Antibiotika und andere Medikamentenreste, Bakterien, Pestizide, Düngemittelrückstände, Chemikalien aus Waschmitteln, Duschgels und anderen “Körperpflegeerzeugnissen”, Aluminium und andere Nanopartikel (aus Chemtrails!) und vieles andere auch.
    Denn vergeßt nicht:
    * Was nicht kontrolliert wird, kann auch nicht festgestellt werden, weil man nur das finden kann, was man auch sucht.

    Also macht euch keine Sorgen – sie werden uns ALLE schon irgendwie drankriegen, daß wir entweder kuschen oder krepieren. Oder?
    NEE!
    Angst ist der schlechteste Ratgeber – also:
    möglichst örtliches Wasser trinken (senkt die Krebsgefahr – wußte man schon in den 30er Jahren – lest Georges Lakhovsky), auf eigenem Grund ggf. Brunnen bohren und Umkehrosmoseanlage benutzen.
    Oder naturnahe (mäandernde!) Wasserläufe suchen und dort das Wasser holen, dann genauso filtern. Nicht ekeln – da wo Frösche, Eidechsen und Kröten leben, ist die Chance auf gutes Wasser hoch!

    Reply
    1. 20.1

      kurspa

      uuuund eine riiieeesenmenge an hormone … antikinderpille … geht als ausscheidung in den wasserkreislauf und kommt dann wieder ins kaffeewasser …

      Reply
  8. 19

    Ich

    Interessant ist auch das Titelblatt des Mysteries Magazins Nr. 2 / 2012, das rechts unter dem Video aufgeführt ist.
    Wem ist’s noch aufgefallen?
    Die Story mit dem Titel: “Kampf ums Wasser – so lässt Nestlé die ärmsten verdursten”

    http://www.mysteries-magazin.com/images/journal/titelseiten/2012_2_big.jpg

    Reply
    1. 19.1

      uwe

      Nestle ist Nestle, solange wir noch etwas bei “Nestle” kaufen. Cola u.a. ebenso. Insofern sind wir dann Mittäter.
      Oder wenden uns anderen Quellen zu.

      Reply
      1. 19.1.1

        kurspa

        ja, da hilft nur noch selbstversorger sein, hühner, hasen, weitestgehend autark, eigene oder frei zugängliche kleine quelle, nicht brunnen, es sei denn er ist sauber, usw., wenig ist schon viel. die welt ist schon so versaut, dass man eigentlich dorthin müsste wo es keine chemiewolken gibt.

        Reply
  9. Pingback: Top-Verantwortlicher von Nestlé: “Wir haben noch nie so gut gelebt!” « volksbetrug.net

  10. 18

    kulissenschieber

    Aber aber,
    das ist doch alles lächerlich. Die Lebensmittel Fritzen erzählen was mit Lebensmitteln alles schlecht gemacht werden kann. Die Gesundheitsleute bedauern was da alles schief läuft. Die Volkswirtschaftler bejammern die Unzulänglichkeiten des Systems. Die Rüstungs-Güter Produzenten bekammern das schleppende Geschäft. Alle alle alle. Aber keiner kommt auf den Punkt. Das was uns alle miteinander verbindet. Das Geld. Oder Um es mal mit den Worten von Mayer Armschel Rothschild zu sagen : Gebt mir die Macht das Geld einer Nation herauszugeben und es ist mir egal wer die Gesetzte macht. Solange wir die Axt nicht an die Wurzel des Übels legen können wir uns nur mit Baldrian zu dröhnen.
    Gruß Euer Kulissenschieber

    Reply
  11. 17

    Pater Isidor

    Jetzt dürfte es auch inzwischen klar sein, warum vor Jahren die einzelnen Länderregierungen in der BRDDR Gesetze erlassen haben zum zwangsweisen AnschluSS an die kommunale und staatliche Wasserversorgung. Viele Menschen und vor allem Landwirte und Einödhöfe haben sich mit Waffengewalt und mit Anschlägen auf die Baumaschinen gewehrt, welche tausende von kilometerlangen Wasserrohre und Wasserleitungen in die Erde verlegt haben.

    Hat aber alles nichts genützt.

    Wäre ja noch schöner, wenn jeder seinen eigenene Brunnen bohren würde und man könnte die Millionen von Hauswasseranschlüssen zusammen mit dem kostenlos aus dem Boden kommenden Wasser nicht an die Wasser-Industry abverkaufen?

    Fragt sich Pater A. Isidor

    Reply
  12. 16

    madurskli

    Da reale Antworten gewünscht werden, gleich dies:
    Bolivien: „Wasserkrieg” in Cochabamba gegen Privatisierung des Wassers:

    Und in Erweiterung zu Brabeck & Nestlé:
    Doku: “Bottled Life”. Flaschenwahn statt Wasserhahn. Luxuswasser oder Luxus Wasser?

    Reply
  13. 15

    Firestarter

    Die Reichen sind daher reich, damit sie uns arm machen.

    Nicht wer wenig hat, sondern wer viel wünscht, ist arm.“
    Lucius Annaeus Seneca

    Reply
  14. 14

    Teuguan

    Erst einmal wünsche ich allen von ganzem Herzen ein gutes, friedliches und gesundes neues Jahr.
    Ich hoffe es gibt auch weiterhin so interessante Hinweise, wie in diesem Artikel, über die “Denke” dieser Verbrecher.
    Das Interview hat mich so fasziniert, dass ich darangegangen bin eine Abschrift davon zu machen.
    Diese Person hat soviel Macht, das er nichtmal eine Einladung zur Bilderberger-Konferenz braucht.
    Wenn SOEINER ein Interview gibt dann sollte man es sich sehr genau ansehen und auch auf die (versehentlichen?) Versprecher achten.
    Hier die Abschrift:
    „Mein Name ist Peter Brabaeck, ich komme aus Villach in Kärnten, und bin jetzt seit sieben Jahren Verantwortlicher der Nestle-Gruppe, der größten, äh, des größten Lebensmittelkonzerns der Welt, mit einem Jahresumsatz von 90 Milliarden Schweizer Franken, oder ungefähr 65 Milliarden Dollar. Und äh, ungefähr 275000 Mitarbeitern die bei uns direkt arbeiten. Also insgesamt ein relativ grosses Schiff. Wir sind die 27zigst größte Firma der Welt.
    Wir glauben heute zum Beispiel dass alles was Natur ist, ist gut. Das ist ein riesiger Wandel. Weil eigentlich, bis vor kurzem, haben wir immer gelernt dass die Natur sehr unerbitterlich ist.
    Der Mensch ist jetzt in der Lage dem der Natur etwas an Gleichgewicht zu geben, und trotzdem kommen wir jetzt in eine fast Versinnbildlichung, das alles was von der Natur kommt ist gut. Gutes Beispiel ist „BIO“. „BIO“ ist jetzt das Beste.
    „BIO“ ist nicht das Beste !!! Nach 15 Jahren verzehr von Gentechnisch Veränderten Lebensmitteln ist in den USA kein Einziger, nicht einmal ein Krankheitsfall aufgetreten. Und trotzdem sind wir in Europa so beunruhigt das uns irgendetwas passieren kann. Also auch dort ist mehr Heuchelei als sonst irgendwas.
    Schrift Einblendung: Der Nestle Konzern ist weltgrößter Abfüller von Trinkwasser.
    Ja es gibt da beiuns so ein schönes Lied, äh,
    „Wasser baucht das liebe Vieh, hollera und holleri“, wenn Sie sich erinnern können.
    Also, Wasser ist natürlich das wichtigste Rohmaterial das wir heute noch auf der Welt haben.
    Es geht darum ob wir das normale Wasserversorgung der Bevölkerung Privatisieren oder nicht.
    Und da gibt es, äh, zwei verschiedene Anschauungen. Die eine Anschauung, EXTREM würde ich sagen, wird von einigen von den, äh, NGO´s vertreten, die darauf pochen,äh, das Wasser zu einem, äh, äh, öhm, öffentlichen Recht erklärt wird. Das heißt: als Mensch sollten sie einfach recht haben, um Wasser zu haben. Das ist die eine Extremlösung. Ja!? Und die, äh, andere, die sagt: Wasser ist ein Lebensmittel so wie jedes andere Lebensmittel sollte das einen Marktwert haben. Ich persönlich glaube es ist besser, äh, man gibt einem Lebensmittel einen Wert, sodass wir alle Bewusst sind dass, das, das etwas kostet, und dann anschließend, äh, versucht das man mehr spezifisch für diesen Teil der Bevölkerung der keinen Zugang zu diesem Wasser hat, dass man dann Dort etwas spezifischerer eingreift, und da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten, also.
    Ich bin immernoch der Meinung das die größte soziale Verantwortung jedes jeglichen Geschäftsführer darin besteht das er die Zukunft, die erfolgreiche, profitable Zukunft seines Unternehmens, äh, festhält und das er die Sicherstellt. Denn nur wenn wir langfristig, äh, weiterbestehen können, sind wir auch in der Lage in der Lösung von den Problemen die es ja auf der Welt gibt aktiv teilzunehmen. Wir sind in der Lage zunächst einmal selbst Arbeit zu schaffen. 275000 hier. 1,2 Millionen, im Prinzip, direkt von uns abhängig, das macht ungefähr 4,5 Millionen Personen, weil hinter jedem Angestellten, nehm wir nocheinmal, sind drei Leute dahinter. Also mindestens viereinhalb Millionen Personen die Direkt von uns abhängig sind. Wenn Sie Arbeit schaffen wollen; dann müssen sie arbeiten. Und nicht so wie es in der Vergangenheit gewesen ist, das man die bestehende Arbeit verteilt. Wenn sie sich erinnern, der Hauptargument des, äh, äh, des 35-Stunden oder 35-Stunden Woche war, das es nur gewisse Arbeit gibt und des is besser, wir arbeiten weniger und verteilen dann die Arbeit an mehr. Das hat sich ganz klar herausgezahlt, ääh herausgezeigt dass das absolut falsch ist.
    Wenn sie mehr Arbeit schaffen wollen, müssen sie mehr arbeiten.
    Dazu müssen wir ein positiveres Weltbild schaffen für den Menschen. Und ich seh absolut keinen Grund warum wir nicht positiv über die Zukunft sein können. Wir haben noch nie so gut gelebt. Wir hatten noch nie soviel Geld. Wir waren noch nie so gesund. Wir haben noch nie so lange gelebt wie heute. Wir haben alles was wir wollen….
    Und trotzdem, psychologisch, in einer trauerstimmung.
    Zum Schluss:
    P. B. interpretiert die Bilder des Produktionsablaufes einer japanischen Fabrik auf einem Monitor . Die Japaner. Hier können sie sehen wie modern diese Fabriken sind, hoch robotisiert. Fast keine Leute.

    @Morpheus, Ich glaube auch das er mehr von seiner Klientel / Klasse gesprochen hat, obwohl er auch das Orwellsche Neusprech gut beherscht.

    Reply
  15. Pingback: Privatisierung des Wassers « Wissenschaft3000 ~ science3000

  16. Pingback: Bereitet Deutschland Angriff auf Iran vor? | S I R I U S N E T W O R K

  17. 13

    Kuschi2000

    Ich habe kurz nach Nestle gegockelt und das gefunden:
    taz:
    Anzeige gegen Nestlé verschleppt
    Nestlé soll Mitverantwortung tragen für den Mord an einem kolumbianischen Gewerkschafter. Justizbehörden der Kantone streiten sich über die Zuständigkeit.

    der Honigmann:
    Aluminiumvergiftungen durch Kapselkaffee?
    Der Einzelportionsmarkt (aktuellere Zahlen liegen leider nicht vor):
    Allein Nespresso (Nestlé) verkaufte im Jahr 2006 etwa 3 Milliarden Kaffeekapseln in 38 Ländern. Damit ist das Unternehmen der drittgrößte Kapselverkäufer (11 %). Marktführer in diesem Segment ist Sara Lee mit Pads (40%), gefolgt von Lavazza (12%).

    http://cranberrychannel.wordpress.com/2011/10/10/roma-baby/
    Rodung von Regenwald zur Palmölproduktion für Schokoriegel
    Im Jahre 2010 machte Geenpeace öffentlich, dass Nestlé einen Teil seines Palmöls, das zur Herstellung von Schokoriegeln und Keksen verwendet wird, von der Sinar Mas Group bezieht. Die Sinar Mas Group rodet entgegen den Internationen und indonesischen Recht große Flächen des indonesischen Regenwaldes für den Anbau von Ölpalmen und zerstöre damit den Lebensraum von Orang Utans.

    Lebensmittel: Panscherei im Fläschchen | Wissen | ZEIT ONLINE

    Salmonellen: Nestle USA ruft Nesquik zurück | CleanKids-Magazin

    Skandale….. – Lebensmittelallergie

    Lebensmittel: Kontaminierter Kinderkakao gelangte in Handel …

    Nestle: Milch mit Bakterien ist nur ein “Ausrutscher” – China.org.cn

    Europäische Behörde rügt Nestlé und Tetra Pak. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat derweil die Unternehmen Nestlé und …

    die weltweite Lebensmittelproduktion …. röstfirmen. 3 (Nestlé, Kraft, Sara Lee) – 40 % des weltweiten Kaffeemarktes ….. Teil kontaminiert böden und gewässer.

    28. Nov. 2005 – … die Bürger ständig, wenn es um kontaminierte Lebensmittel geht. … vom ITX-Skandal betroffenen Konzerne Nestle und Milupa ihre Produkte, …
    Posts about Nestlé written by beim Honigmann zu lesen. … Brabeck: “Nach 15 Jahren Verzehr von gentechnologischen Lebensmitteln ist … den gigantischen Krebstumoren, die sie ihrem mit GMO kontaminierten Futter zu verdanken haben?

    „Die Erkrankung kann durch kontaminierte Lebensmittel, aber auch durch ….. Die in Deutschland und der Schweiz von Nestlé vertriebene Babymilch soll von den …“

    Das spricht Bände über die Firmenidiologie und diesen Brabeck!

    Reply
  18. 12

    Achim

    Zuerst einmal ein Gutes Neues Jahr fuer Maria und alle Blogger.
    Dann die Frage aller Fragen: Warum jammern wir ueber die Zustaende,
    die uns auspluendern, versklaven und vernichten.
    Warum fordern wir nicht immer wieder und immer lauter die Beseitigung der
    Ursachen ? DEUTSCHLAND RAUS AUS DER VERFLUCHTEN EU.

    Reply
  19. 11

    Frank

    Der Peter Brabeck lebt auch so richtig schön in seiner Bilderberg Traumblasenwelt. Wenn immer mehr Menschen von der Arbeit ausgegrenzt werden, unsere Umwelt komplett auf abhängigkeit und materiellen Konsumzwang getrimmt wird. Die Geldsäcke immer Reicher und das Volk immer ärmer wird, dann wird diese Rechnung nicht mehr aufgehen. Die ersten Anzeichen ist der verschwindene Mittelstand, danach gibt es nur oben und unten. Die Finanzjuden wissen dass, haben nicht umsonst ihren Kommunismus daraus erfunden. Anschließend kommen Krisen, Revolution und Weltkrieg um den Profit weiter zu sichern.

    Reply
  20. 10

    Morpheus

    Ach übrigens, habe ich vergessen.

    Anbei ein Kurzvideo wie Herr Peter Brabaeck es möglicherweise mit dem WIR gemeint hat.

    Liebe Grüße an Alle und ein gesundes Neues Jahr, hoffentlich erkennen die Mäuse endlich dass es sinnlos ist Katzen zu wählen?

    Morpheus

    Reply
  21. 9

    Friedland

    Ein Neujahrsgruß

    Die obige Aussage “Wir haben noch nie so gut gelebt” ist, subjektiv gesehen, richtig.
    Objektiv gibt es nätürlich gewaltige Unterschiede.

    Betrachten wir die Aussage näher. Wird sie zeitlich, räumlich oder sachlich eingegrenzt, betrifft sie ein Volk, Land oder wird ein Bezug zu einem historischen Abschnitt in der Vergangenheit genommen?
    Oder pauschal, was möchte uns die Person mitteilen, möchte sie beruhigen, verwirren oder Propaganda verbreiten?

    Zugegeben, viele Fragen auf einmal.
    Schauen wir uns zu Beantwortung dieser vielen Fragen einmal die Zuschriften des vergangenen Jahres auf dieser Seite an.
    Was stelle ich subjektiv und auch objektiv fest: Es geht uns trotzt aller Katastrophenmeldungen und Untergangsgeschrei verbunden mit Panikmache in diesem Lande (noch) sehr gut.

    Hier braucht niemand physisch um sein Überleben kämpfen noch muß auch niemand auser Landes gehen, um zu überleben. Vergleiche mit früheren Zeitabschnitten zeigen ein gleiches Bild. Es ging den Menschen in diesem Land noch nie so gut.

    Und eine Katastrophenstimmung wird man auch trotz aller Versuche der agent provocateur, auch auf dieser Seite, nicht herbeischreiben können. Daß in diesem Lande nicht mehr alles im Lot ist, wissen bereits sehr viele Menschen.

    Die tatsächliche Gefahr geht nicht von der Schieflage dieses Landes aus, sondern von diesen bezahlten Agenten, die diese Situation im Auftrag ihrer Hintermänner ausnützen möchten, um Angst, Verwirrung, Unfrieden und Zwietracht zwischen den Menschen zu sähen. Das letztlich erfolglose Niederhalten der um sich greifenden “Wahrheiten” kommt hinzu wie auch das Anstiften zu sinnlosen Aktionen!

    Diese Seite sollte acht geben, daß sie nicht von den Kräften der Gegenpropaganda zerrieben wird, ähnliche Versuche hat es bei anderen Seiten schon mehrfach gegeben. Wird nicht gegengesteuert, sind die Folgen fatal.

    In diesem Sinne wünsche ich Maria Lourdes weiterhin viel Glück und Erfolg verbunden mit einer guten Gesundheit beim Betreiben dieser Seite in 2013 und viele interessante Themen, die Zeit ist danach.

    Reply
    1. 9.1

      Maria Lourdes

      Vielen Dank an Friedland! Zum Thema “Gegenpropaganda” mach ich mir keine Sorgen, zumindest so lange ich Dich und den Larry als Aufpasser hier habe.

      In diesem Sinne ein glückliches, gesundes 2013 an meine “Blog-Polizei”

      Gruss und nochmals danke

      Maria Lourdes

      Reply
    2. 9.2

      Bobby Sands

      Nach meinen Gefühl müllt die Gegenseite diese Seite inzwischen regelrecht zu.
      Auf einen sinnvollen Kommentar, kommen 5 Kommentare mit desinformatorischen, idiotischen Endzeitinhalt, bolschewistischen Agitprop, schlecht, nachgemachtes Till Eulenspiegel-Narrengefasel und pathologische, antideutsche Schmähreden aller Couleur !
      Eigentlich ein Spiegelbild des real-existierenden BRD-Alltag.
      Ich verabschiede mich hiermit, denn der BRD-Alltag reicht mir vollends.
      Wenn ich mich gezielt irgendwelchen Blödsinn aussetzen möchte, brauche ich nur zu meinen Frisör zu gehen und ihm und dessen Kunden zu lauschen.
      Diese Seite und das Anliegen ihrer Betreiberin ( Bewahrerin) gehen in Ordnung, sie ist zur Zeit, nahezu NOTWENDIG, die NOTWENDE zubegleiten, aufzuklären. Die bezahlten Narren, die an ihr hängen, sind nicht in Ordnung.
      Weiterhin, liebe Maria fröhliche Schaffenskraft,

      gehabt dich wohl,

      Für Gott, Ehre und Vaterland !

      Reply
      1. 9.2.1

        Friedland

        Maulhelden und andere Störer oder
        Weichen oder Standhalten

        Lieber Bobby Sands, deine angekündigte Reaktion ist genau das, was diese bezahlten Maulhelden mit ihrem geistigen Dünnschiß hier erreichen wollen: daß man sich zurückzieht und denen das Feld überläßt ähnlich wie die gedungen Mörder in Syrien, die sich mit ihrem Tun außerhalb der menschlichen Gesellschaft bewegen.

        Die, die gegen Bezahlung gegen ihr Land oder andere Länder als geistige Verbrecher vorgehen und in diesem Sinne Landesverrat betreiben, haben allen Pardon verloren und sind vogelfrei.
        Deshalb ist gegen diese geistigen Brandstifter und Maulhelden die schärfste Vorgehensweise gerechtfertigt, in dem diese benannt und kenntlich gemacht werden.
        Auf anderen Seiten hat man in der Zwischenzeit, um sich dieses Gesocks vom Leib zu halten, eine Zugangsberechtigung eingeführt.

        Reply
        1. 9.2.1.1

          kurspa

          b r a v o

        2. 9.2.1.2

          Bülyük Süleyman

          schreist du schon nach die Mama, Friedland? Mußt du Lizenz von Blog-Polizei wieder zurückgeben, die dir Maria verliehen hat, bist du Aufgabe nicht gewachsen. Ich bin auf die eure Seite, auch wenn du mir das nicht glaubst. Dich und Summers kann man blos so herrlich verarsche, da kann ich manchmal einfach nicht mehr, ihr beide reagiert genau nach Pawlowsche Reflex. Das ist immer wieder herrlich zu beobachten. Übrigens, ich hjabe niemand von euch verarscht, ich gehe auf Gym und wir haben in die Geschichte die 1. Weltkrieg, aber ich muß noch Referat halten, das entpricht wirklich der Wahrheit. Deshalb nochmal meine Dank an alle, di emir Tips gegeben haben.

        3. Bobby Sands

          Was heisst “ich gehe auf Gym” ?
          Wenn es das bedeutet, was ich vermute, ist die BRD echt im Eimer.
          Ich bin nicht auf “Gym” oder eine Universität gegangen. Mein “Gym” war das Leben, meine Lehrer waren deutsche Arbeiter vom alten Schlag. Und die, das kannst du mir glauben, mein lieber Güllemann waren dir an Bildung, Herz und Verstand eine Trillion mal überlegen.
          Das Problem mit Euch Schaumschlägern ist ,das ihr nicht wisst wo ihr hingehört. Jeder hatte früher seiner Platz, seine Aufgabe seinen Fähigkeiten entsprechend, Arbeiter der Stirn oder der Faust.
          Leute die das Zeug hatten, haben sich hart hinauf gearbeitet, andere leisteten auf ihrer unteren Ebene ihr Bestes, sie waren damit zufrieden, wie auch die Volksgemeinschaft mit ihnen zufrieden war.
          Heute redet man minderbemittelten Ziegenhirten, wie dir ein, sie würden andere Menschen wenn sie auf “Gym” gehen. Auf der anderen Seite vermitteln die Volkszerstörer deutschen Jugendlichen, das Handwerksberufe oder Arbeiterstellen der letzte Dreck sind, die nur von Idioten ausgeübt werden.
          Das kann nicht gut gehen.

        4. Hans-im-Glück

          @B.S.:

          Das ist jetzt wirklich das Letzte, was Du uns hier anbietest.

          Deine Schreib- und Ausdrucksweise ist nicht nur sehr unterschiedlich (mal weitgehend fehlerfrei, mal gekünstelt “türkisch”) – aber daß Du auf ein deutsches Gymnasium gehen willst, das schlägt dem Faß den Boden mitten ins Gesicht.

          Unglaublich (im wahrsten Sinne des Wortes)! Denn soooo schlecht sind unsere Gymnasien nun wirklich noch nicht.

          Meine Bitte, bevor Du Dich hier weiter produzierst:
          bitte lern Dich erstmal richtig in der deutschen Sprache zu artikulieren, also auszudrücken – dann haben wir vielleicht auch mal richtig Spaß an Deinen Beiträgen – momentan ist das Lachen eher gequält (“Herr Ober, eine Gabel, der Witz klemmt!”). 😉

        5. Bülyük Süleyman

          Ah, ist die Mama von Friedland wieder ankegommen? Habe ich dich zurückgeholt, Sands? Sag, mal: Ist dir dein Nickname nicht 10 Schuhummjern zu groß? Oder wie koimmst du dazu dir Nickname von irische Nationalheld anzuuziehen, der sein Leben für seine Ideale weggeben hat? Das würdest du doch nie tun. Du bistg einfach nur ein Blog-Großmaul, dér seine Frust an andere abreagieren muß, im Dutzend billiger.

        6. Maria Lourdes

          Bülyük hör auf hier rum zu stänkern, Kommentare zum Thema sind gerne willkommen, ansonsten wenns so weitergeht, wirf ich Dich raus!

          Gruss Maria Lourdes

        7. kurspa

          raus raus raus raus unterseeboot

        8. Bülyük Süleyman

          übrgiens, Sands, ich achte die HAndwerker, sie haben viel was ich nicht habe. Ich. weis das die Akademiker hier auf die Handwrker herabsehen, doch das ist besonders hier in Deutschland sehr ausgeprägt, dieses Übel. Ich kann nichts dafür das es #früher#, wie du sagst, anders war und heute #so# ist. Nur mit Quali kommst du heute keinen grüne Zwqeig mehr, mit Realschule ist noch Mechaniker drin, manchmal auchj mehr. Aber warum soll ich meine Chance nich tnutzen, wenn si emir angeboten wird. Du machst mich für diese Zustände hier verantwortlich, warum nicht die deutsche Politiker?

        9. Bülyük Süleyman

          @Hans-im-Glück
          erst mal. danke für diese Witz, den kannte ich bisher noch nicht. Dafür bin ich imme rzu haben. Dass die Sätze teilweile holprig rüberkommen liegt an meine schlechte Deutsch, das ich aber verbessern möchte. Sobald ich hier wieder das erst mal gepostet habe, hat sich Sands wieder eingeschaltet. Wie nennt man das? inkonsequent, glaube ich, denn er hat ja den Abgang gemacht. Kaum sah er den Ausländer aber wieder posten, schon hat er seine Vorsatz wieder über Bord geworfen. Er muß total unzufrieden und voller Haß sein. Leute wie du, die auch mal Fünf gerade sein lassen können und ein weites Herz haben und Ausländer, die südliches Tempereamente haben, die haßt er. und auich Leute die nicht seine Meinuing vertreten. Dabei übersieht er völlig, daß auch #Ziegenhirten# Handwerker sind, denn die machen aus der Milch Käse und und aus dem Fell spinnen sie etwas. Wie du siehst wiederspricht er sich genau in dem was er vorgibt zu verteidigen, nämlich das Handwerk. Er ist total inkonsequent und kann seine ganze Haß und Unzufriedenheit nur über Blog ausdrücken. denn in Wirklichkeit hält er sich in der Öffentliochkeit zurück mit allem dem, was er hier von sich gibt, denn wenn er das einem Türken oder einem anderen Ausländer ins Gesicht sagen würde, würden die ihn zu Brei schlagen! Du würdest ihn nicht wiedererkennen! Er ist total feige! Nur hier hat er große Klappe. Mich nennt er einen #minderbemittelten Ziegenhierten# und ich bin aber in Französisch einer der besten meiner Klasse. Warum arbeitet er nicht? Er kann höchstens Ende dreißig oder anfang vierzig sein, allerhöchstens 45. In Englisch bin ich leider nicht so gut, ich weis nicht an was das liegt, die Sprache ist irgendwie blöd. Damit komme ich nicht zurecht. Sie ist nicht strukturiert und ständsig taucht was anderes auf. Wenn die einzelnen Worte hier immer wieder fehlerbehaftet sind, dann liegt das an meiner Tastatur, denn oft geht auch der Nachbarknopf mit, wenn ich einen Buchstaben drücke. Und zum Ausbessern bin ich dann zu Faul.

          dostça selamlar
          B.S.

      2. 9.2.2

        Marc

        Oh man, das wäre wirklich sehr schade, wenn du hier die Segel streichst.
        Ich trage hier (noch) nicht wirklich viel zur Sache bei, weil ich immer noch am Aufbauen meiner Erkenntnisse bin.
        Aber das Wissen von Leuten wie dir, Friedland, dem Freiherrn (WO IST ER??) und einigen wenigen anderen hier. sind für mich die totale Bereicherung!
        Lupos Weggang war für mich unfassbar, hatte ich doch gerade mal 3 Monate vor seinem Tod diese, seine Seite hier gefunden.
        Aber er hat schwerstkrank bis zu seinem Tod NICHT aufgegeben und hier geschrieben.
        Er hätte sich, außer letztlich eben durch den Tod, hier niemals vertreiben lassen.

        Bitte lass’ du,Bobby, dich hier nicht von solchen bezahlten W****** vertreiben!

        Reply
        1. 9.2.2.1

          Werner

          Gestern habe ich in diesem Kommentar vermutet, daß ‘Merkelshämo’ der ‘Freiherr’ ist. Er hat den Kommentar zwar geflissentlich übersehen, es wäre aber sehr hilfreich, wenn er sich zu dieser, meiner Vermutung mal äußern würde.

      3. 9.2.3

        Werner

        @ Bobby Sands

        Wie Friedland schon sagte: “… deine angekündigte Reaktion ist genau das, was diese bezahlten Maulhelden mit ihrem geistigen Dünnschiß hier erreichen wollen: daß man sich zurückzieht …” – fände ich es auch sehr schade, wenn Du Dich zurückziehst. Du schreibst gute Kommentare und trägst zur ‘Wahrheitsfindung’ bei, also sei so gut, und bleib’ bei uns, mir würdest Du fehlen.

        Reply
    3. 9.3

      nemo vult

      Ich kann Dir nur zustimmen. Angst, Verwirrung, Unfrieden und Zwietracht sind gefährlich und schaden. Ich halte nichtsdestoweniger die Gefahr eines Zusammenbruchs der wirtschaftlichen Arbeitsteilung für real, mit allen katastrophalen, menschengemachten Folgen. Es ist eine Unvermeidlichkeit des Kapitalismus. Ich löse damit hoffentlich kein Panik aus. Der für mich einzig lohnende Ausweg heißt sich neu zu organisieren. Inneren Frieden schaffen. Einsicht gewinnen. Es wird keinen “Erlöser” geben. Die Nahrungsmittelherstellung selbst zu organisieren, regionale vom Kapitalismus befreite marktwirtschafliche Strukturen aufbauen. Das bei so vielen Menschen die Möglichkeiten der Seele und des Gewissens (Intuition und Instinkt) verschüttet sind, weil Körper und Geist versklavt sind ist tragische Realität.

      diese gut passende Formulierung habe ich gerade gelesen:

      “Aber wir wollen es so: Immer ein Feindbild, damit wir die Freunde erkennen.
      Aber es gibt hier keine Freunde, leider. Wahrheit ist nicht höflich.
      Auch das Internet ist am Ende des Tages ein reines Ablenkungsmanöver. Die Wirklichkeit und der Ernst des wahren Lebens wartet wo anders auf uns.” (OhnTod)

      Reply
  22. 8

    kurspa

    isidor, es werden fast 25 millionen rentenzahlungen geleistet, insgesamt ( laut postrentendienst ) und brabeck im dienste des rothschildkonzerns nestle vernichtet menschen – nur meine meinung.

    Reply
    1. 8.1

      W.

      Der Meinung schliesse ich mich an,siehe enorm hohe Krebsraten in der Schweiz und in Deutschland (Ecuador hat so gut wie keine Krebsfalle).

      Reply
      1. 8.1.1

        Klaus Borgolte

        Israel soll auch recht krebsfrei sein.

        Reply
  23. 7

    Krasarang

    Das besagte Interview mit dem Ceo von Nestle stammt aus dem Jahre 2006 und ist die Schluss-Szene der Doku von Erwin Wagenhofer “We feed the world”.

    Selber Lebensmittel zu produzieren ist das Gefährlichste was man tun kann, denn es besteht die Gefahr, die eigene Freiheit zu erlangen!

    Reply
  24. 6

    Morpheus

    Die große Frage ist wen er mit Wir meint?

    Wenn er die Profiteure von diesem kranken Kapitalismus meint hat er ja sogar recht.

    Reply
    1. 6.1

      uwe

      Die “Kirchen” sind voll mit im Boot. Sie sind der raffiniertere Teil der Unterdrückungsmaschine.
      Ich erinnere mich noch an viele DOPPELSEITEN mit Werbung in den großen Zeitungen für die GEN-TECHNIK ausdrücklich gefordert von den beiden großen Kirchen in unserem Lande. Ca. 1997-1999.

      Der Vatikan war auch mit Hiltler im Bett (Reichskonkordat). Ans Gegenleistung die Rattenlinie der NAZI-Bosse nach Südamerika unter Deckung durch den Papst. Dafür das die NAZI-Bosse von der Kirche gerettet wurden zahlen wir noch heute Hitlers Kirchensteuer.

      ======

      Naja, wir leben eben in einem Narrentheater.

      ======
      ======

      Die ganze Kulturgeschichte der Menschheit komprimiert in einem Satz:

      Sprach der Fürst zum Bischof: Halt du sie dumm, ich halt sie arm.

      Reply
      1. 6.1.1

        Pater A. Isidor

        Richtigstellung:

        Das Reichskonkordat (Vertrag) hat der GRÖFAZ im Jahre 1939 mit dem Vatikan und mit der Evangolischen Kirche in Wittenberg und Augsburg abgeschlossen.

        Darin ist u. a. vermerkt: Wenn die Pfarrer und die Geistlichen der Katholen und Evangolen die Gegenpropaganda von ihren Kanzeln und in ihren Hirtenbriefen gegen den Reichskanzler und Führer und sein GroSSdeutsches Reich (Deutschland und Heimatland Österreich) und vor allem gegen seine immer härter werdende Judenverfolgung unterlassen würden, dann gibt es ab sofort acht Prozent Zwangskirchensteuer aus dem Süden und neun Prozent Zwangskirchensteuer aus dem Norden seines Reiches als Zuschlag auf die Einkommensteuer und auf die Lohnsteuer.

        Da dürfte es dann doch auch vernünftig und eindeutig klar gewesen sein, daß man solche Leute vor allem über den Vatikan bzw. über die Rattenlinie in das erzkatholische Südamerika mittels gecharterten Unterseebooten retten mußte, die sowohl dem Vatikan, als auch den Evangolen bis heute Jahr für Jahr fast sieben Milliarden Euronen bescheren?

        In keinem anderen Land der Welt gibt es eine Zwangskirchensteuer und es hat auch noch niemals eine solche gegeben, nur im Heimatland Österreich und in der BRDDR und dies seit 1939 bis heute.

        So wahr mir G-tt helfe
        Euer Pater A. Isidor
        bis in alle Ewigkeit
        Amen

        Reply
        1. 6.1.1.1

          Maria Lourdes

          Das Reichskonkordat wurde am 20 Juli 1933 geschlossen, sollte der Padre wissen!

          Gruss Maria Lourdes

  25. 5

    Pater A. Isidor

    Wahrlich wahrlich ich sage Euch,

    man sagt Euch leider immer noch nicht die Wahrheit:

    Die BRDDR ist derart hoch verschuldet, daß den Politgaunern gar nichts anderes übrig bleibt, als das Wasser (und nicht nur das Wasser), welches kostenlos aus der Erde dringt, an die Monopole zu verkaufen, um die Zinsen auf die Staatsschulden Monat für Monat abbezahlen zu können.

    Die totale Verschuldung, verursacht durch das lausige und total verlogene 666-köpfige Regime in Bonn und Berlin-Pankow, zuletzt vertreten durch die Herren Eichel, Steinbrück und Rollstuhlfahrer, daß ihnen gar nichts anderes übrig bleibt, als sämtliche Wasser-Rechte in der gesamten BRDDR an die Konzerne bzw. an die US-Rentenfonds abzugeben bzw. zu verkaufen.

    Und was den 16 Millionen Rentnerinnen und Rentnern zusammen mit den den 3,4 Millionen Beamtinnen und Beamten seit gestern und in den nächsten Monaten oder nach der nochmaligen Machtergreifung des SPD-GRÜN-Regimes ab dem 22.9.2013 blühen wird, das könnt Ihr im Internet nachlesen unter “Reformen in Griechenland”, “Reformen in Spanien” und “Reformen in Portugal” ff.

    So wahr mir G-tt helfe
    Euer Pater A. Isidor
    bis in alle Ewigkeit
    Amen

    und behaupte bitte ja niemand mehr, daß da irgendwelche Vorschriften und Reformen undurchsichtig seien?

    Reply
    1. 5.1

      Merkelshämo

      Isidore: leider keine antwort zu brabaeck.

      was dieses monstrum von mensch von sich gibt ist tenor der obersten.
      nur ein unmensch, weil er von sich auf andere schließt, kann den menschen nur noch als willenloses konsumwesen betrachten.
      hier fließt aus einem deutschen der pure antimenschendreck.
      schön zu sehen, in welch verkommenen und elendigen gedanken- und moralstrukturen die elite des kapitalismus vegetiert.
      nestle war schon immer eine killerfirma – aus eidgenössischem nährboden – calvin in potenz läßt grüßen.
      eine besonders schöne blüte und zier unserer westlichen wertegemeinschaft.
      wer schon die besteuerung der arbeit als gottgegeben betrachtet in diesem kontext von wasserrechten und gesunder nahrung zeigt, daß er perversen ideen anhängt.
      die klasse dieser ideen beheimatet auch mord, heimtücke, pädophilie, satanismus, menschenopfer usw..
      ich wiß nicht welche gedanken er aus diesem großen dreckkübel herauszieht und mit herz und mund artikuliert und unheil stiftet.
      ein “großer” deutscher, den es zu überwinden gilt.
      der austausch zwischen helvetien und der brd bezüglich dieses grobzeuges auf höchster ebene funktioniert gut.
      zum schaden der bevölkerung.
      ich hoffe die urner und andere werden dieser hyäne in wasserrechtsfragen die hose herunterziehen und mit peitschenhieben davonjagen – bis über den rhein und gerne bis ins skagerak..

      Reply
    2. 5.2

      wassermann2011

      Hallo! Erstmal ein Frohes neues Jahr an euch allen!
      Recht hast Du, da stimm ich mit Dir überein..aber Du musst auch berücksichtigen das es nicht nur schulden gibt, sondern es gibt tatsächlich auch sowas wie Guthaben und zwar den Überschüssen aus dem Exports einnahmen, der typischerweise nur den 1% – max.10% in den Taschen fließt!- der Rest geht, wie Du weisst, Leer aus! Es gibt sowas wie Volksvermögen – was meinste wozu der Zenzus (unter den Deckmantel einer Volkszählung) vor paar jahren durchgezogen worden ist, um festzustellen wie hoch das Volksvermögen des Volkes? (“naja… ich gehe von den rest des mittelstandes aus”)
      ist, damit, wenn es soweit ist, die Bangster in Form von “ESM” drauf zugreifen können!
      Ich nenn mal diese “Landes Hoch-Verräter” mal Politiker-Die hatten in Wiklichkeit sehrwohl die Möglichkeit es den Konzernen & Hochfinanz nicht zu überlassen-Sie hätten zum Volke stehen können und mit kämpfen können, aber nein, all die Gehirngewaschenen
      sog.ver(zer)treter des Volkes oder soll ich lieber sagen “Loopies, Lemmige, Schlafscharfe u.s.w wissen es nicht das man “Geld” nicht essen kann!
      Ich hasse dieses System mit vollen Herzen abgrundtief!
      Die Quittung wird kommen!

      Reply
      1. 5.2.1

        Fine

        “Guthaben aus Exportüberschüssen” 🙂

        Glaube versetzt Berge, oder, wer nicht weiß, muss glauben.

        http://www.neopresse.com/wirtschaft/das-exportmarchen/

        Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen